Deutschland: Mehrheit der Frauen fühlt sich nicht mehr sicher

Kommentar einer Frau dazu:

„Die Frage ist nicht, ob wir uns sicher fühlen, sondern, ob wir sicher sind !!!!!

Und diese Frage beantworte ich als Frau mit N E I N!!!!

Deshalb sollte jede Frau eine Waffe tragen, und bereit sein sie auch einzusetzen. Die deutschen Männer haben, zumeist die meisten, keinen Mumm! Mehr ist dazu nicht zu sagen.“

***

Aus MMnews, 08.01.2017

D: Mehrheit der Frauen fühlt sich nicht mehr sicher

 

Mehr als die Hälfte der Frauen glaubt, dass Deutschland unsicherer für sie wird. Das zeigt eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Emnid unter Frauen für „Bild am Sonntag“.

Demnach glauben 58 Prozent, dass öffentliche Orten für sie heute weniger sicher sind als früher. 31 Prozent sehen keine Veränderung. Nur 10 Prozent sagen: „sicherer“. Das wirkt sich offenbar auf das Verhalten der Frauen aus. 48 Prozent sagen, dass sie bestimmte Gebiete in ihrem Wohnort meiden, wenn es dunkel ist. 52 Prozent tun das nicht.

16 Prozent der Frauen tragen inzwischen Pfefferspray bei sich, wenn sie nach Einbruch der Dunkelheit alleine unterwegs sind. Unter den 14 bis 29 Jahre alten Frauen sind es sogar 32 Prozent. Genauso viele denken darüber nach, sich Pfefferspray zuzulegen.

In der Altersgruppe von 14 bis 39 Jahren will das sogar jede zweite Frau tun. Borwin Bandelow, Professor für Psychiatrie und Psychotherapie in Göttingen und Experte für Angststörungen sagte der „Bild am Sonntag“: „Die Angst der Frauen ist nicht unbegründet, das haben die massenhaften Übergriffe in Köln vergangenes Silvester gezeigt.“

Zur Beobachtung, dass viele Frauen in diesem Jahr an Silvester öffentliche Plätze gemieden haben, sagte Bandelow: „Das war gesunde Vorsicht. Es hat nicht an Tätern gemangelt, sondern an Opfern.“

SPD-Familienministerin Manuela Schwesig fordert, mit voller Härte gegen Täter vorzugehen. Sie sagte BamS: „Es kann nicht sein, dass Frauen das Gefühl haben, nicht mehr aus dem Haus gehen zu können, weil sie Angst haben. Frauen müssen sich überall sicher fühlen können. Das muss der Staat gewährleisten. Jeder Übergriff ist einer zu viel. Deshalb muss auch konsequent gegen die Täter vorgegangen werden.“

Die Emnid-Umfrage zeigt auch, dass Frauen die Zuwanderung aus islamisch geprägten Ländern als eher negativ für ihre Sicherheitslage einschätzen. 44 Prozent der befragten Frauen glauben, dass ihre persönliche Sicherheitslage durch die Zuwanderung von Personen aus islamisch geprägten Ländern schlechter wird.

43 Prozent sagen, sie bleibe unverändert. Für die Umfrage hat Emnid am 04. und 05. Januar genau 516 Frauen befragt. Nach Angaben des Instituts soll die Auswahl der Befragten „repräsentativ“ sein.

Die Fragen lauteten: „Glauben Sie, dass öffentliche Orte für Frauen heute sicherer oder unsicherer sind als früher?“ / „Meiden Sie in Ihrem Wohnort bestimmte Gebiete, wenn es dunkel ist?“ / „Wenn Sie nach Einbruch der Dunkelheit alleine unterwegs sind, nehmen Sie dann Pfefferspray mit?“ / Selektion (Befragte, die nach Einbruch der Dunkelheit kein Pfefferspray mitführen, wenn sie alleine unterwegs sind): „Denken Sie darüber nach, das zu tun?“ / „Glauben Sie, dass sich Ihre persönliche Sicherheit durch die Zuwanderung von Personen aus islamisch geprägten Ländern verändern wird?“

Quelle:
http://www.mmnews.de/index.php/politik/92828-mehrheit-der-frauen

Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über  die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
Überweisung an: top direkt Ungarn Kontoinhaber:   Michael Merkle/Mannheimer IBAN:  HU61117753795517788700000000 BIC (SWIFT):  OTPVHUHB Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei

29 Kommentare

  1. Komische Idee.
    Ich reiß die Haustür auf, hebel sie aus den Angeln, verbiete meiner protestierenden Familie, sie wieder einzuhängen oder einhängen zu lassen, erkläre, daß Angst kein guter Berater ist, es würde schon nichts passieren, sie sollten sich keine Sorgen machen, verbiete ihnen in Folge, weil mehrmals Fremde die Wohnung bereits unter Tags betreten haben, über diese Phänomene zu sprechen unter Androhung von Fernsehverbot und Kürzung der Essensrationen; weil sie leider nicht hören wollen, konfisziere ich ihre Handys und gebe ihnen den Auftrag, sich keine Sorgen zu machen, was mit der Wohnung und ihren Sachen ist, wenn sie mal außer Haus sind und arbeiten oder in der Schule sind, gehe weiterhin fröhlich meinem Schaffen nach, kümmere mich um nichts, meckere aber, wenn abends kein Essen auf dem Tisch steht und akzeptiere die „Ausreden“ nicht, daß es schon welches geben würde, aber es wäre von Eindringlingen geklaut worden, warte dann ab, bis sich die Eindringlinge häuslich in unserer Wohnung niedergelassen haben und irgendwann die Wohnung in eine Art Mischung aus Bazar und Drogenspelunke verwandelt haben, verbiete meiner Familie weiterhin, die Tür einzuhängen oder die Polizei zu rufen, erkläre ihnen, daß die Gesetze sich ohnehin geändert hätten, die Polizei sorge nun dafür, daß aus Gerechtigkeitsgründen überall in allen Wohnungen die Türen ausgehängt würden, mache immer so weiter und wundere mich irgendwann, allerdings nicht mehr allzusehr, da ich bereits etwas entkoppelt bin, daß meine Familie final ausgewandert ist, gehe hin und wieder ans Telefon, wenn zwischen hunderten von Telefonanrufen für die Eindringlinge auch mal einer für mich dabei ist und erfahre, daß meine Familie inzwischen froh und munter in einer fest verriegelten burgartig umhegten Reihenhaussiedlung in Kanada lebt, wo ausschließlich Werktätige mit nachweisbaren Dauereinkommen eine Chance haben, überhaupt eine Wohnung zu beziehen und in der absolutes Islamverbot herrscht und daß sie erzählen, daß sie sich dort sehr wohl fühlen und sich Sorgen machen um mich und die Sitaution in meiner Stadt, wo man immer noch flächendeckend mit ausgehängten Haustüren leben müsse, und wie es dem Goldfisch gehe, wollten sie auch wissen;
    ich fühle mich irgendwie allein und denke immer noch nach, wann das angefangen hat und wo eigentlich der Fehler liegt, den ich gemacht haben könnte.

  2. Allein ich kenne sechs Frauen,die sich nicht mehr sicher
    fühlen,und alle erzählen dasselbe.
    Durch diese furchtbare Rechtsunsicherheit (das Deutsche
    benachteiligt und Ausländer bevorteilt werden) haben
    viele Leute Angst, wegen solcher Sachen in den Knast
    zu wandern.
    Außerdem sind viele Deutsche,gerade auch ältere bereits
    krank,behindert und drogenabhängig usw.
    sie können sich gar nicht mehr anstrengen…
    Und die,die sich anstrengen können, sehen weg !

    Das ist immer „das Trauma“ an dem das vor allem männliche
    deutsche Volk leidet. Es fühlt sich in Schuld,als Sünder,
    als geschichtlich vorbelastet,als irgendwie schlecht..
    Und demzufolge ohne Würde,ohne Ehre ohne Rückendeckung !
    Der Staat liebt nur die Fremdlinge und hasst seine eigenen
    Leute während gleiches auch mit der Polizei passiert !
    Ohne Rückendeckung vom Staat !
    Demzufolge wird 2017 das Jahr der Eskalation werden, und
    alle „Einheitsfront- Parteien CDU,SPD,GRÜNE,LINKE,FDP“
    machen da mit und haben dabei noch nicht mal Bedenken !

    Keine Rückendeckung vom Staat !

    Das ist die Rechtsunsicherheit von der Herr Ulfkotte immer
    gewarnt hat. Deutsche werden bestraft und Ausländer
    werden auf freien Fuß gesetzt !

    Auf Dauer wird dadurch das Vertrauen in die innere Staats-
    ordnung eines Tages so schwer erschüttert,dass irgendwann
    die Deutschen anfangen werden, es selber in die Hand zu
    nehmen,und dann werden alle hierfür Verantwortlichen sagen,
    ja,das haben wir in diesem Ausmaß nicht erwartet !

    so,ist das…

  3. @ eagle1

    Der „Fehler“ liegt bei PO.LIZEI und JUSTIZ – und genau die werden von den BLÖD-Schwurblern „gedeckt“, indem die Verbrechen zu einem „Problem des OPFERS“ gemacht werden: „Wie fühlen Sie sich denn, Frau Meier?“

    Ein unfaßbare Sauerei ist das, wie das ganze Verbrecher-System – von Politik und Medien bis zu Polizei und Justiz GEGEN die „Menschen, die schon immer hier leben“, arbeitet:

    Es gibt schon auch noch mutige Männer, die dem Opfer beistehen, den Täter („Mann“) verfolgen, festhalten und der PO.LIZEI übergeben.

    Und was macht die PO.LIZEI, obwohl der Täter („Mann“) mehrfache MORD-VERSUCHE begangen hat?

    Sie bringt den „Mann“ ins Krankenhaus („Psychiatrie“) – „nach Rücksprache mit den ZUSTÄNDIGEN STELLEN“! Ja, wer sind denn wohl die „zuständigen Stellen“, daß dem „Mann“ nichts passiert?!

    http://www.pi-news.net/2017/01/dortmund-treppentreter-in-psychiatrie

    In jedem ANSTÄNDIGEN Land würde sich die PO.LIZEI auf die SEITE DES OPFERS stellen und nicht des Verbrecher-Regimes, das sein eigenes Volk „abschaffen“ will und den herbeigekarrten Kriminellen „zum Fraß vorwirft“!

    Dann bräuchten Frauen auch keine ANGST zu haben, aber die ReGIERungs-Verbrecher müßten ANGST haben!

    Und bevor das nicht geschieht, daß Kauder, Maas, Merkel, Jäger und Konsorten der ANGST-SCHWEISS auf der Stirn steht und ihre Knie SCHLOTTERN, wird sich auch nichts ändern und die BLÖD-Zeitung wird das Michele jeden morgen von Neuem veräppeln…

  4. ALLE MOSLEMS.RAUSSCHMEISSEN, DIE EINZIGE ALTERNATIVE. DAS SIND ALLES TICKENDE ZEITBOMBEN, ÜBERHAUPT DANN WENN DER ALLWISSENDE ALLAH ZUM.KAMPF AUFRUFT.

  5. @ vafti

    Natürlich werden sie sich „dumm“ und „unwissend“ stellen, wenn sie erwischt werden und die Bürger sich nicht mehr an ihre „Befehle“ haltent – sowas aber auch, das hätten wir doch „glatt nicht erwartet“!

    Denn es ist ein MORD-PLAN gegen das Deutsche Volk, das hinter diesem Verhalten steckt.

    Und wenn der erst „aufgeckt“ ist, daß alles „kein Zufall“ ist, sondern VORSÄTZLICH so gehandelt wurde und wird, dann müssen sie sich vor einem INTERANTIONALEN GERICHTSHOF wegen Planung und Durchführung eines Völkermords verantworten.

  6. @ Alter Sack 4#

    Das alles ist nur und wirklich nur dann reparabel, wenn eine konsequente Remigration eingeleitet wird. Im 100.000der-Bereich per Halbjahr.

    Zuvorderst die islamische Invasion remigrieren.
    So viele wie möglich.
    Wenn es so bleibt wie jetzt, wird es unvermeidlich zu schlimmen Dingen kommen.
    Udo Ulfkotten hat immer davor gewarnt.

  7. OT – Trump

    Gehört eher zum Trump-Artikel, ist aber ein fächerübergreifendes Thema.

    http://www.focus.de/politik/ausland/us-wahlen-2016/us-wahlen-im-news-ticker-kerry-knoepft-sich-trump-nach-seiner-merkel-kritik-vor_id_6505739.html
    „Trump trifft ältesten Sohn von Martin Luther King
    Trump würdigt nach Twitter-Attacke auf Bürgerrechtler Martin Luther King

    08.37 Uhr: Der designierte US-Präsident Donald Trump hat am Montag den Bürgerrechtler Martin Luther King gewürdigt. Trump traf den ältesten Sohn Kings, Martin Luther King III. Die Begegnung fand wenige Tage nach einer Twitter-Attacke Trumps auf den afroamerikanischen Kongressabgeordneten John Lewis statt.(…)“

    ____________________

    Cleverer Schachzug von Häuptling weißer Büffel. 😀

  8. Zu Sicherheitsgefühl im Volke.

    Die Türkei hat den Islambul-Attentäter (IS) gefaßt.
    Der sieht nicht so gesund aus.
    Gerade die auf Samthandschuhbehandlung bestehende Linke sollte man genau hinschauen, wie die Verbündeten und großartigen Partner in der Türkei mit dem Thema Menschenrechte für Gefangene umgehen…

    Freiwillig hat der nicht gestanden. Siehe Photo.

    http://www.bild.de/politik/ausland/anschlag/istanbul-attentaeter-gefasst-49812384.bild.html
    Türkischer Minister bestätigtNachtclub-Attentäter ist gefasst

    _____________

    In dem Video im Artikel kann man einen kleinen Vorgeschmack auf die nahe Zukunft auf unseren Straßen in Deutschland bekommen, wenn dann unsere neuangelernten Nafri-Polizisten mit ihrer hektischen Futchtelei-Art für Ruhe und Ordnung auf den Straßen sorgen.

    Da rennen also 5-7 Mann völlig aufgelöst und hektisch gestikulierend und herumschreiend neben und um einen Gefangenen im üblichen Musel-Dauer-Pygma herum, den sie ganz klar festgesetzt haben, der also Null Chance auf Flucht hat und plustern sich auf.

    Dieses muselantische Gebaren wird mit der Islamisierung auch zunehmend in unseren Gefilden um sich greifen, und zwar nicht nur wie schon jetzt in den No-Go-Areas.

    Von einem würdigen Auftritt haben die auch noch nie was gehört.
    Aus ihren Verhörmethoden machen sie auch keinen Hehl.
    Bei diesem IS-Terroristen ist das vielleicht auch gerechtfertigt.
    Aber wer entscheidet, wem welche „Behandlung“ zuteil wird.
    Rechtsstaat geht jedenfalls anders.

  9. „Jeder Übergriff ist einer zu viel. Deshalb muss auch konsequent gegen die Täter vorgegangen werden.“

    …und 2 Mio. negroide u. oder islamische Männchen abgeschoben werden

    „Nach Angaben des Instituts soll die Auswahl der Befragten ‚repräsentativ‘ sein.“

    …also wurden auch Mosleminnen(Muslimat) befragt u. die lassen auf ihre Stecher u. Besitzer nichts kommen, siehe die von Muselmännern vergewaltigte Turk-Muslima Selin Gören, Sprecherin der ‚Linksjugend Solid‘.
    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/peter-bartels/linke-politikerin-von-drei-migranten-vergewaltigt-raten-sie-mal-wer-schuld-ist-.html

    +++++++++++++++++++++++

    Das gewollt kinderlos gebliebene Merkel haßt Frauen, unterbewußt sich selbst auch. Wetten?

    Kein Schmusefoto mit Invasorenfrauen.

    Wer unzivilisierte negroide u. oder islamische Kriegerscharen in sein Land läßt, wünscht Kindern u. Frauen Vergewaltigungen!

    Weshalb aber rutscht das Merkel bei das Promi-Lesbe im Staats-TV herum, wenn es das Volk belügen will?

    Es, das Merkel, möchte m.E. kinderlose Nichtfrauen u. damit unweibliches Leben aufwerten.

    Einer von Merkels Selfie-Gigolos will endlich den erhofften Geldsegen erleben, den er mit einem Selfie zu erlangen suchte, er klagt jetzt wegen Haßrede:

    „Syrer“ Anas Modamani hat einen schlitzäugigen u. -ohrigen koreanischen Anwalt namens Chan-jo Jun* gefunden, der ihm den erhofften Geldsegen erstreiten soll.

    „Das Selfie machte Anas Modamani berühmt. Frech schnappte sich der Flüchtling die Bundeskanzlerin, hielt Angela Merkel sein iPhone vor die Nase.“
    Ex-DDR-Blatt:
    http://www.berliner-kurier.de/berlin/kiez—stadt/foto-ging-um-die-welt-merkels-selfie-fluechtling-verklagt-facebook-25520986

    „“Merkel-Bild mit syrischem Flüchtling: Für Hass missbraucht – taz.de
    http://www.taz.de/!5369565/
    22.12.2016 – Anas Modamani knipste sich mit der Kanzlerin. Nach dem Anschlag von Berlin nutzen Nazis das Foto zum wiederholten Mal für Angriffe.

    Auch für Modamani hatte das Bild zunächst positive Auswirkungen. Plötzlich stand er, der übers Mittelmeer nach Europa gekommen war, im Mittelpunkt. Er fand Kontakt zu der Organisation „Places for Refugees“, die Flüchtlingspatenschaften vermittelt und für ihn eine Berliner Gastfamilie fand.

    Dort, bei der Tierärztin(die auch islamisch unreine Hunde u. Schweine behandeln muß, also dem Anas Modamani nicht gut genug ist. Wetten?) Anke Meeuw und ihrer Familie, lebt Modamani bis heute, lernte Deutsch und bekam einen subsidären Schutz, eine Aufenthaltsgenehmigung bis 2020. Eine „Friede-Freude-Eierkuchen-Geschichte“, wie Meeuw im Gespräch mit der taz sagt.

    Doch das Bild mit Merkel hat für Modamani auch eine andere Seite. Immer wieder nutzen es Flüchtlingsfeinde und Rassisten für ihre Propaganda – auch für ganz persönliche Angriffe.

    Seit Montagabend steht Modamani erneut ungewollt im Blickpunkt. Die rechte Facebokseite „Anti EU“ hat Modamani und Merkel vor den Anschlags-LKW vom Breitscheidplatz montiert. Darunter die perfide Schlagzeile: „Es sind Merkels Tote“. Genauso hatte sich auch Nordrhein-Westfalens AfD-Chef Markus Pretzell unmittelbar nach dem Anschlag geäußert…

    Die „Leidensgeschichte“ für Modamani und seine neue Familie, begann allerdings schon zu Ostern, wie Meeuw erzählt. Nach den Anschlägen in Brüssel am 22. März stellten rechte Seiten sein Bild neben ein Fahndungsfoto eines Terroristen – verbunden mit der Frage: „Hat Merkel ein Selfie mit Brüsseler Terrorist gemacht?“

    Jetzt hat das islamische Herrenmännchen (20) Angst vor rechten, also richtigen Deutschen:
    http://www.taz.de/!5369565/

    *Der koreanische Rechtsverdreher, der gegen den freien deutschen Volksmund klagt:
    https://www.junit.de/kanzlei/team/ra-chan-jo-jun

  10. @ Bernhard von Klärwo 10#

    Der kleine Erpresser-Dschihadist schaut gar nicht so verängstigt aus der Wäsche… 😀

  11. da haben die frauen aber auch teils selbst schuld.

    die haben doch lange zeit die roten und grünen gewählt……aus gefühlsgründen….

    den deutschenvernichter gysi finden doch heute noch alle ganz niedlich…..
    und grün ist ja sowieso geil gegen akw :-)))

    darum ja auch der riesen überhang der linksrotzgrünen im bundesrat.

  12. — OT —

    verfassungsgericht lehnt NPD-verbot ab.

    anm.: ist auch eine logische reaktion.
    man müsste dann die anderen parteien innerhalb der nächste 3 tage auch verbieten.

    ausser die AFD natürlich!

  13. OT

    Hubert war schneller.

    Kein Verbot der NPD. Ist das nun eine gute Nachricht? Die ersten Sumpfbewohner wagen sich schon aus der Deckung und beschimpfen das BVG.

    Ich kann das Urteil nachvollziehen. In einer auf dem Papier existierenden Demokratie muß die Hürde von Parteiverboten hoch sein. Die Klage vor dem BVG hat aus rein politisch-taktischen Gründen überhaupt stattgefunden. Die NPD stellt objektiv keine Gefahr dar, und sie wird gebraucht als böser Bube für die „wahren“ Demokraten. Auf Focus lese ich: Parteien wie die NPD und AfD…. Dafür wird die NPD doch gebraucht: um die Opposition zu zersetzen. Also, liebe Dummbeutel von den etablierten Parteien, begreift eure Chance und freut euch.

    Besser wäre ein Verbot gewesen, schon um diese verbrecherischen Vergleiche zu verunmöglichen. Außerdem würde es der AfD nutzen, ein Prozent mehr Stimmen.

  14. Noch ein OT:

    Plasberg, gestern, gesehen: eine Minute

    In dieser Minute sagte Volker Kauder, Pitbull, Henker und Vollstrecker seiner Herrin, sinngemäß: Wir werden dann die Wähler darüber informieren, wohin wir das Land steuern werden.

    Mir lief es kalt den Rücken runter.
    Dazu ein paar kurze Fragen.
    1. Kommt die Information vor oder nach der Wahl?
    2. Wie lange regiert Merkel? Wie oft hat sie schon erklärt, wohin sie das Land steuern will?
    3. Wieso erklärt die gewählte Klasse dem Souverän, wohin sie es zu steuern für richtig hält und nicht umgekehrt?

    Fazit: Die uns Beherrschenden haben es nicht einmal mehr nötig, uns, den Wählern und Bürgern, zu verheimlichen, daß wir nichts mehr zu entscheiden haben. Die Arroganz der Macht auf seinem Gipfel.

    Und wieder stelle ich die Frage: Hört Michel überhaupt zu, was da gesagt wird? Ist er zu dumm, die Worte zu verstehen? Wann endlich zieht er die Konsequenzen?

  15. Sicherheit gibt es in diesem Land für niemanden aus dem Volk!

    Die einzigen die geschützt werden (Personenschutz), sind jene,
    die Deutschland in den Untergang reGIERen.

    Diese Leute wohnen sozusagen in einem Hochsicherheits Trakt,
    mit rund um die Uhr Service. Die haben den Hosenanzug gestrichen voll! Warum wohl?

    Die Lügen sogar dann, wenn man ihnen die Wahrheit auf
    dem Silbertablett serviert.

    Ein Beispiel von Tausenden:

  16. „Bis nur noch Blut von dir übrig ist!“ – Morddrohung gegen Asylheim-Mitarbeiter in Kärnten

    In Österreichs südlichstem Bundesland Kärnten bedrohte ein nigerianischer Asylbewerber einen Mitarbeiter eines Flüchtlingsheims. Dieser hatte ihn zur Rede gestellt, weil er ständig Frauen in der Einrichtung belästigt und bedrängt hatte. Daraufhin drohte der Schwarzafrikaner, an dem Mann ein Exempel zu statuieren…..

    http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/bis-nur-noch-blut-von-dir-uebrig-ist-morddrohung-gegen-asylheim-mitarbeiter-in-kaernten-sexuelle-belaestigungen-angesprochen-a2026108.html
    ————————————

    In Europa gibts überall Auseinandersetzungen. Ich nenne das „asymetrische Kampfhandlungen“.

  17. @ Kettenraucher 17#

    Hmm, schaut so aus, als ob dies wissen wollen. Sie denken tatsächlich, daß unsere Staline ihnen den freien Einzug garantiert.
    Bis in alle Ewigkeit…

    Besonders die Afros sind sehr offen aggressiv.
    Die wollen immer gleich zuschlagen… können sich kaum beherrschen. Innerlich kochen die immer sofort auf 10076° Fahrenheit hoch…

    Seit Mr. Spock, dem Vulkanier, dachte ich immer, daß Erscheinungen vulkanischer Abstammung eher unterkühlt seien. Stimmt aber wohl nicht. Vulkanier von unserer Erde jedenfalls nicht.

    Panzerscheibe mit Riß—- appropos asymmentrische Kampfhandlungen… 🙂

    https://www.youtube.com/watch?v=qdoX24C1Tn0
    Mädchen provoziert Gorilla in Zoo – Affe setzt zum Angriff an

  18. @ Kettenraucher 17#

    Bei den Ösis geht das dann wenigstens ab in „Schubhaft“, bei uns Abschiebehaft genannt, die es bei uns scheinbar so gar nicht mehr gibt, wenn man sich anschaut, wieviele herumschwirren und tun, was sie wollen, und immer wieder auf freien Fuß gesetzt werden, auch wenn sie 10 mal keinen Aufenthaltstitel haben.

  19. http://www.n-tv.de/politik/Merkel-ist-egal-was-ihre-Partei-will-article19562756.html
    Interview mit Erika Steinbach: „Merkel ist egal, was ihre Partei will“

    Denn unterm Strich ging die Flüchtlingspolitik an den Gesetzen und dem Parlament vorbei. Wer aus einem sicheren Land kommt, ist an der Grenze zurückzuweisen. Das kann man vielleicht mal an einem Wochenende in einer Sondersituation außer Kraft setzen, ansonsten sehen unsere Regelungen das so vor. Wenn man es anders haben will, muss man im Bundestag die Gesetze ändern, aber das ist nicht passiert. Das Parlament hat dagegen auch nicht aufbegehrt. Alle, die Linkspartei, die Grünen und die Große Koalition haben an einem Strang gezogen. In einer parlamentarischen Demokratie ist das beunruhigend. Teile der CDU/CSU-Fraktion waren noch die einzige Opposition.

  20. Sicherheit ?

    Primär für die Verursacher der allgemeinen, realen Unsicherheit.
    Sexualdelikte gehören mittlerweile zur europäischen Normalität.
    Der Preis, den die zu zahlen haben, denen u.a. Buntheit, Weltoffenheit u.dgl. verordnet wurde. Von einigen wenigen, für die persönliche Sicherheit selbstverständlich ist.
    Und die solche von ihnen eingeladenen Gäste wohl kaum näher kennenlernen werden.
    Leider !

  21. Die deutschen Männer haben, zumeist die meisten, keinen Mumm!

    Der Grund dafür:

    http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/arnsdorf-aggressiven-iraker-vor-netto-gefesselt-buerger-wegen-zivilcourage-vor-gericht-verfahren-gegen-fluechtling-eingestellt-a2023385.html?fb=1
    Arnsdorf: Aggressiven Iraker vor Netto gefesselt – Bürger wegen Zivilcourage vor Gericht – Verfahren gegen Flüchtling eingestellt

    Im Mai 2016 überwältigten vier Männer einen aggressiven Iraker in einem Supermarkt in Arnsdorf, der dort herumgebrüllt und zwei Mitarbeiterinnen bedroht hatte. Sie fesselten den Mann bis zum Eintreffen der Polizei an einen Baum. Nun sollen sie vor Gericht gestellt werden: wegen Freiheitsberaubung!

    DER BUNTE STAAT IST AUF DER SEITE DER INVASOREN UND FÜHRT KRIEG GEGEN EIGENE BEVÖLKERUNG.
    Zivilcourage kann im Knast enden, wenn man Polizei einschaltet.

    PS
    Tja, die Männer haben eben die Supermarkt- Mitarbeiterinnen geschützt und stehen jetzt vor Gericht.
    Ob jetzt die Frauen aufschreien? Was für eine dumme Frage…

    Man kann auch in diesem Zusammenhang auch auf grassierenden Feminismus verweisen.
    Erst werden männliche Instinkte ausradiert, und dann heult frau, dass sie niemand schützt. Wie klug (Frauen-Logik eben).

  22. Ich wurde schon gebeten, den älteren Menschen in meiner Gemeinde Selbstverteidigung beizubringen. Soweit sind wir schon!

  23. Nicht nur Frau Merkel sondern alle von Justizminister Maas bis Katholiken Bischof Marx.
    Weg damit Trump ist der Anfang.Frau Le Pen wird folgen.

  24. eagle1 19,

    in südl. Bundesland Ö geht man meist anders mit diesen Kreaturen um. Hier sind fast keine dieser Verbrecher mehr, ein sehr grosser Teil der Bevölkerung hasst die inzwischen, und zeigt dies auch dementsprechend. Deshalb hauen viele Gottseidank ins linksversiffte Wien ab. Hier hat es schon Wirtshausschlägereien mit Bereicherern gegeben, die nicht zahlen wollten – Polizei wurde erst gar nicht gerufen….und Zechpreller auch keiner mehr gesehen….

  25. @ Ajana 28#

    Das Land ist kleiner und nocht nicht so stark in seiner Identität verunstaltet, wie Deutschland.

    Und auch erdiger. Allerdings gibts diese Glawitschitschin oder wie die heißt, die ist auch eine Krönung und Zierde ihrer Zunft….

  26. LINKES DEUTSCHLAND – EIN VERLOTTERTES LAND

    EIN LINKES SCHWEIN
    KOMMT SELTEN ALLEIN!

    ++++++++++++++++++++++

    17 Januar 2017
    Liegestütze auf katholischem Altar
    Richterin, Urteil 700€

    „Künstler“ (lügt): „Ich wollte mich nicht über die katholische Kirche lustig machen oder Gefühle von Gläubigen verletzen.“…

    (Mit VIDEO der umstrittenen Aktion in Saarbrücker Barock-Basilika)

    …Dies beteuerte nach Angaben der „Saarbrücker Zeitung“ der 38-jährige Alexander Karle(Taufscheinkathole), der sich heute vor dem Amtsgericht Saarbrücken verantworten mußte.

    Er hatte in der katholischen Barock-Basilika St. Johann in Saarbrücken (Bistum Trier) unerlaubt den Altarraum betreten und etwa 30 Liegestütze auf dem Altar gemacht.

    Laut Staatsanwaltschaft sei dies eine „grob ungehörige, eine rohe Gesinnung aufweisende Handlung“ gewesen.

    Die Tat, die sich ungefähr zwischen Heiligabend 2015 und 10.1.2016 ereignet hat, war von Karle mit einem Video aufgenommen worden und in einem Saarbrücker Schaufenster und via Youtube verbreitet worden.

    Karle hatte an der Hochschule der Bildenden Künste Saar studiert und versteht seine Aktion als Kunst, wie andere Medien berichteten.

    Das Video mit dem Titel „Pressure to Perform“ [Leistungsdruck] wolle der Frage nachgehen, inwieweit Religion und Leistungsdruck zusammenhingen…

    (Weshalb nicht in einer Moschee, die islamisch-herrenmenschliche Arbeitsmoral, Dhimmitum u. Sklavenhaltung anprangern?)
    http://www.kath.net/news/58186
    (Anwesende Betende hätten ihn nicht gehindert. Wie denn? Wenn das paar alte klapprige Mütterchen waren, hatten die sicherlich Angst vor dem Kerl. Ich hätte den schon verbal zur Sau gemacht, die er eigentl. ist. Und mich anschließend beim Heiland fürs Fluchen entschuldigt.)

    +++++++++++++++++++++++
    +++++++++++++++++++++++

    16 Januar 2017
    Freiburg: Prozess wegen Mordes an bekennender Christin hat begonnen

    Die 31-Jährige war in Studenten-WG ermordet worden.

    Am Tag der Tat sei der Angeklagte, so schilderte das ZDF die Darstellung des Staatsanwaltes, in das Zimmer der Christin gestürmt,

    habe sie nach ihrem Standpunkt zur gleichgeschlechtlichen Ehe befragt und dann mit einem Messer zugestochen.

    Die sitzende Frau habe, so der Staatsanwalt, keine Chance gehabt.

    Der 25-jährige Angeklagte (ursprl. kath.) habe sich als „Antitheist“ bezeichnet u. über „Hannibal Lector“ gefaselt…

    Unklar, ob zurechnugnsfähig:
    http://www.kath.net/news/58167

    (Anm. d. mich)

    +++++++++++++++++++++

    Besonders schwere Brandstiftung

    FRECH WERDEN KRIMINELLE AUS ALGERIEN u.

    MAROKKO MIT „FLÜCHTLINGE“ BEZEICHNET

    2017 – Angeklagt nur Zwei: Der fette Schokopudding-Hamza, alias Mohammed B. u. sein Knappe Adel D.
    http://www.rp-online.de/nrw/staedte/duesseldorf/angeklagte-fluechtlinge-schweigen-ueber-brand-in-messehalle-aid-1.6537440

    Die Anklage sieht keine Tötungsabsicht – Kuschelurteil bahnt sich an:

    Obwohl so viele Menschen in dem Gebäude waren, sieht die Staatsanwaltschaft keine Tötungsabsicht – auch weil das Feuer tagsüber gelegt wurde, als alle Bewohner wach waren…
    https://www.solinger-tageblatt.de/rhein-wupper/prozessauftakt-brandstiftung-duesseldorfer-fluechtlingshalle-7296073.html

    Rückblick auf 2016:
    https://www.berlinjournal.biz/ramadan-duesseldorf-brand-wegen-schokopuddings-und-helfer-sollen-essen-ins-5-og-tragen/

    http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/duesseldorfer-ramadan-feuer-marokkanischer-syrer-wieder-frei-10-millionen-schaden-wegen-schokopudding-a1958053.html

    Strafakte der Brandstifter; 2016:
    Der fettschwabbelige Marokkaner Mohammed „Hamza“ B. u. Algerier Adel D., beide 26…

    Die weiteren Beschuldigten sind ein Marokkaner (16), ein Algerier (21) und ein Syrer (24).

    Der Tatverdacht gegen drei ursprünglich ebenfalls festgenommene Männer erhärtete sich nicht.
    http://www.bild.de/regional/duesseldorf/brandstiftung/strafakte-der-brandstifter-46217994.bild.html

1 Trackback / Pingback

  1. Deutschland: Mehrheit der Frauen fühlt sich nicht mehr sicher - No-Zensur Das freie Wort für eine freie Welt !

Kommentare sind deaktiviert.