Der zigste NPD-Verbotsantrag ist erneut gescheitert

 

.

Die NPD wird dringend benötigt. Und zwar von den Linken!

Was der folgende Artikel leider nur am Rande erwähnt ist, dass die NPD im Grunde eine Partei des Staats und des Verfassungsschutzes ist. Bis zu 70 Prozent der NPD-Mitglieder sollen auf den Gehaltslisten des Bundesverfassungsschutzes gestanden haben. Warum wohl?

Weil die NPD als Projektionsfläche für den zutiefst verlogenen "Kampf gegen rechts" dringendst benötigt wird. Gäbe es sie nicht, müsste man sie erfinden. Und da es sie gibt, konnte das politische Establishment eine rechte Monstranz aufbauen, die es so in Deutschland nach '45 niemals gab.

Die größte politische Gefahr für das Deutschland nach 1945 war immer links

Zu keiner Zeit der Nachkriegsgeschichte ging von der NPD eine auch nur ähnlich große Gefahr aus wie von den Linken, der APO, den Tupamaros, der RAF, den Grünen, der antifa und der Linkspartei:

Nicht die NPD, sondern die zuletzt genannten haben Deutschland bis zur Unkenntlich zerstört.

Nicht die Rechten, sondern die Linken führen seit Jahrzehnten die Listen von politischer motivierter Kriminalität an.

Nicht die Rechten, sondern die Linken haben aus Deutschland eine neue Diktatur gemacht.

Nicht die Rechten, sondern die Linken haben den deutschen Rechtsstaat bis zur Unkenntlich ausgehöhlt und faktisch abgeschafft

Die NPD wurde vom politischen Establishment dringendst als Sündenbock und Ablenkung gebraucht nach dem Motto: "Haltet den Dieb" - und entsprechend beliebig und äußerst effizient instrumentalisiert.

Und die NPD ließ die Kassen klingeln in den zahllosen linken "Kampf-gegen-Rechts"-Verbände . Hunderte Millionen Euro flossen in die Kriegskassen der Deutschlandabschaffer.

Ohne diese Euros hätten sie u.a nicht dafür sorgen können, dass jeder moslemische Immigrant ein Smartphone erhält. Die meisten dieser Smartphones kriegen sie von den Linken. Wer bezahlt? Der deutsche Michel.

Ohne NPD wollte sich das politische Establishment ganz auf die AfD konzentrieren

Der NPD-Verbotsantrag hatte jedoch eine ganz andere perfide Absicht: Mit dem Aufkommen der AfD war die NPD störend für die Linken bei ihrer üblichen und bestens funktionierenden Taktik der Konzentration auf den politischen Hauptfeind.

Zwar wird immer öfters und vollkommen wahrheitswidrig versucht, die AfD schon jetzt an die Seite der NPD zu rücken (obwohl der Großteil der AfD-Neu-Mitglieder  von linken Parteien kommt!). Doch solange die NPD noch da war, störte sie im Hauptkampf gegen die AfD. 

Ohne die lästige NPD könnten sich die Linken nämlich voll auf die AfD konzentrieren und sie binnen weniger Wochen (s. die nicht anders als post-faschistisch zu nennende mediales Vernichtungs-Kampagne gegen Pegida seinerzeit) in den neonazistischen Orkus schreiben. 

Und dass dies nun nicht so ohne weiteres geht, ist die eigentliche schlechte Nachricht für Merkels Gesinnungsgenossen und ihre Medienvasallen.

Michael Mannheimer, 18.1.2017

***
Aus JournalistenWatch, 17. Januar 2017

Kein Verbotsschild für die NPD

In China ist ein Sack Reis umgefallen und so reagiert die Politik auf das Urteil des Bundesverfassungsgerichts zum Nichtverbot der NPD (zusammengestellt aus Meldungen der das-nachrichtenagentur . Interessant ist nur, wer jetzt ins Visier der etablierten Politiker geraten ist!

Der stellvertretende FDP-Bundesvorsitzende Wolfgang Kubicki hat das Urteil des Bundesverfassungsgerichts zum NPD-Verbot vor allem als Niederlage für die SPD gewertet:

„Vor allem für die bundesdeutsche Sozialdemokratie ist die heutige Entscheidung des Bundesverfassungsgerichtes beschämend“, sagte Kubicki am Dienstag. „Es zeigt sich: Wer – wie führende Sozialdemokraten – das politische Symbol zum überragenden Ziel aller seiner Überlegungen macht, wird am Ende einen politischen Scherbenhaufen hinterlassen und sich selbst bis auf die Knochen blamieren.“

Das NPD-Verbotsverfahrens habe „von vornherein nichts mit Sachpolitik“ zu tun gehabt.

Der Vizepräsident des Internationalen Auschwitz Komitees, Christoph Heubner, hat sich entsetzt über das Urteil des Bundesverfassungsgericht zur NPD geäußert.

„Heute ist ein tragischer Tag für die wehrhafte Demokratie. Das IAK hat dieses Verbot der NPD immer wieder gefordert und das Bundesverfassungsgericht zur Entscheidung gedrängt.

Die heutige Entscheidung ist für die Überlebenden des Holocaust eine empörende und erschreckend realitätsferne Entscheidung“, sagte er der „Bild“. Wie könne es sein, „dass diejenigen, die den Holocaust nicht nur klammheimlich bejubeln und in vielen Kommunen ständig neue Kapitel des Hasses provozieren, im demokratischen Spektrum bleiben dürfen und vom Staat weiter bei Hetze und Gewalt gegen die Demokratie allimentiert werden?“.

Darüber hinaus sei „diese realitätsblinde und unzeitgemäße Entscheidung ein fatales Signal nach Europa, wo Rechtsextreme und Rechtspopulisten längst neue Schnittmengen miteinander finden und ständig versuchen, Angst und Unsicherheit von Menschen in Hass und Aggression zu verwandeln“.

Gökay Sofuoglu, Bundesvorsitzender der türkischen Gemeinde in Deutschland, sieht in dem abgelehnten NPD-Verbot keine Stärkung der rechten Kräfte in Deutschland.

„Ich kann mit dem Ergebnis leben. Was Parteienverbote betrifft, bin ich sowieso sehr skeptisch. Unsere Demokratie ist stark genug, um gegen rechtsextremistische Kräfte vorzugehen“, sagte Sofuoglu der „Heilbronner Stimme“ und dem „Mannheimer Morgen“ (Mittwoch).

Er forderte gegenüber den Zeitungen zudem ein gemeinsames Vorgehen aller Demokraten in Deutschland gegen rechtspopulistische Kräfte. „Wir müssen hier jetzt endlich klare Kante zeigen.“

Dass sich durch das abgelehnte NPD-Verbot die Situation für Menschen mit Migrationshintergrund verändere, glaube er hingehen nicht. Dazu sei die NPD inzwischen zu sehr marginalisiert. „Die NPD zu verbieten und gleichzeitig die AfD als legitim zu betrachten, wäre sowieso keine Lösung gewesen“, so Sofuoglu weiter.

Antisemitismus gebe es nicht nur in der NPD, sondern auch in der AfD, die inzwischen immer mehr in der Mitte der Gesellschaft verankert sei. Deswegen müsse der Verfassungsschutz die AfD permanent im Blick haben. Diese sei ein „Sammelbecken für Rechtsextremisten“… (Anmerkung Mannheimer: Hier verschweigt der islamische Funktionär bewusst, dass nirgendwo der Antisemitismus so groß ist wie bei den islamischen Immigranten)

Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) hat das Urteil des Bundesverfassungsgericht im NPD-Verbotsverfahren als „starkes Zeichen“ für eine erfolgreiche Auseinandersetzung mit der NPD bezeichnet.

„Das Verbot der NPD ist also nicht daran gescheitert, dass sie keine verfassungsfeindlichen Ziele verfolgt, sondern daran, dass sie zu schwach und unwichtig ist, sie auch zu verwirklichen“,

sagte der CDU-Politiker am Dienstag in Berlin.

„Das ist ein starkes Zeichen dafür, dass wir in den letzten Jahrzehnten die Auseinandersetzung mit der NPD erfolgreich geführt haben.“

Das Bundesverfassungsgericht habe deutlich bestätigt, „dass die Ideologie der NPD verfassungsfeindlich und mit dem Demokratieprinzip unvereinbar ist sowie die Menschenwürde missachtet“. Außerdem schaffe das Urteil Rechtssicherheit. Der Innenminister kündigte an, mögliche Änderungen bei der Parteienfinanzierung „sorgfältig prüfen“ zu lassen.

Nach dem Scheitern des NPD-Verbotsverfahrens hat SPD-Generalsekretärin Katarina Barley ein entschlossenes Vorgehen gegen Rechtsextremisten und Rechtspopulisten in der AfD gefordert.

„Der Kampf gegen rechts geht weiter“,

sagte sie den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Viele frühere NPD-Anhänger hätten „ihre neue politische Heimat inzwischen in der AfD gefunden und prägen die Politik dieser Partei maßgeblich mit“.

Barley verlangte:

„Gegen alte Nazis und neue Rechtspopulisten müssen wir entschlossen auftreten.“ Auch wenn sich die neue Rechte in Deutschland nicht mehr „so dumpf und gewalttätig“ gebe wie die NPD, sei sie doch „eine Gefahr für unser weltoffenes und demokratisches Land“.

Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU) hat die politische Bedeutung der Karlsruher NPD-Entscheidung hervorgehoben.

„Ich begrüße, dass das Bundesverfassungsgericht ausdrücklich feststellt, dass das politische Konzept der NPD verfassungsfeindlich ist, der von der NPD vertretene Volksbegriff die Menschenwürde verletzt und die NPD die freiheitliche demokratische Grundordnung auch mit Blick auf das Demokratieprinzip missachtet“,

sagte Lammert der „Rheinischen Post“ (Mittwochsausgabe). Diese Feststellungen hätten „nicht nur juristische, sondern auch politische Bedeutung“, erklärte Lammert.

Zu Recht habe Karlsruhe festgestellt, dass das Grundgesetz kein Weltanschauungs- oder Gesinnungsverbot enthalte. Von einer Durchsetzungskraft der NPD könne aber bei dem „seit Jahren schwindenden politischen Einfluss, sinkenden Mitgliederzahlen, dem Verlust der letzten Landtagsmandate und der schwachen finanziellen Ausstattung“ kaum die Rede sein.

Quelle:
http://www.journalistenwatch.com/2017/01/17/kein-verbotsschild-fuer-die-npd/

Tags »

Autor:
Datum: Mittwoch, 18. Januar 2017 6:37
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Kampf gegen Rechts: Die Kriminalisierung + Verleumdung d. politischen Mitte, Staatsterror gegen Widerstandbewegungen

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Kommentare und Pings geschlossen.

84 Kommentare

  1. 1

    Als Erste wären diese CDU und ihre Führerin Merkel zu verbieten.

  2. 2

    Die NPD wird so lange nicht verboten, solange die Alt-Parteien existieren. Die NPD ist doch nur ein Werkzeug, uns weiszumachen DAS HIER IMMER NOCH NAZIDEUTSCHLAND ZUM TEIL EXISTIERT. Also was soll diese ZUSÄTZLICHE ART DER STEUERVERSCHWENDUNG. Die Gerichts und Verhandlungskosten ZAHLEN im ENDEFFEKT doch WIR. ALLES NUR FAKE. Vielmehr sollte man sich Gedanken machen WARUM unsere WIRTSCHAFT dermaßen im ARSCH ist.

    Und nun zum Schluss, ich gehe NICHT von MEINER MEINUNG ab, dass was das Mitlesen nicht bequemer Kommentare bestand hat. Damit meine ich nicht das Mitlesen der Kommentatoren sondern das der BLOCKER.

  3. 3

    Linke Parteien gehören verboten, die zerstören Alles.

  4. 4

    Post No.2 um 7Uhr20 mal sehen, wann dieser freigeschaltet wird...

  5. 5

    Auch wenn das Grundgesetz nur eine "Krücke" ist, hat es sich bewahrheitet, dass das Bundesverfassungsgericht nicht nach der Pfeife der RotInnen-GrünInnen tanzt. Erfreulich, dass sich Parteienverbote nicht nach ideologischer Gusto durchsetzen lassen!
    Bei der Gelegenheit mal nachgefragt: Es hab doch mal eine Initiative, die Partei der GrünInnen abzuschaffen?! Ich denke, dass diese eine viel größere Gefahr für die deutsche Demokratie und Deutschland ist.

  6. 6

    An: 'info@br.de'
    Cc: 'info@kopp-verlag.de'; 'Zuschauerredaktion@zdf.de'; '3sat@ard.de'; 'online@welt.de'; 'spiegelplus@spiegel.de'; 'besucherdienst@bundesverfassungsgericht.de'; 'robert.zottl@hartgeld.com'; 'redaktion@metropolico.org'
    Betreff: NPD-Verbot

    Servus aus Kiefersfelden,

    Änderung des Antrags bezüglich NPD-Verbot beim BVerfG:

    Die Lügen- und Verschleierungspresse der BRD-MSM gehören verboten, die Brut der Gehalts- und Geldbezieher dieser Institutionen und Firmen gehören wegen Hoch- und Volksverrat an Deutschland und der deutschen Bevölkerung „Nürnberg „.0.2 „ zugeführt. Das über Subvention, Erpressung und Gehalt erziehlte Vermögen diese Institutionen, Firmen und Geldempfänger derselben wird eingezogen und an geschädigte Personen und Institutionen / Unternehmen zur Wiedergutmachung verteilt!!

    http://www.metropolico.org/2017/01/17/npd-fake-news-special-bei-zeit-spiegel-ard-und-br/

    peter werner

  7. 7

    Da werden die Linken in ihren Ecken wieder ihre Wunden lecken. Trotz mieser Propaganda gegen die NPD ist es wieder nicht gelungen, einen unliebsamen Konkurrenten auszuschalten. Man hat sich aller größte Mühe gegeben und es hat nicht geklappt. Vielleicht sollte Innenminister Hermanns den Leuten was vorheulen, bei Linken Idioten wirkt es bestimmt.

  8. 8

    Ich beantrage ein Parteiverbotsverfahren für die LINKE.
    Ihre Insassen sind eindeutig SED-Abkömmlinge, und diese linksfaschistische Partei war weder zu DDR-Zeiten, noch zu Nachwiedervereinigungszeiten innerhalb des demokratischen Spektrums angesiedelt.

    Linksradikale und RAF-Exmitglieder tummeln sich dort und unterstützen aktiv die rote SA, Tarnname Antifa.

    Dies sind nicht nur verfassungsfeindliche Bestrebungen theoretischer Natur, sondern die demokratische Grundordnung der Bundesrepublik Deutschland leider mit recht großem Erfolg unterwandert und zerstört habende Kräfte.

    Sodann müssen natürlich die menschenrechtsverachtenden Grünen vom roten Teppich gekehrt werden.
    Kinderschänder gehören nicht in den Bundestag.
    Und ich spreche hier nicht einmal von einzelnen Personen innerhalb dieser Partei, die nachweislich solche Pädokriminellen Aktivitäten betrieben haben, sondern vor allem von den Bestrebungen, unsere gesamte Junged, die Kinder mit pornographischem Material seelenverformend zu belasten sowie proaktiv auf Homosexualität und moralischen Verfall zugunsten einer hochkriminellen Multimilliardenpornoindustrie zu konditionieren.

    Dabei wird diese Schandpartei aktiv vom gesamten Spektrum der Altparteien unterstützt.

    Desweiteren sind alle Partein zu verbieten, die den Islam hofieren oder hofiert haben.
    Der Islam ist per se verfassungsfeindlich und zu verbieten.

  9. 9

    Das ist Käse, was der BI über den Verbotsantrag gegen die NPD zu sagen wußte. Von wegen 'ein starkes Zeichen im Kampf gegen den Rechtsextremismus' und ähnlichen Blödsinn. In Wahrheit reicht es nicht, die NPD nur zu hassen. Denn das Gericht verlangt nicht bloß propagandistisches Geschwätz, sondern an erster Stelle juristisch greifbare, stabile Fakten. Doch die können diese 'aufrechten selbsternannten Antifaschisten und Demokraten' in ihrem linken Morast nun Mal nicht vorweisen. Also produzieren sie ein 'populistisches' Theater.

  10. 10

    @eagle1 (Mittwoch, 18. Januar 2017 8:17):
    In der Tat, der Islam ist verfassungsfeindlich...

    Mohammed = Adolf

    Aischa = Eva Braun

    Scharia = NSDAP

    Koran = Mein Kampf

    Jihadis = Wehrmacht

    Islamische Expansion = Zweiter Weltkrieg

    Massaker am jüdischen Stamm Banu Quraiza = Reichspogromnacht

    Hilal = Hakenkreuz

    Dhimma = Judenstern

    Ungläubiger = Untermensch

    Muslim = Arier

    Umma = Volksgemeinschaft

    Shahid = Blutzeuge

    Imam = Propagandist

    Moschee = Reichstag

    Mekka = Berlin

    Saudi-Arabien = Deutschland

    Haus des Islam = Lebensraum

    Takbir = Sieg Heil

    Frieden und Segen auf ihm = Heil mein Führer ?

    Wir sind es, die leisteten an Mu?ammad den Treueschwur, dass wir für ihn opfern unser Leben ja nur = Wir schwören Dir, Adolf Hitler (…) Treue und Tapferkeit. Wir geloben Dir und den von Dir bestimmten Vorgesetzten Gehorsam bis in den Tod […]

    Ihr werdet gegen die Juden solange kämpfen, bis sich der eine von ihnen hinter einem Stein versteckt und dieser spricht: Du Diener Allahs, dieser ist ein Jude, der sich hinter mir versteckt, so töte ihn = Indem ich mich des Juden erwehre, kämpfe ich für das Werk des Herrn

  11. 11

    Das mit den zwei Fragezeichen war ich aber nicht...

  12. 12

    Es muss immer wieder daran erinnert werden, dass die Nazis nicht rechtsextrem, sondern linksextrem waren.

    Die National-Sozialisten waren linke Faschisten, nicht rechte Faschisten.

    Der heutige Kampf findet zwischen den linken Globalisten und den Nationalisten statt.

    Die Nationalisten erkennen, dass der Nationalstaat die letzte Bastion gegen die von den Linken geplante Weltregierung ist.

    Wer für den Nationalstaat eintritt, wird dämonisiert, kriminalisiert und mit allen Mitteln bekämpft.

    Vor diesem Hintergrund wird klar, dass das Altparteienkartell CDU,CSU,SPD,FDP,Grüne und LINKE in Wirklichkeit eine links-grüne faschistische Front der Globalisten darstellen.

    Die NPD wurde von den Geheimdiensten gegründet und betrieben, um einen angeblichen Gegner zu präsentieren, der eine "rechte" Diktatur errichten will und die NPD wurde mit den Nazis assoziiert. Nazis = Böse. Nazis = Massenmörder. Nazis = Feinde der Freiheit und Demokratie.

    Die NPD wurde zu einem Honigtopf, einem Sammelpunkt für Nationalisten gemacht, welche in den globalistisch sozialistischen Systemparteien kein Gehör mehr fanden.

    Ich habe vor ein paar Monaten das NPD-Parteiprogramm gelesen - was wohl fast niemand, der gegen die NPD hetzt, jemals getan hat - und ich lasse mich gerne korrigieren, aber ich konnte keine einzige verfassungsfeindliche Zeile in diesem Programm finden. Vielleicht habe ich etwas überlesen ?

    Das Bild, das sich mir persönlich sofort aufdrängt, wenn ich das Wort "NPD" höre, sind Glatzköpfe mit Springerstiefeln, welche den Hitlergruß zeigen und Nazi-Lieder grölen.
    Das ergibt eine sofortige innere Abwehrhaltung, denn ich möchte mit solchen Hohlköpfen nichts zu tun haben.

    Ich denke, dass es dem System bei der NPD genau um diese Wirkung geht: Pfui Teufel, diese verblödeten und primitiven Neo-Nazis.

    Bei Pegida konnte man sehen, wie das System die NPD gezielt gegen Systemkritiker einsetzt.
    Da werden ein paar bekannte NPD-Visagen zum Pegida-Spaziergang geschickt und dazu Presseleute, welche dann den "Beweis" für die System-Zombies liefern: "Schaut mal. Bei der Pegida marschieren Nazis von der NPD mit."

    Das reicht aus, damit der konditionierte Systemzombie Pegida mit der NPD gleichsetzt und schreit: "Pegida ist Nazi. Pegida ist Rassismus. Wir kämpfen gegen Pegida."

    Und nun ist die AfD dran, denn sie steht als einzige Partei gegen die Islamisierung und gegen die Weltregierung auf. Die AfD steht für den Nationalstaat als Festung gegen die links-sozialistische Weltdiktatur.

    Dies ist der tiefere Grund für die kriminelle Hetze der Altparteien-Polit-Darsteller gegen die AfD.

  13. 13

    verfassungsschutz
    der verfassungsschutz ist eine einrichtung, die die elite davor "schützen" soll, dass die deutschen eine verfassung bekommen

    viele grüsse
    Euer Grundgesetzartikel 146

  14. 14

    @ Herbert Kern
    Mittwoch, 18. Januar 2017 9:25
    5

    Es muss immer wieder daran erinnert werden, dass die Nazis nicht rechtsextrem, sondern linksextrem waren.

    -------------------------------------

    wie sagte doch der italiener ignazio Silone

    "Wenn der Faschismus wiederkehrt, wird er nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Nein, er wird sagen: Ich bin der Antifaschismus"

  15. 15

    http://www.krone.at/oesterreich/asylhelfer-bedroht-bis-nur-noch-blut-uebrig-ist-vorfall-in-kaernten-story-549239

  16. 16

    Freilich wurde der Feind (NPD) von den Linken erst aufgebaut. Schließlich geht es ja auch um den Schuldkult, auf dass die Geldflüsse nie versiegen werden. Diese Nazi-Geschichte darf einfach nie zur Ruhe kommen. Das Bild des bösen Deutschen muss auf ewig aufrecht erhalten bleiben.
    Und wenn auf der NPD-Seite zu wenig passiert, dann übernimmt Antifa, verkleidet sich als Rechtsextremisten um Gewalttaten dann der NPD in die Schuhe zu schieben.

  17. 17

    #5 Herbert Kern
    Absolute Zustimmung zu Ihrem Kommentar. Habe ihn erst jetzt gelesen.

  18. 18

    Ganz im Ernst gefragt: Wo ist die NPD denn "verfassungsfeindlich"? Ich kenne keine Forderung der NPD, das Grundgesetz abzuschaffen...
    Wer weiß hier mehr als ich?

    Und: dem Handeln nach ist Merkel (und die Kabale um sie herum) praktisch verfassungsfeindlich.

    Aber: Der Tenor des Artikels stimmt natürlich! Die NPD (gegründet vom britischen Geheimdienst) wird sicher gebraucht. Von den Linken, aber auch vom Staatsschutz um das Sammelbecken besser beobachten zu können als wenn NS-Sympathisanten unorganisiert wären.

  19. 19

    Ich lege noch eine Schippe drauf.

    Die NPD ist nicht nur ein Instrument des deutschen Verfassungsschutzes, sondern auch ein beliebtes und gerne benutztes Werkzeug von ausländischen Geheimdiensten.

    Die NPD ist so eine Art "Allzweck-Waffe" für alle möglichen Zwecke.

    Unter anderem ist die NPD eine Waffe des Mossad.
    Wie das denn ?

    Ganz einfach.
    Ein Mossad-Agent wurde in die NPD platziert und finanzierte einen geplanten Mordanschlag durch eine ost-deutsche Neonazi-Gruppe (NPD-Leute).
    Das Ziel des Anschlags war der damalige Vorsitzende des Zentralrats der Juden namens Michel Friedman.

    Kennt jemand noch den Herrn Friedman ?
    Er war von 2000 bis 2003 stellvertretender Vorsitzender des Zentralrats der Juden in Deutschland und Herausgeber der Wochenzeitung Jüdische Allgemeine sowie von 2001 bis 2003 Präsident des Europäischen Jüdischen Kongresses.
    In diese Zeit fällt der Anschlagsplan durch den Mossad.

    Für die Ausbildung der Neonazis (Skinheads mit Springerstiefeln) wurde Lothar Harold Schulte angeworben. Lothar war ein Urgestein der Rechtsextremen, ein Mitgründer der NSDAPAO.
    Er hatte in der Bundeswehr eine Ausbildung als Einzelkämpfer absolviert und dabei noch eine Ausbildung zum Sprengstoffmeister gemacht.

    Lothar gehörte zu den Knallharten, die nicht nur reden, sondern sich für den bewaffneten Widerstand gegen die BRD entschieden hatten.
    Deshalb wurde er verurteilt und musste für 11,5 Jahre hinter Gitter.

    Er hat sich vom bewaffneten Widerstand distanziert und meldete die Anwerbung durch den NPD-Mann (von dem er nicht wusste, dass dieser in Wirklichkeit ein Mossad-Agent war) den Sicherheitsbehörden. Doch komisch. Die unternahmen nichts gegen die Neonazi-Gruppe, zu der auch die beiden Uwe's gehörten.

    Lothar hat ein Buch über diese Vorgänge geschrieben, ich glaube der Titel lautet "Der Anschlag". Wer sich für die Sache interessiert, findet sicher einen Weg, dieses Buch zu lesen.

    Ein netter Bericht darüber findet sich hier:
    https://sicherungsblog.wordpress.com/2015/01/06/gab-es-einen-bnd-csu-gladio-arm-eine-halbstaatliche-rechte-stay-behind-terrororganisation-teil-5/

    Tja, nicht nur der CIA mischt sich kräftig in die bundesdeutsche Politik und die Medienlandschaft ein (Udo Ulfkotte hat darüber ein Buch geschrieben), sondern halt auch der Mossad.

    Sie alle nutzen die ewige Schuld der Deutschen für ihre politischen Ziele. Da ist eben die NPD das ideale Werkzeug, das in jedem Deutschen verankert wird.

    Wehe, das Verfassungsgericht verbietet die NPD, dann müsste ganz schnell eine neue NPD gegründet werden. Wer möchte denn auf solch eine Allzweckwaffe gegen Systemkritiker und Demokraten verzichten ?

  20. 20

    Korrektur: Friedman war stellvertretender Vorsitzender des Zentralrats der Juden, wie danach auch korrekt geschrieben.

  21. 21

    Beschaut man sich mal ganz nüchtern die Geschichte, bietet sich die Erkenntnis: Überall, wo die Linken an die Macht kamen, gab es erstmal Tausende Tote! 🙁 Das war so bei Stalin und Mao und auch bei Adolf! Mao Tsetung ließ seine Landsleute vor gefüllten Getreidespeichern verhungern!
    Trotzdem werden Mao und Stalin noch immer verehrt. Warum??

  22. 22

    #Zerberus
    Das gleiche fragte ich mich auch oft. Stalin liess auch Millionen Bauern verhungern. Trotzdem jubelten ihm noch viele Leute zu. Scheinbar gibt es obrigkeitshörige und verblendete Gutmenschen überall auf der Welt. Die glauben einfach jeden Mist, der von ganz oben kommt.
    Wahrscheinlich waren die Bauern selber schuld, weil sie einfach nichts gegessen haben.

  23. Lisje Türelüre aus der Klappergasse
    Mittwoch, 18. Januar 2017 12:16
    23

    @MartinP

    Zur Verfassungsfeindlichkeit ein guter Kommentar von Rechtsanwalt Dr.B. Clemens auf COMPACT.

  24. 24

    http://www.focus.de/panorama/welt/im-schlaf-erdrosselt-unglaeubige-ermordet-27-jaehriger-in-heilbronn-vor-gericht_id_6511506.html

    Man kann sich ausmalen, wieviele 'mildernde Umstände' die Kuschelrichter und Sozialpfleger sich ausdenken werden, um dem 'geistig Verwirrten' eine angemessene Strafe (die es nach dem BRD-Rechtssystem gar nicht gibt) zu verhindern.

  25. 25

    "Die NPD wird dringend benötigt, und zwar von den LINKEN."

    Wozu man auch die "roten" Mönschen in den "roten Roben" SELBST zählen muß!

    Das kann man gar nicht stark genug hervorheben.

    Diese versuchen nämlich nichts anderes als mittels dieses aus der "Dauer-Diskussion" um ein "NPD-Verbot" hervorgegangen erneuten "Urteils" das GRUNDGETZ in seiner ursprünglichen, dem Deutschen Volk 1949 zwecks seiner ERHALTUNG als Nation "gegebenen" Fassung AUSZUHEBELN - damit Merkel letztendlich die auf dem GG beruhende "Nachkriegsordnung" ABSCHAFFEN und ihr geplantes "Multikultistan" im Rahmen der EU errichten kann, in dem DEUTSCHE nur noch als "Mönschen, die schon immer hier leben", vorkommen!

    Besonders hat es dieser Satz in der "Urteilsbegründung" in sich:

    "Sie (die NPD) will die BESTEHENDE Verfassungsordnung durch einen an der ethnisch definierten ,Volksgemeinschaft' ausgerichteten autoritären Naionalstaat ersetzen."

    Ja was denn anderes als einen "Nationalstaat" für das Deutsche Volk hat das GG geschaffen? Der dann durch Wiedervereinigung und Friedenvertrag vollendet werden sollte!

    Indem "klammheimlich" die GEGENWÄRTIG (also die in der Merkel-Diktatur) "BESTEHENDE Verfassungsordnung" von diesem ursprünglichen Verfassungsbegriff unterschieden wird, reden diese "schrecklichen Juristen" gar nicht von der ursprünglichen Ordnung des GG, gegen die die NPD "verstoße", sondern nur vom gegenwärtig bestehenden Zustand der BRD, in der eine ethnische Volksgemeinschaft als "autoritär" bekämpft wird!

    Das ursprüngliche GG verfaßte die BRD ja gerade als "Nationalstaat" auf der Basis eines "ethnisch" definierten VOLKS-Begriffs der Deutschen, wie Prof. Schachtschneider und andere immer wieder dargelegt haben.

    Mit der obigen brandgefährlichen Formulierung über die NPD wird von diesen linken Scharlatanen im Handumdrehen einfach die jetzige GRUNDGESETZWIDRIGE REALITÄT zur "Norm" erklärt, daß Deutschland kein Nationalstaat (mehr) sei und nur noch "grundgesetzwidrige" Leute wie die von der NPD so etwas annähmen! Eine unglaubliche Sauerei ist das! Mit Hilfe des obigen Satzes über die NPD erklären diese "rot-grünen Roben" einfach das durch die Politik Merkels BEREITS AUSGEHEBELTE GG zur "Norm" - während das GG ursprünglich vom Nationalstaat des (ethnisch definierten) Deutschen Volks ausging und es durch eben diese nationalstaatliche Ordnung ERHALTEN wollte (worauf jeder dieser Volksverräter im Bunzeltag immer noch schwört!).

    In einem kaputten "Linksstaat" ist natürlich auch die Justiz komplett kaputt, "link" im wahrsten Sinn des Wortes und nur noch abhängig von der Politik der reGIERenden Linksfaschisten. (Zu den übrigen "Verdächtigen" und ausländischen Geheimdiensten, die ein Interesse an der Aufrechterhaltung der NPD haben, hat Leser Herbert Kern oben bereits ausgezeichnete Informationen geliefert.)

  26. Bernhard von Klärwo
    Mittwoch, 18. Januar 2017 12:35
    26

    Der islamische Turknazi Gökay Sofuoglu*, Bundesvorsitzender der türkischen Gemeinde in Deutschland ("Von Kritikern wurde der TGD eine Nähe zum türkischen Nationalstaat vorgeworfen." Wiki) lenkt gerne vom Judenhaß, festgeschrieben u. befohlen im Kloran**, der Muslime ab u. braucht daher eine existierende NPD als Buhmann.

    Sofuoglu strebt garantiert ein Kalifat Almanya an. Wetten?

    *Sofuoglu, turk-islamisches U-Boot u. Taqiyya-Meister

    "wurde 1962 in Kayseri in der Türkei geboren. Dort machte er auch sein Abitur. Im Jahr 1980 wanderte S. nach Deutschland aus. Er studierte Sozialpädagogik. Später arbeitete er als Sozialpädagoge

    Mitglied in weiteren Organisationen wie der SPD, Verdi, den Naturfreunden, der AWO, TEMA, Deutsch-Türkisches Forum, Deutsch-Türkischen Gesellschaft und DKSM.

    Sofuoglu begrüßt die Forderungen aus der CSU nach einer Art Kirchensteuer für Muslime.

    Die am 2. Juni 2016 vom Bundestag verabschiedete Resolution zur Anerkennung des Völkermordes an den Armeniern wurde von der TGD als „Politshow“ kritisiert. Laut dem TGD-Bundesvorsitzenden +++Gökay Sofuoglu werde die Bundestagsresolution zum Völkermord von 80 % der in Deutschland lebenden Türken abgelehnt." (WIKI)

    Ziele des TGD: "Rechtliche, soziale und politische Gleichstellung und Gleichbehandlung von türkischen und anderen ethnischen Gruppen in Deutschland [9]
    Abbau von Türken- und Fremdenfeindlichkeit, Islamophobie, Rassismus und Diskriminierungen jedweder Art
    Unterstützung einer Politik der Integration der kulturellen Minderheiten in die deutsche Gesellschaft bei gleichzeitiger Fortentwicklung ihrer kulturellen Identität
    Einsatz für friedlich-solidarisches Zusammenlebens aller Menschen in Deutschland
    Anerkennung eingewanderter Nichtdeutscher als gleichberechtigt in der deutschen Gesellschaft..."
    https://de.wikipedia.org/wiki/T%C3%BCrkische_Gemeinde_in_Deutschland

    Sofuoglu:
    "Integration braucht Teilhabe – Migrant*innenorganisationen in der Flüchtlingsarbeit: Transfertagung am 7./8.12.16 in Berlin

    Sehr geehrte Damen und Herren, Migrantenorganisationen übernehmen zivilgesellschaftliche Verantwortung bei der Unterstützung und Integration von geflüchteten Menschen – als Brückenbauer und gemeinsame Ansprechpartner für die neuen Zuwanderer und die deutsche Aufnahmegesellschaft..."
    http://www.tgd.de/tag/gokay-sofuoglu/

    **Koran
    5;59 Sprich: "O Leute der Schrift(Juden u. Christen), ihr grollt uns nur deswegen, weil wir an Allah und an das glauben, was Er uns als Offenbarung herabgesandt hat
    5;60 Sprich: "Soll ich euch über die belehren, deren Lohn bei Allah noch schlimmer ist als das? Es sind, die Allah verflucht hat und denen Er zürnt und aus denen Er Affen, Schweine und Götzendiener gemacht hat."

    5;62 Und du siehst, wie viele von ihnen in Sünde und Übertretung und im Verzehr verbotener Dinge wetteifern; so begehen sie die schlimmsten Taten.

    5;64 Und die Juden sagen: "Die Hand Allahs ist gefesselt." Ihre Hände sollen gefesselt sein, und sie sollen verflucht sein um dessentwillen, was sie da sprechen! (...) Und Wir haben unter ihnen Haß und Zwietracht bis zum Tage der Auferstehung gesät. ...und sie trachteten nur nach Unheil auf Erden; und Allah liebt nicht die Unruhestifter.

    5;72 Wahrlich, ungläubig sind diejenigen, die sagen: "Allah ist der Messias, der Sohn der Maria", (...) Wer Allah Götter zur Seite stellt, dem hat Allah das Paradies verwehrt, und das Höllenfeuer wird seine Herberge sein. Und diese Frevler/Verbrecher sollen keine Helfer finden.
    5;73 Wahrlich, ungläubig sind diejenigen, die sagen: "Allah ist der Dritte von dreien"; und es ist kein Gott da außer einem Einzigen Gott. Und wenn sie nicht von dem, was sie sagen, Abstand nehmen, wahrlich, so wird diejenigen unter ihnen, die ungläubig bleiben, eine qualvolle Pein ereilen.

    5;82 Du wirst gewiß feststellen, daß die schlimmsten Feinde der Gläubigen die Juden und die Anhänger der Vielgötterei sind

  27. 27

    Alter Sack #23

    Ich drücke es mal so aus:

    Die Richter am Bundesverfassungsgericht sind selbst Verfassungsfeinde.

    Sie gehören inhaftiert.

    Dr. Schachtschneider und andere Staatsrechtler haben dazu die juristischen Argumente formuliert.

    Also, an die Herren "Verfassungsschützer", die hier mitlesen: Ausrücken und die roten Roben in Karlsruhe endlich festnehmen und ihrer gerechten Verurteilung zuführen.
    Die Staatsanwälte können sich bei Dr. Schachtschneider die nötigen Anklagepunkte abschreiben. Es reicht für lebenslänglich.

  28. 28

    Diese Videos geben ein kleines Beispiel von vielen wo die wahren Faschisten bzw.
    Antifaschisten bzw. Faschisten sitzen, oje da kann man ja ganz schön wirr werden 🙂

    Bewiesen: Deutschland ist die Naziseuche nie losgeworden (ca.10min.):
    https://www.youtube.com/watch?v=irvHsRYTL6w

    Richter bestätigt BRD GmbH Anwendung von Nazi Recht (ca.13min.):
    https://www.youtube.com/watch?v=buSTUaZanpI

    Und diese Bundesverfassungsscheinrichter, unglaublich!!
    Wir haben unser eigenes Hollywood.

    WAS FÜR EIN IRRENHAUS!!!

  29. 29

    Man kann über die NPD denken was man will.Ich will sie auch nicht.Jedoch..wenn es sie nicht gäbe, müsst sie wahrscheinlich wie bereits gesagt erfunden werden, um als Fehikel bzw. Krücke der Berechtigung herzuhalten, dass alle die etablierten Parteien rundum in ihrer Meinung alternativlos Recht haben was man unter Rechtsstaat, Meinungsfreiheit und Demokratie, Rechtsexremismus statt Linksexxtremismus versteht. Selbst sich allerdings jedoch längst das politische Establisment parteipolitisch in einem Selbstbedienungsladen bewegt, in dem man die geltenden Gesetze einfach je nach Gusto selbstgerecht aufheben und aushebeln kann und damit gleichzeitig den erhobenen Zeigefinger benutzt um sich damit legitimiert, unentwegt an ein mehr als ein halbes Jahrhundert vergangenen dunkelsten Zeiten Deutschlands erinnernd, rechtfertigen will. (Psychoanalytiker Hans-Joachim Maaz: "Merkel betreibt puren Populismus"! https://www.youtube.com/watch?v=62tLRcmIJPE
    Ein solch paradoxes, verlogenes Spiel den Bürger mit einer derart durchschaubaren Einschüchterungs- Politik zu betrügen und zu täuschen, geht nicht mehr lange auf. Insbesondere mit Merkel hat sich Deutschland leider zu Anfangs neu aufgestellt, als sich diese ganz bieder aus der Ex DDR als 1. Bundeskanzlerin als Kohlweissling`s Schmetterling-Bonus präsentierte. Nach ihrer Wahl, wurden sie jedoch mehr und mehr klammheimlich zu einer Hydra gegen das Volk. Sie herrscht nun verbissen und unbelehrbar als letzte Agitatorin und Verteidigerin der ehemaligen linkssozialischen Ideologie von Erich Honnecker. Sie entpuppte sich wie die aus Holz gefertigte und bunt bemalte, ineinander schachtelbare, eiförmige russische Puppe „Matroschka“ -(im Deutschen wird dies dann oft mit „Mütterchen“passend übersetzt). Nun zum Schluss ist der linkserzogene Schmetterling in metamorphose ein schwarzer Ritter, das Nightmare einer Globalisierung, für die völlig verblödeten EU Bürokraten, für die Bankenrettung, der Eurorettung, für das sauerverdiente Millirden-Geldverschenken aus den Steuern der Bürger, verknüpft mit Grüner Utopie, den grünen Tupfen der überhasteten Energiewende in Deutschland. Sie hat sich selbst ein Denkmal setzen wollen als das Mütterchen für alle Refugees,(wir bekommen neue Menschen) inkl. der Befürworter der Asylindustrie, des radikalintegrierten Islam in Deutschland- ideal passend zu ihrer nun dauerdaherkommenden "Message Raute", sowie der geclonten,verharmlosenden, pseudodesigten multikultibunten dämlichen, furchtbaren Business- Hosenanzügen. Statt dies alles ihren nicht vorhandenen Kindern zu vererben, betreibt sie ein Tabularasa Spiel gegen das Volk unter dem kollektiven Beifall ihrer Parteigenossen. Diese letztendlich aber auch nur nebst linker Gehirnwäsche oder schon eingeplanztem Chip ihre hochgearbeiten Pfründe bis zu ihrem Ruhestand verteidigen wollen.Es sind letztendlich aber die gleichen Feiglinge, Ideologen, Unterstützer und Beifallklatscher wie in der ehemaligen SED der Ex DDR. Jetzt sind sie sogar noch für Merkel&Co. wesentlich geeigneter und praktischer, weil dem Volk (immer noch) wesentlich weniger auffallend. Denn, vom ihm -von Teilen des Volkes selbst für ihr Tun sogar legitimiert.

    Kein Wunder... ausgerechnet diese unfähigen Politiker wollten nun gegen die relativ unbedeutende NPD „Geschichte schreiben“. Es scheint in Deutschland wirklich kein anderes Problem zu geben. Wenn man diese nicht sehen will, angeblich nicht existiert, nur von den „Falschen“ den Populisten, der Schande für Deutschland angemerkt werden obwohl gerade alles im Chaos versinkt. Logisch, falls ihnen überhaupt etwas aufgefallen ist, letztendlich lt. Merkel, Gauck&Co. genaugenommen also „Dunkeldeutschland“ an diesem Zustand schuld wäre. Ja, die deutsche Politik ist seit Jahren ein Käfig voller Narren.

    Ich glaube insbesondere im Westen Deutschlands kratzt diese „rechts“-nationalsozialistische Partei kaum jemand. Wenn sich diese wenigen Leute mit einem ehemaligen NS Vergangenheit Gedankengut, vorrangig im Osten, präsentieren und austoben ist dies doch zweit- ja sogar eher drittrangig. Deren Meinung hat mit einer allgemein kritischen Haltung der normalen Bürger, viele davon politisch sogar eher völlig unbedarft, desinteressiert, leider sich kaum darauf konzentrierend- wenn auch zuende gedacht ihre ganze Lebenqualität und Lebensweise davon abhängt, nichts zu tun. Wenigstens scheint einigen Menschen inzwischen zumindest aufzufallen, dass in unserem Land etwas nicht stimmt, aus den Fugen geraten ist, Bürger bemerkbar zurecht wütend werden. Sie merken langsam, dass sie von den Entscheidern „da oben“ nicht gehört werden, belogen und kleingehalten die längst in Merkels scheinbar unangreifbaren Sphären leben. Immer mehr Menschen wachen auf. Doch, was muss noch geschehen, dass es in Deutschland endlich eine spürbare, große Welle des Protests gibt,endlich auch auf der Strasse ist? ich meine nicht Pegida oder die AFD, sondern das allgemeine bisher nicht sichtbare Volk!
    Das Netz/Internet, reicht offenbar nicht aus, nicht einmal das komplette Versagen der Sicherheit und Aufklärung nach einem Terroranschlag in Berlin mit Toten und Verletzten, das lamentieren, verdrängen, verschieben auf andere Verantwortliche. Der Kampf gegen die verkrustete, ideologische komplett nach Links abgedriftete unter dem Deckmantel der Demokratie völlig durchgedrehte Parteiendiktatur inkl. der Lügenmedien ist in Deutschland unglaublich mühsam, frustrierend, weil auch zuweilen gefährlich.das schreckt noch ab. Nicht wenige Bürger, auch ich, denken wir sind schon in einer ähnlichen Situation wie in der Türkei unter Ergogan, nur dass bei uns der Putsch noch fehlt.Doch den gibt’s in Wirklichkeit schon, auch in unserem Land in umgekehrter Form.In Deutschland laufen gerade die Vorbereitungen für einen Putsch, wie es ihn in der Geschichte des Landes noch nicht gegeben hat. Gegen das Volk. Z.B. durch Facebook und Fake News oder was wird bis zur Bundestagswahl 2017 noch alles als nächster linker Vorstoss- als Putsch mit Ansage gegen das eigene Volk aufgefahren? Das deutsche Pendant zu Türk-Erdowahn existiert bereits.
    http://haolam.de/artikel_27770.html
    http://vera-lengsfeld.de/2017/01/12/die-abschaffung-der-meinungsfreiheit/

    Sind wir wirklich politisch so desinformiert, desinteressiert und degeneriert, dass es uns egal ist was mit uns geschieht?

    Nach aktuell gestrigen Informationen in den Fernseh- Nachrichten bringt es in den USA offenbar eine einzige Frau (wahrscheinlich Feministin) es fertig, gegen D.Trump über das Internet 100.000 Frauen zu mobilisieren, um in wenigen Tagen gegen ihn und seine politischen Äußerungen und geplanten Umsetzungen zu demonstrieren. Ob berechtigt oder nicht..haben diese Frauen wirklich überhaupt etwas zu verlieren? Oder haben sie dies nicht längst durch Obama&Co. verloren, als den schwächsten Präsidenten aller Zeiten- sogar mit dem Bonus schwarz zu sein? Hat er nicht die USA längst in 2 Lager gespalten, ohne Trump -er hat damit nichts zu tun.

    Für mich ist jedoch die Frage wichtig, wieso bringen es in Deutschland die Bürger nicht fertig, die alles entscheidende existenzielle Frage der nun anstehenden, eigenen Abschaffung(!!!) „der hier schon länger Lebenden“ Menschen zu klären! Es steht somt viel mehr auf dem Spiel- Alles - als wie in den USA für ein lediglich vermeintlich femistisches Protest-Anliegen.
    Wieso bringen wir es in Deutschland immer noch nicht fertig gegen diese unsägliche undemokratische Politik mindestens die gleiche Menge von Menschen wie in den USA auf die Strasse zu bringen? Gegen eine solche protestierende „kritische Masse“ wäre endlich Merkel&Co.in unserem Land machtlos.
    Geht’s uns tatsächlich immer noch zu gut,ich glaube eher das Gegenteil ist Realität. Was ist mit unserer Kultur, Tradition unsere Geschichte, unsere wirtschaftlichen, gesellschaften Errungenschaften,der Arbeitsgeist,die Ideen, Erfindungen, Moral, das eigene Erreichte? Ist dies nichts mehr wert, oder geht es auch schon um das einpflanzte ideologische linke Weltbild der One World Verteilung? "Was Dein ist ist auch mein") was ist mit der aus Terrorgründen angeblichem Scutz bereits fortgeschrittenen gleichzeitigen Überwachung und Einschüchterung wie in einem Polizeistaat? Wo ist die Freiheit und die Gerechtigkeit in nur 5 Jahren? Ist Deutschland/Europa wie wir es kennen demnächst auf der Müllhalde der Geschichte? Ich hoffe Niemals!! Ich habe noch Hoffnung!
    D. Trump sagte in Iowa bei einer Wahlkampfrede: „Das deutsche Volk wird Merkel stürzen“!

  30. 30

    Systembückling und -speichellecker Gauck kann sein volksfeindliches widerwärtiges Geseier wieder nicht lassen: Bis zur letzten Minute ein Verräter wie er im Buche steht!

    https://www.gmx.net/magazine/politik/gauck-ruft-bewahrung-demokratie-weltoffenheit-deutschland-32122676

  31. 31

    @ Ulli 27#

    Die Verkündung des Rücktritts aus gesundheitlichen Gründen, oder was immer die Presse da zusammengedichtet hat, war nur ein stiller, typisch DDR-SED-sozialistischer Minischachzug von diesem Gauckler.

    Erwarten Sie nie von einem sozialistisch-stalinistisch-kommunistisch-religiönsverbrämenden Links-Apparatschick, daß er nicht seine Pflicht bis zum letzten Atemzug erfüllt.

    Der hat sich nur aus der Schußlienie bewegt, um auf die Seitenflanke besser eindreschen zu können.

    ______________

    Immer wieder wunderbar:

    Der Chef niest - und die Nation erbebt! 😀

    http://www.pi-news.net/2017/01/bjoern-hoecke-und-das-denkmal-der-schande/
    Björn Höcke und das »Denkmal der Schande«
    "Björn Höcke sprach gestern auf Einladung der Jungen Alternative vor 500 Hörern in Dresden [PI berichtete] unter anderem über geschichtspolitische Fragen. Die Empörung darüber ist groß. Warum? Götz Kubitschek war mit Höcke in Dresden und hat soeben die Bedeutung des geschichtspolitischen Teils der Rede [im Video bei 40:45 min] herausgearbeitet. Sein Text ist auf sezession.de erschienen."

    Neues Video mit Portrait-Kamera:

    Björn Höcke AfD zu Gast bei der Jungen Alternative in Dresden. 17.01.2017.

  32. 32

    Lauter gute Nachrichten:

    Schulz ist weg. Am letzten Tag hat er noch mal gezeigt, wes Geistes Kind er ist. Er hat einen Helfer "angeraunzt" und den Redner Pretzell scharf "angegiftet". ZDF Videotext
    ---Der Gott wird vom Olymp vertrieben. Unvorstellbar, wenn dieser größenwahnsinnige Mann in D ein politisches Amt übernimmt.
    ___________________________________
    Ötzdemir und Göring an die Spitze der Grünen gewählt.
    ---Wieder sieht man: Nur die Besten kommen in D ganz nach oben.
    ____________________________________
    Der tägliche Gauck, es stinkt nach SED. FAZ
    Bundespräsident Joachim Gauck hat in einer Rede zum Ende seiner Amtszeit eine „wehrhafte und streitbare Demokratie“ in Deutschland gefordert. „Es ist das beste, das demokratischste Deutschland, das wir jemals hatten“, sagte er in Berlin.
    ---Das demokratischste Deutschland? Demenz?

    „Nun, nach fast fünf Jahren, bin ich stärker beeinflusst von dem Bewusstsein, dass diesem demokratischen und stabilen Deutschland auch Gefahren drohen. Und dass große Anstrengungen notwendig sein werden, um es für die Zukunft stark zu machen.“
    ---Welche Gefahren? Wer hat sie ins Land geholt? D war stabil und stark, ist es das jetzt nicht mehr?

    Gauck nannte die Krise der Europäischen Union mit dem bevorstehenden Austritt Großbritanniens, aber auch die Kriege im Nahen Osten und in der Ostukraine sowie die russische Besetzung der Krim. Damit seien die begrenzten Handlungsmöglichkeiten deutscher und europäischer Außenpolitik sichtbar geworden. Auch die Bedrohung durch den islamistischen Terror sei gewachsen.
    ---Brexit, Krim, Terror. Und was fehlt? Wie wäre es mit EU, Euro, Energiewende, Target2, Vergemeinschaftung der Schulden, Islamisierung, Kriminalität durch Schutzsuchende? Fehl das, weil ihr lausigen Laien dafür verantwortlich seid?

    "Demokratie ist Mitgestaltung am eigenen Schicksal“
    ---Dann laßt es doch endlich zu, daß wir mitgestalten.

    In der Auseinandersetzung mit populistischen Strömungen forderte Gauck eine offensive und robuste Streitkultur.
    ---Wozu dann die AA-Stiftung, wozu das Wahrheitsministerium, wozu die Kriminalisierung "falscher" Meinungen?

    „Wir leben in rauen Zeiten“, sagte Gauck..
    ---Jawoll! Euretwegen!

    Fazit: Was für ein unterirdisches, ekelerregendes Gesabbel.
    ______________________________

    Beatrix von Storch:

    Wegen der Bundestagswahlen 2017 hat die Regierung dann mit dem Asylpaket 2 den Familiennachzug bis kurz nach der Wahl ausgesetzt. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt.
    Was aktuell an Familiennachzug schon läuft, ist zahlenmäßig nicht zu erfahren. Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge verweist auf das Auswärtige Amt und dieses teilte auf Anfrage mit, keine Zahlen zu erfassen. Aber eines ist gewiß: Es werden Millionen zusätzliche Migranten kommen. Und sie werden per Saldo nicht in unsere Sozialversicherungssysteme einzahlen, sondern diese belasten.

    Das festzustellen wird nach den Plänen der Regierung vermutlich bald als „Fake-News“ zensiert, aber heute kann ich es noch so schreiben. Die Feststellung, daß abgesehen von den wirtschaftlichen Verwerfungen die gesellschaftlichen mindestens so schwerwiegend sein werden, dürfte schon heute als „Hate-Speech“ verfolgt werden. Ich wage es trotzdem.

    Oder anders gesagt: Wir müssen handeln, bevor es zu spät ist. Wir müssen den Familiennachzug abschaffen und nicht nur bis zur Wahl. Die Regierung weiß, daß es Aufstände geben würde und an der Wahlurne will man diesen Aufstand vermeiden, aber dann… Das kann nicht sein.

    Wenn auch Sie den Familiennachzug abschaffen wollen, dann unterschreiben Sie bitte hier.
    https://www.civilpetition.de/kampagne/familiennachzug-stoppen/startseite/aktion/193746Z12362/

  33. 33

    @ 12

    Herbert Kern

    "Die NPD wurde von den Geheimdiensten gegründet und betrieben......"

    Lieber Kern,
    sonst schrieben die Kenner der NPD wenigstens vom "britischen Geheimdienst" gegründet...aber naja.Der Wahrheit entspricht beides nicht.
    Am 28.11.1964 versammelten sich 470 Personen in der Gaststätte "Döherner Maschpark" in Hannover,um den Gründungsruf der NPD und eine vorläufige Satzung zu beschliessen.Vertreter der folgenden Parteien waren zugegen:
    Gesamtdeutsche Partei (GDB)
    Deutsche Reichspartei (DRP)
    Deutsche nationale Unionspartei (DNUP)
    Deutsche Partei (DP)
    Block der heimatvertriebenen und Entrechteten (BHE) und
    Deutscher Blog (DB).
    Auch der nationalliberale Flügel der FDP,vertreten durch Heinrich Fassbender waren anwesend.Fassbender hatte kurz zuvor die DNVP gegründet,somit war die NPD zum Zeitpunkt ihrer Gründung bereits im Bremer Landesparlament vertreten.
    Der Bremer Betonbauer und der bremischen Bürgerschaft Angehörige und Vorsitzende Friedrich Thielen wurde von den Anwesenden zum ersten Vorsitzenden gewählt.
    Die ersten Worte der neugegründeten Partei lauteten:
    Unser Volk geht mehr und mehr in zwei entgegengesetzten Systemen auf.Während die Westdeutschen gedankenlos die nationale Not vergessen,wird den Mitteldeutschen das Recht zur Selbstbestimmung verwehrt......als politische Heimat für diese freien Deutschen wurde die NPD gegründet,die in nationaler,freiheitlicher und sozialer Grundhaltung als politische Bewegung der kommenden deutschen Einheit in einem freien Europa freier Völker wirken will."
    Das Schlusswort führte ebenfalls Thielen:
    "Es lebe unser geschlagenes und gedemütigtes deutsche Volk."
    Womit er mehr denn je Recht hatte.
    LG

  34. 34

    eagle1,
    der Gegner schläft nicht, er schlägt bereits zurück:
    https://www.tagesschau.de/inland/hoecke-rede-105.html

  35. 35

    OT - AfD

    Wie vermutet liegt der Haussegen mit der P&P-Fraktion schief.
    Das kann man auch in der Rede zwischen den Zeilen hören.
    Die, die sich allzuschnell in die "Erstarrung", ins "Establishment" bewegen wollen. Geblendet vom Glanz der üppigen Buffets der Lobbyisten unter der Kuppel in Berlin...

    Eigentlich klar, was da läuft.
    Guter Zug von ihm, sein Kraftfeld nicht zu verlassen.
    Wenn er das täte, wäre die Partei eine FDP mit leicht patriotischem Einschlag. Das ist nicht das, was dieses Land retten könnte.

  36. 36

    Logisch das ein Verbot scheitert. 95% der NPD Mitglieder sind V-Leute und wenn die aus dem Nähkästchen plaudern, hat diese Bananenrepublik einen weiteren Skandal.

  37. 37

    Entschuldigung,ich meine natürlich "Herr Kern"

  38. 38

    @ Onkel Dapte 31#

    In diesem Fall hat der Gegner dennoch noch etwas zu lange geschlafen und ist unserem Chef vorschriftsmäßig über das von ihm hingehaltene Stöckchen gesprungen. 🙂

    Bei jeder klitzekleinen Erwähnung von irgendwas mit Holocaust drehen die komplett durch und übersehen die Falle.
    Und in Folge hupft Pretzell sogleich in die gleiche Falle.
    Verläßt offen die Leitlinie, die sie intern vereinbart hatten und zeigt innerparteilich den anderen Mitgliedern damit, wo er steht und was seine wahren Motive sind...

    So wie damals bei Akif reagiert wurde, war Höcke mit Sicherheit klar, was seine Worte im Mainstream auslösen würden.

    Er kämpft mit harten Bandagen, unser Chef.
    🙂

    Jetzt rotieren sie wieder ne Weile und das Volk diskutiert das erstarrte Ritual mit dem Schuldkult.
    Genau noch rechtzeitig vor der Wahl, damit möglichst vielen klar wird, daß wir in einem Links-Regime gelandet sind.

    Und so manchem wird dabei ein Lichtlein aufgehen, der bis jetzt noch blind in der freien Demokratie gelebt hat.
    Und einige werden endlich kapieren, warum die Futschies höherwertig als er selbst und seine gesamte Ahnenlinie sind.

  39. 39

    höherwertiger - natürlich

  40. 40

    http://www.theeuropean.de/erika-steinbach/11711-warum-ich-die-cdu-verlasse

  41. 41

    Ja, eagle1,

    Höcke ist längst erfahren genug, um zu wissen, wie die Reaktion ausfallen wird, wenn er, wie Sie treffend sagen, irgendwas mit Holocaust anspricht. Es war also eine gezielte Provokation.
    Dabei hat er in der Sache recht. Wer empfand nicht dieses monströse Denkmal als völlig deplatziert?
    Es geht berechtigt darum, die Geschichte nicht zu vergessen, aber bitte die ganze Geschichte, nicht nur die Verbrechen der Deutschen, auf der anderen Seite aber ist überhaupt nicht einzusehen, warum den Kindern, Enkeln und Urenkeln Schuldkomplexe eingetrichtert werden. Hier geschieht ein manipulativer Mißbrauch in böser Absicht.
    Ich bin ein Nachkriegskind und habe niemals auch nur im Traum Schuldgefühle gehabt. Warum auch, ich bin ein konsequenter Verfechter individueller, niemals kollektiver Schuld, das ist einfach nur logisch. Das räume ich allen Menschen ein.
    Nein, die aufgenötigte Schuld ist eine Waffe zur Durchsetzung fragwürdiger politischer Ziele.
    Doch die Waffe ist mächtig, es ist schwer, die geistig Infizierten zu heilen.
    So weit, so banal.
    PS. In einem Punkt widerspreche ich. Höcke ist nicht mein Chef, ich habe nur einen Chef, den ich akzeptiere, und zwar meine Frau.

  42. 42

    @ Onkel Dapte 38#

    Höcke ist nicht mein Chef, ich habe nur einen Chef, den ich akzeptiere, und zwar meine Frau.

    _____________

    🙂

  43. 43

    liebe MM Patrioten und Mitstreiter- schaut Euch einmal genau die Dokumentation von "ZDF Zeit" - Mensch Erdogan -die "Geheimnnisse des Türkischen Präsidenten", an:
    Ausgerechnet der ZDF Propagandasender strahlte diese Doku aus. Anscheinend ist ihm nicht aufgefallen, dass diese nahezu passgleich wie Spiegel das perfide linksSystem Merkel präsentierte. Aber welcher linksindoktrinierte Bürger und Gutmensch merkt diese Gleichung schon? Es wird Merkel,De Missere, Maas,Gabriel,Gauck&CO.eitel Sonnenschein Schönwetter, Multikulti, Weltoffenheit und Refugee Wellcome, IslamToleranz und Sicherheit geschwurbelt, negiert, gelabert und gelogen dass sich längst die Gipsfertigbauteile des Bundestags biegen.Wahnsinn!Passend zu Erdowahn! Die Bundesrepuplik Deutschland steht 2017 seit seinem Bestehen vor seiner wichtigen zukünftigen Entscheidung.Wei seine Entwicklung nicht aussehen darf, siehe die klammheimliche
    Machtübernahme und Islamisierung der Türkei durch Erdowahn:

  44. 44

    #31 monika richter
    Schön, dass Sie so gut Bescheid wissen. Ist ja interessant, wie die NPD tatsächlich entstanden ist.
    Die Anfangsgeschichte hatte sicherlich seine Richtigkeit aber ich denke, dass mit den Jahren viel verfälscht wurde, um dieser Partei zu schaden und den Schuldkult aufrecht zu erhalten.

  45. 45

    @ Onkel Dapte 31#

    Die versammelte Linkspresse ist am Rotieren...
    "Der totale Höcke" - Und schon wieder die gleiche Masche wie bei Akif, daß nämlich der Sinn der Aussagen komplett verdreht wird.

    Das zeigt einmal mehr deutlich, WIR STARK DER STALINISTISCHE REGIMESTAAT von SIE auf dem Schuldkult aufgebaut ist.
    Wenn daran gerüttelt wird, dann ist der Vulkan am Kochen.

    Höcke ist vorbereitet. Diesmal gibts sofort Ponches.

    🙂

    "Björn Höcke
    4 Std. ·

    Persönliche Erklärung von Björn Höcke zu seiner Dresdner Rede

    Zu Berichten, dass er mit seiner Rede am 17. Januar 2016 in Dresden Kritik am Holocaust-Gedenken der Deutschen geübt habe, sagt der Thüringer AfD-Landes- und Fraktionsvorsitzende Björn Höcke:

    „Ich bin erstaunt über die Berichterstattung zu meiner Rede vom 17. Januar in Dresden. Angeblich soll ich dort das Holocaust-Gedenken der Deutschen kritisiert haben. Diese Auslegung ist eine bösartige und bewusst verleumdende Interpretation dessen, was ich tatsächlich gesagt habe. Wörtlich habe ich gesagt: ,Wir Deutschen sind das einzige Volk, das sich ein Denkmal der Schande in das Herz seiner Hauptstadt gepflanzt hat.‘

    Das heißt, ich habe den Holocaust, also den von Deutschen verübten Völkermord an den Juden, als Schande für unser Volk bezeichnet. Und ich habe gesagt, dass wir Deutsche diesem auch heute noch unfassbaren Verbrechen, also dieser Schuld und der damit verbundenen Schande mitten in Berlin, ein Denkmal gesetzt haben.

    Was ist daran falsch? Was ist an dieser Feststellung zu kritisieren? Gar nichts! Ich möchte in diesem Zusammenhang an die Rede Martin Walsers vom 11. Oktober 1998 anlässlich der Verleihung des Friedenspreises des Deutschen Buchhandels in der Frankfurter Paulskirche erinnern. Damals sagte Walser: ,In der Diskussion um das Holocaustdenkmal in Berlin kann die Nachwelt einmal nachlesen, was Leute anrichteten, die sich für das Gewissen von anderen verantwortlich fühlten. Die Betonierung des Zentrums der Hauptstadt mit einem fußballfeldgroßen Alptraum. Die Monumentalisierung der Schande.‘ Er sprach sogar von einer ,Instrumentalisierung unserer Schande zu gegenwärtigen Zwecken‘.

    Unzweifelhaft haben wir mit dem Holocaust-Mahnmal in Berlin unserer Schande ein Denkmal gesetzt. Der Begriff ,Denkmal der Schande‘ stammt übrigens gar nicht von mir, sondern ist schon vor langer Zeit zumindest in den politischen Sprachgebrauch eingegangen. So heißt es etwa in einer Drucksache (14/3126) des Deutschen Bundestages: ,Denkmäler der Schande und der Trauer, des Stolzes und der Freude sind notwendige Grundsteine des neuen Deutschland und der neuen Bundeshauptstadt.‘

    In meiner Dresdner Rede ging es mir darum, zu hinterfragen, wie wir Deutschen auf unsere Geschichte zurückblicken und wie sie uns im 21. Jahrhundert identitätsstiftend sein kann. Zweifellos müssen wir uns in unserer Selbstvergewisserung der immensen Schuld bewusst sein. Sie ist ein Teil unserer Geschichte. Aber sie ist eben nur ein Teil unserer Geschichte. Auch darauf habe ich in meiner Dresdner Rede hingewiesen.

    Sogar der Architekt des Mahnmals, Peter Eisenman, ein Jude, wies 2005 auf die Problematik hin, die Schuld zum Kern nationalen Gedenkens zu erheben. In einem ,Spiegel‘-Interview sagte Eisenman: ,Natürlich nahm der Antisemitismus in Deutschland in den Dreißigern überhand, ein schrecklicher Moment in der Geschichte. Aber wie lange fühlt man sich schuldig?‘ Und weiter: ,Ich hoffe, dass dieses Mahnmal, mit seiner Abwesenheit von Schuldzuweisung, dazu beiträgt, über diese Schuld hinweg zu kommen. Man kann nicht mit Schuld leben. Wenn Deutschland das täte, müsste das ganze Volk zum Therapeuten gehen.‘

    Außer uns Deutschen hat kein Volk der Welt in seiner Hauptstadt einen Ort des Gedenkens an die von ihm begangenen Gräueltaten geschaffen. Diese Fähigkeit, sich der eigenen Schuld zu stellen, zeichnet uns Deutsche aus. Uns zeichnet aber auch etwas anderes aus: Wir haben den Buchdruck erfunden, Martin Luther stieß die Reformation an. Wir sind das Land der Philosophen, Dichter, Komponisten und Erfinder. Dieser großartige kulturelle Schatz gerät uns zuweilen aus dem Blick. Auch das habe ich in Dresden gesagt, und es war der eigentliche Kern meiner Aussage. Schuldbewusstsein allein kann keine gesunde Identität stiften, sondern nur eine gebrochene. Und auch das muss uns klar sein: Die für uns alle sichtbaren Integrationsprobleme in diesem Land resultieren auch aus dieser unserer gebrochenen Identität.“

    https://de-de.facebook.com/Bjoern.Hoecke.AfD/posts/1823115994596345:0

    ________________________________

    "Björn Höcke
    1 Std ·

    Juristische Schritte gegen Falschmeldungen zur Dresdner Rede von Björn Höcke

    Hierzu sagt der Thüringer AfD-Landes- und Fraktionsvorsitzende Björn Höcke:

    „Gegen die zum Teil bösartigen und bewusst verleumderischen Behauptungen zu meiner Dresdener Rede vom 17. Januar 2017 werde ich rechtliche Schritte einleiten. Ich habe einen Anwalt beauftragt, alle juristisch zu belangen, die absichtlich inhaltlich falsche Nachrichten wie etwa diese verbreitet haben: ,AfD-Politiker Höcke nennt Holocaust-Gedenken eine ,Schande‘.“"

    _____________________

    https://www.facebook.com/Bjoern.Hoecke.AfD/photos/a.1424703574437591.1073741828.1424631334444815/1823158761258735/?type=3&theater

  46. Bernhard von Klärwo
    Mittwoch, 18. Januar 2017 17:12
    46

    FAKE-NEWS

    Vera Lengsfeld / 17.01.2017
    Wie man Menschen aus der Gesellschaft „rauskriegt“

    An ihren Worten sollt ihr sie erkennen. Und was hinter diesen Worten steckt.

    Der Kampf gegen Rechts/Populismus/Fake News hat eine neue Stufe erreicht.

    Facebook hat das Recherchenetzwerk correctiv damit beauftragt, Fake News aus seinem Netzwerk herauszufiltern. Damit sind natürlich nur Fake News gemeint, die nicht von den Qualitätsmedien produziert werden.

    Davon haben wir heute wieder schöne Beispiele erleben können. Sowohl spiegel online als auch t-online.de meldeten heute Vormittag, die NPD sei vom Verfassungsgericht verboten worden...

    Ein ähnlicher Fehler ist correctiv unterlaufen, als seine Recherche-Spezialisten, die alle Medien mit ihren unfehlbaren Ergebnissen beglücken wollen, den Wahlsieg von Hillary Clinton verkündeten...

    Correctiv will aber nicht nur die Medien, sondern auch die Bürger beglücken. Mit einem „Bildungsprogramm, um die Methoden des aufklärenden Journalismus weiterzugeben.

    Damit wollen wir Bürger vor Ort dazu befähigen, sich selbst Informationen zu beschaffen und für Transparenz zu sorgen“.

    Zukünftig sollen also Bürger „befähigt“ werden, bevor sie ihre unmaßgebliche Meinung „in die Tasten dreschen“, wie es Justizminister Maas einmal ausdrückte.

    Was soll mit den uneinsichtigen Bürgern passieren, die es vorziehen, selbst zu denken, statt sich „befähigen“ zu lassen?

    Da wird David Schraven, Publisher und inhaltlicher Geschäftsführer von correctiv, im mdr-aktuell ganz deutlich: „Nur mit Aufklärung können wir die Populisten aus der Gesellschaft heraus kriegen, nur dann kann man die demokratische Gesellschaft am Ende verteidigen“.

    Das ähnelt fatal der Denk- und Ausdrucksweise der beiden deutschen Diktaturen. Wenn man Menschen aus der Gesellschaft entfernen will, statt sie durch bessere Argumente zu überzeugen, hat man den Boden der Demokratie, die man zu verteidigen vorgibt, bereits verlassen,

    Correctiv gibt an, unabhängig zu sein, lässt sich aber u.a. von der Bundeszentrale für Politische Bildung finanzieren. Ein Schelm, wer böses dabei denkt?
    http://www.achgut.com/artikel/wie_man_menschen_aus_der_gesellschaft_rauskriegt

  47. Bernhard von Klärwo
    Mittwoch, 18. Januar 2017 17:25
    47

    FAKENEWS, MAULKÖRBE, STAATSJOURNAILLE

    Roger Letsch / 18.01.2017
    Mit Urkunde: Der Bürger-Journalist als Bürger 1. Klasse

    Wer in der DDR ohne Studium der Klassik Musik machen wollte, durfte auf Veranstaltungen selbstverständlich nicht einfach so drauflosfiedeln! Alles musste seinen „sozialistischen Gang“ gehen, wie man das nannte. Denn es konnte und durfte nicht sein, dass man einfach von sich aus und ungeprüft musikalische – und womöglich textlich/politische Aussagen durch die Gassen trällerte. Man brauchte eine Einstufung, auch Pappe genannt, die von „verdienten Kunstbeurteilern des Volkes“, einer Kommission, in mehreren Stufen vergeben wurde.

    (...)

    als ich von einer neuen Kompanie in Merkeldeutschland erfuhr, die an die „Hate-News“ und „Fake-Speech“ Front geschickt werden soll.

    Im Moment besteht diese Kompanie noch aus Freiwilligen, die aber ihre Wimpel so Maasvoll schwenken, dass es mich sehr wundern würde, wenn der Justizminister oder Familienministerin Schwesig sie nicht baldigst an ihr harmonieheimelndes Gutsprecherherz drücken werden...

    „Nie vorher war die veröffentlichte Meinung vielfältiger. Nie vorher war die veröffentlichte Meinung unqualifizierter. Wir möchten den Weg in eine redaktionelle Gesellschaft begleiten durch die Qualifizierung von Nicht-Journalisten und Journalisten. Durch die gezielte Verbreitung von Fake-News hat die Desinformation dramatisch zugenommen. Jede demokratische Gesellschaft braucht eine funktionierende Öffentlichkeit, sonst ist die freie Meinungsbildung nicht mehr gewährleistet.“

    Journalisten in die Produktion!

    Hinter dieser Aussage stehen ausgerechnet Giovanni di Lorenzo („Die Zeit“), Klaus Brinkbäumer („Der Spiegel“), Claus Kleber (ZDF), Wolfgang Krach („Süddeutsche Zeitung“) und andere Meister der verdrehten Schlagzeile und vergessenen Fakten, die nun in die Erziehungsoffensive bei den Amateuren gehen wollen...

    „Neben der vierten Gewalt hat sich die fünfte Gewalt des Bürgerjournalismus etabliert.“

    In diesem Satz steckt ein Universum! Früher gab es Bürger, das war im Zweifelsfall einfach jeder. Dann gab es den „informierten Bürger“, dem man Verständnis attestierte.

    Der Bürgerjournalist ist nun eine neue Klasse, die zwischen den „Machern“ aus Politik und Medien und den „Bürgern“ etabliert werden soll.

    Man hebt die „Bürgerjournalisten“ über ihr Umfeld, trennt sie vom „Bürger“, attestiert ihnen ein Klassenmerkmal und verordnet ihr verantwortungsvollen Umgang mit dem, was früher Meinungs- und Pressefreiheit genannt wurde.

    Das Schöne daran: Sobald der Bürgerjournalist im Sattel sitzt, kann der Bürger wieder die Klappe halten, er ist für Lautsprech einfach nicht qualifiziert genug. Ohne „Einstufung“ geht dann bald gar nichts mehr.

    Ich bin schon sehr gespannt darauf, wie die „möglichen Sponsoren“ (Medien-Stiftungen, Landesmedienanstalten, Medienhäuser, Gründungsförderungen, Einzelpersonen) ihr neues Heer von Hilfs-Journalisten mit Presseausweisen versehen, die zukünftig in Rosarot von den Plätzen der Bundespressekonferenz strahlen und brav wie die Schülerzeitungsreporter „kritische Fragen“ an die Ministerdarsteller in Merkels viertem Kabinett richten. Glattgebürstet und mit dem Erwartungshorizont der Bundesregierung kompatibel.

    Was auf dem Lehrplan steht, kann man bereits in der Praxis des „gemeinnützigen Recherchezentrums correctiv“ bewundern,...
    http://www.achgut.com/artikel/der_buergerjournalist_als_buerger_1.klasse

  48. 48

    eagle1 40

    Die persönliche Erklärung von Björn Höcke habe ich schon gelesen, das stand wohl auf einer Seite der AfD.
    Dazu kann man nur feststellen, daß er vollkommen recht hat mit dem, was er erklärt. Er offenbart, was die Medien machen: reine Hetze ohne Geist und Verstand.
    Er will klagen? Da wünsche ich ihm viel Erfolg, vor allem auch ein saftiges Schmerzensgeld für die Herabwürdigung seiner Person.
    Ich bin immer wieder erschüttert, was in D passiert.

    Broder hat am Schluß eines Gesprächs, gerade auf youtube gesehen, gesagt:
    Ich schwanke zwischen Depression und Aggression. Wenn die Depression zu stark wird, schalte ich um in den Aggressionsmodus. Das kann ich jedem empfehlen.

    Ob Heiko M. bald auch Aggressionen verbieten wird?

  49. 49

    Das ist Deutschland:

    http://www.sueddeutsche.de/politik/petry-und-pretzell-afd-spitzen-distanzieren-sich-von-hoecke-1.3338597

    Ich zitiere:

    AfD-Politiker Höcke hat in Dresden gesagt: "Wir Deutschen, also unser Volk, sind das einzige Volk der Welt, das sich ein Denkmal der Schande in das Herz seiner Hauptstadt gepflanzt hat."
    Die Empörung in anderen Parteien ist groß. Auch die AfD-Politiker Petry und Pretzell distanzieren sich.
    Höcke weist die Vorwürfe zurück.

    Kritik an seinen Worten kam von allen Seiten, jetzt sogar aus den eigenen Reihen. Selbst innerhalb der AfD zählt Höcke zum rechten Rand. AfD-Chefin Frauke Petry sagte nun der rechten Wochenzeitung Junge Freiheit, dass Höcke eine zunehmende "Belastung für die Partei" sei. "Wir werden Realisten sein oder politisch irrelevant werden", sagte Petry der Zeitung. Auch der nordrhein-westfälische AfD-Chef Marcus Pretzell distanziert sich auf Facebook: Zum wiederholten Male rühre Höcke mit "größter Ignoranz an einer 12-jährigen Geschichtsepoche, deren Revision wahrlich nicht Aufgabe der AfD ist".

    Strafanzeige wegen Volksverhetzung Anzeige

    Sigmar Gabriel kritisierte Höcke, dessen Rede er sich mit Entsetzen angesehen habe. "Höcke verachtet das Deutschland, auf das ich stolz bin", erklärte der SPD-Vorsitzende auf Facebook. SPD-Vize Ralf Stegner sprach auf dem Kurznachrichtendienst Twitter von einer "Hetz-Rede" und forderte: "Null Einfluss für das Neonazipack!" Die Grünen-Vorsitzende Simone Peter nannte die Rede des AfD-Politikers "unsäglich". Auch die Vorsitzende der CSU-Landesgruppe im Bundestag, Gerda Hasselfeldt, verurteilte die Äußerungen. Der Linken-Politiker Diether Dehm hat Strafanzeige wegen Volksverhetzung gestellt.

    ________________

    Wenn das mal jetzt nicht eng wird für Höcke. Ohne Rückhalt in der eigenen Partei könnte seine politische Karriere sich dem Ende zuneigen.
    Zu dem Zitat:
    "Wir Deutschen, also unser Volk, sind das einzige Volk der Welt, das sich ein Denkmal der Schande in das Herz seiner Hauptstadt gepflanzt hat."
    Ich bin mir sicher, daß ein solcher Satz schon gefallen ist, als das Mahnmal noch in der Planung war, und von ehrwürdigen Politikern stammt. Darüber habe ich seinerzeit in der HAZ gelesen, und von der menschenverachtenden Hetze gegen die Urheber gab es damals keine Spur.
    Das Merkeldeutschland ist kaum noch zu ertragen.

  50. 50

    @ Bernhard von Klärwo 46#

    Gute Analyse, die Sie da eingestellt haben.

    Die sind dabei, ein neues System durch Module zu etablieren und im Moment eigentlich schon zu fixieren.
    Leider kennt kaum jemand hier die nun schon etwas angestaubte Trickkisten der Sozialinisten.

    Erst Repressalien aufbauen, dann Ängste schüren und in Folge gezielt die Gegner beseitigen, halb öffentlich, damit die Angst noch größer wird und der Duckreflex sich einstellt.

    Die gesamte Presse kapern und ein Spitzelsystem schrittweise einrichten, auf das man später bauen kann. Dazu muß anfänglich der Denuntiant gesellschaftlich aufgewertet werden.
    Das Feindbild (in dem Fall irgenwas mit "Rechts") ist bereits festgeleg und von langer Hand gut etabliert.
    So und nun gedenken sie loszulegen.

    Voraussetzung für einen solchen Umbau ist Not und/oder eine nationale Bedrohung.
    Not haben sie mit ihrer Mißwirtschaft geschaffen, nie war nach dem 2. Weltkrieg soviel Hunger und Not mitten in Deutschland, soviel Angst vor Existenzverlust, und
    die nationale Bedrohung haben sie seit 2015 einmarschieren lassen. Die absehbaren Folgen waren einkalkuliert.

  51. 51

    @ Onkel Dapte 48#

    Ich glaube, er weiß, was er tut.
    In den Thüringer AfD-Landtagschef habe ich vollstes Vertrauen.

    Im Gegenteil wird es bald große Überraschungen für P&P geben...

    🙂

    Denn wenn die Partei sich jetzt von Höcke trennen möchte, dann kann Petry ihre chicke Villa in Berlin vergessen.
    Pretzell kann dann in der restlich verbliebenen Marginalpartei in NRW den Kalifatsverwalter spielen und sein juristisches Zünglein an irgendwelchen Nebenschauplätzen abwetzen und beide können sich sehr an ihrem Kindelein erfreuen. Weil sie viel viel Zeit haben werden..... 🙂

    Ohne den mitteldeutschen Osten und die "neuen" Bundesländer kann die AfD abdanken. Und die stehen eben zu großen Teilen voll hinter Höcke.
    Wie auch die ganze Pegida.
    Die neue Rechte (Kubitscheck)
    die ID
    einprozent
    compact und co
    und viele viele viele Menschen, die die DDR2.0 erkannt haben und auf keinen Fall mehr wollen.

    Warten Sies ab.
    In der AfD wird diesmal der Schuß nach hinten losgehen und zwar gegen die ständigen Distanzeritis-Hysteriker.

    Natürlich wird er den Prozess gewinnen.
    Das ist völlig klar.
    Da wurde garantiert jedes Wort vorher vom Hausjuristen und allen andern Juristen, die zur Verfügung stehen, geprüft und zwar auf Herz und Nieren.

    Die sind diesmal einmal zuviel auf den Nazi-Zug aufgesprungen.
    Sie werden sehen, diesmal verlieren die Linken und die Angepaßten.

  52. 52

    Das Bundesverfassungsgericht ist der Teil des Systems, deshalb muss der Verzicht auf NPD-Verbot als Entscheidung des Systems betrachtet werden.
    Das System könnte nicht anders entscheiden, obwohl es gerne anders möchte.

    Wenn man NPD verbieten würde, würden alle Menschen, die NPD bindet, in den Untergrund gehen / sich neu organisieren mit der Folge, dass es viel schwieriger wäre sie zu überwachen.
    Die Sicherheitsorgane haben aber keine freien Kapazitäten mehr - sie sind mit Merkelgästen voll ausgelastet.

    So muss das bunte System NPD zwar am Leben lassen, will sie aber durch Beendigung der staatlichen Finanzierung erwürgen. Dafür hat das Bundesverfassungsgericht die passende Begründung schon mitgeliefert - NPD sei "verfassungsfeindlich".

    Ich kenne mich in der NPD-Programmatik nicht aus und kann dazu nichts sagen.
    Was aber fest steht:
    CDU, SPD, FDP, GRÜNE UND LINKE SIND GANZ OFFEN VERFASSUNGSFEINDLICH,
    weil sie BRD in EU auflösen wollen,
    also BRD, wie sie im GG konstituiert ist, vernichten.
    Noch verfassungsfeindlicher geht es wirklich nicht.

  53. 53

    @ eagle #44

    „Gegen die zum Teil bösartigen und bewusst verleumderischen Behauptungen zu meiner Dresdener Rede vom 17. Januar 2017 werde ich rechtliche Schritte einleiten. Ich habe einen Anwalt beauftragt, alle juristisch zu belangen, die absichtlich inhaltlich falsche Nachrichten wie etwa diese verbreitet haben: ,AfD-Politiker Höcke nennt Holocaust-Gedenken eine ,Schande‘.““

    ------------------------------------------

    Hi eagle 🙂

    Und zeugen für Herrn Höcke, was diese Linientreue Heuchler für verlogene
    Drecksäcke sind, gibt es mehr als genug um diese kakofonische Dummschwätzer
    zum schweigen zu bringen.

    Oh ja, selbst ich, wie bereits von Ihnen gut erkannt als Frohnatur, spüre
    unheimlich steigende aggressive Tendenzen 😉

    Und ich muss mich gerade sehr zusammenreißen
    um hier nicht vollends die Sau rauszulassen.

    Und was P&P betrifft, ist meine Enttäuschung immens.
    Diesbezüglich ist mein vertrauen diesen beiden gegenüber arg angekratzt.
    Scheinbar haben beide mächtig was an den Ohren.

    Oder es steckt etwas ganz anderes dahinter.

    Man bin ich aber so was von sauer, so mag ich mich eigentlich gar nicht.

    Ich glaub ich mach mal ein paar Sätze Liegestützen 🙂

  54. 54

    Tss, immer diese Verschwörungstheorien....
    Auch mich machen manche unüberlegten oder "geplanten" Äusserungen der Truppe sauer. Und mich kotzen diverse NS/antisemitische Tendenzen an!

    Das wirklich gefährliche an der NPD als Partei ist und bleibt das Parteiprogramm für die Buntlinge.

    https://medien.npd.de/dokumente/parteiprogramm.pdf

    Darum gehtes. Nichts anderes!
    Denn es ist AUSSCHLIEßLICH FÜR:

    Das DEUTSCHE Volk

    (ehtnisch/kulturell/ortsbestimmend ->unser Volk/Nation/Land) geschrieben worden!

    Hat das überhaupt mal ein Aussenstehender (ausser mir) gelesen?

    Klar sind die mit V-Leuten durchsetzt (so wie andere auch), nur werden der NPD grundsätzlich KEINE Möglichkeiten der medialen Selbstdarstellung gegeben.

    Seit rund 50 Jahren werden die Mitglieder/Symphatisanten defakto als "Nichtmenschen" dargestellt!

    Wenn man das Urteil genau liest, so ist ein ewagiges Parteiverbot (egal welche) schon anhand ihrer politischen Stärke in Verbindung mit der Simmenanzahl in % zur Umgestaltung des politischen Systems in der BRD möglich!

    Die Hetze ging heute schon (wieder) gegen die AfD, (vorallem geg. B.Höcke) in der Glotze los.... !

  55. 55

    @ Didgi 52#

    Oder es steckt etwas ganz anderes dahinter.

    Man bin ich aber so was von sauer, so mag ich mich eigentlich gar nicht.

    Ich glaub ich mach mal ein paar Sätze Liegestützen ?

    ____________________-

    Da steckt mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit was anderes dahinter.

    Sportliche Betätigung und allgemeines Training sind immer eine zu empfehlende Sache 😉 damit Sie Ihre Frohnatur nicht belasten, weil die brauchen Sie noch.

  56. 56

    @ Kettenraucher 53#

    Ja, unser Höcke macht gerade mal wieder den Trump. 😀

    Die schwer angeknackte Regime-Fraktion und ihre Hetzpresse sind am Ende. Die springen wie die gedopten Bluthunde auf jede Spur an, die sie in 3 km Entfernung wittern.

    Und zwar immer mit Vollgas und ohne Kupplung, bis die Zündkerzen Walzer tanzen.
    Irgendwann schnappen sie dann über! Kollaps oder Herzinfarkt, egal, wir werden es sehen.

    Und wissen Sie was, ich freu mich drauf! 😀

  57. 57

    Der Stalinist Dehm hat Strafanzeige gegen B.Höcke gestellt...
    kam heute übern Ticker!
    Man will das beste Pferd im Stall schlachten!
    -------------------------------------

    Strafanzeigen gegen Höcke – Petry nennt ihn „Belastung für AfD“

    Nach seiner gestrigen Rede in Dresden erstattete der Abgeordnete der Linken im Bundestag, Diether Dehm, Strafanzeige wegen Volksverhetzung gegen den Thüringer Landeschef Björn Höcke.

    http://opposition24.com/strafanzeigen-hoecke-petry-belastung/300846

  58. 58

    @eagle1
    @Onkel Dapte

    APROPOS HÖCKE.

    In der Sache hat Höcke Recht, in der Form aber nicht.
    Man soll nicht alles öffentlich sagen, was man denkt. Das gilt grundsätzlich für jeden, für Politiker aber insbesonders.
    Für manche Aussagen muss erst die Zeit reif werden.

    So war es absolut unnötig, das Thema Holocaust überhaupt anzusprechen.
    Denn, sagt ein AfD-Politiker hier etwas mehr als eine erlaubte Banalität, wird er sofort als Nazi bezeichnet und muss sich dann mühsam reinwaschen, statt sich mit aktuellen (reichlich vorhandenen Themen) zu beschäftigen.

    Und wenn man sich schon (warum auch immer) zu einem heiklen Thema äußern will, dann soll man bitte absolut unmissverständlich formulieren.

    Der Satz

    Wir Deutschen sind das einzige Volk, das sich ein Denkmal der Schande in das Herz seiner Hauptstadt gepflanzt hat.

    kann unterschiedlich interpretiert werden.
    So ist sie leider, die schöne deutsche Sprache.
    Ich habe auch dieses Problem oft, wenn ich hier Kommentare schreibe.

    Natürlich, nehme ich Höcke ab, dass er das so meinte:

    Das heißt, ich habe den Holocaust, also den von Deutschen verübten Völkermord an den Juden, als Schande für unser Volk bezeichnet.

    Die Lügenpresse interpretiert aber "Denkmal der Schande" als "schändliches Denkmal" und sie hat leider mehr Möglichkeiten ihre Interpretation zu verbreiten.
    So entsteht der politische Schaden.

    Das war ein leicht vermeidbarer (und deshalb dummer) Fehler.
    Ich hoffe, Höcke lernt daraus.

    Das entschuldig natürlich nicht das Ehepaar Petry / Pretzell.
    Sie müssen zu ihrem Partei-Mitglied Höcke stehen und seine Interpretation verbreiten.
    Stattdessen fallen sie über ihn her.
    Noch ein Fehler.
    Gut, dass Gauland klüger ist.

    Aber insgesamt eine für AfD schlimme Geschichte.

  59. 59

    Björn Höcke AfD zu Gast bei der Jungen Alternative in Dresden. 17.01.2017.

    (ca 60min)

    Causa Höcke->Werte Leser, seht selbst & urteilt dann:

  60. 60

    @ Hirn-Reiniger 57#

    Das sehen die liberalen und auf schnelle Wählerstimmen ausgerichteten Leute in der Partei so.

    Ich aber nicht.
    Das ist ebensowenig schlecht für die Partei, wie es die Sache mit der Fahne bei Jauch war.

    Höcke weiß, was er tut.
    Es ist auch zu einer Million Prozent mit Absicht so formuliert. Höcke ist Meister des Wortes und Pauker mit hochgradig rhetorischen Fähigkeiten sowie einem hervorragenden Redenschreiber-Traumteam.

    Er wollte die Spreu vom Weizen trennen und eine heiße Diskussion um diesen Schuldkult vom Zaun brechen lassen.
    Und die Lügenpresse, die wird dann auch mit einer Niederlage vor Gericht klein beigeben und zu Kreuze kriechen müssen und zugeben, daß sie entweder der deutschen Sprache nicht mächtig sind, also zu doof für ihren Job, oder einfach eben LÜGENPRESSE!

    haha
    Ich versteh jetzt auch, warum er sich nicht hat aufstellen lassen.
    Von Thüringen aus kann er mit voller Rückendeckung die U-Boote aus der Partei rausbomben.

  61. 61

    Persönliche Erklärung von Björn Höcke zu seiner Dresdner Rede

    http://afd-thl.de/2017/01/18/persoenliche-erklaerung-von-bjoern-hoecke-zu-seiner-dresdner-rede/

  62. 62

    Ich habe die Rede von Bijörn Höcke auf dem Compact Livestream verfolgt. Entweder sind die Zuhörer seiner Reden inkl. den Menschen auf YT oder den RT/Compact Streams alle doof wie Brot oder aber es ist umgekehrt sie verstehen alle seine patriotischen Reden im richtigen Kontext und sind gescheiter als Andere- allen voran die BILD Zeitung.
    Mit der linken reaktion musste man allerdings rechnen- jedes Wort, jeder Satz muss auf dieser seiner Seite/der AFD und Sympatisanten bereits abgewogen werden, um nicht einen Shitstorm oder noch schlimmeres ausgesetzt zu sein. Siehe Interpreationen des Petri "Grenz- Schiessbefehl", Gauland mit Boateng als Nachbar- oder auch Pirrinci mit seinem Hinweis auf die ehemalige "KZ Behandlung" für "Andersdenkende - letztendlich sich selbst.
    dass diese Rede von Höcke einen solchen Wirbel mit Verdrehungen von linken, der Politik und der Presse auslöst musste man/er rechnen.Wattebäuschenwerfen wird vielmehr erwartet, trotzdem würden diese die gleiche Angriffsfäche erzeugen.Schließlich sind wir längst nicht in Deutschland sondern in Aburdistan. Ich hoffe dass sich alle AFD Verantwortlichen für die gemeinsam notwendige Sache einigen und sich nicht durch die Hassmedien und der poliischen Undemokratie auseinanderdiffidieren lassen.
    siehe die riesige Aumachung der LÜgenbild:
    http://www.bild.de/politik/inland/alternative-fuer-deutschland/afd-hoecke-rede-49831268.bild.html

    Mir schwant Schlimmes bei der kommenden Veranstaltung in Koblenz mit der AFD, Le Pen, Wilders, Strache&Co. Es wird eine linke "Anti- Antfaschischistische", undemokratische Schlammschlacht gegen diese patriotischen, wichtigen Menschen geben, dass Deutschland höchstvoraussichtlich noch nie gesehen hat.
    Die Polizei und das Securitypersonal wird leider zu 100% mit Blessuren, Beschimpfungen, unglaublichen entgegengebrachten Hass,wenn nicht sogar mit ernsthaften Verletzungen und Übergriffen im Stil der Einweihung der Frankfurter EZB&Co.rechnen müssen.

    Ich gehe von dem aus, dass nur 100.000e Menschen gemeinsam organisert auf der Strasse stehend -siehe mein Komm Nr. 28 -gegen diesen Wahnsinn in Deutschland und Europa etwas positiv entscheidendendes bewirken kann.
    es wird bereits klar...die BT Wahl steht jetzt schon mit allen Mitteln auf linksdemagogisch manipulierten, wackligen Füssen!
    Deutschland was ist aus Dir geworden- mir wird schlecht.

  63. 63

    ...Von Thüringen aus kann er mit voller Rückendeckung die U-Boote aus der Partei rausbomben...

    GUTER Gedanke!
    😀

  64. 64

    @ Kettenraucher 61#

    Ja, Zeit die Chefin aus dem Weg zu räumen. Das geht im Moment nur indirekt über Pretzell.

    Was anderes ist auch nicht nötig, denn sie hat sich ja schon selbst aus dem Spiel verabschiedet..

  65. 65

    OT - FPÖ

    Da schauts nicht viel anders aus, als bei uns.

    https://www.youtube.com/watch?v=k7Nn0VmzBDY
    UNGLAUBLICHE WUTREDE HC STRACHE - FPÖ Neujahrstreffen 2017

  66. 66

    Kettenraucher,
    ich hatte bereits geschrieben, dass ich das NPD Parteiprogramm gelesen habe.
    Damit gehören Sie und ich schon mal zu einer winzigen Minderheit in der BRD, denn geschätzte 99,999999 Prozent der Bürger haben das nicht getan und werden es auch nie tun.

    Im Programm der NPD steht nichts, aber auch gar nichts, was verfassungsfeindlich ist.

    Der einzige Makel des Programms ist aus Sicht der NWO-Polit-Darsteller die Betonung darauf, dass Deutschland das Land der Deutschen ist und nicht das Land der Nafris, der Syrer, der Italiener, Spanier, Franzosen, Griechen, Russen, Tschechen, Nigerianer, Chilenen, Rumänen oder wer sonst noch in unser Land geschleust wird von der Hochverrätern in der Regierung und der EU.

    Ich habe mich ein klein wenig mit der Geschichte der NPD beschäftigt und es ist eine Geschichte der brutalen Unterdrückung und Verfolgung durch die jeweiligen BRD-Regierungen.

    An dieser politischen Verfolgung ist nichts demokratisch oder freiheitlich oder rechtsstaatlich, sondern alles daran ist verfassungsfeindlich und kriminell.

    #monika richter:
    Sie würden zuviel von den Geheimdiensten erwarten, wenn Sie der Meinung sind, dass eine Partei wie die NPD, welche durch Geheimdienste gegründet wurde, in ihrer Gründungsversammlung und Urkunde folgenden Text veröffentlichen würde:
    "Liebe Mitbürger. Am heutigen Tag hat der britische Geheimdienst, vertreten durch den Agenten XY zusammen mit dem anderen Geheimdienst Z, vertreten durch seine Agenten B und A, die Partei NPD gegründet."

  67. 67

    @ Hirn-Reiniger #57

    Also diese Holocaust ``Geschichte`` geht mir allmählich ganz schön gegen den strich.
    Ich kanns nicht mehr hören und ich will es auch nicht mehr hören.
    Und ich denke auch die meisten Deutschen bekommen
    schon mittlerweile Ohrenkrebs davon 😉

    Doch G.M. schafft Abhilfe.

    Bevor die Wahrheit darüber von Gerard Menuhin (Wahrheit sagen - Teufel jagen) veröffentlicht wurde, muss ich ehrlich eingestehen das es mir nicht so gut ging.
    Doch als ich das Buch gelesen hatte fiel mir ein großer Stein vom Herzen.

    Manchmal habe ich das Gefühl als ob ich der ein zigste bin der was das Buch gelesen hat.

    ES IST DIE PFLICHT EINES JEDEN DEUTSCHEN DIESES LEBENSWERK VON EINEM AUSSERORDENTLICHEN MENSCHEN GERARD MENUHIN ZU LESEN. EIN MUSS!!

    In diesem Buch werden wir Deutsche von aller Schuld freigesprochen und Gerard Menuhin riskiert dabei für uns sein leben.

    Hier werden die wahren Schwerverbrecher an den Pranger gestellt und einer mit der schlimmsten Kriegstreiber ist/war dieser ekelhafte W. Churchill, möge er ewig in der Hölle schmoren.

    Würde mich interessieren ob Herr Höcke es auch schon gelesen hat.
    Man sollte es sogar öfters lesen denn es ist sehr starker Tobak.
    Hier kommt die unverblümte Wahrheit ans Tageslicht.

    Ich für meinen Teil bin mir keiner Schuld bewusst.
    Denn diese verfluchten kriege hatten viele, viel zu viele, ``Initiatoren``.

    SCHXXX KRIEGE!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Just follow the money............und schon hat man die Kriegstreiber.

    –-----------------------------------------------------------------------

    @ Herbert Kern

    ich hatte bereits geschrieben, dass ich das NPD Parteiprogramm gelesen habe.

    --------------------------------

    Da wären wir dann schon zu dritt.

  68. 68

    @ eagle1

    ...Erst Repressalien aufbauen, dann Ängste schüren und in Folge gezielt die Gegner beseitigen, halb öffentlich, damit die Angst noch größer wird und der Duckreflex sich einstellt.....
    ------------------------------------
    EXAKT!
    Genau das Vorgehen gegen die NPD. Bei denen kommt noch das Märchen mit den hauptberuflichen vieiiiiilen Verfassungsschutz-Leuten hinzu! Erkennt die Parallelen.

  69. 69

    @ Herbert Kern

    Einer der besten Redner der NPD war und ist es vermutlich noch, auch posthum: Uwe Leichsenring.
    (der "Höcke" der NPD)
    -------------------------------------

    Nach Abschluss einer Lehre als Maschinenbauer nahm Uwe Leichsenring in der DDR an der Karl-Marx-Universität Leipzig ein Studium der Fächer Pädagogik und Psychologie auf, verließ die Universität jedoch ohne Abschluss und wurde Fahrlehrer. Nachdem er von 1991 bis 2000 als Angestellter einer Fahrschule tätig war, wurde er 2000 selbständiger Fahrlehrer. Mit seiner Lebensgefährtin hatte er ein Kind.[1]

    Uwe Leichsenring starb am 30. August 2006 bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 172 bei Pirna in der Sächsischen Schweiz, als er laut Polizeiangaben bei einem Überholmanöver frontal mit einem entgegenkommenden Lastkraftwagen zusammenprallte. Er erlag noch am Unfallort seinen schweren Verletzungen.[2]

    https://de.wikipedia.org/wiki/Uwe_Leichsenring

  70. 70

    @ 43

    AFD Fan

    Hallo,seien Sie lieb gegrüsst,

    Nun als ehemaliges Mitglied weiss man sowas eben schon mal.
    Was diese damaligen Splitter und Randparteien taten,war genau das was in Deutschland heute längst überfällig ist,und was uns sogar noch hätte retten können.Damit haben sie vor über 50 Jahren weitergedacht als die heutigen Institutionen.Anstatt gegeneinander zu hetzen und auszuspielen hätten längst alle rechten Kräfte eine Fusion und ein Miteinander anstreben müssen.
    Sie können das hier schön verfolgen,bei der letzten Bundestagswahl mussten unbedingt und nur ausschliesslich den Pro Parteien alle Stimmen zuteil werden.Von denen man nun nichts mehr hört.Jahre davor den Reps.Und nun ist die AFD die alleinige Rettung.
    Und zwar so:
    "Da wir demographische Nachhaltigkeit ernst nehmen,bejahen wir die Zuwanderung integrationwilliger und integrationsfähiger Einwanderer nach Deutschland."
    Wissen Sie was?Wenn ich sowas lese wird mir übel,einfach nur übel und schlecht.
    Ich wetteifere jetzt schon mit wem die Rettung in diesem Sauerteig zuerst Koalitionsgespräche aufnehmen wird.Mit derCDU oder SPD,oder gleich mit beiden?

  71. 71

    Liebe patrioten - zum Thema Höcke und seiner Rede
    siehe Kommentar auf Jouwatch von heute 18.1.17
    Die Medien und das „Denkmal der Schande“

    Zitat:"(...) Nachdem die NPD nicht verboten werden durfte, gerät nun wieder vermehrt die AfD ins Visier der linken Meinungsbäcker. Als Beispiel für fast alle Zeitungen hier der „Skandal“, den die „faz“ aufgedeckt hat:

    Die Empörung über die Äußerungen von Björn Höcke ist groß. Der AfD-Politiker nannte unter anderem das Holocaust-Mahnmal in Berlin bei einer Veranstaltung „eine Schande“. Ein Politiker hat Anzeige wegen Volksverhetzung gestellt.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/empoerung-nach-rede-kloeckner-hoeckes-aeusserungen-atmen-den-geist-rechtsradikaler-hetze-14686499.html

    Sicherlich kann auch diese Äußerung, wie einige andere von Björn Höcke auch – gutwillig wie böswillig – fehlinterpretiert werden. Aber es ist kaum vorstellbar, dass sich Höcke während einer Rede eine politische Kugel in den Kopf jagen würde, abgesehen davon, dass diese Rede so überflüssig war, wie eine Eismaschine am Nordpool.
    Doch darum geht es auch überhaupt nicht.
    Es steckt nämlich etwas ganz anderes, wie wir von einem Politiker aus der „Partei der Schande“ erfahren:

    Der Linkspartei-Politiker Diether Dehm erstattete nun nach eigenen Angaben wegen Volksverhetzung Strafanzeige gegen den AfD-Politiker. „Am Tag der traurigen Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts zeigt Höcke, offensichtlich ermuntert, wo Geschichtsrevisionisten und rechtsextreme Chauvinisten ihr neues Zuhause finden sollen: Bei der AfD“, sagte Dehm am Mittwoch. Das Bundesverfassungsgericht hatte am Dienstag entschieden, die rechtsextreme NPD nicht zu verbieten…

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/empoerung-nach-rede-kloeckner-hoeckes-aeusserungen-atmen-den-geist-rechtsradikaler-hetze-14686499.html

    Genau. Für die Linken ist die AfD nämlich jetzt die NPD. (...)
    (..) Also, wieder mal viel Aufregung, wie gehabt. Wir hoffen wenigstens, dass jetzt nicht innerhalb der AfD gesägt wird, denn das nützt nur dem politischen Gegner."
    kompletter Kommentar siehe:
    http://www.journalistenwatch.com/2017/01/18/die-medien-und-das-mahnmal-der-schande/

  72. 72

    8 10 12 Jahre oder länger her...
    Und EINER hatte mal den Mut...!
    -------------------------------------

    Was erlauben Strunz?: Udo Voigt vs Peter Glotz

  73. 73

    @#59 eagle1
    Mittwoch, 18. Januar 2017 19:53

    Das sehen die liberalen und auf schnelle Wählerstimmen ausgerichteten Leute in der Partei so.

    Wenn AfD schnell Wählerstimmen nicht bekommt, wird es schnell zu spät sein.
    Die Zeit arbeitet gegen uns (Demographie).

    Höcke ist Meister des Wortes und Pauker mit hochgradig rhetorischen Fähigkeiten sowie einem hervorragenden Redenschreiber-Traumteam.
    Er wollte die Spreu vom Weizen trennen und eine heiße Diskussion um diesen Schuldkult vom Zaun brechen lassen.

    Finde ich nicht.
    Hier die Rede von Hirn-Reiniger über den Schuldkult, die ich Herrn Höcke empfehle:

    Im 2. Weltkrieg wurden schreckliche Verbrechen begangen und zwar VON ALLEN SEITEN.
    Das ist im Krieg immer so.
    Unsere Pflicht ist, uns daran zu erinnern und dafür zu sorgen, dass sich so etwas nicht wiederholt.

    Die nach dem Krieg Geborenen, haben allerdings mit diesen Verbrechen nichts zu tun.
    WIR SCHULDEN NIEMANDEM / NICHTS.

    Wir müssen dafür weder büßen, noch zahlen, noch „Flüchtlinge“ aufnehmen, noch sonst irgendwas. Alle Ansprüche / Forderungen / Schuldzuweisungen sind abzulehnen.
    Franzosen büßen ja nicht napoleonische Kriege, der Massenmörder Napoleon ist sogar der franzosischer Nationalheld und es gibt das Denkmal der Schande Schandtaten (Arc de Triomphe).
    So weit wollen wir nicht gehen, wollen aber 70 Jahre nach dem Krieg endlich in Ruhe gelassen zu werden.

    Die Erinnerung an den Krieg wird für politische Zwecke missbraucht, Schuldkult ist Instrument der politischen Macht. Das lehnen wir ebenfalls ab.

    Ende der Diskussion.

  74. 74

    Fortsetzung
    #57 Hirn-Reiniger
    Mittwoch, 18. Januar 2017 19:46

    Da hat einer doch das „Denkmal der Schande“ als „schändliches Denkmal“ interpretiert und zwar - o Wunder! - ohne Nazi zu werden (sonst müsste sich sein Sohn vor Schande ja erhängen).

    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-7085973.html
    Nun soll in der Mitte der wiedergewonnenen Hauptstadt Berlin ein Mahnmal an unsere fortwährende Schande erinnern. Anderen Nationen wäre ein solcher Umgang mit ihrer Vergangenheit fremd. Man ahnt, daß dieses Schandmal gegen die Hauptstadt und das in Berlin sich neu formierende Deutschland gerichtet ist. Man wird es aber nicht wagen, so sehr die Muskeln auch schwellen, mit Rücksicht auf die New Yorker Presse und die Haifische im Anwaltsgewand, die Mitte Berlins freizuhalten von solch einer Monstrosität.

    Nun gut, dann nur zu. Schafft einen Sammelpunkt für Hooligans aller Art in Berlin. Baut ein monumentales, künstlerisch ohnehin umstrittenes Steinfeld, „das bepinkelt und besprüht werden wird“, wie uns der keiner Nazi-Ideologie verdächtige Schriftsteller Johannes Mario Simmel voraussagt.

    Ließen wir den von Eisenman vorgelegten Entwurf fallen, wie es vernünftig wäre, so kriegten wir nur einmal Prügel in der Weltpresse. Verwirklichen wir ihn, wie zu fürchten ist, so schaffen wir Antisemiten, die vielleicht sonst keine wären, und beziehen Prügel in der Weltpresse jedes Jahr und lebenslang, und das bis ins siebte Glied.

    Von Rudolf Augstein
    30.11.1998

  75. 75

    Fortsetzung
    #57 Hirn-Reiniger, Mittwoch, 18. Januar 2017 19:46

    http://michael-klonovsky.de/acta-diurna
    18. Januar 2017

    Der Gauleiter der AfD Thüringen, B. Höcke, hat in Dresden eine Rede gehalten, die besonders schlimm gewesen sein muss. So soll er beispielswiese den gemütvollen Berliner Holocaust-Stelenwald als „Denkmal der Schande im Herzen der Hauptstadt“ bezeichnet haben. Der Tenor der Medienkommentare lässt sich zusammenfassen in den Worten: Die AfD lasse – endlich – die bürgerliche Larve fallen, und das braune Antlitz trete zutage. Aber davon abgesehen, dass die Hauptstadt kein Herz hat, ist die Formulierung doch vollrohr rotgrün-, ja sogar antifa-kompatibel. Exakt diese Funktion sollte das Denkmal doch erfüllen. Dass die Shoa die größte Schandtat der deutschen Geschichte gewesen ist, steht ja ohnehin außer Frage. Höcke hat zunächst nichts weiter getan, als den Status quo beschrieben. Oder?

    Ich habe mich zu diesem närrischen Bau wiederholt geäußert. Er soll nicht an die Opfer erinnern, sondern an seine Erbauer. Er rührt niemanden und nutzt niemandem außer den Erbauern und deren Image. Es ist ein Denkmal für die Großartigkeit der sogenannten deutschen Erinnerungskultur, eine egozentrische Selbstfeier der angeblichen Mahner, die sich ihren wenn nicht größten, so doch schlimmsten aller Völkermorde von niemandem streitig machen lassen wollen. Jede einzelne an Israel gelieferte Maschinenpistole hat mehr mit dem Holocaust und seinen Opfern zu tun als diese Zeppelinwiese der Zerknirschungssimulanten am Brandenburger Tor. Jedes in Deutschland gebaute U-Boot, das heute im Dienste Israels das Meer pflügt, ist ein besseres Holocaust-Denkmal als dieser Betonschrott.

  76. 76

    #44 eagle1
    Höcke muss gegen alle Verleumder und Ehrabschneider lautstark vorgehen. Hier muss unbedingt Härte gezeigt werden, ansonsten hört dieses rufschädigende Kesseltreiben nie auf.
    Außerdem sollte die AfD einen Strafantrag stellen wegen Volksverhetzung in Bezug auf ihre Partei.
    Außerdem gehören Aussagen wie " Höcke bezeichnet Holocaust-Mahnmal als Schande" und "Höcke verachtet Deutschland" unter Fake News.

  77. 77

    @ Hirn-Reiniger 72#

    Wer so denkt wie Sie, werter Mitstreiter, wir nie irgendwas bewegen.
    Die Verhaftung im Bestehenden, die Angst vor dem Niederreißen des Kranken hat, kann nicht den Fluß der Heilung in Gang bringen.

    Aber da stehen Sie mit 45% der PI-Kommentatoren in einem Chor.
    Immer schön gedämpft Musik hören..

    Warum denken eigentlich so viele Leute, daß Höcke dumm ist.
    Er weiß exakt genau, was er tut. Er hat hervorragende Berater und Redenschreiber, Anwälte und handelt mitnichten im Alleingang.
    Und bisher hat er damit den größten denkbaren Erfolg zu verzeichnen.

    Ich habe ja nichts gegen Menschen, die so denken, wie Sie, werter Mitstreiter. Im Gegenteil, in ruhigen Zeiten sind sie die genießbarsten Zeitgenossen. 🙂
    Aber wenns eng wird, dann geht es nicht um die hohe Diplomatie.
    Leider haben sich doch anscheinend die Kampfmittel in dieser Zeit massiv geändert.

    Die Linke kämpft wie verrückt und wir leben bereits in Regime-Konstrukten.
    Dagegen helfen keine moderaten Töne mehr.
    Wie Sie richtig sagen, haben wir keine Zeit mehr.

    Sie sagen, in der Sache habe Höcke Recht, aber nicht in der Form.
    Nun ich denke, er handelt genau richtig, was die Form angeht.

    Eben! Keine Zeit für Gesäusel!
    Ab sofort wir ZURÜCKGESCHOSSEN!

    🙂

    Ende der Diskussion.

  78. Bernhard von Klärwo
    Donnerstag, 19. Januar 2017 9:42
    78

    Auch bei der AfD weiß man nie nicht,
    wer V-Mann, Feind und wer nicht!
    Wer Höcke wohl wirklich ist?
    Ich verfolge kaum seinen Mist!
    Er ist ein aggressiver Unsympath,
    manch´ Undemokratisches reden tat.

    Ich werde, wie´s bei mir Sitte,
    wählen die „Christliche Mitte“.
    Nur wo es nicht anders geht,
    mein Kreuz bei der AfD steht.

    Das eitle AfD Spitzenpersonal
    ist mir nicht vollkommen egal.
    Denn es sind geile Ehebrecher,
    Karrierefrau(ke) hat neuen Stecher.
    Beide hinterlassen zerstörte Ehen:
    acht Kinder weinen bittere Tränen.

    Es zwingen mich linke Pressegesellen,
    mich vor Unsympath Höcke zu stellen.
    Wie er was meinte, will ich verstehen -
    Muß man immer erst Anleitungen lesen?
    http://afd-thl.de/2017/01/18/persoenliche-erklaerung-von-bjoern-hoecke-zu-seiner-dresdner-rede/

  79. 79

    @#77 eagle1
    Donnerstag, 19. Januar 2017 9:18

    Wer so denkt wie Sie, werter Mitstreiter, wir nie irgendwas bewegen.
    Die Verhaftung im Bestehenden, die Angst vor dem Niederreißen des Kranken hat, kann nicht den Fluß der Heilung in Gang bringen.

    Haben Republikaner, PRO, "Freiheit" und wie sie alle heißen irgendwas bewegt?
    Nein?
    DANN SOLL MAN DIE TAKTIK ÄNDERN.
    Es bringt nichts, mit dem Kopf gegen die Wand zu rennen.

    Warum denken eigentlich so viele Leute, daß Höcke dumm ist.
    Er weiß exakt genau, was er tut.

    Wenn es tatsächlich so wäre, dann müsste er aus der Partei auseschlossen werden.
    Denn seine unüberlegten Außerungen schaden der Partei objektiv.

    @#55 eagle1
    Mittwoch, 18. Januar 2017 19:40

    Ja, unser Höcke macht gerade mal wieder den Trump.

    Tja, und das funktioniert eben nicht,
    denn wir sind leider in BRD.

    Höcker ist TROLL-FÜTTERER (PI-Fund).
    Lügenpresse-Trolle soll man aber nicht füttern -
    sie finden ihren Fraß schon selber,
    und wenn es nichts gibt, dann fressen sie ihre eigene Scheiße eigenen Fake-News.

    Das Gleiche etwas ausführlicher:
    http://www.pi-news.net/2017/01/dresdner-rede-gauland-stellt-sich-hinter-hoecke/
    #148 schmarrkopf (18. Jan 2017 19:09)
    Hat Deutschland ein verschrobenes Verhältnis zur eigenen Geschichte? Ja. Sollte das in einem Wahljahr debattiert werden? Nein.

    Fake News, Identitätsverständnis, NPD-Verbot usw. sind nur Scheingefechte. Sie dienen nur einem Zweck, nämlich dem Wähler von den eigentlichen Hauptkriegsschauplätzen (katastrophale Einwanderungspolitik, Migrantenkriminalität, Familiennachzugsproblematik, Auseinanderbrechen des Euroraums usw) abzulenken. Und wenn Höcke solche Reden hält, dann eröffnet er Scheingefechte, die die AfD nicht gewinnen kann. Kein Wähler wählt die AfD wegen einem falschen Geschichtsverständnis!

    PS

    Ende der Diskussion.

    Das war nur der Schluss der Hirn-Reiniger-Rede zum Schuldkult.

  80. 80

    Fortsetzung
    #79 Hirn-Reiniger
    Donnerstag, 19. Januar 2017 15:50

    Statt Trolle zu füttern soll man lieber selber trollen:

    http://www.pi-news.net/2017/01/maas-ruft-im-bundestag-zur-radikalisierung-auf/
    Maas ruft im Bundestag zur Radikalisierung auf – Bachmann stellt Volksverhetzung-Strafanzeige

  81. 81

    @ Hirn-Reiniger 79#

    Naja, egal, Sie sehen das so.
    Auf PI - ich habe mich da gerade heute durchgelesen, was Höcke angeht - da zetern immer etwa 47% der Kommentatoren irgendwas von wir brauchen alle und meinen Petry.

    Dann haben sie großen Schiß vor %Verlusten und das wars.

    Und ein immer größer werdendes Lager auch im liberalen PI-Blog ist Höckianer geworden. Hat ewig gedauert. Aber endlich haben sie dort auch kapiert.

    Dann gibts immer erst großes Gezeter, irgendwas von Petry und Beinchen und wie supertoll dieses U-Boot ist, und dann langsam, wenn zum Beispiel wie diesmal Stürzi ihnen erklärt, wo er steht, dann finden sie Höcke nicht weiter schlimm und eigentlich sehr toll.

    Was soll das?
    Das sind doch alles nur Mitläufer.

    Höcke ist hervorragend und ein echter AfDler, der die Partei maßgeblich mit aufgebaut hat.

    Die anderen sind Trittbrettfahrer, die meisten ohne Profil.

    Das sehe ich halt anders als Sie, ich bin in dem Lager mit den immer mehr angewachsenen Höck-Freunden anzusiedeln und zwar von Anfang an.

    Und ob das in der BRD funktioniert oder nicht, das werden wir sehen. Ich glaube da nicht an Ihre hellseherischen Fähigkeiten sozusagen... 😉

    Bisher hat es hervorragend funktioniert.
    Höcke gibt einem immer größeren Teil der Bevölkerung, auch vielen Migranten übrigens, große Hoffnung und befreit die Hirne wirklich, und zwar von IHRER Schweigespirale.

    Der Mann hat mehr Mumm in den Knochen, als der ganze Rest zusammen.

    Das dürfen Sie natürlich gerne anders beurteilen.
    Ich halte die lauwarme Suppe, die das liberal-bürgerliche Wählerlager da anrührt, für völlig belanglos.
    Sowas hatte Deutschland schon zu lange.
    Halbherzige Apparatschicks und Karrieristen, linksgestörtes und presseangepaßtes Personal hatten wir die ganze Zeit.

    Die Lügenpresse braucht dringend eins auf Schnauze und die GEZ gehört abgeschafft.
    Typen wie Petry und Pretzell sollten baldigst aussortiert werden.
    Sowas ist schlecht. Sie intrigieren und versuchen den EFN, der allein schon eine hervorragende Entwicklung erkennen läßt, gegen den Flügel auszuspielen.

    Daran erkennt man die Volksverräter...
    Petry ist nichts für unser Land.
    Soll sie ihr Kind kriegen und Chemie machen oder ihrem Göttergatten von mir aus den Haushalt führen.
    Ist mir egal.

    Sie hat genug Kinder, um die sie sich mal kümmern kann. Das braucht viel Zeit, da hat frau(ke) dann keine Zeit mehr, einem Spitzenpolitiker wie Höcke das Leben schwer zu machen.

    Ich lese Kommentare und Einschützungen wie Ihre in PI öfters, aber sie sind gottseidank endlich im Schrumpfen begriffen.

    Es verhält sich einfach anders, als die das sehen.
    Wir schreiben gerade Geschichte. 🙂

    Ich brauche sowas nicht mehr.

  82. 82

    Ergänzung

    der letzte Satz gehört unter

    "Halbherzige Apparatschicks und Karrieristen, linksgestörtes und presseangepaßtes Personal hatten wir die ganze Zeit."

  83. 83

    @#81 eagle1
    Donnerstag, 19. Januar 2017 17:19

    Auf PI – ich habe mich da gerade heute durchgelesen, was Höcke angeht – da zetern immer etwa 47% der Kommentatoren irgendwas von wir brauchen alle und meinen Petry.

    PI-Blogger sind Patrioten und für die Bevölkerung keinesfalls repräsentativ.
    Und selbst bei ihnen hat Höcke nur ca. 50% Zustimmung (nicht weil er etwas Falsches sagt, sondern, weil er absolut unnötige Diskussionen anfängt, die wahltechnisch kontraproduktiv sind). In der übrigen Bevölkerung darf die Zustimmung für Höcke noch wesentlich niedriger sein.

    Das sind doch alles nur Mitläufer.

    Die Nicht-Höckeaner sind nicht unbedingt Petrianer und selbst Petrianer sind nicht unbedingt Mitläufer / Trittbrettfahrer.
    Viele Nicht-Höckeaner denken wie Höcke, sind nur taktisch klüger.

    Es geht hier nicht um Prinzip, sondern um Taktik.

    Und ob das in der BRD funktioniert oder nicht, das werden wir sehen. Ich glaube da nicht an Ihre hellseherischen Fähigkeiten sozusagen…
    Bisher hat es hervorragend funktioniert.

    Bisher hat es eben nicht funktioniert (siehe Republikaner, PRO, "Freiheit" usw.)
    Mit AfD läuft es besser (weil sie taktisch klüger ist), aber immer noch von 50% (wie Trump) weit entfernt.

    Weil wir eben in BRD leben, wo sowohl die „Eliten“ als auch ein Großteil der Bevölkerung degeneriert sind.

    Höcke gibt einem immer größeren Teil der Bevölkerung, auch vielen Migranten übrigens, große Hoffnung und befreit die Hirne wirklich, und zwar von IHRER Schweigespirale.

    Dagegen ist nichts einzuwenden.
    Höcke ist ein Volkstribun (die anderen sagen - Marktschreier).
    Er soll schreien.
    Nur man soll sich schon überlegen, was man schreit, und sauber formulieren.

    Höcke soll zu aktuellen Themen reden, die alle interessieren.
    Nebenkriegsschauplätze wie Geschichte, Biologie usw. soll man lassen.
    Da kann man kaum etwas gewinnen (interessiert nur wenige), aber viel verlieren (wenn man falsch interpretiert wird).

  84. 84

    @ Hirn-Reiniger 83#

    Ja, Ihre Meinung dazu hatten Sie ja bereits dargelegt.

    Das sehen eben auch in der Bewertung viele anders als Sie. Ca. 50% zur Zeit, Tendenz steigend pro Höcke.

    Was das Restvolk angeht. Da tritt gerade die halbe CDU zur AfD über. Die AfD ist attraktiv und interessant, kraftvoll und ein "start up"-Unternehmen, wo sich eben auch viele gewiefte Karrieristen hochinteressante Aufstiegschancen ausrechnen.

    Dazu habe ich im anderen Artikel ein Video eingestellt, RT.

    Wir haben einfach ein druchwegs konträres Weltbild und eine diametral unterschiedliche Wahrnehmung.

    Das ist nicht weiter tragisch. Soll vorkommen. 🙂

    Also morgen dann für Sie auch eine schöne Inaugurations-Feier.
    Bei uns steht der Champus schon im Kühlschrank.