Wenn es nach den heutigen Linken ginge, wäre auch ein Friedrich Engels ein Rassist

Die Auflösung der Nationalstaatlichkeit dient nur einem Zweck:
Dem Weltherrschaftsanspruch totalitärer Ideologien

Die Verteidigung des klassischen Nationalstaats entscheidet über nicht weniger als unsere zukünftige Demokratiefähigkeit. Die Verteufelung der nationalstaatlicher Politik als "rassistisch" oder "rückwärtsgewandt" ist reine Linkspropaganda ohne jede Beweiskraft.

Linke können an keinem einzigen weltweiten Beispiel beweisen, dass die Auflösung von kulturellen oder ethnisch bedingten Ländergrenzen je zu Frieden geführt hat.

Als zwei Hauptgründe für Krieg hat das schwedische Friedensforschungsinstitut seit Jahrzehnten Religion und kulturelle Unterschiede genannt. Und das soll nun plötzlich alles nicht mehr gelten?

***

Von Michael Mannheimer, 12.2.2017

Über die Notwendigkeit nationaler Staatengebilde für das Funktionieren von Demokratie

Die NWO Politik einer grenzenlosen Welt ohne Nationalstaaten wird vor allem von drei Seiten vertreten. Es sind jene Seiten, die sich gerade auffällig und weltweit gegen Trump positionieren. Sie behaupten, Trump habe die Welt gespalten. Dei Wahrheit ist jedoch: Trump hat die bislang sorgsam verborgene Spaltung der Welt nur offenkundig gemacht. Diese drei Mächte streben alle - jede auf seine Art - die Weltherrschaft an. Es sind: 

1: Der amerikanischen Raubtierkapitalismus, genannt auch der Finanz-Globalismus, der in den nationalen Zöllen eine große Barriere für  noch höhere Gewinne und für einen grenzenlosen Handel sieht.

2. Die Weltlinke, die in dem Aufbrechen nationaler Grenzen den notwendigen ersten Schritt und damit den Beginn eines von ihnen angestrebten sozialistischen Weltstaats zu erkennen glauben

3. Der Islam, der (theoretisch) die islamische Welt nicht in Volker und Länder einteilt, sondern in Form der islamischen Umma - der Weltgemeinschaft aller Moslems - sieht. Sein Ziel ist der Dar al-Islam: die Weltherrschaft des Islam und damit der vom Koran vorausgesagte ewige Friede.

Alle drei genannten Kräfte arbeiten derzeit engstens miteinander zusammen, obwohl sie de facto Todfeinde sind. Jede einzelne dieser drei Kräfte rechnet sich nach dem Zusammenbruch der Nationalstaaten und der Errichtung einer zentralen Weltregierung die Chance aus, über diese Weltregierung allein und in diktatorischer Weise zu verfügen.

Alle drei Ideologien sind antidemokratisch und totalitär

Der Sozialismus kennt die Diktatur des Proletariats, erfunden von Lenin, die jede bisherige sozialistische Regierung der Welt zu einer Diktatur weniger über alle gemacht hat. Und zeigte, dass die sozialistische Utopie eine zutiefst unmenschliche ist, welche ihre Völker in eine Verelendung aller geführt hat. In dieser Verelendung waren sich die Menschen in den Ländern wie China, Sowjetunion, Nordkorea, Kuba etc tatsächlich gleich. Stimmen von Linken, dies hätte nichts mit dem Sozialismus zu tun, sind genauso absurd wie Stimmen von Moslems, der islamische Terror und die Verelendung der islamischen Welt (Ausnahme Ölländer) habe nichts mit dem Islam zu tun.

Der Islam anerkennt kein von Menschenhand gemachtes Gesetz. Allein das Gesetz Allahs ist für alle Zeiten ewiggültig.  dieses Gesetz, die Scharia, ist hauptverantwortlich für die Rückständigkeit der islamischen Länder. Trotz einer Bevölkerung von 1,2 Milliarden Menschen waren Moslems  bislang nicht fähig, auch nur einen einzigen wissenschaftlichen Nobelpreis zu erlangen. Man vergleiche dagegen die Zahl der von Juden gewonnenen Nobelpreise: Juden stellen ganze 17 Millionen Menschen weltweit. Das ist in etwa so viel wie Kairo Einwohner hat.

Der Finanz-Gobalismus wird sich gegen alle Gesetz wehren, die sozial schwache Menschen auffangen und gegen seine gnadenlose Produktionsgier schützen würden. es wird nur ein Gesetz Geltung haben: maximale Gewinn-Orientierung. Daher wird jede Form der Demokratie von ihm notwendigerweise bekämpft werden.

Eine Welt mit 7 Milliarden Menschen kann nicht mehr demokratisch geführt werden

Echte Demokratie ist an eine bestimmte Maximalgröße eines Landes gebunden, die in etwa in der Schweiz vorzufinden ist (Schachtschneider in einer Vorlesung in Frankfurt). Alle staatlichen Gebilde, die wesentlich größer sind, haben nur noch eine indirekte, eine repräsentative Demokratie. Der einzige "demokratische" Akt des Souverän besteht in solchen Riesenstaaten nur noch in dem Kreuz, das er alle vier oder fünf Jahre bei einer politischen Partei macht. Jedwede weitere Politik der nächsten vier/fünf Jahre ist jedoch vollkommen außerhalb seines Einflussbereichs.

Es haben sich daher in Riesen-Demokratien wie den USA oder Indien, aber auch in Deutschland, Italien, Frankreich oder England, politische Oligarchien („Herrschaft von Wenigen über alle") entwickelt, die eine ganze eigene politische Klasse bilden und mit dem Volk, das sie regieren, außerhalb der Wahlkämpfe kaum noch in Berührung kommen

Listenwahl und Fraktionszwang: Warum Deutschland längst keine echte Demokratie mehr ist

Auch Deutschland ist längst keine Demokratie mehr. In Deutschland ist zwar eine Partei albwählbar, aber nicht die Politiker. Niemand kann Merkel abwählen, sofern sie von der Partei auf einen vorderen Platz der Wahlliste gesetzt wurde.

Selbst wenn Merkel in ihrem Wahlbezirk keine einzige Stimme erhalten würde, wäre sie dennoch wieder Bundeskanzlerin.

Das ist - neben dem verfassungswidrigen Fraktionszwang gegenüber den Abgeordneten - alles andere als demokratisch. Sondern ein klares Zeichen einer oligarchistischen Parteiendiktatur, die, wenn  sie die Medien auf ihrer Seite hat wie derzeit, eine geradezu unbeschränkte Medien- und Parteiendiktatur ausüben kann, wie man aus von den sozialistischen Ländern her bestens kennt.

Echte Demokratien benötigen klar umrissene nationale Grenzen

Sie benötigen eine maximale Oberzahl von Menschen innerhalb dieser Grenzen, die die 10-Millionengrenze nicht überschreiten sollte. Das kann allerdings auch in größeren Staaten in Form eines Bundesstaats (=ein Staat, der sich aus einer staatsrechtlichen Verbindung einzelner Teilstaaten konstituiert)  wie den USA durchaus klappen. Die meisten US-Bundestaaten liegen unterhalb dieser 10-Millionen-Einwohnergrenze. Weite Teile der Gesetzgebung liegen in der Autonomie der einzelnen 50 US-Bundesstaaten. Nur wenige politische Bereiche wie die Außenpolitik sind zentral geregelt.

Ganz anders die EU. Diese will eine zentrale Regierung, die sämtliche Gesetze für alle EU-Länder erlässt und für die gesamte EU verbindlich vorschreibt. EU-Recht bricht bereits heute in weiten Bereichen das nationale Recht der Mitgliedsländer. Obwohl die EU-Kommision*, die diese Gesetze erwirkt, nicht von jenen 550 Millionen Bürgern gewählt wurde, über die sie dann diktatorisch entscheidet.

Die EU ist damit in gewisser Weise die unmittelbare Fortsetzung des Warschauer Pakts: wo damals das Zentralkomitee der UDSSR das alleine Sagen hatte, wurde die Rolle Moskaud abgelöst durch das Zentralkomitee Brüssels,  genannt Brüsseler Kommission.

Die Verteidigung des klassischen Nationalstaats entscheidet über nicht weniger als unsere zukünftige Demokratiefähigkeit

Die Verteufelung der nationalstaatlicher Politik als "rassistisch" oder "rückwärtsgewandt" ist reine Linkspropaganda. Linke können an keinem einzigen weltweiten Beispiel beweisen, dass die Auflösung von kulturell, religiös oder ethnisch bedingten Ländergrenzen je zu Frieden geführt hat. Im Gegenteil: Als Hauptgründe für weltweite Kriege der Vergangenheit und Gegenwart hat das schwedische Friedensforschungsinstitut seit Jahrzehnten Religion und kulturell-ethnische Unterschiede genannt. Und das soll nun alles nicht mehr gelten?


*Die Europäische Kommission ist ein supranationales Organ der Europäischen Union (EU). Im politischen System der EU nimmt sie vor allem Aufgaben der Exekutive wahr und entspricht damit ungefähr der Regierung in einem staatlichen System. Sie hat jedoch noch weitere Funktionen, insbesondere, bis auf einige in den Gründungsverträgen genannte Fälle, das alleinige Initiativrecht im EU-Gesetzgebungsverfahren. Als „Hüterin der Verträge“ überwacht sie die Einhaltung des Europarechts durch die EU-Mitgliedstaaten und kann gegebenenfalls Klage gegen einen EU-Staat beim Europäischen Gerichtshof erheben.

22 Kommentare

  1. wenn es nach den linken geht, müssten auch die brauen coffee to go becher angezeigt werden.

    dabei ergibt die farbe grün mit rot vermischt auch braun.

    aber was sagt der liebe linke gysi dazu. deutsche sterben zum glück aus (einziges glück. die rotzlinksgrünen auch)

  2. Ein wichtiger Grundsatzartikel Mannheimers. Das linke Credo einer grenzenlosen Welt wird in den Medien so gut wie nie hinterfragt, in den politischen Talkshows sowieso nicht.

    Der Balkan, Indien, Indonesien, der gesamte afrikanische Kontinent, fast alle islamischen Staaten, in denen verschiedene islamische Bewegungen (Schiiten, sunniten, Aleviten etc)und sich daher feindlich gesonnene Moslems leben- aber auch Ruanda - zeigen, dass der Vielvölkerstaat und damit Multikulti nirgendwo funktioniert.

    Er ist eine politische Schimäre, die allein einem Zweck dient: Der Auflösung Deutschlands als ethnischer und nationaler Staat.

    Dank an Michael Mannheimer für diesen überfälligen Grundsatzartikel!

  3. @ anonymous
    Sonntag, 12. Februar 2017 9:18
    2

    Er ist eine politische Schimäre, die allein einem Zweck dient: Der Auflösung Deutschlands als ethnischer und nationaler Staat....

    ----------------------
    was zion & friends in 2 Wk nicht hinbekommen haben, wird nun durch den geburtendschihad erledigt.

    und falls nicht bald ein wunder geschieht, auch mit erfolg.

    Die geburtenrate lag schon vor der masseninvasion bei den anonymen kriegern in den grossstädten bei etwa 2/3.
    das ist nunmal realer fakt.

  4. Seblst die DDR Menschen wussten das sie in einer Diktatur leben!! Heute redet man uns Regelrecht ein das DOCH ALLES GUT IST!
    Ich sage ``Das Leben besteht nicht nur aus MATERIE! Sondern auch vom Geiste!!´´ Und wenn etwas in seinem Umfeld nicht stimmt dann hat man ein UNGUTES Gefühl!Das ist GANZ NORMAL! Nur wenden diese NWO Designer einen Trick an!! Man sagt das etwas nicht schlecht ist, sondern die Jeweilige WELTSICHT JEDES EINZELNEN. Man schiebt also JEDEM EINZELNEN Menschen die Schuld in die Schuhe. Und die Armee der Moralisten genannt die GUTMENSCHEN führen einen Krieg gegen die die ihre Heimat nicht einfach so her geben möchten!!! Diese Kräfte wollen UNS MORALISCH ERDRÜCKEN!!! Und dies ist eine der Gefährlichsten WAFFEN wo sie haben können!! Aber eins kann Gewiss sein, das geht mal eine Zeit lang gut, aber danach FLIEGT ALLES AUF! Und bricht wie ein Kartenhaus zusammen!

  5. Wenn die Alten schon bemüht werden lasse ich einfach Lenin sprechen.

    ................................
    Ist nicht sofort ersichtlich, welche politischen oder sozialen Gruppen, Kräfte oder Größen bestimmte Vorschläge, Maßnahmen usw. vertreten, sollte man stets die Frage stellen:

    Wem nützt es?

    -------------------------------------
    Schwindler machen immer viel Aufhebens und Lärm, und gewisse einfältige Leute halten das für Energie.
    ...............................

    Und ich werde nie müde werden zu wiederholen, daß die Demagogen die ärgsten Feinde der Arbeiterklasse sind. Eben darum die ärgsten, weil sie die schlechten Instinkte der Menge schüren, weil die unentwickelten Arbeiter nicht die Möglichkeit haben, diese Feinde richtig zu erkennen, die – manchmal aufrichtig – als ihre Freunde auftreten.
    ...............................

    Besonders auffallend ist die Pedanterie aller unserer kleinbürgerlichen Demokraten

    ................................

    Wladimir Iljitsch Lenin
    (1870 - 1924), eigentlich Wladimir Iljitsch Uljanow, russischer Revolutionär und sowjetischer Staatsmann

    -----
    * ersetze Arbeiterklasse ducht Volk

  6. Waren es schon weitsichtige Philosofen, welche der Menschheit den Weg aus der mittelalterlichen Finsternis gewiesen hatten, so wären wir heutenoch im Feudalismus.
    Die Bestrebungen von Merkel, Obama und so weiter, gehen indiese Richtung, ins Mittelalter zurück. Ebenso diese Sozis und ihre Klüngel.

  7. @7 biersauer

    Völlig richtig. Das sieht man ganz aktuell an der Wahl-Farce zum BP! Die Heuchelei trieft nur so aus der Glotze.

    Der einzige ehrbare Kandidat dort bei der Bundesversammlung ist Herr Glaser!
    -------------------------------
    Christoph Butterwegge = Steinzeit-Kommunist

    Frank-Walter Steinmeier = Harz4-Architekt

    Engelbert Sonneborn = Spassvogel/ Vater

    Alexander Hold = Fernsehstar/Richter

    Albrecht Glaser = Jurist

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/bundespraesident-diese-kandidaten-wollen-joachim-gauck-beerben-a-1133916.html

    Da wundert man sich tatsächlich, wenn wir von anderen Nationen/Politikern als Volk bzw. Bevölkerung noch Ernst genommen werden!

  8. #7 biersauer
    So lange es die Menschheit gibt, werden wir gegen den Teufel ankämpfen müssen. Immer wenn dieser zu viel Macht bekommen hat, gab es Kriege und er wurde zurückgedrängt. Aber wie die Geschichte zeigt, probiert er es immer wieder. Die nicht betroffenen Generationen vergessen schnell und gehen den Ratttenfängern auf den Leim. Jetzt sind wir wieder so weit.

  9. Demokratie und Rechtsstaat kann es immer nur durch und für ein BESTIMMTES Volk geben, das sich dadurch SELBST BESTIMMT.

    Ich hoffe, Trump zerschlägt alle "trans-nationalen" Gebilde - allen voran die pseudodemokratische EUdSSR -, mit deren Hilfe sich Linke, Moslems und Globalisten die Welt "unter den Nagel" reißen wollen und die 7 Milliarden Mööönschen unter ihrer Herrschaft versklaven wollen.

    Lehrbuchmäßiger Artikel von Ihnen, verehrter Herr Mannheimer. Diese klaren Ausführungen gehören eigentlich in die Schulbücher - aber das alles soll die heutige Jugend gar nicht mehr "wissen", damit sie erst gar nicht auf die Idee kommt, daß wahre Demokratie eine ALTERNATIVE zu dieser "Machtstruktur" eines linksfaschistischen Totalitarismus darstellt, die sich in den letzten Jahrzehnten herausgebildet hat!

  10. Jetzt hatte ich doch grad den Fernseher eingeschaltet und musste gleich wieder abschalten. Lammert redet über die Wichtigkeit der EU und die Klatschhasen geben Beifall. Merkel grinst wie ein Honigkuchenpferd und die Obertranse Olivia Jones sitzt mittendrin unter den Systemschleimern.

  11. #9 Alter Sack

    "Lehrbuchmäßiger Artikel von Ihnen, verehrter Herr Mannheimer. Diese klaren Ausführungen gehören eigentlich in die Schulbücher"

    Volle Zustimmung zu dueser Aussage. Mannheimer überragt den Großteil unsere Politiker und Journalisten in Punko Bildung, Scharfsinn und Ethik um Längen. Wird aber von diesem verfluchten System gejagt.

    Eine Schande, was Merkel und Co aus meinem Deutschland gemacht haben

  12. Albrecht Glaser: (Süddeutsche)
    "Von 1970 bis 2012 war Albrecht Glaser Mitglied der CDU. Danach wechselte der Jurist und Burschenschaftler als eines der Gründungsmitglieder zur AfD. Im Spektrum seiner Partei gehört der 74-Jährige zu den Hardlinern am rechten Rand. Über den Islam sagte er im Mai 2016, es gebe keinen Unterschied zwischen Muslimen und Islamisten. Aus seiner Sicht sei der Islam immer eine politische Ideologie, zu deren Anspruch es gehöre, dass die ganze Welt islamisch sein müsse."

    Den wähle ich! Man stelle sich vor, Leute vom rechten Rand, also dort, wo nur noch ein Schritt direkt in die Hölle führt, waren in der CDU.

    "Innerhalb der AfD ist Glaser durchaus umstritten. Allerdings weniger wegen seiner politische Haltung als vielmehr wegen seiner Vergangenheit als Stadtkämmerer in Frankfurt am Main. Er hatte um die Jahrtausendwende am Stadtparlament vorbei riskante Anlagegeschäfte getätigt und die Stadt damit um hohe zweistellige Millionenbeträge gebracht. Seine Partei hätte lieber ihren Fraktionsvorsitzenden Alexander Gauland ins Rennen geschickt. Aber der sagte aus Altersgründen ab."

    Hoppla, er hat hohe zweistellige Millionenbeträge zu Lasten der Steuerzahler verzockt und sitzt nicht im Gefängnis? Jetzt bin ich verwirrt. Solche Idioten will ich auch nicht.

  13. @ AfD Fan

    Da haste das beste verpasst.
    Sinngemäß:

    Der Thü. Ministerpräsident hat "Angst" vor den ""Bobolisten""....

    sinngemäßes zitat:

    ..Alle Direktmandate der CDU in Sachsenanhalt (LT-Wahl) gingen an die AfD....

    sinngemäßes Zitatende

    Die Polit/Schikaria-Truppe in der Bundesversammlung ist Heilfroh, das nicht das Volk abstimmen darf!

  14. OT

    Kommt der nächste Bundespräsident direkt aus dem Dschungelcamp?

    Vor den Augen der Weltöffentlichkeit macht die Bundesversammlung Deutschland zum Gespött. Angeblich wird der neue Bundespräsident „gewählt“. Das Ergebnis steht jedoch schon so fest, wie zur Zeit des SED-Regimes oder heutzutage in Nordkorea.

    Als „Wahlmänner und Wahlfrauen“ sind zahlreiche Prominente nominiert worden, die als Repräsentanten gesellschaftlich relevanter Gruppen ihr Stimmchen abgeben dürfen.

    Dabei sind unter anderem: „Bundes“-Trainer Jogi Löw, Schauspielerin Natalia Wörner (hat nichts mit Heiko Maas zu tun), Komikerin Carolin Kebekus, Schauspielerin Christine Urspruch (Sidekick aus dem Münster-Tatort), Helmut Markwort (Focus: „Fuckten, Fuckten, Fuckten“), Hape Kerkeling, Friede Springer (hat nichts mit Merkel-Gatte Sauer zu tun), Schlagersänger Roland Kaiser, Peter...

    ...Das ganze Spektakel ist einer „Demokratie“ unwürdig. Eine Mehrheit der Bundesbürger ist dafür, dass der Bundespräsident durch Direktwahl bestimmt wird......

    http://opposition24.com/kommt-der-naechste-bundespraesident-direkt-aus-dem-dschungelcamp/302305
    -------------------------------------
    Jo so isses, sehr gut erkannt!

  15. #16 Kettenraucher
    Sie haben bei Ihrer Aufzählung die Obertranse Olivia Jones vergessen. Und solche Leute wählen den Bundespräsidenten.
    Ergebnis der Wahl:
    931 Stimmen für Steinmeier
    128 Stimmen für Butterwege
    42 Stimmen für Glaser
    25 Stimmen für Alexander Hold
    10 Stimmen für Sonneborn
    103 Enthaltungen

  16. http://m.bild.de/regional/dresden/dresden/antifa-verhuellt-denkmal-fuer-bombenopfer-50288116.bildMobile.html
    Provokation vor Gedenktag 13. Februar
    Antifa verhüllt Denkmal für Dresdner Bombenopfer

    Wie das „Offene-Antifa-Plenum“ (OAP) am Freitag mitteilte, haben sie den Obelisken mit einem Bettlaken verhangen. Statt der Inschrift „Wir gedenken der Opfer des anglo-amerikanischen Bombenterrors“ ist nun zu lesen: „Nationalismus und Geschichtsverklärung verhüten – Dresden du Täter*in!“

    OAP-Sprecherin Luca Burghardt: „Die Inschrift, welche nach dem Zweiten Weltkrieg entstand, und in die anti-imperialistische Propaganda des Ostens passte, ist für uns in keinem geschichtlichen Kontext tragbar, weswegen wir sie symbolisch entfernt haben.“

    Interessant ist,
    dass Antifa (Neo-Linke / Pseudo-Linke) ganz offen mit dem klassischen Sozialismus bricht:
    für sie ist sogar „die anti-imperialistische Propaganda“ der DDR nicht mehr tragbar.

  17. @ Alter Sack 10#

    Dem kann ich mich nur vollumfänglich anschließen.
    Alles gesagt.
    Meinen Dank auch an mm für diesen hervorragenden Artikel.

    In Form und Inhalt sehr gelungen.
    Das ist auch gut so, denn gerade jetzt wird immer mehr Menschen dieser grundsätzliche Denkfehler, den die linke Propaganda in alle möglichen Hirne gepflanzt hat, bewußt.

    Nicht zuletzt durch die Arbeit von Aktivisten vor Ort und der aufklärenden Front im Netz.

  18. Wenn es nach den heutigen Linken ginge, wäre auch ein Friedrich Engels ein Rassist

    Weil heutige Linke Neo-Linke (Pseudo-Linke) sind, die mit klassischen Linken nichts zu tun haben (außer ein Paar Äußerlichkeiten).

    Der Sozialismus kennt die Diktatur des Proletariats, erfunden von Lenin,...

    Diktatur des Proletariats wurde von Marx / Engels erfunden.
    Lenin versuchte die Theorie in die Praxis umzusetzen - mit mäßigem Erfolg.
    Der Bürgerkrieg wurde zwar gewonnen, das Land allerdings so zerstört, dass er umsteuern musste - es wurde "die neue ökonomische Politik" eingeführt (Privatwirtschaft wieder zugelassen), politische Kontrolle gelockert usw.

    Am Ende des Lebens war Lenin ein enttäuschter und verzweifelter Mann. Hätte er länger gelebt (nur mit 54 nach 2 Schlaganfällen gestorben), würde er wahrscheinlich zum Sozial-Demokraten und Russland zu einer Art "soziale Marktwirtschaft" (Mischmodell) mutieren.

    Die EU ist damit in gewisser Weise die unmittelbare Fortsetzung des Warschauer Pakts: wo damals das Zentralkomitee der UDSSR das alleine Sagen hatte, wurde dir Rolle Moskaud abgelöst durch das Zentralkomitee Brüssels, genannt Brüsseler Kommission.

    Warschauer Pakt war eine rein militärische Organisation.
    Für die wirtschaftliche Zusammenarbeit gab es eine andere Struktur (Der Rat für gegenseitige Wirtschaftshilfe).

    Der sozialistische Block war weniger totalitär als EU.
    Es gab keine gemeinsame Regierung / Gesetzgebung, keine offizielle Sanktionen usw.
    Einige tanzten mehr (China, Jugoslawien) oder weniger (Rumänien, Ungarn) aus der Reihe.

  19. @#10 Alter Sack
    Sonntag, 12. Februar 2017 12:16

    Demokratie und Rechtsstaat kann es immer nur durch und für ein BESTIMMTES Volk geben, das sich dadurch SELBST BESTIMMT.

    Im Prinzip sind Demokratie und Rechtsstaat nicht mit einer bestimmten Ethnie verknüpft.
    Sie sind auch in einem multiethnischen Staat möglich, solange die Vielfalt nicht ein kritisches Maß übersteigt,
    siehe z.B. die Schweiz - ein multiethnischer Staat (ursprünglich Deutsche, Franzosen, Italiener, die miteinander KOMPATIBEL sind, was entscheidend ist).

    Ein multiethnischer Staat ist viel schwieriger zu regieren als monoetnischer (zu üblichen Konflikten kommen noch ethnische Spannungen), deshalb müssen häufig autoritäre / diktatorische Methoden angewandt werden, um die grassierende Vielfalt in Grenzen zu halten.

    Auch ist ein multiethnischer Staat grundsätzlich instabil.
    Er hält nur so lange wie die staatstragende Ethnie den Laden zusammenhält (oder in seltenen Fällen die Ethnien verschmelzen und eine neue Ethnie bilden).
    Wird die staatstragende Ethnie zu schwach / zu klein und / oder die Minderheiten zu stark / zu groß, fliegt der Laden auseinander (meistens blutig).
    Mit den Beispielen ist das Geschichtsbuch voll.

    Deshalb soll man "die Vielfalt" vermeiden oder zumindest sehr begrenzen.
    Leider werden wir von Idioten regiert, die nicht wissen, was sie tun (erweiterter Suizid durch Masseneinwanderung aus der 3.Welt).

  20. Das nach links stinkende Giftwort -rasssimuuuuus-, ist das Kampfwort der linksradikalen, Geld-gierigen Menschenschlepper-Mafia, welches von Linksextremisten und links-dummen Krawallgesindel ständig wiedergekäut und rumgesabbert wird um die lukrative, UN-menschliche Menschenschlepperei nach Deutschland ungestört weiter betreiben zu können !!!

    So einfach lässt sich eine Hochkultur ausrauben und ausplündern, NUR mit linksradikalen Giftwörtern und linkem Gejaule durch die menschenfeindliche NAZI-Lumpenpresse und den NAZI-Terror-Gewerkschaften und deren linksextremistische Terror-Schergen und linke, brutale, HASS erfüllte und volksfeindliche Kampflesben !!!

    Um davon abzulenken, dass die lukrative, linksradikale Menschenschlepperei nach Deutschland ein Milliardengeschäft ist und um zu verschleiern, dass Deutschland mal wieder ausgeraubt und ausgeplündert wird, verwenden Linksextremisten dieses Menschen-feindliche nach links stinkende Giftwort -rasssimuuuuus- um auf ein angeblich vorhandenes Ra....-Problem abzulenken, damit niemand die wahren Hintergründe erkennt. Wir werden linksradikal ausgeraubt und linksradikal ausgeplündert !!!

    Der linksradikale Terror-Dreck MUSS weg !!!

    Kampf GEGEN links !!!

    .

Kommentare sind deaktiviert.