Dr. Penner: Dringende Warnung vor der Evangelischen Kirche


.

Bedford-Strohm: 
Ahnungsloser – oder Antichrist  in priesterlichem Gewand?

Dass Bedford.-Strohm vom islamischen Gebetsruf “berührt” ist und und diesen “bereichernd” findet, hat in etwa dieselbe Qualität, als würde der offizielle Vertreter der deutschen Juden im Dritten Reich bekunden, er fühle sich von den Rassengesetzen der Nazis “berührt” und “bereichert”.

Ob Bedford-Strohm auch gerührt ist von den 2.000 Befehlen Allahs und Mohammeds an Moslems, Christen und sonstige “Ungläubige” zu töten, wo immer man ihrer habhaft werde, verriet der Bischof nicht.

Genausowenig, ob er es bereichernd findet, dass in islamischen Ländern jährlich 100-.000-150.000 Christen von Moslems umgebracht werden.

Bedford-Strohm:
Stein gewordene Ahnungslosigkeit im Pastoren-Gewand

Hat Bedford-Strohm jemals den Koran gelesen?

Weiß er nichts über die dutzenden Fatwas, in denen Christen ausdrücklich als “Ungläubige” – und damit zum Töten freigegebene “kuffar” definiert werden?


Kennt er nicht die Papst-Fatwa, wonach sich eine Fatwa positiv zu Frage erklärte, ob auch der Papst als “Ungläubiger” einzustufen sei? 

Hat er noch nie etwas von Sure 5:51 vernommen, in denen jene Moslems, die sich mit benachbarten Christen und Juden befreunden sollten, als “Ungläubige” eingeordnet werden – was einem Todesurteil für jene Moslems gleichkommt?

Und ist ihm die Pflicht zur heiligen Lüge (Tayyia) unbekannt, die es jedem Moslem auferlegt, “Ungläubige” über die wahren Absichten des Islam zum täuschen? Und dass sich dieser Lüge auch seine islamischen Kollegen bedienen, wenn sie ihm mit treuem Blick versichern, der Islam sei eine friedliche Religion?

Weiß er nicht, dass der Islam mit weitem Abstand die Liste der völkermordenden Ideologien der gesamten Menschheitsgeschichte anführt mit sage und schreibe 300 Millionen im Namen Allahs geschlachteten Nicht-Moslems?

Entweder er weiß all dies. Dann ist Bedford-Strohm ein Antichrist  in priesterlichem Gewand. Oder er weiß es nich: Dann ist Bedford-Strohm für sein Amt schlichtweg ungeeignet.

Er allein mag entscheiden, in welche Kategorie er einzuordnen ist. 

Michael Mannheimer, 13. Januar 2017

***


***

 

Von Dr. rer. nat. Hans Penner, 12. Januar 2017

Offener Brief an Bedford-Strohm: “Warnung vor der Evangelischen Kirche”

Herrn Landesbischof Prof. Dr. Bedford-Strohm
Herr Professor Bedford-Strohm,

die CSU muß gewarnt werden vor Gesprächen mit Ihnen, weil Sie ein entschiedener Gegner des demokratischen Rechtsstaates sind und Politiker bekämpfen, die unsere Freiheit verteidigen. Für diesen Sachverhalt gibt es belastbare Belege.

Sie propagieren den verfassungsfeindlichen Islam, der nach Weltherrschaft strebt. Das unabänderliche Grundsatzprogramm des totalitären Islam ist der Koran. Der Koran fordert die Tötung von Menschen, welche den Islam ablehnen (siehe hier).

Die Berliner Weihnachtsmorde waren eine Befolgung der Anweisungen des Korans, man kann sie als islamische Ritualmorde bezeichnen.Ihnen dürfte bekannt sein, daß die OIC, also die bedeutsamste und mächtigste islamische Organisation, auf ihrer Kairoer Menschenrechte-Konferenz 1990 (siehe hier) beschlossen hat, die islamische Scharia über die UN-Menschenrechte-Charta zu stellen, also über das Fundament unserer Demokratie. Mit Ihrer Entscheidung für den Islam haben Sie sich gegen unser Grundgesetz gestellt.


Einschub von Michael Mannheimer:

wie Bedford-Strohm zum Islam steht, ergibt sich u.a. aus folgenden Zitat: 

“Ich habe selbst schon erfahren, wie berührend und bereichernd es sein kann, wenn man sich vom Ruf des Muezzins mit hineinnehmen lässt in dessen Gottesdienst” (Bedford-Strohm)

Und was beinhaltet dieser zu Herzen gehende Ruf?

Der sunnitische Gebetsruf (also der für die etwa 90%-ige Mehrheit der Muslime verbindliche) lautet folgendermaßen

1. „Allah ist am größten. Allah ist am größten.
2. Ich bezeuge, es gibt keinen Gott außer Allah.
3. Ich bezeuge, Mohammed ist der Gesandte Allahs.
4. Auf zum Gebet! Auf zum Wohlergehen!
5. (Zur Morgendämmerung wird hinzugefügt: Das Gebet ist besser als der Schlaf.)
6. Allah ist am größten.
7. Es gibt keinen Gott außer Allah.“

Ein wahrer Christ wie Bischof Bedford-Strohm ist also davon bereichert und berührt!

Quelle


Sie wollen ein islamisches Deutschland, deshalb fordern Sie, daß der Islam “flächendeckend” an öffentlichen Schulen gelehrt wird. Sie begrüßen es, wenn islamische Funktionäre in evangelischen Gottesdiensten sprechen. Sie haben sich von Moslems in ein Gremium zum Bau eines islamischen Zentrums berufen lassen, welches der Bekämpfung des Christusglaubens dienen und von einem islamischen Staat finanziert werden soll. Wie töricht Ihre Einstellung zum Islam ist, geht daraus hervor, daß im Falle einer Machtergreifung durch den Islam die Pfarrer wahrscheinlich die ersten sein werden, die geköpft werden.

Es ist der reine Hohn, daß Sie den Widerstand gegen die Islamisierung Deutschlands als unchristlich bezeichnen. Permanent ermorden Moslems Christen wegen ihres Glaubens. Am Christusglauben haben Sie kein Interesse, weil Sie das Apostolische Glaubensbekenntnis für falsch erklären und die Gottessohnschaft von Jesus bestreiten (siehe hier). Außerdem lehnt die Evangelische Kirche den Wesenskern der Reformation ab, nämlich das reformatorische Bibelverständnis. Die Evangelische Kirche verspottet Martin Luther. Sie verkauft “Luther-Socken” mit der Aufschrift “Hier stehe ich, ich kann nicht anders”. Zum Reformationstag plant die Evangelische Kirche eine große “Reformationsgala” zum Thema “Luther – teuflisch gut” und wirbt mit einem Tintenklecks.

Den Kirchenmitgliedern muß klargemacht werden, daß sie mit ihrer Kirchensteuer die Islamisierung Deutschlands finanzieren. Dieses Schreiben sollte verbreitet werden.

In Sorge um die Zukunft Deutschlands
Hans Penner

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
85 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments