AfD siegt vor Gericht. Richter verbieten der Stadt Bamberg zu behaupten, die AfD habe zu kriminellen Handlunge aufgerufen

 

31. Dezember 2016

Keine kriminellen Handlungen“ – AfD gewinnt Prozess in Bamberg!

Es gibt in Deutschland doch noch Richter, die Recht sprechen können. Dieses Urteil sorgt für Genugtuung:

Das Bayerische Verwaltungsgericht Bayreuth hat den Antrag der AfD auf Erlass einer einstweiligen Anordnung gegen die Stadt Bamberg in dem wichtigeren der beiden Punkte stattgegeben. Die Stadt Bamberg darf nun nicht mehr über die AfD behaupten, dass diese zu kriminellen Handlungen aufgerufen habe.

Das Urteil:

Die Antragsgegnerin wird im Wege der einstweiligen Anord­nung verpflichtet, bis zur rechtskräftigen Entscheidung in einer noch zu erhebenden Hauptsacheklage in der auf ihrer Home­page abrufbaren Pressemitteilung vom 7. November 2016 mit der Überschrift „Demokratische Grundordnung wird angegriffen“ die Worte „und sogar zu kriminellen Handlungen aufzurufen“ zu löschen.

Die Begründung:

Die Antragstellerin begehrt den Erlass einer einstweiligen Anordnung, mit der die Antrags­gegnerin zur Unterlassung bestimmter Äußerungen verpflichtet wird.

Die Antragstellerin veröffentlichte auf ihrer Facebook-Seite am 31. Oktober 2016 einen Bei­trag bezüglich Äußerungen des Bamberger Erzbischofs. Die Antragsgegnerin veröffentlichte hierzu am 7. November 2016 eine Pressemitteilung, die auch auf die Homepage der An­tragsgegnerin eingestellt wurde.

Mit Schreiben ihres Bevollmächtigten vom 11. November 2016 ließ die Antragstellerin die Antragsgegnerin auffordern, die in dieser Pressemitteilung nach Auffassung der Antragstelle­rin enthaltenen falschen Behauptungen, zumindest aber missverständlichen bzw. mehrdeuti­gen Äußerungen

Die Bürgermeister der Welterbestadt Bamberg verurteilten die Hasstiraden der AfD und ihrer Sympathisanten gegen den Bamberaer Oberhirten. in den sozialen Netzen ,auf das Schärfste, weil damit nicht nur unser Erzbischof, sondern auch die freiheitlich demokratische Grundordnung angegriffen wird.‘ Wenn darüber hinaus Morddrohungen ausgesprochen werden, seien nun die Ermittlungsbehörden gefordert, konsequent die Urheber dieser strafrechtlich relevanten Handlungen zu verfolgen.“

Schicks Hinweis auf die Wählbarkeit von Personen ohne Rücksicht auf ihre Religionszugehörigkeit sei ,eine rechtsstaatliche Selbstverständlichkeit‘ und werde nun von der AfD missbraucht, um .übel zu hetzen und sogar zu kriminellen Handlungen aufzurufen.“

unverzüglich, spätestens bis zum 16. November 2016 zu beendigen.

Quelle:
http://www.journalistenwatch.com/2016/12/31/keine-kriminellen-handlungen-afd-gewinnt-prozess-in-bamberg/

Tags »

Autor:
Datum: Sonntag, 1. Januar 2017 7:00
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: AfD, Terror seitens National-Sozialisten (nationaler Sozialisten)

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Kommentare und Pings geschlossen.

28 Kommentare

  1. 1

    BRAVO !

    Für den Richter und für die AfD !

    Ein Licht am anderen Ende des Tunnels !

  2. 2

    Aber nur ein kleiner Lichtblick .
    Denn Merkel und co sollten besser heute als Morgen vor ein Kriegsgericht wegen Rechtsbruch Völkermord und Veruntreuung von Deutschen Steuergeldern verurteilt werden .

    Islamisierung Deutschlands und Europas
    Islamisches Fernsehen :
    Wie Europa nach Machtübernahme von Moslems regiert werden soll !!

    https://hartgeld.com/multikulti.html

    Islamkritik ist verboten und wird demnächt von dem Zentralrat der Moslems und DIBET für die Journalisten vorgeschrieben .Es darf keine Schlechten Islam geben im deutschen Fernsehen und deutsche Presse . Damit haben wir die Scharia in Deutschland.
    Was für ein feiges und schleimendes Journalistenpack,ntv hat schon nachgegeben wie bei
    http://www.pi-news.net
    berichtet.

  3. 3

    Ein Sieg für die Gerechtigkeit!
    Habe mir gestern wieder mal die Sendung mit Dieter Nuhr bei phoenix angetan und muss sagen, sie war die reinste Zumutung. Nuhr gehört zu den schlimmsten und widerlichsten Systembücklingen.
    Seine Sendung war eine einzige Hetze gegen die AfD. Der Hammer ist, dass er den IS-Terror mit den Rassisten (damit ist Pegida und AfD gemeint) gleichstellt. Ich kenne aber keinen von Pegida oder AfD, der anderen Leuten den Kopf abgeschnitten oder Selbstmordanschläge oder LKW-Attentate begangen hat.
    Nuhr findet bei der Kanzlerin alles richtig, er spricht sich für die EU-Globalisierung und den Freihandel (TTIP, CETA) aus. Am Ende gibt er noch eine Empfehlung, wen die Leute wählen sollen. Auf keinen Fall links oder rechts außen, sondern die Mitte, wobei er in erster Linie wohl die CDU gemeint hat, alternativ auch SPD oder Grüne. Diese politische Satire ist zu einer reinen Wahlkampfveranstaltung für Merkel und andere Volksverräter verkommen.

  4. 4

    Vielleich sitzen die tausend Jahre Stadtgeschichte ja noch als spiritus loci in den Gemäuern und haben dem Richter souffliert... 😉

    Guter Start ins neue Jahr 2017!

  5. 5

    den ganzen mistfinken der Einheitsparteien ist wahrscheinlich noch gar nicht aufgefallen, dass mittlerweile der kleinste Weihnachtsmarkt von Polizei bewacht wird.
    aber wo sind heute die "linken" die immer vor einem polizeistaat gewarnt haben. sie gehören heute dazu, als jämmerliche richter oder staatsanwälte, verbitterte Lehrer und nichtsnutzige Politiker. sie haben alle eines gemeinsam, den mist den sie angerührt haben wollen sie selber nicht essen!

  6. 6

    Hin und wieder ein Lichtstreif, dennoch, die Nervosität in den rotrotgrünschwarzen Parteihinterzimmern steigt beachtlich und es ist nicht auszuschließen, dass uns 2017 noch so einige "Gutmenschlichkeiten" erwarten. Selbstverständlich alles nach Recht und Gesetz ^^

  7. 7

    Das soll der Attentäter sein, der gestern im Reina-Nachtclub 39 Menschen getötet hat

    Laut Acunn stammt er aus Turkestan

    Bilder: https://galeri.acunn.com/haber/iste-reina-yi-kana-bulayan-o-teroristin-fotografi-1089797-galeri/1

  8. 8

    LESEPFLICHT

    http://www.pi-news.net/2017/01/2017-vier-kaempfe-vier-fronten/
    2017: Vier Kämpfe, vier Fronten
    Von Wolfgang Hübner, Frankfurt

    WAHLKAMPF
    NEUER KLASSENKAMPF
    VERFASSUNGSKAMPF
    KULTURKAMPF

  9. 9

    http://www.focus.de/kultur/kino_tv/focus-fernsehclub/tv-kolumne-koelnhbf-die-silvesternacht-und-ihre-folgen-forscher-silvester-grapscher-wollten-ausdruecken-ihr-koennt-frauen-nicht-schuetzen_id_6427932.html
    Die Silvesternacht und ihre Folgen":
    Die Botschaft der Silvester-Grapscher? "Ihr könnt eure Frauen nicht verteidigen"

    Jörg Baberowski bringt es ungewöhnlich deutlich auf den Punkt. Der Gewaltforscher ist der Ansicht, dass die sexuellen Übergriffe in der Silvesternacht am Kölner Dom eine „Verabredung“ waren.

    Seiner Meinung nach sei auch der Platz als christlicher Tatort „bewusst gewählt worden“. „Ihr könnt“, so laute die Botschaft der überwiegend nordafrikanischen Täter, „eure Frauen nicht verteidigen“. In ihren Heimatländern würden hingegen „die Vergewaltiger von deren Väter getötet“. Dass dies in Deutschland nicht geschehe, würde als Schwäche ausgelegt. Umso mehr da hier „die Gewalt vor den Augen des Staates vollzogen“ werde. Die Polizisten schauten zu.

  10. 10

    "DIE WEITGEHEND FRIEDLICHE SILVESTERNACHT"
    IM MERKEL-LAND

    http://www.focus.de/politik/deutschland/news-ticker-zur-koelner-silvesternacht-silvesternacht-unter-starken-sicherheitsvorkehrungen-focus-online-in-koeln_id_6429489.html

    - Polizei kontrolliert rund 1700 Personen vorwiegend arabischen Aussehens am Kölner Hauptbahnhof
    - Zug mit 300 Nordafrikanern in Deutz gestoppt
    - 1500 Beamte in der Innenstadt im Einsatz
    -Zwei sexuelle Übergriffe, sechs Festnahmen, hunderte Platzverweise

    15.26 Uhr: Der Präsident der Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, Wolfgang Wurm, erklärt, dass zu Silvester insgesamt etwa 2000 fahndungsrelevante Personen Köln gereist seien. Mindestens 1000 von ihnen seien an Silvester am Kölner Hauptbahnhof angekommen, in Düsseldorf waren es 800. Es geht dabei um Personen, bei denen die Polizei Straftaten nach dem Muster des Vorjahres befürchtete.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article160761721/Wir-hatten-Gruppen-die-vergleichbar-aggressiv-waren-wie-2015.html
    „Wir hatten Gruppen, die vergleichbar aggressiv waren wie 2015“

    1700 Polizisten waren in Köln unterwegs, um eine Eskalation wie im vergangenen Jahr zu verhindern.

    - Die Polizei führt die weitgehend friedliche Silvesternacht auf diesen umfassenden Einsatz zurück.
    - Die Bundespolizei habe zwischen 21 und 23 Uhr 650 Männer überprüft, davon seien fast alle Nordafrikaner gewesen.

  11. 11

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article160749025/Grosse-Gruppen-von-Nordafrikanern-irritieren-die-Polizei.html
    Große Gruppen von Nordafrikanern irritieren die Polizei

    ... Hunderte von Personen, die geschlossen auftauchten, sorgten für Unruhe – nicht nur in Köln.

    Auf die Frage, warum erneut so große Gruppen mit nordafrikanischem Hintergrund so geschlossen in Knotenpunkten der Stadt auftauchten, hatten die Offiziellen keine Antwort. Fakt ist, dass aus weiteren Großstädten ähnliche Beobachtungen an Silvester geteilt wurden. „Dies ist kein reines Kölner Phänomen“, erklärte ein Polizeisprecher der „Welt“. „So erreichten uns aus Frankfurt erste Berichte über 1200 entsprechende Personen, auch aus Hagen gab es Meldungen. Der Dialog mit diesen Gruppen zeigt sich jedoch oft als sehr schwierig.“

    *Idiots@Work*

  12. 12

    "Kriegsspiele" mit Feuerwerkskörpern in Berlin und anderen Städten - die "üben" schon mal für den Ernstfall, - die Deutschen verbarrikadieren sich ohnehin bereits in ihren Häusern:

    http://www.mmnews.de/index.php/politik/92357-video-berlin-silvester-szenen-wie-im-krieg

    Dortmund: 1000-köpfiger Mob greift Polizei an - Reinoldikirche angezündet!

    https://derhonigmannsagt.wordpress.com/2017/01/01/dortmund-1000-koepfiger-Mob-greift-polizisten-in-der-silvesternacht-an-feuer-in-der-reinoldikirche/

    Denn Merkel ist "noch nicht fertig" mit uns:

    http://www.concept-veritas.com/nj/graphs/merkel_ich_bin_mit_euch_noch_nicht_fertig.jpg

    Sie läßt hier mit ihren "Schutzbefohlenen" einen ANGRIFFSKRIEG gegen friedliche Deutsche führen und diese mitten im Frieden ÜBERFALLEN - sie will kämpfen bis zum "Endsieg" des Kommunismus über das Deutsche Volk, - wenn wir sie 2017 nicht endlich STOPPEN, wird sie hier "verbrannte Erde" hinterlassen - gleichgültig, wer am Ende "siegt"!

  13. 13

    #12

    Bei den Krawall-Exzessen von Dortmund sollen auch Fahnen der TERROR-Organisation "Freie Syrische Armee" (FAS) gezeigt worden sein!

    In dieser Irrenanstalt "Merkel-Land" kann offenbar jeder Terrorist dieser Welt FREI RUMLAUFEN, während die "Hauptsorge" der reGIERenden Verbrecherbande darin besteht, daß die Deutschen "die richtigen Worte" für diese Zustände finden, die sie dann als "Heetzspietsch" UNTERDRÜCKEN wollen - während die Terroristen "quietschvergnügt" ihre Parolen rufen können!

    http://www.dortmundecho.org/2017/01/dortmund-1000-koepfiger-mob-greift-polizisten-in-der-silvesternacht-an-feuer-an-reinoldikirche!

  14. 14

    In Österreich lebt sich's inzwischen auch gefährlich:

    http://www.krone.at/oesterreich/afghane-sticht-in-ooe-auf-bibelvorleserin-ein-habe-probleme-story-546293

    Als "Bibelvorleserin" kann man heutzutage nicht mehr so naiv sein zu glauben, daß man überall "willkommen" ist! "Willkommen" sind in erster Linie Messerwerfer, Vergewaltiger oder Abzocker.

    Bei diesem Somalier wurde das Messer gleich zum Wurfgeschoss:

    http://www.salzburg.com/nachrichten/oesterreich/chronik/sn/artikel/wien-somalier-warf-mit-messer-auf-15jaehrige-notoperation-228092

    Zum Merkel-Silvester-Wahnsinn in Deutschland siehe auch hier:

    https://alexandrabader.wordpress.com/2017/01/01/angela-merkel-und-ihre-untertanen/

    https://alexandrabader.wordpress.com/2016/12/28/frohes-neues-jahr-frau-bundeskanzlerin/

  15. 15

    @eagle1 - erstmal frohes neues Jahr, gilt natürlich auch für alle anderen hier, insbesondere dem werten Blogbetreiber "Mannheimer".
    Hab gerade wenig Zeit u. wollte nur ihre Meinung zu Meuthen einholen, da Sie ja diesbezüglich AfD-"Experte"/Kenner sind.
    Nach meinen (ganz unideologischen) Kriterien hat er die größten Chancen bzw. überzeugendsten Redner-Kompetenzen, sich als Leader der AfD im kommenden Wahlkampf zu profilieren.
    Natürlich kann ich das näher begründen, würde aber trotzdem erstmal ihre Expertise abwarten wollen. Mir fehlt da jegliches Hintergrundwissen, der Podiums-Auftritt alleine machts ja dann in letzter Konsequenz auch nicht- oder sollte es zumindest nicht. Aber wenn einer als akzeptables Zugpferd ins Rennen gehen könnte, dann würde meine persönliche Wahl auf ihn fallen u. könnte mir dies auch bei vielen noch wankelmütigen AfD-Symphatisanten vorstellen. Mit dem als z.B. Innenminister kämen wohl auch andere Parteien zurecht, alle anderen Kandidaten erscheinen mir ein wenig "seltsam" bzw. noch zu unausgereift für hohe politische Ämter (auch wenn sie in der im politischen Diskurs meist recht haben)...
    Worum es bei aller guten Rhetorik eben auch geht: - hier ein Negativ-Beispiel, die Analyse passt allerdings zu den meisten Promi/Polit-Moslems:

  16. 16

    verstehe nicht was es einen prozess vorm VG gibt wenn beamte mit "hass" gegen bürger vorgehen.

    warum wird der stadt-chef nicht mit dem strafgesetz belegt?

  17. 17

    der vorsitzende der zweitgrössten verbrecherorganisation der welt hat im petersdom gesagt "er wolle keine welt mit hass"

    so so, da beschwert sich die ursache über ihre folgen

  18. 18

    @ Kreuzotter 15#

    Zunächst einmal auch noch einen ermunternden und entsprechend kämpferischen Neujahrsgruß an Sie, der durch seine "Außenperspektive" in vielerlei Hinsicht (räumlich, politisch, national und mehr) oftmals weiterführende, mindestens aber ergänzende Perspektiven zur Gesamtlagesichtung beiträgt.

    Meuthen - Ja mei, meine Expertise.... hmmm.. ein Meuthenexperte bin ich weniger. Ihnen ist meine Favorisierung von Björn Höcke sicher nicht entgangen. Ich bin ein hoffnungsloser Fall von Höckianismus.

    Meuthen ist in meinen Augen, wie auch der werte Mitblogger @ Alter Sack häufig anführt, eher so etwas wie ein "großer Schlumpf".

    Allerdings wird so ein Stempel seiner Dimension, die er in der Partei bereits jetzt zu haben scheint, nicht ganz gerecht. Wie jede plakative Zuweisung. Im Kern ist er damit aber gut getroffen.

    Ich kann auch nach wie vor zum Beispiel nicht verstehen, warum Frau Petry eine so wichtige Galleonsfigur in der medialen Wahrnehmung der AfD ist.

    Meuthen hat bisher einiges allerdings besser gemacht, als Petry. Er hat sich bei allen Anfeindungen gegen den Flügel immer diplomatisch und tendenziell positiv zum Flütel geäußert.

    Er vertritt, wie man ja weiß, den liberalen Flügel der Partei, ebenso wie Chemie-Doktorwürdenträgerin Frau Dr. Petry.

    So wie ich das sehe, spielt Alice mit den großen Augen auch eine ziemlich wichtige Rolle in der Parteispitze und sie verkündete auf einer ihrer letzten Reden, daß sie es für eine Überlebensangelegenheit für die Partei sehe, daß man sich "gegenseitig akzeptiere", was die intenen Lager "Flügel" und "Liberale" angeht.

    Sie begründete das mit einer sehr interessanten Ausführung.
    Sie führte an ihre Anhänger, den finanzpolitisch und liberal interessierten Teil der AfD, gerichtet diesen ein Szenario vor Augen, das manch einer vielleicht vor lauter Siegesrausch aus dem Blickfeld verloren gehabt haben könnte...
    Sie machte klar, daß der Wähler der neuen Partei mit dem Einzug in den Bundestag sein Vorschußvertrauen aussprechen würde und im Gegenzug von dieser Partei dann Nägel mit Köpfen erwarte.

    Sollte dies nicht geschehen, wird diese Partei ihre Chance damit vertan haben und im Orkus der Parteiengeschichte versinken. Dasselbe gelte für den Fall, daß sich weiterhin innerparteiliche Gräben zwischen den beiden Lagen auftun würden. Genau diese Form der Uneinigkeit würde vom Wähler als extreme Schwäche und Negativum betrachtet werden und ebenfalls alle Stimmen, die probeweise gegeben würden, zur nächsten bevorstehenden Wahl dann wieder verfallen lassen.

    Alice hatte zuvor, das ist ebenfalls ein Fakt, eine Strategie-meeting mit Höcke.
    Wer den Chef etwas einschätzen kann, weiß, was das bedeutet.

    Man munkelte zuvor noch von innerparteilichen Zerspannungen, und nach diesem Gespräch war dann der Weg in eine der Einigkeit gewidmeten Wahlkampfära geebnet.

    Meuthen tritt fast nie außerhalb seiner unmittelbaren Landtagsarbeit direkt in Erscheinung, er agiert eher wie Kitt.
    Sicher ist Meuthen ein kompromißfähiger Mensch und inzwischen auch Politiker, mit einem aus meiner Sicht nicht unerheblichen Manko, daß man nicht genau weiß, inwiefern er ein U-Boot sein könnte.
    Ganz ausgeschlossen ist das nicht.

    Ich vermute stark, daß der liberale Flügel der Partei sich längst mit dem Liebäugeln mit allen möglichen Koalitionen angefreundet hat.
    Höcke hat da allerdings klare Kante gezeigt und (vermutlich, ich war nicht dabei) wohl angedeutet, daß er keinen Bock auf Zusammenarbeit mit diesem Lager habe, wenn es sich auf diese Koalitionsidee einschwingen sollte. Höcke hat in dieser Hinsicht die besseren Karten in der Hand.

    Er ist bekanntlich gegen jede Koalition mit den Altparteien zur diesem Zeitpunkt der Entwicklung, da es zunächst einer möglichst schlagkräftigen Fundamentalopposition bedarf, die das Altparteienkartell vor sich hertreibt und damit die AfD zu einer in der Breite der Bevölkerung angekommenen Volkspartei auf lange Sicht hin macht.

    Aus dieser Sicht der Lage machte Höcke nie einen Hehl. Alle diese Dinge äußerte er öffentlich auf Versammlungen und Reden, davon gibt es zig Mitschnitte, die auf dem Parteikanal abrufbar sind.

    Wie nun der ebenfalls werte Mitstreiter @Kettenraucher bereits mehrfach ausführte, wäre die Partei ohne Höcke eine marginale Randerscheinung und NIEMALS die AfD, die sie zur Zeit ist.

    Das ist ein Fakt.

    Den innerparteiliche Machtkampf wird Höcke gewinnen, das steht fest. Den liberalen ist ihre Schwäche bewußt, allerdings planen sie wohl für die Zukunft, wenn sie mal angekommen sind, ihre Position verstärkt auszubauen. Das Wäre jedenfalls nicht sehr weit hergeholt.

    Auch ist es Teil einer umfassenden Parteistrategie, sich die positiven Eigenschaften beider Lager zunutze zu machen. Das macht gerade die aktuelle Stärke dieser Partei aus.

    Wenn also Meuthen, dem das meinem Eindruck nach auch alles vollumfänglich bewußt ist, nicht als U-Boot mit Zeitzünder eingesetzt sein sollte, dann hat er als positive Eigenschaft die Verbindlichkeit, die diese Partei auf jedenfall noch lange brauchen wird, um beide Flügel kooperativ und nutzbringend zusammenzuhalten.

    Ich denke, er ist deshalb auch derzeitiger Parteichef.

    Er kann sich zwar in Parlamenten als geübter Vorträgehalter gut vermitteln, allerdings bezweifle ich, daß er dies noch sehr lange so schaffen wird, denn im nun bevorstehenden Wahlkampf wird es zu sehr extremen Anfeindungen und Anschuldigungen kommen und man wird keine Gelegenheit auslassen, um zu zeigen, daß diese böse neue Partei wirklich völlig unwählbar ist.

    Wie lange er da noch für Höckes Interessen seinen Kopf hinhalten wird, bleibt abzuwarten.

    Vom Charisma her ist er aber eher der Typ Langweiler und Hörsaal-Oberlehrer, der zwar im gemäßigten Lager besser akzeptiert wird, aber auch das Hauptmanko dieses Typs "Großer Schlumpf" an sich hat, nämlich kann er nur schwach auf sich vereinen, auch wenn der denn, aber ebenfalls nur schwach, umgekehrt verbinden kann.

    Mir persönlich hat Meuthen zu wenig Profil. (Ich lasse jetzt mal alle Spekulation zum Thema U-Boot außen vor)
    Er ist zweifellos hochintelligent und fähig zu guter und demokratischer Zusammenarbeit. Als Diplomat durchaus positiv zu wertende Eigenschaften. Er bietet wenig Angriffsfläche und hat in der Kategorie "Aal" wirklich einiges zu bieten. (Sich aus zwittrigen Umständen herauswinden 😉 )

    Diese Eigenschaften sind von hohem Wert für jede Partei.
    Aber Meuthen steht damit auch sehr nah beim Typ "Altparteienpolitiker", was die Wahrnehmung beim eigenen Wahlvolk angeht. Und das genau wollen die AfD-Wähler eigentlich nicht mehr.

    Selbst die Gemäßigten unter den Verzweiflungswählern, die Sie in ihrer Frage wohl mit denen meinen, die sich das mit der AfD gerade noch so vorstellen könnten, wenn so ein Meuthen eben die Hauptrollen spielen würde, wollen doch letztlich eine echte Änderung der derzeit bestehenden Mißstände.

    Es gibt also den Typ Wähler, der zwar keine Ahnung hat, was gespielt wird, aber diese vielen gewalttätigen Fremden doch letztlich nicht mehr hier haben will und vor allem auch den immer aggressiver werdenden Islam neuerdings auch als Bedrohungsfaktor wahrnimmt...

    (parteipolitisch dank Höcke, denn die Islamkritik könnte sich immer noch die Finger wundtippen, sie würde als radikale Außenseitertruppe mit "extremistischen Ansichten" wahrgenommen werden, gäbe es da nicht einen parteipolitischen Arm, der die Inhalte breitengeeignet formuliert und flächendeckend unters Volk bringt)

    .. dieser Wähler entscheidet sich als Ausprobier-, chancengebender oder Wechselwähler oder auch Rachewähler diesmal für die AfD.

    Das mag ein paar Prozente mehr ausmachen. Vielleicht auch die entscheidenden.
    Aber langfristig sind diese Wähler für eine Partei nicht tragend.
    Die AfD muß im höckeschen Sinne liefern.
    Und zwar sehr umfassend dann ist sie fest verankert für die Zukunft im Bundestag drin.

    Dazu braucht sie aber überzeugte Stammwähler und fähige Politiker mit klar einzuordnendem Profil, die sich und ihrem Land treu bleiben können, also die Eigenschaften aufweisen, die Höcke von den AfD-Politikern fordert.

    Patriotismus, berufliche Kompetenz, persönliche Reife und Verantwortungsfähigkeit, Lebenserfahrung, Familie, Charakter.

    Sprich Profil.

    Damit gerade aber ist Meuthen nicht besonders gut skizziert.
    Gerade diese Eigenschaften kann ich zumindest bei ihm nur schwer wahrnehmen, obwohl er natürlich zweifelsohne ein guter Familienvater und kompetenter und verantwortungsbewußter Akademiker ist.

    Er hat jedoch als einziger gleich zu Beginn des Partei-Einzugs in den BW-Landtag mit einem veritablen Skandal aufgewartet und sich dann wie ein kleines Mädchen in eine Schmollecke verzogen, wo ihn dann nur das Machtwort von Gauland herausgezogen hat.

    Höcke ist der wesentlich bessere Stratege und kann sich benehmen.
    Nie hat er Amtskollegen jemals gerügt oder angeklagt. Obwohl sie umgekehrt über jedes Stöckchen gesprungen sind, das ihnen von den Gegnern hingehalten wurde.

    Es wird abzuwarten bleiben, welche mehr oder weniger rühmliche Rolle Meuthen in dieser Partei noch spielen wird. Ich allerdings glaube, daß er langfristig den Weg "Lucke" gehen wird.
    Denn der inneren Logik folgend kann die AfD nur gewinnen und den Erfolg halten, wenn sie höckianisch arbeitet.

    Wenn es Meuten gelingen sollte, die Partei auf sein Lager einzuschwören, was mit der Persionalie Petry leider schon ein gutes Stück weit geschieht, dann wird die AfD nach anfänglichen Aufschwüngen bis zur Unkenntlichkeit schrumfen.

    Meuthen muß also gar nicht offen als U-Boot in Erscheinung treten, er müßte einfach nur den Kurs verfolgen, persönlich möglichst einflußreich zu werden, was ihm niemand so ohne Weiteres als Nagearbeit auslegen könnte, da persönliche Karrierebestrebungen nicht ungewöhnlich oder per se als negativ zu bewerten sind.

    Auch dann würde der "große Schlumpf" die Partei zu einer Wichtelpartei für Wutbürger zusammenschrumpfen lassen.

    Werte Kreuzotter, in den nächsten Wochen und Monaten werden sich die Ereignisse überschlagen und viele intereuropäische Faktoren (Wahlergebnisse etc.) werden das Gesamtbild stark prägen und beeinflussen.

    Der ENF wird seinen Siegeszug antreten. In ganz Europa.
    Die Linke zeichnete sich bislang durch maximale Fehlpolitik dank Faktenresistenz und Inkompetenz alias Hochverrat aus und feiert noch immer ihre eigene Blindheit als Form der Toleranz.

    Sollte es Meuthen gelingen, sich eng am Höckekurs zu halten und auf eigene Karriereträume in Form von Alleingängen oder allzuliberaler Affinität zu verzichten, wird er ein unverzichtbarer Träger der Verbindlichkeiten zwischen den Flügeln, aber auch in der Breitenwarhnehmung sein.

    Ebendies könnte seine Rolle für die Zukunft sein, ihm könnte innerhalb dieser nationalen Partei unter unserem Kanzer Höcke in Europa ein hohes diplomatisches Amt, das seiner spezifischen Form von Verbindlichkeit und Fingerspitzengefühl bedarf, bevorstehen.
    Er würde dabei sogar noch gut verdienen und großes Ansehen genießen. Vielleicht auch als Europapolitiker.

    Er ist in der Lage, umfassende Konzepte zu entwickeln und diese breitentauglich auszuarbeiten. Meuthen ist hochwertvoll für die AfD, wenn er erkennen kann, daß seine Rolle fußballtechnisch formuliert die eines Verteidigers ist, der sich immer möglichst nah am Strafraum bewegt. Sollten allerdings seine Karrieregäule mit ihm durchgehen oder Schlimmeres, wie manche befürchten, dann wird für ihn nur der Weg Lucke bleiben.

    So sehe ich als bekennender Höckianer die Sache.
    Dies immer vorausgesetzt.
    Frau Petry und ihr Partner Pretzell sehen das vermutlich ganz anders.

  19. 19

    @ AfD Fan
    Sonntag, 1. Januar 2017 8:07
    3

    Habe mir gestern wieder mal die Sendung mit Dieter Nuhr.....

    --------------------------------

    da ich mal dieters fan war, und die ganze geschichte verfolgt habe wie er z.b. von einem moslem angezeigt wurde und erstmal einige zeit von der bildfläche verschwunden war....
    so schalte ich dieter inzwischen so schnell ab wie fatima roth

    unfassbar wie dieter sich gedreht hat....
    es bleibt nur zu hoffen das er dafür einen pers grund hat. Z.B. das seine familie arg bedroht wurde...

    Das er von den fernsehchefs einen einlauf bekommen hat, ist wohl selbstredend...

  20. 20

    #15 Kreuzotter
    Nach meinen Erfahrungen hätte Herr Meuthen die größten Chancen Bundeskanzler zu werden, weil er mehr gemässigt ist und bei den Leuten gut ankommt.
    Allerdings sehe ich bei ihm die Gefahr, dass er sich vom politischen Gegner zu sehr einschüchtern lässt (Fall Wolfgang Gedeon) anstatt konsequent die Punkte der AfD zu verteidigen.
    Bei Björn Höcke weiß man woran man ist. Der würde keinen Millimeter zurückweichen, was auch völlig richtig ist. Aber etliche uninformierte Schlafmichel halten ihn für zu extrem. Zumindet bekam/bekomme ich das immer wieder von Leuten zu hören. Die AfD wäre ja nicht schlecht, wenn .......

  21. 21

    #17 hubert
    Sehr treffend ausgedrückt.
    Die Brandstifter stellen sich dumm und wundern sich, wo all das Feuer herkommt.

  22. 22

    @ hubert 17#

    da beschwert sich die ursache über ihre folgen

    _________________________________

    und biete sich im zweiten Schritt als die einzige Lösung zur Bewältigung der selbsterzeugten Probleme an.

    Auch im Vatikanstaat greift man offenbar immer mehr in die Trickkiste von Papa Stalin, die sich für diese globalistischen Einweltinternationalisten und "Open border"-freaks als das wirksamste aller Werkzeuge herausgestellt hat, womit man die Massen am besten paralysieren kann.

    Ich habe mich im Zuge dieser meiner neuen Erkenntniswelle noch einmal mit den Basis-Axiomen der Traumatherapie befaßt.
    Ich sehe unseren gesamtgesellschaftlichen Geistes- und Gemütszustand als traumatisch an.

    Kurz zusammengefaßt verhält es sich in der Natur allgemein so, daß im Bedrohungsfall ein Einzelwesen (auch Tiere mit eingerechnet) drei Reaktionsmuster zur Verfügung hat, die biologisch alle drei vollständig determiniert sind, sowohl was die hormonbiologischen Abläufe angeht, also auch die Reaktionsschemata des Organismus.

    Das ist also reine Biologie, ohne jeglichen Ansatz zur Psychologie oder gar Massenpsychologie. Aber unsere stille Spinnen-Spinnerin hat sich ja kurz vor ihrer geplanten Grenzöffnung umfassend mit diesem Themenfeld befaßt und beraten lassen. Im Zuge IHRER Nudging-Bemühungen, wie ich an anderer Stelle aufgeführt hatte.

    https://www.welt.de/wirtschaft/article138326984/Merkel-will-die-Deutschen-durch-Nudging-erziehen.html
    Wirtschaft Verhaltensökonomie - Merkel will die Deutschen durch Nudging erziehen

    Bemerkenswert, daß SIE dies im März 2015 tat und dann ganz "spontan" im September endgültig die Zäune niederreißen ließ, nachdem SIE zuvor offenbar eine Experteneinschätzung über die möglichen Verläufe so einer Aktion hatte anfertigen lassen.

    IHR ging es dabei nur um den Teil der Menschen, "die schon länger hier leben".....
    Die Neuzugänge hatte SIE entweder nicht im Blick, oder SIE nahm gerne die Kollateralschäden in Kauf, wobei ich mehr zu Zweiterem tendiere.

    SIE interessierte sich für die Synergien zwischen den verschiedenen Fachgebieten. Die Massenpsychologie allein schien IHR nicht mehr allzu hilfreich zu sein, für das, was SIE vorhatte.

    >:-&

    "Die drei Bewerber sollten „hervorragende psychologische, soziologische, anthropologische, verhaltensökonomische bzw. verhaltenswissenschaftliche Kenntnisse“ haben. „Merkel will Psycho-Trainer anheuern"

    Anthropologen/Verhaltensökonomen/Verhaltenswissenschaftler

    Das sind die Stränge, mit denen SIE dann ein ganzes Volk bis zum heutigen Tag gefesselt und erfolgreich wehrunfähig gemacht hat!

    Immer gut mithören, wenn SIE spricht. SIE sagt immer genau, was SIE vorhat. IHRE Form von Spott?

    Also verhaltensbiologisch und damit auch anthropologisch gibt es - um an meinen Gedanken anzuknüpfen - genau DREI - in Zahlen 3 -
    mögliche Verhaltensmuster, die absolut und ohne jeglichen Interpretationsspielraum ablaufen können und logischerweise auch in der gegebenen Situation ablaufen WERDEN.

    Angriff - Verteidigung - und das Wichtigste für SIE !!! Reaktionsstarre !!! oder auch !!! paralytisch-prähypnotisches Verharren !!! oder Totstellreflex !!! genannt.

    Ein Beispiel aus der Tierwelt, das man 1 zu 1 auf den Menschen übertragen kann:

    Ein Tier wird angegriffen (z.B. bei uns: Flutung mit feindlichen Södnern, Deckname "Flüchtlinge")

    Reaktion 1 = Flucht (immer die erste Option jedes Lebewesens, ist diese nicht möglich, polt der Organismus um und zwar auf)

    Reaktion 2 = Angriff/Gegenangriff/Verteidigungsangriff
    (sogar eine Gazelle greift in dieser Situation einen Löwen an)

    Reaktion 3 = Erstarren (das ist der für die Patin interessante Ansatz!)

    Mehr dazu hier:

    http://psychotherapie-hegner.de/auswirkung-des-traumata/

    "Auswirkung des Trauma auf Körper und Psyche
    Was passiert im Gehirn während einer traumatischen Erfahrung?

    Ein Trauma ist eine lebensbedrohende Situation, in der das Gehirn alle unnötigen Wahrnehmungen und Handlungen stilllegt und die wichtigen Handlungen, wie Fluchtreflex oder auch das Erstarren auslöst. Es schaltet sozusagen von gezieltem Verhalten auf instinktives Verhalten, wie man es aus dem Tierreich kennt, um. Der Körper ist dann zum Erstarren, Kampf oder zur Flucht bereit. Bei diesem Vorgang werden Adrenalin und Noradrenalin sowie Endorphin, die sogenannten Stresshormone ausgeschüttet. Umgebungsreize wie Gerüche, Umgebung oder Geräusche werden nicht mehr bewusst wahrgenommen und alle Sinne konzentrieren sich auf die Bedrohung.
    Die Auswirkung des Traumas auf das Gehirn

    Unterschiedliche Untersuchungen haben ergeben, dass das Gehirn direkt nach einem Trauma verändert ist. In der Regel bilden sich diese Veränderungen wieder zurück. War das Trauma übermäßig schwer oder wiederholt sich mehrmals über einen längeren Zeitraum, können diese Veränderungen länger anhalten und im ungünstigsten Fall auch dauerhafte Auswirkungen haben. (...)

    (...) Wenn das Trauma, in Form von Bildern, Gerüchen und Gefühlen, wiederkommt

    Während des Traumata hat das Gehirn sozusagen auf Notbetrieb umgeschaltet, sodass das physische und psychische Überleben sichergestellt war. Dennoch hat es alle Sinneseindrücke, die währenddessen vorhanden waren, ebenfalls, wenn auch teilweise getrennt von den Erinnerungen, abgespeichert. Diese Abtrennung war während des Traumas notwendig. Durch fehlende Verarbeitung dieser Erinnerungen kann es passieren, dass Gerüche, Gefühle, Bilder oder auch Geräusche aus dem Trauma aktiv in das jetzige Erleben zurückkommen. Sie versetzen den Betroffenen in die Situation, als befinde er sich jetzt wieder im Trauma. Diese Erinnerungen nennt man Intrusionen. Der Betroffene ist sich dabei bewusst, dass er sich nicht in der Trauma-Situation befindet und dennoch diese Erinnerungen wahrnimmt, als ob er sie erneut erlebt. Das führt meist zu Panik und Angst."

    Der Totstellreflex spielt hierbei die entscheiende Rolle:

    (Totstellreflex = reflektorisches Erstarren bei Gefahr: der T. rettet viele Tiere vor dem Gefressenwerden)

    Ist das Einzelwesen im Patt zwischen Flucht und Angriff, greift automatisch Muster 3, der Totstellreflex, auch das Erstarren genannt.

    SIE muß also nur das Patt aufrechterhalten!!!

    DAS PATT AUFRECHTERHALTEN

    Wir wollen uns kollektiv gegen die Angreifer wehren, also aggressives Muster 2 greift,
    aber SIE mit IHRER Willkommensstaatlichkeit verhindert diese Wehrbewegung; da wir jedoch nicht aus unserem eigenen Land fliehen können, jedenfalls nicht alle gleichzeitig und wohin auch, treibt SIE ein ganzes Volk damit in das latent immer zur Verfügung stehende Überlebensverhaltesmuster 3, die "Totstellhypnose".

    Und genau dort befinden wir uns kollektiv gesehen.
    Das erklärt auch ALLE offenen Fragen, WIE SIE DAS MACHT.

    Sie nutzt gezielt die Verhaltensbiologie und -psychologie, um mit ihrem Dauerpatt, das sie mit allen Mitteln aufrecht zu erhalten sucht und dies bisher auch noch tatsächlich geschafft hat (mit Hilfe der Tricks aus der Kiste des großen Lehrers Stalin), den kollektiven "Totstellreflex" auszulösen und aufrechtzuerhalten.

    Je länger IHR dies gelingt, desto wehrunfähiger und traumatisierter wird das Kollektiv.

    Im Moment reichen die "Einzelfälle" nicht mehr aus, um das kollektive Trauma aufrechtzuerhalten und SIE greift zum Lieblingswerkzeug, dem Setzen kollektiver Traumata durch Terrorattacken (oder eben das tatenlose Zulassen dieser Attacken), bei denen sich die von IHR noch dazu verhöhnten Opfer und parallel dazu die ganze noch nicht direkt betroffene Gesellschaft als vollkommen hilflos empfinden. Hierbei wirken noch zusätzlich verhaltensbiologische Muster aus dem Kollektivverhalten mit.

    Diese Schutzlosigkeit und Hilflosigkeit als GEFÜHL sind die Trigger, die den Totstellreflex am Laufen halten.

    Ich stelle noch einmal das Zitat heraus:

    "Sie versetzen den Betroffenen in die Situation, als befinde er sich jetzt wieder im Trauma. Diese Erinnerungen nennt man Intrusionen. Der Betroffene ist sich dabei bewusst, dass er sich nicht in der Trauma-Situation befindet und dennoch diese Erinnerungen wahrnimmt, als ob er sie erneut erlebt"

    DAS IST DES PUDELS KERN!

    SIE triggert aktiv. Jeder gelungene gewalttätige Überfall auf ein Mitglied unserer Gesellschaft, der um so deutlicher unterbewußt wahrgenommen wird, umso mehr er öffentlich verleugnet wird (hier kommt das Totschweigen der Medien ins teuflische Spiel) löst den Duck- oder Totstellreflex erneut in voller Breite aus.

    Die Warnungen und Aufrufe der wach gebliebenen Angriffsbereiten werden ausgeblendet. SIE erzeugt mit dieser Konstellation dauerhaft eine kollektive kognitive Dissonanz inclusive Totstellreflex in großen Teilen der Bevölkerung, die mental oder/und emotional nicht in der Lage sind, die traumatischen Erfahrungen zu lokalisieren oder zu verarbeiten.

    Mit dem historisch völlig wahnsinnigen Vergleich mit den damaligen deutschen Kriegsflüchtlingen, besser Vertriebenen, die in das deutsche Kernland zurückflüchteten, wurden insbesondere bei der älteren Generation, die diese Kriegs- und Vertreibungs-Traumata noch direkt in voller Wucht meist in der Kindheit (die damals Älteren sind heute bereits gestorben) gesetzt bekam, erneut wachgerufen und angetriggert, was auch die hohe Bereitschaft der Alten erklärt, sich in ihrer völligen Schutzlosigkeit und körperlichen Wehrlosigkeit diese "Pseudolösung für den Pflegenotstand" als Bären aufbinden zu lassen, obwohl doch gerade den erfahrenen Menschen in diesem Alter niemand so schnell einen so fetten Bären aufbinden könnte.

    Wenn man sie aber in ihren lang verdrängten Panikgefühlen erneut "erstarren" läßt, dann ist sowas schon wesentlich leichter möglich.

    Die Alten werden mit ihren Kindheitserinnerungen lahmgelegt, die Jugend mit Massenideologisierung durch soziale Medien und alle Institutionen (Kirche, Schule, Uni etc.) und die Wehrfähigen in der Mitte dazwischen je nach Verhalten entweder mit medialem Sirenengesang in Sicherheit gewiegt oder mit der Maasi bekämpft.

  23. 23

    Ergänzung zu eigene 20#

    Bei Tieren drückt sich "Mensch" nicht immer so umständlich und wissenschaftlich verquast aus. Viel schneller und klarer wird daher oft das Gesamtbild. Daher am Beispiel Hund aus einem Ratgeber für Hundehalter, schön veranschaulicht auch mit der Tafel rechts oben im Artikel.

    http://www.traum-hunde.de/wissenswertes/%C3%A4ngste-und-traumata-beim-hund/

    Und der Ausweg aus der kollektive Starre könnte sich möglicherweise auch in den Therapieansätzen des Vaters der Traumatherapie, Peter Levine, finden lassen..

    https://www.traumahealing.ch/index.php?id=0214&l=de

    Vielleicht läßt sich ja hier der rote Faden finden.
    Meiner Erfahrung nach sind Menschen, die sich intensiv mit Tieren beschäftigen oder beschäftigt haben, meist sehr nach am Zentrum der Erkenntnis angebaut. 🙂

    http://www.klausjuergenbecker.de/fileadmin/klausjuergenbecker.de/upload/Downloads/Traumatherapie/SE_-_Traumatherapie_nach_Peter_Levine.pdf

    "(...) Gemäß Peter Levine ist ein Trauma keine Krankheit, sondern eine Störung. Es ist das Ergebnis einer unvollständigen Antwort auf eine belastende Situation, in welcher der Stress nicht ausgeleitet werden konnte, sondern stecken geblieben und eingespeichert ist. Der Kampf- und Fluchtreflex konnte im Trauma nicht komplett ausgelebt werden – dadurch sind Stress-Energien im Organismus stecken geblieben und eingelagert worden. Durch Intensität und Tempo der Situation strömen dermaßen viele und starke Reize auf das Nervensystem ein, dass es dadurch überwältigt ist und dadurch seine natürlichen Reaktionen nicht mehr umsetzen kann. Sie werden buchstäblich im Körper eingefroren und stehen nicht mehr zur
    Verfügung.

    Im Gefühl „höchste Erregung bei gleichzeitig völliger Erstarrung“ wird die Stress-Energie im Organismus eingelagert. Wir kennen dieses „Einfrieren“ von Tieren, welche den Totstellreflex als letzte Ressource nutzen, um entweder den Schmerz des gefressen Werdens nicht zu spüren oder um vom Feindtier für tot gehalten und deshalb in Ruhe gelassen zu werden. Überlebt ein Tier, zittert, schüttelt es sich den Stress aus dem Körper, rennt, erholt sich und lebt weiter, als wäre nichts geschehen. (...)
    Der Organismus hat das natürliche Bestreben, durch Traumawiederholung das Erlebnis abzuschütteln. Doch solange die dafür vorhandenen Ressourcen und die Bewusstheit fehlt, sorgt dies jedoch beim Menschen lediglich dafür, dass er von einem Trauma in das nächste fällt, d.h. dass er eine Sucht nach Neutraumatisierung
    entwickelt – oder ganze Lebensbereiche ausgliedert und zum Phobiker wird und sehr reduziert leben muss, um
    Gefahrenherde zu meiden.(...) "

    https://www.randomhouse.de/leseprobe/Vom-Trauma-befreien-Wie-Sie-seelische-und-koerperliche-Blockaden-loesenMit-12-UEbungen-auf-CD/leseprobe_9783466307609.pdf

    bildanschaulich ausgedrück (nur für englischsprachlich Bewanderte)

    https://www.youtube.com/watch?v=ByalBx85iC8
    Trauma, Somatic Experiencing and Peter A. Levine PhD

    Die Energie einer großen Menge von Menschen in der aktuellen Bedrohungssituation ist gebunden.
    Die Energie, sich effektiv zu befreien und zu wehren.

    Der Weg heraus besteht in einer schrittweisen Wiedererlangung der eingefrorenen Energieamplitude.

    Aus diesem Winkel betrachtet leistet jeder offene Widerstand, wie in zum Beispiel die IB mit den öffentlichkeitswirksamen Aktionen ausübt, einen schrittweise voranschreitenden Befreiungsakt des gefangenen Bewußtseins der Öffentlichkeit. Heraus aus der geistigen Hypnostarre, die 12 Jahre Merkelismus aufgebaut hat.
    Genau deshalb verfolgt SIE diese harmlosen Aktivisten, die nie irgendwelche Gewalttaten begangen haben, als wären sie die schlimmsten Verbrecher. Diese stören IHRE Kreise ganz erheblich. 😉

    SIE hat sich von Kapazitäten vergleichbar mit Levine beraten lassen.
    IHRE Methode ist knackbar mit den Methoden von Kapazitäten wie Levine.

    https://www.youtube.com/watch?v=Umbjjw-WFj0
    Peter Levine - Spirituality, Archetypes, and Trauma

  24. 24

    https://www.youtube.com/watch?v=RsbGNhiW2rw
    Ein großer Auftritt von Hamed Abdel-Samad bei der Afd
    "Der Mensch steht über der Ideologie", behauptet Hamed Abdel-Samad, Islamkritiker und wahrer Kenner des Islams.

  25. 25

    -werter @eagle1#18/22+23, vielen Dank für ihre ausführlichen Informationen zur AfD-"Betriebsinterna" u. zum Führungs-Personal.
    Werd mir das durch den Kopf gehen lassen - Höcke mag DER AfD-Stratege u. Ideologe sein, dass Zeug zum BK AUCH FÜR (nicht gegen!) seine Gegner/Kritiker/Spötter, also weit über der Hälfte aller Deutschen hat er nicht!
    Man kann nicht von Anbeginn in provokativ-kompromissloser Haltung zum Großteil der Bevölkerung u. seiner Eliten stehen, zumal wir wirtschaftlich (noch) nicht in vorrevolutionäre Zustände abgerutscht sind. Deshalb kann auch die Linke nicht über Gebühr punkten, dazu läuft der Laden noch zu gut...
    Auch ein Goebbels war rhetorisch, vielleicht sogar ideel dem "Führer" überlegen, aber eben physisch wie charakterlich-psychologisch einfach nicht der "Führer-Typ", das energetisch-charismatische Zentrum der NS-Bewegung.
    Nicht, dass ich AfD mit diesen Leuten irgendwie in Verbindung bringen will, der (krasse) Vergleich soll nur verdeutlichen, dass man zum Staatsmann/zur unorthodoxen Führungspersönlichkeit einer GANZEN Nation/eines Volkes geboren sein muss, sofern man nicht den üblichen austauschbaren u. gesichtslosen Funktionärs-Führungsstil bedienen will, wie es in einer gesättigten, ausgereiften Bürokraten-Demokratie meist üblich ist.

    Sehr interessant auch Ihre Darstellung der psychologischen Kriegsführung Merkels, wobei mir scheint, dass Sie das pychologische Raffinesse der "Kanzlerin" etwas überschätzen (auch wenn sie externe Berater hinzuzieht).
    Man muss ja auch die Frage stellen, ob sich die Flüchtlingsmisere in Deutschland/Österreich/Schweden etc.auch ohne Syrienkrieg/IS+sonstige Islam-Fanatiker SO ergeben hätte?
    Wohl eher nicht, würde ich meinen. Für eine langfristig geplante (u. medien-psychologisch aufbereitete) Masseninvasion zwecks strategischer Durchmischung morbiden deutschen Genmaterials/eines Volksausstauschprogramms fehlen (vorerst) echte Beweise, auch wenn es Pläne von verschiedener Seite hierfür gegeben haben mag bzw. vermutet werden.
    Ein "Geständnis" seitens Merkel/Gabriel gibt es meines Erachtens (noch) nicht.
    Ich würde eher meinen, der Zufall bzw. der unerwartete Ausgang des Anti-Assad-Komplotts brachte die mitverantwortliche deutsche Regierung in moralische "Bringschuld" mit dem Nebeneffekt, die "günstigen" Umstände zu nutzen u. für solche Multikultur-Planspiele mal konkret umsetzen zu können, ohne Rücksicht auf gesellschaftliche Verluste pionierhaft(DDR) das Experiment zu wagen?
    Eine physikalische (physische) Versuchsanordnung sozusagen, Verschmelzung menschlichen Gen-(Atom-)Materials, wobei die entstehende soziokulturelle Reibungshitze lediglich notwendiger Teil des einkakulierten Kernfusion-Prozesses ist..
    So in etwa dürfte die Küchenpsychologie von physik. Dr. Sauer u. "Dr." Merkel aussehen, in den Details von Psycho-Experten ins "Menschliche" übersetzt??
    (ist natürlich nur eine weitere Hypothese, wie Erikas Gehirnmaschine funktionieren könnte...)
    LG

  26. 26

    @ Kreuzotter 25#

    Das mit dem Chef sehe ich naturgegeben etwas anders, das hatte ich ja schon dargelegt.
    Es werden noch heiße Wahlkampfwochen bevorstehen, und auch der mit den Hufen scharrenden IS wird versuchen, sein Wörtchen mitzureden, was die Präsenz irgendwelcher widerlicher Anschläge gegen uns angeht.

    Björn Höcke ist ein Mann, der in der Lage ist, ein sehr breites Spektrum von Meinungen hinter sich zu einen.
    Gerade als Pädagoge hat er jede Menge Feinsinnigkeit, um die Talente und Fähigkeiten, die in den Menschen schlummern sehen zu können. Auch das Kind im Menschen ist ihm nicht unbekannt, ein sehr wichtiges Detaill, wie ich finde. Er kommt eindeutig aus einem bürgerlichen Kommunikationsberuf.

    Er ist die große Persönlichkeit unserer Zeit für Deutschland.
    Wer auch immer seine Gegner sind, sie werden sich bald aufgrund der veränderten Gesamtlage in Europa glücklich schätzen, daß es eine AfD gibt, die bereits soweit eine Struktur aufgebaut hat, daß Deutschland auch im Bedarfsfall im Notaggregatszustand funktionieren kann.

    Wie der geniale Sellner heute so schön in seinem Vlog sagte, die Linke wird gerade von ihrer eigenen Agenda erdrückt, daran kann sie nichts mehr ändern.

    Der Deutsche ist zutiefst innen erst einmal ein Romantiker. Wir haben eine lange mittelalterliche Geschichte und unsere Heimat ist nichts, was man einfach so in den Ausguß kippen kann.
    Sollte dieser Wille zur Zersetzung der Nation der derzeitigen Regierung noch deutlicher werden, und vor allem auch sichtbarer, dann wird das Volk hier aufstehen und richtig kreuzeln. Da werden Sie sich noch wundern. Höcke trifft den wunden Nerv unseres Volkes sehr genau und er arbeitet sehr intensiv und vorausschauend an einer echten Alternativstruktur. Sie ist schon da.

    Mit dem Addi und seinen Konsorten hat das rein gar nichts zu tun.

    https://scontent-frt3-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/15726504_1813582865549658_2112937993313844937_n.jpg?oh=41835d797800a6c9bed50d31bbcd207d&oe=58E829A0

    "Björn Höcke
    28. Dezember 2016 um 11:00 ·

    2016 war das Jahr des Schreckens

    Das Jahr 2016 fing an mit den massenhaften sexuellen Übergriffen in der Silvesternacht und endet mit dem Terroranschlag in Berlin.

    Die ungesteuerte und widerrechtliche Zuwanderung hat das gesellschaftliche Klima von Grund auf verändert. Vor allem für die Frauen in Deutschland breiteten sich Angsträume aus. Den ganzen Sommer über gab es Meldungen von sexuellen Übergriffen auf junge Frauen und sogar Kinder.

    2016 ist zugleich ein Jahr des Terrors. Islamistische Gewalttäter mordeten kaltblütig in Nizza, Brüssel und Berlin. Sehen Sie hier allein die Schreckensbilanz für Deutschland:(...)"

    https://www.facebook.com/Bjoern.Hoecke.AfD/photos/a.1424703574437591.1073741828.1424631334444815/1810243839216894/?type=3&theater

    Und Bea kommentiert treffend wie immer:

    "Beatrix von Storch
    Diese Seite gefällt mir · Gestern ·

    Es war sooo toll friedlich. In Köln riefen 1.500 Polizisten noch Verstärkung, um 1.000 Nordafrikaner in Schach zu halten. "Sicherheit in Freiheit" nennt unsere Kanzlerin das. Und unsere Lebensweise haben wir doch behalten, oder? Feiern wie in Tel-Aviv- das ist bunt, tolerant, weltoffen und ganz fürchterlich solidarisch. Waren die Polizisten eigentlich alle mit Blockflöten bewaffnet? Absurdistan."

    https://www.facebook.com/BeatrixVonStorch/photos/a.555550651153051.1073741828.549796328395150/1386763008031807/?type=3&theater

    Und Bea´s Jahresrückblick sieht so aus:
    (sie hat sich ganz schön aufgehübscht und mausert sich erfreulich in Richtung Spitzenamt. Was hat sich diese zierliche energische Frau nicht für unser Land ins Geschirr geworfen; wie oft sah sie müde, überarbeitet und abgekämpft aus, aber es werden andere Zeiten kommen, ganz sicher)

    http://www.beatrixvonstorch.de/jahresrueckblick-vom-29-dezember-2016/

    "Liebe Mitstreiter,

    das Jahr 2016 neigt sich dem Ende zu und ich möchte heute kurz darauf zurückblicken.

    Am 19. Dezember wurde das Land jäh aus seiner friedlichen Vorweihnachtszeit gerissen, als ein Terrorist in Berlin mit einem LKW in einen Weihnachtsmarkt raste und zwölf Menschen tötete. Nun will man uns erzählen, dass es absolute Sicherheit niemals geben kann und dass wir mit dem Terror werden leben müssen. Das erstere ist eine Binse, darum geht es nicht. Dem letzteren widerspreche ich in aller Schärfe.

    Ebenso widerspreche ich einer Regierung, die uns trotz all der Vorfälle in diesem Jahr weismachen will, dass sich die Sicherheitslage in Deutschland durch die unkontrollierte Einwanderung nicht verändert habe. Nachdem Angela Merkel die Grenzen Deutschlands faktisch abgerissen hat, strömte unkontrolliert eine Vielzahl an Menschen ins Land. Dass der Schutz unserer Grenzen preisgegeben wurde, war eine einsame Exekutiventscheidung der Kanzlerin, die Recht, Gesetz und Verfassung bracht. Der Bundestag wurde dazu nicht befragt. Ich fordere zur Aufklärung des Vorganges einen „Untersuchungsausschuss Merkel“(...)"

    Nicht zuletzt gibt es auch noch einen Vortragsabend u.A. mit Imad Karim
    https://www.youtube.com/watch?v=MMoOS2awp5Y
    Vortragsabend - Islam In Deutschland, Wohin? Beatrix von Storch (Teil.1)

    https://www.youtube.com/watch?v=HSL__v7jUjk
    Vortragsabend - Islam In Deutschland, Wohin? Dr. Kai Borrmann (Teil.2)

    Vortragsabend - Islam In Deutschland, Wohin? Imad Karim (Teil.3)

  27. 27

    #22 eagle1
    Ich persönlich geselle mich zu den Kritikern, welche in Nudging eine besonders hinterhältige Form der Gängelei sehen, bei der der Staat den Bürger ohne demokratische Kontrolle manipuliert, bevormundet und sich so letzten Endes seine Mitbürger formt.
    Unseren Volksverrätern geht es nur darum, mittels Manipulation die Bürger in die gewünschte politische Richtung zu treiben.

  28. 28

    @ AfD Fan 27#

    Sicher, SIE probiert alles aus, was sich fr IHRE Zwecke als nutzbar erweisen könnte. Jede Neuerfindung auf dem Psychomarkt der Werbestrategen und Hirnwindungsbeeinflußer ist IHR gerade Recht.

    IHR Ziel ist aber aus meiner Sicht nicht nur das Schaffen eines möglichst großen Arsenals an "Psychowaffen", sondern auch die Lenkung selbst. Denn diese Lenkung der Massen ist das Einzige, was SIE noch zu IHREM Machterhalt im Magazin hat. Die letzte Patrone....

    IHRE allerletzte.

    SIE darf nicht offen diktaroisch agieren, sondern muß noch verschleiern, aber zugleich muß SIE liefern, was IHRE Auftraggeber von IHR erwarten.

    Eine ziemlich mühseelige Zwickmühle, in der SIE sich so wie ich das beobachtet habe, stets im Zweifelsfalle auf ihre Hausbackenheit zurückzieht und auf exzessiv harmlos macht.
    Solange, bis der Tornado vorbeigezogen ist. Dann steckt SIE ihr mausgraues Kopferl wieder aus dem Loch. Was die meisten jedoch nicht sehen, ist der dicke nackte Schwanz, der noch im Höhlengang versteckt ist.