Mainstream-Moderatorin gibt zu: “Unsere Aufgabe besteht darin zu kontrollieren, was die Menschen denken”


Oben: Die “eigentliche Aufgabe” der Medien sei, so die Moderatorin, “exakt zu kontrollieren, was die Menschen denken.”


.

Nicht nur in Deutschland – in der gesamten westlichen Welt haben wir eine linkstotalitäre Medien-und Parteiendiktatur

Dass die Medien längst keine Nachrichten mehr bringen, sondern nur noch Meinungen , das habe ich seit Jahren geschrieben. Selbst innerhalb der Nachrichten sind die Meinungen der Medien –  in eindeutigen Formulierungen und Hinweisen – geschickt verpackt.

Die Meinungsmanipulation ist so vollkommen, dass sie einen totalitären Charakter angenommen hat, der in dieser Perfektion so nicht einmal von den Medien Goebbels oder Stalin geschafft wurde. Alles, bis hin zur Werbung in Radio und Fernsehen, ist gespickt mit linker – sprich politisch korrekter – Botschaft.

Selbst die Spielfilme und Krimis (“Tatort”, “Wallander”) haben nur ein Thema: uns zu erziehen. Es geht auch dort oft um Nazis, die Ausländer verprügeln (es ist gerade umgekehrt: Moslems vergehen sich an die Eingeborenen), und wenn ein Täter doch mal ein Einwanderer war, dann darf man sicher sein, dass am Ende sein Auftraggeber ein Bioeuropäer war.

Und wenn  ausnahmsweise mal keine Nazi oder Fremdenhasser das Thema sind, so darf man gewiss sein, eklige Bettszenen zwischen Homos oder Lesben anschauen zu müssen nach dem Gender-Motto: Das Geschlecht ist frei gewählt. Heute bist die hetero, morgen homo.


Merke: Linke brauchen eigentlich keine politischen Parteien mehr. Sie haben ja die Medien okkupiert. Und deren Macht ist weit größer als die aller Parteien zusammengenommen. 

Westliche Medien haben ihre Länder in ein gigantisches sozialsitsices Umerziehungslager verwandelt

Unsere Medien sind zu sozialistischen Umerziehungslagern gigantisches Ausmaßes geworden. Viel größer und viel raffinierter. als die Umerziehungslager in der UdSSR oder Vietnam, oder China.  Auch dort gab es geschichtlichen “Unterricht” – sprich: Jeden Tag mussten alle Gefangenen antreten, um sich über die glorreichen Errungenschaften des Sozialismus belehren zu lassen.

Bei uns ist dieser “Unterricht” nicht nur stundenweise, sondern ganztägig. 24 Stunden am Tag kann man sicher sein, dass auf mindestens einem Sender eine Nazi-Schnulze oder Drittes-Reich-Doku oder ein Krimi mit Neonazis zu sehen ist.

Wer Meinungen formt, hat die Macht.
Der bestimmt, was die Leute denken und dann am Ende wählen

Daher haben wir längst keine Demokratie im ursprünglichen Sinne mehr. In dem Sinne nämlich, dass sich der mündige Bürger sein eigenes Urteil bildet, wen er wählen will. Und was er zu lesen oder zu sehen wünscht.

Wir haben eine klare Pseudo-Demokratie, da die Urteilskraft des Souveräns unentwegt manipuliert und in eine einige Richtung gelenkt wird: in die linke. 

Wir leben in einer Medien- und Parteiendiktatur

Eine solche zeichnet sich dadurch aus, dass Medien nicht länger Politik und Regierung überwachen (das ist ein eindeutiges Kennzeichen einer funktionierenden Demokratie), sondern dass sie mit der Politik verschmolzen sind.(Das ist ein eindeutiges Anzeichen einer Diktatur, ob links oder rechts). Was Medien natürlich in Talkshows abstreiten. Doch dies ist reine Camouflage, gleichsam mediale Taqiyya. 

MSNBC Moderatorin Mika Brzezinski rutschte jüngst die unausgesprochene Wahrheit raus:  Die “eigentliche Aufgabe” der Medien sei, so die Moderatorin, “exakt zu kontrollieren, was die Menschen denken.”

Michael Mannheimer, 1.3.2017

***

Von Tyler Durden für www.ZeroHedge.com, 22. Februar 2017

Mainstream Moderator gibt zu: “Unsere Aufgabe besteht darin zu kontrollieren, was die Menschen denken”

Während einer live gesendeten Diskussion zu den Befürchtungen, wonach Präsident Trump “versucht, die Medien zu unterminieren,” rutschte der MSNBC Moderatorin Mika Brzezinski die unausgesprochene Wahrheit raus, wonach es die “eigentliche Aufgabe” der Medien sei, “exakt zu kontrollieren, was die Menschen denken.”

Scarborough: “Genau. Das ist exakt das, was ich höre. Was Yamiche sagte ist auch das, was ich von Trump Unterstützern höre, mit denen ich rede und die Trump wählten und ihn noch immer unterstützen. Sie meinen ‘Ja, ihr seid echt verrückt geworden. Was er macht – warum seid ihr eigentlich davon so überrascht? Er macht genau das, was er davor gesagt hat, dass er es machen würde.'”

Brzezinski: “Nun weist du, ich denke, dass die gefährliche Ecke hier darin besteht, dass er versucht, die Medien zu unterminieren und versucht, sich seine eigenen Fakten auszudenken. Und es könnte sein, dass während sich der Arbeitsmarkt und die Wirtschaft verschlechtern, er die Botschaften so sehr unterminieren könnte, dass er am Ende tatsächlich genau kontrollieren kann, was die Leute denken. Und das, nun, das ist unsere Aufgabe.”


Wie Grabien feststellt hat der Kommentar bei keinem der Diskutanten die Augenbrauen hochgehen lassen. Stattdessen sagte der Komoderator Joe Scarborough, dass Trump sich mit seinen Medienantagonismen auf eine Stufe mit Mussolini und Lenin stellt..

Quelle:
http://1nselpresse.blogspot.de/2017/02/mainstream-moderator-gibt-zu-unsere.html

 

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
89 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments