Erdogan im Herrscherwahn eines Adolf Hitler

..

Auszug

„Man darf vermuten: Der Vater der modernen Türkei, der Reformator und erste Präsident Mustafa Kemal Atatürk (1881-1938) würde im Grabe rotieren, wenn es möglich wäre. Sein aktueller Nachfolger hat nicht den Scharfblick Atatürks, der erkannt hatte:

„Diese Hirtenreligion eines pädophilen Kriegstreibers (Mohammed) ist der größte Klotz am Bein unserer Nation“.

Atatürks Erkenntnis hat den Allahfrömmling Erdogan nicht erreicht. Dieser neigt – so wirkt es jedenfalls – zur Nabelschau und praktiziert gern das Ignorieren historischer Entwicklungen und Fakten.“

***

 

Autor: Thomas K. Luther, 12.4.2017

Erdogan im Herrscherwahn

Essay aus dem Buch: ISLAM – Das System der Gestrigen

Der türkische Führer Recep Tayyip Erdogan (*1954), der als Straßenjunge im alten Istanbuler Hafenviertel aufwuchs, war schon in seiner Jugend stark vom Koran beeindruckt. Wegen seiner Frömmigkeit wurde er „Koran-Nachtigall“ genannt. Den derzeitigen „Kosenamen: Türken-Adolf“ hat er ebenfalls redlich verdient, weil seine Nazi-Methoden an Aktionen des braunen Österreichers erinnern.

Man darf vermuten: Der Vater der modernen Türkei, der Reformator und erste Präsident Mustafa Kemal Atatürk (1881-1938) würde im Grabe rotieren, wenn es möglich wäre. Sein aktueller Nachfolger hat nicht den Scharfblick Atatürks, der erkannt hatte: „Diese Hirtenreligion eines pädophilen Kriegstreibers (Mohammed) ist der größte Klotz am Bein unserer Nation“. Atatürks Erkenntnis hat den Allahfrömmling Erdogan nicht erreicht. Dieser neigt – so wirkt es jedenfalls – zur Nabelschau und praktiziert gern das Ignorieren historischer Entwicklungen und Fakten.

Der Liebling der Religionsgelehrten vermittelt den Eindruck, er möchte die Türkei zurückbauen und zu einem Gottesstaat machen. Im Rahmen der Selbstbeweihräucherung schreibt er die Entdeckung Amerikas seinen verwegenen Glaubensbrüdern zu, die schon Jahrhunderte vor Kolumbus dort Moscheen gebaut hätten.

Die Moschee-Theorie stammt ursprünglich von dem Historiker Youssef Mroueh, der im Logbuch des Kolumbus eine Moschee beschrieben fand – was allerdings nur ein Hinweis auf einige kuppelartige kubanische Hügel war.

Doch vom religiösen Starrsinn geprägt, beharrt der Türkenführer auf seiner Sicht – was ihm gegönnt sei. Dagegen ist seine Überzeugung

„Wir müssen die Europäische Kultur mit der Türkischen Kultur impfen“

nicht zu ertragen.

Erdogans Hetz-Attacken in Richtung Deutschland, seine wilden Nazi-Vergleiche vor dem Hintergrund seines überbordenden Machtstrebens zeigen den wahren Charakter und das Niveau dieses Sultans eines erträumten Gottesstaates.

Seine Sprüche, seine Selbstdarstellung, und die von ihm initiierten Spitzel-Aktivitäten, sowie die Verstrickungen seines Clans, erinnern an gescheiterte Regime der jüngeren Vergangenheit.

Der Politwissenschaftler und wichtige Muslim-Aufklärer Hamed Abdel-Samad (geb. 1972 in Gizeh, Ägypten) bezeichnet Erdogan in seinem Buch „Der islamische Faschismus“ als totalitären, faschistischen Islamisten. Abdel-Samad schreibt:

„Egal welche politische Färbung oder Tarnung er hatte, er kannte vermutlich nur ein Motiv, als er in die Politik ging: Er wollte die islamistische Gesellschaftsordnung und die Gesetze der Scharia durchsetzen, spätere Weltherrschaft nicht ausgeschlossen. Im tiefsten Inneren verachtet er die Demokratie und betrachtet sie lediglich als ein Mittel, um an die Macht zu gelangen.

Erdogan hat das Scheitern seines Lehrers Necmettin Erbakan erlebt, als dieser versuchte, an den türkischen Institutionen vorbei einen Gottesstaat zu errichten. Also hat er sich entschieden, diese Institutionen nicht zu umgehen, sondern zu unterwandern. Am Anfang gab er sich als säkularer, prowestlicher Politiker, der die Korruption bekämpfen und die Wirtschaft reformieren wollte.

Erst Jahre nach seiner Wahl zum Regierungschef und erst nachdem ihm die Unterwanderung der wichtigsten Institutionen des Landes und das Ausschalten des Militärs gelungen war, zeigte er seine totalitären Absichten. Seine autoritäre, imperialistische und letztlich antiwestliche Haltung wurde immer deutlicher.“

Der entpuppte Erdogan überschätzt den Wert der rückständigen muslimischen Kultur und seine Macht im politischen und wirtschaftlichen Weltgefüge gewaltig. Die Türkei steht mit dem Rücken zur Wand – und der Zusammenbruch des Tourismus-Geschäfts trägt dazu bei, dass sich die Lage weiter verschlechtert.

Mit seinen Nazi-Vergleichs-Attacken gießt er „Öl ins Feuer“ der europäischen Empörung und Ablehnung – und muss nun ertragen, dass er als „Der Irre vom Bosporus“ bezeichnet wird. Seine provokanten Äußerungen, wie z.B. den Satz:

„Wenn ihr euch weiterhin so benehmt, wird morgen kein einiger Europäer, kein einziger Westler auch nur irgendwo auf der Welt sicher sein“,

kann man durchaus mit einer Kriegserklärung gleichsetzen. Die Drohungen und Beleidigungen werden dazu führen, dass das Tor zur Europäischen Gemeinschaft für das orientalische Schwellenland Türkei fest verschlossen bleibt.

So gesehen haben Erdogans Ausfälle, aus europäischer Sicht auch etwas Positives. Ein muslimisches Volk ist halt nicht kompatibel mit dem aufgeklärten Europa. Um die Türkei langfristig an eine Europäische Zukunft heranzuführen, braucht es dringend einen neuen, souveränen Atatürk mit dem Gewicht des legendären Mustafa Kemal – der die latente Dominanz der religiösen Verirrung bricht.

Erdogans Hinweis: „Wir haben Allah – und Panzer“ belegt seine ungebrochene Gläubigkeit und lässt vermuten, dass er entweder immer noch unter dem Einfluss der Ulema steht – oder das Phantom Allah, ganz pragmatisch, als reales Machtmittel und Waffe sieht. Wie wichtig dem Erdogan-Regime mit seinen AKP-Kettenhunden die Manipulation des Volkes durch die geistliche Kaste ist, lässt sich an den Staatsausgaben ablesen.

Der Etat für Religiöses liegt mit circa 1,8 Milliarden Euro über dem Budget von 12 Ministerien und ist ähnlich hoch, wie die Ausgaben für das Militär. Dazu passt der von Erdogan zitierte, aber von den Europäern nicht ernstgenommene Spruch:

„Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten“.

Dem kann man hinzufügen: Und das soldatische Fußvolk ist dem Oberbefehlshaber Allah hörig, konkreter gesagt: Seinem Ditib-Personal, das vom Verkauf des Phantasie-Produkts Allah lebt.

Wenn es zutrifft, dass es Erdogans heimliches Anliegen ist, aus der Türkei einen Gottesstaat zu machen, drängt sich die Vermutung auf: Er ist im Grunde eine subtil geführte Handpuppe der Ulema – oder aber, dass „ausführende Organ“ seines eigenen Gotteswahns. Er scheint den unheilvollen Slogan der Muslimbruderschaften verinnerlicht zu haben. Deren Motto lautet:

„Der Prophet ist unser Anführer, der Koran ist unsere Verfassung, der Dschihad ist unser Weg, und das Sterben für Allah ist unser höchstes Ziel!“

Doch der Islam hat keine modernen Lösungen – er ist eine Krankheit, die Menschen gängelt, degradiert, tötet, ihre individuelle Freiheit beschneidet und ihre Entfaltung blockiert.

Natürlich wird es kein neues osmanisches Reich und keinen Kalifen Erdogan geben – aber, weiß er, und seine AKP das? Vermutlich sind Erdogans Tage gezählt, angesichts seiner massiven Aktionen gegen die Intelligenzija seines Volkes – und selbstverständlich wird es niemals ein „Kalifat“ Europa geben. Dennoch sollten sich die Europäer nicht entspannt zurücklehnen. Die Allah-Fans, speziell die Salafisten, vor allem aber die Muslimbruderschaft und die Ditib-Imame – die man auch als Allahs fünfte Kolonne bezeichnen kann – arbeiten verbissen daran, an Macht zu gewinnen.

Und die deutsche, vor allem die rot/rot/grüne Politkaste ist naiv genug, die Ausbreitung der islamischen Irrlehre zuzulassen. Statt den Religionsunterricht generell abzuschaffen, wird den Funktionären Allahs offiziell erlaubt, den Nachwuchs mit ihren Theismus-Lügen und Regeln zu bombardieren. Die Religionsfreiheit ist das Einfallstor für fremde Machtgebilde mit beliebigen Gottheiten – und führt zu Parallelgesellschaften.

Deshalb muss die entsprechende Gesetzgebung umgeschrieben werden, in ein generelles Religionsverbot. Auch, damit unsere Heilige Schrift, das Grundgesetz, nicht von anmaßenden Gottesfibeln überlagert wird. Denn: Im Namen Gottes – in welchem Gewand er auch gekleidet war – sind mehr Menschen umgekommen, als bei allen anderen Katastrophen.

Religion ist keine Privatsache – Religion bedeutet: Volksverdummung par excellence – was in Europa schon in der Epoche der Aufklärung (1650-1800) erkannt wurde. Im 21. Jahrhundert ist jeder Theismus ein Relikt der Vergangenheit – ein Absurdum, angesichts umfassender naturwissenschaftlicher Erkenntnisse und religionshistorischer Forschungsergebnisse. Die Verbreitung des Islams – der in erster Linie ein schon lange überholtes, archaisches Volksbeherrschungssystem ist – ist ein fataler Rückschritt.


ISBN: 978-3-7450-4451-5

Überall im Buchhandel u.a. auch bei:
www.epubli.de / www.amazon.de / www.lovelybooks.de / usw.

Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über  die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
Überweisung an: top direkt Ungarn Kontoinhaber:   Michael Merkle/Mannheimer IBAN:  HU61117753795517788700000000 BIC (SWIFT):  OTPVHUHB Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei

49 Kommentare

  1. Man gestatte mir, das Phänomen Erdogan einmal von einem ganz anderen Standpunkt aus zu betrachten. Ob der Mann gut für die Türkei ist, mögen die Türken entscheiden; da haben wir uns nicht einzumischen. Dass er für Deutschland und Europa – unfreiwillig – gut ist, daran besteht kein Zweifel.

    Erdogan sorgt für Klarheit. Er hat schon vor Jahren bei einem Deutschlandbesuch festgehalten, dass ein Türke mit einem deutschen Pass auch weiterhin Türke bleibt und dass Assimilation „Völkermord“ ist. Er droht, die in Deutschland lebenden Türken in den Aufstand zu treiben, und warnt, schon bald werde kein Europäer sich auf den Strassen mehr sicher fühlen. Diese atemberaubende Ehrlichkeit führt jedem nicht gänzlich Vertrottelten vor Augen, dass die Integration der Türken – oder anderer Muslime – zwar im Einzelfall gelingen mag, niemals aber im Fall grosser Einwanderermassen. Die einzige Lösung besteht in deren Remigration, wie Mannheimer ja selber mehrmals treffend festhielt.

    Hoffentlich lässt Erdogan möglichst bald wieder Scharen von „Flüchtlingen“ über die Aegäis. Damit würde der Druck auf die EU noch gewaltig erhöht und das Zerbrechen dieser schändlichen Organisation beschleunigt.

    Man braucht Erdogan wahrhaftig nicht zu mögen – ich mag ihn übrigens auch nicht -, aber er ist für uns ein Gottesgeschenk. Unfreiwillig.

  2. @ Karl Sternau von Rodriganda 1#

    Ja, er ist „ein Teil von jener Kraft, die stets das Böse will, und stets das Gute schafft“ 🙂

    Ums mal mit einem bekannten deutschen Dichterfürsten zu sagen.

  3. Also verstehe ich das jetzt richtig:

    Wir zahlen dem Türken Erdolf jede Menge deutsche Steuermilliarden für was auch immer und seine Goldjungen zerstören dafür syrische Flüchtlingscamps in der Türkei?

    Sollte das nicht andersrum laufen?
    Oder hatte ich das was überlesen.

    Izmir war ja schon immer für einen Witz gut.
    „Izmit ibel“, kennt glaube ich jeder.

    https://www.pi-news.net/2017/04/izmir-tuerken-greifen-syrische-fluechtlinge-an/
    Izmir: Türken greifen syrische Flüchtlinge an

    Turkey: Armed mob destroys Syrian refugee camp in Izmir

  4. „Erdogans Hetz-Attacken in Richtung Deutschland , seine wilden Nazi-Vergleiche vor dem Hintergrund seines überbordenden Machtstrebens zeigen den wahren“ . . . .

    Erdowahn . Jahrgang 54 ? Woher kennt er Nazis ? Weiß er überhaupt wer oder was Nazis sind oder waren ?
    Aus dem Fernseher ? Aha . Wir Europäer haben den Fernseher erfunden .
    Ohne uns könnte sich dieser feine „Herr“ Erdowahn immer noch den Esel von hinten . . . . . äähhmm . . betrachten . Statt Nazis im Fernseher .

    Er kann sich glücklich schätzen , daß er nie die richtigen Nazis kennen gelernt hat . Oder die Koriphäen von der Waffen-SS .
    Es wär besser er würde diesbezüglich sein Schandmaul halten . Statt die Menschen in Deutschland zu beleidigen .

    PS : Ohne uns , würden die Türken heute noch auf ´m Esel reiten . Statt mit einem VW-Phaeton beim Staatsbesuch den Angeber rauszuhängen .

    ERDOWAHN IST DER BOSS VON ISIS ! ! ! ! . . . . .

  5. OT

    Heute schon gelacht ? Nee ? aber jetzt 🙂

    Hier sind ein Paar „Gutmenschen“ mächtig auf´s Maul gefallen 😉

    Sie wollten helfen – und müssen Tausende Euro zahlen ! 🙂

    Engagierte Bürger in Hessen übernahmen Bürgschaften für Flüchtlinge , damit diese nach Deutschland kommen können . Doch die Helfer sollen länger zahlen als gedacht . Nun wehren sie sich vor Gericht .

    Mehrere Dutzend Helfer verpflichteten sich , eine Weile den Lebensunterhalt der Flüchtlinge zu zahlen . Mittlerweile gibt es Streit , wie lange sie das tun müssen .

    „Das Risiko einer Bürgschaft war uns bewusst“, sagt Grothe, der sich in der Flüchtlingshilfe Mittelhessen engagiert.
    „Aber wir sind von einem überschaubaren zeitlichen Rahmen dafür von etwa einem Jahr ausgegangen . Sonst hätten wir das ja nicht so gemacht.“

    Rund 1000 Euro an Kosten im Monat ! 😉

    „Es war klar , dass wir für die Menschen zahlen.“ Aber eben nur bis zum Abschluss der Asylverfahren .
    Denn : „Uns hat das Land immer wieder versichert , dass die Verpflichtungserklärung erlischt , sobald der Asylantrag bewilligt ist“,

    Bürgen sollen weiterhin zahlen !

    Die Bürgen fielen aus allen Wolken , als sie erfuhren , dass sie weiterhin zahlen sollen . . . . .

    Aber liest selber . . hab schon lange nicht mehr so gelacht . Köstlich !

    http://www.msn.com/de-de/nachrichten/politik/sie-wollten-helfen-%e2%80%93-und-m%c3%bcssen-tausende-euro-zahlen/ar-BBzHvZK?li=BBqg6Q9&ocid=mailsignout

  6. Zu meinem Komm . 7

    Video – Länge : 1:18 min.

    Höhere Kosten als gedacht !

    „Flüchtling“spaten geraten in finanzielle Not ! 🙁

    Stand: 11.04.2017 | Dauer 56 Sekunden
    In Hessen streiten sich Flüchtlingspaten mit dem Staat :

    https://www.welt.de/politik/video163613364/Fluechtlingspaten-geraten-in-finanzielle-Not.html

    Engagierte Bürger (Gutmenschen) haben dort Bürgschaften für „Flüchtlinge“ übernommen . Mittlerweile gibt es Streit, wie lange sie das tun müssen .

  7. „“Der Liebling der Religionsgelehrten vermittelt den Eindruck, er möchte die Türkei zurückbauen und zu einem Gottesstaat machen. „“

    Das ist falsch, denn Präsident Erdogan tut genau das! Die Wandlung derTürkei zu einem islamischen Staat. Die Fragen die sich mir stellen sind:

    Sunnitisch oder Schiitisch ?
    Inwieweit gilt in Zukunft die Sharia?
    Werden Imame langsam aber stetig in die Staatsgewalt eingebunden?
    …usw!

    Irgendwann eine antiislamische Turkorebellion?

    Das Präsidialsystem als dezidierte säkulare Regierungsform finde ich sogar positiv!

    Da, unter rechtsstaatlichen Bedingungen, sehr schnell und effektiv gehandelt werden kann!

    Stellen wir uns vor…
    In ein paar Jahren….

    Ein säkularer Staat Türkei mit funktionsfähigem Präsidialsystem!

    Genau darum geht die Hetze gegen die Türkei in den Medien, denn was ist wenn in ein paar Jahren genau das eintrifft!

  8. OT,aber aktuell zum Fussball:

    ————————————

    Spontane Wutrede nach BVB-Anschlag – AfD-Bystron

  9. Falls Erdowahn ernst macht .

    Wladimir Schirinowski :
    „Wenn uns das deutsche Volk um Hilfe bittet , wird Rußland helfen“ !

    Veröffentlicht am 12.04.2017

    Der stellvertretende Vorsitzende der Duma , Wladimir Wolfowitsch Schirinowski , im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt .

    https://www.youtube.com/watch?v=ScnD3pRoh9k

    Als Gorbatschow 1990 in Dresden gefragt wurde , ob im Zusammenhang mit einer Vereinigung Mitteldeutschlands mit der BRD auch eine Angliederung der Deutschen Ostgebiete in Aussicht genommen sei , war Gorbatschows Antwort :

    „Ja, das wollte ich . Wir hatten die Universität in Moskau beauftragt , Pläne für die Wiedervereinigung von Deutschland mit seinen polnisch besetzten Teilen auszuarbeiten .
    Aber bei den 2-plus-4-Verhandlungen mußte ich zu meinem Erstaunen feststellen , daß Bundeskanzler Kohl und sein Außenminister Glenscher die Deutschen Ostgebiete Ostpreußen , Pommern und Schlesien gar nicht wollten .
    Die Polen wären bereit gewesen , die deutschen Provinzen Deutschland zurückzugeben . Aber der deutsche Außenminister Glenscher hat die polnische Regierung in Warschau bekniet , an der Oder-Neiße-Linie festzuhalten .
    „‚Die Deutschen akzeptieren diese Grenze“‚, waren seine Worte .
    Nur die DDR sollte angegliedert werden .

    Soviel zu dem Kapitel CDU & FDP ! Kohl + Glenscher 🙁

    PS : Wir sind das Volk . Also laßt uns nach Moskau gehen .

    ICH BIN DABEI ! ! ! !

  10. Kommt bald ein vernüftiger, an Fakten orientierter TV-Sender? Die Zeit ist mehr als reif dafür.
    ————————————-

    Lügenpresse, dieser Dreck!
    Lügenpresse, die muß weg!

    ————————————-

    Red-Bull-Chef plant eigene Nachrichtenseite: „Es beleidigt meine Intelligenz, wenn man uns für manipulierbar und blöd verkaufen will“

    „Keiner redet über die Grüne, die sich mit der Limousine mit dem zusammenklappbaren Fahrrad hinter das Parlament fahren lässt, dort aussteigt und die letzten Meter zum Hohen Haus radelt“. Dies ist nur eins von vielen Argumenten, die Red-Bull-Chef Dietrich Mateschitz gegen die etablierten Medien vorbringt. Jetzt will er selbst in den Journalismus einsteigen.

    Red-Bull-Firmenchef Dietrich Mateschitz plant eine eigene Nachrichtenseite. Der Selfmade-Milliardär, der sich in der Vergangenheit bereits vielen verschiedenen Projekten widmete, will nach der……

    http://www.epochtimes.de/politik/europa/red-bull-chef-plant-eigene-nachrichtenseite-es-beleidigt-meine-intelligenz-wenn-man-uns-fuer-manipulierbar-und-bloed-verkaufen-will-a2094197.html

  11. @11 Fantomas

    Sag das mal den Vertriebenen-Verbänden. Keiner ruckt und rührt sich……!

    Schirinowskis Angebot finde ich gut. Das Gorbatschow ähnliches anbot und die Kohl/Gentscher-Klicke ablehnte wusste ich! Schlafmichel ists aber egal!

  12. Was war los?
    MM gestern und bis heute Mittag nicht erreichbar.

    MM: Ein Hockerangriff linker Faschisten. Aber von meinem webmaster sehr schnell abgewehrt

  13. Hallo an alle Patrioten, Hallo Herr Mannheimer,

    kennt ihr es, wenn eure Landsleute von den Medien derart verdummt sind, dass ihr gar nicht wisst wo ihr zuerst korrigierend ansetzen sollt? Immer wieder das gleiche, dass man dutzenden Leuten erzaehlt.

    Wenn Sie einem zuhoeren, dann schreibt man muehselig ein paar Netzseiten auf, damit sie sich informieren koennen. Oft reicht dafuer die Zeit nicht.

    Um diesen Prozess abzukuerzen, druckt euch folgende Visitenkarten aus, welche mit wichtigen alternativen Netzseiten versehen sind und gebt sie bequem im Gespraech weiter.

    https://www.pdf-archive.com/2017/04/12/visitenkarten-zum-aufwecken/visitenkarten-zum-aufwecken.pdf

    alternativ (Sicherung

    http://pdfsr.com/pdf/visitenkarten-zum-aufwecken.pdf)

    Das Deutsche Volk braucht euch, werdet aktiv! Helft der Wahrheit ans Licht zu kommen. Bitte teilt diese PDF und die ausgedruckten Karten. Viel Erfolg!

    Wenn ihr koennt, macht bitte einen Post darueber. Danke 🙂

  14. Björn, hier machst Du einen schweren Fehler. Du meinst es zwar gut, aber danach kräht in der Politik keiner danach.

    Sie haben es geschafft, Du hast selbst aufgegeben.

    Natürlich kannst Du nach der Wahl sagen, nur 5 oder 6 oder 7 %, aber das spielt keine Rolle. Es sind erst wieder 2021 Wahlen und denkst Du das es noch einmal Wahlen gibt?????

    Jetzt wäre der Zeitpunkt gekommen P+P aus der AFD zu FEUERN, aber diese Chance ist wohl jetzt vorbei

    Ihr denkt noch in Jahrzehneten aber diese Zeit bleibt diesem Volk nicht mehr. Ich habe es Dir geschrieben und was machst Du, Du ziehst dich zurück

    Björn, Si vis pacem para bellum, bedenke das

  15. Nachtrag zum Syrien-Debakel, kleine Auswahl informativer Artikel.
    Wichtig zu wissen: „Sicherheitsberater“ Kushner ist nun quasi wichtigster Mann neben Trump, insbesondere im Ressort Aussen+Nahostpolitik.
    Er hat die Rolle inne, die vermutlich die Undercover-Islamistin Huma Abbedin unter Hillary Clinton gehabt hätte. Den Mann muss man im Auge behalten!!
    Von meiner Seite dann voerst Ende mit dem Thema Syrien, vielleicht finden Trump u. Putin ja doch noch eine für alle akzeptable Lösung. Trump sollte mal das Assad-Paar zu sich einladen u. sich einen persönlichen Eindruck von den beiden machen. Assads Ehefrau ist von etwas anderem Kaliber als Trumps „Edelschnitte“…

    http://www.oe24.at/welt/Syrien-soll-geteilt-werden-wie-Deutschland-nach-1945/277630906

    LeseTip!: http://www.zeit.de/politik/ausland/2017-04/jared-kushner-donald-trump-steve-bannon-weisses-haus

    http://www.huffingtonpost.de/scott-ritter/trump-syrien-angriff_b_15932060.html

  16. Apropo Höcke/AfD: ich hab sogut wie noch nie irgendeine Position zu aussenpolitischen Themen (Fluchtursachen-Bekämpfung!) gehört, weder eine Kritik zur Syrienpolitk der Bundesregierung, noch zur propagandistischen Medienberichterstattung noch zu all den (bewiesenen) Giftgas-Fakes. Selbst die Kleinpartei „die Linke“ äussert sich regelmässig zu diesen Themen, zumal die Migrationsfrage engstens damit zusammenhängt.
    In welchem „national-provinziellen“ Wolkenkuckucksheim leben die AfDler? Wie wollen die internationale Politik betreiben, hab da noch keinen einzigen Experten gesichtet?

  17. @ Spirit333 15#

    Ich bin mir fast sicher, daß das noch nicht das letzte Wort in dieser Angelegenheit war.
    Was kann er aus der jetzigen Perspektive heraus denn tun?
    Wenn er noch mehr aufdreht, geraten die in Raserei und sie haben ihn wohl wegen irgendwelcher wie auch immer im Bereich der Mutmaßung liegenden Angelegenheiten aus früheren Zeiten an der Leine.

    Petry, diese elende Spinatwachtel, will ihm Neonazizeugs anhängen, und zwar auf Teufel komm raus!
    Statt sich mal selbst um ihr Schuldending zu kümmern.
    Sie ist die falsche Fuffzigerin, da bin ich mir sicher.
    Selbst wenn Höcke dieser „Ladig“ seinerzeit gewesen sein sollte, das wäre sehr lange her. Da haben andere Leute extremere Skandale am Stecken, wie zum Beispiel ein paar Millionen Schwarzgeld unversteuert für irgendein Entgegenkommen an die Lobbyisten..

    Vor allem, wenn, dann hätte die hinterf**zige Spinatwachtel es ja wohl schon länger gewußt und ihn damit klein zu halten versucht. Warum fällt ihr das nur gerade jetzt kurz vor der wichtigen Bundestagswahl ein? Es werden noch Wetten angenommen…

    http://www.n-tv.de/politik/AfD-Spitze-Hoecke-lobte-als-Ladig-NPD-article19791947.html
    Mittwoch, 12. April 2017
    „Zweifel nicht mehr möglich“AfD-Spitze: Höcke lobte als „Ladig“ NPD
    Zahlreiche Indizien sprechen dafür, dass der Thüringer AfD-Chef Björn Höcke unter einem Pseudonym Neonazi-Artikel verfasst hat. Einen endgültigen Beweis gibt es nicht, doch die AfD-Spitze ist sich offenbar sicher: Höcke ist „Landolf Ladig“.

    _________________________________

    http://www.tagesspiegel.de/politik/vorwuerfe-gegen-thueringer-afd-chef-petry-hoecke-hat-unter-pseudonym-die-npd-gelobt/19662990.html
    Vorwürfe gegen Thüringer AfD-Chef Petry: Höcke hat unter Pseudonym die NPD gelobt
    Hat Björn Höcke unter dem Pseudonym „Landolf Ladig“ für NPD-Blätter geschrieben? Die AfD-Spitze unter Frauke Petry erklärt diesen Verdacht jetzt zur Gewissheit.

    _________________________________

  18. @ Satellit 19#

    Er ist für einen Schuldenschnitt bei den bei uns hochverschuldeten afrikanischen Staaten, um deren wirtschaftliche Misere etwas zu entschärfen. Für das Einstellen der elenden und sinnlosen Entwicklungshilfe, die ohnehin nur in die Kassen der korrupten Staatschefs als Honorar fließt, und stattdessen für ein souveränes Afrika, das NICHT am Tropf der Europäer/Amerikane hängen solle, aber eben auch nicht an China oder Rußland.

    Selbstständig, wie es übrigens auch verantwortungsbewußte afrikanische Politiker (die es höchst selten gibt) richtigerweise wollen.
    Schluß mit dem Nutzen des afrikanischen Kontinents als Müllhalde der Wohlstands- und Überflußgesellschaften der Nordhämisphäre.

    Ist ziemlich einfach.
    Aber nicht provinziell. Das wäre das Einzige, was Afrika aus der Schlinge rausholen könnte.
    Damit würden allerdings auch SÄMTLICHE unserer Rohstoffe erheblich teurer werden, nicht nur das Öl.

    Es gibt sie, die außenpolitischen Agendavorschläge. Aber die lassen die NWOler ohnehin nicht zu.
    Also wozu sich einen Kopf machen, wenn es in erster Linie einmal darum geht, hier im Land den Kopf endlich vom Schuldkult freizukriegen.

    National ist nichts Schlechtes, schon gar nicht in politischer Hinsicht. Endlich mal weg von der blödsinnigen Idee, daß der ach so hoch entwickelte Westen immer für den ganzen Globus „verantwortlich“ sein müsse. Das ist auch im Grunde nichts Anderes, als ein verkappter und verquerer Supermachtanspruch.

  19. Höcke könnte ich mir nichtmal als Präsidenten von Luxemburg o. Belgien vorstellen – der passt ganz gut nach Thüringen o. Sachsen, was ja nichts Schlechtes ist. Mehr Potential sehe ich da nicht bei ihm!

  20. INTERESSANT,
    WIE MAN SICH SELBST MIT NAZI-KEULE ERSCHLÄGT:

    http://www.n-tv.de/politik/Spicer-verrennt-sich-in-Hitler-Assad-Vergleich-article19790482.html
    Giftgas gegen eigene Bevölkerung: Spicer verrennt sich in Hitler-Assad-Vergleich

    Regierungssprecher Sean Spicer antwortet zur Begründung: „Nicht einmal eine verabscheuungswürdige Person wie Hitler ist so tief gesunken, chemische Waffen zu benutzen. Russland muss sich also fragen: Ist das ein Land, an dessen Seite wir stehen sollten?“

    Weil die Pressekonferenz im Internet übertragen wird, wird es in den sozialen Medien unruhig: Was habe Spicer da grade impliziert? Dass Hitler kein Gas in Konzentrationslagern eingesetzt habe, also den Holocaust leugne?

    Steven Goldstein, Direktor des Anne-Frank-Zentrums in den USA, forderte Präsident Trump auf, Spicer zu feuern. Goldstein warf Spicer die Leugnung des Holocaust vor, die „schlimmste vorstellbare Form von Fake News, indem er bestreitet, dass Hitler Millionen Juden vergast hat“. Es sei die böseste Verunglimpfung einer Bevölkerungsgruppe, die das Zentrum je von einem Pressesprecher des Weißen Hauses gehört habe.

    PS
    Der Grad der Idiotie in Washington steigt.
    Von Neo-Cons kann man aber nichts anders erwarten.
    Die sind einfach so.

  21. EINE WEITERE BLÖDHEIT DES AFD-BUNDESVORSTANDES:
    Beim politischen Feind Schutz suchen.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article163612826/AfD-bittet-Bundespraesident-Steinmeier-um-Hilfe.html

    Aus Angst vor Ausschreitungen bei ihrem Kölner Parteitag schreibt die AfD-Spitze Briefe an Präsident Steinmeier und Innenminister de Maizière: Die beiden sollen gewaltbereite Demonstranten zur Mäßigung aufrufen.

    Angesichts dieser Lage hat der AfD-Bundesvorstand an den Bundespräsidenten und den Bundesinnenminister Briefe mit der Bitte um öffentliche Aufrufe zur Mäßigung verfasst. Frank-Walter Steinmeier und Thomas de Maizière (CDU) sollten den am Bündnis der AfD-Gegner beteiligten Vereinigungen deutlich machen, „dass Demokratie von Meinungsvielfalt, Meinungsbildung und dem offenen Diskurs lebt“, heißt es in den Briefen, die der „Welt“ vorliegen. Sie sollen am Dienstagnachmittag verschickt werden.

    _________________________________________
    Wenn der AfD-Parteitag in Köln nicht möglich ist
    (Köln als Parteitag-Ort – so blöd muss man erst mal sein!),
    dann soll AFD DEN PARTEITAG IM AUSLAND ABHALTEN (Tschechien / Slowakei / Ungarn) und der ganzen Welt zeigen wie es in BRD mit Demokratie bestellt ist.

  22. @eagle1 – Schade, dass Sie nicht den Höcke machen, da würde mein Urteil erheblich positiver ausfallen.
    Höcke ist zweifelsohne NPD-nahe, aber das ist für mich noch nichteinmal der gewichtigste Grund, warum ich ihm keinen Kanzlerposten zutraue.
    Ich finde, die AfD hat schon ernorm viel „indirekt“ beeinflusst, den unseligen Weltenlauf kann ohnehin niemand mehr aufhalten, siehe Link #21. Schon deshalb wird Chulzp Kanzler werden – o. Merkel bleiben. Gegen diese „Agenda“ kann auch eine AfD nicht ankommen, das würde „Weltrevolution“ bedeuten?!

  23. OT Höcke-Petry- Machtkampf

    Hier mal ein sehr guter PI-Kommentar zum Thema:

    https://www.pi-news.net/2017/04/petrys-feldzug-gegen-hoecke-zerreisst-die-afd/#more-563248

    „#1 Kassandra (12. Apr 2017 22:34)

    Warum muß Herr Höcke sich ständig rechtfertigen ?

    Jetzt sollte mal Petry zu diesen Vorwürfen Stellung nehmen.

    http://internetz-zeitung.eu/index.php/3634-afd-chefin-frauke-petry-agent-der-usa-fuck-the-eu

    ____________________________

    @ Satellit 23#

    Aber unsere Provinzschnepfe im Kanzleramt, die Watschelnde, die können Sie sich als internationale Politikerin vorstellen?

    Nur so eine Frage, mal in den Raum gestellt.

  24. http://www.morgenpost.de/berlin/article210229633/Drohung-gegen-Roth-Strafe-fuer-Strafe-fuer-Facebook-Hetzer.html
    Drohung gegen Claudia Roth: Strafe für Facebook-Hetzer

    Es waren unterm Strich zwei teure Nachrichten, die Andreas M. über Facebook verbreitete. Eine Moabiter Strafrichterin verurteilte den 57-Jährigen dafür am Dienstag zu einer Geldstrafe von 4800 Euro. Die Vorwürfe lauten öffentliche Aufforderung zu Straftaten und Beleidigung.

    Anlass – auch das kam in seiner Nachricht zu Ausdruck – war ein Zitat der Bundestagsvizepräsidentin zur Flüchtlingsproblematik: „Politik muss auch mal gegen die Stimmung der Bevölkerung durchgesetzt werden. Wie beim Euro.“

    Interessant ist, wie Andreas M. aufflog:
    Es war ein aufmerksamer und neugieriger Bürger, der seine bunt-bürgerliche Pflicht erfüllt hat. Ist schon wie in der DDR, nur die Grenzen sind offen und die Straßen unsicher.

    Verschickt hatte An¬dreas M. die Nachrichten in einem Media-Büro in Prenzlauer Berg, in dem zwei Computer zur öffentlichen Nutzung angeboten werden. Dem 49-jährigen Mitarbeiter Martin F. war der Angeklagte wegen seines merkwürdigen Auftretens aufgefallen. Als sich Martin F., neugierig geworden, die Facebook-Seite von Andreas M. aufrief, entdeckte er dort die „bösartigen Nachrichten“. Er halte es für seine Pflicht, zu derartigen Beleidigungen und Verleumdungen nicht zu schweigen, sagte er. Claudia Roth erstattete später Strafanzeige und stellte gegen Andreas M. einen Strafantrag.

    Die Beleidigung, die zur Strafe führte:
    http://www.morgenpost.de/berlin/polizeibericht/article209607031/1920-Euro-Strafe-wegen-Facebook-Hetze-gegen-Claudia-Roth.html

    „Hängt sie auf, die linksfaschistische Sau“

    „Köterrasse“ (ein türkischer Mitbürger aus Hamburg über Deutschland),
    „Ziegenficker“ (Böhmermann)
    und “Ich liebe und fördere den Volkstod!” (Linksjugend)
    https://michael-mannheimer.net/2012/01/23/die-feinde-deutschlands-%E2%80%9Eich-liebe-und-fordere-den-volkstod-christin-lochner-dielinke/
    bleiben aber straffrei.

    Manche Beleidigte sind eben beleidigter als die anderen.

    PS War das nicht Satire?
    (nach Yuecel-Methode, siehe seine Pobelein in TAZ)

  25. @ Satellit 26#

    Zuviel der Ehre. Ich könnte nicht mal, wenn ich unbedingt wöllte, den Höcke machen.

    Dazu habe ich nicht das Handwerkszeug.
    Björn Höcke ist über JEDEN ZWEIFEL erhaben.
    Er ist ein anständiger Mann, jemand dem unser Land zutiefst am Herzen liegt und der mit seinem ganzen Leben dafür einzustehen bereit ist. Das hat er ausreichend oft bewiesen.

    Selbstverständlich hat er Weltklasse.
    Er kann sich stets beherrschen und auch herbe Rückschläge steckt er mit großem Format ein, ohne dabei in irgendeiner Weise primitiv zu werden, wie es diese unsägliche Spinatwachtel fast täglich tut.

    Sie hat nicht mal im Ansatz das Zeug zu einer Kanzlein, die kleine verklemmte Hecheltante.
    Ich habe sie NIE gemocht, das ist bekannt, aber jetzt weiß ich auch genau, warum nicht.

    Ein völlig verkommenes und verantwortungsloses, sowie vaterlandsloses Stück ist sie, sonst gar nichts.
    All ihre großen Verdienste aus dem Jahre 2015 und in Teilen auch noch 2016 hat sie mit dem heutigen Schachzug zunichte gemacht.
    Sie ist UNWÜRDIG.

    Wie Gauland schon sagte, sie hat nicht die charakterlichen Qualitäten für so eine hohe Position in dieser Partei, für die nicht nur die Mitglieder Federn gelassen haben, sondern so gut wie JEDER, der sich zu weit aus dem Fenster gelehnt hat, und sich zu ihre bekannt hat!

    Kein Erbarmen mehr mit dieser Petry und ihrer Bretzell.
    Raus mit denen, aber sofort!
    Noch so ein Hochverräter-Gekreuche brauchen wir absolut nicht!

    Wir brauchen in der hohen Politik, auch in der Außenpolitik auch keine eleganten Aufschneidertypen oder so linke Bazillen wie diese rote Zora von den Linken.

    Wir brauchen endlich wieder deutsche Politiker für deutsche Politik für uns, das deutsche Volk.
    Wir haben genug von dieser Fremdherrschaft in jeglicher Spielart.

    Es steht Ihnen frei, werter Mitstreiter und satellitenhafter Außenbeobachter, Höcke nicht zu mögen oder ihm wenig zuzutrauen.

    Ich weiß ganz genau, daß der Chef die denkbar beste Besetzung für unseren Bundeskanzler wäre. Er würde die Gräben wieder zuschütten können, er hätte den Anstand, das Format und auch die Geduld und Verantwortlichkeit für diese Titanenaufgabe, die es bedeuten wird, diesen Karren wieder aus dem Dreck zu ziehen.

    Sie machen sich glaube ich eine falsche Vorstellung.
    Einen Versager wie diesen Chultz, den sehen sie als möglichen Kanzler, der kann also Außenpolitik?
    Nein, kann er nicht. Er kann nur kellermeistern.
    Er ist eine Politmarionette wie sie im Buche steht.

    Höcke ist ein Mensch. Einer mit Charakter und Mut, mit Herz und Verstand, mit innerer Ruhe, mit Prinzipien und Stehvermögen.

    Mit Björn Höcke wäre dieses Land sehr gut beraten.
    In guten wie in schlechten Zeiten.
    Weder ist er ein Kriegstreiber noch ein hemmungsloser Spieler, wie die meisten anderen dieser Satanistenbagage.

    Ich verrate Ihnen etwas:
    Petry hat sich gerade disqualifiziert. Sie wird scheitern. Jeder konnte das jetzt sehen, selbst der letzte unter den Träumern, die dachten, daß ein paar nette Beinchen und burschikoser Charme unsere Welt ein bißchen verhübschen könnten.

    Sicher wird die AfD auf dem vorschriftsmäßigen Weg, als mit Wahlen und Koalitionen oder auch Nicht-Koalitionen zunächst einmal nach all diesen Schlammschlachten nicht weit über 10% kommen.
    Daher stellt sich die Kanzlerfrage für die AfD im Moment wohl noch nicht.

    Aber wer hätte damals gedacht, daß DAS da Kanzler wird!

    https://volksbetrugpunktnet.files.wordpress.com/2012/04/39.jpg

  26. Hmmm…

    https://www.michael-klonovsky.de/acta-diurna/item/472-10-april-2017
    Letzte Anmerkung pro domo in besagter leidiger Sache. Es gibt eine Sorte boshafter Paviane, die, einmal in die Enge geraten, mit den eigenen Fäkalien um sich spritzen und möglichst alles in ihrer Nähe zu besudeln versuchen. In solchen Fällen tut man gut daran, sich raschen und entschlossenen Schrittes zu entfernen.

    Meine Klage gegen Marcus Pretzell geht morgen an das Arbeitsgericht München. Das Aktenzeichen gebe ich bekannt.

    Allen Zeitgenossen, die diesem Mann auch nur noch einen Satz glauben, gilt meine kopfschüttelnde Bewunderung für so viel Enthusiasmus;…

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article163604363/Um-Petry-und-ihren-Mann-wird-es-einsam-in-der-AfD.html

    PS Klonovsky war bis Anfang 2017 Pressesprecher Petrys

    PPS
    Es wird langsam für AfD Zeit damit aufzuhören.

  27. Weil es so gut „inszeniert“ war, hier nochmal ein „international prämiertes“ Video zu einem Giftgas-„Angriff“:
    Ab Sek. 0.2 gleich zu Anfang sieht man, wie der kleine Junge auf Anweisung erst seine Position einnehmen muss. Kamera lief schon, man hat vergessen o. übersehen, die Szene rauszuschneiden:

  28. @#34 eagle1
    Mittwoch, 12. April 2017 23:45

    @ H-R 28#
    Es ging wohl dabei um das, was VOR dem Komma stand….

    Das könnte nicht ernst gemeint sein.
    Denn wegen des beachtlichen Gewichtes braucht man dafür mindestens einen Baukran, was zurzeit nur im Iran praktiziert wird (noch).

    Das war Satire
    (nach Yuecel).

  29. @eagle1 – war das jetzt ironisch gemeint o. etwa ernsthaft? Ist doch nur ein „Spielfilm“!

    PS: das hier wird also Höcke als „nazimässig“ unterstellt?? Ich dachte, dass wäre längst internat. Historiker-Wissen?:

    „In seinem Blog weist Kemper darauf hin, dass „Ladig“ in seinen Artikeln nicht einfach nur dazu aufgerufen habe, die NPD zu wählen, sondern auch die NS-Ideologie verherrlicht habe. So schrieb „Ladig“, beide Weltkriege – von denen der zweite nach Auffassung aller seriösen Historiker ohne jeden Zweifel vom damaligen Deutschen Reich begonnen wurde – seien von den „etablierten Machtzentren“ aus wirtschaftlichen Gründen gegen Deutschland geführt worden.
    (-??sagen nichtmal mehr die internat. NS-Experten, schon gar nicht die Russen)

    „Der zweite Krieg war allerdings nicht nur ökonomisch motiviert, sondern darf auch als ideologischer Präventivkrieg angesprochen werden, hatte sich im nationalsozialistischen Deutschland doch eine erste Antiglobalisierungsbewegung staatlich etabliert, die, wären ihr mehr Friedensjahre zur Erprobung vergönnt gewesen, wahrscheinlich allerorten Nachahmer gefunden hätte.“ ( – auch das ist hinlänglich bekannt u. von etlichen damaligen Regierungschefs so gesehen worden. Ist alles bezeugt u. längst kein Insiderwissen mehr! Wenn Höckke allerdings das faschistoid-autoritär-diktatorische GEPRÄGE der NSler ableugnet o. unterschlägt, wäre das natürlich völlig unakzeptabel)

  30. @ Satellit #18, #21

    Jared und Ivanka in den Händen einer Weltuntergangs-Sekte?

    https://derhonigmannsagt.wordpress.com/2017/04/12/trumps-schwiegersohn-und-berater-jared-kushner-ist-chabad-lubawitscher-mit-dem-ziel-das-juengste-gericht-auszuloesen/

    Was das für unsere „Sicherheit“ bedeuten kann, daß ausgerechnet so einer „Sicherheitsberater“ eines US-Präsidenten ist, kann sich jeder ausmalen, der die Bücher von W. Eggert gelesen hat!

    Merkel hat bald alle jüdischen Preise „eingeheimst“:

    nach dem „Leo-Baeck-Preis“ (2007),
    dem „B’nai-B’rith-Orden“ (2008),
    der „Leo-Baeck-Medaille“ (2010),
    dem „Heinz-Galinski-Preis“ (2012) und
    dem „Abraham-Geiger-Preis“ (2015)

    bekommt sie jetzt auch noch den

    „Elie-Wiesel-Preis“:

    https://heerlagerderheiligen.wordpress.com/2017/03/28/merkel-bekommt-den-elie-wiesel-preis-2017-verliehen/

    Ist das die „Belobigung“ für Merkels kriminelle Völkermordpolitik zur AUSLÖSCHUNG der deutschen Nation und deren ERSETZUNG durch eine vermischte Gesellschaft aller Rassen und Religionen, die inzwischen wohl bereits die Stärke von 15 – 20 Millionen Einwohnern angenommen hat? Deren Dasein (fälschlich „Integration“ genannt) müssen schließlich die „abzuschaffenden“ Deutschen selbst bezahlen – allen voran Familien und Rentnern wird das dringend benötigte Geld entzogen: während Rentner in den USA pro Monat 1400 Dollar erhalten und in Griechenland 1700 Euro, müssen sie hierzulande im Schnitt mit 850 Euro DARBEN! Denn „leben“ können viele davon ja nicht, denn das ist ein Durchschnittswert, der sich auch aus den vielen zusammensetzt, die nur 400 oder 500 Euro Rente haben – eine unglaubliche SCHANDE, denn daran wie Merkels Mord-Regime mit den Rentnern umspringt, wird ihr hinterfotziger Volksbetrug erst richtig deutlich. Und dieser Betrug findet wohl die Zustimmung aller, die dieses Monster auch noch ununterbrochen „auszeichnen“ und es belobigen, oder wie seh ich das?!

  31. https://kurier.at/leben/eric-trump-ueber-syrien-angriff-ivanka-hat-einfluss/257.945.334

    Im Interview mit dem britischen Daily Telegraph sagte Eric Trump, Sohn des US-Präsidenten, dass seine Schwester „Einfluss“ auf die Entscheidungen ihres Vaters habe. Dabei bezog sich der Unternehmer und derzeitige Vizepräsident der Trump Organization auf den Angriff des Luftwaffenstützpunkts in Syrien vergangene Woche.

    Ivanka Trump sei Eric Trump zufolge „außer sich“ über das Leid der syrischen Bevölkerung gewesen, die Medienberichte über und Bilder des Giftgasangriffs hätten ihr das „Herz gebrochen“…

    Heartbroken and outraged by the images coming out of Syria following the atrocious chemical attack yesterday.
    — Ivanka Trump (@IvankaTrump) 5. April 2017

    Ivanka gilt als Liebkind Donald Trumps und heimliche First Lady des neuen Präsidenten. Auf ihren Rat soll Trump sogar mehr geben als auf den seiner Frau Melania. Die 35-Jährige war schon in der Wahlkampagne eine der sichtbarsten Stützen ihres Vaters, vor knapp zwei Wochen ernannte Trump sie zu seiner offiziellen Beraterin.

    „Und seine Putzfrau hat ihm geraten, Flugzeugträger an die Küste von Nordkorea zu befehlen. Im Oval-Office gilt das Matriarchat. Melania besteht auf Partnerlook, Donald soll sein Haar offen tragen…“ (Netz-Fund)

    Die Ivanka-Geschichte klingt zwar nach einer äußerst blöde Ausrede, um den Ärger der enttäuschten Trump-Anhänger umzuleiten.

    Aber wenn da sogar ein Zehntel Wahrheit ist, dann gute Nacht.
    Blöde Weiber bringen uns um.

    http://www.bbc.com/news/blogs-trending-39526653
    Arabs praise ‚Abu Ivanka‘ aka Trump for Syria strike

    Abu Ivanka al-Amreeki
    Arabs on social media are showering US President Donald Trump with thanks and praise after he ordered the first direct US military action against Syrian government forces.

  32. @Alter Sack #38, na bei der Ansammlung von Ehrenauszeichnungen (und Schulzes „Bekenntnis“ in der Haaretz 2014) ist doch wohl klar, dass es keine „genuin“ deutsche Politik geben kann?!
    In allen EU-Ländern, wo „die“ traditionell „stark“ mitmischen bzw. sich der Einfluss der Ostküste geltend macht , ist Migrantenkrise bis auf alle Ewigkeit angesagt. Damit hatte Stalin in Russland u. Osteuropa rechtzeitig Schluss gemacht – allerdings auch mit den entsprechenden wirtschaftlichen Folgen…
    PS: die Evangelischen sind schon ein „flippiges“ Volk – https://www.heise.de/tp/news/Obama-kommt-zum-Evangelischen-Kirchentag-3683364.html

  33. OT
    Ohne Worte!
    ————————————-
    Björn Höcke zum Parteitag in Köln und zur Situation der AfD [12.04.2017]

  34. @Hirnreiniger #39 – völlig richtig gesehen, der immense Einfluss der Frauen, positiv wie negativ hinter den Machthabern wird oftmals übersehen.
    Die Araber u. Islamisten sind also die neuen Fans von Ivanka? Ob das Papi u. Ehemann Kushner auch gefällt?? Da gabs sicherlich eine gründliche „Nachbesprechung“ mit der naiven Ivanka, nehme ich mal an. Noch so einen emotionalisierten „Rohrkrepierer“ kann sich Trump nicht leisten…

  35. WOW:
    >> 3.000 Syrer in Israel behandelt
    Der jüdische Staat hat in den vergangenen vier(!!) Jahren 3.000 syrische Patienten behandelt.
    Diese Unterstützung verändere den Blick auf den anderen, schildern Syrer und Israelis (..)<<
    – des weiteren wird in dem Artikel darauf eingegangen, wie sehr die "Patienten" unter dem schrecklichen syrischen "Regime" leiden.
    Israel als eines der Hauptakteure im Syrienkonflikt nimmt also keine Flüchtlinge bei sich auf, sondern lässt ihnen nur eine Notbehandlung im grenznahen bereich zukommen?!
    Das 4000km entfernte Deutschland/Österreich etc. nahm ca. EINEINHALB MILLIONEN "Flüchtlinge" auf, also fünfhundert mal mehr – und das dauerhaft mit all den entsprechenden Belastungen, Kosten u. Gefährdungen!!
    DANKE ISRAEL!!

  36. @#42 Satellit
    Donnerstag, 13. April 2017 1:13

    Ich weiß nicht warum (so weit kenne ich mich im Orient nicht aus), aber in Arabien wird Trump als „Abu Ivanka“ – „Vater von Ivanka“ wahrgenommen (dient die Blondine dort als populäre Wichsvorlage?).

    Was aber viel gefährlicher als Syrien ist:
    DER KONFLIKT UM NORD-KOREA.
    Denn Kim ist anders als besonnener Putin (Russen nennen es zwar anders, aber das wollen wir jetzt nicht vertiefen).
    Wird Nord-Korea angegriffen, wird Kim zurückfeuern
    (unter wohlwollender Nichteinmischung von China)
    und zwar mit allem, was er hat,
    und er hat genug für Süd-Korea, amerikanische Flotte und Japan.

    Ich hoffe, dass jemand Ivanka aufklärt (Bannon?), damit sie es auch ihrem Abu klar machen kann.

  37. Erdogan will die Türkei Islamisieren und da ist er nicht alleine . Denn auch Merkel will Deutschland islamisieren ,sowie auch die EU-Mafia-Bande ganz Europa islamisieren will.Schweden ,Belgien ,Frankreich ,Italien,Niederlande …..
    Auch mit der Zensur steht Deutschland auf gleicher Höhe wie Erdogan ,denn der Maas (SPD) macht den Erdogan in dem er Islam-und -Politik-Kritik kriminalisieren will .

    Merkel und die EU-Mafia-Bande wollen den Untergang der Europäer ,sie wollen Krieg .

    Zur AfD ! Wenn Petry und ihr Ehemann weiterhin in der AfD verbleiben ,dann kann ich auch zu Hause bleiben . Egal wo meine Stimme hingeht,eine Neue Merkel will ich nicht .
    Für mich ist eine Petry die die “ Flüchtlingsdebatte “ als nicht förderlich bei der Wahl betrachtet, nicht wählbar ,denn unsere Sicherheit in Deutschland hängt auch gerade mit der Invasionen “ Flüchtlinge“ davon ab.

    Die AfD muss sich von diesen Zwei trennen ,auch Alice Weidel ist nicht mehr tragbar.
    Patrioten sind diese Drei nicht ,sondern nur Karrieregeil und Geldgeil.

    Auch wenn Höcke im Video erklärt das die AfD nur ein Teil des Ziel ist um Deutschland vor dem Untergang und der verbrecherischen Willkür der Regierung die gegen das deutsche Volk arbeiten ,zuretten .

    NRW -AfD die Wahlplakate sind zu wenig und es kann sein das Pretzell und seine Genossen in NRW dies mit Absicht gemacht haben ?
    Man spürt nichts von ihrem Wahlkampfgeist .

    Hoffen wir das diese Willkür Merkels und ihren Stiefellecker bald zu ende geht . Das sie entmachtet und ins Gefängnis kommen . Das diese Parteienlandschaft ein Ende hat ,denn Parteien machen unser Land und Volk kaputt ,Ausbeutung und Mord an unserem Volk ist genug beganngen worden .

  38. @ Satellit 36#

    Scharfsinnig erkannt.
    Mir wird bei schlechten Filmen tatsächlich immer übel. Daher erspar ich sie mir inzwischen regelmäßig.
    Geht mir fast bei jedem dämlichen Hollywood-Streifen so.
    Und die Sorte von Reality-Soap, die Sie da verlinkt haben, ist meist noch übler, als das übliche Block-Buster-Zeugs.

    Das fängt schon bei der Kameraführung an und endet beim schlechten fake-Synchron der Geräusche.

    🙂

  39. Erdogan ist Turanist. Er träumt von einem großosmanischen Reich , was Landnahme bedeuten (wird).

    Die grauen Wölfe , die Strippen in jedem Land im Untergrund, und der engverbundene MIT helfen ihm dabei. (Derin devlet)

    Die grauen Wölfe , morden für türkische Interessen. Von 1972-1978 gab es über 300 politische Morde.

    Analogien:

    Graue Wölfe = Hitlerjugend / SA
    MIT = SS-Geheimdienst mit AO

    MIT (Gründungszeit anderer Name) gegründet 1921 in der Zeit Atatürks , um die Türkei vor Auswüchsen wie dem Islam zu schützen , hilft er heute , diesen mit Terror in aller Welt zu tragen:

    Zum Beispiel , 84 der Bombenanschlag auf das armenische Alfortville-Völkermorddenkmal in einem Vorort wie Paris:

    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Bombenanschlag_auf_das_Alfortville-V%C3%B6lkermordmahnmal

    Graue Wölfe:
    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Graue_W%C3%B6lfe


    PS: Wir sehen ein Land als Partner an , dass uns okkupieren will. So muss sich z.B. Österreich und Tschechien , im zweiten Weltkrieg , kurz vor der Annektion durch das dritte Reich gefühlt haben!

  40. In Östereich wüteten ab 1938 die Nazis schlimmer als im Deutschen Reich und die NSDAP hatte die grösste Anhängerschaft.Jahrzentelang hat auch Österreich genauso wie die frühere DDR sich geweigert für die Verbrechen und Mord an den Juden geradezustehen.Alles wusste Westdeutschland alleine stemmen.Dies wurde dann nach 1990 auf die gesamte Bundesrepublik übertragen.Zu Erdogan kann man sagen,das die Mehrzahl der lebenden Türken auch hier in gut finden,es wundert einen wenn sie ihn so gut finden nicht zurückkehren in ihr Paradies.

Kommentare sind deaktiviert.