Multi-Kulti brachte Deutschland und Europa nicht Frieden, sondern Krieg

 

 .
Multikulti hat nur einem geholfen: Dem Islam

Solche Bilder waren in Deutschland vollkommen unbekannt: Steinewerfende Männer und Jugendliche kannte man nur aus islamischen Ländern. Doch mit dem Import des Islam wurden auch seine Unsitten importiert. Feuerwehren, Polizeiautos, Krankenwagen: Alle wurden bereits von den Zöglingen Merkels mit Steinen beworfen. 

Die Politik des Mulitkulti brachte Deutschland und Europa nicht, wie von den falschen linken Heils-Propheten vorausgesagt, mehr, sondern weniger Frieden. Sie brachte nicht Integration, sondern Desintegration - vor allem, was die muslimischen Einwanderer anbelangt.

Der Islam erlaubt keine Freundschaft mit uns "Ungläubigen"

Denn der Islam erlaubt keine Freundschaften mit Nichtmoslems. Mehr noch: Jene Moslems, die sich mit uns befreunden, werden als "Ungläubige" eingestuft.  Das ist das schlimmste Urteil, welches man einem Moslem geben kann, und es bedeutet in vielen islamischen Staaten heute noch den Tod. 

In der 5. Koransure ("Der Tisch") wird den Moslems das Unterlassen einer Freundschaft mit uns ausdrücklich verboten. Diese Sure umfasst 120 Verse und ist damit die zwölflängste Sure. Offenbart wurde sie in Medina. In chronologischer Reihenfolge ist sie die 114. und damit letzte Sure des Korans. Womit sie laut islamischer Exegese die letzte und unabänderliche, vor allem aber nicht mehr abzurogiernde Wahrheit enthält (Abrogation s.hier). Ihr Wortlaut:

„Ihr Gläubigen! Nehmt euch nicht die Juden und die Christen zu Freunden! Sie sind untereinander Freunde (aber nicht mit euch). Wenn einer von euch sich ihnen anschließt, gehört er zu ihnen (und nicht mehr zu der Gemeinschaft der Gläubigen). Gott leitet das Volk der Frevler nicht recht.“

Übersetzung Rudi Paret: Sure 5,51, seine Ergänzungen in Klammern

Michael Mannheimer, 5.3.2017

***

 

Von P.I.News, 23. Februar 2017

Innerislamische Konflikte auf deutschem Boden

Wer meint, Menschen, Kulturen und Religionen aus der ganzen Welt in grenzenloser Naivität Raum in ganz Deutschland geben zu müssen, der muss auch damit rechnen, dass Konflikte aus aller Welt in seiner direkten Nachbarschaft ausgetragen werden. Jeder kennt inzwischen die gewalttätigen Auseinandersetzungen zwischen Türken und Kurden, die teils in Straßenschlachten ausarten, in der Pflastersteine niederprasseln, wo Polizisten im wahrsten Sinne des Wortes ihren Kopf für eine fehlgeleitete Politik hinhalten müssen.

Aktuelle Meldung von heute: 21-Jähriger wegen seines Glaubens attackiert. Was die meisten noch einem Übergriff gegen Christen vermuten lässt, täuscht. Mittlerweile werden auch immer häufiger innerislamische Konflikte in der deutschen Öffentlichkeit gewalttätig ausgetragen. So griff am Dienstag Abend an einem Berliner U-Bahnhof eine Gruppe Sunniten (zählen sich die meisten Türken dazu) eine Gruppe Schiiten an (zu dieser Gruppe gehören mehrheitlich Iraner, aber auch Libanesen etc.). Dabei kamen Messer zum Einsatz, Geld wurde gestohlen. Ein Mann wurde zu Boden gedrückt und getreten, woraufhin er sich mit Pfefferspray wehrte. Entzündet hatten sich die Auseinandersetzungen anhand der Symbolik einer Halskette. An der Kette befand sich ein Zulfiqar, ein Schwert mit zwei Klingen. Es ist ein wichtiges Symbol nicht nur bei Schiiten, sondern auch bei Aleviten und Alawiten.

Import von Kultur- und Glaubenskriegen bis hinein in die Sicherheitsorgane. Anfang des Jahres wurde eine Berliner Polizeihundertschaft zu einer Schlägerei zwischen Arabern und Türken gerufen. Diese Auseinandersetzung fand aber nicht in einem der berüchtigten Ghettos von Neukölln oder Kreuzberg, sondern in der Berliner Polizeiakademie statt. Dort gingen arabisch- und türkischstämmige Polizeischüler deshalb aufeinander los, weil sie offensichtlich Differenzen auf die für ihre Kultur/Religion typische Art, austragen wollten.

Bemerkenswert ist auch, dass der Konflikt offensichtlich solche Ausmaße angenommen hatte, dass man vor Ort nicht mehr imstande war, Herr über die Lage zu werden und in der Folge eine ganze Einsatzhundertschaft anrücken musste. Anschließend wollte man die Sache, bei der es sogar mehrere Verletzte gegeben hatte, auch nicht nach außen dringen lassen, sondern ausschließlich “behördenintern” lösen.

Der Leidensdruck muss aber inzwischen so groß sein, dass die Geschichte dennoch aus Polizeikreisen durchsickerte. Damit aber nicht genug. In diesem Zuge kam außerdem heraus, dass es sich hierbei nicht um einen Einzelfall in der Auseinandersetzung zwischen arabisch- und türkischstämmigen Polizisten handelte, sondern “es immer wieder zu Konflikten zwischen den beiden Volksgruppen kommt”.

Kommentar: Mit dem Islam ist kein Frieden möglich

Nicht genug damit, dass junge muslimische Männer den öffentlichen Raum jeden Tag unsicherer machen. In der irrigen Annahme, Menschen würden sich dann viel besser integrieren, wenn man ihnen wichtige Schlüsselpositionen in einer Gesellschaft anvertraut, werden immer mehr junge muslimische Männer in den Polizeidienst gelockt. Dies ist ein linkssozialistischer Irrglaube und führt statt dessen zu mehr Unsicherheit und zusätzlich zu mehr Gewalt sogar innerhalb der Sicherheitsorgane, die ja eigentlich der Garant für Sicherheit sein sollen.

Was die angeführten Konflikte auch beweisen: Der Krieg geht weiter, selbst im “Haus des Friedens” (Dar al-islam), in der nach Lesart des Islam in einer Gesellschaft dann Frieden herrschen sollte, wenn nur noch Muslime miteinander leben.

Warum ist Frieden im Islam, und wie gesehen, unter Moslems meist nicht möglich? Weil unter Moslems jeder der bessere Moslem sein will und die “Problemlösungsstrategie”, welche Gewalt gegen Andersdenkende ausdrücklich erlaubt, sich ja nicht geändert hat. Was beweist:

Mit dem Islam ist kein Frieden möglich. Weder nach außen noch nach innen, gleich ob der Islam in der Minderheit oder in der Mehrheit daher kommt.

https://www.pi-news.net/2017/02/innerislamische-konflikte-auf-deutschem-boden/#more-555940

 

Tags »

Autor:
Datum: Sonntag, 5. März 2017 7:00
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Bürgerkriegsgefahr wegen Islamisierung, Deutsche + europ. Opfer (der Justiz und der Migranten), Deutschland+islamischer Terror, Friedlicher Islam - ein Mythos

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Kommentare und Pings geschlossen.

78 Kommentare

  1. 1

    Seit Anbeginn vor 1400 Jahren, war der Isam der Feind der übrigen Welt. Wie sollte sich das jetzt binnen kurzer Zeit geändert haben?
    Diese Erfindung eines widersprüchlichen "Gottes" durch eine analfabethen Ziegenhirten, welcher dazu gemäß Überlieferung geistig krank war hatte aller anderen Welt den Krieg erklärt und versucht seither weiter Eroberungen zu machen und erklärt einfach alles zu seinem Besitz, was sie mit ihren Füßen betreten.
    Dagegen ist konsequenterweise aufzutreten und wie schon seiter, deren Eroberung anzuwehren, ohne wenn und aber.

  2. 2

    Vollste Übereinstimmung zu diesem Artikel.

  3. 3

    Man stelle sich vor, es gäbe noch keine gewalttätige Religion, dann müsste man sie aber schnell erfinden. Eine weltweite friedliche Gesellschaft wäre ja ein Graus für Soros und Konsorten. Dann könnten diese Geldgeier keine Kriege mehr finanzieren und Reibach machen.

  4. 4

    ...Mit dem Islam ist kein Frieden möglich. Weder nach außen noch nach innen, gleich ob der Islam in der Minderheit oder in der Mehrheit daher kommt...
    -------------------------------------

    Stimmt!
    Das interessiert aber die Kirchenoberen überhaupt nicht!
    Im Gegenteil. Man lese zum Beispiel die Seiten 8->12 dieses offiziellen Kirchendokumentes.

    Dort werden die jungen Christen in postfaktischer versozialisierter Demagogensprache den Islamischen Welteroberern zum "Fraß" vorgeworfen.

    http://www.zdk.de/cache/22-Jg-Nr-6-e733acc06ff3bf060b0f41804f4121ab.pdf

    -------------------------------------
    Die Verdummung der Schäfchen geht mit vollem Tempo weiter (27.2.2017):
    -------------------------------------

    Kardinal Tauran nach Treffen mit al-Azhar: Weg wieder gangbar

    http://de.radiovaticana.va/news/2017/02/27/kardinal_tauran_nach_treffen_mit_al-azhar_weg_wieder_gangba/1295296

    -------------------------------------
    Pressemeldung
    01.02.2017 - Nr. 016

    Kardinal Marx würdigt Bundeskanzlerin Merkel

    „Politik aus dem christlichen Glauben heraus“

    Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx, hat das Engagement von Bundeskanzlerin Angela Merkel gewürdigt, die Welt aus christlicher Perspektive mitzugestalten. „Das Wissen, dass sich das Paradies auf Erden nicht herstellen lässt, gibt den Christen Gelassenheit in den vorletzten Dingen. Diese innere Ruhe strahlt Angela Merkel aus. Aber sie weiß: Christen dürfen der Welt nicht einfach ihren Lauf lassen. Wir haben sie mitzugestalten! Dafür gibt uns Angela Merkel ein überzeugendes Beispiel“, sagte Kardinal Marx heute in Stuttgart in seiner Laudatio auf die Bundeskanzlerin, die mit dem Eugen-Bolz-Preis 2017...

    http://www.dbk.de/presse/details/?suchbegriff=Islam&presseid=3316&cHash=c4024632b7845d6e840235ded05bd40d

    Jaa nee, iss klar!

  5. 5

    Vollkommen richtig, was mm hier anführt und auch gut, daß es einmal mehr wieder so deutlich zusammengestellt wurde.

    Denn der immense Risikofaktor, der darin besteht, daß man solchem Klientel zu unseren sensiblen Positionen Zugang gewährt, ist eigentlich schon genug Beweis für den Hochverrat der Regierung am deutschen Volk.

    Es gibt nur EINE juristisch saubere Lösung, da herauszukommen und das ist die, den Islam ganz zu verbieten. Sowohl in seiner Ausübung, als auch Lehre.

    Der Islam ist KEINE RELIGION.
    Der Islam ist nach deutscher Norm VERFASSUNGSFEINDLICH.
    Der Islam ist GEWALTVERHERRLICHEND und GRUNDGESETZWIDRIG und daher aus der gesamten Gesellschaft zu ENTFERNEN.

    Alle Anhänger dieser verfassungsfeindlichen Sekte sind umgehend aus allen sensiblen Positionen der staatlichen Organe und Verwaltungsbereiche zu ENTFERNEN!

    Eine Entschädigung dafür gibt es für die Betroffenen nicht.
    Musels RAUS aus MILITÄR, POLIZEI, VERWALTUNG, BANKWESEN, POLITIK;

    Ebenso sind andere für eine Gesellschaft lebenswichtige infrastrukturell relevante Berufsbereiche zu SPERREN!
    Zum Beispiel: Wasserwirtschaft, Chemieindustrie, Krankenhauswesen, Ackerbau, Nahrungsmittelindustrie, Verkehrswesen.

    Damit bleibt für die Anhänger der verfassungsfeindlichen Sekte eigentlich nicht mehr viel, was sie hier zu tun und zu suchen hätten.
    Außerdem muß der Raubbau an unserem Sozialsystem umgehend gestoppt werden.

    Alle kriminellen Muselanten sind auszuweisen.
    Der Doppelpaß ist sofort abzuschaffen und die DEUTSCHE STAATSBÜRGERSCHAFT dabei zu entziehen.
    Kein Wahlrecht für die Anhänger der verfassungsfeindlichen Sekte mehr.

    Alle No-go-Areas sind umgehend mit allen dafür notwendigen Mitteln aufzulösen und zu entfernen. Die dort ansässigen Menschen bekommen ein Ultimatum, innerhalb dessen sie entweder ihrer verfassungsfeindlichen Sekte abschwören und sich einen neutralen Wohnort suchen, oder in ihre Heimatländer zurückauswandern.

    Alle Kriminellen in Gefängnissen, die dieser verfassungsfeindlichen Sekte angehören, sind umgehend in ihre Heimatländer rückzuführen.
    Sollten sie Deutsche Staatsbürger ohne Doppelpaß sein, müssen sie ihre Strafe weiterhin in deutschen Gefängnissen verbüßen. Allerdings unter der Prämisse, das Ausüben Merkmale der verfassungsfeindlichen Sekte zu unterlassen und sich vollständig neutral zu verhalten. Sollte ihnen dies nicht möglich sein, muß eine Lösung gefunden werden, sie in ein Land umzusiedeln, in dem das Ausüben der verfassungsfeindlichen Ideologie nicht verboten ist.

    Drogen- und Menschenhandel sind umgehend massiv und mit allen Mitteln des Rechtsstaates und aller seiner Organe zu bekämpfen.

    Alle Kindehen sind sofort zu annulieren. Wer sich dem widersetzt, muß unverzüglich in sein Ursprungsland ausreisen.
    Tierschutzgesetzlich festgelegte Standards bei Tierschlachtungen sind durchzusetzen. Sofort und alle!
    Das heißt - kein Halalfleisch mehr auf deutschem Boden, weder in der Herstellung, noch im Verkauf.

    Bundesweites, am besten europaweites Kopftuchverbot, selbstverständlich auch Verhüllungsverbot anderer noch weitreichenderer Art.
    Alles was in den Bereich des Vermummungsverbotes hineinfällt, ist konsequen zu ahnden und die Betroffenen Frauen sind bei mehrfachem Widersetzen ebenfalls des Landes zu verweisen, sollten sie Kinder haben, ist ihnen das Erziehungsrecht abzuerkennen.

    Wer Kinder zwingt, ein Kopftuch zu tragen, hat sich vor Gericht zu verantworten. Sollte dabei zutage treten, daß er der verfassungsfeindlichen Sekte angehört, ist er samt seiner ganzen Familie sofort des Landes zu verweisen.

    Der Passus "Mitglied einer verfassungsfeindlichen Organisation" ist auf die Islamsekte vollumfänglich anzuwenden.

    Moscheeverbot.
    Rückbau aller Moscheen auf deutschem Boden.

    Wer den deutschen Staat aufgrund seiner Mitgliedschaft in dieser verfassungsfeindlichen Sekte unnötig Geld kostet, zum Beispiel durch Straßenprügeleien, die ohnehin kriminelle Akte sind, ist dafür zunächst vollumfänglich finanziell haftbar zu machen und anschleißend des Landes zu verweisen, wegen krimineller Auswüchse und Mitgliedschaft in einer verfassungsfeindlichen Sekte.

    Und so weiter und so fort.
    Einfach das Grundprinzip politisch festlegen und dann AUFRÄUMEN.

    Komplette und ausnahmslose vollständige DEISLAMISIERUNG unseres Landes ist vollkommen unerläßlich!
    ALTERNATIVLOS.

    Remigration. Sofort.
    Islamverbot, noch heute.

  6. 6

    Ich zitiere Tele Text ARD seite 107:
    -------------------------------------
    Doch türkischer Wahlkampf in NRW

    Trotz der Absagen in Köln und Frechen
    will der türkische Wirtschaftsminister
    Zeybekci morgen in NRW für das Präsidi-
    alsystem in seinem Land werben.

    In Leverkusen will er auf einer Kultur-
    veranstaltung sprechen. Anschließend
    soll in einem Hotel in der Kölner In-
    nenstadt eine Veranstaltung mit
    Zeybekci stattfinden.

    Die türkische Regierung plant weitere
    Ministerauftritte in Deutschland. "Kei-
    ner von euch kann uns daran hindern",
    sagte Außenminister Cavusoglu. Das Re-
    ferendum findet am 16. April statt.

    http://www.ard-text.de/index.php?page=107
    ------------------------------------
    Mit schönen Reden, markigen Sprüchen, Koran und Sunna, oder Schwert und Feuer...

    Die werden uns überrennen!

  7. 7

    🙂

    https://i0.wp.com/opposition24.com/wp-content/uploads/2017/03/T%C3%BCrkei-Halts-Maul.jpg?w=1200

  8. 8

    Islamverbot noch heute.
    Schön wärs.
    Die Erfindung eines allumfassenden und sich widersprechenden"Gottes" ist älter als der Koran
    Hier wurde mal auf die Ursprünge des Islam hingewiesen.
    im Archiv zu finden zwischen I und K

  9. 9

    Hirn-Reiniger
    Habe gerade gelesen, dass Karl Marx ein Cousin von Rothschild war. Das sagt doch schon alles. Nachfolgend ein interessanter Artikel mit dem Titel: Wahrheit sagen, Teufel jagen. https://deutschelobby.files.wordpress.com/2015/12/menuhin-gerard-wahrheit-sagen-teufel-jagen-ganze-buch.pdf

  10. 10

    Turkey Attacks Germany For Cancelling Pro-Erdogan Islamist Rallies

    http://www.breitbart.com/london/2017/03/04/turkey-attacks-germany-cancelling-pro-erdogan-islamist-rallies/
    -------------------------------------

    Ein Kommentator schreibt,ich zitiere:

    Mr. V • 16 hours ago

    Turkey is more in charge of German politics than Germans are. I am inclined to say that Turks, not Germans, run Germany.
    ----------------------------

    googletranslate:

    Die Türkei ist mehr für die deutsche Politik verantwortlich als die Deutschen. Ich bin geneigt zu sagen, dass Türken, nicht Deutsche, Deutschland führen.
    ------------------------------------
    Dem ist nix hinzu zufügen!

  11. 11

    @ HabeNixe 7#

    Werte Mitstreiterin, aus deren Nickname ich schließen muß, daß sie nicht besonders reich ist, das ist kein frommer Wunsch.

    Mich interessiert gar nicht, ob das religiös richtig oder falsch ist.
    Der Islam ist NUR SO loszuwerden.

    Hier auf unserem Territorium kann er nicht weiter ausgelebt werden.
    Das geht NUR über einen Hebel und der ist juristisch DURCHFÜHRBAR!

    Über ein offizielles ISLAMVERBOT mit der Begründung der Verfassungsfeindlichkeit der Inhalte des Koran.
    Diese sind, wenn der politische Wille dafür vorhanden ist, klar feststellbar und daher ist es nicht unmöglich, den Islam zu verbieten.

    Wilders versucht es über Verminderung der Anzahl der in NL lebenden Koranier.
    Das geht in einem kleinen Land wie NL.
    Bei uns geht es NUR über die juristische Schiene, da wir auch noch mit dieser unsäglichen Vergangenheitsbewältigungsschiene zu kämpfen haben.

    Saubere juristische Lösung.
    Daher: Islamverbot. Aberkennung des Islams als Religion - Begründung: Verfassungsfeindlichkeit des Koran.

    So und dann bleiben alle Unterwanderungsschlupflöcher für die Musels VERSPERRT. Denn sie können sich dann nicht mehr auf die Freiheit des Glaubens berufen, die diese Vorgänge, wie sie bei uns eingerissen sind, ja eigentlich gar nicht gemeint hat und auch verfassungsjuristisch gar nicht hergibt, wie Prof.Dr. Schachtschneider ausführlich und treffend bewiesen hat.

    Es fehlt hier NUR am POLITISCHEN WILLEN!

    Warum Sie und viele andere Deutsche hier als Bürger 14. Klasse, wie Fest so treffend ausführt, gehandelt werden und in dieser Weise gedemütigt und finanziell ausgebeutet werden, das hat Gründe, die ebenfalls NUR im POLITISCHEN BEREICH zu suchen sind, nicht im RELIGIÖSEN.

    Wenn wir alle hier uns ENDLICH von diesem Irrgedanken verabschieden, daß Islam eine RELIGION ist, haben wir schon gewonnen. Das müssen wir jetzt sehr schnell begreifen.
    Denn wie
    @ Kettenraucher auf 5#
    so treffend ausgeführt hat:

    DIE WERDEN UNS SONST ÜBERRENNEN!

    Auf die dummen linken Träumer und Ideologen können wir keine Rücksichten mehr nehmen.
    Wenn diese geplanten Wahlwerbeveranstaltungen tatsächlich hier stattfinden sollten, die Erdolfs Spießgesellen ankündigen, dann wird es hier zum Eklat kommen.

    Wenn eine Regierung nicht einmal in der Lage ist, solche Auswüchse klar zu STOPPEN und im Falle des Widerhandelns klare WIRTSCHAFTSEMBARGOS ausspricht, dann hat sie komplett die Kontrolle verloren und beweist dies auch noch jedem, der ein offenes Auge dafür hat. Inzwischen sind durch die Migrationslügenvorgänge sehr viele Leute aufgewacht. Damit ist zu rechnen.

    Deshalb ist SIE im Moment ja auch so zahm und weist Erdolfs Drohungen offiziell zurück.

    Zu Ihrem NIX-Haben, liebe HabeNixe... vielleicht liegt es ja auch DARAN:

    Nicolaus Fest über Raubtierkapitalismus und Klientelpolitik

  12. 12

    Langsam wirds INTERESSANT!
    DEUTLICHE WORTE! AUS SACHSEN-ANHALT 😀

    Staatsangehörigkeitsrecht nicht aufweichen - Wahlrecht für Ausländer nicht erweitern AfD Landtag

  13. 13

    "Björn Höcke
    2. März um 05:30 ·

    Linksradikale helfen Ausreisepflichtigen beim abtauchen

    Merkel-Deutschland gibt wichtige Grundsätze des Rechtsstaats auf: Zum einen findet zunehmend eine sentimentale Argumentation Einzug in die Rechtsprechung, gleichzeitig wird organisierte Schleuser- und Verdunkelungskriminalität breitflächig begünstigt.

    Die Meldung, daß eine linksextremistische Organisation mit dem offiziell klingenden Namen „Flüchtlingsrat“ die rechtmäßige Abschiebung von Einwanderern behindert und Beihilfe zum Untertauchen leistet, verwundert heute niemanden mehr. Dieselbe Organisation ist auch im Zusammenhang mit verschiedenen Migranten-Demonstrationen in Erscheinung getreten – die ebenfalls geduldet werden, obwohl Nicht-Bürgern eigentlich kein Demonstrationsrecht zusteht.

    Noch schlimmer ist aber, daß solche Organisationen juristisch nicht mehr verfolgt werden. Im Gegenteil, ein breites Netz an gemeinnützigen Vereinen unterstützt die Hintertreibung von staatlichen Anordnungen."
    https://www.facebook.com/Bjoern.Hoecke.AfD/photos/a.1424703574437591.1073741828.1424631334444815/1846449575596320/?type=3&theater

    _________________________________

    "Björn Höcke
    3. März um 07:12 ·

    Die Politik der Altparteien treibt immer mehr Menschen in die Not

    Einem Bericht des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes nach ist die Armut in Thüringen gestiegen. Demnach erhöhte sich 2015 innerhalb eines Jahres der Anteil der in Armut lebenden Thüringer von 17,8 auf 18,9 Prozent. Im Vergleich zum Bundeszuschnitt lag der Freistaat damit deutlich über dem Bundesschnitt (15,7 Prozent) und im Vergleich der Bundesländer auf Rang 12. In Thüringen gelten demnach rund 407.000 Menschen als arm. Als arm gilt jemand, der über weniger als 60 Prozent des mittleren Einkommens verfügt.

    Das Solidarsystem ist durch die unsoziale Agenda 2010 von SPD, Grüne, CDU, CSU und FDP völlig aus den Fugen geraten. Es ist eine Schande, dass auch unverschuldete Arbeitslosigkeit wegen Hartz-IV schnell in die Armut führt.

    Mittlerweile gilt jeder fünfte Thüringer als mittellos.

    Dies ist auch ein Armutszeugnis für die bisherigen Landesregierungen. Besonders tragisch ist die Entwicklung für die vielen motivierten Arbeitslosen. Studien belegen, dass Empfänger staatlicher Hilfen genauso ehrgeizig und leistungswillig sind wie Facharbeiter. Durch die Politik der Altparteien haben diese Hilfe empfangenden Menschen keine Möglichkeit ihre Fähigkeiten einzubringen und sich so selbst aus ihrer Armut zu befreien.

    Die Politik der Altparteien ist eine Schande für Deutschland!"
    https://www.facebook.com/Bjoern.Hoecke.AfD/photos/a.1424703574437591.1073741828.1424631334444815/1847070022200942/?type=3&theater

    https://scontent.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/17022502_1847070022200942_6202700891807211630_n.png?oh=0b6c7ce453d18fd51e01c62a406185c2&oe=593A7D42

    Es kann nur EINEN geben!

    🙂

  14. 14

    Ich hatte es schon mal verlinkt, begreife aber absolut nicht, warum das keiner zur Kenntnis nimmt.
    Es geht (mit Dokumenten-Faktenbelegung) gegen Islam und gegen Linksdunkel-ROT!

    752 Aufrufe auf rund 2 Wochen, ein Witz!
    ------------------------------------
    Extremismus in Sachsen - ein Land im Fadenkreuz Vortrag Gockel

  15. 15

    "Wenn in Deutschland das deutsche Volk mitbestimmen dürfte, ..."

    Marc Bernhard AfD, zum Thema Asylchaos

  16. 16

    @13 eagle1
    🙂

    Mut zur Wahrheit!
    Tut das Gut....!

    Und dann im Parlament Fakten schaffen!

    Noch 21 Tage:
    Wahl
    26. März, Saarland, Landtag

  17. 17

    Ca. 1Stunde!
    -------------------------------------
    Asyl, Islam, Innere Sicherheit, Finale Deutschland. Hans Hermann Gockel AfD Mittelsachsen

  18. 18

    @ Kettenraucher 14#

    Hier habe ich einen lustigen für Sie gefunden 😉 😀

    https://www.youtube.com/watch?v=XG4FKAjPXV4
    Herold: Ich habe noch nie einen Raucher erlebt, der im Nikotinrausch seine Familie ausgelöscht hätte

  19. 19

    16 @eagle1

    Da hattse Recht. 🙂

    Der "Cheffe" in voller Fahrt...!
    -------------------------------------

    Björn Höcke belegt an Beispielen die linksextreme Verstrickung Thüringer Landtagsabgeordneter

  20. 20

    Musik-Video-IB (Tolkewitzer)

    Identitäre Bewegung - Heimat Freiheit Tradition

  21. 21

    Und ein Tip

    IB Bayern ...
    Mitmacher sind willkommen!

    Identitäre Bewegung Bayern stellt sich vor / Identitäre Bewegung Bayern zeigt Gesicht

  22. 22

    OT - Ladenöffenungsgesetze in Thüringen

    Björn Höcke: Auch die kleinen Landbäckereien sollen faire Chancen erhalten
    https://www.youtube.com/watch?v=Dgjlywv23y4

    Zwar ein nicht so brennendes Thema, aber vom Prinzip der unternehmerischen Freiheit her gesehen, sinnvoll.

    Höchst bemerkenswert ist die enorme Arbeit an sich selbst, zu der Björn Höcke immer wieder bereit ist, wenn er für Unstimmigkeiten welcher Art auch immer gesorgt hat. Herr Höcke, der hoffentlich bald Kanzler von Deutschland wird, ist für dieses Amt prädestiniert, ja geradezu geboren.

    Nur jemand mit der Fähigkeit zur Selbstzurücknahme, der in "Revision" zu gehen im Stande ist, kann sich im geforderten und benötigten Tempo weiter entwickeln.

    Und dies stellt er töglich unter Beweis. In diesem Video kann man den ruigen und versierten Bundespolitiker hören, der über die Fähigkeit verfügt, auch auf schwierigstem diplomatischem Terrain zu agieren, ohne die patriotische Bodenhaftung zu verlieren oder sich im Parteiengeranke zu verstricken. Weder innerparteilich noch gegenüber den anderen Parteien verliert er dabei seinen Stand.

    So einen Ausnahmepolitiker hatten wir seit Jahrzehnten nicht mehr!
    Die Erfordernisse und Ereignisse der Zeit werden ihn formen, aber dabei pflegt so ein Charakter wie Höcke nur zu gewinnen, nicht jedoch rundgeschliffen zu werden. Er legt im Schliff zu, irgendwann wird dann das ganze Spektrum des Brillantschliffs zu erkennen sein. Daran habe ich nicht die geringsten Zweifel.

  23. 23

    @ eagle1

    ..So einen Ausnahmepolitiker hatten wir seit Jahrzehnten nicht mehr!..
    -------------------------------------

    So isses!
    Ich hoffe inständig das nun dieser elende P&P + Anhängergrüppchen Battle allerspätestens auf dem nächsten Parteitag ein absolutes Ende findet!

    Mit Konsequenz und Nachhaltigkeit!

  24. 24

    So nun gehts ans Kochen:
    Heute, Sonntag->

    Fettes Eisbein, Sauerkraut, Kartoffeln + ein Liter Köstritzer Schwarzbier !

    😀 😀

    = der Muselscheck per exelance....

  25. 25

    @ Kettenraucher 24#

    Wattdenn, so früh schon?
    Ist doch erst Frühschoppenzeit!

    🙂

  26. 26

    Nach nunmehr 2 Wochen ENDLICH hat es sich rumgesprochen.

    Vor 2 Wochen, genau 2 Stundenm, nachdem es auf youtube eingestellt wurde, hatte ich dieses Video hier verlinkt, und tags darauf nochmal in einem anderen Artikel wiederholt verlinkt.

    Dieses Video stellt - noch mal - den Beweis dafür, daß die Islamkritik ENDLICH vollumfänglich in den Parlamenten angekommen ist. Und zwar in der Form, wie sie Michael Stürzenberger und MM sei Jahren unter großen Mühen und Kampfesgetümmel unters Volk bringen und gebracht haben.

    Warum das dann allerdings 2 Wochen dauert, bis so ein wirklich aussagekräftiges ERFOLGSBEWEISVIDEO in Blog veröffentlicht wird, ist mir ein Rätsel.

    Nunja. Schließlich und endlich ist das Video dann doch noch auf PI gelandet und wird von noch etwas mehr Leuten zur Kenntnis genommen, als bisher.

    Tötet sie wo immer ihr auf sie stoßt, erlahmt nicht bei der Verfolgung, ist das denn integrationsfr

  27. 27

    Nachtrag des Links zu PI

    https://www.pi-news.net/2017/03/video-gottfried-curio-afd-zu-islam-unterricht/
    Video: Gottfried Curio (AfD) zu Islam-Unterricht

  28. 28

    @25 eagle1

    Soo...

    Na das brauch bis es durch ist.
    Gut ne Stunde im Salzwasser + 45 bis 60min in Kombination mit dem Kohl (Weinsauerkraut) und Gewürze/Kräuter + einen halben Esslöffel Rinderbrühe.

    🙂

  29. 29

    @26 eagle1

    VOLLSTE ZUSIMMUNG !!

  30. 30

    @eagle1

    zu 28 Guck:

    http://www.kochen-macht-freude.de/fleisch/bilder/eisbein02.jpg

  31. 31

    Ralf Özkara gewählt
    Richtungsentscheidung in der AfD

    Die liberal-konservative Alice Weidel muss eine schwere Niederlage einstecken. Die Partei wählt Ralf Özkara zu ihrem Sprecher.

    Sulz am Neckar - Die AfD-Basis hat entschieden. Der Landesverband Baden-Württemberg bewegt sich in Richtung der national-konservativen Strömung. Der neue....

    http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.ralf-oezkara-gewaehlt-richtungsentscheidung-in-der-afd.9a380dc1-1e73-457a-a133-688cbb225f7e.html

    (Link im Link)

    Landesparteitag in Sulz
    Ralf Özkara knapper Sieger bei AfD-Vorstandswahlen

    http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.landesparteitag-in-sulz-ralf-oezkara-knapper-sieger-bei-afd-vorstandswahlen.c0df35ee-80ea-4ad7-819e-106ec0a872cf.html

    Entlich mal was positives!

  32. 32

    @ Kettenraucher 30#

    Das ist sowas von fiiiiiiiiiieeeeees! 🙁

    Wir haben seit Aschermittwoch doch FASTENZEIT!
    Nix Fleisch! Nix Wein! Nix Käse und andere Spezereien!
    Kurz: nix dolce vita bis Karfreitag. 🙁

  33. 33

    @ Kettenraucher 31#

    Özkara klingt nicht sehr teutonisch.... ähem...

  34. Bernhard von Klärwo
    Sonntag, 5. März 2017 12:13
    34

    Zulfiqar/Zülfikar = Mohammeds bluttriefendes Schwert,

    das sein Cousin u. Schwiegersohn Ali, Namensgeber der Aleviten(alevitische Kurden), Alawiten u.ä., geerbt haben soll.

    Streitpunkt zwischen Sunniten, die behaupten, Abu Bakr(der seine kleine Tochter Aischa dem Mohammed zum Vergewaltigen schenkte) sei der rechtmäßige Nachfolger Mohammeds

    u. Schiiten u. anderen Ali-Islamkonfessionen, die meinen Inzucht-Ali sei der rechtmäßige Nachfolger Mohammeds (gewesen).

  35. 35

    OT - Compact - NEU

    COMPACT dokumentiert: Jörg Meuthen und Martin Renner im Kreis Düren

  36. 36

    @ eigene 35#

    Hervorragender Beitrag von Compact-TV.
    Die Bemühungen der AfD sind nun auf Einigung und einheitliches Zusammenarbeiten neu ausgerichtet worden, wie es scheinen will.

    Aufrufe an die Parteispitze, daß man seitens der Wähler und der Parteimitglieder endlich eine Einigung und einheitliches Vorgehen erwarte.

    Gute Reden, sehenswert. 🙂

  37. Bernhard von Klärwo
    Sonntag, 5. März 2017 12:39
    37

    DER ISLAM, DER MUSLIM HAßT

    DEMOKRATIE (KORAN 5;50); ER

    BEUTET SIE ABER, ZWECKS ISLAMISIERUNG, AUS!

    5;50 Wollt ihr etwa die heidnischen ungerechten Rechtsbestimmungen? Allahs Urteil ist fürwahr das Beste.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Dsch%C4%81hil%C4%ABya

    ++++++++++++++++++++

    KORANISCHE PFLICHT = ALLAHS BEFEHL

    WALA u. BARA

    Freundschaft u. Feindschaft
    Loyalität u. Lossagung
    Treue u. Trennung
    Hilfe u. Ausschluß
    Wohlwollen u. Ablehnung
    Unterstützung u. Haß

    Koran
    9;1 (Dies ist) eine Lossprechung (von jeglicher Verpflichtung) seitens Allahs und Seines Gesandten; (sie ist) an diejenigen Götzendiener/Heiden (gerichtet), mit denen ihr ein Bündnis abgeschlossen habt.
    9;5 Und wenn die heiligen Monate(wobei der Ramadan, seit Mohammed, nie mehr als hl. Friedensmonat, sondern als idealer Kriegsmonat gilt http://www.islamweb.net/ramadanG/index.php?page=listing&vPart=323) abgelaufen sind, dann tötet die Götzendiener, wo immer ihr sie findet, und ergreift sie und belagert sie und lauert ihnen aus jedem Hinterhalt auf.

    Siehe auch:
    3;28 Die Gläubigen sollen sich nicht die Ungläubigen anstatt der Gläubigen zu Freunden nehmen. Wer das tut, hat keine Gemeinschaft (mehr) mit Allah.

    4;89 Sie(Kuffar) wünschen, daß ihr ungläubig werdet, wie sie ungläubig sind, so daß ihr alle gleich werdet. Nehmt euch daher keine Beschützer/Freund von ihnen, solange sie nicht auf Allahs Weg wandern. Und wenn sie sich abwenden, dann ergreift sie und tötet sie, wo immer ihr sie auffindet; und nehmt euch keinen von ihnen zum Verbündeten oder zum Helfer

    5;51 s.o. Artikel

    5;57 Ihr Gläubigen! Nehmt euch nicht diejenigen, die mit euer Religion ihren Spott und ihr Spiel treiben, - Leute* aus dem Kreis derer, die (schon) vor euch die Schrift erhalten haben, - und (auch nicht) die Ungläubigen zu Freunden!

    5;60 *Leute die Allah verflucht hat, und auf die er zornig ist, und aus denen er Affen und Schweine gemacht hat. Diese sind auf der tiefsten Stufe.

    wala u. bara:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Al-Wal%C4%81'_wa-l-bar%C4%81'

  38. Bernhard von Klärwo
    Sonntag, 5. März 2017 12:48
    38

    @ eagle1 #32

    ...aber Fisch, Eierspeisen, süddeutsche, österr. u. böhmische Mehlspeisen!

    KEINE GENUßMITTEL: SCHOKOLADEN, TABAK, TV, SPIRITUOSEN usw.

    Gerne Hergottsbescheißerle(Maultäschle) = Fleisch im Teig versteckt, damit´s der Herrgott nicht sieht.

  39. 39

    Allahu akbar

    Islam furchtbar

    Dschizya zahlbar

    Alkohol nicht genießbar

    Islam nicht reformierbar

    Ungläubige abschlachtbar

    Schweinefleisch nicht essbar

    Kopf bei Apostasie abhackbar

    Hand bei Diebstahl abtrennbar

    Muslime sind nicht integrierbar

    Gefängnisse mit Muslimen füllbar

    Rücken bei Unzucht auspeitschbar

    Gewaltpotential im Islam vorhandbar

    Islamisierung Europas leider absehbar

    Mensch bei Homosexualität aufhängbar

    Frieden mit Muslimen nicht verhandelbar

    Antisemitismus bei Muslimen ist doch klar

    Parallelgesellschaften sind nicht wunderbar

    Kopf bei Ehebruch mit Steinen zermatschbar

    Muslime bei Genozid an Ungläubigen erregbar

    Gleichheit zwischen Mann und Frau undenkbar

    Terroranschläge des Islamischen Staates planbar

    Die Meinung des Establishment zum Islam unteilbar

  40. 40

    @32 eagle1

    Fastenzeit?
    ------------------
    Sorry, stimmt ja, bist Christlich.

    War nicht meine Intension, Dich und andere zu ärgern!

  41. 41

    @38 BvK

    Hergottsbescheißerle (Maultäschle)

    🙂

    Das ist mir aus Kindheitstagen ein, aber sehr schwammiger, Begriff.

  42. 42

    @39 rose line

    Das find ich gut.

  43. 43

    Klasse.....!

    Erfurt wird bunt.

  44. 44

    Ich kann nur den Kopf schütteln über jene Foristen, die verlangen, den Islam zu verbieten. Wie, bitte, soll das in der Praxis möglich sein? Will man den Verkauf des Korans verbieten, den jeder im Internet innerhalb von Sekunden finden kann? Und wie will man fundierte Islamkritik üben, wenn man keine Zugang zu islamischer Literatur mehr hat?

    Das Problem lässt sich nur durch die Repatriierung der in Deutschland und anderso lebenden Muslime lösen. (Eine kleine,nachweislich voll integrierte Minderheit soll bleiben können.)

    Allein schon die Einstellung aller Zahlungen von Kindergeld und Arbeitslosenunterstützung an Ausländer würde innerhalb kurzer Zeit viele hunderttausend Muselmanen zur freiwilligen Rückkehr in ihre Heimat veranlassen, vor allem wenn ihnen diese noch durch ein Zehrgeld versüsst wird.

    Weitere Schritte: Strenges Verbot des Halal-Schlachtens (Schächtens) sowie des Imports von Halalfleisch (Schächtfleisch) unter Androhungen von Gefängnisstrafen ohne Bewährung für Fehlbare; Verbot der Beschneidung von Kindern, mit besonders schweren Strafen für Mädchenbeschneidung); Verschleierungsverbot; Kopftuchverbot zumindest in Schulen und auf Ämtern; Ausweisung aller islamischen Prediger; Verbot des Baus neuer Moscheen sowie die stufenweise Schliessung der bereits bestehenden; Einreiseverbot für Muslime ausser in wenigen genau definierten Fällen (Diplomaten etc.); Eheschliessungen zwischen Deutschen und Bürgern islamischer Staaten verleihen dem islamischen Teil kein Aufenthaltsrecht in Deutschland.

    Die deutsche Staatsbürgerschaft kann Ausländern, die sich daneben benehmen, entzogen werden. Ausländische Eltern werden für das Verhalten ihrer minderjährigen Kinder haftbar gemacht und, falls diese kriminell werden, gemeinsam mit ihnen abgeschoben.

    All diese Massnahmen könnten sehr wohl verwirklicht werden, wäre der Wille dazu vorhanden.

  45. 45

    @ Bernhard von Klärwo 38#

    naja, da ich ja kein ausgesprochen klerikal bekennender Christ bin, sinds bei mir noch wesentlich mittelalterlich härtere Vorschriften.

    Nix. Nur Pflanzen. Nix Ei, Nix Fisch (nur zum Aschermittwoch und Karfreitag wieder, dazwischen mau)

    Nix halt.
    Das reicht auch gut. Hat bisher immer funktioniert.
    Nach den ersten 3 Tagen ist der Gierfaktor besiegt, dann gehts ins ruhige Land.

    Die Familie macht inzwischen freiwillig mit. 😉 Vorbild wirkt halt doch am besten.

    Gehöre ja auch zu denjenigen unter den Nicht-Ausgesprochenen-Christen, also eher Kulturchristen, die die Bibel gut kennen und sogar gelesen haben. Was so einige brave Kirchgänger nicht unbedingt von sich behaupten können, wie ich sicher weiß, da ich ein paar kennengelernt hatte.

    Auch halte ich mich weitestgehend (sofern nicht menschliche Fehlbarkeit dazwischen kommt) und gerne sowie freiwillig an die Vorschriften der christlichen Morallehre. Sie überzeugt durch ihre Friedlichkeit.

    Die Fastenzeit ist wie das Pilgern etwas, was ich aus Neugierde angefangen hatte; der "experimentelle Wissenschaftler" in mir schlug da durch... 😉

    Ich wollte im Selbstversuch testen, was es damit auf sich hat.
    Die Ergebnisse und Erkenntnisse, die ich daraus ziehen konnte, waren überzeugend, so daß ich diese wichtigen Instrumente der Selbstdisziplinierung beibehalten habe.
    Hat sich sozusagen bewährt.

    Wenn man etwas aus echter Überzeugung tut, und nicht nur weil es eine Vorschrift ist, die man eben einhalten soll, aber dann meist doch mittels kleinen Tricks umgeht, dann hat das einen anderen Einklang mit den Kräften um uns herum und in uns selbst.

    In dieser Zeit werden auch keine Tiere getötet. Fischen fällt also trotz teilweisen Endes der Schonzeiten aus.
    http://lfvbayern.de/fischen/angelfischerei/rechtliches/schonzeiten-und-schonmasse-740.html

    Wenns nach mir ginge, würde ich mich auf einer Alm in Klausur begeben. Geht aber leider lebenstechnisch nicht.

    Oder auf einer Nordseeinsel wie Amrum in ein kleenes Hüüsken. In Nebel zum Beispiel, wie der große Barde des deutschen Liedgesanges Hermann Prey.

    http://gallery.amrum.org/displayimage.php?pid=8494

    🙂

    Vielleicht wird es ja noch mal was, wenn die turbulenten Zeiten des Lebens sich etwas gelegt haben werden.
    Die Hoffnung stirbt zuletzt.

  46. 46

    @44 Jochen Reiter

    "Wie, bitte, soll das in der Praxis möglich sein?"

    Indem man diesen Mist als das entlarft was es ist:
    Eine Menschenfeindliche faschistiche kriegerische Ideologie!

  47. 47

    @ Kettenraucher 40#

    Nun das sehen die Leute ganz verschieden.
    Vielleicht bin ich ein christlich parktizierender Atheist? Oder Nicht-Klerikalist?
    Oder Freidenker?
    Oder einfach ein wohlwollend angepaßter Kulturchrist, der dem Vernunftgedanken der Aufklärung fest verschrieben ist?

    Die missionierenden Christen sollten also bei mir die Hoffnung noch nicht ganz aufgeben, obwohl ich wirklich ein schwieriger Fall bin, wie meine Religionslehrer immer zu sagen pflegten. 😉

    An Guadn übrigens noch, sieht hervorragend aus und ich werd mir das Rezept gleich mal für das Ende der Fastenzeit vormerken. Danke 🙂

    Ne, ärgern tut mich sowas selbstredend nicht. War nur ein Späßeken.
    Was man tut, sollte man schon aus Überzeugung tun und aus freiem Willen, sonst ist das Humbug.

  48. 48

    @ Jochen Reiter 44#

    So wie Sie das vorschlagen, kann man es auch angehen. Hauptsache man geht es an.

    Aber solange die sich juristisch auf ihre "Religionsfreiheit" berufen können, wird das nix mit der Remigration.

    Den Koran kann man genauso auf den Index setzen, wie "Mein Kampf". Sicher kanns jeder lesen, der will.
    Ich würde auch nicht den Koran verbieten, das macht ihn nur interessanter.

    Ich würde den STATUS dieser als Religion getarnten Eoberungsideologie juristisch, insbesondere staatsjuristisch ändern.
    Das geht; da muß man nur der Vorlage von Prof. Dr. Schachtschneider folgen.
    Alles schon vorgelegt, alles schon da.

    Der Islam ist auf deutschem Boden wie eine Sekte zu behandeln und zwar ohne jegliche Sonderrechte.
    Die Vereine und ihre politische Einmischerei sind zu verbieten und aufzulösen.

    Man hat die Leute dann im Prinzip wie Scientology-Anhänge, oder andeweitige Sekten einzuordnen. Sie haben NICHT das Recht, ihre Sekte ungestört auszubreiten und die Gesellschaft mit ihr zu belästigen.

    Und das spricht sich SUPERSCHNELL rum, das können Sie mir glauben.
    Die Zahlungen alle einstellen, ihre Moscheen schleißen, das machen ja sogar Herrscher in muslimischen Ländern wie Tunesien, daß sie nach Terroranschlägen als erstes die Moscheen schließen und durchforsten lassen, weil sie genau wissen, wo sich die Rädelsführer rumtreiben.

    Der Islam ist weltweit eine Bedrohung für ALLE ANDEREN KULTUREN.
    Er treibt sein schreckliches Unwesen überall. Besonders die afrikanischen und asiatischen Ländern sind übel betroffen.

    Er muß endlich als das bestrachtet werden, was er ist:
    EINE HOCHGEFÄHRLICHE MÖRDERISCHE IDEOLOGIE!

    Und er muß weltweit zurückgestutzt werden und zwar gründlich.
    Die Islamkritik würde ich gerne beenden, wenn der Grund dafür nicht mehr vorhanden wäre. Aber das werde ich sicher nicht mehr erleben.

    Den Koran zu verbieten, das meine ich auch nicht so, daß man das Lesen des Buches verbietet.
    Aber es hat zum Beispiel in Institutionen wie Schulen, Unis etc, nichts zu suchen.
    Er gehört auf den Seziertisch, da er nun schon mal da ist, und gnadenlos seziert!
    Bis nichts mehr von ihm übrig ist, das es wert wäre, erwähnt zu werden.

    Bis jeder in der gesamten nicht nur westlichen Welt so wie wir hier jede schändliche Zeile aus diesem Machwerk eines mörderischen Wüstenbeduinen zum Erbrechen kennt und sie als unzulänglich und einer Religion nicht würdig erkannt hat.

    Der Islam ist in diesem Sinne eine Sekte.
    Noch dazu ist er nach unseren Maßstäben VERFASSUNGSWIDRIG und VERFASSUNGSFEINDLICH.

    Daher ist es juristisch bei gutem Willen wie gesagt auch kein Problem, ihn zu verbieten. Die Ausübung zu verbieten, und wie bei den Hakenkreuzanhängern auch das offene Tragen von Symbolen und Zeichen zu diesem Thema bei Strafe zu untersagen.

    Alle Versammlungen, die noch dazu im Zusammenhang mit dem sog. politischen Islam stattfinden, sind aufzulösen. Sie dienene der Systemzersetzung und -Unterwanderung.

    Sie sind staatsfeindlich und verfassungsfeindlich, daher auch unzulässig.

    Das muß zwischendurch immer mal wieder gesagt werden, sonst gewöhnen sich die Leute hier noch an die Burkatanten und die ganze Kopftucherei, als gehöre es wirklich zu Deutschland. Wollen wir nicht, oder?

  49. 49

    @Jochen Reiter (Sonntag, 5. März 2017 13:54):
    In gewisser Weise widersprechen Sie sich. Zunächst sagen Sie, dass es Schwachsinn ist, den Islam zu verbieten, um dann im nächsten Atemzug unter anderem den Bau von Moscheen verbieten zu wollen. Das wäre ja ein massiver Eingriff in die Religionsfreiheit und somit quasi ja ein Verbot. Jedenfalls nach jetziger Rechtslage.

    Laut Prof. Dr. Karl Albrecht Schachtschneider können sich die Muslime nicht auf die Religionsfreiheit (Art. 4 Abs. 2) berufen, da der Islam wesentlich ein Rechtssystem ist und nicht säkularisiert worden ist - und leider auch nicht säkularisierbar ist.

    Die Muslime können sich demnach nur auf die Bekenntnisfreiheit (Art. 4 Abs. 1) berufen. Der Bau von Moscheen ist laut Schachtschneider verfassungswidrig.

    Leider hat sich Karlsruhe scheinbar noch nie intensiv mit dem Islam beschäftigt; er wird wie alle anderen Religionen behandelt. Der Islam ist indes von seinem Wesen her verfassungswidrig.

  50. 50

    BEREICHERUNG - BEREICHERUNG - BEREICHERUNG

    http://www.oe24.at/oesterreich/chronik/Afghane-belaestigte-drei-12-Jaehrige-sexuell/271109329
    Afghane belästigte drei 12-Jährige sexuell

    http://www.neopresse.com/politik/asien/wikileaks-enthullung-kindesmissbrauch-in-afghanistan/
    WIKILEAKS – Enthüllung:
    Kindesmissbrauch in Afghanistan

    Von der afghanischen Bevölkerung ist fast die Hälfte unter 15 Jahre alt. Vor allem in den nördlichen Regionen Kunduz und Mazar i-Sharif lebt die Tradition des Bacha Bazi. Hierfür werden Jungen vom Kindes- bis zum Teenageralter von lokalen Milizchefs, Kommandeuren und Geschäftsmännern von der Straße geholt, von armen Familien für geringe Geldsummen abgekauft oder einfach entführt. Ihre „Besitzer“, für die sie gleichzeitig Eigentum und Statussymbol sind, schicken sie zu „Trainern“, zumeist Zuhältern, um sie in Gesang und Bewegung für den „Jungen-Tanz“ Bacha Bazi auszubilden. Wenn sie nach rund einem Jahr so genannte Bacchis oder Dancing Boys sind müssen sie sich als Mädchen verkleiden, oftmals schminken und bei Veranstaltungen für ältere einheimische Männer tanzen. Ihrer „Besitzer“ missbrauchen sie häufig selbst oder vermieten sie für Geld an Politiker, Geschäftsleute, Polizisten, Militärs, Warlords oder Mitglieder der Sicherheitskräfte.

    Das alles ist illegal, aber Teil eines regelrechten Systems von Kinderprostitution. Bis in die höchsten Kreise der afghanischen Politik sind diese Bacha Bazi-Partys bekannt, werden aber als kulturelle Tradition entschuldigt...
    _______________________
    „Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind eine Bereicherung für uns alle.“
    Blöde Kuh Frau Dr. bunt. Maria Böhmer, ehem. Integrationsbeauftragte der Bundesregierung

  51. 51

    https://politikstube.com/polizeigewerkschafter-erklaert-integration-fuer-gescheitert/
    Rainer Wendt, Bundesvorsitzender der Polizeigewerkschaft erklärt Integration für gescheitert. Und damit hat er recht. Es wurden Milliarden an Steuergeldern ausgegeben um Muslime in Deutschland zu integrieren, ohne den geringsten Erfolg.

    Hier die ganze Rede von Rainer Wendt: ...

  52. 52

    http://www.michael-klonovsky.de/acta-diurna/item/423-22-februar-2017

    Der neue Dolchstoß:
    Wenn eines Tages eine Nachfolgeregierung der Merkel-Administration die Sozialleistungen drastisch kürzen muss, um den Staatshaushalt zu retten, werden die (vornehmlich immigrierten) Leistungsempfänger krakeelen, dass unter Merkel alles besser gewesen sei, und man wird die neue Regierung dafür verantwortlich machen, dass nun Unruhen und Verteilungskämpfe ausbrechen.

  53. 53

    @Rose line (49)

    Ich glaube nicht, dass ich mir widerspreche. Ich bin für das Verbot der Errichtung neuer Moscheen sowie für die stufenweise Schliessung der bereits bestehenden, aber ich will den in Europa lebenden Muslimen nicht das Beten zu Hause oder das Bekenntnis zum Islam verbieten. Dies ginge ja nicht ohne unerträgliche Inquisition und Schnüffelei.

    Die Religionsfreiheit würde durch das Verbot von Moscheenbau etc. sicherlich eingeschränkt. Daher müsste natürlich der betreffende Paragraph neu formuliert werden, um diesen Einschränkungen Rechnung zu tragen.

    Eine Sekte, die von ihren Mitgliedern Kinderopfer verlangte, könnte sich schwerlich auf die Religionsfreiheit berufen. Diese ist de facto also bereits heute eingeschränkt. (In der Schweiz gilt z. B.
    das Schächtverbot; allerdings wird dieses heute nicht mehr wie früher in einem Ausnahmeartikel zur Glaubensfreiheit, sondern im Tierschutzgesetz fixiert. Wo es fixiert wird, ist mir egal; Hauptsache, es gilt.)

    Es sei wiederholt: Die einzige befriedigende Lösung ist die stufenweise, so human wie nur möglich durchzuführende Heimführung der in Deutschland und anderswo in Europa lebenden Muselmanen, mit Ausnahme einer kleinen, nachweislich integrierten Minderheit, die zu Hause und nicht in der Moschee beten und auf das Kopftuch und den Schleier sowie auf Halalfleisch verzichten muss.

    Man mag einwwenden, ein solcher Verzicht sei für einen echten Muslim unannehmbar. Wenn dem so ist, sollen die echten Muslime eben in ihre Heimat zurückkehren. Sie gehören nicht zu uns und werden nie zu uns gehören. Ihnen wollen wir zurufen: Geht mit Gott, aber geht.

  54. 54

    @Jochen Reiter (Sonntag, 5. März 2017 16:20):
    Danke für die Antwort. Das Beten zu Hause gehört ja zu den sogenannten Fünf Säulen des Islam, die sogenannte ibadat - also der religiöse Teil des Islam.

  55. 55

    @ Jochen Reiter 53#

    Mein Vorschlag der Vorgehensweise hat nichts mit Schnüffelei von Gesinnung in den Behausungen der Islam-Sektenanhänger zu tun.
    Wo sollte ich dies gefordert haben.
    Die Ausführungen beziehen sich auf die Ausbreitung des Islam innerhalb unserer Gesellschaft in Schulen und Unis, und anderen öffentlichen Einrichtungen.

    Das Verbreiten dieses Buches muß auch nicht unbedingt geduldet werden, sowie auch die Missionierungstätigkeit dieser Leute absolut verboten werden kann, wenn es sich um eine verfassungsfeindliche Ideologie handelt, was der Fall ist.

    Warum sollten man mit diesen Terroristen-Camps besonders menschlich umgehen?
    Menschlicher als mit bösen Räächten, die man ohne Nachdenken und mit einem Achselzucken für Äußerungen 3 Jahre hinter Gitter setzen kann.

    Wo sehen Sie denn einen Schutzbedarf den Muslimen gegenüber?
    Wer tut denen was?
    Die fordern und jammern und zersetzen vorsätzlich und systematisch sowie höchst intolerant unsere Gesellschaft.

  56. 56

    Oft werben die Islamvertreter damit, wie modern, freiheitlich, aufgeschlossen und tolerant der Islam
    wäre. Doch wenn man die Kairoer Erklärung der Menschenrechte im Islam genauer durchliest, wird
    man eines Besseren belehrt. Oberflächlich betrachtet sind den Menschen weitgehende Rechte und
    Freiheit zugestanden.

    Doch wer genauer hinschaut stellt fest: Es wird innerhalb der 25 Artikel wenigstens 10 mal einschränkend direkt auf die Scharia verwiesen. Artikel 24 und 25 verweisen sogar darauf, dass alle Inhalte der Kairoer Erklärung der Scharia unterliegen.

    Schon in Artikel 2a heißt es: “Das Leben ist ein Geschenk Gottes, und das Recht auf Leben ist
    jedem Menschen garantiert. Es ist die Pflicht des Einzelnen, der Gesellschaft und des Staates, dieses
    Recht zu schützen und es ist verboten, Leben zu nehmen, es sei denn aus einem von der Scharia
    vorgeschriebenen Grund”.

    Artikel 2d erläutert ähnlich: “Der Schutz vor Körperverletzung ist ein garantiertes Recht. Es ist die
    Pflicht des Staates, dieses Recht sicherzustellen, und es ist verboten, es ohne einen von der Scharia
    vorgeschriebenen Grund zu brechen”. Fazit: Der Schutz und das Recht auf Leben, als auch das garantierte Recht auf Schutz vor Körperverletzung, sind bei Vergehen die einen Verstoß gegen die Scharia darstellen, aufgehoben.

    Artikel 16 ist in seinen Einschränkungen durch die Scharia besonders deutlich: “Jeder hat das Recht, die Früchte seiner wissenschaftlichen, literarischen, künstlerischen oder technischen Arbeit zu genießen und hat das Recht, die daraus erwachsenden moralischen und materiellen Interessen zu verteidigen, vorausgesetzt dass diese Arbeit nicht gegen die Prinzipien der Scharia verstößt”.

    Nun, islamische Länder sind für ihre rückständige Kulturlosigkeit bezeichnend. Kunst wie Musik, Literatur, Schauspiel oder kreativ schöpferisches usw, sind aufgrund der eng gefassten Vorgaben der Scharia im Islam nicht weitverbreitet und daher wenig praktiziert. Kunstschaffende stehen wohl immer mit einem Bein vor dem Schafott.

    Zum wichtigen Thema Meinungsfreiheit geben Artikel 22 a-b eindeutige Auskunft über die schariabegründete Einschränkung: Artikel 22a besagt: “Jeder hat das Recht auf freie Meinungsäußerung in einer Weise, die nicht gegen die Prinzipien der Scharia verstößt”, während es
    in Artikel 22b heißt: Jeder hat das Recht, für das Richtige einzutreten, das Gute zu propagieren und
    vor dem Falschen und der Sünde zu warnen, wie es den Normen der Scharia entspricht”.

    Hier haben wir es also unmißverständlich: Was als Meinung frei geäußert werden darf, oder was dem Richtigen und Guten entpricht wofür man propagieren darf und das auch nur um vor der Sünde zu warnen,
    bestimmt die Scharia.

    Die Kairoer Erklärung abschließend bestätigen das auch die beiden letzten Artikel 24-25 wie folgt:
    “Alle in dieser Erklärung aufgestellten Rechte und Freiheiten unterliegen der islamischen Scharia”.
    “Die islamische Scharia ist der einzige Bezugspunkt für die Erklärung oder Erläuterung eines jeden
    Artikels in dieser Erklärung”.

    Es ist also grundsätzlich Vorsicht und Skepsis geboten, wenn die Islamvertreter mit der vermeintlichen Freiheit, Toleranz, Rechte oder Gleichberechtigung im Islam werben.

    Ja ja, es gibt sie wohl, doch sie beginnen und enden mit der Scharia, deren Vorgaben äußerst engmaschig und einschränkend sind. Es ist alles erlaubt. Alles was den Maßgaben des Korans, der Sunna und den Hadithen entspricht. Die Scharia definiert das auf den Punkt genau.

    http://www.islamdebatte.de/islamische-schluesseltexte/kairoer-erklaerung-der-menschenrechte-im-islam/

  57. 57

    hier wieder ein übler Denunziant der altehrwürdigen "dritten abrahamitischen Religion": darf das sein??

  58. 58

    @ Satellit 57#

    Ob der echt ist?
    Sieht irgendwie gesteuert aus.

    Das ist dann wohl die neue Trump-Linie. 😉

    Klartext.

  59. 59

    @#9 AfD Fan
    Sonntag, 5. März 2017 9:17

    Hirn-Reiniger
    Habe gerade gelesen, dass Karl Marx ein Cousin von Rothschild war...

    Ist mir neu.
    Aber nehmen wir an, dass es stimmt.
    Dann verstehe ich nicht, warum Marx in bitterer Armut gelebt hat.
    Wenn nicht sein Freund Enges wäre, hätte er einfach nichts zum Essen.

    Ich habe auch Ihre an mich gerichteten Kommentare in
    https://michael-mannheimer.net/2017/03/02/adenauer-baute-das-freie-deutschland-auf-merkel-zerstoert-deutschland/
    beantwortet
    (am Ende des Stranges).

  60. 60

    @ Hirn-Reiniger
    Sonntag, 5. März 2017 15:49
    52

    pfänger krakeelen, dass unter Merkel alles besser gewesen sei,

    -------------------------------------

    hirn-reiniger,
    die sache läuft doch schon auf hochtouren
    man versucht uns doch schon komplett zu verarschen:
    die wollen den leuten weiss machen das merkel die grenzen schlissen wollte aber die befehlsempfänger nicht mitmachten.

    ...klar, deutsche beamte sind ja weltweit dafür bekannt das sie offen gegen dei herrschaft rebellieeren 🙂

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article162582074/Fast-haette-Merkel-die-Grenze-geschlossen.html

  61. 61

    @eagle1 - der Typ ist echt, ungesteuert u. er mahnt schon seit Jahren. Gibt mittlerweile ziemlich viele bekennende Ex-Muslime mit "Klang u. Namen"...
    LG

  62. 62

    sorry, lautet korrekt natürlich "mit Rang u. Namen - bzw. mit klingendem Namen". Muss noch die Folgen einer ausschweifende Geburtagsparty "abbauen"..

  63. 63

    Nachtrag zu den Kommentaren über die Fastenzeit:

    >> Christus sagte voraus, daß seine Jünger fasten würden

    Die Jünger des Johannes fragten Jesus Christus nach dem Fasten. Christus antwortete, daß seine Jünger nicht zu fasten brauchten, während er auf Erden war. Doch nach seinem Tod und Abschied würden seine Jünger fasten: „Da kamen die Jünger des Johannes zu ihm und sprachen: Warum fasten wir und die Pharisäer so viel, und deine Jünger fasten nicht?
    Jesus antwortete ihnen: Wie können die Hochzeitsgäste Leid tragen, solange der Bräutigam bei ihnen ist? Es wird aber die Zeit kommen, daß der Bräutigam von ihnen genommen wird; dann werden sie fasten“ (Matthäus 9,14-15).

    Beim Predigen des Evangeliums und auch in der Zeit kurz nach seinem Tod mußten sich Jesus und die frühe neutestamentliche Kirche mit dem Brauch befassen, gewisse Tage der Woche oder des Monats zum Fasten auszusondern. Die Pharisäer prahlten damit, zweimal in der Woche zu fasten (Lukas 18,12) und betrachteten sich dadurch als gerechter als andere.

    In der Gemeinde zu Rom wollten anscheinend einige von den dortigen Geschwistern das Fasten an gewissen Tagen anderen Christen in Rom aufzwingen: „Der eine hält einen Tag für höher als den andern; der andere aber hält alle Tage für gleich. Ein jeder sei in seiner Meinung gewiß. Wer auf den Tag achtet, der tut’s im Blick auf den Herrn; wer ißt, der ißt im Blick auf den Herrn, denn er dankt Gott; und wer nicht ißt, der ißt im Blick auf den Herrn nicht und dankt Gott auch“ (Römer 14,5-6). Paulus wies darauf hin, daß Fasten eine persönliche Angelegenheit war und daß jeder Christ einzeln vor dem Richterstuhl Christi stehen oder fallen wird.

    Wie bereits erwähnt, gebieten weder Christus noch die Bibel (Altes und Neues Testament) noch die Apostel noch die neutestamentliche Kirche an einem bestimmten Tag zu fasten, außer am Versöhnungstag.
    Fasten ist etwas sehr Persönliches

    Christi Aussagen zu diesem Thema sind einfach und direkt. Seine Jünger werden fasten (Lukas 5,33-35), doch er sagte nicht wann, wie lange oder wie oft. Wie Paulus im Römerbrief erläuterte, ist Fasten eine persönliche Angelegenheit zwischen uns und Jesus Christus, der unser Richter ist.

    Jesus wußte, daß seine Jünger fasten würden, und hinterließ deshalb ausführliche Anweisungen, wie man fastet und was der Zweck des Fastens ist. In dem bereits zitierten Abschnitt in Matthäus 6, Verse 16-18 erklärt Christus, daß Fasten keine scheinheilige Darstellung vermeintlicher Gerechtigkeit vor den Menschen ist. An unserer äußerlichen Erscheinung sollte keiner unser Fasten erkennen, d. h., unsere Kleidung und unser Benehmen sollten anderen nicht mitteilen, daß wir fasten. Statt dessen ist es eine sehr persönliche Angelegenheit zwischen uns und Gott.

    Darüber hinaus lesen wir in Jesaja 58, Verse 3-5, daß man nicht aus selbstsüchtigen Gründen fasten sollte. Gott hat keine Freude daran, wenn wir unseren Körper quälen, unseren Kopf beugen, Trauerkleider anziehen und Asche streuen in dem Bemühen, Gott um selbstsüchtiger Gründe willen anzuflehen. Gott wird uns nicht beachten, wenn wir mit einer falschen Einstellung fasten. (...)<<

  64. 64

    @ Satellit 63#

    Sie sind ja beeindruckend bibelfest. 🙂

  65. 65

    #59 Hirn-Reiniger
    Mir war das auch neu, dass Marx ein Cousin von Rothschild war. Aber im Link " Wahrheit sagen, Teufel jagen" ist das so dokumentiert. Vielleicht war Marx in Wahrheit gar nicht arm, sondern hat es nur nach außen hin so dargestellt. Als Reicher kann man ja schlecht die Arbeiterschaft gewinnen.
    Ausgerechnet ein reicher Fabrikantensohn (Engels) hat ihn finanziell unterstützt, obwohl Marx ja eigentlich gegen die Fabrikbesitzer agierte. So einen Freund hätten wir doch alle gerne oder? Wenn Engels so von der Theorie Marx`s überzeugt war, warum hat er dann seinen Reichtum nicht vermindert, in dem er z. B. seine Arbeiter besser bezahlt hätte. Statt dessen war er gene reich und hat nicht auf seinen Status verzichtet. Volksverdummung nenn ich das.

  66. 66

    Vor ca. 50 Jahren saß ich als kleiner Junge vor dem Fernseher, sah diese/solche Bilder und war froh, daß diese Kreaturen nicht in meinem Land waren und das bei uns nicht passiert, hoffentlich niemals.

    Was sind das für kranke Geister die das zu uns brachten und daß es mittlerweile bei uns zur Kultur gehört!

    ---

    Natürlich ist das nicht mehr zu ändern, woher sollten auch die vielen Menschen kommen die anderes durchsetzen würden, überhaupt ersteinmal anders denken!?

    Ich bin geboren, aufgewachsen und lebe in einer Gegend, da wird nicht danach gefragt ob etwas richtig oder falsch ist, da freut man sich über jeden Krümel der einem noch bleibt oder geblieben ist und es ist egal woher dieser Krümel kommt und wenn es vom eigenen Elterteil ist.
    Eine Gegend in der nur das zählt was der/die Vorgesetzte/n wollen, ein IQ von mehr wie 90 ist hier unerwünscht.

  67. 67

    @ Satellit 63#

    Meditationsbild zum Auftakt. 🙂

    http://scontent.cdninstagram.com/t51.2885-15/s480x480/e35/11850290_1146578135356245_1775393564_n.jpg?ig_cache_key=MTA0MzY5MjE0MDQ3MjE5ODI5NA%3D%3D.2

    http://scontent.cdninstagram.com/t51.2885-15/s480x480/e35/11850290_1146578135356245_1775393564_n.jpg?ig_cache_key=MTA0MzY5MjE0MDQ3MjE5ODI5NA%3D%3D.2

  68. 68

    Korrektur des zweiten Links, da war dieser gemeint:

    http://static.panoramio.com/photos/original/68201541.jpg

  69. 69

    @eagle1 - ich wollte nicht meine "Bibelfestigkeit" dokumentieren, sondern mit diesem Artikel die "Relativität" des Fasten-"müssens" belegen!
    Mir schien, dass Sie das etwas zu ernst nehmen?
    Ich persönlich hab noch nie gefastet, von Donnerstag/Karfreitag bis Ostersonntag ess ich halt mal kein Fleisch u. bin ein wenig "frommer" als üblich. Darauf kommts auch nicht so sehr an, die innere Haltung zum Ostergeschehen ist ja das Wesentliche. Die meisten Traditionen/Brauchtümer/Kirchenfeierlichkeiten sind nicht unbedingt Bibel-konform, auch wenn sie ihren Wert für den gesellschaftlichen Zusammenhalt bzw. der Volkskultur haben mögen...

  70. 70

    @#65 AfD Fan
    Montag, 6. März 2017 8:53

    #59 Hirn-Reiniger
    Vielleicht war Marx in Wahrheit gar nicht arm, sondern hat es nur nach außen hin so dargestellt.

    Die Armut von Marx ist ziemlich gut dokumentiert - ich würde es nicht bezweifeln.

    Als Reicher kann man ja schlecht die Arbeiterschaft gewinnen.

    Viele Linke waren wohlhabend - das war nie ein Hindernis.
    Ebenso gibt es auch arme Rechte.

    Also, es heißt zwar bei Marx, dass das Sein das Bewusstsein bestimmt,
    aber die Realität ist halt komplizerter als Theorie.

    Ausgerechnet ein reicher Fabrikantensohn (Engels) hat ihn finanziell unterstützt, obwohl Marx ja eigentlich gegen die Fabrikbesitzer agierte. So einen Freund hätten wir doch alle gerne oder? Wenn Engels so von der Theorie Marx`s überzeugt war, warum hat er dann seinen Reichtum nicht vermindert, in dem er z. B. seine Arbeiter besser bezahlt hätte. Statt dessen war er gene reich und hat nicht auf seinen Status verzichtet. Volksverdummung nenn ich das.

    Soweit ich weiß, stand Engels im Konflikt mit seinem Vater
    und beschäftigte sich nicht mit dem Unternehmen / hatte darauf keinen Einfluss.

    Das war so ein Typ wie Jakob Augstein, natürlich besser gebildet und viel klüger.

  71. 71

    #70 Hirn-Reiniger
    Engels war Großkapitalist und Aktienspukulant und er liebte den Luxus. Heute würde man sagen Hedgefond- u. Raubtiermanager. Ich empfehle Ihnen unbedingt nachfolgenden Link zu lesen, wo alles ausführlich dargestellt ist. http://blogs.faz.net/fazit/2012/12/12/alte-meister-3-friedrich-engels-der-kapitalist-684/.
    Engels war Schulabbrecher, dem Alkohol und dem Geld zugneigt. Wieso muss ich jetzt an Martin Schulz denken?

  72. 72

    @ 47

    eagle1

    "Die missionierenden Christen sollten also bei mir die Hoffnung noch nicht ganz aufgeben,obwohl ich wirklich ein schwieriger Fall bin,wie meine Religionslehrer immer zu sagen pflegten."

    Ist notiert,eagle,ich komme bei nächster Gelegenheit auf Sie zu.
    LG

  73. 73

    @ monika richter 71#

    🙂

    Es ist auch gut, daß es Menschen gibt, denen das Seelenheil ihrer Mitmenschen nicht egal ist.
    Ich kann daran nichts Schlechtes finden.

    Außer es handelt sich um Islammissionare, die die sehr unfertige und moralisch zweifelhafte Ideologie-Religion Islam aus ebenso zweifelhaften Motiven vertickern wollen, die sie selbst meist nicht im Ansatz verstanden haben.

  74. 74

    @#71 AfD Fan
    Dienstag, 7. März 2017 9:33

    Danke für den Link.
    Der Artikel ist zwar interessant, ist aber meiner Meinung nach mit Vorsicht zu genissen,
    weil er den bekannten Fakten widerspricht,
    https://de.wikipedia.org/wiki/Friedrich_Engels
    die eher dafür sprechen, dass Engels das Leben eines Berufsrevolutionärs führte
    (zugegeben finanziert aus dem Anteil am Unternehmen des Vaters).

  75. 75

    #74 Hirn-Reiniger
    Ich jedenfalls bin überzeugt, dass es sich bei diesem Artikel um die Wahrheit handelt.
    Engels war ein reicher Börsenguru und gleichzeitig verkaufte er sich als Kommunist. Natürlich ist dies ein Widerspruch an sich. Bei wikipedia ist freilich nichts von seinen Aktienspekulationen zu lesen. Diese Tatsache würde ja seinem Ansehen schaden.

  76. 76

    @#75 AfD Fan
    Mittwoch, 8. März 2017 9:27

    #74 Hirn-Reiniger
    Ich jedenfalls bin überzeugt, dass es sich bei diesem Artikel um die Wahrheit handelt.
    Engels war ein reicher Börsenguru und gleichzeitig verkaufte er sich als Kommunist. Natürlich ist dies ein Widerspruch an sich. Bei wikipedia ist freilich nichts von seinen Aktienspekulationen zu lesen. Diese Tatsache würde ja seinem Ansehen schaden.

    Es ist so.
    Es gibt viele wohlhabende Linke,
    allerdings keine aktiven Kapitalisten, sondern Leute mit gesicherter Existenz (reiche Erben, " Intelligenzija" mit gesichertem Einkommen usw.) - sie können sich leisten, Utopien zu pflegen.

    Die aktiven Kapitalisten, die unter Kapitalismus Geld verdienen, sind nicht links (das wäre ja Selbstmord) - es sind nur ein Paar kuriose Einzelfälle in der Geschichte bekannt.

    Daher ist das Bild aus dem Artikel (tags aktiver Kapitalist, nachts Kommunist) wenig wahrscheinlich.
    Typisch dagegen ist ein linker reicher Erbe.

  77. 77

    #76 Hirn-Reiniger
    Wie ich schon sagte, war Engels für mich ein reicher Erbe und später Großspekulant. Er hat die Leute getäuscht.
    Seine widersprüchliche Biografie, Unternehmer uns Sozialist zu sein, kommentierte er so:
    " Man kann... ganz gut selbst Börsianer und zu gleicher Zeit Sozialist sein und deshalb die Börsianer hassen und verachten. Wird es mir je einfallen mich zu entschuldigen dafür, daß ich auch einmal Associè in einer Fabrik gewesen bin?" schrieb er in einem Brief an Eduard Bernstein.
    Bei seinem Tod hinterließ er ein Aktienpaket im heutigen Wert von 2,7 Millionen Euro.
    https://www.lernhelfer.de/schuelerlexikon/geschichte/artikel/friedrich-engels

  78. 78

    @#77 AfD Fan
    Mittwoch, 8. März 2017 18:21

    #76 Hirn-Reiniger
    Wie ich schon sagte, war Engels für mich ein reicher Erbe und später Großspekulant. Er hat die Leute getäuscht.
    ...
    Bei seinem Tod hinterließ er ein Aktienpaket im heutigen Wert von 2,7 Millionen Euro.
    https://www.lernhelfer.de/schuelerlexikon/geschichte/artikel/friedrich-engels

    Nun, ein Börsen-Spekulant (mit seriösen Anlegern nicht verwechseln) ist ein Spieler - man kann genauso gut ins Kasino gehen.
    Solche Menschen gibt es in jeder Schicht.

    Ein Kapitalist wäre Engels, wenn er die Firma des Vaters, wo er Teilhaber war, aktiv gemanaged hätte.
    Unter Ihrem Link steht aber:

    Nach dem Tod des Vaters wurde ENGELS Teilhaber bei „Ermen und ENGELS“. Der Firma gehören inzwischen vier Fabriken mit 800 Arbeitern. 1869 ließ sich ENGELS von seinem Teilhaber auszahlen, siedelte als Rentier nach London über und war seit 1870 Sekretär im Generalrat der 1864 gegründeten „Internationalen Arbeiterassoziation“ (Erste Internationale).

    Das spricht also doch für das Bild des reichen Erben.

    Ein anderes Beispiel aus dieser Reihe:
    Lenin war ein Adliger und Landbesitzer (seine Mutter wollte, dass er sich mit Landwirtschaft beschäftigt, er konnte / wollte aber damit nichts anfangen) und lebte davon, führte aber das Lebens eines Berufsrevolutionärs.