Obamas (von Linken verschwiegene) Hinterlassenschaft: Mehr Krieg, mehr Terror, mehr Armut

H
Obama

 

 Unter dem Friedensnobelpreisträger Obama war die amerikanische Nation zwei Amtszeiten ununterbrochen im Krieg

„Er war länger als sein Vorgänger und als alle anderen Präsidenten der oberste Kriegsherr, unter ihm war die amerikanische Nation zwei Amtszeiten ununterbrochen im Krieg“, 

schrieb noch ein halbes Jahr vor Ende seiner Amtszeit die New York Times.

 Nun, das ficht seine ideologisch verquasten und gehirgewaschenen Anhänger - von der hinterletzten US-Transe bis hin zu notablen Redakteuren deutscher Links-Zeitungen - nicht die Bohne an.

Geisteskrankheit Obamanitis

Denn die Obamanitis ist wie der Sozialismus eine Geisteskrankheit. Eine Geisteskrankheit ist gekennzeichnet durch wahnhafte Vorstellungen über die Realität, und ebenfalls wahnhafte Verzeichnungen der Vergangenheit und der Zukunft. 

Geistiger Wahn, wie man ihn bei vielen Linken bis hin zu linken Professoren kennt, ist darüber hinaus gekennzeichnet durch eine solide Fakten- und Erkenntnisresistenz. Fakten, die der wahnhaften Vorstellung entgegenstehen, werden entweder ignoriert ("kognitive Dissonanz") oder vehement und mit meist abstrusen Argumenten bestritten. 

Ideologische Besessenheit der weltweiten Obama-Anhängern

Die Träger des geistigen Wahns sind ideologisch besessen. Diese Besessenheit, vermischt mit der oben erwähnten Fakten- und Erkenntnisresistenz, macht diesen Typ Menschen besonders gefährlich.

Er ist bereit, für seinen Wahn bewährte politische oder ökonomische Systeme leichtfertig zu über den Haufen zu werfen, ist bereit,  die Zukunft seiner eigenen Gesellschaft und seiner Kinder (sofern er welche hat), bedenkenlos zu opfern - und wenn nötig, sogar die Menschheit auszurotten, wenn es seinen Vorstellungen etwa einer gesunden Welt-Ökologie dient.

In seinem wahnhaften Glauben, ein irdisches Paradies zu schaffen - öffnet er blindlings der Hölle Tür und Tor.

Hitler- und Obama-Hysterie: Typologisch identisch

Prinzipiell unterscheidet sich die Obama-Hysterie nicht von der Hitler-Hysterie der 30er Jahre. In beiden Fällen sehen die verzückten Anhänger in ihren Idolen eine Heilsfigur, wie man sie sonst nur aus Religionen her kennt. Wer sich die Jubelstürme der Deutschen, aber auch der Österreicher (und man wagt es kaum auszusprechen: auch von Millionen Amerikanern und Engländern) gegenüber Hitler anschaut, muss nur die Figur Hitlers mit der Obamas austauschen und wird erkennen: die Szenerie ist dieselbe.

Obama Politik hat mehr Krieg, mehr Terror und mehr Armut gebracht. Das sind die Fakten. Die Reaktionen der US- und bundesdeutschen Linke bis heute ihrem Super-Idol Obama gegenüber zeigen, wie sehr die oben genannte Definition einer Geisteskrankheit auf selbige zutrifft.

Michael Mannheimer, 13.2.2017

***

Aus sputniknews,  

Super-Barack: Mehr Krieg, Terror und Armut

Traurige Bilanz: Unter dem Friedensnobelpreisträger und US-Präsidenten Barack Obama waren die „demokratischen Bemühungen“ der Vereinigten Staaten alles andere als friedens- und gewinnbringend.

 

1. Obama The Peacemaker 

Barack Obama hat vor seinem Amtsantritt versprochen, dass die Kriege der Bush-Ära beendet werden würden, wenige Zeit später bekam der erst wenige Monate amtierende Präsident den Friedensnobelpreis. Und das, obwohl er den Afghanistan- und den Irakkrieg von seinem Vorgänger übernommen hatte und während seiner Amtszeit die USA sich mehr oder weniger offen dazu noch in sechs weitere Militärkonflikte in Syrien, Pakistan, Uganda, Somalia, Jemen und Kamerun involviert hatten und dadurch diese Konflikte anheizten.

Zwar hat der scheidende Präsident tatsächlich die Zahl der Bodentruppen im Nahen Osten reduziert, dafür aber Luftkriege im Irak und in Syrien begonnen, den Drohnenkrieg ausgebaut (Ramstein!) und mit all diesen Aktivitäten in ein Wespennest gestochen.

„Er war länger als sein Vorgänger und als alle anderen Präsidenten der oberste Kriegsherr, unter ihm war die amerikanische Nation zwei Amtszeiten ununterbrochen im Krieg“,

schrieb noch ein halbes Jahr vor Ende seiner Amtszeit die New York Times.

2. Kalter Neustart mit Russland

Vor kurzem schrieb US-Außenminister John Kerry in einem Brief an Barack Obama, dass während dessen Amtszeit die USA und Russland ihre Beziehungen „neugeladen“ hätten. Moskau und Washington haben tatsächlich 2010 den START-III-Vertrag geschlossen, der die beiden Seiten verpflichtete, die strategischen Nuklearwaffen zu verringern, zur selben Zeit wurde jedoch seitens der USA auch der Neustart eines Kalten Krieges gegen Russland initiiert.

3. Das Baracksche Finanzmodell

Obama hat tatsächlich die US-Autoindustrie und die maroden Banken mit großzügigen Staatshilfen gerettet. Zwar wurde die Finanzkrise überwunden, jedoch fast 10 Billionen Dollar Schulden gemacht. Des Weiteren zeigt sich der scheidende Präsident stolz darüber, die Arbeitslosenzahl verringert zu haben. Viele Arbeitslose haben aber in Wirklichkeit einfach die Jobsuche aufgegeben, weshalb sie in den offiziellen Statistiken auch nicht mehr erscheinen. Die Arbeitslosenquote in den USA wird von einigen Beobachtern derzeit auf über 20 Prozent geschätzt.

Quelle:
https://de.sputniknews.com/karikatur/20170111314083132-obama-superhero-terror-armut-krieg/

 

22 Kommentare

  1. 1

    Der Ruf wurde wohl gehört!
    --------------------------------------

    Obama übernimmt den Vorsitz von 30.000 Mitglieder starker Anti-Trump – „Graswurzelbewegung“

    OFA – das bedeutet Organizing for Action – ist ein Netzwerk linker Protestorganisationen mit mindestens 30.000 Mitgliedern und über 250 Niederlassungen in den USA.

    Die Anti-Trump-Proteste haben Obama eigenen Aussagen nach berührt, dass er jetzt den Vorsitz dieser „Bewegung“ übernimmt.

    So stellt sich die OFA selbst dar:

    OFA is committed to mobilizing and training the next generation of progressive organizers and leaders, because real, lasting change doesn’t just happen on its own—it requires a program, it requires organizing, and it requires people like you.

    With grassroots chapters in neighborhoods across the country, OFA volunteers are building this movement from the ground up, person to person, community by community—because democracy isn’t a spectator sport.

    Das hört sich nicht viel anders an, als das Geblubber von Scientology oder das verlogene Marketing-Gequatsche von NLP Trainern.....

    http://opposition24.com/obama-vorsitz-mitglieder-anti/302363

  2. 2

    eins muss man dem kriegslüstling obama lassen.

    er hat als vorzeige-moslem nie einen hehl draus gemacht das er den islam in die welt bringen will.

    da muss man sich also nicht wundern.... 🙂

  3. 3

    http://michael-klonovsky.de/acta-diurna/item/382-21-januar-2017
    Donald Trump ist vereidigt. Leser *** empfiehlt, sich die Weltlage – und die damit magisch verknüpfte, durchaus eindrucksvolle Bilanz seines Vorgängers Barack Obama – anzuschauen, bevor The Donald ins Rennen geht. Nämlich:

    Weltwirtschaftswachstum rückläufig; Null- oder Negativzinsen; weltweit exorbitante Staatsverschuldung; Billionen-schwere Bankenrettungen; Währungskrieg.
    Schere zwischen Arm und Reich in USA größer denn je; rassisch motivierte Unruhen in mehreren US-Städten; die amerikanische Gesellschaft gespalten wie seit einem halben Jahrhundert nicht.

    Der Nahe Osten buchstäblich in Flammen; "Arabischer Frühling" gescheitert; IS-Kalifat; aggressive Re-Islamisierung des gesamten Orients; größte Christenverfolgung seit Nero; Stellvertreterkrieg in Syrien; Verhältnis Israel-Palästina auf dem Tiefpunkt; Verhältnis USA-Israel auf dem Tiefpunkt; Zerstörung des Staates in Libyen; Bürgerkriege in Mali, Jemen, Sudan; Türkei nach Putschversuch auf dem Weg in die Diktatur; Abhängigkeit des europäischen Grenzregimes von der Türkei aufgrund von Merkels Alleingängen; Terror in Afghanistan, Irak, Nigeria etc.

    Migrationsflut nach Europa; zerrüttete EU; Brexit; deutscher Alleingang bei der Asylpolitik; Euro- und Wirtschaftskrise in Südeuropa; radikalislamischer Terror in den Städten des Westens.

    Eingefrorene Beziehungen von USA/EU zu Russland; wechselseitige Sanktionen; gegenseitige Provokationen; schwelender Konflikt Russland-Ukraine.

    Es wäre unfair, dieses Zerstörungswerk allein Obama anzulasten, aber unredlich, ihn aus seiner Mitverantwortung dafür zu entlassen. Sein Anteil kann sich jedenfalls sehen lassen und ist mit einem Nobelpreis, wie ihn ja sogar G. Grass erringen konnte – prophylaktisch vergeben an Obama, dringend in Vorschlag gebracht für Merkel –, deutlich unterbewertet.

  4. schwabenland-heimatland
    Montag, 13. Februar 2017 12:43
    4

    Obama war der perfekte schwarze US Präsident und größte Mogelpackung aller Zeiten der ununterbrochen auf den riesigen "Stars& Stripes Karton" dessen liberal, tollerantesten Inhalt in den tollsten und buntesten Farben verkauft und herbeigeredet hat, aber nur max. zu einem drittel mit Popcorn gefüllt war, der Rest=2/3 war nichts als heisse Luft! im Übrigen die heisse Luft dazu benutzt hat um die 1/3 Popkornfüllung mirsamt seinem unbereichtigten Friedensnobelpreis (scheinbar wird man davon größenwahnsinnig und kann über Wasser gehen obwohl aml nicht schwimmen kann) mit seichtem Hollywood Singsang- Swaggesang an seine Michele O. auf maximales Volumen aufzupoppen.
    Auch Obama hat im besonderen Maße dazu beigetragen, dass es unter sämtlichen US Präsidenten seit der Gründung der Vereinigten Staaten kein einziges Jahr gab, ohne irgendwo auf dem Planeten scheinheilig irgend ein Land mit Krieg zu überziehen und mit Toten zuzupflastern. (siehe z.B. auch heimliche Atomwaffenlagerung unter Obama in Deutschland- Fliegerhorst Büchel/Eifel) .

    Kein Wunder dass H.Clinton zuerst Gegnerin aus dem gleichen Demokraten Lager, dann seine Nachfolgerin werden sollte und sich als Abschluss seiner Präsidentenkarriere als Wahlhelfer für Merkel-Unfehlbar in Deutschland präsentierte.
    Der Berg kreiste und gebar eine Maus.
    Verrückt.

  5. 5

    Das ist allen bewusst, nur den dummen Linken und Merkel Anhängern nicht.

  6. 6

    Lesenswert. Top! Von der Antideutschen AG No Krauts": 🙂

    "Mit denjenigen, die in jedem Versuch, das Problem überhaupt einmal zu benennen, vor allem Rassismus erkennen wollen, lässt sich nicht diskutieren. Erst recht nicht, solange sie sich über die Ausfälle muslimischer Männer nicht halb so stark aufregen wie über die autochthoner Deutscher, und auch nicht, solange sie der Hinweis auf die gesellschaftlichen Hintergründe der Täter mehr in Rage bringt als die Tat selbst.

    http://nokrauts.org/2017/02/wer-schweigt-stimmt-zu/

  7. 7

    Obamba der Blender und Schauspieler war/ist einer der obersten Logen der Finanzmafia. Er hat bereitwillig wie Merkel alle Wünsche von Soros und Konsorten umgesetzt.

  8. 8

    "Dann ist das nicht mehr meine Partei"!Wie drei U-boote(Petry,Pretzel und Weidel die Partei zerstörten!)....Geschichte der Zukunft!Ungarn sicherte das Überleben von den 6 millionen letzten Deutschen!

  9. 9

    »Eilmeldung«!!! Auf N24(und bestimmt auch bei ntv und phoenix um 14.00 Uhr spricht Höcke)!

  10. 10

    War dieser Afrikaabkömmling der jemals beste Präsident, den der Islam hatte!
    So wünschen sich diese Coudenhove Kalergi Strategen die neue Mischrasse, am Muster von Obama.

  11. 11

    Offensichtlich haben die AfD-Wähler mit diesen Parteispaltern ein Problem. Es sind alles Stöckchenspringer von Knobloch.

  12. 12

    Ohne den rechten Flügel ist die AFD ein gefallener Engel!Wir brauchen keine zweite FDP!Sehr kurze Rede aber ich wäre genauso angepisst!:(.

  13. schwabenland-heimatland
    Montag, 13. Februar 2017 15:06
    13

    Auch wenn Höcke evtl. subjektiv mit seinen empathischen Reden etwas über das Ziel hinausschießt, scheinbar anders ankommt und eigentlich sich selbst unnötig damit schadet... wenn er nicht so ein überzeugter Patriot wäre, den man sonst in keiner einzigen Partei findet,
    (auch nicht in der CSU),dann hätte er spätenstens heute bei seinem Superkurzen Pressestatement mit Pauken und Trompeten komplett den Bettl vor die Füsse von Petri und Co. hingeschmissen.Dies hätte ihm niemand verdenken können, ob man seine Reden mag oder nicht.
    B. Höcke weiss aber genau, das dies nur dem Gegner der auf jeden Fauxpas mit den größten Geschütz lauert, nützt. Mit der erneuten evtl. Spaltung der AFD, wäre letztendlich deren Untergang besiegelt. Dies auch großteils der komplette Untergang der bestehenden Bürger- Opposition gegen das Merkelregime bedeuten würde. Wenigstens hat j.Meuthen und Gauland dies offensichtlich genauso gesehen und der "Petri Fraktion" nicht einfach durchgehen lassen. Petri und ihre Fürsprecher hätte ich bisher für wesentlich gescheiter gehalten. Sie sollte inzwischen die politische Strategie der Gegner besser einschätzen können. Wie weit muss das Limbo -Stöckchen noch nach unten gehalten werden, um incorrekt auf den Knien unter dem Mainstream artig durchrutschen zu dürfen/können?
    Kopfschüttel. Ich hoffe die AFD Adresse der Geschäftsleitung wird mit Mails ihrer Parteimitglieder und Sympatisanten mit Kritik geradezu überschüttet.
    He AFD -interne Machtkämpfe sind längst vorbei - die basis der Patrioten erwartet zurecht längst mehr! Für was seid Ihr sonst angetreten- verdammt nochmal!

  14. 14

    Die Deutschen sind zu Reich am Erfinden!Aber zu Arm am Entscheiden!Im Hoffen am Glück von Aussen(nicht umsonst Exportweltmeister).Glück im Unglück;Marie le Pen(Frexit),Geert Wilders(Nexit).!

  15. 15

    Der Sozialismus ist ein WAHN wie der Hexenwahn des Mittelalters.

    Nicht die angeblichen Hexen waren "vom Teufel besessen", sondern deren Verfolger waren von einer bösen Macht WAHN-sinnig gemacht worden.

    Seine Anhänger sind GETRIEBENE, zu jedem Verbrechen bereit im Namen ihrer "Mönschenbeglückungsideologie" (auf Kosten des Steuerzahlers).

    Sie "wittern" überall "pöhse" Kapitalisten, Konterrevolutionäre, Spione, Nahtzies, Bobbulisten, Rrrächte, Trump-Anhänger, Islamophobe, Frauenunterdrücker usw., die sich nicht "sozialistisch beglücken" lassen wollen.

    Daher wendet man Gewalt und Hetze gegen Nicht-Sozialisten an: Die unschuldigen Opfer des Sozialismus dürften inzwischen die des Hexenwahns übertroffen haben. Aber es werden immer wieder Menschen geboren, die diesem Wahn verfallen und glauben, ihren Mitmenschen ihre Vorstellungen von Glück und Heil AUFZWINGEN zu dürfen.

  16. 16

    OT - Höckes Statement

    https://www.facebook.com/Bjoern.Hoecke.AfD/videos/1836906089884002/

  17. Bernhard von Klärwo
    Montag, 13. Februar 2017 18:30
    17

    @ Alter Sack

    Der Hexenwahn blühte in der frühen Neuzeit, nicht im Mittelalter.

    Allerdings kannten die alten Germanen, vor der Christianisierung allerlei Hexen- u. Schadenszauber, orakeln mit Gedärmen aus frisch gemeuchelten Tieren oder Menschen. Ich müßte nochmals Gugeln, habe grad keine Zeit, aber m. E. haben die Kirchen diesen Hexenkult verboten, das müßte schon im frühen Mittelalter gewesen sein.

    ++++++++++++++++++++
    ++++++++++++++++++++

    @ Alle

    Nun, geisteskrank sind die Obamafans u. andere Linken nicht im eigentl. Sinne.

    Denn sie erledigen ihre persönlichen Tagesgeschäfte alleine oder delegieren sie, waschen u. pflegen sich, saufen u. kiffen nicht zwingend (außer Antifa.).

    D. h. sie sind voll geschäfts- u. straffähig. Politwahn sollte daher nicht mit Klapse, sondern mit Knast bestraft werden. Vorausgesetzt, die Politwahnsinnigen haben mit Reden, Schriften und Taten der jeweiligen Gesellschaft Schaden zugefügt. Dies müßten strenge Strafgerichte klären u. keine linken Kuschelrichter.

  18. 18

    @
    Bernhard von Klärwo, richtige Einschätzung!
    Es sticht sie der Hafer im Übermut der Mehrheit und das macht hochmütig, wie Merkel das treibt.
    Strafe wird sein und hängt vom Entschluss der Menschen ab, welche geschädigt wurden.
    Findet sich kein normales Gericht, dann wird sich gem. Art. 20 ein Volksgericht bilden, welches diese Aufgabe erfüllt.

  19. 19

    Der Hexenwahn ging ca. von 1500 bis 1800. Ihm konnten auch Männer zum opfer fallen. 1500 wurde (offiziell) der Buchdruck mit beweglichen Lettern erfunden und so konnten Schriftstücke vervielfältigt werden.

  20. 20

    Ist bei Pi gerade wieder DDOS !

  21. 21

    Fa, der Hexenwahn wurde mit dem angeflogenen Christentum hoffähig und zollte viele Europäer, vergleichbar mit diesem heute noch grassierenden Kopfabschneidern der Islamen, welches bis zu uns herüber schwappt.
    Dringend - Islam Verbot

  22. 22

    #17 Bernhard von Klärwo
    Stimme Ihnen zu.
    Mit Geisteskrankheit hat das nichts zu tun, sondern mit Politwahn und Fanatismus.

Kommentar abgeben