Vom linken Mythos der Heilswirkung einer grenzenlosen Welt

Vom Mythos einer grenzenlosen Welt

Biologische oder humane Organismen, die keine Grenze bilden gegenüber anderen Organismen, sind dem Tode geweiht.

Von Viren und bakteriellen Einzellern bis hin zu Großorganismen ist in der Natur die physische Preisbildung oberstes Prinzip der Evolution. Nur gehirngewaschene oder dumme Menschen, die weder von Wissenschaft noch von Geschichte auch nur eine Grundahnung besitzen (idealerweise Absolventen sogenannter Gesamtschulen), sehen in Grenzen das Übel schlechthin.

Grenzenlose -Welt: Das ist der ideologische Zeitgeist, der jedoch keinerlei Überprüfung standhält. Die untergegangen Völker dieser Erde waren stets solche, die sich a) nicht gegenüber Feinden zu verteidigen wissen und b) keine Grunzen gegenüber andern Völkern zu ziehen verstanden.

Auch das derzeitige Axiom einer Multikultigesellschaft, angeblich alternativlos, hält keiner einzigen wissenschaftlichen Überprüfung stand. Überall dort, wo sich verschiedene Volker auf demselben Staatsgebiete gegenüberstehen, entsteht nicht etwa, wie unsere Mulkulti-Ideologen uns weismachen wollen ,Frieden und Eintracht. Sondern genau das  Gegenteil: Neben den Religionen bilden unterschiedliche Kulturen den wichtigsten Hauptgrund für Krieg und Zerstörung.

Beispiel Balkan. Beispiel Ruanda. Beispiel Indien. Beispiel Thailand, Beispiel China. Beispiel USA. Beispiel Brasilien. Beispiel Russland.  Beispiel Syrien,. Beispiel Türkei. Beispiel Nigeria. Beispiel Südafrika, Beispiel Myanmar. Beispiel Philippinen. etc.etc.ezc.

Nichts ist eine größere und unhaltbarere Lüge unserer meist linken oder moslemischen Mulutikulti-brächte.

 In beiden Fällen ist übrigens Multikulti der Tarnname für Islamisierung. Und nichts steht einer kulturellen Vielfalt schärfer entgegen als der Islam. Wo er herrscht, ist es definitiv vorbei mit kultureller und religiöser Vielfalt. Wer dies bestreitet, hat sich noch niemals mit dem Islam und dessen Geschichte  befasst.

Multikulti:  Alles Lüge. Wie gewohnt. 

MichaelMannheimer, 3.2.2017

***

Von Cajus Pups,  Mittwoch, 1. Februar 2017 

Über den Irrsinn deutscher Grenzöffnungen 

Wenn Du die nordkoreanische Grenze
ILLEGAL betrittst erhältst Du 12 JAHRE Zwangsarbeit.

Wenn Du die iranische Grenze ILLEGAL übertrittst wirst
Du auf unbestimmte Zeit inhaftiert.

Wenn Du die afghanische Grenze Illegal überquerst,
wirst Du erschossen.

Wenn Du die Saudi-arabischen Grenze
ILLEGAL überquerst wirst Du für Jahre eingesperrt.

Wenn Du die chinesischen Grenze ILLEGAL überquerst
wird man von Dir wahrscheinlich nie mehr was hören.

Wenn Du die venezolanischen Grenze ILLEGAL passierst,
giltst Du als Spion und wirst gebrandmarkt. Dein Schicksal ist offen.

Wenn Du die kubanische Grenze illegal überquerst,
stecken sie Dich in ein politisches Gefä€ngnis.

WENN jemand ILLEGAL nach Deutschland einreist erhalten diese:

  1. Einen Job,
  2. Sozialversicherungskarte,
  3. Wohlfahrt,
  4. Kreditkarten,
  5. Subventionierte Miete oder einen Kredit, um ein Haus zu kaufen,
  6. Kostenlose Bildung,
  7. kostenlose Gesundheitsversorgung,
  8. öffentliche Dokumente werden für viel Geld in deren Sprachen gedruckt.
  9. Sie erhalten auch das Recht, unter der Landesflagge zu protestieren, dass sie zu wenig Aufmerksamkeit und Respekt erhalten in Deutschland und sie rassistisch behandelt werden.
  10. Bei einer Abschiebung, finanzielle Hilfe von mindestens einem Jahresgehalt um diesen einen guten Start ins neue Leben zu gewÀhrleisten.

Ich wollte nur sicher stellen, dass ich alles fest im Griff habe auf dem sinkenden Schiff MS Deutschland.

Zum Nachdenken, weiterschicken, oder aufbewahren.

Tags »

Autor:
Datum: Freitag, 3. Februar 2017 7:00
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Medien und ihre Lügen, NWO Neue Weltordnung

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

24 Kommentare

  1. 1

    Perfekt auf den Punkt gebracht!
    Die superreichen Drahtzieher wissen natürlich, dass Multi-Kulti nicht funktionieren kann. Aber sie dient ihrer Machtausweitung und nur darauf kommt es ihnen an. Und die nützlichen Idioten fallen auf diesen Schwindel herein.

  2. 2

    Diesen Kommentar von
    @ Cajus Pupus
    fand ich beim ersten Lesen bereits mehr als SELBSTERKLÄREND und wirklich gut auf den Punkt gebracht.

    Was hier im Tarnkleid einer humanen Mission gegenüber vom Krieg Geschundenen abläuft, hat nichts mehr mit regelrechten Dingen zu tun.

    Es ist schlicht GESPENSTISCH und dies schon seit 2 Jahren!!!
    Wir haben jetzt 2017 und es gibt immer noch IRRE in diesem Land, die glauben, daß SIE eine ganz tolle Flüchtlingspolitik macht.

  3. 3

    Ein User hat vor ein paar Tagen geschrieben, dass, wer sein Grenzen nicht schützt und dicht macht, selbst nicht ganz dicht ist.
    Dem kann ich voll zustimmen.

  4. 4

    Vollste Zustimmung zum Artikel. Da gibts nix zu meckern. Als Ergänzung....
    -------------------------------------

    Griechenland: EU-Kommission soll Flüchtlingsverteilung durchsetzen und „legale Wege nach Europa“ schaffen

    "Man kann nicht EU-Mitglied sein und die Rechte in Anspruch nehmen, ohne die dazu gehörigen Pflichten zu erfüllen", sagte der griechische Migrationsminister Ioannis Mouzalas kurz vor dem EU-Gipfel zur Flüchtlingspolitik auf Malta. Mit Blick auf das Bestreben der EU, die Migration aus Afrika über Libyen an den Küsten einzudämmen, forderte Mouzalas, zusätzlich "legale Wege nach Europa" zu ermöglichen......

    (Wer sitzt nochmal in Grichenland in der Regierung?)

    http://www.epochtimes.de/politik/welt/agriechenland-eu-kommission-soll-fluechtlingsverteilung-durchsetzen-legale-wege-nach-europa-schaffengriechenland-eu-kommission-soll-fluechtlingsverteilung-durchsetzen-a2039702.html

    -------------------------------------

    Merkel kündigt Aufnahme von 500 Flüchtlingen im Monat aus der Türkei an

    Deutschland werde "500 Flüchtlinge jeden Monat nehmen, um in bestimmten Fällen hilfreich zu sein", sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel am Donnerstagabend bei einer Pressekonferenz mit Ministerpräsident Binali Yildirim in Ankara. Zudem würdigte sie die Leistung der Türkei bei der Aufnahme von Flüchtlingen....

    ...Bei ihrem Besuch in der Türkei hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) der Regierung in Ankara die Aufnahme von 500 Flüchtlingen pro Monat zugesagt.

    Deutschland werde „500 Flüchtlinge jeden Monat nehmen, um in bestimmten Fällen hilfreich zu sein“, sagte Merkel am Donnerstagabend

    (WEN schicken die und WER kommt denn da?)

    http://www.epochtimes.de/politik/welt/merkel-kuendigt-aufnahme-von-500-fluechtlingen-im-monat-aus-der-tuerkei-an-a2039563.html

    Text in Klammern von mir.

  5. 5

    Ich finde es merkwürdig, dass die Leute schreien: "Grenzen weg!", aber ihre Haustüren abschließen.

  6. 6

    # Zerberus
    Ja, und ganz besonders die Politiker und ihre reichen Vettern. Die machen auch noch einen riesengroßen Zaun rum um ihr Grundstück. Das ist doch Rassismus pur oder?

  7. 7

    HALLUZINATIONEN DER WAHNISINNIGEN SELBSTMÖRDER

    http://www.huffingtonpost.de/2017/02/01/story_n_14541182.html
    Bundesregierung hält 300.000 Migranten pro Jahr für möglich

    Die Bundesregierung geht davon aus, dass künftig pro Jahr 300.000 Zuwanderer kommen
    Die Einwohnerzahl in Deutschland könnte so bis 2060 stabil bleiben
    Die Integration der Einwanderer in den deutschen Arbeitsmarkt sei aber schwierig

    "Aus bevölkerungswissenschaftlicher Sicht erscheint auch eine höhere dauerhafte Zuwanderung von 300.000 (Menschen, Anm. d. Red.) möglich", heißt es nach Angaben der "Rheinischen Post" in der neuen demografiepolitischen Bilanz. Das Bundeskabinett wolle diese an diesem Mittwoch beschließen.

  8. 8

    http://www.krone.at/welt/historiker-buergerkrieg-ist-nicht-zu-vermeiden-warnung-an-europa-story-552009
    Historiker: "Bürgerkrieg ist nicht zu vermeiden"

    Daran, dass ein drohender Bürgerkrieg noch vermieden werden kann, glaubt der Historiker nicht. Er glaubt zwar nicht "an einen Krieg bewaffneter Bürgerlegionen", denn dafür sei unsere Politik zu wenig militarisiert. Er rechne aber mit Vorstädten, die der staatlichen Kontrolle entgleiten.

    Engels düsteres Zukunftsbild: Landstriche, die von paramilitärischen, ethnischen oder religiösen Gruppen beherrscht werden, überhandnehmende Kriminalität, wirtschaftlicher Bankrott und völliger politischer Stillstand. "Die Bürger Europas werden sich dann mit Freuden dem Ersten in die Arme werfen, der dem Kontinent einen funktionierenden Sozialstaat, Ruhe und Ordnung schenkt. So wie damals Kaiser Augustus."

  9. 9

    LESENSWERT

    http://cicero.de/salon/politik-und-glaube-willkommen-in-der-merkelkirche
    Politik und Glaube - Willkommen in der Merkel-Kirche!
    von Alexander Kissler am 27. Januar 2017

    Die politisch-klerikale Kohabitation vollendet darum den Wandel der Kirche zum Milieuverein. Die Verengung der Klientel ist der Preis der Politisierung. Die Kirchensteuerkirchen entrichten ihn gern. Sie verbrüdern sich – absurderweise im Namen der Barmherzigkeit für die Kleinen – mit den Mächtigen, weil dort Beifall, Macht und Bestandsgarantie locken. Die Reinhard-Marx- ist die Gesine-Schwan- ist die Angela-Merkel-Kirche...

    An der Treue zum Diesseits sollt ihr sie erkennen. Und am frohen Dienst an der Exekutive...

    Politik beruht indes auf Grenzen. Sie scheidet das Publikum grundsätzlich in jene, die zustimmen, und jene, die ablehnen. Insofern führen Milieupflege und Klientelismus zur Selbstverzwergung. Die politisierte ist die entleerte Kirche. Sie macht aus Gläubigen zahlende Claqueure. ... Sie hat sich zu Tode gesiegt. Sie zehrt von wirtschaftlicher Prosperität und Staatsnähe. Reicher waren Kirchen nie, belangloser auch nicht.

    So bietet sich dem Betrachter ein tragikomisches Schauspiel. Die vereinte Elite von Staat und Kirche versichert sich wechselseitig ihre Unverzichtbarkeit. Sie kraulen einander den Bart, herzen und umarmen sich, während die Wetter draußen aufziehen. Kein ewiger Aufschwung ist in Sicht, kein Jubelchor für das Regierungshandeln, kein Seelensturm der Erlösten. Bald werden die Kirchen Vermögensverwaltungen sein mit eingebauter Weltverbesserungsrhetorik. Der Staat wird sich ihrer bedienen, denn jeder Sonntag braucht eine Rede. Mit Sonntagen kannten sich die Kirchen einmal aus.

  10. 10

    @ Zerberus 5#

    An mir ist der ganze Hype mit diesem "Grenzen weg; genzenlos glücklich" etc. völlig vorbeigegangen.

    Da waren wir mit dem Überleben der Familie beschäftigt.
    Dieser Trend der Ultralinken und der völligen Spinner wäre vor 1985 undenkbar gewesen.

    Solche Forderungen waren vielleicht da, aber wenn, dann hat sie niemand ernst genommen, weil sie von ein paar verschrobenen Totalpfosten kamen.

    Es ist unfaßbar - da sind ganze Horden von Leuten fest davon überzeugt, daß die Welt heute keine Grenzen mehr brauche, aber nur in Deutschland. Überall anders schon, da finden sie es ok, wenn sie ein Reisevisum beantragen müssen und dort nur maximal 2-3 Monate verbleiben dürfen.

    Es muß irgendwas mit diesen Smartphones zu tun haben.
    Weil man grenzenlos chatten und simsen kann, Mailen und Photos teilen, deshalb ist also die ganze Welt eiteitei und guziguzi.

    Vollpfosten, solche Figuren. Meist kleine Kinder ohne die geringste Lebenserfahrung und hochgepuschte Schüler, denen ihre linken Lehrer eingeredet haben, daß ihre Meinung irgendwie für die ganze Welt relevant sei.

  11. 11

    DEGENERIERTER MERKEL FAKE-STATE

    https://www.braunschweiger-zeitung.de/niedersachsen/article209478053/Sozialbetrug-an-allen-Standorten-der-Landesaufnahmebehoerde.html
    Sozialbetrug an allen Standorten der Landesaufnahmebehörde

    Die Braunschweiger Sonderkommission Zentrale Ermittlungen verfolgt derzeit mehr als 300 Verdachtsfälle von Sozialbetrug durch Asylbewerber in der Landesaufnahmebehörde am Standort Braunschweig. Die Männer aus dem Sudan sollen sich mehrfach registrieren haben lassen, um mehrfache Leistungen zu erhalten.

    Gegen den Leiter der Braunschweiger Aufnahmestelle ermittelt die Staatsanwaltschaft wegen des Verdachts der Untreue, außerdem läuft gegen ihn ein Disziplinarverfahren. Eine ehemalige Mitarbeiterin hatte Material zu den Mehrfachidentitäten gesammelt. Sie beschuldigt ihren Chef, ihre Hinweise ignoriert zu haben.
    ...
    Die ehemalige Mitarbeiterin der Landesaufnahmebehörde hatte im Januar 2016 einen Ordner mit 30 Verdachtsfällen zusammengestellt. Sie zeigte das Material der Braunschweiger Sonderkommission Zentrale Ermittlungen (Soko Zerm), die die Kriminalität von Flüchtlingen erfasst und bekämpfen soll. Außerdem informierte sie den Leiter der Aufnahmebehörde. Dieser reagierte zögerlich - nach Darstellung der Landesaufnahmebehörde aus Angst vor Rassismus-Vorwürfen. Im Mai 2016 hatte die Frau weitere acht Aktenordner mit 520 Verdachtsfällen zusammen. Sie ging damit wieder zur Polizei.

    ... Die Mitarbeiterin war im Mai 2016 von der Arbeit freigestellt worden, ihr Zeitvertrag wurde nicht verlängert. Die Opposition hatte von der Landesregierung eine Entschuldigung bei der Frau verlangt. Dpa

  12. 12

    @ Hirn-Reiniger 6#

    Die wollen ihr Konjunkturwunder um jeden Preis dauerhaft installieren und aufrecht erhalten.

  13. 13

    @ Kettenraucher
    Freitag, 3. Februar 2017 11:42
    4

    (WEN schicken die und WER kommt denn da?)

    ------------------------

    nur die creme de la creme.

    die nichtsnutzigen schariaanbeter behalten die türken 😉

  14. 14

    Heute noch nicht gelacht? Na, dann schauen Sie doch mal die Satiresendung extra3. Dort wird gut erklärt, warum Martin Schulz der neue Messias ist und wie es ihm gelang, um 8% zuzulegen. Ein Muss für jeden Schulz-Fan. Einfach köstlich.
    http://www.daserste.de/unterhaltung/comedy-satire/extra-3/videosextern/extra-3-vom-02-02-2017-100.html

  15. 15

    @ eagle1
    Freitag, 3. Februar 2017 13:30
    9

    Meist kleine Kinder ohne die geringste Lebenserfahrung und hochgepuschte Schüler, denen ihre linken Lehrer eingeredet haben, daß ihre Meinung irgendwie für die ganze Welt relevant sei

    ----------------------------

    und im traurigsten fall wissen die kids dann nicht, dass man bei einer party in einem wochenendhaus den stromgenerator mit benzinantrieb nicht mit ins schlafzimmer stellt.

  16. 16

    Merkel und co haben ein Verbrechen beganngen ,das ist Fakt . Und sie betreibt weiter ihren Schleusenhandel,per Flugzeug . Wer seine Grenzen nicht schützt ist ein Verbrecher . Wer Illegale als Flüchtlinge tarnt ist ein Verbrecher . Wer die Illegalen unregisiert hereinlässt begeht Völkermord am eigenen Volk .
    Und das haben diese Politiker gemacht und die Deutschen Polizisten zu ihren Mittätern und Mitläufer gemacht .
    Wir wissen das .............
    Im Lande haben wir nur noch Vergewaltigungen ,Mord ,Sozialbetrug und Raub . Islamanhänger drohen uns mit ihren Koran und Anschlägen -ihre Sure ." Tötet Alle Ungläubigen " in ihren Moscheen werden zu Mord und Vergewatigungen an Frauen und Kinder aufgerufen . Und keiner hält diese Verbrecher auf.

    Merkel hat Erdogan versprochen das die Muslimen ihre Glauben in Deutschland ausleben können . Das sagt alles über diese Hochverräterin aus und ihren ganzen Saustall .

    Kanzlerin#Merkel#Ankara: " Werden alles tun ,adamit Muslime ihren Glauben in Deutschland frei leben können "
    Steffen Seibert Sprecher der Bundesregierung

    https://twitter.com/RegSprecher/status/827164893564502017

    Die Kommentare auf Twitter sind gut

  17. 17

    Der Masterplan der Islamisierung

    Vilimsky : " Migranten zurück nach Nordafrika bringen "
    http://www.unser-mitteleuropa.com

    Aber nicht nur die Migranten aus Nordafrika ,auch die Türken ,Kurden ,Süd-Ost-West-Afrika sollen zurück in ihre Herkunftsländer sowie alle Konvertiten samt Familien.

  18. Bernhard von Klärwo
    Freitag, 3. Februar 2017 17:56
    18

    LINKE MYTHEN:

    Kommunistisches Paradies auf Erden/Eine Welt u. Edle Wilde, alle Menschen seien gleich usw.

    Staaten ohne Grenzen - Dagegen DDR, Kuba, UdSSR u. Eiserner Vorhang. Verminte Grenzen.

    Nicht mal die sozialistischen Brudervölker durften sich grenzenlos untereinander besuchen, schon gar nicht mischen. Wenn z.B. ein Vietnamese einer DDR-Genossin - in gegenseitigem Einverständnis - ein Kind machte, wurde er sofort ausgewiesen bei jeglichem Kontaktverbot. Heute suchen diese Kinder ihre Väter - TV-Sender helfen dabei.

    Auch durfte die normale DDR-Bevölkerung keinen Kontakt zu sowjetischen Soldaten pflegen, außer im vorgegebenen Rahmen bei bestimmten Feierlichkeiten u. total überwacht.

    Menschen ohne Unterschiede - Die Staatsratsvorsitzenden, Obersten Genossen u. andere Kader leb(t)en besser als das gemeine Volk

    Offene Knasttore - In kommunistischen Staaten voll von Kritikern

    Keine Klapsmühlen (nötig) - In der Sowjetunion waren die Klapsen vollgesteckt mit "Staatsfeinden"

    Keine polit. Gefangenen - Massen polit. Gefangene in Kommunistenländern

    Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit nur für Sozialisten, Kommunisten; aber nicht für Priester, Christen u. Adlige, es sei denn sie machen sich zum Diener des Sozi-Kultes.

    Dies alles zieht nur, solange Linke die Welt in Chaos stürzen u. ihre Augenwischereien als Rettung anbieten können. Wenn Linke an der Macht sind, fliegen ihre Ammenmärchen auf.

  19. 19

    @ eagle1 #9

    Ja, diese "Kindersoldaten" der bösen Stiefmutter Merkill verwechseln da etwas:

    In ihrer Kindheit konnte man bei uns nachts die Haustüren OFFEN lassen - eben WEIL wir ein funktionierendes Grenzregime hatten!

    Das haben sie geistig irgendwie nicht mitbekommen, woran das lag, daß wir eins der sichersten Länder der Welt waren, in dem sie "wohlbehütet" aufwachsen konnten.

    Denn linksgestörte Narren haben ihnen dann in der Schule erzählt, es wäre doch so paradiesisch, wenn wir gleich den Kommunismus einführen, der niemanden "diskriminiert" ("kein Möönsch ist illegal") und in dem sich jeder "holen" kann, was er "braucht" ("jedem nach seinen Bedürfnissen"), denn arbeiten gehen anscheinend immer nur "andere"!

  20. 20

    Wie in Afghanistan Eheprobleme gelöst werden.

    Ähnliche Praktiken sind mittlerweile ja auch in Deutschland angekommen und haben sich eingebürgert.

    http://www.krone.at/welt/ehemann-schnitt-junger-afghanin-beide-ohren-ab-im-schlaf-gefesselt-story-552206

  21. 21

    Über "leichtsinniges Mitgefühl" und " harte Liebe".

    https://de.gatestoneinstitute.org/9884/einreiseverbot-radikalen-islam

  22. 22

    Multi-Kulti und die Masseninvasion dienen nur zur Rechtfertigung eines kriminellen Staatsstreiches von Oben. Die offene Weltgesellschaft ist die Utopie einiger megareicher US-Ostküsten-Ideologen, von Merkel brav ausgeführt:

    http://www.geolitico.de/2017/02/03/utopie-der-offenen-weltgesellschaft/

  23. 23

    @ Alter Sack 19#

    Das geht in der Tat schon in der Schule los.
    Da hetzen die Lehrer die Schüler gegen ihre Eltern auf und erlauben ihnen so gut wie alles, keine Disziplinmaßnahmen etc. sorgen nicht einmal für Ruhe, so daß Massen von Schülern nichts mitkriegen und sowieso durchfallen. Der Haufen Looser soll offenbar erzeugt werden.

    Menschen mit niedrigem Selbstwertgefühl, mit denen man mangels intellektueller Fähigkeiten, oder nur schwach entwickelter, alles machen kann.
    Jeden Mist glauben diese Irren. Ergebnis sieht man ja bei Anti-Pegida-Demos.

    Der bad cop ist immer nur daheim im Elternhaus. Der muß dann die miesen Noten mittels disziplinarischem Druck wieder ausbügeln, die Zucht zum Lernen aufrechterhalten.
    Hat er oder sie oder beide keine Zeit dazu, dann wars das mit dem Nachwuchs und der Bildung.

    Eigentlich wäre es die Pflicht der Lehrer, während ihres Unterrichts dafür zu sorgen, daß es ruhig und diszipliniert zugeht und da wäre es auch angezeigt, daß die Lehrerschaft den bad cop macht.

    So war das bei uns.
    Daheim die Eltern waren die good cops und in der Schule herrschte Ordnung und Recht.
    Jeder hatte sich zu benehmen; wehe wenn nicht. Der Lerndruck wurde von den Lehrern erbarmungslos aufrecht erhalten.

    Dauernd wurde nachgeprüft, mittels Ausfragen oder Sonstigem, ob der Stoff auch sitzt und verstanden wurde.
    Wenn nicht, wurde wiederholt oder wenn nur ein einzelner Schüler der Nachzügler war, dann wurde dem entsprechend eingeheizt;

    Heute macht diese Suppenhühnerhaufengesellschaft im Lehrerzimmer nichts mehr, stellt sich in den Klassenraum, und moderiert etwas herum. Läßt die Kinder alles machen, was ihnen so einfällt und ermuntert sie zu "kreativem" Selbstlernen untereinander.

    Wenn dabei vorhersehbar nichts Brauchbares herauskommt, na, dann muß das belemmerte Elternhaus eben den privaten Nachhilfe-Coach bezahlen. Man hats ja.

    Und der Coach, der muß dann heizen was geht. Also den Job machen, der eigentlich vom Steuerzahler mittels Beamtengehältern an die Lehrer bezahlt wird.

    So läuft das inzwischen flächendeckend.

    Wenn Schüler etwas im Unterricht nicht verstanden haben und den Lehrer fragen, bekommen sie zur Antwort, man habe dazu keine Zeit, alles zweimal zu erklären, er solle sich daheim oder im Internet schlau machen und wenn er es dann immer noch nicht kapiert hat, soll er halt Nachhilfe nehmen. Jedenfalls wäre es nicht die Aufgabe des Lehrers, den Stoff zu erklären.

    Vor einigen Jahren habe ich mir so einen mal auf die Hörner genommen.
    Ihm erklärt, daß ich ihm sein Gehalt bezahle, und wenn er sich noch einmal weigern sollte, eine fachliche Frage zu beantworten, dann würden wir uns vor Gericht treffen.

    Denn folgte man seiner Logik, dann bräuchte es ihn eigentlich gar nicht. Dann kann sich auch jeder Schüler selbst zur den Prüfungen anmelden wie in der Uni und sich in PC-Programmen oder anderweitig durch private Coaches vorbereiten lassen.

    Der Pflichtunterricht wäre unter so einer Prämisse vollständig überflüssig, die Anwesenheit im Unterricht auch;
    da sich Schüler Bobbel ja selbst im Netz schlau machen soll.

    Und das geht übrigens auch meist viel besser, als den Unfug im Unterricht nachzuvollziehen.
    Mittlerweile gibt es derartig gut erklärte Stoffeinheiten im Internet, daß man sich fragt, wozu es diese linken Agit-Prop-Spezialisten in den Lehrerzimmern überhaupt noch braucht.

  24. 24

    Deutschland ohne Grenze ist eine sehr gefährliche Illusion.
    Die Grenze ist dann nur nicht mehr an Österreichs - oder Hollands Grenze sondern an der eigenen Haus- oder Wohnungstür.

Kommentar abgeben