George Soros: Psychopathischer Sprengmeister mit globaler Wirkung

Der Multimilliardär George Soros hat schon manche politischen Weitenbrände entfacht


Ist Soros ein Psychopath?

Wer medizinisch vorgebildet ist und diesen Artikel gelesen hat, wird über Soros nicht anders urteilen können, als dass es sich bei ihm um einen gewissenlosen Menschen handelt.

Das ist nicht moralisch, sondern psychopathologisch zu verstehen. Nicht alle Menschen werden mit einem Gewissen geboren. Statistisch sind 2-5 Prozent der Menschen – gerhirnorgansich bedingt – ohne Gewissen. Das heißt, sie können sich weder in die Freude noch in das Leid anderer Menschen einfühlen, und das heißt auch, dass sie keine Reue kennen, wenn sie (auch Schweres) verbrochen haben.

Obwohl Psychopathie also nur eine geringe Verbreitung in der allgemeinen Bevölkerung hat, sind Menschen mit dieser Persönlichkeitsstörung nicht nur in Gefängnissen, sondern auch in höheren Hierarchiestufen überrepräsentiert, etwa sechsfach in Führungspositionen.
(Quelle: Heiner Thorborg: Psychopathen in der Chefetage – Zeitbomben mit Schlips. In: Der Spiegel. 9. April 2015) 

Psychopathie hat meist organische Ursachen

Für die Psychopathie konnte nachgewiesen werden, dass verschiedene Hirnregionen ein Struktur- oder Funktionsdefizit aufweisen. Die Gehirnmasse in der präfrontalen und orbitofrontalen Großhirnrinde ist reduziert. Dies ist u. a. assoziiert mit mangelhaftem sozialem Normverständnis und dem Fehlen von Schuldbewusstsein.

Des Weiteren wurde eine Dysregulation der Amygdala-Funktion beschrieben. Man vermutet, dass dadurch wichtige soziale Lernfunktionen beeinträchtigt sind. Außerdem konnte auch eine Hippocampus-Dysfunktion belegt werden. Diese wird in Verbindung mit mangelhafter Angst-Konditionierung und Affekt-Regulierung gebracht.

Weitere Hirnregionen sind – vermutlich als Folge der beschriebenen Defekte – ebenfalls betroffen. Über Fehlregulationen der Verbindungsstrukturen der betroffenen Regionen wird spekuliert.

Kernmerkmale der psychopathischen Persönlichkeit

Wesentliche Merkmale der psychopathischen Persönlichkeit sind, dass sie selbstsüchtig und ausnützerisch – und oft stabil über die Lebenszeit. Weitere Merkmale sind:

  • trickreich sprachgewandter Blender mit oberflächlichem Charme
  • erheblich übersteigertes Selbstwertgefühl
  • pathologisches Lügen (Pseudologie)
  • betrügerisch-manipulatives Verhalten
  • Mangel an Gewissensbissen oder Schuldbewusstsein
  • oberflächliche Gefühle
  • Gefühlskälte, Mangel an Empathie
  • mangelnde Bereitschaft und Fähigkeit, Verantwortung für eigenes Handeln zu übernehmen
  • Verantwortungslosigkeit
  • Abwertung anderer Menschen

Zitate von Soros im anschließenden  Artikel belegen, dass das Schicksal und Leiden seiner Mitmenschen ihm seit seiner Kindheit prinzipiell egal sind. Er empfindet nichts dabei, und er kennt weder Reue noch Schuld.

All dies ist, gepaart mit seiner hohen Intelligenz und seinem enormen beruflichen Erfolg,  ein untrügliches Indiz dafür, dass es sich bei Soros um eine Person mit einem klassischen Anzeichen einer ausgeprägten Psychopathie handelt.

Ramses, 5.2.2017

***

 

Aus: ZeitenSchrift Nr. 86,
Jahr: 2016, Quartal: 2

George Soros: Sprengmeister mit globaler Wirkung

Der Börsenguru George Soros gehört zu den dreißig reichsten Menschen auf dem Planeten. Er spendet Milliarden für demokratische Zwecke und wird trotzdem als Weltverschwörer und Anzettler von globalen Krisen angeprangert. Er schwärmt für Ungleichgewichte und betrachtet das vereinte Deutschland als Gefahr. Das Porträt eines Mannes, der zwar eine offene Gesellschaft fordert, sich aber nicht gern in die Karten blicken lässt.

Am 19. März 1944 begann in Budapest das Jahr, das George Soros als das „glücklichste seines Lebens“ bezeichnet. Es war das Jahr der Naziherrschaft vor dem Kriegsende.

„Sie müssen sich in meine Lage versetzen: Ein vierzehn Jahre alter Junge, der solch eine einmalige Zeit miterleben durfte, unter Anleitung seines Vaters, den er bewunderte. Das war alles sehr aufregend.“

Und das, obwohl überall Jagd auf Juden gemacht wurde, und eines Tages an einem Laternenpfahl mitten in Budapest zwei tote Juden hingen mit einem handgeschriebenen Schild darüber:

„Das geschieht mit einem Juden, der sich versteckt.“

Ein Spiegel-Redakteur fragte Soros, ob ihn dieses Erlebnis nicht schockiert habe?

„Schon, aber wir hatten Vorkehrungen getroffen.“

 

Der Multimilliardär George Soros ließ schon so manche Finanzbombe hochgehen

Bereits als Jugendlicher war George Soros geradezu fasziniert von der Unsicherheit jener Tage, jenem später von ihm viel beschworenen „Ungleichgewicht“, das in sich die Chance für große Veränderungen berge.

Die ungarische Journalistin Krisztina Koenen bemerkt in ihrem Soros-Buch dazu:

„Man wird gewiss nur wenige Juden in Europa finden, die mit einem ähnlichen Enthusiasmus über diese Jahre sprechen könnten.“

Dabei kannte der Soros-Junge durchaus Angst, wenn es um seine eigene Person ging. Bei deutschen Polizeikontrollen machte er jedes Mal beinahe in die Hose, obwohl er gefälschte Papiere bei sich trug, die ihn als Christ auswiesen.

„Ich passte immer sehr genau auf, dass mir niemand beim Pinkeln zuschaute, schließlich war ich als jüdischer Junge beschnitten.“

Zu den Vorkehrungen, die sein Vater schon früh traf, gehörte die Namensänderung. Soros entstammt einer begüterten, nicht religiösen Familie. Seine Mutter empfand das Jüdischsein als Stigma. Auch deswegen hatte sich der Vater, ein prominenter Anwalt und Esperanto-Schriftsteller1 , schon 1936 dazu entschlossen, den Familiennamen Schwartz in das ungarisch klingende Sorosz ändern zu lassen.

Tatsächlich aber ist „Sorosz“ ein dem Esperanto entlehntes Kunstwort und bedeutet „nach oben gelangen“ oder „aufsteigen“.

So wurde aus dem am 12. August 1930 in Budapest geborenen György Schwartz George Soros, der sich heute als „staatenloser Staatsmanns“ aufführt und ganze Nationen auf seinen internationalistischen Kurs zwingt.

Doch davon war er 1944 noch weit entfernt. Damals lernte Soros von seinem Vater, dass man Fragen der Moral oder Schuld erfolgreich ignorieren kann. Während die Familie in elf verschiedenen Verstecken lebte, freundete sich der Vater mit einem Apotheker aus Breslau an. Als der deutsche Besatzer darüber klagte, wie sehr es ihn belaste, Juden zur Deportation aufzureihen, beruhigte ihn Soros’ Vater.

Das sei nun einmal seine Pflicht, und bei einer Weigerung würde er bloß vor einem Militärgericht landen. Solange er sich Mühe gebe, niemandem wehzutun, brauche er sich nicht schlecht zu fühlen. „Es war schon ziemlich ironisch, dass ein Jude im Untergrund zu dieser Zeit einen deutschen Offizier trösten musste“, sagte George Soros Jahrzehnte später dazu.

Lieber ich als andere

Doch dabei bleibt es nicht.

„Soros gilt als der einzige bekannte Überlebende des Holocaust, dem sogar vorgeworfen wurde, als Jude mit den Nazis kollaboriert zu haben“,

schreibt Andreas von Rétyi in seinem unlängst erschienenen Buch George Soros über den Börsenmilliardär.

Dank väterlicher Bestechung erhielt der junge György 1944 eine Anstellung im ungarischen Landwirtschaftsministerium. Dort musste der vermeintlich christliche Knabe dem dafür zuständigen Beamten helfen, das Eigentum von Juden zu beschlagnahmen.

Er schaute auch mit an, wie zahlreiche Menschen in die Todeslager abtransportiert wurden. In der US-Sendung 60 Minutes bemerkte Soros 1998 dazu, dies sei für ihn

„überhaupt nicht schwierig“ gewesen. – „Keine Schuldgefühle?“ – „Nein.“

Und erläutert, weshalb:

„Es macht keinen Sinn zu sagen, dass ich dort nicht sein sollte, denn das war?…,

nun auf komische Weise verhält sich das tatsächlich wie an den Märkten, nämlich dass, wenn ich nicht da wäre – dann würde ich es natürlich nicht tun, sondern jemand anderer würde dann?… würde?… würde es in irgendeiner Weise wegnehmen. Und so lief es darauf hinaus, dass – ob ich nun dort war oder nicht – ich nur ein Zuschauer war. Der Besitz wurde so oder so konfisziert. Also hatte ich auch keine Schuldgefühle.“

Auch als Börsenspekulant sollte Soros immer wieder im moralischen Vakuum operieren, und, ohne mit der Wimper zu zucken, Länder in Finanzkrisen stürzen, wenn er eine Chance auf Profit witterte. Seine Absolution vor sich selbst war damals wie heute dieselbe: Wenn ich es nicht getan hätte, dann einfach ein anderer. Natürlich weiß er, dass

„Märkte mitunter die Rolle von Abrissbirnen übernehmen und ganze Volkswirtschaften zertrümmern“,

worunter oftmals Millionen Menschen zu leiden haben. Aber das dürfe man seinesgleichen nicht zur Last legen, denn als anonymer Teilnehmer auf den Finanzmärkten sei man von moralischen Problemen befreit, wird Soros nicht müde zu erklären.

Deswegen habe er nicht über die gesellschaftlichen Folgen seines Tuns nachdenken müssen.

Im Gegenteil: Eigentlich sollte man den Hedgefonds sogar dankbar sein, weil sie durch ihr Tun Systemfehler schonungslos aufdecken, die dann behoben werden können.

„Soros präsentiert das Treiben der Spekulanten wie eine Art Stiftung Warentest“,

kommentiert Andreas von Rétyi ironisch. Anzufügen bleibt, dass diese Systemfehler zwar längst erkannt sind, von der Politik aber trotzdem nicht wirkungsvoll unterbunden werden.

Wir leben längst in einer Diktatur der Finanzmärkte, beklagte der ehemalige Fraktionsvorsitzende der Linken in Deutschland, Gregor Gysi, letztes Jahr öffentlich. Weil Hedgefonds alle noch bestehenden Dämme niederreißen und sämtliche Tabus brechen, sehen wir uns mit einer Krise der Demokratie konfrontiert, so Gysi.

Auch Soros betrachtet die Finanzmärkte als sozialdarwinistisches Schlachtfeld, wo das rücksichtslose Recht des Stärkeren herrscht

Er formuliert das so: Wer sich in diesem ehrgeizigen Wettbewerb Beschränkungen auferlege, werde unweigerlich in die Rolle des Verlierers abgedrängt. Und weil die reale Welt ohnehin nichts von etwaigen moralischen Skrupeln seinerseits gehabt hätte, so Soros, sei auch er ausschließlich von einem Motor getrieben worden: der Gewinnmaximierung.

Nicht grundlos schwärmt George Soros bis heute von jenem Jugendjahr unter Naziherrschaft, von jener „sehr persönlichen Erfahrung des Bösen“.

Damals formten sich Charakterzüge, die mitverantwortlich waren für seinen späteren Erfolg als Börsenspekulant2 :

„Für einen 14-Jährigen war es das aufregendste Abenteuer, das man sich nur wünschen konnte. Diese Erfahrung hat mich nachhaltig geprägt, weil ich die Kunst des Überlebens von einem großen Meister gelernt habe. Das war auch für meine Karriere als Finanzmanager von Bedeutung.“

Im Gespräch mit der ungarischen Journalistin Koenen kokettiert er: „Ich bin zwar ein ausgemachter Egoist, aber die Verfolgung ausschließlich eigener Interessen erschien mir als eine zu schmale Basis für mein ausgeprägtes Ego.“

Ein „gescheiterter Philosoph“

Mit dem Ende des Zweiten Weltkriegs lösten in Ungarn sowjetische Panzer die deutschen ab. Zeit für den 17-jährigen György Sorosz, nach England zu gehen, wo er sich fortan George Soros nannte.

Als mittelloser Gelegenheitsarbeiter ergatterte er einen Studienplatz an der renommierten London School of Economics, wo er auch seinen Doktor machte – allerdings nicht in Wirtschaftswissenschaften, sondern in Philosophie. Besonders angetan war er vom kritischen Rationalismus seines Mentors und Professors Karl Popper.

Der 1946 nach England emigrierte österreichische Philosoph stammte wie Soros aus einer jüdischen Familie, die aber dem Judaismus nichts mehr abgewinnen konnte, weshalb er zum Agnostiker wurde. In Poppers Philosophie spielt Religion keine Rolle – im Gegenteil, sie steht der friedlichen menschlichen Koexistenz oft nur im Weg. Popper erklärt nämlich den Anspruch auf eine absolute Wahrheit für irrig, weil unerreichbar. Jeder Anspruch auf die absolute Wahrheit müsse deshalb unweigerlich zu Konflikten und im Extremfall zu Krieg führen. Deshalb setzte sich Popper zeitlebens vehement für eine „offene Gesellschaft“ ein, welche unterschiedliche Meinungen toleriert, weil alle um die Fehl­­­­­barkeit des Menschlichen wissen.

 

Quellenangaben

  • 1 Esperanto ist eine künstlich geschaffene Weltsprache, die der polnische Jude Ludwig Lazarus Samenhof (geboren als Eliezer Levi Samenhof) 1887 präsentierte. Als Zionist wollte er das Überleben der Juden sichern, indem er eine internationale Einheitswelt ohne sprachliche oder nationalistische Barrieren befürwortete.
  • 2 Soros über Soros – Börsenguru und Mäzen, Eichborn Verlag

Quelle:
https://www.zeitenschrift.com/artikel/george-soros-sprengmeister-mit-globaler-wirkung

 

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

76 Kommentare

  1. Ausgezeichneter Artikel. Wichtig ist u. a. der Hinweis darauf, dass ein “Psychopath” durchaus nicht identisch mit einem “Irren” ist, wie viele glauben. Ein archetypisches Beispiel eines hochintelligenten Psychopathen ist Dr. Hannibal Lecter in dem genialen Thriller “Das Schweigen der Lämmer”.

    Serienmörder sind im Schnitt weit überdurchschnittlich intelligent. Das müssen sie auch sein, denn sonst gingen sie der Polizei schon nach der ersten oder zweiten oder spätestens dritten Bluttat ins Netz. In der Tat wurden bei psychopathischen Massennmördern IQs von bis zu 169 (gleichbedeutend mit Genialität) ermittelt. Während andere Genies ihr Talent in den Dienst der Gemeinschaft stellen, benutzen die Psychopathen es, um diese zu schwächen.

    Dies halte sich vor Augen, wer die Merkel für “verrückt” oder den Schulz für einen “Idioten” oder die Anetta Kahane, die den Osten möglichst rasch bunt machen will, für “bescheuert” hält. Das sind sie mitnichten. Verrückte, Idioten und Bescheuerte bringen es nämlich nicht zur Kanzlerin oder zum hohen EU-Kommissar, ja nicht einmal zur diplomierten Lateinamerikaspezialistin und Dolmetscherin für Spanisch und Portugiesisch.

    Kennzeichnend für den Psychopathen ist, wie der Autor treffend festhält, das Fehlen eines Gewissens. Hätten Merkel und Schulz und Soros ein solches, täten sie nicht, was sie tun. Sie würden Europa, das eine so wunderbare Kultur hervorgebracht hat, nicht wissentlich in eine Mischung aus Afghanistan und Nigeria verwandeln. Ob sie dies aus reiner Zerstörungslust tun oder weil sie wirklich an die “multikulturelle” Ideologie glauben, sei dahingestellt. Man kann sie nach ihrer hoffentlich kommenden Verhaftung ja danach fragen. Letzten Endes macht es keinen grossen Unterschied. Es gilt den Psychopathen das Handwerk zu legen, ehe sie Deutschland (und Frankreich, und England, und Holland, und Schweden) unwiderruflich zerstören.

    Noch ein Ratschlag an den Autor. Könnten Sie nicht statt “zahlreiche Menschen wurden in die Todeslager abtransportiert”schreiben “zahlreiche Menschen wurden in das Konzentrationslager Auschwitz abtransportiert” schreiben? (1944 gab es auch nach der offiziellen Geschichtsschreibung nur noch EIN “Todeslager”, nämlich Auschwitz. Dorthin wurde der Grossteil der 437.000 deportierten ungarischen Juden in der Tat geschickt. Darüber, ob Auschwitz in der Tat ein “Todeslager” war oder vielmehr eine Doppelfunktion als Konzentrations- und Durchgangslager erfüllte, kann man hier nicht debattieren. Die Debatte wurde an ganz anderem Ort schon vor langer Zeit entführt, und man kann sich, wenn man nur will, leicht über die Standpunkte beider Seiten informieren.)

  2. Exzellenter Artikel. Wozu braucht man noch die MAN, wenn man den Mannheimer -Blog hat?

    Viele Artikel hier sind überragend. Und wären früher, wenn überhaupt, nur in den besten deutschen Medien erscheienen.

    Fazit: Soros ist in der Tat ein PsychopAthlon wie im einkeirungsteil beschrieben

  3. Wir dürfen nicht vergessen, daß Soros, Kissinger, Brzinski nur Handwerker sind. Die Architekten des schiefen Turmes sitzen doch ganz woanders. Handlanger sind die Regierungen, die das geplante Scheusal umsetzen. Und eine nicht zu unterschätzende Wirkung hat für diese unteren Chargen das Geld.Klar, braucht man dazu einen skrupellosen niederen Charakter.

  4. Ich wurde heute von einem Kollegen auf diesen Artikel aufmerksam gemacht.

    Wenn die Abgaben über Soros stimmen, dann hat der Autor des Vorwort – aus medizinischer Sicht – Völlig Recht:

    Ich als Mediziner würde bei Soros ebenfalls auf eine ausgeprägte Psychopathie tippen. Alle Anzeichen dieser psychischen Abnormalität sind gegeben.

    Wer immer das Vorwort geschrieben hat: er verfügt über klare medizinische Kenntnisse

  5. @Herr Graf (Samstag, 25. Februar 2017 14:37):
    “Quid pro quo. Ja oder nein? Ja oder nein, Clarice? Die arme kleine Catherine wartet.”

    Geil!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Hier ist ein interessanter Artikel über Psychopathen:

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/mike-adams/wie-man-einen-soziopathen-erkennt-zehn-warnzeichen-die-sie-davor-schuetzen-koennen-einem-charism.html

    Vor allem die Videos sind interessant. Allerdings glaube ich nicht, dass die ganzen Politiker Soziopathen im eigentlichen Sinne sind. Es sind gnadenlose Ideologen, insbesondere die Sozialisten. Und im Übrigen sollte man nicht nur auf die formale Bildung eines Menschen achten. Ein Gerhard Schröder beispielsweise hat mit einem Hauptschulabschluss angefangen (wurde später Volljurist und Kanzler), und es gibt mit Sicherheit auch andere Hauptschüler, die eigentlich durchaus was auf dem Kasten haben können, auch wenn ich selbst nicht auf einer Hauptschule war und nicht so viele Hauptschüler kenne.

  6. Ich bin auch der Meinung, dass Leute wie Soros von Natur aus ohne Gewissen ausgestattet sind, denn sonst könnten sie keine solchen Schwerverbrechen begehen. Diesen Teufeln geht es in ihrem ganzen Leben nur darum, wie sie durch Spekulation, List und Tücke ihren Reichtum und ihre Macht aufhäufen können. Um dies zu erreichen gehen sie über Leichen. Hier aber versagt die Politik, denn es wäre dessen Aufgabe, solche skrupellosen Leute auszubremsen, damit der Welt viel Unheil erspart bleibt.
    #1 Jochen Reiter
    Soros und Merkel glauben nicht an die multikulturelle Ideologie, sondern sie benutzen sie nur um ihre Ziele zu erreichen.

  7. Gegenüber psychopathischen Menschenfeinden wie Soros sind Leute die nur ihre Meinung sagen und als Rassisten bezeichnet werden fromm wie kleine Lämmchen.

    Muss man sich mal vorstellen, da werden von professionellen Misanthropen wie Soros ganze Länder zerstört, es wird zielgerichtet Millionen Menschen unermessliches Leid zugefügt, aber das ist für die Massenmedien insbesondere in Deutschland immer noch nicht so schlimm wie wenn jemand eine andere Meinung als die geduldete und einzig wahre Herrschaftsmeinung hat.

    Wenn man an Menschenfeinde wie Soros und Konsorten die Maßstäbe der Politischen Korrektheit anwenden würde, dann würden diese Menschenfeinde unter medialem Dauerbeschuss stehen. Aber hierzulande ist es nicht so schlimm wenn ganze Länder in die Steinzeit zurückgebombt werden solange man dem einheimischen Pöbel die Meinung verbieten kann.

    Da dreht sich jeder Aufklärer seit der Renaissance im Grabe. Und zwar heftigst.

  8. Der Börsenguru George Soros…

    Soros hat einmal ein großes Glück gehabt (mit Spekulation gegen Pfund).
    Er hat auch weiter spekuliert, aber mit sehr mäßigen Erfolg.
    Also, Börsenguru ist er nicht.

    Er spendet Milliarden für demokratische Zwecke und wird trotzdem als Weltverschwörer und Anzettler von globalen Krisen angeprangert.

    Tja, so blöd muss man erstmal sein:
    Milliarden für “Wohltaten” ausgeben und dafür weltweit gehasst werden.
    Der Mann muss wirklich krank sein.

  9. Da braucht Chulz überhaupt nichts machen –
    zwei irre Schwester erledigen sich von selbst

    http://www.zeit.de/politik/deutschland/2017-02/bundestagswahl-angela-merkel-agenda-2010-wahlkampf-stralsund
    Merkel und CSU verteidigen Agenda 2010

    Bundeskanzlerin Angela Merkel will an der Agenda 2010 und damit an Hartz IV festhalten. Die Reformideen ihres Gegenkandidaten Martin Schulz (SPD) lehnte sie ab. Auf der Landesvertreterversammlung der CDU in Stralsund sagte Merkel, das Programm sei eine Voraussetzung für weiteren wirtschaftlichen Erfolg und sozialen Ausgleich in Deutschland.

    Auch der bayrische Finanzminister Markus Söder (CSU) verteidigte das unter der SPD-Führung verabschiedete Programm. “Die Agenda 2010 war ein Erfolg”, sagte er der Welt am Sonntag.

    Jetzt sollen CDU / CSU nur noch Plakate kleben:
    “Agenda 2010: nur mit uns.”
    und Chulz ist Kanzler.

  10. http://www.lvz.de/Nachrichten/Politik/Ex-Guantanamo-Haeftling-sprengt-sich-in-die-Luft
    Ex-Guantánamo-Häftling sprengt sich in die Luft

    Ein Brite konvertiert zum Islam, gerät in die Wirren des Afghanistan-Krieges und landet im US-Gefangenenlager Guantánamo auf Kuba. Die britische Regierung sorgt für seine Freilassung und zahlt eine Entschädigung. Vom Terror bringt ihn das aber nicht ab.

    Laut BBC setzte sich die britische Regierung 2004 für die Freilassung des Mannes ein. Er war zudem eine von 16 Personen, denen Großbritannien eine Entschädigung von insgesamt zehn Millionen Pfund (11,8 Millionen Euro) gezahlt hat, um einen Rechtsstreit über die Verwicklung britischer Geheimdienste in die Folterung von Guantánamo-Häftlingen beizulegen.

    Laut BBC ging der Mann 2014 über die Türkei nach Syrien, wo er sich dem IS anschloss….

  11. Das Problem Soros ist lösbar, man müsste sich dafür aber auf das mehr als zweifelhafte “Niveau” eines Herrn Joffe begeben.

  12. #12 Hirn-Reiniger
    Sie glauben doch nicht ernsthaft, dass Schulz die Agenda 2010 wirklich reformieren will. Er betreibt höchstens ein bisschen Kosmetik. Die Deckelung der Managergehälter auf 10 Millionen Euro ist ja auch eine Lachnummer. Eine angemessene Summe wären 500.000 Euro gewesen.

  13. US-Präsident Trump setzte einige Presseorgane, bzw. deren Vertreter, kurzerhand vor die Tür. Das heißt, er schloß sie von seinen Pressekonferenzen aus. Grund: Deren feindlichen, gegen Präsident Trump gerichteten Kommentare. – Riesengroße tobende Empörung der Betroffenen und noch mehr Haß. Trump wäre der erste, der sich so etwas erlauben würde, usw. Was nicht stimmt. Denn wenigstens ein Präsident vor Trump tat schon denselben Schritt mit durchschlagenden Erfolg gegen die pöbelnde Journaille.

  14. Hier sind die ANTI-DEMOKRATISCHEN METHODEN in 7 Punkten zusammengefaßt, mit denen dieser derzeit GEFÄHRLICHSTE LEBENDE VERBRECHER vorgeht:

    https://www.compact-online.de/george-soros-und-sein-7-punkte-plan-fuer-den-volksaustausch

    Diesen “7-Punkte-Plan” für die Völkervernichtung auf der Welt kann sich nur ein teuflischer, größenwahnsinniger PSYCHOPATH ausdenken, der sich, wie der Teufel, als “Herr über die Welt” fühlt! Ein wahrhaft satanischer MENSCHENFEIND, der unzählige Menschenleben auf dem Kerbholz hat (ein “Gewissen” scheint er ja nicht zu haben).

    Ich hoffe, Trump findet Wege, dieses Ungeheuer zu VERHAFTEN, sobald sich eine Gelegenheit findet – denn es wird bereits gegen Soros ermittelt:

    https://www.compact-online.de/globalist-im-fadenkreuz-us-kongress-ermittelt-gegen-george-soros/

    http://www.metropolico.org/2017/01/26/us-petition-fordert-haftbefehl-fuer-george-soros/

    Und bei uns? Was unternimmt die AfD gegen Soros und seine Machenschaften?! – Die “größte Sorge” von “Vorständen” wie Patz-derski ist es, ein Plätzchen an “Merkels Futtertrog” zu bekommen, anstatt Verbrecher wie Merkel, Schulz oder Soros zu BEKÄMPFEN, die unser Volk UMBRINGEN wollen! Haben diese AfD-Bonzen überhaupt “den KNALL” gehört”?!

    https://www.contra-magazin.com/2017/02/schon-bemerkt-soros-hat-cdu-und-merkel-durch-spd-und-schulz-ersetzt/

  15. Alsich die ,,eingangsworte von Ramses las, dachte ich, es handele sich um Schulz! Aber der ist NUR für Deutschland gefährlich, Soros dagegen für die gesamte Welt.

  16. Frau Merkel ist auch eine Psychopathin.
    Geht über Leichen, ohne mit der Wimper zu zucken.
    Hat keinerlei Mitgefühl mit ihren Opfern.

    Dasselbe gilt für viele andere “Führer” auch.
    Obama, Tony Blair, Hollande, Renzi, Mc Cain, Erdogan … und so weiter.

    Auf einem anderen Blog war “Daryl” der Experte für Psychopathen.
    https://de-de.facebook.com/Aktiv-gegen-Psychopathen-Pathokratie-329397370520953/

    Daryl schlägt vor, ein Gehirnscreening für Politiker einzuführen, welche in wichtige Positionen ernannt werden sollen.

    Mit diesem Gehirnscreening kann man Psychopathen erkennen.

    Eine Angela Merkel, ein Schulz, ein Tony Blair, ein Obama und all die anderen Psychopathen in Machtpositionen, wären dort nie hingekommen, wenn es diesen Pflicht-Test geben würde.

    Es ist schon erstaunlich, dass für einige Berufe ein Sehtest und sonstige Tests Pflicht sind und nur wer diese Tests besteht, bekommt die Stelle, aber für die wichtigsten Positonen in der Gesellschaft werden keine verbindlichen Tests gefordert.

    Das zeigt, wie anfällig die Menschen für Manipulation sind.

  17. @#16 AfD Fan
    Samstag, 25. Februar 2017 16:40

    #12 Hirn-Reiniger
    Sie glauben doch nicht ernsthaft, dass Schulz die Agenda 2010 wirklich reformieren will.

    Natürlich glaube ich das nicht.
    Chulz ist ein Diener des Großkapitals / Wirtschaftslobbyist wie er im Buche steht.
    Bestenfalls wird er etwas Kosmetik machen (wenn überhaupt).

    Aber Chulz ist zumindest klug genug, um Agenda 2010 als fehlerhaft zu deklarieren und Änderungen zu versprechen.
    Damit spricht er die Mehrheit an.
    DAS SOLLTE ÜBRIGENS AUCH AFD MACHEN.

    Merkel und CSU sind jedoch so genzenlos blöd, dass sie stur an Agenda 2010 halten.
    Und noch maßen sie sich an, uns zu erklären, wie gut es uns geht:
    https://deutsch.rt.com/inland/43519-merkel-generaldebatte-bundestag-spd-cdu-linke/

    Merkel in Generaldebatte des Bundestags:
    Den Menschen in Deutschland ging es noch nie so gut wie im Augenblick.
    Darauf können wir wirklich, wirklich stolz sein.

    Blöder geht es wirklich nicht.
    (Und das ist gut so.)

  18. @ 1

    Jochen Reiter

    “Verrückte,Idioten oder Bescheuerte bringen es nämlich nicht bis zur Kanzlerin………bis Satzende.”
    Zum einem grossen Teil bin ich da ganz bei Ihnen.Ich habe mir einmal die Mühe gemacht,und die Störung die am lautesten und häufigsten über Merkel und Konsorten angenommen und vermutet werden,ausführlich beschrieben.Nein schizophren kann Merkel nicht sein.Auch habe ich meine alten Bücher vorgeholt,und all das was ein Prof.Gerd Huber mir auf meinen Weg mitgab noch einmal gründlich in den Verstand geblasen.
    In der Tat,die üblichen,bekannten Psychopathien passen nicht in das Bild dieses Zyklusses.Da haben Sie Recht.Sie können es,wenn Sie mögen hier noch einmal nachlesen,was ich zur Schizophrenie dokumentiert habe.
    https://michael-mannheimer.net/2017/01/22/renommierter-psychiater-warnt-merkels-narzisstisches-problem-ist-gefaehrlich-fuer-deutschland/#comments
    @ 73
    Es gibt aber nur zwei Möglichkeiten,dass ist Fakt und wirklich absolut unumstösslich.
    Evident ist,und das halte ich einmal als Grundsatz zur ersten Möglichkeit fest.
    Der medizinische Laie muss denken,er kann ja fast auch gar nicht anders,das hier in den Abgründen menschlicher Seelen,fassbare,schwere psychopathische Störungen vorliegen müssen.
    Denn,und so muss die Angelegenheit aus Sicht des Nichtmedzinischen immer bedacht werden,kausal kann er die Zusammenhänge einfach nicht anders zuordnen.Er tippt auf Hirnschädigung,bei Merkel,und vor allem bei den Grünen.
    Die einfache,laxe Erklärung…Merkel kann nicht doof sein,sonst wäre sie keine Kanzlerin…..genügt aber leider nicht Herr Reiter.Ein Bundeskanzler Gerhard Schröder war Porzellanverkäufer,und das sogar noch von minderwertigem.Wie konnte er dann Kanzler werden??
    Eine Claudia Roth würden keinen Idiotentest schaffen,trotzdem ist sie Vizekanzlerin des Deutschen Bundestages.Gewiss beide sind nicht schizophren,obwohl den pygnischen Körperbau dazu hätte Roth ja schon mal,gell.
    Beide sind,und ich beziehe mich jetzt nur einmal aus Zeitgründen auf diese Beiden,deutlich minderbegabt.Das ist eine Tatsache die nicht extra besonders diagnostiziert und diskutiert werden muss,ich denke wir hatten für diese Feststellung genug Möglichkeiten zur Ansicht um das sicher und klar behaupten zu können.
    Einem Porzellanverkäufer ins Angesicht geschaut,ja Sie sehen,nicht richtig balla balla vielleicht,aber doch so mindergegabt,dass ich Zweifel an deren Sonderschulabschluss habe.
    Haben Sie in Ihren Überlegungung,auch einmal daran gedacht,dass es auch bakterielle und virale Erkrankungen des Hirns und des spinalen Rückenmarks gibt?Ich denke,wenn ich bei Möglichkeit eins bleibe in alle Richtungen eines Krankheitsgeschehens,nicht nur an etwaigere Psychosen.
    Als einfaches Exempel die Creutzfeldt – Jakob Krankheit.Sie wird ausgelöst durch sogenannte Prionen.Dabei handelt es sich um hoch infektiöse Eiweisspartikel,die sogar den meisten Desinfektionsverfahren widerstehen.
    Prionen sind einfache Eiweisse und sind in ihrer Struktur wesentlich einfacher aufgebaut als Bakterien,Pilze oder Parasiten.
    Prionen sind als Krankheitsereger erst einige wenige Jahre bekannt.Man kann sagen die Forschung steht hier am Anfang auf wackeligen Kinderschuhen.Prione sind nicht in der Lage akute,schnellverlaufende Krankheiten auszulösen.Über lange Zeit sammeln sie sich im Körper an und lagern sich schliesslich im spinalen,aber auch im Hirnparenchym ab.
    Die Nervenzellen werden geschädigt und gehen langsam zugrunde,es entsteht eine schwammartige Hirnmasse,die nun diffus die Schaltwirkungen des Vegetativums übernimmt.
    Alles das sind nur Beispiele und Möglichkeiten,die wir in praxi zur Ursachenfindung beleuchten und nicht unerwähnt lassen sollten.
    Die starke Anmutung das es sich sehr wahrscheinlich um ein nicht unerhebliches Krankheitsgeschehen handelt,macht auf makabere Weise aufmerksam auf ein gleichzeitiges Kollektivauftreten.Alles im Bundestag leidet mehr oder minder an einem Zustand oder einer Krankheit die wir vielleicht nur noch nicht kennen.
    Da wir nur zwei Möglichkeiten haben,möchte ich Nr2 nicht unerwähnt lassen.
    Wenn es sich nicht aufrecht erhalten lässt,an eine Krankheit zu glauben,dann muss es trotzdem etwas Neues sein,dass die Welt bis zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht kannte und erlebt hat.Und was hat die Welt alles erlebt.
    Doch das ein ganzer Kontinent wahrhaftig und tatsächlich seine indigene Bevölkerung ausrottet,spottet jedem und allem was diese Welt je sah.
    Hier verweise ich auf die Offenbarung,was geschehen ist,und was noch geschehen wird.
    Die Bibel hat sich mehr und mehr bestätigt,die Endzeit lässt sich nicht mehr leugnen oder verwässern.Das sichere Zeichen ist der nicht mehr zu stoppende Trend der Globalisierung mit Bildung der Welteinheitsregierung,des Weltbankensystems und der Weltreligion.
    Gemäss der Schrift,dem Buch der Offenbarung beinhaltet die Globalisierung mehr als nur multinationale Kooperationen und weltweiten Handel.Eines Tages wird eine einzige Person über alle Nationen der Erde regieren.
    Offenbarung 13:7:
    “Und es wurde ihm gegeben,Krieg zu führen mit den Heiligen und sie zu überwinden;und es wurde ihm Vollmacht gegeben über jeden Volksstamm und jede Sprache und jede Nation.”
    Und es ist für jeden sichtbar,ganz offen,und mit jedem neuen Tag treten mehr und mehr Nationen ihre Souveranität an grössere Institutionen wie z.B. die EU,vor allem die UNO,den internationalen Währungsfonds und den Weltgerichtshof ab.
    Besonders in diesem Regime sind die gelogenen,erfundenen Krisen der direkte Weg in die Welteinheit,immer mehr dieser Weltensozialisten rufen direkt zu eine globalen Regierung auf.
    Die biblischen Endzeitzeichen sind bisher so präzise,und in einer Dichte aufgetreten,dass diese kein Zufall mehr sein können.
    LG

  19. @#1 Jochen Reiter
    Samstag, 25. Februar 2017 14:37
    @#21 Herbert Kern
    Samstag, 25. Februar 2017 21:58
    @#23 monika richter
    Samstag, 25. Februar 2017 22:11

    Die Beschreibung der PSYCHOPATHIE passt zu Merkel ziemlich gut:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Psychopathie

    Psychopathie bezeichnet eine schwere Persönlichkeitsstörung, die bei den Betroffenen mit dem weitgehenden oder völligen Fehlen von Empathie, sozialer Verantwortung und Gewissen einhergeht. Psychopathen sind auf den ersten Blick mitunter charmant, sie verstehen es, oberflächliche Beziehungen herzustellen. Dabei sind sie mitunter sehr manipulativ, um ihre Ziele zu erreichen. Oft mangelt es Psychopathen an langfristigen Zielen, sie sind impulsiv und verantwortungslos.[1] Psychopathie geht mit antisozialen Verhaltensweisen einher, so dass oft die Diagnose einer dissozialen/antisozialen Persönlichkeitsstörung gestellt werden kann.[2]

    Die genaue Diagnose können allerdings nur die Fachärzte bei der gründlichen Untersuchung feststellen. Dafür muss aber Merkel in die Psychiatrie eingeliefert werden.

    Was die offensichtliche Minderbegabung der etablierten Politiker anbelangt.
    In vielen Systemen wird eine NEGATIVE AUSLESE des politischen Personals betrieben (aus verschiedenen Gründen) – mit Beispielen ist das Geschichtsbuch voll.
    Der wahrscheinliche Grund heute: minderbegabte Politiker sind von Lobbys abhängig / manipulierbar / kontrollierbar.

    Hinzu kommt, dass heute West-Europa im ähnlichen Zustand ist
    wie Altes Rom vor dem Niedergang
    (DEGENERATION IN DER ENDPHASE DES ETHNISCHEN LEBENSZYKLUS).
    Also, die “Eliten”, die Politiker auswählen / kontrollieren / anweisen sind genauso degeneriert wie ihre Diener.
    Leider ist auch ein Großteil des Volkes degeneriert (sonst würde das Volk das nicht dulden).

    Degeneration ist nicht im herkömmlichen, sondern im ethnischen Sinne zu verstehen.
    D.h. die Herrschenden können kurzfristig (taktisch) sehr schlau sein, langfristig (strategisch) gesehen begehen sie jedoch Selbstmord, indem sie ihre eigene (und unsere) Lebensgrundlage durch Masseneinwanderung aus der 3.Welt zerstören.
    Degeneriert heißt, dass sie die elementaren Folgen ihre Handlungen (Buntheit / Masseneinwanderung / grenzenlose Toleranz usw.) nicht abschätzen können / wollen.
    Und selbst diejenigen, die etwas kapieren, können nicht anders (es fehlt ihnen Mut / Energie).

    DAS ALLES IST KEINESWEGS NEU / einzigartig, sondern wiederholt sich regelmäßig in der Geschichte.
    Das bekannteste Beispiel ist der Niedergang des west-römischen Reiches, aber es gibt auch viele andere Beispiele.

  20. @#21 Herbert Kern
    Samstag, 25. Februar 2017 21:58

    Frau Merkel ist auch eine Psychopathin.
    Geht über Leichen, ohne mit der Wimper zu zucken.
    Hat keinerlei Mitgefühl mit ihren Opfern.

    Dasselbe gilt für viele andere “Führer” auch.

    Irgendwann habe ich gehört (eine Radiosendung), dass Psychopathen in den oberen Etagen besonders verbreitet sind, weil die psychopathischen Eigenschaften (Empathielosigkeit, Skrupellosigkeit, Schlauheit usw.) für Karriere förderlich sind.

    Also, ein Psychopathie-Test für das Führungspersonal ist dringend notwendig,
    wird aber nicht kommen, weil der Großteil der Politiker, Manager usw. durchfallen würde.

  21. Hirn-Reiniger #26
    Der Psychopathen-Test war auf dem anderen Blog sehr umstritten.

    Dort gab es 3 Dauer-Kommentatoren, sozusagen die Platzhirsche des Blogs. Anhand der Symptome der Psychopathie war für jeden vernünftigen und klar denkenden Menschen klar, daß ausgerechnet diese 3 Platzhirsche selbst Psychopathen waren.

    Nun raten Sie mal, wer wie besessen gegen Daryl und seinen Vorschlag des Psychopathen-Gehirn-Tests gehetzt hat ?

    Richtig.
    Es waren diese 3 Psychopathen.

    Ich habe Daryl oft gesagt, dass sein Vorschlag keine Mehrheiten finden wird, weil die Psychopathen bereits alle Machtpositonen besetzt halten, auch jene in den Massenmedien (Lügenpresse) und durch den Psychopathen-Test würden sie ihre Machtposten verlieren. Das geht aus ihrer Sicht überhaupt nicht, das darf nie passieren.

    Dazu bräuchte es ein Revolution der Nicht-Psychopathen, einen Machtwechsel.

  22. “Ich war Sklavin des IS”.

    https://lupocattivoblog.com/2017/02/25/ich-war-sklavin-des-is-diese-maenner-sind-monster/

    Und wer sowas hier reinläßt und hier rumlaufen läßt, ist nicht minder ein Monster!

    Die Jesiden sind Opfer eines Völkermords – und was ist mit uns Deutschen?

    Wir verleihen “Menschenrechtspreise” an die Opfer – Psychopathen wie Soros und Merkel aber schicken uns die TÄTER ins Land, damit wir auch UMGEBRACHT werden oder von der schieren Masse ihrer moslemischen “Glaubensangehörigen” DEMOGRAPHISCH VERNICHTET werden!

    Wann begreift endlich die tumbe Masse der Bevölkerung, welches mörderische Spiel Monster wie Soros und Merkel mit ihr treiben?

  23. @ Herbert Kern #28

    Alle Appelle “an die Vernunft” setzen voraus, daß zumindest ein Rest an Vernunft bei denen vorhanden ist, an die sie sich richten. Millionen “Briefe” an Merkel oder hunderte von Strafanzeigen gegen sie bei einer “vernunftlos” agierenden Justiz sind aber völlig NUTZLOS, weil dieses Monster und seine Clique sich einen – aus unserer Sicht – völlig widervernünftigen VÖLKERMORD an uns Deutschen zum Ziel gesetzt haben.

    Wir haben keine Chance, wenn wir dieses Monster und seine “Helfer” nicht ENTMACHTEN – am einfachsten so, wie man den Ceaucescu beseitigt hat, doch genau dazu fehlen AUFKLÄRUNG und WILLE in der ziellos dahintreibenden Bevölkerung. Angesichts der neuerlichen Amokfahrt von Heidelberg bringt es PI’s “Hofpoet” Volker Spielmann heute abend wieder mal auf den Punkt:

    “Auch die Mohammedanisierung des deutschen Rumpfstaates erfolgt gewohnt rustikal:

    Wer da gedacht hat, daß sich die Mohammedaner im deutschen Rumpfstaat solange gedulden würden, bis sie – durch ihre höhere Geburtenrate und den beständigen Zustrom von Außen – die Mehrheit im deutschen Rumpfstaat stellen würden, der kennt die Muselmanen schlecht.

    Es gehört nämlich zum Wesen des Mohammedanismus, selbigen mit Feuer und Schwert zu verbreiten. Daher schlagen nun auch die Mohammedaner im deutschen Rumpfstaat los und würde dies auch in einem selbständigen Land ihre Übernahmegelüste zunichte machen, weil sie ZUR UNZEIT ihre Maske fallen gelassen hätten, so können sie es doch hierzulande unbeschadet tun.

    Denn der deutsche Rumpfstaat ist schließlich noch immer von den nordamerikanischen Wilden besetzt und diese trachten – im Verbund mit ihren hiesigen Handpuppen, den Parteiengecken – nun einmal danach, uns Deutsche auszurotten und haben eben zu diesem Zweck ÜBERHAUPT ERST die Mohammedaner in großer Zahl in unser Land geholt, um deren Wohlergehen sie sich dann auch allein sorgen.”

    So ist es! Der “Soros-Plan” schreibt letztlich nur die Nachkriegs-“Pläne” von Hooton, Nizer, Morgenthau und Konsorten fort, wobei er diese Volksvernichtungspläne auf den ganzen Globus ausdehnt, damit eine bolschewistische “Welt-Regierung” über die gesamte Menschheit errichtet werden kann.

    Deshalb gibt es ohne die ENT-MACHTUNG seiner “Handpuppen” überhaupt keine Zukunft mehr für das deutsche Volk. Ein “weiter so” ist absolut tötlich – nur das Streben nach “innerer” und “äußerer SOUVERÄNITÄT” könnte da noch Abhilfe schaffen, um den notwendigen MACHTWECHSEL herbeizuführen.

  24. Warum sollte Merkel Psychophatin sein?

    – trickreich sprachgewandter Blender mit oberflächlichem Charme:
    weder ist BK Kasner sprachlich sonderlich begabt noch trickst sie herum, viemehr sagt sie in der Regel klar, was sie vorhat
    (man überhört es nur oft o. nimmt es nicht ernst)

    erheblich übersteigertes Selbstwertgefühl
    pathologisches Lügen (Pseudologie):
    die Frau wirkte anfangs eher tolpatschig-provinziell, brav, zurückhaltend, unscheinbar, für übermässig “selbstbewusst-egozentrisch” (narzisstisch) halte ich sie auch nicht (z.B. Obama o. Gaddhafi, eventuell Trump)

    – betrügerisch-manipulatives Verhalten:
    haben das nicht fast alle Politiker, Mächtigen u. “Erfolgreichen”? Ist eher System-bedingt.

    – Mangel an Gewissensbissen oder Schuldbewusstsein:
    hat sie sicher, zeigt sie nur nicht. Die “NWO”-Agenda/Globalisierungspolitik geht vor?!

    – oberflächliche Gefühle/ Gefühlskälte, Mangel an Empathie:
    sie hat viele gute Bekannte u. Berufskollegen, zu denen sie sehr aufgeschlossen-freundlich-warmherzig rüberkommt u. scheint umgekehrt in ihren Kreisen beliebt zu sein. Sie “liebt” Refugees?!

    – mangelnde Bereitschaft und Fähigkeit, Verantwortung für eigenes Handeln zu übernehmen:
    ganz das gegenteil, sie reißt die Verantwortung geradezu an sich mit quasi diktatorischer Selbstvermessenheit. (“Dann bin ich eben schuld, dass die Flüchtlinge gekommen sind”, “nun sind sie eben da” – sie schiebt die Verantwortung gar nicht von sich?)

    Verantwortungslosigkeit:
    im Gegenteil, sie fühlt sich für die ganze Welt mit-verantwortlich, hält UNS für verantwortungslos

    – Abwertung anderer Menschen:
    sie unterteilt in Freunde (Befürworter der NWO-Agenda) u. Feinde (alle Gegner der EU+Globalisierungspolitik, insbesondere Nationalisten+”Rassisten”), d.h. weniger aus persönlichen, sondern politisch-weltanschaulichen Gründen lehnt sie Personen u. Gruppen ab.
    In solchem Schwarz-weiß-Denken sind wohl die allermeisten Menschen befangen?

    Fazit: die Frau hat sicherlich etliche Macken, tickt aber ansonsten normal-rationell, hat sich aber einer wahnhaften, kranken u. gemeingefährlichen Globalisierungs-Weltrettungs-Agenda unterworfen, bzw. ist momentan eines ihrer wichtigsten Sprachrohre u. Vollstrecker. Diese Weltsicht/Eliten-Ideologie ist “psychophatisch-kriminell”, DAS ist das Problem!! Schlägt man einen Kopf ab, wächst sofort ein neuer nach -und zwar aus allen System-Parteien?!

  25. Agenda 21: – Original Dokument in deutscher Übersetzung –
    Kapitel 26
    Anerkennung und Stärkung der Rolle der eingeborenen Bevölkerungsgruppen und ihrer Gemeinschaften
    Handlungsgrundlage

    26.1 Indigene Völker und ihre Lebensgemeinschaften haben eine historische Beziehung zu ihrem Land und sind im allgemeinen Nachfahren der Ureinwohner solcher Gebiete. Im vorliegenden Kapitel umfaßt der Begriff “Land” auch die Umwelt der von den betreffenden Menschen von alters her bewohnten Gebiete. Auf indigene Bevölkerungsgruppen und ihre Lebensgemeinschaften entfällt ein erheblicher Anteil der Weltbevölkerung. Sie haben sich über viele Generationen hinweg ganzheitliche, traditionelle, wissenschaftliche Kenntnisse über ihr Land, die natürlichen Ressourcen und ihre Umwelt angeeignet. Indigene Bevölkerungsgruppen und ihre Lebensgemeinschaften sollen in den vollen Genuß der Menschenrechte und der Grundfreiheiten kommen, ohne behindert oder diskriminiert zu werden. Ihre Fähigkeit zur uneingeschränkten Mitwirkung an einem auf eine nachhaltige Entwicklung ausgerichteten Umgang mit ihrem Land hat sich aufgrund wirtschaftlicher, sozialer und historischer Faktoren bisher als begrenzt erwiesen. Angesichts der Wechselbeziehung zwischen der natürlichen Umwelt und ihrer nachhaltigen Entwicklung einerseits und dem kulturellen, sozialen, wirtschaftlichen und physischen Wohlergehen der indigenen Bevölkerungsgruppen andererseits soll bei nationalen und internationalen Anstrengungen zur Einführung einer umweltverträglichen und nachhaltigen Entwicklung die Rolle dieser Menschen und ihrer Gemeinschaften anerkannt, angepaßt, gefördert und gestärkt werden. (…)

    Und WAS sind wir Europäer???

  26. @#31 Satellit
    Sonntag, 26. Februar 2017 0:38

    Nehmen Sie lieber die Beschreibung der Psychopathie aus Wiki
    https://de.wikipedia.org/wiki/Psychopathie

    Psychopathie bezeichnet eine schwere Persönlichkeitsstörung, die bei den Betroffenen mit dem weitgehenden oder völligen Fehlen von Empathie, sozialer Verantwortung und Gewissen einhergeht. Psychopathen sind auf den ersten Blick mitunter charmant, sie verstehen es, oberflächliche Beziehungen herzustellen. Dabei sind sie mitunter sehr manipulativ, um ihre Ziele zu erreichen. Oft mangelt es Psychopathen an langfristigen Zielen, sie sind impulsiv und verantwortungslos.[1] Psychopathie geht mit antisozialen Verhaltensweisen einher, so dass oft die Diagnose einer dissozialen/antisozialen Persönlichkeitsstörung gestellt werden kann.[2]

    Da passt alles.

    Dass sie empathielos (“kalt”) ist, gibt sogar die Lügenpresse zu.

    “Charmant” ist sie schon,
    nicht für uns, aber für halbdemente Omas / Opas (die Mehrheit der CDU-Mitglieder).

    Auch manipulativ muss sie sein, sonst hätte sie alle ihre Konkurrenten nicht wegmobben können.

    Langfristige Ziele hat sie nicht – siehe ihre berühmten 180 Grad Wendungen, die ja impulsiv waren (obwohl ganz sicher aus dem Lobby-Hinterzimmer initiiert).

    Gewissenlos / asozial / verantwortungslos – sie ruiniert ja ihr eigenes Land / Europa, selbst ihre Partei ist ihr egal (eine Landtagswahl nach der anderen geht verloren), geschweige von Opfern (Raub, Körperverletzung, Vergewaltigung, Mord) ihrer Masseneinwanderungspolitik.
    Ihre Verantwortung für die Welt ist die reinste Heuchelei:
    sie vergießt Krokodilstränen wegen Aleppo, die ost-ukrainischen Opfer ihrer Kiewer Freunde sind ihr aber egal – und mit solcher Doppelmoral behandelt sie alles.

    Fazit: die Frau hat sicherlich etliche Macken, tickt aber ansonsten normal-rationell, hat sich aber einer wahnhaften, kranken u. gemeingefährlichen Globalisierungs-Weltrettungs-Agenda unterworfen, bzw. ist momentan eines ihrer wichtigsten Sprachrohre u. Vollstrecker. Diese Weltsicht/Eliten-Ideologie ist “psychophatisch-kriminell”, DAS ist das Problem!! Schlägt man einen Kopf ab, wächst sofort ein neuer nach -und zwar aus allen System-Parteien?!

    Das mit der Globalisierungs-Agenda ist klar,
    aber selbst aus der Sicht der Globalisten handelt Merkel irrational,
    weil sie mit ihren Masseneinwanderungs-Exzessen das bunte System und globalistische (Utopie-) Projekte (EU / Euro) akut gefährdet.
    Selbst für Soros ist sie zu doof geworden.
    https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/12/29/soros-angela-merkel-hat-zerfall-der-eu-ausgeloest/

    Auch macht-technisch ist ihr Verhalten völlig irrational.
    Ohne ihre Masseneinwanderungs-Exzesse würde sie sicher wiedergewählt werden – jetzt ist alles offen, CDU / CSU gespalten und wahlkampf-unfähig.
    Ganz geschweige davon, dass sie irgendwann ihre Rechtsbrüche verantworten wird.

  27. @Hirnreiniger – dann müssten aber fast ALLE Parlamentarier, Partei-Mitglieder, Gewerkschaften, Kirchen, Medien sowieso, Merkel-Unterstützer im Wahlvolk u. sonstige “Refugee-Welcome-No-Border” -Aktivisten usw. “psychophatisch” sein, oder?

    https://de.sputniknews.com/politik/20170225314678236-deutscland-zweihunderttausend-migranten-pro-jahr/
    – den Großteil der Bevölkerung ist das scheinbar völlig wurscht o. finden das sogar wünschenswert/humanistisch verpflichtend.
    Die sind alle mehr o. weniger Kasner-mässig drauf, nur unsereins nicht?!

  28. @#34 Satellit
    Sonntag, 26. Februar 2017 1:59

    @Hirnreiniger – dann müssten aber fast ALLE Parlamentarier, Partei-Mitglieder, Gewerkschaften, Kirchen, Medien sowieso, Merkel-Unterstützer im Wahlvolk u. sonstige “Refugee-Welcome-No-Border” -Aktivisten usw. “psychophatisch” sein, oder?

    Nicht unbedingt psychopatisch, aber DEGENERIERT (im ethnischen Sinne).
    Siehe #25 Hirn-Reiniger, Samstag, 25. Februar 2017 23:00.

    Die sind alle mehr o. weniger Kasner-mässig drauf, nur unsereins nicht?!

    Richtig.
    In der Endphase des ethnischen Lebenszyklus steigt die Zahl der Degeneraten und sie dominieren die Gesellschaft.
    Die gesunden Menschen leiden darunter, können aber nur schwer etwas ändern, weil sie in Unterzahl sind.

    Nichts anders war auch im Alten Rom.
    Letztendlich haben sich die Gesunden von Degenerierten abgespaltet (ost-römisches Reich) und noch ca. 1000 Jahre überlebt (Byzanz).
    Und Degeneraten sind in barbarischer Buntheit untergegangen (west-römisches Reich).

  29. Danke für den sehr guten Artikel. Der Name Soros hat noch viel mehr Doppeldeutigkeit. Soros ungarisch: seriell, reihig, reihen, er ist an der Reihe. Ohne das zweite o: Sors ungarisch: Schicksal. Und das tut der Kerl auch auf der ganzen Welt: Schicksal spielen, aufgrund seiner Psychopatie ist seine Art von Schicksal nur teuflisch.
    Gute Artikel über Psychopathie gibt es auch bei:

    https://de.sott.net/article/16839-Wolfe-im-Schafspelz-Psychopathen

    Am Ende des Artikels sind Links, so auch zu einer 7-teiligen Artikelserie, die die Psychopathie beschreibt.
    Außerdem:

    https://www.sott.net/article/312167-George-Soros-A-psychopaths-psychopath

    Den habe ich noch nicht gelesen, aber er scheint vielversprechend zu sein.

  30. #22 Hirn-Reiniger
    Na ja, Merkel und CSU setzen eben auf die Dummheit der Deutschen. Wie man sieht, fallen immer noch so viele Bürger auf diese Lügner herein.
    #33 Hirn-Reiniger
    Soros hat lange auf Merkel gesetzt in der Hoffnung, dass die Dumm-Deutschen auf diese Schauspielerin auch weiterhin hereinfallen und die Massenmigration schlucken. Er und seine Kumpane wollen nun einfach die New World Order auf Biegen und Brechen durchziehen. Aber Soros Plan läuft nicht so wie gewünscht. Immer mehr Deutsche haben Gott sei Dank von Merkel genug.
    Deshalb hat er sich nun für Schulz entschieden, weil der bei den uninformierten Deutschen weniger vorbelastet gilt. Dass der ganze Schulz-Hype medial hochgepusht wurde/wird, ist doch mehr als auffällig.
    Ich denke, dass all diese Politmarionetten gehörig gehirngewaschen und hypnotisiert wurden. An oberster Stelle muss das Ziel stehen (New World Order), dem haben sich alle unterzuordnen. Ein Politiker, welcher bei der Finanzmafia nicht mitspielt, käme nie auf wichtige Posten.

  31. Verhaltensforschung, (mittels Google übersetzt)
    http://en.farsnews.com/newstext.aspx?nn=13951208000240
    Unter den in dieser unorthodoxen Weise regulierten Genen sind Risikofaktoren für psychische Erkrankungen
    Die Ermittler untersuchten Tausende von Genen in ihrer Studie, quantifizieren die relativen Aktivitätsniveaus für jede mütterliche
    und väterliche Genkopie und entdeckten, dass die Expression der beiden für viele Gene unterschiedlich ist. Überrascht von dem,
    was sie sahen, entwickelten sie statistische Methoden, um ihre Gültigkeit rigoros zu testen und festzustellen, dass sie nicht auf
    technische Artefakte oder auf genetisches Geräusch zurückzuführen waren. Im Anschluss an ihre Ergebnisse, untersuchten sie eine
    Teilmenge von Genen genauer, direkt visualisierte Ungleichgewichte zwischen Gen-Kopien auf zellulärer Ebene in der Maus und menschlichem Gehirn.

  32. Ich weiß nicht, ob man in dieser Frage mit Medizin überhaupt weiter kommt.

    Die Ausführungen hatten wir hier im Blog seit spätestens 2015 schon mehrfach in allen möglichen Varianten. Frau @monika richter hat die bei IHR zutreffende Diagnose meines Erachtens bereits perfekt gestellt. Da war vor ein paar Monaten. (Ich müßte suchen, aber das war es, was die Kanzlerin angeht)

    Vielleicht ist alles eine Frage der Fashion.
    Wenn wir die Geschichte anschauen, da gibt es schon immer in fast jeder Kultur bis zum Kaiser von China hin die Machttypen. Diese lassen jedem, der sie in Frage stellt, die Rübe und nicht nur die verkürzen.

    Sind wir mal großzügig und sehen von der Vielfalt der Ausformungen dieses Phänomens ab.

    Bricht man alles auf ein Mindestmaß an logischer Struktur herunter, so ist Macht es selbst, die sich ihre Träger formt, oder eben solche magisch anzieht, die die optimalen “pathologischen” oder “nicht-pathologischen” Eigenschaften für sie mitbringen.

    In einem erbarmungslosen Siebverfahren, welches wir gerade an der AfD-Entwicklung sehr gut beobachten können, treibt es diejenigen nach oben, die sich am besten profilieren, durchsetzen oder am besten intrigieren können.

    Einmal dort oben angekommen, müssen die Betreffenden dauerhaft dafür sorgen, daß der Wähler den Braten nicht riecht, denn um an die Position zu gelangen, mußten bereits alle Dinge, die dem Wähler versprochen wurden, eliminiert worden sein. Es mußte mit dem “Feind” ins Bett gestiegen worden sein etc.

    Daher sind die direktdemokratischen Elemente für mit am Wichtigesten bei der gesamten AfD-Programmatik.

    Es gibt vermutlich weltweit nur soviele Menschen, die man an 2 Händen abzählen könnte, die im Zweifelsfalle eine moralisch einwandfreie Gewissensentscheidung treffen würden, und genau diese Leute gehen dann eben freiwillig aus der Politik wieder heraus. Sie legen ihr Amt nieder, treten zurück etc.

    Das Pack, das bleibt, ist hochkorrupt, entkernt, in einem Hamsterrad des Selbstläufertums innerhalb der “Fashion” gefangen.

    Wer kennt das nicht auch aus anderen Berufen?

    Ein junger Mann ist technisch-mathematisch begabt. Er fällt seinen Lehrern auf, wird gefördert, die Eltern sind stolz, er holt Preise in regionalen Mathewettbewerben in der Schule ab. Toll soweit. Vielversprechend heißt es! Der junge Mann ist ebenfalls stolz auf seine Fähigkeiten und erfreut sich eines freundlichen und ausgeglichenen Wesens.
    Etwas introvertiert, man mag ihn aber, wegen seiner Intelligenz und Bescheidenheit, er hilft sogar anderen Mitschülern, die in Mathe Probleme haben, gibt Nachhilfe, ist sozial engagiert, erscheint auf den Schulveranstaltungen. Wird gerne auch mal lobend erwähnt.

    Soweit kennt das fast jeder von uns in mehr oder weniger abgeschwächter Form.

    Nun kommt das Vorhersehbare: er besteht sein Abi mit summa cum laude, geht unmittelbar auf eine der besten Unis seiner Fakultät.
    Bis hier noch kein Problem, er ist noch etwas introvertierter geworden, das Bücherwurmen formt ihn, seine Ausführungen erstaunen die Professoren, wieder Lob von vielen Seiten, sogar Fachzeitschriften erwähnen ihn bereits als große Hoffnung seines Faches. Die Noten leuchten hervor, der Abschluß ist absehbar hervorragend.

    Nun geht unser junger Mann, inzwischen schon etwas älter geworden sein “Leben” an und überlegt sich, wie er nun selbst zu Geld kommen könnte. Das von Papa ist nun ausgeraucht. Auch das staatliche Stipendium ist es.

    Er bekommt nun ohne große Mühen von großen Unternehmen aus er ganzen Welt interessante Angebote.
    Man will sich die Besten seines Faches, und zu diesen zählt er nun mal, als Mitarbeiter sichern. Die Angebote erhält er aus allen noch so entfernten und unterwarteten Winkeln dieser Erde.

    Er hat jetzt die Wahl. Er wird irgendwo ein getretener Mathe- oder IT-Lehrer an einem Gymnasium, vielleicht auch ein Professor, mit etwas Glück wäre dies möglich. Das wäre die Variante, in der er von der “fashion” her ein Mensch unter Menschen bleiben könnte.

    Oder er nimmt die lukrativen Angebote im obereren 6-stelligen Bereich als Jahresgehalt an; Programme entwickeln – Militär, Geheimdienste, Großfirmen wie Airbus und co.; wissenschaftliche Entwicklung in der Industrie etc.

    In all diesen Jobs gibt es nur EINS: mit den Wölfen heulen oder nicht dabei bleiben.

    Ich fasse Mathe hier als Synonym für sehr weitläufig aufzufassende Berufsbilder. Als Metapher sozusagen.

    Unser Genie kann also sein Leben so verbringen, daß er ausreichend gechallenged ist, oder sich zu Tode langweilen.
    Nach einigen Jahren wird er sich in der rigiden Arbeitsumgebung, die vor allem Unterwerfung an die Bedingungen der Auftraggeber beinhaltet, charakterlich verformt haben.

    Nach einigen schlaflosen Nächten, in denen es noch um echte Gewissensentscheidungen ging, wird es leichter mit der Zeit.

    Um die Diskrepanzen zu verwischen und so das psychische Leben erträglicher zu gestalten, schafft sich unser Genie eine Familie an, chicke Bude, alles Pipapo und so.
    Seine Frau ist mächtig stolz auf ihn, zu Anfang, weil der Rubel so gut rollt und sie ein luxuriöses Leben führen kann. Wagen, Nanny, Hauspersonal, Urlaube, gediegene Nachbarschaft, erstklassige Privatschulen für die lieben Kleinen.

    Irgendwann schafft sie sich einen Lover an, der etwas mehr Zeit für sie erübrigen kann, als ihr Mann. Er merkt das irgendwann, aber sein Job ist sehr eifersüchtig.
    Er hat keine Zeit, sich des Privatlebens anzunehmen, ist auf das Funktionieren seiner Frau als Mutter seiner Kinder angewiesen, muß die Marsche erfüllen, übermorgen schon wieder in Schanghai bei diesen asiatischen Konkurrenzunternehmen den “netten Nachbarn” geben, um auf deren Messe die unsichtbaren Fäden zu erahnen, an denen es dann in Lichtgeschwindigkeit zu arbeiten gilt, damit man die Konkurrenz noch bevor sie angekommen ist, ausgehebelt hat.

    Da bleibt wenig Zeit zum Durchatmen.
    Das Entlastungskonzept Familie erweist sich maximal als Zusatzbelastung. Unser Erfolgsentwickler bleibt nun weitestgehend isoliert, ein paar Superhirne, mit denen er noch angemessen kommunizieren kann, mehr gibt es nicht mehr an Kontakten zu anderen Menschen.

    Weit hinein verstiegen in diese Höhen der Stahlglaspaläste in den Magacities dieser Erde, hat er längst den Faden verloren, der ihn zurück zu den Menschen, vielleicht als Professor für sein altes Fach oder als Dozent irgendwo auf Fachtagungen o.Ä. bringen könnte.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_h%C3%B6chsten_B%C3%BCrogeb%C3%A4ude_der_Welt#/media/File:Freedom_Tower_Russell_cropped.jpg

    Ausgesetzt in seiner Höhenluft der von allen beneideten Spitzenverdienerkarriere geht es eben weiter wie gehabt.
    Was sollte er auch sonst tun.

    Irgendwann ermüdet das seelische Wesen in ihm vollends.
    Dann ist er reif für den Teufel, der ihn dann auch prompt besuchen kommt, sardonisch grinsend, und ihm ein unausschlagbares Angebot unterbreitet. Es hat einen kleine Haken, sicher, aber was interessiert ihn dieser noch. Hat doch alles irgendwie einen Haken, wenn mans genau betrachtet, oder?

    Er schlägt ein und der Pakt ist geschlossen.
    Der Rubel rollt in ungeheurem Ausmaß, die Parties mit seinen Konkubienen und Kollegen lassen die Sache mit der Ehefrau blaß aussehen.
    Den eigenen Kindern gegenüber, die er ohnehin kaum zu Gesicht bekam, wird an den vorgesehenen Familienfeiertagen die heile Welt vorgespielt. Man gibt sich generös, freut sich über Erfolge des Nachwuchses, bahnt Kontakte für deren Karrieren, zahlt hohe Rechnungen an Psychologen, Ärzte, Privatschulen, und prominente Privatlehrer in irgendwelchen Orchideenfächern wie “Schmuckdesign”, da das Töchterlein eine eigene Linie herausbringen möchte, oder für den Nachzüglersohnemann, der nach den beiden ersten doch noch kam und der etwas schmächtigen Typ ist, der leider mit Technik so gar nichts anfangen kann, eben den renomierten Konzertpianisten als Privatdozent frei Haus.

    Alles wie gehabt.
    Zu Cäsars Zeiten nicht anders als heute.
    Die Fashion ist jeweils etwas anders, die Linie bleibt.
    Zu Zeiten der mittelalterlichen Päpste nicht anders.
    Zu Zeiten Achilles nicht anders.
    Zu Zeiten Alexander Magnus nicht anders.
    Zu Zeiten des Kaisers von China nicht anders.
    Zu Zeiten der Pharaonen nicht anders.
    Zu Zeiten Obama nicht anders.
    Die Fashion ist jeweils etwas anders, die Linie bleibt.

    Entweder golft man mit den Wölfen, oder man ist draußen.
    Es ist im Grunde ganz einfach.
    Wer dauerhaft mitgolft, wird stumpf, später noch stumpfer, irgendwann irreparabel stumpf.

    Gerne darf man das anders bezeichnen. Krank zum Beispiel, wenn man von einem Menschenbild ausgeht, das ein lebendiges, freudefähiges und liebesfähiges Seelenleben in Einheit mit sich selbst, seinen Taten und seinem Gewissen vor Gott und der Welt als natürlich und normal voraussetzt.

    Ich persönlich kenne noch nicht einmal in niedergradigen, politisch völlig unrelevanten Firmen irgendeinen einzigen Menschen, der nicht schon mal einen miesen Kompromiß mit seinen eigenen Idealen geschlossen hat, um weiter mit im Spiel bleiben zu können; und dies nicht einmal in Positionen, in denen es um größere Geldsummen ginge.

    Man verkauft heutzutage seine Seele schon mal für 10,- € mehr die Stunde an einen “Unterteufel”, der einem dafür verspricht, nein nicht die schönste Frau oder das größte Hause, sondern nur, daß er morgen auch noch weiter dabei sein darf und nicht gefeuert wird.

    Soweit zu Moral und Arbeitsmarkt. Das Wort zum Sonntag. 🙂

  33. #41 eagle1
    Sie haben Recht! Fast jeder, der ganz oben im Millionenspiel mitmischen will, muss dem Teufel untertan sein.
    In gewissen Abständen gibt es die Bilderberger-Treffen, wo alle Anwesenden wieder ihren Impfstoff bekommen. Sie sind die von Gott auserlesenen und wir das minderwertige Volk. Großverbrecher wie Lord Blankfein (Goldman Sachs) erdreisten sich zu behaupten, im Namen Gottes zu handeln.

  34. eagle1 #41
    So laufen die Massenmenschen in der grauen Masse.

    Es gibt aber Ausnahmen.
    Menschen, welche am Anfang mitlaufen, Karriere machen und dann sehen, welchen Schaden sie anrichten, wieviel Unheil sie für die Mitmenschen produzieren. Anstatt ihr Gewissen abzutöten, folgen sie ihrem Gewissen und steigen aus und erzählen den Menschen, was mit ihnen getrieben wird, wie sie manipuliert werden.

    MM. Gelöscht.

  35. @ Herber Kern 42#

    Ich bin weniger Moralapostel als Philosoph. 🙂

    Ich muß nicht irgendwie werden.
    Die Pharmaindustrie hat einen hochkriminellen Aspekt. Nicht erst seit heute.
    Deshalb ist aber nicht die gesamte medizinische Forschung oder das Impfen selbst kriminell oder “böse”.

    Sie haben Pflegeerfahrung, schrieben Sie.
    Gut. Dann haben Sie wahrscheinlich schon so einige Menschen sterben sehen, oder doch zumindest am Rande mitbekommen, wie endlich das Leben ist, wie vielschichtig, wie relativ alle Absoluta.

    Mein Problem mit Ihnen ist ihr “Absolutheitsanspruch”.
    Das ist für mich genauso unangenehm missionarisch wie die dogmatischen Religionen.

    Das Impfen per se ist durchaus kein Falsum.
    Wundstarrkrampf zum Beispiel ist eine Katastrophe; haben Sie da schon mal jemanden dran sterben sehen?
    Das kann man VERMEIDEN. Durch IMPFEN. 🙂

    Wo ist hier also die Schuld? Beim Eiferertum oder der Realität, die nie frei von “Schuld” ist. Ich werde NIE meine geistige Position einer einseitigen eifernden und in beinahe aggressivem Überzeugungsgebaren vorgetragenen EINEN WAHREN SICHT der Dinge opfern.

    Ich halte es mit Alber Einstein. Alles ist RELATIV.
    Ich kenne tausende Fälle, in denen Impfen positiv mehr gebracht hat, als nicht impfen.
    Die Impfschäden sind gemeinhin bekannt. Ich würde auch nicht ein Baby in Mehrfachimpfungen ersäufen.
    Aber mit etwas besseren medizinischen Fachkenntnissen, und die sollte ein guter Kinderarzt haben, geht im allergrößten Teil der Betroffenen nichts schief.

    Wie der Fall Contergan zeigt, ist die Pharmaindustrie keineswegs frei von Schuld oder von krimineller Denkhaltung. Die Pharmaindustrie ist aber auch ein riesiger Arbeitgeber weltweit und nicht jeder dieser Menschen, die dort arbeiten und ihre Existenz fristen, ist ein vorsätzlicher “Massenmörder”.

    Einen Tipp gebe ich Ihnen für Ihre weitere missionarische Tätigkeit bei anderen Menschen, da die bei mir wie bereits vollständig ausgefochten völlig sinnlos ist: versuchen Sies mal mit Güte und etwas mehr Gemütlichkeit. So wie Sie das im Moment veranstalten, so wird das in den meisten Fällen wohl abgelehnt werden.

  36. Der Herr Soros ist nicht der einzige Psychopath in seiner Sparte.
    Sie sind allesamt miteinander verbandelt, verwandtschaftlich/ethnisch , mit einem einzigen Gott verbunden , dem Geld.
    Die ewig von Raffgier Getriebenen und die ewig als”Opfer” Vertriebenen.
    Ich habe es sooo satt

  37. @ 41

    eagle 1

    Lieben Dank für Ihre Einschätzung bezüglich meiner verzweifelten Suche nach der Ursachenfindung im Erkrankungsfall unseres Politkonsortiums.

    “Ich weiss nicht,ob man in dieser Frage mit Medizin überhaupt weiter kommt.”

    So nicht!
    Das ist völlig richtig.Wir haben keinerlei Untersuchungsmöglichkeiten,uns bleibt nur das was das Konsortium uns als äussere Bilanz,als äusserliches Gerippe,eindrücklich ausstrahlt und zur Verfügung stellt.Es ist ohnehin vage,aus solcher Ferne überhaupt zu einer letztlich stimmigen Diagnostik zu kommen.

    Aber ich habe oben schon erwähnt,es gibt nicht viele Möglichkeiten,es sind gerade mal nach gründlichem einkreisen 2,entweder wir könnten eine fassbare,somatogene oder seelisch – geistige Erkrankung direkt beweisen,wobei,und das ist wesentlich,der gesamte Kollektiv”wahnsinn” dieser inzwischen komplett betroffenen Riege mit eingebunden ist.
    Eine Einzelerkrankung ist mittlerweile nahezu auszuschliessen!
    Keinerlei schizophrenes Geschehen,obwohl hierbei ist es äusserst interessant die seltsamen Wege die diese Erkrankung im letzten Jahrhundert nahm einmal kurz anzusprechen.

    Am Anfang des Jahrhunderts mässige Erkrankungsfälle (Beobachtung durch Emil Kraepelin und dem weitbekannten Schweizer Psychiater Eugen Bleuler)

    Anfang der Dreissiger dann plötzlich sehr stark gehäuftes Auftreten,zum Ende der Dreissiger wieder auffallend steiles Abfallen.Zu Beginn der Fünfziger wieder erneut starkes Aufflammen,welches bis in die Sechziger anhielt,um dann wieder kontinuierlich zu verschwinden.
    Die Gründe sind unklar,fest steht,und das macht die Sache fast makaber,in den USA wurden zu den gleichen Zeitpunkten ähnliche Beobachtungen gemacht.
    Das berüchtigte,als grösste “Irrenanstalt” der Welt geltende,bekannte Danvers State Hospital in Massachusetts war zu den Zeitpunkten so überfüllt das Patienten draussen campierten.Die unzulänglich gewordenen Küchen wurden neu konstruiert und neu gebaut,das Gebäude ständig erweitert und neuen Forschungen gewidmet.

    Die Behandlungsmöglichkeiten waren unzulänglich,schlecht bis sehr schlecht.
    Während in Deutschland vornehmlich die Elektrokrampftherapie,das diabetische Koma oder die orale Krampftherapie,die für den Patienten als besonders qualvoll galt,und bald eingestellt wurde,wurde in den USA stark auf Lobotomie gesetzt was für den Patienten meist lebenslang furchtbare Folgen mit sich brachte.

    Die Bonnstudie die Ende der Fünfziger unter Gerd Huber in Bonn geführt wurde,brachte einen gewissen Durchbruch mit sich.Eigentlich wurde konzentrisch die Ursachengründe der Schizophrenie gesucht,es wurde aber auch chemische Forschung betrieben.Die Studie trug stark zur Findung des ersten Neuroleptikas Haloperidol bei.
    Und so begann dann die medikamentöse Behandlung der Krankheit,die neuroleptische Schwelle war damals von grosser Bedeutung in der Anwendung von Ben – und Haloperidol.Es musste genau dosiert werden,weil diese Mittel in ihrer Wirkung sehr “grob” und hochpotent waren.
    Durch stetige Weiterforschung und Entwicklung (Clozapin,retardierte Depotpräparate)sind die Bedingung heute zur Ausheilung gut bis sehr gut geworden.Nur sehr selten mündet eine Schizophrenie heute noch in einem reinen Enddefekt ein.

    Lieber eagle,
    Sie schreiben:
    “Vielleicht ist alles eine Frage der Fashion.
    Wenn wir uns die Geschichte anschauen,da gibt es fast in jeder Kultur bis zum Kaiser von China Machttypen…….bis Abschnittende.”

    Ja mit Nachdruck,sicher gab es die,doch genau hier müssen wir streng differenzieren.
    Nie zuvor aber,und hier brauche ich ihre ganze Aufmerksamkeit,gab es in der Geschichte einen Fall oder einen Herrscher oder König oder Kaiser oder wen auch immer der in die Vergleichbarkeit mit unseren jetzigen Zuständen,auch nur im Ansatz mithalten kann.
    Es gab aber niemanden und keinen der sein GANZES Volk schlachtet,sondern immer nur Teile davon wie die Säuberungen unter Stalin es uns vor Augen stellen und beweisen.

    Die Schlachtbank auf die man uns gesetzt hat ist bisher historisch unbesetzt,jeder Indigene wird vernichtet und ausgerottet,und zwar mit Migranten als Waffe,die mehr Zerstörungspotential besitzt als jede Atomwaffe.
    Liebe Grüsse

  38. Der Typ gehört in ein Gefängnis gesteckt!

    Und das würde auch geschehen, würde nicht die CIA schützend ein Händchen über ihn halten, weil sie ihn und seine NGOs für Farbenrevolutionen braucht.

    Vielleicht beendet Trump dieses dreckige Spiel.

  39. Zu Jochen Reiter (#1):

    Interessant, dass die in Ihrem Posting genannten Beispielpersonen (mit Ausnahme von M. Schulz) jüdischen Glaubens sind…

  40. @ monika richter 46#

    Was Ihre Einschätzung über die autogenozidäre Wirkung IHRER Politik angeht, dazu zähle ich auch IHRE gesamten Auftraggeber und Hintermänner sowie Mitläufer und Unterstützer, da haben Sie, werte Mitstreiterin uneingeschränkt RECHT. 🙂

  41. eagle1 #44
    Ihr Kommentar ist typisch für Menschen, welche sich weigern, wissenschaftliche Erkenntnisse anzuerkennen.

    Sie haben ein Halbwissen über medizinische Vorgänge und Sie haben die Lügen der Pharma-Industrie über das Impfen verinnerlicht. Damit sind Sie eine Gefahr für Ihre Mitmenschen, denn Impfen nützt nie, sondern schadet immer.

    USA: Bis zu 145.000 tote Kinder durch Mehrfachimpfstoffe in den letzten 20 Jahren
    http://info.kopp-verlag.de/medizin-und-gesundheit/gesundes-leben/jonathan-benson/usa-bis-zu-145-tote-kinder-durch-mehrfachimpfstoffe-in-den-letzten-2-jahren.html

    Ihr Halbwissen und falsches Wissen zeigen Sie anhand des Wundstarrkrampfes.

    Obwohl ich nun den Vortrag von Dr.med.Loibner schon 2x oder 3x verlinkt habe, haben Sie es nicht für nötig gehalten, diesen Vortrag anzuschauen.
    In diesem Vortrag spricht ein Arzt über Tetanus, der tausendmal mehr davon versteht als Sie, denn Sie sind ein Laie, wie jeder anhand Ihrer Kommentare erkennen kann.

    monika richter verbreitet Lügenmärchen über Tetanus, weil sie nicht auf dem neuesten Stand der Wissenschaft ist. Sie ist auf dem Stand von 1918, wir schreiben aber mittlerweile das Jahr 2017.

    An Tetanus stirbt bei uns niemand mehr, denn Tetanus ist nicht gefährlich, sondern jeder von uns erlebt einen Wundstarrkrampf, wenn er eine Wunde hat, welche blutet, oder eine innere Wunde.

    Wundstarrkrampf ist ein natürlicher Vorgang im Körper, der sinnvoll ist.

    Wundstarrkrampf ist jedoch tödlich, wenn der Mensch total mangelernährt ist, wenn er kurz vor dem Hungertod ist, wenn er wie im Krieg die Soldaten tagelang oder wochenlang nicht geschlafen und völlig erschöpft und ausgelaugt und hungrig ist.

    Deshalb gibt es überall dort, wo es Hunger und Krieg gibt (wobei im Krieg extremer Hunger und Mangelversorgung mit den nötigen Nährstoffen vorhanden sein muss – ein Soldat, der gut ernährt ist und gut in Schuss, stirbt nie an Tetanus)

    Sie weigern sich, wissenschaftliche Erkenntnisse zu akzeptieren und bemühen die Relativität, welche nichts in bestimmten Bereichen der Wissenschaft hzu suchen hat. Sie vergleichen also Äpfel mit Birnen und gelangen so zu falschen Schlüssen.

    In der Mathematik können Sie gerne von Relativität reden, wenn der Lehrer sagt: 1 + 1 = 2, Sie werden aber damit im Leben nur scheitern, weil Sie etwas, was auf einer Ebene richtig ist, auf einer anderen Ebene anwenden, wo es falsch ist.

    Dieses Durcheinanderwerfen von Wissenschaft und Philosophie ist ein typisches Merkmal Ihrer Kommentare und damit entwerten Sie Ihre hin und wieder guten Kommentare ohne Not.

    Sie werfen mir vor, missionarisch tätig zu sein. Das ist grober Unsinn, der Ihr Ziel, ich zu diskreditieren, als Hintergrund hat.
    Dabei gebärden Sie sich als Missionar der Pharma-Industrie und merken es nicht einmal.

    Zu behaupten, ich würde alles ablehnen, was die Schulmedizin macht und lehrt, ist ein weiterer übler Trick aus Ihrer Standard-Manipulationskiste, welche Sie laufend hier auf dem Blog demonstrieren.

    Exakt dasselbe machen die Lügenmedien, machen die links-grünen Politiker mit politisch Andersdenkenden. Sie haben gut gelernt von den Manipulateuren und Lügnern, eagle1. Sind Sie stolzu darauf ?

    Hier noch die Widerlegung der Impf-Argumente:
    http://www.wahrheitssuche.org/impfen.html

    Impfen ist Wissenschaftsbetrug, ist kriminell, ist eine Lüge, welche auf Lügen basiert.

    Es gibt keine krankmachenden Viren.
    Wogegen lassen Sie sich dann impfen, eagle1 ?
    https://www.impfen-nein-danke.de/wissenschaftsbetrug-heute/gibt-es-krankmachende-viren/

    ++++++++++++++++
    MM: Sehr geehrter Kommentator. Ich muss Sie bitten, Ihre Exkursionen in das Reich der Medizin – von der Sie offensichtlich nichts verstehen – auf meinem Blog zu unterlassen. Ihre Behauptungen, dass Impfungen sinnlos wären, ja, dass Impfungen mehr Menschen töten als retten, ist wissenschaftlicher Unfug, der nur von einer kleinen Clique sog. Impffeinde – zu der Sie ganz offensichtlich zählen – vertreten wird.

    Ich will hier nicht die Studien bringen, die Ihre absurden “Beweise” widerlegen.

    Tetanus etwa ist nach wie vor eine große Gefahr und keinesfalls ausgerottet, wie Sie hier fälschlicherweise behaupten. Die Pest allerdings ist dank der Behandlung durch Antibiotika so gut wie ausgerottet, obwohl sie in den landwirtschaftlich bewirtschafteten Gebieten der USA immer wieder ausbricht (durch Inhalation des Pest-Bakteriums seitens US-Landwirten). Doch eine Intensivbehandlung mit Antibiotika besiegt diesen einst größten Killer der Menschheitsgeschichte auch bei jenen Farmern, die – wen sie rechtzeitig zum Arzt gehen – sich behandeln lassen..

    Ich will nicht weiter auf das Thema eingehen, und ich will auch nicht, dass Sie darauf antworten und mich zwingen, Ihre dahingehenden Kommentare zu sperren. Hier kommentieren keine Idioten. Und gerade “eagle1” hat Ihnen in einer sehr liebenswürdigen Art gesagt, Sie sollten von Fanatismus auf Gelassenheit umsteigen.

    Ich will Sie daran erinnern, dass dies ein islamkritischer Blog ist, der EIN Ziel verfolgt: Deutschland und die abendländisch-europäische Kultur vor dem Zugriff des Islam und den Globalisten zu retten.

    Dahingehend dürfen Sie gerne weiter kommentieren. Für Ihren impffeinliche Einstellung gibt es andere Seiten, auf denen Sie sich gerne austoben dürfen.

    Michael Mannheimer

  42. @Michael Mannheimer (Sonntag, 26. Februar 2017 14:40):
    Der versteht auch die Tatsache der Evolution nicht. Und andere Dinge ebenso nicht. Kein Wunder, denn er informiert sich nur bei unseriösen Webseiten.

    Außerdem will er hier eine AfD-Einparteiendiktatur errichten und hat auch noch andere unrealistische Forderungen.

  43. @#41 eagle1
    Sonntag, 26. Februar 2017 9:14

    Was Sie beschreiben, sind allgemeine Zustände in fast jeder menschlichen Gesellschaft (der Mensch hat sich letzte 30 000 Jahre biologisch nicht wesentlich geändert).

    Bei Merkel ist allerdings zusätzlich ein VÖLLIG IRRATIONALES Verhalten zu beobachten,
    sogar nach verkommenen Maßstäben des von Ihnen beschriebenen unmoralischen Verhaltens,
    siehe #33 Hirn-Reiniger Sonntag, 26. Februar 2017 1:41.

    Das ist inzwischen für jeden offensichtlich,
    (außer Verschwörungstheoretikern natürlich, die hinter jeder Dummheit einen besonders schlauen Plan sehen).
    Deshalb diese Diskussion über den psychischichen Zustand Merkels.
    Siehe auch #26 Hirn-Reiniger, Samstag, 25. Februar 2017 23:15

  44. MM. KOMMENTAR GELÖSCHT. KOMMENTATOR GESPERRT. ICH HABE IHN MEHRFACH AUFGEFORDERT, SEINEN PRIVATFELDZUG GEGEN IMPFEN UND DIE EVOLUTIONSTHEORIE ZU BEENDEN, DA BEIDES nicht in diesen Blog passt und viel Unfrieden erzeugt hat.

  45. @Herbert Kern (Sonntag, 26. Februar 2017 16:29):
    Ich lüge anscheinend nicht. Beispiel:

    “Verfassungsfeinde sind sie alle, alle Systemparteien.

    Systemparteien = CDU,CSU,SPD,FDP,Grüne und LINKE.
    Diese müssen verboten werden, die Führer hinter Gitter.”

    Quelle: https://michael-mannheimer.net/2016/12/27/merkel-importierte-eine-toedliche-und-unbeherrschbare-gefahr-aus-der-terroristischsten-region-der-erde-nach-deutschland-dafuer-gehoert-sie-vor-ein-internationales-kriegsgericht/#comment-221226

    Sie unterstützen aber frenetisch die AfD, obwohl sie auch Ihrer Meinung nach nicht perfekt ist. Demzufolge wollen Sie anscheinend eine AfD-Diktatur errichten.

    Sie sind der Lügner. Sie behaupten unter anderem, dass Sie niemanden beleidigen, aber das stimmt nicht. Beispiel:

    “Wer Gott leugnet, ist ein Idiot.
    Mehr gibt es dazu nicht zu sagen, weil es stimmt.”

    Quelle: https://michael-mannheimer.net/2016/12/31/michael-mannheimer-wuenscht-allen-seinen-lesern-ein-zufriedenes-jahr-2017/#comment-221931

    Das Wort “Idiot” ist eine Beleidigung. Sie beleidigen Hunderte von Millionen Menschen damit.

    Und die Evolution ist wissenschaftlicher Konsens. Darwins Theorie ist schon seit langem bestätigt.

  46. @ Hirn-Reiniger 53#

    Sie sind auch noch Psychologe?!
    Lustig.

    Welch illustren Zirkeln ich doch die Gedankenwelt meiner Wenigkeit anvertrauen darf…. 😀

    Wo liegt denn Ihr Schwerpunkt?
    Behaviorismus? Degenerationsforschung? Ethnopsychologie?
    Oder haben Sie gar dieses brandneue top-10 angesagte Wahlfach Flüchtlingsmedizin erwählt?

  47. Herr Mannheimer,

    das mit der Pest und dem Impfen haben Sie vorzüglich dokumentiert.Für einen Nichtmediziner…wirklich alle Achtung,nicht jeder weiss wie es sich mit der Krankheit “Pest” heute wirklich verhält.Alles was Sie hierzu bemerkt haben trifft genauso zu.
    Kollege eagle1 sprach den Conterganskandal an.
    Es war aber nicht einfach nur ein “Skandal”,den die Welt lehrte was doch die ganze Schulmedizin für eine Scharlatanie sei.
    Millionen Leprakranken in aller Welt verhalf dieser “Thalidomidskandal” zu neuem Leben.
    Und nicht nur dies,Thalidomid besitzt antineoplastische,antiangiogenetische und antiinfflammatorische Wirkung.Die therapeutischen Effekte bei einigen Arten von Krebs sind hervorzuheben.Neuerdings gewinnt es sogar in der HIV Behandlung immer mehr Bedeutung.Auch bei der Behandlung von Morbus Crohn spielt es heute eine wichtige Rolle.

    Eines jedoch muss ich richtigstellen,möglich ist jedoch aber das Sie sich nur etwas unglücklich ausgedrückt haben:
    “Tetanus ist nach wie vor eine grosse Gefahr,(bis hierher absolute Zustimmung)jedoch…noch keinesfalls ausgerottet………..”.
    Herr Mannheimer,niemand und keiner kann und wird den Tetanus je ausrotten.Dann müssten Sie alles was aus Erde ist bis zu einer Tiefe von mehreren Meter abtragen und entsorgen.
    Denn das sehr grosse Bakterium,Clostridium tetani kommt fast überall im Erdreich vor,überall im Strassenstaub,Misthaufen,wir können uns die Aufzählungen sparen,auf der gesamten Oberfläche überall wo Erde vorkommt,kommt dieses Bakterium zu hauf vor.
    Ein kleiner Ritz,eine kleine unscheinbare Wunde,immer und fast überall ist eine Infizierung jederzeit möglich.Für den Nichtgeimpften bedeutet es fast immer den Tod,die Mortalität liegt heute,selbst bei optimaler Behandlung noch immer bei ca.70%.
    Im Vergleich dazu einmal den Biss der Texasklapperschlange.Hier liegt die Mortalität unbehandelt bei ca.30% – 40%.
    Die Problematik am Clostridium ist seine Widerstandsfähigkeit,im Boden kann dieses Bakterium jahrelang ohne Sauerstoff schlummern und überleben.
    Einmal eingedrungen könnte man nun meinen,nun es ist ein Bakterium,dass ist der Pesterreger schliesslich auch,und was wir mit Bakterien machen wissen wir bereits.Hier ist es jedoch komplett anders.
    Man könnte nun ein Antibiotika einsetzen und die Bakterien wirksam töten.Doch machen wir dieses in praxi wirklich,beschleunigt dieses den Tod um ein mannigfaches.
    Warum ist das so?
    Das Bakterium Clostridium tetani wäre alleine für sich nicht gefährlich,gefährlich sind seine Ausscheidungen,ja Bakterien haben ein vollwertiges Stoffwechsel und Verdauungssystem.
    Diese Ausscheidungen enthalten die hochtoxischen Gifte Tetanolysin und Tetanospasmin.Im Falle einer Antibiotikabehandlung sterben diese Bakterien kollektiv und würden alles an Ausscheidungen habhafte unter sich lassen.
    Tetanospasmin ruft dann,nach einer Inkubationszeit von 3Tagen bis zu 4Wochen die typischen Symotome am Nervensystem hervor.
    Es bewirkt,dass sich Eiweisse an den Verbindungsstellen zwischen den nervlichen Synapsen im Rückenmark auflösen.Dadurch werden Nervenimpulse die vom Hirn ankommen nicht mehr übertragen,die dann die Muskelspannung hemmen.
    Es kommt nun zu den typischen Muskelkrämpfen (Wundstarrkrampf) die seltsamerweise zuerst die Kiefer und Zungengrundmuskulatur betreffen.
    Die sogenannte Kieferklemme verändert das Gesicht und besonders den Mund,es mutet an der Patient lache.Als Teufelsgrinsen,risus sardonicus bekannt verursacht es dem Patienten oft unerträgliche Schmerzen,später wird die gesamte Muskulatur betroffen,oft ruht der Körper nur noch stark nach hinten gekrümmt auf Hinterkopf und Fussferse.Kleinste Reize,dass sanfteste Berühren,schon manchmal optische Effekte (Hell Dunkel) verschlimmern diese Krämpfe noch deutlich.Zuletzt wird die Atemmuskulatur betroffen,der Patient erstickt qualvoll.
    Hochwirsame Analgetika (Opioide),Muskelrelaxantien und Medikamente aus der Benzodiazepinreihe (Valium),oft auch noch die obsoleten Barbiturate (Phenobarbital) werden zur Behandlung eingesetzt.Sehr oft reicht dieses jedoch nicht aus.
    Weltweit sterben heute ca 1 Millionen Menschen im Jahr an dieser schrecklichen Krankheit.
    In den westlichen Industrieländern ist der deutliche Rückgang der Erkrankung einwandfrei auf die Impfung im Säuglingsalter mit 10jähriger Auffrischung zurückzuführen.
    Nach einer Impfung ist eine Erkrankung nicht mehr möglich.Sie ist auch nicht von Mensch zu Mensch durch Ansteckung möglich.
    Polio ist durch die konsequenten Impfungen von der Welt verschwunden,bei Teatanus wird dieses niemals der Fall werden.
    Liebe Grüsse.

    ++++
    MM. Volle Zustimmung zu ihren Ausführungen.. Insbesodere über Tetanus
    .

  48. @ Herbert Kern

    Jetzt machen Sie aber mal einen Punkt!
    Ich habe Sie zu keiner Zeit beleidigt.
    Außerdem sollte so ein Hardcore-fighter des Wortes wie Sie auch ein paar Ohrfeigen aus der Echoecke abkönnen, sonst wäre das absurd.

    Sie fordern gnadenloses Vorgehen gegen jeden “Sünder”, den ausschließlich Sie selbst definieren und festlegen dürfen, da Sie offenbar in Ihrer Eigenwahrnehmung so etwas wie der Papst sind. Also Unfehlbar.

    Mir sind solch selbstherrliche Eiferer schon ein paar Mal im Leben begegnet, meist im Zusammenhang mit irgendwelchen Sekten.
    Die verkaufen Gott, als obs ihr Vetter von nebenan wäre und merken noch nicht einmal wie lästerlich dieses Vorgehen innerhalb ihrer eigenen Weltanschauungsethik doch ist.

    Kleiner philosophischer Tipp: Wäre Gott, so wäre er einzig unfehlbar, per definitionem sozusagen.
    Jeder, der sich zum persönlichen Kumpel von Gott erklärt, wäre ein Gotteslästerer und würde die Allmacht und Allweisheit, sowie Allwissenheit und all die schönen Dinge somit relativieren.
    Je nach Glaubensrichtung würde man schon mal seinen Kopf dafür verlieren können… sollte es Gott zu Ohren kommen. 😉

    Nun gut.
    Es ist nur so, daß Sie es sind, der hier andere angeht, um sich wie ich schon mal feststellte, anschließend wie ein Mädchen hinzustellen und mimosenhaft rumzuheulen, wie schrecklich Sie hier gemobbt werden.

    Sanfter Hinweis. Dies ist kein Forum für Mimosen. 😉
    Diesbezüglich hätte ich für Sie einen anderen Vorschlag:

    http://www.bach-blueten-forum.de/cgi-bin/yabb2/YaBB.pl

    Da finden Sie massenhaft Gleichgesinnte, die Ihnen zujubeln, allerdings würde ich denen nicht schreiben, daß ich ein glühender AfD-Anhänger bin, da stehen die glaube ich nicht so drauf…

    Die passende Blüte für Sie wäre derzeit in Ihrem wieder aufgekommenen akuten Schub:

    https://bachbluetenseite.wordpress.com/bachbluten-nr-11-20-2/bachblute-nr-15-holly-stechpalme/

    “(…) Für Menschen, die zu unfreundlichen oder aggressiven Reaktionen neigen.(…)
    Einsatzbereich

    Zur Basisbehandlung bei: Aggressivität, cholerischem oder sanguinischem Temperament, Lieblosigkeit, negativer oder destruktiver Einstellung, Gewalttätigkeit, Rachsucht.

    Alle krankhaften Störungen, die mit Reizbarkeit oder Aggressionen einhergehen oder davon ausgelöst wurden.

    Im täglichen Leben bei: Unfreundlichkeit, Ärger, Wut, Reizbarkeit, Neid, Haß, Mißtrauen, Eifersucht.(…)

    Unter ungünstigen Umständen, das heißt: wenn seiner Aggressivität die Spontaneität genommen und er in seiner Selbstverwirklichung zu sehr unterdrückt wird, entwickelt sich der Holly-Typ zu einem Menschen, der schnell gereizt ist und übertrieben aggressiv reagiert. Er kann auf Probleme nicht gelassen oder verständnisvoll reagieren, sondern wird sofort verärgert, wütend oder gehässig. Er ist sozusagen immer geladen. Weitere Varianten dieser Reaktionsweise sind Haß, Neid, Eifersucht, Rachsucht, Mißtrauen. Die Schwelle für Bedrohungsoder Behinderungsgefühle liegt bei dieser Mentalität tiefer als normal, das Konkurrenzverhalten verliert seinen sportlich-fairen Charakter und kann eine hinterhältige, gemeine Note bekommen. Viele typische Holly-Menschen sind in ihrer Kindheit zu sehr in ihrer angriffs- und kampfbereiten Lebenshaltung beschnitten und unterdrückt worden, sei es von Eltern mit sanftem, defensivem Naturell, sei es von moralisch, ideologisch oder eigennützig motivierten Erziehern. Da die Aggression ein natürliches und instinktbedingtes Phänomen ist, das sich weder durch Gewalt noch »Vernunft« aus der Welt schaffen läßt, sucht sie sich, wenn sie nicht geradeheraus kann, andere Ausdrucksmöglichkeiten: zum Beispiel halten sich Kinder, die ihre Wut unterdrücken müssen, an wehrlosen Tieren schadlos oder schlagen unschuldigen Blumen die Köpfe ab. So hat das Holly-Syndrom viele Varianten: den kleinen Ärger im Alltag, die unnötige Verstimmung, die übertriebene Reizbarkeit, die unbegründete Unfreundlichkeit.(…)”

    🙂

  49. @#57 eagle1
    Sonntag, 26. Februar 2017 17:03

    @ Hirn-Reiniger 53#
    Sie sind auch noch Psychologe?!
    Lustig.

    Ich bin genauso ein Psychologe, wie die meisten hier.
    Ich weise nur auf ganz offensichtliche Sachen hin, die Herr Philosoph aus seinem Verschwörungsuniversum nicht sehen will.

    Ansonsten:
    “Die genaue Diagnose können allerdings nur die Fachärzte bei der gründlichen Untersuchung feststellen. Dafür muss aber Merkel in die Psychiatrie eingeliefert werden.”
    #25 Hirn-Reiniger, Samstag, 25. Februar 2017 23:00

    Wo liegt denn Ihr Schwerpunkt?

    Der Schwerpunkt eines Hirn-Reinigers liegt bei der Hirn-Reinigung.

    PS Gibt es wieder Föhn in München?

  50. @ Hirn-Reiniger 62#

    Ich bin komplett ausgeglichen.
    Weil Ferien ist das bei uns auch der Rest der Familie. 🙂

    Kein Föhn, soweit ich weiß in München. Der würde höchstens meine gute Laune noch anheben. Ich bin wie bereits erwähnt nicht besonders mimosenhaft in dieser Hinsicht.

    Scheinbar gibt aber über Berlin und anderweitigen Städten in Deutschland gerade Föhn, wenn ich mir so Ihre Angriffe und die von Kern hier im Strang anschaue.

    Kampfeslust liegt in der Luft.

    Grüße vom Freigeist an die Reinigungsfachkraft. 😀

  51. @ Herbert Kern 63#

    Sie sind sehr wohl eine sehr erbsenzählerische, unversöhnliche, zu sinnloser Aggression neigende und außerordentlich besserwisserische Mimose, Herr Kern.

    Vor allem aber haben Sie von Medizin keinen Schimmer.
    Hinzu kommt noch Ihr renitent-unhöfliches Verhalten gegenüber jedem, der Ihren Zerrbildkosmos anzuzweifeln wagt.

    Sie haben ein echt schweres Schicksal, denn es ist ohnehin schon schwer in dieser Welt. Wenn man aber die Neigung hat, sich selbst noch zusätzlich in ständige Zwistereien zu katapultieren, dann ist das schon eine schwer zu tragende Bürde, die der Charaktergebende in Ihrem Heilsbildnis Ihnen da auferlegt hat.

    Arbeiten Sie daher an sich selbst.
    Das wäre die einzig angezeigte Verbesserungsarbeit, die Sie derzeit für sich und die Welt leisten könnten.
    Die Arbeit an sich selbst erledigen keine WooDoo-Manschgerln für Sie.
    Das müssen Sie in der Klausur, die ich Ihnen diesbezüglich schon einmal empfohlen habe, schon ganz allein anpacken.

    Und da helfen auch keine Zitate aus wichtigen Buchwerken.
    Wenn Sie das wirklich hinter sich hätten, würde ich Sie erkennen, so deutlich und klar wie den Stern zu Bethlehem. Da können Sie Gift drauf nehmen.

    Aber davon sind Sie noch sehr weit entfernt.

  52. @Herbert Kern (Sonntag, 26. Februar 2017 18:13):
    Herr Kern, ich habe wirklich keine Lust, Ihren ganzen langen Kommentar zu beantworten bzw. zu kommentieren. Vielleicht dann aber doch ein paar Sachen:

    1. Es mag ja sein, dass die AfD keine Diktatur errichten will, aber Sie wollen es anscheinend. Ich habe Sie ja zitiert. Interessant fand ich allerdings auch noch andere Forderungen von Ihnen.

    2. Das Wort “Idiot” ist eine Beleidigung. Punkt. Sie argumentieren mit der Bibel – Muslime argumentieren mit dem Koran. Sie bewegen sich auf dem Niveau eines Muslims. Sie sprechen gerne von “unbequemen Wahrheiten”, aber es sind Ihre Wahrheiten, Herr Kern, und nicht wissenschaftlich gesicherte Erkenntnisse. Die Existenz Gottes ist nicht bewiesen.

    3. Ihr Vergleich mit dem Urwaldmensch ist unsinnig, denn einem Urwaldmenschen kann ich einem Computer zeigen. Ich kann dem Urwaldmenschen auch Flugzeuge zeigen und ihm ein Ticket spendieren, damit er selber mal fliegen kann. Kurzum: Flugzeuge und Computer gibt es und man kann sie erleben. Aber die Existenz Gottes ist nicht bewiesen. Ich persönlich wurde getauft und habe Kommunion gemacht. Und bin heute dennoch Atheist (streng gesehen Agnostiker).

    4. Sie haben die Tage schon auf diese Webseite verlinkt. Ich habe Sie nur überflogen, möchte Ihnen aber anhand eines Beispiels aufzeigen, dass dort nur Blödsinn verbreitet wird:

    “Wäre es moralisch vertretbar, wenn man sich mal zu rein wissenschaftlichen Zwecken mit einem Affen paart. Denn dann könnte man herausfinden, ob wir wirklich vom Affen abstammen.”

    Quelle: http://science-of-involution.org/de/Fragen_und_Antworten.html#Titel04

    Das hat alles nichts mit “Darwinismusforschung” zu tun, denn die Evolutionsbiologen behaupten nicht, dass wir vom Affen abstammen. Es gibt ja auch das Argument (“Argument”) der Evolutionsleugner:

    “Ich glaube erst dann an die Evolution, wenn ein Affe ein Menschenbaby zur Welt bringt.”

    Wir haben mit dem Affen einen gemeinsamen Vorfahren – das war vor rund 25 Millionen Jahren. Aber selbst wenn wir in der Evolution aus einem Vorfahren hervorgingen, den wir als Affen bezeichnen könnten, so bringt doch kein Tier sofort ein Mitglied einer neuen Spezies zur Welt – zumindest nicht wenn diese Spezies von ihm selbst so weit entfernt ist wie ein Mensch von einem Kleinaffen oder auch einem Schimpansen. So funktioniert diese Geschichte nicht. Die Evolution ist nicht nur faktisch ein allmählicher Prozess, sie muss auch allmählich ablaufen, um mit ihr irgendetwas zu erklären.

    Man könnte die ganze Seite widerlegen, wenn man denn wollte. Die Evolutionstheorie ist nicht “unwissenschaftlich, nicht bewiesen, lächerlich und nachweislich falsch”, sondern wissenschaftlich, bewiesen, nicht lächerlich und nachweislich richtig.

    Es mag ja sein, dass Sie privat durchaus einer netter Kerl sind, aber was Sie hier seit der Weihnachtszeit schon von sich gegeben haben, passt nun mal auf keine Kuhhaut.

  53. @#64 eagle1
    Sonntag, 26. Februar 2017 18:41

    Grüße vom Freigeist an die Reinigungsfachkraft.

    Soll eigentlich Faktenfreigeist heißen.

    Grüße von der Erde in die 33.Dimension.

  54. @Herbert Kern (Sonntag, 26. Februar 2017 19:35):
    “Die Evolutionstheorie ist wissenschaftlich falsch, nie bewiesen, sondern lächerlich. Sie können keinen einzigen Punkt auf der von mir verlinkten Seite widerlegen.”

    Doch, einen Punkt habe ich bereits widerlegt. Aber Sie sind nicht in der Lage, einen Irrtum offen einzugestehen.

  55. @Herbert Kern (Sonntag, 26. Februar 2017 19:51):
    1. Ich habe bereits einen Punkt Ihrer Webseite sachlich widerlegt. Und es könnten weitere folgen, wobei man sich nicht mit diesem Blödsinn beschäftigen muss.

    2. Sie sind für ein Verbot des ganzen Bundestags + FDP. Und Sie wollen die AfD haben. Ist das keine Diktatur, wenn man alle Parteien verbietet außer seiner Lieblingspartei? Hat das nicht schon der Adolf gemacht?

  56. @ Herbert Kern,

    ich weiß nicht, ich weiß nicht. Seit dem Sie hier posten, haben Sie es geschafft, fast mit jedem Posterling Streit zu bekommen!

    Egal welches Thema! Sie müssen immer Paroli bieten. Ich weiß nicht ob Sie gebildet sind. Wenn ja, fragt sich in welcher Richtung. Ich bin nur ein kleiner Volksschüler, aber mit dem Herzen auf dem richtigen Fleck! Ich bin nicht allwissend. Doch wenn man Ihre Texte so liest, muss man annehmen, dass Sie der liebe Gott sein möchten! Sie wissen immer alles besser. Ohne wenn und aber.

    Daher bestimmt auch der Name Kern! Harter Kern und alles was dadrum herum ist, ist blöd, dumm, verfault, Idioten!

    Ich bin kath. aufgewachsen, aber schon vor 40 Jahren aus der Kirche ausgetreten. Trotzdem bin ich ein gläubiger Mensch! Ich habe wie gesagt nur die Volksschule besucht. Ich bin aber überzeugt davon, dass es ein Oberes Wesen gibt, der alle Geschicke hier lenkt. Ich meine jetzt nicht den Soros. Sondern Gott.

    Glauben heißt nicht wissen. Die Wissenschaftler glauben fast alle nicht. Vielmehr versuchen sie alles wissenschaftlich zu erklären. Das fängt mit dem Urknall, dem so genannten an. Wo nichts ist kann nichts knallen. Also wenn voher nichts da war, woher sollte dann das Knall Element kommen? Denn zum Knallen braucht es immer mindesten 2 Elemente. Z. B. Gas und Feuer.

    Woher weiß zB. die Biene, dass sie Nektar sammeln muss? Woher weiß ein Tannenzapfen, dass aus ihm kleine Tannenbäume werden?

    Es gibt soviel zwischen Himmel und Erde, was nicht wissenschaftlich erklärt werden kann!

    Sollten Sie Fehler finden, schenke ich Sie Ihnen!

    Cajus

  57. @ rose line 71#

    Herr Kern ist mal wieder im akuten Schub.

    Es hat keinen Sinn, irgendwann einmal ist er halt zu heiß gebadet worden. Vermutlich in seiner Sekte. Oder schon davor.

    Diskussionen mit ihm enden regelmäßig in Beleidigungsrundumschlägen seinerseits gegen jeden und alle.

    Inzwischen ballert er sogar schon gegen mm.
    Von Medizin hat er Null Ahnung. Kein vernünftiger Mensch würde so jemandem die Approbation erteilen.
    Er würde nicht mal durch das psychiatrische Gutachten durchkommen.

    Aber egal. Ich wünsche Ihnen noch viel Spaß beim weiteren Zwiegespräch.

    @ Herbert Kern direkt.

    Das einzige Wort, das mich in etwa charakterisiert, von allen völlig wirren Worten, die Ihrem aggressiven Zustand wieder einmal über mich entfleucht sind, ist…

    “Grandios”. 🙂

  58. @Herbert Kern (Sonntag, 26. Februar 2017 20:00):
    Doch, das ist eine Widerlegung. Die Behauptung auf der Seite ist falsch! Ich könnte das noch vertiefen, aber ich merke, dass das alles nichts nützen wird… War aber eigentlich von Anfang an klar.

    @eagle1 (Sonntag, 26. Februar 2017 20:01):
    Hallo eagle1, ich werde die Diskussion mit ihm beenden, das führt ja zu nichts. Ihnen wünsche ich noch einen schönen Abend.

  59. Es ist so, alle alle alle, die nicht ganz genau so denken, äh wähnen, wie Herr Kern, wollen nur EINS. Und das sehr: IHN hier im Blog rausmobben.

    Was genau er hier im Blog aber will, ist noch unklar.
    Da er neu hinzugekommen ist und als erstes mal den Blog umpflügt, fragt man sich, zu welchem Zwecke.

    Missionierung für Anti-Impf-Seiten.
    Für skurril-krude Internetportale, Angriffe gegen jeden normal konservativen Kommentator im Blog.

    Niemand ist vor seinen plötzlichen Attacken aus dem Nichts sicher.
    Egal wer was sagt, Herr Kern weiß es besser.

    Er ist so dermaßen erleuchtet, nach eigenen Angaben von einem Superguru, der irgendwas mit Dämonen zu tun hat oder so ähnlich, aber der davon etwas versteht, nicht wie die anderen Idioten, die nichts kapieren, und so weiter, und daher weiß er ganz sicher einfach alles und zu jedem Thema besser.

    Mit Qualifikationen an sich hat er große Probleme.
    Jeder hier im Blog, der über eine eindeutigen und recht hohe verfügt, wird von ihm attackiert.

    Die Form, wie er dies tut, ist stets rüpelhaft.
    Aus seiner Qualifikations-Phobie schließe ich mal ganz dreist, daß er selbst über keine, und wenn doch über keine allzuhohe verfügt.

    Also ich fasse mal zusammen:

    Ein an fast authistischer Selbstberschätzung leidender, überheblicher und rüpelhafter Neukommentator, der an Dämonen glaubt, auch an Gott und zwar den einzig wahren und richtigen, und der eine hochgradige Allergie gegen Kritik hat, also an einer Art sanfter Form von Hannibal Lecter-Psychose leidet, tobt seit geraumer Zeit hier herum und lebt recht frohgemut und hemmungslos hier seine Psychose aus.

    Die Argumentationen, die er selbst einfordert, kann er nicht liefern.
    Da es ihm im Wesentlichen an Bildung fehlt und er sich das bißchen, das er zu haben glaubt, durch zu langes und zu viel im Internet auf irgendwelchen obskuren Seiten Lesen angeeignet hat, kann er sich nicht in 3D mit anderen halbwegs intelligenten Zeitgenossen unterhalten.

    Aufgrund seiner aggressiven Struktur kehren alle anfaßbaren Menschen seiner Umgebung den Rücken, wenn sie ihn von weitem kommen sehen.

    Solche Kandidaten schwirren dann auf Blogs herum und provozieren solange, bis sie gesperrt werden. Dann suchen sie die nächsten heim.

    Wenn er also nicht direkt für diese sinnfreie Zersetzungsarbeit hier bezahlt wird, dann ist es eben eine Form eines Versuchs, seine Umgebung dazu zu zwingen, sich mit seiner zwanghaften Aggressionsstörung zu befassen.

    Das hatten wir schon.
    Bringt nichts. Egal von welcher Seite aus man es betrachtet.
    Leider neigt unser Kernchen auch noch zum Durchknallen.
    Dann wird regelmäßig so eine Art afrikanischer Ich-armes-Opfer-Tanz aufgeführt. Mir persönlich ist das zu ennervierend.

    Wir haben wesentlich Wichtigeres zu tun.

  60. MM. HABE HERBERT KERN SOEBEN GESPERRT. DIE GRÜNDE SIND OFFENSICHTLICH UND VON MEINEN BESTEN KOMMENTATOREN HERVORRAGEND ZUSAMMENGEFASST WORDEN.

    INTELLEKTUELLER DISKURS JA. FANATISCH GEFÜHRTE ESOTERISCHE VERSCHWÖRUNGSTHEORIEN NEIN. UND STÖNDIGE ANGRIFFE GEGEN ANDERE KOMMENTATOREN FÜHREN ZWANGSLÄUFIG ZUR SPERREN

  61. Danke sehr für Ihre Bewertung und die Einschätzung zu meinen Ausführungen,Herr Mannheimer.Danke!

    Auch an eagle1 von hier aus für seine Bemühungen den Frieden wiederherzustellen ein liebes und grosses Dankeschön..Ihre Worte,ihre Argumente und Einschätzungen sind wahre Meisterwerke.Danke!

  62. @ monika richter 74#

    Zuviel der Ehre. 🙂

    Es stimmt, eigentlich war ich motiviert, etwas Blogfrieden zu wahren.
    Nun, Ihnen ist sicher bekannt, daß ein leichter Anstieg des Adrenalinspiegels auch für eine verbesserte Hirndurchblutung sorgt. 😉

    Insofern können dann vielleicht die Gedanken besser durchrauschen. Spontane Sprachhirndurchflutung gewissermaßen.

    Spannend sind Ihre Ausführungen zur Schizophrenie zu lesen.
    Besonders die kollektiven Phänomene. Das war mir so nicht bekannt und dem werde ich mal in einer ruhigen Stunde nachgehen.

    Könnte so etwas daran liegen, daß zu bestimmten Zeiten bewußter und nachhaltiger diagnostiziert wurde als zu anderen Zeiten?
    Aufgrund irgendwelcher medizinisch-wissenschaftlichen “Trends” vielleicht?

    So etwas in der Art gibt es. Das habe ich Anfang der 2000-der Jahre erlebt. Da hat fast jedes Kind das Trommelfell durchstochen bekommen, wenn es einen Innenohrerguß oder auch nur eine verschleppte Mittelohrentzündung hatte. Mir kam das damals recht suspekt vor.

    Inzwischen ist man von dieser flächendeckenden Anwendung wieder abgekommen. Wie bei vielem in der Medizin ergeben dann neue Forschungserkenntnisse eine Trendwende in der Behandlungspraxis.

    Falls so etwas wie Diagnosetrend als Grund für dieses Kollektivphänomen wegfällt, wäre das ein wirklich interessantes Feld.

    Ich wünsche Ihnen auch noch einen schönen Abend/Nacht und danke für Ihre weitreichenden Ausführungen zu Tetanus.
    Viele sind sich einfach gar nicht mehr im Klaren, wie paradiesisch wir es inzwischen hier hatten, weil die meisten Siechtums-Übel vor Vorneherein weggeimpft waren. Diphterie, Tetanus, Polio seinerzeit noch, Keuchhusten, allein die Vitamin D-Prophylaxe bei den Babies ein Segen, weil dadurch die elende Rachitis fast gänzlich von der Bildfläche verschwunden war.

    Bis ja bis die Laien-Biofreaks ohne Not und ganz freiwillig ihren Kindern diese kostenfreien “bösen Belastungen” zu ersparen beschlossen.

    Seitdem gibt es wieder mitten in Deutschland Kinder mit Rachitis, Pertussis, Diphterie und einigen anderen Übeln, die man eher in die Zeit der mittelalterlichen Pestilenz-Endemien verortet. Ganz zu schweigen von Syphilis und co., die aber mehr das Heer der Erwachsenen angehen.

  63. @ rose line …………von wem ist Evolutionstheorie denn widerlegt und auf welcher Weise? Sie meinen der Türke stammt doch nicht von Affen ab? Schauen Sie sich mal die Haplogruppen mal an. Man kann mit diesen wunderbar beweisen von wo unserer Urvater abstammt. https://de.wikipedia.org/wiki/Adam_des_Y-Chromosoms Ich meine Darvin hatte die richtige Vermutung, es fehlte eben ein Bindeglied. Na ja wenn sie sich umschauen werden sie ohne Weiteres dafür Beweise finden dass der Mensch von Affen abstammt. Der Bundestag ist zum Beispiel vom lauten Pavianen belegt. Allerdings ist das natürlich die Schuld der Wähler.

Kommentare sind deaktiviert.