Polizist im Landtag NRW: Mafiöse Strukturen und No-go-Areas im Ruhrgebiet

polizei-nrw.png

NRW: Das erste Bundesland, das ein islamisches Kalifat werden wird

Seit Jahren warnen wir Islamkritiker von No-Go-Aereas aufbundesdeutschem Gebiet. Islamapologeten wie der ZDF-Terror”experte” Theveßen, ein vom System gekaufter Islam-Beschwichtiger, tun solche Berichte regelmäßig als rechte Panikmache ab. 

Doch diese Äreas existieren. Nicht nur in London, Brüssel, Stockholm, Malmö oder Paris. Sondern längst auch in deutschen Städten wie Bremen, Berlin oder Köln.

Medien, die Hauptbegünstiger der Islamisierung und Merkels stärkste Waffe gegen das deutsche Volk, berichten von solchen islamischen Besatzungszonen entweder überhaupt nicht – oder geben die üblichen verlogenen Betroffenheitsberichte über angeblich vom Staat ud Gesellschaft vernachlässigte islamische Einwanderer ab.

Nichts ist unwahrer als das. In allen westlichen Ländern, in denen Moslems sich eingenistet haben, ziehen diese den absoluten Hauptteil des Sozialsystem ab.

In der Schweiz, in Dänemark, Schweden, Norwegen oder Belgien etwa gehen 80 Prozent der allgemeinen Sozialetats für die dort lebenden maximal 10-15 Prozent Moslems drauf.

Doch Medien dürfen lügen, bis sich die Balken biegen. Niemand zieht sie zur Verantwortung.


Auch das muss für die Zeit nach Merkel grundlegend geändert werden: Haftstrafen für die Verfasser böswillig gefälschter Berichte. Nur so kommt man dem Lügenjournalismus bei.

Michael Mannheimer, 28.1.2017

*** 

 

Von David Berger *), veröffentlicht am von

Polizist im Landtag NRW: Mafiöse Strukturen und No-go-Areas im Ruhrgebiet

Vor einem Untersuchungsausschuss im Landtag von NRW hat nun ein Polizist zum Thema No go areas in NRW ausgesagt. Und das, was er da auspackte, war schlicht schockierend: Parallelwelten, geprägt durch mafiöse Strukturen und in denen libanesische Familienclans ganze Straßenzüge beherrschen.

Schon 2015 hatte der Polizist in einer Aktennotiz einen Ausspruch eines Vertreters dieser Parallelwelt fest gehalten:

„Ihr werdet einen Krieg mit den Libanesen nicht gewinnen, weil wir zu viele sind“.

Ähnlich wie in Berlin die arabischen Familienclans, haben sich im Ruhrgebiet libanesische Familien ganze Straßenzüge untereinander aufgeteilt. Dadurch gebe es keine Konkurrenz und diese könnten ihren kriminellen Geschäften ungestört nachzugehen:

Raubzüge, Rauschgifthandel, Schutzgelder.

Wenn die Polizei dort auftaucht, jedes mal das gleiche Bild:

„Da wird auf den Streifenwagen gespuckt. Die ganze Frontscheibe ist berotzt. Die sind aggressiv bis zum Gehtnichtmehr“, berichtet Ralf Feldmann, Leiter der Polizeiwache im Gelsenkirchener Süden. Häufig bekämen seine Leute zu hören: „Haut hier ab! Die Straße gehört uns, ihr habt hier nichts zu melden.“ Oder: „Ich fick Dich auf dem Rücken Deiner Mutter.“

Ganz schlaue Libanesen hätten einen Verein gegründet, der vorgebe, den sozialen Frieden zwischen Deutschen und Libanesen zu pflegen. Der Chef des Vereins wohnt in dem Revier von Feldmann, seine Einflusssphäre reiche bis nach Berlin – und wenn er mit dem kleinen Finger schnippe, hätte alle zu kuschen. Wenn nicht? Es gebe bereits kriminalpolizeiliche Erkenntnisse wegen mehrfachen Totschlags.

So habe sich längst eine Art Parelleljustiz gebildet. Als Lösung sieht der Polizist:

„Wir müssen die Strukturen aufbrechen und denen das Leben schwer machen bis zum Gehtnichtmehr.“ 

Doch mit den derzeit politisch Mächtigen wird dies kaum funktionieren. Für den nordrhein-westfälischen Innenminister Ralf Jäger (SPD) sei der Untersuchungsausschuss „Wahlkampf-Klamauk der Opposition“. Es gebe „in Nordrhein-Westfalen keine rechtsfreien Räume“, versichert er. – so die Badische Zeitung.

**********************

Buchempfehlung: Stefan Schubert: No-Go-Areas. Hier direkt, ohne Versandkosten und mit schnellster Lieferung bestellbar: ? Verlag 

Foto: (c) Screenshot youtube

 

Oben: . Der Rotfunk WDR kann sich diese geheuchelten Betroffenheits-Sendungen über No-Go-Aereas in seinem Bundesland NRW sparen. Er ist für die Zustände selbst verantwortlich. Jahrelang hat der WDR als größte Sendeanstalt der ARD jede Islamkritik als Islamhasserei (Islamphobie) verunglimpft. Jahrelang hat er die Zustände in NRW schöngeschreben und die einzige Partei, die sich dagegen gewehrt hat, Pro NRW, in die nationalsozialistische Ecke gestellt. 

MM

*) Der Berliner Philosoph, Theologe und Autor Dr. David Berger betreibt das Blog https://philosophia-perennis.com/
www.conservo.wordpress.com   24.01.2017

 

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
20 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments