News Ticker

Merkel/Maas beenden Meinungsfreiheit in Deutschland

Merkel ist längst dabei, aus Deutschland einen sozialistischen Überwachungsstaat nach DDR-Muster zu machen. Wer, wie Ihre Regierung, mit der DDR-Faschistin und Stasi-Mitarbeiterin Kahane zusammenarbeitet, hat jede Legitimation verloren, das deutsche Volk zu vertreten. 

Merkel bricht unentwegt deutsches Recht und heilige Prinzipien unserer Verfassung (Grundgesetz). Mit dem Angriff auf das zentrale Recht jeder Demokratie: Der Meinungsfreiheit , wird Merkel das deutsche Volk vollends in eine Diktatur führen.

Sie gehört nicht länger in das Kanzleramt, sondern in Untersuchungshaft. einschließlich ihres gesamten Kabinetts, was ihre faschistoide Politik mitträgt.

MM


„Reporter-Ohne-Grenzen“-Vorstandsmitglied Matthias Spielkamp:

„Mit diesem Gesetzesentwurf wirft der Bundesjustizminister einen zentralen Wert unseres Rechtsstaats über Bord: dass die Presse- und Meinungsfreiheit nur beschnitten werden darf, wenn unabhängige Gerichte zum Entschluss kommen, dass eine Äußerung nicht mit den allgemeinen Gesetzen vereinbar ist“, 

„Facebook und andere soziale Netzwerke dürfen nicht zum Hüter über die Meinungsfreiheit werden. Dass ausgerechnet der Justizminister diese private Rechtsdurchsetzung in Gesetzesform gießen will, ist beschämend.“

***

„Reporter ohne Grenzen“ schlagen Alarm: Höchste Gefahr für Presse- und Meinungsfreiheit in Deutschland

Die Organisation „Reporter ohne Grenzen“ (ROG) kritisiert den von Justizminister Heiko Maas vorgestellten Gesetzentwurf gegen sogenannte „Hassbotschaften“ in sozialen Netzwerken als Gefahr für die Presse- und Meinungsfreiheit.

Betreiber sozialer Netzwerke sollen laut Gesetzentwurf verpflichtet werden, „offensichtlich strafbare“ Inhalte innerhalb von 24 Stunden nach Eingang der Beschwerde zu löschen oder zu sperren.

Halten sie sich nicht daran, könnten Bußgelder in Millionenhöheauf sie zukommen.

„Mit diesem Gesetzesentwurf wirft der Bundesjustizminister einen zentralen Wert unseres Rechtsstaats über Bord: dass die Presse- und Meinungsfreiheit nur beschnitten werden darf, wenn unabhängige Gerichte zum Entschluss kommen, dass eine Äußerung nicht mit den allgemeinen Gesetzen vereinbar ist“,

sagte ROG-Vorstandsmitglied Matthias Spielkamp – und erklärte weiter:

„Facebook und andere soziale Netzwerke dürfen nicht zum Hüter über die Meinungsfreiheit werden. Dass ausgerechnet der Justizminister diese private Rechtsdurchsetzung in Gesetzesform gießen will, ist beschämend.“

Um gegen Hetze im Netz vorzugehen, braucht es globale Lösungen und keine nationalen Gesetze, die letztlich nichts anderes sind als Symbolpolitik und die Meinungsfreiheit beschränken. Die Betreiber sozialer Netzwerke sollen laut Gesetzentwurf verpflichtet werden, alle drei Monate über den Umgang mit Beschwerden über strafrechtlich relevante Inhalte zu berichten.

Wer dafür verantwortlich ist, dass strafbare Inhalte spät, gar nicht oder nicht vollständig gelöscht werden, könnte mit einem Bußgeld von bis zu 5 Millionen Euro bestraft werden. Für das Unternehmen selbst soll die Strafe bis zu 50 Millionen Euro betragen können.

„Fake News“ als Vorwand für Zensurmaßnahmen

Der Katalog an zu löschenden Inhalten, darunter Beleidigung, üble Nachrede, Verleumdung oder Volksverhetzung, wirkt willkürlich zusammengestellt, und die Definitionen im Strafgesetzbuch sind sehr vage.

Autokraten und Diktatoren aller Welt könnten sich die Auflistung zum Vorbild nehmen, um mit ähnlichen Vorgaben gegen Journalisten und Oppositionelle vorzugehen. Das Justizministerium nennt den Begriff „Fake News“ mehrfach in der Gesetzesbegründung. Es ist sehr problematisch, dass sich das Ministerium den Begriff unreflektiert zu eigen macht.

Wie in der öffentlichen Debatte vermischt man Hate Speech (Hassrede) und „Fake News“ – und verkennt damit, dass beide Phänomene gänzlich unterschiedlich behandelt werden sollten.

Maas verweist zur Begründung für die Gesetzesinitiative auch auf den US-Wahlkampf. Mehrere Studien haben jedoch gezeigt, dass der Einfluss von Fake News auf den Ausgang der US-Wahl deutlich überschätzt wurde. So fanden Forscher der Universität Stanford heraus, dass ein Artikel eine Wirkung wie 36 Wahlwerbespots gehabt haben müsste, um die Wahl zu beeinflussen.

Umfragen deuten darauf hin dass die US-Bürger für sich selbst „Fake News“ gar nicht als Problem wahrnehmen und durchaus erkennen, wenn offensichtlich falsche oder propagandistische Nachrichten in ihrem Newsfeed auftauchen.

Dennoch glauben sie, dass „Fake News“ dauerhaft die Demokratie gefährden könnten – wohl vor allem, weil in den Medien ständig darüber debattiert wird und Politiker ihn nutzen, um missliebige Meinungen zu kontern.

Soziale Netzwerke dienen der Meinungsfreiheit

Fraglos gibt es Hass im Netz. Doch soziale Netzwerke haben trotz aller Kritik einen positiven Effekt für die Presse- und Meinungsfreiheit gebracht und können bisweilen demokratisierend wirken. Gerade Journalisten haben neue Distributionswege gefunden, die ihnen – auch in Ländern mit zensiertem Internet – ermöglichen, direkt mit ihren Lesern in Kontakt zu treten und dabei möglicherweise staatliche Eingriffe in die Pressefreiheit zu umgehen.

Der Gesetzentwurf hat das Potenzial, diese positiven Effekte nachhaltig zu schwächen. Hinzu kommt, dass Justizminister Maas offenbar kein Interesse an einer wirksamen Strafverfolgung hat. Beiträge, die gegen Gesetze verstoßen, sollen nach dem Willen des Gesetzgebers lediglich gelöscht werden.

Wer aber gegen Gesetze verstößt, muss dafür zur Rechenschaft gezogen werden. Es fehlt daher die Forderung, dass Netzwerke Fälle zur weiteren Verfolgung an die Justiz weiterleiten.

Zugleich müssen die Löschpraktiken regelmäßig in ordentlichen Gerichtsverfahren überprüft werden. Die sozialen Netzwerke müssen in den Prozess eingebunden werden. Doch statt nur den sozialen Netzwerken die Verantwortung zu übertragen, sollte Maas zuallererst vor der eigenen Türe kehren.

Das Problem der Rechtsdurchsetzung besteht nicht nur, aber auch, weil die deutsche Justiz lange benötigt, um Streitfälle zu bearbeiten. Wünschenswert wären spezielle Stellen mit ausgebildeten Juristen, die die Löschpraktiken der sozialen Netzwerke begleiten und für eine rechtskonforme Auslegung der Mechanismen sorgen.

Angst vor Bußgeldern engt Pressefreiheit ein

Die Anordnung von drakonischen Bußgeldern und Löschfristen wird dazu führen, dass soziale Netzwerke im Zweifel gegen die freie Meinungsäußerung handeln werden, um Bußgeldern zu entgehen. Angesichts des eng gesetzten Zeitrahmens des Gesetzes wird den sozialen Netzwerken kaum Zeit bleiben, Mechanismen wirksam zu testen und Testergebnisse einer öffentlichen Debatte auszusetzen.

Wichtig wäre zudem die Verpflichtung, dass soziale Netzwerke die Löschkriterien detailliert offenlegen. Dies gilt für Löschung aufgrund von Hate Speech, vor allem aber im Bereich der „Fake News“.

Bei „Propaganda“ wird es regelmäßig noch schwieriger sein für die sozialen Netzwerke, den Wahrheitsgehalt von Inhalten zu bestimmen. Die Gesellschaft muss bis ins letzte Detail wissen, wie über die Meinungsfreiheit geurteilt wird.

***

Reporter ohne Grenzen (ROG; französisch Reporters sans frontières, RSF) ist eine international tätige Nichtregierungsorganisation und setzt sich weltweit für die Pressefreiheit und gegen Zensur ein. Unter Berufung auf Artikel 19 der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte (Recht auf Meinungsfreiheit und freie Meinungsäußerung) engagiert sich die Organisation unter anderem für aus politischen Gründen inhaftierte Journalisten.“ (Wikipedia)

Weitere Infos über die Lage der Journalisten hierzulande finden Sie hier: REPORTER OHNE GRENZEN.

Quelle:
https://philosophia-perennis.com/2017/03/18/reporter-ohne-grenzen/

 

Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über  die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
Überweisung an: top direkt Ungarn Kontoinhaber:   Michael Merkle/Mannheimer IBAN:  HU61117753795517788700000000 BIC (SWIFT):  OTPVHUHB Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei

38 Kommentare

  1. Was haben die Deutschen erst kürzlich im.Saarland gewählt? Am Geisteszustand der Wähler darf gezweifelt werden.

  2. ich muss ganz klar sagen, dass deutsche – und auch das eingedeutschte – volk ist langsam reif für diesen schritt.

    natürlich regt sich jeder auf.die aufregeung ist aber nach ein paar atemzügen weg und man schwenkt im thema wieder auf z.b. fussball.

    panta rhei 😉

  3. Da kann man den „Reportern ohne Grenzen“ nur traurig sagen: Willkommen in der Realität, willkommen in Restdeutschland anno domini 2017.
    Menschen, die schon seit Jahren sorgenvoll die stückweise Demontage von Demokratie und Rechtsstaatlichkeit beobachten und kritisieren, werden zunehmend verfolgt. Nicht nur in irgendwelchen fragwürdigen Medien wie Fakebook oder Twitter, sondern überall und allgemein, wo dann die Existenz von Menschen und somit diese selbst bewusst und in übelster stalinistischer Manier zerstört werden.
    Nun werden selbst Betriebsräte auf die Linie der Links-Grün-Vegan-Verschwulten eingeschworen: http://www.n-tv.de/ratgeber/Betriebsrat-kann-Kuendigung-durchsetzen-article19769221.html
    Und nun: Willkommen in einer „DDR 2.0“ mit zugehöriger privatisierter Stasi, Gesinnungsmonopolen und Meinungsterrorismus.

  4. Ergänzung zu meinem Beitrag #2:
    Selbst die von den Einheitsmedien so oft und so viel beschworene Zivilcourage wird nun in die böse Ecke gestellt, wie man an diesem Schauprozess glasklar erkennen kann: http://www.dzig.de/Schauprozess-in-Arnsdorf. Zitat des letzten Satzes aus diesem Artikel: „Hier soll anscheinend die Existenz der Angeklagten gezielt zerstört werden.“

  5. Solch Medien, welche wie Schmeißfliegen wirken, wurden von Anbeginn aus meiner Nähe entfernt.
    In meinem Konto als Spam , automatisch gelöscht.

  6. Merkel beauftragt Maas mit dieser Aktion

    “ Regierungskritische Meinungen “ definitiv zum

    Schweigen zu bringen.!

    Das Internet ist für viele der einzige Weg in diesem

    verrotteten Merkel- System , wo man trotz

    Einschränkungen noch einigermaßen “ frei “

    kommunizieren und seine persönliche Meinung anderen

    gegenüber mitteilen darf, was in der Öffentlichkeit

    bereits strafbar geworden ist.

    Diese letzte Möglichkeit der Meinungsfreiheit will

    Merkel nun abschaffen ,

    das sind knallharte “ Gestapo-Methoden “ und der

    Gestapo -Chef ist Maas.

    Maas wurde durch Merkel beauftragt den politischen

    Gegner zu beobachten und mit allen Mitteln zu

    bekämpfen.!

    Das werden wir uns niemals gefallen lassen , also eine

    Bitte , unterstützt die Petition der

    http://www.zivile koalition.de “

    oder

    http://www.buergerrecht-direkte-demokratie.de

    Hier : “ STOPP DER DIGITALEN ZENSUR “

    und helft mit dieser Petition , Gestapo-Chef Maas

    einen Kinnhaken zu verpassen.!

  7. @ Pitt
    Mittwoch, 29. März 2017 8:06
    3

    Ergänzung zu meinem Beitrag #2:
    Selbst die von den Einheitsmedien so oft und so viel beschworene Zivilcourage wird nun in die böse Ecke gestellt,

    ———————————–

    die courage wird schon seit jahren in die ecke gestellt.

    das ist doch der trick. michel soll so verunsichert werden, dass er im ernstfall nur noch auf befehl hüpftund nicht mehr selbst handelt.

    hüpf hüpf lieber michel :-)))

  8. Unsere miesen Politiker sind gar nicht dafür geeignet, sich so etwas auszudenken. Die Anweisung zur Meinungsdiktarur kommen aus Amerika und werden von unseren Kompetenzsimulanten nur ausgesprochen…

    Wir haben feige Politiker, Gott ist mein Zeuge

    ++++
    MM: WOFÜR SIE WELCHE BEWEISE HABEN?
    +++++

  9. Auch der 11m Jedermannfunk ist geeignet, seine Meinung zu äußern und Kontakte zu pflegen.
    Auch ohne Außenantenne kann innerhlb der Stadt damit eine gute Verbindung möglich sein , nur muss die Antenne gut resonant abgestimmt werden, wozu es Fachkenntnisse gibt, zB, LKW-Spargel auf dem Balkon oder am Fenstersims, muss ausprobiert werden.

  10. @8 biersauer

    Jau, ne Bummerang und ein gutes SWR-Meter um die Stehwelle abzugleichen und los gehts

    Schon ist man QRV !

    Für die Neugierigen:
    Was meine ich damit?
    z.B.

    https://www.gaskutsche.de/tipps_cbfunk_swrmeter.php

    http://www.orc4x4.de/Stehwelle.pdf

    ————————————
    Zum Thema:

    Soziale Netzwerke, also FB und der andere Mist, inc. Smartfone, ist hier ein absolutes NO GO!

    Mittlerweile bin ich der Meinung das immer mehr Leute sich von den Schnüffel-softwarevarianten verabschieden!

    Die Muselanten aus Terrorstanien ziehen das seit Jahren so durch!

  11. @Kettenraucher #9:
    „Mittlerweile bin ich der Meinung das immer mehr Leute sich von den Schnüffel-softwarevarianten verabschieden!“
    Soweit das möglich ist… Kauf mal einen neuen PC oder Schlepptop, da bekommt man nur noch die Basis-Schnüffelbetriebssystem Windoofs 10. Oder kauf mal einen neuen Pkw, da ist nicht nur Schnüffelsoftware drin, sondern man kann den Pkw ggf. aus der Ferne stoppen, die Insassen einschließen usw. Nee-nee. Ich fürchte, die Ausspähung des Bürgers ist bereits viel weiter fortgeschritten als allgemein bekannt. Seitens der Regierenden kann man nur noch nicht so richtig mit den Datenmengen umgehen. Aber das ist nur noch eine Frage der Zeit und des tatsächlichen Interesses.

  12. OT – Der Chef

    Islam – Einwanderung – Opposisionspolitik der AfD
    Höcke nennt den Islam hier eine hochgefährliche Ideologie, die uns den Bürgerkrieg ins Land bringen wird!

    Björn Höcke in Greiz

  13. Die tägliche Agententätigkeit mittels Win10 von MS ist penetranz pur.
    Auch nachdem ich dieses ominöse „office“ und diesen MAc herausgelöscht hatte geht es damit so weiter. tägliche Schnüffelattacken kosten monatlich an die 120€ meines Githabens.
    Es ist so wie wenn sich eine Wildsau an meinen Stiefeln den Pelz reibt. An sich nix zu erforschen, was nicht eh in den Postings zu lesen ist. Eimnfach nur MS-Pentranz.

  14. Versammlungs- und Meinungsfreiheit

    Corinna Herold: Schon wieder ist eine (linke) Mandatsträgerin in Aufrufen zu Gewalt involviert

  15. @eagle1, Gewaltfrei ist ein frommer Wunsch, aber gegen Wahnsinn gibt es keine andere Wahl.
    So wie Djihadisten nach Gewalt verlangen, ist dagegen kein Appell an Vernunft wirksam.
    Lumpenproleten zeigen das vor.

  16. Das BRD-Regime mutiert mehr und mehr zu einem stalinistischen Unrechtsstaat. Das ist für mich ein deutliches Zeichen, dass es mit seinem Latein am Ende ist.

  17. „Privatisierung“ ist in Wirklichkeit FASCHISMUS:

    Die Konzerne übernehmen „hoheitliche Aufgaben“ (TTIP mit „eigener Rechtsprechung“; private Wachdienste; private „Internetpolizei“, als ob die „watchdogs“ der Scientology hier reGIERen!) –

    Pfui Deibel, Herr Maasmänchen: Dieser STAAT ist definitiv AM ENDE!

    Wir leben in einer faschistischen Diktatur der Konzerne – da diese mit Hilfe linker (ex-)kommunistischer Kader und deren Methoden herrschen (wollen), handelt es sich um LINKSFASCHISMUS.

    Einem solchen linksfaschistischen Monster schulde ich keinen „Gehorsam“ mehr, sondern rufe dazu auf, sich ihm auf allen Ebenen zu VERWEIGERN, bis unser „durch die Hintertür“ abgeschaffter Rechtsstaat wiederhergestellt ist – von Steuerverweigerung bis zum Generalstreik mit Blockaden und Arbeitsniederlegungen ist jetzt „alles erlaubt“ gegen diese Faschisten! Die für diese Schweinerei VERANTWORTLICHEN PO.litiker-Marionetten der Konzernherrn müssen sofort VOR GERICHT GESTELLT werden. Wenn die Deutschen jetzt nicht „aufstehen“ – WANN DANN?

  18. OT:
    (langer Text in der Quelle)

    Auf ein unangenehmes Wort, Herr Höcke!

    Wir haben eine verfassungsfeindliche Politik. Sie wird von der Spitze sämtlicher Altparteien herab betrieben. Im Auftrag einer globalistischen Schattenregierung. Gegen die Nationen, gegen die Staaten, gegen die Völker.

    https://www.compact-online.de/auf-ein-unangenehmes-wort-herr-hoecke/
    ————————————
    Mein Kommentar:

    Der Adressat ist der Falsche!!
    Björn Höcke hats begriffen, die P&P Fraktion nicht!!

    Jenen muß dies in „Stammbuch“ geschrieben werden!

  19. OT . . . aber wichtig !

    Heute ZDF-Info :

    „Ach Europa – Das islamische Abendland“ ! 12:55 – 13:40

    Wir werden darauf vorbereitet . . . Schritt für Schritt !

    Wer die Sendung verpasst . . . in der Mediathek kann man dann später gucken !

  20. @ Fantomas #23

    Das linksgestörte „Deutschlandradio“ betreibt diese „Geschichtsklitterung“ auch – nach dem Motto:

    „Der Islam gehört nicht nur künftig zu Deutschland – nein, er gehört SCHON IMMER zu Deutschland.“

    Ich hab das schon mal in dem Island-Artikel (Nr. 3) verlinkt:

    http://www.deutschlandradiokultur.de/antiislamismus-der-orient-ist-europas-schicksal.1005.de/html?dram;article_id=382272

    Man faßt es kaum! Die deutsche Geschichtswissenschaft war im 19. Jahrhundert mal weltweit „führend“ und hat das Wissen und die Erkenntnis der ganzen Menschheit in zuvor nie dagewesener Weise befruchtet durch die sog. „historische Kritik“ – davon ist nicht nur nichts übrig geblieben: Man geht jetzt sogar zu OFFENEN PROPAGANDA-LÜGEN über, um Merkels Völkermord-System an den Europäern eine „historische Rechtfertigung“ zu geben:

    „Schon seit Urzeiten“ bildeten Europa und der Islam eine „Einheit“, schreibt da ein absoluter Schwachkopf – wer das bestreite, sei ein ganz pöhser „Antiislamist“!

    Es gibt viel „aufzuräumen“, wenn wir uns hier wieder vom Islam und seinen Kollaboratören BEFREIEN wollen – und ich bin dafür, daß man nicht nur die verantwortlichen Politiker VOR GERICHT stellt, sondern auch solche Propaganda-Lügner und die Rundfunkt-Intendanten, die ihnen Gehör verschaffen!

    Es muss ein SIGNAL in alle Welt ausgehen wie von den Nürnberger Prozessen 1945, damit „nie wieder“ ein solcher Völkermord an Deutschen und Europäern und eine solche unfaßbare Lügen-Propaganda wie unter dem unseligen Kanzler-Monster namens Merkel erfolgen!

  21. @14 biersauer

    Wie wärs damit? Legal,Kostenlos, x-Mal sicherer als Win-$$ !

    Mut zur Wahrheit
    Mut zu was Neuem!

    ..in der Politik und im Privaten. Ich persönlich empfehle Mint:

    Grundlagen Um/Einsteiger

    https://wiki.ubuntuusers.de/Startseite/

    https://wiki.ubuntuusers.de/Einsteiger/

    …ist alles bei, was man braucht! keine Zusatzsoftware notwendig, Superspezialfälle ausgenommen!

    Mein Umstieg vor ein paar Jahren hat auch so angefangen. Bereut habe ich es nicht. Nach etwa 4-5 Stunden incl. Einlesen wars geschafft!

    Fazit: Es lohnt sich!

  22. Beatrix v.Storch ist heute bei der Maische. Da hat sich das „Gemecker“ von Prof Meuthen wohl gelohnt.

    Oder waren es am ende die verprellten Zuschauer z.B. am Sonntag zur Will-sendung ??
    ————————————

    Brexit stärkt Europa! Nationalisten am Ende?

    http://www.daserste.de/unterhaltung/talk/maischberger/sendung/brexit-staerkt-europa-nationalisten-am-ende-100.html
    ————————————

    Sie sitzt alleine da, gegen geballte Globalisten-Blödheit.

  23. LÜCKENPRESSE

    http://www.nordbayern.de/region/nuernberg/mit-messer-in-der-frauenkirche-mann-bedroht-besucher-1.5923964
    NÜRNBERG – Angst in der Nürnberger Innenstadt: Mit einem Messer bewaffnet bedrohte ein 33-Jähriger Mann am Sonntagnachmittag Kirchenbesucher und Passanten in der Nürnberger Innenstadt.

    http://reporter-24.com/2017/03/nuernberg-33-jaehriger-asylbewerber-bedroht-kirchenbesucher-und-passanten-mit-einem-messer/
    Nürnberg: 33-jähriger Asylbewerber bedroht Kirchenbesucher und Passanten mit einem Messer

    NÜRNNERG. Ein „offenbar psychisch stark belasteter“ 33-Jähriger sorgte am Sonntagnachmittag in der Nürnberger Innenstadt für großes Aufsehen. Das teilte die Polizei am Montagmorgen mit. Mit einem Messer bewaffnet bedrohte der Mann aus dem nahen Osten Passanten und Kirchenbesucher.

    (PI-Fund
    Aus Kommentaren
    https://www.pi-news.net/2017/03/bertelsmann-muslime-helfen-fluechtlingen/)

  24. @Hirn-Reiniger, Es ist Wesen dieser Krankheit Schizophrene Islamie, dass solche Befallene stark psychisch belastet sind und ist der VERLAUF
    von Schizophrenie, ebenfalls dieser auftretende Akutzustand bei einer solchen Person.

  25. Eigentlich haben es nur die Bauern/Lebensmittelerzeuger+Lieferanten vollständig in der Hand, die gegenwärtigen Entwicklungen jederzeit stoppen zu können.
    Die landwirtschaftliche Produktion ist (noch) immer die Basis der städtischen Existenz, deren regionale Versorgung deckt meist nur einen kleineren Teil ihrer existenziellen Bedürfnisse ab. Es könnte noch passieren, dass sich ausgerechnet der marginalisierte „Arbeiter-u. Bauernstaat“ mit der örtlichen Lieferantenbranche zusammentut u. gegen die BRD-GmbH auflehnt, weil man die Umwandlung auch der ländlich geprägten Gebiete (Dörfer, Kleinstädte) nicht mehr weiter zu akzeptieren bereit ist.
    Wenn die Islamisierung/Überfremdung in der Provinz ein gewisses tolerables Maß überschreitet, wird man sich dort viel heftiger u. konsequenter zur Wehr setzen, als dem städtisch-bürgerlichen Publikum, den Parteien u. Medien z.Zt. bewusst ist. Sie sitzen letztlich am längeren Hebel, und sie wissen das durchaus.
    Es mag nicht mehr viele Bauern (Vieh, Getreide, Obst u. Gemüse, sonstige Naturalien) geben, aber das macht sie nur umso unentbehrlicher – und entsprechend selbstbewusster…
    Wenn nichts mehr auf den Teller kommt, ist es schnell vorbei mit allen politischen, ideologischen u. religiösen Illusionismen!!

  26. Schizophrene Islamie, eine speziell durch suggestive Beeinflussung des menschl. Gehirns hervorgerufene Geisteskrankheit, beeinträchtigt alle Mitmenschen in einer Gesellschaft und im Falle des Akutzustandes, besteht Lebensgefahr für den Befallenen, als auch für Mensch und Umwelt in persönlicher Umgebung.
    http://www.netdoktor.at/krankheit/schizophrenie-7535
    Diese Tatsache ist anhand der oftmaligen Feststellung Fakt.
    Es gelten dabei alle dazu vergleichbaren Ansteckungs Mechanismen, welche sich bei Schizophrenie auf die Mentale-Psychische beziehen. Die Krankheit ist aber
    im Wesen des menschlichen Chemismus der ENDORPHINE
    als Rauschursachee, nicht erforscht und wäre wegen
    des seuchenhaften Auftretens zu analysieren.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Endorphine

  27. Lieber Herr Mannheimer, da bin ich wieder. Sie kennen meine Liebe zu Russland, daher en Lied, dass auf die ganze Welt passt – aber auf Russisch…Liebe Grüß Yael

  28. Sorry, haben sich 2 Fahler eingeschlichen. 1. DAS auf die ganze Welt passt und natürlich Grüße…
    Hoffe, Ihnen geht es gut. Bald wird die Bude (Welt) explodieren, denn unsere Feinde werden mittlerweile attackiert – und das kennen sie nicht. Na, bis dahin werden wir wohl noch viele Kommentare abgeben dürfen…

  29. @#30 biersauer
    Mittwoch, 29. März 2017 16:32

    „Was die Flüchtlinge uns bringen, ist wertvoller als Gold. Wir kriegen jetzt plötzlich Schizophrenie geschenkt.“
    Katrin-Martin Göring-Chulz

  30. Der Publikumsservice von ARD-aktuell ließ nach Anfrage eines Zuschauers wissen:

    Man habe sichintensiv mit der Verantwortung der Zuschauer gegenüber auseinandergesetzt und sei zu dem
    Schluss gekommen, sich eine gewisse Zurückhaltung aufzuerlegen, was die Berichterstattung über
    Bluttaten angeht. Es sei erwiesen, das Amok oder sonstige Bluttaten zur Nachahmung animieren
    würden.

    Auch entstünde bei der Bevölkerung durch die Berichterstattung über Bluttaten ein
    überproportionales Gefühl von Unsicherheit und Angst. Das subjektive Sicherheitsempfinden der
    Menschen würde empfindlich gestört. Man wolle daher aus „medienethische Gründe“ und aus
    einem Verantwortungsgefühl gegenüber der Gesellschaft auf die Berichterstattung einschlägiger
    Ereignisse Zurückhaltung üben.

    Na ist das nicht rücksichtsvoll? Dass die Programme aber voll von bluttriefender Gewaltdarstellung, Kriminalität und sexlastigem Inhalt in Filmproduktionen nur so überquellen die auch Kindern alltäglich frei zugänglich sind, daran scheinen sich die
    Programmgestalter der ARD nicht zu stören.

    Doch das hat vermutlich auch etwas mit
    „medienethische Gründe“ zu tun. Einfach bodenlos.

    http://www.pi-news.net/2016/08/tagesschau-keine-berichte-mehr-ueber-bluttaten/#more-530243

  31. Dieser H. aas wird als naechste den freien Internet-Zugang nach nordkoreanischem Muster verhindern. Ups, habe ich etwa vertippt? Kann passieren.

  32. Inzwischen geht der aktuelle Gesetzentwurf noch weiter: Jetzt soll nicht nur auf Teufel komm raus gelöscht werden. Nein, damit von vornherein keiner mehr den Mund aufzumachen wagt, sollen Webseiten verpflichtet werden die Identität unangepasster Poster bloßzulegen:
    https://www.heise.de/newsticker/meldung/Ende-der-Anonymitaet-im-Netz-Maas-verschaerft-Gesetzesentwurf-gegen-Hate-Speech-3668265.html
    (Man beachte die Kommentare)

    https://www.heise.de/newsticker/meldung/Neuer-Entwurf-des-Netzwerkdurchsetzungsgesetzes-Frontalangriff-auf-das-Vertrauen-im-Internet-3668533.html

    Eine Zeitlang hatte ich geglaubt, dass vielleicht vk.com eine Alternative wäre. Bis ich dort ohne Vorwarnung dauerhaft gesperrt wurde. Ich weiß immer noch nicht warum. Entweder wegen ein paar Postings mit deutlicher Wortwahl oder vielleicht weil ich TOR genutzt habe. Wer weiß.

Kommentare sind deaktiviert.