Heidelberg: 1 Toter. Fahrer war “Deutscher”. Polizei: “Kein terroristischer Hintergrund” 

 

Wes wird sich zeigen, ob der Täter  ein Bio-Deutscher war

Natürlich kann es auch ein Bio-Deutscher gewesen, sein, der gestern in die Menschenmenge in Heidelberg fuhr. Die nächsten Tage werden jedoch zeigen, was die Presse meint wenn sie schreibt, der Täter sei ein “Deutscher” gewesen.

Nach linker Ideologie ist nämlich jeder ein Deutscher, der die deutsche Staatsbürgerschaft hat. Doch jene Moslems, die sich diese Staatsbürgerschaft nur aus Gründen der sozialen Sicherheit erworben haben, ansonsten jedoch unseren Staat bekämpfen und aus Deutschland einen islamischen Staat machen wollen, sind keine Deutschen. Sie haben die Staatsbürgerschaft verwirkt. 

Vieles spricht dafür, dass es sich im Heidelberger Fall um einen “Deutschen” mit moslemischem Hintergrund handelt:

1. Die Tat selbst, 2. dass Passanten “Allahu Akhbar”-Rufe gehört haben wollen, und 3. dass er mit einem Messer bewaffnet war.

Aber auch 4., dass diese Meldung im SWR – dem linkesten aller süddeutschen Sender –  zu lesen war. Dort ist alles, auch die größte Lüge, möglich

Michael Mannheimer, 26.2.2017

***

Stand. 25.2.2017, 23.35 Uhr

Heidelberg: Mann fährt in Menschenmenge – ein Toter

In Heidelberg ist am Samstagnachmittag ein Mann in eine Menschenmenge gefahren. Mehrere Menschen wurden verletzt – jetzt ist ein Mann an seinen Verletzungen gestorben.

Der Mann ist am Samstagnachmittag mit einem schwarzen Auto auf den Bismarckplatz gefahren. Dabei hat er mehrere Fußgänger direkt vor einem Geschäft angefahren. Drei Fußgänger wurden verletzt. Ein 73-Jähriger so schwer, dass er am Abend an seinen Verletzungen gestorben ist, das hat die Polizei am Samstagabend mitgeteilt. Ein 32-jähriger Österreicher und eine 29 Jahre alte Frau aus Bosnien-Herzegowina erlitten leichte Verletzungen. Sie konnten den Arzt nach ambulanter Behandlung verlassen.

Der Angreifer ist nach der Tat zunächst geflohen – bewaffnet mit einem Messer. Nach rund 500 Metern konnten Polizisten den Mann in der Nähe des Alten Hallenbades mit einem Schuss stoppen. Dabei wurde er schwer verletzt, er kam in ein Krankenhaus.

Keine Hinweise auf terroristischen Hintergrund

Inzwischen ist bekannt, dass es sich bei dem Tatverdächtigen um einen 35-jährigen Deutschen handelt, das hat die Polizei bestätigt. Einen terroristischen Hintergrund schließt sie aus – dafür gebe es keinerlei Hinweise. Inzwischen hat das Landeskriminalamt die Ermittlungen übernommen. Die “Rhein-Neckar-Zeitung” hatte kurz nach dem Vorfall berichtet, dass der Mann psychisch gestört sei.

Quelle:
http://www.swr.de/swraktuell/bw/gross-einsatz-in-heidelberg-mann-faehrt-in-menschenmenge-ein-toter/-/id=1622/did=19086100/nid=1622/1gcr8ad/

 

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

37 Kommentare

  1. Daß es kein Deutscher gewesen sein soll, ist noch die Frage. Denn die geschilderten Begleitumstände riechen förmlich nach Musel-Attentat. Auto in die Menge gelenkt, danach Messer als Allahu akbar- Waffe in die Hand.genommen. Und wir kennen auch die typischen faulen Ausreden der Politik, – ‘kein Attentat, es war ein Deutscher’, usw – die man uns zwecks Ablenkung jedesmal auftischt. Vielleicht war, es kein Biodeutscher, das ist wahrscheinlich. Aber so ein Moslembandit mit erschlichenem deutschen Personal-Ausweis. Das vermute ich nämlich sehr.

  2. Wenn man (wie auch immer) zu einem deutschen Ausweis gekommen ist, muss man noch längst kein Deutscher sein. Und das Drumherum dieses Ereignisses (mit einem Auto bewusst in eine Menschengruppe gefahren, mit einem Messer andere bedroht) stinkt förmlich nach eine einschlägig handelnden Klientel. Zu den von den Medien verbreiteten Nachrichten sage ich bis zum Bekanntwerden wirklich belastbarer und logisch erscheinender Informationen “Very fake news”!

  3. Heidelberg – Amokfahrer, angebl. Deutscher ohne Migrationshintergrund.
    Vielleicht ein Muladi: die Mutter Biodeutsche u. der Vater Muselmann, der schon in Deutschland geboren wurde oder bereits selber ein Muladi oder Täter ein Islamkonvertit.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Mulad%C3%AD

    Also der eine biodeutsche Nachbarssohn hier bei uns, trägt rote Sneakers, sonst ganz in schwarz gekleidet, dürfte um 15 Jahre alt sein. Seine Freunde sind sichtbar fremdkulturelle Brut, einer ein relativ großer Neger, der vermutl. nicht älter ist, aber jedes weibl. Wesen angockelt, ob 11 oder 61.

    Auch am Gymnasium lungern blonde Schüler, die rote Schuhe tragen. Ich rufe (radelnd unterwegs): “Kerl mit Mädchenschuhen!” oder “Ups, Mädchenschuhe!”

    Der Zenit mit der Rote-Flossen-Mode ist wohl überschritten. Man sieht nicht mehr so viele.

    Türken, Neger u.ä. wirken immer ziemlich tuntig: billiges Parfüm, Pomade, Goldkette. Eine Mischung zwischen Zuhälter u. Schwuli. Die devoten Deutschen machen es nach.

    KEIN AUSLÄNDER, hihihi! MIT FOTO
    http://www.mirror.co.uk/news/world-news/car-drives-pedestrians-heidelberg-germany-9919173

    FOTOS
    ZWEI FOTOS VOM TÄTER MIT MESSER IN DER HAND:
    https://twitter.com/AlexBfromG/status/835613957197025280/photo/1?ref_src=twsrc%5Etfw

  4. HAT NIX MIT DEM ISLAM ZU TUN!
    https://i2.wp.com/666kb.com/i/czr91c2k2xkb5v195.jpg?zoom=2

    Bereicherung auch in New Orleans!!

    Driver arrested after plowing truck into New Orleans Mardi Gras parade leaving 28 injured and 5 critical – including young children..

    NOPD Superintendent Michael Harrison said there is no evidence to suspect this is terrorism and that the 26-year-old driver appeared ‘highly intoxicated’…
    http://www.dailymail.co.uk/news/article-4260550/Truck-plows-people-New-Orleans-Mardi-Gras-parade.html

    (Links aus Kommentaren bei PI-News, siehe auch mein Kommentar von zuvor.)

  5. Bei der Amokfahrt wurden außer dem getöteten 73-Jährigen eine 29 Jahre alte Frau aus Bosnien-Herzegowina und ein 32-Jähriger aus Österreich verletzt. Sie konnten die Klinik am Abend verlassen.
    http://bnn.de/nachrichten/toter-nach-amokfahrt-heidelberg
    Motiv sei unklar…

    Die jüngsten Meldungen sind meist über 12 Std. alt, “Vorfall” soll wohl ganz schnell aus dem Fokus der Welt verschwinden.

  6. Und selbst wenn es ein deutschdeutscher Biodeutscher gewesen sein sollte – daran kann man sehen, wie dieser Islamvirus unsere Gesellschaft kaputt macht.

    Ist aber ziemlich sicher ein Muselant.

  7. @ eagle1

    3 Häuser weiter mit Gärten dazwischen.

    Schlimmer sind die “Türken” Luftline ca. 40m, obwohl sie sich (noch!) wenig mucken. Sondern einfach nur Land genommen haben.

    Ich denke, alevitische Kurden, so wie die Alten angezogen rumlaufen. Neulich stand da auch ein Auto mit gekreuzten Schwertern. Die Stadt hat an sie verkauft, dafür mußte eine langjährige ältere Mieterin mit ihrer 86-j. Mutter(im Rollstuhl) ausziehen. Da sind schon 3 Häuser drumherum an solche verkauft.

    Dann wenig weiter: Türken, Koptuchtussis usw.
    Die bürgerl. Siedlungen werden zersiedelt. Das wollen die Städte so, um Ghettos zu verhindern, Doch im Laufe der Jahre ziehen immer mehr Muselmanen nach.

    Ich hätte lieber Ghettos, No-Go-Arias, diese könnte eine konservative DEUTSCHE Regierung besser umzingeln u. notfalls ausräuchern lassen.

    ABER WIE ICH SCHON SAGTE, WO 3 MUSELMANEN WOHNEN; HAUSEN EH BALD 3000. Die lieben es, aufeinander zu hocken, sich korankonform von uns “kafirun” abzusondern (wala und bara).

    In wenigen Jahren haben wir ein NRW-Großghetto.

    Ausländer oder Paßdeutsche sollten gar keinen deutschen Grund, Boden, Immobilien kaufen dürfen, nicht bevor sie nicht mind. 99 Jahre hier lebten u. sich total assimilierten(!) – ohne Islam. “Integration” ist eh nur Heuchelei.

  8. Die größte Schweinerei ist, dass Ausländer bei uns Grundstücke und Häuser mit Schwargeld kaufen und es kümmert niemanden.

    Versuchen Sie mal als Deutscher ein Haus zu kaufen und mit Bargeld zu bezahlen, da ist der Teufel los und Sie können von Glück reden, wenn kein SEK die Wohnung stürmt, weil das Bargeld verdächtig ist.

    Ich habe bereits aus dem Berliner Notariat berichtet, wo die Notarin diese Jugoslawen oder Bulgaren gefragt hat, woher sie das Bargeld haben und die Antwort ist dann immer:”Das sind die Ersparnisse meiner Oma”.

    Wenn ich an der Regierung wäre, würde ich Ausländern nicht erlauben, in meinem Land Grundstücke zu kaufen. Sollen sie gefälligst in ihren kriminellen und korrupten Ländern ihr Drogengeld anlegen.

  9. Die “Rhein-Neckar-Zeitung” hatte kurz nach dem Vorfall berichtet, dass der Mann psychisch gestört sei.
    ————————————-
    Ja nee iss klar..

    Das Terroristen, vor allem religiöse, nicht ganz klar in der Birne sind, ist doch ein Fakt!

  10. Ich habe einen sehr guten Bekannten der beim SWR in Stuttgart arbeitet. Laut seiner Aussage handelt es sich beim SWR um eine Hängematte mit Vollversorgung. Da sägt man nicht am Ast auf dem man es sich bequem gemacht hat, ist doch völlig klar dass die Meldung aus Heidelberg relativiert wird vom SWR.

    Und wenn man an die Rotweinrunden der Redaktionsleiter insb. beim SWR Radio aufmerksam gemacht wird bleibt einem wirklich nur noch die Spucke weg. Da sind die Verantwortlichen zum Teil mittags schon leicht alkoholisiert, ich denke es wird immer klarer warum: Mit dem Alkohol spülen sie die Realität runter, berichtet wird dann meist oberflächig ohne die Probleme an der Wurzel zu packen was ja den Journalist früherer Tage ausgezeichnet hat.

  11. Noch was zu der Terrorfahrt von Heidelberg: Das Messer ist für mich ein sehr starker Indikator, dass es sich bei dem Terroristen um einen Menschen aus dem eher südlich-islamisch geprägten Kulturkreis stammt.

    Und wenn man als Polizei auf “psychisch kranke” Autofahrer Schüsse abgeben muss, dann war da mehr als was Polizei, Massenmedien und Politik verzapfen.

    Ich kann mich an keine hiesige Tradition des Autoterrors gegen Zivilisten erinnern, Messer benutzt man hierzulande vor allem um sein Essen zu verkleinern. In Mittelaltergesellschaften dürfte das gänzlich anders sein.

  12. https://www.pi-news.net/2017/02/auch-in-new-orleans-rast-auto-in-menschenmenge/
    Auch in New Orleans rast Auto in Menschenmenge – Mindestens 28 Verletzte

    _________________________________

    die Sache stinkt allein schon DESWEGEN!
    Koordinierter Zeitpunkt weltweit.

    Und der Täter hatte diese roten IS-Sympathisanten-Schühchen an.

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/heidelberg-ermittler-suchen-nach-motiv-fuer-todesfahrt-a-1136338.html
    “Heidelberg Ermittler suchen nach Motiv für Todesfahrt
    Warum steuerte ein Autofahrer in eine Menschenmenge in Heidelberg? Die Hintergründe für die Tat sind weiter unklar. Fest steht: Bei dem Fahrzeug handelt es sich um einen Mietwagen mit Hamburger Kennzeichen.”

    ___________________________-

    Bild des Täters – der nicht besonders biodeutsch aussieht. Eher sie einer mit tunesischem (oder anderweitig arabisch/nordafrikanisch-islamischem) Papa Marke Elia m´Barek.

    http://imgur.com/a/DrvBy

  13. Ja ja, die Mainstream Links-Postillen ergehen sich darin es kundzutun, das der Amokfahrer ein Deutscher war und machen eine Sensation daraus. Des is armselig und lächerlich.

    An anderer Stelle lügen sie uns wieder an indem sie aktuell schreiben, aus “Expertensicht” kämen auf lange Sicht jährlich 200.000 neue Invasoren nach Deutschland. Sie vergessen aber zu erwähnen, dass diese Zahl um ein vielfaches durch den folgenden Clan-Nachzug überrundet wird.

  14. Der Name wird nirgendswo in den Nachrichten
    im Internet erwähnt oder weiß das inzwischen
    Jemand hier.Bin mal gespannt.

  15. Ich finde, daß nach eienm STURZ dieser Merkel-Diktatur ALLE PO.lizisten und Dschurnalisten (insbesondere ihre “Vorgesetzten”), die sich an dieser “Verschleierungs-Taktik” bei der Täter-Beschreibung und -Ermittlung beteiligen (die ja ganz im Sinne des “Soros-Plans” der Völkervernichtung erfolgt),

    1. ihren Pensions- oder Rentenanspruch auf Lebenszeit VERLIEREN und

    2. in Ermangelung derselben zur LEBENSLÄNGLICHEN Zwangsarbeit verurteilt werden (die ja “die Wirtschaft” sowieso für die deutschen Arbeitssklaven vorsieht: “Rente mit 80”!).

    Denn mit ihrem Verhalten fügen sie dem Deutschen Volk, zu dessen SCHUTZ sie ja eigentlich da sind, unermeßlichen SCHADEN zu, ja sie fördern damit AKTIV den von den Drahtziehern “klammheimlich” inszenierten Völkermord an den Einheimischen, indem sie diese fortgesetzt täuschen und betrügen.

  16. @Herbert Kern #12

    Da haben Sie ein Thema aufgegriffen. Ich wundere mich oft darüber wie es zustande kommt, dass oft ganze Straßenzüge von Immigranten nach und nach aufgekauft werden und frage mich darüber hinaus, ob hinter den Besitzverhältnissen Clan-Strukturen oder Strohmänner stehen und ob das investierte Geld nicht etwa aus dunkle Kanäle stammt, dass in den zahlreichen Schacherlädchen in den besagten Straßenzügen gewaschen oder mittels dubioser Geschäfte erwirtschaftet wurde.

  17. SoundOffice #22
    Ich konnte es gar nicht glauben, als meine Frau es erzählt hat. Sie macht im Rahmen ihrer juristischen Ausbildung ein Praktikum in einem Berliner Notariat.

    Vor Jahren kaufte ich einige Häuser und Grundstücke zwecks Altersvorsorge. Notaranderkonto war normal, an etwas anderes dachte niemand.
    Auch wegen dem Finanzamt, denn dieses musste den Kauf genehmigen.

    Als ich dann hörte, dass Serben, Türken, Griechen, Albaner, Bulgaren ins Notariat kommen, um die Kaufverträge für Grundstücke und Wohnungen zu unterschreiben, welche kein Notaranderkonto wollen (zu teuer) und auch keine Banküberweisung des Kaufpreises machen, sondern alles in bar bezahlen, war ich platt.

    Das riecht nicht nur nach Geldwäsche, das ist Geldwäsche pur.

    Die Notarin ist auch der Meinung, aber sie darf nichts tun. Ich sagte, dass sie doch die Kripo oder die Steuerfahndung einschalten sollte, aber die Antwort war negativ. Gar nichts macht sie.

    Wenn jemand mehr als 10.000 Euro in bar auf sein eigenes Bankkonto einzahlt, muss die Bank das melden, weil dann wegen Geldwäscheverdacht ermittelt wird. Deshalb benutzen diese Schweine keine Konten.

    Dann machten die Auszubildenden mit einer Dozentin eine Exkursion zu einem Grundbuchamt in Berlin.
    Auch dort wurde bestätigt, dass Massen von Ausländern Grundstücke und Wohnungen in Berlin kaufen. Seit Jahren. Fast alle bezahlen in bar.
    Und auch das Grundbuchamt macht nichts, obwohl jedem 100%ig klar ist, dass es sich um kriminelles Geld handelt.

    Ich habe bereits auf das Buch von Jürgen Roth “Ermitteln verboten” hingewiesen. Er berichtet von Zollbeamten am Bodensee, welche Bargeld bis zu 500.000 Euro und mehr im Kofferraum von Ausländern fanden, welche aus der Schweiz nach Deutschland fuhren. Sie meldeten das Bargeld an die Oberfinanzdirektion Karlsruhe und was geschah ?
    Es kam ein Befehl (dienstliche Anordnung), dass sie gefälligst keine Kofferräume mehr kontrollieren dürfen.

    Die Zollbeamten konnten es nicht fassen, denn diese Anweisung bedeutet im Klartext, dass es von ganz oben gewollt ist, dass die Mafia und sonstige kriminelle Ausländer ihr schmutziges Geld nach Deutschland bringen und hier waschen.

    Das ist Fakt. Das Buch erschien 2004.

    Ich habe vor ein paar Monaten einen Bericht über den Immobilienmarkt in Deutschland gelesen. Dort berichteten einige Makler, dass im Hochpreis-Segment viele Griechen in Deutschland kaufen.
    Die armen Griechen also. Plündern Deutschland und Europa, schützen die Grenzen nicht, lassen ihr Volk verelenden und lassen ihre Reichen ihr Schwarzgeld in Deutschland anlegen, unterstützt von ganz oben , von Schäuble und Merkel.

    So wird eine “blühende Wirtschaft” herbeigezaubert, mit Milliarden von Schwarzgeld.

    Doch der normale Deutsche hat nichts davon. Die Mieteinnahmen fliessen nach Griechenland oder Bulgarien oder Italien oder Serbien.

    Pfui Teufel, dieser Merkel-Staat ist so etwas von korrupt und kriminell, das geht auf keine Kuhhaut.

  18. AUS AKTUELLEM ANLASS

    http://www.n-tv.de/politik/Die-blutige-Strategie-der-IS-Terroristen-article19374711.html
    Anleitung zum Töten mit Fahrzeugen:
    Die blutige Strategie der IS-Terroristen

    Dabei setzt der IS auf eine andere Strategie als das Terrornetzwerk Al-Kaida. Dem IS geht es nicht – oder besser: nicht nur – um minutiös geplante Aktionen wie die Anschläge vom 11. September 2001. Das wurde schon 2014 deutlich, als IS-Sprecher Abu Muhammad al-Adnani dazu aufrief, Europäer und Amerikaner zu ermorden. “Zertrümmert ihnen den Kopf, schlachtet sie mit einem Messer, überfahrt sie mit dem Auto, werft sie von einem hohen Gebäude, erwürgt oder vergiftet sie”, heißt es in einer gruseligen Anleitung zum Mord an “Ungläubigen”. Der IS setzt weniger auf die Wirkung spektakulärer Anschläge, sondern darauf, mit der Ausstrahlung seiner militärischen Erfolge in Syrien und im Irak genügend Einzeltäter in westlichen Ländern aufzuhetzen. Den fast schon alltäglichen Terror des IS, unter dem Länder wie die Türkei, der Irak, der Libanon und andere islamische Staaten leiden, soll auch in den Westen getragen werden.

  19. IDIOTS@WORK
    (Wieder Kalifat NRW)

    http://www.focus.de/panorama/welt/randale-am-bahnsteig-laute-allahu-akbar-rufe-fuehren-zu-panik-am-hauptbahnhof-dortmund_id_6705125.html
    Randale am Bahnsteig: Laute „Allahu Akbar“-Rufe führen zu Panik am Hauptbahnhof Dortmund

    Eigentlich sollte es eine normale Feststellung von Personalien durch die Bundespolizei werden. Doch ein 18-jähriger Schwarzfahrer wehrte sich dagegen und fing an, lautstark “Allahu Akbar” zu skandieren. Unter den Reisenden kam es zu Panik.

    Weil sich der 18-Jährige erheblich gegen seine Festnahme durch Schläge und Tritte wehrte, wurde Verstärkung angefordert. Mit Unterstützung einer weiteren Streife konnte er vom Bahnsteig geführt werden. Dort wehrte er sich erneut, ließ sich fallen und brachte so auch die begleitenden Beamten zu Fall, heißt es von der Polizei.

    Auf dem Boden liegend schrie der Mann daraufhin wieder lautstark „Allahu Akbar“, was erneut zu fluchtartigen Reaktionen unter den Reisenden im Personentunnel führte. Insgesamt sieben Bundespolizisten mussten den 18-Jährigen anschließend unter großer Gegenwehr zur Wache tragen. Eine tatsächliche Gefahr ging von dem jungen Mann aber zu keiner Zeit aus, teilte die Polizei mit.

  20. Weshalb hat die Polizei diesen Muselbanditen im Rahmen der Nothilfe (!) nicht für allemal unschädlich gemacht? Mit anderen Worten,weggeputzt. Wahrscheinlich bekommt er für diesen Mord nur eine läppische Strafe und darf nach deren Verbüßung weiter andere Deutsche oder Bio-Europäer massakrieren. Humanismus hoch drei ist manchesmal zugleich auch Dummheit hoch drei.

  21. “Ein deutscher Polizist schoss mit einer deutschen Pistole auf einen “Ausländer/Migranten/Moslem”, der von einer deutschen Kugel getroffen zu Boden sank.”
    Völlig verständlich, dass man soetwas niemals schreiben würde, dann wäre erst recht der Teufel los?!

  22. Es gibt auch Deutscher die Moslem geworden sind. Je mehr islamische Flüchtlinge hereinkommen, je mehr deutscher Moslem ohne Migrationshindergrund wird geben. Ohne die viele islamische Flüchtlinge wäre die Polizei nicht personell überfordert!

  23. @ Satellit
    Sonntag, 26. Februar 2017 19:19
    27

    “Ein deutscher Polizist schoss mit einer deutschen Pistole auf einen “Ausländer/Migranten/Moslem”, der von einer deutschen Kugel getroffen zu Boden sank.”
    Völlig verständlich, dass man soetwas niemals schreiben würde, dann wäre erst recht der Teufel los?!

    —————————————-

    satellit,
    bedenke das deutsche polizisten darauf trainiert werden auf den oberkörper und nicht auf die beine zu ballern.
    wer mir wiedersprechen mag, der soll mir eine zielscheibe in form einer hose zeigen.

    das ganze geht so, dass sich die sklaven daran gewöhnen sollen, dass es normal ist, dass histerische bulletinnen jemanden umnieten und es als normal gesehen wird.

    alles gut sozusagen.

  24. @ Gustav Nachtigall
    Sonntag, 26. Februar 2017 14:51
    20

    Passdeutscher mit Islamhintergrund.

    —————————-

    das heisst: bereicherungsspezialist.

  25. Bei allen exotischen Verbrechen, die hier stattfinden, gibt es nur eine Tätergruppierung für mich, und zwar solange, bis der Gegenbeweis klar nachvollziehbar auf dem Tisch liegt. Punkt.
    Zum Thema Immobilienkauf kann ich beisteuern. Meine Verwandten wohnten in einer Reihenhaussiedlung, die den Bergarbeitern zugute kam. Nach 60-jähriger Eigentümerschaft haben sie ihr Mittelhaus an Türken verkauft. Warum? Sie fühlten sich isoliert zwischen den anderen Eigentümern/Besitzern, die alle türkischer Herkunft sind. Mitten im Ruhrgebiet geht die Post ab. Wer kann haut ab in Randbezirke. Ich sehe das alles nicht so tragisch, denn welcher Eigentumswechsel ist hier im BRD Regime legal. Laß sie noch kaufen oder ihre Scheine waschen. Irgendwann kommt die Abrechnung. Ob im hier oder woanders. Auch diese Käuferschichten wissen was Recht und Gesetz ist und hier ist beides nicht mehr auffindbar. Orientalische Scheinkäufe sind nicht legalisierbar, niemals. Sie alle kriegen das, wonach sie leben und schreien.

  26. Der Täter war ein islamischer Konvertit. Durch die maximale 140.000 Terroristen unter den Flüchtlinge waren die Sicherheitsbehörden überfordert. Auch Deutscher ohne Migrationshitergrund sind nicht besser wenn Sie Moslem sind!

  27. @ Rolf Weichert 34#

    Wie meinen Sie das: “Auch wenn ich pervers bin”?

    Was ist an Ihrer Aussage pervers?
    Eher logisch, würde ich sagen.

Kommentare sind deaktiviert.