Rundfunkräte Deutschlands: Eine Liste der Verschwörer gegen Volk und Verfassung

Die Islamisierung Deutschlands ist das schwerste Verbrechen, dessen sich deutsche Politiker und Medien jemals schuldig gemacht haben. Es ist ein schlimmerer Sündenfall als die damalige Errichtung des nationalsozialistischen Regimes. Die  Politik der Islamisierung wird zum Untergang Deutschlands und Europas führen.

Der Islam ist genauso totalitär und rassistisch wie die NSDAP. Nur ist er 1000 mal gefährlicher, weil er sich als Religion tarnt bereits 2 Milliarden Gläubige in den Dschihad führen kann. Die Nazis hatten ganze 80 Millionen Menschen, die sie mobilisieren konnten. 

Damals wie heute sind deutsche Sozialisten dabei federführend.


..

Die Aufgabe der Rundfunkräte hat sich in ihr Gegenteil gewandelt:

Weg vom gesetzlichen Auftrag der Kontrolle der Sendeinhalte  – hin zur Kontrolle und Unterdrückung des deutschen Volkes

Auszug:

Vielfältige und objektive Berichterstattung ist längst gewichen einer einseitigen, ausschließlich der Abschaffung Deutschlands gewidmeten Politik (Tarnbezeichnung: Multikulturisierung), einer einseitigen pro-merkel´schen Berichterstattung bei gleichzeitiger Verteufelung des aus dem Volk kommenden massiven Widerstands als ein „Widerstand deutschen Neonazis“.

Chefhetzer des ZDF ist dabei der höchst umstrittene und unsägliche Claus Kleber (Jahresgehalt 600.000 Euro). 

Sein Tagesgeschäft seit Jahren: Hetze gegen Putin und nun gegen Trump, Hetze gegen jene europäischen Länder, die sich dem EU-Diktatur nicht beugen wollen, Verteufelung der AfD als einziger echter parlamentarischer Opposition. 

Seine Mittel: Es werden nur Inhalte und Interviewpartner vorgestellt, die auf seiner Linie sind. Oppositionelle kommen nur dann vor, wenn Kleber sie einem Millionenpublikum „vorführen“ will.

***

 

Von Michael Mannheimer, 20.3.2017

Rundfunkräte sind verantwortlich für die massiven Lügenberichte der Öffentlich-frechltichen Sender zu Islam und der Politik der Abschaffung Deutschlands über Massenimmigration 

Die Theorie:

Ein Rundfunkrat überwacht die Einhaltung des gesetzlichen Sendeauftrags. Zudem soll der Rundfunkrat im Sinne des vom Gesetzgeber erdachten Vielfaltssicherungskonzepts die Offenheit des Zugangs zum Programm der öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten für verschiedene gesellschaftlich relevante Gruppen garantieren. Der Rundfunkrat bestimmt jedoch nicht die Programmplanung, diese ist Aufgabe des Intendanten. Der Rundfunkrat berät ihn lediglich im Hinblick auf die Programmgestaltung.

Wichtige Aufgaben der Rundfunkräte sind z. B. Wahl und Beratung des Intendanten, Überwachung der Einhaltung der gesetzlich normierten Programmgrundsätze, Wahl von Mitgliedern des Verwaltungsrates und Genehmigung des Haushalts sowie des Jahresberichts.

Die gesetzlichen Bestimmungen für die Rundfunkräte legen die Länder fest. Aufgaben und Mitgliederzahl der Rundfunkräte der Sendeanstalten variieren entsprechend den unterschiedlichen gesetzlichen Grundlagen in den Ländern.

Die Praxis

Das war die Theorie. Die Praxis sieht ganz anders aus: Vielfältige und objektive Berichterstattung ist längst gewichen einer einseitigen, ausschließlich der Abschaffung Deutschlands gewidmeten Politik (Tarnbezeichnung: Multikulturisierung), einer einseitigen pro-merkel´schen Berichterstattung bei gleichzeitiger Verteufelung des aus dem Volk kommenden massiven Widerstands als ein „Widerstand deutschen Neonazis“.

Chefhetzer des ZDF ist dabei der höchst umstrittene und unsägliche Claus Kleber (Jahresgehalt 600.000 Euro). Sein Tagesgeschäft seit Jahren: Hetze gegen Putin und nun gegen Trump, Hetze gegen jene europäischen Länder, die sich dem EU-Diktatur nicht beugen wollen, Verteufelung der AfD als einziger echter parlamentarischer Opposition. Seine Mittel: Es werden nur Inhalte und Interviewpartner vorgestellt, die auf seiner Linie sind. Oppositionelle kommen nur dann vor, wenn Kleber sie einem Millionenpublikum „vorführen“ will.

Merke: Öffentlich-Rechtliche Sender machen längst keine Berichterstattung mehr, wie ihr gesetzlicher Auftrag ihnen befiehlt. Sie machen längst Politik im sinnen Merkels.

Exorbitante Gehälter bei gleichzeitigem Verrat des öffentlich-rechtlichen Rundfunkauftrags nach wahrer und objektiver Berichterstattung

Rundfunkräte haben teilweise exorbitant hohe Gehälter und Aufwandsentschädigungen. vielfach legen diese höher als das Einkommen des Bundeskanzlers.  Bezahlt werden diese Gehälter von der GEZ – und damit sind die Rundfunkräte selbstverständlich dahinter, dass die GEZ eingetrieben wird – wenn nötig, auch mit Erzwingungshaft. während so mancher ihrer moslemischen Schützlinge, die die Rundfunkanstalten bundesweit als „Kriegsflüchtlinge“ verkaufen (Es handelt sich in ihrer Mehrzahl bekanntlich um Wirtschaftsflüchtlinge und islamische Invasoren) selbst nach mehrfachen brutalen Vergewaltigungen wegen „günstiger Sozialprognose“ frei herumlaufen dürfen.

So verdiente die WDR-Intendantin Monika Giel mit 308.000 Euro im Jahr mehr als ein deutscher Bundespräsident. (Quelle). Der TAGESSPIEGEL publizierte noch zu DM-Zeiten folgendes: 

„Generell behandeln die Gremien der ARD-Anstalten diese Aufwandsentschädigungen als großes Geheimnis. Ihre Autonomie nutzen sie weidlich aus; was sie nehmen, was sie geben, das wird in eigener Vollkommenheit festgesetzt und den Sendern in Rechnung gestellt. Nur wenige Pressestellen dürfen – nach Rücksprache mit den Gremienbüros – Auskunft erteilen.

Quelle

Die neben Politikern wesentlichen Islamisierer Deutschlands sind Rundfunkräte und deren Intendanten:

Eine dieser prominenten Islamisierer ist der ZDF-Chef Thomas Bellut. Er ist verheiratet mit der bekannten Türkin Hülya Özkan. Interessant dabei ist, dass Türken, insbesondere türkische Damen, fast nur Türken heiraten. Wenn eine türkische Frau einen deutschen Mann heiratet, so hat das oft – nicht immer – ganz andere Gründe. Diese gehen auf die klassische und bestens bewährte  Unterwanderungspoltik des Islam zurück: „Heirate einen  hohen Funktionsträger und mache ihn zu einem Moslem. Dann werden wir sein Volk ebenfalls bald einverleiben.“

Denn eine Heirat einer Muslima mit einem Nichtmoslem ist im Islam prinzipiell verboten. Die aus der ehe hervorgehenden Kinder würden keine Moslems mehr sein. Dazu gibt es unzählige Vorschriften und Experten-Analysen islamischer Würdenträger. Auch Fatwas beschäftigen sich damit:  Eine lautet:

Fatwa zu der Frage, wie der Islam die Ungläubigen ansieht

Der Islam ist die überlegene Religion: “Der Islam erlaubt uns [Muslimen], die Frauen der Juden und Christen zu heiraten. Diese dürfen jedoch unsere Frauen nicht heiraten, denn die Juden und Christen sind uns unterlegen, unsere Frauen sind ihnen überlegen. Der Niedrige darf nicht über dem Hohen stehen. Der Islam ist überlegen…”

Rechtsgutachten-Nr.: 13759(Institut für Islamfragen, dh, 31.08.2010) http://www.islaminstitut.de/Anzeigen-von-Fatawa.43+M5f3228db5e0.0.html

Erinnert sei, wie Bellut den dänischen Mohammed-Karikaturisten Westergaard unter fadenscheinigen Gründen auslud und dann in Mails rumlog. Das ist ohne Zweifel ein Indiz dafür, wem Bellest Sympathien gelte.

Wenn also Deutsche mit wichtigen Posten wie der neue baden-württembergische Finanzminister Nils Schmid oder der Chef einer mächtigen Fernsehanstalt wie eben Thomas Bellut mit einer Türkin verheiratet sind, muß man das wissen und im Hinterkopf behalten.

Es ist klar warum: Denn es ist kaum vorstellbar, daß Bellut gegen den EU-Beitritt der Türkei ist. Oder den Islam kritisch betrachtete. Das würde eine Ehekrise und eine Krise im Ehebett nach sich ziehen. Ich weiß das deswegen, weil ich dies von zwei mehreren Männern persönlich erfuhr, die mit Türkinnen verheiratet waren.

Fazit: Weil also ein Bellut mit einer Türkin zusammen ist, muss eine der größten europäischen Fernsehanstalten positiv über den Islam berichten. Wer die Sendungen des ZDF über den Islam gesehen hat, wird mir darin zustimmen: Tayiya pur.  Totale Verklärung des Islam auf der einen, und totale Denunzierung der Christen auf der anderen Seite.

Nun hat Hülya Özkan unter ihrem Ehemann in einer öffentlich-rechtlichen Anstalt eine große Karriere gemacht – und niemand schreit auf. Kein Verfahren wegen verbotener Vetternwirtschaft. Nichts. Dazu schreibt sie noch Bücher, die im Sender ihres Mannes verfilmt werden. Auch das ein klassischer Fall einer verbotenen Vetternwirtschaft. Reaktion in den Medien: Nullkommnull.

Intern wird schon lange gemunkelt, dass Bellut Moslem ist. Zugeben würde er dies nie. Doch es wird herauskommen. Früher oder später.

Die Liste

Nicht jeder der unten erwähnten ist jedoch schuldig. Einen Wolfgang Bosbach etwa möchte ich hier ausdrücklich davon ausnehmen. Auch in den Rundfunkräten können einzelne Aufrechte wohl nicht viel ändern am Gesamtgeschehen.

die Rundfunkräte jedenfalls sind vollkommen in der Hand der Parteienwirtschaft und bilden ein Kartell der Medienkonzerne mit Politik Wirtschaft und Justiz.

Hier die Liste der GEZ Schmarotzer, die für die Lügenmedien verantwortlich zeichnen und sich von den unter Rechtsbeugung erpressten Zwangsgeldern mit hohen Gehälter bereichern und fette Pensionen beziehen, zusätzlich zu Ihrer Rente!

Die Liste

ZDF:
Verwaltungsrat

Kurt Beck SPD
Dr. Reinhard Göhner CDU
Hildegund Holzheid CSU
Hans Georg Koch CDU
Bernd Neumann CDU
Mathias Platzeck SPD
Cornelia Füllkrug-WeitOlaf Scholz SPD
Horst Seehofer CSU
Michael Sommer SPD (ehem. DGB-Vorsitzender)
Stanislaw Tillich CDU
Prof. Dr. Gerd Zimmermann CDU

Fernsehrat:
Nicola Beer FDP
Dr. Christine Bergmann SPD
Prof. Dr. Maria Böhmer CDU (Staatsministerin Auswärtiges Amt)
Wolfgang Bosbach CDU
Charlotte Britz SPD
Klaus Brunsmeier Grüne
Katrin Budde SPD
Eva Christiansen CDU (leitende Mitarbeiterin und PR Beraterin Angela Merkels)
Hans Jörg Duppré CDU
Dr. Marc Jan Eumann SPD
Dr. Bernd Fabritius CSU
Yasmin Fahimi SPD (Staatssekretärin, Gewerkschafterin)
Cornelia Füllkrug-Weitzel SPD
Prof. Dr. Benjamin-Immanuel Hoff Die Linke
Eva Hubert Grüne
Peter Jakoby CDU
Dr. Fritz Jaeckel CDU
Dr. Olaf Joachim SPD
Dr. Franz Josef Jung CDU
Reinhard Klimt SPD
Kai Klose Grüne
Susanne Krause-Hinrichs SPD
Dr. Peter Kurz SPD
Christian Lindner FDP
Dr. Michael Lohse CDU
Lötsch, Gesine Dr. Die Linke
Dr. Richard Meng SPD
Dr. Jörg Mielke SPD
Dr. Angelika Niebler CSU (Europäische Parlament)
Thomas Opppermann SPD
Oliver Passeck Grüne
Dr. Simone Peter Grüne
Ruprecht Polenz CDU
Rainer Robra CDU
Andreas Scheuer CSU
Wilhelm Schmidt SPD
Dr. Eberhard Schmidt-Elsaeßer SPD
Dr. Rudolf Seiters CDU
Dr. Markus Söder CSU
Martin Stadelmaier SPD
Dr. Peter Tauber CDU
Henra Tesch CDU
Erhad Thomas SPD
Rainer Wieland CDU
Holger Zastrow FDP
Dr. Pirko Kristin Zinnow SPD

Intendnt:
Thomas Bellut

ARD

Bayerischer Rundfunk
Verwaltungsrat (Geschäftsführung)
Barbara Stramm CSU (Landtagspräsidentin)
Dr. Siegfried Balleis CSU
Dr. Reinhard Dörfler CSU (Vorsitzender IHK München)
Peter Hufe ehem. SPD Abgeordneter

Rundfunkrat
Inge Aures SPD Dr. Otmar Bernhard CSU
Dr. Uwe Brandl CSU
Karl Heinz Eisfeld SPD
Anni Fries CSU
Dr. Thomas Goppel CSU
Thomas Habermann CSU
Hans Herold CSU
Dr. Marcel Huber CSU
Matthias Jena SPD
Christian Knauer CSU
Natascha Kohnen SPD
Thomas Kreuzer CSU
Manfred Ländner CSU
Günther Lommer CSU
Petra Nölkel SPD
Verena Osgyan Grüne
Florian Pronold SPD
Thomas Reiß CSU
Heinrich Rudrof CSU

Intendant
Ulrich Wilhelm CSU

HR

Verwaltungsrat (Geschäftsführung)
Armin Clauss SPD
Wolfgang Greilich FDP
Gert Lütgert SPD
Clemens Reif CDU
Michael Siebel SP
Dr. Christian Wagner CDU

Rundfunkrat
Lucia Puttrich CDU
Harald Freiling SPD
Gabriele Kailing SPD (DGB-Vorsitz Hessen)
Baldur Schmitt SPD
Dr. Rolf Müller CDU
Friedhilm Schneider CDU
Enis Gülegen SPD
Sigrid Isser CDU
Dr. Ursula Jungherr CDU
Siegbert Ortmann CDU
Thomas Mann CDU
Michael Boddenberg CDU
Angela Dorn Die Grünen
Thorsten Schäfer-Gümbel SPD
Katrin Wolff CDU
Andrea Ypsilanti SPD

MDR

Verwaltungsrat (Geschäftsführung)
Frank Möhrer CDU
Jpoachim Dirschka CDU
Christian Schramm CDU
Dr. Karl Gerhold CDU
Dr. Jürgen Weißbach SPD
Birgit Diezel CDU

Rundfunkrat
Steffen Flath CDU
Stefan Gebhardt Die Linke
Dören Herbst Grüne
Dr. Kurt Herzberg CDU
Anne-Marie Keding CDU
Malte Krückels Die Linke
Dr. Friedrich Kühn SPD
Dr. Friedrich Kühn SPD
René Lindenberg SPD
Mike Mohring CDU
Falk Neubert Die Linke
Dirk Panter SPD
Bernd Reisener CDU
Steffi Schikor Grüne
Markus Schlimbach SPD
Erhard Weimann CDU
Sandro Witt Die Linke
Michael Ziche CDU
Intendant
Prof. Dr. Karola Wille

NDR

Verwaltungsrat (Geschäftsführung)
Sigrid Keler SPD
Bernd Reinert CDU
Dr. Thea Dückert Die Grüne
Helmut Frahm SPD
Dagmar Gräfin Kerssenbrock CDU
Dr. Eva Möllring CDU
Silvia Seeler SPD

Rundfunkrat NDR
Dagmar Pohl-Laukamp CDU
Ursula Thümler FDP
Uwe Grund SPD
Ute Schildt SPD

Landesrundfunkanstalt Schleswig-Holstein

Peter Eichstädt SPD
Tim Brockmann CDU
Dagmar Pohl-Laukamp CDU
Jutta Schürmann SPD
Dr. Johann Wadephul CDU

Landesrundfunkrat Hamburg

Uwe Grund SPD
Inka Damerau SPD
Uwe Polkaehn SPD

Landesrundfunkrat Niedersachsen

Wolfgang Jüttner SPD
Renate Backhaus Grüne
Fritz Güntzler CDU
Elisabeth Heister-Neumann CDU
Ursula Helmbold Grüne
Walter Hirche FDP
Helge Kahnert CDU
Edda Schliepack CDU
Ursulas Thümler FDP

Landesrundfunkrat Mecklenburg-Vorpommern

Ilka Lochner-Borst CDU
Rainer Tietböhl SPD
Dr. Fred Mrotzek CDU
Ute Schildt SPD

Radio Bremen

Verwaltunsrat (Geschäftsführung)
Prof. Dr. Thoams von der Vring SPD
Prof. Dr. Adré W. Heinemann Grüne
Dr. Wolfgang Schrörs CDU

Rundfunkrat
Eva-Maria Lemke-Schulte SPD
Susan Ella-Mittrenga Grüne
Doris Achelwilm Die Linke
Norbert Wilke CDU
Wolfgang Grotheer SPD (Politiker und Richter)
Karin Fricke CDU
Dieter Mazur Grüne
Annette Düring SPD

RBB

Rundfunkrat
Elisabeth Herzog-von der Heide SPD
Matthias Köhne SPD
Steffie Lamers CDU
Carola Zahn CDU
Ingo Senftleben CDU
Klara Geywitz SPD
Dr. Volkmar Schöneburg Die Linke
Brigitte Lange SPD
Christian Goiny CDU
Frank Zommermann SPD
Stefan Gelbhaar Die Grünen

SR

Joachim Rippel CDU
Michael Burkert SPD
Sigrid Morsch CDU
Karl Rauber CDU
Bettina Altesleben SPD (DGB-Vorsitzende)
Jürgen Lennartz CDU

Rundfunkrat
Gisela Rink CDU
Minka Bachmann CDU
Tobias Hans CDU
Stefan Pauluhn SPD
Hubert Ulrich Die Grünen
Ralf Georgi Die Linke
Mohamed Maiga CDU
Hedi Pfeffer CDU
Klaus Lorig CDU
Udo Recktenwald CDU
Ralf Dewald CDU
Armin Lanh SPD
Eugen Roth SPD

Intendant des Saarländischen Rundfunks
Prif. Thomas Kleist SPD

SWR

Verwaltungsrat (Geschäftsführung)
Theresia Riedmaier SPD
Wolfgang Drexler SPD
Edith Sitzmann Grüne
Peter Friedrich SPD
Daniel Köbler Grüne
Andrea Krueger CDU
Dietmar Muscheid SPD
Günther-Martin Paul CDU
Klasu Tappeser CDU

Rundfunkrat

Jonathan Berggötz CDU
Gisela Bill Die Grünen
Sascha Binder SPD
Beate Böhlen Grüne
Gerhard Brand CDU
Dr. Brigitte Dahlbender SPD
Gabriele Frenzer-Wolf Grüne
Barbara Fröhlich SPD
Martin Haller SPD
Marie-Tehres Hammes-Rosenstein CDU
Helen Heberer SPD
Hans Heinz CDU
Hendrik Hering SPD
Roger Kehle CDU
Sabine Kurtz CDU
Julia Klöckner CDU
Winfried Manns CDU
Jutta Pagel-Steidl FDP
Helmut Rau CDU
Joachim Rukwied CDU
Alexander Salomon Grüne
Roland Sing SPD
Anne Spiegel SPD
Dorothe Störr-Ritter CDU
Gitta Süß-Slania SPD
Tobias Wald CDU
Ruth Weckenmann SPD

Intendant
Peter Boudgoust CDU

WDR

Verwaltungsrat (Geschäftsführung)
Dr. Ludwig Jörder SPD
Walter Probst CDU
Ilka von Boeselager CDU
Lothar Hegemann CDU
Michael Kroemer SPD

Rundfunkrat
Ruth Hieronymi CDU
Prof. Dr. Karsten Rudolf SPD
Silke Gorißen CDU
Gabriele Hammelrath SPD
Inge Howe SPD
Petra Kammerevert SPD
Heinroch Kemper CDU
Oliver Keymis Grüne
Thomas Mahlberg CDU
Tüdiger Sagel Die Linke
Prof. Dr. Dr. Thomas Sternberg CDU
Andrea Verpoorten CDU
Alexander Vogt SPD
Ralf Wotzel FDP
Dr. Stepan Articus CDU
Petra Windeck SPD
Friedrich Brakemeier SPD
Eberhard Lüttge SPD
Thomas Ellerbeck CDU
Hanspeter Klein CDU
Aloce Gneipelt SPD
Tayfun Keltec SPD

BR

Dr. Lorenz Wolf, Katholische Kirche (Rundfunkratsvorsitzender)
Elke Beck-Flachsenberg, Evangelische kirchliche Frauenorganisationen (Stv. Vorsitzende Rundfunkrat)
Inge Aures, Landtag / SPD
Nikolaus Bachler, Intendanzen der Bayerischen Staatstheater
Dr. Otmar Bernhard,  Landtag / CSU
Dr. Uwe Brandl, Bayerischer Gemeindetag
Dr. h.c. Albin Dannhäuser, Lehrerverbände (Vorsitzender Projektgruppe Telemedien)
Ilse Danziger, Israelitische Kultusgemeinden
Peter Driessen, Industrie- und Handelskammern (Stv. Vorsitzender Ausschuss für Wirtschaft und Finanzen)
Karl Heinz Eisfeld, Organisationen der Erwachsenenbildung (Stv. Vorsitzender Projektgruppe Telemedien)
Matthias Fack, Bayerischer Jugendring (Vorsitzender Hörfunkausschuss)
Ludwig Findler, Elternvereinigungen (Vorsitzender Ausschuss für Wirtschaft und Finanzen)
Anni Fries, Bayerischer Bauernverband
Dr. Thomas Goppel, Musik-Organisationen
Hermann Greif, Bayerischer Bauernverband
Dr. Friedemann Greiner, Evangelische Kirche (Vorsitzender Fernsehausschuss)
Thomas Habermann, Bayerischer Landkreistag
Hans Herold, Landtag / CSU
Dr. Marcel Huber, Staatsregierung
Matthias Jena, Gewerkschaften (Stv. Vorsitzender Fernsehausschuss)
Luise Klemens, Gewerkschaften
Christian Knauer, Bund der Vertriebenen Landesverband Bayern
Natascha Kohnen, Landtag / SPD
Thomas Kreuzer, Landtag / CSU (Vorsitzender Ausschuss für Grundsatzfragen und Geschäftsordnung)
Manfred Ländner, Landtag / CSU
Axel Linstädt, Komponisten-Organisationen
Günther Lommer, Bayerischer Landes-Sportverband
Alexander Muthmann, Landtag / Freie Wähler
Petra Nölkel, Familienverbände
Verena Osgyan, Landtag / Grüne
Florian Pronold, Landtag / SPD (Stv. Vorsitzender Ausschuss für Grundsatzfragen und Geschäftsordnung)
Tobias Reiß, Landtag / CSU
Heinrich Rudrof, Landtag / CSU
Prof. Dr. Dr. Godehard Ruppert, Bayerische Hochschulen
Hans Schaidinger, Bayerischer Städtetag
Andreas Scherer, Bayerischer Zeitungsverlegerverband
Klothilde Schmöller, Bayerischer Landes-Sportverband
Michael Schwarz, Verband der Freien Berufe
Dr. Lothar Semper, Handwerkskammern
Dr. Paul Siebertz, Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft (Vorsitzender des Programmbeirats der ARD)
Robert Stauffer, Schriftsteller-Organisationen (Vertreter des Rundfunkrats im Programmbeirat ARTE Deutschland)
Dr. Wolfgang Stöckel, Bayerischer Journalistenverband (Vertreter des Rundfunkrats im Programmbeirat ARTE G.E.I.E. / Schriftführer des Rundfunkrats)
Walter Taubeneder, Landtag / CSU
Markus Trabusch, Deutscher Bühnenverein
Prof. Dr. Hubert Weiger, Bund Naturschutz in Bayern
Martin Wölzmüller, Bayerischer Heimattag
Susanne Zehetbauer, Katholische kirchliche Frauenorganisationen (Stv. Vorsitzende Hörfunkausschuss)

Intendant
Tom Buhrow (Mitglied Atlantikbrücke)

Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über  die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
Überweisung an: top direkt Ungarn Kontoinhaber:   Michael Merkle/Mannheimer IBAN:  HU61117753795517788700000000 BIC (SWIFT):  OTPVHUHB Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei

41 Kommentare

  1. Inzwischen scheint auch die gesamte deutsche Filmindustrie auf dem gleichen Holzweg zu sein (siehe Produktionen wie „Bei den Hartmanns“ und „Marx“, sowie die ganze M´Barek-Linie).

    Längst geht es um Erziehungs-Filmemachen ganz im Sinne der herrschenden und vom System gewünschten Agenda.
    Kritische Filme gibt es nicht mehr, nicht mal mehr im arthouse-Genre.

    Entweder sind es völlig abgehobene sphärische „Künstlerschauen“, die so weit von jeder Realität entfernt sind, daß sie als Nabelschauen nur auf engstem individuellen und rein emotionalem Level rangieren, oder es sind eben pro-Agenda-Filme.

    Nebenbei ist die deutsche Filmindustrie in beidem unterirdisch mittelmäßig. Sowohl in Sachen Besetzung, als auch in Sachen Regie und Idee. Von elegant internationalem Level in der Umsetzung ganz zu schweigen. In einer Zeit und einem Land, wo eine Vroni Ferres DER Shooting-Star der Nation werden kann, ist das auch kein Wunder.

  2. Die Medien sind komplett von den Volksverrätern durchseucht. Lügen-TV wird immer schlimmer. Ständig werden wir von EU-Propaganda berieselt, damit die deutschen Bürger ja nicht rechts wählen.
    Und die Leute sind so dumm und glauben der „Glotze“ jedes Wort weil sie der Meinung sind, dass es sich hier um die Wahrheit handelt. GEZ abschaffen sofort!

  3. In diesem Zusammenhang lohnt es sicherlich, an folgendes Zitat zu erinnern:
    Die eigentliche Aufgabe der Medien ist es, exakt zu kontrollieren, was die Menschen denken. – Mika Brzezinski (Tochter von Zbigniew Brzezi?ski
    Ehemaliger Nationaler Sicherheitsberater der USA)

  4. Wolfgang Bosbach gehört der CDU an, hier wird er irrtümlich als SPD-Mitglied angezeigt.
    Mir fällt da immer wieder das chinesische Sprichwort ein:
    Planst du für ein Jahr, so säe Korn
    planst du für zehn Jahre so pflanze Bäume
    PLANST du für hundert Jahre, DANN erziehe!!
    Und wie wir erzogen werden!!

  5. In diesem Zusammenhang sollte nicht unerwähnt bleiben, die die Öffentlich Rechtlichen seit Jahren zu jeder Tages- und Nachtzeit — NICHT GEKENNZEICHNETE — Werbung für (ganz normale Wirtschaftunternehmen) wie Facebook (Twitter), Google (+) und Microsoft machen.

  6. Wolfgang Bosbach ist CDU und nicht SPD, die anderen habe ich nicht überprüft. Ich hoffe, da sind keine weiteren Fehler drin. Die Listen sind nämlich überaus aufschlussreich.

  7. Die GEZ-Zwangsgebühr muss abgeschafft werden, wer
    trotzdem die staatlichen Propagandasendungen sehen
    will, der muss sich eben eine Chipkarte kaufen so wie
    es die Privatsender machen. Das Programm besteht doch
    zum großen Teil aus Propaganda (Flüchtlinge, Flüchtlinge, Flüchtlinge hier und da, Sport, Sport,
    Sport zum Zwecke der Volksverblödung und Sport, um
    das Programm zeitlich überhaupt füllen zu können.
    Das ist kommunistische Ideologie, alle sollen für etwas zahlen, ob sie es benötigen oder nicht. So
    kam auch der Vorschlag, der öffentliche Personennahverkehr in Berlin ist kostenlos, aber
    allen wird vom Konto Geld abgezogen, ob sie den
    öffentlichen Personennahverkehr benutzen oder
    nicht.

  8. Da sitzt die ganz große Koalition, Bündniss der „Willigen“ ! Parteibuchpolitik eben….

    Was fehlt ist Phoenix, Arte und 3Sat.

    Oder stehen die nicht unter deutscher Politik-Fuchtel?

    MM. DAS SIND KEINE ÖFFENTLICH-RECHTLICHEN SENDER. SONDERN PRIVATSEBDER

  9. Was ich noch vergessen hatte, ein Programminhalt ist
    auch noch die Werbung, da kassiert der Staatsfunk
    doppelt, einmal von uns und einmal von den werbenden
    Firmen. Schon aus diesem Grunde gehört die GEZ-
    Gebühr abgeschafft.

  10. Die bei Pegida erwähnte Tat!
    ————————————–

    Zwei Männer schubsten ihn vor den Zug und sind schon wieder frei: Jetzt spricht das Opfer!

    Dresden – Als die S-Bahn auf ihn zuraste, stand René J. (40) im Gleisbett wie gelähmt: „Ich dachte, das war’s“ – der Dresdner schloss mit seinem Leben ab. Nur die schnelle Reaktion des Lokführers rettete den Familienvater – Vollbremsung!

    Die beiden Täter, die ihn auf die Gleise geschubst hatten, wurden geschnappt – und wieder laufen gelassen (TAG24 berichtete). Unfassbar für das Opfer: „Für mich war das ein Mordversuch!“

    Der S-Bahn-Haltepunkt Zschachwitz am Sonntag. Zwei…

    https://www.tag24.de/nachrichten/maenner-schubsen-mann-vor-zug-sbahn-fast-gestorben-tot-wieder-frei-polizei-staatsanwaltschaft-ermittelt-229186

  11. Passend zu diesem Beitrag:

    Interview mit dem Medienwissenschaftler Prof. Norbert Bolz, der den von diesen Rundfunkräten produzierten linksgestörten „Gesinnungs-Journalismus“ heftig kritisiert:

    http://www.mmnews.de/index.php/politik/103807-deutsche-gesinnungsjournalisten

    Der kleine Dicke aus Nord-Korea klatscht diesen linksfaschistischen „Soffjets des deutschen Dschurnalismus“ (Sowjet = Rat!) sicher Beifall für ihren Einsatz „auf dem Weg zum SIEG des Kommunismus“ – über den „100-Prozent“-Sieg seines „Bruders im Geiste“ KIM JONG CHULZ von der kommunistischen „EUdSSR“ zeigt er sich bereits hochbefriedigt:

    http://www.pi-news.net/2017/03/kim-jong-shulz-und-sein-kabinett-des-grauens

  12. Interessant ist immer wieder die Körpersprache des Herrn Kleber. Hochgezogene Schulter, hängende Lider und unkontrolliertes Aufblicken nach links oben. Bewusstes Lügen! Und wir bezahlen mit der GEZ auch noch dessen exorbitantes Gehalt. Mir geht es immer schlechter. Bald ist Zahltag!

  13. Claus Kleber ist einer der widerwärtigsten Linksfaschisten Deutschlands. Ich kann seine Visage genausowenig sehen wie die von Merkel.

    Wenn Kleber spricht, schalte ich sofort ab. Nur Lügen und Hetze kommen aus seinem Mund.

    Legendär das Interview mit dem Siemenschef. War wie ein stalinistisches Verhört geführt.

    Der darf neben Merkel auf Nürnberg 2.0 Anklagebank sitzen. Dann ab an den Galgen.

  14. @ MM

    Kettenraucher
    Montag, 20. März 2017 18:39
    9

    Da sitzt die ganz große Koalition, Bündniss der „Willigen“ ! Parteibuchpolitik eben….

    Was fehlt ist Phoenix, Arte und 3Sat.

    Oder stehen die nicht unter deutscher Politik-Fuchtel?

    MM. DAS SIND KEINE ÖFFENTLICH-RECHTLICHEN SENDER. SONDERN PRIVATSEBDER

    —————————–

    no, sind sie leider nicht! 🙂

  15. Vielleicht macht die Manipulation durch Medien sogar Imame Schwul? Ludovic-Mohamed Zahed ist Imam und schwul. Auch in Berlin will er jetzt homosexuellen Muslimen helfen und seine Erfahrungen weitergeben. Er war Salafist, dann verliebte er sich in einen Mann. Ludovic-Mohamed Zahed gründete in Paris eine Moschee ohne Kopftücher. Nun ist er in Berlin, um homosexuellen Flüchtlingen Mut zu machen. Na also so was aber auch!

    https://www.welt.de/vermischtes/article155029324/Schwuler-Imam-erklaert-Fluechtlingen-den-Koran.html

  16. @ SoundOffice
    Montag, 20. März 2017 20:07
    19

    Vielleicht macht die Manipulation durch Medien sogar Imame Schwul? Ludovic-Mohamed Zahed ist Imam und schwul.

    —————————

    bevor ich den nicht gesehen habe, glaube ich das nicht.
    klar gibt es unter musels mehr schwule.das hat traditionelle gründe.

    aber das es ein musel öffentlich zur schau stellt und dann noch als imam arbeitet….Neeee, globsch nett

  17. http://www.michael-klonovsky.de/acta-diurna/item/446-19-maerz-2017

    Die zweite deutsche Demokratie hat heute ihren Zenit und womöglich ihre Bestimmung erreicht. Unser Martin Schulz – er lebe hoch! Hoch! Hoch! – ist mit 100 Prozent der abgegebenen Stimmen zum neuen Vorsitzenden der SPD gewählt worden. Er bekam 605 von 605 Stimmen. Anschließend wurde er einstimmig auch zum Kanzlerkandidaten für die Bundestagswahl erklärt. „Das ist ein überwältigender Moment für mich und für uns alle“, sagte Schulz und gab damit in bester SED-Generalsekretärsmanier vor, was die Parteisoldaten zu empfinden hätten. Man muss den kollektiven, ja kollektivistischen Elan der geplagten Hellroten verstehen, ihre durchaus traditionsreiche Partei war in einigen Bundesländern auf das Level eines größeren Karnevals- oder Kegelclubs geschrumpft, die Angst vor der Einstelligkeit ging um, mochte Ralf „Freiligrath“ Stegner auch twittern und reimen, was das Harthirn hergab. Nun naht aus Brüssel-Würselen der Große Bonze für den Endkampf gegen die Kanzlerin, mit der er jede Position teilt außer denen, die sie rasch noch verlassen wird. Was für ein seliges Land, das, kaum ziehen Wolken auf am fernen Horizont, zwei Politiker solchen Karats und Kalibers aufbieten kann, den Feinden der 100 Prozent-Zustimmung und Standing Ovations zu wehren!

    Jetzt mal unter uns, Betschwestern und -brüder, wenn Sie sich jemals in einem Saal aufhalten, in dem Ihnen auch nur 62 Leute unisono zustimmen und frenetisch applaudieren, dann überlegen Sie nicht lange, was Sie Dummes gesagt haben mögen, sondern machen Sie, dass Sie davonkommen. Einhelligkeit ist eine Eigenschaft von Barbarenhorden.

  18. Das letzte Mal, als ich den NWO-Propaganda-Funk eingeschaltet habe, das war kurz nach der Inauguration von Trump. Und zwar hat Slomka zunächst mal kräftig gegen Trump gehetzt und dann ließ sie auch noch ihren Kettenhund, eine recht junge Kommentatorin los. Ich kann jetzt nicht mehr sagen, was die genau über Trump gesagt hat, aber die war so scharf gemacht, dass sie Trump die Augen ausgekratzt hätte, wenn sie gekonnt hätte.
    VOrher hatte ich nach ungefähr 20 Jahren mal wieder eine Serie der Lindenstrasse angeschaut. Hier natürlich schlimmste Multikulti-Propaganda. Die Asylanten als edle Wilde, die deutsche Mädchen beglücken.
    Die erwachsenen Deutschen dafür als Volltrottel und Deppen.
    das fällt mir in letzter Zeit übrigens auch immer mehr bei der Werbung auf, dass wir Deutschen als Vollhonks dargestellt werden.

  19. Ein „Insider“ – der langjährige „Tagesschau“-Redakteur Bräutigam – zieht mit seinen 76 Jahren nochmal gegen dieses Rundfunk-System zu Felde, damit die zu „Medien-Konsumenten“ degradierten „Schlafschafe“ vor den Mattscheiben nicht länger diese Medien-Kacke ertragen müssen:

    https://i0.wp.com/analitik.de/bilder/zombies.jpg

    Um den „Rundfunk-Soffjets“ des Systemparteien-KARTELLS und den von ihnen ausgewählten „Lügen-Baronen“ den Saft abzustellen, ist die Bildung einer GEGENÖFFENTLICHKEIT erforderlich! Denn die Massenmedien hierzulande sind wie in einer nazistischen oder kommunistischen Links-Diktatur ein HERRSCHAFTSINSTRUMENT der „Partei-Bonzen“ an den Futtertrögen der Macht:

    https://lupocattivoblog.com/2017/03/20/massenmedien-sind-ein-herrschaftsinstrument-video/

    Die „gelernte“ Kader-Spezialistin für Agitation und Propaganda kennt sich auf diesem Terrain ja bestens aus. Erdowahn weiß gar nicht, wie recht er doch in gewisser Hinsicht hat:

    Was Merkel, Maas und ihre Presselumpen hier treiben, sind tatsächlich „Nazi-Methoden“. Deshalb sagt „Mutter Ferkel“ auch nur ganz zaghaft zu ihm: „Ach Egon, sag doch nicht immer ,Nazi‘ zu mir!“

  20. Grebe hat sich also auch an den Teufel verkauft.
    Die ganzen Weicheier von Comedy-Typen, Nuhr, die Anstaltstypen, die mal für die Lohngerechtigkeit für Arbeitnehmer eingestanden sind und einen Scheibenwischer, der ein ernst zu nehmendes Politikkritik-Portal war.

    Alles gleichgeschaltet. Waren zwar immer schon eher linksgestrickt, aber nicht völlig enthirnt.

    Der GESAMTE intellektuelle oder systemkritische Widerstand ist komplett gleichgeschaltet.

    Jetzt werden die Leute succzessive auf die Straße entmietet und die Filetgrundstücke mit nagelneuen Luxusimmobilien bebaut.
    Das ist gerade der nächste Schritt.

  21. @ eagle1 #28

    Ja, alles scheint jetzt mit rasenden Schritten dem ENDE entgegen zu gehen – der Erdowahn hat ja seinen 5-Kind-Produzenten bereits „unsere“ Luxuslimousinen und Filetgrundstücke versprochen (wobei ich weder das eine, noch das andere jemals besaß, aber zumindest erleichtert war, wenn jedenfalls kein Mohammedaner „drin“ saß)!

    Professor Meuthen hat’s entdeckt, was die Lügen-Presse verschweigt:

    Landesverräter LAMMERT (auch so eine Globalisten-Marionette aus dem „Bunten Tag“ zu Bürlün) unterschreibt klammheimlich das ENDE der STAATLICHEN EXISTENZ unseres Landes (ohne das Volk zu befragen!):

    https://derhonigmannsagt.wordpress.com/2017/03/20/erklaerung-unterschrieben-abschaffung-deutschlands-in-planung

    „Planung“ heißt: das ENDE ist bereits „in der MACHE“!

    Auch im viel gelobten Kanada: Kanadas irrer „liberaler“ (= kommunistischer) Trudeau will jegliche Kritik am Islam KRIMINALISIEREN:

    https://derhonigmannsagt.wordpress.com/2017/03/20/wir-ergeben-uns-dem-islam-kanada-gibt-dem-islam-vormachtsstellung-durch-gesetz-estickt-islamkritik-wie-google-auch-erdogan-erzeugt-5-kinder-ihr-seid-die-zukunft-europa/

  22. Klappt doch eh nicht mit ihrer Völkervermischung – nun haben sie den Islamismus/Dschihadismus vor der Haustür, da sieht die Sache doch erheblich anders aus als gedacht/geplant.
    Geht nur noch um Schadensbegrenzung, also um Gewöhnungsprozesse an die „multivölkisch-monokulturelle“ Invasion der letzten Jahre u. Jahrzehnte. Der Trend in der EU geht eindeutig richtung Abschottung u. strafferes Einwanderungs-Mangement. Deutschland wird sich diesem EU-Willen beugen müssen – o. es tritt aus?!
    Die „gefühlte“/zumutbare Obergrenze ist längst erreicht, das wissen eh (fast) alle, auch „die da oben“ – spätestens seit dem IS-Wahnsinn, der letzten Flüchtlings-Übertölpelung, all den damit verbundenen Problemen u. nun Erdogans offizieller Kriegserklärung ist der islamophile Lack der humanistisch-welt“offenen“ Bessermenschen so ziemlich ab!
    Nun sollen wir alle nett zueinander sein u. „interkulturell“ miteinander schlafen u. arbeiten, um einerseits mittelfristig das Islam+Rassen-Problem zu entschärfen u. andereseits bisher national-homogene Völker zu internationalisieren bzw. zu neu-sozialisieren (ähnlich USA o. Südamerika).
    Ein Universum, eine Welt, ein Volk, eine Weltvolk-Regierung u. natürlich: ein gemeinsamer Universal-Gott – der NWO-Utopismus hat ja durchaus eine „bezirzende“ Logik, zumal für jeden, der/die (relativ) arm ist? Deshalb auch die global-sozialistische Masche?!…

  23. @ Satellit 31#

    Halleluja!

    @ 30#

    Das ist mir heute zu spät in der Nacht. Das müssen Sie mir dann morgen noch mal erklären, warum das für die Armen irgendwie toll sein soll.

  24. Wenn man sieht, welche Parteien in den Medienräten vertreten sind, dann fällt auf, dass dort Freie Wähler und ganz klar die AfD mit hin muss!

    Und kein einziges Mal die FDP da? (Gut, die vermisse ich dort nicht, aber dennoch: schon auffällig…)

    Man sollte auch noch erwähnen, dass nicht nur die Intendanten von GEZ-Geld bestens leben, sondern auch alle Angestellten zu ihrer normalen Rente im Alter eine üppige Zusatzrente auf GEZ-Kosten bekommen! :-(((
    Die GEZ-Gelder sollten lieber ins Programm fließen als damit Leute zu kaufen.

  25. @ MartinP
    Dienstag, 21. März 2017 6:18
    34

    Wenn man sieht, welche Parteien in den Medienräten vertreten sind, dann fällt auf, dass dort Freie Wähler und ganz klar die AfD mit hin muss!

    Und kein einziges Mal die FDP da?

    —————————————

    die aufteilung läuft nunmal genauso wie die im bundestag, bzw bundesrat. banal einfach!

  26. Heute in meiner Tageszeitung:
    „Kampf gegen rechts intensivieren. SPD und Grüne im Bayerischen Landtag wollen den Kampf gegen Rechtsextremismus in Bayern verschärfen. Wir wollen vor allem ein breites Bündnis möglichst vieler zivilgesellschaftlicher Organisationen, vom Sportverein bis zu den Kirchen, sagte der SPD-Experte für das Thema, Florian Ritter, am Montag in München. Eine Expertenanhörung habe gezeigt, dass das bisherige Vorgehen der CSU unzureichend und planlos sei.“
    Alles wird zusammengetrommelt. Selbst vor dem Kindergarten und Frauenturnen werden diese Volksverräter nicht halt machen um gegen die AfD zu hetzen.

  27. @ AfD Fan 36#

    Jetzt kriegt der Horsti Muffesausen, weil der Petr so an Zuspruch zunimmt.

    Stimmt, die werden vor nix halt machen.
    Vor gar nix.
    Weil es Leute sind, die schon jahrzehntelang für diese Globalisten-Hyänen arbeiten. Sie bekommen jetzt richti Streß von ihren Auftraggebern, wenn sie den Laden nicht wieder schnleunigst in den Griff kriegen.

  28. SATIRE – SATIRE – SATIRE

    https://www.pi-news.net/2017/03/tv-comedian-will-antifa-hebamme-fuer-petry/

    Am Sonntagabend lief auf 3sat zur besten Sendezeit (20.15 Uhr) die Satireshow „Pufpaffs Happy Hour“. Zu Gast war u.a. der Kölner Kabarettist und Liedermacher Rainald Grebe, der am Ende seiner Darbietung AfD-Chefin Frauke Petry und ihrem Baby einen Antifa-Schlägertrupp zur Entbindung wünschte (hier bei 5:20 min).

    Kann man Herrn Grebe im Rahmen der (böhmermannischen) Satire etwa wünschen,
    dass er von einem Trupp Janitscharaen zum Geburtstag gefickt wird?

    Das wäre doch bunt, tolerant und belustigend (im bunt-degenerativen Sinne),
    also was für GEZ-Fernsehen.
    Am besten in einer „Ficki-Ficki Happy Hour“ Show (die neu Dazugekommenen treffen die schon lange hier Lebenden).

  29. #37 eagle1
    Sie haben sicherlich auch schon EU-Propaganda als Wurfsendung erhalten. Auch bei der BLÖD war gestern ein großer Anzeigenteil beiliegend.Den Eurokraten geht die Düse.
    Wenn Länder aus der EU austreten, werden etliche Politiker aus dem Brüsseler Selbstbedienungsladen vertrieben. Auch ein Grund für die Schwarzmalerei im Falle eines Austritts. Dabei würde es Deutschland viel besser gehen bei einem Dexit, weil uns andere Länder nicht mehr abzocken können. Schweiz ist auch nicht in der EU und trotzdem geht es diesem Land sehr gut.

  30. kleiner nachschlag!

    das die GEZ sender durch die räte, also letztendlich „offiziell“ durch die parteien beherrscht werden ist nun klar.

    Allerdings denken wohl viele das die prrivaten sender da keine aufsicht durch den staat haben.
    das ist falsch! selbst die privaten haben da ihre ansprechpartner 🙂
    nennt sich „landesanstalt“

    z.b.
    Hessische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien

    http://www.lpr-hessen.de

    satan ist überall 🙂

Kommentare sind deaktiviert.