In eigener Sache: Info für jene Kommentatoren, die ständig in Moderation rutschen

Seit Wochen steht mein Webmaster ratlos vor dem Problem, dass bestimmte Dauerkommentatoren automatisch in die Moderation geschickt werden. Das Problem liegt bei WordPress – und scheint selbst für meinen erfahrenen Webmaster unlösbar.

Betroffen sind etwa „Schnauzevoll“ oder „AfD-Fan“. Aber auch andere treue Leser.

Daher die folgende Empfehlung meines Webmasters an die betroffenen Leser:

1.Melden Sie sich unter einer neuen Emailadresse und einem sehr ähnlichen Usernamen erneut ein (etwa „Schnauze-Voll“, AfD-Fan2″) 

2. und geben Sie dann einen normalen Kommentar ab.

3. Informieren Sie mich bitte gleichzeitig mit Ihrem alten Ufernamen, welchen neuen Namen Sie sich gegeben haben. So dass ich weiß, dass es sich bei dem neunen Namen auch um Sie handelt (und nicht um gegnerische Trittbrettfahrer.

4. Dann wird Ihr neuer Kommentar freigeschaltet – und es dürften keine weiteren Probleme mehr auftreten. Hoffen wir …

Vielen Dank.

Michael Mannheimer

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

7 Kommentare

  1. Danke für den Hinweis. Habe mich jetzt mit Afd Fan2 registriert, weiß jedoch nicht ob es klappt. Mit Technik habe ich leider nichts am Hut und deshalb ein großes Defizit.

  2. Zur Beachtung:
    (Auszug)
    ————————————-
    Veröffentlicht am 11. Januar 2017

    …Heute wurde WordPress 4.7.1 veröffentlicht. Dabei handelt es sich um einen Sicherheits-Release für alle vorherigen Versionen. Es wird dringend empfohlen, WordPress möglichst schnell zu aktualisieren.

    WordPress 4.7 und alle früheren Versionen sind von acht Sicherheitslücken betroffen. Die Einzelheiten zu den Schwachstellen findest du in der offiziellen Ankündigung. Vielen Dank an alle, die mit gefundenen Sicherheitslücken verantwortungsvoll umgehen, bzw. umgegangen sind.

    Weiterlesen »

    https://de.wordpress.org/news/
    ————————————

    Wobei unter Umständen auch das verwendete Betriebssystem des jeweiligen Nutzers noch eine mittelbare Rolle spielen dürfte.

  3. Wie es aussieht, hat es leider nicht geklappt.
    Ich sollte lt. Anweisung in mein Brieffach sehen, habe aber keine E-Mail erhalten.

    MM. DA STECKT OFFENBAR DER WURM DRIN … WIR ARBEITEN DARAN..

  4. @MM
    Schon Filterliste / Blacklist überprüft?

    https://www.netzwelt.de/news/90217-anleitung-kommentare-wordpress-richtig-moderieren.html
    Im Besonderen kann der Administrator eine FILTERLISTE mit von ihm unerwünschten Worten, Namen, IP- und E-Mail-Adressen oder URLs festsetzen. Erkennt das System bei dem abgegeben Kommentar eines Nutzers eine Deckungsgleichheit, wird jener daraufhin automatisch in eine Warteschlange zur Sichtung verschoben. Eine entsprechende Liste kann auch in Form einer BLACKLIST erstellt werden, sodass vom System erkannte Übereinstimmungen nicht erst in der Moderation aufbewahrt, sondern sofort als Spam eingestuft werden.

  5. Am brsten sorgt MM selber dafür das die Kommentatoren von der Sperrliste-Moderation befreit werden… man kann nicht jeden Tag eine neuen Provider und Anmeldenamen suchen.

  6. 4. Hirn-Reiniger
    Freitag, 13. Januar 2017 17:53

    […]

    Das ist eine Möglichkeit. WordPress selbst hat ähnliche Einstellungsmöglichkeiten unter „Einstellungen – Diskussionen“

    Aber es sieht mehr nach „Fail2ban“ oder „ModSecurity“ Einstellungen aus. Da mal nachschauen.

    Im SPAM landet keiner nur einfach so. Vielmehr wird vom Anwender eine Sicherheitsrichtlinie nicht erfüllt. In 99,9 % der Fälle liegt das Problem nicht bei den Blogs oder Foren, sondern beim Anwender.

    https://sitecheck.sucuri.net/results/michael-mannheimer.net
    http://www.siteadvisor.com/sites/michael-mannheimer.net
    https://www.ssllabs.com/ssltest/analyze.html?d=michael-mannheimer.net
    https://www.sslshopper.com/ssl-checker.html#hostname=michael-mannheimer.net

Kommentare sind deaktiviert.