Medien verkaufen Mittdreißiger als 17-jährigen syrischen Flüchtling


Dreister geht’s immer: Der oben im Bild zu sehende arabische Mittdreißiger wird im Text als 17-jähriger syrischer Flüchtling verkauft. Viele Leser merken diese Lüge nicht. 


.

Die deutschen Linksmedien:
Sie sind die wahren Nachfolger der nationalsozialistischen Lügenpresse

Das Etikett “Lügenpresse haben sich die Medien redlich verdient. 

Flüchtlingsboote im Meer werden zu 90% von jungen bis Männern mittleren Alters besetzt, während die Medien immer wieder Lügen-Bilder einblenden mit Frauen und Kindern. Christen werden von Moslems in Meer geworfen – Medien verschwiegen auch das weitestgehend oder widmen diesem Skandal – wenn überhaupt  – eine einzige Meldung.  Während sie auf der NSU seit Jahren herumreiten, um die Deutschen nicht aus dem Joch der ewigen Nazischuld entrinnen zu lassen.

Eine muslimische Sachbearbeiterin lehnte dieser Tage Christen aus dem Irak ab – und schickte sie zurück in die heimatliche Todeszone. In vielen deutschen Gemeinden erhalten “Flüchtlinge” das neueste iPhone. Als Geschenk. Plus genügend Geld, um damit stundenlang in ihre Heimatländer zu telefonieren. Zahlreiche Gemeinden erfassen Straftaten islamischer Immigranten entweder erst gar nicht mehr – oder wenn, dann wird auf dem Erfassungsbogen “deutsch” als Nationalität vermerkt.

Welcher Deutsche weiß schon davon? Denn Medien verschwiegen dies in der Regel. 


Die deutschen Linksmedien: Sie sind die wahren Nachfolger der nationalsozialistischen Lügenpresse. Propagandaminister Goebbels hätte seine helle Freude zu sehen, wie weit es seine Enkelgeneration mit der systematischen Täuschung der Leser und Zuschauer gebracht hat.

Die Zeiten haben sich zwar geändert. Der Geist ist jedoch derselbe geblieben.

Michael Mannheimer, 6.3.2017

***

Von Ferdinand Gerlach,  24. Februar 2017

Medien schämen sich nicht, den Leser zu täuschen!

Ich las gestern obigen Artikel in der Rendsburger Zeitung und staunte nicht schlecht:

Da strahlt mich ein Syrer an und ich denke: Dieser Mann ist ca. 35 Jahre alt. Da steht aber in der Mitte links „Ahmad Shah Hosaini, 17 Jahre!“. Ich glaube, dass viele Leser das überlesen, da nicht weiter darauf eingegangen wird. Die Zeitung will den Leser täuschen. Auch die Nummer mit dem Handy. Bezahlt wird das alles plus 143,- Euro Taschengeld aus der Flüchtlingsindustrie – ein Deutscher mit Hartz 4 wurde sich darüber freuen: ihm wird nur rd. 40 Euro zugestanden!

Gern stellt man sich die Frage, warum er alleine geflohen ist und seine Familie in der doch trostlosen, wenn nicht gefährlichen Heimat zurück gelassen hat.

Man hat uns schon so oft getäuscht. Flüchtlingsboote im Meer werden zu 90% von jungen bis mittelalten Männern besetzt, während die Medien immer wieder Bilder einblenden mit Frauen und Kindern. Christen werden von Moslems in Meer geworfen, eine muslimische Sachbearbeiterin lehnte dieser Tage Christen ab und der Deutsche Michel glaubt alles. Komme ich mit Fakten, dann wird abgeblockt: „Lassen Sie mich mit dem rechten Scheiß in Ruhe“. Alle Fakten gegen Schulz lehnt er kategorisch ab:

– Schulz‘ Versagen in der Kneset in Israel
– Schulz‘ Griff in die öffentliche Kasse – er griff für 365 Tage Sitzungsgelder ab
– Schulz‘ Bedrängung und Mobbing gegenüber seinen Mitarbeitern (Lieblingssatz: „Sie sind gefeuert!“)

Sie wollen uns manipulieren!

Die Medien überschlagen sich auch über die Causa Trump. Ganz besonders verarschten sie dieser Tage seine Aussage: „Seht was in Schweden los ist – Schweden war mal ein wunderbares Land“. Gestern blitze diese Nachricht auf (natürlich ohne sich bei Trump zu entschuldigen):

https://www.welt.de/politik/ausland/article162256714/Dutzende-Jugendliche-in-Schweden-attackieren-Polizisten.html

Was einem wirklich langsam stört, wenn nicht sogar sauer macht: Die Medien und viele Politiker behaupten einfach, dass sie  Donald J. Trump für „faktenressistent“ halten, dabei sind sie es selber. Wir leben in einem spannenden Jahr (Wahlen in Holland, Frankreich und in Deutschland). Lassen wir unseren Verstand sprechen, lasst uns nicht von den Medien in die Irre führen und die Entscheidungen mit dem Herzen treffen.

Mahatma Ghandi sagte in der ersten Hälfte des vergangenen Jahrhunderts:

Erst belächeln sie Dich, dann ignorieren sie Dich – dann bekämpfen sie Dich – und dann gewinnst Du!

Quelle:
http://www.journalistenwatch.com/2017/02/24/medien-schaemen-sich-nicht-den-leser-zu-taeuschen/

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
65 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments