USA nach dem Wahlsieg Trumps: US-Linke wollen Abschaffung der Demokratie

Sozialisten sind weder sozial noch demokratisch

Worüber ich schon mehrfach berichtet habe, das entwickelt sich derzeit in rasender Geschwindigkeit: Linke sind nur dann für Demokratie und Plebiszit, wenn sie auf der Siegerstraße sind.

Die Grünen etwa waren in ihrer Anfangszeit für die direkte und plebiszitäre Demokratie: Jeder wichtige Beschluss sollte vom Volk abgesegnet werden. Kaum waren sie an der Macht, da änderten sie diese Position: Plötzlich war eine plebiszitäre Demokratie nicht mehr gefragt (Joschka Fische in einem SPIEGEL-Interview sinngemäß: Das repräsentative Demokratiemodell hat sich bewährt. Plebiszite sind daher unnötig).

Diese Entwicklung bahnt sich nun auch in den USA an: Nur noch wesentlich radikaler als bei den deutschen Grünen. US-Linke, traditionsgemäß bei den US-Demokraten beheimatet, denken allen Ernstes daran, die Demokratie ganz abzuschaffen. Grund: Der Sieg von Trump. (MM)


 .

Wegen Trump-Wahlsieg
US-Linke wollen Demokratie abschaffen

Auszug:

Linksintellektuelle Demokraten: In jener Zeit, als ihre Ideen einen Wahlerfolg nach dem anderen einfuhren, gerierten sie sich als glühende Verfechter der Demokratie. Diese Einstellung wendet sich derzeit komplett und in Windeseile.  

Initialzündung für dessen Abwendung von der die westliche Gesellschaft in ihrem tiefen Wesen prägenden Grundeinstellung war der Wahlsieg Trumps in den USA.

Nach dem Motto: wenn solch ein Politiker, der uns nicht ins Konzept passt, demokratisch an die Macht gelangen kann, sollten wir die Demokratie abschaffen.

Ganz so brutal sagt er das natürlich nicht, sondern wartet mit einer Theorie auf, die die Gesellschaft in Hobbits, Hooligans und Vulkanier aufteilt (sic!).

Mehr dazu im Artikel 

***

Von David Berger, 13. April 2017

USA nach dem Wahlsieg Trumps: Intellektuelle wollen Abschaffung der Demokratie

Linksintellektuelle Demokraten haben es derzeit nicht leicht. Der Brexit, einige Wahlergebnisse in Europa, besonders aber der Wahlsieg Donald Trumps in den USA, machen ihnen hart zu schaffen. In jener Zeit, als ihre Ideen einen Wahlerfolg nach dem anderen einfuhren, gerierten sie sich als glühende Verfechter der Demokratie. Diese Einstellung wendet sich derzeit komplett und in Windeseile.

Das wird gut sichtbar an einem soeben in deutscher Sprache erschienen Buch von Jason Brennan, seines Zeichens Professor an der Elite-Universität Georgetown in Washington. Dessen Titel sagt eigentlich schon alles aus, was uns der Herr Professor mit einem fast schon missionarischen, antipopulistischen Eifer nahe bringen möchte:

„Gegen Demokratie. Warum wir die Politik nicht den Unvernünftigen überlassen dürfen“ (Ullstein 2017).

Initialzündung für dessen Abwendung von der die westliche Gesellschaft in ihrem tiefen Wesen prägenden Grundeinstellung war der Wahlsieg Trumps in den USA. Nach dem Motto:

Wenn solch ein Politiker, der uns nicht ins Konzept passt, demokratisch an die Macht gelangen kann, sollten wir die Demokratie abschaffen.

Ganz so brutal sagt er das natürlich nicht, sondern wartet mit einer Theorie auf, die die Gesellschaft in Hobbits, Hooligans und Vulkanier aufteilt (sic!):

  • Hobbits sind vernachlässigbar:
    Sie haben weder Interesse noch Ahnung von der Politik – und gehen sowieso nicht wählen. Das soll unbedingt auch so bleiben bzw. ihnen soll der freiwillige Wahlverzicht nun verordnet werden.
    .
  • Das Problem sind die Hooligans:
    Sie leugnen den Klimawandel, obwohl sie unter den Unwettern leiden, sie haben etwas gegen Migration besonders von Muslimen in ihren Ländern, obwohl diese nur eine kleine, völlig ungefährliche Randgruppe darstellen und den Wohlstand der Hooligans garantieren. Aber auch Menschen mit Migrationshintergund befinden sich in dieser Gruppe: etwa die vielen Latinos, die Trump wählten, obwohl der doch eine Mauer zu Mexiko bauen will.
    .
  • Alleine die Vulkanier können wirklich sinnvoll eine Wahlentscheidung treffen.
    Sie sind bestens durch die verschiedensten Medien unterrichtet, können ausgiebig differenzieren und setzen auf nachhaltige, zukunftsfähige Konzepte, frei von Vorurteilen und Diskriminierung – statt auf Populismus. In den allermeisten Fällen können sie auch entsprechende akademische Abschlüsse vorweisen.

Nur diese letzte Gruppe soll in Zukunft wählen dürfen. Das heißt, die Demokratie wird durch die Epistokratie abgelöst.

Bürger müssen, bevor sie wählen dürfen, bestimmte Tests ablegen, in denen ihr Wissen über politische und wirtschaftliche Fakten, besonders aber Hintergründe und Zusammenhänge abgefragt wird.. Nur wer den Test bestehe, dürfe an der Wal teilnehmen. Das wären nach den Schätzungen Brennans etwa 20 % der heutigen Wähler (in den USA).

Dass der Bildungsstand ganz wesentlich von ökonomischen Voraussetzungen mitbestimmt wird, ist eine Doktrin, die uns die Linken bislang immer wieder nahe bringen wollten, um damit den Bildungsstand insgesamt möglichst tief nach unten zu regulieren, zu entelitarisieren.

Nun machen sie sich durch Leute wie Brennan mit Denkmustern gemein, die ganz und gar elitär und ökonomisch im Sinne der „herrschenden Klasse“ ausgerichtet sind. Schizophrenie? Oder liegt es daran, dass man glaubt, dass die monetäre und intellektuelle Elite ohnehin komplett linksdrehend ist?

Um die Menschen an diese neue Regierungsform zu gewöhnen, schlägt der Professor aber erst mal mildere Formen der Wählerselektion vor. „Simuliertes Orakel“ nennt er das: Das heißt jeder geht wie gewohnt wählen, bei der Auswertung der Testergebnisse bestimmt aber ein „Algorithmus“, wie gut der Wähler vermutlich informiert war, und entscheidet dann, ob seine Stimme überhaupt in das Endergebnis eingehen wird.

Viele werden jetzt sagen, dass wir in Europa solche Orakelwahlen doch schon länger haben: Bleistifte in Wahlkabinenmehr abgegebene Stimmen als Wahlberechtigte usw. zeigen, dass Orakeln auch ohne komplizierte akademische Vulkanier-Paradigmen funktioniert.

Vermutlich sind solche Überlegungen aber populistisch und machen mich zum Hooligan. Ob ich sie – verlustig es Wahlrechts – dann noch äußern darf, weiß ich gar nicht.

Aber wenn es der Herr Professor mehr vulkanierhaft und akademisch haben will: Schon der große antike Philosoph Aristoteles schlug mit seiner „Herrschaftsform der Philosophen“ eine Art Epistokratie vor. Herausgekommen ist dabei ein Alexander der Große, der bei aller Bewunderung, die er als Feldherr bei manchen findet, doch Tausende seiner eigenen und der fremden Soldaten ohne mit der Wimper zu zucken seiner Machtgier opferte. Zuletzt sogar seinen Geliebten.

Was Aristoteles vergessen hatte und was Brennan nicht klar ist: Politik, die auf philosophische Theorien und Ideologien bzw. auf eine kleine Gruppe an Hohepriestern der Weisheit setzt, ist bislang immer gescheitert.

Klugheit ist – wie schon der große Thomas von Aquin im 13. Jahrhundert wusste – die Tugend, die in der Politik gefragt ist.

Und damit sind in der Regel ganz einfache Menschen, deren Denken nicht komplett durch Soziologie- und Genderseminare pervertiert wurde, weitaus besser ausgestattet als diejenigen, die sich für die intellektuelle Elite halten.

***

Quelle:
http://www.journalistenwatch.com/2017/04/13/usa-nach-dem-wahlsieg-trumps-intellektuelle-wollen-abschaffung-der-demokratie/

 

Tags »

32 Kommentare

  1. 1

    halb OT

    Auch in den Kirchen formiert sich der Widerstand:

    http://theoblog.de/in-die-mitte-der-gesellschaft/29844/

    aus den BlogComments:
    "... schmerzliche Erfahrung, dass Kirche durch falsche Rede vom barmherzigen Samaritertum den Migrationsdruck auf Syrien unterstützt hat (der Samariter hat nicht vorher das Opfer überfallen, um hernach seine große Barmherzigkeit zeigen zu können)"

    "(...) Warum nicht mit Assad gemeinsam? Ich verstehe nicht, was an der Beseitigung Assads für uns so wichtig sein sollte. Der ist nicht für Berlin oder jüngst Stockholm und Ägypten verantwortlich. Oder müssen Berliner und Stockholmer Bürger und ägyptische Christen es endlich verstehen, dass die Beseitigung Assads wichtiger ist? (...) Und was ist mit dem Kampf gegen den IS, der uns Bürger durch Terror bedroht? Kann man den nur mit Videokameras in Deutschland bekämpfen?"

  2. 2

    Ganz schlechte Verlierer, diese selbsternannten "Vulkanier".
    Demokratie bedeutet nun einmal nicht, dass sich der eigene Favorit, bzw. die eigene Meinung unbedingt durchsetzen müssen. Das Wesen der Demokratie ist - auch wenn´s häufig weh tut-, dass sich der Wille der Mehrheit der betroffenen Menschen durchsetzt.
    Demokratische Wahlen führen auch nicht immer zum besten Resultat, das ist bekannt. Doch die Alleinherrschaft einer sogenannten "Elite" (wie auch diese auch immer definiert sein mag) führt fast immer ins Verderben.
    Das beste Beispiel hierfür ist das "sozialistische Experiment". In den sozialistischen Ländern wurden zwar regelmäßig Wahlen durchgeführt, die allerdings reine Demokratiettrappen waren, da tatsächlich keine Auswahl bestand. Letztlich wurde der Wille der Mehrheit ignoriert und, wenn nötig, gewaltsam bekämpft.
    Das Ergebnis ist bekannt. Und das Ergebnis war weder Wohlstand, noch Frieden und erst recht nicht Freiheit.
    Der Wille der Mehrheit ist nicht perfekt. Nichts, was von Menschen gemacht wird, ist perfekt. Doch besser, als die Diktatur von selbstverliebten Linksideologen, ist er allemal!

  3. 3

    Lange Rede - kurzer Sinn:

    Solange die Plebejaner blöd genug sind, sich von der linken Wahlpropagandamaschine lenken zu lassen, ist Demokratie SUPI.

    Wollen diese Plebejaner aber selbst ihr Leben bestimmen und einen echten Regierungsvertreter wählen, der ihre Interessen zu wahren verspricht, und gelingt ihnen dies auch noch, müssen sie sich als Hooligans beschimpfen lassen.

    Am lustigsten ist die Idee, daß die Vulkanier wahlberechtigt sein sollen, WEIL sie sich aus den verschiedenen Medien angemessen gut informieren können!

    Haaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa!
    Selten so gelacht.
    Die Gutmenschokratie ist also geboren.
    Zuerst muß man einen echt doofen Gutmenschentest (Gesinnungsprüfung) gestehen, dann erst ist man mündiger Bürger.

    DIE WOLLEN JEDEN ENTMÜNDIGEN, DER NICHT GUTMENSCH UND LINKS IST!

    Wenns nicht so ernst gemeint wäre, es wäre zum TOTLACHEN!

  4. 4

    Sollte natürlich "bestehen" heißen.

    Ach und Nachtrag:

    An die, die diese Idee entwickelt haben und die Welt in Hobbits etc. aufteilen.
    Ad 1: IHR seid gerade KEINE Vulkanier!
    Echte Vulkanier wie MR SPOK haben keine Panikgefühle und sind geistig aufgeschlossen sowie interessiert an den wahren Hintergründen für die Erscheinungsformen.

    Ad : Merke, die Welt in "Herr der Ringe" wurde von 2 Hobbits gerettet.

    Ad 3: Daß ihr euch bei der Einschätzung der geistigen und organisatorischen Fähigkeiten der von euch als Hooligans diffamierten rechten Flügelinaer sauber getäuscht habt, das war euer WALTERLOO!

    Haaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa!

  5. 5

    WATERLOO natürlich - entschuldigung, meine Tastatur hat heute einen Rappel.

  6. 6

    Udnd noch ein Nachtrag:

    😀

    😀

    😀

    Ihr, die Ihr die Welt offen entdemokratisieren wollt!
    Ihr seid nicht nur keine Vulkanier,
    Ihr seid einfach nur ein Heer von desorientierten eitlen und hirnlosen ORKS, die nicht begreifen, wie die Medienmaschinerie funktioniert, oder etwas gehobenere unter euch, die es begreifen, sind die ORK-ZÜCHTER.

    Maßt euch ja NIE WIEDER an, euch auf eine Stufe mit einem hochintelligenten und vollkommen unbestechlichen hochloyalen Wesen, wie Mr. Spok zu stellen.

  7. 7

    In der Blöd-BRD unter Merkel nun längst abgeschafft und linke Diktatur. besser konntr es A.H auch nicht..

  8. Karl Sternau von Rodriganda
    Samstag, 15. April 2017 9:08
    8

    Ja, die Logik unser linken und liberalen Freunde ist entwafffnend. Wählen dürfen nur die "Vulkanier", die "durch die verschiedenen Medien bestens unterrichtet sind".

    Ich bin ein Vulkanier. Ich lese täglich vier verschiedene Zeitungen (Bild, Welt, Süddeutsche und TAZ), dazu wöchentlich die Zeit und den Spiegel. Ferner sehe ich täglich zwei deutsche Fernsehkanäle. Ich weiss also aus acht Quellen, dass Multikulti gut ist, dass die Flüchtlinge uns die Renten zahlen werden, dass die Islamisierung eine Erfindung von Banausen a la Mannheimer ist und dass die Deutschen sich täglich für ihre weltgeschichtlich einzigartigen Untaten entschuldigen müssen. Darum habe ich das Recht, zur Urne zu gehen und mich in freier Wahl zwischen der CDU, der FDP, der SPD, der Linkspartei und den Grünen zu entscheiden.

    Wer an all das eben Erwähnte NICHT glaubt, statt der Bildzeitung und der TAZ das Compactmagazin oder "Zuerst" liest, einwanderungs- und islamkritische Blogs besucht, die "weltgeschichtlich einzigartigen Untaten" der Deutschen relativiert oder gar anzweifelt und mit der AFD oder gar einer noch rechteren Partei sympathisiert, ist per definitionem ein Hooligan und darf folglich nicht wählen. Dann löst sich auch das Problem AFD von selbt, denn die kriegt 0,0% der Stimmen.

    Was zu beweisen war.

    MM. EIN WIRKLICH GUTER KOMMENTAR ZU OBIGEM THEMA!

  9. 9

    @ Karl Sternau von Rodriganda 6#

    Gelle, ich finds auch unheimlich lustig!
    😀

    Lustiger geht eigentlich nicht mehr.

    Entwaffnender und selbstdemaskierender auch nicht.

  10. 10

    werden 20 Bomben nach Büchel in Deutschland gebracht und dort stationiert. Weitere 20 Bomben gehen nach Belgien, 70 nach Italien,
    20 in die Niederlande und 50 in die Türkei. USA bereiten Bombardierungen vor.
    http://www.anonymousnews.ru/2017/04/15/stationierung-in-buechel-usa-testen-neue-atombombe-die-nach-deutschland-kommt/

  11. 11

    Die Ernüchterung nach der Trump-Wahl ist nun rasch gekommen. Es wurde ein Bombardierer ins Amt gesetzt, welcher seinen Vorgängern in Nichts nachsteht und andere Staaten zu erpressen versucht.
    Alles was Trump versprochen hatte ist CHimäre.

  12. 12

    Kranke Thesen!

    Anstatt seiner 20% sollte man das Wahlrecht auf die Menschen beschränken, die Einkommensteuer erarbeiten!

  13. 13

    Merkel (die Irre wurde wie Adolf Hitler durchaus demokratisch gewählt) hatte jüngst ähnliche Vorschläge... :-(((
    ("... zu wichtig, als dass das vom Volk entschieden werden soll.")

  14. 14

    Die Linken Marodeure machen sich zwar breit, und sie beherrschen die US-Medien weitgehend. Aber die Demokratie der Vereinigten Staaten stoßen sie trotz ihres Terrors nicht um. Sie ist stärker als die linke Subversion, sie ist ist trotz Rassenthematik zusammen mit diesem Staatsgebilde in Jahrhunderten gewachsen und ein unmittelbarer Bestandteil davon. US-Amerika denkt demokratisch und fühlt demokratisch und stellt sich nichts anderes vor. Und das bezieht sich auf die große Mehrheit der Bevölkerung. Einen Wandel sehe ich bei aller Kritik einfach nicht.

  15. 15

    @ Karl Sternau #8

    Ja, wirklich sehr guter Kommentar.

    So geht das nun schon 25 Jahre - wenn nicht länger. Und das deutsche Michele hat sich so daran GEWÖHNT, daß ihm gar nicht mehr auffällt, daß es in einem "Arbeitslager" an seiner eigenen VERNICHTUNG arbeitet.

    Linke können nämlich nichts außer Diktaturen errichten und ihre Gegner in Lagern malträtieren und umbringen, alles unter Mißbrauch des Wortes "Demokratie". - So haben wir nach dem GULAG jetzt den MERKLAG: Dieser wurde besonders raffiniert "eingefädelt" und wird mit äußerster Heimtücke und Verlogenheit "betrieben", so daß den deutschen Arbeitsdrohnen erst dämmert, was mit ihnen wirklich geschieht, wenn es zu spät ist!

    So ist nach "Weimar" und "Bonn" dank Merkel-Ferkel auch der 3. Versuch der Errichtung einer Demokratie in Deutschland innerhalb eines Jahrhunderts bereits GESCHEITERT und es stellt sich erneut die alte Frage: "Wer BEFREIT unser Volk von den Dämonen, die es erneut befallen haben?" - oder soll man besser sagen: "die es erneut AUF SICH GEZOGEN HAT, wie das Licht den Totenkopffalter"?!

  16. 16

    USA nach dem Wahlsieg Trumps: US-Linke wollen Abschaffung der Demokratie

    Wenn Trump den Atomkrieg verursacht (siehe Nordkorea / China), dann ist es schon egal, was (US-)Linke wollen / machen.

    Dummheit ist schlimmer als Diebstahl.
    (russisches Sprichwort)

  17. 17

    Man frau versteht sich prächtig
    bei globalistisch-feministischer Agenda

    https://www.tag24.de/nachrichten/ivanka-trump-kommt-zu-angela-merkel-nach-berlin-236965
    Die Tochter von US-Präsident Donald Trump will am 25. April an einem Forum zur Stärkung der Rolle der Frauen in der Wirtschaft in Berlin teilnehmen. Ivanka Trump werde auf Einladung von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) bei der Dialogveranstaltung im Rahmen der deutschen G20-Präsidentschaft dabei sein.

    Ivanka Trump hatte ihre Teilnahme schon Ende März angekündigt. "Ich freue mich darauf, die Rolle von Frauen in der Wirtschaft sowie die Zukunft unseres Arbeitskräftepotenzials auf globaler Ebene zu fördern"

  18. 18

    In den USA sind nicht nur die Linken irre,
    sondern DIE MEHRHEIT

    http://www.n-tv.de/politik/US-Buerger-unterstuetzen-Trumps-Syrien-Plan-article19787928.html

    Atemberaubende Kehrtwende
    Heute ist die Situation völlig anders. Nach einer aktuellen Umfrage der "Huffington Post" und des Meinungsforschungsinstituts YouGov unterstützen 51 Prozent der US-Bürger Trumps Entscheidung, Raketen auf einen syrischen Militärflughafen zu feuern. Nur 32 Prozent finden die Raketenangriffe falsch. 17 Prozent sind unentschieden.
    ...
    Das gilt auch für den Kongress. Mehrere republikanische Senatoren haben im Vergleich zu 2013 eine geradezu atemberaubende Kehrtwende gemacht. Marco Rubio etwa, im Wahlkampf noch ein scharfer Trump-Kritiker, lehnte Raketenangriffe vor vier Jahren ab. Er sei nicht überzeugt, "dass die Anwendung von Gewalt hier funktionieren wird", sagte er damals. Heute erklärt er, Präsident Trump habe dem syrischen Machthaber Baschar al-Assad klargemacht, dass die Zeiten vorbei sind, in denen man ungestraft Kriegsverbrechen begehen konnte. Mit anderen Worten: 2013 war Rubio gegen ein militärisches Vorgehen. Heute wirft er Obama indirekt Schwäche vor, weil der damals auf die Raketen verzichtete.

    Bei den Demokraten ist die Kehrtwende übrigens nicht ganz so spektakulär. Der Chef der Demokraten im Senat, Chuck Schumer, unterstützte Obama 2013. Heute fordert er lediglich, dass Trump eine Syrien-Strategie vorlegt und mit dem Kongress abstimmt.
    ...
    Kritik schlägt Trump vor allem von seinen größten Unterstützern entgegen: aus den weit rechts stehenden Medien. "Repariere die Infrastruktur, bau die Mauer, räum die Innenstädte auf", twitterte etwa Paul Joseph Watson von der rechten Verschwörungstheoretiker-Seite Inforwars.com. "Amerika zuerst. Marschiere nicht in ein Land ein, nur weil (die Präsidententochter) Ivanka wegen ein paar Fotos geweint hat." Auch bei Breitbart, der Krawall-Seite, die früher von Trumps Chefstrategen Steve Bannon geleitet wurde, scheinen die Leser nicht zufrieden mit ihrem Präsidenten zu sein. Diesen Liebesentzug wird Trump verschmerzen können. Im Wahlkampf sorgten Medien wie Infowars und Breitbart zwar für eine alternative Öffentlichkeit und halfen Trump wohl auch, die Wahl zu gewinnen. Für den Präsidenten Trump dürften sie aber verzichtbar sein.

  19. 19

    @#8 Karl Sternau von Rodriganda
    Samstag, 15. April 2017 9:08

    http://www.journalistenwatch.com/2017/04/07/michael-klonovsky-wer-waehlen-darf-und-wer-nicht/
    Michael Klonovsky: Wer wählen darf und wer nicht

    Die Geduld des Progressisten mit der Demokratie endet bekanntlich schnell, sobald sie keine linken Mehrheiten produziert...
    ...
    Kurzum, ich schlage vor, dass all diejenigen, die ihr Einkommen nicht selber erwirtschaften, von den Wahlen ausgeschlossen werden, Mütter von Kindern berufstätiger Männer natürlich ausgenommen. Auch Politiker sollten nicht wählen dürfen, denn es ist peinlich, für sich selber zu stimmen. Wer vom Steuerzahler finanziert wird, etwa der gesamte politische Apparat und die Beamtenschaft, erhält nur eine halbe Stimme, was auch für geisteswissenschaftliche Professoren staatlicher Universitäten gilt, sofern sie nicht von ihren Publikationen leben. Ausgenommen von der Stimmhalbierung sind Polizisten und Soldaten, weil sie für die Gesellschaft ihre Knochen hinhalten. Persönlichkeiten, die besonders viel für ihr Land leisten, etwa naturwissenschaftliche Nobelpreisträger, können eine doppelte Stimme erwerben.

  20. 20

    Tss, der würde Sybok garantiert keinen Wahlzettel in die Hand drücken, viel zu emotional und gläubig (Sha-Ka-Re)!

    Linke, Sozialisten, Grüne, One-World-Theologen, Genderfaschisten mit Missionierungseifer, dieser ganze überhebliche Gedankenschrott...

    .... sind die Goa'uld unserer Zeit!

    Aray, kree! Shol'va!

    😉

  21. 21

    @8 Karl Sternau von Rodriganda

    Warum sehe ich gerade Botschafter Soval mit einem leicht spöttischen Gesichtsausdruck vor mir?

  22. 22

    OT-Ohne Worte!

    Schweiz: 100.000 Franken Entschädigung für mehrfachen Kinderschänder – Freilassung da untherapierbar – Opfer von Urteil geschockt

    Heute ist Selina 18 Jahre alt, als 8-Jährige wurde sie Opfer eines einschlägig vorbestraften Pädophilen. Im November wurde der Täter freigelassen, weil er als untherapierbar gilt. Zudem sprach ihm das Bundesgericht für eine unangemessene Sicherheitshaft von einem Jahr und fünf Monaten eine Entschädigung zu: 100.000 Schweizer Franken.

    Heute ist Selina 18 Jahre alt. 2006 wurde.....

    http://www.epochtimes.de/politik/europa/schweiz-100-000-franken-entschaedigung-fuer-mehrfachen-kinderschaender-freilassung-da-untherapierbar-opfer-von-urteil-geschockt-a2096469.html

  23. 23

    Noch sowas...
    OT

    US-Elite-Internat deckt Missbrauchsfälle aus Jahrzehnten auf

    An einem US-Elite-Internat, das viele Prominente besuchten, hat es jahrzehntelang sexuelle Übergriffe gegeben. Einem Bericht zufolge sagten ehemalige Schüler aus, dass sie mit "intimen Küssen, intimen Berührungen und Geschlechtsverkehr" belästigt wurden.

    An einem US-Elite-Internat, das Prominente wie Ex-Präsident John F. Kennedy, Schauspieler Michael Douglas und Präsidententochter Ivanka Trump besuchten, hat es jahrzehntelang sexuelle Übergriffe gegeben. Die Schule Choate Rosemary Hall in Wallingford im Bundesstaat Connecticut entschuldigte sich für die Vorfälle, die sich im Zeitraum von 1963 bis 2010 ereigneten. In einem Bericht sind Missbrauchsfälle durch zwölf frühere Lehrer aufgelistet.

    Die Schule....

    http://www.epochtimes.de/politik/welt/us-elite-internat-deckt-missbrauchsfaelle-aus-jahrzehnten-auf-a2096283.html

  24. 24

    Genau so...!
    Hinhören!

    ca 1,30min

    Parteimitglied der LINKE erklärt: Antifa-Schläger sind unsere Leute

  25. 25

    Der Konvoi an Evakuierten wurde mit Bombenanschlag überfallen, schreckliche Szenen!
    https://pbs.twimg.com/media/C9dNutHUQAAqFyu.jpg
    https://nocheinparteibuch.wordpress.com/2017/04/15/bombenanschlag-auf-in-der-evakuierung-befindliche-menschen-aus-fuah-und-kafraya/#more-25684

  26. 26

    @ Hi Kettenraucher #20

    Genderfaschisten mit Missionierungseifer

    ------------------

    Da könnte man doch auch glatt an die Ori denken.
    ``Ehre sei den Ori``

    Man man, manchmal wünschte ich mir ein Q zu sein,
    dann würde ich dieses ganze geseuche Qisieren
    und gut ist 😉

    https://www.youtube.com/watch?v=96jPvL85MjM

    Schöne Feiertage 🙂

  27. 27

    @26 Didgi

    Gut erkannt.. ! 😀

    Dir und allen anderen natürlich auch, ein paar friedliche Feiertage.

  28. 28

    @ Alter Sack 15#

    wie das Licht den Totenkopffalter
    ________________________________

    wie das Licht den Totenkopffalter

  29. 29

    OT-Fundstück,
    speziell Win-Nutzer sollten sich informieren.
    Textauszug:

    ....Eine Gruppe namens „The ShadowBrokers“ hat am gestrigen Karfreitag ein Portfolio an Schadprogrammen veröffentlicht, die nach ihren Angaben aus dem Werkzeugkoffer der NSA stammen sollen. Mit den Tools ist es möglich, binnen kurzer Zeit Zugriff oder gar Kontrolle über einen Rechner mit Windows-Betriebssystem zu erlangen....
    ----------------
    Bei:
    ----------------
    NSA Leak: „Mother of all Exploits“ für Windows im Umlauf

    https://www.computerbase.de/2017-04/mother-of-all-exploits/

  30. 30

    @ Kettenraucher

    Danke für die Ostergrüße. 🙂

    Ihnen ebenfalls und auch allen anderen Lesern, Kommentatoren und Freunden dieses Blogs.
    Last not least natürlich auch dem Blogkapitän selbst.

  31. 31

    ... http://www.20min.ch/ausland/news/story/Weisse-Maenner-sollen-nicht-mehr-waehlen-duerfen-26563454

    .. was sagen dann da die linken weissen Männer dazu ?

    Der Feminismus ist die Pest des Jahrtausends.
    Man sollte Frauen den Mund verbieten.

  32. 32

    :::>

    Die linken A-Sozialisten ABSCHAFFEN ist die einzige richtige Richtung, damit wieder Frieden auf Erden einkehren kann !!!

    Die links-kriminellen linken A-Sozialisten reden NUR Müll wenn die ihre Kiefer bewegen und die Asozialen linken quatschen sich ALLES so hin, wie die es gerade brauchen. Es ist deutlich zu erkennen, dass diese „linken gesellschaftlichen Parasiten“ KEINE „Sprachbindung“ haben wie echte Menschen das haben. Das bedeutet, dass der Normalmensch sich gut fühlt bei GUTEN Aussagen und schlecht fühlt bei SCHLECHTEN Aussagen. Es ist ein Zusammenhang da zwischen „Sprache und einem Begleitgefühl“ bei echten Menschen, welches auch unwahre Aussagen und Lügen erkennt. Das nennt man auch VERSTAND !!!

    Diese „Sprachbindung“ haben diese linken Gesellschafts-Schmarotzer NICHT und die linken-Pöbler haben deswegen auch keinen VERSTAND wie echte Menschen ihn haben . Die quatschen einfach nur beliebig daher wie sie es gerade brauchen und hoffen auf Reaktion bei den echten Menschen bei denen diese linken Parasiten schmarotzen !!!

    Die linken-Asozialisten haben KEINE „Sprachbindung“ und diese linken-Parasiten und links-grüner-Pöbel können deswegen auch NICHT „Diskutieren“ weil die keine Argumente kennen, sondern die quatschen auch NUR das nach, was ihre Ober-Linken an GIFT-Wörter-MÜLL daher faseln und vor-plappern. Das ist auch der Grund, warum diese linken Asozialisten immer NUR die gleichen linken-Schlagwörter und links-Giftige NS-Kampfwörter ständig wiederkäuen, weil sie wissen, dass diese linken NAZI-GIFT-Wörter bei den „echten Menschen“ eine bestimmte Bedeutung haben und eine gewünschte Reaktion auslösen und dass sich die echten Menschen mit bestimmten linken GIFT-Kampf-Wörtern in Schach halten lassen und dann links-kriminell ausgeraubt und ausgeplündert werden können z.B. das links-GIFTIGE, NS-Verbrecherische Kampf-GIFT-Wort -rasimuuuus- !!!

    „ Wir echten Menschen sollten dies wissen und deswegen das linke GIFTIGE-Dummgeschwätz ignorieren und die links-kriminellen Asozialisten alle zur HÖLLE schicken wo diese linken Gewalt-Verbrecherischen Parasiten ALLE hingehören „ !!!
    .

    Auch der Teufel kann besiegt werden !!!

    Zwei unerschrockene Sänger schicken den angeberischen Teufel zur HÖLLE !!!
    Tenacious D -- The Pick Of Destiny
    https://www.youtube.com/watch?v=a9GT9YgDfKU
    .

    Gemeinsam GEGEN links !!!

    .