Rotgrünes Schleswig Holstein: Wie Erdogans Islamagenten die Schüler indoktrinieren können


.

Feige SPD-Bildungspolitikerin weist Verantwortung für die
Beschäftigung der 25 Koranlehrer Erdogans ab

Schleswig Holstein ist ein rotgrün regiertes Bundesland. Und damit, wie sein wesentlich mächtiger und größerer Bundesland-Partner Baden-Württemberg, der totalen Islamisierung und Massenimmigration schutzlos ausgeliefert.

Bei der skandalösen Entsendung von 25 Islamlehrern durch die Türkei wehrt die SPD-Bildungsministerin feige und verlogen jede Verantwortung dafür ab mit der Begründung, sie könne dies nicht unterbinden.

Gut, dann nehmen wir sie doch erst: Dann hat in Schleswig Holstein nicht mehr die dortige Regierung das Sagen, sondern die Türkei.

Neue Politiker braucht unser Land!

Michael Mannheimer, 18.3.2017

***


Aus JournalistenWatch, 27. Februar 2017

Schleswig Holstein: Wie Erdogans Islamagenten die Schüler indoktrinieren können

Es ist einfach nicht mehr auszuhalten, was in diesem Land abläuft. Manchmal denkt man, der Islamdiktator Erdogan hat Deutschland schon erobert. „shz.de“ hat eine sagenhafte Story für uns:

Bislang hat Bildungsministerin Britta Ernst (SPD) ihre Hände in Unschuld gewaschen. Immer wenn es um die umstrittenen 25 Konsulatslehrer geht, die der türkische Päsident Recep Tayyip Erdogan in schleswig-holsteinische Schulen schickt, bedauerte Ernst: Sie könne das nicht unterbinden, der Unterricht unterliege nicht ihrer Aufsicht. Sie wisse daher nicht, was den Kindern beigebracht werde.

Doch so groß kann das Bedauern nicht sein. Wie sich jetzt herausstellt, hat das Ministerium zu juristischen Tricks gegriffen, um den Erdogan-Gesandten den Zutritt zu den Schulen zu erleichtern. So bezahlt Ernst nicht nur deren Haftpflichtversicherung, sondern an einer Kieler Grundschule werden Kinder sogar stundenweise von der Schulpflicht am Nachmittag freigestellt und der Obhut türkischer Lehrer übergeben – sofern Eltern dieses wünschen…

http://www.shz.de/deutschland-welt/politik/schulen-in-sh-tuerkisch-unterricht-sorgt-fuer-politischen-wirbel-in-kiel-id16215036.html

Dass dadurch die Kontrolle über Lehrinhalte einfach so mal in türkische Hände gegeben wurde, interessiert die Dame nicht (ist ja auch in der SPD).

Entsprechend sauer reagieren die Kollegen von der CDU:

Heike Franzen von der Nord-CDU ist empört. Sie weist darauf hin, dass Lehrer von einem Präsidenten geschickt würden, der gerade einen Journalisten einer deutschen Tageszeitung habe verhaften lassen. „Laut Meldungen aus Nordrhein-Westfalen versuchten vergleichbare ‚Lehrer‘, Kinder zu Spitzeldiensten heran zu ziehen“, warnt Franzen. Wenn sich Ministerin Ernst „formalrechtlich für nicht zuständig erklärt, dann ist mir das zu wenig. Ich will nicht, dass unsere Schulen als Einfallstor für Spitzeldienste in Familien und für Propaganda missbraucht werden“…

http://www.shz.de/deutschland-welt/politik/schulen-in-sh-tuerkisch-unterricht-sorgt-fuer-politischen-wirbel-in-kiel-id16215036.html

Das nennt man auch Nachwuchsförderung, Frau Ernst, die Islamisten warten schon darauf!

 

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
45 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments