Trump verhängt sofortigen Einreisestopp für Moslems


.

Na also, es geht doch!
Trump verhängt totalen Aufnahmestopp für Moslems

US-Präsident Donald Trump hat massive Einreisebeschränkungen verfügt, um „radikale islamische Terroristen“ aus dem Land fernzuhalten. Zudem werden bis auf weiteres keine Flüchtlinge aus Syrien mehr aufgenommen.

Merkel hingegen: “Im Zeitalter des Internet könne meine keine Grenzen mehr beschützen.”

Mehr Schwachsinn und verlogene Politpropaganda gibts nicht mal in Nordkorea als das, was aus dem Munde der schlimmsten deutschen Kanzlerin seit Hitler quillt.

Trump macht jedenfalls ernst. Und die Linksmedien rotieren.  Sie sehen, wie mit einem einzigen Federstrich ihre jahrelange Lobby-Arbeit zugunster einer grenzenlosen Welt wie ein Kartenhaus in sich zusammenbricht.

Man darf gespannt sein, ob Merkel nun die nach den USA wollenden Moslems nach Deutschland einlädt. Als “humanitäre” Geste quasi.


Aber vielleicht hat Trump ihr auch schon angedeutet, dass er in Ramstein binnen einer einzigen Woche eine Million US-Soldaten nach Deutschland einfliegen lassen wird. Sicherlich nicht, damit die in Berlin die weltberühmte Museuminsel besuchen werden.

Trump und Alexander der Große

Noch darf man hoffen, dass Trump es gelingen wird, das weltweite Kartell der linken Gesinnungs-Diktatoren zu zerschmettern.

Dann hätte er einen Platz neben Alexander dem Großen sicher: Auch diesem gelang es, einen angeblich unentwirrbaren Knoten zu lösen: Er nahm sein Schwert und zerteilte den gordischen Knoten mit einem einzigen Hieb.

Womit sich das Versprechen um den Gordischen Knoten einlöste. Denn wer diesen lösen würde, so die Mythologie, würde zum Herrscher ganz Asiens werden. Und so war es denn auch.

Michael  Mannheimer, 28.1.2017

***

Die Welt, 28.1.2017

Trump verhängt Einreisestopp für viele Muslime
US-Präsident Donald Trump hat für viele Menschen aus muslimischen Ländern praktisch einen Einreisestopp verhängt. Flüchtlinge aus Syrien würden bis auf weiteres gar nicht mehr ins Land gelassen, heißt es in einem Erlass, den Trump am Freitag unterzeichnete und den das Weiße Haus später veröffentlichte. Das gesamte Regierungsprogramm zur Aufnahme von Flüchtlingen auch aus anderen Ländern wird für 120 Tage ausgesetzt.

In einem weiteren Schritt sollen in den kommenden 90 Tagen die Bürger mehrerer mehrheitlich muslimischer Länder nicht mehr ins Land kommen dürfen, auch dann, wenn sie keine Flüchtlinge sind. Betroffen sind die Länder Irak, Iran, Libyen, Somalia, Sudan, Syrien und der Jemen. Ausgenommen sind bestimmte Personengruppen, darunter Diplomaten und Angehörige internationaler Organisationen, sowie Menschen, die zu den Vereinten Nationen reisen.

Das Flüchtlingsprogramm solle nach 120 Tagen nur dann wieder aufgenommen werden, wenn die Sicherheit der Vereinigten Staaten gewährleistet sei, heißt es in dem Text. Nur Menschen aus Ländern, für die das Heimatschutz- und das Außenministerium in Verbindung mit dem Geheimdienst grünes Licht geben, sollen dann aufgenommen werden können.

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
129 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments