Riskiert Trump den 3. Weltkrieg?


.

Wird Trump seinen neuen Kurs beibehalten –
oder wird er sich seiner Wahlversprechen erinnern? 

Wie groß waren die Hoffnungen er freien Welt, dass Trump der linken political correctness, die nicht nur die USA, sondern die gesamte westliche Welt in ihrem Würgegiff hat, ein Ende bereiten würde. Was hat er seinen Wählern alles versprochen: Amerika zuerst. Grenzen dicht machen gegenüber moslemischen Einwanderern. Ende der militärischen Einmischung in die internen Machtkämpfe des Islam im Nahen Osten. Aussöhnung mit Russland. 

Wer ist eigentlich der wahre Chef im Weißen Haus?

Und nun? Was für eine Kehrtwende! Binnen weniger Wochen scheint Trump dort angekommen zu sein, wo Obama schon seit Beginn her war: Als Befehlsempfänger des militärisch-indurstriellen Komplexes der einzigen Supermacht.  Dieser scheint längst auch die Medien zu beherrschen:

“Die gleichen Journalisten und Politiker, die Trump bis vor kurzem für die Ausgeburt des Bösen hielten, weil er FRIEDEN mit Russland und eine gemeinsame Lösung mit Putin für Syrien anstrebte, drängten ihn in den letzten Tagen dazu, einen KRIEG loszubrechen. Dabei ist der in den Medien in den letzten Tagen breit vorgetragene Giftgasangriff natürlich ein willkommener Vorwand, sehr wahrscheinlich eine weitere “false flag” gewesen.” (Quelle)

Auch in Deutschland sind die Medien die führenden Kriegstreiber gegen Russland

Auf deutscher Seite ist Claus Kleber (ZDF) der führende Kriegshetzer gegen Russland. Legendär sein inquisitorisches Interview, das er mit dem Siemenschef wegen der Geschäfte dieses Weltkonzerns mit den Russen führte. Dieses Interview wird Kleber bei seinem Nürnberg2.0-Prozess, bei dem er in der vordersten Reihe der Anklagebank sitzen wird, als Russlandfeind und Kriegstreiber entlarven.

Und ihm – neben seinen Lügen über den Islam, seiner Hetze gegen Islamkritiker und seiner ungeschminkten Propaganda für die kriminelle Politik Merkels Anklagen wegen Unterstützung einer terroristischen Organisation nach §129a(5) STGB, medialer Vorbereitung und Propaganda für einen Angriffskrieg gegen Russland, Verbreitung von fake-news zum Syrienkrieg (der Giftgasangriff kam nicht von Assad, sondern von den “Rebellen”) und der aktiven Beteiligung an einem kalten Staatsstreich durch das Merkel-Regime (mit der er in engster Beziehung steht) einbringen. Ein Schuldspruch zu einzigem Anklagepunkt wird ihn lebenslang ins Gefängnis befördern.


Der wahre Feind Trumps sitzt in der US-Administration 

Es ist ganz offensichtlich, dass Trump von starken US-Mächten gesteuert wird, die im Hintergrund aktiv sind. Wie weit sich diese Mächte bereits im Weißen Haus angesiedelt haben, ist von hier aus nicht zu klären. Sicher jedoch ist, dass Trump beim Antritt seiner Präsidentschaft auf eine US-Administration trifft, die durch die 8-jährige Regierung des linken und muslimischen Obama gezielt mit linksextremen, proislamischen und antiwestlichen Kräfte besetzt wurde.

Mit diesen hat Trump es nun zu tun. Er wird, will er seine Wahlversprechen einhalten, die gesamte US-Bürokratie, die Verfassungsorgane, die dutzenden von konkurrierenden Geheimdienste und auch das Militär von diesen Kräften säubern müssen.

Daher ist es zu früh, ein abschließendes Urteil über Trump zu fällen. Eines ist sicher: In dem Maße, wie sich Trump der Politik Obmanns näherte, ging der Hass der Medien gegen ihn zurück. Dies ist ein klares Indiz dafür, dass Trump auf dem falschen Kurs ist. Doch vielleicht ist Trump smarter, als man es ihm zutraut. Wir werden sehen.

Ein Krieg gegen Russland ist nicht führbar

Einen militärischen Konflikt mit Russland werden die USA niemals eingehen. Selbst wenn die USA Russland militärisch 100fach überlegen wären, würden sie mit einem Angriff auf Russland ihr eigenes Ende und vermutlich das Ende der menschlichen Zivilisation einläuten.

Russland besitzt die größte Anzahl nuklearer Sprengköpfe nach den USA: Genug, um die Welt mehrfach in Schutt und Asche zu legen. Und China würde sich – als drittgrößte Nuklearmacht – bei eine Angriff gegen Russland sofort auf die Seite Russlands schlagen.

Und im konventionellen Bereich führt Russland: Es ist eben nicht die 10-tönnige “Mutter aller Bomben”, die von Medien nach ihrem Einsatz in Afghanistan als die mächtigste nichtnukleare Waffe der Welt bezeichnet wurde. Es ist der russische als “Vater aller Bomben” genannte ATBIP-Sprengkörper

Der vom Kreml gelenkte internationale Nachrichtensender Russia Today veröffentlichte etwa einen Artikel mit der Überschrift: „Vergesst die Mutter aller Bomben, hier ist der russische Papa“.

Der Text preist den russischen ATBIP-Sprengkörper an, der auch „Vater aller Bomben“ genannt wird. Mit einer Explosionskraft von 44 Tonnen TNT ist der „Vater aller Bomben“ tatsächlich viermal so stark wie das amerikanische Äquivalent. 

Michael Mannheimer, 16.4.2017

***

Von Sascha Opel, 08.04.2017, auf MMNews

Riskiert Trump den 3. Weltkrieg?

Die Welt war seit Ende des Kalten Kriegs noch nie so nah an einem US-Russischen Krieg. Für seine Aggression gegen Syrien erntet Trump plötzlich Lob vom kriegslüsternen Mainstream.

Die USA beschossen gestern einen Flugplatz der syrischen Armee mit Marschflugkörpern und haben damit direkt in den Syrien-Krieg eingegriffen. Ob dies ein einmaliger Vergeltungsschlag oder ein regulärer Kriegseitritt war, bleibt zunächst offen. 

Wie es zu diesem Kriegseintritt der USA kommen konnte?

Dazu zitieren wir aus dem Handelsblatt-Morning-Briefing:

In den USA war die Kriegsbereitschaft seit Tagen gestiegen. In einem Gastbeitrag für die heutige „Financial Times“, der bereits gestern online veröffentlicht wurde, ermuntert Richard Haass, Präsident des Council on Foreign Relations, zum Militärschlag gegen Assad. Es sei wichtig, dass der syrische Präsident für den Giftgaseinsatz einen Preis zahle. Der Einsatz von Cruise Missiles und Drohnen gegen seine Militärstützpunkte sei nicht nur gerechtfertigt, sondern geboten. Haass drängt zur Eile: „Die Geschichte bietet selten eine zweite Chance.“ Diese Worte hatten Gewicht. Als Trump im Wahlkampf gefragt wurde, welche außenpolitischen Autoritäten er am meisten bewundere, fiel nur ein Name: Richard Haass.“

Presse trommelt für Krieg

Wir halten nach einem ausführlichen Blick in die Mainstreampresse fest:

Die gleichen Journalisten und Politiker, die Trump bis vor kurzem für die Ausgeburt des Bösen hielten, weil er FRIEDEN mit Russland und eine gemeinsame Lösung mit Putin für Syrien anstrebte, drängten ihn in den letzten Tagen dazu, einen KRIEG loszubrechen.

Dabei ist der in den Medien in den letzten Tagen breit vorgetragene Giftgasangriff natürlich ein willkommener Vorwand, sehr wahrscheinlich eine weitere “false flag” gewesen.

Schon der erste Giftgasangriff vor ein paar Jahren stellte sich nach wenigen Wochen als vom türkischen Geheimdienst und der islamistischen Al-Nusra durchgeführte Aktion heraus. Michael Lüders hat dies sehr stark in seinem Buch „Die den Sturm ernten“ herausgearbeitet. Sehr wahrscheinlich musste man nun schneller reagieren, bevor wieder irgendjemand die Wahrheit herausfinden konnte.

Beim Blick in die Mainstreammedien fällt weiter auf: Alle loben plötzlich Trump! Alles was er anscheinend tun musste, um endlich gelobt zu werden, war ein Krieg! Zwar ein völkerrechtswidriger Eingriff, aber das im Falle der USA noch nie ausschlaggebend gewesen.

Kriegslüge

Für uns besteht kein Zweifel: Wir wurden in den letzten Tagen erneut Zeuge einer großen Kriegslüge, die sich nahtlos in die „Brutkastenlüge“ (1. Irak-Krieg; Kuwait-Krieg) und die „Massenvernichtungswaffenlüge“ Saddams (2. Irak-Krieg) oder die erfundenen Kriegsverbrechen Gaddafis an der Zivilbevölkerung in Benghazi, die zum Angriff auf Libyen führten (und die sich später ebenfalls als frei erfunden herausstellten) einreiht.

Logisch: Assad und die Russen hatten einen Großteil Syriens von den Islamisten befreit. Es ergibt keinen Sinn, kurz vor der Rückeroberung der Kontrolle über das Staatsgebiet, einen strategisch völlig sinnlosen Giftgasangriff zu starten. Dies macht nur Sinn für diejenigen, die nun diesen Angriff als Vorwand hernehmen können, um selbst nochmals einzugreifen! Es ist der Versuch, einem bereits verlorenen Krieg nochmals eine entscheidende Wendung zu geben.

Warum Obama so populär ist in der islamischen Welt (MM)

Das eigentliche Kriegsziel – den Sturz von Assad und das Installieren einer sunnitischen Pro-Saudischen Marionettenregierung, um die schiitische Achse Syrien-Iran zu sprengen – soll so doch noch erreicht werden. Man kann jetzt nur hoffen, dass es nun nicht zur Konfrontation mit Russland kommt und das ganze zum totalen Flächenbrand eskaliert. Die Welt war seit Ende des Kalten Kriegs noch nie so nah an einem US-Russischen Krieg!

Was ist eigentlich von dem Donald Trump geblieben, der vor der Wahl meinte, er wolle zusammen mit Russland eine Lösung für Syrien finden? Die Hoffnung, dass der heutige Angriff vielleicht nur ein einmaliges Ein­greifen war, um zu Hause als starker Mann wahr­ge­nommen zu werden, und dass Trump und Putin vielleicht doch in ein paar Wochen gemeinsam an einem Tisch sitzen und den Irrsinn beenden, ist bei uns jedoch noch nicht ganz verflogen…

Quelle:
http://www.mmnews.de/index.php/politik/107544-riskiert-trump-den-3-weltkrieg


Hervorhebungen und Grafiken durch Michael Mannheimer 

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
68 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments