Weiße Sklaven im Islam: Beispiel Island

Der Video-Text ist leider nur auf englisch. Dennoch sehr empfehlenswert.


.

Türkische Sklavenhändler schafften es 1627 bis nach Island und verschleppten 800 weiße Isländer und Isländerinnen in die Sklaverei 

Nur den wenigsten Menschen ist bekannt, dass moslemische Sklavenhändler bis Island aufbrachen, dort 1 Prozent der damaligen Bevölkerung als Sklaven verschleppten und in den arabischen Sklavenmärken verkauften. Weiße Sklaven erzielten dort stets die höchsten Preise- oft bis zu 50fach mehr als schwarzafrikanische oder dunkelhäutige Sklaven. 

Dieser Angriff der Moslems auf Island gilt bis heute als das verheerendste Ereignis in der gesamten isländischen Geschichte.

1627 kamen die ersten Moslems kamen nach Island, als der holländische Moslem Jan Janszoon und seine barbarische Piratenhorde die gesamte Insel auf der Suche nach Schätzen, vor allem aber nach weißen Sklavinnen, durchsuchten. Dieses Ereignis ist in der isländischen Nationalgeschichte bekannt als  Tyrkjaranid (the „Turkish Abductions„). Geschätzte 400-800 Isländer beiderlei Geschlechts einschließlich Kindern wurden von den Türken in die Sklaverei verkauft.

Moslems beginnen jetzt, auch Island zu besiedeln

Nun beginnen Moslem erneut, sich auf dieser Insel niederzulassen. Meistens als „Flüchtlinge“ (besonders aus dem Kosovo) sorgen sie dort, obwohl noch gering in der Zahl, bereits für politische Unruhen. Sogar der Koran wurde schon in die isländische Sprache übersetzt. ein klares Zeichen dafür, dass Moslems die Absicht haben, auch diese kleine Insel unter ihre Gewalt zu bringen. 

Die Muslim Association of Iceland (Félag múslima á Island) wurde 1997 vom palästinensischen Immigranten Salman Tamimi gegründet. Sie hat 465 Mitglieder (Stand 2014), was bei einer Bevölkerung von nur 338.450 Menschen bereits beachtlich ist. Noch ist der Islam mit 0,1 Prozent nur marginal vertreten und hält sich daher zurück.

Aber auch die Isländer werden, wenn sie nicht rechtzeitig entgegen steuern, die bittere Lektion lernen, dass Moslems schon dann mit ihrem Dschihad gegen Island beginnen werden, wenn sie auf die Zahl von 20-30.000 gekommen sind. Das ist in etwa jene Zahl von Moslems, die 2015 Tag für Tag nach Deutschland kamen. 

Selbstverständlich haben isländische Moslems schon eine Moschee:  Die sunnitische  Reykjavík Mosque. Zwei Imame bieten dort tägliche und nächtliche „Gebete“ an.

Michael Mannheimer, 27.3.2017

***

 

 

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

25 Kommentare

  1. What the fuck! Hatte mit dem Gedanken gespielt, nach dorthin auszuwsndern. Wie wollen die dort im Sommer den Ramadan überleben?

  2. Wenn die jetzt schon bei den Wickingern eingezeckt sind, dann wirds richtig eng.

    Wie geht sowas überhaupt.
    Sind die Nordvölker so ungeheuer naiv, oder warum kann dieser verschlagene Forderasiate sich so ungehindert ausbreiten…

  3. Eine unfaßbare „Geschichtsklitterung“:

    Merkel: „Der Islam gehört zu Deutschland“.

    Deutschlandradio: „Der Islam gehört SCHON IMMER zu Deutschland“ – deshalb werde es ohne den Islam „untergehen“!

    http://www.deutschlandradiokultur.de/antiislamismus-der-orient-ist-europas-schicksal.1005.de.html?dram;article_id=382272

    Europa und der Islam bildeten „schon seit Urzeiten“ eine „kulturelle Einheit“, belehrt uns der GEZ-Sender!

    Tja, die „seit Menschengedenken“ erfolgenden Überfälle von moslemischen Sklavenjägern auf Europäer meint der Schwachkopf sicher nicht, der hier zu Wort kommt!

    Oder es handelt sich um einen Mohammedaner, dem das linksgestörte „Deutschlandradio“ ein Propaganda-Forum für seine abartige „Sklavenhalter-Ideologie“ zur Verfügung stellt.

  4. Achtung: Für ungehinderten, massenhaften NAFRI-Nachschub wird gesorgt.

    Die EU will jetzt Libyens Südgrenze sichern.
    EU-Beamte prüfen derzeit die Entsendung einer EU-Polizeimission, um libysche Grenzschützer zu unterstützen.

    Flüchtlinge aus dem nordafrikanischen Land sollen zudem nach Europa umgesiedelt werden.

    EU-Innenkommissar Dimitris Avramopoulos arbeitet an Plänen, wonach künftig islamische Landnehmer und Invasoren aus Libyen auf legalem Weg in die Europäische Union umgesiedelt werden sollen. Das ist schon Übel oder?

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article163157263/Die-EU-will-jetzt-Libyens-Suedgrenze-sichern.html

  5. @ SoundOffice #4

    Da kann der „Völkermord-Kommissar“ Avramopoulos noch soviele Mohammedaner „importieren“ – sie sorgen schon von selbst dafür, daß sie sich hier „abschotten“ und sich NICHT mit uns „vermischen“! Hier:

    „Aufrufe zur Abgrenzung“ – der MOSCHEE-REPORT eines ARD-Reporters widerlegt die LÜGEN des linksfaschistischen Bertelsmann-Konzerns über die angebliche „Integration“ von Moslems:

    http://www.mmnews.de/index.php/politik/105289-der-moscheereport

    Weg mit diesen „Bertelsmännern“, die jedem Verbrecherregime als Speichellecker und Propaganda-Lügner „dienen“ – heute der globalfaschistischen EU und ihren verbrecherischen „Kommissaren“, damals dem „1000jährigen Reich“ Hitlers als größter Buchproduzent der Wehrmacht bis zum „Endsieg“!

    http://www.pravda-tv.com/2013/04/bertelsmann-hitlers-bester-lieferant-gegenwartige-einflussnahme/

  6. Wie sieht man ab und zu auf Pappschlidern „Islam will dominieren die Welt“ oder so ähnlich! Es wird wahr ,leider.
    ————————————
    OT
    Geht gleich los. Schönes Wetter dazu.

    10/12000 Patrioten in Dresden?

    7.03.2017 PEGIDA trifft Compact & IB auf dem Altmarkt

  7. Von der Insel Island aus ist der Weg nach Grönland dann auch nicht mehr weit.
    Siedeln unsere kulturellen Bereicherer etwa dort auch schon ?
    Eine Moschee im ewigen Eis ?

  8. @ Kettenraucher #7

    Ja, ich frag mich schon die ganze Zeit: Liegt es am „schönen Wetter“, daß heute nur wo wenige hier kommentieren?

    Oder resignieren immer mehr, weil der „Geburten-Dschihad“ gegen das weiße Europa unvermindert weiter angeheizt wird und der Wahnsinn der Polit-Verbrecher von Juncker und Avramopoulos bis Schulz und Merkel wirklich „grenzenlos“ zu sein scheint.

    Wenn man das folgende hier liest, müßte doch auch dem Dümmsten klar werden, in welch „kleinem und feinem“, aber um so erhaltenswerteren Fleckchen Erde die weißen Europäer zumindest teilweise NOCH leben:

    http://www.pi-news.net/2017/03/suedafrika-das-europa-von-morgen/

    Aber die Bevölkerungsexplosion in Afrika wird Europas DEMOGRAPHISCHEN UNTERGANG herbeiführen, wenn man die Neger und Moslems auch noch hier reinläßt!

    Zumindest die Deutschen ARBEITEN sich buchstäblich demographisch ZU TODE:

    „Bei den hochintelligenten, superfleißigen weißen Europäern müssen heutzutage Mann und Frau acht Stunden arbeiten, um ihr EINZELKIND einigermaßen über die Runden zu bringen – aber bei den dummen, faulen Negern kann ein Mann allein mit fünf Stunden Arbeit seine Frau und VIER KINDER durchbringen.“ (gefunden auf dem Killerbienenblog)

    Wer ist eigentlich „der Dümmere“? Ich glaube der von Selbstzweifeln gepeinigte Weiße, weil er trotz seines höheren IQs offenbar nicht in der Lage ist, seinen DEMOGRAPHISCHEN UNTERGANG aufzuhalten! Und sich durch die mörderische Ideologie des Kulturmarxismus (die hinter der „politischen Korrektheit“ steckt) sogar daran hindern läßt, offen auszusprechen, daß er seine eigene Abschaffung „nicht in Ordnung“ findet – denn das wäre ja „mönschenfeindlich“, „rassistisch“ und so weiter, wie’s täglich aus allen Propaganda-Kanälen dieses Untergangs-Systems schallt.

  9. @ Alter Sack 9#

    Also ich hab das schöne Wetter für meine gewohnheitsmäßige Agitationspropaganda für ein Europa der Vaterländer genutzt.

    Folgende „Gegenargumente“ wurden mir entgegengehalten (immerhin redet man inzwischen wieder freundlich und sachlich miteinander und man kann sich austauschen, auch wenn man völlig unterschiedliche Ansichten hat, ein FORTSCHRITT zu dem Wahn aus 2015 !!! All das verdanken wir Pegida, AfD, der guten Grundlagenarbeit von den neuen Rechten, der IB und allen Bloggern und Blogbetreibern sowie Journalisten aus dem patriotischen Lager):

    „Der europäische Gedanke war so ein gutes Projekt“ (als wäre ein Europa der Vaterländer weniger europäisch – auch gedanklich – als ein islamunterwandertes Eldorado für Dschihadisten)

    „Eine Mauer zu bauen ist auch keine Lösung, die Migranten sind nicht das Problem“ (da muß ich zustimmen, nicht die Migranten, sondern die Irre Junta ist das Problem)

    „Kontrollen ja, aber wir brauchen keine geschlossenen Grenzen“ (das war schon annähernd schizo, aber ok, immerhin wollte diese Person schon mal Kontrollen an den Grenzen)

    Und zusammengefaßt hatten bei längerem Diskurs in Frieden und Sachlichkeit keiner der Gesprächsgegenüber ein heiteres Gesicht bein auseinandergehen, eher nachdenklich… hehe

    Es gibt halt auch nicht so viele Argumente pro Hochverrat.

    Das naivste war von einer Frau:
    „Ich will aber nicht nur deutsches Essen in den Restaurants haben“

    uff. Bei sowas kann ich nur aufgeben, obwohl die normalerweise die Zielgruppe wären, weil man denen mit irgendwelchen wirren Vorstellungen und Propaganda jede Menge unbestimmter Ängste eingeimpft hat, die mit den Forderungen, Ideen oder der Agenda der AfD zum Beispiel gar nichts zu tun haben.

    Also AfD wählen heißt für Lieschen Müller, die so gerne reisen tut, daß ihr immer nur deutsches Essen aufgezwungen werden würde, was sie aber nicht so gerne mag.

    Joi Joi Joi, da fliegt einem der Hut schon ziemlich hoch in die Luft…..

  10. Wenn wir nicht in die Moshee wollen kommt die Moshee nun zu uns nach Haus!

    Gut oder nicht Gut, das muß der mündige Bürger selbst entscheiden!
    ————————————-

    Der Moscheereport

    Für viele sind Moscheen eine fremde Welt. Was wird dort gepredigt? Für wen? Um das herauszufinden, hat C. Schreiber Freitagsgebete besucht. In seinem „Moscheereport“ berichtet er über das blühende Leben in den Gemeinden – aber auch über üble Bedingungen, unter denen gebetet werden muss.

    tagesschau.de: Sie sind bekannt geworden, weil Sie Flüchtlingen Deutschland erklärten – jetzt erklären Sie den Deutschen Moscheen. Weshalb der Perspektiv-Wechsel?

    Constantin Schreiber: Bei einem privaten Besuch eines Freitagsgebets gab es Vorfälle, die mich irritiert haben: Es lagen Prospekte aus, die das Abendland als „größten Verbrecher der Geschichte“ bezichtigen, ich wurde gefragt, weshalb Christen mit dem Kreuz ein Mordinstrument um den Hals tragen. Dabei ist mir klar geworden: Wir wissen zu wenig über Moscheen. Es findet zu wenig Austausch statt. Dabei sind sie für die Integration so wichtig…

    (Video in der Quelle)

    https://www.tagesschau.de/inland/moschee-report-101.html

  11. @ Kettenraucher 11#

    Na dann wissen wir ja Bescheid, wie wichtig die Moscheen für die wichtige Integation sind.

    Die Irren machen ein konzeptloses Riesenkonzept EUROMED-Mittelmeer Union, Eurabien, Eurafrika, und wissen NICHTS über die Realität in diesen Ländern oder die Realität des praktizierten „Glaubens“ in diesen Ländern.

    Aber erst mal frisch rinne damit, und in großer Zahl!

    Allesamt vor ein internationales Kriegsgericht mit ihnen!

  12. @ eagle1 #10

    Ja, das sind alles OPFER der übelsten „Propaganda-Maschinerie“, die die Welt je gesehen hat – da sind wir „Aufklärer“ in einer verzweifelten Rolle! Hier wieder:

    Ergänzung zu Nr. 6:

    Bertelsmann: „Muslime“ (wie sie genannt werden) HELFEN armen „Flüchtlingen“ MEHR als Atheisten oder Christen!

    Auf diesen Schwachfug muß man erst mal kommen, um die Bevölkerung hinters Licht zu führen.

    …und immer wieder Bertelsmann an „vorderster Front“ der Lügner:

    https://www.pi-news.net/2017/03/bertelsmann-muslime-helfen-fluechtlingen/

    Mit der unheilvollen Rolle der „Bertelsmann-Stiftung“ (und anderer, wie der „Zeit-Stiftung“) bei der ZERSCHLAGUNG des DEUTSCHEN VOLKS befasst sich M. Kleine-Hartlage in diversen Publikationen, die man schlechthin kennen muß, wenn man das wahrhaft mörderische Treiben und die Lügen der Stiftungen „deutscher“ Globalkonzerne beurteilen will. Vermutlich haben die meisten der von Ihnen befragten nicht die geringste Ahnung davon, wer sie „manipuliert“ bei ihren Vorurteilen! Eine Kurzfassung in Kleine-Hartlages Buch „Neue Weltordnung“ (Edition Antaios), S. 54ff.

  13. Ja, Island ist eine der letzten Bastion der Weissen Westlichen WELT! Es geht in Warheit gegen die WEISSEN MENSCHEN!! Der rest ist eine LÜGE, seitens der Medien!! Diese haben Wörter wie RASSISTEN; FREMDENFEINDE, AUSLÄNDERHASSER; NAZI usw. Erfunden um ihre Gegner Mundtot zu machen!!
    Denn der WAHRE FEIND ist ein anderer! (Wenn diese Überhaupt einen Namen haben)
    Ich weisse auf das ALTE TESTAMENT hin, dass ja auch die Thora ist!(Das für uns ein WARNBUCH sein sollte)!
    Auf das DEUTERONOMIUM,Buch im AT! 7.22-24

    (Bitte versucht diese ZEILEN zu verstehen, auch wenn diese in Metaphern geschrieben stehen, dies ist nicht nur für Vergangene Geschichten Nieder geschrieben worden, sondern ist ein ZEITLOSES WERK)

    Was sagte ein Gelehrter Herr Rabbie in die Kammera!
    ´´Wo sind die Alten Ägypter? Wo die Spartaner? Wo die Römer? Wo die Grichen? Misch masch! Und wer ist noch da? WIR die Juden!´´
    Er sagte: Sie müssen auf ihr Blut Achten!

    Wenn man bedenkt, dass die Nationalisten früher einen Ahnen Nachweiss forderten! Und wir heute deswegen diffamiert werden! Aber diese Leute die SOLLEN ihr Blut rein halten!!
    Laut deren Erziehungswesen ist der Selbstmord eines Volkes, unausweichlich wenn sich die Töchter mit Fremden Mischten! Denn sonst würde das 3000 Jahre Alte Wissen von einem Moment auf denn nächsten GELÖSCHT SEIN!

    Dies sollte uns eine Warnung sein!!

    Die Bibel und die Christenheit haben in denn letzten 50 Jahren MASSIV abgebaut! Und das was wir heut haben ist das RESULTAT!
    Heute herrscht TÖTLICHER LIBERALISMUS, KONSUM, und SPASS; SPASS UND NOCHMALS SPASS! Aus allem wird ein Witz gemacht!! Schaue dir HEUTE SHOW an!! Früher waren nur 12 Jährige so Rotz Frech!
    Es ist auch Möglich das die Kirchen schon längst von diesen geWISSENlosen Unterwandert wurden! Anderster kann ich mir das nicht mehr erklären!!

  14. @ Satellit 15#
    @ Kettenraucher 19#

    Die ist jetzt schon mit 10 Jahren technisch fast so gut wie Hendrix.

    Laßt die erst mal 18 Jahre alt sein oder 22.
    Man wird sicher noch ne Menge von ihr hören.

    Das inspiriert mich zu einem Kopftuch-Verunglimpfungs-Feldzug…

    „Kopftuch tragen macht eng“
    „Kopftuch tragen schränkt die freie Entfaltung der Gedanken ein“ (sie können sich durch den Stoff hindurch nicht so gut bewegen)
    „Kopftuch tragen begrenzt den Horizont“
    „Kopftuch tragen macht unkreativ“
    „Kopftuch tragen ist Zeichen für Abgrenzungskultur“
    „Kopftuch tragen macht dich zur Außenseiterin“

    @ Alter Sack 20#

    Jop, eine wirklich gut funktionierende Dauergehirnwäschemaschinerie. Gegossen flächendeckend auf halbgebildete und grenzdebile Hirnmasse. Die Ergebnisse sind schauderhaft.

  15. Jede Wahrheit, welche abträglich der vereinigten Staaten von Europa incl. Islamisierung und Umvolkung ist, wird gewissentlich von der Lumpenpresse verschwiegen. Schließlich darf die merkelsche Willkommenskultur keine negativen Fakten und Eindrücke widerspiegel. GEZ abschaffen, um uns von diesem falschen Pack zu befreien.

  16. @ eagle1 #22

    Ja, die „schauderhaften Ergebnisse“ des Wütens dieser Konzerne kann man bei einem Spaziergang durch die Stuttgarter Innenstadt studieren – falls man sich noch getraut!

    Vor Jahren, als Stuttgart noch „schwäbisch“ war, äußerte einer dieser „Bertelsmänner“ mir gegenüber mal seine „weltmännische“ Verachtung für die Schwaben und den „Stuttgarter Mief“ –

    jetzt, nachdem Stuttgart „moslemisch-grün“ ist, müßte er doch eigentlich „zufrieden“ sein mit dieser vom Islam-Mief „vermuselten“ Multikulti-Hölle, die früher mal unser gemütliches Stuttgart WAR!

  17. @ Alter Sack 24#

    Vermutlich ist es ihm aber jetzt doch nicht recht, und er glaubt vielleicht, daß doch einige Reminiszenzen an das alte Städtle nicht schlecht wären. Zu viel Gemusel nervt auf die Dauer.

Kommentare sind deaktiviert.