Tschechien will seine Bürger gegen islamische Terroristen bewaffnen

.

Der tschechische Präsident Milos Neman:
„Ich bin wirklich der Meinung, dass sich die Bürger gegen Terroristen bewaffnen sollten“

Tschechien zeigt, dass es auch ganz anders geht, als unsere Volksverräter aus Medien  und Politik uns glauben machen wollen.

Wider der Politik der EU, alle Bürger Europas zu entwaffnen, will Tschechien seine Bürger im Kampf gegen die terroristische Gefahr bewaffnen. Selbstverständlich führt dies zu schnappartigen Hass-Artikeln der kommunistischen Linkspresse Europas: Denn wie alle Diktaturen wollen auch die europäischen Linken ihre Völker schutzlos dem inneren Terror aussetzen. 

Nicht nur der Innenminister („Maßnahme der EU-Kommission helfen dem Terrorismus“), auch der tschechische Präsident Milos Zeman spricht sich für die Bewaffnung der Bürger aus: „Ich bin wirklich der Meinung, dass sich die Bürger gegen Terroristen bewaffnen sollten“, sagt der 72-Jährige laut „Krone“.

***

Epoch Times, 1. March 2017

Widerstand gegen geplantes EU-Waffenverbot – Tschechien will Bürger wegen „schlechter Sicherheitslage“ bewaffnen

Tschechien hält nichts von einem Waffenverbot – angestrebt von der EU. Im Gegenteil: Der Innenminister des Landes will seine Bürger bewaffnen, um sich gegen die stets „verschlechternde Sicherheitslage in Europa“ zu wappnen. Auch der tschechische Präsident befürwortet die Idee eines bewaffnetes Volkes.

Der tschechische Innenminister Milan Chovanec will die Bürger des Landes bewaffnen. „Der Grund ist, dass sich in Europa die Sicherheitslage immer weiter verschlechtert“, sagt der 47-jährige Politiker, berichtet die „Kronen-Zeitung“. Er verlangt, das Recht auf Waffenbesitz in der Verfassung zu verankern.

Diese Pläne entsprechen nicht dem Vorhaben der EU. Diese will das Waffenrecht in den Mitgliedsländern deutlich verschärfen. Voraussichtlich Mitte März soll das EU-Parlament über die geplante Verschärfung abstimmen. Unter anderem will die Union halbautomatische Waffen für Privatleute verbieten. Das sind Schusswaffen, die bei Betätigung des Abzugs jeweils nur einen Schuss abgeben, aber selbsttätig nachladen. Betroffen sind laut „Krone“ auch Kurzwaffen mit Magazinen mit mehr als 20 und Langwaffen mit mehr als zehn Schuss.

Die EU-Kommission begründet ihr Vorhaben mit den Terroranschlägen in Europa. Fraglich bleibt, ob sich Terroristen von einem Verbot solcher Waffen abschrecken lassen werden.

„Maßnahme der EU-Kommission helfen dem Terrorismus“

Innenminister Chovanec kritisiert den EU-Vorstoß scharf: „Die Kommission will einen Teil der Waffenbesitzer entwaffnen – das ist schlicht und einfach Unfug.“

Er hingegen will er die mehr als 290.000 tschechischen Inhaber eines Waffenscheins offiziell zu „Garanten der Landessicherheit“ machen. „Paradoxerweise wird die Maßnahme der EU-Kommission dem Terrorismus mehr helfen als schaden“, warnt er.

Auch der tschechische Präsident Milos Zeman spricht sich für die Bewaffnung der Bürger aus: „Ich bin wirklich der Meinung, dass sich die Bürger gegen Terroristen bewaffnen sollten“, sagt der 72-Jährige laut „Krone“.

Demnach liegt die Zahl der legal registrierten Pistolen, Jagd- und Sportgewehre sowie anderer Schusseisen in Tschechien bei knapp 800.000. Tendenz steigend. (so)

 

Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über  die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
Überweisung an: top direkt Ungarn Kontoinhaber:   Michael Merkle/Mannheimer IBAN:  HU61117753795517788700000000 BIC (SWIFT):  OTPVHUHB Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei

20 Kommentare

  1. Na endlich ein Land, dass folgerichtige Lehren aus der weltpolitischen Lage zieht und sich und seine Bürger schützen will. Ich wünsche mir, dass auch in Deutschland Vernunft regieren würde. Wenn wir Deutschland als Beispiel nehmen: Es gibt jetzt schon mehr als genügend Menschen mit einem Glauben, einer Ideologie, sie müßten die Welt beherrschen, denen es ein Leichtes wäre, allein mit Knüppeln das Land gewaltsam zu übernehmen. Tschechien will solchem Tun einen Riegel vorschieben. Übrigens: Terroristen werden sich über ein europaweites Waffenverbot der geplanten Art sicher freuen. Für ihre Sicherheit ist damit hinreichend gesorgt. Ob wir nur schwachsinnige ,,Friedenstauben“ in den Entscheidungsämtern haben???

  2. Und Schweden führt wegen der *angespannten Sicherheitslage* im Land wieder die allgemeine Wehrpflicht ein. Dass diese *angespannte Sicherheitslage* etwas mit dem Islam zu tun hat, vermeiden die schwedischen Medien allerdings auch nur leise zu erwähnen. Aber das kennen wir ja auch aus unseren Mainstream-Lügenmedien zur Genüge.

  3. „Der tschechische Präsident Milos Neman“ :
    „Ich bin wirklich der Meinung , dass sich die Bürger gegen Terroristen bewaffnen sollten“ !

    Wer einen kleinen Waffenschein beantragt , kriegt viele doofe Fragen gestellt . . . 🙁

    Wer viele Fragen stellt , kriegt viele doofe Antworten . . . 🙂

    Darum . . . . 😉

  4. Tschechioslovakei katte es auch vorgezeigt wie man alle Deutschsprechenden mit einem Schlag los wird, mittels Benes Dekrete, so kann man auch solche Islambanden los werden.

  5. Klar doch, will die EU und die Regierungen in West-Europa uns Waffenlos machen ,haben die Islamen und Neger leichtes Spiel uns Europäer abzuschiessen .
    Sie wollen die Europäischen Völker ausrotten und da hat ihr Waffenverbot aus Ihrer Sicht einen Sinn.

    Man müsste diese Verbrecher in der EU und europäischen Regierungen…….

    Merkel hat über 500Tausend islamische-negerische Illegale ohne regisiert zuwerden herein gelassen .
    Merkel hat damit uns Deutsche zum Abschuss freigegeben ,aber das war schon vor der Invasionen der Illegalen . Nur jetzt haben diese Verbrecher in der Politik noch mehr Islamische-Negerische Mörder zur Verfügung . 2Millionen Illegale und die Islamen die schon in ihren Moscheen auf diese Invasion gewartet haben .

    Es ist nur noch eine Frage wann sie zuschlagen .
    Diese Verbrecher in der Politik werden aber dann auch dranglauben müssen . Wie es in Persien damals geschehen ist .

    Deshalb müssen die Europäischen Armeen jetzt den Ersten Schritt tun und die Verräter verhaften . Die Grenzen liessen ,dann alle Moslems und Neger in ihren Ghettos streng zurückhalten(mit Panzern) bis Sie Alle in ihre Islamischen -Afrikanischen Ländern verfrachtet werden. Die Türken in die Türkei ,Kurden Aleviten und Armenier nach Kurdistan,Araber nach
    Saudi-Arabien usw. usw.
    Die europäschen Armeen sollten endlich genauso zusammen arbeiten wie die Europäischen Völker zusammenhalten . Denn Wir alle werden von der Politik und von den Islamen und Neger bedroht und viele sind schon ermordet worden ,viele Franzosen ,Niederländer ,Italiäner ,Deutsche ,Engländer, Belgier,Spanier, Griechen ,Österreicher , Schweizer usw. vom Moslemischen-Negerischen Mob.

    Die Ost-Europäer haben Politiker die an ihr Eigenes Volk denken ,wir in West-Süd-Nord-Europa haben nur Volksverräter .

    Schade das die Bundeswehrsoldaten-Generäle nicht hier lesen ,es wird Ihnen wohl am Popo vorbeigehen ,. Bekommen sie doch pünktlich ihren Sold vom Deutschen Staatsvolk ,was Merkel und ihre durchtriebenen Genossen ausrotten wollen .Uns dem Deutschen Staatsvolk unser Land nehmen wollen .
    Schande über diese Kriminelle Vereinigung und sowas wird noch gewählt von Deutschen Nichtwissenden-Angelogenden Wählern ……

  6. War Ungarn nicht sogar etwas schneller? Orban hat seine Bevölkerung aufgefordert, sich zu bewaffnen. Um den Umgang mit Waffen zu üben, will er knapp 200 Schießstände im ganzen Land bauen.

    Eigentlich paradox: Wo fühle ich mich sicherer? In D, wo der legale Waffenbesitz immer mehr erschwert werden wird, oder in HU, wo viele Nachbarn legal Schußwaffen besitzen?

    Die Ostländer haben es begriffen. Noch spielt der islamische Terror dort keine Rolle, noch ist eine Bewaffnung überflüssig. Doch wenn D und Ö erst einmal islamisiert sein werden, dann wird der Terror grenzüberschreitend. Deshalb bereiten sie sich rechtzeitig darauf vor.

  7. Klar müssen Ungarn und die anderen Ostländer sich schützen . Denn wenn die Moslems und Neger fliehen müssen werden sie versuchen über die Grenzen zukommen.

    Noch glaube ich das die Bundeswehr und die Österreichische Armee sich gegen diesen Abschaum unsere Völker schützen werden .
    Auch die Schweiz ist vorbereitet ,wenn die Moslems und Neger die Schweizer Grenzen überschreiten wollen.
    Auch glaube ich an Udo Ulfkottes Aussagen ,was ich leider nicht belegen kann ,ist schon viele Jahre
    her. Das es Leute gibt in Deutschland die kämpfen werden ……..gegen die Verbrecher in der Politik .

  8. Eine Vision ?

    Mit den illegalen Einwanderern sind auch tausende IS-Kämpfer nach Europa gekommen, ihr Hauptziel: Deutschland, ihre Absichten: Chaos und Gewalt sowie die Errichtung eines islamischen Staates.
    Sobald die Behörden der Invasion nicht mehr Herr werden (in den nächsten Monaten kommen noch Millionen), führen die eingesickerten Islamisten den entscheidenden Schlag gegen den deutschen Staat aus. Tausende Bewaffnete stürmen in einer konzertierten Aktion Polizeiwachen und Kasernen, töten die deutschen Polizisten und Soldaten, erbeuten Waffen und bringen ganze Regionen unter ihre Kontrolle. Die deutsche Zivilbevölkerung hat den Besatzern nichts entgegenzusetzen und ist ihnen schutzlos ausgeliefert, die Mehrzahl der Deutschen verschanzt sich in ihren Häusern und Wohnungen und hofft vergeblich auf Hilfe von außen. Patrouillen des IS fahren durch die Straßen und erschießen ohne Vorwarnung jeden nichtmuslimischen Passanten. Gelegentliche Gewehrsalven auf zivile Gebäude schüchtern die Bevölkerung weiter ein, so dass sich niemand mehr auf die Straße traut. Auf diese Weise bringt der IS zunächst große Teile Nordrhein-Westfalens und Niedersachsens unter seine Kontrolle. Begeistert rotten sich daraufhin vielerorts junge Muslime zusammen und plündern Läden und Geschäfte. Auf den Straßen herrscht das Faustrecht.
    Auch in Berlin, wo im Kanzleramt ein Krisenstab tagt, eskaliert die Lage. Ermutigt durch den raschen militärischen Erfolg des IS in Nordwestdeutschland, sammeln sich unzählige Muslime, vor allem gewaltbereite Jugendliche ohne berufliche Aussichten, vor dem Reichstagsgebäude. Die anrückende Polizei ist machtlos angesichts der unüberschaubaren Menschenmenge. Alle Eingänge des Reichstags sind aus Sicherheitsgründen von innen verriegelt worden, die anwesenden Parlamentarier schauen besorgt aus den Fenstern. Innerhalb der nächsten Stunden wächst die Menge der jungen Männer immer weiter an. Brandsätze, Flaschen und Steine werden gegen das Gebäude geworfen. Die Bereitschaftspolizei hat vor dem Kanzleramt Stellung bezogen, um das Gebäude im Falle weiterer Ausschreitungen zu schützen. Im ZDF-Heute-journal spricht Klaus Kleber von einer einzigartigen Aufbruchsstimmung die Deutschland erfasst habe, die nur vergleichbar mit dem arabischen Frühling sei. Plötzlich jedoch verschwinden die regulären Fernsehbilder von den Geräten. In Mainz und Köln haben Kämpfer des IS die Sendeanstalten gestürmt, viele Mitarbeiter liegen tot in Gängen und Büros. Auch Herr Kleber und Frau Slomka befinden sich unter den Opfern. Auf den Bildschirmen erscheint ein zorniger alter Mann mit langem Bart und Turban. Auf Arabisch (mit englischen Untertiteln) erklärt er sich zum Kalifen von Europa. Alle Ungläubigen sollen sich nun zum wahren Glauben an Allah und seinen Propheten Muhammed, gepriesen sei sein Name, bekennen. Als Zeichen ihres Übertritts zum einzig wahren Glauben sollen weiße Bettlaken aus den Fenstern gehängt werden. Wer dem nicht Folge leistet, soll den ganzen Zorn Allahs zu spüren bekommen. Bis zum Abend hängen an den meisten Häusern weiße Laken, wo sie fehlen, stürmen IS-Kämpfer, vielfach unterstützt von türkischen und arabischen Jugendlichen und Mitgliedern der Antifa die Häuser und massakrieren die wehrlosen Bewohner. Die Leichen werden meist grausam verstümmelt auf die Straßen geworfen.
    Jubelnd nimmt die Menschenmenge vor dem Reichstag die Ansprache des selbsternannten Kalifen von Europa auf und immer stärker bestürmen die Belagerer das Parlament, bis die Türen schließlich nachgeben. Fensterscheiben werden eingeworfen, massenhaft drängen die Menschen durch die aufgebrochenen Türen. Im Gebäude ereignen sich unfassbare Verfolgungsjagden und Gewaltszenen. Abgeordnete, die vor dem Mob die Flucht ergreifen, werden zuletzt in der Reichstagskuppel gestellt und niedergestochen, andere werden gewaltsam aus Fenstern geworfen, vereinzelt auch enthauptet. Da die Abgeordneten von B90/die Grünen und die Linken schon frühzeitig über die Revolution informiert waren, befinden sich glücklicherweise nur noch Mitglieder von CDU und SPD im Reichstag. Mehrere Brände werden in den Büros gelegt, am späten Abend steht das gesamte Gebäude in Flammen. Als die Polizei vor dem Kanzleramt den Mob nicht mehr aufhalten kann, muss die Verteidigung als aussichtslos aufgegeben werden (aus Kostengründen verfügen viele der Beamten nicht über ausreichend Munition, und die wenigen Schüsse die man abgibt, verpuffen praktisch wirkungslos angesichts der schieren Überzahl der Angreifer). Während die Massen auf das Gelände vordringen, landen zwei Polizeihubschrauber auf dem Dach des Kanzleramts, um die Kanzlerin und ihre Minister zu evakuieren. Merkel setzt sich ins nahe Polen ab und bittet die dortige Regierung um politisches Asyl, sie sei schließlich polnischer Abstammung und könne deshalb auf eine besondere Fürsorge des polnischen Staates rechnen. Da in Polen fast keine Muslime leben, ist es dort weiterhin ruhig und sicher geblieben. Trotzdem lehnt die polnische Regierung Merkels Asylantrag ab, da sie die Sicherheit der geflüchteten Kanzlerin nicht garantieren könne. Zwei Wochen später berichtet das paraguayische Staatsfernsehen über die Ankunft Merkels in ihrem neuen Wohnort, einer großzügigen Hazienda in der Nähe von Asunción. In einem Interview erklärt Frau Merkel, daß der neue Kalif illegitim sei und daß sie sich auch weiterhin als die Kanzlerin aller Menschen in Deutschland verstehe.
    Deutschland, oder vielmehr das Gebiet, das einmal Deutschland hieß, steht nun vollständig unter der Kontrolle des IS, die eingeborene Bevölkerung hat sich weitgehend in ihr Schicksal ergeben oder ist in die Wälder geflohen. Von Schweden bis Spanien brechen zeitgleich ähnliche Aufstände der muslimischen Bevölkerung aus. Fast ganz Westeuropa befindet sich in muslimischer Hand. Einzig die osteuropäischen Staaten wehren sich in einer großen Militärkoalition gegen den muslimischen Zugriff, es ist aber nur eine Frage der Zeit, bis die verbliebenen Staaten zwischen dem IS und dem wiedererstarkten Russland zerrieben und aufgeteilt werden.
    Die USA und alle außereuropäischen Staaten haben inzwischen ihre Grenzen geschlossen und nehmen keine Bürgerkriegsflüchtlinge auf. Präsident Trump erklärt, das Beispiel Europas zeige, daß es keine gute Idee sei, Flüchtlingen in großer Zahl Asyl zu gewähren. Er werde jedoch schmerzhafte Handelssanktionen gegen den Islamischen Staat anordnen. Darüber hinaus werde man beobachten wie sich die Lage weiter entwickle und zu gegebener Zeit in konstruktive Gespräche mit den neuen Machthabern eintreten.

    Quelle: Gefunden im Kommentarbereich von https://www.pi-news.net

  9. Traumregierung.

    Bürger dürfen Feinde bekämpfen, so wie es sich gehört.

    @Michael Pölzing

    Die Wiedereinführung der Wehrpflicht macht nur Sinn, wenn die Armee für Muslime, oder ähnliche Fremdideologisten unzugänglich ist.

  10. Sapere Aude #12

    Diess Szenerie wird kommen ,wenn wir nicht den Ersten Schritt dagegen tun . Die Islamen warten auf den Befehl ihres Führers ihren Tag X.

    Merkel’s Gäste sind Islamkämpfer ,Alle Moslems sind Mörder . Das sagte sogar ein Moslemsicher Journalist im Ägptischen Fernsehen .

    Merkel und co haben den Islam zu Deutschland erklärt und damit hat sie Tür und Tor geöffnet um uns Deutsche von Moslems abschlachten zulassen .

    Es ist nur eine Frage der Zeit wann die Islamen zuschlagen werden .

    Schulz nennt die AfD eine Schande für Deutschland ,dabei ist Schulz und die SPD-Türkenpartei eine Schande für Deutschland .
    Man sollte diese Verräter fangen und ins Gefängnis stecken .
    Köter verteidigen ihr Revier ,aber was machen wir Deutschen wir winseln nur und lassen uns von diesem Politikerpack vergewaltigen ,ausrauben und töten .

    Jeder Deutsche und Europäer der von diesen Barbarischen Moslem und Neger getötet und vergwaltigt werden ,geht auf das Konto der Politiker
    Allah Coluer

    Guter Kommentarbeitrag über Köter : http://www.pi-news.net

  11. @ Anita 17#

    Den Köter-Artikel auf PI habe ich gerade gelesen.

    Abgesehen davon, daß ich keiner Köterrasse entstamme, sondern der DEUTSCHEN, die weniger eine Rasse, als ein Volk ist, denn rassisch betrachtet sind auch Biodeutsche in 5-10-jähriger Ahnenreihe nicht alle der gleichen Rasse entstammend…

    ..aber das würde zu weit führen, und es bringt ja auch nicht weiter…

    also abgesehen davon, daß „Deutsch“ keine klar definierte Rasse ist, sondern ein klar definiertes VOLK, was so ein rassistischer und geistig unterentwickelter Türke aber gar nicht wissen kann, da es seinen Horizont überschreitet, also abgesehen davon, daß ich keiner Köterrasse entstamme, und davon, daß „Deutsch“ keine Rasse ist, ist die gut angelegte Methapher in diesem Köterartikel recht zutreffend.

    Allerdings sollte man dem Rassistentürken mit Verblödungshintergrund mitteilen, daß er selbst auch keiner TÜRKISCHEN Rasse entstammt.
    Die gibt es nämlich, wie @monika richter in einem der hier kürzlich geposteten Kommentare so trefflich bewiesen hat, gar nicht!

    Es gibt keine Türkische Rasse, es gibt dazu noch nicht einmal ein türkisches Volk. Vielmehr ist das ein zerstrittener, hirngedimmter und unproduktiver Vielvölker-Haufen (sic bis heute) der sich um ein eng begrenztes Territorium balgt.

    Da unser Elternberater aus der Türkei, die noch nicht einmal ein Land im eigentlichen Sinne ist, wie @monika richter ebenfalls im gleichen Post so treffend analysiert hat, sondern nur ein geopolitisch von Außeneinflüssen (fremden Staaten) festgeleges Gebiet, dies alles NATÜRLICHERWEISE nicht wissen kann, da er extrem BILDUNGSFERN und außerdem auch noch FERNGESTEUERT ist, muß man ihm die Pöbelei einfach nachsehen.

    Aber der Guteste sollte wissen, daß, wären wir Köter, die einer Köterrasse entstammten, er und seine Kinderbeschälerrasse hier nichts mehr zu lachen hätten. 🙂

  12. Nachtrag – link -PI

    https://www.pi-news.net/2017/03/brief-eines-echten-koeters-an-die-deutschen/
    Brief eines echten Köters an die Deutschen

    „Ihr Deutschen, heute hörte ich, dass man Euch ungestraft als „Köterrasse“ bezeichnen darf. Ich bin entsetzt! Das ist ja wohl eine unverschämte Beleidigung – für jeden aufrechten Köter. Habt ihr schon mal einen Köter gesehen, der sich von Fremden den mühsam ergatterten Knochen abnehmen lässt? Never. Und ihr, deren Erspartes angesichts Nullzinspolitik wie Schnee in der Sonne schmilzt, deren Lebens- und private Krankenversicherungen oder Bausparverträge mit der Abwicklung kämpfen, was tut ihr? Ihr seht zu, wie Euer Finanzminister gewissermaßen mit mehreren hundert Milliarden Eures ersparten Vermögens die Staatsschulden bezahlt oder neue milliardenschwere Ausgaben für Fremde tätigt. Aber vielleicht wartet ihr ja nur, bis die Inflationsrate, die aktuell schon bei 2,2 % liegt auf 4.0 % angestiegen ist, und ihr anfangen könnt, Dreck zu fressen.

    Jeder anständige Köter würde ohne zu zögern zubeißen. Aber ihr bellt ja nicht mal, winselt höchstens in den Social Media vor Euch hin. Pfui. Ein Köter von Format sieht in Zeugung und Aufzucht seines Nachwuchses seine Bestimmung. Und wehe, jemand kommt den Welpen zu nahe oder bedroht sie. Der bekommt die Zähne zu spüren. Und ihr? An Nachwuchs kaum Interesse. Und dass die Sicherheitslage für Eure Söhne und Töchter da draußen auf der Straße oder im Nahverkehr immer bedrohlicher wird, das ist Euch scheinbar egal. Schande über Euch.

    Wir bringen unseren Jungen alles bei, was sie im Leben brauchen. Ihr lasst Euer einst viel gelobtes Bildungssystem verrotten. Was lernt Euer Nachwuchs denn noch, außer Gendermurks?(…)“

  13. Der hat vollkommen recht. Wie kann man ein volk überrümpeln. Bei dem man sie machtlos hält. Deshalb wollten die Founding Father’s von Amerika das jeder eine waffe haben darf, eigendlich , haben muß. Deswegen arbeiten so viele dran das wir unsere waffen nicht abgenommen bekommen. Guckt euch liberales Chicago an wo es strenge waffen gesetze gibt. Die schlachten sich einander ab. Dort wo jeder mit waffen rumrennen kann passiert weniger. Ihr müst auch gucken das ihr irgendwie euch legal waffen anschaffen könnt damit ihr euere familien beschützen könnt. Oder zieht nach Ungarn.

Kommentare sind deaktiviert.