Vierfache Gruppenvergewaltigung an einer 14-Jährigen – nur Bewährungsstrafe! Ich fordere Haft für den Richter wegen Rechtsbeugung!


Heute verhöhnen sie noch Recht und Gesetz – und damit das deutsche Volk. Doch es wird für sie ein Morgen kommen. So wie es auch für Freisler kam. 

Viele gegenwärtige deutsche Richter sind nicht viel besser als der Blutrichter der Nazis, Roland Freisler. Dieser war für die meisten Unrechtsurteile während des Dritten Reichs verantwortlich.

Seine Urteile, gesprochen im Namen des Volkes, waren damals  ebensowenig vom Volk unterstützt wie die heutigen Urteile linker Richter, die muslimische Serienvergewaltiger regelmäßig auf freien Fuß setzen.

Deren aller einzig richtige Platz ist nicht im Gerichtssaal, sondern als Insassen in einem Gefängnis. 


Viele deutsche Richter sind Schwerverbecher in schwarzer Robe

Vierfache Gruppenvergewaltigung an einer 14-Jährigen – nur Bewährungsstrafe!

Dieses Skandalurteil ist kein Urteil im Namen des deutschen Volkes. Es ist ein Urteil im Namen von Schwerverbrechern, die, verkleidet als Richter, mit solchen “Urteilen”  ausländische Verbrecher zu weiteren Schandtaten gegen deutsche Kinder ermuntern.

Es ist ein Urteil, das zeigt, dass es in Deutschland längst eine Zweiklassen-Justiz gibt: Eine unerbittlich strenge für deutsche, und eine bis zur Lächerlichkeit gehende milde für Nichtdeutsche, insbesondere für Moslems. 


Der oder die Richter, die dieses Urteil gefällt haben, müssen ihres Amtes enthoben, angeklagt und verurteilt werden – und wenn möglich wegen Rechtsbeugung in den Knast. Und zwar in einen, in welchem die meisten Insassen Moslems sind. 

Sie sind ferner mit lebenslangem Berufsverbot zu bestrafen. Wir kennen dutzende, wenn nicht hunderte solcher Rechtsbeuger, denen allesamt nur ein Schicksal gemäß ist: Als Angeklagte vor einem Militärtribunal für die Zeit nach Ende des Merkel-Systems.

Zu harte Worte?

Nein, immer noch zu gemäßigte. Diewirklich  harten Worte, die diesen Schwerverbrechern in ihren schwarzen Robe zustünden, kann ich hier nicht bringen, ohne mich strafbar zu machen. 

Meistens handelt es sich dabei diesen Verbrechern um linksgestrickte Richter. Sie handeln so, wie Solschenizyn es gesagt hat: Ein linkes System erkennt man daran, dass es die Täter entkommen lässt – und die Opfer zu Tätern macht.

Solche Urteile sind Hochverrat an den demokratischen Rechtsgrundsätzen unserer Gesellschaft 

Wenn Richter islamische Serienvergewaltiger ein ums andere mal freisprechen, ist das nichts weniger als ein Anschlag der Justiz auf die Fundamente einer freiheitlich demokratischen Gesellschaft.

Und es ist eine Verhöhnung für die Opfer, die nach der Tat ein weiteres Mal vergewaltigt wurden: Von jenen Richtern, die das Vergehen an ihnen hätten eigentlich bestrafen und damit sühnen müssen.

Doch diesem Richter wird nichts geschehen. Das weiß er auch. Ich selbst habe bei meinen Prozessen mehrfach offene Rechtsbeugung durch Richter erlebt, die, so meine Anwälte, in einem funktionierten Rechtssystem zur sofortigen Amtsenthebung des Richters hätten führen müssen.

Doch deutsche Richter können ungestraft Unrechtsurteile am Fließband fällen. Kein Mensch schert sich darum. Anzeigen gegen solche Rechtsverbrecher verlaufen erfahrungsgemäß regelmäßig im Sande.

Mein Dank an Peter Helmes, der dieses Skandalurteil auf seinem Blog vorgestellt hat. 

Michael Mannheimer, 27.1,2017

***

Von Peter Helmes, veröffentlicht am

Vierfache Gruppenvergewaltigung an einer 14-Jährigen – nur Bewährungsstrafe!

Das Urteil ist absolut skandalös!

Da wurde ein 14-jähriges (!) Mädchen von „Willkommenskultur-Trägern“ bestialisch vergewaltigt – auch mit Einsatz von Flaschen etc. – und unserer Justiz fällt nichts anderes ein, als den Tätern eine Bewährungsstrafe aufzubrummen.

Der Tenor ist immer der gleiche, z.B.: „schwere Kindheit“ (hier „schwere Fluchttraumata“ o.ä), gute Sozialprognose (!), „aufgewachsen in einem anderen Kulturkreis“ usw., usw.) Man kann es nicht mehr hören, weil man es nicht mehr ertragen kann und will.

Da stellt sich die Frage nach dem Wert eines 14-jährigen Kindes, aber auch die Frage nach dem Wert unserer Justiz. Ich bin deshalb dankbar, daß mir „change.org“ den folgenden Petitionstext zugesandt hat, den ich sofort unterschrieben habe, da mir dieses Thema sehr wichtig ist. Diese Petition richtet sich an die Justizorgane in Deutschland und besonders an die Justizminister des Bundes und der Länder. Den Text des Schreibens von Stefan Martens (change.org) habe ich weiter unten eingefügt.

Könnten Sie die Petition bitte auch unterschreiben?

Hier geht es zur Petition:

https://www.change.org/p/urteil-im-namen-des-volkes?utm_medium=email&utm_source=notification&utm_campaign=signature_receipt&share_context=signature_receipt&recruiter=66156054

Vielen Dank!

Ihr Peter Helmes

***

„Im Namen des Volkes“??

Von Stefan Martens Bremen, Deutschland

 (97.281 Unterstützer/innen auf Change.org)

(Update: Die Staatsanwaltschaft Hamburg hat bereits am Freitag, den 21.10.2016, Revision eingelegt! Dadurch wird klar, dass wir mit unserer Ablehnung dieses Urteils nicht alleine dastehen.)

Es kann nicht sein, dass eine vierfache Gruppenvergewaltigung an einer 14-Jährigen, mit dem Einführen von Flaschen und Taschenlampen und der Abladung des geschundenen Körpers in der Kälte, mit einer Bewährungsstrafe endet. Was ist die sexuelle Unversehrtheit einer 14-Jährigen in unserer Gesellschaft wert?

Gerichte und Behörden sind weitgehend unabhängig in unserem Land. Das ist richtig so und schützt uns vor uns selbst.

Aber wenn sich eine Rechtsprechung abzeichnet, die nichts mehr zu tun hat mit den moralischen Empfindungen der Bürger, dann verliert die Justiz ihren Anspruch, Urteile „Im Namen des Volkes“ zu sprechen.

Der Zauberstab der „Zukunftsprognose eines Täters“ und des erzieherischen Gedankens im Jugendstrafrecht kann und darf nicht dazu führen, dass eine brutale Gruppenvergewaltigung an einer hilflosen 14-Jährigen beiseite gewischt wird.

Die sexuelle Selbstbestimmung und Unversehrtheit einer Frau muss hier mehr Gewicht haben als die Sorge um den Täter.

Da wir keine Juristen sind, können wir nur unsere Meinung formulieren. Kein unabhängiges Gericht und keine Staatsanwaltschaft Deutschlands muss dem folgen.

Aber es ist nicht nur unser Recht, diesem empfinden Ausdruck zu verleihen, sondern in diesem Fall einfach unsere Pflicht!

Ich möchte erreichen, dass in Zukunft angemessene Urteile getroffen werden und sich Richterinnen und Richter bewusst sind, welche Wirkung ihre Urteile in der Gesellschaft haben.

Daher lasse ich diese Petition auch nach der Revision online, um ein Zeichen zu setzen und die Staatsanwaltschaft Hamburg in der Revision soweit zu unterstützen, wie es uns möglich ist.

Mein Name ist Stefan Martens. Ich befürworte eine wertorientierte Flüchtlingspolitik, mir sind die Nationalitäten der Angeklagten völlig gleichgültig, und ich distanziere mich klar vom rechten Rand. Mir geht es um die Akzeptanz der Justiz in unserer Gesellschaft.

***

Hier die Antwort von Stefan Martens zu meiner Unterzeichnung der Petition (An peter.helmes@t-online.de)

Vielen Dank für Ihre Unterschrift!

Peter, Ihre Unterschrift ist ein wichtiger erster Schritt, sich der Kampagne „Urteil: „Im Namen des Volkes“?” anzuschließen.

Help this petition win by taking a moment to tell your friends and family why this is important to you.

Complete the checklist below to reach even more supporters.

Quelle:
https://conservo.wordpress.com/2017/01/25/vierfache-gruppenvergewaltigung-an-einer-14-jahrigen-nur-bewahrungsstrafe/

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
51 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments