IS ruft zu Silvester zum großen „Abschlachten“ auf!

IS fordert seine Anhänger zu Silvester-Terror im Westen auf

Angriffsziele der IS-Kämpfer in Europa sollen öffentliche Veranstaltungen, Kinos, Einkaufscenter und Krankenhäuser sein.

Die neue Terrordrohung folgt einer anderen, die vor wenigen Tagen dazu aufgerufen hatte, Kirchen in den USA, Kanada, Frankreich und den Niederlanden anzugreifen. Tausende von christlichen Kirchen waren mit Adresse auf einer Liste als Anschlagsziele genannt worden.

Katholische Kirche in Köln
„Es gibt keine Fremden, sondern nur Freunde, die du noch nicht getroffen hast.“

Währenddessen findet sich an der Fassade des erzbischöflichen Diözesanmuseums „Kolumba“ in Köln ein naiver Spruch aus der Gutmenschen-Mottenkiste „Es gibt keine Fremden, sondern nur Freunde, die du noch nicht getroffen hast.“

Nun, diesen Satz mögen die theologisch und geistig völlig Irren, die diesen Spruch haben anbringen lassen, doch bitteschön jenen Frauen sagen, die Opfer des letztjährigen Silvesterpogroms wurden. Oder den tausenden Verletzten und den Angehörigen der in diversen islamischen Terroranschläge in Paris, Madrid, Brüssel und jetzt in Berlin Getöteten.

Sie alle haben „Fremde“ getroffen. Ob sie nun deren „Freunde“ sind, wage ich zu bezweifeln. 

Zur Verhöhnung wird dieser völlig sinnfreie und letztendlich die Realität konterkarierende Katholenspruch aber erst richtig, wenn man auf das Schicksal von Christen in den Ländern des Islam schaut.

100-150.000 der Glaubensbrüder und Schwester jener Kölner Irren werden dort Jahr um Jahr geschlachtet oder sonstwie getötet, weil sie den „falschen“ Glauben haben. Getötet von jenen Fremden, die auch die katholische Kirche mit ihrem kommunistischen Oberhaupt in Europa als „Flüchtlinge“ begrüßt. 

Doch es sind Invasoren, die sich als Flüchtlinge tarnen. 

Michael Mannheimer, 31.12.2016

***

 

Aus: JournalistenWatch, 30. Dezember 2016

IS ruft zu Silvester zum großen „Abschlachten“ auf!

Der IS hat seine Anhänger im Westen dazu aufgerufen, die Silvesterfeiern anzugreifen und sie in „blutige Schlachtfelder“ zu verwandeln.

Die dem IS nahestehende Nashir Media Foundation postete verschiedene Bilder, die zur Nachahmung des Islam-Terroranschlags in Berlin ermuntern sollen.

Auf einem der Bilder ist ein messerschwingender Islamanhänger zu sehen, der einen flüchtenden Weihnachtsmann verfolgt. „Ihr ungläubigen Hunde, die Ihr euch auf Weihnachten vorbereitet. Macht euch bereit zum Blutvergießen …die Augen der einsamen Wölfe sind auf Euch gerichtet und wir versprechen Euch einen schrecklichen Tod. Wir werden Eure Silvesterfeiern im Chaos der Bomben enden lassen und Euch niedertrampeln.“

Angriffsziele der IS-Kämpfer in Europa sollen öffentliche Veranstaltungen, Kinos, Einkaufscenter und Krankenhäuser sein.

Die neue Terrordrohung folgt einer anderen, die vor wenigen Tagen dazu aufgerufen hatte, Kirchen in den USA, Kanada, Frankreich und den Niederlanden anzugreifen. Tausende von christlichen Kirchen waren mit Adresse auf einer Liste als Anschlagsziele genannt worden.

Eure Feiern werden sich in Schlachtfelder und Kampfgebiete verwandeln. Erwartet uns!“

Die Sicherheitsbehörden sind in Alarmbereitschaft. Erst Anfang der Woche war in Frankreich ein Mann unter dem Verdacht verhaftet worden, einen großen Silvesteranschlag geplant zu haben.

http://www.express.co.uk/news/world/748369/ISIS-call-Western-jihadis-lone-wolf-attack-New-Years-churches-Obama

Tags »

Autor:
Datum: Samstag, 31. Dezember 2016 8:15
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Deutschland+islamischer Terror, IS (vormals ISIS)

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

15 Kommentare

  1. 1

    was der IS schwallt, naja, die nehmen auch noch auf ihre Kappe das ein Sack Reis in China umgefallen ist.

  2. 2

    Lassen wir diese Maulhelden rufen,
    wir rufen zurück 😉

  3. 3

    Darum sind die Linken und ähnliches Gesochse gegen eine Ausweitung der Videoüberwachung in Berlin,
    weil sonst möglicherweise die Autoanzünder von der
    Antifa und andere Asoziale doch noch mithilfe des
    Bildschirms identifiziert werden könnten.
    Übrigens sind diese Leute vehement für ein „bedingungsloses“ Grundeinkommen, das aber doch nicht so bedingungslos wieder ist, weil Renten, Kindergeld, Arbeitslöhne und andere Einkünfte vorher davon abgezogen werden sollen. Es werden also diejenigen gefördert, die ohnehin nur schmarotzen und damit nachts mehr Zeit haben, Autos anzuzünden, weil sie tags über schlafen
    müssen.

  4. 4

    Es ist einfach alles so unglaublich. Man kann es einfach nicht begreifen, dass Menschen sich so verblöden lassen, aber die Umerziehung hat bei den meisten Deutschen gefruchtet. Ja es sind Invasoren und Landnehmer, die von Merkel und Gauck eingeladen wurden um unser Erspartes auszugeben damit die Industrie an das Geld kommt, das sich die Deutschen als Notgroschen zurücklegen. Man nennt es auch noch Rettungsaktion, wenn man unsere Marine zu Schleusung im Mittelmeer missbraucht.
    Das Verrückte ist, dass es dieselben sind, die den Pandabären retten und „welcome Refugees“ schreien und total ausrasten, wenn Du ihnen sagst: „Lass die Pandas sterben und uns dort Gorillas ansiedeln!“ Das nennt man Psychose, wenn man die Metapher nicht versteht, dass das Hereinlassen all dieser Leute, das Sterben von uns Deutschen, unserer Kultur, unseren Werten und Errungenschaften bedeutet. Sie sprechen alle von Humanität und erkennen nicht, wie mit ihrer sog. Humanität uns Deutsche finanziell ausrauben und auch unserer Heimat berauben. Sie sagen wir sind ja alle Menschen, aber Gorillas und Pandas sind auch alles Tiere.

    Leider ist vor diesen Soros-Viren keiner geschützt, denn unser Gehirn funktioniert wie ein Computer und wenn man sehr intelligent ist kommt man mit dem falschen Programm nur schneller zum falschen Ergebnis. Clinton lacht sich ja in ihren Mails über uns Idioten kaputt, weil das alles nur durch unseren Glauben an die Schuld am 3. Reich funktioniert.

    Uns fehlt die Identität und der Nationalitätsstolz, was nichts mit Überheblichkeit sondern mit Selbstwert und Selbstverständnis und Selbstbewusstsein zu tun hat und die Basis für Freundschaft und Frieden ist. Multikulti und EU-Zwangseinheit schafft Krieg. Wir fahren doch nach Italien und Griechenland in den Urlaub, weil wir ihre Andersartigkeit lieben und das soll alles vernichtet werden.

    Tatsache ist, dass so ein (von Fremden) verblödetes Volk wirklich zum Aussterben verdammt ist, weil es nur noch Hirnbesitzer, aber nicht mehr Hirnbenutzer ist.
    … und die letzten, die noch eigenständig denken können, trauen sich nicht zu ihrem Ergebnis stehen, weil sie ja sich sonst ins Aus stellen.

    Der Clip passt da bestens: https://www.youtube.com/watch?v=3_6l_OHV5kE

    Trotz alle dem einen Guten Rutsch ins ungewisse 2017 und dass an Euch Kritischen das Unheil irgendwie vorbeigehen möge

  5. 5

    Endstation Kalifat Europa ?

    https://de.gatestoneinstitute.org/9409/presse-zensur-terroristen-muslime

  6. 6

    Nachdem Merkel nun den gefürchteten intellektuellen Dünnschiß nicht bei sich behalten konnte, er ist erwartungsgemäß über uns ausgeschüttet worden und hat das ganze Land mit einer übelriechenden Dunstglocke überdeckt, wollte ich meinen Kommentar dazu abgeben, friedlich, wie von Merkel gefordert, aber nicht respektvoll, denn die, die mich als Pack, Gesindel und Nazi hingestellt haben, verdienen alles, nur keinen Respekt.
    Doch das Internet ist schnell, es gibt schon jetzt eine Anzahl hervorragender Kommentare. Deshalb mache ich es kurz.

    Mein Favorit:
    „wir Deutschen sollten uns niemals vorgaukeln lassen, eine glückliche Zukunft könnte je im nationalen Alleingang liegen.“

    Das Gegenteil ist richtig, denn alle Probleme, die das Land und Europa haben, sind ja gerade durch den Versuch entstanden, souveräne Staaten einer „Sozialisierung“ und „Endnationalisierung“ unter der Fuchtel der allmächtigen Brüsseler Bürokratie zu unterwerfen.

    Ich wundere mich übrigens über einige Kommentatoren, die den Eindruck erwecken, Merkels Rede sei Merkels Denken. Ich fürchte, was sie da sagt, ist rein taktisch gewählt, dient allein ihren Zielen und soll im Sinne einer Kriegspropaganda den Gegner, das Volk, in die Irre führen.

  7. 7

    @ Onkel Dapte 6#

    Guten Rutsch Ihnen und Ihrer Familie in der neuen Heimat!
    Sicher wird es ein sicheres und illustres Silvesterfest.
    Man feiert ja dort mit vernünftigen und heiteren Menschen. 🙂

  8. 8

    Die depperten Idioten.
    Die haben uns doch noch nie kämpfen gesehen.

    Wir mussten in Europa durch grausame Kriege gehen und wir wissen, warum wir den Frieden lieben.

    Aber wenn uns ein Krieg aufgezwungen wird, dann kämpfen wir. Und dann wird richtig gekämpft.
    Die Musels könnens doch nur in 5-10facher Übermacht gegen unbewaffnete.

    Gegen eine deutsche Armee haben die nie bstanden. Nicht im Mittelalter, nicht im Barock und heute auch nicht.

    Wir haben zweimal gegen den ganzen Erdkreis kämpfen müssen, weil uns das aufgezwungen war und zweimal hat der Erdkreis beinahe verloren,

    Um Haaresbreite. Die machen nur die tollen Sprüche, weil wir 70 Jahre lang keine Waffe in der Hand hatten.

    Wenn die ihr Magazin sinnlos verballert haben, wie es ihre Art ist, erschlagen wir die mit einem Stock.

    Und in mein Haus kommen die nicht.

  9. 9

    Vielleicht kommt ja der Tag, wo in Europa die MÄNNER aufstehen und Musel schlachten. Die einzige Sprache, die der Islam versteht ist, wenn er von morgens bis abends eins in die Fresse kriegt. DANN RESPEKTIERT ER DICH!
    Alles andere verachtet er! Denkt mal drüber nach!

  10. 10

    Der Staat,die Regierung und die Geheimdienste müssen hier
    einen insgesamten Rundumschutz einrichten,um hart und
    bereits im Vorfeld reagieren zu können !

    So muss ich kritisieren,warum nach den brutalen IS-Anschlag
    nicht eine allgemeine Verhaftungs,-und Internierungswelle
    gegen alle Dschihadisten in Deutschland stattgefunden hat !!

    Denn nur ein fortgeschrittener Dschihadist wäre dazu fähig,
    einen solchen Mordanschlag durchzuführen.

    Außerdem muss es eine rücksichtslose Zwangsgeldstrafe für
    jeden geben,der die Polizisten beleidigt !
    Dann muss es im Fall eines Dschihadistischen Treibens eine
    Haus,-oder Wohnungs,-oder Unternehmensgebäude,-und
    Moscheen-Durchsuchung geben !
    Wenn ein einziges mal zum Hass gegen Deutsche aufgerufen
    oder schwammig billigend in Kauf genommen wird…
    dann muss der Staat mit rücksichtslosen Strafmaßnahmen
    reagieren und auch agieren,denn die Durchsuchungen führen
    zu weiteren Beweisen und dadurch zum „Gegenangriff“ !

    Dann muss die Polizei mit Deutschen aufgefüllt werden,
    während Moslems nicht mehr in die obere Führungsebene
    rein dürfen,geschweige denn an Polizeicomputerdaten
    heran darf !

    Das Gleiche gilt auch für Freimaurer und deren Komplizen !
    Denn,wenn ein Mitglied des Freimaurerordens den Auftrag
    bekommt und ein staatliches Geheimnis anvertraut wird,
    dann kann das sein,das genau dieser Freimaurer dann dieses
    Geheimnis ( z.B. bundesdeutsche Einsätze gegen Moslem,-
    oder Bandenkriminalität ; aber auch Technologiepläne von
    wichtigen Anlagen,Objekten und Baupläne von Deutschen
    Militärgerät usw.) einer anderen Macht übergibt !

    Deswegen müssen ganz besonders solche Geheimnisse
    viel besser beschützt werden…
    Und genau mit der gleichen Intensität eines großen staatlichen
    Aufwandes, ist der Staat verpflichtet,das Deutsche Volk zu
    beschützen !
    Das natürlich Verluste entstehen könnten,ist klar…
    das es aber dem Feind nicht so leicht gemacht werden soll,
    muss uns doch wohl auch klar sein,oder ?

    Oder ist das Leben Deutscher Volksangehöriger nicht so
    wichtig ?
    Wie kann es sein,dass ein Beamteter,der in den höchsten
    Stellen des Staates sitzt, ohne mit der Wimper zu zucken,
    vehement seine Liebe zum Fremdling bei jeder Gelegenheit
    äußert,während man für die getöteten Deutschen Volks-
    angehörigen noch nicht einmal eine Trauerfeier übrig hat ?
    Wie kann das sein ?
    Wo lebe ich denn ?
    Bin ich im falschen Film ?

    Guten Rutsch an alle Deutschen,
    Vafti

  11. 11

    Danke, werter eagle1,

    auch Ihnen einen guten Rutsch und ein glückliches Neues Jahr!

  12. 12

    Wer hätte das nur gedacht?!
    Nicht alle „Flüchtlinge“ sind anständig.

    http://www.pi-news.net/2016/12/bild-appell-an-fluechtlinge-auf-arabisch/
    BILD-Appell an „Flüchtlinge“ auf arabisch
    Was wir brauchen, ist ein Aufstand der anständigen Flüchtlinge.

    PS BLÖD ist halt blöd.

  13. 13

    MIT VIEL BUNTER KREATIVITÄT WIRD ZUMINDEST DAS FICKI-FICKI-PROBLEM GELÖST:

    http://www.journalistenwatch.com/2016/12/29/neue-postkarte-mit-den-besten-gruessen-vom-sittenstrolch/
    Neue Postkarte: Mit den besten Grüßen vom Sittenstrolch!
    Man hatte ja schon gehofft, dass der Karnevalsschlager „Armlänge“ der Kölner Oberbürgermeisterin Reker in seinem Schwachsinn nicht zu übertreffen wäre. Aber nun legt die Berliner Gleichstellungssenatorin (was ist das eigentlich für ein Posten?) Dilek Kolat noch eine riesige Schippe drauf. Die „Berliner Morgenpost“ vermeldet:

    Gleichstellungssenatorin Dilek Kolat (SPD) hat am Mittwoch die Postkartenaktion „Nein heißt Nein – immer und überall. Sexuelle Handlungen gegen den Willen einer Person sind strafbar“ gestartet. 80.000 Postkarten werden von Ende Dezember bis Ende Januar in fast 500 Kneipen, Restaurant und Clubs verteilt, teilte die Senatsverwaltung mit.

    Sie haben richtig gelesen. Bedrohte Frauen dürfen sich gegen ihre Peiniger in Zukunft mit einer Postkarte zur Wehr setzen…

    Was passiert eigentlich, wenn die Bösewichter den Song „Nein heißt ja“ von G.G. Anderson auf den Lippen haben?

    http://www.focus.de/panorama/videos/ist-luisa-hier-muenster-ist-luisa-hier-als-codewort-fuer-belaestigte-frauen-in-bars-und-kneipen_id_6426706.html
    „Ist Luisa hier?“: Code soll bedrängten Frauen in Bars und Clubs helfen

    Wer im Partygewimmel belästigt wird oder sich bedroht fühlt, kann in teilnehmenden Läden mit der Frage nach der fiktiven Freundin auf das Thekenpersonal zugehen. Die geschulten Mitarbeiter in inzwischen 30 teilnehmenden Bars und Diskotheken sorgen dann dafür, dass die Frau in einem geschützten Raum die Hilfe bekommt, die sie braucht.

    Denkbar seien Situationen wie permanentes Angetanzt-Werden, Übergriffe oder ein misslungenes Date, aus dem man einfach nur raus wolle. „Wir gehen davon aus, dass der kurze Code in der Feieratmosphäre einfacher über die Lippen geht und klarer ankommt als der Satz ‚Ich werde belästigt!‘.“ Sexuelle Belästigung in der Öffentlichkeit sei für viele Frauen leider ein „Alltagsthema“, sagte Gröger. Seit mehreren Jahren treibt der Frauennotruf in Münster daher Präventionsprojekte für sicheres Feiern voran.

  14. 14

    PFLICHT FÜR SILVESTER 2017 IM MERKEL-LAND:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Rape-aXe
    Rape-aXe ist eine Variante des Femidomkonzeptes, die im Jahr 2005 erstmals von der Südafrikanerin Sonette Ehlers vorgestellt wurde und der Verhütung von Vergewaltigungen dienen soll.

    Anwendung
    Rape-aXe wird wie ein Tampon von der Frau in die Vagina eingeführt, wo es angeblich auch bis zu 24 Stunden lang verweilen kann. Bei einer Penetration bohren sich kleine Widerhaken in den Penis und verursachen starke Schmerzen. Die Entfernung der Widerhaken kann nur durch eine medizinische Fachkraft erfolgen. Damit soll bei einer Vergewaltigung die Identifizierung des Täters erleichtert werden. Außerdem schützt Rape-aXe – wie gewöhnliche Femidome – vor Schwangerschaft, Geschlechtskrankheiten und HIV-Infektion. Die Erfinderin von Rape-aXe wurde eigenen. Angaben zufolge durch ein im Hosenreißverschluss eingeklemmtes männliches Glied inspiriert.

  15. 15

    Silvester-Rap „Grenzenlos“
    Von „Reker and Raper“:

    Grenzenlos durch die Nacht,
    heute wird wieder gegrapscht
    grenzenlos, einfach raus,
    wir suchen uns die Frauen aus
    grenzenlos durch die Nacht
    spür was mein Lümmel mit dir macht.

    Grenzenlos, schambefreit, und der Richter spricht uns frei
    Wir sind ziemlich viele, Grapscher, Schläger, Diebe
    Und lassen heute die Sau raus
    Keiner kann sich wehren, wir werden dich entehren
    Mama Merkel läßt uns freien Lauf

    (PI-Fund)

Kommentar abgeben