5 Jahre gesetzlich legitimierte Genitalverstümmelung in Deutschland

Die islamische Unsitte der  Sexualverstümmelung bei Mädchen und jungen Frauen hat längst auch Deutschland erreicht. Die Schreie der Mädchen bei dieser Prozedur sind entsetzlich. Dass weder Medien noch die Bundesregierung sich mit entsprechend scharfen Artikel oder Gesetzen dagegen wehren, sondern dieses Verbrechen stillschweigend als religiöse Sitte akzeptieren, ist ein weiteres Schwer-Verbrechen unseres politischen Establishments. 


700.000 Kinder werden pro Jahr in islamischen Ländern sexuell verstümmelt.
Ein Drittel davon überlebt diese Prozedur nicht

Was sich da täglich - nahezu unbemerkt von der Weltöffentlichkeit - in islamischen Ländern abspielt, ist ein Genozid an Mädchen und junge  Frauen muslimischen Glaubens. "Infanto-Cid" heißt der wissenschaftliche Ausdruck dazu .

Die Fakten: Laut UN werden 6.000 Mädchen und Kleinkinder in islamischen Ländern "beschnitten". Tag um Tag. Dieser Ausdruck, der besonders gerne von Moslems verwendet wird, ist eine geradezu absurde Untertreibung des brutalen Geschehens. Er soll erinnern an die religiöse Beschneidung der Jungs, hat aber de facto damit nichts zu tun.

Denn das sexuelle Empfinden der Jungs bleibt im großen und ganzen intakt. Bei den Mädchen und junge Frauen wird es jedoch in aller Regel für immer zerstört. Besonders bei der sog. pharaonischen Beschneidung: Hier werden den Mädchen lebendigen Leibes und bei Bewusstsein sowohl die äußern als auch die inneren Schamlippen entfernt, dann wird die Klitoris mit einer Zange herausgezogen und abgeschnitten. Oftmals wird dann die Scheide zugenäht bis auf eine kleine Öffnung zum Urinieren.

700.000 Mädchen sterben Jahr um Jahr an dem islamischen Verbrechen der Sexualverstümmelung

Fazit der UN: An den Folgen dieser Female genital Multilation" (FGM), wie der Fachbegriff heißt, sterben Tag um Tag 2.000 dieser misshandelten Geschöpfe. Ergibt mindestens 700.000 Opfer pro Jahr. Und 7 Millionen pro Jahrzehnt. Man kann diese Zahl beliebig zurückrechnen um zu erkennen, dass hier tatsächlich ein weiterer Genozid des Islam stattfindet.

Gemacht wird das Ganze von sog. "Beschneiderinnen", muslimischen Frauen, die im Laufe ihrer brutalen Geschäfts jedes Mitempfinden für ihre Opfer verloren haben.

Moslems streiten die Verantwortung des Islam für FGM ab.
Was eine reine Lüge ist

Der Witz daran: Von Moslems - aber auch von westlichen Menschenrechtlern und Pseudo-Intellektuellen - wird abgestritten, dass der Islam etwas damit zu tun habe. Diese Prozedur, so heißt es, sei eine präislamische Sitte, die sich eben bis heute erhalten habe.

Das ist ein erneutes Beispiel, wie eine Halbwahrheit den Blick auf die volle Wahrheit verschleiert.

Richtig ist: diese Sitte gab's bereits vor dem Islam. Falsch ist, sie habe nichts mit dem Islam zu tun. Es gibt zahllose Fatwas, die die Beschneidung empfehlen, ja sogar vorschreiben. Zurück geht diese Vorschrift auf den Massenmörder Mohammed selbst. Nach diesem wird der Wert des Mädchens durch die "Beschneidung" bemessen. 

Beweise für die Legitimierung der Bescheidung durch den Islam

Die Sexualverstümmelung an moslemischen Frauen gewinnt erst durch einen Hadith über den Prophet Mohammed eine religiöse Dimension: Der Prophet "traf in Mekka eine Frau, die die Frauenbeschneidung praktizierte. Und ließ sie gewähren.“

Die wohl zentrale Aussage Mohammeds, die bis heute die Sexualverstümmelung in islamischen Ländern legitimiert, ist vermutlich die folgende:  sagt:

„Die Beschneidung von Mädchen bemisst den Wert des Mädchens.“

Wieder andere berufen sich auf die Worte des Propheten zur Frauenbeschneiderin Umm´Atiyya:

„Beschneide die Mädchen, aber übertreibe nicht, da diese Art der Beschneidung von den Ehemännern am meisten gewünscht ist und das Gesicht der Frau auf bestmögliche Art und Weise strahlen läßt.“

Ärzte, die den islamischen Standpunkt unterstützen, berufen sich bei der Mädchenbeschneidung auch auf diesen religiösen Kommentar. Dr. Ahmed Suleiman von der Universität in Kairo:

„Mädchenbeschneidung führt zu Sittsamkeit, Ehrgefühl und emotionalem Gleichgewicht.“

Dr. Muhammad Abu Leila, Experte des islamischen Rechts, Dozent für islamische Forschung and der Al-Azhar Universität und Dr. Ahmed Yousuf Suleiman, Dozent für islamisches Recht an der Universität in Kairo:

„Der Prophet Mohammed beteuerte diesen Brauch und wir haben ihn als Moslems tausend Jahre später geerbt. Der Prophet setzte einige menschliche und wissenschaftliche Bedingungen, damit die Beschneidung bei Frauen durchgeführt werden darf. Die Würde der Frau darf nicht angegriffen werden, damit der Ehemann nicht erschöpft ist, nachdem er Geschlechtsverkehr mit seiner Frau hatte.“

Dr. Ahmed Abd Al- Rahman, islamischer Schriftsteller:

„Wenn Mädchen nicht beschnitten werden, werden Verworfenheit und Prostitution verbreitet werden, wie es im Westen schon passiert ist als Ergebnis vom Ignorieren dieses normalen, menschlichen Bedürfnisses. Wollen wir so sein wie der Westen? Die Werbung gegen Mädchenbeschneidung , die in diesen Tagen im Fernsehen verbreitet wird, ist abzulehnen, da sie im Widerspruch zum islamischen Gesetz steht. … Ihre Absicht ist es, die muslimische Familie zu zerstören und die ägyptische Gesellschaft zu entwürdigen.“

Gegen die Behauptung, die islamische Unsitte der Sexualverstümmelung  habe nichts mit dem Islam zu tun, spricht aber auch, dass sich diese Sitte im Zuge der islamischen Ausbreitung in Länder festgesetzt hat, die diese Beschneidung zuvor nicht kannten: Pakistan, Afghanistan, Indonesien und zahlreiche islamisch geprägten afrikanischen Staaten führen diese grausame Prozedur fort.

Diese hat unmittelbar mit dem islamischen Super-Patriachat zu tun. Ein moslemische Mann will sicher sein, dass seine Frau niemals zuvor einen anderen Mann hatte. Wenn er sie heiratet und ihre Scheide zugenäht sieht, ist das ein ganz guter Beweis. Diese zugenähte Scheide muss der Mann dann mit einem Messer öffnen. Eine unfassbar grausame Prozedur in der Hochzeitsnacht. Und: eine Frau, deren Klitoris entfernt wurde, besitzt kaum oder kein sexuelles Verlangen. Auch dies dient dem Anspruch des moslemischen Mannes nach einer zeitlebens nur von ihm berührten Frau. Denn eine Frau ohne sexuelles Verlangen geht nicht fremd.

Doch der ultimative Beweis, dass das Ganze unmittelbar mit dem Islam verbunden ist, ist ein sozio-religöser: Der Islam verstand und versteht es als totalitäre Polit-Religion, sämtliche Sitten und Bräuche, die nicht islamisch sind, in seinen Ländern auszurotten. Da werden präislamische Tempel und Gebäude niedergerissen oder gesprengt, Kirchen in die Luft gejagt, da darf kein Christ ein Kreuz tragen oder eine Bibel besitzen.

Und ausgerechnet beim Verbot der Prozedur der weiblichen Sexualverstümmelung soll der Islam versagt haben? Das ist Taqiya pur - oder ein Stück aus Märchen aus 1001 NachtWie sagt doch Michael Muhammad Abduh Pfaff, Vorsitzender der Deutschen Muslim Liga:

“ Unser Glaube steht für Frieden und Toleranz, für den Schutz der Rechte der Frau…“

Michael Mannheimer, 8.2.2017

***

 

Seit nunmehr 5 Jahren legitimiert der Paragraf § 1631d des deutschen BGB in Deutschland die Genitalverstümmelung  an kleinen Jungen aus religiösen Gründen, so die offizielle Rechtfertigung. Dennoch ist Ärzten, Richtern und natürlich der interessierten Öffentlichkeit seit Jahren bewusst, dass hier aus vornehmlich kulturellen, wie traditionellen Gründen den Wünschen muslimischer Einwanderer in Deutschland entsprochen wurde.

Zweierlei Maß: Warum verschweigen die Massen Medien, aber auch die Deutsche Stiftung Weltbevölkerung, das Unrecht, das auch kleinen Jungen in Deutschland seit Jahren ganz legal angetan wird?

Die Deutsche Stiftung Weltbevölkerung (DSW) fordert seit langem – ganz zu Recht – ein entschiedeneres Vorgehen gegen die Genitalverstümmelung bei jungen Frauen, lässt aber in ihrem jüngsten Aufruf unerwähnt, dass in Deutschland mit Zustimmung der regierenden Parteien, einschließlich der Grünen Opposition, bereits vor 5 Jahren extra ein Gesetz verabschiedet wurde, das die Genitalverstümmelung und damit die schwere Körperverletzung an kleinen Jungen aus religiösen, bzw. aus traditionellen und kulturellen Gründen legitimiert. Auf der Homepage der DSW erkärt DSW-Geschäftsführerin Renate Bähr: „Und auch in Ostafrika ist die Stiftung zur festen Größe geworden – durch ihre politische Arbeit und die zahlreichen Projekte, durch die Millionen Jugendliche nun ihre Potenziale nutzen können.“

Die Mädchen sind bei dem Eingriff meist noch nicht einmal 15 Jahre alt“, erkärt die Stiftung. „Es wird höchste Zeit, schärfer gegen diese grausame Praktik vorzugehen und Mädchen und Frauen vor unfassbarem Leid zu bewahren“, erklärt  Renate Bähr. Völlig richtig was Frau Bähr sich hier als Ziele der Stiftung wünscht. Umso unverständlicher, warum das Leiden und die schwere Körperverletzung von Jungen, also Kleinstkindern in Deutschland vor der Stiftung keinerlei Stimme erhält?

Die Verlogenheit der Bundesregierung ist grenzenlos

Das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) erwähnt zumindest die politische Arbeit der DSW auf ihrer Homepage. Wir können also davon ausgehen, dass das Ministerium selbstverständlich auch Fördergelder für die Stiftung bereithält. Das sich hier die politische Arbeit auch an dem Wohlwollen der Geldgeber orientiert, will ich hier nicht unterstellen, aber es liegt dennoch sehr nahe, sich vor diesem Gedankengang nicht zu verschließen. Darüberhinaus wäre es auch ein Skandal, wenn die Stiftung in ihrer Arbeit die weltweite Genitalverstümmelung anprangert, aber sich vor dem Leid tausender Kinder in Deutschland aufgrund der Abhängigkeit zu ihren Förderern, bewusst verschliesst.

Auch das etablierte Erziehungsmedium die FAZ erwähnt in einem aktuellen Beitrag über die grausamen Praktiken der Genitalverstümmelung an Mädchen in Deutschland mit keiner Silbe,  daß sowohl kleine Jungen wie selbstverständlich und das sogar mit Rückendeckung der deutschen Politik, körperliche und auch seelische Grausamkeiten erleiden müssen. Diese Jungen haben keine Lobby wie etwa Ralf Kleindiek,  der als Staatssekretär des Familienministerium die Verstümmelungspraktiken nur bei Frauen als schwere Menschenrechtsverletzung verurteilt

Die Beschneidung aus religiösen Gründen an Jungen ist in Deutschland seit nunmehr fünf Jahren per Gesetz erlaubt. Nach wie gibt es es aber weiterhin massive Kritik von Kinderärzten an dieser Entscheidung, die in den gesteuerten Massenmedien schon lange kein Gehör mehr finden :

Sie fordern ein Verbot von Genitalverstümmelung!

„Wir bezeichnen die religiöse Beschneidung guten Grundes als Kindesmisshandlung“.

Die Aussage von Dr. Brigitte Dietz könnte eindeutiger nicht sein. Auch wenn das Thema in den meisten Medien schon lange nicht mehr präsent ist: Für die stellvertretende Vorsitzende und Pressesprecherin der Berufsverbandes der Kinder- und Jugendärzte in Bayern ist die Beschneidungsdebatte noch lange nicht beendet.

Ein Rückblick: Im Frühjahr 2012 hatte das Kölner Landgericht die Beschneidung eines Jungen aus religiösen Gründen als strafbare Körperverletzung gewertet. Sowohl im Islam als auch im Judentum ist es Tradition, die Penisvorhaut der Jungen zu entfernen – eine eindeutige Rechtslage gab es zu der Zeit in Deutschland aber nicht. Die Bundesregierung unter Vorsitz der selbst ermächtigten BUndeskanzlerin Angela Merkel hatte daraufhin nur wenige Monate später ein Gesetz verabschiedet, das die Beschneidung von Jungen aus rituellen Gründen erlaubt – unter der Voraussetzung, dass ein Mediziner oder ein Nicht-Mediziner, ein religiöser Beschneider den Eingriff durchführt.

Kinderärzte: Beschneidung nur aus medizinischen Gründen sinnvoll

„Eine Beschneidung von Jungen ist nur dann sinnvoll, wenn eine medizinische Indikation (Phimose) vorliegt – was äußerst selten vorkommt“, widerspricht Dr. Brigitte Dietz der Auffassung der Politik. Denn der scheinbar harmlose Eingriff birgt Risiken: Es kann zu Infektionen, Wundheilungsstörung, Harnröhrenverengung und Fisteln kommen. „Einige haben später auch psychische Probleme bis hin zu Erektionsproblemen und sexuellen Störungen sowie Minderwertigkeitskomplexe, da dieser Eingriff eine Verstümmelung darstellt, die ohne die Einwilligungsfähigkeit der Person stattgefunden hat“, berichtet die Expertin.

Nicht nur nach Auffassung von Ärzten haben auch Kinder ein Recht auf körperliche Unversehrtheit, das auch die Eltern nicht missachten dürfen. „Weder Tradition noch Religion dürfen dazu führen, dass an den Genitalien von minderjährigen nicht einwilligungsfähigen Mädchen oder Jungen ohne medizinische Indikation herumgeschnitten wird“, erklärt Dr. Wolfram Hartmann, Präsident des Berufsverbandes der Kinder- und Jugendärzte in Bezug auf die Debatte.

„Menschenrechtsverletzungen bleiben Menschenrechtsverletzungen, auch wenn sie aus rituellen Gründen begangen werden.“

Forderung nach einem Verbot der religiösen Beschneidung

Das Gesetz der Bundesregierung, das die rituelle Beschneidung von Kindern „in geregelte Bahnen lenken sollte“, so die offizielle Begründung der Bundesregierung, ist nach Ansicht des Berufsverbandes der Kinderärzte kläglich gescheitert. „Die Situation hat sich seit dem unsäglichen Gesetz vor fünf Jahren sogar verschlechtert“, klagt Dr. Brigitte Dietz.

„Demnach ist es ja gesetzlich erlaubt, sogar Säuglinge bis zum 6. Lebensmonat ohne Narkose und ohne Schmerzmittel von nicht ärztlichen Personen beschneiden zu lassen.“

Der Verband startete Aufklärungskampagnen für die Eltern, verteilte Broschüren für die Gesundheit des männlichen Geschlechtsteils, unter dem Motto „Die Vorhaut – kein Fehler der Natur“. Doch am Ende, so ist man sich einig, müsse eine neue gesetzliche Regelung her: ein Verbot. „Denn die Eltern, die diesen Eingriff vornehmen lassen, sind in ihrer religiösen Vorstellung so gefangen, dass vernünftige Argumente leider nicht ankommen und nicht gehört werden“, erklärt Dr. Brigitte Dietz.

„Es ist an der Zeit, dass das 2012 erlassene ‚Beschneidungsgesetz‘ novelliert wird“, forderen auch weiterhin der Vorsitzende Dr. Wolfram Hartmann. „Der Gesetzgeber muss dafür sorgen, dass rituelle Verstümmelungen uneingeschränkt weder an Mädchen, noch an Jungen vorgenommen werden dürfen.“

Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt. Das Deutsche Volk bekennt sich darum zu unverletzlichen und unveräußerlichen Menschenrechten als Grundlage jeder menschlichen Gemeinschaft, des Friedens und der Gerechtigkeit in der Welt.

Das Anrecht auf die körperliche Unversehrtheit ist ein Menschenrecht. Artikel 1 des Grundgesetzes für die Bundesrepublik Deutschland gilt nicht für alle Menschen

Gaby Kraal

 

Quelle:
https://schluesselkindblog.wordpress.com/2017/02/07/5-jahre-gesetzlich-legitimierte-genitalverstuemmelung-in-deutschland/

Tags »

Autor:
Datum: Mittwoch, 8. Februar 2017 12:00
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Beschneidung (weibliche: =Genitalverstümmelung FGM), Sexuelle Perversionen im Islam

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

69 Kommentare

  1. 1

    Da passt die Meldung natürlich hier besser als im anderen Strang:

    -----------------------------------
    Auch die Frauen werden sich bei der bedanken ,das sie hier "sicher" sind,oder?
    ---------------------------------------

    Report: FGM in Germany up 30 Per Cent in 3 Years Due to Migration

    goggletranslate:

    Bericht: FGM in Deutschland um 30 Prozent in 3 Jahren aufgrund der Migration

    http://www.breitbart.com/london/2017/02/07/government-report-fgm-30-per-cent-germany-3-years/

  2. 2

    Die Würde des Menschen ist antastbar. Wer etwas anderes behauptet, lebt nicht in dieser Welt.

    Allah muß ein sehr unvollkommener Gott sein, ist er gar ein Pfuscher, hat noch nicht einmal die Frauen richtig hinbekommen? Wie gut, daß der Mensch es besser kann und die gröbsten Fehler mit dem Messer korrigiert. Der Mensch ist eben doch größer, sonst würde er Allah nicht verbessern. Was sagt der Mullah dazu?

    Beschneidung ist ein widerwärtiges Verbrechen, ein massiver Eingriff in das Persönlichkeits- und Selbstbestimmungrecht, für mich ein Verbrechen, das dem Mord gleichkommt. So muß es auch bestraft werden, ich fordere für die Beschneidung, egal ob Mädchen oder Junge, eine lebenslängliche Strafe. Mein Verständnis für solche Barbareien geht gegen den absoluten Nullpunkt. Basta.

  3. 3

    „Mädchenbeschneidung führt zu Sittsamkeit, Ehrgefühl und emotionalem Gleichgewicht.“

    Schneidet den Befürwortern den Schwanz ab. Ich bin ganz sicher, das führt zu Sittsamkeit, Ehrgefühl und emotionalem Gleichgewicht.

  4. 4

    Zuwiderhandlung gegen ist verboten, und jeder Bürger ist durch Art.20GG dazu aufgerufen einer Verletzung des GG. entgegenzutreten. Islam ist eine solche totale Zuwiderhandlung und ist de jure verboten.
    Offenbar haben alle das Grundgesetz noch nicht gelesen!

  5. 5

    Was nützen all diese Berichte, es getraut sich eh keiner dagegen aufzutreten.

  6. 6

    Der Wahnsinn pur!
    Es gibt überhaupt kein vernünftiges Argument für dieses zutiefst abscheuliche Vorgehen. Wir brauchen ein weltweites Verbot.

  7. 7

    Ohne Worte
    -------------------------------------
    Genitalverstümmelung: Fast 50.000 Opfer in Deutschland

    In Deutschland leben schätzungsweise gut 47.300 Opfer weiblicher Genitalverstümmelung. Das geht aus der ersten Studie zur nationalen Verbreitung dieses Phänomens hervor, die das Bundesfamilienministerium heute vorgestellt hat. Der heutige 6. Februar ist für die Vereinten Nationen und zahlreiche Hilfsorganisationen ein Aktionstag gegen die vor allem in Afrika und auf der arabischen Halbinsel, aber auch in Indonesien in Südostasien verbreitete Praxis.

    Bei der Verstümmelung werden oft schon Mädchen unter fünf Jahren die äußeren Genitalien beschnitten. Die Klitoris sowie die Schamlippen werden amputiert und teilweise zugenäht. Millionen Frauen erleben dabei und später bei Geschlechtsverkehr und Geburt schwere Komplikationen und Trauma. Während bei der Beschneidung von Jungen mit besseren Hygienemöglichkeiten und Krankheitsvorbeugung argumentiert wird, gibt es für die Genitalverstümmlung von Mädchen keinerlei medizinischen Argumente.

    Der Studie zufolge stieg die Zahl der betroffenen Frauen und Mädchen in Deutschland durch die Zuwanderung aus Staaten, in denen diese grausame Tradition praktiziert wird, von Ende 2014 bis Mitte 2016 um knapp 30 Prozent.

    «Die weibliche Genitalverstümmelung ist eine schwere Menschenrechtsverletzung. Sie verursacht unfassbare.....

    http://www.pharmazeutische-zeitung.de/index.php?id=67489

    (von: 06.02.2017 l PZ/dpa
    Foto: Fotolia/poco_bw )

  8. 8

    TV TIPP: Donnerstag 9.2.2017 22:15 Uhr, Talk im Hangar-7 Servus TV

    Politiker wie Trump: unsere Zukunft? Darüber diskutieren: Harald Vilimsky (FPÖ), Julia Herr (Sozialistische Jugend), MARTIN LICHTMESZ (Sezession) ...

    https://twitter.com/talkimhangar7

  9. 9

    Islambanden, welche Syrien im Würgegriff haben, gem. http://syrianperspective.com
    "Komitee für die Befreiung Syriens" oder (Hay`at Tahreer Al-Shaam)
    1. Jabhat Al-Nusra (Alqaeda)
    2. Harakat Nooreddeen Al-Zangi
    3. Liwaa` Al-Haqq (Brigade der Wahrheit)
    4. Jabhat Ansaar Al-Deen (Die Vorderseite der Unterstützer der Religion)
    5. Jaysh Al-Sunna (Die Armee der Sunniten)

    Hier sind die Gruppen, die Harakat Ahraar Al-Shaam bilden:
    1. Liwaa `Al-Khattaab (Brigade von Khattaab) Der Name könnte auf den zweiten rechtsgerittenen Kalifen," Umar Ibn Al-Khattaab oder eine Stadt in Homs genannt "Khattaab" Bezug genommen werden Der Kalif hat das Beiname "Al-Faarooq, Dh der, der Wahrheit von Falschheit unterscheidet.)
    2. Liwaa` Al-Furqaan (Bataillon des Qur'an / Koran)
    3. Liwaa` Jund Al-Sunna (Bataillon der Soldaten der Sunniten)
    4. Jaysh Al-Eemaan (Armee des Glaubens)
    5. Ahraar Al-Jabal Al-Wustaani (Freie Männer der Mittleren Bergkette?)
    6. LIwaa` Al-Mujaahideen Al-Ansaar (Brigade der Unterstützer, ein Hinweis auf frühe Muslime, die dem Gesandten Muhammad helfen, es bezieht sich nicht auf einen athletischen Anhänger.)
    7. Liwaa` Al-'Abbaas (Ein häufiges Thema in vielen terroristischen Namen ist die Dynastie, die die Abbassiden genannt wird, die nach den Umayyaden herrschten. Dieser besondere Kalif war Abu Al-'Abbaas 'Abdullah bin Muhammad und auch bekannt als der Metzger von Bani Umayya "(Al-Saffaah), weil er die vorhergehende Dynastie, die aus Damaskus herrschte, auszurotten. Eine alternative Interpretation hätte mit dem Onkel Muhammads 'Abbaas zu tun.
    8. Liwaa `Al-'Aadiyaat (Es gibt ein kurzes Kapitel in der Qur`aan genannt 'Aadiyaat, oder Ramen, Sura
    9. Qitaa 'Al-Saahil (Der Küstensektor, nur in Schwachsinn würde diesen Namen annehmen)
    10. Liwaa` Al-Hudood (Die Brigade der Grenzen) Ein weiterer bedeutungsloser Titel.
    11. Al-Jinaah Al-Kurdi (Der kurdische Flügel, nein, er bezieht sich nicht auf die Flügel von Hühnern, obwohl es genauso gut sein könnte.)
    12. Liwaa `Umm Al-Faarooq (Wer weiß, woher dies kam, könnte ein Hinweis auf die Mutter des Kalifen Umar oder eine Dame namens Umm Al-Faarooq sein.) Ich wurde gesagt, diese Gruppe hat etwa 5 Mitglieder Von denen Pädophile sind.)

    Gruppen, die dem Komitee für die Befreiung Syriens beigetreten sind:
    1. Fast alle Nagetiere von Liwaa` Al-Tamkeen (Brigade der Enablement)
    2. Kataa`ib Al-Sahaabaa (Brigaden der Begleiter des Propheten)
    3. Sariyyat Al-Aqsaa (Die Raiding-Partei der Aqsaa-Moschee)
    4. Kateebat Al-Rasheed (Brigade des Abbassidenkalifs, Haaroon Al-Rasheed) Dieser Kalif ist berühmt für seine Rolle in arabischen Märchen und hat den unehrerbietigen Dichter Abu Nuwaas bei zahlreichen Gelegenheiten für seine blasphemischen Linien gepeitscht.
    5. Kateebat Suqoor Al-'Izz (Brigade der Falken der Herrlichkeit, ich werde erbrechen.)
    6. Kateebat Qawaafil Al-Shuhadaa (Brigade der Karawane der Märtyrer)
    7. 'Asheerat Al-Bu-Sa'ab - Al-Busha'baan-Zweig (Der Stamm / Clan von Al-Bu-Sa'ab Der Stil des Namens weist auf Ursprünge in Mesopotamien hin)
    8. Kateebat Usood Al-Rahmaan (Die Brigade der Löwen von Allah, der Barmherzige, ja, sicher.)
    9. Jamaa'at Fursaan Al-Sunna (Die Gruppe der Ritter der Sunna)
    10. Kateebat Taalibaan (Die Brigade derjenigen, die wissen, die afghanischen Terroristen nahmen den gleichen Namen)
    11. Jamaa'at Aasaad Al-Khilaafa (Die Gruppe der Löwen des Kalifats)
    12. Kateebat Fursaan Al-Shaam (Brigade der syrischen Ritter)
    13. Kateebat Hudhayfa Ibn Al-Yamaan (Dies ist der Name eines engen Gefährten des Gesandten Muhammad, der in allen Schlachten mit ihm gekämpft hat)
    14. Kateebat Muhamamd Al-'Asfoora (Es bedeutet, buchstäblich, die Brigade von Muhammad der kleine Vogel. Es könnte eine Person durch diesen Namen sein.)
    15. Kateebat Riyaah Al-Janna (Die Brigade des Himmelswinds)
    16. Liwaa `Al-Qaadisiyya (Das Bataillon der Schlacht von Qaadisiyya (636 n.Chr.)) Es war eine Schlacht, die das Schicksal Sassaniens, die zu seiner Unterwerfung und Islamisierung führte, versiegelte Aufrechtzuerhalten.
    17. Mujaahidoow Yaaqid Al-'Adas (Die Krieger der Stadt von Yaaqid Al-'Adas in Aleppo)
    18. Mujaahideen Huraytaan
    19. Kateebat Mujaahidiy Al-Shamaal (Brigade der Krieger des Nordens, einst in Hayyaan und Anjaara)
    20. Kateebat al-Tawheed wa Al-Jihaad (Brigade des Monotheismus und Jihad)
    21. Kateebat Al-Muhajiroon (sic) Al-Usbek (Brigade von Uzbeki Emigres, meist Uzbeki nincompoops mit einer Kraft von etwa 30)
    22. Kateebat Ahfaad Bani Umayya (Brigade der Umayyadenerben, hoffen wir, dass ihr Ende so schwarz ist wie die Umayyaden)
    23. Kateebat Ansaar Banyaas (Brigade der Unterstützer der Stadt Banyaas)
    24. Kateebat Raayaat Al-Islam (Brigade der Fahnen des Islam)
    25. Kateebat Al-Shaheed 'Abdul-Salaam (Einige Dufus-Namen' Abdul-Salaam gab dieser entsetzlichen Gruppe von Entarteten seinen Namen)
    26. Kateebat Mujaahideen Ashiddaa` (Brigade der Krieger - Stouthearted)
    27. Kateebat 'Abdullah Ibn Al-'Abbaas (Ein gelehrter Verwandter von Muhammad und Sohn von Al-'Abbaas Ibn' Abdul-Muttalib, Muhammads Onkel)
    28. Kateebat Al-Miqdaad Ibn 'Amr (Brigade des islamischen Kriegers, Al-Miqdaad Ibn Al-Aswad, a / k / a Al-Miqdaad Ibn' Amr. Er "unbemerkt" sich selbst, nachdem der Qur'an die Überlieferung aufgehoben hat Annahme)
    29. Kateebat Al-Shilka (Sie haben es, Brigade der Shilka Anti-Flugzeug-Kanone)
    29. Kateebat Al-Shilka (Sie haben es, Brigade der Shilka Anti-Flugzeug-Kanone)
    30. Kateebat Aasaad Al-Tawheed (Brigade der Löwen des Monotheismus)
    31. Kateebat Abu Jaasim (Abu Jaasim war offensichtlich ein Eisverkäufer, der mit kinky Gegenständen aus Europa dalnte)
    32. Tajammu 'Ahfaad' Ali (Die Vereinigung / Gruppierung von 'Alis Nachkommen' Ein Versuch, Shi'I Unterstützung zu bekommen.)
    33. Tajammu 'Al-Hussayn (Der Verein / Gruppierung von Al-Hussayn Ein weiterer Versuch, Shi'I Unterstützung zu bekommen)
    34. Kateebat Al-Shaheed (Bi-Idhnillaah) Firaas Abu Ayman (Brigade des Märtyrers (durch den Willen Gottes) Firaas Abu Ayman?)
    35. Kateebat Al-Shaheed (Bi-Idhnillaah) Muhammad Yaaseen Najjaar
    36. Kateebat Shuhadaa1 Al-Wustaani (Brigade der Märtyrer der Mitte Das ist, was es bedeutet, Leute)
    37. Liwaa` Ahraar Al-Jabal Al-Wustaani (Bataillon der Freien Männer der Mittelgebirgskette)
    38. Sariyyat Al-Hamza (Al-Hamzas Distanzierung)
    39. Sariyyat Usaamaa Ibn Zayd (Sohn des adoptierten Sohnes von Muhammad, sehr geliebt), der mit dem Militärbüro der Qitaa "Al-Saahil (Der Küstensektor)
    40. Kateebat Ahraar Hayyaan (Sie können von den Ortsnamen, dass diese Bande kam von Aleppo auf grünen Bussen)
    41. Kateebat Usood Al-Jabal (Brigade der Löwen des Berges)

    Gruppen, die Ahraar Al-Shaam beigetreten sind:
    1. Alwiyat Suqoor Al-Shaam (Bataillone der Falken von Syrien)
    2. Jaysh Al-Mujaahideen (Armee der Krieger, klug?)
    3. Jaysh Al-Islam - Nördlicher Zweig
    4. Tajammu 'Fastaqim Kamaa Umirt (Vereinigung von' Seien Sie rechts, wie Sie bestellt wurden ')
    5. Kataa`ib Thuwwaar Al-Shaam (Brigaden der Revolutionäre von Syrien)
    6. Kataa'ib Mujaahidiy Ibn Taymiyya (Brigaden der Krieger von Ibn Taymiyya) Dieser Theologe war niemand in seiner Zeit, er ist zum Paten der Enthauptung, des Brennens und aller anderen Wahhabiten-Verbrechen geworden.
    7. Liwaa` Al-Miqdaad Ibn 'Amr (siehe oben)
    8. Al-Jabhat Al-Shaamiyya (Die syrische Front)
    9. Liwaa`` Umar (Sie wissen, Umar, das Kind mit der Tätowierung auf der Stirn.)
    10. Liwaa `Al-Beetaar (ein Beetaar ist ein Schwert verwendet, um Mortadella schneiden)
    11. Liwaa `Ahraar Al-Janoob (Bataillon der Freien Männer des Südens, viele grüne Busse wurden verwendet.)
    12. Kateebat Shuhadaa` Al-Jabal (Die Brigade der Märtyrer des Berges)
    13. Kateebat Usood Al-Sunna (Brigade der Löwen der Sunniten)
    14. Kateebat Bayaariq Al-Jabal (Brigade der Fahnen des Berges)
    15. Kateebat Al-Naasser Salaahuddeen (Brigade des Siegers Saladin)
    16. Kateebat Al-Mu'tassim Billaah (ein anderer Abbassid-Kalif und der legendäre Haaroon Al-Rasheed)
    17. Kateebat Al-Walaa `wa Al-Baraa` (Brigade der Ergebenheit und Unschuld) Warum, du denkst, sie wären eine Engelgruppe)
    18. Kataa`ib Al-Faarooq (siehe oben

  10. 10

    Danke Zentop!

  11. 11

    Zu den Bussen in Dresden:

    Lutz Bachmann zur Klagevorbereitung gegen Schrott auf Neumarkt

  12. 12

    Ist nun auch bei PI-Thema:

    http://www.pi-news.net/2017/02/gedenkt-dresden-islamischer-terror-miliz/#more-554103

  13. 13

    Welch grassierende Krankheit sich mit obiger Liste für den Mitteleuropäer eröffnet, wird nur in Schlagworten
    aufgeführt und es gibt unzählige kleine Banden, welche nur das Grenzräuber-Gewerbe betreiben und ganze Insustrien in Syrien ausschlachten oder welche das Ölexportgewerbe nach der Türkei betreiben, usw,

  14. 14

    Islamische Parallel-Welt des Schrott-"Künstlers" !

    --------------------------------------
    What if 2015

    Bei meinem Kartenprojekt „What if“ stelle ich mir den Ablauf der Weltgeschichte anders vor.

    In der Fiktiven Welt die ich erschaffen habe, hat die Industrie Revolution im Arabischen so wie Osmanischen Reich stattgefunden. Somit...

    https://www.manaf-halbouni.com/work/what-if/

  15. 15

    Die Beschneidung von Kindern und Säuglingen wird von Moslems und Juden praktiziert, weil deren "Götter" dies angeblich von den Gläubigen verlangen.

    Dass die deutschen Polit-Darsteller vor den Juden einknicken, ist eine solche Selbstverständlichkeit, die offenkundig ist, dass jeder Widerstand dagegen mit schwersten Konsequenzen durch die Juden und deren PO-litikern geahndet wird.

    Es hätte also keinen einzigen Moslem gebraucht, dass die Beschneidung von Jungs entgegen den Menschenrechten und entgegen den Strafgesetzen in Deutschland erlaubt ist.

    Für die Beschneidung von Mädchen allerdings sind die Juden nicht zuständig, das machen die nicht.
    So etwas machen nur Moslems.

    In der Theorie lehnen die PO-litiker die Beschneidung von Mädchen ab, in der Praxis wird sie nicht bestraft, also erlauben sie dieses Verbrechen.

    Die Beschneidung von männlichen Nachkommen bei den Juden ist für mich ein Beweis, dass etwas mit den Juden im Alten Testament faul ist, denn ein liebender Gott befiehlt keine Verstümmelung von Säuglingen.

    Ich bin nicht der Einzige, der davon ausgeht, dass der "Gott" des Alten Testaments ein Wüstendämon war und niemals der Vater von Jesus Christus, den uns Jesus im Neuen Testament zeigt.

  16. 16

    @Kettenraucher

    Gern geschehen. 🙂

  17. 17

    @ Onkel Dapte (3)

    Da bestimmt auch Frauen an dieser Legalisierung in der BRiD beteiligt waren sollten diese von einer in solchen Beschneidungen geübten Fachkraft direkt in LIBERIA beschnitten werden. Zwecks Sittsamkeit ....

    Dass Mütter diese Tradition fortsetzen, OBWOHL sie hier in Europa in Sicherheit sind ist mir unbegreiflich. Weshalb reagiert unsere Justiz hier nicht mit Kindesentzug? Und mit sofortiger Ausweisung der Eltern?
    Steckt da etwa auch ein willkommenes Opferrhitual dahinter ......?

  18. 18

    Gloriosa1950 16

    Kindesentzug gibt es, wenn der Vater die Tochter berührt, nicht wenn er dort rumschnetzelt.

  19. 19

    Grüß Gott,
    warum sollte man darüber erstaunt sein was diese islamischen Dämonen aka Morlocks einander antun?

  20. 20

    Grüß Gott,
    warum sollte man darüber erstaunt sein was diese islamischen Dämonen aka Morlocks einander antun?
    Wer sich dem Teufel verschrieben hat muß mit den Konsequenzen leben.

  21. 21

    Andreas,
    Sie sind also der Meinung, daß die beschnittenen Frauen selbst schuld sind?

  22. 22

    @ Zentrop 7#

    Super. Danke 🙂

    @ Kettenraucher 10#

    Bachmann - hervorragende Aktion, diese Klage.
    Viel Arbeit, aber so geht es in die Annalen des Widerstands ein.

    Und dieser Hiwi aus dem Bürgermeisteramt steht hoffentlich für alle Zeiten als unzurechnungsfähiger politischer Tiefflieger und Volksverräter da.

  23. 23

    Was ist noch schlimmer als "failed state"?
    MERKELS MAD STATE

    http://www.n-tv.de/politik/Fluechtling-erschlich-fast-22-000-Euro-article19690312.html
    Sieben verschiedene Identitäten: Flüchtling erschlich fast 22.000 Euro

    Insgesamt sieben mal lässt sich ein 25-jähriger Sudanese bei verschiedenen Behörden registrieren und erschleicht 21.700 Euro Sozialleistungen, die ihm nicht zustehen. Nun fällt in dem Prozess gegen den Mann das Urteil.

    Ein wegen gewerbsmäßigen Betrugs angeklagter Sudanese ist vom Amtsgericht Hannover zu einer Bewährungsstrafe von einem Jahr und neun Monaten verurteilt worden.

    http://www.achgut.com/artikel/arztpraxis_dokumentiert_staat_als_mitwisser_von_sozialbetrug
    Flüchtlinge: Arztpraxis enthüllt staatlich gebilligten Sozialbetrug

    #MerkelForPrison
    + Please help us, Mr. Trump +

  24. 24

    In der Stadt am Comer See, wo die Villa des Gutmenschen George Clooney und seiner orientalischen Frau steht, gibt es jetzt moslemische Schatzsuchende, die das Bestmenschen-Paar so mag.
    WOHL BEKOMM'S.

    Auf Englisch, aber mit Fotos:
    http://freedomdaily.com/george-clooney-publicly-calls-muslim-refugees-gets-nasty-surprise-walks-front-door/
    George Clooney is PISSED OFF after Calling For More Muslim Refugees, Gets NASTY Surprise When He Walks Out His Front Door!!

  25. 25

    BEREICHERUNG - BEREICHERUNG - BEREICHERUNG

    http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/kriminalitaet/gab-es-uebergriffe-an-silvester-auf-der-fressgass-in-frankfurt-14859299.html
    In Frankfurt sollen Migranten in der Silvesternacht Frauen belästigt und randaliert haben. Die Polizei prüft die bisher unbekannten Vorwürfe.
    ...
    Eines der Opfer schilderte „Bild“: „Sie fassten mir unter die den Rock, zwischen die Beine, an meine Brüste überall hin.“ Laut Informationen des Blattes, das dafür keine Quelle angibt, sollen 900 „größtenteils betrunkene Flüchtlinge“ mit dem Zug aus Mittelhessen nach Frankfurt gekommen, nicht in den Sicherheitsbereich am Mainufer gekommen und deswegen weitergezogen sein.
    ...
    Eine 27-Jährige sagte der „Bild“-Zeitung, sie und ihre Freundinnen seien in der „Freßgass'“ begrapscht und sexuell belästigt worden. Wirte berichteten, die arabisch oder nordafrikanisch aussehenden Männer hätten Gäste belästigt, deren Getränke ausgetrunken, Jacken geklaut, mit Flaschen geworfen und Pyrotechnik abgebrannt.

    http://www.pi-news.net/2017/02/muenchen-eritreer-belaestigt-18-frauen-in-s-bahn/
    Die Bundespolizeiinspektion München führt Ermittlungen wegen des Verdachts sexueller Belästigungen in der S-Bahn. Tatverdächtig ist ein 23-jähriger Eritreer, der am 29. Januar 2017 in einer S-Bahn zwischen 18 und 20 Uhr mehrere Reisende sexuell belästigt hat.
    ...
    Schweden: Five Afghan teenagers are convicted of gang-raping a boy at knife-point in Sweden – but NONE will be deported because their homeland is ‚too dangerous‘.The brutal gang-rape happened in woodland in Uppsala, south eastern Sweden. Boy was beaten and then dragged to a forest at knife-point, prosecutors say Victim, aged under 15, was ’subjected to an ordeal lasting more than an hour‘. Five attackers have been convicted but none will not be expelled from Sweden.

  26. 26

    "Warum lassen Eltern, insbesondere Mütter die Beschneidung ihrer Töchter zu?

    Für Eltern ist der soziale Druck, ihre Töchter beschneiden zu lassen, oft immens groß. Nicht beschnittene Mädchen werden in den Gemeinden stark stigmatisiert. Sie gelten als unrein, werden häufig nicht geheiratet und manchmal sogar von der Gemeinschaft verstoßen.

    Die Mütter wissen zwar durch eigene leidvolle Erfahrung, welchen Qualen ihre Töchter ausgesetzt sein werden. Doch nehmen sie diese in Kauf, um ihre Töchter vor einer Stigmatisierung zu schützen. Viele Frauen sehen die Genitalverstümmelung auch als Initiationsritus, um die Mädchen auf das Leiden im Leben einer Frau vorzubereiten."
    https://www.plan.de/plan-informiert/infos-zum-thema-weibliche-genitalverstuemmelung.html

    ___________________________
    https://opus4.kobv.de/opus4-fau/files/2215/JannaGrafDissertation.pdf

    "(...)Die Geschichte der weiblichen Genitalverstümmelung bleibt zu weiten Teilen im
    Dunklen, es existieren nicht viele historische Quellen und keine Hinweise darauf, wo
    die Wurzeln dieser Tradition liegen oder warum Menschen überhaupt auf die Idee
    kamen, das weibliche Geschlecht zu verstümmeln.
    Aus der Antike gibt es frühe Hinweise auf die weibliche Genitalverstümmelung in
    Form von bildlichen Darstellungen aus dem alten Ägypten. Das erste schriftliche
    Zeugnis der Genitalverstümmelung eines Mädchens ist eine Anklageschrift auf einem
    Papyrus, der auf 163. v. Chr. datiert wurde.19 Der griechische Geschichtsschreiber
    Herodot (ca. 484 bis 425 v. Chr.) und der griechische Geograph Strabo (64/63 v. Chr.
    bis 23 n. Chr.) erwähnten weibliche Genitalverstümmelungen.20
    Auch der griechisch-römische Arzt Galen (129 bis 199/219 n. Chr.) schilderte die
    weibliche Genitalverstümmelung in Ägypten.21 Im Mittelalter empfahl der arabische
    Arzt Avicenna (980 bis 1037 n. Chr.) in seinem „Canon medicinae“ die Beschneidung
    der Klitoris bei pathologischem Wachstum.22
    Die Analyse der Argumente, die Ärzte in Europa und den USA im 19. Jahrhundert
    vorbrachten, um Klitoridektomien und andere Eingriffe an weiblichen Genitalien zu
    rechtfertigen, erinnern an manche Begründungen, die in afrikanischen Ländern gegeben
    werden. Frauen müssen beschnitten werden, damit ihre Sexualität überhaupt
    befriedigt werden kann,23 damit ihre unreinen Körperteile verschwinden24 und sie sich
    keinesfalls promiskuitiv verhalten können. Hier wie dort geht es letztendlich um
    Macht und Kontrolle. Genitalverstümmelungen
    gelten ursprünglich als uralte Blutrituale und Darbringung von Opfern, auch als Ersatz
    für Menschenopfer.25(...)

    Die weibliche Genitalbeschneidung wird im Alten Testament nicht erwähnt, jedoch
    gibt es sowohl im Judentum als auch im Islam Überlieferungen zur Beschneidung
    von Frauen. Sarah, Abrahams Frau, gebar keine Kinder und bat ihn deshalb, ihre
    Magd Hagar zu schwängern. Als Hagar dann tatsächlich schwanger wurde, wurde
    Sarah sehr eifersüchtig. Hagar musste verbannt werden. Gott schloss einen Bund mit
    Abraham und dieser und alle männlichen Mitglieder seines Haushaltes mussten beschnitten
    werden. Gott versprach Abraham einen gemeinsamen Sohn mit Sarah.
    Isaak wurde geboren als Abraham 100 und Sarah 90 Jahre alt war.27 Manche Interpretationen
    gehen davon aus, dass die eifersüchtige Sarah Abraham dazu brachte,
    Hagars Genitalien zu verstümmeln.28 Der Direktor der Göttinger Gebäranstalt Friedrich
    Benjamin Osiander (1759-1822) stellte sich 1795 die Frage, ob Sarah im hohen
    Alter beschnitten, ihre verschlossene Scham geöffnet und eine Schwangerschaft
    überhaupt erst ermöglicht wurde.29 Er stammte aus einer bekannten protestantischen
    Pastorenfamilie30 und mag sich mit dieser Überlegung auf Gen.16, 2 beziehen: „Und
    Sarai sprach zu Abram: Siehe, der HERR hat mich verschlossen, dass ich nicht gebären
    kann.“
    Genitalverstümmelungen dienten und dienen als Initiationsriten. Kosmische Zyklen
    werden mit kultischen Handlungen und Riten in Gang gehalten, die Kontinuität des
    Lebens wird durch Rituale gesichert. Die wichtigen Übergänge im Leben sind eng mit
    diesen verknüpft. Die Beschneidung symbolisiert den Tod des Kindes, erst danach
    kann der Eintritt in die Erwachsenenwelt erfolgen.31 Durch Genitalverstümmelungen
    wurde und wird soziale Kontrolle ausgeübt, sie definiert die Position des Individuums
    innerhalb einer Gruppe. Eine psychologische Theorie geht davon aus, dass Genitalverstümmelungen
    aus einem primitiven Neidimpuls der älteren Generation heraus
    erfolgten, die die frischen Genitalien ihrer Nachkommen beschnitten, da ihre eigene
    Vitalität, Potenz und Fruchtbarkeit abnahmen.

    Die uralte Tradition ist nach dieser Theorie tief im menschlichen Unterbewusstsein verankert.32 Eine andere Theorie
    postuliert, dass die Beschneidung von Jungen im frühesten Lebensalter die Trennung
    und Entfremdung von der schützenden und nährenden Mutter bedeutete. Der
    Beschnittene wurde in die patriarchalische Gesellschaft aufgenommen und gleichzeitig
    sollte seine Sexualität auf schmerzhafte Weise unterdrückt werden, damit er den
    älteren Männern gefügig war.33
    Die Vorstellung, dass jedes Kind weibliche und männliche Geschlechtsanteile besitzt,
    ist sehr alt und bis heute bei vielen Ethnien verbreitet, beispielsweise bei semitischen
    Völkern in den Randgebieten der Sahara und den Shipibo-Conibo aus Peru.34 Da
    eine geschlechtliche Eindeutigkeit für eine Ehe und die Fortpflanzung vonnöten ist,
    muss ein Eingriff an den Genitalien erfolgen. Es wird entweder die männliche Vorhaut
    als Sitz des weiblichen Anteils entfernt oder die Klitorisvorhaut bzw. die ganze
    Klitoris als Sitz des männlichen Anteils.
    Es gab zu vielen Zeiten äußerst schmerzhafte, oft lebensbedrohliche körperliche
    Eingriffe, die bei Übergangsriten und anderen magisch-kultischen Handlungen
    durchgeführt wurden. Für Angehörige der jeweils praktizierenden indigenen Kultur
    waren diese Handlungen selbstverständlich, für Außenstehende jedoch nicht nachzuvollziehen,
    fremd und barbarisch.35 Beispiele für solche Rituale sind etwa die Ausweitung
    der Lippen durch Holzscheiben, Tätowierungen und künstlich erzeugte Ziernarben,
    Abfeilen und Ausschlagen von Zähnen, Herausschneiden eines Hodens bei
    einigen südafrikanischen Stämmen und drastische Genitalverstümmelungen bei
    Männern, bei der die ganze Unterseite des Penis eröffnet wurde, um die Urethra zu
    spalten und die Wunde anschließend offen zu halten, wie bei einigen Aboriginesstämmen
    in Australien.36 (...)

    Es ist derzeit nicht feststellbar, ob die Praxis der weiblichen Genitalverstümmelung in
    einem bestimmten Gebiet entstanden ist und sich dann verbreitet hat oder ob sie
    unabhängig voneinander in verschiedenen Gegenden erfunden wurde. Allerdings scheint die Verstümmelung weiblicher Genitalien so weit verbreitet gewesen zu sein,
    dass ein gemeinsamer Ursprung unwahrscheinlich ist.37
    Weibliche Genitalverstümmelung wurde schon im alten Ägypten praktiziert.38 Laut
    einer Sage hatte einst ein Pharao Angst vor seiner Entmachtung. Ihm war prophezeit
    worden, dass ein Junge ihn vom Thron stürzen würde. Daraufhin ließ der Pharao alle
    Frauen zunähen, um sie am Empfangen und Gebären zu hindern und somit seine
    Macht zu wahren.39 Ob dies der Wahrheit entspricht, ist nicht zu verifizieren. Es ist
    jedoch interessant, dass die schwerste Form der weiblichen Genitalverstümmelung,
    die Infibulation, im Volksmund auch pharaonische Beschneidung genannt wird. Der
    Geschichtsschreiber Herodot (ca. 485 bis 425 v.Chr.) beschreibt weibliche Genitalverstümmelung
    im Ägypten des 5. Jahrhunderts v. Chr.40 Auch der griechische
    Geograph und Historiker Strabo (64/63 v. Chr. bis 23 n.Chr.) erwähnt Frauen und
    Männer, die im alten Ägypten an ihren Genitalien verstümmelt wurden.41 Geschildert
    wurde die Genitalbeschneidung von Frauen auch vom römisch-griechischen Arzt Galen
    (ca. 129 bis 199/219 n. Chr.). Er beschrieb das Herausschneiden der „Nymphe“,
    worunter er Klitoris und kleine Labien verstand.42 Galens Zeitgenosse Soranus von
    Ephesus beschrieb ebenfalls die Entfernung der Nymphe in dem Text „Über die
    übergroßen Nymphen“.43 Seine gynäkologischen Ausführungen fanden bis ins späte
    Mittelalter Anerkennung. In der ersten Hälfte des 6. Jahrhunderts n.Chr. nennt der
    Arzt A?tios von Amida als Grund für Klitoridektomien unästhetisches Aussehen der
    weiblichen Genitalien und Vermeidung von sexueller Reizung, beispielsweise durch
    das Reiben der Klitoris an der Kleidung.44 Eine Reihe antiker Autoren erklärte die
    weibliche Genitalverstümmelung zu einer notwendigen ästhetischen Maßnahme.45
    Im Mittelalter waren diese antiken, medizinischen Schriften bekannt und es wurde
    nach ihnen gelebt, praktiziert und gelehrt. Auch Schriften aus dem arabischen Raum
    gewannen immer mehr Bedeutung. So betrachtete Avicenna (980-1037) die Klitorisbeschneidung
    als angezeigt, wenn diese pathologisch wachse und dadurch der Geschlechtsverkehr verhindert würde oder gar die Neigung zu homosexuellen Handlungen
    aufträte.46
    Unter dem Einfluss des Humanismus kam es im frühen 16. Jahrhundert einerseits zu
    einer Wiedererschließung klassischer antiker Schriften und zu Neuübersetzungen,
    andererseits wurden erstmals volkssprachliche medizinische Werke verfasst.47 Die
    Diskussion über den menschlichen Körper, seine Funktion und Krankheiten, wurde
    durch die Etablierung der Anatomie an den medizinischen Fakultäten weiter angeregt.
    Es kam zu einer Neudefinierung des menschlichen Körpers. Der italienische
    Anatomieprofessor Gabriele Fallopia (1523-1562) rühmte sich damit, die Klitoris
    „wiederentdeckt“ zu haben. Er lüftete ihr Geheimnis, indem er herausfand, dass jede
    Frau eine Klitoris besitzt und diese für die sexuelle Lust von Bedeutung ist. Man war
    zunächst davon ausgegangen, dass nur Lesben und Hermaphroditen eine Klitoris
    haben.48(...)

  27. 27

    @ Hirn-Reiniger 23#

    Der Georgiiiiiiiiiiie!

    Damals als er noch Mr. Danny Ocean war, beschwerte er sich auch schon über herumhängende Fans, die ihn vor seiner chicken Villa stalkten. Er erfand sogar eigens eine "Faule-Eier-Wurfmaschine", mit der er die lästigen Glotzer vor seinem Grundstück vertrieben hatte. 😉

    Den Artikel finde ich gerade nicht mehr.

  28. 28

    @eagle1, ist so auch als Pharaonische Beschneidung überliefert und ein tierisches Stigma der Unterwerfung, was sodann mit Mohamed im Islam eingeschleppt wurde und ist so wie alles aus dieser Weltgegend verwerflich.
    Es ist Urpenetranz der Schwarzen.

  29. 29

    Meiner Meinung nach dient die Beschneidung der Frauen und Mädchen nur dem sadistischem Denkens eines Frauenhassers.

    Mir sollte so ein Kerl mal in die Finger fallen. Ich glaube, dann werde ich im Rollstuhl zum rasenden Cajus!

    Hier beim Link <strong)Bitte den Ton abschalten! und Taschentücher bereit halten!</strong)

  30. 30

    Vielen herzlichen Dank hochverehrter Herr Mannheimer für diese Aufklärung zum Schutze der Frauenrechte und GEGEN das unsagbare Leid der vielen Kinder, die mit Zustimmung von dümmlichen und skrupelos geisteskranken linken Politparasiten gequält werden !!!

  31. Bernhard von Klärwo
    Mittwoch, 8. Februar 2017 18:49
    31

    @ Herbert Kern #14 - 14:18 Uhr

    WISSEN IST MACHT

    DIE CHRISTLICHE TAUFE ERSETZT DIE BESCHNEIDUNG

    Nun, Jesus der Jude, war noch beschnitten, wie seine Jünger u. die anderen ersten Christen, die sogen. Judenchristen:
    BESCHNEIDUNG DES HERRN AM 1. JÄNNER
    https://de.wikipedia.org/wiki/Beschneidung_des_Herrn

    Lukas 2;21 Als acht Tage vorüber waren und das Kind beschnitten werden sollte, gab man ihm den Namen Jesus, den der Engel genannt hatte, noch ehe das Kind im Schoß seiner Mutter empfangen wurde.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Darstellung_des_Herrn

    Denn anfänglich missionierten sie nur unter Juden.

    PAULUS SPRACH EIN MACHTWORT

    +++Als die Judenchristen dann aber auch Griechen, die nicht beschnitten waren, missionierten, schaffte, nach einigen Streitereien, Saulus-Paulus die Beschneiderei mit dem Hinweis auf Gottes/Jesu Willen endgültig ab.

    Der Festtag, Gedenktag, Verehrungstag ist der 1. Januar
    (Das Zweite Vatikanischen Konzil hat den Festtag 1962 abgeschafft. - ANM.: MAL WAS GESCHEITES!!!)

    "Die Beschneidung hatte Gott dem frommen Patriarchen Abraham unter Androhung einer sehr strengen Strafe befohlen; sie sollte an all seinen Nachkömmlingen vorgenommen werden und zwar

    + als ein Zeichen des Bundes, welchen Gott mit Abraham geschlossen hatte,
    + als ein Zeichen der Absonderung des jüdischen Volkes von allen anderen Völkern,
    + als ein Unterpfand der Segnungen, die jenen verheßen waren, welche wie Abraham die Gesetze des Herrn treu erfüllen würden.

    Es durften nur die Kinder männlichen Geschlechtes und zwar erst am achten Tage ihrer Geburt beschnitten werden. Die Beschneidung fand im Hause der Eltern statt und wurde gewöhnlich vom Vater, bisweilen auch von der Mutter vorgenommen.

    Sie war eines der wichtigsten heiligen Geheimisse des alten(!) Bundes und das erste Erfordernis, um zum auserwählten Volke zu gehören; durch sie trat man feierlich in den Dienst Gottes, übernahm die Pflicht, alle von Gott geoffenbarten Wahrheiten zu glauben und seine Gesetze und Anordnungen zu befolgen, endlich legte man durch sie das Bekenntnis der Sündhaftigkeit und der Notwendigkeit der Buße ab.

    Nach dem Zeugnisse des heiligen Epiphanius wurde das Kind Jesus im Stalle zu Bethlehem wahrscheinlich von der Hand der heiligen Jungfrau oder des heiligen Joseph beschnitten.

    Jesus bedurfte als der Sohn Gottes der Beschneidung nicht, allein er wollte sich diesem schmerzlichen Gebrauche unterwerfen, um zu zeigen,

    daß er wirklich einen menschlichen Leib angenommen habe und also wahrhaft Gottmensch sei;
    daß er wahrhaft ein Nachkomme, ein Sohn Abrahams sei, von welchem der Messias abstammen sollte;
    um uns zu lehren den Gehorsam gegen Gottes Gesetz;
    um uns aufzumuntern, die Leiden dieses Lebens willig zu ertragen;
    um uns einen Beweis seiner Liebe zu geben und uns zu belehren, daß die Sünde das größte Übel sei, da er schon als Kind zur Sühnung derselben sein Blut vergoß; endlich
    um uns zu erinnern, wie notwendig es sei, uns zu demütigen und unsere bösen Leidenschaften abzutöten, da er sich, ohne die geringste Sünde auf sich zu haben, den Schmerzen der Beschneidung hingab, als wäre er ein sündhaftes Menschenkind.

    +++Für uns besteht die schmerzliche, blutige Beschneidung nicht mehr; Christus hat sie aufgehoben und dafür eine andere Beschneidung anbefohlen, nämlich die Beschneidung des Herzens, von welcher der hl. Apostel Paulus redet. (Röm. 2,29.) *

    Diese Beschneidung besteht aber in einer gänzlichen Austilgung aller unordentlichen Leidenschaften unserer Seele...

    Wir sollen also ausreuten die Wurzel des Stolzes, des Neides, des Hasses, der Habsucht, der Unreinigkeit; wir sollen beschneiden alles bösen Triebe unseres Herzens...

    Und sollte uns dieses Opfer, welches die christliche Religion von uns fordert, schwer ankommen, so machen wir nur einen Blick auf das Kind Jesus in der Krippe, wie es unter dem Messer sein erstes heiliges Blut so schmerzlich vergießt...

    Der Leidensweg, den Jesus von seiner Kindheit an gegangen, ist auch unser Weg, diesen mußte auch Maria, die göttliche Mutter, wandeln. Wer wird es wohl beschreiben können, was in ihrem zarten Mutterherzen vorging, als sie die schmerzliche Beschneidung ihres Kindes sehen oder wohl gar selbst vornehmen mußte!..."
    (QUELLE VON 1839)
    http://www.heiligenlegenden.de/monate/januar/01/beschneidung-christi/home.html

    +++++++++++++++++++++++

    Beschneidung - Judentum
    https://de.wikipedia.org/wiki/Brit_Mila

    *RÖMER 2
    28 Denn nicht der ist ein Jude, der es äußerlich ist, auch ist nicht das die Beschneidung, die äußerlich am Fleisch geschieht;
    29 sondern der ist ein Jude, der es inwendig verborgen ist, und die Beschneidung des Herzens ist eine Beschneidung, die im Geist und nicht im Buchstaben geschieht. Dessen Lob kommt nicht von Menschen, sondern von Gott.
    https://www.bibleserver.com/text/LUT/R%C3%B6mer2

    *RÖMER 2
    28 Denn nicht der ist ein Jude, der es äußerlich6 ist, noch ist die äußerliche Beschneidung im Fleisch Beschneidung;
    29 sondern der ist ein Jude, der es innerlich ist, und Beschneidung ist die des Herzens, im Geist, nicht im Buchstaben. Sein Lob kommt nicht von Menschen, sondern von Gott.
    https://www.bibleserver.com/text/ELB/R%C3%B6mer2,28-29

    ++++++++++++++++++++

    NICHT DIE BESCHNEIDUNG MACHT DEN JUDEN
    Von Michael Wolffsohn(Anm.: Deutscher Jude)

    Veröffentlicht am 28.08.2012

    Nicht von der Vorhaut hängt das Judentum ab. Die Halacha, das jüdische Religionsgesetz, ist eindeutig: Ein unbeschnittener Jude ist Jude, sofern er Sohn einer jüdischen Mutter ist. Zwar erweckten die meisten deutsch-jüdischen und israelischen Debattenbeiträge den gegenteiligen Eindruck, doch Wortmeldungen ersetzen keine Wissenschaft.

    (...)

    Urgedanke der Beschneidung: das Menschenopfer

    (...)

    Der Urgedanke des Menschenopfers liegt auch der Beschneidung zugrunde: Sie ist der Ersatz für das "Ganzkörperopfer". Ein Stück des dem Manne liebsten und zur Menschheitsvermehrung notwendigen Körperteiles wird geopfert.

    (...)

    "Ihr sollt die Vorhaut eures Herzens beschneiden und nicht länger halsstarrig sein", heißt es in Deuteronomium 10, 16. Die Botschaft ist eindeutig: Die Beschneidung – als Gebot, nicht als Ritual – ist rein symbolisch, nicht körperlich zu verstehen. Die Bestätigung folgt bei Jeremias 4, 4: "Beschneidet euch für den Herrn und entfernt die Vorhaut eures Herzens."

    Womit wir zu der für die meisten wohl unerwarteten Brücke vom Jüdischen zum Christlichen Testament gelangen, zu Paulus (Römer 2,25): "Die Beschneidung ist nützlich, wenn du das Gesetz befolgst; übertrittst du jedoch das Gesetz, so bist du trotz deiner Beschneidung zum Unbeschnittenen geworden." Sollte nicht auch diese paulinische Variante von Juden bedacht werden? Beschneidung sei "was am Herzen durch den Geist, nicht durch den Buchstaben geschieht."
    Ersetzte die Beschneidung die Taufe?

    Nicht die Beschneidung macht den Juden. Der jüdische Pharisäer Paulus mahnt (1 Kor 7, 19): "Es kommt nicht darauf an, beschnitten oder unbeschnitten zu sein, sondern darauf, die Gebote Gottes zu halten." Das war nicht nur paulinische Mission, sondern im ersten Jahrhundert nach Christus rabbinisch talmudische Diskussion um die Circumcision...
    https://www.welt.de/debatte/article108845278/Nicht-die-Beschneidung-macht-den-Juden.html
    (Michael Wolffsohn ist Professor i. R. an der Bundeswehruniversität München und Autor verschiedener Bücher wie "Juden und Christen")
    NICHT ALLES TEILE ICH, WAS WOLFFSOHN SAGT, dies schon:
    Am 14. Dezember 2015 kommentierte er die Ergebnisse des Pariser Klimagipfels im Handelsblatt: „Irr- und Wahnsinn“ sei die Annahme, „der Mensch könne Klimawandel verhindern“.[20]
    https://de.wikipedia.org/wiki/Michael_Wolffsohn

  32. 32

    Der Wahrheit halber soll man erwähnen, dass Genitalverstümmelung nicht nur vom Islam praktiziert wird, sondern auch von den anderen (Un)Kulturen der "Edlen Wilden".

    Die Hoffnung der Linksgrünen, dass Edle Wilde im Westen die bunten Werte akzeptieren und sich im linksgrünen Sinne umerziehen lassen, wird von der Realität widerlegt - solche Massen lassen sich überhaupt nicht zivilisieren.
    Das Gegenteil passiert - die westliche Zivilisation wird von eingewanderten Massen zerstört.

    DESHALB IST DIE MASSENEINWANDERUNG AUS DER 3. WELT GRUNDSÄTZLICH ABZULEHNEN (unabhängig vom Glauben).

  33. 33

    @ biersauer 12#

    Das hört sich gar nicht gemütlich an.

  34. 34

    Ich versuche mich mal als Jurist...

    Die Beschneidung ist ein klarer Verstoß gegen das Grundgesetz, denn kein Grundrecht darf in seinem "Wesensgehalt angetastet werden" (Art. 19 Abs. 2), was aber der Fall ist:

    Die "körperliche Unversehrtheit" (Art. 2 Abs. 2) wird definitiv nicht mehr gewährleistet, während die "ungestörte Religionsausübung" (Art. 4 Abs. 2) nicht grundsätzlich abgeschafft wird. Die Eltern können ihre Religion ja nach wie vor ausleben, das Kind religiös erziehen, in die Moschee gehen, den Koran lesen, Kopftuch tragen und so weiter.

    Wesentlich im Islam sind auch die sogenannten "Grenzvergehen", aber kein Richter oder Politiker würde sich für die Steinigung bei Ehebruch oder für das Abschlagen der Hand bei schweren Diebstahl aussprechen (wäre ja verfassungswidrig), obwohl das wie gesagt ebenfalls wesentliche Elemente der Religion sind.

    Das Kind soll ab dem 18. Lebensjahr selber entscheiden, ob es beschnitten werden möchte oder eben nicht. Damit könnte ich leben, aber nicht mit der aktuellen Rechtslage.

  35. Bernhard von Klärwo
    Mittwoch, 8. Februar 2017 19:25
    35

    OT

    DIE ISLAMISCHE PEST UND CHOLERA

    DER HAß DER MUSELMANEN AUF UNS

    06 Februar 2017, 11:31
    'Ich komme, um den Ungläubigen Allahs Botschaft zu verkünden'

    Muslim VOM WESTBALKAN stört evangelische Trauerfeier in der Kirche

    +Inzwischen von der Polizei festgenommen+

    UPDATE: Reaktion des Pressesprechers der Bayrischen Landeskirche

    „Ich komme im Namen des Propheten, um den Ungläubigen die Botschaft Allahs zu verkünden.“ Mit diesen Worten unterbrach ein (MUSEL-)Mann (33) im fränkischen Schnaittach die Traueransprache des Pfarrers. Darüber berichtete die „Welt“. Pfarrer Wilfried Römischer versuchte, auf den Störer mäßigend einzureden...

    Daraufhin setzte sich der Mann in eine der hinteren Kirchenbänke und begann, arabische Verse vorzulesen, „ich vermute, dass es sich um Koransuren gehandelt hat“, erläuterte der Pfarrer...

    Es lägen bisher keine Hinweise vor, dass der 33-Jährige der Islamistenszene angehöre. Er lebe bereits seit vielen Jahren in Deutschland und sei bereits mehrfach wegen Körperverletzungs- und Eigentumsdelikten aufgefallen...

    Internetauftritt der „Nürnberger Nachrichten“:

    Demnach habe der 33-Jährige den Pfarrer mit folgenden Worten bedacht: „Ich verfluche dich und deine Religion“,...

    „Er blieb etwa drei Meter vor mir stehen“, so Römischer, dann habe der Muslim geäußert: „Sie Ungläubiger! Ich habe hier etwas zu sagen, das alle hören müssen.“...

    Auf Anfrage von kath.net antwortete der Pressesprecher der "Evangelisch Lutherischen Kirche in Bayern", Kirchenrat Johannes Minkus: "Ich kenne den Vorgang nur aus der Presse...
    http://www.kath.net/news/58407

  36. 36

    OT

    Geert Wilders - Spot
    Gut gelungen. Nicht zu pathetisch und doch sehr patriotisch.

    https://www.youtube.com/watch?v=WYsQf7OzgFs
    Geert Wilders - Wahlwerbespot 2017 (Deutsch / German)

  37. 37

    Danke an Mannheimer, dass er immer wieder an diese grauenhaften Menschenrechtsverletzungen an Kindern erinnert. Bei all den aktuellen Problemen, die wir zurzeit haben, geraten solche Themen gerne in Vergessenheit. Natürlich ist die Beschneidung bei Jungen und Mädchen nicht gleich zu setzen, aber die bei Jungen ist deswegen nicht weniger verwerflich. Die Autorin Kraal hat absolut Recht.

    Stark das Argument, dass natürlich alles islamisch ist, was im islamischen Kulturkreis existiert, sonst hätte der totalitäre islamische Geist es irgendwann ausgelöscht. Wenn etwas nicht ursprünglich islamisch ist, dann hat er aber alles Kompatible bestens integriert. Das Patriarchat gab es ja auch schon vor dem Islam, letzterer hat den Frauenhass aber hervorragend aufgenommen und zementiert anstatt ihn zu relativieren. Eine Frauenbewegung hat es im Islam
    bisher genauso wenig gegeben wie eine Reformbewegung, die Scharia und Dschihad ablehnt (Reform im Sinne von Erneuerung).

    Danke auch an #25 eagle1 für die ergänzenden Informationen. Ich erinnere mich, irgendwann mal gelesen zu haben, dass die Beschneidung tatsächlich aus animistischen Zeiten stammt. Dass sich derart primitive Rituale so lange halten können...

  38. 38

    @ lara 36#

    Das Argument von mm fand ich auch unschlagbar.

    🙂
    Das ist vor allem auch in der Logik der Muselanten hervorragend einsetzbar, falls mal einer so argumentiert.
    Der muß entweder seinen Wüstengeist in Frage stellen, oder zugeben, daß diese Barbarei zum Islam gehört und damit islamisch ist.

    Daß sich primitive Rituale (und fast allen unseren heutigen abgeschwächten oder symbolhaft vollzogenen Ritualen liegen ursprünglich primitive zugrunde) so lange halten, das liegt wohl im Urgrund an der inneren Haltlosigkeit der meisten Menschen.

    Schon Kinder verlangen nach Wiederholungen. Was natürlich nicht mit einem Vollritual vergleichbar ist. Rituale geben Sicherheit.
    Der Schrecken des Todes und der Blutrausch liegen uns als jagenden Wesenheiten inne.

    Das wilde Wesen ist Jäger oder Gejagter, meistens beides zu verschiedenen Zeiten.

    Menschen sind sehr flexibel, was ihre Anpassung an verschiedene Lebensräume angeht.
    So mußten die einen Horden lange lange kalte Winter in Höhlen oder einfachen Behausungen überstehen, während andere an den Küsten der südlichen Meere auf Fische lauerten und in der Sonne den langen Strand abgingen, um Treibgut zu "erbeuten".

    All diese Flexibilität enthält aber auch die Gefahr der Haltlosigkeit.
    Der Mensch ist im Vergleich zum Tier viel weniger determiniert.
    Er ist es auch, aber in wesentlich geringerem Maße, so daß er sich in hohem Umfang anpaßen konnte.

    Seine Stärke war auch seine Schwäche.
    Wer kennt nicht die beruhigende Wirkung, wenn man in sein eigenes Wohnumfeld nach Hause kommt, nachdem man länger unterwegs war.
    Die gewohnten Abläufe, die vertrauten Geräusche, Gerüche, die Art, wie sich das Licht im Raum verteilt, was von der Art abhängt, wie die Fenster konstruiert sind, von welcher Himmelsrichtung das Licht kommt und wieviel, wann etc.

    All diese Dinge sind Fixsterne unserer inneren Orientierung.

    Man kann an alten Menschen sehen, wie diese Dinge mit der Zeit immer größere Bedeutung gewinnen, je schwächer der Mensch wird.
    Halt ist glaube ich das zentrale Moment der ganzen Ritualmotivation.

    Für diesen Halt innerhalb einer Gemeinschaft tut das einzelne Menschenwesen schlicht alles.
    Eben, die Frauen zum Beispiel haben solche Angst, ohne dieses Blutritual kein vollwertiges Mitglied ihrer Gemeinschaft zu sein, daß sie auch den Tod als Risiko in Kauf nehmen, auch den Tod ihrer eigenen Töchter, damit nur dieser Halt in der Gemeinschaft nicht in Frage gestellt ist.

    Rituale generell haben eine lebensstrukturierende Bedeutung.
    Für uns alle sind sie unverzichtbar.
    Schlimm wird es aber wie hier, wo sich Rituale in ihrer Urform, dem Blutopfer oder anderen Grausamkeiten völlig unsublimiert erhalten können.

    Und das gerade ist das Häßliche am Islam.
    Er ist völlig unattraktiv.
    Er ist uninspiriert, ungeistig, unbehauen, unreflektiert, unwissenschaftlich, zu großen Teilen unmenschlich.
    Alles, was den differenzierteren Menschen ausmacht, Feingefühl, Rücksichtnahme. Einfühlungsvermögen, Mitempfinden, seelischer Bezug, all dies ist dieser Unkultur zutiefst fremd.

    Und ich unterschreibe den Satz des Mitbloggers Hirn-Reiniger auf 32#, der jede Einwanderung ablehnt.
    Denn jede Überfremdung und Verschiebung unserer Zivilisation verletzt unseren inneren Zusammenhalt und unsere feinnervig ausverzweigten Systeme. Wir sind ein Biotop, ums mal mit der Ökosprache zu sagen.

    Und unser eigenes Biotop Europa steht unter Kulturschutz. Es gehört zu den bedrohten Lebensarten. Unsere Rituale bedürfen der Pflege und Achtung, nicht irgendwelche Irrsinnigkeiten und abgrundtiefen Rohheiten, die einen Anspruch auf Menschenrechte bei uns einklagen wollen und zugleich sich und ihren Mitmenschen jedes Menschenrecht absprechen, da sie aufgrund ihrer inneren Rohheit nicht mal beim besten Willen in der Lage sein können, diesen Zivilisationssprung zu vollziehen.

    Es ist ein Hohn, daß diese Staline und ihre Helfershelfer glauben, man könnte unsere Grundrechtskarta als Papierdeckelschmierzettel in irgenwelchen Übersetzungen an Analphabeten aus aller Herren Länder verteilen und damit wären sie dann GLEICH. Also integraler Bestandteil unserer Kultur. Wer so etwas denkt, ist vollständig WAHNSINNIG.

  39. 39

    Kati Göre Echart würde sagen:

    ohhhh, wie ist das süss wie diese lieben gläubigen menschen mit ihren kindern umgehen.

    deutschland sollte sich davon ein stück abschneiden...

  40. 40

    @Benjamin Sanchez, ergo meine Initiative für ein alternatives Volkgericht, welches mit Ermächtigung von Art.20GG. zu konstituieren wäre, denn jede Verletzung vom GG ist damit ahndbar und korrigierbar. Do wäre zB.dieser Strafbefehl von Pirici rasch zu beheben.

  41. Bernhard von Klärwo
    Mittwoch, 8. Februar 2017 22:00
    41

    OT

    GRÜNE HEUCHLER UND IHRE HL. SCHEINFLÜCHTLINGE

    Meldung vom 08.02.2017 – 05:00

    Steglitz-Zehlendorf … ( hier klick ) Park in Lankwitz muss für Flüchtlingsunterkunft weichen

    Bis Ende Februar werden 200 Bäume in Lankwitz für den Bau von neuen Flüchtlingsunterkünften gefällt. Die Appelle der Anwohner, Senioren, Naturschützer und Bezirkspolitiker blieben am Ende ungehört. „Ein hundertjähriger Park wird ausradiert, das kann man nie wieder rückgängig machen“, fasste ein Lankwitzer das Grundärgernis zusammen. Etwa 100 Zuhörer waren am Montagabend zu einer Bürgerversammlung zum Bau der Flüchtlingsunterkünfte an der Leonorenstraße gekommen.

    Wut und Enttäuschung darüber, den Kampf für die Bäume verloren zu haben, herrschten im Saal. Doch es bleibt dabei:

    Schon in einem Jahr werden 450 Flüchtlinge in neu erbaute Drei- und Viergeschosser an der Lankwitzer Leonorenstraße ziehen. Daran ließ Sascha Langenbach vom Landesamt für Flüchtlingsangelegenheiten (LAF) keinen Zweifel mehr.200 Bäume müssen dafür bis Ende Februar gefällt werden, davon 50 schützenswerte Exemplare in einem historischen Park, den der jüdische Mediziner James Fraenkel 1907 angelegt hatte.

    Der Protest einer Bürgerinitiative, die den Park retten und die Bauten auf einer benachbarten Brache errichten lassen wollte, scheiterte vor allem an einem Punkt: „Wir haben einen verflucht hohen Druck und keine Zeit, noch einmal drei Jahre zu warten“, so Langenbach. 15.000 Flüchtlinge lebten derzeit in Notunterkünften.

    Dabei sah es anfangs gut für den Park aus, für den Dieter Hallervorden die Patenschaft übernommen hatte – er war bei Dreharbeiten durch die Grünanlage gejoggt. Das Bezirksamt hatte zunächst eine Fällgenehmigung verweigert.

    Jetzt wurde sie aber von Maren Schellenberg (Grüne), Umweltstadträtin in Steglitz-Zehlendorf, doch erteilt...
    http://www.morgenpost.de/bezirke/steglitz-zehlendorf/article209532497/Park-in-Lankwitz-muss-fuer-Fluechtlingsunterkunft-weichen.html

  42. 42

    @ eagle1

    Bin inzwischen soweit, dass ich mir nicht nur einen sofortigen Einwanderungsstopp wünsche, sondern wie Höcke eine Rückführung möchte und zwar auch von inzwischen langjährig in Deutschland lebenden Ausländern, wenn sie nicht beweisen können, dass sie unsere Verfassung und unsere Werte teilen, und das sind vor allem Muslime. Wenn man wollte, könnte man auch die Staatsbürgerschaft entziehen und die entsprechenden Länder unter Druck setzen, diese Leute zurückzunehmen. Tsja, wenn man wollte... Ich weiß aber wirklich nicht, wie man das Rad zurückdrehen kann, solange die politischen Mehrheitsverhältnisse sind wie sie sind...

    Ich kann nur sagen, dass es schmerzt, wie das Biotop Europa immer weiter zugrunde geht. Hab schon öfter darüber nachgedacht, welche Energien neben den Milliarden Kosten es uns abverlangt, uns tagtäglich mit dem Islam und seinen Problemen beschäftigen zu müssen. Jeden Tag Islam. Ich kann mich nicht erinnern, wann die islamfreie Zeit geendet hat, ich meine die tagtägliche, faktisch aufgezwungene Nachrichtenflut über den Islam. Kein Programm, kein Medium, kein Gottesdienst, kein Kinobesuch, keine Freizeitaktivitäten, keine Schule, kein Kindergarten, keine Party ohne die Konfrontation mit dem Islam, Flüchtlingen und Wörtern wie Integration, Vielfalt, Dialog, etc, die mir inzwischen zum Hals raus hängen...
    Warum merken so viele nicht, wie absurd das ist?! Ich wünsche mir eine Zeit zurück, in der Korruptionsskandale und die Entführung eines Millonärskinds als maximal schlimmste Nachrichten die Schlagzeilen in unserem Land beherrschen. Ein Land, in dem wir uns um die Einhaltung von Arbeitnehmerrechten kümmern und diskutieren, wie wir unser Bildungssystem nach vorne bringen statt totzureformieren.

    Aber nicht nur die muslimische Einwanderung, auch die Probleme, die uns mit der viel zu schnellen Ost-Erweiterung tagtäglich Energien und Kosten abverlangen, sind nicht zu vergessen. Einbrüche, Diebstahl, organisierte Kriminalität. Mein Vater ist seit ein paar Jahren ehrenamtlich als Schöffe tätig. Und selbst er, der leider politisch noch nicht wirklich den Durchblick hat, musste mir bestätigen, dass die Kriminalität, die er vor Gericht erlebt, zu 90% ausländisch ist. Wir haben uns in Jahrhunderten eine Zivilisation aufgebaut, die jetzt innerhalb von Jahrzehnten zerstört wird...

    Gestern kam im ZDF bei "frontal" ein erschütternder Bericht über deutsche Obdachlose, die trotz Arbeit (!) auf der Straße leben, weil sie die Miete in
    München nicht bezahlen können. Es wurde gesagt, dass sozialer Wohnraum von Studenten und Hilfsbedürftigen belegt ist und andere Kapazitäten für, tsja für wen wohl, gedacht sind, der Bericht kam tatsächlich ohne auch nur einmal das Wort "Flüchtlinge" oder ähnliche Bezeichnungen aus, es wurde lediglich kurz das Bild eines Flüchtlingsheims gezeigt. Dabei ist die Rechnung so einfach, denn Geld kann nur einmal ausgegeben werden: Wird das Geld für Leute ausgegeben, die hier nichts zu suchen haben, bleibt eben wenig für Deutsche. Aber wir sind ja ein so reiches Land... Man kann gar nicht ermessen, wie viel Leid unsere Deutschenhasser in der Politik Deutschen zugefügt haben...Nee, die glauben, die ganze Welt retten zu müssen und schaffen doch mit immer mehr Geld und Integrationsmaßen für immer mehr Invasoren immer mehr Zerstörung... Und wenn tatsächlich einige tausend beschnittene Frauen hier Hilfe durch operative Maßnahmen erfahren, um zum Thema in diesem Strang zurückzukommen, dann ist es doch nur ein Tropfen auf dem heißen Stein und hat keinerlei Auswirkungen auf die Ursachen in den jeweiligen Ländern, in denen diese barbarischen Verstümmelungen stattfinden, denn dafür müsste man erst mal anfangen den Islam als Ursache zu benennen, der dieses Verbrechen bis heute sanktioniert und alle Bemühungen von Hilfsorganisationen konterkariert.

  43. 43

    Die Antwort ist ganz einfach! Falls jemand noch den Filmschauspieler Hardy Krüger kennt, er war in Afrika, bei welchem Stamm, weiss ich leider nicht mehr, dort war es auch Sitte, an jungen Mädchen die Genitalien zu beschneiden. Der ganze Grund ist der, dass die Männer von ihren Frauen verlangen, keine anderen Männer anzusehen, die Genitalien aber heben bei Frauen ein besondere Gefühl des Wollens, wenn sie jemanden mögen. Um dieses Gefühl zu unterbinden, wird diese unsinnige Beschneidung vorgenommen. Beim Sex haben diese Frauen anstatt der Glücksgefühle nur entsetzliche Schmerzen. Sehr viele junge Mädchen sterben qualvoll an Entzündungen, nur sehr wenige überleben, aber mit grossen Problemen. Die genitalien schützen, verhindern das Eindringen von Bakterien und erhalten diese Frauen gesund! Man sollte diesen Männern, die das verlangen, die Eier bei vollem Bewusstsein durchtrennen, damit sie mitbekommen, was sie den armen Mädchen mit ihrer Eifersucht antun!!!

  44. 44

    @ Bernhard von Klärwo 41#

    Das ist ja grauenvoll, was Sie da schildern.
    So einen alten Baumbestand kann man nie wieder herstellen, ein Asylheim, wenn man es schon unbedingt bauen will, kann man auch neben einem Gewerbegebiet, wo sowieso schon alles verbaut ist, hinstellen.

    Die Insassen sollen ja angeblich bald wieder heimkehren, da in Syrien ja der Krieg beendet ist!

    http://antikrieg.com/aktuell/2017_02_06_diemedienberichterstattung.htm
    ‘Die Medienberichterstattung über Syrien ist die größte Lüge unserer Zeit’
    Interview mit einem flämischen Priester in Syrien
    Wierd Duk
    Der flämische Pater Daniël Maes (78) lebt in Syrien in dem aus dem sechsten Jahrhundert stammenden Kloster Mar Yakub in der Stadt Qara 90 km nördlich der Hauptstadt Damaskus. Pater Daniel war ein Zeuge des „Bürgerkriegs,“ und laut ihm sind die westlichen Berichte über den Konflikt in Syrien sehr irreführend. Kurz gesagt: „die Amerikaner und ihre Alliierten wollen das Land völlig ruinieren.“

  45. 45

    @ lara 42#

    Ein sehr schöner Kommentar, den Sie da geschrieben haben. 🙂
    Nur klingen Sie dabei so traurig.

    Versuchen Sie es mal so zu sehen, wie der Chef: wir müssen erst noch durch dieses Tal der Tränen durchgehen.
    Erst dann kann sich etwas ändern.
    Es müssen noch viel mehr Menschen begreifen und unmißverständlich spüren, daß es stimmt, daß wir diese Remigration brauchen, die die IB so ruhig und wohlbegründet fordert und mit ihr auch große Staatsmänner wie Geert Wilders.

    Es wird immer mehr Menschen klar, wirklich ganz unmißverständlich klar, daß es so nicht mehr weitergeht.
    Daß SIE eine Katastrophe über Europa gebracht hat.
    Daß die Gutmenschen-Losung "alle rein, sind auch Menschen" eben so nicht funktionieren kann, egal wie man sich bemüht.

    Erst dann wird ein Ruck durch Deutschland gehen und der kommt hoffentlich noch vor der BT-Wahl zustande. Dann sind auch Leute, die bisher noch nie gewählt haben, bereit, etwas für ihr Land zu tun, und Leute, die eine AfD aufgrund der Antipropaganda nie wählen würden, werden sich das Programm herunterladen und durchlesen, ob es überhaupt stimmt, was die Medien sagen, daß die so schlimm sind.

    Und dann werden sie feststellen, daß sich vieles mit dem bewährten konservativen Profil, das sie kennen, deckt.
    Welcher normale Mensch bitte will eine Analsexaufklärung im Kindergarten für seine eigenen Kinder haben!?

    Gerade die breite Masse, die sich keine teuren Privatkindergärten und -schulen leisten kann, ist von dieser Umerziehung und der herzlosen Vernichtung von Kinderseelen und ihrer Integrität betroffen.

    Man wird sehen. Die Aura unserer wirren Diktatorin jedenfalls ist ziemlich angeschlagen.
    Sie zappelt noch, muß noch zappeln, aber nicht mehr allzulange.
    Der Widerstand wird immer deutlicher und greift in tiefe Kreise auch der "Mitte" der Gesellschaft und die linksgrünen Durchhalteparolen werden immer blaßer und blaßer.

    🙂

    Nur Mut, das wird schon.
    Noch ein paar Monate und das Wort
    Remigration kommt aus dem Munde von irgendeinem Altparteienpolitiker
    Sobald jetzt im März Wilders das Rennen gemacht haben wird, ist auch dieses mein Lieblingswort dann in aller Munde.

    Deislamisierung.

  46. 46

    @ eagle1

    Ihr Wort in Gottes Ohr wie man so schön sagt. Ich bin tatsächlich weniger traurig als vielmehr wütend und leider nicht so hoffnungsvoll wie Sie!

    Trotzdem haben Sie das schön gesagt. Und so will ich zur späten Stunde nicht ganz so defätistisch enden: Hoffen wir, dass Wilders und LePen siegen und eine Wende in Europa einleiten... Danke für Ihre aufmunternden Worte!

  47. 47

    Bernhard von Klärwo #31
    Klar ist Wissen Macht, die Frage ist nur, welches "Wissen".

    Gott hat nie Tieropfer oder Menschenopfer verlangt, dies war die Erfindung von falschen Priestern, von geisteskranken Götzendienern.

    Dies gilt auch für die Beschneidung.

    Jesus inkarnierte in eine geisteskranke Gesellschaft, beherrscht von Dämonen, vom Teufel selbst, welche im Namen Gottes regierten.

    Er konnte nichts dagegen machen, dass ihn jemand beschnitten hat. Seine Beschneidung als Zeichen der Zustimmung Gottes zu werten oder sogar als das erste Vergießen von Blut für die Menschen, ist eine krankhafte Interpretation - vermutlich von der katholischen Kirche, welche bekanntlich die Hure Babylon ist.

    Der Papst ist der Stellvertreter Satans auf der Erde.

    Deshalb bin ich bereits vor mehr als 30 Jahren aus dieser Satanskirche ausgetreten.

    Das Blut der Heiligen und Unschuldigen klebt an den Händen der römisch-katholischen Kirche.

    Noch einmal: Die Beschneidung kommt von Götzenkulten, von Dämonen, nicht vom wahren Gott.

    Wissen ist Macht, lieber BvK, aber es ist wichtig, welches Wissen es ist.

  48. 48

    Diese im Vorderen Orient erfundenen Götter haben garnichts verlangt, es sind alles Lügen, welche an einer erdachten Gestalt eines Gottes angeknüpft sind.
    Weder die Juden hatten einen Gott je gesehen, auch keiner von den Christen und kein Islame, Ist alles orientalischer Schwefel. Die Fantasie der Orientalen ist groß und auch die Nivität des Weißen, dem solche Gottesgeschichten im Kleinhirn hängen bleiben.
    Solche Gottesgestalten werden nur in den Gehirnen der
    Leichtgläubigen gebildet, aus der Fantasie!
    Also hört auf damit und kümmert euch um Wichtiges.

  49. 49

    biersauer

    Der Vatian ist die Mafia ,sowie auch das EU-Gebilde in Brüssel . Mit dem Lieben Gott der Christen hat dieser Vatikan nichts zutun . Papst Franzikus ist ein Sozi ( Kommunist)durch und durch und will unbedingt den ChristIslam . Er billtigt also Genitalverstümmlung an Mädchen und Jung's ,so wie auch die Juden und Islamen.

    Es ist eine Schande das diese Verstümmelung in Deutschland geduldet wird und nicht bestraft . Da sieht man wieder ein Beispiel wie die deutsche Politik versagt ,genauso wie die Justiz .

  50. 50

    @ lara 45#

    Auch in Italien gibt es Neuwahlen, da Renzi zurückgetreten ist.
    Der Übergangsregent ist schwach, die Partei von Renzi hat keine echten Mehrheiten mehr im Volk. Besonders, da Renzi sozial vollständig versagt hat, was die Bewältigung der Erdbebenkatastrophe anbelangt. Er kümmerte sich wie besessen um die Futschies und zeigte damit dem italienischen Volk, an welcher Stelle es bei ihm kommt. Ganz ganz hinten.

    Das wird sich bitter rächen, der Italiener ist nicht dumm und läßt sich bei weitem nicht so leicht medial einwickeln, wie unsere Gutmenschen.

    Und bei Wilders siehts ganz gut aus.
    Le Pen wird dann der Umschlagpunkt in Europa sein.
    Geht Frankreich aus der EU raus, dann ist es gelaufen für die Bonzen, die sich Kommissare nennen und unseren Kontinent seit fast schon Jahrzehnten aussaugen.

  51. 51

    @ lara Nachtrag

    Auch die Briten machen ernst, sehen Sie:

    https://www.welt.de/newsticker/news1/article161930995/Britisches-Unterhaus-billigt-Gesetz-zu-Start-des-Brexit-Verfahrens.html
    "Britisches Unterhaus billigt Gesetz zu Start des Brexit-Verfahrens

    Mit großer Mehrheit hat das britische Unterhaus am Mittwochabend dem Gesetzentwurf zum Start der Brexit-Verhandlungen mit der Europäischen Union zugestimmt. Die Abgeordneten erteilten der Regierung mit 494 gegen 122 Stimmen die förmliche Erlaubnis, die Austrittsverhandlungen mit der EU aufzunehmen. Nach der Abstimmung im Unterhaus geht die Vorlage nun ins Oberhaus.(...)"

  52. 52

    @ lara Nachtrag2

    Und sehen Sie, das Wunder ist geschehen, SIE nimmt das Wort ABSCHIEBUNG in den Mund, und sogar noch BESCHLEUNIGUNG.

    Und genauso unempfindlich wird SIE in spätestens ein paar Monaten, je näher die Wahl heranrückt, das Wort REMIGRATION in den Mund nehmen.

    http://www.zeit.de/news/2017-02/09/fluechtlinge-abschiebungen-sollen-beschleunigt-werden-09070004
    Flüchtlinge: Abschiebungen sollen beschleunigt werden

  53. 53

    +++ nur ein bischen OT +++

    der tageskommentar nr 9 von michael winkler ist mal wieder köstlich
    ---
    Da Merkels geschätzte Gäste Polizisten, Feuerwehrleute und Sanitäter gerne für Boxübungen und Schlageinlagen nutzen, soll jetzt das Gesetz verschärft werden. Bisher gab es nur den "Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte", der Übergriffe bei Verhaftungen mit bis zu fünf Jahren Gefängnis geahndet hat. Jetzt soll diese Regelung allgemein angewendet werden. Dies ist eine Regelung, die wir den "Flüchtlingen" und sonstigen Personen "mit Migrationshintergrund" verdanken, die aber leicht mißbraucht werden kann. Praktisch jede Berührung eines Polizeibeamten kann als "Übergriff" gedeutet werden. Wenn also bei einer Hausdurchsuchung nichts herauskommt und der Normaldeutsche ergreift einen Beamten sanft am Ellbogen, um ihm höflich den Weg zur Ausgangstür zu weisen, dann ist das eben ein "Angriff" - und damit war der Polizeieinsatz erfolgreich.

    Wir dürfen nicht mehr in den Kategorien Recht, Gesetz und Rechtsstaat denken, denn dieser Staat hat längst mit Willkürregelungen begonnen. Wir leben in einem Staat, der von Stunde zu Stunde totalitärer wird, und in der jede Regelung, die zur Abwehr der unerwünschten Zudringlinge eingeführt wird, die Grundlage zu Übergriffen auf Deutsche bildet. Diese neuerliche Unterdrückung ist der Sinn und Zweck der vielen Fremden, die in unser Land geholt worden sind. Es sind nicht die Fremden, die an solchen Regelungen die Schuld tragen, es sind unsere eigenen Leute, die eigene Regierung, die angeblichen Volksvertreter und Demokraten. Warum? Weil in der Politik unsichere, mit Minderwertigkeitskomplexen beladene Personen gelandet sind. Demokratie ist längst keine Regierungsform mehr, sondern eine Verfallserscheinung. Funktionäre wollen unter sich keine Persönlichkeiten, sondern Duckmäuser, und wenn die so geförderten Duckmäuser in Führungsstellen nachrücken, stellen sie unter sich noch charakterschwächere Leute ein. Mit diesen haben wir es heute zu tun, der totale Merkelstaat ist nicht das Ergebnis gezielten Herrschaftswillens, sondern die Folge der Unfähigkeit der Führungsriege. Die heutige Geschichtsschreibung versieht Hitler mit dem Etikett "Diktatur des Bösen", die zukünftige Geschichtsschreibung wird Merkel mit dem Etikett "Diktatur der Unfähigen" versehen.

    Wie es aussieht, ist Schäubles "schwarze Null" im Haushalt 2018 gefährdet. Die Regierung muß sich auf sinkende Steuerreinnahmen und steigende Ausgaben einstellen. Natürlich sind Merkels geschätzte Gäste daran nicht unschuldig, steigen doch die Ausgaben für "Flüchtlinge" ebenso an wie die Kosten der inneren Sicherheit. Wobei die innere Sicherheit nicht durch irgendwelche "Reichsbürger" so teuer wird, sondern durch die wachsende Schar Musels, die dazu neigen, manisch zu werden, ihren Koran wörtlich zu nehmen und den "heiligen" Krieg in Deutschland zu entfesseln. Es sind also selbst verursachte Probleme, die jede Illusion des soliden Haushaltens zusammenbrechen lassen. Da sagen wir doch: Danke, Kanzlerin!

    Die New York Times hat einen neuen Skandal aufgedeckt: Präsident Trump soll des Abends im Bademantel fernsehen und sogar twittern! Im Bademantel! Ist denn das zu fassen? Und wen, zum Teufel, soll das interessieren? Sobald die Wohnungstür hinter ihm geschlossen ist, ist das seine private Angelegenheit. Sogar Personen des öffentlichen Lebens steht dieses Privatleben zu. Wer sich darüber aufregen will, soll das tun. Ich persönlich nehme sogar an, daß Präsident Trump völlig unbekleidet in die Badewanne steigt. Und noch schlimmer: Selbst bei öffentlichen Auftritten steckt er total nackt in seinen Kleidern! Das scheint die New York Times noch nicht herausgefunden haben, denn das wäre dann ganz sicher der nächste Skandal!

    Die Hamburger Sparkasse (Haspa) hat angekündigt, für Einlagen bestimmter Kunden Negativzinsen zu fordern. Wir kennen ja die Salami-Taktik: Erst ist es nur die Haspa, erst sind es nur "bestimmte" Kunden, dann wird das ein wenig ausgeweitet, bis es schließlich alle Sparkassen und alle Kunden betrifft. Die anderen Banken ziehen dann nach. Der Gedanke, Geld dafür zahlen zu müssen, daß man Geld auf die Bank trägt, ist natürlich ungemein verlockend. Und damit möglichst jeder im Land sein Geld brav auf die Bank trägt, wird das Bargeld abgeschafft, denn das würde ja sonst gebührenfrei unter der Matratze liegen. Zweifellos gehen wir goldenen Zeiten entgegen. Nach einem Goldverbot würden es natürlich goldige Zeiten.

    Im Übrigen bin ich der Meinung, daß Merkel eine Abzulösende sei.

    Quelle
    http://www.michaelwinkler.de/Kommentar.html

  54. 54

    biersauer #48
    Weder die Juden hatten einen Gott je gesehen, auch keiner von den Christen und kein Islame, Ist alles orientalischer Schwefel.
    --------------------------------------------
    Das ist Ihre Meinung, die allerdings nichts mit der Realität zu tun hat.

    Gott hat niemand erfunden, er ist der Schöpfer des Universums und wer ihn sucht, der findet ihn.

    Wer also solche Dinge behauptet wie Sie, hat ihn nie gesucht und erfindet ein Märchen von einem nicht existenten Gott.

  55. 55

    eagle1
    Donnerstag, 9. Februar 2017 7:56
    52
    @ lara Nachtrag2

    Und sehen Sie, das Wunder ist geschehen, SIE nimmt das Wort ABSCHIEBUNG in den Mund, und sogar noch BESCHLEUNIGUNG.
    --------------------------------------------
    Das ist kein Wunder, sondern war zu erwarten, weil es um Wählerstimmen geht.

    Es ist allerdings alles Lüge und Betrug, denn Frau Merkel will in Wirklichkeit noch mehr Refutschiihs ins Land schleusen. Mit dem Flugzeug, damit sie es einfacher haben.

    Hätte Merkel und ihre CDU und die CSU auch nur ein winziges Interesse daran, die abgelehnten Asylbewerber (= Asylbetrüger) abzuschieben, wären längst alle raus aus unserem Land.

    Die Bundespolizei würde alle, welche aus einem sicheren Drittland kommen, an der Grenze zurückweisen, doch Merkel hat angeordnet, dass die Betrüger lediglich das Wort "Asyl" sagen müssen, dann werden sie reingelassen und voll versorgt.

    Merkel lügt wie gedruckt.
    Seehofer sowieso.

  56. 56

    @Kern, seit dieser Gotteswahn aus dem Nahen Östen hier bei uns von den Römern eingeschleppt wurde, ist auch der damit verbundene Unfriede hier grass. Was sie da behaupten ist Betrug und widerspricht jeder Realität. Es ist Schizoprenie. Kein Gott hatte jemals von sich behauptet, er möge angebetet werden, pure Einbildung, als Ursache für Religionskriege.

  57. 57

    Diese islamische Primitivkultur verdient noch nicht einmal den Wortteil "Kultur". - Sie ist grausam, mörderisch, in allem unmenschlich, intolerant. Als Geringstes ignorant. Der Islam in seinen Allah-Irrwitz vernichtet jeden mitmenschlichen Respekt, jedes Gefühl von mitmenschlicher Achtung und Gleichberechtigung. Er zerstört jeden geistigen Impuls, noch bevor er sich entfaltet. Der Islam würde, wenn man ihn nicht daran hindert, die Menschheit weiter als bis zu ihrem Anfang zurück treiben. Deshalb: Kampf diesemTerror, wo immer man ihn trifft.

  58. 58

    Es gibt eine weitere Unsitte des Islams: Die Inzucht (Verwandtenehen).
    Bei uns aus guten Gründen verpönt, im Islam aber Regelfall.
    Im Laufe der Jahrhunderte dürften dadurch wohl weite Teile der mosl. Bevölkerung völlig degeneriert sein.

  59. 59

    @ eagle1
    Donnerstag, 9. Februar 2017 7:56
    52

    .... SIE nimmt das Wort ABSCHIEBUNG in den Mund, und sogar noch BESCHLEUNIGUNG..........

    ------------------------

    na klar,
    anstatt 1000, werden dann 1500 pro jahr abgeschoben. die 500 bekommen aber dafür jeder euros in die tasche.

    da kann claus kleber in der fussballspielpause verkünden, dass nun 50% mehr abgeschoben wurden.
    und michel wirds nebenbei hinnehmen, weil ja gleich das fussballspiel weiter geht
    und wenn man sieht das inzwischen bei zweitbundesligaspielen 2h vorm start schon 1h der polizeihubschrauber mit nachtsichtgerät die strassen abfliegt ob da evtl fussballfanreichsbürger mückenpfürze, sorry, atombomben zünden, dann ist fussball sowieso wichtiger.

  60. 60

    ich höre den grüssaugust sagen:

    "diese fröhlichen menschen, mit ihren liebevollen familientraditionen und ihrer jahrtausende alten hochkultur...."

  61. 61

    @ MartinP 58#

    Hier paßt das Wort vom Degeneranten auch perfekt, das sonst gerne unser Hirn-Reiniger anführt.

    In Kombination mit dem Steinzeitritualen aller Art, auch solcher wie oben im Artikel, ist die geistige Degeneration ein Garant dafür, daß die sich NIE aus ihren Niederungen erheben werden.

    "Er zerstört jeden geistigen Impuls, noch bevor er sich entfaltet. Der Islam würde, wenn man ihn nicht daran hindert, die Menschheit weiter als bis zu ihrem Anfang zurück treiben."

    Das ist die allergrößte Gefahr und diese Wirkung hat sich bereits flächendeckend in Form von Dauerverblödung manifestiert.

    Im Sprech- und Denktabu erstickt bereits heute der freie Geist Europas.
    Daher schickt sie alle ZURÜCK.
    Die haben hier nicht zu suchen.
    Vor allem verseuchen sie unseren geistigen Äther mit ihrem Mehltau der Häßlichkeit und Ungeistigkeit, wie @Alphons 03 #67 so schön ausgeführt hat.

    "

  62. 62

    @ hubert 59#

    Ich meine das nicht naiv.
    Das ist Sarkasmus. 🙂

  63. 63

    Als sich in den 70ern Frauen gegen die Verstümmelung erhoben, wurden sie als "rassistisch" beschimpft. Denn: Alles, was ein fremdes Volk tut, ist richtig und gut!

  64. 64

    Unterstzüz die Gruppen, die gegen die Verstümmelung sind!

    zB: https://www.target-nehberg.de/HP-02_target/u1-2_ueberTarget/index.php

  65. 65

    @ eagle1
    Donnerstag, 9. Februar 2017 11:10
    62

    @ hubert 59#

    Ich meine das nicht naiv.
    Das ist Sarkasmus. ?

    ------------------------------------

    ich dachte eigentlich das ich den zynismushasen nicht mehr dazu packen muss 😉

    ps: ausserdem müssen es ja auch noch andere, z.b. linksrotzgrüne, verstehen

  66. 66

    Keine Verstümmelung aber...
    --------------------------------------

    ZUERST!-exklusiv: Narrenfreiheit für kurdische Kindermörder in Bremen?

    Bremen. Was läuft falsch bei den Bremer Strafverfolgungsbehörden? Der Tod des jungen Syrers Odai K. aus dem Bezirk Blumenthal hatte kurz nach dem Jahreswechsel bundesweite Aufmerksamkeit in den Medien gefunden, jedoch erstaunlich wenig Widerhall in der Bremer Politik. Der 15jährige war in der Silvesternacht von mehreren Männern so brutal zusammengeschlagen worden, daß er wenige Tage später im Krankenhaus seinen schweren Verletzungen erlag. Kurz darauf konnten zunächst zwei 24 und 35 Jahre alte Männer als Tatverdächtige festgenommen werden, anschließend noch ein Jugendlicher im Alter von 15 Jahren. Die drei mutmaßlichen Tatbeteiligten gehören alle derselben Familie jesidischer Kurden an.

    Der schnelle Ermittlungserfolg relativierte sich jedoch wenig später durch eine brisante Wendung. Eine Anfrage des Bremer Bürgerschaftsabgeordneten Jan Timke (Bürger in Wut) förderte nämlich zutage, daß zwei der Festgenommenen bereits verdächtig waren, an...

    (langer Text)

    http://zuerst.de/2017/02/08/zuerst-exklusiv-narrenfreiheit-fuer-kurdische-kindermoerder-in-bremen/

  67. 67

    Das arme Tschetschenien liefert 10 Tonnen Nahrung nach Syrien, bereits 2016 wurden 2.500Schafe, 100 Rinder, als auch für
    7.000 Kinder die Schulsachen geliefert
    https://www.almasdarnews.com/article/10-tonnes-of-aid-arrives-from-chechnya-to-syria/

  68. 68

    @biersauer (Mittwoch, 8. Februar 2017 21:22):
    Das wäre ja mal eine Idee ;-). Schon die Tage sprach ich davon, dass die Sozialisten gerne die Gewaltenteilung umgehen und dass das politische Prozesse sind:

    https://michael-mannheimer.net/2017/02/01/landgericht-entzieht-afd-nahem-richter-weite-teile-seiner-zustaendigkeit-richter-die-sich-fuer-die-linkspaetei-engagieren-haben-null-probleme/#comment-226481

    @biersauer (Donnerstag, 9. Februar 2017 10:00):
    Sie diskutieren hier mit einem Menschen, der den Blogbetreiber sowie weitere Hunderte von Millionen Menschen als "Idioten" bezeichnet, nur weil sie eine andere Weltanschauung haben als er selbst.

  69. 69

    Jungs beschneiden.

    Mädchen beschneiden.

    Ungläubigen Kopf abschneiden.

Kommentar abgeben