Deutscher Historiker: „Deutschland läßt sich nicht besser vernichten als durch die Zerstörung der Selbstachtung“

„Deutschland läßt sich nicht besser vernichten als durch die Zerstörung der Selbstachtung, die Ausschwemmungen, seiner Normen, die Entwertung unserer Geschichte“

Der Erlanger Historiker Hellmut Diwald


Die Selbstverachtung der Deutschen wird systematisch gezüchtet. 

Denn ein Volk ohne Selbstachtung begehrt nicht gegen die Regierung auf

Ulrich Churmann erörtert im folgenden Artikel die Mechanismus, wie sich in Deutschland eine kleine politische Kaste über Recht und Verfassung  erhoben hat und aus Deutschland wieder einen sozialistischen Unrechtsstaat entwickelt. Churmann ist nicht irgendwer, Der ehemalige deutsche Staatssekretär weiß aus der Sicht eines Insiders, wie der Laden läuft. wie Politiker an Gesetzen vorbei regieren. Wie sie die Presse dazu eingespannt haben, um den Bürgern eine heile Welt vorzuspiegeln. Zitat Churmann:

„Der Bürger darf nicht erfahren, was gespielt wird. Die Medien gehören der Plutokratie oder (in Deutschland) auch den Parteien und dürfen die Geheimnisse nicht lüften.“

Wie Merkel aus der Bonner Republik
die Sozialistische Berliner Diktatur machte

Churmann beschreibt exakt das, was Merkel in Zusammenarbeit mit dem politischen Establishment aus Deutschland gemacht hat. Merkel ist nun schon länger an der Macht als Adolf Hitler. Sie hatte als Zeit genug, aus der ehemals (halbwegs) freien Bonner Republik die Sozialistische Berliner Diktatur  zu erschaffen:

Abbau der Meinungsfreiheit, Annullierung von Gesetz und Verfassung, Aufhebung des Rechtsstaats, Auflösung des deutschen Nationalstaats, Bekämpfung der klassischen Familie, Abbau des Leistungsstandards an den Schulen, sukzsessive Vernichtung des deutschen Volks durch Massenimport fremder Völker – was einem schleichenden Völkermord an uns Deutschen gleichkommt.  

Sie hat es (zusammen mit starken Kräften im Hintergrund), ebenfalls geschafft, das einzige Kontrollorgan des Parlamentarismus – die Medien – zu vereinnahmen und aus diesen staatliche Propagandainstrumente zum machen.

Die Rolle der Medien 

Die Hauptaufgabe der Medien ist – abgesehen von der Verheimlichung der für Deutschland desaströsen Politik Merkels – das ständige Offenhalten der „deutschen Wunde“: Auch nach 80 Jahren waren die Verbrechen Hitlers täglich thematisiert und – ein Unrecht sondergleichen – auch noch den heutigen Nachfahren zur Last gelegt.

Zweck dieser Übung ist die dauerhafte Zerstörung der Selbstachtung der Deutschen. Denn das politische Establishment weiß genau, dass ein Volk ohne Selbstachtung nicht aufbegehrt, sondern alles mit sich machen lässt. 

Nach Hitler verübte Merkel den ZWEITEN STAATSPUTSCH
der neueren deutschen Geschichte

Merkel verübte einen kalten Staatsputsch gegen voll und Verfassung – vergleichbar mit dem Putsch Hitlers bei seinem Ermächtigungsgesetz. Der einzige Unterschied zwischen beiden war, dass sich Hitler bei seinem Putsch wenigstens noch den Anschein von Rechtsstaatlichkeit geben wollte und seine Machtergreifung per Gesetz absegnen ließ. Merkels Machtergreifung geschah durch einen Akt der völligen Willkür, vorbei an Parlament und Verfassung. 

Michael Mannheimer, 1.April 2017

***

Von Ulrich Churmann, Staatssekretär a.D., 4. September 2015

Verrat am deutschen Volk

Die Politik der derzeit in Deutschland in Bund und Ländern regierenden Parteien ist nicht geeignet, Schaden vom deutschen Volk zu wenden. Auf allen Feldern kann man vielmehr eine Politik beobachten, die gegen die Interessen des deutschen Volkes gerichtet ist.

Das deutsche Volk will in Frieden, Würde und Selbstachtung im Konzert mit den anderen Völkern seine Eigenart bewahren, weiterhin seinen bedeutenden Beitrag zur kulturellen, sozialen und wirtschaftlichen Entwicklung leisten und dabei unabhängig sein von Machtinteressen, die seine freie Entwicklung verhindern wollen.

Derartige Machtinteressen agieren aus zwei Richtungen. Es sind die bekennenden linken innerdeutschen Feinde Deutschlands („Deutschland verrecke“), die auf der Zerstörung der kulturellen und materiellen Werte der Deutschen ihre totalitäre Herrschaft errichten wollen.

wpid-antifa-schmierereien-jpg

Sie streben zu diesem Zweck einen Mischmasch von Menschen und Werten an, der ihren Bestrebungen keinen Widerstand entgegensetzen kann. Es sind aber auch die außerdeutschen Machtinteressen, die seit langem die Angst umtreibt, daß ihrem imperialen Streben nach Kolonisierung möglichst aller Völker eine große zentraleuropäische Macht im Einvernehmen mit der großen eurasischen Macht Rußland entgegensteht.

 

Nun zu den Empfehlungen von Marx und Engels im Kommunistischen Manifest von 1848

Man lese sie sorgfältig, schreibe sie in großen Lettern auf ein Plakat und hänge sie über den Fernseher. Man weiß dann sofort, was jeweils gespielt wird.

  • Sturz der Bourgeoisieherrschaft, Eroberung der politischen Macht durch das Proletariat
  • Aufhebung des Privateigentums
  • Aufhebung der Bourgeois-Persönlichkeit, -Selbständigkeit und -Freiheit
  • Aufhebung der Familie
  • das radikalste Brechen mit den überlieferten Eigentumsverhältnissen
  • der Bourgeoisie nach und nach alles Kapital entreißen
  • alle Produktionsinstrumente in den Händen des Staats
  • despotische Eingriffe in das Eigentumsrecht und in die bürgerlichen Produktionsverhältnisse …

Soweit Marx und Engels.

Was hat das alles mit den Geschehnissen in einzelnen Ländern zu tun? Die Plutokraten versuchen, mit ihrem Geld und dem damit verbundenen unermeßlichen Einfluß auf Personen nicht nur Geldverleihen oder wirtschaftliche Betätigung nutzbringend auszuweiten, sondern sie verstecken ihre menschenfeindlichen Tätigkeiten hinter einer Einrichtung, die gleichzeitig ihre Macht ins Unermeßliche ausweitet.

SIE BEDIENEN SICH DES STAATES ALS INSTRUMENT

Der Staat ist das wirkungsvollste von Menschen ersonnene Gewaltinstrument, mit dem man große Mengen von Menschen töten, verwunden, vergewaltigen, berauben, vertreiben, einsperren, manipulieren und versklaven kann.

In den meisten Gebieten der Welt geht es so zu. In einer Minderheit der Länder wird der Staat durch Recht und Volkswahl zumindest überwiegend kontrolliert und gelenkt und kann so Freiheit sichern und Leben schützen. Freiheit sichern und Leben schützen oder Versklaven und Töten – zu beidem dient der Staat. Es ist eine Frage des Charakters, für welche der beiden Möglichkeiten sich der Handelnde entscheidet. Die Plutokraten haben sich entschieden.

Sie binden die in der Öffentlichkeit wirkenden Personen und Gruppen wie z.B. Politiker oder Journalisten durch vielfältige Methoden an sich, ja sie nehmen sogar Einfluß auf die Karriere besonders nützlich erscheinender Einzelindividuen.

Die Sozialisten Hitler und Lenin wurden z.B. mit Geld von Plutokraten aufgebaut [kleiner Hinweis: Hitler und seine Nationalsozialistische Deutsche Arbeiterpartei NSDAP sahen sich als eine sozialistische Partei – das ganze Geschrei über Faschismus seitens der Sozialisten soll nur von dieser peinlichen Tatsache ablenken].

In Deutschland wie in den meisten Ländern der Welt ist praktisch das ganze heutige führende Personal der Parteien und Medien durch die Auswahl-, Schulungs- und Lenkungsorganisationen der Plutokraten gegangen. Diese Leute wissen, wem sie ihre Karriere verdanken, was sie zu tun haben und was sie nicht tun dürfen. Das Interesse des eigenen Volkes läge in der Unabhängigkeit von den Machtansprüchen der Plutokraten und darf deshalb keine Rolle spielen.

Neben diesen direkten Einflußnahmen auf das Verhalten der örtlich einflußreichen Personen arbeiten die Plutokraten seit einigen Jahrzehnten an der Entwicklung weg von Einzelstaaten und hin zur Errichtung internationaler Institutionen auf den Gebieten der Politik, der Wirtschaft und besonders der Finanzen. Diese sind dem Verständnis und der Einwirkungsmöglichkeit der Bürger der einzelnen Staaten enthoben.

Die Instrumente der Demokratie zur Kontrolle versagen, weil die Einzelstaaten alle Zuständigkeiten an übergeordnete Einrichtungen abtreten müssen

Diese bedienen sich nicht der genannten Gewaltmethoden des Staates, sondern subtiler Lenkungs-, Überwachungs-, Verschuldungs-, Manipulations- und Entrechtungsstrategien.

Bei ihnen gibt es nicht mehr wie noch beim Staat unter günstigen Umständen die Möglichkeit der Kontrolle durch die Bürger.

Sie arbeiten geheim und sind über die Sammlung aller persönlichen Daten, Lebensgrundlagen und Meinungen sowie die Manipulation der Finanzen und der Medien kaum kontrollierbar und angreifbar.

Sie haben für die nationalen Politiker den Vorteil, daß diese in den internationalen Gremien persönlich unkontrollierbar werden, höhere Einkommen erzielen und sich nicht mehr vor Parlamenten, Wählern oder Gerichten rechtfertigen müssen. Man glaubt es nicht, aber sie stehen nach den Verträgen über dem Gesetz und können nicht belangt werden (z.B. www.esm-vertrag.com).

Zu diesem Unfug gehört ganz wesentlich die Geheimhaltung

Der Bürger darf nicht erfahren, was gespielt wird. Die Medien gehören der Plutokratie oder (in Deutschland) auch den Parteien und dürfen die Geheimnisse nicht lüften.

So bekommen die Bürger von Politikern und Medien heile Welt vorgespielt, die nur durch Verbrecher gestört wird, die nach Alternativen zur Umsetzung der plutokratiehörigen Politik fragen. Nicht nur Plutokraten, sondern auch Sozialisten sehen sich als Elite, die weit über dem „Pack“ der einfachen Bürger steht.

Nachfolgend in Stichworten einige Aktivitäten der Politiker in Deutschland, an denen der Verrat am deutschen Volk sichtbar wird.

Nationalstaat

Nicht nur die Plutokraten und die Sozialisten, sondern auch ein früherer Konservativer wie Schäuble will ihn zugunsten EU-einheitlicher Superstrukturen abschaffen, weil es dann keine politischen Einwirkungsmöglichkeiten der deutschen Bürger mehr gibt und die Politiker nicht mehr zur Rechenschaft gezogen werden können.

Souveränität

Von Schäuble stammt der zutreffende Spruch, Deutschland sei nach Kriegsende (also seit 70 Jahren) zu keinem Zeitpunkt souverän gewesen. Einen Friedensvertrag gibt es nicht, dafür weiterbestehende Vorrechte der Besatzungsmächte. Man frage die Politiker, welche Einwirkungsmöglichkeiten sie auf Wiesbaden-Erbenheim und Ramstein haben, die sich brüsten, man könne von diesen Standorten aus weltweit Kriege führen. Über die Gefahren für die Menschen an diesen Standorten, im Kriegsfall Ziel einer Atombombe zu werden, wird nicht gesprochen.

Euro

Erst jetzt wird allen klar, daß der Euro nicht verbindet, sondern spaltet. Er macht die schwachen wie die starken Staaten schwächer und fördert das Trennende anstelle des Vereinenden. Europa wird über den Euro nicht geeint, sondern zerstört.

Eurorettung

Sie dient der unermeßlichen Bereicherung der beteiligten Banken der Plutokraten, der Ausbeutung der kreditnehmenden Staaten und der finanziellen Schwächung der für die Kredite bürgenden Staaten (d.h. hauptsächlich Deutschlands).

Derselbe Mitarbeiter Draghi der plutokratischen Bank Goldman Sachs, der in deren Auftrag der griechischen Regierung bei der Verschleierung des wahren Zustands ihrer Finanzen geholfen haben soll, ist heute der oberste und praktisch nicht kontrollierte Schöpfer von Zentralbankgeldern aus dem Nichts.

Diese landen letztendlich nicht bei den bedürftigen Staaten, sondern zur Begleichung von deren Schulden bei den Banken der Plutokraten. Die Banken gehen selbst bei völliger Kreditunwürdigkeit eines Schuldnerstaates kein Risiko ein, weil Draghi und Schäuble alles zahlen. Für den Ersatz der verlorenen Kredite der Europäischen Zentralbank muß anschließend der deutsche Rentner und Steuerzahler als Bürge aufkommen. Diese Vorgehensweise ist nach Meinung der Bundeskanzlerin bekanntlich alternativlos.

Energiewende

Hier findet eine unermeßliche Geldumverteilung von den Bürgern und der Wirtschaft auf die Klientel der Grünen statt, in deren Folge die Stromerzeugung in Deutschland am teuersten, am unsichersten und am standortfernsten in Europa ist. Die Windmühlen werden nicht vom Wind, sondern von den überhöhten Strompreisen gedreht – ohne diese Subventionen wären sie genauso unwirtschaftlich wie die Solarzellen.

Um die Bürger ruhig zu stellen, wird ihnen erzählt, sie könnten persönlich durch Zahlung des überhöhten Strompreises das Klima in dreißig Jahren beeinflussen – wer das glaubt, zahlt zu Recht. Für jede Behauptung zum bevorstehenden Klimawandel läßt sich im Internet leicht eine mindestens ebenso plausible Gegenerklärung finden (z.B. beim Europäischen Institut für Klima und Energie).

Sicher ist an der Energiewende nur, daß sie in den nächsten Jahren bis zu 1.000 Milliarden zusätzliche Kosten für Bürger und Wirtschaft bedeutet, aber Deutschland nichts bringt. Wir sind zum Gespött der anderen Länder geworden. Sehr sehenswert ist ein Vortrag mit zahlreichen Schaubildern des Präsidenten des IFO-Instituts, den man bei Eingabe von „Hans Werner Sinn – Energiewende ins Nichts am 16.12.2013 – YouTube“ findet.

Rechtsstaat

Politiker wie Merkel oder Schäuble fühlen sich an Recht und Gesetz nicht gebunden. Einige Beispiele.

Die Europäischen Verträge sind aus ihrer Sicht das Papier nicht wert, auf dem sie geschrieben wurden – sie wurden laufend gebrochen. Beide haben gemeinsam den Deutschen Bundestag entgegen ihrer verfassungsrechtlichen Pflicht nicht über den ESM (Europäischer Stabilitäts-Mechanismus) informiert, bevor die Abgeordneten darüber entscheiden mußten (der Deutsche Bundestag mußte sich die Unterlagen vom Österreichischen Parlament beschaffen –siehe Urteil des Bundesverfassungsgerichts vom 19.06.2012).

Merkel hat nach Fukushima deutsche Reaktoren ohne Rechtsgrundlage (genauer gesagt: gegen die Vorschriften des Atomgesetzes) abschalten lassen (Urteil des Hessischen Verwaltungsgerichtshofs vom 27.02.2013, bestätigt durch das Bundesverwaltungsgericht) – ein Vorgang, der unter dem Gesichtspunkt der Rechtsbeugung untersucht gehört. Rechtsbeugung ist nach dem Strafgesetzbuch ein Verbrechen.

Kernenergie

Nach Jahrzehnten grüner Lügen, unterstützt durch die Medien, gilt es in Deutschland als ausgemacht, daß Kernenergie nicht beherrschbar ist. Merkel sah dies als Umweltministerin noch anders, hat aber nicht mehr den Mut, darauf hinzuweisen, daß die deutschen Kernkraftwerke weltweit die sichersten sind und niemand je durch sie zu Schaden gekommen ist.

Fukushima war ihre doppelte Lüge: erstens konnten bei den deutschen Kernkraftwerken weder Tsunamis noch Erdbeben in der Stärke wie in Japan entstehen, noch war die „Katastrophe“ in Fukushima eine Kernreaktorkatastrophe.

Die wenigstens Deutschen wissen, daß durch die spezifischen Gefahren der dortigen Reaktoren, nämlich die Strahlung, in und um Fukushima niemand zu Tode gekommen ist und sich die Strahlenschäden in Grenzen halten. Fukushima ist ein Beleg dafür, daß westliche Reaktoren gerade auch in extremen Situationen sicher sind. Das erfahren Sie bei uns aus der Presse nicht. Die preiswerte und sichere Kernenergie mußte in Deutschland abgewürgt werden, um die Umverteilung hunderter von Milliarden durch die „Energiewende“ an die Klientel der Grünen zu ermöglichen.

Sicherheitspolitik

Die Einbindung in die NATO führt mangels lebensbedrohender internationaler Konflikte zur Beteiligung Deutschlands an den weltweiten imperialistischen Kriegen der USA als deren Hilfstruppe. Eine lebensbedrohende internationale Krise läßt sich aber herstellen, indem man wie in schon vielen anderen Staaten in der Ukraine subversiv tätig wird. Man kann über die Russen so oder so denken – aber nach der Wiedervereinigung haben sie ihre Truppen vollständig aus Deutschland abgezogen. Sie sind keine Besatzungsmacht mehr.

Familie

Das Kommunistische Manifest schafft auch hier Klarheit: Es ist das Ziel deutscher Politiker, den Rückhalt, den der einzelne Bürger in schwierigen Zeiten in seiner Familie findet, durch Schwächung der Familie zu beseitigen.

Der auch auf Englisch sprachlich unsinnige Begriff „Gender Mainstreaming“ soll Verwirrung in den Köpfen schaffen. Angestrebt wird die Kontrolle der Bevölkerung durch Förderung der Promiskuität und sexueller Sonderformen und damit Verhinderung lebenslanger persönlicher Bindungen, Kinderfeindlichkeit bis hin zur Abtreibung im großen Stil, Entreißen der Kinder aus dem familiären Verbund, Hineinzwingen aller Mütter in den Produktionsprozeß.

Einwanderung

Die Plutokraten wie ihre örtlichen Agenten, die deutschen Politiker, streben eine grundlegende Veränderung des deutschen Volkes an. Es soll in seiner Substanz „verdünnt“ werden, deutsche Kultur, Sprache, Bildung und Organisationskraft soll durch Hereinholen möglichst vieler möglichst kulturell fremder Menschen zurückgedrängt werden.

Geopolitisch streben die Plutokraten damit an, daß sich die Deutschen politisch nicht mehr zu einer einheitlichen Haltung gegenüber ihren Anmaßungen und Ausbeutungen zusammenfinden können.

Aus sozialistischer Sicht muß der „deutsche Volkscharakter“ aus Haß auf alles Deutsche ins Unkenntliche verändert werden. Die Medien machen fleißig mit. Es wird ausschließlich von „Flüchtlingen“ oder „Asylbewerbern“ gesprochen. Nie wird klargestellt, daß es sich bei den nach Deutschland eingeschleusten Menschen in der übergroßen Mehrheit nicht um Asylberechtigte handelt, sondern um illegale Einwanderer in das deutsche Sozialsystem.

Es sind Hunderttausende von wenig qualifizierten jungen Männern, die von ihren Großfamilien vorgeschickt werden, um dann auch für diese ein kostenloses Leben in Deutschland vorzubereiten. Der Zorn der Bürger sollte sich nicht gegen diese rational handelnden Menschen richten, die sich von den deutschen Politikern ja eingeladen fühlen, sondern gegen letztere.

Warum wollen die deutschen Politiker diese illegale Einwanderung von in diesen Mengen nicht integrierbaren Menschen aus fremden Kulturkreisen eigentlich? Wer sich diese Frage stellt, beginnt einen Weg in die richtige Richtung.

Die Bürger nicht nur Deutschlands sondern aller Staaten müssen diese Zusammenhänge erkennen. Sie müssen jedem einzelnen Politiker laufend auf der Spur sein, in welchen Abhängigkeiten er zu den Plutokraten steht, an welchen Treffen der plutokratischen Stiftungen, Councils usw. er teilnimmt, welche Weisungen er entgegennimmt und wie er sie umsetzt. Sie müssen dann voraussichtlich viele ihrer Politiker austauschen und deren Nachfolger dazu zwingen, diese gefährliche Entwicklung zurückzudrehen. Dazu müssen alle den Politikern beibringen: der Politiker ist nicht Diener der Plutokraten und Herr der Bürger, sondern Diener der Bürger (die deutschen Bediensteten des öffentlichen Dienstes wissen dies übrigens überwiegend noch, was eine große Chance ist – sie sind übrigens auch gesetzestreu).

Der Verrat an den Deutschen und den übrigen Völkern der Europäischen Union muß ein Ende haben.


Kommentar: 

grünes-dreckspack

Einige Zitate von denen, die schon längst bei Brackwasser und schimmeligen Genbrot im Kerker sitzen müssten:

  • “Deutsche Helden müsste die Welt, tollwütigen Hunden gleich, einfach totschlagen.” Joschka Fischer
  • “Wir, die Grünen, müssen dafür sorgen, so viele Ausländer wie möglich nach Deutschland zu holen. Wenn sie in Deutschland sind, müssen wir für ihr Wahlrecht kämpfen. Wenn wir das erreicht haben, werden wir den Stimmenanteil haben, den wir brauchen, um diese Republik zu verändern.” Daniel Cohn-Bendit, Bündnis90/Die Grünen, mit starken Hang zur Pädophilie
  • ” Es geht nicht um Recht oder Unrecht in der Einwanderungsdebatte, uns geht es zuerst um die Zurückdrängung des deutschen Bevölkerungsanteils in diesem Land.” Vorstand der Bündnis90/Die Grünen von München.
  • “Der deutsche Nachwuchs heißt jetzt Mustafa, Giovanni und Ali!” Cem Özdemir, Bündnis90/Die Grünen
  • “Das Problem ist nicht Sarrazin selbst als Person, sondern der gleichgesinnte Bevölkerungsanteil in Deutschland”. Cem Özdemir, Bündnis90/Die Grünen
  • “Am Nationalfeiertag der Deutschen ertrinken die Straßen in einem Meer aus roten Türkenflaggen und ein paar schwarzrotgoldenen Fahnen.” Claudia Roth, Bündnis90/Die Grünen
  • “Ich wollte, daß Frankreich bis zur Elbe reicht und Polen direkt an Frankreich grenzt.” Sieglinde Frieß, Bündnis90/Die Grünen
  • “Deutschland muss von außen eingehegt, und von innen durch Zustrom heterogenisiert , quasi verdünnt werden.” Rezension zu Joschka Fischers Buch “Risiko Deutschland”

Aber auch die SPD hat dazu etwas zu sagen:

  • “Die Frage,ob die Deutschen aussterben, das ist für mich eine, die ich an allerletzter Stelle stelle, weil dieses ist mir, also so wie sie hier gestellt wird, verhältnismäßig wurscht.” Renate Schmidt, SPD
  • “Deutsche Nation, das ist für mich überhaupt nichts, worauf ich mich positiv beziehe – würde ich politisch sogar bekämpfen.” Franziska Drohsel, SPD”…

Quelle:
politaia.org/…/verrat-am-deutschen-volk-buerger-fuer-frankfurt-bff

 

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

55 Kommentare

  1. Grüß Gott Herr Mannheimer,
    wenn jetzt noch nach dem Lesen ihres Artikels tiefer in den Kaninchenbau kriecht findet man heraus daß letztlich alles auf die Anbetung Satans hinausläuft.
    Die „Begründer“des Kommunismus waren allesamt Satanisten.
    Mit freundlichen Grüßen

  2. Eva Herman

    Man stelle sich mal Folgendes vor :
    Ein deutscher Funktionär eines Verbandes in Istanbul , der sich für türkisch/deutsche Belange auf osmanischem Gebiet einsetzt , würde die Türken offen als Köter-Rasse bezeichnen .

    http://www.eva-herman.net/staatsanwaltschaft-deutsche-duerfen-koeter-rasse-genannt-werden/

    Es gäbe vermutlich einen Prozess , der sich gewaschen hätte , wobei ich mir das Strafmaß gar nicht vorstellen möchte .

    Auf der anderen Seite sehe ich in Deutschland , parallel »Lichterketten« deutscher Gutmenschen , gegen Rassismus , Diskriminierung , und so , verbunden mit permanenten Entschuldigungsversuchen für diese missglückte Äußerung gegenüber den Türken . Des Weiteren könnten deutsche Aktivisten . . . . . 🙁

  3. Wie Merkel aus der Bonner Republik die Sozialistische Berliner Diktatur machte

    Also, wenn wir schon in einer Sozialistischen Diktatur leben, möchte ich:
    – kostenlose medizinische Versorgung
    – symbolische Mieten, subventionierte niedrige Preise für Strom, Gas usw.
    – subventionierte niedrige Preise für alle Verkehrsmittel
    – reale Vollbeschäftigung (also wirklich 100%)
    – innere Sicherheit auf hohem Niveau (DDR Volkspolizei reaktivieren)
    – keine Vorteile für Ausländer, sondern vorsichtige Behandlung (Terroristen? Spione? kapitalistische Propagandisten?)
    usw.
    und vor allem GESCHLOSSENE GRENZEN / KEINE EINWANDERUNG.

    Also, wenn schon Sozialistische Diktatur, dann bitte mit allem, was dazu gehört.

  4. MÜRKÜL-SPRAK

    http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/merkel-malta-rede-verteidigt-fluechtlingspolitik-und-tuerkei-deal-wir-haben-alle-weggeschaut-video-a2085082.html
    Merkel verteidigt Flüchtlingspolitik und Türkei-Deal

    „Wenn man hier nach Malta fliegt, dann kann man bei dem klaren Wetter (…) sehen, dass Afrika direkt vor unserer Haustür liegt. Glaubt denn jemand, wir können uns von dem Schicksal Afrikas entkoppeln? Und deshalb ist es richtig, dass wir eine Afrika-Strategie aufgebaut haben und dass wir diesem Kontinent Chancen geben müssen, denn wir werden uns von ihm nicht abschotten können, sondern wir müssen mit ihm kooperieren und natürlich müssen die afrikanischen Staaten ihr Schicksal noch mehr in die Hand nehmen, aber wir werden Hilfe leisten müssen.“

    http://www.focus.de/politik/videos/rede-in-malta-stehende-ovationen-nach-angela-merkels-rede-auf-dem-parteitag-der-evp_id_6867079.html
    Zum Abschluss ihrer Rede gab es von den Politikern tosenden Applaus und stehende Ovationen – die Kanzlerin nahm es gelassen. Als sie von der Seite beglückwünscht wird, winkt sie mit einer relativierenden Geste ab. Ein leichtes Grinsen kann sie sich dabei jedoch nicht verkneifen. Denn in diesem Moment muss ihr klarwerden, wie beliebt sie zumindest bei Europas Konservativen wirklich ist.

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/kongress-der-europaeischen-volkspartei-auf-malta-europa-auf-der-couch-a-1141190.html
    Passenderweise ruft Schulz‘ Nachfolger im europäischen Amt, Berlusconi-Freund Tajani: „Angela wird die nächste Bundeskanzlerin in Deutschland sein.“

    PS
    Das war kein Kongerss der Kommunistischen Internationale,
    sondern das Treffen von Europas „Konservativen“ (EVP, „Europäische Volkspartei“).

  5. Nun zu den Empfehlungen von Marx und Engels im Kommunistischen Manifest von 1848…
    Aufhebung des Privateigentums…
    der Bourgeoisie nach und nach alles Kapital entreißen

    Das sind keine Empfehlungen, sondern Forderungen – und zwar der Kern des Sozialismus.
    Es ist eigentlich ganz einfach.
    Nach Marx ist DIE KERNFRAGE DES SOZIALISMUS DAS EIGENTUM AN PRODUKTIONSMITTELN (Industrie, Banken, Landwirtschaft).
    Um Sozialismus zu erreichen, müssen Produktionsmittel zumindest zum großen Teil nationalisiert werden.
    Bleiben Produktionsmittel hauptsächlich in privater Hand, ist es kein Sozialismus.

    Sowohl im 3.Reich als auch in der heutigen BRD waren / sind Produktionsmittel hauptsächlich in privater Hand – also kein Sozialismus.

    Aus sozialistischer Sicht muß der „deutsche Volkscharakter“ aus Haß auf alles Deutsche ins Unkenntliche verändert werden.

    „Mein Volk, dem ich angehöre und das ich liebe, ist das deutsche Volk; und meine Nation, die ich mit großem Stolz verehre, ist die deutsche Nation. Eine ritterliche, stolze und harte Nation.“
    Ernst Thälmann, Träger des Eisernen Kreuzes
    https://de.wikiquote.org/wiki/Ernst_Th%C3%A4lmann

    Was im Artikel (korrekt) beschrieben ist, ist kein Sozailismus sondern kapitalistischer Globalismus / neo-linke Ideologie.

    Und wie schon gesagt, dieses sozialitische Faß muss man nicht unbedingt in jedem zweiten Artikel aufmachen – es gibt ja auch aktuelle Themen.

    ++++++

    MM. SID GEBEN PARTOUT NICHT AUF. FÜR SIE SIND SELBST MARX UND LENIN KEINE KOMMUNISTEN. DER EINZIGE KOMMUNIST DEM ICH BISLANG BEGEGNET BIN SIND OFFENBAR SIE SELBST.

  6. @#1 Andreas
    Samstag, 1. April 2017 14:59

    Die „Begründer“des Kommunismus waren allesamt Satanisten.

    Eine Quellenangabe würde mich wirklich sehr interessieren
    (außer Artikel in epochtimes, der schon beaknnt ist).
    Man lern ja nie aus.

  7. Deutschland wird als Gesamtgebiet bezeichnet da aber derzeitig ca. 120000qkm Grund und Boden unter fremder Verwaltung ist kann man nur von der BRVD Bananenrepublik sprechen. Nach Völkerrecht gehören diese unter Besatzung der angloamerikanischen Zionisten. Außerdem haben wir derzeitig 16 Bundesländer wobei das Saarland nicht mehr zu Deutschland gehört. Was die Staatsangehörigkeit betrifft hat es nie eine deutsche Staatsangehörigkeit je gegeben sondern die der Bundesländer Bayern Hessen usw. . ist unsere Staatsangehörigkeit und nicht nach Personal früher Personenausweis Deutsch ??? . Das sind Fakten und keinen Fiktionen. Wacht auf ihr Schlafschafe mmääääähh http://www.verfassungsgebendeversammlung BRD ist eine eingetragene Firma nach D§B Upik !!!!!!

    ×××+×+++×++
    MM. IHRE REICHSBÜRGER HAT NOCH NIEMALS IRGENDWO ERKENNBARE KONSEQUENZEN GEZEIGT. MIR IST KEIN FALL BEKANNT, WO EIN ANGEKLAGTER MIT BERUFUNG AUF IHRE THESE EINEN PROZESS VERMEIDEN KONNTE.

    UND AN DER PRAKTISCHEN ABSCHAFFUNG DEUTSCHLANDS DURCH MERKEL HAT IHRE THESE AUCH NICHTS GEÄNDERT.

    SIE TAUGT ALSO NICHTS. UND WENN SIE 100 MAL RECHT HÄTTEN.

  8. Die Deutschen sind selber schuld, wenn sie sich ihre Achtung nehmen lassen. Diesen Schuld-Schuh habe ich mir noch nie angezogen und werde dies auch nicht machen, selbst wenn pro Tag 5 Hitler-Filme laufen.
    Es sind doch unsere Politiker, welche uns diese angebliche Schuld ständig aufzwingen wollen.

  9. SHOCKING NEWS – SHOCKING NEWS – SHOCKING NEWS

    https://www.vorwaerts.de/artikel/usa-reise-trump-schickt-16000-dollar-rechnung-merkel
    16.000 Dollar für Anfahrt und Verpflegung
    Insgesamt 16.326 US-Dollar – umgerechnet rund 15.000 Euro – fordert Donald Trump von der Bundesregierung. Auf Twitter schrieb er am Samstag: „Kanzlerin Merkel schuldet mir viel. Gerade habe ich ihr die Rechnung geschickt: 16.000 Dollar! Bezahlen Sie! Jetzt!“
    Wie amerikanische Medien übereinstimmend berichteten, handelt es sich bei der Rechnung offenbar um die Kosten, die dem Weißen Haus für Unterbringung und Bewirtung der deutschen Delegation entstanden sind. Dazu zählen Überstunden des „Secret Service“ sowie die Fahrt in gepanzerten Limousinen vom Washington Dulles International Airport zum Weißen Haus. Auch die Verpflegung der deutschen Gäste habe Trumps Team berechnet, heißt es in den Medienberichten: Das Essen habe umgerechnet rund 3.200 Euro gekostet. Angela Merkel habe einen Kartoffelsalat gegessen und Karottensaft im Wert von umgerechnet 135 Euro verzehrt.

    Ursula von der Leyen: Deutschland muss zahlen

    Eine andere Position nimmt der CDU-Außenpolitiker Norbert Röttgen ein. In einem Interview mit der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ sagte er: „Deutschland schuldet den USA viel. Das einzige, was wir nicht schulden, ist Geld.“ Die Bundesregierung sollte die Rechnung aus dem Weißen Haus zwar begleichen – allerdings nicht in bar, sondern in Naturalien. Röttgen bot an, dafür Bio-Produkte aus seinem Wahlkreis zur Verfügung zu stellen: 320 Liter trüber Apfelsaft und 85 Liter sortenreiner Obstbrand aus dem nordrhein-westfälischen Meckenheim-Altendorf lagerten für diesen Zweck bereits in der Berliner CDU-Zentrale, so Röttgen.

    PS Wäre auch interessant zu wissen, was Fettmar Schweinebacke kostet.

  10. AfD -Fan 8#

    Volle Zustimmung

    Ich habe in der Schule noch Demokratie gelernt ,aber kein Deutschenhass gelernt .
    Diesen Hass gegen das eigene Volk kam erst durch das Grüne Gesock ,da fing die Hetze an .
    Das war Mitte der 70er Jahren …..
    Deshalb habe ich noch einen gesunden Menschenverstand und noch ein Gefühl wenn Gefahr droht .

    „Ist Merkel gechipt ?“

    http://www.krisenfrei.de

    Merkel ist alles egal !!!!

  11. Der russische Revolutionär Bakunin sagte einmal, das
    schlimmste was passieren kann ist, wenn die Kräfte
    des Sozialismus und die Kräfte des Feudalismus sich
    vereinen. D. h. Begriffe wie Kapitalismus oder
    Sozialismus sind unscharfe Begriffe. Es gibt viele
    Staaten, z.B. in Lateinamerika, da regieren internationale Großkonzerne die Volkswirtschaft und
    auf der Straße und in Wohngebieten herrscht sozialistischer Terror neben kriminellem Terror.
    Wenn ich mir das System Merkel ansehe, so ähnelt es mehr einem feudalistischen System, die Merkel ist Alleinherrscherin, sie verteilt die Pfründe (sprich Posten)oder man wird gefeuert, so wie die Alleinherrscher vergangener Jahrhunderte es handhabten,
    keine Anzeige gegen Sie wird von der Justiz weiterverfolgt, niemand wird Bundespräsident gegen
    ihren Willen. Kapitalismus und Sozialismus können
    also gleichzeitig existieren. Von der „Arbeiterklasse“, die angeblich herrschen sollte, hört man allerdings zur Zeit von den linken Ideologen recht wenig. In der DDR gab es die „Betriebskampfgruppen der Arbeiterklasse“, deren Funktion hat jetzt die Antifa übernommen.

  12. @ Hi Anita #10

    SIE ist das Fleisch gewordene Chip 😉

    Und…..

    Was soll diese POlitmarionette auch anders sagen denn,
    es hat IHR EGAL zu sein……

    LG
    Didgi

  13. Obamas Besuche in Deutschland müssen auch von den Amis bezahlt werden . Auch Erdogan muss zur Kasse gebeten werden . Die Jahre vorher wo er in der Köln -Arena seinen Shitstrom abgelassen hat und unsere Polizei für Sicherheit sorgen mussten ,muss auch beglichen werden.

  14. @ Hirn-Reiniger
    Samstag, 1. April 2017 17:27
    6

    Die „Begründer“des Kommunismus waren allesamt Satanisten.

    Eine Quellenangabe würde mich wirklich sehr interessieren
    (außer Artikel in epochtimes, der schon beaknnt ist).
    Man lern ja nie aus.

    ——————————-

    hier teil 1 von 2 sehr schönen sammlungen dazu. die insgesamt – glaube 100 minuten – lohnen sich
    führt übrigens ein musel vor 🙂

  15. Ein überragender Blog. Ich bin durch Zufall auf ihn gestoßen. Mannheimers Themenvielfalt ist für einen Einmannblog beeindruckend.

    Seine Alaysen hervorragend. Dieser Blog müsste viel bekannter seinm

  16. Die ganzen Politiker die wir zur Zeit haben, sind entweder konvertiert, was ich von der Merkel absolut denke und der Rest, all die grünen Genderschwender, haben Cannabis schon im Mutterleib eingesogen auf Teufel komm raus!
    Solche Hirne können nicht mehr funktionieren, ist doch logisch, deshalb wären die eigentlich doch ganz einfach bekämpfbar, mit ihren eigenen Methoden!
    Den feind mit den eigenen Waffen schlagen, Konfuzius!!

  17. https://deutsch.rt.com/newsticker/48567-angela-merkel-wirft-spd-veralteten-begriff-von-gerechtigkeit-vor/

    Merkel macht sich die Welt, wie sie ihr gefällt!!!
    Gerechtigkeit wird bei ihr mit innovativer Gerechtigkeit festgelegt, aha, Erfindung einer neuen Welt und das sehr innovativ!!
    Wir werden also innovativ und ganz gerecht unterminiert, sprich innovativ ausgetauscht, basta!! Kommt damit zurecht, oder sonst ist es mir egal, schöne Worte unserer Kanzlerin!!!

  18. Ich kann diesen Slogan „Deutschland schafft sich ab“ (bzw. wird von wem auch immer abgeschafft) schon nicht mehr hören: Dänemark, Norwegen, Großbritanien, Frankreich, Österreich, Italien, spanien, Griechenland, Finnland „schaffen sich auch ab“ – „Multikulti“ gibts in einigen dieser Länder schon viel länger als bei uns, die Verhältnisse sind dort teils noch viel schlimmer.
    Und die waren weder Nazis (schlechtes Gewissen) noch durchgehend sozialistisch regiert (Kommunisten/Sozialisten) noch haben sie sich selbst o. ihre Kultur verachtet (Autorassismus).
    Im sozialistischen Osteuropa gab es 40J. lang so gut wie keine Ausländer, und das ist dort bis heute der Fall.
    Ergo müssen die Gründe doch ganz woanders liegen, es macht doch keinen Sinn, (Kasner-)Deutschland nur isoliert zu betrachten, auch wenn die letzte Flüchtlings-Masseninvasion zweifelsohne einzigartig innerhalb der westl. Länder ist.
    (in z.B. Afrika/Nahost mussten Anrainerstaaten noch viel mehr Flüchtlinge absorbieren, bei wesentlich schlechteren wirtschaftl. Voraussetzungen)
    Wenn es eine Gemeinsamkeit der westlich-europäischen Kultur seit ca. 150 Jahren gibt, die uns alle nachhaltig geprägt hat so ist es der kulturelle (nicht wirtschaftliche!) Laissez-Faire-Liberalismus, welcher alle kulturellen, rassischen, völkischen u. nationalen Unterschiede einzuebnen suchte. Liberalismus u. Kapitalismus (Globalisierung/Internationalisierung) sind die beiden Seiten der gleichen Münze, das eine nicht ohne das andere zu haben!
    Ich hab für den (klass.!) Sozialismus wahrlich nicht (mehr) allzuviel übrig, aber DER ist NICHT schuld daran, dass unsere KAPITALISTISCH („marktwirtschaftlich“) orientierten Bänker/Wirtschafts-u. Polit-Eliten mit subversiven Druckmitteln/teils offener Gewalt aus der Welt einen Eintopf der Kulturen fabrizieren möchten.
    Es gibt zwar die sozialistische Internationale, die ebenfalls immensen Einfluss hat, aber die ist an einer progressiven, gerechten Entwicklung der einzelnen Staaten/Völker VOR ORT interessiert u. propagiert keinesfalls die Masseneinwanderung bzw. den Abfluss produktiver Kräfte aus unterentwickelten Ländern. Das genaue Gegenteil wird angestrebt, sonst würde der Begriff „Internationale“ ja auch wenig Sinn machen.
    Es geht ihnen vielmehr um die Vermeidung von Fluchtursachen, d.h. um ein gerechteres Wirtschaftsmodell (Antiglobalisierung!) u.v. Vermeidung von gewaltsamen Umstürzen/künstl. erzeugten Bürgerkriegen etc.!
    Die „echte“ Linke war GEGEN den Jugoslawien-Krieg (der uns auch viele hunderttausende Migranten hereinspülte), gegen die Kriege in Irak, Afghanistan, Lybien, Syrien!
    Wie gesagt, ich hege keine sonderlichen Symphatien für die Hardcore-Sozis, aber ihr drescht hier pausenlos auf den falschen Sack ein, statt die wahren Verursacher zu benennen!
    Das die Grünen u. SPD-„Linken“ (+Antifa etc.) die Entscheidungen der Eliten (die seit den 50ern fast allesamt CDU/CSU+FDP-nahe waren u. sind!)
    beklatschen und sich u. anderen vorgaukeln, sie hätten diese Migrationsprozesse aus „humanen“ Gründen befürwortet o. angeordnet ist eine grandiose Mär!
    Wenn die Wirtschaft das aus Eigeninteresse nicht geschlossen gewollt hätte wäre das alles auch nie passiert! Unter dem so harmlos-nett klingenden Namen „Liberalismus“ (kultur/religions-liberitäre Globalisierung)- und wer wollte von sich schon behaupten, nicht „liberal-weltoffen“ zu sein? konnte man der europäischen Zivilisation ALLES verkaufen bzw. reindrücken – die negativen Folgeerscheinungen wurden dann stets „vergesellschaftet“ o. man machte die „Sozen“/Linken für die Misere verantwortlich.
    Neuerdings haben die Nationalkonservativen/AfD die Rolle des Sündenbocks. Klappt es nicht mit der friedlichen „Einbürgerung“ von Dritte-Welt-Refugees, wird man das ihnen in die Schuhe zu schieben versuchen (Migrationsverweigerer).
    Lasst euch nicht in die Irre führen, auch Sie nicht, werter Herr „Mannheimer“!!

  19. PS: Anbetrachts der lezten Massen-„Flucht“:
    WELCHE Politiker bzw. WELCHE Medien haben denn die größte Propaganda für die Obama-Aussenpolitik/den „arab. Revolution“ seit ca. 2012 gemacht? Waren es S.Wagenknecht, Lafontaine, die TAZ oder das Medienorgan der Jusos??
    In hauptsächlicher Verantwortung waren es Merkel, Ex- Aussenminister Westerwelle, so dubiose Typen wie Elmar Brook, quasi alle führenden CDU-Politiker, SÄMTLICHE bürgerlich-liberalen Zeitungen/Magazine, die „liberalen“ öffentlichen Sendeanstalten, die SPD-„Liberalen“ (wer von denen ist denn dezidiert „links“, etwa der „Gourmet“ Sigi o. Ex-EU-Bürokrat Schulz??)!!
    Auf die +/-10% grünen Humanismus-Hysteriker gehe ich nicht näher ein, das Kreischpack sorgt zwar immer für die nötigen Pro-Migrations-u. Islamisierungs-Slogans, hat aber in Wahrheit nicht viel zu melden u. fast nichts konkret zu verantworten. So unnötig u. hinderlich wie ein Kropf…

  20. Satellit,
    alles schön ung gut, was sie schreiben, abe—-

    da Deutschland kein Kolonialland mehr war, hatten wir da auch weniger Migranten, dürfen sie auch nicht vergessen!
    Sicher haben nach dem Krieg und dem Mauerbau, dadurch gingen auch viele Deutsche flöten, die Industriellen, Gastarbeiter, so hießen sie damals, ins Land geholt. Der Nachwuchs klappte einfach noch nicht so ganz, zu wenige Männer sind übrig geblieben, nach dem Krieg, viele Frauen sind als alte Jungfern gestorben!
    Die Industrie fing aber wieder an zu florieren Arbeiter gab es aber leider zu wenige.
    Die Gastarbeiter sind gerne gekommen, wüßte nicht das man sie hätte zwingen müssen!!

    Die anderen europäischen Länder, die sie anführen, waren nun eben Kolonialländer und hatten aus diesen Gründen schon mal alleine mehr Migranten zu verzeichnen. Logisch, oder?

    Aber der größte fehler, denn Deutschland machen konnte, war, Muslime ins Land zu lassen, bis heute.
    Komischerweise können sich alle anpassen, seien sie budhistisch, hinduistisch, was auch immer, da sie ganz einfach vom Glauben her, zur Humanität aufgefordert sind.
    Hingegen Muselmanen, keinen anderen Glauben akzeptieren, tolerieren, im Gegenteil aufgerufen sind, alle ungläubigen zu bekehren, notfalls mit Gewalt; nennen sich selbst aber eine friedliche Religion. Dies allein stellt doch schon die Tatsache der Schizophrenie dar!

    Deutschland soll ausgetauscht werden durch diese Muslime, bzw. ganz Europa, unsere Politiker fungieren und lassen sich nur als Esel vor den Karren spannen!! Dafür verraten sie ihr Land auf Teufel komm raus! Werden dafür auch noch gut bezahlt!
    Aber ich bin überzeugt, dass man sie, sollte der Plan gelingen, allesamt eliminieren wird, denn dann haben sie ihre Schuldigkeit getan und solche Verräter kann man dann nicht mehr brauchen, wer einmal verrät, der macht es immer, so denken diese.

    Wer sind diese? Eliten hauptsächlich in Amerika, die die neue NWO auf Teufel komm raus haben wollen.
    Dieser Plan läuft nicht erst seit ein paar Jahren, sondern schon einige Jährchen länger!

  21. Habe mich mit jemanden auf der Straße unterhalten.

    Er ist sich bewusst , dass die Kacke am Dampfen ist , und die Türken gehen müssen.

    Ich glaube auch , rationell gesehen ist der Großteil unseres Volkes wach. Ich vergleiche es mit einem brennenden Haus , welches zu Mindestens versucht wird , zu verlassen.

    Auf eine andere Art : Es reicht , wenn ein kleiner Teil aufgeklärt ist . Die Erdoganbombe kommt sowieso , und noch am ersten Tag endet die Willkommensshow der Gutmenschen. Und Nichtmoslems werden ihre Kinder und Hab und Gut bis aufs Blut verteidigen. Kurzum : Kein Liebäugeln mit , sondern Kampf gegen die unzähligen Jihadisten-Detachements!

  22. @#18 hubert
    Samstag, 1. April 2017 19:51

    glaube 100 minuten – lohnen sich

    Geht’s vielleicht etwas kürzer?
    Und Text statt Video?
    (Aber bitte bitte keine literarischen Werke).

  23. @#11 Ostberliner
    Samstag, 1. April 2017 18:43

    Wenn ich mir das System Merkel ansehe, so ähnelt es mehr einem feudalistischen System, die Merkel ist Alleinherrscherin, sie verteilt die Pfründe (sprich Posten)oder man wird gefeuert, so wie die Alleinherrscher vergangener Jahrhunderte es handhabten,

    Postenverteilung ist keine Spezialität des Feodalismus.
    Das gab es in jedem diktatorischen System seit Antike.

    D. h. Begriffe wie Kapitalismus oder Sozialismus sind unscharfe Begriffe…

    Es gibt eine klare klassische Definition,
    siehe @#5 Hirn-Reiniger, Samstag, 1. April 2017 17:23

    Man kann natürlich Begriffe unendlich ausdehnen –
    das macht viel Spaß, aber wenig Sinn.

    Kapitalismus und Sozialismus können also gleichzeitig existieren.

    Es können kapitalistische Elemente unter Sozialismus existieren
    (z.B. in Polen / Ungarn wurde seinerzeit Kollektivierung der Landwirtschaft unterlassen) oder sozialistische unter Kapitalismus (Betriebe im staatlichen Besitz).

    Es gibt auch (erfolgreiche) „Mischmodelle“: Markwirtschaft mit staatlicher Regulierung / großzügigen Sozialleistungen (soziale Marktwirtschaft) – Kapitalismus mit menschlichem Antlitz sozusagen.

    Maßgeblich für die System-Definition ist, wer den Hauptteil der Produktionsmittel besitzt (privat oder nationalisiert) und dadurch die Kontrolle über Produktion / Verteilung hat – das ist folglich die Basis für politische Macht.

  24. PI-FUND:

    #9 Kassandra (31. Mrz 2017 22:00)

    Thema Soziales

    Die Verräterbande um Pretzel, Petry und Weidel mit ihrer unsozialen Politik kosten der AFD mindestens 20 Prozent.
    Warum orientieren sie sich nicht an Marie le Pen?

    Die AFD könnte den Deutschen jährlich 50 Milliarden Euro mehr für Soziales versprechen.
    Gegenfinanziert wird das mit den eingesparten Geldern für Flüchtlinge.
    Mit dieser Argumentation sollte die AFD in den Wahlkampf ziehen!


    Bitte, Bitte macht auf diese Weise Wahlkampf.
    Das sollte ein Thema auf den Parteitag werden.
    Denn mit dieser Strategie lösen wir eine Panik bei den anderen Parteien aus, denn die haben da nichts entgegenzusetzen.

    Analyse des Wahlverhalten
    FDP ->unsoziale Politik, Sozialamt der Welt
    Linke ->soziale Politik, Sozialamt der Welt
    AFD ->soziale Politik, kein Sozialamt der Welt

    Wen würden die Wähler wählen ?
    Natürlich die AFD!

    Setzt euch bitte per Mail bei euren AFD-Abgeordneten für eine soziale Politik ein,… Das hilft dem AFD-Abgeordneten selbst, da er dadurch in den Bundestag kommt. Er will sich ja nicht selbst wegen der neoliberalen Politik des Bundesvorstandes opfern.

  25. Ein Ring sie zu Spalten und zu Herschen(Europa)!Da bin ich ganz meiner Meinung!Schluss mit Angleichung und Freigeist-Verhinderung!Der Pure Satanismus greift nach unseren Seelen!Und ich Unterschreibe diesen Artikel Komplett!!!

  26. @Hirnreiniger#29 Kann Kassandra immer wieder Wiederholen und die Antifa-Trolle bei Pi vor sich hertreiben!Zurecht Vollkommen Richtig!Da bin ich ganz meiner Meinung!!!

  27. Wie MM bin ich davon überzeugt, daß nur das militärische und politische Eingreifen der USA uns von dieser verheerenden Invastion unkultivierter Moslemhorden befreien und so unsere Identiät erhalten kann. Hoffen wir also, daß sich die Vereinigten Staaten vom Moslemübrrfall auf Europa auch in ihrer eigenen Existenz bedroht sehen und (konsequent) handeln und Merkel & Co zum Teufel jagen.

  28. @ Hirn-Reiniger
    Samstag, 1. April 2017 23:35
    27

    @#18 hubert
    Samstag, 1. April 2017 19:51

    glaube 100 minuten – lohnen sich

    Geht’s vielleicht etwas kürzer?
    Und Text statt Video?
    (Aber bitte bitte keine literarischen Werke).

    ————————————————–

    ich mags ja auch lieber kurz.

    aber manchmal muss es eben lang sein. damit man das ganze ausmass erkennt und vor allem auch verstehen lernt.

    🙂

  29. @ Hinr-Reiniger

    Die AFD könnte den Deutschen jährlich 50 Milliarden Euro mehr für Soziales versprechen.
    Gegenfinanziert wird das mit den eingesparten Geldern für Flüchtlinge.
    Mit dieser Argumentation sollte die AFD in den Wahlkampf ziehen!

    ____________________-

    Das macht der Flügel, Königer in Berlin hat genau das vorgeschlagen.
    Bitte selber suchen, ich hab grad keine Zeit.
    Alle Königer-Reden in Berlin stehen im Netz, irgendeinen Titel mit Sozialthema suchen. Jeder ist geeignet. Das IST bereits Politik der AfD.

    Nur Weidel und co sind auf Finanzmarkt-pseudoliberal FDP2.0-Modell fixiert.

  30. @ Satellit #21/22

    Sie sehen das alles viel zu kompliziert. Die Grundidee der „materialistischen Geschichtsbetrachtung“ des Marxismus ist, daß die WIRTSCHAFT „die ALLEIN BESTIMMENDE KRAFT der geschichtlichen Entwicklung ist“. Das Wesen des Marxismus ist also ein ÖKONOMISMUS!

    Das ist natürlich ein „gefundenes Fressen“ für die „Wirtschaftsbonzen“, die den STAAT mit Hilfe ihrer Wirtschaftsmacht vollkommen kontrollieren wollen, also dafür sorgen wollen und es auch können,

    daß DER HANDEL den Staat und nicht der STAAT den Handel kontrolliert!

    DAS wurde schon 1919 von Oswald Spengler als DIE „Schicksalfrage“ unserer Zeit erkannt (in: „Preußentum und Sozialismus“) – und daran hat sich nichts geändert!

    Marx wollte das „Prinzip der staalichen Ordnung“ durch die „KLASSENLOSE Gesellschaft“ ersetzen – was ist die von den Linken Hand in Hand mit den Wirtschaftsbonzen proklamierte „Multikulturelle Gesellschaft“ anderes als die „Klassenlose Gesellschaft“, in der alle GLEICH sind – sogar zwischen den Völkern soll es keine Unterschiede mehr geben: also ein EGALITARISMUS reinsten Wassers!

    Der herrschende Linksextremismus – von der Kanzlermarionette bis zum letzten Antifa-Straßenschläger – ist aber mit seiner EGALITÄREN IDEOLOGIE „das“ Endprodukt des Liberalismus schlechthin, der schon seinerzeit in Rußland dem Bolschewismus „den Weg bereitete“. Ich empfehle Ihnen die Lektüre von Kleine-Hartlage: „Die liberale Gesellschaft und ihr Ende: Über den SELBSTMORD eines Systems“. Da schreibt er z. B.:

    „Was wir am Liberalismus kritisieren ist, daß er NICHT liberal ist, sondern in dem Maße, wie er den Boden der Realität verläßt, zur utopischen Heilslehre verkommt, die mindestens potentiell genauso totalitär ist wie ihr marxistischer Kontrahent.“

    Volkstümlich gesagt: „Wer nach allen Seiten hin offen ist, ist nicht ganz dicht“ und begeht SELBSTMORD. Oder frei nach Ernst Jünger: Der Liberalismus ÖFFNET den Mördern die Tür – sei es den Kommunisten, sei es den Mohammedanern.

    Mangels eines konservativen Korrektivs führt sich der Liberalismus selbst ad absurdum und landet schließlich in einem kommunistischen Unrechtssystem oder, wie’s bei uns aussieht – in einem mittelalterlichen Scharia-System. Das erleben wir gerade.

    Das an sich richtige „ständige Hinterfragen“ im Geist der Aufklärung wird vom Liberalismus pervertiert zu einem „Selbst-Verleugnen“ des Eigenen, das sich bis zum „Selbst-Hass“ steigern kann.

  31. @ Fantomas
    Samstag, 1. April 2017 15:20
    2

    Eva Herman

    Man stelle sich mal Folgendes vor :
    Ein deutscher Funktionär eines Verbandes in Istanbul , der sich für türkisch/deutsche Belange auf osmanischem Gebiet einsetzt , würde die Türken offen als Köter-Rasse bezeichnen .

    http://www.eva-herman.net/staatsanwaltschaft-deutsche-duerfen-koeter-rasse-genannt-werden/

    Es gäbe vermutlich einen Prozess ,

    —————————

    das glaube ich nicht das es dazu noch kommen würde. so dumm sind die türken nicht

  32. @ Reichsbürger sagt
    Samstag, 1. April 2017 17:39
    7

    Deutschland wird als Gesamtgebiet bezeichnet

    —————————

    recht „bekommt“ letztendlich immer der, der die besseren argumente hat. und 275.000 polizisten mit schiesserfahrung sind nunmal ein solches.

    Und auch das manche klugscheisser sich bildmarkenrechte auf irgendein amtsgericht eintragen lassen, bewirkt letztendlich nur eins:der klugscheisser muss dafür gebühren bezahlen!

    https://register.dpma.de/DPMAregister/marke/register/3020150566918/DE

  33. selbstachtung in D???

    Folgende situation:
    es passiert zwar nur sehr selten.
    Aber, ein deutscher schlägt einen ausländer!
    fragt die polizei den deutschen:
    „was hat der ihnen denn getan?“

    Diesmal schlägt der ausländer einen deutschen!
    Fragt die polizei den deutschen:
    „was haben sie den denn getan?“

    Wie jeder bemerken kann, muss die polizei jeweils nur den deutschen befragen. Was zeit spart. Zweitens: die fragestellung ist fast die gleiche. was wiederum ausbildungszeit spart.

  34. die schlimmste vernichtung des deutschen erfolgt dadurch, das man ganz normalen deutschen frauen die lust genommen hat kinder in die welt zu setzen.

    banal einfach und 100% gesteuert. denn genau wie die automatischen meldungen bei einer firmeneröffnung z.b. an das finanzamt, werden auch die geburten akribisch dokumentiert.

  35. Die Chinesen sind in vielen Punkten zu kritisieren. Nicht aber in der Konsequenz, wie sie gegen den Islam vorgehen. Meldung von heute:

    Aus dem News-Ticker von Bild:

    Chinesisches Anti-Islam-Gesetz tritt in Kraft
    So. 2.04.2017, 12:23

    Peking – China hat in seiner muslimisch geprägten Provinz Xinjiang das Tragen des Kopftuchs und langer Bärte verboten.
    Ein entsprechendes Gesetz, das das religiöse Leben der Muslime drastisch einschränkt, trat am Wochenende in Kraft, wie der vatikanische Pressedienst Asianews berichtete. Demnach sind neben dem Schleier und „abnormalen“ Bärten künftig auch religiöse Hochzeits- und Beerdigungszeremonien als „Zeichen eines religiösen Extremismus’„ untersagt.
    Von den 22 Millionen Einwohnern Xinjiangs gehören knapp die Hälfte dem muslimischen Turkvolk der Uiguren an. Die Regierung rechtfertigte das Gesetz als notwendigen Schritt im Kampf gegen islamistischen Terror, religiösen Fundamentalismus und Separatismus.
    Insgesamt verbietet das Gesetz 15 religiöse Verhaltensweisen, die als Störung der säkularen Ordnung aufgefasst werden könnten.
    Dazu zählt unter anderem die Weigerung von Eltern, ihre Kinder am nationalen Bildungssystem teilnehmen zu lassen. Ferner dürfen Muslime erst ab dem 18. Lebensjahr die Moschee besuchen. Imame müssen ihre Freitagspredigten zuvor Regierungsstellen zur Überprüfung vorlegen.

  36. @ Alter Sack 39#

    Also dieser Kommentar jetzt, das ist die Krönung all Ihrer bisherigen Kommentare.

    Derartig komprimiert kann man die gesamte Diskussion um die Definitionen des Sozialismus und ob oder ob er nicht im Gegensatz zum Raubtierkapitalismus/Globalismus steht, nicht mehr finden.

    Da muß man schon lange suchen. Und ich bin überzeugt, man findet nichts Besseres.

    Kürzer, einprägsamer und unmißverständlicher geht es nicht mehr.
    Sie haben es geschafft, ein hochkomplexes Thema derart klar zu strukturieren, daß es auch der einfachere Geist problemlos ordnen und damit verstehen kann. Und den „Fachleuten“ in Sachen Sozialismus haben Sie eine Lehrstunde in knallhartem deutschen Philosopie- und Strukturdenkens erteilt.

    So was hab ich wirklich bei nur sehr sehr wenigen Menschen weltweit gesehen.

    BRAVO. Hut ab.
    Das ist ein Bravoustück deutscher Denkkunst!
    Mathematisch sauberer geht das nicht mehr.

    Oskar! Pulitzerpreis!

  37. @ hubert 43#

    Jetzt machen Sie es sich aber zu einfach.
    Die Lust an der Vermehrung bekommen die Frauen garantiert nicht durch Vermehrung der Schwulheit, durch erleichtertes Davonrennen der Väter, die oft nur einen Appel und ein Ei für die eigene Brut bezahlen müssen, durch zu enge Wohnlöcher, in denen sogar ein Kaninchen unfruchtbar werden würde und durch dauerhaften sozialen, privaten und pekuniären Streß.

    Das ist ein bißchen komplizierter.
    Welche Frau denken Sie denn kann sich heute noch auf ihren „Kindsvater“ verlassen? Welcher junge Mann will heute, seien wir doch mal ehrlich, noch heiraten? Solche „einengenden“ Verpflichtungen eingehen. Und wenn, dann ist die Scheidung oft schon nach ein paar Jahren wieder durch.

    Die jeweiligen eventuellen Mütter stehen dann mit der Brut allein da.
    Es gibt einfach keinen sozialen Zusammenhalt mehr und kaum noch Ehre, gerade auch bei den jungen männlichen Vertretern der Spezies.
    Gehen Sie mal durch eine beliebige Fußgängerzone einer deutschen Großstadt.

    Und dann sagen Sie mir mal, welcher Nichtmoslem da mit seiner Frau unterwegs ist oder gar mit seiner FAMILIE! Am Wochenende beim Shoppen, damit die lieben Kleinen auch mal was Anständiges zum Anziehen haben….
    Wenn Sie mich vom Gegenteil überzeugen können, ok.
    Das mit der Vermehrungseinstellung, das liegt garantiert nicht nur an ein bißchen Lesbenpropaganda.
    Die jungen Dinger sind total verplant und verunsichert.

  38. @ Kaleb 44#

    Wow!

    Wer sagts denn, geht doch.
    Nur ich bezweifle, daß unsere sozialistischen Neoimperialisten das zustande kriegen. Die Chinesen sind ja schlaue Leute. Aber die deutschen Linken?

  39. @#41 hubert
    Sonntag, 2. April 2017 12:36

    recht „bekommt“ letztendlich immer der, der die besseren argumente hat.

    Die besseren Argumente sind Streitkräfte oder Arbeiterklasse, die zum Generalstreik bereit ist – am besten beide zusammen auf einer Seite.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Kapp-Putsch

  40. @ Pirol, Samstag, 1. April 2017 20:51:

    Merkel macht, was sie will.
    Richtig.

    Aber wie kann sie das denn?

    Weil WIR ihr helfen!
    Weil ein Heer tumber, im Chor blökender Helfershelfer illegale Anordnungen, Befehle und „Gesetze“ ausführt, befolgt und umsetzt!

    Sämtliche Mitarbeiter in Politik, Justiz, Verwaltung, Polizisten, Soldaten – und sogar Bürger.

    Die Welt schüttelt aus gutem Grund den Kopf über die BRiD-Schafe.

    Würden sich alle weigern – wie es sich gehört und vom Grundgesetz nicht nur ausdrücklich erlaubt, sondern erwünscht wird – hätte die kriminelle Bande in Politik, Justiz, Verwaltung und Wirtschaft keine Macht und keine Chance.

    Die einzigen, die tatsächlich SCHULD sind, sind WIR selbst.

    Und wer jammert am lautesten?
    WIR.

  41. @ Syn Komm. Nr. 50
    Sie haben schon Recht. Doch dies wurde hier schon zur Genüge geschrieben und diskutiert.
    Die Krux ist nur… in früheren Zeiten z.B. der franz. Revolution, daraus haben sich sogar die Proteste für die zukünftigen Gewerkschaften gebildet, gingen die Menschen angesichts der Ungerechtigkeit und Unterdrückung aus eigenem Selbsterhaltungsantrieb, bzw. richtige Armut auf die Strasse. Die verantwortlichen Protagonisten der Politik des Unrechts landeten unter dem Fallbeil.
    Heute haben wir ja eine sogenannte repräsentative Demokratie. Wie bekannt werden u.a. vom Bürger ihre Interessensvertreter „selbst gewählt“.Inzwischen hat sich aber dieses System in eine ganz andere Richtung verselbständigt und wurde zur Pseudodemokratie. Die sogenannten Bürgerverteter, div. Parteien bis zum Bundestagsabgeordneten, Präsidenten und Kanzler/in agieren in eigenem Interesse, kleben an ihrem Pfründestuhl als Goldesel und gaukeln den Bürger nur ihre Daseinsberechtigung und Interessensvertretung vor. Letztendlich setzen sie ihre eigene Ideologie durch- LINKS. Es geht nur noch um gut getarnte Eigeninteressen –Lebensweissheit,Politik zum Wohle der Menschen ist etwas völlig anderes.
    Viele Bürger glauben aber nach wie vor die Parteien handeln richtig und wählen erneut den gleichen Wahnsinn ,letztendlich zum Nachteil für sie selbst. Deren ideologisches Programm und Scheinwelt ist längst gegen die eigenen Wähler gerichtert. Doch diese merken es nicht. Es ist ein gleichgültiges,desinformiertes Mitschwimmen der Bürger als kleines Fischchen auf vermentlicher gleicher Augenhöhe und Mitbestimmung im großen Teich der Haifische die sagen wo es lang geht. Keiner kapierts, erst wenn es zu spät ist, wenn sie gefressen wurden. Der kleine Mann bezeichnet die politischen Haifische sogar noch als das „kleinere Übel“. Es könnte noch schlimmer kommen, indem das „Wasser austrocknen könnte in dem alle schwimmen“. Und das wars dann! Das digit. Netz, nicht die Medien- macht inzwischen erst diese Dimension und die fatalen Folgen einer solchen Politik und Logik sichtbar.
    Wir erleben es jeden Tag. Lug und Trug- Lügen, Lügen, Lügen. Das demokratische System unseres Landes hat sich in eine Herrschafts- Demokratur verschoben, auch wenn man uns von den Medien und der Politelite etwas ganz anderes weissgemacht wird.
    Wir sind in einer Schweigespirale und in einem angeblichen Schuldkomplex des immer noch aufgetischten, letzten Nazi-Kriegswahnsinns gefangen und moralisch absichtlich hinein-gezwängt worden um den Mund zu halten. Das gibt es wirklich nur in Deutschland.
    Heute sind die Länder die lange als sogenannte Bananenrepuliken und Juntaregierungen bezeichnet wurden, (z.B. Südamerika, Indien, ehm. Russ. Ostblock Staaten ect.) eher zu Bürger-Revoluzzionen imstande und in der Lage, ihr Land in einem patriotischen Aufstand zum positiven zu verändern, als Deutschland und Europa. Bei uns herrscht ja das angeblich beste politische System –die sogenannte Demokratie.

    Vom Meinungsforschungsinstitut Allensbach / Frau Nölle-Neumann wurde schon in den 70ern ein berühmter Beitrag zur Schweigespirale veröffentlicht, dass nach ihren Untersuchungen Menschen sich nicht öffentlich zu ihrer persönlichen Meinung bekennen, wenn das öffentliche Meinungsklima (vermeintlich) ein anderes ist. Diese Erkenntnis gewinnt brandaktuelle Bedeutung in der Ausländerfrage und der Integrationsfrage der heutigen Zeit. Im Klartext ist man eigentlich gegen Merkel&Co. und des veröffentlichten Mainstream „Wir schaffen das“, aber man hat Angst seine persönliche Meinung zu sagen, weil dann gleich die mit Konsequenzen rechnen muss, inkl. die Nazi- oder Rassismus-Keule zuschlägt. Unsere vermeintliche Demokratie macht inzwischen bei Repressalien gegen die Meinungsfreiheit kaum einen Unterschied- sie verhält sich annähernd gleich, dank Maas,Kahane&Co.- es herrscht das System wie bei totalitären Staaten. Jeder Kritiker wird als Populist, Nazi, Rassist, Scharfmacher bezeichnet und in allen gleichgeschalteten Medien so dargestellt.
    Von sogenannten Experten und Politpsychologen, ect.pp- selbst links verankert) wird vehement präsentiert, nur ausschließlich sie hätten das allwissende, richtige unangreifbare Universal-Konzept für das Zusammenleben unserer Gesellschaft. Auch für für den Terror, TTIP, Griechenland-Schulden, Umweltgipfel und die Fluchtbewegungen aus allen Ländern. Insbesondere aber aus den islamisch- arabisch- afrikanischen Ländern. Die Zukunft steht auf dem Spiel, und nur sie hätten die weltoffene liberale Lösung alles andere ist Nazi, Völkisch. Sie erkennen nicht dass sie selbst die Ursache sind, dass das Chaos immer kompexer wird.
    Sie reden und reden, als werden sie sich für unseren Wohlstand und Sicherheit einsetzen, sie würden sich verantwortlich um Politik und Wirtschaft kümmern. Sie meinen Gerechtigkeit und Zusammenhalt sind lebenswichtig für eine gute Lebensweise –selbst global. Dabei müsse man jedoch unsere Lebensweise langfristig umbauen, um mit den weltweiten Krisen, Spekulationsströmen und Umweltgefahren klarzukommen. Doch ist dies wirklich so? Wieso nur bei uns, wieso nur in Europa? In Asien den USA, Australien&Co. läuft dies doch gerade anders herum! Wieso funktioniert dies in den Islamischen- afrikanischen Ländern nicht? Dürre und Hungersnöte werden vorgeschoben, die Probleme sind jedoch ganz andere. Es sind meist die politischen Zustände, der Korruption, der Warlords, des Stillstands, der Bruderkriege, die archaische Ideologie des Islam. Zu den vermeintlichen Experten, die Soveränität, Sicherheit und Jahrehundertealter Kultur und die Werte eines Landes predigen, sind letztendlich aber die Gleichen die die Auflösung des Nationalstaates realisieren wollen, also eine Lüge und Augenwischerei. Wo bleibt dabei die eigene Identät, der einzelne Mensch seine Lebensweise? Es geht nicht um weiss, schwarz oder braun. Es geht um das wie des Zusammenlebens. Das Argument Rassismus in Deutschland ist nur vorgeschoben und Multikulti ist nicht die Lösung. Sozialismus für Alle – ohnehin nicht. Dieser ist schon längst gescheitert,mit fatalen Folgen.
    Siehe aktuell: http://www.bild.de/politik/inland/nordrhein-westfalen/das-deutsche-griechenland-51120628.bild.html
    Nein, die Verunsicherung ist Ausdruck einer grundlegenden Weichenstellung und erfasst alle. Die Befürworter meinen sterotyp „Populismus“ = Ausgrenzung. Einen „One World Plan“ basteln wäre die Lösung –sie wollen aber dabei nur die Vorteile des Umsonst des Bequemen – zahlen sollen es immer die Gleichen..die Deutschen bzw. Europas Bürger. Es ist eine typische Merkel- Vernebelungs- und Verschwurbelungstaktik nach sozialistischem ex DDR Vorbild. Diese Clique meint unsere Gesellschaft muss nachhaltig und solidarisch umgebaut werden, man soll die weltweite Verflechtung aller Menschen und Rassen begreifen, damit wäre Europa/Deutschland international handlungsfähig gemacht. Das Gegenteil wird der Fall sein. Wir werden gefangen in einer Parallelwelt – Unfrei bis zum Kulturenclash und Bevormundung durch vermeintliche Weltverbesserer und Gutmenschen die zu Psychopathen mutiert sind.
    Abschließend: Ich habe zwar keine Angst meine Meinung zu sagen, ebenso keine Probleme mit der deutschen Vergangenheit, weil ich damit nichts zu tun habe. Sie geht mich einfach nichts an. Die Rassismuskeule der Gutmenschen geht mir glatt am Arsch vorbei. Leider denkt jedoch jeder Kritiker des Merkel&Co. wahnsinns er wäre alleine, obwohl er durchaus weiss das es nicht so ist. Die Politik der Desinformation und der Psychopathen hat jedoch bereits ganze Arbeit geleistet. Die angebliche Freiheit in unserem Demokratiesystem arbeitet viel subtiler,geschützter,effizienter, hinterhältiger, unangreifbarer weil es das „gerechte System“ ist das es schützt, als jede Militärjunta wo man wegen seinen Idealen und Freiheit auf die Strasse geht, oder gar Gefängnis und Verfolgung als Patriot in Kauf nimmt. Deutschland ist längst zum Schweigen umerzogen worden, leidet aus vielen genannten Gründen offenbar lieber.. bis in den eigenen Tod. Es gibt Menschen dem Wahnsinn verfallen, insbesondere aus dem grünen Lager die sich dabei die Hände reiben.
    Ich meine auch, Merkel&Co.ist das Übel, sie muss weg, nur mit welchen Mitteln ist dies möglich? Darüber schreibt und diskutiert, reklamiert Deutschland schon lange. Abwählen? Mit solchen gehirngewaschenen, unglaublichen Ergebnissen wie im Saarland? Kopfschüttel. Trotzdem werde ich AfD wählen. Ich weiß, das ich mich damit konform mit der Mehrheit der deutschen Bevölkerung, besonders im Osten befinde.Denn der Osten hat die moderne Art der Unterdrückung erlebt, obwohl sie als „gerechter Sozialismus und Demokratie“ verkauft wurde. Ausgerechnet die Deutschlandabschaffer, Merkel,Gauck &Co.kamen aus der ex DDR, gesellten sich zu deren Befürworter, den ideologischen linksrotgrünen im Westen.
    Wir sind tatsächlich in einem weisgewaschenen totalitären System angekommen. Was wäre passiert gäbe es noch die DDR- Merkel die Nachfolgerin von E.Honnecker? Nun reicht bereits in der Bundesrepuplik ein Wort der Kanzlerin Merkel, daß unsere verfassungsmäßig verbrieften Rechte außer Kraft gesetzt werden. Sie wäre uns erspart geblieben, die Politik wäre eine ganz andere. Offenbar kann uns Merkel über die beschlossene Masseneinwanderung von Menschen mit fremder Religion und feindlicher Steinzeit Ideologie nach und nach eine neue,ganz andere Gesellschaftsform aufzwingen. Uns verkauft eine verrückte Multikulti Kanzlerin gerade, dass wir weiterhin so leben werden wie bisher, wir es wünschen und wollen- frei und ungezwungen- doch in Wirklichkeit macht und will sie genau das Gegenteil. Sie verramscht mit ihren schleimenden Paladinen gerade Deutschland an den Islam und die Asylindustrie. Die SPD, nun mit Schulz, ist die EU Kopie davon.

    Ich denke, die deutschen Bürger werden sich wohl niemals in einer Revoluzzion vor anrückende Leopardpanzer stellen wie die ehemaligen Regimekritiker in China oder soagr in der Türkei. Längst hat sich alles auf den Kopf gestellt. E wird auch keine jungen Männer oder generäle bei der Bundeswehr geben die öffentlich Merkel&Co. abschwören, nicht etwa Fahnenflucht betreiben wie die sogenannten Fackräfte,Ärzte, Astrophysiker, Ingenieure,ect. aus Syrien, dem Irak&Co. denen das schlaraffenland angepriesen wurde statt ihre Heimat zu verteidigen. Es geht nicht um Weiss oder schwarz, es geht um die Identität seines eigenen Landes. Wir alle wurden lange Jahre gewaltlos kirre gemacht in Frieden und Pazifismus in einer linken Demokratie die sich selbst pervertiert und überwacht, durch Terror die sie ins Land holen sich zum Polizeistaat umwandelt. Gerade Die derzeit tonangebenden Protagonisten meinen sie wären weltoffen, tolerant und hilfsbereit. Doch diese ideologische Meinung hat ihre eigene Orientierung verstellt. Entweder aus ihrer Überzeugung, oder anders herum um nicht aufzufallen, pervertiert bis zur Selbstverleugnung. Den eigenen „Selbstmord“ vor Augen durch ein Brett vor dem Kopf.

    Wie soll also eine Revoluzzion in Deutschland funktionieren? Nicht einmal ein Mißtrauensvotum bringt unsere gleichgeschaltete Einheitspolitik (ohne Opposition) fertig. Die Bürger sind dabei nach wie vor ohnehin wieder aussen vor. Wir sind offenbar nur noch zum diskutieren, zuschauen, abnicken, aber nicht mehr zum handeln fähig! Der Bürger wird von der „politiischen Klasse“ und den Medien am Nasenring vorgeführt. (Wenn man nicht mehr weiter weiss, machen wir einen Arbeitskreis)
    Ist das wirklich noch mein Land? NEIN … so nicht!
    lieber Syn… wissen Sie die Lösung die funktioniert unser Land zu rettten?
    Ich weiss es nicht!

  42. zu meinem Komm. Nr. 51#
    Sorry -Revolution wird natürlich mit „t“ geschrieben, nicht mit zz.
    m.f.G.

  43. eagle1
    Sonntag, 2. April 2017 15:44
    47

    Jetzt machen Sie es sich aber zu einfach.

    ——————————————

    eagle1,

    wir meinen exakt das gleiche.

    nur habe ich es mit den worten „… deutschen frauen die lust genommen hat…“ etwas kürzer gehalten.

    🙂

  44. @ Hirn-Reiniger
    Sonntag, 2. April 2017 16:39
    49

    Die besseren Argumente sind Streitkräfte oder Arbeiterklasse, die zum Generalstreik bereit ist – am besten beide zusammen auf einer Seite.

    ——————————

    ja hirn-reiniger,

    aber dazu fehlen eben die eier.

    ansonsten wäre es nicht nur theoretisch sondern auch praktisch in kürzester zeit machbar.

    und die leute die hier die eier haben und sich organisieren würden, werden mit idiotenfreiheit und geschenkten geld ruhig gehalten. vereinzelte deutsche eierträger werden eingesperrt

    so what!

Kommentare sind deaktiviert.