Lügenpresse: Deutschlands größte Regionalzeitung „DER WESTEN“ macht aus kriminellem Asylbewerber ein „fremder Mann“




.

Die dreisten Lügen „Deutschlands größter Regionalzeitung“
DER WESTEN:

Mit folgenden Worten rühmt sich das Medium, das seine Leser, wenn es um die linksverseuchte „politische Korrektheit“ geht, dreist belügt:

„Untrennbar mit der Entwicklung des Ruhrgebiets verbunden ist die Erfolgsgeschichte der WAZ Westdeutsche Allgemeine. Sie hat seit ihrem Ersterscheinungstag am 3. April 1948 die Region an Ruhr, Emscher und Lippe mitgeprägt wie kein anderes Medium.

Lizenznehmer und Herausgeber Erich Brost schuf eine Zeitung nach angelsächsischem Vorbild. Die Ausrichtung war und ist unabhängig und überparteilich. Gemeinsam mit dem Mitherausgeber Jakob Funke realisierte er die erfolgreichste Zeitungsneugründung nach dem Krieg.

320 fest angestellte Redakteurinnen und Redakteure beschäftigt die „Stimme des Ruhrgebiets“ in der Essener Zentralredaktion und in den 23 Lokalredaktionen.“

Das hindert die „größte Regionalzeitung“ nicht, ihre Leser nach Strich und Faden zu belügen, wenn es um den Islam und die mit diesem in direktem Zusammenhang stehende kriminelle und oft tödliche Bedrohung deutscher Bürger geht. Wie solche Lügen produziert werden, entnehmen Sie dem folgenden Artikel. 

Michael Mannheimer, 2.4.2017

***



Aus: JournalistenWatch, 1. April 2017

Lügenpresse – mal wieder voll erwischt!

Das Weglassen von wichtigen Tatsachen kommt einer Lüge gleich. Das Vortäuschen falscher Tatsachen ist dagegen schon als kriminell zu bezeichnen.

Es geht um folgende Polizeimeldung:

Bei einem Hundespaziergang im oben genannten Waldstück trafen zwei Frauen (22 und 23 Jahre alt) auf den in einem Gebüsch stehenden Tatverdächtigen (34-jähriger Asylbewerber). Dieser wandte sich mit herabgelassener Hose den Geschädigten zu und manipulierte an seinem Geschlechtsteil.

Die Geschädigten verließen daraufhin fluchtartig die Örtlichkeit. Die herbeigerufenen Beamten konnten den Täter im Nahbereich antreffen. Neben einem eingeleiteten Strafverfahren wurde er zur Verhinderung weiterer Straftaten in Gewahrsam genommen.

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/51056/3601651

Und das hat „Der Westen“ draus gemacht:

Gelsenkirchen. Sie waren mit ihren Hunden im Waldstück an der Münsterstraße in Gelsenkirchen-Resse unterwegs, als zwei junge Frauen (22 und 23) plötzlich einen fremden Mann im Gebüsch stehen sahen – mit heruntergelassener Hose. Onanierend.

Die schockierten Frauen rannten weg und riefen die Polizei.

Kurz danach konnten Polizisten den 34-Jährigen in der Nähe des Tatorts ergreifen.

Jetzt erwartet ihn ein Strafverfahren. Außerdem wurde er zur Verhinderung weiterer Straftaten in Gewahrsam genommen…

http://www.derwesten.de/staedte/gelsenkirchen/schock-in-gelsenkirchener-wald-exhibitionist-onaniert-vor-jungen-spaziergaengerinnen-id210123823.html

Daß hier mal wieder die Herkunft des Täters verschwiegen wird, ist ja in Deutschland schon fast normal. Aber daß das dazu gehörige Foto einen jungen weißen Mann zeigt, ist eine regelrechte Schweinerei, weil der Leser hier mit Absicht auf die falsche Fährte gelockt werden soll! (siehe Ausschnitt)

 

Quelle:
http://www.journalistenwatch.com/2017/04/01/luegenpresse-mal-wieder-voll-erwischt/


Hinweis von Michael Mannheimer

Unterzeichnet wurde der Lügen-Artikel mit dem Kürzel (lin). Dieses könnte für die Redakeurin Linda Schreiber stehen. Immer seltener trauen sich Journalisten, ihre Lügen-Artikel mit eigenem Namen zu unterzeichnen. Verlogen, deutschenfeindlich und feige. Auf diesen Nennenr kann man unsere Linksmedien bringen.

Kontakt zur DerWesten-Redaktion: derwesten@derwesten.de

 

Hier die gesamte Redaktion:

Chefredakteur:
Alexander Boecker (verantwortlich im Sinne von § 55 Abs. 2 RStV)

Stellv. Redaktionsleiterin:
Marie Todeskino

Redaktion:
Franziska Bombach, Jana Gilfert, Alexander Keßel, Felix Laurenz, Miriam Lessmann, Kathrin Migenda, Jürgen von Polier, Florian Ring, Daniel Schreckenberg, Linda Schreiber, Peter Sieben, Daniel Sobolewski

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

16 Kommentare

  1. zum glück weiss man was die FUNKE mediengruppe ist 🙂
    (die stellv redaktöse von derwesten heisst wohl nicht umsonst Todeskino. Und der chefred hat zuhause im schrank bestimmt schwarze kleidung und eine schwarze maske)

    auch ein toller bericht von „derwesten“:
    lena fiebig stellte eine erhöhung der tuberkelkranken fest und blablabla…..
    dann stellte sie aber klar:
    „Migration ist aber nicht die Ursache von Tuberkulose, das Bakterium ist es“,

    meine anm.: dann bin ich aber froh dass das bakterium schuld hat! Und der strom kommt aus der steckdose 🙂

    https://www.derwesten.de/gesundheit/fast-6000-tuberkulosefaelle-in-deutschland-im-jahr-2016-id210026289.html

  2. apropo lügenpresse:

    weitsichtige denken drüber nach ob man den alternativen medien nicht eine grosse falle stellen will mit einem riesen fakeskandal.

    der pizza-gate ist da im gespräch.

  3. Was mich immer wieder erstaunt ist ja, daß ALLE Medien nach diesem „Schema“ LÜGEN, daß sich die Balken biegen!

    Sie sind also zumindest „GLEICHGESCHALTET“, wie man das in einer Diktatur nennt.

    Aber was ich noch immer nicht begreife: Hat eine kleine unscheinbare watschelnde Wachtel aus der Ostzone tatsächlich die MACHT dazu, ALLEN Medienekonzernen zu „befehlen“, wie sie zu berichten haben – oder ist es nicht vielmehr so, daß die MACHT im Staat bei diesen Wirtschafts- und Partei-KONZERNEN liegt und deren Marionetten (von der Kanzler-„Darstellerin“ bis zum letzten Provinzschreiberling) nur die „ausführenden Organe“ dieser wahrhaft FASCHISTISCHEN MACHTSTRUKTUR sind, die aus ihrer Anonymität heraus einen gigantischen Völkermord betreibt, um Staaten und Völker EIN FÜR ALLEMAL auszulöschen!

  4. @4 Alter Sack

    Nee,hat die nicht und muss sie auch nicht. Sowas, das Verhalten der Lumpenjournaille, nennt man „Schwarmverhalten“ Einer bei DPA schmiert was hin und viele kupfern ab…!

    Vorallem dann wenn es aus der Pro-Islam/Asyl-Ecke kommt!
    Die Schreiberlinge fühlen sich dementsprechend „überlegen“, toll Tollerant und wissen das es beim Cheff supi ankommt…

    „Puh, wieder einen paar Zeilen/Bilder/Videos verkauft! Wahrhaftigkeit, th, wer fragt danach ?“

    ——————————–

    Berlin: Mann von “Unbekannten” in Gesundbrunnen nieder gemessert

    Berlin: Wieder kam es in Gesundbrunnen zu einem schweren Angriff auf einen Passanten. Wie üblich verschweigt die Polizei mögliche Täterhintergründe, gibt keine Beschreibung der Tatverdächtigen heraus und betont am Ende der Meldung, dass bei dem Opfer keine Lebensgefahr aufgrund der Stichverletzungen bestanden habe.

    Mehrere Täter überfielen heute früh einen Mann in Gesundbrunnen und fügten ihm mehrere Stichverletzungen zu. Nach derzeitigem Ermittlungsstand…

    http://opposition24.com/berlin-mann-unbekannten-gesundbrunnen/307025
    ———————————

    So geht „Lügen… Desinformations…Hetz…“

    ….Presse!

  5. Tja… „Presse“ !
    ———————————-

    Werteverfall: CNN-Reporter aß Menschenfleisch vor laufender Kamera

    Die Aghori-Sekte in Indien gibt es wirklich. Was zurzeit durch einige alternative Medien geistert, sind leider keine Fakenews, sondern ein vorläufiger Höhepunkt des Werteverfalls in der “westlichen Welt”.

    Die geheimnisvolle Sekte wurde wahrscheinlich im 18. Jahrhundert gegründet als Nachfolge der berüchtigten “Kapalikas”, von denen sie unter anderem den Schädelkult übernommen hat. Die Anhänger leben in der Nähe von der Verbrennungsstätten, wo sie sich mit Leichenteilen für ihre “Reinigungsrituale” versorgen sollen. Sie handeln entgegengesetzt zu den Reinheitsgeboten des Hinduismus und “reinigen” sich beispielsweise mit der Asche von Toten, sollen Geschlechtsverkehr mit Leichen praktizieren und viele andere gräßliche Bräuche pflegen.

    Immer wieder zieht es neugierige Besucher zu der Sekte, so auch den CNN Reporter Reza Aslan für die Sendereihe “Believer”, deren Thema die “faszinierendsten….

    (+Videos in der Quelle)

    http://opposition24.com/werteverfall-cnn-reporter-menschenfleisch/306974
    ——————————–
    Fakt oder doch Fiktion? Ich weiß es nicht. Na ja Mahlzeit! Eventuell sollten wir denen einige Grüne zusenden, manche von denen haben echt viel Bauchspeck zu bieten!

    😀

    ++++++

    MM REZA ALAN IST EIN TÜRKISCHER NAME.

  6. @ Alter Sack 4#
    @ Kettenraucher 5#

    Es ist noch ein bißchen anders. DPA ist kein recherchierendes Nachrichtenportal, von dem alle, wie Kettenraucher richtig sagt, alles abschreiben und etwas umformulieren, meist auch noch mit copy & paste.

    DPA wird von den KONZERNEN mit den gewünschten Infos beliefert und zwar über die PR-Agenturen, die für diese Konzerne arbeiten und die entsprechenden press releases regelmäßig an die dpa und andere dieser Dinger ausgeben.

    Das geht alles direkt von der Obermuftihand in den Griffel des Schmierenjournalisten, der genau weiß, daß wenn er sich irgendwie sperrig ausdrückt oder nicht ganz schnell das gewünschte Resultat auf den Tisch knallt, er sowieso gleich mitfliegt.
    Also wird fleißig gefaked und gedippst und gedaddelphoned, was das Zeug hält.
    Hauptsache der Zirkus läuft. 😀

    Erinnerungen an Zirkus Renz „Trachtenkapelle Hilbern“

  7. http://www.epochtimes.de/politik/welt/orbans-klartext-rede-gegen-islamisierung-eu-muss-migrationspolitik-schleunigst-aendern-a2085165.html
    Orbán Klartext-Rede gegen Islamisierung: EU muss Migrationspolitik schleunigst ändern

    „Bezüglich der Migrationskrise hatten wir vor zwei Jahren in Madrid vor allem Fragen – nun haben wir vor allem Beweise: Migration erwies sich als das Trojanische Pferd des Terrorismus. Migration stellte sich als die falsche Lösung für den Arbeitskräftemangel heraus. Migration entpuppt sich mehr und mehr als NGO-Business. Migration brachte ans Licht, dass wir signifikantes antisemitisches Potential nach Europa hereingelassen haben. Migration ließ erkennen, dass die Neuankömmlinge eher in Parallelgesellschaften leben, anstatt sich in die Mitte der Gesellschaft zu integrieren.

    Seit unserem letzten Kongress in Madrid wurde offensichtlich, dass die Sprache der liberalen politischen Korrektheit unfähig ist, die wahren Gefahren der Migration zu benennen und zu verstehen.“

    Wir Mitteleuropäer erwarten, dass es – wenn die Dinge so weiter laufen –eine dominante muslimische Präsenz in Westeuropa geben wird, sogar noch während der Lebenszeit unserer Generation. Ich verstehe, dass die Linken uns unter ideologischen Druck setzen, damit sich der Westen schuldig fühlt für die Kreuzzüge und den Kolonialismus, doch diese linksgerichtete Politik entwaffnet Europa intellektuell gegen die Invasion der muslimischen Migration.“

    „Wir Mitteleuropäer möchten unsere Einwanderungspolitik komplett reformieren. Grenzen müssen unter vollständige Kontrolle gebracht werden. Glauben Sie niemand, der sagt, dass dies unmöglich ist. Wir Ungarn schützen die Grenzen der EU über hunderte von Kilometern – in der Tat ohne größere Hilfen der EU, wir leiden sogar unter Beschuss aus Brüssel. Wir sind der lebende Beweis, dass Verteidigung möglich ist. Das ist die wahre Solidarität.

    Wir müssen diejenigen von unserem Territorium entfernen, die illegal gekommen sind und wir müssen uns weigern, irgendeinen EU-Mitgliedsstaat als nicht-sicheres Land zu bezeichnen. Der Menschenrechtsgerichtshof muss dringend reformiert werden, denn seine Richtersprüche sind eine Bedrohung für die Sicherheit der europäischen Völker und eine Einladung an Migranten. Und das Schlüsselelement [wäre]: Jedes juristische Verfahren sollte außerhalb des EU-Territoriums stattfinden, in dem man sichere Orte an der Küste Libyens einrichtet.

    Es ist klar, dass wir jenen helfen müssen, die in Not sind. Wir sollten Hilfe an jene Orte liefern, wo sie gebraucht wird und nicht das Problem zu uns bringen.

    „Ich schlage vor, auch die Außenpolitik der EU zu reformieren. Wir müssen offen reden, auch wenn es weh tut. Wir sind dabei, riesige Fehler zu machen. Unsere gescheiterte Politik hat zur Destabilisierung des Nahen Ostens und Nordafrikas beigetragen. Der Fakt, dass wir dies gemeinsam mit den Amerikanern begangen haben, ist keine Entschuldigung.

    Die Länder dieser Region wurden nicht von Edelmännern regiert vor unserer korrupten Intervention, doch die Situation war nicht annähernd so schlimm, wie sie jetzt ist. Wir haben uns wie pyromanische Feuerwehrleute verhalten. Alles was ich dazu sagen möchte ist: Wenn wir einen Ameisenhaufen zertreten, sollten wir nicht überrascht sein, wenn die Ameisen uns überrennen.

  8. https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2017/sachsen-anhalt-stadt-stellt-asylbewerber-in-kitas-ein/
    Sachsen-Anhalt: Stadt stellt Asylbewerber in Kitas ein

    ZEITZ. Die Stadt Zeitz in Sachsen-Anhalt plant den Einsatz von Asylbewerbern in Kindertagesstätten. Die Beschäftigung sei Teil von Integrationsmaßnahmen für 20 Asylsuchende, die ab dem ersten April starten soll, berichtet die Mitteldeutsche Zeitung (MZ).

    Die Teilnehmer erhalten gemäß Asylbewerberleistungsgesetz 80 Cent pro Stunde für die Helfertätigkeiten und sollen 30 Wochenstunden leisten. Derzeit fehlten noch behördliche Genehmigungen. Für Diskussionen im Stadtrat sorgte eine Aussage des Geschäftsführers der „Zeitzer innovative Arbeitsfördergesellschaft mbH“, wonach die beschäftigten Asylbewerber zwar ein Führungs- jedoch kein Gesundheitszeugnis bräuchten…

    PS
    Interessante Fragen:
    – Wenn jemand 14 Identitäten besitzt, kriegt er auch 14 Führungszeugnissen?
    – Wird bei IS, Al Qaida, Taliban, Boko Haram usw. wegen guter Führung angefragt?
    – Werden Zeugnisse von Banden, Milizen, Mafia, Zigeuner-Clans, Drogenkartellen usw. akzeptiert?
    – Werden Kannibale, Pädophile, Perverse, Schizophreniker usw. bei der Auswahl diskriminiert?
    – Dürfen deutsche Kindergärtnerinnen noch eine Weile für 79 Cent pro Stunde arbeiten oder werden sie gleich rausgeschmissen?

    Fragen über Fragen
    und viel Arbeit für Gewerkschaften, Kirchen, ProAsyl und Stadtverwaltung.

  9. Vertuschen und Umlügen von muslimischen Strafen ist vorsätzlich und gibt den Muslimen Narrenfreiheit.

    Die deutschen Medienmacher die das tun , hassen ihre eigenen Kinder und Familien.

  10. @ eagle1 #8

    „DPA wird von den KONZERNEN beliefert…“

    Darauf wollte ich hinaus mit meiner rhetorischen Frage! Wer steckt hinter DPA?! Wie sagte doch Oswald Spengler?

    „Pressefreiheit“ ist heute die Freiheit von 200 reichen Leuten, „ihre“ Meinung zu sagen!

    Wir stecken tief in einer PLUTOKRATIE, die lediglich ein Demokratie-Schauspiel „veranstalten“ läßt und eine „freie Presse“ simuliert. Das zeigt sich auch an diesem sprachlos machenden Vorgang wieder:

    Guter Artikel zu Merkels „Wach- und Begleithund“ Robin Alexander und dessen Machwerk „Die Getriebenen“:

    https://killerbeesagt.wordpress.com/2017/04/02/die-getriebenen/

    Hier versucht ein hündischer Speichellecker sein „Frauchen“ in Hundemanier zu beschützen und dessen Kritiker und Gegner als Treiber“ zu „verbellen“. Eine absolute „Propaganda-Höchstleistung“ aus Springers Lügenküche, die in unserer Plutokratie das einstige Goebbels-Ministerium ersetzt.

    „Die einfachste Art sich von SCHULD reinzuwaschen, besteht darin, den VORSATZ zu eliminieren.“

    Was der Springer Schmierfink Alexander mit Merkel macht, um sie von der Völkermord-Anklage reinzuwaschen, wurde auch schon mit Hitler versucht: Da es keine schriftliche ANWEISUNG („Führer-Befehl“) zur physischen Vernichtung der Juden gibt, wurde dies von Revisionisten als Beweis betrachtet, daß der Holocaust „nicht beabsichtigt“ gewesen sei, also der VORSATZ fehle!

    https://www.welt.de/kultur/history/article13759672/Hitler-gab-nicht-den-Befehl-zum-Holocaust.html

    „Welt“-Kellermann schreibt dazu: Auch „ohne“ Befehl Hitlers habe „sich der Holocaust zwischen Sommer 1941 und Frühjahr 1942 schrittweise entwickelt“ und Hitler habe „wie fast immer die Initiativen UNTEREN EBENEN überlassen“!

  11. @ Alter Sack 13#

    In Gesprächen gestern fiel mir auch auf, daß die Leute inzwischen sehr schnell diese „neue Buch“ kennen, zwar nicht gelesen haben, aber die Werbung dafür zur Kenntnis genommen haben.

    Diese Feigenbeutel, diese dämlichen!
    Es gibt seit 2 Jahren mehr als nur ein paar kleine Bücher. Warum kann man die nicht LESEN!

    Nein, es wird nur zur Kenntnis genommen, was man zur Kenntnis nehmen DARF!
    Feigenbeutel, diese dämlichen!

    NULL Potenzial zur Revolution. Nichts vorhanden davon in diesem Land! Eine kleine Spur Rebellengeist würde schon reichen, dann hätte diese alte Fettel nicht die geringste Chance gehabt, ihr tödliches Spinnenwerk zu betreiben und bis zur Fertigstellung weiterauszuarbeiten.

  12. Alle Medien sind ja von der Politik angehalten, nichts Negatives über die Flüchtlinge/Migranten zu schreiben. Mit dem fadenscheinigen Argument, dass ja sonst alle unter Generalverdacht gestellt werden. Also muss getrickst und vertuscht werden.
    Mir ist da vor einiger Zeit auch schon so was aufgefallen. Ich glaube, es war bei einer XY-Sendung, als von einem südländischen oder afrikanischen kriminellen Migranten berichtet wurde. Der dabei gezeigte Mann sah aber keineswegs diesem Typus ähnlich, sondern war eher hellhäutig.

  13. „“Die Killer sind unter uns““ , könnte zukünftig mal ein ausländischer Filmtitel heissen, wenn die “ Nemetskiy rabochiy klass“ verschwunden ist!

    ———————————–

    „Köpfen und vierteilen!“ – Aufgedeckt: Syrische Flüchtlinge in Facebook sprechen Morddrohungen aus

    Aufgedeckt: Syrische Flüchtlinge in Facebook sprechen Morddrohungen aus, verbreiten den Islam, wollen Geld kassieren und falsche Dokumente beschaffen…

    „ … praktisch allen Deutschen bleibt diese Welt verschlossen …“

    Der preisgekrönte libanesisch-deutsche Journalist und Regisseur Imad Karim ist nicht im Verdacht ein „Nazi“ oder „Rassist“ zu sein und doch würde ihn die Gutmenschen-Presse derart diskriminieren, wenn er keinen Migrationshintergrund hätte.

    Karim hat sich mit falschem Namen bei den drei größten Facebook-Gruppen…

    http://opposition24.com/koepfen-und-vierteilen/307098

1 Trackback / Pingback

  1. Polizeigewalt in Paris nach dem Mord an einem Chinesen | inge09

Kommentare sind deaktiviert.