Wilders Ansprache an Türkei: “Ihr seid keine Europäer!”

Videolänge: 61 Sekunden 

Diese Ansprache Wilders geschah nach den wüsten Drohungen Ankaras wegen der Auftrittsverbote türkischer Politiker in Holland

MMnews, 12.03.2017
Video – Wilders Ansprache an Türkei: ihr seid keine Europäer
 Geert Wilders Videobotschaft:  “Ich habe heute eine Nachricht für die Türken. Ihr seid keine Europäer und Ihr werdet es auch niemals sein.  Wilders:

“Ich habe heute eine Nachricht für die Türken: Eure Regierung belügt Euch um zu glauben, Ihr könntet eines Tages Mitglied der EU werden. Glaubt es nicht, Ihr seid keine Europäer und Ihr werdet es auch niemals sein. Ein islamischer Staat wie die Türkei gehört nicht zu Europa.

Alle Werte für die Europa einsteht, Freiheit, Demokratie, Menschenrechte, sind unvereinbar mit dem Islam. Wir wollen auch die Einreise von Türken ohne Visa nach Europa nicht. Regierungen die das befürworten, werden von ihrer Bevölkerung aus dem Amt gewählt.

Die Türkei hat Erdogan gewählt, einen gefährlichen Islamisten, der die Flagge des Islam hochhält. Wir wollen nicht mehr, sondern weniger Islam.

Deshalb Türkei, bleibt weg von uns. Ihr seid hier nicht willkommen.”

Quelle:
http://www.mmnews.de/index.php/politik/102182-wilders-tuerkei

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

13 Kommentare

  1. Geert Wilders Wort in Gottes Ohr!

    Hoffentlich werden die Regierungen abgewählt, die nicht weniger, sondern mehr Islam wollen!
    Und hoffentlich sehr bald!

  2. ich mag IHN einfach den Geeert Wilders..er sagt was uns die devote Islam-CDU-Merkel verbietet. Weg mit diesem unchristlichen antiwestlichen Parteiendreck.

  3. Islam ist eine Zwangsreligion und damit ein Systemstaat mit Systemlingen anstelle Staatsbürgern.
    Also darf davon jeder nur träumen, dass dies sich von alleine ändern würde.
    Eine solche Staatsform kann nur geändert werden, wenn der Islam verboten und dessen Proponenten hinter Gittern stecken, siehe Aegypten. Jeder in einem solchen Staat wird damit zum Mittäter ohne Chance für ein Entkommen, denn er wird weltweit von seinem System festgehalten und stellt nur ihn nur eine Existenz unter diesem Zwang dar, es ist dabei innerer Zwang, gleich eines Schizophrenen, welcher im Zwang seiner infektiösen Krankheit dahin siecht und handelt.
    Jeder, der sich dem Islam unterwirft handelt gemäß Islam und gehört also dazu, auch wenn er sich äußerlich zu einer anderen Religion bekennt, denn Islam ist als Infektion eine beständige Krankheit.
    Alle bekannten Beispiele zeigen dieselbe Symptomatik.
    Bereits ein einzelner Islame wirkt infektiös und ist daher abzutrennen. Jeder fußbreit für den Islam wirkt als Standbein zur Verbreitung dieser Krankheit. Daher Islam Verbot

  4. Klare Knte von Geert Wilders. Wie damals bei PEGIDA! Möge er die Wahl gewinnen !
    ————————————-

    April 2015:
    ca eine halbe Stunde 🙂 🙂

    Rede von Geert Wilders zur Gefahr des Islams bei Pegida Dresden

  5. Übrigends :
    ca 3 min->Musik-Video.

    Wo sind die Massen von damals blos alle hin?
    Wenn Björn Höcke (AfD) von Bewegungspartei und Siggi (PEGIDA) vom Druck der Strasse sprechen, dann meinen sie genau das !!

    Friedlich und vereint im Widerstand gegen das Etablissement aus politischem Filz, medialer Verblödungsmaschenerie, islamischer Hetzer, pseudochristlicher Unterwerfer und allbunte Schlägertruppen der roten Faschisten!

    Frieden und Freiheit dem Deutschen Volk!
    ————————————

    Marsch für Pegida

  6. Protestaktion

    Weitere Holzkreuze stehen neben Moschee-Baugrundstück

    In unmittelbarer Nähe des geplanten Moschee-Neubaus im Erfurter Ortsteil Marbach haben Gegner des Projekts fünf weitere Holzkreuze aufgestellt. Damit erhöht sich die Zahl auf sieben. Ortsteilbürgermeisterin Katrin Böhlke, die am Sonntagnachmittag von den neuen Kreuzen erfuhr, sagte MDR THÜRINGEN, sie hoffe, dass die Situation nicht eskaliert.

    Sie habe vor Ort zwei Männer angetroffen, die nach eigener Aussage eine Mahnwache hielten, “für Erfurt und für Deutschland”.

    (Foto)

    http://www.mdr.de/thueringen/mitte-west-thueringen/kreuze-erfurt-marbach-102-resimage_v-variantSmall16x9_w-640.jpg?version=50757

    Böhlke setzt weiterhin auf Dialog. “Wir sprechen immer wieder mit den Bürgern”, sagte sie. Die Mehrheit der Marbacher sehe den geplanten Bau nach wie vor kritisch. Ob die Mehrheit aber deshalb auch die Kreuze befürwortet, sei fraglich. “Rechtlich kann man gegen die Kreuze nicht vorgehen, es ist kein städtisches Gebiet und gehört auch nicht der Landesentwicklungsgesellschaft”, so Böhlke. “Wir können nur immer wieder appellieren, dass jegliche Proteste gegen den Moscheebau friedlich ablaufen.” Das Thema werde sicher in der nächsten Sitzung des Ortsteilrates…

    http://www.mdr.de/thueringen/mitte-west-thueringen/kreuze-grundstueck-moschee-erfurt-marbach-100.html
    ————————————

    Erfurt, das neue Golgatha!

  7. @ Kettenraucher 7#

    Erfurt, das neue Golgatha!

    ________________________–

    🙂

    Die neue Hauptstadt der Bewegung 😉

  8. ….fünf weitere Holzkreuze…
    In der Lehre der kath.Kirche – die nicht mehr gelehrt wird – was auch auf diesem Blog festgestellt und kritisiert wird – nennt man soetwas den “sensus fidei” das Gefühl und Gespür für den Glauben.
    Gott Lob und Dank können diesen Sensus auch Menschen empfinden, die mit Kirche nichts am Hut haben!
    Geben wir die Hoffnung nicht auf!
    Christus sucht sich seine eigenen Wege!

  9. Geert Wilders : ” Ihr seid keine Europäer! ”

    Crux und spleen der Türken !

    Angewiesen auf westliches Know how, High Tec, Wissentransfer, etc., dreht man dort den Spieß um : ex oriente lux !

    Ich habe mich mal mit den Romanen O. Pamuks beschäftigt, der 2006 den Lit.-Nobelpreis erhielt.
    Sein Erstling ” Cevdet und seine Söhne ” brachten ihm den Ruf eines türk. Th. Manns ein. Zwar ist dieser Roman nach den Buddenbroks gestrickt, Aufstieg und Verfall einer Familie, doch dabei bleibt es auch m.E. .
    Für mich, geduldiger Leser, der ich bin, waren seine voluminösen Romane – u.a. Das schwarze Buch, Rot ist mein Name, Schnee, Das Museum der Unschuld -z.T. eine Qual : blumiges Erzählen, ewige Abschweifungen, deplazierte Reflexionen etc. .
    Eine fast durchgehende Thematik: die Frage wieviel Westen / Avrupa?, wieviel Türkentum ?, wieviel Islam ?
    Ein kleiner und auch lesbarer Roman, der speziell dieser Thematik gewidmet ist : Die weiße Festung ( Beyaz kale ), ersch. 1985.
    Aus Wikipedia :
    Erzählt wird die Geschichte zweier Männer aus der christl.-westl. u. der musl.-östl. Welt, die im osman. Istanbul als Herr u. Sklave miteinander konfrontiert werden u. bei ihren wissenschaftl. Forschungen zunehmend in teils freundschaftl., teils spannungsreicher Kooperation ihre personale u. kulturelle Identität verlieren, bis sie schließlich ihre Biographien wechseln u. den Lebenslauf des anderen fortsetzen.

    So weit Wiki.

    Zu unterstreichen ist aber, dass diese “Kooperation” im Spannungsverhältnis Herr – Sklave stattfindet.

    Wiki :
    Ausgangssituation …ist e. kriegerische Auseinandersetzung zwischen dem osman. Reich u. der Republik Venedig mit ausgeprägten Gut-Böse-Feindbildern. Die Türken fühlen sich einerseits als Sieger den Feinden gegenüber überlegen, haben jedoch Defizite, u. dadurch Minderwertigkeitsgefühle gegenüber der toskan. Hochkultur. Entsprechend beginnt die Beziehung der Protagonisten mit einer Herr-Sklaven-Hierarchie.

    Zu ergänzen wäre : Und sie endet auch so ! Der junge Edelmann, seiner Identität beraubt, quasi ausgesogen von dem Hodscha, vegetiert weiter. Beide ähneln sich wie Zwillinge. Der Hodscha macht sich auf nach Florenz, um die junge Verlobte seines Pendants zu ehelichen u. dessen Leben weiterzuführen …

    Das ist keine Begegnung von Okzident u. Orient auf Augenhöhe.

    Was sich hier im literar. Raum ereignet, spielt sich hier u. heute auf der trivialen Ebene der Realität ab.Es sind aber keine bildungsbeflissenen Hodschas, die sich einschleichen.
    Es sind kulturlose Horden, dirigiert von dem Choleriker Egoman, der selbst aus einem ” Glasscherbenviertel” Istanbuls stammt, so F. Gülen.
    Und die fühlen sich hier zuhause !

  10. Wilders hat recht; die Türken sind keine Europäer und können es nicht werden, allein schon aufgrund ihrer islamischen Religion. Ihre natürlichen Bundesgenossen sind die Turkvölker Asiens, von Aserbeidschan bis Usbekistan.

    Es war wirklich nötig, dass einmal ein europäischer Politiker hier Klartext sprach und nicht zu den üblichen abgedroschenen Lügen griff (“Erst wenn die Menschenrechte in der Türkei voll gewahrt werden, kann sie der EU beitreten” und ähnlicher Unsinn; die BRD-Politiker sollen sich zuerst um die Menschenrechte im eigenen Land kümmern, die grob verletzt werden).

    @Candide

    Ja, “Die Weisse Festung” ist ein guter Roman. Der Autor Orhan Pamuk gehört zu der dünnen Schicht von Türken, die man infolge ihrer Bildung und ihrer Toleranz gegen andere Religionen als europäisiert betrachten kann. Der Identitätskonflikt ist bei ihm wirklich stark spürbar. Man kann Nichteuropäer eben nicht auf Befehl zu Europäern machen, wie es Atatürk vorschwebte.

    Positiv zu vermerken ist bei Pamuk auch, dass er den Massenmord an den Armeniern als historische Tatsache anerkannt hat, unabhängig von der Frage nach der genauen Opferzahl (die vermutlich etwa 700.000 betrug, von den Armeniern aber mit anderthalb Millionen und von offizieller türkischer Seite mit maximal 50.000 angegeben wird).

  11. @ Candide 11#

    Das ist keine Begegnung von Okzident u. Orient auf Augenhöhe.

    Was sich hier im literar. Raum ereignet, spielt sich hier u. heute auf der trivialen Ebene der Realität ab.Es sind aber keine bildungsbeflissenen Hodschas, die sich einschleichen.
    Es sind kulturlose Horden, dirigiert von dem Choleriker Egoman, der selbst aus einem ” Glasscherbenviertel” Istanbuls stammt, so F. Gülen.
    Und die fühlen sich hier zuhause !

    __________________________________–

    Exakt genau dieses Pack fühlt sich bei uns zuhause!
    Und sie haben sich wieder einen aus dem Pack gewählt, weil immer die Vormannen aus dem Pack (Hitler war auch so einer) den meisten Widerhall beim Pack, und die sind immer die Mehrheit, haben.

    Das machen die Dirigenten dieser Ordnung schon seit Jahrhunderten so.

    AH wurde gezielt durch reiche Industriellenkreise aufgebaut, nachdem er mit der Thule-Gesellschaft etc. zuvor auf Herz und Nieren getestet und auf Linie geeicht wurde.

    Nicht vergessen, es gibt auch osmanische Freimaurer-Logen.

Kommentare sind deaktiviert.