Erschütterndes Interview mit Eltern eines schwerverletzten Weihnachtsmarkt-Opfers

Die Mutter eines Schwerstverletzten, der noch immer im Koma liegt, war nicht fähig, auf die Fragen des Reporters zu antworten. Der Vater sagte: „Danke Frau Merkel. Dich wählen wir unser ganzes Leben lang nicht mehr. Und auch unsere Freunde werden dich nicht mehr wählen“.

***

Michael Mannheimer, 25.12.2016

Die Mutter eines schwerverletzten Überlebenden war unfähig zu reden

Das obige, nur 71 Sekunden dauernde Interview mit Eltern eines Weihnachtsmarktbesuchers der bei dem Attentat des islamischen Terroristen in Berlin schwer verletzt wurde, ist erschütternd – und zeigt, welches Leid die verbrecherische Immigrationspolitik Merkels, die von allen Altparteien einschließlich der Neu-SED (Tarnname Linkspartei) getragen wird, den Deutschen zugefügt hat.

Die Mutter des Schwerverletzten war anfangs nicht fähig, auf die Fragen des Reporters zu antworten. Der Vater sagte: „Danke Frau Merkel. Dich wählen wir unser ganzes Leben lang nicht mehr. Und auch unsere Freunde werden dich nicht mehr wählen“.

Deutsche Opfer sind der deutschen Politik und den deutschen Medien kaum ein Wort wert

Während sich die Medien wochenlang darüber auslassen, wenn ein Flüchtlingskind auf der Flucht gestorben ist – bringen sie in diesem Fall kein Wort über die deutschen Opfer dieses Massakers, das voll auf Kosten des politischen Establishments und auf Merkel als der Exekutorin der Immigrationspolitik von Millionen Moslem geht.

Unter den Opfern befanden sich auch deutsche Kinder

Die sind den Medien nicht ein Wort wert. Auch kein Wort darüber, welcher Art die Verletzungen der Überlebenden sind. Nichts. Es bewahrheitet sich wieder einmal die Erkenntnis von Solschenizyn, wonach man ein linkes System daran erkennt, dass es die Opfer zu Tätern und die Täter zu Opfern macht.

Wenn eine Käßmann – vorgeschlagen immerhin für das Amt des Bundespräsidenten – als Antwort auf die islamischen Terroranschläge von sich gibt, dass man „die Terroristen lieben“ müsse und anläßlich des Berliner Massaker empfiehlt, jetzt erst recht in den Weihnachtstagen zu tanzen, dann zeigt dies, wie abgehoben von der Wirklichkeit unsere Funktionsträger bereits sind.

Ob sie solche Empfehlungen auch bei einem Anschlag von Neonazis gegeben hätte („Lasst uns die Neonazis lieben“ und „tanzen wir angesichts deren Terror“), oder ob sie in einem solchen Fall nicht zu den härtesten Maßnahmen gegen rechts aufgefordert, den Neonazismus in Grund und Boden verdammt und den Staat zur Entscheidungsschlacht gegen rechts aufgefordert hätte: Dies zu beantworten erspare ich mir hier.

Das christliche Gebot heißt „Liebet eure Feinde“. Aber es heißt nicht: „Liebet eure Mörder!“. Käßmann und ihresgleichen tanzen derzeit auf Millionen von Moslems getöteten Christen. Pro Jahr werden in den Ländern des Islam zwischen 100-150.000 Christen nur deswegen getötet, weil sie den „falschen“ Glauben haben.

Angesichts dieser Zahlen, und angesichts des Schweigens von Käßmann und der beiden Kirchen zu den Massenmorden an Christen haben die Kirchen ihre moralische Hoheit selbst beerdigt. 

Käßmanns Worte müssen wie eine Verhöhnung des Leidens ihrer Tochter in den Ohren der beiden Eltern im obigen Interview tönen.

Wer kein Mitleid mit den opfern zeigt, hat selbst auch kein Mitleid verdient

Es wird Zeit zu einem neuen Aufbruch in Deutschland. An erster Stelle muss die komplette Abschaffung der Alt-68er und ihrer Folgegenerationen in den Schulen, Universitäten, den Medien und der Politik sein. Diese haben Deutschland zeitlich schon dreimal länger terrorisiert als die Nazis in ihren 12 Jahren. 

Niemand jener Untergangs-Jünger, die ursächlich für den Niedergang Deutschlands und den Terror hierzulande Verantwortung tragen, darf verschont werden. Wer nicht sofort in Rente oder Pension geschickt werden kann, muss mit einem lebenslangen Berufsverbot belegt werden.

Diese Maßnahmen sind nicht hart. Sie sind menschlich angesichts des unmenschlichen Leids, das diese Linken ihrem eigenen Land und Volk aufgebürdet haben. Und ein Klacks gegenüber den Umerziehungslagern, in die Sozialisten aller Länder Millionen ihre Kritiker zu stecken pflegen.

 

Tags »

Autor:
Datum: Sonntag, 25. Dezember 2016 13:21
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Deutsche + europ. Opfer (der Justiz und der Migranten), Deutschland+islamischer Terror

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

35 Kommentare

  1. 1

    Wirklivh schlimme das Video, CDU blreibt auch für mich eine ein unwählbare Dreckspartei IDE= islamische Dhimmi-Kuffarunion zur Neusiedlunc der BRD und dee rot-links-grüne Dreck erst recht.

  2. 2

    Wer den blindwütigen MORD-lem-Terroristen wirklich „was Gutes tun will“ (Käsefrau: sie „lieben“), der schickt sie dahin, wo sie sowieso „am liebsten“ sind: „zu Allah“! Oder würde die Käsefrau so etwas auch über den SS-Mann sagen, der gerade einen Juden erschossen hat, oder über einen Rotarmisten, der gerade die Mutter der Käsefrau bestialisch vergewaltigt hat?! Immer nur beim Islam sind die „Beschwichtiger“ zu Gange, weil’s um dessen „Ansiedlung“ bei uns geht. Aber immer mehr Bürger durchschauen diese „Heuchler der Feindesliebe“, je mehr wir hier aufklären:

    Jetzt hat’s der großartige Beitrag von Imad Karim bis in den „Cicero“ geschafft!

    http://cicero.de/berliner-republik/migrationspolitik-jedes-unrecht-beginnt-mit-einer-luege

    Ein Kommentator wünscht sich solche Karim-Artikel „als PFLICHTLEKTÜRE für die gymnasiale Oberstufe“ – ja, das wird noch kommen, wenn diese elende „Berliner Republik“ einmal Geschichte sein wird und die Gymnasiasten sich wundern, wie doof die Menschen zwischen 2005 und 2016 einmal waren und von „Feindesliebe“ schwafelten, anstatt das mörderische Gemerkel seiner „wahren Bestimmung“ in einer Gummizelle zuzuführen!

  3. 3

    Alter Sack,

    wenn Sie Lust und Zeit haben, können Sie gerne unserem Forum, welches von Imad Karim gegründet wurde, beitreten. es heiß Deutschland mon amour und wir sind eine geschlossene Gruppe mit inzwischen fast 20.000 Mitgliedern. ich bin dort im Team von Imad Karim tätig. Die Mitglieder sind natürlich ein Querschnitt durch die Bevölkerung Deutschlands wir haben aber auch Mitglieder aus aller Welt ud gebn allen die Chance zu diskutieren, wenn die Regeln der Höflichkeit eingehalten werden.

  4. 4

    http://www.pi-news.net/2016/12/froehliche-weihnachten/
    Fröhliche Weihnachten?

    ALLEN PATRIOTEN – FRÖHLICHE WEIHNACHTEN (trotz allem)!

    Allen Schatzsuchenden – Fahrt nach Hause (möglichst schnell).

    Alle Systemlingen / Gutmenschen sollen zum Teufel (ihrem Herrn) gehen, dem sie sich angedient haben.

    Amen.

  5. 5

    „Danke Frau Merkel. Dich wählen wir unser ganzes Leben lang nicht mehr. Und auch unsere Freunde werden dich nicht mehr wählen“.

    Hauptsache die wissen dann auch was sie statt Merkel wählen müssen. Wenn die nämlich politisch keine Ahnung haben dann wählen sie womöglich die noch Schlimmeren von SPD, GRÜNEN oder LINKEN. Ich hoffe aber sie haben Ahnung und wählen somit die AfD.

    Man muß dabei nur aufpassen daß AfD oder aber CDU/CSU immer höher liegen als die SPD. Denn der Feind will daß wir unsere Stimmen aufteilen damit durch einen blöden Zufall ( hinsichtlich der Prozente ) Rot-Grün rankommt.

  6. 6

    PI-Funde:

    http://www.pi-news.net/2016/12/vater-eines-opfers-von-berlin-merkel-dich-waehle-ich-mein-ganzes-leben-nicht-mehr/

    #66 Roadking (23. Dez 2016 21:27)
    Interessant wäre es für die Angehörigen der Opfer, eine zivile Schadensersatzklage gegen die Todesraute in Betracht zu ziehen.

    Bei den „falschen“ Opfern sind Opferbilder nicht erwünscht. https://twitter.com/AlexiaStellar/status/812219041993605120

    PS Auf allen Kanälen die trauende tunesische Familie des Mördlings.
    Hat jemand im bunt-deutschen Fernsehen die Familie vom ermordeten polnischen Fahrer oder Familien der Ermordeten am Breitscheid-Platz gesehen?
    *Täter-Medien*

  7. 7

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article160580705/Ein-Dilemma-macht-Merkel-seltsam-sprachlos.html
    Selten zuvor sind die Worte eines Regierungschefs so enthusiastisch geteilt worden. Die im Bundeskanzleramt aufgenommene Ansprache rast seit dem Anschlag in Berlin vom Montagabend durch alle sozialen Medien im Internet. Es gibt sie in kurzen und langen Versionen und sogar mit Untertiteln in unterschiedlichen Sprachen: „Der Staat muss darauf mit der notwendigen Härte reagieren“, lautet der Kernsatz der Botschaft: „Wer jetzt noch verharmlost, wer jetzt noch nach Entschuldigungen sucht, der (hat sich) von der Gemeinschaft aller Bürger isoliert.“ Schließlich: „Jedermann weiß, dass es eine absolute Sicherheit nicht gibt, aber diese Einsicht kann nicht die staatlichen Organe davon abhalten, mit allen verfügbaren Mitteln gegen die Terroristen Front zu machen.“

    Es sind die Worte des Regierungschefs einer wehrhaften Demokratie. Aber es ist nicht Angela Merkel (CDU), die da spricht, sondern Helmut Schmidt (SPD) nach der Schleyer-Entführung 1977. …

    Eine Woche, nachdem der Terror nach Deutschland kam, hat Angela Merkel noch keine Antwort gefunden. Bisher hat sich die Bundeskanzlerin darauf beschränkt, ihrer Betroffenheit Ausdruck zu verleihen und zur Besonnenheit zu mahnen…

  8. 8

    http://nicolaus-fest.de
    Blick in Medien: Angst contra Gelassenheit

    Nach Köln und Ansbach, nach Freiburg und Bochum, nach den zahllosen sexuellen Übergriffen macht der Anschlag von Berlin endgültig deutlich: Die Menschen, die wir „geschenkt“ bekamen (Katrin Göring-Eckhardt), sind fast nie Facharbeiter, oft keine Flüchtlinge, häufig Kriminelle, nicht selten Terroristen.

    Immer wieder zu lesen: Die Herkunft von Migranten festzustellen, die ohne Papiere einreisten, sei außerordentlich schwierig. Das mag man kaum glauben. Offenkundig herrscht Merkel’s ‚Neuland’, also ihr Eingeständnis, von den digitalen Veränderungen der Welt keinen Schimmer zu haben, auch auf Verwaltungsebene. Denn mögen viele Migranten ihre Ausweise auch vernichten, ein Handy haben sie alle. Und dieses Handy zeichnet auf, mit wem und welchem Land jemand regelmäßig telefoniert, in welcher Sprache er SMS versendet und empfängt, auf welchem Weg er nach Europa kam. Mehr Informationen braucht man nicht. Vermutlich wissen Google und facebook sehr viel besser als die deutschen Behörden, wer sich in diesem Land aufhält und woher er kommt. Dort sollte man einmal nachfragen.

    „Der Islam, der eine so furchtbar kurze Religion ist, ist mit dieser seiner Trockenheit und trostlosen Einfachheit der Kultur wohl vorwiegend eher schädlich als nützlich gewesen, und wäre es auch nur, weil er die betreffenden Völker gänzlich unfähig macht, zu einer anderen Kultur überzugehen. Die Einfachheit erleichtert sehr seine Verbreitung, war aber mit derjenigen höchsten Einseitigkeit verbunden, welche der starre Monotheismus bedingt; und aller politischen und Rechtsentwicklung stand und steht der elende Koran entgegen. (…) Abgesehen von der allgemeinen Rechtlosigkeit vor dem Despotismus und seiner Polizei, von der Ehrlosigkeit aller derer, die mit der Macht zusammenhängen, wofür die Gleichheit aller, die Abwesenheit von Adel und Klerus keinen Ersatz gewähren, entwickelt sich ein diabolischer Hochmut gegenüber dem nicht-islamischen Einwohner und gegenüber anderen Völkern, bei periodischer Erneuerung des Glaubenskrieges, ein Hochmut, wodurch man gegen den noch immer unverhältnismäßig größten Teil der Welt und dessen Verständnis abgesperrt ist.“
    Jacob Burckhardt, ‚Weltgeschichtliche Betrachtungen’, entstanden um 1870

  9. 9

    Danke „Alter Sack“ futer Artikel im Cicero…aber er wird uns nich helfen… so nicht…erst wenn 50% dcder wähler aud die Straße gehen und fefen diese Elite DDR2.0 und Oppos. demonstrieren.

  10. Bernhard von Klärwo
    Sonntag, 25. Dezember 2016 19:05
    10

    Vor paar Tagen schrieb ich schon, in den USA wären schon überall die Konterfeis der Opfer, u. ein Kurzliebenslauf bekannt gemacht.

    Nichts bei uns. Der Staat deckelt, wenig wurde bekannt, allein von den Opferhinterbliebenen, wenn die Medien gnädigerweise was veröffentlichen.

    Hier einige Opfer:
    http://edition.cnn.com/2016/12/23/europe/berlin-christmas-market-attack-victims/index.html

  11. Bernhard von Klärwo
    Sonntag, 25. Dezember 2016 19:06
    11

    …lebenslauf

  12. 12

    @ Hirn-Reiniger #7

    Das ist die Antwort Merkels: Die brandgefährlichste Frau der Welt gibt sich „volksnah“ und kauft Butter, Quark und Mon Cheri im HIT-Markt:

    https://www.bild.de/politik/inland/angela-merkel/hier-kauft-die-kanzlerin-fuer-weihnachten-ein-49468930.bild.html

    Wohlgemerkt: Die Frau an der Supermarkt-Kasse ist dieselbe „Todesdame“, die nach dem Massenmord durch einen ihrer „Schützlinge“ in Berlin erklärte, daß es ihr Hauptziel sei, daß wir so weiterleben sollten, wie wir derzeit mit Mördern und Verbrechern „OFFEN miteinander leben“! Das ist als ob man einem Ertrinkenden zurufen würde: MEHR DAVON! SCHLUCKS EINFACH RUNTER!

    Gleichsam DIE BANALITÄT DES BÖSEN (H. Arendt) spricht aus jedem Foto und jedem Wort dieser Person, deren Anblick ich nicht mehr ertragen kann.

    Demgemäß werden nach dem Anschlag von Berlin NICHT etwa Deutsche „stärker geschützt“, sondern sog. „Asylanten-“ oder „Flüchtlingsheime“, d. h. die KASERNEN, in denen die „Terror-Armee“ der Kanzlerin STATIONIERT ist! Das liest sich dann so (gegen Bezahlung):

    https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/12/24/berlin-vermehrt-uebergriffe-und-poebeleien-gegen-fluechtlinge/

    Und so schützte UNGARN die Budapester Weihnachtsmärkte:

    https://deutsch.rt.com/newsticker/44643-budapester-weihnachtsmarkte-uberwachen-schutzenpanzerwagen/

  13. 13

    Britischer Geheimdienst: In Deutschland steht eine Armee von mindestens islamischen 7.000 Terror-Verdächtigen bereit

    Diese Armee ist leider viel grösser und von der Merkel-Regierung hereingelassen worden.WE.

    [13:10] Leserkommentar-DE:
    Merkel hat mindestens!!! mehrere Hundertausend orks in Stellung gebracht welche nur eine Aufgabe kennen über die dummen Deutschen herzufallen, zu vergewaltigen und zu morden. 7.000 dass ich nicht lache. Diese verharmlosende Zahlen sind genauso Volksverdummung wie das ständige Gesäusel von angeblichen „Flüchtlingen“.
    Wann endlich werden die Deutschen begreifen es sind keine Flüchtlinge sondern mehrere Hundertausend Mordbuben welche uns mit Gewalt vom friedlichen Islam überzeugen werden.

    Mindestens 20% aller „Flüchtlinge“ sind an der Waffe ausgebildete Terroristen. Die Frage ist, wie viele werden uns angreifen.WE.

    https://michael-mannheimer.net/2016/12/25/britischer-geheimdienst-in-deutschland-steht-bereits-eine-armee-von-mindestens-islamischen-7-000-terror-verdaechtigen-bereit/

    : Wir sind im Krieg – im islamischen Krieg!

    Das deutsche Volk muß heute feststellen: Weil wir uns nicht auf diesen Krieg vorbereiten durften, weil uns unsere ‚Politik‘ wehrlos gemacht hat, befinden wir uns verteidigungsunfähig im Krieg! Die Krieger, die Mörder sind zu Hauf unter uns!

    Genauso soll es aussehen. Unsere politischen Hochverräter haben uns wehrlos gemacht. Aber nicht ganz.WE.

    https://conservo.wordpress.com/2016/12/24/wir-sind-im-krieg-im-islamischen-krieg/

  14. 14

    Diese „Syrer“ stammen aus über 60 verschiedenen Staaten, hauptsächlich islamer Gesetzgebung, wobei Tschetschenen, Pakistaner, Saudis, Libyer, etc. das Groß darstellen.
    Nachdem sie nun in Aleppo besiegt und hinausgeworfen wurden, samt ihrer Handfeuerwaffen, werden viele nunüber Idlib und die Türkei das reiche Germany ansteuern.
    Es gibt genügend Bilder, wie sie die Autobusse besteigen.

  15. 15

    @ Hirn-Reiniger 7#

    Sie wissen doch sicher noch, wie das im Sommer war… da war SIE auch ganz angefressen, daß SIE wegen diesem blöden „Amokläufer“ nach München fliegen sollte, wo sie doch schon in Urlaub war. Weiß noch jemand, wie der Typ hieß, der von München?
    An der Sache ist was dran, daß hier die islamischen Attentate medial begraben werden und zwar nach kurzer Zeit, meist eine Woche..

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/angela-merkel-will-sich-zur-lage-nach-attentaten-aeussern-14358422.html

    Sicher ist SIE deshalb nicht da, weil sie in Weihnachtsurlaub ist.

  16. 16

    @ Alter Sack 11#

    Das ist die Höhe!
    Als ob SIE für sich privat selbst einkaufen würde!
    Dazu hat SIE ein ganzes Batallion von Haushaltspersonal.

    Bestenfalls gibt SIE den Einkaufszettel raus.
    Wenn überhaupt.

    Frechheit, nach so einem Horror wie Berlin auf harmlose Graumaus zu machen, damit man möglichst für den Wahlkampf ja keine Gelegenheit ausläßt, das angestammte weibliche Wählerzielpublikum 60+ anzusprechen.

  17. 17

    Ungarn unternimmt nicht nur etwas gegen den Terrorwahn sondern hilft auch Deutschem Ehemann und einem fünfjährigen Jungen eines ungarischen Opfers. Das ist hier in Deutschland Unsitte geworden, den Deutschen Hilfe anzubieten geschweige denn zu helfen. Putin wäre längst in das Krankenhaus zu den Opfern geeilt…
    Nächstenliebe beschränkt sich nicht auf den Fremden sondern wahrlich auf den Nächsten, Frau Merkel. Gingen Sie mehr in die Kirche, Frau Merkel, wie Sie es von uns Deutschen verlangten, wüssten Sie auch Bescheid um die Lehre Jesu. Lies nicht nur den Koran, Angela, lies mal in der Bibel vor allem das Neue Testament, dann wird Dir auffallen, dass die meisten Opfer Weihnachten im Kreise ihrer Liebsten gefeiert hätten, wenn Du nicht die Gehilfen des Teufels gerufen hättest.

    Unter den Opfern ist auch eine Ungarin, deren Mann Deutscher ist. Der ungarische Außenminister sagt dazu, dass sie das erste tschechische Opfer eines Terror-Angriffs in Europa sei, so nahe zur Heimat. Er gestand dem Mann des Opfers alles Mögliche an Hilfe und dem ungarischen Volk zu, alles zu tun, was der ungarischen Regierung in der Macht steht, solche Gräueltaten in Ungarn zu verhindern.“ Solche Worte hört man hier garnicht, weil es nicht mal den Anschein gibt, etwas an der schlimmen Lage zu ändern…
    Quelle: https://www.theguardian.com/world/2016/dec/21/berlin-christmas-market-attack-the-victims

  18. 18

    🙂 🙂 🙂

  19. 19

    Aporpos Kinder

    http://www.dailymail.co.uk/news/article-4049524/The-mulled-wine-stall-completely-crushed-People-tearing-wooden-panels-British-holiday-maker-describes-moment-truck-deliberately-ploughed-Berlin-Christmas-market.html
    ‚We saw a child under the truck‘
    British man says young child was crushed underneath wheels of 25-tonne lorry

    Tourists saw a young child being crushed underneath the hijacked truck which ploughed through a Berlin Christmas market last night, killing 12 and wounding around 50.

    Mike Fox and his partner were a ‚few metres‘ from being run down by the lorry driven by an unknown attacker who managed to flee the scene of the carnage.

    ‚There were children in the market. My girlfriend saw a child under the truck,‘ Mr Fox said shortly after the attack near the Kaiser Wilhelm Memorial Church on Breitscheidplatz.

    Die Lückenpresse berichtet lediglich:
    http://www.rbb-online.de/politik/beitrag/2016/12/opfer-anschlag-breitscheidplatz-mind-4-auslaender.html
    Kinder seien aber nicht unter den Getöteten.

    UND WAS IST MIT VERLETZTEN?
    Wie viele Kinder sind darunter?

  20. 20

    Die Buntenregierung hat aus dem Terror gelernt und zieht Konsequenzen:

    http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/innenministerium-schlaegt-abwehrzentrum-gegen-fake-news-vor-regierung-will-fuer-abweichler-politische-bildung-intensivieren-a2007324.html
    Innenministerium schlägt Abwehrzentrum gegen „Fake-News“ vor – Regierung will für Abweichler „politische Bildung“ intensivieren

    http://www.achgut.com/artikel/morgen_kinder_wirds_was_geben_ein_abwehrzentrum_gegen_desinformation
    Morgen, Kinder, wird’s was geben! Ein Abwehrzentrum gegen Desinformation

    Geschieht der Wille der amtierenden Bundesregierung, so wird sich Deutschland im kommenden Jahr aus dem Kreis der europäischen Demokratien verabschieden. Im Berliner Regierungsviertel werden hektisch Vorbereitungen einen Rechtsbruchs getroffen, den eine eigens dafür zu schaffende Behörde exekutieren soll… wird nun bekannt, dass man im Bundesinnenministerium mit den Planungen für den Aufbau eines „Abwehrzentrums gegen Desinformation“ begonnen hat.

    Angesiedelt nicht irgendwo, sondern direkt unter dem Dach des Bundeskanzleramtes, im Bundespresseamt, soll das neue Amt Falschmeldungen, Hass, Hetze und Beleidigung aus dem Internet filtern und gegen die Urheber vorgehen. Auf gut Deutsch, die Bundesregierung und das Kanzleramt im Besonderen wollen fortan allein entscheiden, was falsch und was richtig ist.

    Denn sobald sich eine Regierung anmasst, für das Volk zu entscheiden, was wahr oder unwahr sein soll, hat sie die Schwelle zur Diktatur überschritten.

  21. 21

    @Alter Sack
    @eagle1

    SHOCKING NEWS – SHOCKING NEWS – SHOCKING NEWS
    Die Russen haben die schon vorbereitete Ansprache Merkels nach dem nächsten Terror-Anschlag geleakt:

    Sehr verehrten die, die schon länger hier leben!
    Meine liebe neu Dazugekommene!

    Die hochprofessionelle Arbeit der Mitarbeiter des Abwehrzentrums gegen Fake-News und Häitspitsch mit den Länderbehörden und Bundesorganisationen hat wieder reibungslos funktioniert.

    Nun ist aber der IS einmal da, also müssen wir, die schon immer hier leben, endlich lernen, damit umzugehen und nicht dauernd die Frage nach einer vermeintlichen Schuld zu stellen!
    Sorge bereitet uns, dass noch immer IS-Kämpfer, die schon zu uns gekommen sind, ausgegrenzt werden, nur weil sie schwarze Fusselbärte und dunkle Flaggen haben und Anschläge verüben.

    Nur gemeinsam können wir, und darin sind sich alle demokratischen Parteien einig. Deshalb sollen wir uns nicht beirren lassen und unsere weltoffene und tolerante Lebensweise. Dabei müssen wir akzeptieren, dass absolute Sicherheit nicht – darauf haben wir keinen Anspruch. Trotzdem können wir, sollten wir, müssen wir.

    Der Kampf gegen die Verantwortlichen solcher Einzelfälle, dass die, die bei uns bleiben werden, damit nichts zu tun bekommen, das ist es, was mich antreibt, und ich weiß, wir schaffen das, denn wenn ich jetzt sage, dass wir das nicht schaffen, was wäre dann mit den möglich vielen Menschen im Land? Das habe ich auch meinem französischen Amtskollegen gesagt.

    Natürlich gibt es noch da und dort Schwierigkeiten, das will ich nicht leugnen.
    Wer aber wenn nicht wir, sollte fähig sein, etwas Gutes aus dieser Zeit zu machen?
    Wir müssen uns also jetzt gleichsam selbst übertreffen – das können wir, sollten wir, müssen wir.

    Wer bibelfest ist und seine Blockflöte griffbereit hat, wird problemlos und kultursensibel eine LKW-Länge Abstand halten können und besonnen reagieren. Es hilft auch, öfter in die Kirche zu gehen – dort fahren noch keine LKWs, es können lediglich mal die Köpfe abgeschnitten werden.

    Wenn gemeint sein sollte, dass die Menschen schlichtweg keine Terroristen bei uns aufnehmen wollten, dann stehen dem das ethische Fundament der CDU und meine persönlichen Überzeugungen entgegen. Den Kurs kann ich und die CDU nicht mitgehen.

    Wer in den postfaktischen Zeiten nicht ankommen und kein freundliches Gesicht zeigen will, der benötigt dringend einen Integrationskurs. Ansonsten drohen bis zu 5 Jahre Haft für Fake-News.

    Offenheit wird uns mehr Sicherheit bringen als Abschottung.
    Eine Rückkehr in eine Welt vor der Globalisierung wird es nicht geben.

    Wir können auf kein einziges Talent, auf keinen Menschen in unserer Gesellschaft verzichten.

    Der IS gehört unzweifelhaft zu Deutschland!

    Inschallah!

    PS Das wird in einer immer unergiebiger werdenden Endlosschleife wiederholt.

  22. 22

    @ Benedikt 16

    Und wer die Gehilfen des Teufels ruft der ist des Teufels.
    Wahrlich, SIE ist des Teufels.
    Und dazu zählen dürfen sich alle anderen Gauck, Roth, Göring, Maas, Gabriel, Stegner, Kauder, Misere, und und und, auch all IHRE Schergen nicht zu vergessen und all die Helfershelfer.
    Für mich ist das was da Schein reGIERt nichts anderes als eine gigantische gefährliche hoch kriminelle Vereinigung.
    Schlimmer noch als die eigentlichen Terroristen.

    Denen ihre Strafe wird unermesslich sein.

    Allesamt haben SIE aus der Geschichte gelernt nichts aus der Geschichte gelernt zu haben.

    Dumm bleibt nun mal dumm und dagegen hilft auch keine Pille.

  23. 23

    Seltsam mutet es an, zu lesen und dann zu begreifen, dass der Truck Stahl aus Turin nach Berlin gebracht hatte, und der Attentäter den umgekehrten Weg von Berlin über Turin in das nur knapp 2 Std. entfernte Milan floh, wo er schon mal im Gefängnis saß!
    https://www.theguardian.com/world/2016/dec/21/berlin-christmas-market-attack-a-graphical-guide-to-what-we-know-so-far

  24. 24

    @#15 eagle1
    Sonntag, 25. Dezember 2016 22:12
    @ Alter Sack 11#

    Glaube „Blöd“ kein Wort.
    Schon aus dem banalen Grund, dass Lebensmittel, die Staatschefs verzehren, aus Sicherheitsgründen überprüft werden müssen.

    Wenn das mal tatsächlich so war, dann nur als Inszenierung – das Billigzeug landet danach im Müll.
    In Wirklichkeit wird fein und sicher gefressen.

  25. 25

    http://cicero.de/berliner-republik/migrationspolitik-jedes-unrecht-beginnt-mit-einer-luege
    Jedes Unrecht beginnt mit einer Lüge
    Der Fall Anis Amri verdeutlicht die zahlreichen Widersprüche in der Migrationspolitik. Imad Karim, Filmemacher und Gewinner eines Integrationspreises, versteht schon lange nicht mehr, was sich in Deutschland abspielt. Es sei eine ideologisierte Scheinwelt, in der wir lebten

    http://www.andreas-unterberger.at/2016/12/justiz-und-politik-die-wahren-tter-von-berlin/
    Justiz und Politik: Die wahren Täter von Berlin

  26. Bernhard von Klärwo
    Montag, 26. Dezember 2016 0:38
    26

    Gaucks Freund, Islam-Missionar Aiman A. Mazyek:
    http://www.mz-web.de/image/1514966/max/1920/1080/7d1489d87c43988bf57ff25a893b693f/yi/148c5a00af331143-jpg.jpg
    „Terror bleibt Terror, egal wo und von wem begangen. Unser Land wird sich weder den Terroristen beugen, noch denen, die den Terroristen in die Arme spielen, indem sie gegen Flüchtlinge und Muslime Stimmung machen“, (Vorsitzender Aiman Mazyek; islam.de/28280)

    Merkels Freund, Islam-Missionar Aiman A. Mazyek: „Wer allein die Flüchtlingspolitik der Bundeskanzlerin für den AfD-Wahlerfolg verantwortlich macht, verkennt die tiefe Verankerung von rassistischen Ressentiments in unserer Gesellschaft.“
    http://bilder.t-online.de/b/78/93/09/66/id_78930966/610/tid_da/aiman-mazyek-unterstuetzt-kanzlerin-angela-merkel-.jpg

  27. Bernhard von Klärwo
    Montag, 26. Dezember 2016 0:51
    27

    @ Benedikt #22

    Sie müssen das so sehen, Anis Amri hatte wohl gedacht, er werde erschossen, wenn er aus dem LKW steigt. Aber kein Kafir erschoß ihn in Berlin. So floh er vermutl. zu seinen islamischen Auftraggebern nach Frankreich. Sie werden ihn daran erinnert haben, daß seine Mission erst dann vollendet sei, wenn er dabei draufgehe.

    Ob er in Italien einen weiteren Auftrag durchführen oder wen er dort treffen sollte ist unklar. Jedenfalls hat er seine Erschießung provoziert, damit er zum islamischen „Märtyrer“ werden konnte.

    Jetzt erst konnte/kann der IS sein Bekennervideo veröffentlichen, ihn als vorbildliche Ikone darstellen, seiner Familie Rente bezahlen…

  28. schwabenland-heimatland
    Montag, 26. Dezember 2016 1:38
    28

    Deutschland hat sich zum politischen Lügenstaat entwickelt und die sowohl kritischen, als auch handzahmen Bürger sind die Versuchskaninchen wie weit man in einer sogenannten Demokratie in Richtung Diktatur gehen kann!

    Wie offen werden in Deutschland die Hintergründe des Terror-Anschlags Anis Amri diskutiert? Eine Außenansicht des Schweizer Ringier-Chefpublizisten Frank A. Meyer.
    Wie steht es um Deutschland nach dem Attentat?
    Die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“, einsame Stimme der kritischen Vernunft, beklagt in ihrer Samstagsausgabe, „dass gar nicht erst Zusammenhänge hergestellt werden dürfen, die auf der Hand liegen“.
    Hier seien diese verbotenen Zusammenhänge zunächst aufgezählt:
    Erstens darf kein Zusammenhang hergestellt werden zwischen dem Terrorattentat von Berlin und der massenhaften Migration nach Deutschland, von Nordafrika, Arabien oder Afghanistan.
    Zweitens darf kein Zusammenhang hergestellt werden zwischen dem terroristischen Attentäter und dem Islam.
    Drittens darf kein Zusammenhang hergestellt werden zwischen der Willkommenskultur für Migranten und dem eklatanten Versagen der deutschen Sicherheitsbehörden.
    Werden Deutschlands Journalisten zu moralischen Scharfrichtern?
    Wer solche Zusammenhänge trotzdem herstellt, wird bestraft: durch Denunziation als Rassist, Rechtspopulist, im verschärften Fall sogar als Faschist. Die Strafe wird vollzogen von Grossmedien, vom öffentlich-rechtlichen Fernsehen, vom öffentlich-rechtlichen Radio, von Tages- und Wochenzeitungen. Deutschlands Journalisten haben einen neuen Berufszweig entdeckt: den des moralischen Scharfrichters.
    Mit Schweizer Blick sei nun trotzdem versucht, ja gewagt, die unter medialer Strafe stehenden Zusammenhänge herzustellen:
    Erstens hat Deutschland im Sommer 2015 mit der autoritär verfügten Grenzöffnung durch Bundeskanzlerin Angela Merkel zeitweise die Kontrolle über die Einwanderung verloren. Noch heute sind mehr als 300.000 Einwanderer von den Behörden nicht erfasst.
    Niemand weiss, wo sie sind, geschweige denn, wer sie sind. Deutschland ist damit zum Schlaraffenland für Migranten geworden, deren Ziel nicht ein Leben im Rechtsstaat ist, sondern kriminelle Betätigung, vom Drogenhandel bis zum Terrorismus.
    Zweitens unterhielt der inzwischen in Mailand erschossene Attentäter von Berlin intensive Kontakte zur internationalen Szene des radikalen politischen Islam. Er verkehrte überall, wo er hinkam, in der Salafistenszene und pflegte engsten Umgang mit deren Hass-Imamen.
    Drittens hat die moralisch aufgeladene Willkommenskultur eine Stimmung geschaffen, in der Sicherheitskräften Empörung entgegenschlägt, wann immer sie entschlossen gegen fehlbare Migranten einschreiten. Auch Abschiebungen werden von Protestgeheul begleitet.
    Polizei hat gezögert – und versagt
    Das Zögern – und Versagen – der Polizei im Fall des Tunesiers, der als „Gefährder“ bekannt war und trotzdem im ganzen Land herumreisen konnte, hat auch zu tun mit einer Zögerlichkeit, die zur herrschenden Schwärmerei für Migranten passt.
    All das soll in den deutschen Medien nicht diskutiert werden. Eine ganze Talkshow des ZDF wurde darauf verwendet, den Beweis zu führen, dass es sich beim Täter, der mit einem gestohlenen Truck in den Weihnachtsmarkt bei der Gedächtniskirche fuhr und zwölf Menschen tötete, um einen geltungssüchtigen Irrläufer gehandelt habe, nie und nimmer aber um einen islamisch motivierten Terroristen.

    Wobei der Begriff „islamisch“ im Zusammenhang mit Terror ebenfalls verboten ist. Es muss heissen: islamistisch – als saubere Unterscheidung und Trennung vom Islam. Eine Worterfindung des moralisch korrekten deutschen Neusprech, in der islamischen Welt völlig unbekannt.
    So stehen die Dinge in Deutschland.
    Politiker und Publizisten und Pastoren betätigen sich als Bürger-Erzieher. Die Machtelite in ihrer Berliner Blase beschwört „die Menschen draussen im Lande“, keine Angst zu haben und den Alltag im öffentlichen Raum in vollen Zügen zu geniessen, derweil die Minister, die solcherlei empfehlen, selbst von Leibwächtern umgeben sind und über gepanzerte Limousinen verfügen, die ausserdem von Polizeieskorten begleitet werden.
    Bundespräsident spaltet die Bürgerschaft
    Auch beschwört der Bundespräsident die Bürgerinnen und Bürger, sich nicht spalten zu lassen, derweil er selbst die Bürgerschaft spaltet: in Dunkeldeutsche, die Merkels Migrationspolitik negativ gegenüberstehen, und Helldeutsche, die der Willkommenskultur ihr weihnächtliches Hosianna singen.
    Schliesslich wird davor gewarnt, die Migranten, also die Muslime, unter Generalverdacht zu stellen. Ein solcher Verdacht wird allerdings gar nicht erhoben. Es sei denn, man diffamiere Kritik an der offiziellen Migrationspolitik als solchen.
    Zu alledem ist noch einmal die „Frankfurter Allgemeine“ zu zitieren. Sie stellt fest, dass die Politik „viel zu lange an einer Willkommenskultur festgehalten“ habe, „die alles ausblendet, was nicht ins harmonische und selbstverliebte Bild passt“.
    Und – so wäre hinzuzufügen – die Bürger ausgrenzt, denen dieses Bild nicht passt.
    Der Text erschien zuerst in der Schweizer Zeitung „SonntagsBlick“.

    http://www.focus.de/politik/deutschland/berlin-anschlag-deutscher-winter-2016_id_6404292.html

    Übrigen im gleichen Focus ist zu lesen:

    Zitat: „Nach dem Terror von Berlin: Umfragewerte der AfD steigen deutlich – das steht zwar in der BILD auch, aber doch mal wieder verschlüsselt – ohne Kohle bezahlt nicht zugänglich – weil es diesem Schei… IslamaffinenWillkommenskultur – Blatt nicht passt.
    Genau vor 10 Jahren widmete der Spiegel zum gleichen Thema tatsächlich noch eine völlig andere, gegenteilige Meinung. Auch diese linke Zeitung ist inzwischen wie bekannt selbst dem gleichen Wahnsinn wie die BILD verfallen. Sie sitzen inzwischen gemeinsam ideologisch aufgerüstet mit dem Islam im gleichen trojanischen Pferd!
    Wie sich die Medien komplett nach der Merkel Politik ausgerichtet und gedreht haben – Wahnsinn!
    War dies nun damals das erste „FAKE news“ oder „political incorrekt“..
    Oder konkret gesagt > ganz nah an der Wahrheit?!
    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-50990541.html

  29. Bernhard von Klärwo
    Montag, 26. Dezember 2016 1:48
    29

    VOLK HABE NICHTS ZU BEFÜRCHTEN,

    ABER DIE „FLÜCHTLINGE“, Anis Amris Glaubensgenossen

    Berlin: Vermehrt Übergriffe und Pöbeleien gegen Flüchtlinge
    Deutsche Wirtschafts Nachrichten | Veröffentlicht: 24.12.16

    Nach dem Lkw-Anschlag in Berlin ist es offenbar zu verstärkten Übergriffen und Pöbeleien gegen Flüchtlinge gekommen.

    😛 MIR KOMMEN DIE TRÄNEN!

    „Nach dem Anschlag vom Breitscheidplatz lässt Berlins Sozialsenatorin Elke Breitenbach prüfen, ob Flüchtlingsunterkünfte stärker geschützt werden müssen…
    https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/12/24/berlin-vermehrt-uebergriffe-und-poebeleien-gegen-fluechtlinge/#cxrecs_s

  30. 30

    @ Hirn-Reiniger
    Sonntag, 25. Dezember 2016 15:24
    6

    Hat jemand im bunt-deutschen Fernsehen die Familie vom ermordeten polnischen Fahrer oder Familien der Ermordeten am Breitscheid-Platz gesehen?
    *Täter-Medien*

    ————————————–

    sag mal was rauchst du denn? :-)))

    laut der käsefrau der kirche sollen wir die terroristen in den arm nehmen, nicht die opfer.

    dieses psychopathische kommunistische gedankengut ist schon längst in den köpfen unserer hobbyadolfs

  31. 31

    @ Hirn-Reiniger #24

    Selbstverständlich ist das alles „Inszenierung“ – um NORMALITÄT ZU SIMULIEREN! Ätsch, ich geh aber gefahrlos einkaufen (wenn auch mit Bodygards – aber soweit reicht die Hirnmasse des BLÖD-lesenden Merkel-Wählers ja sowieso nicht, um den Unterschied zu erfassen!).

    Der BLÖD „glaub“ ich auch kein Wort – aber ich mach mir Gedanken über deren für unser Volk tödlichen „Glauben“, den sie mit Methoden unters Volk bringen, die sie direkt bei „Hinkefüßchens Märchenstunden“ abgekupfert haben!

  32. 32

    @ Callahan 2.0
    Sonntag, 25. Dezember 2016 15:22
    5

    „Danke Frau Merkel. Dich wählen wir unser ganzes Leben lang nicht mehr. Und auch unsere Freunde werden dich nicht mehr wählen“.

    Hauptsache die wissen dann auch was sie statt Merkel wählen müssen. Wenn die nämlich politisch keine Ahnung haben dann wählen sie womöglich die noch Schlimmeren von SPD, GRÜNEN oder LINKEN. Ich hoffe aber sie haben Ahnung und wählen somit die AfD.

    ——————————
    callahan, du hast da einen für unser aller zukunft sehr wichtigen punkt benannt.
    ich stelle auch fest, das der spruch „es gibt niemand der es besser kann“ schon in den köpfen steckt.

    Und wenn die afd keine 51% bekommt, wovon wir leider ausgehen müssen, ändert sich im sep 2017 nix. Ausser donald mischt alles auf, was abzuwarten bleibt.

    Und es ist ja nun eine traurige tatsache das die leute scheinbar wirklich zu den mafiavereinen B90/die transformierten springen. Baden Wü ist der beste beweis. leider auch die buntheit im bundesrat, wo die grünen schon fast überall drin stecken.

    wir kommen dann also nicht vom regen in die traufe, sondern von satan zu satans böseren bruder, oder schlimmer, zur zickigen schwester.

  33. 33

    @ hubert 32#

    AfD bekommt weit über 50%, schätze 67 neuerdings womöglich sogar 77%! 🙂

  34. 34

    @ Hirn-Reiniger 19#

    Da man so gut wie NICHTS über die Opfer in den Krankenhäusern erfährt, weder wieviele Frauen, Männer, wieviele gesamt, wieviele schweben in Lebensgefahr, wieviele davon Kinder etc, welche Landsleute ( bei jedem Flugzeugunglück werden auch die Nationalitäten der Opfer bekannt gegeben)
    dachte ich mir schon länger, daß ein genauerer Bericht über die immerhin mehr als 50 Opfer, wenn man die Zahl der Toten dazurechnet, zum direkten Ende IHRER Regentschaft führen würde.
    Unmittelbar.

    Nicht mal in IHREM Hauptquartier Berlin sind SIE und IHRE 40 Räuber in der Lage, für Sicherheit zu sorgen, obwohl sie deutlich gewarnt wurden. Marokko wundert sich nur noch..

    Sicher sind Kinder darunter. Das war eines der größten Dramen in der deutschen Nachkriegsgeschichte.
    Die Terroristen vom Oktoberfest 1980 in München hinterließ damals 13 Tote und 211 Verletzte, 68 davon schwer verletzt.

    Die Zahl der Todesopfer war fast gleich.
    Die Rohrbombe hatte leider mehr Verletze gefordert.

    Das war ein schwerer Terroranschlag. Geplant war vermutlich die Gedächtniskirche zu rammen.
    Das jedenfalls wäre eine Erklärung für den Einfahrtwinkel…

    Wenn es um das Überfahren von möglichst vielen Menschen allein gegangen wäre, und die Kirche nicht im Visier der Planung gestanden hätte, dann wäre der direkte Weg über die Kantstraße der beste gewesen, weil man da genug Tempo hätte erreichen und gerade durchbrettern hätte können.

    War aber offenbar so nicht geplant….

  35. 35

    @hubert 32

    „Und wenn die afd keine 51% bekommt, wovon wir leider ausgehen müssen, ändert sich im sep 2017 nix.“

    DOCH, wenn die AfD mit der CDU/CSU KOALIERT. CDU/CSU/AFD/FDP = 53%

    Und schon sind die Negativ-Beeinflusser von der SPD weg die den Linksruck von CDU/CSU verursacht haben.

Kommentar abgeben