Mit diesem Anti-Trump-Cover hat sich der SPIEGEL endgültig als ideologischer Nachfolger des „STÜRMER“ geoutet

„Der Spiegel“ titelt mit blutrünstigem Donald Trump. Mit dieser Ausgabe steht dieses linke Hetzblatt endgültig in der Tradition des STÜRMER von Julius Streicher.

Sogar DIE WELT kritisiert diese SPIEGEL-Ausgabe inn einer für den Journalismus sehr ungewöhnlich harten Art:

"Wer Donald Trump, wie auf dem aktuellen „Spiegel“-Cover geschehen, mit den IS-Schlächtern vergleicht, dem sind jegliche moralische Maßstäbe verrutscht."


Nach dem Hass-Titelbild gegen Trump gibt es  nur eine Reaktion auf das Schmierenblatt DER SPIEGEL:
Totaler Boykott

Was der SPIEGEL sich in seinem neuesten Heft gegenüber Trump leistet, ist ein indirekter Aufruf zum Mord am US-Präsidenten. Der unglaubliche Hass, der Trump entgegenschlägt, hat bereits die Dimension eines religiösen Fanatismus erlangt, wie ihn die Welt bislang nur vom Islam her kennt.

Auch der Islam fordert zur Tötung seiner Kritiker auf. Die Unterschiede zwischen ihm und dem SPIEGEL und Konsortien sind nur noch marginal, was den Umgang mit politischen Gegnern anbetrifft.

So ist es auch kein Wunder, dass dieses pseudo-intelletuelle Drecksblatt (einen anderen Ausdruck  kann  ich beim besten Willen nicht mehr für dieses Antifa-Hetzblatt finden), sich bislang vollkommen unkritisch zur Massenmord-Ideologie Islam äußert. 

Mit dem Islam hat der SPIEGEL ganz offenbar keine Probleme, obwohl dieser den nichtislamischen Teilt der Menschheit zur Ermordung freigegeben hat. Und obwohl diese Religion die Liste der Völkermörder der Menschheitsgeschichte mit großem Abstand anführt. Nummer zwei dieser Liste belegt jene Ideologie, der sich auch der SPIEGEL verschrieben hat: Der Sozialismus.

Dabei sollte der Spiegel den Ball ganz niedrig halten, wenn er Trump kritisiert: Denn  Jahrzehnte lang saßen ehemals führende Nazis in den Redaktionsstuben dieses sozialistischen Hetzblattes - und keinen interessierte es.

Die weltweit gesteuerte Diabolisierung eines US-Präsidenten, der gerade mal ein paar Tage im Amt ist

Trump wird nach kaum zwei Wochen Amtszeit bereits so diabolisiert, wie ich es bei keinem anderen Politiker weltweit je gelesen habe. Selbst die Massenmörder Saddam Hussein, Idi Amin, Pol Pot oder Mao kamen beim SPIEGEL besser weg als Trump.

Dabei ist das, was er tat , kein Verbrechen: Er verhängte ein 90-tägiges Einreisebverbot für sieben der terroristischsten islamischen Staaten, von deren Boden aus ein großer Teil der mittlerweile über 30.000 Terroranschläge  seit 9/11 ausging. Mit über einer Million Todesopfer und mehreren Millionen Schwerverletzten.

Es zeigt sich nun: Die eigentliche Weltbedrohung geht vom Sozialismus aus

Es wird nun ganz offensichtlich, dass sich die zivilisierte Welt mitten ihrer historisch größten Bedrohung befindet: Nie zuvor in der Geschichte wurden alle zivilisierten Nationen von zwei so mächtigen Feinden angegriffen: dem Sozialismus und den Islam.

Erster hat diese Mord-Religon zuerst millionenfach in seine Länder gelassen - um dann, als die Anzahl der Moslems eine Größe erreichte, die für den Dschihad erforderlich ist, mit vereinten Kräften zuzuschlagen. 

Perfide, wie die Linksmedien sämtliche Anschläge des Islam als Einzeltat oder Tat eines "psychisch Kranken" herunterspielen. Perfide, wie sie jeden Verdacht gegen den Islam als angeblich antihumanitären "Generalverdacht" geißeln. Perfide, wie sie jeden Politiker, der die islamische Gefahr erkannt hat und zu Maßnahmen gegen diese genozidale Religion aufruft, zum Nazis oder Massenmörder erklärt.

Dabei gibt es nur eine Seite, die seit 1400 Jahren in Massen mordet: Der Islam. 

Trump wurde von den Linken zum Hassobjekt Nummer 1 erklärt

Trump ist nun, als größte Gefahr für die Linken, zum Hassobjekt Nummer 1 erklärt worden. In einer nie dagewesenen internationalen  konzertierten Aktion führen Linke einen Krieg gegen jetzigen US-präsdienten. Weil sie wissen, dass dieser die Macht hat, ihre eigene Macht zu brechen.

Man kann Trump nur den nötigen Durchhaltewillen und den nötigen Rückhalt bei weiten Teilen demokratischer US-Zirkel wünschen, um diesen Krieg, der ein Krieg der Kulturen ist, zu gewinnen.

Der SPIEGEL jedenfalls ist nicht besser als das Judenhetzblatt DER STÜRMER. Zwei verschiedene Hetz-Gazetten. Aber ein und derselbe Geist dahinter.

***

Von Clemens Wergin
 | Stand: 04.02.2017 
| Lesedauer: 6 Minuten 
Dieses „Spiegel“-Cover entwertet den Journalismus
Wer Donald Trump, wie auf dem aktuellen „Spiegel“-Cover geschehen, mit den IS-Schlächtern vergleicht, dem sind jegliche moralische Maßstäbe verrutscht. Was machen wir eigentlich, wenn es wirklich ernst wird?

Was ist Donald Trump denn nun eigentlich? Der „Spiegel“ kann sich in seiner aktuellen Ausgabe nicht so recht entscheiden. Auf dem Cover erscheint er als Terrorist im Stile von IS, der der Freiheitsstatue mit einem Säbel den Kopf abgeschlagen hat und ihn triumphierend nach oben reckt. Der Leitartikel von Chefredakteur Klaus Brinkbäumer hingegen ist mit „Nero Trump“ überschrieben. Glaubt man antiken Quellen, so war Nero jedoch nicht wirklich ein islamistischer Terrorist.

Das Kalkül dieses Covers ist klar: Es soll ein Schocker sein und dem „Spiegel“ möglichst viel Aufmerksamkeit bringen. Und das ist auch gelungen. Per Twitter ging das Cover in der Nacht zum Samstag um die ganze Welt. „Washington Post“, „Business Insider“, „Buzzfeed“ und viele andere US-Medien haben umgehend darüber berichtet. Die Rechnung ist aufgegangen, die ebenso plump war wie offensichtlich: Publicity um jeden Preis.

Tatsächlich ist in diesem „Spiegel“-Cover beispielhaft kondensiert, was derzeit schiefläuft im hyperventilierenden Anti-Trump-Journalismus. Und nicht nur dort. Unser öffentlicher, von sozialen Medien turboladermäßig aufgeladener Diskurs ist längst in einen dauerhaften Erregungszustand eingetreten. Kein Wort ist zu groß, kein Vergleich zu schief, als dass er nicht angebracht werden würde.

Die sozialen Netzwerke sind zum beliebtesten Tummelfeld geworden für Vergleiche, denen es an jeglichem Maßstab gebricht. Ob die Linken Gaza mit einem Nazi-Konzentrationslager vergleichen oder die Rechten Merkels Flüchtlingspolitik als Genozid am deutschen Volk brandmarken: Wer sich längere Zeit in den sozialen Netzwerken herumtreibt, kommt aus dem Staunen nicht mehr heraus, was da angeblich alles mit was deckungsgleich sein soll.

Und dieses Phänomen hat nun auch den Journalismus erfasst. Laut „Spiegel“ ist Trump also genauso ein blutdürstiger, nihilistischer Barbar wie die Splatter-Gesellen von IS, die unschuldigen Gefangenen vor laufender Kamera den Kopf absäbeln und Gefangene in Käfigen bei lebendigem Leib verbrennen. „Es ist das Köpfen der Demokratie, das Köpfen eines heiligen Symbols“, erklärt der Künstler Edel Rodriguez das von im entworfene Coverbild gegenüber der „Washington Post“.

„Und natürlich, das, was in letzter Zeit mit Kopfabschlagen in Verbindung gebracht wird, ist IS, da steckt also ein Vergleich drin. Beide Seiten sind Extremisten, ich mache also nur einen Vergleich zwischen beidem.“

Echt jetzt?

Zur Erinnerung: Wir befinden uns nur zwei Wochen in der Amtszeit von Donald Trump. Es waren zwei Wochen, die sehr ereignisreich waren und auch schockierend und die einem durchaus Sorgen bereiten können.

Aber es lohnt sich, daran zu erinnern, dass bisher noch nichts passiert ist, was diesen ekelhaften Vergleich irgendwie rechtfertigen könnte.

Das Schlimmste, was Trump sich geleistet hat, ist ein Einreisestopp für Menschen aus sieben muslimischen Ländern. Das ist schlimm, aber ein IS-Schlächter ist Trump deshalb noch lange nicht. Und die amerikanische Demokratie und Freiheit hat er laut glaubwürdigen Berichten ebenfalls noch nicht erledigt.

Tatsächlich beschädigt solch ein Cover nicht etwa den neuen US-Präsidenten, es beschädigt den Journalismus

Weil es das Vorurteil vieler Bürger bestätigt, dass die „Mainstream-Medien“ nicht unvoreingenommen berichten und dass viele Journalisten lieber ihr eigenes Weltbild promovieren, als neutral Zeugnis über das abzulegen, was ist. Wem angesichts der trumpschen Maßlosigkeit die eigenen Maßstäbe verrutschen, steht dem von Trump verkörperten Zeitgeist tatsächlich näher, als er glaubt.

Die Trump-Hysterie der vergangenen Wochen ist dafür das beste Beispiel. Da war kein Detail klein oder unbedeutend genug, als dass es nicht doch aufgegriffen und skandalisiert worden wäre.

Das Problem dieses Journalismus auf Stereoiden: er stumpft ab, sowohl Autoren wie auch das Publikum. Wenn jetzt schon Trump mit dem IS verglichen wird, die amerikanische Freiheit und Demokratie am Ende ist und der Chef des „Spiegels“ den deutschen Aufstand gegen Amerika ausruft, was machen wir dann eigentlich, wenn es wirklich ernst wird?

Wenn Trump etwa ein Muslim-Register in den USA einführt oder einen Krieg mit dem Iran beginnt? Wenn die schärfsten Waffen des Journalismus schon eingesetzt werden, wenn es bisher nur einen Verdacht und eine Ahnung gibt von dem, was da kommen könnte, dann hat der Publizismus sein wirksamstes Pulver schon verbraucht, wenn es irgendwann tatsächlich gebraucht würde. Weil dann niemand mehr glaubt, dass es diesmal wirklich darauf ankommt.

Man macht sich schlicht lächerlich, wenn man Trump anhand einer bisher äußerst dürftigen Faktenlage schon mit den IS-Barbaren vergleicht. Wer so etwas tut, verwirkt damit die eigene Glaubwürdigkeit, sich über Trumps Lügen oder „alternative Fakten“ zu empören.

Genauso wie Trump die seine verwirkt hat.

Wer zu oft Alarm schlägt, dem glaubt man nicht mehr

Das „Spiegel“-Cover fügt sich ein in die lange Geschichte der Dämonisierungen republikanischer Präsidenten in der deutschen Presse. Glaubte man dem „Spiegel“, dann war Ronald Reagan ein gefährlicher Irrer, der im Weltall den dritten Weltkrieg auslösen würde. Tatsächlich erzielte er wichtige Abrüstungsabkommen mit den Sowjets und leitete das Ende des Kommunismus ein.

An George W. Bush wurde wegen seiner außenpolitischen Fehler kein gutes Haar gelassen. Heute wünscht man sich einen Präsidenten zurück, der in den ersten Tagen nach „9/11“ eine Moschee besuchte, um ein Zeichen zu setzen und amerikanische Muslime vor der Wut des Mobs zu schützen.

Ähnliches gilt für den republikanischen Präsidentschaftskandidaten Mitt Romney. Was musste er sich für Hohn anhören von linksliberalen Medien sowohl in den USA wie auch in Deutschland, weil er Russland als größte Gefahr für Amerikas Interessen bezeichnet hatte. Heute wissen wir, dass er damit sehr viel richtiger lag als all jene, die ihn damals als Kriegstreiber verspotteten.

Das bedeutet nicht, dass Trump in dieselbe Kategorie gehört. Doch wenn es eine Lehre gibt aus den vielen Verdammungen von republikanischen Präsidenten und Kandidaten, in den deutschen Medien, dann die: Wer zu oft Alarm schlägt, dem glaubt man nicht mehr. Und das sollte unserer Zunft eine Lehre sein für den Umgang mit Trump. Denn wer glaubt, wie der Autor dieser Zeilen, dass es diesmal anders ist und dass dieser Mann wirklich gefährlich sein könnte, der hat eine umso größere Verantwortung, nicht voreilig den ganz großen Hammer auszupacken.

Schon jetzt zeigt sich, wie der Glaubwürdigkeitsverlust der Presse in den USA die Rolle der Medien als vierte Gewalt im Staat unterminiert, die heute mehr denn je gebraucht wird, in Amerika genauso wie in Europa. Es ist verantwortungslosen Übertreibungen wie diesem „Spiegel“-Titel zuzuschreiben, wenn der Journalismus heute nur noch eine stumpfe Waffe ist im Kampf für Aufklärung und gegen die populistische Vereinfachung.

Quelle:
https://www.welt.de/politik/ausland/article161803798/Dieses-Spiegel-Cover-entwertet-den-Journalismus.html

Tags »

44 Kommentare

  1. 1

    Der Herr Klaus Brinkbäumer (Der Spiegel) steht laut eigener Aussage im Presseclub, voll dahinter!

    Und weshalb? Eventuell damit die Auflage wieder über die Bordsteinkannte kommt?
    Denn nun redet "jeder" übers Titelbild...

    https://de.wikipedia.org/wiki/Klaus_Brinkb%C3%A4umer

    (mit Video)

    http://www.phoenix.de/content/phoenix/die_sendungen/diskussionen/1196768

  2. 2

    Ich weis nicht, ich weis nicht.

    Da die Alliierten immer noch hier in Deutschland die Medienhoheit haben, würde es mich nicht wundern, dass dieses Bild im Auftrag der Alliierten gemacht wurde.

    Auf der anderen Seite würde es mich riesig freuen, wenn da durch der Spiegel den Bach runter läuft! Mögen ihm die anderen Drecksblätter folgen!

    Dann hätten wir ein Drecksblatt schon erledigt!

  3. Diederich Heßling
    Sonntag, 5. Februar 2017 19:29
    3

    Schaut mal hier die Wqahrheit !!!
    https://twitter.com/GutmenschKeule/status/827928786725380097/photo/1

  4. 4

    Das ist hoffentlich das absolute Ende dieses Schmierblattes, was nicht mal als Toilettenpapier taugt.

    Wie tief sind unsere Linken nur gesunken, auf was für einem Level von Zwangsneurose und Hysterie sind wir gelandet.

    Merkel muß WEG!

  5. 5

    Wenn das Gehirn abgeschaltet wird..... Kommt bei "Spiegel" sehr oft vor...

  6. 6

    @3 Diederich Heßling

    Genau! Das passt!

  7. 7

    @ Diederich Heßling 3#

    https://pbs.twimg.com/media/C31kx9EWMAQxJlq.jpg

    Schönes Bild, habs rauskopiert.

    🙂

  8. Diederich Heßling
    Sonntag, 5. Februar 2017 19:37
    8

    @Kettenraucher und eagle1:
    Das Bild kann man nur rund um die Welt verbreiten!!!

  9. 9

    SPON
    laut Alexa gehts nach oben, I-Nettzugriff.

    http://www.alexa.com/siteinfo/spiegel.de

    Titelbild: Mission erfüllt!

  10. 10

    q7 eagle1

    Du auch. 😉

  11. 11

    Hetzblatt Spiegel will Bürgerkrieg in USA gegen Trump? (Wutrede)

  12. 12

    @ Kettenraucher 10# + 11#

    Den hab ich auch schon auf ein oder zwei anderen Strängen verlinkt.
    Grell ist echt gut. Spricht mir aus dem Herzen.

  13. 13

    @12 eagle1
    Stimmt.
    Hier ist seine YT-Hauptseite.

  14. 14

    Upps...
    Die ist es:

    https://www.youtube.com/user/iprotestblog

  15. 15

    🙂
    --------------------------------------
    Hagens HirnTicker

    https://www.youtube.com/channel/UCy08KfWx5l28OgtSWhjGx-g

  16. Bernhard von Klärwo
    Sonntag, 5. Februar 2017 20:34
    16

    DIE HYSTERIE DER MEDIEN

    Es gibt ja kaum noch eine Zeitung, Radio oder TV-Anstalt, das nicht links, antiamerikanisch, antiisraelisch u. islamophil ist. In den Redaktionsstuben, selbst des kleinsten Käseblattes, ist mindestens der 14-jährige Schülerpraktikant ein Antifa-LinksradikalerIn oder MoslemIn. Daher weht der Wind!

    SCHMIERBLATT BILD:
    ""Renommierter US-Psychologe »Trump ist unheilbar geistig krank
    Der Professor hält Trump für „emotional unfähig“, Präsident zu sein""
    vom Volksverhetzer HEIKO ROLOFF, (Anm.: Der so eine Diagnose sicherlich nicht über Merkel oder Allah-Kurier Mohammed veröffentlichen würde!)
    05.02.2017 - 13:50 Uhr

    "Radikale Erlasse, wüste Drohungen am Telefon an andere Staatsoberhäupter, Twitter-Krieg gegen Generalstaatsanwälte und Richter, Wahlsieg-Prahlereien und Kehrtwende in Bezug auf die israelische Siedlungspolitik ..."
    http://www.bild.de/politik/ausland/donald-trump/trump-psychoanalyse-50116002.bild.html

    LUMPENBLATT SPIEGEL
    "Trumps Regime
    Nur die NSA kann uns helfen

    Die US-Geheimdienste sind in der Ära Trump die letzte Hoffnung für die Freiheit - so paradox das klingt. Nur sie können seine Regierung davon abhalten, ein globales Unterdrückungsregime zu errichten."

    Eine Kolumne vom hysterischen Weib/Verleumder, äh Professor Christian Stöcker
    https://de.wikipedia.org/wiki/Christian_St%C3%B6cker

    http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/donald-trump-und-sein-regime-nur-die-nsa-kann-uns-helfen-kolumne-a-1133067.html

    😛 Bübchen Stöcker sieht "schwul" aus; WENN ICH AUCH MAL VERLEUMDEN DARF:
    http://cdn1.spiegel.de/images/image-1048330-thumbflex-bedv-1048330.png

    ""Christian Stöcker (* 1973 in Würzburg)[1] ist ein deutscher Redakteur, Sachbuch-Autor [2] und Professor für Digitale Kommunikation.[3]
    Leben

    Christian Stöcker studierte Psychologie an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg sowie in Bristol an der dortigen University, bevor er im Jahr 2003 im Fach Kognitive Psychologie[3] in seiner Geburtsstadt promovierte zum Thema Der Einfluss von Handlungseffekten auf den Erwerb und die Ausführung von Bewegungssequenzen.[2] Anschließend studierte er Kulturkritik[3] und die Fächer Theater-, Film- und Fernsehkritik[2] in München an der Bayerischen Theaterakademie, publizierte in dieser Zeit parallel dazu beispielsweise für die Süddeutsche Zeitung, Die Zeit und Spiegel Online. Ab 2005 wurde er bei Spiegel Online in den Ressorts Wissenschaft und Netzwelt tätig, übernahm 2011 dort die Leitung des Ressorts Netzwelt.[3]..."" (wiki)

    (Anm. d. mich)

  17. 17

    Guten Abend, leider komme ich zur Zeit vor lauter Arbeit nicht mehr zu den einfachsten Dingen. Auch Herr Mannheimer wollte ich schon lange direkt per Mail kontaktiert haben... Nun denn auch wenn mein Beitrag erst 10 Std. oder später zu lesen ist, so kann ich trotzdem mir diesen NICHT verkneifen.
    Als alter Sack in physikalischem Abläufen und Experte in der Elektronik kann ich wohl mit gutem Gewissen behaupten, dass ein gewisser Anteil an Hirnwindungen nötig sind um das Prinzip des Kosmos bzw. der WELT zu verstehen.

    Für meinen Teil reicht eigentlich die Welt oder sagen wir mal besser, der Teil der ein logisch erscheint. LOGISCH ist für mich wenn ich zur Arbeit gehe, dieser so nachkomme, dass meine Auftraggeber zufrieden sind und mich weiterempfehlen. Logisch ist auch das mein erwirtschaftetes Geld für mich und MEINE Familie dient und NICHT für irgendwelches faules Pack!
    LOGISCH ist auch, dass eine Schulbildung den Menschen so formen soll, dass ein späteres GEWINNBRINGENDES Gesellschaftsmitglied daraus resultiert UND eben auch ein WIRKLICHER Steuerzahler daraus wird UM DIE ALTEN UND SCHWACHEN zu UNTERSTÜTZEN UND NICHT! Um irgendwelches reiselustiges Volk durchzufüttern. LOGISCH ist auch meinen Nachwuchs MEINE KULTUR weiterzugeben und LOGISCH ist auch ihm zu ZEIGEN, WAS! UNRECHT ist UND DAS MAN SICH TROTZDEM NICHT DIE BUTTER VOM BROT NEHMEN LASSEN SOLL! LOGISCH ist auch den DEUTSCHEN den NACHWUCHS zu ERMÖGLICHEN UND! NICHT! irgendwelches Gebärfreudiges fremdes Kulturloses Pack! UND WARUM DIESE GANZE LOGIK???
    DAMIT DEUTSCHLAND NICHT EINES TAGES IM MÜLL UND VÖLLIG BEKNACKTEM SEKTENFASCHISMUS UNTERGEHT DARUM!!!

    DESHALB! Der Herr Trump hat völlig Recht wenn er SEINE Aussagen über den Islam so interpretiert. Wie es nur eben ein Trump kann WEIL!!! er als EINZIGER die EIER!!! dazu hat und DIESE auch BENUTZT! Deshalb wenn ich Trump wäre, dann würde ich ein ISLAMVERBOT verhängen. Und zwar auch mit den Ländern, mit denen er beabsichtigt in Zukunft Geschäfte zu tätigen. Dazu gehört AUCH DEUTSCHLAND. Und was wäre so schlimm daran eine Sekte zu verbieten? NICHTS! Die Invasion die wir seit 1961 unter dem Deckmantel einer "Not" hinnehmen mussten, entwickelte sich zur Atomenergie. Atomenergie ist eine ANTIENERGIE! Weil man mehr für die NACHWIRKUNGEN an ENERGIE aufbringen MUSS als diese LETZTENDLICH an ENERGIE BEREITSTELLT! Und genau so! Ist dieses Ammenmärchen einer Integration die hier ANGEBLICH stattfindet. Ein SCHEI... findet HIER statt und sonst ÜBERHAUPT NICHTS!

    Da sollte man ruhig mal sich das DEUTSCHE GRUNDGESETZ zu HILFE nehmen und sich NUR DAS PRÄAMBEL d u r c h l e s e n. STEHT DA IRGENDWO ALLAH?
    STEHT DA ETWA GOTT? Na so was aber auch... Und die Religionsfreiheit, bezieht sich auf R E L I G I O N E N und NICHT! auf Sekten oder sonst irgendwelcher völlig geistes verlassenen ideo(t)logien.
    Also noch einmal, lieber Spiegel... WAS??? Macht TRUMP WAS EUCH NICHT IN DEN KRAM PASST? WAS???
    Ist es vielleicht eher eure Besetzung? Seit IHR schon selber unterwandert? ODER HABT IHR EINFACH NUR SCHISS die WAHRHEIT zu SCHREIBEN? Meint IHR wirklich, dass IHR mit EURER HETZE noch Leute hinter den Ofen hervorlocken könnt? Meint IHR dieses WIRKLICH? Dann taugt Euer Blatt wirklich nur noch als Hakle ERSATZ! Ihr solltet mal die Augen aufmachen, und in sogenannte deutsche Schulen in Problemviertel gehen... Dabei fällt es EUCH eigentlich auf, dass es immer MEHR PROBLEMVIERTEL gibt? Habt IHR überhaupt schon einmal einen BERICHT über unsere bekloppten JUGENDSTRAFRICHTER geschrieben? Über Lehrer die am Verzweifeln sind? Über die KATASTROPHALEN AUSMASSE VERNÜNFTIGES! auszubildendes Personal zu bekommen? HABT IHR DAS SCHON EINMAL IN EUREM SCHMIERBLATT ERWÄHNT???

    WAS? WOLLT IHR? Wollt ihr die TOTALE VERBLÖDUNG des DEUTSCHEN VOLKES? Dann HETZT weiter . ICH bin mir sicher, dass IHR dann auch bald kein deutsches PERSONAL mehr braucht, WEIL es dann nämlich keins mehr gibt (was noch schreiben kann)!
    Kleine Anregung für die Zukunft: Ein wenig MEHR HIRN! Das würde für den Anfang schon reichen.

  18. 18

    Die Spiegeltrottel haben keine Ahnung was sie damit anrichten !

    Die glauben , Präsident Trump sei so bescheuert wie sie . Der Mann ist nicht blöde . Und hat mit Sicherheit alles auf Festplatte gespeichert .

    Oh weh . Wenn dem der Kragen platzt , möchte ich nicht in der Nähe
    sein .
    Ich bin mal gespannt was die Doofies von diesem Drecksblatt schreiben oder machen wenn er mal nach Deutschland kommt .
    Ich wünsche mir , daß Herr Trump sich darüber heftig empört und mal "unsere" Zonenschwuchtel so richtig zur Sau macht .
    . . . . aber nach allen Regeln der Kunst . Kein Blatt mehr vor den Mund nehmend .

    + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + +

    Diese Rede von Präsident Donald Trump wird es so nie in den Medien zu sehen geben !

  19. 19

    . . . ein unliebsamer Mensch ? Klar , weil er die Wahrheit sagt !

    Der neue US-Präsident Donald Trump:

    Angela Merkel ist ein Desaster für Deutschland !

    https://www.youtube.com/watch?v=284OZ5UJvoc

    Veröffentlicht am 09.11.2016

    Der neue Präsident der USA Donald Trump hat Angela Merkel in seinen Wahlkampf-Reden mehrmals scharf kritisiert wegen ihrer Flüchtlingspolitik , die "ein "Desaster", "Katastrophe", "Blamage" für Deutschland sei und Merkels Politik sei "irrsinnig" bzw. "verrückt".

  20. 20

    man kann sich ja über die augsteiner wundern, wieso die noch leben.

    aber wichtiger ist:
    noch 231 tage bis zur BT-wahl

    ich habe eben 10 firmen mit der url von MM angeschrieben.

  21. 21

    auf pro7 läuft gerade ein spielfilm mit hochbezahlten schauspielern. Filmtitel: jack ryan

    tenor: da läuft ein böses spiel der russen um USA zu stürzen

    Es ist kein geheimnis das USA-filme falsch eingedeutscht/synchronisiert werden.

    PS: das solche talentbfreiten supermenschen wie till schweinchen in holliwudfilmen mitspielen dürfen, leigt daran, das die deutsche bank viele filme dort finanziert.

    Aber nein, nicht mit steuergeldern. Bezahlt alles der staat(hinweis für lernbehinderte linksrotzgrüne: das ist ironie)

  22. 22

    Hubert 19 --- Ich habe mir vor ein paar Wochen die komplette Ausgabe von RTL Samstag Nacht geholt. Einfach schöne heile Welt und OHNE irgendwelcher hirnrissiger Werbung. Einfach nur Unterhaltung PUR! Einfach und genial. 1993 waren die Anfänge der Comedy die einst durch Klimbim entstanden sind weitergeführt worden. Eine WIRKLICHE Comedy mit sehr viel Lachpotential. Und nicht so ein Schwachsinn wie Cindy oder Raab.
    Oder ein gewisser Typ, der seine Freundin vermarktet und damit trauriger weise ganze Stadien füllt. So etwas zeigt mir dann auch leider das geistige Potential derer die sich dieses ansehen. traurig...
    Wenn ich mir heute die Weisungssender mit Heute Show oder Extra 3 ansehen müsste, dann stellt sich mir durchaus die berechtigte Frage, muss das sein? Muss ich mich über die angebliche Comedy politisch Unterrichten lassen? Aber dieses wird in der heutigen Comedy vollzogen - eine politische Gehirnwäsche mit angeblichen Lacheffekt. Da lob ich mir so alte Schinken von Extra 3 wie die Tresorknacker der Firma MCS aus Berlin... Da konnte man noch LACHEN und nicht nur den Knopf zum Ausstellen der Flimmerkiste ertasten.

  23. 23

    Die Symbolik des Bildes ist nicht klar.
    Warum ist Trump rot?
    Er ist kein Indianer, kein Kommunist und hat im Unterschied zu Obama keinen Krieg angefangen.

    Dass "Liberty" grün ist, kann man dagegen nachvollziehen:
    Linksgrüne akzeptieren Freiheit nur für sich selbst.
    Man kann es folglich so sehen, dass Trump Medusa Gorgona der politischen Korrektheit getötet hat.

  24. 24

    Die Giftschlange KILLARY versuchte offenbar abzuhauen - zu ihren Moslem-Geschwistern nach Bahrein:

    https://1nselpresse.blogspot.de/2017/02/hillary-clinton-erwischt-beim-versuch.html

    Kein Wunder - was die alles auf dem Kerbholz hat, das ergibt viele Jahre Gefängnis, wenn Trump durchgreift!

    War sie vielleicht auch involviert, um den linksgestörten "Putsch-Papst" Franzl an die Macht zu bringen?

    https://1nselpresse.blogspot.de/2017/02/wikileaks-clinton-obama-soros.html

    Wenn's schon dieser "3-er-Bande" an den Kragen geht - wie sehr müssen erst die "kleinen Fische" Augstein, Diekmann, Cleber, Will und Konsorten ZITTERN um ihr elendes LÜGEN-DASEIN im Dienst dieser Groß-Verbrecher?!

  25. 25

    Nun, mit solchen Bildern wie oben fallen weitere Schranken im politischen Kampf.

    Es sind die Lügenmedien selbst, die für die Verrohung der Sitten sorgen, die sie danach beklagen.

  26. 26

    #20

    https://1nselpresse.blogspot.de/2017/02/wikileaks-clinton-obama-und-soros.html

  27. 27

    Gerade fragt die willige Anne auf DDR1:
    "Die Trumpokratie - eine Gefahr für die freie Welt?"
    Um zu erfahren, welche Antwort das teilnehmende Maasmänchen hat, muss man das TV-Gerät gar nicht einschalten.

    Interessant wäre dagegen, eine Sendung zum Thema:
    "Der Merkelismus - eine Gefahr für Europa."
    Das darf aber Anne nicht, sogar wenn sie wollte.

  28. 28

    @ Hirn-Reiniger 19#

    Sie sind heute richtig gut. Medusenhaupt...... gute Idee...

    🙂

  29. 29

    @ Hirn-Reiniger 21#

    Auch hier wieder das Prinzip Stalin:
    Erst den Diebstahl verursachen und dann laut schreien, "Haltet den Dieb!"

    🙂

  30. 30

    @ Alter Sack 20#

    Die bibbern alle wie bekloppt.
    Deshalb kreischen sie ja so laut und von allen guten Geistern verlassen.

    Wenn die sich nicht bald einkriegen, wird es hier wirklich noch hochgehen. Die Kriegstreiber-Presse hat kein Halten, ob es damals gegen Putin in Sachen Ukraine war, später der böse AfD-Höcke, sozusagen als Zwischenhäppchen, bis sie dann ihren Trump gefunden hatten.

    Die spinnen, die Römer!

  31. 31

    @#22 Alter Sack
    Sonntag, 5. Februar 2017 22:34

    https://1nselpresse.blogspot.de/2017/02/wikileaks-clinton-obama-und-soros.html

    Apropos Soros.
    Der Mann ist sicher sehr schlau, gleichzeitig aber abgrundtief dumm:
    Er gibt Unsummen von Geld für "Demokratisierung" aus und wird dafür weltweit gehasst.

    Vielleicht ist er ein Masochist.
    Diese Leidenschaft kann man allerdings bei einer Hure viel billiger befriedigen.

  32. 32

    @#25 eagle1
    Sonntag, 5. Februar 2017 22:48

    Auch hier wieder das Prinzip Stalin:
    Erst den Diebstahl verursachen und dann laut schreien, "Haltet den Dieb!"

    Mit Stalin hat es nichts zu tun.
    Das Prinzip ist so alt wie die Welt.

  33. 33

    Benedikt hat dieses Video auf einem anderen Strang verlinkt.
    Paßt hier perfekt:

    Selbsterklärend - Warum die Medien Trump hassen

  34. 34

    Nett gemachtes Video - sollen die Deutschen weggezüchtet werden:

  35. 35

    Die linken Kloaken-Medien machen jetzt alle ihre Schleusen auf gegen Trump.

    Per Ferndiagnose würde ich bei Augstein sagen „Malignant Narcissism“ oder cloaca maxima

  36. 36

    nochmal Trump- "geiler" Artikel:
    https://www.heise.de/tp/features/Die-Schockstrategie-und-die-Epidemie-des-Anti-Donald-Syndroms-ADS-3617780.html

  37. 37

    🙂
    ------------------------------------
    Dr Hans Thomas Tillschneider Afd Null Toleranz für die LINKSEXTREME Intoleranz

  38. 38

    Geniales Titelbild!

  39. 39

    Vielleicht wollen Deutsche Politiker ihre Macht und Geld nicht verlieren .Dies gilt auch für die MedienundPressehuren .
    Was sagte Udo Ulkotte über gewisse Journalisten " Das sie sich kaufen gelassen haben ,für viel viel Geld.

    Deshalb geht es gegen Trump ,der es nicht nötig hat Geld anzunehmen,denn er hat selber genug .
    Pro.Jahr nimmt er nur 1 Dollar für seinen Dienst am Volk .
    Auch läuft 2017 nach der Bundestagwahl der Vasalien-Vertrag aus . Vielleicht hats auch damit zutun ,das Merkel und co die Illegalenflut mit Obama,Soros und co fusiert hat . Denn diese Verbrecher haben nicht nur Deutschland privatisiert sondern ganz Westeuropa ist davon betroffen . England hat sich gottseidank von der EU gelöst ,sie haben Glück .

    Entweder werden diese Verbrecher uns alle enteignen oder die Völker stehen auf und jagen diese Verbrecher zum Teufel.
    Donald Trump will was für sein Volk tun ,unsere Politiker in West-Europa wollen uns alles nehmen .
    Und das betrifft nicht nur uns normalen Europäern sondern auch den Polizisten .
    Vielleicht werden diesen ja Versprechungen gemacht um gegen das eigene Volk vorzugehen ,aber zuletzt werden sie auch verarscht .

  40. 40

    einfach schlußstrich ziehen, schon lange kaufe ich den spiegel nicht mehr.

  41. 41

    @ Schnauzevoll
    Sonntag, 5. Februar 2017 21:26
    22

    Hubert 19 --- Ich habe mir vor ein paar Wochen die komplette Ausgabe von RTL Samstag Nacht geholt.

    -----------------------------------

    jau, "kentucky schreit ficken"

    Wir sassen alle zusammen davor 🙂

    Heute finde ich die heute show total klasse, sozusagen ein MUST GUCKEN
    Und falls man nach einer party nicht richtig kotzen kann, einfach 20 sek gucken.
    Der GEZ-heini und seine trolls sind so lustig, dass ich mich mal wieder frage, wo befindet sich die klapse eigentlich, ... vor oder hinter dem zaun? Aber auch die haben ja inzwischen auch offene tore. Scheint kein unterschied aufzufallen

  42. 42

    @ AMEISE
    Montag, 6. Februar 2017 7:51
    40

    einfach schlußstrich ziehen, schon lange kaufe ich den spiegel nicht mehr.

    ------------------------------------

    bitte beim einkaufen nicht vergessen, das augstein-kiffblatt unter einen anderen stapel zu legen oder eben andere drüber.

  43. 43

    1. Der Spiegel ertrinkt, schlägt wild um sich und hofft, daß sich ein paar Leser erbarmen und ihm einen Rettungsring zuwerfen.
    2. Der Spiegel sorgt für Unterhaltung und Ablenkung im Zug ohne Wiederkehr.
    3. Der Spiegel streichelt die verkümmerten Seelen: Ihr seid gut, die anderen schlecht.

  44. 44

    Noch ein interessanter Artikel dazu:

    http://haolam.de/de/Deutschland/artikel_28037.html
    Trump auf dem `Spiegel´- Titel:
    "Ein Medium verliert (mal wieder) jedes Maß

    Wenn man zwischen einem IS-Terroristen und einem US-Präsidenten nicht mehr unterscheiden kann, lieber Spiegel, wird es Zeit für den Gang zum Irrenarzt.(...)"

Kommentar abgeben