AfD: Höckes Rauswurf wäre ein Riesenfehler. Er würde nur einem nützen: Dem verbrecherischen Linkssystem

.

Über die schamlose Heuchelei der Höcke-Kritiker

Höckes (absichtlich missverstandene) Äußerung zum Berliner Holocaust-Mahnmal rechtfertigt keinesfalls ein Parteiausschlussverfahren gegen einen fraglos demokratischen Politiker und eines der wesentlichen Zugpferde der einzigen politischen Alternative, die Deutschland zu den gleichgeschalteten Altparteien hat.

Denn umgekehrt kümmert es die gegen Höcke hetzenden Medien und Parteien einen Dreck, dass sie selbst wesentlich schwerer belastet sind als Höcke.

In der Folge habe ich schlaglichtartig einige Highlights von Handlungen und Äußerungen seitens links zusammengestellt,  die jene Höcker um ein Vielfaches überragen, was deren politische Gefährlichkeit anbetrifft. 

Michael Mannheimer, 13.2.2017

***

 

Michael Mannheimer, 13.2.2017

Warum Höckes Parteiausschluss ein verheerender politischer Fehler wäre

Höcke hatte mit seiner Rede nichts Schlimmeres gesagt oder getan als das, was seine politischen Gegner aus den diversen Parteien nicht 1000mal öfters und meist schwerwiegender gesagt oder getan haben.

Seine Kritik am Mahnmal für den Holocaust (in Berlin neben Reichstag und Brandenburger Tor gelegen) galt vor allem dessen gnadenloser Instrumentalisierung durch die links-politische Kaste mit dem Ziel, selbst 70 Jahre nach dem Dritten Reich jede Linken- und Merkel-kritische Stimme in Deutschland zum Schweigen zu bringen.

Seine Kritik beinhaltete den historisch richtigen Hinweis, dass andere Völker, die ähnliche Gräuel oder gar schlimmere als Hitler verübt hatten (Sowjetunion, China, Uganda, Ruanda, Türkei), sich weigerten, ein Mahnmal ihrer eigenen Schande ins Zentrum ihrer Hauptstadt zu stellen.

Über diese Äußerung Höckes kann man durchaus geteilter Meinung sein. Es spricht nicht unbedingt gegen ein Volk, wenn es auf diese Weise an seine eigene historische Schuld erinnert.

Aber eine solche Äußerung rechtfertigt im derzeitigen vom jederzeitigen Nazi-Vorwurf bedrohten und damit intellektuell gelähmten politischen Klima Deutschlands allenfalls eine politische Diskussion, wie sie Martin Walser zum exakt demselben Thema vergeblich anstoßen wollte.

Sie rechtfertigt nicht ein Parteiausschlussverfahren gegen einen fraglos demokratischen Politiker und eines der wesentlichen Zugpferde der einzigen politischen Alternative, die Deutschland zu den gleichgeschalteten Altparteien hat.

Denn umgekehrt kümmert es die gegen Höcke hetzenden Medien und Parteien einen Dreck, dass sie selbst wesentlich schwerer belastet sind als Höcke. Hier nur schlaglichtartig einige Highlights von Handlungen und Äußerungen seitens links,  die jene Höcker um ein Vielfaches überragen, was deren politische Gefährlichkeit anbetrifft:

Zu den politischen Extrem-Handlungen und -Äußerungen der Linkspartei

Erinnern wir uns an die Linke-Chefin Gesine Lötzsch, die im Januar 2011 mit ihrem Bekenntnis zum Kommunismus selbst alte SED-Genossen schockierte. In einem Beitrag für die marxistische Tageszeitung "Junge Welt" hatte die Linke-Chefin am Montag geschrieben: "Die Wege zum Kommunismus können wir nur finden, wenn wir uns auf den Weg machen und sie ausprobieren."

1. Kollaboration der Linkspartei mit der RAF-Mörderin Inge Viett

Am 8.1.2011 wollte Lötzsch (zur Erinnerung: Nicht gerade irgendwer, sondern die damalige Chefin der Linkspartei)  anlässlich der Internationalen Rosa-Luxemburg-Konferenz in Berlin über das Thema "Wo bitte geht's zum Kommunismus?" diskutieren – ausgerechnet mit der DKP-Vorsitzenden Bettina Jürgensen und der verurteilten RAF-Terroristin und Mörderin Inge Viett (sie tötete einen französischen Polizisten. Nach ihrer Haftentlassung betätigte sie sich als Autorin mehrerer radikal-kommunistischer Machwerke.)

Am besagten 8. Januar 2011 sprach Viett im Rahmen der Podiumsdiskussion bei der Internationalen Rosa-Luxemburg-Konferenz in Berlin davon, dass „der Aufbau einer revolutionären kommunistischen Organisation mit geheimen Strukturen“ das Gebot der Stunde sei (Quelle: Jörn Hasselmann: Nach Rosa-Luxemburg-Konferenz: Ex-Terroristin Viett im Visier der Justiz.

 Der Tagesspiegel, 5. August 2011.)

Auf dem Weg zum Kommunismus sei eine „kämpferische Praxis“ gefragt, bei der die „bürgerliche Rechtsordnung“ kein Maßstab sein könne. Wörtlich erklärte sie:

„Wenn Deutschland Krieg führt und als Anti-Kriegsaktion Bundeswehr-Ausrüstung abgefackelt wird, dann ist das eine legitime Aktion, wie auch Sabotage im Betrieb an Rüstungsgütern. Auch wilde Streikaktionen, Betriebs- oder Hausbesetzungen, militante antifaschistische Aktionen, Gegenwehr bei Polizeiattacken etc.“

Der CDU-Innenpolitiker Wolfgang Bosbach bezeichnete dies als einen „Aufruf zum gewaltsamen Kampf gegen den Staat“. Vietts Thesen sind in Teilen der Linkspartei bis heute salonfähig.

Gab es da irgendeine bemerkenswerte Reaktion? Irgend ein medialer Aufschrei? Wurde ein Parteiausschlussverfahren eingeleitet? Musste Lötzsch zurücktreten? Pustekuchen. Nichts dergleichen geschah. Und das, obwohl die Verbrechen des Kommunismus jene des Hitlerismus zahlenmäßg um das 10-15fache übertrafen. 130 Millionen Tote hatte diese politische Ideologie bis dahin gefordert.

2. Kollaboration der Linkspartei mit dem Neunfachmörder (!) Christian Klar

Dem RAF-Killer Christian Klar, führende Person der Zweiten RAF-Generation, wurde folgende Taten nachgewiesen:

Neunfacher vollendeter und elffacher versuchter Mord, begangen teilweise in Tateinheit mit vollendeter und versuchter Geiselnahme, erpresserischer Menschenraub, Herbeiführen einer Sprengstoffexplosion, versuchte Nötigung von Verfassungsorganen und Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung. Klar wurde am 2. April 1985 zu einer fünffachen lebenslangen Freiheitsstrafe und zusätzlich 15 Jahren zeitiger Strafe verurteilt, was nach der bestehenden Rechtslage eine Mindesthaftzeit von 82,5 Jahren bedeutet hätte.

Am 22. November 2001 führte der Journalist und das SPD-Mitlied Günter Gaus mit Klar ein im Folgemonat im ORB-Fernsehen ausgestrahltes Gespräch, das als „eines der denkwürdigsten Interviews der deutschen Fernsehgeschichte“ bezeichnet worden ist. Anschließend ermutigte Gaus, den Klars Zustand „tief verstört“ hatte, seinen Gesprächspartner, ein Gnadengesuch zu stellen. In dem Interview erklärte Klar, gefragt zum Thema „Schuldbewusstsein und Reuegefühle“:

„In dem politischen Raum, vor dem Hintergrund von unserem Kampf sind das keine Begriffe.“
„Aber es könnten persönlich doch Begriffe sein, die Bedeutung haben, wegen der Opfer? […]“
„Ich überlasse der anderen Seite ihre Gefühle und respektiere die Gefühle, aber ich mache sie mir nicht zu eigen. Das sitzt zu tief drin, dass gerade hier in den reichen Ländern zu viele Menschenleben nichts zählen. Vor der Trauer müsste sich sehr viel ändern. Belgrad wird bombardiert. […] In vielen Ländern werden Verhältnisse hergestellt, wo ein Menschenleben nicht mal einen Namen hat.“

Als Klar 2003 ein Gnadengesuch an den damaligen Bundespräsidenten Johannes Rau stellte, schrieb er jedoch: „Selbstverständlich muss ich eine Schuld anerkennen. Ich verstehe die Gefühle der Opfer und bedauere das Leid dieser Menschen.“

Das Gnadengesuch ging auch auf die Bemühungen Rolf Beckers, der von 2003 bis 2006 ehrenamtlicher Betreuer Klars war, zurück. 2003 hatte Becker beim Intendanten Claus Peymann um einen Praktikumsplatz für Klar gebeten; dieser bot ihm 2005 einen Ausbildungsplatz als Bühnentechniker am Berliner Ensemble an.Die dafür notwendige Verlegung nach Berlin und der Status als Freigänger wurden ihm zunächst nicht bewilligt.

Am 19. Dezember 2008 wurde Christian Klar auf Bewährung entlassen. Die Entlassung erfolgte vor dem festgesetzten Termin, da sich Klar in der Haft Freistellungstage erarbeitet hatte, die ihm angerechnet wurden.

2011 wohnte er in Berlin und arbeitete als Kraftfahrer. Am 18. Februar 2016 wurde bekannt, dass Diether Dehm, Bundestagsabgeordneter der Partei Die Linke, Christian Klar seit mehreren Jahren als freien Mitarbeiter für die technische Betreuung seiner Abgeordnetenwebsite beschäftigt, was zu Kritik aus der Unionsfraktion führte, während Politiker der Linkspartei die Beschäftigung Klars verteidigten. Der Sachverhalt wurde bekannt, als Dehms Antrag auf einen Hausausweis des Bundestags für Klar abgelehnt wurde.

Irgendwelche Vorwürfe gegen Gaus, Rau oder Peymann, dass diese einem Massenmörder Gnade gewährten und in Gestalt der linken Zecke Peymann gar einen "Praktikumsplatz" am Theater anboten ? Irgendein medialer Aufschrei mit der Forderung der sofortigen Entlassung des  und RAF-Sympathisanten Intendanten Peymann? Gab es eine auch nur ansatzweise kritische Mediendiskussion zur schändlichen Arbeits-Vertrag der Linkspartei mit dem Terroristen und Massenmörder Christian Klar, der darin gipfelte, dass die Linkspartei einen Bundestagsausweis für diesen Killer beantragte? Pustekuchen.

Zu den politischen Extrem-Handlungen und -Äußerungen der Grünen und der SPD

1. Der Fall Christian Ströbele
Wie FOCUS am 25.1. 2017 schrieb, war der Grünen-Politiker Ströbele wesentlich tiefer in Terrorismus der 1970er Jahre verstrickt als bisher bekannt. Dies geht aus dem unveröffentlichten Strafurteil des Landgerichts Berlin vom 9. Juli 1982 hervor.

Das Magazin "Cicero"veröffentlicht in seiner Februar- Ausgabe erstmals Auszüge. Das Landgericht hatte den heutigen Bundestagsabgeordneten damals wegen „Unterstützung einer kriminellen Vereinigung“ in den Jahren 1973 bis 1975 zu zehn Monaten Freiheitsstrafe – ausgesetzt zur Bewährung – verurteilt.

Für die 10. große Strafkammer des Landgericht Berlin war Ströbeles Verstrickung in die RAF ein „besonders schwerer Fall“ von Unterstützung, da die von ihm unterstützte Vereinigung darauf ausgerichtet gewesen sei, „Straftaten des Mordes und Sprengstoffdelikte zu begehen“.

„Einsatz als Verteidiger für die Gefangenen aus der RAF“

Der Bundestagsabgeordnete hingegen erklärt die Strafe auf seiner Internet-Homepage mit seinem „Einsatz als Verteidiger für die Gefangenen aus der RAF“ und erklärt sein „besonderes Engagement“ als RAF-Verteidiger „aus den damaligen außergewöhnlichen Umständen“.

„Ich habe es damals für richtig und notwendig gehalten und sehe es heute nicht viel anders“, schreibt Ströbele. Reue? Fehlanzeige.

Dabei fehlte nicht viel, und Hans Christian Ströbele hätte 1982 vor dem Landgericht Berlin auch seine Anwaltszulassung verloren. „Hätte das Verfahren nach Eingang der Anklageschrift beschleunigt durchgeführt werden können, wäre durch das Urteil ein Berufsverbot gegen den Angeklagten zu verhängen gewesen“, heißt es in dem Urteil.

„Dabei ist insbesondere zu berücksichtigen, dass der Angeklagte mit der festgestellten recht erheblichen Straftat seine Verteidigerrechte als Rechtsanwalt in besonders einschneidender Weise missachtet hat.“

"Schwerwiegende Verletzung der Pflichten als Strafverteidiger"

Weiter urteilte das Landgericht:

„Ohne die festgestellte schwerwiegende Verletzung der Pflichten des Angeklagten als Strafverteidiger (im Zusammenspiel mit seinen Mittätern) wäre der festgestellte Zusammenhalt der RAF-Gruppe als kriminelle Vereinigung nicht möglich gewesen.“

Und? Schämen sich die Grünen für ihren verurteilten Terroristen-Unterstützer? Gab es gegen diesen ein Parteiauschlussverfahren? Pustekuchen. Ströbele machte eine glänzende Karriere im Bundestag. Er war von 2002 bis 2009 stellvertretender Vorsitzender der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen und ist das dienstälteste Mitglied des Parlamentarischen Kontrollgremiums (PKG) des Deutschen Bundestages zur Kontrolle der Geheimdienste (!). Und er war Stargast bei den Talkshows und Dauer-Kommentator bei ARD-und ZDF- Nachrichten, wenn es um angebliche Menschenrechtsverletzungen Deutschlands, Israels oder der USA ging.

2. Der Fall Sieglinde Frieß

„Ich wollte, daß Frankreich bis zur Elbe reicht und Polen direkt an Frankreich grenzt.“

Dies sagte Sieglinde Frieß, Bündnis90/Die Grünen wörtlich vor dem Parlament im Bundestag (Quelle: FAZ vom 6.9.198). Im Klartext: Diese Grünenpolitikerin forderte Exterminierung eines Landes und eines ganzen Volkes. Das ist nicht weniger als die politische Propagierung eines Genozids an den Deutschen. Hatte dies etwas Folgen für sie oder die Grünen?

3. Der Fall Renate Schmidt, SPD

„Die Frage, [ob die Deutschen aussterben], das ist für mich eine, die ich an allerletzter Stelle stelle, weil dieses ist mir, also so wie sie hier gestellt wird, verhältnismäßig wurscht.“

Dies sagte Renate Schmidt, SPD und ehemalige Bundesfamilienministerin, am 14.3.1987 im Bayerischen Rundfunk. Eine solche Äußerung wäre noch vor wenigen Jahrzehnten als Hochverrat beurteilt worden und in manchen westlichen Ländern (etwa Frankreich) mit dem Tode geahndet worden.

Gab's Folgen für sie oder die SPD? Oder leidet die SPD heute daran, dass sie die von der bayerischen Landesregierung verfügte Ausweisung Hitlers nach Verbüßung seiner Haftstrafe blockierte? Wurde jemals thematisiert, dass es diese Blockade war, die in erster Linie den Aufstieg der NSDAP unter der Führung des unersetzlichen, weil charismatischen Hitlers bewirkte - ohne welchen es vermutlich keinen Zweiten Weltkrieg gegeben hätte?

Fazit

Was ist gegen die wenigen oben zitierten Politiker hingegen die absichtlich missverstandene Äußerung Höckes zum Holocaust-Denkmal in Berlin?

Die AfD muss den medial-politischen Hass gegen Höcke als das erkennen, was er ist: Als reine Heuchelei und politisches Instrumentarium der Deutschlandfeinde mit dem Ziel, der AfD vor der kommenden Bundestagswahl den maximalen Schaden zuzufügen.

Die AfD hat die Möglichkeit, die Zeit bis zur Bundestagswahl zu nutzen, indem sie den Spieß, der gegen sie gehalten wird, umdreht und diese Parteien mit ihren eigenen, oben nur ansatzweise erwähnten politischen Verbrechen konfrontiert.

Die AfD darf erkennen, dass das deutsche Volk viel reifer ist, als es die Parteien glauben. Heute will niemand mehr an die Nazi-Zeit erinnert, geschweige denn dafür schuldig gemacht werden.

Eine Partei, die diese - nach 70 Jahren lebensnotwendige - kathartische Haltung einnimmt, verfügt a) über ein weiteres Alleinstellungsmerkmal gegenüber den Systemparteien, die sich seit Jahrzehnten von den Grünen und seit 1990 von der Linkspartei haben treiben lassen wie eine Schafsherde von Hunden und wird damit b) für die größte, jedoch unsichtbare deutsche Partei wählbar: die Partei der Wahlverweigerer.

Die AfD hat die Chance der Entwicklung eines eigenständigen, national und an den Interessen der Deutschen orientierten Profils als wohltuende Ausnahme von den übrigen, dem Diktat der political correctness verfallenen Parteien. Wirft sie den Patrioten Höcke heraus, ist diese Chance vertan. Denn Höcke steht wie kein anderer in der AfD gerade für dieses Profil.

Eine Abmahnung an Höckes als politisches Zeichen  ist mehr als genug.
Wurde etwa ein Ströbele abgemahnt für seine RAF-Tätigkeit? Hat diese Nicht-Abmahnung den Grünen etwa geschadet?
Oder - um es auf den Punkt zu bringen: Hat die CDU die schlimmste Kanzlerin nach Adolf Hitler, die notorische Gesetzesbrecherin und Vernichterin ihres eigenen Volkes, Angela Merkel, mit einem Parteiausschlussverfahren bedroht?
Tags »

126 Kommentare

  1. 1

    Wieder eine absolut herausragende und glänzende Analyse Mannheimers. Seine Analyse der Vorgänge um Höcke trifft ins Schwarze.

    Höcke hat natürlich nicht den Holocaust bestritten. sondern genau, wie Mannheimer darstellte, dessen permanenten Missbrauch kritisiert, um in Deutschland eine linke Diktatur aufzubauen.

  2. 2

    Petry ist mir von Anfangan nicht geheuer und werde bestätigt . Sie will mit ihrem Stecher die AfD unter 5% bringen .

    Pretzell kann man in NRW nicht wählen er sollte die Partei verlassen ,denn er und seine Frau haben genug Schaden verursacht .
    Denn keiner hat mehr darüber gesprochen und Petry/ Weidel wollen mit aller Macht Höcke loswerden .

    Petry wird nie eine Le Pen werden ,dafür ist sie wie Luke . Nein ,wenn die noch in dieser Partei sind werde Ich sie nicht wählen ,da kann ich mir den Weg zum Wahllokal sparen.

    Am 14.Mai ist in NRW Landtagswahlen ......

    "Dieses Land ist unrettbar verloren "
    von Susanne Kablitz (+11.Februrar 2017)
    http://www.krisenfrei.de

  3. 3

    Ich habe via Teletext im Schweizer TV von Höckes angedrohtem Rauswurf gehört.

    In der facebbook-Seite unserer Partei FAB hahe ich dazu Stellung genommen:

    "Die offiziellen Fakten :
    Björn Höcke (Chef AfD Thüringen, möglicher AfD-Kanzlerkandidat) hat das Holocaust-Mahnmal in Berlin als "Denkmahl der Schande" bezeichnet und an einer Rede im Januar in Dresden dazu von einer dämlichen Bewältigungspolitik Deutschlands gesprochen.

    Ich kann nicht Björn Höckes Gedanken lesen, und ich will auch nicht darüber spekulieren.
    Aber seiner Aussage stimme ich absolut zu !

    Erklärung : (siehe dazu 🙂
    https://www.facebook.com/groups/103768966444885/?ref=bookmarks

    Ich habe 7 Punkte aufgeführt - hier Punkt 4 :

    4. Die Vorstandsmitglieder der AfD stehen in Konkurrenz mit Björn Höcke um die offizielle Kanzler-Kandidatur der AfD. Mir scheint, hier wird ein willkommener, vorgeschobener VORWAND genutzt, einen selbständig denkenden Konkurrenten aus dem Konkurrenzkampf entfernen zu können.

  4. 4

    Höcke ist kein Nazi. Nicht einmal ein rechter. Er ust ein Patriot. Genau das, was in Deutschland Mangelware ust. Deswegen will man ihn abschießen.

    Sollte Petry diesen Schritt durchziehen, wäre sie und die AfD erledigt.

    Gänzende Analyse Mannheimers, die die ganze Verrottetheit unseres politischen Systems zeigt

  5. 5

    Wenn dies gewünscht wird, kann ich gerne alle 7 Punkte in diesem Blog posten

  6. 6

    Im Übrigen stimme ich allen Aussagen meiner Vorredner zu.

  7. 7

    Lieber Michael, mit einem Wort:

    Brilliant!

  8. 8

    Nun da das Thema hier offen ist kann ich meine Statements aus div. Strängen hierhin kopieren.
    -------------------------------------

    An einige stille Mitleser, eventuelle AfD-Wähler etc...

    Personen mögen wechseln oder gewechselt werden, das Parteiprogramm ,die Grundlage von politischen Entscheidungen, bleibt bestehen.

    Es mag in der Zukunft u.U. geändert werden, aber das ist innerhalb der Partei, ein demokratischer Prozess.

    Und das ist die Basis jeglicher politischer Willensbildung innerhalb einer Partei!

    Der Einzige dem eine Abwendung, auch an der Wahlurne nutzt, das ist der politische Gegner!

    Bedenkt das bitte, bevor Ihr Euch aus Frust abwendet.

    -------------------------------------
    @ eagle1

    ....Da ist in Sachsen dieser auffallend seriöse und begabte Herr, der neulich durch eine sehr gut aufgestellte Rede auffiel....

    Richtig.
    Ich denke Du meinst Jens Maier
    -------------------------------------
    Hier die AfD-parlaments-zeitung zum lesen (Überischt-PDF)

    Ich verstehe nicht, das sowas nicht genutzt wird. Man brauch nun wirklich nur anklicken und lesen....

    AfD Sachsen Aktuell

    http://www.afdsachsen.de/aktuelles/afd-sachsen-aktuell.html

  9. 9

    Björn Höcke zum Parteiausschlussverfahren. AfD Live
    (ca 1 min)

  10. 10

    Glaubt die "Parteispitze" auf den Beifall der sie jagenden Meute aus Medien und der SED2.0.

    So kann man sich auch bei besten Chancen selbst zerlegen!

  11. 11

    Ein Zuckerl für die Linken!

    Ich finde es gut, dass die AfD ein Ausschlussverfahren gegen Höcke eigeleitet, aus folgendem Grund:

    Wenn man die letzen Wochen zu Rate zieht wird man leicht erkennen, dass es sehr ruhig um die AfD geworden ist. Die linken Medien stürzen sich wiederrum nicht mehr so stark auf die AfD um der Partei keinen Vorschub zu leisten, also hält man bewusst den Ball gegen die AfD flach um damit der AfD mehr als zuvor zu schaden.

    Nun aber tritt ein Skandal durch die AfD hervor und was machen die linken steuerfinanzierten Medien: sie posaunen aus voller Tröte, mit einer so großen Freude, sind sie der Meinung das die AfD jetzt gespalten und Ende wäre usw…!

    Das ist gut gelungen wie ich finde, denn so bringt man durch seine undemokratischen Feinde die Partei wieder in die Gedanken der Bürger, sozusagen ist es jetzt sehr gut gelaufen mit einem Ausschlussverfahren gegen Höcke und wir wissen auch: Höcke muss in der Partei bleiben da er ein Lockvogel und zu wichtig für die AfD ist.

    Wir werden es erleben und weiter sehen als die schmutzigen Medien !

    Es lebe die AfD mit Höcke!

  12. 12

    gegenIslam
    -------------------------------------
    Ich habe gestern fast 2 Stunden im entfernteren Familienkreis zum Thema Politik und speziell AfD diskutiert.

    Ergebnis: die beteiligten Leute könnens (allg.Politik) nicht mehr hören. Zitat: " das kotzt mich an" Zitat ende
    AfD...
    Da gibts nur Zänkerei. Wahlverweigerung wurde angedeutet...

    Bei der letzten LT-Wahl haben sie,laut Aussage, alle AfD gewählt!

  13. 13

    An den ehrenwerten Herrn Mannheimer: Brillant!

  14. 14

    Petry und ihre Brezel passen mit ihrem ganzen Gehabe besser zum verrotteten Merkel-System als zu einer "Alternative" zu diesem. Ja, ich fürchte, sie haben von diesem System den "Auftrag", eine echte "Alternative" zu VERHINDERN, indem sie unzufriedene "C"DU-Wähler anziehen und "ins Leere laufen lassen" sollen. Eine echte Alternative würde beispielsweise rund um die Uhr den RÜCKTRITT MERKELS und ihrer Kumpane fordern. Das wäre doch das Mindeste.

    Alles läuft darauf hinaus, daß uns keine "Partei" mehr retten kann, sondern nur noch ein PUTSCH oder eine "Befreiung" VON AUSSEN, da sich die Welt kein ISLAMO-FASCHISTISCHES RATTENNEST mitten in Europa, quasi ein gigantisches "Kosovo" leisten kann (neuerdings sogar mit ATOMMMACHT-Ambitionen, gemeinsam mit der "polnischen Kartoffel" Kaczynski!). Das würde aber implizieren, daß sich angesichts der unheimlichen "Leidensfähigkeit" der deutschen Bevölkerung die Lage noch dramatisch verschlimmern muß und wir alle durch ein "Tal von Blut und Tränen" gehen müssen, bevor die "Befreiung" von dieser linksfaschistischen Merkel-Diktatur erfolgen kann und Merkel endlich GESTÜRZT wird.

  15. 15

    AFD - Alexander Gauland zum Parteiausschlussverf­ahren gegen Björn Höcke
    (ca 2 einhalb min)

  16. Breitmeier, Adolf
    Montag, 13. Februar 2017 19:33
    16

    Manchmal denke ich, dass in der Führungsriege der AfD doch ein bisschen Dillettantismus ist. Jede Partei hat ihre Flügel - < und die AfD-Führung läßt sich von der Mainstreammeute hetzen. Höcke ist ein Patriot, und mit einem weichgespülten Patriotismus lockt man keinen toten Hund hinterm Ofen hervor. Liebe Landsleute (damit meinte der baldige Bundespräsident das deutsche Volk) LASST UNS MUTIG SEIN!!! Und Höcke ist mutoig. Da im Auschlussverfahren zuerst das Landesschiedsgericht entscheidet, wird Höcke mit 100% in der Partei bleiben. Aber das ganze Hin und Her hat der Partei geschadet, nicht die Äußerung Höckes. Das Verhalten des Bundesvorstandes war ausgesprochen DUMM!! Na gut, ich bin da kein Mitglied, aber wählen werde ich sie dennoch, denn da Höcke drin bleibt, können wir sicher sein, dass der patriotische Teil nicht zu kurz kommt. Das Programm wird davon sowieso nicht berührt, und wahrscheinlich/hoffentlich kriegen sie ja ein vernünftiges, die Menschen ansprechendes Wahlprogramm zusammen.

  17. 17

    Höcke hat nix gesagt, was nicht gesagt werden sollte.
    Diese komplett übergeschnappte Reaktion von Petry und ihrem Bretzel zeigt mir nur - eine weitere Partie, die sich am Trog fettfressen will.
    Beisst alle weg wie die Blutraute - noch ein Aufguß der CDU - nein danke.
    Höcke war noch viel zu zahm, man gewinnt heute mit scheiß Apeasement keinen Blumentopf mehr. Wenn Trump so lauwarm wäre, wäre er keine Präsident.

  18. 18

    Wer es wagt, den ErbSchuldkult anzukratzen, wagt es , den ständig weitersprudelnden Brunnen der Wiedergutmachungszahlungen trocken zu legen.
    Das darf nicht sein!
    Wer es wagt, ein selbstsicheres zukunftsorientiertes Deutschland zu propagieren
    und an die positiven Kräfte des Volkes zu appellieren, der darf nicht in einer Partei sein, die nur Patriotismus vorgibt, sich aber in die alten Abhängigkeitsverhältnisse verstrickt, jene, die beide Seiten gewohnt sind , die "connenctions" .
    Eine solche Partei ist unfrei und darf nicht die Wahrheit sagen. Sie darf sich nicht verabschieden vom Schuldkult, sie darf keine neuen Wege gehen, nur die, die die connentions ihnen bereitet haben.Diese Wege sind immer die gleichen.
    Sie sind zu finden indem man dem Geld folgt.

  19. 19

    Verzeihung, es fehlt was in einem Satz:
    ...die beide Seiten gewohnt sind ...
    zu ihrem eigenen Vorteil zu finanzieren, die connenctions, dem System entsprechend: Teile und Herrsche !

    Ich hoffe, mich verständlich gemacht zu haben.
    Und gehe wieder auf Tauchstation

  20. 20

    OT
    Was geht denn da ab ??
    -------------------------------------

    BERLIN (AP) — The U.S. Army has begun unloading dozens of Chinook, Apache and Black Hawk helicopters at a port in northern Germany so the aircraft can be moved to a base in Bavaria.

    German news agency dpa reported Sunday that 94 helicopters and several trucks from the 10th Combat Aviation Brigade in Fort Drum, New York were sent to the port of Bremerhaven.

    Most of the equipment is bound for an Army base in the town of Illesheim, but dpa says some will be assigned to rotating stints in Lithuania and Romania.

    The deployment is part of Operation Atlantic Resolve, which foresees the continuous presence of an American armored brigade combat team in Europe.

    The mission is meant to help allay concerns from Poland and other NATO allies over an increasingly bellicose Russia.

    http://www.breitbart.com/national-security/2017/02/13/u-s-helicopters-arrive-germany-boost-combat-presence/
    -------------------------------------

    (goggletranslate)
    ------------------------------------

    BERLIN (AP) - Die US-Armee hat begonnen, Dutzende von Chinook-, Apache- und Black-Hawk-Hubschraubern an einem Hafen in Norddeutschland zu entladen, so dass das Flugzeug zu einer Basis in Bayern verlegt werden kann.

    Die deutsche Nachrichtenagentur dpa meldete am Sonntag, dass in den Hafen von Bremerhaven 94 Hubschrauber und mehrere Lastwagen der 10. Kampffliegerbrigade in Fort Drum, New York geschickt wurden.

    Die meisten Geräte sind für eine Armee Basis in der Stadt Illesheim gebunden, aber dpa sagt, einige werden rotierenden Ständen in Litauen und Rumänien zugeordnet werden.

    Der Einsatz ist Teil der Operation Atlantic Resolve, die die kontinuierliche Präsenz eines amerikanischen gepanzerten Brigadekampf-Teams in Europa voraussieht.

    Die Mission soll helfen, Bedenken aus Polen und anderen NATO-Verbündeten in einem zunehmend kriegerischen Russland zu beseitigen.

  21. 21

    Björn Höcke erlaubte sich bloß, das zu sagen, was die Bevölkerung in ihrer Mehrheit denkt. Aber der Unterwerfungskult zwingt dazu, zu diesem Thema entweder den Mund zu halten oder wüste Beschimpfungen hinzunehmen. Doch es ist denkbar, daß sich die öffentliche Kritik ungeachtet aller Schikanen ausbreitet und nicht mehr aufzuhalten oder zu unterdrücken ist. Es muß nun ein Ende mit dem Sklavendasein der Deutschen gemacht werden.

  22. 22

    Irgendwie habe ich den Verdacht, daß die Frauke Petry eine Person ist, wie sie einmal Marcus Tullius Cicero schon vor 2000 Jahren beschrieben hatte.

    Zitat:
    "Eine Nation kann ihre Narren überleben – und sogar ihre ehrgeizigsten Bürger. Aber sie kann nicht den Verrat von innen überleben. Ein Feind vor den Toren ist weniger gefährlich, denn er ist bekannt und trägt seine Fahnen für jedermann sichtbar.
    Aber der Verräter bewegt sich frei innerhalb der Stadtmauern, sein hinterhältiges Flüstern raschelt durch alle Gassen und wird selbst in den Hallen der Regierung vernommen.
    Denn der Verräter tritt nicht als solcher in Escheinung: Er spricht in vertrauter Sprache, er hat ein vertrautes Gesicht, er benutzt vertraute Argumente, und er appelliert an die Gemeinheit, die tief verborgenen in den Herzen aller Menschen ruht. Er arbeitet darauf hin, dass die Seele einer Nation verfault. Er treibt sein Unwesen des Nächtens – heimlich und anonym – bis die Säulen der Nation untergraben sind. Er infiziert den politischen Körper der Nation dergestalt, bis dieser seine Abwehrkräfte verloren hat. Fürchtet nicht so sehr den Mörder. Fürchtet den Verräter. Er ist die wahre Pest!"
    - Marcus Tullius Cicero

    "Der Feind befindet sich in unseren Mauern. Gegen unseren eigenen Luxus, unsere eigene Dummheit und unsere eigene Kriminalität müssen wir kämpfen."
    Marcus Tullius Cicero
    * 3. Januar 106 v. Chr. † 7. Dezember 43 v. Chr

    Innerhalb der AFD sind wohl schon viele Maulwürfe. Maulwürfe von anderen Parteien?

  23. 23

    Herr Mannheimer auch die Hereos in Namibia erwarten jetzt nach über hundert Jahren Entschädigung aus Deutschland,werden sie auch bekommen.Es ist einmalig auf Welt für Verbrechen wo vor über 100 Jahren geschahen noch zu zahlen.Aber West Deutschland hat bis 1988 auch alleine für die Folgen des 1 Weltkrieges bezahlt obwohl schon rausgekommen ist das Deutschland nicht alleine dran schuld war.Entschädigungen für vertriebene ermordete und vergewaltigte Deutsche waren noch nie ein Thema.Krank dieses Land. Herr Höcke ist ein Bauernopfer wenn die Kritik von den Altparteien zum Denkmal gekommen wäre gäbe es keinen Aufschrei.

  24. 24

    Mit seiner missverständlichen Rede hat Björn Höcke seiner Partei
    einen Bärendienst erwiesen. Viele "Normalbürger" die die AfD wählen
    würden, werden aus Angst vor dem Rechtsextremismus bei solchen
    Auftritten zurückschrecken.

    Ich habe vor kurzem mit einer alten Schlesien-Vertriebenen gesprochen.Die meinte, ja auch in der Nachbarschaft würden die Frauen mitlerweile völlig vermummt rumlaufen, aber vor der AfD habe sie noch mehr Angst.
    Die Dame hat Diktatur und Vertreibung mitgemacht und fürchtet eine
    Wiederkehr dieser unseligen Zeiten.
    Björn Höcke wirkt bei Reden durch sein Pathos leider etwas "Führer-
    ähnlich" _ -in Gesprächen finde ich ihn sachlich und diskussionsfähig, nichts ist zu beanstanden.

    Aber was wollte Höcke mit seiner parteischädigenden Rede in Dresden
    eigentlich bezwecken ? In Deutschland kann man angesichts der Ver-
    gangenheit des Landes nicht "einen auf Trump machen" und Tabu-Themen
    ungestraft neu interpretieren.
    Seine Rede hätte in die Zukunft gerichtet sein müssen, der deutsche
    Wähler will wissen, was die AfD in Zukunft besser macher will als
    die Alt-Parteien. Das hat Höcke versäumt und für manchen potentiellen
    Wähler die AfD unwählbar gemacht.

  25. 25

    Also ich hatte ja den Höcke von Anfang an richtig verstanden, doch mir war sofort klar gewesen, dass man ihn gewollt oder bewusst, wie auch immer, falsch verstehen wird, um allgemein wieder Gründe wahrnehmen zu können, unsägliche linke Hetz und Diffamierungspropaganda gegen Höcke, die AFD und allgemein gegen Rechts oder Rechtspopulismus verbreiten zu können.

    Dazu muss aber auch mal gesagt sein: Es waren nicht wir Deutschen selbst, die sich dieses Mahnmal zur ewigen Erinnerung an unsere eigene vermeintliche Schande, in Stein gemeißelt und Beton gegossen, in das Herz unserer Hauptstadt gepflanzt haben, sondern vielmehr waren es unsere Politiker, die uns dieses Ding vor die Nase gestellt haben, dass wir in der stetigen Erinnerung an unsere angeblich "ewige Schuld" bis zu unserer eigenen Vernichtung gefügig gehalten werden sollen für all das was uns bis heute angetan wird und was uns bis dahin durch Islamisierung, Multikulturalismus und Austausch durch Flutung mit kulturferne Ausländer noch bevorsteht, bis wir endgültig ausgelöscht sind.

  26. 26

    Ich möchte von Höcke o. anderen AfD-Bossen hören, wie sie:
    - 3-4 Millionen Arbeitsplätze schaffen wollen,
    - das Rentensystem retten bzw. neu auflegen wollen, denn viele Millionen werden unweigerlich in die Altersarmut abrutschen, dürfen quasi nichts dazu verdienen u. müssen sämtliche Vorsorgen/Ersparnisse aufbrauen bzw. an den Staat abführen.
    Ein Beispiel hierzu: wer 30 Jahre lang ein Netto-Einkommen von 1250 Euro erarbeitet hat, wird trotzdem nur 650 Euro Rente rausbekommen, die restlichen 200E (Mindestrente-Satz) muss beim Soz beantragt werden.
    Auch in diesem Fall werden alle Vermögenswerte/Rücklagen herangezogen - auch die der Lebenspartner/näheren Verwandten (und wer einen Arbeitsunfall, Behinderung o. schwere Krankheit hatte, hat ebenso Pech gehabt)!!
    - wie das Gesundheitssystem zukünftig finanziert werden soll bzw. die stetig wachsenden Kosten gebremst werden können
    - wie die Binnenwirtschaft angekrubelt wird, nicht nur die Exportwirtschaft wie bisher
    - wie die Aussenpolitik ausgerichtet sein soll
    - wie man sich von der Nato unabhängiger machen kann bzw. sich gänzlich lösen kann
    - die soziale Extremst-Ungleichheit (ärger als im Mittelalter!) beseitigt werden soll
    - wie die horrenden Mietpreise u. die eklatante Wohnungsknappheit in den Griff zu bekommen sind, wie Eigentumserwerb vergünstigt werden kann (für Normalverdiener kaum noch möglich ohne riskanter Dauerverschuldung)
    - und da gäbs noch einiges mehr (die Islamisierungs -u. Flüchtlingsfrage habe ich bewusst ausgespart, da das ohnehin zentrales AfD-Thema ist)
    ...
    Geschichtsrevisionismus, Holocaustdebatten bzw. die ewigwährende deutsche "Erbschuld", die Kriegsschuldfrage WK 1+2, allesamt äusserst kontroverse, emotionsbeladene u. ideologisch heikle Themen sind zum jetzigen Zeitpunkt nicht die existenziell wichtigen Fragen, die den Leuten
    (u. mir) derart unter den Nägeln brennen, das sie NOCH VOR dem Wahlkampf unbedingt u. endgültig geklärt werden müssten o. sollten.
    Erstens geht sowas nicht auf die Schnelle, zweitens ist jedem REALISTEN völlig klar, dass dies zum GEGENWÄRTIGEN Zeitpunkt nur ein Mega-Eigentor bedeuten, sprich die AfD zerfetzen würde!
    So sind die Verhältnisse nun mal im Moment, dieses pervertiert-manipulierte Geschichtsbild lässt sich nur schrittweise über viele Jahre andauernder Öffentlichkeits-Diskussionen u. historisch-wissenschaftlicher Experten-Analysen ALLMÄHLICH umkehren - mit polemischen Hauruck-Methoden geht da gar nichts, wird der öffentlich-mediale+politische Widerstand nur noch mehr angefacht!).
    Von daher beurteile (nicht ver-urteile) ich Höckes Vorpreschen als unnötig verfrüht, unabgesprochen, für den (ohnehin einschlägigen) Ruf der AfD höchst riskant u. selbstgefährdend - um letztlich WAS damit zu ERREICHEN??
    Steht die AfD jetzt irgendwie besser, stärker, geeinigter, glaubwürdiger da? Für die Höckerianer-Fans sicherlich - aber wie ist nun das Bild in der breiten Öffentlichkeit?
    Geht es um einen Geschichtsverein mit dem Ziel, die Holocaust/Weltkriegs-Schuld neu auszudiskutieren oder um eine VOLKSpartei, die (mit-)regieren möchte u. das Schicksal von 80 Millione Bürgern zu verantworten hätte?
    Mir scheint, ihr verzettelt euch in Neben-Debatten, die aktuell, jetzt, heute u. hier kaum von relevantem Belang sind (siehe Aufzählung oben!) - ausser für alle AfD-GEGNER, denen das ein gefundenes Fressen ist!! Besser konnte es für sie doch gar nicht laufen - haben sie Höcke dafür bezahlt?

  27. 27

    sorry: Ersparnisse aufbrauchen...

  28. 28

    nochmal sorry - angekurbelt! sollte es heissen.
    Mit Zigarette in der Hand kommen die irrsten Tippfehler zustande...

  29. 29

    Ich sehe das etwas anders. Höcke ist alles andere als ein "Zugpferd", vielmehr ist er einer der Hemmschuhe für die AfD bei dem nötigen schnellen Wachstum. Für 30 Wähler, die Höcke im Osten gewinnt, verliert die AfD im Westen 30 000.
    Das inkriminierte Zitat aus Höckes Rede halte ich auch eher für harmlos, die ganze Rede ist es indes nicht. Allein der stets demagogische Stil, das Spielen mit Grenzen, der Versuch möglichst provokativ zu sein, die altbackene Rhetorik, das sozialistische, wenn auch rechtssozialistische Weltbild und nicht zuletzt das "Liebe-Freunde-Getue" (ich bin nicht sein Freund und finde solche Anrede einfach unhöflich vereinnahmend) kommt nur bei den Fans gut an, bei denen, die noch zu gewinnen wären, wirkt es massiv abstoßend.

    Nun ist das eben sein Stil, und er kann wohl auch nicht anders; denn tatsächlich ist er ja nicht gefährlich, sondern nur herzergreifend naiv und unverbesserlich romantisch. Doch sind solche Romantiker eben Gift für Realpolitik, wie man auch an den Grünen sehen kann.

    Allerdings bin ich deshalb zwar a) der Meinung, daß Höcke der AfD schadet, leider aber glaube ich b) auch, daß dieses Ausschlußverfahren, weil es unweigerlich scheitern wird, der AfD noch mehr schadet. Man hätte die Finger davon lassen sollen.

  30. 30

    Bei aller Liebe: Herr Höcke hätte wissen müssen und können, was er da von sich gibt.
    Was die Entschädigungszahlungen betrifft: Wann entschädigen uns die Franzosen für Napoleon? Wann die Skandinavier für die Wikinger??

  31. 31

    Ich habe heute den Bundesvorstand der AfD angeschrieben und den Rauswurf von Frauke Petry und Pretzell gefordert.

    Diese haben der AfD um ein Vielfaches mehr geschadet als Höcke. ( auf Kinder und Frauen an der Grenze schiessen )

    Petry und Pretzell haben Jürgen Elsässer beim Kongress ausgeschlossen. Geht's noch ?
    Jürgen Elsässer ist mit seinem Compact-Magazin und seinen Vorträgen bei Pegida und für die AfD der wichtigste und erfolgreichste Wahlkämpfer für die AfD.

    Elsässer genauso wie die Lügenpresse zu behandeln ist eine massive Partei-Schädigung durch Petry und Pretzell.

    Also raus mit diesen U-Booten, welche der Partei am meisten schaden.

    Höcke muss an die Kandarre genommen werden.
    Er soll über den Schutz Deutschlands reden und über das, was die AfD besser machen will und wird, aber nicht über das minenverseuchte 3.Reich und die Lügen, welche darüber erzählt werden, weil die potentiellen AfD-Wähler dafür noch lange nicht reif sind.

    Das sind Themen, welche nach dem Rausschmiss von kriminellen Ausländern und den Asylbetrügern dran sind, wenn der links-rot-grüne Saustall durch die AfD aufgeräumt worden ist.

  32. 32

    @Topaz#25 - ganz Ihrer Meinung (siehe Kommentar)!
    Meine Eltern, beide Kriegsvertriebene (deutsche bzw. österr. Minderheiten aus Polen u. West-Ukraine) haben sowohl Nazi-wie Sowjet/Polen-Terror erlebt, warnen schon seit Jahrzehnten vor der Überfremdung bzw. Islamisierung Deutschlands/Österreichs, also lange bevor es islamkritische Blogs o. Bücher gab.
    Dennoch sind sie der AfD gegenüber äusserst argwöhnisch, Pegida lehnen sie völlig ab, Trump ist ihnen zutiefst unsymphatisch - sind ihnen alle zu undurchsichtig, verwegen, radikal o. autoritär, NS-verdächtig bzw. "Führer"-mässig...
    Muss gute Gründe haben, warum sie derart skeptisch sind, obwohl sie die Masse der Ausländer/Molems als potentielle Zukunftszerstörer sehen. In dieser Entscheidungs-"Zwickmühle" stecken ganz viele, gerade auch die älteren Generationen.
    Soll ich sie alle für "naiv-feige, d.h. ARD/ZDF-versaut" o. altersdumm-unzurechnungsfähig halten?
    Sie haben Erfahrungen u. Instinkte, die wir jüngeren meist nicht mehr haben...

  33. schwabenland-heimatland
    Montag, 13. Februar 2017 21:54
    33

    Der Tag ist mal wieder fast vorüber und Höcke hat die Diskussion im MM Blog und überdimensional in den deutschen Medien über sein Statement über das "Denkmal der Schande" geliefert.
    Dafür stand ein anderes riesiges "Denkmal der Schande"
    ganz klein und winzig heute in der BILD- man übersah es fast:(auch dies ist volle Absicht (man kann dann sagen "wir als die "Mutter aller Medien" haben die Info des Refugeewahnsinns ja nicht unterschlagen" -
    Zitat:
    "Täter stach ihr mit Messer in den Kopf Ahaus trauert um getötete 22-Jährige
    Der Mörder konnte zunächst unerkannt entkommen, eine Mordkommission unter Leitung von Kriminalhauptkommissar Herbert Mengelkamp ermittelt.
    Inzwischen gibt es erste Hinweise auf den Täter. Oberstaatsanwalt Botzenhardt: „Ein 27-jähriger Asylbewerber aus Nigeria hat in den letzten Wochen den Kontakt zur 22-jährigen Frau gesucht. Er ist dringend tatverdächtig, die Frau getötet zu haben. Deshalb hat die Staatsanwaltschaft Münster einen Haftbefehl wegen Totschlags wegen Totschlags beantragt.“ Nach dem Nigerianer wird gefahndet.
    Das Opfer lebt seit Jahren in Ahaus, ihre Vorfahren stammen aus Sri Lanka. Soopika wollte mit Kindern arbeiten, hatte schon mehrere Jobs in der Jugendhilfe. Sie war überaus beliebt, hatte viele Freunde, spielte Keyboard und Violine.

    http://www.bild.de/regional/ruhrgebiet/messer/angriff-auf-frau-in-ahaus-50309238.bild.html

    Dieses "Denkmal" hat Merkel persönlich hochkant in den deutschen Boden gerammt!

  34. 34

    Es ist zum Verzweifeln !!! Anstatt jetzt wie ein Mann zusammen und gerade auch hinter Björn Höcke zu stehen, einem ihrer wertvollsten und geradlinigsten Leute,haben kurzsichtige, egoistische , offensichtlich selbstmörderische, oder,auszuschließen ist gar nichts, mit dem politischen Gegner verbandelte Eingeschleuste, nichts anderes zu tun, als die AfD von innen her zu zerfleischen.In der Tat: Unfassbar!!! Und das kurz vor der Bundestagswahl.Björn Höcke sagt nichts anderes als die Wahrheit und bringt die Misere auf den Punkt.Jeder der die Reden von Björn Höcke verfolgt hat, weiß, daß er mit dem Nationalsozialismus absolut nichts zu tun hat.Im Gegenteil. Die Kritikpunkte sind an den Haaren herbeigezogen und seine Aussagen wurden bewußt verdreht.Wem aufgrund dessen die AfD unwählbar erscheint, dem ist nicht mehr zu helfen und auf dessen Stimme sollte man auch verzichten können.

  35. 35

    Die Sächsische Zeitung schreibt vor 1 Stunde: Eilmeldung Höcke 2010 Teilnehmer bei Nazi Trauermarsch Dresden

    "Dass Höcke zumindest keine Berührungsängste mit Rechtsextremen hat, belegt der 2012 erschienene Kinofilm „Come Together“ von Barbara Lubich. Darin wird das Gedenken in Dresden rund um den 13. Februar thematisiert. In dem Film kommt nach gut einer Stunde Höcke kurz ins Bild. Zusammen mit Hunderten Neonazis steht er am 13. Februar 2010 vor dem Hauptbahnhof Dresden. Er trägt einen schwarzen Mantel, einen grauen Schal und eine schwarze Pudelmütze. Im Hintergrund ist eine thüringische Flagge zu sehen. Die AfD Thüringen bestätigte die Teilnahme."

    http://www.sz-online.de/nachrichten/steht-die-afd-vor-der-spaltung-3611711.html

  36. 36

    Ich lass jetzt einfach mal Höcke, Höcke sein. Ich gehe mal davon aus - wenn ER bleiben will, dann bleibt er auch. Er hat ja im Gegensatz zu einigen anderen wirkliches geistiges Potential.

    Wenn ich mir dagegen das Bild der Mopo von heute morgen so anschaue... UND mir dann von einem ES anhören muss, dass die Peinlichkeit einer gewissen Kundgebung die Frau Petri war OHNE ÜBERHAUPT dabei mal ein wenig nachzudenken... DANN MÖCHTE ICH MAL WIRKLICH WISSEN, WAS?????? HIER PEINLICH IST!
    PEINLICH IST, WENN EIN FOTO IN EINER ZEITUNG ABGEBILDET WIRD, WARAUF DIE PERSON IM MITTELPUNKT AUSSIEHT, ALS WENN SIE GERADE FREIGANG AUS DER GESCHLOSSENEN HÄTTE.

    NOCH PEINLICHER IST ES: Wenn eine SCHWUCHTEL (dazu komme ich gleich) den ARM um sie legt. SO! Und nun zum Thema Schwuchtel. Das man schwul ist, okay dafür kann man nach den Erkenntnissen der Wissenschaft anscheinend nichts. Ist soweit in Ordnung. NUR FRÜHER WURDE DAFÜR KEINE WERBUNG GEMACHT.
    Es ist aber ein HIMMELWEITER UNTERSCHIED, wenn sich ein männliches Frankensteinmonster sich die Klamotten der OMA aus den 30 Jahren anzieht und sich dann als FRAU präsentiert. DAS IST NICHT NUR PEINLICH, SONDERN OBER PEINLICH! Mit diesem Bild aus der Mopo ist mein letzter Tropfen Respekt vor dieser peinlichen Regierung verdampft (Pssshhhhh).
    Gegen warme mag ich auch keine Vorurteile haben. Die sind halt so wie sie sind da habe ich auch 3 in meinem Kundenkreis). ABER gegen solch eine ALBERNHEIT... da fehlen mir die Worte. Der Film ein Käfig voller Narren trifft dieses Titelbild der Mopo wie der Nagel auf den Kopf.

    Und nun sollte man sich WIRKLICH mal überlegen, was ist hier nun peinlicher? Eine "Kanzlerin" die offensichtlich jede Vernunft und den Verstand verloren hat, oder eine Frau die gut gekleidet sich Rede und Antwort stellen wollte? WAS? ist nun peinlicher???
    Für mich gibt es hier nur ein Schlussfazit: Die erste Strophe können wir gar nicht mehr singen SIE WÄRE UNGLAUBWÜRDIG!

  37. 37

    die wahrheit zum schandmahl +++

    rudolf augstein sagte 1998 im spiegel:
    "...Nun soll in der Mitte der wiedergewonnenen Hauptstadt Berlin ein Mahnmal an unsere fortwährende Schande erinnern. Anderen Nationen wäre ein solcher Umgang mit ihrer Vergangenheit fremd....)

    quelle:
    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-7085973.html

    höcke sagte
    "....ein mahnmahl der schande...."
    quelle allen bekannt.

    Spezialmartin schulz sagte dann bei anne ich will nicht
    "...diese leute tun.....holocaustdenkmal als schandmahl bezeichnen........."

    quelle ab min 30:
    https://www.youtube.com/watch?v=fwz1-ze2eZs

    anm.: klar, lernbehinderte linksrotzgrüne kapieren diese grammatik nicht. Aber alle normale menschen tun das. Höcke hat eine politisch korrekte aussage gemacht. Sogra korrekte aussagen versucht man hier zu vergewaltigen.

    die perversion nimmt perfide aussamasse an.

    sollte höcke rausgeschmissen werden, so hat man das ergebnis der grössten diktatur der welt.
    Kim jong un ist dann als menschenfreund einzustufen

  38. 38

    Noch mal etwas zum Thema Dragqueen... Ich finde solche Darstellungen einfach nur krank. Ich habe dafür keine andere Bezeichnung. Es ist krank und sollte psychologisch behandelt werden. Oder wenn man unbedingt als Mann eine Frau sein möchte... Okay dann ab in OP und eben diverse Hormone usw, usw... Das ist aber nicht der Kern. der Kern ist wenn solche Darstellungen in einer politischen Kundgebung ERLAUBT wird.

    Wenn das jetzt als Vorbild dienen soll UND dieses Foto wahrscheinlich jetzt um die ganze Welt gegangen ist, dann sind wir doch WIRKLICH die LACHNUMMER schlechthin. WER? Nimmt denn so eine Regierung noch für voll? Ich mein ich habe es ja mit der Logik --- ABER HIER ist keine Logik mehr. Hier ist auch KEIN VERSTAND mehr. Und HIER ist auch KEIN RESPEKT MEHR zu erwarten. Ich mein von wem auch? Es ist doch wirklich, wirklich krank. Und dieses meine ich mit einem traurigen Gedanken an mein einst schönes Land.

    Ist diese Regierung wirklich noch Regierung? Ich mein hat dieses Wort Regierung nicht mal ein gewisses stolzes Präsentieren eines Landes bedeutet? Will man WIRKLICH ein Land so präsentieren?
    Sollte man sich da nicht lieber verstecken und hoffen, dass man nicht gefunden wird?

    Es ist ein einziges Trauerspiel. Ein Trauerspiel welches 2005 angefangen hat. Und scheinbar noch einen Schlussakt aufspielen möchte. Oder sagen wir lieber vorspielen. Ein Vorspiel ohne happy end? Oder eher die letzten sinnlosen Züge eines schon verlorenen Schachspieles? Für mich steht jedenfalls fest: Diese Regierung hat schon verloren. Noch NIE in der Deutschen Nachkriegsgeschichte hatten wir so viele DEPPEN in der Regierung - NOCH NIE!!!!!!!!!!!!!

  39. 39

    @35 Zentrop

    Die Diktion des ganzen Textes sagt alles. Und damit ist die Intension klar. Ich persönlich meine dazu:

    Na und?

    Was hat das jetzt mit der AfD zu tun?

  40. 40

    Leider nicht von mir, gerade bei pi gefunden:
    " Stümper! Ihr habt KEINE Ahnung von Politik!

    Welchen Ober- und Abgottsidioten hat man hier die Parteiführung überlassen?
    Schaut euch einmal bei den Sozen oder Ökobolschewiken um: Niemals und unter keinen Umständen lassen sich die einen der Ihren vom politischen Gegner herausschießen!"

    Das Denkmal habe ich vor 2 Jahren besucht, bzw. ich wurde von den Mitreisenden mißbraucht es mir anzusehen.
    Was sah ich: Kinder -meist ausl. Herkunft- spielten "Verstecken", es war Sommer und Mütter wechselten die "Pampers" bei ihren Baby's und auch jede Menge andere Dinge, die zu solch einem "MAL" eigentlich NICHT gehören geschahen einfach.
    Was soll das ? Unsere ausl. "Gäste" haben meist keine Ahnung, was diese Klötze sollen nur die DEUTSCHEN verkrampfen, winden sich und sinken vor lauter Schuldgefühle in die Unterwelt.
    Meinem Vater, in Rußland die Knochen kaputtgeschossen hat keine Schuld, meine anderen Verwandten, aus Polen vertriebene Deutsche, ja , verflixt nochmal, die Greuelgeschichten, mit den mit Zungen an Tischen genagelten Kinder, ja! die stimmen tatsächlich!..haben auch keine Schuld!
    Ich habe es satt mir jeden Tag das anzuhören,die Deutsche Erbsünde, NEIN und HÖCKE HATTE MEHR ALS RECHT!
    Erzählen die Amis täglich im Radio wie sie die Indianer vernichtet haben ? NEE!

    Ich wollte eigentlich nichts mehr kommentieren, aber irgendwie platzt einem doch der Kragen.

  41. Lisje Türelüre aus der Klappergasse
    Montag, 13. Februar 2017 23:13
    41

    Auch ich bin entsetzt über das angekündigte Parteiausschlußverfahren gegen Bernd Höcke.
    Petry und Pretzell wollen also eine FDP 2.0 ?
    Die haben wir bereits!
    Ich bin kein Fan von den beiden!
    Auch wenn Petry schöne Beine hat!

  42. 42

    Kommentar 20 --- Was soll ein Kommentar? Haben Sie den Verstand verloren? Ich glaube sie haben noch nicht etwas genau verstanden. WEN? Wollen SIE denn in der REGIERUNG haben?
    Meinen SIE WIRKLICH mit IHREN Judengewäsch machen SIE HIER EINDRUCK? Meinen SIe nicht auch, dass der DEUTSCHE mittlerweile genug von solchen Phrasen hat? Oder sind SIE der Ansicht das es auch mal einen humanen Krieg gab? Die Kriege wurden mit der Weiterentwicklung der Waffentechnologie auch IMMER UNMENSCHLICHER! Das liegt aber weder an den Juden, Engländern, Russen, Deutschen oder den Amerikanern! Das liegt einzig und allein an den beschränkten, die diese WAFFEN EINSETZEN! Und nun kommen Sie mir nicht mit irgendwelchen Zionischen BLÖDSINN! Das Thema ist durch! Hier geht es um UNSERE Zukunft und nicht um irgendwelches blödsinniges Geschwätz von irgendwelchen Zionisten. So etwas gab es mal in einer Folge von Raumschiff Enterprise. Die ist aber komischerweise auf dem INDEX!

    Sie sollten mal langsam die Zeichen der Zeit erkennen. Und sich endlich der unendlichen Geschichte entledigen. Mit diesen Aussagen wird man nämlich zu RECHT in die selbige Ecke gestellt.

  43. 43

    @ Kettenraucher 8#+9#

    Ja, den Herrn meinte ich. Danke für den Link.

    Zum Chef:

    In diesem kurzen Statement zeigt Björn Höcke erneut, was für eine Karatzahl er hat. Höcke ist Kanzler von Deutschland.
    Dem Deutschland, das wir alle durch die bevorstehende Wahl mit einer Entscheidung für unser Land wieder Stück für Stück zurückholen werden.

    Er zeigt Größe, Format und ein hohes Maß an Qualitäten in Menschenführung, Parteiführung, Solidarität und Loyalität.
    Sicher knurrt er innerlich mit P&P, wie nicht.
    Aber er gibt diesem Impuls nicht offen nach.

    Ganz im Gegensatz zum kleinkarierten Keif-und Beißreflex von Petry.

    Wieder ein weiteres mal hat Björn Höcke bewiesen, daß er die richtige Besetzung als Kanzler von Deutschland ist.

    Eine Frau hat in dieser Position einfach nicht mehr zu suchen.
    Zwar gibt es Frauen mit Führungsqualitäten, aber die scheinen in Parteien nicht nach oben gespült zu werden.

    Petry hat der Partei gerade kurz vor der heißen Phase des Wahlkampfes enormen Schaden zugefügt. Ihre Bretzell auch.

    Sie beide sollten als erste die Konsequenzen aus ihrem albernen Armdrücken ziehen.

  44. 44

    @ topaz 25#

    Das sehen Sie ziemlich allein so.

    Was Höcke wollte, liegt doch auf der Hand.
    Die Finanzierungs-Netzwerke offen legen, die Entscheidung zur Debatte stellen, jetzt oder nie, und die wahren Motive der U-Boote, die sich nun ja alle auch geoutet haben, offenlegen.

    Alles gelungen.
    Spitzenmann, der Chef. Einziger Hoffnungsträger.

  45. 45

    Anmerkung dazu: Ich glaube, dass es nicht wenige gibt, die einen Juden oder Jüdisch klingenden Namen im Stammbaum haben. Selbst in meiner Verwandschaft mussten welche im Krieg nach Australien fliehen. Heute sind diese Leute zum Teil sehr wohlhabend okay. Mag sein das da auch der Geschäftssinn dieser Leute eine Rolle gespielt hat. Aber sie wollen KEINEN ans Leder und sind EINE WIRKLICHE BEREICHERUNG für das Outback. Einer von meinen Verwandten ist sogar Chef-Ing. bei der Nasa. So und was nun? Soll ich mich nun verstecken weil in meiner Familie auch mal so der eine oder andere Jude war?

    Es kommt darauf an, was man aus seinen Leben macht. Da ist JEDER selbst für verantwortlich. Keiner ist frei von Fehlern. Das macht letztendlich den Menschen zum Menschen. Es ist der ewige Kampf um das EIGENE Überleben. Völlig unabhängig von seinem Glauben. Das wichtige ist bei allen Glauben das man die 10 Gebote achtet und befolgt. Und dieses meine ich nicht in einem Sinne von einer Religion. Sondern diese 10 Gebote werden JEDEN Menschen quasi mit in die Wiege gelegt. Das Problem ist, wie wird man danach erzogen?

    Einen Sinnfreien Glauben anerziehen nach art einer Sekte kann auch dann einen WESTGEBORENEN VERSAUEN! DAS!!! ist das eigentliche Problem. DESHALB gibt es eben die westliche Erziehung. Die meiner Meinung nach auch die VERNÜNFTIGSTE ist. Abgesehen von den Japanern die sich ebenfalls um ein Fabelwesen wenig Gedanken machen. Für die Zählt der Fleiß und die KUNST aus einer AUFGABE ein ERGEBNIS zu GESTALLTEN. So wie früher die DEUTSCHE Mentalität die Industrienation schuf.
    Weil wir zu mächtig in der Industrie wurden, versuchte man uns auszubremsen. Erst durch MADE IN GERMANY dann durch die "Beigabe" einer Sektennation.
    Letzteres scheint wohl Erfolg gehabt zu haben...

  46. schwabenland-heimatland
    Montag, 13. Februar 2017 23:48
    46

    @ K martell Kom. 35#
    sehe ich genauso!
    Allerdings mit einer kleinen Einschränkung.
    Die AFD insbesondere B.Höcke sucht sich leider zu viele rückwärtsgewandte Themen raus, die schon immer und in den Zeiten der BT Wahl im Besonderen absolute politsch- mediale Tretminen sind die nur so darauf warten, dass sie direkt explodieren. Die logischwerweise nur dem politischen Gegner inkl.den Medien nützen.So läuft dies nun mal und wenns noch so shit und schizophren ist.
    Wenn man dies inzwischen aber schon weiss - div. entprechende Erfahrungen damit machte - siehe Gauland und Nachbar Boateng- Petri mit falschzitierter Schießbfehl,Höcke mit Talkshow- Deutschlandfahne und seinem Denkmal der Schande -dann sollte man nicht patriotisch absichtlich des Spektakels willen auf die Mine treten.
    Dies kann schnell "tödlich" enden - und für alle Menschen die bisher hoffnungsvollst dahinterstehen, auch !
    Was auf dem Spiel steht:
    25000 Mitgleider
    315000 Freunde
    9 Millionen Wähler
    siehe dazu auch Klaus Haefs -Jouwatch
    http://www.journalistenwatch.com/2017/02/11/afd-neujahrsempfang-drinnen-und-draussen/

  47. 47

    Wie Mannheimer und viele Foristen stehe ich hinter Björn Höcke und jenen AFD-Spitzenleuten, die sich gegen seinen Ausschluss ausgesprochen haben. Von Poggenburg und Gauland war diese solidarische Haltung zu erwarten, nicht unbedingt aber von Meuthen, der letzten Sommer angesichts des Kesseltreibens gegen Dr. Gedeon eine würdelose, opportunistische Haltung an den Tag legte. Troztdem: Diesmal vielen Dank, Herr Meuthen.

    Als ich seinerzeit erfuhr, dass Frauke Petry mit dem Windbeutel Markus Pretzell liiert ist, der die AFD nicht nur von der NPD, sondern sogar von so moderaten Bewegungen wie den Reps und der PRO-Partei abgrenzen wollte (und vielleicht immer noch will,) läuteten bei mir die Alarmglocken. Nun haben sich die schlimmsten Befürchtungen bestätigt.

    Viele von uns haben auf die AFD gehofft, aber unter der Führung von Frauke Petry wird diese Partei als Opposition ungefähr so glaubwürdig sein wie ein St. Pauli-Zuhälter als Moralprediger. Sie war entweder von Anfang an ein U-Boot des kriminellen Parteienkartells oder ist es unter Pretzells Einfluss geworden.

    Björn Höcke und seine Mitstreiter werden es bis zum September nicht schaffen, eine neue Partei zu gründen, die Chancen auf eine Überwindung der Fünfprozenthürde hat. Wenn es, was allerdings sehr unwahrscheinlich anmutet, gelingt, die Petry mitsmamt der anderen "Cuckservatives" zu entmachten, ist alles in Ordnung. Ansonsten wird der jetzige Riss zum Untergang der AFD als seriöse Opposition führen. Sie mag im September acht oder zehn oder sogar fünfzehn Prozent der Stimmen erhalten, aber was nützt das, wenn sie nur danach strebt, an den Fleischtöpfen mitfressen zu dürfen?

    Fazit: Eine Befreiung Deutschlands ist nur durch einen Putsch (der leider reichlich unwahrscheinlich ist) oder durch eine Volkserhebung möglich. Wenn sich Trump in den USA an der Macht halten kann,eröffnen sich Deutschland noch vor kurzem ungeahnte Möglichkeiten.

  48. 48

    Da hat einer doch das „Denkmal der Schande“ als „schändliches Denkmal“ interpretiert und zwar - o Wunder! - ohne Nazi zu werden (sonst müsste sich sein Sohn vor Schande ja erhängen).

    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-7085973.html
    Nun soll in der Mitte der wiedergewonnenen Hauptstadt Berlin ein Mahnmal an unsere fortwährende Schande erinnern. Anderen Nationen wäre ein solcher Umgang mit ihrer Vergangenheit fremd. Man ahnt, daß dieses Schandmal gegen die Hauptstadt und das in Berlin sich neu formierende Deutschland gerichtet ist. Man wird es aber nicht wagen, so sehr die Muskeln auch schwellen, mit Rücksicht auf die New Yorker Presse und die Haifische im Anwaltsgewand, die Mitte Berlins freizuhalten von solch einer Monstrosität.

    Nun gut, dann nur zu. Schafft einen Sammelpunkt für Hooligans aller Art in Berlin. Baut ein monumentales, künstlerisch ohnehin umstrittenes Steinfeld, „das bepinkelt und besprüht werden wird“, wie uns der keiner Nazi-Ideologie verdächtige Schriftsteller Johannes Mario Simmel voraussagt.

    Ließen wir den von Eisenman vorgelegten Entwurf fallen, wie es vernünftig wäre, so kriegten wir nur einmal Prügel in der Weltpresse. Verwirklichen wir ihn, wie zu fürchten ist, so schaffen wir Antisemiten, die vielleicht sonst keine wären, und beziehen Prügel in der Weltpresse jedes Jahr und lebenslang, und das bis ins siebte Glied.

    Von Rudolf Augstein
    30.11.1998

  49. 49

    @ Aaron 40#

    Das wäre schade, wenn sie nichts mehr kommentieren würden.

    Stimmt. Höcke hatte mehr als Recht.
    Daran gibts nichts zu rütteln.

    Der Westen soll sich doch seine Alis wählen, wenn er will. Mir wurscht. In Bayern wird man bald sehen, in welche Richtung der Wetterhahn kräht...

  50. 50

    Zum Abschluss: Ich wünsche ALLEN hier, einen schönen Valentinstag.

    Gute Nacht.

  51. 51

    @ Schnauzevoll 37#

    Naaabnd Schnauzevoll... 🙂

    Stimmt, man verliert den allerletzten Rest von Respekt. Diese abgrundtiefe Banalität der Bösen kostet uns alle noch den letzten Funken Anstand, bald wird man es nicht mal mehr merken, WAS alles hier zum Himmel stinkt. Die Presse ist ja schon abgetreten.
    Da ist die Sicherung endgültig durch.

  52. 52

    http://michael-klonovsky.de/acta-diurna
    18. Januar 2017

    Der Gauleiter der AfD Thüringen, B. Höcke, hat in Dresden eine Rede gehalten, die besonders schlimm gewesen sein muss. So soll er beispielswiese den gemütvollen Berliner Holocaust-Stelenwald als „Denkmal der Schande im Herzen der Hauptstadt“ bezeichnet haben. Der Tenor der Medienkommentare lässt sich zusammenfassen in den Worten: Die AfD lasse – endlich – die bürgerliche Larve fallen, und das braune Antlitz trete zutage. Aber davon abgesehen, dass die Hauptstadt kein Herz hat, ist die Formulierung doch vollrohr rotgrün-, ja sogar antifa-kompatibel. Exakt diese Funktion sollte das Denkmal doch erfüllen. Dass die Shoa die größte Schandtat der deutschen Geschichte gewesen ist, steht ja ohnehin außer Frage. Höcke hat zunächst nichts weiter getan, als den Status quo beschrieben. Oder?

    Ich habe mich zu diesem närrischen Bau wiederholt geäußert. Er soll nicht an die Opfer erinnern, sondern an seine Erbauer. Er rührt niemanden und nutzt niemandem außer den Erbauern und deren Image. Es ist ein Denkmal für die Großartigkeit der sogenannten deutschen Erinnerungskultur, eine egozentrische Selbstfeier der angeblichen Mahner, die sich ihren wenn nicht größten, so doch schlimmsten aller Völkermorde von niemandem streitig machen lassen wollen. Jede einzelne an Israel gelieferte Maschinenpistole hat mehr mit dem Holocaust und seinen Opfern zu tun als diese Zeppelinwiese der Zerknirschungssimulanten am Brandenburger Tor. Jedes in Deutschland gebaute U-Boot, das heute im Dienste Israels das Meer pflügt, ist ein besseres Holocaust-Denkmal als dieser Betonschrott.

  53. 53

    @ Jochen Reiter 46#

    Sie war entweder von Anfang an ein U-Boot des kriminellen Parteienkartells oder ist es unter Pretzells Einfluss geworden.

    ________________________________

    Ich bin hier nicht gerade als Petry-Freund bekannt, aber ich glaube an ihre Unschuld bis zu einem gewissen Umschlagpunkt.

    Der Abstieg begann mit ihrer Bretzell.
    Warum ich das glaube ist dieses:

    Eine Frau verläß nicht 4 eigene Kinder und liiert sich mit einem anderen Mann, mit dem sie dann prompt ein weiteres Kind bekommt.
    Wenn sie die coole Schlapphutin wäre, dann doch ohne die neuerliche Muttschaft, die sie alles kostet, für was sie hart im Herbst 2015 gekämpft hat.

    Es gibt ein Photo, das alles sagt, was in ihr vorgeht. Auf diesem Kongress in Koblenz.
    Ihre Bretzell drängelt sich zwischen Le Pen und Salvini und läßt sich als den großen Zampano ablichten, Grinsemännchen legt beide Arme um die großen Politiker der beiden Länder Italien und Frankreich; schwanger, hilflos und klein, verhechelt und atemlos, noch gar nicht verstanden habend, wie ihr geschah, ehrgeizig, aber wirkungslos steht Petry etwas abseits, die Anspannung ist in ihrem Gesicht zu sehen, die sie die letzten 2 Jahre gekostet haben; der Blick in diesem Gesicht sagt alles.

    Ich bin mir sicher, sie war nicht von Anfang an ein U-Boot, aber wie Gauland schon länger mal sagte, charakterlich nicht geeignet für den Parteivorsitz. Zu stark war ihr Anlehnungsbedürfnis, zu sehr brauchte sie materielle Sicherheit und konnte wohl doch nicht außerhalb einer Ehe leben. Doch nicht so stark, wie sie dachte.

    Erst in Koblenz ist ihr wohl klar geworden, daß sie sich hat elegant aufs Kreuz legen lassen.

    Ich habe inzwischen nach diesem Videoausschnitt gesucht. Die gesamten Bänder sind offenbar eingekürzt worden. Den Originalmitschnitt aus Teil 1, auf dem am Schluß die Applausszene, von der ich spreche, drauf ist, scheint nicht mehr auffindbar.

  54. 54

    eagle1 #51
    Ich ..war.. immer ein Petry Fan, aber jetzt hat sie einen Weg eingeschlagen, den ich nicht mehr folgen kann und will.

    Meine Güte, die AfD soll gemeinsam für die Zukunft
    arbeiten und sich nicht mit kleinlichem "Hick-Hack" selber in Luftblasen auflösen.

    Soll ich, Himmel A...h und Wolkenbruch, tatsächlich Frau Merkel wählen müssen, um Martin und rot- rot-grün zu verhindern; den Teufel mit dem Belzebub austreiben??

    Gütiger Himmel und Gott stehe uns bei!

  55. 55

    @ Breitmeier, Adolf #16
    Ich stimme Ihrem Kommentar 100 % zu !

  56. 56

    @ eagle1 , #44

    Auch da: 100 % einverstanden !

  57. 57

    @ Carl Eugen , #30

    Ich respektiere auch Ihre Meinungsfreiheit- aber ich teile Ihre Meinung nicht.

  58. 58

    @ Carl Eugen , #30

    Ich respektiere auch Ihre Meinungsfreiheit - aber ich teile Ihre Meinung nicht.

  59. 59

    @Carl Eugen

    Zustimmung.

  60. 60

    @#51 eagle1
    Dienstag, 14. Februar 2017 0:24

    Eine Frau verläß nicht 4 eigene Kinder...

    Der Pfaffe, mit dem Petry verheiratet war, ist Merkel- / Asyl-Fan.
    Mit so einem kann keine anständige Frau aushalten.

    4 eigene Kinder hat sie nicht verlassen, sondern mitgenommen und mit ebenfalls 4 Kindern von Pretzel zusammengefügt.
    Jetzt hat Pretzel-Petry Patchwork-Familie 10 Personen - wie sie da noch für Politik Zeit / Ruhe findet, weiß ich nicht.
    Ist allerdings nicht zu beneiden.
    *schnupf*schluchz*

    und liiert sich mit einem anderen Mann, mit dem sie dann prompt ein weiteres Kind bekommt.

    Das ist doch eine Geheimdienst-Operation:
    #47 eagle1, Montag, 13. Februar 2017 16:34
    „Was biologisch sowieso ansteht, da sie sich wohl kaum bis zur BT-Wahl + ihrer Entbindung auf gleichem Kampfgewicht halten können wird.
    Genau das hat ihre Bretzell so geplant.“

  61. 61

    http://www.rp-online.de/nrw/staedte/koeln/maritim-erteilt-bjoern-hoecke-hausverbot-fuer-alle-hotels-auch-in-koeln-aid-1.6603837
    Hausverbot für Björn Höcke in allen Maritim-Hotels

    Darüber soll Höcke nicht wirklich traurig sein:
    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Rattenbefall-am-alten-Maritim-Hotel
    Müllproblem: Rattenbefall am alten Maritim-Hotel

  62. 62

    Deutschland wach auf! Im ZDF berichtet ein hochrangiger Überläufer des KGB-Nachfolgers FSB Moskau habe gezielt Agenten mit gefälschten Papieren als tschetschenische Asylbewerber nach Deutschland eingeschleust und so ein regelrechtes Netz von Schläferagenten aufgebaut, auch in muslimischen Gemeinden. Der Bericht hat weder eine breite öffentliche Debatte ausgelöst noch zu politischen Konsequenzen geführt. Erst vor wenigen Monaten gab es breit angelegte Razzien gegen tschetschenische Asylbewerber in Deutschland wegen Terrorverdachts.

  63. 63

    @ Herbert Kern , #32

    Einmal mehr stelle ich fest, dass wir zum gleichen Schluss kommen - und das freut mich !

    Ich bin von der AfD enttäuscht, seit mir der Zutritt zum Treffen der Nationalen Frontfiguren mitte Januar verwehrt wurde, und weil Frau Beatrix VonUndZu Storch meine Mails noch nie einer Antwort gewürdigt hat.

    Die AfD hat mein im Januar aktualisiertes Bild von Ihr jetzt mit dieser hinterhältigen und verlogenen Intrige gegen den möglichen AfD-Kanzlerkandidaten Björn Höcke bestätigt :

    die AfD ist leider NICHT DIE Alternative für Deutschland, und Deutschland braucht wohl jetzt eine ECHTE Alternativde zur möchte-gern-Alternative !

    Vielleicht die in Gründung begriffene FAB Deutschland ? (Leider werden meine deutschen Freunde wohl nicht bis zum Wahltermin bereit sein für eine Top-Kandidatur - aber hoffentlich in 4 Jahren bzw ab nächstes Jahr für die Landes-Ligen).

    Wie immer sich die AfD entwickelt,

    die F reiheitliche A llianzpartei für B ürgerrechte Deutschland

    wird die AfD, getreu unserem Parteinamen und unserem Partei-Credo,

    in allen Punkten mit Ziel-Kongruenz vorbehaltlos unterstützen und ihr ein verlässlicher Allianz-Partner sein.

  64. 64

    Oje,
    Höcke-Strang auf PI
    http://www.pi-news.net/2017/02/ausschlussverfahren-gegen-hoecke-eingeleitet/
    hat schon mehr als 1000 Kommentare.

    REKORDVERDÄCHTIG.

  65. 65

    @51 eagle1

    Ist das hier gemeint?

    http://polpix.sueddeutsche.com/polopoly_fs/1.3343472.1485006729!/httpImage/image.jpg_gen/derivatives/940x528/image.jpg

  66. 66

    ...Überläufer des KGB-Nachfolgers FSB Moskau habe gezielt Agenten mit gefälschten Papieren als tschetschenische Asylbewerber nach Deutschland eingeschleust und so ein regelrechtes Netz von Schläferagenten aufgebaut, auch in muslimischen Gemeinden....
    --------------------------------
    Völlig richtig! Die russ.Regierung will wissen was sich bei uns im Lande mit den Molems alles reingeschlichen hat und was für Killertypen sich hier u.U. tummeln. Hätte ich genauso gemacht !

    Chapeau Mr. Putin. 🙂

    -------------------------------------

    Ach ja ist ja heute auch passiert:
    -------------------------------------
    Spezialkräfte stürmen Wohnhaus

    Wieder Terroralarm in Chemnitz

    Nach einem Terroreinsatz der Polizei in Chemnitz ermittelt dort erneut die Generalbundesanwaltschaft. Spezialeinsatzkräfte des Landeskriminalamtes und des Sondereinsatzkommandos der Polizei stürmten am Montag mehrere Wohnungen, zunächst im Stadtteil Gablenz. Wie Bilder eines Fotoreporters zeigen, durchsuchten Polizisten mit Atemschutzmasken und Maschinenpistolen gegen Abend ein Wohnhaus. Laut "Bild"-Zeitung sollen in dem Haus Syrer leben. Elite-Polizisten waren mit einem Spezialfahrzeug zur Terrorbekämpfung und einem Sprengstoff-Hund angerückt.

    Später hat es einen weiteren Einsatz - im Fritz-Heckert-Gebiet - gegeben. Inzwischen sind aber beide Einsätze beendet.
    Widersprüchliche Informationen

    Einzelheiten....

    http://www.mdr.de/sachsen/chemnitz/sek-einsatz-in-chemnitz-100.html

  67. 67

    @Hirnreiniger #50,
    - Präzisionskommentar!!
    Mir persönlich gehts auch weniger um die zumindest mißverständlichen Höcke-Äusserungen, sondern v.a. um den Zeitpunkt seiner Rede, deren Folgewirkung in der Öffentlichkeit ja wohl kaum von ihm unterschätzt werden konnte. Wenn das kein emotional-salopp formulierter "Ausrutscher", sondern eine klare Strategie gewesen sein soll, auch u.v.a. den (zu) gemässigt-bürgerlichen AfD-Führern, deren Wähler u. Symphatisanten klare "Flügel"-Kante zu zeigen, fände ich das schon eine ziemlich dubios-anrüchige Vorgehensweise.
    Zumindest hielte ich es für nur fair, wenn er das dann auch klar u. deutlich ausspräche u. sich dazu offen bekennen würde - wie das ja hier z.B. die "Höckerianer" ganz selbstverständlich tun!

    PS: wenn mir eine Parteiführung den Austritt nahelegen würde u. es nicht zu unüberhörbaren Protesten seitens der überwiegenden Mehrheit(!) der Partei-Wähler käme, verböte es mir mein Stolz, um den weiteren Verbleib in solch einer Partei kämpfen bzw. betteln zu wollen!
    Da würde ich lieber mit Gleichgesinnten einen neue Bude aufmachen u. die ganze Sache neu formieren - wenn ich tatsächlich auch voll von meinen politischen Vorstellungen u. ultimativen Führungsqualitäten felsenfest überzeugt wäre - und natürlich auch nur dann!!
    Meine Meinung: nur die AfD-Wähler, die Basis, nicht die aktuelle Führungsriege kann u. muss darüber (zügig) entscheiden, ob sie Höcke verteidigen o. "verabschieden" wollen.
    Sonst kann es kein Vertrauen mehr innerhalb der AfD-Wählerschaft geben, d.h. nicht untereinander u. nicht gegenüber einer in sich gespaltenen Führungsmannschaft. Das müsst IHR, ihr Wähler untereinander klären, den der Riß innerhalb der AfD verläuft quer über das gesamte Parkett - bis an die Stammtische. Und eigentlich kommt er auch von dort, denn die AfD-Wählerschaft war wohl noch nie homogen-einförmig-linientreu! Wie auch nach so kurzer Zeit, die Partei ist ja noch im Experimentier-Stadium, hat ihre Parteibuch-"Linie" bisher nur ansatzweise umsetzen können, vieles ist noch völlig undefiniert/ungewiss.
    - Mir persönlich ist VÖLLIG UNKLAR, worum die ganze Zankerei im Kern, d.h. IDEOLOGISCH geht - deswegen ist mir das ganze AfD-Theater auch relativ wurscht, zumal diese Holocaustgeschichte von BEIDEN Flügelseiten nur ein vorgeschobener u. willkommener Anlass/Vorwand für einen recht intimen Machtkampf, eine interne Abrechnung zu sein scheint.
    ODER geht es da eben doch um weit mehr wie oben angedeutet, um eine tiefere ideologische Spaltung o. Unklarheit in der Ausrichtung/Zielsetzung, der strategischen Vorgehensweise u. Umsetzung?
    Also grundsätzliche Fragen, die schon von Anbeginn innerhalb der AfD-Basis u. Führungsebene nie wirklich geklärt o. per Kompromiss ausgehandelt wurden?

  68. 68

    @#65 Satellit
    Dienstag, 14. Februar 2017 2:05

    Mir persönlich gehts auch weniger um die zumindest mißverständlichen Höcke-Äusserungen, sondern v.a. um den Zeitpunkt seiner Rede, deren Folgewirkung in der Öffentlichkeit ja wohl kaum von ihm unterschätzt werden konnte. Wenn das kein emotional-salopp formulierter "Ausrutscher", sondern eine klare Strategie gewesen sein soll, auch u.v.a. den (zu) gemässigt-bürgerlichen AfD-Führern, deren Wähler u. Symphatisanten klare "Flügel"-Kante zu zeigen, fände ich das schon eine ziemlich dubios-anrüchige Vorgehensweise.

    Höcker ist TROLL-FÜTTERER (PI-Fund).
    Lügenpresse-Trolle soll man aber nicht füttern - sie finden ihren Fraß schon selber,
    und wenn es nichts gibt, dann fressen sie ihre eigene Scheiße eigenen Fake-News.

    Das Gleiche etwas ausführlicher:
    http://www.pi-news.net/2017/01/dresdner-rede-gauland-stellt-sich-hinter-hoecke/

    #148 schmarrkopf (18. Jan 2017 19:09)
    Hat Deutschland ein verschrobenes Verhältnis zur eigenen Geschichte? Ja. Sollte das in einem Wahljahr debattiert werden? Nein.

    Fake News, Identitätsverständnis, NPD-Verbot usw. sind nur Scheingefechte. Sie dienen nur einem Zweck, nämlich dem Wähler von den eigentlichen Hauptkriegsschauplätzen (katastrophale Einwanderungspolitik, Migrantenkriminalität, Familiennachzugsproblematik, Auseinanderbrechen des Euroraums usw) abzulenken. Und wenn Höcke solche Reden hält, dann eröffnet er Scheingefechte, die die AfD nicht gewinnen kann. Kein Wähler wählt die AfD wegen einem falschen Geschichtsverständnis!

    Das heißt aber noch lange nicht, dass man Höcke aus AfD rausschmeißen soll.
    Er soll bleiben, seine öffentliche Reden müssen aber künftig vom Vorstand genehmigt werden.

    Und DER STREIT MUSS SOFORT AUFHÖREN.
    Der Feind ist woanders.

  69. 69

    Anstatt sich um Probleme im Lande und in Europa zukümmern . Betreibt die AfD innerparteilische Machtspielchen . Auch wenn es wie Viele sagen es normal ist . Aber wir Deutsche haben diese Spielchen satt ,wir wollen es nicht mehr. Wir haben genug davon . Entweder schmeisst ihr diese Parteischädigete wie Petry,Pretzell ,Weidel und co raus oder ihr macht gleich bei der FDP mit .UNTER 5%

    Europa brennt

    Ausschreitungen in Paris : Horrorangriff auf Bus voller koreanischer Touristen

    http://www.inselpresse.blogspot.de

  70. 70

    AfD und die Kölner Karnevalssänger

    https;//quotenqueen.wordpress.com/2017/02/12/morddrohungen-nach-hass-appell-der-karnevalssaenger/

    Viele Kölner kriechen diesen Karnevalssänger in den Hintern . Diese K-Sänger die ein Deutschland unter dem Islam wollen .
    Ich schäme mich wiedermal eine Kölnerin zusein.
    Es muss eine Mauer um Colonistan gemacht werden .
    Die Arbeiter vom Hotel -Maritim mit Mord zudrohnen das können diese Linksgrün-Faschisten .

    Wo sind die Biker die die AfDler schützen vor diesem Rattenpack (Antiterroristen) ?

    Auf die Kölner Polizei kann man nicht vertrauen ,auch wenn sie Silvester gute Arbeit geleistet haben . Aber in der Verganngenheit standen sie hinter der Antifa gegen das deutsche Volk ,die sie sonst nur mit Flaschen und Steinen beworfen haben .

    Kölner Sänger gemeinsam mit der Antifa und Wirte die kein Kölsch für Rechte fordern .
    Hoffendlich gehen diese Wirte pleite ......
    Keiner wird vergessen ,Keiner ....

  71. 71

    @ Kettenraucher 65#

    Genau das! Super! Danke für die Recherche 🙂

  72. 72

    @ Kettenraucher 65#

    Stimmt, es war ein Photo. Ich hatte einen Videoausschnitt in Erinnerung.... danke für die Aufklärung

  73. 73

    Wer ist hier gekauft worden , Petry / Pretzell / Weidel

    Ich sage es mal klar und deutlich. Der Bundesvorstand

    der AfD sollte sich jetzt genau überlegen was er tut.!

    Björn Höcke´s Rede vom 17. Jan. 2017 in Dresden

    entspricht der absoluten Wahrheit.!

    Das Holocaust-Mahnmal in Berlin ist ein absolutes

    Denkmal der Schande . !

    Und mit der dämlichen Bewältigungspolitik kann ich

    Ihm 100 % ig nur zustimmen.

    Ich muß jetzt mal wirklich fragen ob der Bundesvorstand

    der AfD noch alle Latten am Zaun hat.!

    Nach Ansicht des Bundesvorstandes hat Höckes Rede

    das Maß des" demokratisch erträglichen " überschritten.

    Man sollte sich langsam mal daran gewöhnen an eine

    deutliche , klare Sprache , das ist Fakt.!

    Die Empörung der Linken , Grünen und Sozis tangiert

    uns sehr peripher.!!!

    Höcke ist vertrauenswürdig und kein politischer

    Wendehals , der

    sich kaufen oder wie

    andere Politiker verbiegen lässt.

    Darauf mein Wort.

    Keine Machtspielchen in der Führung bitte.!!!

  74. 74

    @ Satellit 67#

    "Meine Meinung: nur die AfD-Wähler, die Basis, nicht die aktuelle Führungsriege kann u. muss darüber (zügig) entscheiden, ob sie Höcke verteidigen o. "verabschieden" wollen.
    Sonst kann es kein Vertrauen mehr innerhalb der AfD-Wählerschaft geben, d.h. nicht untereinander u. nicht gegenüber einer in sich gespaltenen Führungsmannschaft. Das müsst IHR, ihr Wähler untereinander klären, den der Riß innerhalb der AfD verläuft quer über das gesamte Parkett - bis an die Stammtische. Und eigentlich kommt er auch von dort, denn die AfD-Wählerschaft war wohl noch nie homogen-einförmig-linientreu! Wie auch nach so kurzer Zeit, die Partei ist ja noch im Experimentier-Stadium, hat ihre Parteibuch-"Linie" bisher nur ansatzweise umsetzen können, vieles ist noch völlig undefiniert/ungewiss."

    ________________________________

    Aber genau deshalb hat er das doch gemacht. Ist doch logisch.
    Er will, daß die Basis sich den Kopf heißdenkt und sich überlegt, was sie nun wollen. Eine FDP2.0 oder eine Alternative.

    Und im Vergleich zu vor einem Jahr hat sich eine große bis ins liberale Lager hinein reichende Basis pro Höcke gebildet, weil man auch die Schwächen bei der Persona Petry inzwischen sehen kann.

    Auch hat sich noch einmal die Lage im Land deutlich zugespitzt und durch die Trump-Wahl erheblich verändert.

    Wenn nun im März Wilders das Rennen macht, dann kommt Höcke noch mal mit der nächsten Entscheidungsfrage vorm Ofen vor, da können Sie Gift drauf nehmen.

    Denn eins ist auch klar: eine so große und so schnell Zuspruch erlangt habende Partei aufzubauen, erfordert ungeheuren persönlichen Einsatz. Das alles schmeißt man nicht einfach so hin und fängt allein noch mal von vorne an, wenn man weiß, wie es um das Vaterlang steht! Wir haben einfach keine Zeit mehr und die Karrieristen können von mir aus alle in Luckes Alpha-Partei übertreten und ihn beim Nachdenken unterstützen.

    Was mein Land jetzt braucht, ist einen kompetenten und beherzt-mutigen Mann an der Spitze, der hier eine echte Wende nicht nur einleitet, sondern auch durchzieht.

    Sowas kann weder ein Meuthen, noch eine Weidel, obwohl die alle sicher nicht unfähig sind und ihre Kompetenzen auch langfristig gebraucht würden.

    Aber wenn sie für GoldmanSachs und andere arbeiten, dann ist es auch kein allzugroßer Verlust für uns..

  75. 75

    Meine Stellungnahme :
    Ich kann nicht Björn Höckes Gedanken lesen, und ich will auch nicht darüber spekulieren.
    Aber seiner Aussage stimme ich absolut zu !
    Erklärung :
    1. Die heutigen Menschen in Deutschland sind NICHT VERANTWORTLICH für die schrecklichen Ereignisse in den 30er und 40er Jahren in Deutschland - sie waren zu diesem Zeitpunkt grösstenteils noch gar nicht auf der Welt, und sie schulden daher der übrigen Menschen auch keine fragwürdige, heuchlerische und opportunistische (um nicht zu sagen Speichel-leckerische) Wiedergutmachung ! Das gilt selbstverständlich auch für die heutigen politischen Verantwortlichen in Deutschland !
    2. Ein Mahnmal nützt weder den Opfern des verbrecherischen Nazi-Regimes noch deren heute noch lebenden Hinterbliebenen etwas, und es vermag auch nicht im Geringsten, diese damaligen Schandtaten ungeschehen zu machen !
    3. Wer ein Mahnmal braucht, um sich an die damaligen traurigen Ereignisse zu erinnern und daraus die Lehre für die Zukunft zu ziehen, dass SICH SO ETWAS NIE MEHR WIEDERHOLEN DARF,
    der sollte sich sein Gedächtnis und seine Lernfähigkeit fachärztlich überprüfen lassen - es ist diese INNERE HALTUNG, die wesentlich ist, und diese Haltung kann und soll nicht durch ein teures Gebilde aus Beton substituiert werden. Aber mit diesen inneren Werten kann man eben kein Geld verdienen, keine Provisionen abzocken und keine PR-trächtigen Auftriitte im Vorfeld der deutschen Wahlen inszenieren - DAZU ist ein Mahnmal das viel geeignetere Objekt !
    4. Die Vorstandsmitglieder der AfD stehen in Konkurrenz mit Björn Höcke um die offizielle Kanzler-Kandidatur der AfD. Mir scheint, hier wird ein willkommener, vorgeschobener VORWAND genutzt, einen selbständig denkenden Konkurrenten aus dem Konkurrenzkampf entfernen zu können.
    5. Die angedrohte Massnahme gegen Björn Höcke erinnert sehr an ähnliche Massnahmen der SVP gegen Alexander Müller sowie der SVP Volketswil 2010 in Mobbing-Kooperation mit der Volketswiler Schulpräsidentin und einigen damaligen GehilfInnen gegen Werner Klee , als es auch darum ging, kritische Geister mundtot zu machen und als politische Konkurrenten auszuschalten.
    6. Es scheint jedenfalls, dass sowohl die heutige AfD wie auch die damalige SVP und SVP Volketswil und die Behörden (Schulpflege) intern nicht die gleichen Massstäbe bezüglich freiheitliches Denken ansetzen, wie sie nach aussen als ihr Freiheitsverständnis suggerieren ... 🙁
    7. Frage: könnte es sein, dass aus ähnlichen Gründen der Präsident der FAB Schweiz von der Tagung der Nationalen Bewegungen in europäischen Ländern präventiv ausgeladen wurde ?
    Bekanntlich wurde dann die Zeit besser genutzt, indem die gründung der FAB Deutschland in die Wege geleitet und beschlossen wurde.

  76. 76

    @ Thor 73#

    Da bin ich ganz bei Ihnen, aber das mit dem 2keinen Streit", das wird so nicht laufen können.

    Denn die Interessenskonglomerate sind bereits vorhanden.
    Das Geschwür darf nicht weiter vor sich hinschwären um einer albernen Wahl willen.

    Die Wahl ist albern, denn auch wenn ich sehr hoffe, daß die AfD 51%+ bekommt, so wäre das doch nicht optimal, solange nicht intern klar entschieden ist, WER der CHEF bei der Sache ist.

    Mit einer P&P Parteispitze und einem wahrscheinlichen Pretzell oder Meuthen als Kanzlerkandidaten, wäre denn die Wahl gewonnen - was derzeit eher eine Fatamorgana sein dürfte - was hätten wir denn damit gewonnen?

    Daß in Deutschland bestenfalls die GEZ abgeschafft würde.
    Na bravo.

    Ohne eine klare Zukunftsvision geht es nicht.
    Und das Petrylager soll bitte die Luckepartei beglücken und die Alpha wählen, dann sind die Fronten wenigstens klar.

  77. 77

    Ich denke nicht, dass Frauke Petry ein U-Boot ist. Sie hat sich nur von den Linken mit der Nazi-Keule immer mehr einschüchtern lassen. Und genau dies darf die AfD nicht machen. Sie muss ihre Grundsätze und Werte im Rahmen unserer Gesetze konsequent verteidigen. Keiner der Spitzenpolitiker sollte im Alleingang handeln, sondern sich im Team absprechen.
    Als junge Partei muss sich die AfD erst zusammenraufen. Das ist doch ganz normal und auch richtig. Solche Differenzen schrecken mich als AfD-Wählerin sicherlich nicht ab. Man kann doch nicht bei jedem kleinen Diskurs die Flinte gleich ins Korn werfen. Und wieso man vor der AfD Angst haben kann, verstehe ich sowieso nicht. Alle Angsthasen sollten mal das Wahlprogramm der AfD lesen, anstatt der Lügenpresse mit ihrer Dämonisierung auf den Leim zu gehen.

  78. 78

    @ Hirn-Reiniger 68#

    Höcker ist TROLL-FÜTTERER (PI-Fund).

    ______________________

    Was wollen Sie uns damit sagen?
    Daß PI eine Ansammlung von Wahrsagern ist?

    Die große Mehrheit der dort sich Verewigenden dreht bei passender Gelegenheit das Fähnlein mit dem Winde.
    Viele Kommentare sind griffig und witzig formuliert, aber den Geist eines neuen patriotischen Deutschland kann ich nur in einigen wenigen Kommentaren erkennen.

    Die Anti-Höcke-Fraktion gibts da auch stark vertreten. Schwindend aber immer noch stark.

    Es ist relativ wurscht, was so gemäßigte Teilzeit-Revolutionäre vor sich hin tippen.
    Die meisten wissen noch nicht einmal, für was Höcke steht.
    Ein großer Teil beschäftigt sich intensiv mit dem Mainstream-TV und irgendwelchen Äußerungen irgendwelcher Politdarsteller während solcher Volkserziehungs-Sendungen.

    Manchmal sind die Sendungen wichtig, weil sie Stimmungstrends aufzeigen; aber jede Stirnfalte von Petry zu interpretieren, halte ich für ein witziges Hobby, das aber der Lage, in der sich dieser von innen und außen offen angegriffene Staat befindet, nicht annähernd gerecht wird.

    Mit anderen Worten, PI ist informativ in vielen Artikeln, up to date, was sehr wichtig ist, hat eine umfangreiche Leserschaft, was ebenfalls gut und wichtig ist, kann aber nicht als absoluter Orientierungspfeiler für Entwicklungen und deren Analyse gesehen werden.

    Es ist als Quelle für Wahrheit nicht unbedingt angelegt, was die Aussagen der Kommentatoren angeht. Als Meßfühler für Stimmungen sehr wohl.

  79. 79

    Wieder die gleiche Leier zu notorischen historischen Tatsachen, herbei gezogen von einen rhetorisch semantischen Geisterreiter zur Mahnung und Geschichtspflege den ruhenden Oberstudienrat Herrn Höcke, der weiß, wie man zweifelsfrei formuliert - aber hier Scheiße in Silberpapier liefert - also ist das perfider Vorsatz!

  80. 80

    Hallooo!! Das ganze ist ein Theaterstück! Das Spiel good cop/bad cop. Höcke wird nicht rausgeschmissen.

    Es geht auch überhaupt nicht darum, WAS Höcke gesagt hat, sondern wie es von der Lügenpresse ausgeschlachtet wurde. DAS, Herr Höcke, wäre vermeidbar gewesen und war zudem völlig überflüssig. Welcher Durchschnittsmichel macht sich schon die Mühe, Höckes Auslassungen zu dem Thema genau zu analysieren?

  81. 81

    @ Der böse Wolf 78#

    Schon möglich.
    Aber Petry sollte endlich zurücktreten und ihren Mutterpflichten nachkommen.

    Bretzellchen braucht auch niemand.

    ErsatzMann in NRW - Renner
    ErwatzMann in Sachsen - Jens Maier

  82. 82

    Ich stimme zu, dass an den Äusserungen Höckes EIGENTLICH nichts auszusetzen ist. Dennoch schadet er damit der AfD, weil er den Gegnern mit seinen Formulierungen [anscheinend immer wieder] Gelegenheit zu Verdrehungen gibt.

  83. schwabenland-heimatland
    Dienstag, 14. Februar 2017 12:05
    83

    hallo liebe MM Patrioten - nebst div. Kommentaren über B.Höcke (auch von mir) gibt es aktuell ein besonders treffender Kommentar auf PI (wenn mal wieder nicht gerade gegen die im Geiste gleichen Patrioten wie hier ein erbärmlicher IT Angriff gefahren wird).Diesen möchte ich heute hier zum Verständnis als PDF posten.
    Kopie in Auszügen, "Gezinkte Karten"

    Zitat: "Es wurde hundertfach festgestellt, dass Höcke nicht das gesagt hat und auch nicht gemeint haben kann, was ihm unterstellt wird, was auch über die großen deutschen „Qualitätsmedien“ suggestiv in die Hirne der Bevölkerung gehämmert wurde und was jetzt sogar zu einem AfD-Parteiausschlussverfahren geführt hat. Höcke hat in seiner Rede weder den Holocaust geleugnet, noch den Nationalsozialismus verklärt oder relativiert, noch hat er die Erinnerungskultur an die Opfer Hitlerdeutschlands beenden wollen.

    Der Bundesvorstand der AfD beschloss trotzdem mit Zwei-Drittel-Mehrheit die Einleitung eines Verfahrens, dessen Ziel der Ausschluss Höckes aus der AfD ist. Die AfD agiert hier nicht, sondern sie reagiert – mal wieder. Keine offensive Rüge der Unterstellungen und Falschbehauptungen gegen Höcke, der sich bereits eindeutig zur Sache äußerte – sondern das indirekte Eingeständnis einer nicht vorliegenden Schuld ihres in der Bevölkerung äußerst beliebten Parteikollegen. Die AfD reagiert auf Medienstimmung, die von ihren politischen Gegnern erzeugt wurde.

    Die AfD akzeptiert damit die Regeln eines Spiels, das sie nicht gewinnen kann, sie apportieren brav das Stöckchen ihrer erklärten Gegner. Die Motive dieses Vorgehens des Bundesvorstandes mögen vielfältig sein, darum soll es hier aber nicht gehen. Das Ergebnis ist jedenfalls eine höchst erfreute Medienlandschaft, die sich über eine mögliche Spaltung der AfD freuen kann – mal wieder. Die Methode ändert sich nicht: Spalte mit Zuckerbrot und Peitsche!

    In der Partie Petry gegen Lucke war Petry die Böse. Gegen Höcke winkt man ihr heute mit dem vergifteten Zuckerbrot. Alexander Gauland hat, zum Glück, die gezinkten Karten nicht angenommen, er spielt nicht nach ihren Regeln, sondern agiert besonnen und rational.(..)
    gesamter Text siehe:
    http://www.pi-news.net/2017/02/gezinkte-karten/#more-554706

    Den Kommentar finde ich absolut zutreffend und bemerkenswert - kann ich ebenfalls voll und ganz mit unterschreiben!
    s-h

  84. 84

    #82 Reiner Arlt
    Höcke ist doch hochintelligent. Vielleicht ist es ja genau seine Absicht, dass die Lügenpresse seine Aussagen verdrehen kann. Anders kommt die AfD doch nicht mehr ins Gespräch. Die Staatsmedien schreiben doch so oder so schlecht über die AfD.
    Trotz allem halte ich seine Äußerungen in Bezug auf den Schuldkult für zu verfrüht.

  85. 85

    Höcke hat nichts gesagt, wofür er ausgegrenzt oder gar aus der AfD ausgeschlossen zu werden verdient hat.
    Er hat nur den Fehler gemacht, seine Feinde zu unterschätzen. Es war doch vollkommen klar, was passieren würde, wenn ausgerechnet er, der Lieblingsfeind der Medien, zu dem Denkmal etwas sagen würde. Da hilft dann nicht einmal der Hinweis auf prominente Kritiker früherer Jahre, das wird einfach überschrieen, geht im Mediengetöse unter.
    Die AfD hat den schweren Fehler gemacht, nicht gleich von Anfang an immer wieder auf die böswillige Falschinterpretation hinzuweisen. Jetzt ist es zu spät, jetzt sitzen sie in der selbst geschaffenen Sackgasse und glauben, die Forderungen der Journalisten und Politiker erfüllen zu müssen. Vielleicht ist es mittlerweile sogar so.
    Man hätte sich Höcke vornehmen, ihm klarmachen müssen, daß er nun leider nicht zu jedem Thema sprechen und seine Worte mit noch mehr Bedacht wählen sollte. Parallel dazu hätte man ihn verteidigen müssen.

    Doch vielleicht läuft da ein ganz anderes Spiel, man nutzt nur die passende Gelegenheit, eigene Interessen und Machtansprüche durchzusetzen. Politik ist ein schmutziges Geschäft, auch in der AfD.

  86. 86

    @eagle #81
    "Petry sollte endlich zurücktreten und ihren Mutterpflichten nachkommen" - stimmt genau, sie kommt bald in das Stadium, wo sie Muttermilch produziert, hihi..
    Das ist zwar sehr löblich u. zeugt von Optimismus, ja Patriotismus, ihre Reproduktionsfähigkeit unter Beweis zu stellen, nährt aber nicht das Vaterland!

  87. 87

    @ Satellit 84#

    Nun, es gibt weibliche Wesen, die erst gerade während der Schwangerschaft zu ungeahnten Ausmaßen auflaufen, und das ist nicht in körperlicher Hinsicht gemeint. 🙂

    Da drehen einige Vertreterinnen des schönen Geschlechtes ganz schön durch... geschoben von Hormonen und geschwemmt von Gefühlswallungen, manch eine wähnt sich dann vielleicht unbesiegbarer als sie ist...

  88. 88

    @ Onkel Dapte 83#

    Sehe ich auch so. Es gibt nichts zu bereuen. Vielleicht wars Ungeschick oder wie Sie sagen, den Feind doch noch immer falsch eingeschätzt, oder es war ein internes Machtkalkül

    In seinem Statement nennt er klar Petrys Ausschlußverfahren ein Machtgerangel... und mahnt, mehr an die Aufgaben der Partei zu denken, als an die eigenen Belange..

  89. 89

    @#78 eagle1
    Dienstag, 14. Februar 2017 9:31

    @ Hirn-Reiniger 68#
    Höcker ist TROLL-FÜTTERER (PI-Fund).
    ______________________
    Was wollen Sie uns damit sagen?

    Ich will damit sagen, daß sich Höcke unklug verhält und zwar regelmäßig.
    Noch unklüger verhält sich allerdings der AfD Vorstand - statt Höcke still und leise unter Kontrolle zu bringen, veranstaltet er einen Riesenkrach (im Wahljahr!), was aller Voraussicht nach mit nichts endet (außer Schäden für die Partei).

    "Unklug" ist eine Unterstellung zugunsten der Beteiligten.
    Eine andere Variante ist, dass AfD absichtlich zerlegt wird wie bisher alle nicht-systemishcen Parteien in BRD.

    Daß PI eine Ansammlung von Wahrsagern ist?
    ...
    Ein großer Teil beschäftigt sich intensiv mit dem Mainstream-TV und irgendwelchen Äußerungen irgendwelcher Politdarsteller während solcher Volkserziehungs-Sendungen.

    Immer noch besser als (Verschwörungs)Theorien ohne faktische Grundlage zu entwickeln.

    Manchmal sind die Sendungen wichtig, weil sie Stimmungstrends aufzeigen; aber jede Stirnfalte von Petry zu interpretieren, halte ich für ein witziges Hobby,...

    Sagt jemand, der #53 eagle1, Dienstag, 14. Februar 2017 0:24 geschrieben hat.

    Es ist als Quelle für Wahrheit nicht unbedingt angelegt, was die Aussagen der Kommentatoren angeht.

    Ich möchte gerne wissen, wo die Quelle für Wahrheit ist.

    Mit anderen Worten, PI ist informativ in vielen Artikeln, up to date, was sehr wichtig ist, hat eine umfangreiche Leserschaft, was ebenfalls gut und wichtig ist, kann aber nicht als absoluter Orientierungspfeiler für Entwicklungen und deren Analyse gesehen werden.

    PI ist das größte deutsch-sprachige politische Blog (trotz Zugangsschwierigkeiten!), was für seine Inhalte / Kommentatoren spricht.
    http://schwanzvergleich.blogcounter.de/schwanzvergleich.html

    Früher stand dort auf dem 2. Platz
    https://michael-mannheimer.net
    Jetzt ist es überhaupt nicht da.
    Warum - das ist eine gute Frage.

  90. 90

    http://www.pi-news.net/2017/02/ausschlussverfahren-gegen-hoecke-eingeleitet/
    #932 fozibaer (13. Feb 2017 18:48)
    Die AfD wird nur eine große Partei wenn sie sich als Arbeiterpartei definiert. Wie lange müssen die Wessis da dran noch kauen, bis sie es endlich verstehen. Bei den Linken und Sozen wären noch Stimmen zu holen. Alles was mit Liberal zu tun hat ist eine Nische von höchstens noch 4% weil die FDP schon bei 5% steht. Zusammen 9% mehr ist nicht drin.

    Grünen sind eine andere Spezie Mensch von dort kommen keine Stimmen. Von CDU/CSU wird nicht mehr viel zu holen sein, solange Renten und einigermaßen gute Gehälter noch fließen. Dann bleiben noch die Nichtwähler und die stehen bestimmt nicht auf Liberal FDP 2.0

  91. 91

    Hirn-Reiniger

    "Ich möchte gerne wissen, wo die Quelle für Wahrheit ist."

    In Ihrem Kopf. Nur dort ist es möglich, die plausibelste, nicht absolute Wahrheit, zu finden. Viele Informationen aufnehmen, auch von Andersdenkenden, und sich für die logische Erkenntnis entscheiden.
    Natürlich gibt es immer die einzige Wahrheit. Wenn Sie sie öfter als die Masse erkennen, sind Sie schon privilegiert.

    Was das wahre Wesen des Islams betrifft, sind wir es hier fast alle.

  92. 92

    Höckes Raussschmiss zeigt die Verlogenheit dieser ich nenne sie mal Blockpartei.
    Selbst mit einem Sieg derAfD würde sich am derzeitigen Zustand Deutschlands nichts ändern. Es läuft alles auf einen Bürgerkrieg hinaus,der meines Erachtens unvermeidlich ist.
    Dieses ganze Parteiensystem ist hiermit zum Untergang verurteilt. Deutschland braucht wieder einen Führer der einzig und allein deutsche Interessen verfolgt, zum Wohl des deutschen Volkes.

  93. 93

    @ Hirn-Reiniger 89#

    Ich spreche PI nicht seine Reichweite oder Qualität ab.
    Aber Masse ist nicht unbeding gleich Klasse. Also das Argument, daß die Anzahl der Kommentare und Kommentatoren sowie die hohe Auflage automatisch ein Zeichen für Qualität wäre, halte ich für irrig.

    Automatisch ist es das nicht.
    Das zeigt der Massengeschmack in Musik zum Beispiel.
    Oder diese Superinstallation in Dresden.
    Wahrscheinlich ist eine Mehrheit in Deutschland FÜR dieses moderne Mahnmal und findet es irgendwie angemessen.

    Macht es deshalb den Kritiker zu demjenigen, der Unrecht hat?
    Und wenn es ein einzelner Letzter ist, der dem Mainstream nicht folgt, so ist er doch nicht unbedingt derjenige, der Unrecht hat.

    Nur so am Rande. Das Argument hinkt einfach.

    PI ist witzig.
    Trendig, nicht unbedingt tiefschürfend.
    Wenn in Ihren Augen eben jeder weiter fliegende Gedanke schon eine Verschwörungstheorie ist, dann ist PI wohl das Richtige für Sie.

    Dort unterhalten sich die Leute angeregt und jüberbieten sich in gut formulierten griffigen Sätzen.
    Oftmals bin ich sehr beeindruckt ob des Wortwitzes und der Schlagfertigkeit meiner Mitbürger.

    Ich habe nur noch nie irgendwas gelesen, was mich auf neue Ideen bringen würde.
    Ich halte es für einen sehr guten Blog, der wie ich oben schon skizzierte, seinen Zweck und Platz in der Bloglandschaft hat.

    Es ist auch ein wichtiges Sprachrohr und vor allem ein braking news portal.

    Daher nutze ich auch PI regelmäßig.
    Allerdings die Komments nur selten. Bei besonderen Anlässen, oder wenn ich eben einen Trend sehen möchte.

    Ich halte begründete und faktenbasierte "Verschwörungstheorien" für absolut avantgardistisch und nötig, um überaupt etwas zu entwickeln.

    Jedem das Seine. Und jeder wie er kann.
    Es gibt halt Sekundärliteraten und Primärliteraten.... 😉

    Vor noch nicht allzulanger Zeit war die Idee, daß wir einem Autogenocid entgegen geführt werden, reinste Verschwörungstheorie, erinnern Sie sich?

  94. 94

    @#93 eagle1
    Dienstag, 14. Februar 2017 17:07

    Aber Masse ist nicht unbeding gleich Klasse. Also das Argument, daß die Anzahl der Kommentare und Kommentatoren sowie die hohe Auflage automatisch ein Zeichen für Qualität wäre, halte ich für irrig.

    Das habe ich nicht behauptet.
    Grundsätzlich hat die Masse alleine weder mit Klasse noch mit Qualität noch mit Wahrheit etwas zu tun.

    ABER.
    Weil PI so groß ist, findet man dort unter allem möglichen auch Qualität (sprachliche, faktische, analytische usw. Perlen).

    Ich halte begründete und faktenbasierte "Verschwörungstheorien" für absolut avantgardistisch und nötig

    Wären Verschwörungstheorien begründet / faktenbasiert wären sie keine Verschwörungstheorien, sondern einfach ernsthafte Theorien.

    Ansonsten haben Verschwörungstheorien einen Unterhaltungswert, das war's dann aber.

    Vor noch nicht allzulanger Zeit war die Idee, daß wir einem Autogenocid entgegen geführt werden, reinste Verschwörungstheorie, erinnern Sie sich?

    Wir werden nicht "geführt", sondern befinden uns inmitten des natürlichen ethno-biologischen Prozesses (Degeneration in der Endphase des ethnischen Lebenszyklus), der in der Geschichte regelmäßig vorkommt.
    Diejenigen die uns "führen" ("Eliten") sind am degeneriertesten (Selbstmörder) und stehen somit an der Spitze dieses Prozesses (wissen aber nicht, was sie tun - langfristig gesehen).

    Es ist sinnlos, ein Naturereignis zu bestreiten / zu bedauern - man muss mit ihm umgehen können (man kann z.B. trotz Gravitation fliegen).

  95. 95

    @#91 Onkel Dapte
    Dienstag, 14. Februar 2017 15:54

    Hirn-Reiniger
    "Ich möchte gerne wissen, wo die Quelle für Wahrheit ist."

    In Ihrem Kopf.

    Schön wär's.
    Das Problem dabei:
    z.B. eagle1 ist mit meiner Wahrheit nicht einverstanden und eigene Wahrheit hat.

    Nun, es gibt in Naturwissenschaften für jeden Interessierten wiederholbare / messbare Tatsachen, die man als wahr annehmen kann.
    Aber schon bei der Interpretation scheiden sich die Geiste.

    In humanitären Bereich gibt es solche Tatsachen kaum (sogar über historische Fakten kann man streiten). Noch schlimmer sieht es dort mit der Interpretation aus (weil politische, ökonomische usw. Interessen im Spiel sind).

    ES IST DIE SUCHE NACH DER SCHWARZEN KATZE IM DUNKLEN ZIMMER (zumindest weiß man aber, dass die Katze da ist - im Unterschied zu Theologie).

  96. 96

    @ Hinr-Reiniger 94#

    Wären Verschwörungstheorien begründet / faktenbasiert wären sie keine Verschwörungstheorien, sondern einfach ernsthafte Theorien.

    ___________________________

    In den Augen unserer politischen Gegner ist die Wahnehmung, daß wir hier aussterben könnte, reinste Verschwörungstheorie oder Irrsinn.

    Sie sehen, es liegt immer am Motiv dessen, der etwas zu einer Verschwörungstheorie erklärt, ob es eine ist oder nicht.

    Dr- Ganser hat da eine Auslegung, der ich mehr zuneige:

    Verschwörungstheorie nennt das Establishment alles, was man noch nicht wissen soll.
    Es ist die Hauptdesinformationswaffe des Establishments, etwas zu einer Verschwörungstheorie zu erklären.

    Die meisten dieser Theorien sind mehr als faktenbelegt. Das müßten Sie eigentlich wissen.

    "Wir werden nicht "geführt", sondern befinden uns inmitten des natürlichen ethno-biologischen Prozesses (Degeneration in der Endphase des ethnischen Lebenszyklus), der in der Geschichte regelmäßig vorkommt.
    Diejenigen die uns "führen" ("Eliten") sind am degeneriertesten (Selbstmörder) und stehen somit an der Spitze dieses Prozesses (wissen aber nicht, was sie tun - langfristig gesehen)."

    Dieses würde SIE prompt für Ihre ganz persönliche Verschwörungstheorie erklären. Fällig Ihnen etwas auf?

    Oder bleiben Sie wie immer beim Rechthaben... naja, dann alles beim Alten..

  97. 97

    eagle Nr. 44
    Ich glaube nicht, dass ich allein dastehe (s. auch die Kommentare von
    @ Satellit), Leserbriefe in Tageszeitungen, persönliches Umfeld.
    Oder schauen Sie mal in Tatjana Festerlings Blog an, was Sie zu Höckes
    Rede sagt.
    "Ein Denkmal der Schande" Völlig missverständlich ! Es ist ein Mahnmal zu Gedenken an Millionen unschuldig umgebrachter Menschen und als Warnung, dass so etwas nie mehr (bei uns) passiert
    "Kehrwende um 180 Grad" Was ist damit gemeint ? Könnte ja schon fast in
    Richtung Holocaust-Leugnung gehen.
    Höcke hat zukünftige Wähler aus dem bürgerlichen Lager verprellt und
    damit der AFD einen Riesenschaden zugefügt.
    So langsam habe selbst ich Bedenken an der Integrität Höckes.Was will
    er wirklich ? Vielleicht ist er in der NPD besser aufgehoben.

    Und noch etwas : Am Besten gefällt mir immer noch Wolfgang Bosbach von
    der CDU. Die allermeisten, egal welcher Parteicouleur, sind mir suspekt.

  98. 98

    @ topaz 97#

    Nun, Ihre Präferenzen sind natürlich Ihr gutes Recht.
    Satellit ist bekanntlich nach eigener Aussage eher gemäßigt links von seiner politischen Haltung her, wenn er sich inzwischen nicht eines Besseren besonnen hat.

    Aber dies nur am Rande.

    Höcke mein mit einer Kehrtwende um 180° genau das, was er gesagt hat. Weg von dem Totentanz und der schon als krankhaft zu bezeichnenden zwanghaften kultartigen Beschäftigung mit der besagten Epoche der Vergangenheit Deutschlands hin zur ZUKUNFT Deutschlands, die immmer deutlicher am seidenen Faden hängt.

    Vergangenheit - Zukunft

    auf einer Linie gedacht in der Mathematik oder in abstrakten Darstellungen sind das zwei diametral verschiedene Richtungen.
    Die eine geht nach hinten, die andere nach vorne.

    Mathematisch dargestellt sind das 180, wenn man einen Winkel darauf zieht und die Richtung in die Zukunft ermöglichen will.

    Eigentlich gibt es da gar nichts mißzuverstehen.
    Petry ist ein U-Boot.
    Wo TF gerade steht, weiß ich nicht mehr.
    Sie hat auch mal was wesentlich Knallhärteres von sich gegeben, da ist Höcke ein Lamm dagegen.

  99. 99

    @eagle1 - ich bin der gemässigt linke Flügel der AfD, den es einstweilen nicht gibt? Habe sozusagen eigenmächtig das Parteispektrum erweitert - nun also zwei Flügel, allein der Vogel hebt dennoch nicht ab, weil die rechte Seite flügellahm ist?..

  100. 100

    @97 topaz

    Tatjana Festerling........

    Nee, kein Kommentar!

  101. 101

    Onkel Dapte
    Dienstag, 14. Februar 2017 15:54
    91
    Hirn-Reiniger

    "Ich möchte gerne wissen, wo die Quelle für Wahrheit ist."

    In Ihrem Kopf. Nur dort ist es möglich, die plausibelste, nicht absolute Wahrheit, zu finden. Viele Informationen aufnehmen, auch von Andersdenkenden, und sich für die logische Erkenntnis entscheiden.
    Natürlich gibt es immer die einzige Wahrheit. Wenn Sie sie öfter als die Masse erkennen, sind Sie schon privilegiert.
    --------------------------------------------
    Es wäre schön, wenn Sie sich an Ihre obigen Sätze halten würden, Onkel Dapte.
    Tun Sie aber nicht, wie Sie genausogut wie ich wissen.

    Andersdenkende als Sie ?
    Homöopathie, abiotische Erdölentstehung, Darwinismus ist unbewiesene und lächerliche Theorie.

    Was machen Sie mit Andersdenkenden, Onkel Dapte ?
    Mobben, Beleidigen, als "Geisteskranke" diffamieren. Das ist Ihr konkretes Verhalten, obwohl Sie in jedem Fall falsch liegen und kein einziges Argument gebracht haben.

    Wussten Sie, dass Rex Tillerson die abiotische Erdölentstehung vertritt ?
    Wissen Sie überhaupt, wer Rex Tillerson ist ?
    Er war der Direktor von ExxonMobil, dem weltgrößten Erdölkonzern und ist von Trump zum Außenminister der USA berufen worden.

    Sind Sie der Meinung, dass Sie mehr über Erdöl wissen als Rex Tillerson und seine wissenschaftlichen Mitarbeiter ?

    Im Gegenteil, Rex Tillerson zufolge gibt es nichts, was die Idee stützt, dass die Kohlenwasserstoffe aus Zerlegungsprodukten von organischen Substanzen stammen. Man entdeckt ständig neue Vorkommen in Gebieten ohne Muttergestein und in immer größeren Tiefen. Es gibt keinen Beweis, dass das Öl in den kommenden Jahrhunderten ausgehen wird. Es gibt keinen Beweis, dass das durch den Menschen in die Atmosphäre freigesetzte Kohlendioxyd die Ursache des Klimawandels ist
    http://www.voltairenet.org/article195280.html

    Wissenschaftler bestätigen: Erdöl ist kein fossiler Brennstoff
    Wissenschaftler der KTH, die Königlich Technische Hochschule Stockholm, Schwedens grösste technische Universität, haben bewiesen, dass fossile Tiere und Pflanzen nicht notwendig sind um Rohöl oder Erdgas zu formen. Dieses Ergebnis bedeutet eine radikale Wende in der Auffassung, woher Erdöl stammt. Und es bedeutet, es wird viel leichter sein, diese Energieressourcen zu finden und das Quellen überall auf der Welt anzutreffen sind.

    Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch: Wissenschaftler bestätigen, Erdöl ist kein fossiler Brennstoff http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2010/01/wissenschaftler-bestatigen-erdol-ist.html#ixzz4YhBklLy3

    Interview mit Professor Vladimir Kutcherov

    Kutcherov: Öl und Gas, wie ich sagte, wird in sehr grosser Tiefe produziert. Wie soll es in die Nähe der Oberfläche kommen? Nur durch sogenannte Migrationskanäle, also wie Strassen die in die Höhe führen. Das ist ganz klar. Das sind tiefe Spalten wie sie erwähnten. Diese tiefen Spalten und die Gegend rund herum sind ja auch die neuen Orte wo man nach Öl sucht. Denn das Öl kommt aus der Tiefe, sucht sich den Weg durch die Spalten nach oben und verteilt sich dann in die Breite. Deshalb muss man nicht überall nach Öl suchen, sondern in der Nähe dieser Gräben.

    Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch: Interview mit Professor Vladimir Kutcherov http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2010/01/interview-mit-professor-vladimir.html#ixzz4YhCpQiCP

    Na, Onkel Dapte, es ist höchste Zeit für eine Entschuldigung von Ihnen.
    Befreien Sie sich von Ihrem falschen, indoktrinierten Schulwissen über die Erdölentstehung. In Ihrem Kopf beginnt die Befreiung.

  102. 102

    @ Satellit 99#

    Willkommen im Club. 🙂

    Vogel hebt schon noch ab.
    Keine Sorge.
    Waren nur kleinere Turbulenzen... 😉

    https://www.welt.de/img/vermischtes/mobile160289386/3702504747-ci102l-w1024/Germanwings-Maschine-Symbolbild.jpg

    Sieht nur ein bißchen steif aus, funzt aber dann hervorragend 🙂

  103. 103

    Zitat Hirnreiniger Nr. 90
    "die AfD wird nur eine große Partei, wenn Sie sich als Arbeiterpartei definiert."
    In diesem Zusammenhang stoße ich auf eine Aussage des Historikers John Lukacs in
    Zusammenhang mit dem Scheitern des Dritten Reiches :
    "Es gab durchaus ein radikales, proletarisches und nationalsozialistisches
    Potential innerhalb der unteren Mittelklasse und der Industriearbeiter in Europa,
    das Hitler 1940 erfolgreich hätte mobilisieren können. Er versäumte es und räumte
    1945 in seinen letzten Gesprächen ein, dass das ein Fehler war "

    Wollen wir die Adjektive "radikal" und nationalsozialistisch" streichen, so ließe
    sich eine gewisse Parallele ziehen.

  104. 104

    eagle 1 Nr. 98

    Wenn Höcke es so gemeint hat, dann stimme ich zu, ab einem gewissen
    Zeitpunkt sollte der Blick in die Zukunft, unbelastet durch die Ver-
    gangenheit möglich sein.
    In diesem Sinne erwähne ich Akif Pirincci : Fragen Sie mal irgendeinen
    Passanten in einer deutschen Großstadt, ob er sich des Holocausts
    schuldig fühlt. Sie werden keinen finden.
    Irgendwann muss mal ein Schlussstrich nach über 70 Jahren gezogen werden, ohne die damaligen Geschehnisse zu vergessen. Vorbeugen wäre damals besser gewesen als im Nachhinein immer nur zu bedauern.
    Können wir uns darauf einigen, dass Höcke zwar in der Sache im großen und
    ganzen Recht hat, sich aber unklar und ungeschickt ausgedrückt hat ?

    Wenn innerhalb der Pegida-Führung und innerhalb der AfD - Spitze schon
    so viele Zerwürfnisse, Eitelkeiten und Egoismen vorhanden sind, habe ich
    große Zweifel, dass etwas Nützliches dabei rauskommt.

    Anbei noch eine wahre Geschichte aus dem allernächsten Verwandtenkreis :
    Nur ca. 30-40 Kilometer von Auschwitz entfernt fuhr ein Lokomotiv-Zug
    mit Juden. Ein Bekannter erkannte darin einen Juden aus der Nachbarschaft
    und brachte ein paar Holzschuhe zum Zug, um zu helfen.
    Der Bekannte soll später einigen Repressalien wegen seiner Hilfsbereitschaft ausgesetzt gewesen sein.
    Das Erstaunliche, Unfassbare ist aber für mich, dass man selbst in
    30-40 Km Entfernung lt. Verwandtenkreis nichts von der Judenvernichtung
    gewusst hat. Aber das nur so am Rande erzählt...

  105. 105

    Höcke ist in
    " Jetzt erst Recht"-Stimmung.

    Er will doch für den Bundestag kandidieren?

    http://de.reuters.com/article/deutschland-afd-idDEKBN15T1F3
    AfD-Machtkampf - Gauland schlägt Höcke für Bundestag vor

    http://www.mt.de/weltnews/nachrichten/nachrichten_aktuell/21688680_Jetzt-erst-recht-Stimmung-Kandidiert-Hoecke-fuer-Bundestag.html
    «Jetzt-erst-recht-Stimmung»: Kandidiert Höcke für Bundestag?
    veröffentlicht am 14.02.2017 um 17:17 Uhr

    http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/id_80363044/kandidiert-afd-mann-bjoern-hoecke-fuer-den-bundestag-.html

    Sie sind hier: Home > Nachrichten > Deutschland > Kandidiert AfD-Mann Björn Höcke für den Bundestag?
    "Jetzt-erst-recht-Stimmung": Kandidiert Höcke für Bundestag?
    14.02.2017, 17:50 Uhr | dpa

    http://www.nachrichten.de/event/60785/867287
    Kandidiert Höcke jetzt doch für die Bundestagswahl?
    ? rp-online.de | 14.02.2017 | 18:13

    http://www.cellesche-zeitung.de/S5207851/Jetzt-erst-recht-Stimmung-Kandidiert-Hoecke-fuer-Bundestag
    «Jetzt-erst-recht-Stimmung»: Kandidiert Höcke für Bundestag?

    Gucksduhiea!
    _____________________________

    https://scontent.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/16708349_1836965253211419_4975174442992181971_n.png?oh=4a270eba8cf223f174f5df168fa206a9&oe=5947200F

  106. 106

    Wie valide diese Quelle ist, weiß ich nicht, aber ganz aus der Luft ist das nicht gegriffen...

    https://karatetigerblog.wordpress.com/2017/02/14/die-zwielichtigen-finanziellen-verhaeltnisse-der-afd-intriganten-petrypretzell/
    "Die zwielichtigen finanziellen Verhältnisse der AfD-Intriganten Petry/Pretzell
    Dieser Artikel zeigt die wahren Hintergründe der wiederholten Attacken des Ehepaares Petry/Pretzell auf Alexander Gaulandt, Jörg Meuthen und Björn Höcke auf – nämlich die völlig ungeordneten finanziellen Verhältnisses des Duo Infernale Petry/Pretzell.
    Firmeninsolvenz – Privatinsolvenz – Pfändung der Diäten – Kontenpfändungen – Offenbarungseid usw. – können solche Personen die AfD führen? ICH sage NEIN!(...)"

  107. 107

    @ topaz 104#

    Ich bin nicht Teil von Höckes Gehirnwindungen.
    Ob und wie da andere Hintergedanken dabei sind, dafür kann ich nicht garantieren.

    Vom Instinkt her halte ich ihn für integer, nicht einfach gestrickt oder dumm, nein aber integer.

    Ich kann mir nicht vorstellen, daß jemand ernsthaft ein Zurück in die Abgründe dieser Vergangenheit heraufbeschwören möchte oder es sogar anstrebt.
    Solche Figuren - diese gibt es auch - sind meist geheimdienstmotiviert, so wie in der Ukraine derzeit.

    Es gab auf PI einen ganz guten Artikel zu dieser Interpretierbarkeit, da war alles sehr gut zusammengefaßt.

    In dieser aufgeheizten Stimmung, die die Medien in erster Linie herstellen, kann man fast nichts mehr sagen, ohne daß einem ein Strick daraus gedreht wird.

    Unter halbwegs normalen Umständen könnten vernünftige erwachsene Menschen einfach normal und ausführlich über ihre Absichten und wie sie was gemeint haben reden, es klarstellen und gut ist.

    So ist der Kessel immer schon am Dampfen, bevor sich noch irgendwo ein Hauch eines Geistes hat blicken lassen.

    Was Politik und manche Politiker ihren Völkern und den Menschen allgemein angetan haben, das ist nie zu verkraften.
    Ich habe schon länger mal ausgeführt, daß wir eine aktive Aufeinanderzugehenskultur brauchen, aber nicht mit dem Islam, mit dem wir nichts geschichtlich zu tun haben, sondern mit der jüdischen Gemeinde.

    So wie das jetzt läuft, funktioniert etwas nicht richtig.
    Gerade durch die zwanghafte Art, wie versucht wird, die Gefühle aus der alten Zeit ewig am Leben zu erhalten, gerade dadurch haben wir offenbar den Absprung verpaßt, uns einfach um eine Vergebenskultur von Seiten der jüdischen Gemeinde zu bemühen.

    Ich spreche hier nur für mich.
    Wahrscheinlich ist ein entspannteres Verhältnis miteinander gar nicht mehr möglich.
    Es wurde zu lange auch zu Unrecht auf unschuldigen Generationen herumgedroschen, so daß die es inzwischen einfach nur noch satt haben, sich damit überhaupt zu beschäftigen.

    topaz - das Thema ist so schmerzgeladen, schrecklich und grausam, da ist jeder gesunde Mensch, jede gesunde Psyche froh, wenn sie nicht hinschauen muß.
    Ist ja nicht jeder masochistisch veranlagt.

    Und so wird eben weiterhin fleißig verdrängt, was unangenehm ist.
    Nicht geht es aus meiner Sicht um eine kollektive Schuldfrage, sondern um einen gerechten Umgang mit Menschen untereinander.

    Der Islam zum Beispiel kann auf dieser vorhandenen Welle unaufgearbeiteter Gefühle unserer Mitbürger einfach und bequem sein Steinzeitsüppchen kochen und sich breit machen.
    Den Islam aber können wir nun alle wirklich nicht brauchen.
    Nicht mal die Islamanhänger selbst brauchen ihn; aber davon wissen sie natürlich nichts.

    Meine Familie ist übrigens auch eng mit dieser Zeit verwoben. Nicht als Täter, sonder als Opfer einer politischen Großlage.
    Wie die meisten deutschen Zivilisten. Auch die Opfer der Dresden-Bombardierung.
    Das macht aus meiner Sicht keinen Unterschied, ob man Menschen in Bagdad, in Dresden, in der Ukraine, in Syrien oder in Mosambique bombardiert.

    Sie und ich in so einem Kriegsgebiet in irgendeinem Keller zusammengepfercht, ich glaube nicht, daß es da Unterschiede gäbe. Alle wollen das überstehen, raus, wollen, daß es ein Ende hat und sie bald in Frieden leben können, ohne jede Sekunde zu fürchten, zerfetzt zu werden.

    Wer kann sich also tatsächlich freiwillig rechtlose oder chaotische Zustände wünschen?
    Gar Krieg.

    Höcke hätte von der Intonation und vom Ansatz her eleganter auftreten können. Richtig. Das ist ihm glaube ich inzwischen auch klar geworden.

    Ich glaube nach wie vor, daß er die Provokation als das Schwert in der Hand des Schwachen nutzt und auf die Mißlage in der Causa Petry und Pretzell und co. hinweisen wollte; vielleicht will er es ganz einfach drauf ankommen lassen.

    Ja, Macht ist immer ein zu großen Teilen destruktives Spiel.

  108. 108

    eagle1 #106
    Wenn das stimmt, was auf dem Karatetigerblog steht, sieht es übel aus.
    Petry und Pretzell müssten sofort aus der Partei ausgeschlossen werden.

    Selbst wenn nicht alles stimmen sollte, müssen sie rausgeworfen werden. Die Gründe dafür wurden schon genannt.

  109. 109

    @ H. Kern #108

    Der - gut recherchierte - Karatetiger-Artikel (teilweise nur eine Übernahme von dem jüdischen "haolam"-Blog) erweckte bei mir zunächst sogar ein gewisses Mitleid:

    Als typischer "Mittelständler" steht man in dieser Irren- und Verbrecher-Republik heutzutage mit dem Rücken zur Wand und ist ständig von Insolvenz bedroht, denn je mehr man arbeitet, desto mehr schlägt der Schwarzwälder "Raubritter" und Inzucht-"Forscher" Schäubele zu!

    Denn Linke und zinsabzockende Bankster haben sich in diesem Schweine-"Staat" verbündet, damit diese beiden NICHTSTUER-SCHICHTEN weiterhin ihr Einkommen fürs Nixtun aus der ALLEIN ARBEITENDEN MITTELSCHICHT problemlos "absaugen" können, um es unter sich und unter ihrer "Klientel" zu "verteilen".

    Mein aufkommendes Mitgefühl ebbt aber sofort wieder ab, wenn ich sehe, wie diese beiden für die AfD TÖDLICHEN Personen genau dazu NICHTS SAGEN und KEINE "Alternative" zu diesem Ausbeuter- und Schweine-System anbieten, sondern offenbar nur "innerhalb" dieses Schweine-Systems ihren "Platz am Futtertrog" suchen, um ihre persönlichen Probleme durch "fette Diäten" zu "lösen"! Und auf ihrem Weg zu den Trögen nicht mal davor zurückschrecken, "Konkurrenten" mit völlig unangebrachten Parteiausschlußverfahren WEGZUBOXEN!

    Hier zeigt sich wieder: Deutschland hat nicht nur keine "EIGENEN Eliten" (neben den "trans-atlantischen") ausgebildet (Friederike Beck), die es wieder aus dem Schlammassel ziehen könnten, es fehlen auch durch ihre Finanzkraft unabhängige Plutokraten wie ein Trump in den USA, die bereit wären, ihr Land zu "retten", anstatt es zu "verhökern" wie die Quandts, Bertelsmänner, Springers, DuMonts und Konsorten.

  110. 110

    @#96 eagle1
    Dienstag, 14. Februar 2017 18:05

    In den Augen unserer politischen Gegner ist die Wahnehmung, daß wir hier aussterben könnte, reinste Verschwörungstheorie oder Irrsinn.

    Sie sehen, es liegt immer am Motiv dessen, der etwas zu einer Verschwörungstheorie erklärt, ob es eine ist oder nicht.

    Unter „Verschwörungstheorie“ meinen wir zwei unterschiedliche Sachen:
    Sie - Beschimpfung / Diffamierung,
    ich - den Versuch alle großen historischen Ereignise mit einer Verschwörung zu erklären.

    Dieses würde SIE prompt für Ihre ganz persönliche Verschwörungstheorie erklären. Fällig Ihnen etwas auf?

    Objektiv kann das niemand: in der Theorie des etnischen Lebenzyklus ist gar keine Verschwörung vorgesehen - diese Theorie betrachtet natürliche biologische Prozesse.
    Diese Theorie ist genauso „verschwörerisch“ wie jede naturwissenschaftliche Theorie.

    Und ob jemand unsachlich schimpft, ist mir egal.

  111. 111

    @#106 eagle1
    Dienstag, 14. Februar 2017 23:01

    https://karatetigerblog.wordpress.com/2017/02/14/die-zwielichtigen-finanziellen-verhaeltnisse-der-afd-intriganten-petrypretzell/
    "Die zwielichtigen finanziellen Verhältnisse der AfD-Intriganten Petry/Pretzell
    Dieser Artikel zeigt die wahren Hintergründe der wiederholten Attacken des Ehepaares Petry/Pretzell auf Alexander Gaulandt, Jörg Meuthen und Björn Höcke auf – nämlich die völlig ungeordneten finanziellen Verhältnisses des Duo Infernale Petry/Pretzell.

    Was in diesem Artikel steht, ist schon lange bekannt.
    Wäre es wirklich so schlimm, würde es die Lügenpresse schon längst ausschlachten und P&P medial hinrichten.

    Was die Finanzen von P&P mit Machtkampf in AfD im Algemeinen und mit Höcke im Speziellen zu tun haben sollen, ist nicht klar.

    Die Machtkämpfe in AfD haben prinzipiellen Charakter - das sind Kämpfe zwischen verschiedenen Flügeln / Richtungen.
    Das ist für eine lebendige Partei NORMAL und NOTWENDIG.
    Schlimm wäre die Entwicklung wie bei der CDU (= Tod durch Merkel).

    AfD muss nur noch lernen, diese Richtungskämpfe zu kanalisieren / konstruktiv zu gestalten und trotz aller Differenzen die Einigkeit wahren.

  112. 112

    @ Alter Sack 109#

    Ganz hervorragender Kommentar!
    Chapeau!
    Hut ab.
    Nicht Ihr Erster, wie man weiß. 🙂

  113. 113

    #111 Hirn-Reiniger
    Hier bin ich voll Ihrer Meinung. Solche Machtkämpfe sind für eine lebendige Partei normal und notwendig. Aber am Ende muss auch die AfD lernen, sich zum Wohl der Partei zusammen zu raufen. Jeder Flügel der AfD ist wichtig und richtig, damit viele Wähler dort eine Heimat finden.
    Eine Lösung wie bei der CDU mit ihrem Kadavergehorsam möchte ich keinesfalls. Dort gibt es keinen Meinungspluralismus. Alles und jeder hat sich Merkel unterzuordnen. Sollte doch mal ein CDU-Abegordneter aufmucken heißt es schon mal von Frau Klöckner: Einfach mal die Klappe halten.

  114. 114

    @ Hirn-Reiniger 110# + 111#

    Da liegen wir diesmal auf ganz verschiedenen Schienen.
    Kann ich nichts mit anfangen.

    P&P werden aus meiner Sicht deshalb vom System verschont, weil es ihr Deal mit dem System ist, die AfD zu spalten und vor der Wahl so zu schwächen, daß nichts Greifbares mehr übrig bleibt.

    Sie scheinen in Ihrer Petry-Fanschaft die Objektivität verloren zu haben.

    So ein Duo-Infernale kann sich keine Partei leisten, abgesehen davon, daß ein Paar an der Parteispitzen ohnehin nicht tragbar ist.
    Oder waren es nicht Sie selbst, der was gegen das Königtum als aktuelle Staatsform hatte?

    In diesem Falle wäre es eine Erbkönigin, die einen aus dem mittleren Adel ehelicht, und dieser übernimmt dann kraft seiner hormonellen und biologischen Hebel, die er bei seiner Frau hat, die Gesamthoheitsgewalt an sich.

    Was Sie sich da mit Flügelkämpfen zusammenreimen ist wohl eher Wunschdenken.

    Petry hat die Sache verraten.
    Da geht es nicht mehr um persönliche Rangeleien.
    Sie ist charakterlich nicht geeignet, um einen Parteivorsitz in Händen zu halten.

    Sie hat sich nicht nur die Zähne ziehen lassen, wie @ Alter Sack hervorragend auf 109# argumentiert, sondern auch seit einem Jahr bereits in weite leere Ebenen die nötigen Anklagen aus oppositioneller Position heraus vermissen lassen.

    War es nicht sie selbst, die diese Schießbefehlkiste vom Zaun gebrochen hatte?
    War das nötig?
    Damals?
    Und wer fiel ihr in den Rücken? Höcke? Nicht daß ich mich erinnern kann.

    Ist schon klar, daß ein waschechter Chauvi wie Sie (eigenen Angaben zufolge) die Schädigungen, die von Frauen (mit Beinchen) ausgehen, nicht so ernst nimmt, wie die eines geistig und moralisch potenten Mannes.

    Petry hat gerade jetzt gezeigt, was sie ist.
    Hohl.

    Dies zumindest, und darin stimmt ich mit Kern überein, die beiden gehören sofort aus der Partei ausgeschlossen.
    Können sich zu Luckes Alpha dazugesellen und Immobilienanwalt und Chemikerin im Familien-Duo spielen.

    Aber Petry ist ja nicht dumm, und daher hat sie sich sowohl in der Presse (damals ist sie mit Sicherheit auf dem Presseball gut beraten worden) als auch in der hohen Politik (ENF durch ihre Bretzell und daher Le Pen, FPÖ etc) fest verankern lassen.
    Alle genannten Einheiten scheinen sich auf sie als Galeonsfigur der AfD-Deutschland geeinigt zu haben.

    Sie nutzt die Tatsache, daß Wahljahr ist und keiner dem Kollegen bei den Landtagswahlen schaden will und darf (!). Wer es doch tut, den wird das Basis-Kollektiv abstrafen, damit müssen sie noch rechnen.

    Deshalb ist es wohl nach reiflicher Überlegung gerade jetzt der richtige Zeitpunkt, um zuzuschlagen, was den Chef angeht.
    Wenn er noch länger ins Land wartet, dann haben die ihn endgültig in großer Gemeinsamkeit mit ca. 50% des liberalen Flügels kalt gestellt.

    Daher mußte er jetzt die Vertrauensfrage stellen lassen. Und wie hätte er das denn intern hinbekommen können?

    Da ging nur ein Skandal der Extraklasse.
    Und den hat er geliefert, und prompt ist die Presse aufgesprungen und Petry wollte die einmalige Gelegenheit nutzen, um ihn endgültig loszuwerden.
    Dabei hat sie sich zu weit aus dem Fenster gelehnt. Zusammen mit Alice, dem GoldmanSachs-Häschen und noch so einigen Pappkameraden des schnell gewachsenen liberalen Flügels, der aus vielen FDPlern besteht, die in der AfD ihre einmalige Superchance riechen, endlich in einer Partei mitwirken zu können, die mehr als 4% zusammenkriegt.

    Deutschland aber braucht, unabhängig von meinem Credo für Höcke, keine, ich betone KEINE weitere FDP.
    Eine impotente Fähnchenmitdemwindeundzüngleinanderwaagepartei reicht.

    Was wir hier alle brauchen, ist eine echte Alternative.
    Raus aus der EU, raus aus dem Euro, Schluß mit dem Rußlandembargo, Europa der Vaterländer, GEZ-Zwangsgebühr abschaffen, freie Presse ermöglichen, Basisdemokratie stärken, an einer echten Renaissance des patriotischen Selbstwertgefühles dieser Nation arbeiten, den Islam rausschmeißen, den aufgeblähten Staatsapparat abbauen, innere Sicherheit nachhaltig stärken, Souveränitätsverhandlungen, Stellung innerhalb der europäischen Gemeinschaft neu definieren, Binnenmarktreform weg vom Exportweltmeistertum als alleinseeligmachender Wirtschaftswunderdefinition.
    Grenzen dicht machen, Remigration, Deislamisierung des ganzen Kontinents; effektive Terrorbekämpfung.

    Von alle dem, wie @Alter Sack in 109# so trefflich schreibt, hörte man von Ihrer Beinchenmieze leider rein GAR NICHTS.
    Seit sie Chefin spielt, führt sie sich um NICHTS besser auf, als die große Zampanine in Berlin.

    Petry ist SELBSTGEFÄLLIG.
    Das ist eine Charaktereigenschaft.
    Das sieht man an ihren Gesichtszügen, daher mochte ich sie noch nie.
    Wiebke Muhsal ist nicht SELBSTGEFÄLLIG.
    Auch das kann man ihr an ihren Gesichtszügen ansehen.
    Muhsal ist AUFRICHTIG.
    Petry ist der Typ Frau, der in seiner Generalopportunität jedem Bröckchen folgt, was ihm vor den Weg gestreut wird.

    Eine Frau, die ich respektieren könnte, würde NIE während einer so wichtigen Aufgabe, wie diese Partei hier mitzuformen und im wesentlichen Stadium der Ausformung eine tragende Funktion innezuhaben derartig versagen und sich ihrem Privatleben widmen.

    Familiengründung mag eine wesentliche und großartige Sache sein.
    Aber wie schon der alte weise Salomon sagte:

    Bibel - Prediger 3,1-8

    "1 Alles hat seine Stunde. Für jedes Geschehen unter dem Himmel gibt es eine bestimmte Zeit:
    2 eine Zeit zum Gebären und eine Zeit zum Sterben, eine Zeit zum Pflanzen und eine Zeit zum Abernten der Pflanzen,
    3 eine Zeit zum Töten und eine Zeit zum Heilen, eine Zeit zum Niederreißen und eine Zeit zum Bauen,
    4 eine Zeit zum Weinen und eine Zeit zum Lachen, eine Zeit für die Klage und eine Zeit für den Tanz;
    5 eine Zeit zum Steinewerfen und eine Zeit zum Steinesammeln, eine Zeit zum Umarmen und eine Zeit, die Umarmung zu lösen,
    6 eine Zeit zum Suchen und eine Zeit zum Verlieren, eine Zeit zum Behalten und eine Zeit zum Wegwerfen,
    7 eine Zeit zum Zerreißen und eine Zeit zum Zusammennähen, eine Zeit zum Schweigen und eine Zeit zum Reden,
    8 eine Zeit zum Lieben und eine Zeit zum Hassen, eine Zeit für den Krieg und eine Zeit für den Frieden."

  115. 115

    @ Hirn-Reiniger

    Nachtrag:

    Fehlt nicht viel und Petry läßt sich auch von Richard Geer und George Clooney beraten. 😉

  116. 116

    @ AfD Fan 113#

    Exakt deshalb finden Sie auch auf Höckes facebook-Seite ein Grundsatz-statement zu dieser Frage.

    Da können Sie auf Petrys Seite lange suchen, bis Sie so etwas Ähnliches auch nur annähernd entdecken.

    Petry ist nicht die richtige Besetzung.
    Sie sollte sich elegant und ohne allzuviel Aufhebens bei den Medien in die Mutterschaftspause verabschieden und von dort nicht mehr großartig auftauchen.

    DAS GENAU KANN SIE ABER AUS PEKUNIÄREN GRÜNDEN NICHT.
    Und genau das ist der Fehler bei der Sache.

    https://scontent-frt3-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/16114737_1826527647588513_4589707678850220724_n.png?oh=a66f81dfcba08cec0b9034fefc61fb48&oe=593EE1E6

  117. 117

    Nochmal zu dem Artikel auf dem Karatetigerblock:

    Dort steht unter anderem, dass Petry ihre privaten Schulden durch einen Griff in die Parteikasse beglichen hat. Ohne jemanden zu fragen.
    So etwas ist eine Straftat und zudem ein Anschlag auf die Partei, der mit sofortigem Ausschluss geahndet werden müsste.

    So eine Person darf doch nicht Landesvorsitzende und Bundessprecherin sein.

    Pretzell macht ähnliche Sachen. Ein unmöglicher Typ, untragbar für eine Partei, welche eine Alternative zu den Systemparteien sein möchte.

    Komisch, dass nicht mehr über den Schießbefehl gegen Flüchtlinge geredet wird. Diese Steilvorlage für die links-grüne Hetzpresse und die Lügen-Systemparteien kam von Frauke Petry. Völlig unnötig und es diente zur maximalen Schädigung der AfD. Da ist das Schandmahl eine Kleinigkeit dagegen.

    Petry brachte den Hammer nach ihren ersten Schäferstündchen mit Pretzell.
    Daraus schliesse ich, dass es vom Juristen Pretzell kommt, das hat sich die Petry nicht selbst ausgedacht.

    Dann kam Frau von Storch und hat noch eins draufgesetzt, indem sie sagte, dass auf Kinder dann doch nicht geschossen werden sollte, sondern nur auf Frauen und Männer.

    Björn Höcke hat nie auch nur annähernd solche AfD-schädigende Äußerungen getätigt.

    Mein Appell an die AfD-Basis: Petry und Pretzell das Vertrauen entziehen, sie entmachten und ihnen raten, die Partei zu verlassen.

  118. 118

    @ HK 117#

    Von Storch würde ich da draußen lassen.

    Im Gegensatz zu Petrys Paarship-Nummer führt sie eine überzeugende Ehe mit Herrn Sven von Storch, der sich unermüdlich, still und leise, fleißig und wenig rampensüchtig gegen die Genderisierung und für die Stärkung der Familie einsetzt.

    So kann das mit einem Ehepaar in der Politik laufen. Dabei geht es immer nur, wenn jeweil nur einer/eine im Rampenlicht steht.
    Wollen beide eine Hauptrolle im gleichen Stück spielen, geht das IMMER SCHIEF.

    Bea wollte damals lediglich Petry beispringen, sie nicht in der Attacke allein lassen.
    Sie hat sich dann elegant zurückgezogen. Als Juristin wollte sie nur die Fakten klarstellen. Die ganze Panik mit dem Schießbefehl an der Grenze war soweiso mediengemacht.

    Ich hätte die Medien in völlig anderer Weise angegriffen - damals schon.

    Petry hat sich von einem Schlapphut oder mindestens egozentrischen Karrieristen-Juristen übern Tisch ziehen lassen.
    Sowas ist die Königsdisziplin von smarten Karriere-Juristen.
    Da sollte man sie nicht unterschätzen.
    Die lassen da nix anbrennen und zeigen meist wenig Empfindlichkeiten, wenns ums Kohlen aus dem Feuer ziehen lassen geht.

    Wohlgemerkt lassen, nicht selber ziehen. 🙂

    Bretzellchen hat sie mit seinen Connections aus dem ENF geködert.
    Das hat offenbar ja gut funktioniert.
    Sogar die MSM verkündigen, daß Petry wohl eher die Handynummer von Le Pen haben wird, als die Kanzlerette, im Falle daß Marine die neue Präsidentin von Frankreich würde.

    Mein Vertrauen sowohl in die Berater vom Chef als auch seinem genialen und klaren Verstand sowie Instinkt für den richtigen Augenblick ist dahingehend ungebrochen.

    Er weiß schon, warum er diesen Eklat jetzt und nicht nach der Wahl veranstaltet hat.
    Die ganze Sache ging überhaupt nicht um dieses Mahnmal.
    Sie ging ausschließlich um Petry und co.
    Diese hatten sich ja auch sofort und deutlich angesprochen gefühlt, wie man sehen konnte.

    Noch vor Petry keifte und keilte ihre Bretzell, kurz danach hat er ihr wohl solange in den Ohren gelegen, bis sie das Ausschlußverfahren, an das sie ja wohl selbst nicht glauben kann, eingeleitet hat.
    So etwas sind typischen Winkeladvokatenschachzüge.
    Sowas kommt nicht von einer Titriermeisterin.

  119. 119

    topaz #97
    Und noch etwas : Am Besten gefällt mir immer noch Wolfgang Bosbach von
    der CDU. Die allermeisten, egal welcher Parteicouleur, sind mir suspekt.
    ------------------------------------------------

    Da sind Sie aber auf den Blender und Heuchler und Opportunisten Bosbach voll hereingefallen.

    Wie läuft das bei der CDU ?
    Merkel hat die CDU zu einer links-grünen Deutschlandhasser und Deutschlandabschaffer-Partei gemacht, die sie wie eine Patin regiert.

    Bosbach ist die Hauptwaffe der CDU zur Verdummung der TV-Zuschauer.

    Dieser Heuchler und Dampfplauderer hat die Funktion, in fast jeder Polit-Talkshow die Zuschauer zu täuschen und sie an die CDU zu binden, indem er Positionen der AfD vertritt und den Eindruck erweckt: "Oh, der Bosbach ist doch in der CDU. Ja, wenn die CDU solch vernünftige Dinge sagt, dann kann ich die CDU wählen."

    Die CDU macht aber in fast allen Punkten das exakte Gegenteil dessen, was die AfD sagt und was Bosbach als Position der CDU darstellt.

    Wenn der Bosbach Rückgrat hätte und ehrlich wäre, wäre er schon vor vielen Jahren aus der CDU ausgetreten und hätte Merkel bekämpft.
    Stattdessen nährt er sich an den Fresströgen der CDU und sorgt dafür, dass naive und desinformierte Wähler die CDU wählen.

    Die Macht der Massenmedien ist übrigens dafür verantwortlich, dass immer noch 80% der Wähler die Systemparteien wählen.

    Die große Mehrheit der Menschen liest keine alternativen Blogs, sondern schaut Tagesschau und "Hart aber fair" oder andere Lügen-Talkshows, in denen die AfD schlechtgemacht wird und die Lügen-Politiker der Systemparteien das Sagen haben.

    Würden die Massenmedien positiv über die AfD berichten, hätte die AfD jetzt schon 60% oder mehr.

  120. 120

    https://www.pi-news.net/2017/02/aydan-oezoguz-fordert-wahlrecht-fuer-auslaender/#more-554790

    Zu diesem PI-Artikel habe ich einen zu unserem Artikel gut passenden Kommentar gefunden.
    Der besagt auch, daß inzwischen sogar die gemäßigten Ex-Petryanhänger das Spiel von P&P durchschaut haben.
    Sie nennen es zwar Unfähigkeit, was ich Verrat nenne, aber immerhin ist auch dort nun die schädigende Wirkung des Tuns dieser beiden Kandidaten erkannt worden.

    ___________

    "#10 arminius arndt (15. Feb 2017 07:46)

    Klassischer Fall von Fake News:

    Nicht wir verdanken den Einwanderern unseren Lebensstandard, die Einwanderer verdanken UNS ihren Lebensstandard – und zwar über die weiteren Transfers bis tief in ihre Heimatländer hinein. Und genau dort sollten sie zukünftig weiterhin an der Anhebung der dortigen Lebensstandards mitarbeiten.

    Es ist unglaublich, wie viel bull shit man absondern darf, wenn man Frau ist sowie Migrationshintergrund und ein SPD Parteibuch hat.

    Ein echtes Beispiel an alle bisherigen Nichtwähler, die meinen, Schulz könnte etwas ändern – er vertieft und verschärft nur das Elend in diesem Land!

    Und die AfD ergeht sich derweil und angesichts dieser politischen 11-Meter in Serie in der Kunst der Selbstzerlegung!

    P/P sind unfähig!"

    _________________-

    Sehr richtig, zu all diesen Äußerungen von Özkotz und anderen dieser Coleur erwarte ich seit Monaten und Jahren schafte Angriffe aus den Reihen der AfD-Granden.

    Wo genau bleiben die?
    Und seit wann hat das Angreifen eigentlich genau aufgehört?
    Meine schätzung lautet, seit die Bretzell sich die Titriermeisterin gekrallt hat.

  121. 121

    @#114 eagle1
    Mittwoch, 15. Februar 2017 8:39

    Mich wundert es, dass Sie ausschließlich auf P&P eindreschen.
    Tatsache ist, dass fast alle (mit wenigen Ausnahmen) AfD-Führungskräfte sehr unprofessionell agieren (und Höcke ist in dieser Disziplin ganz vorne).
    Die Fehler sind so offensichtlich / vermeidbar, dass es zum Heulen ist.

    Angesichts der Tatsache, dass das System bisher alle nicht systemischen Parteien erfolgreich zerlegte, kann man nicht ganz an Arglosigkeit / Naivität der Verantwortlichen glauben.

    Dieses degenerierte System, das einen polizeibekannten Anis Amri nicht stoppen kann, erledigt zuverlässig jede Opposition, auch solche, die das System retten will -
    dafür gibt es immer genug Geld und Personal.
    Es sind wirklich Selbstmörder am Werk.

  122. 122

    @eagle1
    https://www.pro-deutschland.net/kapuzen-pullover/56-kapuzenpullover-je-suis-hoecke.html

  123. 123

    @ Hinr-Reiniger 121#

    Naja, ich bin halt voreingenommen. Höcke ist meinem Naturell sehr verwandt.
    Ich würde das alles genauso machen, wie er.
    Die Provokation als Mittel nutzen, das Pathos, die Rhetorik als Waffe einsetzen, indirekten Angriff, wenns um innere Querelen geht.

    Meuthen geht mir nicht auf den Wecker.
    er verhält sich bedächtig und in diesem Falle wie ein echter guter großer Schlumpf.

    An ein geführtes Zerlegen der Partei glaube ich sofort bei P&P.
    Viele Erfahrungen mit solchen Prozessen in anderen Sachebenen haben mir genug Einblicke in die Dynamik solcher Abläufe gegeben.

    Höcke steht völlig außer Kritik.
    Er ist mit der Einzige, der maximale Schelte einsteckte und fast nichts für sich dabei herausbekam. Außer jede Menge Ärger vor der Haustüre und Angriffe auf seinem Familie.
    Dabei hat er de facto nichts verbrochen, weder strategisch noch inhaltlich.

    Deutschland ist kein Land, wo Ausnahmetalente und Genies etwas werden können.
    Das Mittelmaß stürzt sich immer mit großer Verve auf jeden, von dem es wittert, daß er etwas auf dem Kasten haben könnte, um ihn noch vor dem Abflug zu ersticken.

    Das läuft hier inzwischen so perfekt, daß Deutschland in Sachen Innovationen irgendwo unter ferner liefen herumdümpelt.

    Nun, Sie werden mir das wieder als neue Verschwörungstheorie ankreiden.

  124. 124

    Herbert Kern Nr. 119

    Es steht jedem frei, den einen Politiker eben mehr, den anderen weniger zu
    mögen.
    Ich habe Radiosendungen und Interviews von Wolfgang Bosbach gehört und gelesen
    er bekennt sich als Christ ( was in der heutigen Zeit schon mutig ist), er
    hat sich gegen die Rettungspakete des Euro, Griechenlandhilfe und auch die
    massive Flüchtlingsflutung ausgesprochen bzw. abgestimmt.
    Ja, sicherlich, wenn man ganz konsequent ist, tritt man aus.
    In fortgeschrittenem Alter und wenn man dann noch von vielen Krankheiten
    geplagt ist ( wie Krebserkrankung ) fehlt dann aber die Kraft für einen
    Neuanfang und man ist froh wenn man seine Schäfchen im Trockenen hat.
    Versuchen Sie mal ab Mitte 50 ganz neu anzufangen mit angeschlagener
    Gesundheit !!
    Er hat ja die Konsequenzen aus Merkelpolitik und Krankheit (Alter) gezogen
    und zieht sich aus der Politk zurück.
    Bosbach war zunehmend in der Partei isoliert, obwohl sie hinter vorgehaltener
    Hand ihm sicherlich fast alle zugestimmt haben.
    Und auch ich bin noch in der katholischen Kirche drin, obwohl mir manches
    nicht gefällt. Mit manchem ist man eben verwurzelt, ohne es erklären zu können.

    @ Eagle
    Danke für die Antwort. Wir (allgemein gesagt) müssen wieder richtig
    diskutieren lernen (wie im alten Griechenland) und den Argumenten auf
    den Grund gehen.
    Das Übel der heutigen Zeit sind die "Statements" wo alle nur noch
    Behauptungen und Aussagen in den Raum werfen und keiner mehr auf den
    anderen eingeht. Das ist fast schon wie bei Samuel Beckets Absurdem Theater.
    Eine neue Diskussionskultur entwickeln, die auch zu einem Ergebnis führt.
    So wurden auch die Aussagen von Höcke nicht diskutiert, sondern der
    Politiker direkt verunglimpft.

  125. 125

    @ topaz 124#

    Nichts zu danken. Genau wie Sie denke ich, daß es die vornehmste Pflicht der Schulen sein muß, die folgenden Generationen in der Kunst der Argumentation und echten Diskussion zu schulen und zu üben.

    Bei uns war das so. Man sah es seitens der Lehrerschaft wohl als das dauerhaft einzige nachhaltige Mittel, um neues Aufkeimen von Diktaturen wirksam zu verhindern.
    Die Gesprächskultur selbst ist der Schlüssel.

    Heute wird nicht mehr verbal gefochten, es wird nur gekeift und geschrien. Gezeter und Mordrio, das ist alles, ganz vorne an die Presse mit ihren Lügenbaronen.

    Sie geben den unguten Takt vor, in dem das ganze Volk, das ohnehin nur mehr eine Ansammlung von willkürlich zusammengeschaufelten Fragmenten aus allen möglichen anderen Kulturen ist, flirrig verhetzt mitwabert wie ein Haufen desorientierter Tubifexwürmer.

    Wildes Gekreische auf Stichwort, sobald durch Tabuisierung aufgeladene Reizworte den Äther durchströmen, wird besinnungslos losgeschlagen, mit allem, was greifbar ist.

    Wenn ich mir vorstelle, ich müßte heute ein Interview über meine Ansicht zu sagen wir mal dem Äußerungen Höckes geben, da bliebe mir nur wie Gauland, ein möglichst untertouriges und reizarmes abgeklärtes Statement in den Äther zu stanzen, das ich mir möglichst im Wortlaut vorher von 10 Juristen gegenlesen habe lassen.

    Wenn man einfach so antworten würde, wie man aufrichtigerweise denkt, müßte man vermutlich mit einer existenzvernichtenden Rufmordaktion rechnen, nach der man sich nicht mal mehr in der eigenen Wohngegend blicken lassen könnte.

    Unter solch einer repressalen Glocke kann gar nichts richtig gedacht, gesagt, gemeint, geschrieben werden.
    Das ist das Ende jeden freien Geistes.

  126. 126

    @ eagle Nr. 125
    Richtig, die Politiker haben eine Höllenangst ind den TV-Quasselrunden
    in ein politisch unkorrektes Fettnäpfchen zu treten, um dann auf die
    Schlachtbank durch die Medienmeute bzw. durch die politische Konkurrenz
    geführt zu werden.
    Dann mit der Diskussionskultur und den vielen Meinungen und der einen
    Wahrheit hatten wir beide vor geraumer Zeit ja bereits diskutiert.
    Deshalb schlage ich vor, wir schließen die Diskussion in diesem
    Artikel, ich komme gar nicht mehr zu den anderen Artikeln...