Hamburg: Türkischer Außenminister wiederholt Nazi-Kritik an Deutschland

Der türkische Außenminister Mevlüt Cavusoglu.Foto: ADEM ALTAN/AFP/Getty Images


.

Auftritte türkischer Politiker in Deutschland gehören verboten

Solche Auftritte dienen ausschließlich der imperialistischen Türkei. Sie haben den Zweck, die Deutschtürken weiterhin an das türkische Festland zu binden, deren Integration hier zu behindern – und sie als fünfte Kolonne gegen Deutschland am Leben zu halten.

Denn die Deutchhtürken sind nach Ankara, Istanbul und Izmir die viertwichigste Wählerschaft der türkischen AKP. Ankara verfügt damit in Deutschland über ein Heer von mindestens vier Millionen Türken (Bundeswehr: 130.000 Soldaten, die wenigstens davon im Waffendienst), die bereit sind zuzuschlagen, wenn es ihr Kalif vom Bosporus befiehlt. 

In frischer Erinnerung sind noch die Forderungen Erdogans an seine Deutschtürken, sich nicht zu assimilieren. Er forderte dies nicht etwa bei einem Parteiauftritt in Ankara, sondern anlässlich einer Mega-Veranstaltung im Kölner Fussball-Stadion – also im Herzen Deutschlands. Eine Frechheit sondergleichen, die eigentlich mit seiner sofortigen Ausweisung hätte beantwortet werden müssen. 

Und erst vor wenigen Tagen drohte er Deutschland wegen eines Auftrittsverbots in Deutschland mit folgenden, an die Terrorherrschaft des Osmanischen Reichs erinnernden Worte: „Wenn ich will, dann komme ich auch. Ich komme. Und wenn ihr mich nicht durch die Türe lasst oder mich nicht reden lasst, dann werde ich die Welt aufstehen lassen.“
(Ich berichtete).

So können Türken ausschließlich mit einer deutschen Regierung umgehen, die die Abschaffung Deutschlands  per Islamisierung zu ihrer Agenda gemacht hat 

Daher wird sich der unverschämte Ton der Türkei  schlagartig ändern, wenn Deutschland wieder eine Regierung hat, die diesen Namen auch verdient. Denn es ist nicht Deutschland, das Nazi ist.

Es ist die Türkei, die zigtausende kritische Bürger in Gefängnisse sperrt, kritische Medien verbietet, jahrzehntelang die kurdische Sprache verboten hatte, die die Kurden als Bürger zweiter Klasse einordnet – und mit restriktiven Gesetzen jede Religionsausübung verhindert, die nicht islamisch ist. Und die Hitler verherrlicht, dessen Buch Mein Kampf seit Jahrzehnten die türkischen Bestseller-Listen anführt.

Mit solchen despotischen Staaten wird ein Neu-Deutschland umzugehen haben, wie sie es verdienen. Wenn nötig, mit Abbruch der diplomatischen Beziehung und erzwungener Remigration aller hier lebenden Tükren.

Geht nicht? Geht alles, wenn der nötige Wille vorhanden ist.

Michael Mannheimer, 8.3.2017

***

Epoch Times7. März 2017

Türkischer Außenminister tritt in Residenz von Hamburger Generalkonsul auf

Nach der Absage seines Auftritts in einem privaten Hamburger Veranstaltungszentrum soll der türkische Außenminister Mevlüt Cavusoglu am Dienstag stattdessen in der Residenz des Generalkonsuls seines Landes in der Hansestadt sprechen. Dies sagte eine Sprecherin der Hamburger Polizei. Demnach wurde von Vertretern der alevitischen Gemeinde in der Nähe des Veranstaltungsorts auch eine Protestversammlung mit 200 Teilnehmern angemeldet.

Cavusoglu hatte ursprünglich am Dienstagabend in einer Hochzeitshalle im Stadtteil Wilhelmsburg vor hunderten Landsleuten auftreten wollen, um für die Einführung des Präsidialsystems in der Türkei zu werben. Die Behörden beanstandeten bei der Begehung jedoch erhebliche „brandschutzrechtliche Mängel“ und untersagten die Veranstaltung daher.

Werbeauftritte türkischer Regierungsmitglieder in Deutschland sorgen seit Tagen immer wieder für Wirbel. Schon mehrfach untersagten die örtlich zuständigen Aufsichtsbehörden Veranstaltungen wegen Sicherheitsrisiken. Die türkische Regierung kritisierte dies scharf.

Der Auftritt des Minister und die Gegendemonstration finden nun im Hamburger Stadtteil Uhlenhorst statt. Die Veranstaltung mit Cavusoglu soll laut Polizei um 18.00 Uhr beginnen.

Am Mittwoch wird Cavusoglu in Berlin erwartet, wo er am Vormittag die Tourismusmesse ITB besuchen will. Das bestätigte eine Sprecherin der Messe Berlin GmbH der „Welt“. Über die genauen Pläne des Außenministers sei jedoch nichts bekannt. „Wir nehmen an, dass er in der Türkeihalle mit den Ausstellern sprechen wird“, sagte die Sprecherin.

Außenamtssprecher Martin Schäfer hatte am Montag bereits gesagt, dass Cavusoglu anlässlich der ITB nach Berlin komme. Demnach soll es am Mittwoch auch zu einem Treffen mit Bundesaußenminister Sigmar Gabriel (SPD) kommen.  (afp)

Quelle:
http://www.epochtimes.de/politik/welt/tuerkischer-aussenminister-tritt-in-residenz-von-hamburger-generalkonsul-auf-2-a2064948.html

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

43 Kommentare

  1. Wäre mal interessant, herauszufinden, was genau die eigentlich in ihre Shisha-Pfeifen stopfen. Der jedenfalls hat deutlich zuviel davon abgekriegt. 🙂

  2. Gabriel I:
    Aus gewöhnlich nicht gut informierter Quelle wird folgende Geschichte kolportiert.
    Die Krankenschwester kam mit Gabriels Nachwuchs auf dem Arm und zeigte dem stolzen Vater das Baby. Dieser freute sich wie ein Schneekönig: Ein Junge, ein Junge! Erstens, sagte die Schwester kühl, ist es ein Mädchen und zweitens lassen Sie bitte meinen kleinen Finger los.
    Darauf Gabriel verschnupft: Na gut, dann heißt er erst mal Thea und nicht Theo, doch das letzte Wort zum Geschlecht ist noch nicht gesprochen.

    Gabriel II:
    Heute morgen empfing der türkische Außenminister seinen deutschen Amtskollegen zu einem gemeinsamen Frühstück. Wie tief sich Gabriel bei dem Treffen beugte, ist noch nicht eindeutig vermessen worden, es sind zwischen zwei und drei Zentimeter Abstand Stirn-Fußboden. Gabriel wird der Presse sagen, alle Probleme seien bereinigt, der Türke wird sagen, Gabriel habe ihn verstanden und zugesagt, sich in Zukunft benehmen zu wollen.

  3. Was Erdogan in der Türkei mit der Opposition macht, darüber haben wir nicht zu urteilen. Dass er den widerlichen Deniz Yüzel (“Das Aussterben der Deutschen ist eine wunderbare Sache”; “Etwas Besseres als Deutschland findet man allemal”) einsperren liess, löste bei mir grosse Freude aus; ich bin froh, dass Yüzel nun etwas Besseres als Deutschland gefunden hat, und hoffe, dass er möglichst lange dort bleibt, wo er jetzt ist.

    Wenn sich Herr Erdogan aber einbildet, seine Gesetze gölten auch auf deutschem Boden, hat er sich schwer geirrt. Gäbe es in Berlin eine deutsche Regierung, die diesen Namen verdient, würde er flugs in die Schranken gewiesen, und die Massenausweisung islamischer und türkisch-nationalistischer Scharfmacher auf deutschem Boden begönne schon heute.

  4. +++ OT +++

    hurrahhh, es ist geschafft!

    Forderungen der Bundesbank aus TARGET2:
    Betrag: 814.375.277.242,85 Euro
    (Stand: 28. Februar 2017)

    PS:ich hatte gewettet das der in 2017 über 800 geht. ich hasse es wenn ich recht habe.
    nun kann man sagen er geht in 2017 sogar über 900 :-))

    und michel freut sich…

  5. Passende Stellungnahme zum Türken-Spleen

    Was ist Leitkultur, und warum wir uns diese nicht zerstören lassen sollte,. Martin E Renner, AfD

  6. +++ OT +++

    die köterrasse in hochform:
    fussballspieler grosskreutz von 16-19 jährigen türken verprügelt.
    köterrassenkonsequenz: grosskreutz ist entlassen worden

    perfekt! die sache läuft super ….kopfschüttel….

  7. OT
    Präsident Trump wird duch Dokumente bestätigt…!
    ————————————

    #Vault7 – Wikileaks bestätigt Trump – CIA und Pädophilennetzwerke am Ende?

    Die Enthüllungen von Wikileaks über die Hacker-Einheiten der CIA, die in Deutschland von Frankfurt aus operieren soll, bestätigen Donald Trump, das könnte das Ende der CIA sein.

    Wie bekannt wurde und auch deutsche Medien berichten, kamen die Lauschangriffe auch über den Fernseher, iPhones und Android-Geräte. Sie galten vorwiegend Firmenzentralen und Regierungseinrichtungen. Samsung-Fernseher mit eingebauter Kamera und Mikrofon sollen zum Beispiel in eine Wanze verwandelt, sowie zahlreiche Windows-Rechner durch Malware infiziert worden sein.

    Wie das Next News Network berichtet, könnte die Hackergruppe auch für die Aktivitäten verantwortlich sein, die man bisher den Russen in die Schuhe schieben wollte. Neben den US-Wahlen soll auch massiver Einfluss auf die politischen Parteien in Frankreich genommen worden sein.

    Trumps Ankündigungen, mit den Geheimdiensten und Pädophilennetzwerken aufzuräumen, wurden in den letzten Tagen bereits massiv ausgeweitet.

    US-Justizminister Sessions geriet unter Beschuss, weil er hochrangige Pädophile verhaften lassen will. Da kommen die Enthüllungen von Wikileaks natürlich wie gerufen für Donald Trump, der dadurch bestätigt wird.

    http://opposition24.com/wikileaks-trump-cia-ende/304619

    (das Video-eng)

    6:42 min

    BREAKING: TRUMP VINDICATED BY MASSIVE WIKILEAKS DUMP THAT COULD END THE ENTIRE CIA TOMORROW!!!

  8. @ Kettenraucher 13#

    Ich hatte ja schon immer Vertrauen in Häuptling weißer Büffel, aber der Mann wird mir täglich sympathischer. Jeden Tag. 🙂

  9. Ehe ich es heute wieder vergesse……..

    All unseren Frauen sei gesagt:
    ————————————-

    bol’shoye spasibo
    Schastlivaya mamochka

    Geschenk aus Vogelperspektive: Russische Polizisten gratulieren Damen zum Weltfrauentag

  10. MERKEL ZERLEGT DIE NAZHI-KEULE HÖCHSTSELBST.

    http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/kanzlerin-merkel-zu-nazi-vorwurf-solche-deplazierten-ausserungen-kann-man-ernsthaft-eigentlich-gar-nicht-kommentieren-a2065129.html
    Kanzlerin Merkel zum “Nazi-Vorwurf” von türkischer Seite:

    „Ich sage Ihnen ganz ehrlich: Solche deplatzierten Äußerungen kann man ernsthaft eigentlich gar nicht kommentieren. Zu rechtfertigen sind sie schon überhaupt gar nicht – auch nicht mit einem Wahlkampf für ein Referendum zur Einführung eines Präsidialsystems in der Türkei. Besonders schwerwiegend – ich persönlich empfinde das einfach nur als traurig – ist das alles aber, weil NS-Vergleiche letztlich immer nur zu einem führen, nämlich dazu, dass das unfassbare Leid der Menschheitsverbrechen des Nationalsozialismus damit verharmlost wird. Und schon deshalb disqualifizieren sich solche Äußerungen von selbst.“

  11. Meines Erachtens nach dürfte kein Türkischer Kameltreiber hier sein großes Maul aufreißen!

    Ob Ergowahn oder Attatürk, ob Ali Baba oder Hadschi Halef Omar. Wenn die Wahlkampf machen wollen, können sie per Medien dieses veranstalten!

    Denn alle Schüsseln der Türken sind Richtung Türkei ausgerichtet. Und wir können abschalten!

  12. @ Cajus Pupus 23#

    Wir könnten auch über ein neuartiges Urlaubsmodell nachdenken.
    Während aktiver Wahlkampfphasen in der Türkei fahren oder fliegen alle interessieren Wahltürken nach Hause und kämpfen und kämpfen dort “wahl”.

    Wenn sie damit fertig sind und sich ausgetobt haben, können sie ruhig und friedlich wenns denn unbedingt sein muß, wieder hierher kommen und weiterarbeiten oder was immer sie hier tun.

    So wären dann die Türkeiwahlen eine bei uns sehr beliebte Erholungspause vom Türkentum und dieselbigen dort könnten ihr Türkentum ungefiltert pur und in vollen Zügen ausleben.
    Dabei würde so einigen wahrscheinlich sogar ein Licht aufgehen…
    vielleicht auch nicht. Keine Ahnung.

    Aber wenns nach mir geht, dann reisen die sowieso fast alle langfristig wieder nach Hause ab.

  13. Aus der “Huffington-Post”

    DIESER TURK-MOSLEM (lebt in Lippe) DROHT UNS – ER WÄRE SO GERNE SCHMAROTZER u. NICHT STEUERZAHLER

    07.03.2017
    An alle Deutschen, die “Ausländer Raus!” fordern:

    Kein Problem ich bin der Erste, der zurück fliegt. Aber so leicht kommt ihr mir nicht davon. Ich habe schließlich einiges hier gelassen – vor allem mein Geld.

    1. Zuerst will ich meine Mehrwertsteuer zurück!
    Auto, Haus, Kleidung, Lebensmittel, Wasser und Strom – das habe ich alles bezahlt. Inklusive Steuern.

    (…)

    4. Ich möchte eine Abfindung (das sind 10.000€ pro Jahr)
    Ich bin nicht freiwillig in Deutschland. Ihr brauchtet billige Arbeitskräfte und mein Vater ist gekommen. Er hat mich hier her geholt ohne meinen Wunsch – und jetzt bin ich schon 35 Jahre hier.

    Na ihr alle, die mich loswerden wollen, habt ihr mitgerechnet?

    Lasst euch helfen:
    Nach meiner Rechnung wären das etwa 2 Millionen Euro für mich.

    Und insgesamt?

    Wir sind 3,5 Millionen Türken in Deutschland. Multipliziert man diese Zahl mit den zwei Millionen, die jedem von uns nach meiner Rechnung zustehen, sind das sieben Milliarden Euro…
    TÜRKE Recep Tanrikulu, Exportmanager Osteuropa Türkei
    http://www.huffingtonpost.de/recep-tanrikulu/turkei-deutschland-integration-geld_b_15161734.html
    Dieser Türk hat unseren Grund u. Boden, Straßen, Schulen jahrzehntelang für lau benutzt, unsere Luft verschmutzt, unsere Ressourcen verbraucht, typisch Türke viel Fleisch gefressen, was intensive Viehzucht erfordert u. unser Land belastet. Wegen ihm u. seinen Landsleuten wurden Großstädte belastet, mußten Häuser gebaut, unsere grüne Umwelt zubetoniert, Moscheen gebaut, Friedhöfe bereitgestellt usw. werden,… Könnten wir gegenrechnen. Auch die Jahrhunderte der Vorbereitungen u. Erfindungen unserer Vorfahren. Er hat von der deutschen Wissenschaft, Kunst, Kultur u. Erfindergeist schmarotzt… Könnten wir gegenrechnen.

    ++++++++++++++++++++++++++

    WÜNSCHT UNS DIESE IRANISCH-ISLAMISCHE ROTZNASE DEN TOD?

    Leider existieren sie trotzdem
    06.03.2017
    Andia Mirbagheri IRANERIN
    Hobbyschreiberin, Medizinstudentin
    “No Islam. Moslem Go Home”

    …Wedding dagegen mit einem Ausla?nderanteil von u?ber 30% ist als Arbeiterbezirk bekannt geworden und seit Jahren ziemlich bunt.

    Tu?rkische Superma?rkte reihen sich an afrikanische Restaurants, ein echter Berliner Multi-Kulti- Bezirk eben, an dem man wa?hrend diverser Wahlperioden selten NPD-oder AfD-Plakaten begegnet; diese werden sofort abgerissen…

    “Ach, die Realita?t hat diese Menschen doch schon seit 50 Jahren u?berholt”, kommentiert dazu ein Freund von mir meinen empo?rten Beitrag dazu. Meine Antwort lautet simpel:

    Leider existieren diese Menschen trotzdem immer noch in der Realita?t.

    …und ein Mensch mit orangenem Gesicht und blondem Toupet regiert die Vereinigten Staaten von Amerika…

    Dagegen kommentiert meine Mutter besorgt, die erst in den 80ern nach Deutschland eingewandert ist, welche Parallelen das Ganze zum Dritten Reich zu haben scheint…
    http://www.huffingtonpost.de/andia-mirbagheri/no-islam-moslem-go-home_b_15188086.html?utm_hp_ref=politik

  14. @26 eagle1

    Ja der Broder, hatte ich gesehen..

    Wie er halt ist:
    Mal klare Kante, mal Gebabbel, mal Dummfug, sogar antideutscher Mist!

    Aber der machts Maul auf.

    Der Klassiker von 2014 mit Kommunisten-Drosel ((rote Hilfe))

    12 min.

    Henryk M Broder spricht im Brennpunkt TV Klartext zum Islam

  15. Trotz natinalistisch-islamischen Größenwahn u. Machoallüren: muss sagen, dass mir im Großen u. Ganzen die Mehrheit der Türken längst nicht so unangenehm auffallen wie manch andere Zuwander aus der afro-arabischen Welt, namentlich auch den teils unglaublich verrohten/oft gänzlich ungebildeten “Wanderarbeitern” aus dem ost-u. südosteuropäischen Raum inkl. Roma/Sinti. Letztere neigen zum Schwerst-Alkoholismus, Ganoventum u. Verlumpung/Vermüllung ihrer Wohngegend.
    Es ist auch auffallend, daß islamisch geprägte Afrikaner in gewisser Weise sittsamer u. gepflegter auftreten als ihre west-u. nordafrikanischen “Kollegen”, welche meist viel westlicher geprägt sind u. entsprechend “selbstbewusst”-aggressiver auftreten als z.B. Ägypter, Sudanesen, Äthiopier o. Somails (d.h. “normalerweise”, wobei gerade jugendliche Somalis zunehmend Probleme machen, die gerne den Italo-Gigolo spielen).
    Richtig schlimme Jungs (weiße Drogen) kommen meist aus Nigeria, Senegal, Sierra Leone, Liberia, also von der sog. “Westküste” u. arbeiten ähnlich professionell wie Südamerikaner, sind aber nur eine winzige Minderheit unter den Migranten.

    Persönlich halte ich Pakistanis, Afghanen, Kaukasus-Moslems u. musl. Bosnier/Kosovaren für am unberechenbarsten/gefährlichsten – allesamt eher vom hellen Hauttypus (“indoarische” Muslime?!).
    NO. 1 ist aber zweifelsohne die weltweit vernetzte u. agierende Moslembruderschaft in all ihren Organisationsformen u. Ablegern/Lobbys – die sind die “intellektuelle” Speerspitze des dschihadistisch-globalisierten Polit-Islams (Erdogan hatte sich ja eine Zeit lang offen mit ihnen symphatisiert/zu ihnen bekannt, Obama war bekanntlich enger “Vertrauter”).

  16. AUßENFETTI GABRIEL KRIECHT VOR TÜRKEI

    “”Sigmar Gabriel trifft Mevlüt Cavusoglu: Haben die Außenminister auch Erdogan-Auftritt besprochen?
    Der türkische Außenminister sagt, er habe mit seinem Amtskollegen über einen Auftritt von Präsident Erdogan in Deutschland beraten. +++Gabriel hatte das nicht erwähnt.+++
    8. März 2017, 10:12 Uhr
    Gabriel wünscht sich wieder bessere Beziehungen zur Türkei

    Deutschland und die Türkei wollen trotz ihrer Meinungsverschiedenheiten im Gespräch bleiben. Es gebe dazu keine Alternative, sagte Außenminister Sigmar Gabriel…

    “Die Türken in Deutschland sind zu wichtigen Brückenbauern geworden zwischen Deutschland und der Türkei”, sagte Gabriel. Sie hätten das Land kulturell bereichert, aber auch “einen unglaublichen Anteil am Aufbau des Wohlstandes in unserem Land”.

    Deutschland habe “großen Respekt vor ihrer Hilfe und Aufbauleistung”, sagte Gabriel über die etwa 1,4 Millionen in Deutschland lebenden Menschen mit türkischem Pass: “Wir wollen zeigen: Das ist euer Heimatland.” Die Türken in Deutschland sollten wissen, “dass wir sie gerne hier haben”…””
    http://www.zeit.de/politik/deutschland/2017-03/sigmar-gabriel-mevluet-cavusoglu-treffen-deutschland-tuerkei/komplettansicht

    +++++++++++++++++

    AUßENFETTI GABRIEL DROHT RUßLAND

    http://www.bild.de/politik/ausland/sigmar-gabriel/droht-moskau-50754500.bild.html

  17. @31 BVK
    Dickmanns Gabili, ein Islam Kriecher. genau wie die ganze SPD Mischpoke..!

    Ton ist sehr leise.
    ————————————
    Published on Mar 6, 2017

    Spitzenkandidatin in Berlin Beatrix von Storch AfD: Ich werde keinen Kompromiss mit dem Islam machen. Quelle. RBB

  18. @ Satellit 30#

    Ziemlich realistische Lageeinschätzung.

    Außer daß ich bemerkt habe, daß Nordafrikaner, die ja meist eben muselig sind, nur dann angenehmer auffallen, wenn sie einer gewissen Bildungsschicht entstammen.

    Das bodennahe Volk ist unerträglich und gehäuft unter der Bezeichnung Nafri bekannt geworden an Schwerkriminalität beteiligt, wenn auch meist nur als Laufburschen.

    Ich habe wenn dann die christlich orientierten Afikaner als ruhig und unauffällig erlebt. Die Islamen drücken sich gern in der Gegend rum, haben nix zu tun und langweilen sich, machen aber immer einen auf großen Krieger. Die christlichen versammeln sich in irgendwelchen Gospelkirchen oder Treffs, wo ihre Gemeinden tagen.. das Ganze ist aber schwer zu kategorisieren.

    Generell sind die aus den Kriegsgebieten immer am gefährlichsten, da extrem kampferprobt und randvoll mit der dortigen Gewaltszenerie, die sie im Schlepptau dabei haben, wenn sie unsere Zivilisation betrampeln.

    Das Problem mit den Türken ist hier bei uns, daß sie schon so lange eingewachsen sind und sich deshalb genau auskennen; sie haben bereits sehr mächtige Netzwerke ausgebaut. Diese liegen in unseren sensiblen Bereichen. Die Neuzugänge sind meist zwar offen krimineller und unangenehmer im Auftritt, da weniger angepaßt, aber eben politisch völlig unrelevant, da sie über garnix verfügen.

    Ein paar konnten sich durch “Habsburger Heiratspolitik” in Positionen manövrieren lassen, aber das sind nur einzelne.

    Ich habe eher den Eindruck, daß es großes politisches Interesse daran gibt, endlich jede Menge dunkelhäutiger in Bürgermeisterämter zu katapultieren, und zwar in so kurzer Zeit, gemessen an den Generationen, die die Türken dazu brauchten, daß einem dabei schwindelig werden kann.

    Da sind mächige Fadenzieher am Werk. Anders geht so etwas nicht.

    @ BvK 28#

    Die Haltung, die aus diesem Forderasiaten spricht, ist die eines hochmütig gewordenen größenwahnsinnigen freigelassenen Sklaven.

    Kann man sich so einen Unfug vorstellen, wenn man als Einwanderer aus den USA in seine Heimat zurückge”beten” wurde?
    Würde irgendjemand dem Einwanderungsland eine Rechnung stellen, außer einem hirnverschraubten Musel?

    Die Gegenrechnung, die wir ihm stellen könnten, und auch sollten, ist so derartig hoch, daß er danach nur noch im Staub sich windend den Wunsch hätte, sich umgehend in eine Fatamorgana zu verwandeln…
    Allein schon, was wir für sein mäßig aktives Gehirn und dessen Bildung an Steuergeldern für die Lehrergehälter aufwenden mußten, dann die Familienversicherung, das kostenlose Schulsystem, Freizeitgestaltung, öffentlicher Raum, Straßen, Infrastruktur, und dann das ganze Schmerzensgeld, dafür, daß wir ihn und seine Genossen hier ertragen müssen.

  19. @ Kettenraucher 32#

    Auf die Bea setze ich große Hoffnungen. Ihr traue ich zu, daß sie motiviert genug ist, den Worten Taten folgen zu lassen. Sie ist durch und durch Juristin und dem deutschen Rechtsstaat verpflichtet.

    Sie ist eine von den Frauen, die absolut nichts mit Kindehen oder Augenzudrücken bei anderen “Kleinigkeiten” am Hut hat. Wehe den Steinzeit-Muselanten, wenn die AfD an der Regierung ist.
    Die werden sich hier ziemlich schnell wieder freiwillig verzupfen, wenn ihnen keine Presse und auch sonst niemand mehr in den Hintern kriecht.

  20. @ Satellit #30

    Das Ganze “verdanken” wir lediglich unseren “Köter-PO.litikern” – hier:

    Vom Türken vermöbelt – und als “Dank” dafür vom “Arbeitgeber” entlassen!

    http://www.pi-news.net/2017/03/tuerke-pruegelt-grosskreutz-krankenhausreif/

    SO läuft’s immer, weil der Türk sonst mit der “Nazi-Keule” DROHT – daher läßt man sich lieber schlagen, anspucken oder töten, Hauptsache, man hat “Gesicht gegen rrrächtz” gezeigt:

    SCHULD ist daher IMMER der “deutsche Köterrassen-Mensch”, NIE der türkische oder nordafrikanische “Herren-Mensch”!

    Orwellscher GESINNUNGS-BOLSCHEWISMUS plus islamische GEWALT-KÜLTÜR –

    an dieser HOCHEXPLOSIVEN “Mixtur”, die Verrats-PO.litiker fahrlässig oder gezielt anrühren, krepiert Deutschland!

  21. @ Alter Sack 37#

    Das Schlimmste dabei sind die Köterrassen-POlitiker.
    Ohne diese offensichtlich sozialistisch motivierten Möchtegern-Gesellschaftsummodler und ohne deren selbstgezimmerten Problemhäufen, die sie uns aufzwingen wollen abzuräumen, ginge es uns hervorragend!

  22. Gülen hat genau gewusst, dass sein Putschversuch nicht erfolgreich ist. Darum ging es ihm ja auch gar nicht, sondern, er wollte die Türkei damit destabilisieren, was ihm ja auch gelungen ist. Die Türkei driftet auch immer mehr auseinander.

  23. Mevlüt Cavusoglu !

    So sieht also die neue Herrenrasse aus !
    Die die deutschen Politdarsteller nach Herzenslust schmäht, demütigt und vorführt.
    Die jaulen zwar, kuschen aber doch. Das ist würdelos und erbärmlich.

    Neulich habe ich wieder mal in der Hitlerbiographie von J.C. Fest geschmökert.
    Österreich !
    Es war schon immer der Traum des Anstreichers, sein Herkunftsland in das Dt. Reich zu überführen.
    Nach der Ermordung des Kanzlers Dollfuß wurde Kurt v. Schuschnigg Nachfolger, dessen Widerstand gegen Hitlers 5. Kolonne zusehends schwächer wurde. Anfang Februar konnte ihn Papen zu einem Treffen mit Hitler beschwatzen.
    Nach seiner Ankunft auf dem Berghof fiel Hitler mit einer sich steigernden Wutrede über seinen Gast her.
    Österreichs ganze Geschichte sei ” ein ununterbrochener Volksverrat. … Aber dieser geschichtliche Widersinn muß endlich sein längst fälliges Ende finden. Und das sage ich Ihnen, Herr Schuschnigg : Ich bin fest dazu entschlossen, mit dem allen ein Ende zu machen …”
    Es folgt reichlich Selbstlob mit Superlativen durchsetzt.

    Und dann kommt`s :

    ” Sie werden doch nicht glauben, dass Sie mich auch nur eine halbe Stunde aufhalten können ? Wer weiß – vielleicht bin ich über Nacht auf einmal in Wien; wie der Frühlingssturm. Dann sollen Sie etwas erleben ! ”

    Nach einer erneuten Tirade und einer Drohung mit Keitel unterschrieb Schuschnigg Hitlers Forderungen.

    Der geschwätzige Papen begleitete den schweigenden Schuschnigg nach Salzburg und bemerkte : ” Ja, so kann der Führer sein, nun haben Sie es selbst erlebt. – Aber, wenn Sie das nächste Mal kommen, werden Sie sich sehr viel leichter sprechen. Der Führer kann ausgesprochen charmant sein. ”
    Es gab kein nächstes Mal. Schuschnigg landete im KZ Dachau.

    Setzen wir die Worte des neoosmanischen ” liders ” hier mal hin :

    ” Wenn ich will, dann komme ich auch. Ich komme, und wenn ihr mich nicht durch die Türe laßt oder mich nicht reden laßt, dann werde ich die Welt aufstehen lassen
    ( in Aufruhr versetzen ). ”

    Merkwürdige Parallelen !
    Oder folgt hier der Jünger nur dem Beispiel seines Vorbildes ?

    Vielleicht hat er auch schon eine Weisung für den Ernstfall der Weisung Nr. 1 für das Unternehmen “Otto” in der Schublade ?

    Vielleicht Unternehmen ” Turkan ” ?

    Ich beabsichtige, wenn andere ;Mittel nicht zum Ziele führen, mit bewaffneten Kräften in Dtl. einzurücken, um dort verfassungsmäßige Zustände herzustellen und weitere
    Gewalttaten gegen die dort ansässige türkische Minderheit zu unterbinden.
    Den Befehl über das gesamte Unternehmen führe ich .. . .

    Wie gut, dass Dtl. nicht unmittelbar an die Türkei grenzt !

  24. @ Candide 40#

    Die eigentämlich auffälligen Parallelen rühren wahrscheinlich daher, daß in der Türkei als einziges literarisches Werk aus Deutschland flächendeckend und mit Begeisterung “Mein Kampf” gelesen wird.

    Die Zitate sind also in aller Munde.
    So wie bei uns Goethe.

    Logisch daß der sich als international gebildet erscheinen wollende Türkenpolitiker den Föööhrer zitiert. 😉
    Die haben nix anderes gelesen, weil mit dem Alphabet haben sies nicht so. Schon gar nicht mit dem deutschen.

  25. @eagle1 #41

    Dieses Ereignis hat sich im Febr. 1938 auf dem Obersalzberg, also lange nach der Abfassung von ” Mein
    Kampf “.
    Seis drum, ob der Neosultan davon wußte oder nicht, ob er hier kopierte, oder ganz einfach seinem Cäsarenwahn entsprechend handelte.
    Hitler war ja bei der Ausführung solcher ” Coups” immer ein totales Nervenbündel, mißtraute der “Vorsehung “, die er hinterher dann beschwor. ” Eiskalt”, übrigens ein Lieblingswort von ihm, war er dabei nicht.
    Interessant für mich, wie sein Imitator R.T.E., in solchen Lagen, die sich ja nun abzeichnen, reagieren wird.
    Absoluter Choleriker, der schon mal Demonstranten eigenhändig verprügelte ( Soma), enragierter Muslim, wird er wohl alles riskieren.
    Na, spannend wirds auf jeden Fall !

Kommentare sind deaktiviert.