Gauloises macht Werbung für Merkels Gender- und Massenimmigrationspolitik




.

.

Niemand entkommt mehr der totalen Meinungsmanipulation durch NWO-Propagandisten

Das obige Plakat von Gauloises ist nur die Spitze des Eisbergs. Immer mehr Firmen machen Politik für Genderismus und Massen-Immigration.

Da zeigt eine internationale Möbelfirma einen TV-Werbespot im deutschen Fernsehen, in welchem  sich ein schwules Liebespaar eine Kissenschlacht liefert. Da darf in einem anderen Fall der schwarzhäutige Morgan Freeman, fraglos ein klasse Schauspieler, eine hochwissenschaftliche 45-Minuten-Sendung über Schwarze Löcher moderieren. Gespickt mit den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen dazu.

Im Prinzip wäre nichts dagegen zu sagen, wenn dies in einer anderen als dieser Zeit der Implementierung des Gender-Gedankens erfolgt wäre. So aber soll uns gesagt werden: Seht her: Schwarze sind den Weißen auch in Sachen Wissenschaft gleichwertig. Was leider nicht stimmt. Kein einziger Schwarzer hat je etwas zur Wissenschaft beigetragen, was eines Nobelpreises würdig gewesen war. So gut wie alle wissenschaftlichen Erkenntnisse sind solche von weißen Männern und Frauen. Das ist keine Wertung, sondern eine nüchterne Feststellung.

Jedenfalls wirkte Friedmann in dieser Sendung, in der nur weiße Wissenschaftler zu Wort kamen, als einziger Schwarzer deplatziert. Doch er hatte die Botschaft des Gender-Mainstreams zu verkünden, die nicht offen, sondern sublim herüberkommen sollte. Das war die eigentliche Absicht der US-Filmemacher, Friedmann für diese Moderation zu gewinnen.

Weltweite Werbung für Gender, für eine Welt ohne Grenzen

Wenn nun die Zigarettenfirma Gauloises ein Werbeplakat wie oben gezeigt veröffentlicht, so ist auch dies kein Zufall. Für Werbung geben Konzerne Milliarden aus, und daher wird jede Werbung zuvor auf Wirkung und Akzeptanz beim Endkunden überprüft. Mit sehr teure Studien. Gerade bei der obigen Werbung (Sex eines männlichen Schwarzen mit einer weiblichen Weißen) wollte man ganz sicher gehen, dass dies keine  Kunden vergrault.

Und wie es scheint, ist die Zeit reif dafür, dass auch Gauloises nun die politische Botschaft verkünden kann, um dies es bei der obigen Werbung ging: Die Botschaft der New World Order, die Botschaft der grenzenlosen Vermischung aller Ethnien, der Welt ohne Ländergrenzen, die „Kein-Mensch-Ist-Illegal“-Botschaft des Neomarxismus.

Gauloises ist die weltweite Nummer 1 als Zigarrenhersteller

Gauleoises ist nicht irgendwer, wie man meinen könnte. Gauloises ist der Markenname für Zigaretten der Altadis S.A. Die Altadis S.A. ist ein spanisch-französischer Tabakkonzern.

Sie ist das drittgrößte Unternehmen im europäischen Zigarettenmarkt und die weltweite Nummer 1 als Zigarrenhersteller (Quelle). Altadis hat mit 300.000 Verkaufsstellen in Frankreich, Spanien, Italien, Portugal und Marokko zudem ein in Europa einzigartiges Vertriebsnetz für Tabakprodukte. 

Seit April 2010 werden Gauloises in Deutschland von Reemtsma vertrieben, da dessen Mutterkonzern Imperial Tobacco den Gauloises-Vertreiber Altadis von British American Tobaccoim Februar 2008 übernahm. Und dies ist wirklich interessant. Reemtsma. Der Eigentümer von Reemtsma ist der deutsche Germanist und Publizist Jan Philipp Reemtsma. Er ist bekennender Linker – und wurde durch eine Entführung, die er überlebte, weltbekannt.



1984 gründete er das Hamburger Institut für Sozialforschung (HIS), das er von 1990 bis 2015 leitete. Dieses Institut hat etwa 60 Mitarbeiter, gibt die Zeitschrift Mittelweg 36 heraus und finanziert sich aus dem Stiftungsvermögen. In der breiten Öffentlichkeit wurde es nicht zuletzt durch zwei kontrovers diskutierte Wehrmachtsausstellungen bekannt, die die Verbrechen der Wehrmacht in der Sowjetunion und auf dem Balkan zum Gegenstand hatten.

Der polnische Historiker Bogdan Musial und der ungarische Historiker Krisztián Ungváry wiesen Fehler bei der Zuordnung mehrerer Fotos nach, die bei der ersten Wehrmachtsausstellung (1995–1999) zu sehen waren. Das Institut kam durch gegen Musial und andere angestrengte Prozesse in den Verdacht, Kritiker mundtot machen zu wollen.Die Ausstellung wurde nach dem Nachweis, dass etwa 20 der mehr als 1400 Fotos nicht Verbrechen der Wehrmacht, sondern Opfer anderer zeigten, im November 1999 zurückgezogen und neu konzipiert.

Wer Gauloises raucht, inhaliert auch den Geist des Neomarxismus

Wenn also Gauloises ein solches Werbeplakat bringt, so steckt dahinter auch der Köpfe von Jan Philipp Reemtsma. Und damit mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit auch die Politik Merkels, die bekanntlich von den meisten Linken unterstützt wird. 

Ohne Frage: Wir leben in der Zeit einer totalen Gehirnwäsche, einer totalen politischen Propaganda, gegen die jene Goebbels reiner Kinderkram war. 

Unmittelbares Opfer dieser propagandistischen Totalität ist unsere Demokratie. Auch wenn die Wahlen noch frei und allgemein sein mögen: Den Stift für das Kreuz an der zu wählenden Partei führt zwar noch der Wähler. Doch den Befehl, wohin er sein Kreuz zu zeichnen hat, erhält er von jemand ganz anderem. Nur weiß er davon nichts. Das nennt man eine perfekte Medien- und Parteiendiktatur. 

Foto wurde mir von einer deutschen Autofahrerin zugeschickt

Die Dame, die mir dieses – von ihr selbst fotografierte – Riesenplakat am Seitenrand einer Schnellstraße in einer mitteldeutschen Großstadt zuschickte, wollte mit Namen genannt werden. Ich musste sie dahingehend belehren, dass sie in diesem Fall ihren Job und wohl auch ihre Wohnung los wäre. Denn die linken Meinungsfaschisten würden sehr schnell ihren Arbeitgeber und Wohnort herausfinden und in gewohnter Manier gegen sie vorgehen. Da Medien – die mit diesen Verbrechern bekanntlich sympathisieren und oft personell zusammenarbeiten, diese Praxis der Antraf nicht berichten, haben Deutschen kaum Ahnung, welcher Krieg gegen sie im Hintergrund geführt wird.

Als ich ihr von dieser Praxis erzählte (es geht bis zur Zertrümmerung der Wohnung, Inbrandsetzung des privaten PKW, Denunziation beim Arbeitgeber und in der Nachbarschaft als Neonazis und Rassist etc.) war sie zutiefst erschrocken.

Mit ihrer Einwilligung habe ich ihren Brief an mich dann ohne ihren Namen veröffentlicht.

Michael Mannheimer, 10.3.2017

***

Von einer Leserin, 10.3.2017

Auch Gauloises macht Werbung für Merkels Bevölkerungsaustausch

Hallo Herr Mannheimer,

an diesem Werbeplakat fahre ich jeden Tag vorbei. Heute hab’ ich’s mal fotografiert. Es wäre schön, wenn Sie es auf Ihrem Blog veröffentlichen. Im Folgenden meine Gedanken, die mir immer wieder kommen, wenn ich dieses Bild oder ähnlich geartete andere sehe:

Die Umvolkung und das Programm, die Weißen weg zu züchten um eine hellbraune Mischrasse
entstehen zu lassen, geht durch den Zuzug Millionen sexuell äußerst aggressiver Mohammedaner, Nafris, Schwarzafrikaner usw., die im Alleingang meist ohne Frau und Kinder hier her gelockt werden, natürlich um so schneller.
Damit wächst die Wahrscheinlichkeit, dass die weißen europäischen Frauen von jenen genötigt und vergewaltigt werden, was wiederum die Wahrscheinlichkeit erhöht, mit einem Moccachino-farbigen Baby, das die Welt retten soll, schwanger zu werden.
Das wiederum freut die Sorosianer-Kalerghi-„Eliten“, die sich hierdurch ganz klar als Rassisten outen, auch wenn sie es Toleranz und Multikulti oder meinetwegen auch christliche Nächstenliebe nennen. Auch das ist widerlich, denn nichts davon entspricht der Wahrheit bzw. der Realität.
Dass Frauen allerdings nicht vergewaltigt werden müssen, zeigt dieses Werbe-Plakat, auf dem ein Schwarzer respektiver Dunkelhäutiger mit einer Weißen knutschenderweise bei einem gemeinsamen Schaumbad abgebildet ist. Transportierte Aussage: Weiße Europäerinnen
sind willig und ganz unkompliziert zu haben. Einfach widerlich! Aber schauen Sie selbst.
Ich will damit keineswegs sagen, dass authentische, ehrliche Liebesbeziehungen zwischen Schwarzen und Weißen ausgeschlossen sind. Nur stellt sich für mich die Frage, warum damit Reklame gemacht wird. Zufall? Oder ist es Zufall, dass es sich bei dem Pärchen um eine
weiße Frau und einen schwarzen Mann handelt und würde die Botschaft verändert, wenn es umgekehrt wäre und wenn ja, wie? Und noch die Frage: sind weiße Pärchen jetzt out?
Eine Leserin

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

71 Kommentare

  1. Nein, dieses Bild ist kein Zufall. Es wird für Gender-Propaganda benutzt. So viel ich mich erinnern kann, wollte erst auch die Firma Pampers in diese Gender-Werbung einsteigen. Ich nehme an, dass es die Proteste waren, weshalb sie es dann doch nicht gemacht haben. Firmen, welche bei diesem Schwachsinn mitmachen, erhalten von Soros sicherlich eine Belohnung.

  2. Merkel ist als Opfer des DDR Wahnes durch Abtreibung unfruchtbar geworden und rächt diese Tatsache an den Deutschen! Welch Euthanasie damals von Ulbrichts Jüngern betrieben wurde ist nicht bekannt, aber die Folgen gibt es, zB. Merkels Frigidität.

  3. Ein erneuteter Klassein Artikel.
    Mannheimers geschultem Blick entgeht nichts. Wie müssen ihn die Linken hassen. Argumentativ haben sie ihm nichts entgegenzusetzen.

    In meinem Augen qualifiziert sich MM mit solch exzellenten Analysen für jedes politische Amt.

  4. Merkels rollender Schatten möchte nun den Deutschen Frauen Ur-Negergene mit Affeninstinkten als Deutschmänner- Ersatz andrehen,
    damit die daraus hervorgegangene braune Mischrasse, den Deutschen ersetzen soll. Dieser dem Coudenhove Kalergi Plan entsprechende
    Thread ist beispiellos in der Geschichte der Deutschen und ist als versuchter Völkermord zu erachten – eine, bereits als Versuch schwere
    Straftat!

  5. Hervorragend recherchiert von MM. Wusste weder, dass Gauloises die größte Zigarettenfirma der Welt ist, noch dass sie von der Luken Firma Reemtsma in Deutschland vertrieben wird.

    Das bislang im Verborgenen arbeitende Netzwerk der Abschaffung Deutschlands und Europas gewinnt immer mehr an sichtbarer Kontur. Dank so hervorragenden Männern wie Mannheimer. Solche Männer braucht das Land!

  6. ES GIBT KEINE WERBUNG, KEINE TV-Sendung mehr ohne Schwarzbärtige oder Neger, ob für Männerdeos, Make-up, Partnervermittlung, Fitneß oder Sexshops; ob Soaps, Krimis, Talk-Shows oder Wellneßsendungen; ob Kick, Lidl, Aldi usw. voll mit NegerInnen, Mulatten, Moslems u. Muladies.
    http://static.giga.de/wp-content/uploads/2016/06/shutterstock_81843535.jpg

    …und bei irgendeiner Jobvermittlung brüllt einem ein Merkel-Gast aus dem TV an: „Ich hab´ den Job!“:
    https://i.ytimg.com/vi/JnI2flsrTAg/hqdefault.jpg

    Fremdkulturelle bevorzugen, äh ihnen helfen:
    https://www.google.de/search?q=tv-werbung+fl%C3%BCchtlingen+helfen&newwindow=1&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwiRqanW9MvSAhVHuRQKHboWDasQ_AUICCgD&biw=790&bih=449#imgrc=1LcKn5910WqRNM:

    Am ersten Tag der Flüchtlingsvorausbildung bei der Bundeswehr guckt Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen den neuen…
    http://bilder3.n-tv.de/img/incoming/origs18545606/4642535931-w1280-h960/9d9764f02223cb2dc61185c2d507c595.jpg
    Fremdkulturelle, Rebellen, Arab-Allah-Krieger, Muslimbrüder:

    URSULA VON DER LEYENS ROSA

    WOLKEN-KUCKUCKSHEIM oder INTRIGE GEGEN DEUTSCHLAND
    Donnerstag, 01. September 2016
    Migranten fehlt Vorbildung
    Bundeswehr bildet jetzt Flüchtlinge aus

    50 syrische Flüchtlinge fangen ihre Vorausbildung bei der Bundeswehr an. Sie lernen Grundkenntnisse aus den Bereichen Handwerk, Technik und Bau. Ihr erworbenes Wissen sollen sie nicht nur in Deutschland, sondern auch in ihrer Heimat anwenden.

    Verteidigungsministerium und die Bundesagentur für Arbeit setzen auf eine Vorausbildung junger Flüchtlinge durch die Bundeswehr. „Wir fangen hier mit 50 syrischen Flüchtlingen an“, sagte Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen bei der Inspektion des ersten Lehrgangs in der Ingolstädter Pionierkaserne.

    Die jungen Männer lernen an sechs Standorten in Bayern, Niedersachsen und Berlin Grundfähigkeiten im Holz- und Betonbau, Trennschweißen und Technik. Sie sollen damit sowohl für den deutschen Arbeitsmarkt qualifiziert werden als auch für den Wiederaufbau in ihrer zerstörten Heimat. „Nach zwölf Wochen werden wir erst einmal Bilanz ziehen“, sagte von der Leyen.

    Die Bundesagentur hatte 100 Syrer mit guter Bleibeperspektive und fortgeschrittenem Integrationskurs ausgesucht. Die Hälfte trat am Montag den zwölfwöchigen Lehrgang an. „Es ist unser Beitrag, den wir zur Integration der syrischen Flüchtlinge leisten können“, sagte die Ministerin. „Alle wissen, was für eine Chance hier für sie schlummert.“ Mit einem Zertifikat der Bundeswehr könnten die Männer leichter in eine reguläre Ausbildung in Deutschland gelangen…
    http://www.n-tv.de/politik/Bundeswehr-bildet-jetzt-Fluechtlinge-aus-article18545596.html

    +++++++++++++++++++++++
    :::::::::::::::::::::::

    DERWEIL:
    Bundeskanzlerin wieder beliebter – Umfrage-Schub für Angela Merkel …
    bild.de › Politik › Inland › Meinungsforschung & Umfragen
    vor 3 Stunden – Bundeskanzlerin Angela Merkel legt im Vergleich zum Vormonat um fünf Punkte auf 60 Prozent Beliebtheit

    KOTZ KÖTER!
    http://www.comicforum.de/photopost/data/500/medium/Kotzen.jpg

    Fürchte, daß es stimmen könnte.
    Das deutsche Schaf-, äh Kötervolk ist total gehirngewaschen.

  7. Sehr guter Artikel; die Frage, „……wenn es sich um eine weiße Frau und einen schwarzen Mann handelt und würde die Botschaft verändert, wenn es umgekehrt wäre und wenn ja, wie?
    Es gibt übrigens auch ein neues Video von H. Nikolai Alesander — bitte unbedingt ansehen!

  8. Die UNO ist UNSER TOD-FEIND!

    Nicht nur, weil es immer noch die „Feindstaatenklausel“ gegen uns gibt, sondern weil sie jetzt auch – im Widerspruch zu ihrer eigenen Definition von VÖLKERMORD und zum „Völkerstrafgesetzbuch“ – SELBST den gigantischsten bisher dagewesenen VÖLKERMORD betreibt: die Vernichtung der WEISSEN VÖLKER durch gezielte „Rassenvermischung“! Angestachelt und mit Unterstützung der vielen Moslem- und Negerstaaten sowie anti-weißen NGOs, die sich in dieser schaurigen Monster-Organisation tummeln.

    Allgegenwärtig ist das Schild „No Racism“! Damit will man aber nicht etwa echten Rassismus bekämpfen, sondern das SELBST mega-rassistische Projekt der gnadenlosen VOLKS-VERNICHTUNG durch Völkermischung mit mentaler Gewalt und irreführender Propaganda „durchziehen“: Als „Rassist“ in diesem mißbräuchlichen Sinn gilt, wer sich gegen die Vermischung zur Wehr setzt, insbesondere also WEISSE Europäer oder Amerikaner, die sich gegen die geplante totale Rassenvermischung WEHREN, um gerade die VIELFALT und VIELZAHL der Völker und Nationen vor dem Untergang in diesem menschenfeindlichen UNO-Sumpf zu „retten“!

    Dieses Projekt läuft auch unter dem Begriff „resettlement“ (siehe auch den vorigen Artikel: „Die geplante Invasion“):

    Damit hantieren auch deutsche Verräter-BEHÖRDEN wie die BAMS, denn der Begriff „NEUBESIEDLUNG Deutschlands“ wäre allzu offensichtlich und könnte manches Schlafschaf aufwecken und erkennen lassen, welches Verbrechen hier gerade abläuft!

    Man gibt aber seitens dieser für das „Arbeits- und Vernichtungslager“ namens BRD zentralen Behörde dann doch ganz offen zu, daß uns unser Rest-Deutschland weggenommen und NEU BESIEDELT werden soll:

    https://tagebucheinesdeutschen.wordpress.com/2017/01/18/resettlement-das-umsiedlungs-projekt-der-brd/

    Merkel muß jetzt jeden abend beten, daß das Deutsche Volk sich weiter von ihren dreisten Lügen „einlullen“ läßt – sonst steht sie nach den Kriterien der „Nürnberger Prozesse“ sofort VOR GERICHT, wenn das Volk „aufwacht“ – und über das Strafmaß kann es dann auch keinen Zweifel mehr geben.

  9. rauchen abgewöhnen!

    ich schaue keinen film mehr mit till schwaiger. dieter nuhr finde ich inzwischen als verräter völlig unlustig und schaue auch ihn nicht mehr.
    Auch hubertus albers aus emsdetten, alias atze schröder schaue ich nicht mehr. etc etc.

    falls ich nicht schon nichtraucher wäre, würde ich nun locker leicht aufhören zu rauchen!

    aber AFD wählen, das geht noch…..

  10. @ Alter Sack
    Freitag, 10. März 2017 12:32
    10

    Merkel muß jetzt jeden abend beten, daß das Deutsche Volk sich weiter von ihren dreisten Lügen „einlullen“ läßt –

    ———————————–
    Alter sack,

    das sehe ich positiv für merkel.

    – ein teil michels wills nicht mehr hören, also resigniert
    – ein anderer teil weis nicht was man gegen machen soll
    – der rest findet es gut, bzw glaubt das zeug

    aber das schlimmste was uns passieren kann, ist, dass viele aus protest den martin wählen am 24. sep. Deutsche abschlachten würde dann ins GG aufgenommen werden.

    und genau darum müssen wir viele menschen auf die einzige chance bringen die uns noch bleibt. Sicherlich nicht die toplösung. aber eben die einzige die bleibt.
    Von allen haufen schei§§e, ist es noch der trockenste der somit auch noch nicht ganz so stinkt
    am 24.sep AFD wählen

    ps:wer die möglichkeiten hat, sollte kostengünstig MM/pi werbeflyer drucken. evtl in visitenkartengrösse. banal auf DIN A4 papier ausdrucken und zur not eben mit der schere schneiden.
    dann die visits auf parkplätzen an die autoscheiben stecken.

  11. Der beste Weg, mit dem Rauchen aufzuhören? Niemals anfangen! 😉

    Was die Negerinvasion betrifft: Abwarten, Leute. Die demaskieren sich selbst. Früher oder später geht uach dem gutmütigsten Michel auf, dass die uns nur auf der Tasche liegen und Schaden stiften.

  12. Die Reklame hängt in München schon länger rum.
    Sollte wohl einige willige Asylhelferinnen dazu animieren, sich doch einen davon mit in die Badewanne zu nehmen. So hätten sie dann wieder ihr „wir schaffen das“-Unterbringungs-Problem ein bißchen besser gelöst 😉

    Sicher, da hockt keine Afrikanerin mit einem deutschen Michel drin, weil das wäre voll frauenverachtend und chauvi und voll rassistisch.
    Sind doch heute Afrikanerinnen nicht mehr als willige Sexsklavinnen zu betrachten! Tsts..

    Als willige Giggolos, die uns jede Menge Langzeitprojekte als Geschenke hinterlassen, für die dann der Steuermichel zu sorgen hat, da geht das als cool und voll tolerant gender durch.

    So schauts aus.

    Es ist auch nicht ganz so, wie die Leserin schreibt, daß die Aussage heißen soll, daß weiße Frauen leicht zu haben seien.

    Junge Europäerinnen werden vielmehr dazu animiert, und zwar konsequent dem Werbemotto von Gauloises „liberte toujours“ folgend, sich doch die Freiheit zu nehmen und das auch mal auszuprobieren.

    Gibts im Ansatz ähnlich wie bei bennetton auch andersrum:
    http://a401.idata.over-blog.com/4/28/21/05/Campagne-Liban-Liberte-toujours-1-copie-1.jpg

    http://a54.idata.over-blog.com/4/28/21/05/Campagne-Liban-Liberte-toujours-2.jpg

    Man darf nicht vergessen, daß Frankreich eine lange Geschichte mit afrikanischen Kolonien hat und eben sehr viele Afrinaner schon länger bei ihnen als Mitfranzosen leben.

    Zugegeben sind die umgekehrt-geschlechtlichen Vorschläge eher zurückhaltend ausformuliert, die mit der weißen Frau aber sehr eindeutig. Das hängt mit dem allgemeinen Sexismus in der Werbung zusammen, der ganz offenbar existent ist.

    In den großen Städten ist das nebenbei erwähnt kein Novum. Da gibts seit der ersten Einwanderungswelle viele solcher Beziehungen.

    Daß Gauloises aber gerade jetzt noch einen nachheizt und oben drauf legt, das allerdings ist ganz klar ein Nudging-Akt in Richtung NWO, der sich ganz konkret an der Flüchtlingssituation festmachen läßt.

  13. Dieses Werbeplakat ist nur der 2. Schritt. Aber damit der Gedanke dahinter in die TAT umgesetzt werden kann müssen die Weißen zeugungsfähigen Männer aus Europa verschwinden.
    Wird unser gleichgültiges, ignorantes Volk auch dazu schweigen ?

  14. Die AfD ist ein Lernprozess.
    Auch ein Selbstverständnis muss erkämpft werden, denn AfD ist für Faschisten ein Störfaktor und kann die Existenz solch tyrannischer Parteien und Religionen gefährden.
    Freie Rede und Vielfalt sind das Markenzeichen, auch wenn das den Parasiten nicht gefällt.

  15. OT-Düsseldorf:
    Diesmal kein Hackebeil sondern die berühmte „Machete“ !
    ————————————–

    Machetenangriff in #Düsseldorf – Großaufgebot im Einsatz

    In Düsseldorf läuft ein Großeinsatz der Polizei. Ein Verletzter ist laut Polizeiangaben an der Kalkumer Schloßallee gefunden worden. Weitere Details wurden nicht genannt.

    Die Schüler eines Gymnasiums in der Nähe mussten laut RP Online in den Schulräumen bleiben. Die Bild-Zeitung berichtet, die Polizei habe eine zusätzliche Hundertschaft angefordert, um nach dem Täter zu fahnden, der immer noch flüchtig ist.

    Die Polizei lässt wissen:

    Ein 80 Jahre alter Mann ist nach den vorläufigen Erkenntnissen von einem Unbekannten im Bereich der Kalkumer Schloßallee / An der Reith, in der Nähe eines dortigen Parkplatzes angegriffen und mit einem noch nicht näher identifizierten Gegenstand schwer verletzt worden. Der Senior wird zurzeit in einem Krankenhaus behandelt. Er weist Schnittverletzungen auf. Lebensgefahr besteht laut Auskunft der Ärzte nicht…..

    http://opposition24.com/weitere-attacke-duesseldorf-angreifer/304916

    Ist der Gladius im Haus, treibts jeden Feind hinaus!

    altes röm.Sprichwort

  16. Interessanter Artikel, hervorragend recherchiert.

    Besonders iteressant fand ich Mannheimers Hinweis auf Morgan Freeman.

    Ich selbst bin Physiker und habe wohl dieselbe Sendung gehen wir Mannheimer. Und auch ich habe mich gewundert, warum man ausgerechnet einen Schauspieler diese hochkomplizierte Sendung moderieren ließ.

    Die Texte, die man Freeman vortragen ließ, waren wissenschaftlich von solcher Diffizilität, dass man es ihm nicht abnahm, dass er sie selbst verstanden haben konnte.

  17. Voll die Anti-Werbung! :-(((
    Meine Boykott-Liste ist nun nach Nike neulich erneut um die Marken dieser Firma länger geworden.

    Unfairerweise gibt es aber zu Beziehungen eines Weißen mit einer Asiatin eine Menge Vorurteile.

    Wäre ich Zyniker, würde ich sagen, wenn die weiße Frau mit dem Farbigen ein Kind bekommt, hat SIE den farbigen Teil der Menschheit schlauer gemacht. 😉

  18. Zu „biersauer“ (#3):
    Oder sie steht auf Frauen, wie die Clinton…?
    Gerüchte gibt es dazu! Aber leider nichts Bestätigtes. 🙁
    Weiß niemand Genaues?

  19. Der nächste Machetero kommt bestimmt!
    Die Deutschen werden sich daran gewöhnen, oder sie wählen AfD, damit sich das ändert.

  20. Mit einem Werbe-Clip für EMMA Matratzen propagiert auch das Werbefernsehen Rassenvermischung. Im besagten Werbespot wird genau bei Sekunde 7 ein Bild eingeblendet, das in eindeutiger Pose einen dunkelhäutigen Mann mit einer betont weißen, blonden Frau auf der EMMA Matratze liegend zeigt. Möchte EMMA dazu anregen, dass auf ihren Produkten braune Babies
    gezeugt werden sollen? Oder hat EMMA eine andere Erklärung für diesen rassistischen WerbeClip? Das jedenfalls ist wieder ein Beispiel für praktische, psychologisch unterschwellige, mediale Manipulation.

    Aber leider gibt es in Deutschland genügend weiße Weibchen die sehr bevorzugt auf Neger, Araber oder Orientalen stehen und sich freiwillig aus vermeintlicher Liebe, um deren Lüste kümmern.

  21. @29 SoundOffice
    EMMA Matratzen….

    Ich dachte im ersten Moment….
    …. Alice Schwarzer mit ihren Redaktösen..

    Bauch halten vor lachen!

  22. Hier noch eine Inhaltsvolle, wie gewohnt scharfzüngige Rede von Tatjana Festerling bei PEGIDA Duisburg vom 06.03.2017.

  23. https://scontent-fra3-1.xx.fbcdn.net/hphotos-ash2/v/t1.0-9/10418279_602556029855879_4707599425716411179_n.jpg?oh=5651dc5c35b406a52296a4d0710e6b20&oe=56E1333B

    Mich werden jetzt bestimmt einige Frauen und Mädchen bestimmt hassen.

    Letztens hatte ich gesgt: Wenn der Schwanz steht ist der Verstand im Arsch! Bei den Frauen ist es fast ähnlich. Wenn die V…e junckt, muss was her. Egal wer da kommen mag. Da ja bekannter Weise die dunkelpigmentierten Männer über längere und größerer Anhängsel verfügen, sind sie prädistiniert dafür, das Jucken der Frauen zu beseitigen.

    Schon alleine aus diesem Grunde gibt es soviele Welcom-Frauen.

    Herr Mannheimer!

    Klasse Artikel. Wenn ich hier zu vorlaut war, löschen.

    Ach fällt mir gerade ein:

    Sagt mal einen Satz in dem vorkommt: Sperma und Vorhaut!?

    Sperma die Tür zu bevor dä da vorhaut!

  24. DEGENERIERTER FAKE STATE

    http://m.bild.de/politik/inland/goerlitzer-park/rot-rot-gruen-gibt-drogen-park-auf-50764160.bildMobile.html?wtmc=mw
    Rot-Rot-Grün gibt Berliner Drogen-Park auf

    Seit April 2015 wurde im „Görli“ der Besitz von Cannabis-Kleinstmengen strafrechtlich verfolgt. Im Rest der Hauptstadt gilt: Bis zu 15 Gramm für den Eigenbedarf bleiben in der Regel straffrei.

    „Eine nachhaltige Verbesserung ist nicht eingetreten“, sagte Berlins Innensenator Andreas Geisel (51, SPD). Deshalb sollen nun auch im „Görli“, wie bereits im Koalitionsvertrag festgehalten, Besitz und Konsum von Cannabis-Mengen bis zu 15 Gramm nicht mehr verfolgt werden.

    Geisels Sprecher Martin Pallgen (49) zu BILD: „Die Abstimmungen zwischen den Fachverwaltungen des Senats laufen. Die Null-Toleranz-Strategie wird zeitnah beendet.“

    PS Aber wehe, wenn jemand GEZ nicht zahlt …

  25. LISA“ WURDE DOCH MISSBRAUCHT.

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/berlin-anklage-wegen-sexuellen-missbrauchs-im-fall-lisa-a-1136624.html

    Vor über einem Jahr verschwand die Russlanddeutsche Lisa auf ihrem Schulweg in Berlin. Ihre Eltern meldeten die damals 13-Jährige als vermisst, nach 30 Stunden tauchte sie wieder auf. Mit ihr auch Gerüchte, sie sei von Flüchtlingen entführt und missbraucht worden.

    Tatsächlich hatte sich Lisa bei einem 19-jährigen Bekannten aufgehalten, eine Entführung und einen Missbrauch in jenen Stunden gab es nicht.

    Allerdings wurden, wie die „Bild“-Zeitung berichtet, wegen weiter zurückliegender sexueller Kontakte mit Lisa Ermittlungsverfahren gegen zwei deutsche Staatsbürger im Alter von 20 und 23 Jahren eingeleitet…
    Ihm wird „schwerer sexueller Missbrauch und die Herstellung einer kinderpornografischen Schrift“ vorgeworfen, so die Sprecherin. Der 23-Jährige soll Oralverkehr mit dem minderjährigen Mädchen gehabt und mit seinem Handy gefilmt haben. Die damals 13 Jahre alte Lisa habe ihm über WhatsApp ihr Alter mitgeteilt. Der Sprecherin zufolge hat sich der Angeklagte geständig gezeigt. Der Fall wird vor einem Jugendgericht verhandelt, ein Termin steht noch nicht fest.
    Laut „Bild“-Zeitung konnte der 20-Jährige hingegen glaubhaft versichern, von der Minderjährigkeit des Mädchens nichts gewusst zu haben. Die Ermittlungen gegen ihn seien daher eingestellt worden.

    Anmerkungen:

    „Deutsche Staatsbürger im Alter von 20 und 23 Jahren“ = „Du-weißt-schon-wer“.

    Interessant ist, dass der 23-Jährige immer noch vor dem Jugendgericht steht.

    „Laut „Bild“-Zeitung konnte der 20-Jährige hingegen glaubhaft versichern, von der Minderjährigkeit des Mädchens nichts gewusst zu haben.“
    Die Begründung, dass jemand Minderjährigkeit des 13-jährigen (!) Mädchens nicht erkennt, klingt absurd, aber nicht für die bunt-deutsche Justiz.

  26. WENN REALITÄT SATIRE ÜBERTRIFFT:

    http://www.20min.ch/ausland/news/story/28360946
    Er fühlt sich schlecht, weil sein Peiniger gehen muss.

    Ein Flüchtling vergewaltigt einen norwegischen Politiker. Weil der Täter ausgeschafft wird, plagt das Opfer nun ein schlechtes Gewissen.

    Mit seinen Schuldgefühlen ist Hauken nicht allein. Vergangenen Januar machte der Facebook-Eintrag der Politikerin Selin Gören (24) aus Mannheim Schlagzeilen, nachdem bekannt wurde, dass sie in einer Parkanlage von drei arabisch sprechenden Flüchtlingen zu Oralsex genötigt wurde…

  27. Ein wichtiger Artikel. Viel zu wenige wissen Bescheid über Richard Nikolaus Coudenhove-Kalergi, den Begründer der Paneuropa-Union und Verfasser des Buchs „Praktischer Idealismus“ (1925, im Internet leicht auffindbar), in de er die Schaffung einer „eurasisch-negroiden Mischrasse“ unter der Führung der „jüdischen Adelsrasse“ fordert.

    Nach diesem Mann ist der Coudenhove-Kalergi-Preis benannt, der alle zwei Jahre verliehen wird und mit dem u. a. – ei, wer hätte das gedacht- unsere geliebte Bundeskanzlerin Frau Angela Merkel ausgezeichnet wurde. Sie hat sich um die Verwirklichung von Coudenhove-Kalergis hehrer Vision ja redlich verdient gemacht.

  28. Cajus Pupus #33

    Sorry, der Link stimmt nicht. Ob ich ihn berichtigen kann weiß ich noch nicht. In nämlich gerade einen PC Wechsel am vorbereiten.

  29. Immer ist es ein Negermann und eine weiße Frau. Nie ein weißer Mann und eine schwarze Frau. Hier sollen gezielt Neger angelockt bzw. weißen Frauen sowas als „normal“ dargestellt werden.

  30. VERSCHWÖRUNGSTHEORIE
    zum Düsseldorfer Erlebnis-Axt-Lauf:

    Das war eine der Anti-Terror-Übungen der Regierung, bei der etwas aus dem Ruder gelaufen ist.
    (PI-Fund)

    http://www.ln-online.de/Nachrichten/Aus-aller-Welt/Nach-Terrorabwehr-Uebung-ziehen-Polizei-und-Bundeswehr-Bilanz
    Murnau. Polizei und Bundeswehr beenden heute ihre dreitägige Anti-Terror-Übung…
    Bei der sogenannten Stabsrahmenübung wurden seit Dienstag in mehreren Bundesländern Terroranschläge simuliert – allerdings nur in der Theorie.

    PS
    Aus Rücksicht auf alle möglichen Religionen und Kulturen sollen Hauptbahnhöfe in Deutschland demnächst politisch korrekt unbenannt werden
    in ENTHAUPTBAHNHÖFE.
    (PI-Fund)

  31. Durch das dazutun medialer Propaganda, politischer Indoktrination und einem Hysterie erzeugenden Kampagnenaktivismus der z.B. von der Amadeu Antonio Stiftung oder durch amtskirchliche Institutionen inszeniert wird, ist mittlerweile ein wahnhafter, sektiererisch religiös anmutender Dogmatismus der Vielfalt entstanden.

    Hatte es schon mal irgendwann angedeutet, aber es ist tatsächlich so: „Diversität“ oder „Vielfalt“ kein gesellschaftliches Aufkommen das über natürliche
    Prozessabfolgen aus dem Verlauf der Zeit resultiert. Vielfalt ist ein professionell designetes, strategisch vorgeplantes Produkt das man kaufen kann.

    Dafür wurden mittlerweile eigene Berufsstände und Lehrstühle hervorgebracht, die einzig und
    allein dazu erschaffen wurden Pläne auszuarbeiten, um weiße Gesellschaften gezielt zu vermischen und aufzulösen, bzw. mit interrassischer, multikultureller Vielfalt zu bereichern.

    Ein umfängliches Netzwerk neuer Berufe wie etwa „Diversity Management“ ist speziell mit der Aufgabe befasst Strategien zu entwickeln und deren Umsetzung zu moderieren, homogene Bevölkerungsanteile in alle Strukturen hineingehend durch Vielfalt und Multikulturalität aufzulösen, zielorientiert zu
    assimillieren und umzugestalten.

    Das bezieht sich auf Firmenpersonal, Belegschaften, Arbeitsteams, Wohngebiete, Hausgemeinschaften, Vereine, Schulen, Alltagsleben usw. Vielfalt soll bis in das
    Privatleben der Menschen eindringen.

    Diversity Management folgt einem ganzheitlichen Prinzip indem es neben kulturelle, rassische und
    Migrationshintergründe auch Unterschiede im Bezug auf Geschlechterdefinitionen, Religion, Weltanschauung, Lebensstil oder Behinderungen usw in Vielfalt zu vereinen sucht. Überall wo Menschen aufeinander treffen, gemeinsam Arbeiten, miteinander umgehen und leben, werden Vielfalt und Multikulturalität projektbezogenen Kriterien folgend mit Hilfe spezialisierter „Beraterfirmen“ realisiert, die qualifiziertes „Veränderungsmanagement“ anbieten und sich mit Strategieentwicklung für gesellschaftliche Innovation und professionell moderierte
    Zukunftsplanung beschäftigen.

    Deren zielführende Aufgabe ist Handlungsspielräume mittels systemischer Denkprozesse zu öffnen und weitmöglichst auszudehnen, um basische Voraussetzungen als Grundlagen zu bereiten, um darauf zielführend vorgeplante Veränderungen zu verwirklichen. Solche Firmen werden unter anderem auch in den unterschiedlichsten Bereichen von der Regierung involviert, wie etwa beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge.

    Aber auch Unternehmen, Medien, Verwaltungen, Behörden, Stiftungen, Verbände, Amtskirchen, Institutionen,
    Vereine. Überall wird gewerbliches Diversity Management zur Etablierung von Vielfalt und Realisierung der gesellschaftlichen oder personellen Umstrukturierung beauftragt. Neben weiteren kommen sogenannte „Global Head of Diversity-Manager“ „Diversity Officer“ oder „Head of International HR Policies“ zum Einsatz.

    https://www.absolventa.de/jobs/channel/human-resources/thema/diversity-management-definition

    https://www.uni ulm.de/io/info/aktiv/seminare/diversity-management/

    http://www.fjutris.de/de/realisierungsmanagement.html

  32. Wenn die „EU bleibt ein gelungenes Modell“ sein soll, dann bin ich der direckte Nachfahre von dem berühmten Aua Kaktutus.

    In France ist der „Krieg“ schon ausgebrochen!

    https://www.youtube.com/embed/ UD7UA1d-WnA?rel=0

    http://tse2.mm.bing.net/th?id=OIP.FT90P5PIcK-Lsow6iJHTtQEsDL&w=256&h=173&c=7&qlt=90&o=4&dpr=125&pid=1.7

    ——– Weitergeleitete Nachricht ——–
    Betreff: „EU bleibt ein gelungenes Modell“
    Datum: Fri, 10 Mar 2017 18:12:24 +0100 (CET)
    Von: Bundesregierung informiert
    Antwort an: noreply@bundesregierung.de
    An: breg-nachrichten@abo.bundesregierung.de

    Presse- und Informationsamt der Bundesregierung
    Merkel beim EU-Ratsgipfel
    „EU bleibt ein gelungenes Modell“

    Die Kanzlerin würdigte die EU als ein „einzigartiges Friedenswerk“. Zum Jubiläumstreffen Ende März
    wolle man ein „Signal der Gemeinsamkeit“ aussenden, so Merkel in Brüssel. Dort berieten die
    verbleibenden 27 EU-Staaten über die Zukunft der Union.

    Bundeskanzlerin Angela Merkel zeigte sich nach dem Treffen der 27 Staats- und Regierungschefs
    zuversichtlich, anlässlich der geplanten Erklärung beim EU-Jubiläumstreffen am 25. März in Rom „ein
    Signal der Gemeinsamkeit“ aussenden zu können.
    Die EU ist ein gelungenes Modell
    Die informelle Tagung am Freitag, die ohne Großbritannien stattfand, diente der Vorbereitung des
    60. Jahrestages der Unterzeichnung der Römischen Verträge. Es habe Einigkeit geherrscht, dass die
    Europäische Union „bei allen Problemen, die wir haben, ein gelungenes Modell von wirtschaftlicher
    Stärke und sozialer Sicherheit ist“, sagte Merkel im Anschluss.
    Geplant ist eine Erklärung, in der die EU – basierend auf den geteilten Werten der Mitgliedstaaten
    – eine gemeinsame Perspektive für die kommenden Jahre aufzeigt. „Selbstbewusst“ und „optimistisch“
    dürfe diese sein, so Merkel.
    Jeder kann mitmachen
    Merkel betonte, das vorgeschlagene „Europa der unterschiedlichen Geschwindigkeiten“ solle nicht zu
    der Befürchtung führen, dass es „verschiedene Klassen von Europa“ gebe. In der europäischen Familie
    habe jedes Familienmitglied Zugang zu den Projekten, müsse sich aber nicht beteiligen.
    Die Brexit-Entscheidung Großbritanniens bezeichnete die Kanzlerin erneut als „Weckruf“, der zur
    Frage nach der Effizienz der EU führe. Es gehe in Europa darum, sich „auf das zu konzentrieren, was
    heute wirklich wichtig ist“.
    Neuer EU-Ratspräsident gewählt
    Die Staats- und Regierungschefs der EU hatten zu Beginn ihres Treffens am Donnerstag in Brüssel
    Donald Tusk als Ratspräsidenten bestätigt. Bundeskanzlerin Angela Merkel gratulierte per Twitter.
    Deutschland hatte die Wiederwahl Tusks unterstützt. 27 von 28 Mitgliedstaaten waren sich einig,
    dass Tusk der richtige Präsident sei, so Merkel. Nur Polen habe sich diesem Votum nicht
    angeschlossen.

    Wirtschaftliche Erholung des Euroraums stützen
    In allen Mitgliedstaaten sei Wachstum zu verzeichnen, erklärte die Kanzlerin. Die Arbeitslosenrate
    sei so niedrig wie lange nicht. In den vergangenen drei Jahren seien 4,5 Millionen neue
    Arbeitsplätze entstanden. „Das sind positive Signale“, so Merkel.
    Die wirtschaftliche Erholung des Euroraums zu stärken, war ein Schwerpunkt der Frühjahrstagung des
    Europäischen Rats. EZB-Präsident Mario Draghi, der als Gast bei den Gesprächen anwesend war, sehe
    diese Erfolge. Er habe jedoch darauf verwiesen, dass Strukturreformen unabdingbar seien. Nur so
    könne Europa einen dauerhaften Aufschwung schaffen.

    Mehr Kooperation gegen illegale Migration
    Die Kooperation mit den Nachbarstaaten sei ein wesentlicher Baustein um die EU-Außengrenzen zu
    sichern, so die Kanzlerin nach den Gesprächen in Brüssel. Man sei sich einig, dass die illegale,
    kriminelle Schleusertätigkeit gestoppt werden müsse. Vor allem, um das Leben der Flüchtlinge zu
    retten.
    „Wir kommen langsam voran, aber haben noch keine stabile Situation bei der Migration erreicht“,
    sagte Merkel. Einigkeit herrsche bei den Mitgliedsstaaten darüber, dass Europa ein neues
    einheitliches Asylsystem brauche.
    Zusammenarbeit bei Sicherheit und Verteidigung ausbauen
    Europa muss größere Verantwortung für seine Sicherheit übernehmen. Bereits beim Gipfeltreffen von
    Bratislava im September und beim Dezember-Gipfel 2016 hatten die 27 EU-Staats- und Regierungschefs
    beschlossen, im Bereich der Verteidigung stärker zusammenzuarbeiten. Wichtige Ziele dabei sind:
    Die Zusammenarbeit im Verteidigungsbereich verstetigen und strukturieren;
    Partner wie zum Beispiel Mali sollen selbst in der Lage sein, für ihre eigene Sicherheit zu sorgen;

    Zivile und militärische Operationen sollen stärker gemeinsam geplant und geführt werden.
    Die Hohe Vertreterin der EU für Außen- und Sicherheitspolitik, Federica Mogherini, kündigte bereits
    Vorschläge für ein militärisches Planungs- und Führungszentrum an. Dies soll die bestehenden
    militärischen Missionen besser und effizienter steuern helfen.

    Presse- und Informationsamt der Bundesregierung
    E-Mail: [ mailto:InternetPost@bundesregierung.de ]

    Dorotheenstr. 84
    D-10117 Berlin
    Telefon: 03018 272 – 0
    Telefax: 03018 272 – 2555

  33. APROPOS GAULOISES.

    Das machen nicht nur Zigarettenfirmen, sondern (fast) alle.
    In fast jedem Katalog von Lebensmitteldiscounter bis Mode sieht man bunte Menschen.
    Und das schon seit 70-ern.

    Mit diesen Bildern sollen Globalismus / Masseneinwanderung schmackhaft gemacht werden. Man versucht uns mit aller Macht Mist als Gold zu verkaufen.
    Die Slums, wo bunte Menschen real leben, werden natürlich nicht gezeigt.
    Wir werden von Globalisten massiv verarscht.

    Allerdings geht der Schuss häufig nach hinten los.
    Ich kenne jede Menge Leute, die aus Prinzip nicht kaufen, was mit Buntheit beworben wird.

    Da darf in einem anderen Fall der schwarzhäutige Morgan Freeman, fraglos ein klasse Schauspieler, eine hochwissenschaftliche 45-Minuten-Sendung über Schwarze Löcher moderieren. Gespickt mit den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen dazu.

    Im Prinzip wäre nichts dagegen zu sagen, wenn dies in einer anderen als dieser Zeit der Implementierung des Gender-Gedankens erfolgt wäre.

    Neger soll in Afrika moderieren, Inder – in Indien, eine Bekopftuchte – im Orient,
    aber in Europa – Europäer.
    Jeder Kultur – ihr eigener Moderator.

    Wenn aber ein Dunkelhäutiger in DDR1 Nachrichten über einen moslemischen Terroranschlag berichtet, dann entsteht der Eindruck, dass IS hier schon die Macht übernommen hat.

  34. Ich lese gerade:
    welt.de
    Flüchtlingskosten höher als erwartet, eingeräumt werden jetzt 45 Milliarden für Länder und Bund 2016. Was ist mit den Gemeinden? Liegt die Wahrheit doch eher bei 60 Mrd.? Wie teuer wird es 2017? 2018?

    Dazu kommt die irre Energiewende. Als Schmankerl bald noch mindestens 50 Milliarden allein für Stromleitungen.

    Parallel dazu wird der Sparer enteignet.

    Target2 liegt inzwischen bei 815 Milliarden, die Wirtschaft feiert eine Rekordausfuhr. Auch hier wird der Sparer enteignet. Güter verschenken führt eben nicht zu Wohlstand, die Folgen stellen sich aber erst mit Verzögerung ein.

    Und ich soll jetzt an Unfähigkeit glauben? Nein, so dumm sind unsere Beherrscher nun doch nicht, das ist ein Plan, am Ende werden die Michels alles verloren haben, ihren Wohlstand, ihre Sicherheit, ihre Freiheit und ihre Heimat.

    Ich verstehe nicht, wieso sie das auch noch wählen. Im Zeitalter des Internet gilt die Entschuldigung, es ja nicht gewußt zu haben, nicht mehr.

  35. Macron – der Wünschkandidat der Globalisten

    http://www.stern.de/news/merkel-empfaengt-am-donnerstag-franzoesischen-praesidentschaftskandidaten-macron–7363302.html
    Merkel empfängt am Donnerstag französischen Präsidentschaftskandidaten Macron

    Es gehe nicht um eine Unterstützung des Kandidaten, „sondern darum, die wichtigen Beziehungen zu Frankreich zu pflegen“. Es sei Tradition, dass die Kanzlerin wichtige Kandidaten treffe.

    Auf die Frage, ob Merkel auch die Präsidentschaftskandidatin der rechtsextremen Front National, Marine Le Pen, empfangen werde, verwies Demmer auf frühere Angaben von Regierungssprecher Steffen Seibert: Es sei offensichtlich, dass zwischen der Politik der Front National und der Politik Merkels „kaum Berührungspunkte“ bestünden.

  36. Tut misch ja furschtbar traurich am tun.

    Ich kann im Moment keine Links setzen. Muss erst den neuen PC kaufen und dann erst einrichten.

    Na ja. Aber mein Maul aufreißen kann ich immer noch!

  37. dank rotgrün maghrebstaaten nicht als sicher eingestuft.

    gibt man bei google urlaub in tunesien/marokko ein, so erhält man schlappe 2 mio treffer

  38. @ Cajus Pupus #44

    Mit der Brüsseler „EU“ ist es „gelungen“, Europa unter einem kommunistischen Bürokratie-Monster zu VERSKLAVEN, wie es einmal die verblichene UdSSR und ihre „Vasallen“ für Osteuropa und Zentralasien darstellte! Da fühlt sich das Ostzonale Ferkel doch gleich „in seinem Element“ und gibt eine „Erfolgsmeldung“ nach der anderen heraus: „Einzigartiges Friedenswerk“ – das behaupteten auch Honecker, Breschnew oder Stalin von ihrem UNTERDRÜCKUNGS-SYSTEM! Denn:

    Wir werden von einer waschechten Kommunistin reGIERt, die – unerkannt von all den verblendeten Schlafschafen – auf dem Ticket einer ehemals konservativen Partei an die MACHT geritten ist: Das ist schon eine „Leistung“ für sich, aus der „C“DU eine kommunistische Kader-Partei zu machen und aus dem Bundestag eine Art DDR-„Volkskammer“ mit einer sozialistischen „Einheitsfront“ von lauter Linksparteien, die jegliche Opposition mundtot macht oder von sog. „Antifaschisten“ zusammenschlagen läßt!

    Um sich an der MACHT zu halten, ist diese satanische Weibsperson, die zum Todesengel des Deutschen Volks werden könnte, ein „Bündnis“ eingegangen mit Vertretern eines entfesselten Raubtierkapitalismus, zahlungskräftigen Neocons und dem globalistischen Großkapital – mit dem Ziel, den „Klassenfeind“: das von ihr reGIERte Land und Volk – um so nachhaltiger zerstören zu können und eine KLASSENLOSE GESELLSCHAFT aus lauter „multikulturellen“ Habenichtsen errichten zu können. Völlig losgelöst davon schwebt über allem ein neuer GELD-ADEL (Coudenhove-Kalergi), von dessem Reichtum der kommunistische Bonze seinerzeit nur träumen konnte, aber dem es wie letzterem nur um die AUSBEUTUNG „menschlicher Ameisen“ in einem totalitären „Ameisenhügel“ geht! Dazu müssen aber die FREIEN VÖLKER vernichter werden, die sich diesem von Brüssel aus gelenkten „Ameisendasein“ entziehen.

  39. @ Onkel Dapte
    Freitag, 10. März 2017 18:50
    46

    Target2 liegt inzwischen bei 815 Milliarden,

    ———————————–

    onkel, ich kenne finanzfachleute die target 2 nur vom hörensagen kennen. OK, es sind allerdings beamte.

  40. Fundstück
    Jobangebot:

    AfD-Stellenausschreibung: “Mitarbeiter (m/w) der Geschäftsstelle des Bundesschiedsgerichtes”

    Die Alternative für Deutschland (AfD) sucht zum 15. April 2017 einen

    “Mitarbeiter (m/w) der Geschäftsstelle des Bundesschiedsgerichtes”

    Aufgabengebiet

    Führung und Überwachung von Termin- und Fristenkalender
    Erledigung von Sekretariatstätigkeiten und Schriftverkehr
    Bearbeitung der Ein- und Ausgangspost
    Zusammenstellen von Unterlagen für die Bundesschiedsrichter
    allgemeine Aktenverwaltung einschließlich Aktenablage (online und papiergebunden)

    Anforderungsprofil

    abgeschlossene Berufsausbildung zum Rechtsanwaltsfachangestellten, Justizfachangestellten oder Bürokaufmann (m/w)

    entsprechende Berufserfahrung im Bereich der Justiz
    sorgfältige, gewissenhafte und strukturierte Arbeitsweise
    gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift
    Erfahrungen mit Microsoft Office (Word, Outlook)
    Engagement, Diskretion, Zuverlässigkeit, Selbständigkeit

    Unser Angebot

    eine interessante Tätigkeit mit viel Eigenverantwortung

    eine unbefristete Festanstellung in Teilzeit (20 Stunden) im Raum Stuttgart/Ludwigsburg

    eine Tätigkeit, die auch für Wiedereinsteiger geeignet ist

    https://afd-kompakt.de/2017/03/02/afd-stellenausschreibung-mitarbeiter-mw-der-geschaeftsstelle-des-bundesschiedsgerichtes/

  41. Irre….
    ————————————

    Krawalle an Schule in Schweden – Schüler greifen Polizei an

    Wenn Polizisten zum Angriffsziel werden: Hunderte Polizisten mussten an einer Schule in Schweden anrücken, um einen Gewaltausbruch von Schülern zu bändigen. Die Schüler hatten sich mit Steinen bewaffnet und waren aufeinander losgegangen.
    An einer schwedischen Schule in Hallsberg ist es zu Angriffen gegen die Polizei gekommen, als diese versuchte, einen Gewaltausbruch von 25 bis 30 maskierten Schüler in der Alléskolan zu bändigen. Die Schüler…

    http://www.epochtimes.de/politik/europa/krawalle-an-schule-in-schweden-schueler-greifen-polizei-an-a2065422.html?meistgelesen=1

    miniclip:

    Migrant youth brawl at Hallsberg Alléskolan

  42. AfD: Deutschland wird von „heimlicher kleinen, machtvollen politischen Oligarchie“ beherrscht

    In einem Entwurf für das AfD-Bundestagswahlprogramm ist davon die Rede, dass Deutschland von einer kleinen Machtelite regiert wird. Zudem spricht sich die Partei für eine „Minuszuwanderung von mindestens 200.000 Personen pro Jahr“ aus und dafür „kriminelle Migranten“ auszubürgern.

    Die AfD will bei der Bundestagswahl mit einem harten Kurs gegen Flüchtlinge und Migranten punkten. In einem am Donnerstag vorgestellten Entwurf für das Wahlprogramm fordert die Partei eine „Minuszuwanderung von mindestens 200.000 Personen pro Jahr“. Zudem sollen „kriminelle Migranten“ ausgebürgert werden, „auch unter Hinnahme der Staatenlosigkeit“, wie Parteichefin Frauke Petry sagte.

    Dazu müsste..

    http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/afd-deutschland-wird-von-heimlicher-kleinen-machtvollen-politischen-oligarchie-beherrscht-a2066533.html?meistgelesen=1

  43. Dieses Bild ist Bekannt! Es gibt aber noch mehrere solcher Bilder indem man Gemischtrassige Paare zeigt die sich ACH SO NETT ANLÄCHELN!!

    Auf einer Zigarettenwerbeplakat habe ich auch diesen Spruch schon gelesen..

    ´´BORDERS EXIST ONLY IN YOUR HEAD´´

    Mehr braucht man dazu ja nicht schreiben!!

    Und genau diesen Spruch gab es EXAKT schonmal in einer Werbung für Versicherungen! Da sprintete ein Negroide auf einer Laufbahn!! Und der Sprecher in einer COOLEN Stimmlage ´´Grenzen gibt es nur in deinem Kopf´´

    Ja die Marketing Experten wissen was sie tun! Denn diese haben ja Jahrzehnte lange Erfahrung darin, Menschen geschickt zu Manipulieren!

    In vergangenen Zeiten durfte man sagen ´´Das der Teufel einem Zuflüstert´´!! Heute ist diese Denkweise verschwunden! Und wir sollen Alles und Jeden Scheiss tolerieren!! Es ist so als hätte der Teufel in unserer Zeit fast schon gesiegt!! Früher hat die Sippschaft einem vor denn Versuchungen des Teufels geschützt! Und HEUTE?? Heute hat man Angst Grenzen zu setzen! Es grüsst der LIBERALISMUS! Denn dieser hat sich in die Köpfe der Geselschaft eingeschlichen!!

    Vor etwas 100 Jahren gab es in US Großstädten Paraden, wo Frauen während der Parade Elegant Zigaretten Anzündeten! Und VOILA, wollten Viele Amerikanerinen aufeinmal Rauchen!! Und diese galt als SCHICK!
    Und heute will man es als Schick verkaufen das die Weisse Frau EINEN NEGROIDEN AN IHRER SEITE HAT!
    Dies ist in Warheit ein Aufruf zu einem Stillen Völkermord! Nur kommt das ganze SCHEINBAR HARMLOS DAHER!!
    Lasst euch nicht von sowas Manipulieren, das ist ein Diabolischer Plan!!
    Aber wenn man in manche Städt geht, sieht man das dies Propaganda die Jungen Menschen LEICHTSINNIG gemacht hat!! Und die einen solchen Anhang aus einem Fremden Land haben!! Man muss die Jungen Menschen davon Überzeugen das sie eine JAHRTAUSENDE ALTE LINIE ÜBER NACHT ZERSTÖREN!!

  44. Auf einem GEZ Sender hat mal ein Linker Junger Liberaler Antifa Verschnitt vor über 10 Jahren gesagt!
    ´´In Sachsen ist man seit 1000 Jahren Deutsch und das muss doch endlich DURCHBROCHEN werden´´

    Ich werte diesen Spruch als einen Aufruf zu einem Stillen Völkermord!

    Das was wir derzeit erleben ist ein Von langer Hand geplanter Völkermord!
    Ein Völkermord der HAARMLOS daher kommt! Dieser setzt ein Falsches LÄCHELN auf, er kommt in Multikulturellen Komödien daher! Wo man denkt das dies doch Alles nicht so schlimm sein kann!!
    (Ja,- Comedy ist nur ein Teil des Plans, denn wenn der Feind Humor Anwendet, macht er sich über seinen Gegner Lustig, siehe HEUTE SHOW! ) Fazit! Humor ist gut, aber der Feind weiss was er tut, wenn er dies Anwendet! Das heisst aber für uns, WIR MÜSSEN DENN FEIND MIT SEINEN EIGENEN WAFFEN SCHLAGEN! Denn Humor ist ja ein Positives Gefühl!! Und man kann die Massen gewinnen, wenn man dies Geschickt anwendet!

    Man wendet Manipulations Techniken an, Manipulations Techniken die Man auch im Verkauf Anwendet!
    MAN;—-WIR SIND WAHRLICH EINE FIRMA!! Das kann keiner mehr leugnen!!

    Der Verkäufer setzt auch ein Falsches LACHEN AUF! (z.Bsp. Bundes Gauck) Das nicht echt ist!! Denn dieser Verkäufer will ja nur unser Bestes, er will UNSER GELD!!Und damit die Kontrolle über UNS!!

  45. @ Kettenraucher 56#

    Sieht so aus, als hätten sich Höcke und Petry geeinigt. Sie übernimmt den harten Ani
    Anti-Migrations-Kurs ins Wahlprogramm und er läßt das mit der Vergangenheitsbewältigung für ne Weile sein. 😉

  46. @ Onkel Dapte #46

    „Das ist ein Plan. Am Ende werden die Michels ALLES verloren haben.“

    Ja, solange sie den „Plan“ nicht erkennen (wollen) und sich im „Hamsterrad“ drehen, wird es tatsächlich so kommen!

    Jeder, der im politischen „Establishment“ mal kurz diese WAHRHEIT bloß „anspricht“, wird sofort von den „Planern“ dieses Todessystems verfolgt und „erlegt“ – siehe die „Causa Wendt“:

    https://lupocattivoblog.com/2017/03/10/-wir-dulden-immer-mehr/

    Wendt hatte gesagt:

    „Mich macht einfach WÜTEND, daß Deutsche, die hier 45 und mehr Jahre gearbeitet und Steuern gezahlt haben, mit 500 Euro oder etwas ,mehr‘ Rente abgespeist werden und man für z. B. unbegleitete Jugendliche – wenn auch das Alter nicht nachgewiesen ist – 8.000 Euro bis 12.000 Euro MONATLICH (!) ausschüttet.“

    Das genügte, um eine unglaubliche Hetzkampagne seitens der Linksparteien gegen ihn anzustiften. Denn damit hatte er den MORD-PLAN seiner „Parteigenossin“ Ferkel aufgedeckt, das Deutsche Volk durch seine Degradierung zum „SOZIALAMT DER WELT“ nach den „Methoden“ Hootons oder Morgenthaus zu ERMORDEN – wie es Wiedenroth mal treffend in dieser Karikatur („Einhegungs- und Verdünnungskonferenz“) dargestellt hat:

    http://www.wiedenroth-karikatur.de/02_PolitKari130220_Deutschland_Abschaffung_Sarrazin_Immigration_Kulturkampf_Spielregeln_Gesellschaft.html

    Und was Target-2 betrifft, so ist das ja eine ganz große Sauerei: Der deutsche Arbeits- und Steuersklave sorgt nicht nur durch seine Qualitätsarbeit dafür, daß dieser Handelsüberschuß zustande kommt, – er wird auch noch dafür BESTRAFT, in dem er für die sich bei der Bundesbank aufhäufenden 1,2 Billionen Euro Schulden der Pleitestaaten voll haftet – also mit einer ZUSÄTZLICHEN – unabtragbaren! – Steuerschuld von 5.000 Euro pro „BRD“-Steuerzahler!

  47. Ne Reimerei !

    Buntes Schland

    Der Neger sitzt mit seiner Hanne
    Voll Shampoo nackig in der Badewanne.
    Hanne, die beider Körper pflegt,
    Ist offensichtlich sehr erregt.

    Ein Musel (17) mit Drei-Tage-Bart
    Lümmelt auf Ikea-Couch bei Fräulein Hard.
    Die steht allein, ist zwar schon angejahrt,
    Doch fühlt sie sich im Herzen jung.
    Der Musel bringt sie recht in Schwung.

    Wie sehr freut sich Familie Grün,
    Samt Hamster, Goldfisch, Katz und Hund.
    Die Freude ist nicht ohne Grund,
    Die alle jetzt so sehr bewegt :
    Sie ham sich nen Afghanen (17) zugelegt !

    Buntland ist voller Gut – Geschichten .
    Nur davon sollte man berichten.
    Man spare Einzelfälle aus !
    Dann kehrt das Gute ein in jedes Haus.

  48. MEDIENMACHT – FILM

    VERA LENGSFELD 10.03.2017

    Beim kommunistischen Manifest wachte ich wieder auf

    Mit großem Aufwand wird der Film „Der junge Marx“ des Regisseurs Raoul Peck in die Kinos gedrückt.

    Überall Großplakate mit dem fotogenen August Diehl als Marx. Die Wirkung hält sich in Grenzen, jedenfalls wenn ich von meinem Kinobesuch auf eine Tendenz schließen darf. Außer mir und meiner Freundin saß nur noch ein einsamer Mann im Saal.

    Der mit großem materiellen Aufwand gedrehte und reichlich geförderte Film bietet schönes Kostümkino, ein modernes Märchen. Marx sieht gut aus, seine Frau noch besser, schön ist die Geliebte von Engels, der selbst auch ansehnlich ist. Beeindruckend die Wohnungseinrichtung vom Pariser Domizil der Familie Marx, das Sexleben im Marxschen Ehebett beneidenswert. Interessant anzusehen sind die Charakterköpfe der sorgfältig ausgewählten Komparsen und Statisten. Mehr Lobendes weiß ich nicht zu sagen.

    Die Marx und Engels lernen sich beim Verleger Ruge kennen und bescheinigen sich fast sofort, „genial“ (Engels zu Marx) oder „kolossal“ (Marx zu Engels) zu sein. Sie gründen aus dem Stand eine Art „Heilige Familie“, in der Frau Marx und die Geliebte von Engels beste feministische Freundinnen sind, was sie in Wirklichkeit nie waren, denn Frau Marx lehnte das Konkubinat von Engels ab. Natürlich haben beide Frauen ihren Männern beste Ideen geliefert, im vollen Bewusstsein dessen, dass sie die Welt aus den Angeln heben werden. Im Film ist Marx ein treusorgender Familienvater, der ununterbrochen betont, seine Familie ernähren zu müssen. In Wirklichkeit war er ein Tyrann, der den Seinen viel zugemutet hat.
    Marx und Engels in Ostende am Meer

    Es gab eine interessante Szene im Film, als Marx auf den Ökonom und Soziologen Proudhon trifft, den „solidarischen Anarchisten“, der Eigentum für Diebstahl hält. Marx fragt ihn, was es denn dann wäre, wenn man Eigentum stiehlt, Diebstahl des Diebstahls? Abgesehen von diesem Moment waren die Dialoge hölzern und langweilig. Irgendwann konnte ich mich ihrer einschläfernden Wirkung nicht entziehen. Meiner Freundin ging es ähnlich.

    Als Marx und Engels in Ostende am Meer über das zu erstellende Kommunistische Manifest diskutierten, wachte ich wieder auf, um noch mitzubekommen, warum das Werk so eine Wirkung entfalten konnte. Die Anfangssätze sind wirklich mitreißend…
    http://www.achgut.com/artikel/beim_kommunistischen_manifest_wachte_ich_wieder_auf

  49. keine anständige Frau lässt sich mit einem Urwaldaffen ein. Das ist nur der Abschaum. Da können sie mit ihren DrecksNWO Plakaten die Hirne solange waschen, wie sie wollen.
    Dieses Drecksplakat hing schon vor 2 Jahren vor einem Tabakladen, der Besitzerin habe ich seinerzeit bereits gesagt, solange dieser…..vor der Tür hängt, kaufe ich in dem Laden nichts mehr.

  50. @ Ajana
    Samstag, 11. März 2017 8:34
    66

    keine anständige Frau lässt sich mit einem Urwaldaffen ein

    —————————————-
    ajana,

    das ist relativ.

    die mädels werden heute schon im kiga und in der schule dermassen in richtung links gestossen, dass selbst des kind eines npd-funktionärs nach einiger zeit links ist und pappi hassen tut.

    da ist dann links anständig!
    man muss in grosstädten nur die augen auf machen und sieht das ergebnis. da öaufen genung mädels mit langen hellen haaren mit schwarzaugen rum und kommen aus dem grinsen nicht raus,weil ihnen jodef oder ali gerade honig ums maul schmieren.

  51. noch 197 tage bis zur BT-wahl

    ich habe vorhin 10 emails von schauspielern rausgesucht und die angeschrieben mit MM/pi werbung

  52. #45 Hirn-Reiniger
    Richtig, unsere Politnasen wollen uns Mist als Gold verkaufen. Komplette Verar…e.
    #46 Onkel Dapte
    Natürlich sind die Flüchtlingskosten viel höher als offiziell angegeben. Und es gibt ein zusätzliches Schmankerl für die deutschen Melkkühe. Der Strompreis soll bis 2025 um 20% steigen. Ich hoffe, die Grünen-Wähler freuen sich.
    #51 #61 Alter Sack
    Vollste Zustimmung!

  53. Mein erster Gedanke: Würg!
    Mein zweiter Gedanke: sag ich lieber nicht, kommt aber jedem normalgebliebenem von selbst in den Kopp.
    Mein dritter Gedanke: wer’s nötig hat und besser widerlich als wiedernich(t).

    Wie schön die Vielfalt der Kulturen doch ist, und wir laufen hinterher bis wir keine mehr haben.
    Wir sind jetzt schon nur noch trentsettende, Appaufsaugende Idioten ohne eigene Gedanken außer den vorgegebenen.

    Eine Welt, in der die Werbung für ein Produkt wichtiger ist wie das Produkt selber und die nebenher laufende Manipulation das allerwichtigste ist, ist eine Welt auf die wir verzichten sollten.
    Egal, wir bekommen alle 30 Minuten erzählt was das wichtigste ist und finden das noch gut.
    Zum Glück sagt mir niemand was und wie ich zu leben habe!

    Nebenher sende ich eine SMS an meine Mitmenschen: Guten Morgen, wie geht’s
    und werde diese Leute sowieso in 5 Minuten persönlich treffen.
    Ist wohl die schlimmste Krankheit, seit der Pest bzw. seit der Erfindung des Rades und dem Nutzen des Feuers, die wir haben, die Innelenz oder wie das heisst.
    Zum Glück merken wir nicht wie weh das tut.

  54. @ einfach anders 70#

    Jaja, die Innelenz… ist schon so ne Sache damit, man hats nicht leicht 😉 aber leicht hats einen.

    Ihre Skizze zum Verhalten des Normal-Digital-Tool-Users ist sehr einprägsam.

Kommentare sind deaktiviert.