Medien: Die unerträgliche Dauerberieselung mit Nazi-Dokus hat System


..

Die gezüchtete Schuldkultur:
Das Groß-Verbrechen der Linken am deutschen Volk

Wer in die Lehrpläne der Schulen schaut, dem wird auffallen, welche dominante Position die 12jährige NS-Zeit darin einnimmt. 70 Jahre nach der Niederwerfung des Dritten Reichs steht dieses virtuell wieder neu auf.

Als ich zur Schule ging in den 60er und 70er Jahren des 20. Jahrhunderts, war die Nazizeit nur ein kleiner Teil des damaligen Geschichte- und Deutschunterrichts. Im Fernsehen kamen hin und wieder Nazi-Dokus, und ansonsten war man mit dem Alltagsleben beschäftigt.

Heute gibt es keinen Alltag mehr, an dem man nicht von früh bis spät mit nicht enden wollenden Fokus aus dem Dritten Reich zwangsberieselt wird.

In den Schulen wird die Geschichte Deutschlands auf jene 12 Jahre der NS-Diktatur komprimiert, so dass naive Jugendliche den Eindruck erhalten, die gesamtdeutsche Geschichte – und damit der Deutsche an sich – sei eine Geschichte fremdenfeindlicher und antisemitischer Nazis.


Andere Völker haben viel Schlimmeres  getan als das deutsche.
Und dies über eine viel längere Zeit.

Das dem bei weitem nicht so ist, dass diese 12 Jahre Nazi-Diktatur eine vergleichsweise kurze Periode der Dunkelheit in der gesamtdeutschen Geschichte war – vergleicht man dies mit Völkern wie Russland, der DDR, China, Nordkorea, und ja: mit allen islamischen Staaten, in denen, wo Scharia als Staatsrecht herrscht, finsterste Steinzeit herrschen – dies bekommen die Jugendlichen in den schulischen und universitären Kaderschmieden für die Antifa und des Deutschenhasses wenn überhaupt, dann erst viel später in ihrem Leben mit. 

Der linke Schuldkult und die Erbsünde der Kirche

Die Bombardierung der Medien mit der angeblichen Urschuld der Deutschen ist ohne Frage vergleichbar mit dem, was die Kirchen mit ihren Gläubigen seit 2000 Jahren taten und immer noch tun: 

Jeder Christ ist laut kirchlicher Doktrin bereits schuldig, wenn er auf die Welt gekommen ist. Diese Schuld, auch Erbsünde genannt, macht einen Christen zeitlebens zu einem Täter, selbst wenn er das Leben eines Heiligen führen sollte. So ist dieser Christ auch zeitlebens immer auf die Betreuung der Kirche angewiesen – denn nur durch seine Bindung an sie kann er am Ende, durch den Gnadenakt der Vergebung des christlichen Gottes, von seiner Urschuld befreit werden.

Dieses Muster haben die Linken 1:1 übernommen mit der Implementierung der deutschen Urschuld  am Dritten Reich. Sie kopieren damit ein altes Schuld- und Sühnesystem ausgerechnet von jener Religion, die sie ansonsten wie den Teufel bekämpfen: Sie sind es, die den Deutschen schuldig sprechen, und sie sind es, die ihn erlösen können von seiner Urschuld. Wenn er – und das ist die conditio sine qua non – nach der Pfeife der Linken tanzt und sich ihrer politischen Doktrin komplett unterwirft. 

Nach dieser Pfeife tanzt heute das gesamte politische System: Angefangen von den Altparteien, hin zu den Gewerkschaften, den Schulen, Universitäten, dem gesamten deutschen Bildungssystem, den Kirchen und vor allem den Medien.

Dass sich in diesem dicht gesponnen Netz der Schuldkultur viele Millionen Deutsche verfangen und diesen unsinnigen, da sowohl rechtlich als auch moralisch unhalthalbaren Vorwurf anziehen, ist angesichts des medialen Dauerbombardements über das Dritte Reich, dem sie ausgesetzt sind, kein Wunder.

Das deutsche Volk muss diesen Schuldkult abschütteln.
Oder es wird mit ihm untergehen.

Linke beherrschen Deutschland über das Thema Schuld. Dabei sind sie die eigentlich Schuldigen. Geschichtlich, weil die Nazis von ihrem Blut waren: Es waren nationale Sozialisten. Moralisch, indem sie ein Volk, das mit der Vergangenheit nichts mehr zu tun hat, weil es nicht darin gelebt hat, als Gesamtes verantwortlich macht. Und rechtlich, weil Schuld nach allen rechtsphilosophischen Schulen immer und nur eine individuelle Sache ist. Wenn mein Vater oder mein Kind tötet, so habe nicht ich getötet. Wenn mein Großvater ein Verbrecher war, so war er der Verbrecher, nicht ich. 

Das deutsche Volk muss diesen Schuldkult abschütteln. Oder es wird mit ihm untergehen. Zur Freude seiner Todfeinde. 

Michael Mannheimer, 20.2.2017

***

 

Von “Schwabenland-Heimatland”, 20.2.2017

Links-Medien zementieren die ewige gesamtgesellschaftliche Schuld des deutschen Volkes

Sämtliche Medien,insbesondere das Fernsehen mit ARD, ZDF, Phönix, N24 und 3Sat versuchen seit Monaten nahezu fast täglich in unzähligen Wiederholungen und zusammengeschusterten Titeln und Reportagen über das Naziregime vor über 70 Jahren, deren mörderische nazionalistische Ideologie und Holocaust Verbrechen an der Menschheit hinauf und hinunter den Deutschen ins Gehirn zu hämmern. In meinem ganzen Leben sind in dieser Konzentration derartiger Filme( meist schwarzweiss inklusive ( Hintergrund Grieseleffekt-Shitqualität) innerhalb kürzester Zeit über die dunkelste deutsche Geschichte nicht gezeigt worden. Es ist in seiner besonderen Auffälligkeit wirklich einmalig.

Z.B. wird heute auf NTV 22.10 -23.00 und von 23.10 –3.10 Uhr Uhr -Titel:”das Todeswerk der Nazis” u.a. über das KZ Ravensbrück.Soribor, ect. pp.berichtet.

Alleine zwischen dem 22.7.13 bis 20.2.17 –02.30 Uhr wird dieser Film Teil 1 – 30 x (!!!) gesendet. Dazu kommen noch zusätzlich viele andere Sendungen.man kann gar nicht mehr alle aufzählen.
http://www.n-tv.de/mediathek/tvprogramm/formate/n-tv-History-article9504666.html

Schon in seinem Duktus der Sprecher ist die psychologische Propaganda inklusive. Ich habe nichts dagegen, dass solche Filme als Zeitdokument auch an die heutige Generation vermittelt werden. Nur…wieso werden solche Filme jedoch immer und immer gerade jetzt wieder gezeigt?

Es ist kein Zufall. Nicht nur ich vermute, um die Vergangenheitsbewältigung auf immer und ewig als gesamtgesellschaftliche Schuld des deutschen Volkes selbst bereits 3 Generationen später aufrechtzuerhalten. Nicht der Erinnerung der Historie und Geschichte wegen, sondern künstlich von div. politischen Kräften den “Nie wieder”Komplex- an die Massen der Bevölkerung aufrechtzuerhalten obwohl sie nichts mehr absolut nichts damit zu tun hatten und haben werden. es geht nun leicht durchschaubar um des eigenen politischen Vorteils willen. (Auch dies war ein Teil der Kritik von Höcke als er vom “Denkmal der Schande” redete.(Obwohl selbst er inzwischen öffentlich in div. Medien u.a. sogar im Spiegel, etwas zurückrudert)

 

Aufgrund des Wahljahres 2017 und der derzeitigen politisch hochbrisanten Konstellation hat bei der Dauerberieselung mit solchen Nazifilmen- bis zum Erbrechen an die Fernsehzuschauer gebracht- mit absoluter Sicherheit der linke Mainstream und die Paladine der Rundfunkrat Veranwortlichen nachgeholfen. Man versucht damit mit Sicherheit, eine entsprechende ausgelöste erschreckende Stimmung nun in Stimmen zu transformieren, und diese von den immer noch beinflussbaren Bürgern in den Wahllokalen zugunsten der Altparteien einzusammeln.

Obwohl es ja genau diejenigen sind, die durch ihre einseitigen Statements und Entscheidungen negativste Auswirkungen für die Zukunft der deutschen Bürger haben werden.Unser Land geht vor die Hunde. Gerne würde ich damit einmal zu diversen Meinungen auf dem MM Blog anregen. Schon mal im Vorhinein, Danke für div. Kommentare.

Ps- So ging’s früher 1980 politisch zu –heute leider gerade andersherum, FJS würde sich im Grab herumdrehen:
https://www.youtube.com/watch?v=qBn7Ydhv1s4

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
52 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments