Die volkstümliche Nähe der SPD zum Islamisten und Terror-Unterstützter Erdogan




.
„Wer sich so weit von der Macht hat korrumpieren lassen wie die SPD, entwickelt sich zwangsläufig zum Totengräber seines Landes.“

.
Der Großteil der deutsch-türkischen Wählerschaft, die mehrheitlich SPD wählt, orientiert sich an einem faschistoiden Weltbild und favorisiert einen Führerkult

Dieselben deutsch-türkischen Wahlberechtigten, die bei den letzten Parlamentswahlen (Nov. 2015) für die Partei AKP des Islamisten und autokratischen Diktators Erdogan gestimmt haben, fühlen sich bei Wahlen in Deutschland besonders stark zur SPD hingezogen. 

Bundesweit brachten türkische Wähler der SPD bei der (letzten) Bundestagswahl 3,8 Prozent ihres gesamten Stimmenanteils. Ohne diese türkische Wählerklientel wäre die SPD eine 16 Prozent-Partei. 

Die SPD, führend im sog „Kampf gegen rechts“. ist selbst von rechten Islam-Faschisten unterwandert – und lässt sich problemlos von diesen ihre Stimmen geben. 

Die SPD ist führt ihre 100jährige Tradition einer Partei des Verrats damit fort. Zur Erinnerung: 1914 unterschrieb sie die Kriegskreditsbewilligung im Reichstag, ohne welche ein erster Weltkrieg vmtl. nie ausgebrochen wäre.

Die SPD ist die klassische Partei des Verrats am deutschen Volk

Diese Urkatstrophe des 20. Jahrhunderts, ohne welche der schändlich Versailles Vertrag nicht möglich gewesen wäre, und die mit diesem zusammenhängende zweite Katastrophe des Zweiten Weltkriegs haben unmittelbar auch mit der Politik der SPD zu tun.

SPD und Hitler

Wie wahr diese Behauptung wird zeigte sich vor allem auch daran, dass es die bayerische SPD war, die Anfang der 20er Jahre des letzten Jahrhunderts eine Abschiebung Hitlers nach Österreich erfolgreich verhinderte. Ohne die charismatische Gestalt Hitler – der mit der SPD jahrelang sympathisierte und für diese Spitzeldienste ausübte – hätte die NSDAP niemals ihren gewaltigen Erfolg einfahren können.

Und ohne Millionen Stimmen von SPD-Stammwählern wäre sein 
Wahlerfolg 1933 ebenfalls nicht möglich gewesen.

SPD und SED

1949 koalierte – in der SBZ – die SPD mit der KPD und bildete die nach der NSDAP zweitschlimmste Partei der deutschen Geschichte: Die SED.



Jahrzehntelang unterjochte sie das Volk der DDR, erließ in Gestalt von Ulbricht und Honecker den Schießbefehl, der tausenden Deutschen das Leben kostete. Und implementierte in den letzten Jahren der DDR einen schwunghaften Menschenhandel: Sie ließ sich jeden ausreisewilligen DDR-Bürger von der Bonner Regierung fürstlich bezahlen. 

SPD und Islam

Die heutige proislamische Politik der SPD sowie ihre aktive Unterstützung der verbrecherischen Politik Merkels der Massenimmigration von Millionen Moslems nach Deutschland – unter denen erwiesenermaßen zehntausende (!) Terroristen des IS und der Taliban in unser Land kamen, sind ein weiterer Höhepunkt der langen Liste des Verrats dieser sozialistischen Partei am deutschen Volk.

Wie weit der Verrat der SPD geht, zeigt sich an folgendem Zitat aus dem anschließenden Artikel:

„Ausdrücke wie „Hassprediger“, Formulierungen wie „nicht alle Tassen im Schrank“ (Steinmeier und Oppermann über Trump) braucht der türkische Sultan von SPD-Seite nicht zu fürchten, unabhängig davon, wie nationalistisch, chauvinistisch, demokratiefeindlich, großmäulig und feindselig er auftritt…

Wer sich so weit von der Macht hat korrumpieren lassen wie die SPD, entwickelt sich zwangsläufig zum Totengräber seines Landes.“ 

Michael Mannheimer, 29.4.2017

***

Die volkstümliche Nähe der SPD zu Erdogan

Die SPD ist längst nicht mehr die klassische deutsche Arbeiterpartei, als die sie sich plötzlich wieder so gern durch ihren neuen Parteivorsitzenden ausgibt. Sie vertritt nicht einmal mehr die Interessen eines umworbenen und gehätschelten, aber längst verunsicherten Bürgertums, welches sich immer mehr in die Enge getrieben fühlt. Rigide steuerpolitische Maßnahmen und meinungsdiktatorische Gängeleien bleiben eben auf Dauer nicht ohne Wirkung. Doch damit nicht genug. Die SPD muß sich vorhalten lassen, faschistoid unterwandert zu sein.

Fakt ist, dieselben deutsch-türkischen Wahlberechtigten, die bei den letzten Parlamentswahlen (Nov. 2015) für Erdogans AKP gestimmt haben, fühlen sich bei Wahlen in Deutschland besonders stark zur SPD hingezogen.

„In der Türkei kam die AKP …  nur auf einen Stimmenanteil von knapp 50 Prozent. Selbst unter den Türkeistämmigen, die in Deutschland wählen dürfen und die in der Vergangenheit SPD gewählt haben, erklärten in einer Befragung 60 Prozent, sie würden ihre Stimme der AKP geben.“

Für das Türkei-Referendum vom 16. April dieses Jahres liegen noch krassere  Stimmenverhältnisse vor. Offiziell haben knapp zwei Drittel der deutsch-türkischen Wahlberechtigten für Erdogans Ermächtigungsgesetz gestimmt. Der ägyptisch-deutsche Politikwissenschaftler und Publizist Hamed Abdel-Samad rechnet den Anteil der hier lebenden Kurden und Aleviten, die eher Erdogan-Gegner sind, aus dem Stimmenpool heraus und kommt damit zu der Überzeugung, dass die Zustimmung für die „Einführung der Diktatur bei den muslimischen nichtkurdischen Türken bei über 90 Prozent“ liegen muss.

Mehr als nur peinlich! Der Großteil der deutsch-türkischen Wählerschaft, die mehrheitlich SPD wählt, orientiert sich an einem faschistoiden Weltbild und favorisiert einen Führerkult.

Die Irritationen bei den hiesigen Politikern waren anscheinend nur von kurzer Dauer. Sogleich sucht die SPD ihr Heil darin, sich nach anfänglichem Stirnrunzeln wieder auf einen Schmusekurs mit dem Sultan Erdogan einzustimmen. Warum wohl? Ganz einfach:

„Bundesweit brachten türkische Wähler der SPD bei der (letzten) Bundestagswahl 3,8 Prozent ihres gesamten Stimmenanteils.“

Von daher weht also der Wind. Ein Türken-Adolf darf anstellen, was er will. Keinesfalls will man seine Unterstützer in Sachen Diktatur und Todesstrafe hierzulande verprellen. Bundesweit machen die Deutschtürken einen dringend benötigten Stimmenanteil für die SPD aus. Innerhalb der Partei werden sie trotz ihres extrempolitischen Verhaltens anscheinend als unverzichtbarer Hoffnungsträger gehandelt. Bei ansonsten sinkender allgemeiner Ablehnung und bei unweigerlich abnehmendem Zuspruch für den hundertprozentigen SPD-Kanzlerkandidaten geht es schließlich um einen Machterhalt um jeden Preis. Egal, wie verlogen und moralisch verkommen die Partei für die kommenden Wahlen dabei ausgerichtet ist.

Ausdrücke wie „Hassprediger“, Formulierungen wie „nicht alle Tassen im Schrank“ (Steinmeier und Oppermann über Trump) braucht der türkische Sultan von SPD-Seite nicht zu fürchten, unabhängig davon, wie nationalistisch, chauvinistisch, demokratiefeindlich, großmäulig und feindselig er auftritt. 

Vorzugsweise spürt der Parteivorsitzende Martin Schulz mit zielsicherem Instinkt lediglich die politisch Aussätzigen des eigenen Landes auf.

Sein Augenmerk richtet er dabei ausschließlich auf Anhänger einer einzigen demokratischen Konkurrenzpartei, die er pauschal als „Demokratiefeinde“ bezeichnet (Schulz’ Lieblingsvokabel zur Stigmatisierung der AfD).

Anscheinend lohnt sich eine entsprechende Suche nicht bei Gewerkschaften, Kirchen, Verbänden und Organisationen, die im Gleichschritt mit gewalttätigen Neofaschisten gegen eben diese demokratisch legitimierte junge Partei hetzen. Unter der sonstigen SPD-Wählerklientel (s.o.) kann er beim besten Willen ebenfalls keine Demokratiefeinde ausfindig machen!

Angesichts der aktuellen totalitären Aktionen Erdogans warnt Pack-Gabriel vor einer „Kurzschlußhandlung“ gegenüber der Türkei. Er selbst wolle „den Gesprächsfaden wiederaufnehmen“, denn „die Türkei bleibt unser Nachbar.“ Schwache geographische Kenntnisse auch noch! Auf der Luftlinie zwischen Berlin und Ankara liegen solche Schurkenstaaten wie Ungarn, von vier weiteren europäischen Ländern, die zusätzlich dazwischen liegen, ganz abgesehen.

Gründe, Erdogan auszubremsen, auflaufen zu lassen und kaltzustellen, hat es allein in der allerjüngsten Vergangenheit mehrere gegeben. Nach allen vorausgegangenen Amokläufen des türkischen Präsidenten wäre es zum jetzigen Zeitpunkt  keineswegs eine übereilte Maßnahme im Sinne einer Kurzschlußreaktion, den Despoten in die Schranken zu weisen.

Statt dessen werden wieder beschwichtigende Fake-Begriffe (‚Nachbarschaft’!) bemüht, die die unleugbare Realität umdeuten sollen.

Was also Politiker bewegt, besonders die der SPD, Erdogan weiterhin Narrenfreiheit zuzugestehen, liegt auf der Hand. Es ist das krampfhafte Festhalten an der eigenen Machtposition, für die alles geopfert wird, Glaubwürdigkeit, Anstand und verantwortungsbewusstes Handeln.

Ganz aktuell sieht sich der türkische Vizeregierungschef und Finanzminister Simsek dazu ermuntert, Nazi-Deutschland aufzufordern, Finanzhilfe für die angeschlagene Türkei-Wirtschaft locker zu machen. Keine Sorge, lässt sich doch alles nachbarschaftlich einfädeln!

Wer sich so weit von der Macht hat korrumpieren lassen wie die SPD, entwickelt sich zwangsläufig zum Totengräber seines Landes.

Link zu den Zitaten im Kursivdruck:

https://www.bayernkurier.de/inland/14819-in-deutschland-links-zuhause-religioes-konservativ/

Quelle:
http://www.journalistenwatch.com/2017/04/28/die-volkstuemliche-naehe-der-spd-zu-erdogan/

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

22 Kommentare

  1. Paß hier viel besser –
    Daher nochmal an dieser Stelle:

    Die Österreicher handeln schon lange nach der Prämisse: gucken, welche Fehler Deutschland so macht und dann noch vor der Eskalation im eigenen Land umsteuern und diese deutschen Fehler weitgehend zu verhindern suchen.

    Nach einer hervorragenden Stellungnahme von Strache zum delirierenden amtierenden Präsidenten Österreichs und desssen Entgleisung in Sachen Kopftuch legt nun
    der „wäre-besser-gewesene“ knapp-nicht-gewählte Alternativpräsident Hofer nach:

    http://www.oe24.at/oesterreich/politik/Hofer-will-Einbuergerungsstopp-fuer-alle-Tuerken/280055057
    „Hofer will Einbürgerungsstopp für alle Türken
    Nur so könne der Einfluss des Erdogan-Regimes in Österreich reduziert werden.

    Im großen oe24.TV-Talk am Donnerstagabend äußerte sich Ex-Präsidentschaftskandidat Norbert Hofer im Interview mit oe24.at-Chefredakteur Niki Fellner unter anderem zu Van der Bellens Kopftuch-Sager. Außerdem sprach der FPÖ-Politiker Klartext über die türkischen Doppelstaatsbürgerschaften in Österreich.(…)“

    ______________________

    HC Strache: Genug ist genug!
    https://www.youtube.com/watch?v=ME8mO0aDtPI

    ______________

    Und auch der hier paßt gut zum Thema:

    Kann man 1 zu 1 auf Germoney übertragen – ich seh grad, der Mitkommentator @ Avantgardist hat es auch gerade gepostet..

    Naja doppelt hält besser. 🙂

    An Euch türkische Anhänger Erdogans!
    https://www.youtube.com/watch?v=xj8y88i_3Qs

  2. „Die SPD ist die klassische Partei des Verrats am deutschen Volk“

    Und das wissen die Bosporus-Adolf-Anhänger ganz genau.

  3. Heutzutage dienen Gewerkschaften und ANTIFA dieserverbrecherischen Politik der Sozialisten.
    Erinnerlich, als diese Roten Genossen ihr Dreipfeil-Abzeichen in der Matzratze versteckten, um das neue Hakenkreuz ans Revers zu stecken, um dann auf dem Heldenplatz im Chor zu jubeln : „wir wollen unsern Führer sehn!“ . Als 1945 dieser Spuk vorbei war, holten diese Roten Genossen ihr altes Dreipfeil-Abzeichen wieder von der Matratze hervor und schrien damit beim Maiaufmarsch: „ANTIFA!“

  4. Die SPD ist halt völlig unwählbar für das deutsche Volk. Die werden wie die Grünen immer weiter absinken. Die Schulz-Bimmelbahn tuckert im Rückwärtsgang.

    Und hier noch was Gutes:

    „Wildschweine töten drei IS-Kämpfer“
    https://indexexpurgatorius.wordpress.com/2017/04/28/schweinerei-wildschweine-toeten-drei-is-kaempfer/

    „Nicht nur von Waffen geht eine tödliche Gefahr aus, sondern auch von wilden Tieren, ja selbst Wildschweine. Im Norden des Iraks sollen drei IS-Kämpfer gar von einer Herde Wildschweine zu Tode getrampelt worden sein. Das berichtet die Londoner „Times“ unter Berufung auf einen Stammesführer aus der Region.
    Demnach hätten die Kämpfer sich 80 Kilometer südwestlich von Kirkuk versteckt, um einen Angriff aus dem Hinterhalt vorzubereiten. Dabei, so der Mann, müssen sie die Herde aufgeschreckt haben, die dort und in angrenzenden Maisfeldern lebten. Die getöteten Kämpfer sollen zuvor 25 Menschen ermordet haben, die aus dem IS-Gebiet fliehen wollten.“

    Die Schweine wissen instinktiv was man mit diesem Pack machen muß. SEHR GUT. Bringt die Schweine nach Deutschland. Hier gibt’s genug zu trampeln.

  5. Selbstverständlich wählen die Erdogan-Anhänger unter den Türken die SPD nicht aus weltanschaulilicher Affinität. Sie wählen sie, weil sie wissen, dass SPD-Politik mehr Immigranten, mehr Muslime und folglich auch mehr Türken bedeutet. Die Sozis und die andern Multikulti-Narren sind für diese islamistischen und nationalistischen Türken nichts weiter als nützliche Idioten, deren man sich der Errichtung des Kalifats rasch entledigen wird.

    Anbei noch Lesenswertes von Conservo.

    https://conservo.wordpress.com/2017/04/27/weilers-wahrheit-du-weisst-dass-du-in-deutschland-bist-folge-4/

  6. Lange Rede, nee kurz und bündig:

    Die SPD ist und bleibt der Türöffner für den Islam in die deutsche Politik ohne das öffentlich zuzugeben!

    Lang/Mittelfristig wird die SPD als Islam-förderpartei durch BIG und ADD abgelößt, da die Grünen mit ihren antislamischen Gendergaga / Genderfamilygeblubbre für echte Moslems nicht in Frage kommen!

    (ein Grund, warum die z.Z. massiv verlieren)

    ADD tritt zum Ersten mal, bei einer Landtagwahl (NRW-2017) an.

    Allianz Deutscher Demokraten, hat also die Hürde mit den Unterstützer-Unterschriften genommen!
    ————————————
    (Nov. 2016)

    Erster Parteitag der ADD in Duisburg

    Am 13. November wird die neu gegründete Allianz Deutscher Demokraten (ADD) ihren ersten Parteitag in Duisburg abhalten. Dabei will man die Weichen für den geplanten ersten Wahlantritt der Partei zu den Landtagswahlen in Nordrhein-Westfalen im Mai 2017 stellen, heißt es in einer Ankündigung der Partei.

    …Darüber hinaus soll der Antritt der Partei bei der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen 2017 vorbereitet werden…

    …….Um als Bürger mit Migrationshintergrund innerhalb der etablierten Parteien politisch mitwirken zu dürfen, würden diese jedoch “Assimilation und eine vorbehaltlose Unterwerfung unter den Narrativ der herrschenden politischen Klasse sowie der Konsensmedien” verlangen. Politiker, die diesen Konsens verlassen, würden hingegen umgehend aus ihren Positionen gedrängt. Remzi Aru sieht in Deutschland eine “gelenkte Demokratie” am Werk. Die Geschlossenheit in etablierten Parteien und Mainstreammedien, wenn es etwa um die Haltung gegenüber der türkischen Regierung oder auch die Außenpolitik geht, verglich Aru schon mehrfach mit der “Nationalen Front für das Demokratische Deutschland” in der ehemaligen DDR. So äußerte Aru in Anbetracht der Disziplinierung eines langjährigen türkischstämmigen CDU-Kommunalpolitikers im schleswig-holsteinischen Neumünster durch seine eigene Partei:

    “Der so genannte ‘demokratische Konsens’, den das Altparteienkartell der Bevölkerung und nun auch speziell den Einwanderern aufdrücken möchte, ist gekennzeichnet von totalitär anmutenden Neusprech-Direktiven und spiegelt mittlerweile sogar eine parallele Realität wider.”….

    ….Forderungen wie jene nach einem Ende der Frühsexualisierung, einer Abschaffung der Russland-Sanktionen und nach einer weniger ideologiegesteuerten Umwelt- und Energiepolitik sollen offenbar auch ein Signal an konservative Gruppen aus der Mehrheitsgesellschaft sein. Die etablierten politischen Kräfte scheinen die neue Partei bereits als Konkurrenz zu fürchten.

    So wurde von seiten mehrerer eng mit politischen Entscheidungsträgern kooperierender deutscher Banken über Monate hinweg versucht, der ADD die Führung eines Bankkontos zu verweigern.

    https://turkishpress.de/tr/node/818
    ————————————-

    (Wo las ich gerade was ähnliches)

  7. SPD -Steinmeier z.b. hatte vor Jahren in einem Chor mit gesungen wo ein Mitglied der Grauen Wölfe vertreten war. Dieses Lied kam nicht an bei den Deutschen ,so was aber auch …

    Viele Deutsche SPD-Mitglieder sind in Scharen in den letzten Jahren ausgetreten .
    SPD ist schon viele Jahre eine Türkenpartei ,keine Deutsche Partei . Sollen sie doch wie C.Roth in der echten Türkei Politik machen ,aber ohne deutsche Steuergelder .

    Kein Kindergeld,Sozialhilfe,Weihnachtsgeld,Wohngeldhilfe für die Türken ,Islamen und Neger aus allen Herrenländern .
    Keine Gelder mehr für die Türkei ,auch keine Krankenkasse für die Angehörigen in der Türkei .

    Aber am besten ist „Alle Türken ,Kurden ,Neger usw. raus aus Deutschland und aus Westeuropa “
    Denn nochmal, diese werden niemals Ruhe geben.
    Sie wollen die Islamische Weltherrschaft und die Politiker aller Alt-Parteien sind ihre Steigbügelhalter .

  8. Die Altparteien sind eine Große Gefahr für uns Deutsche und unser Land !

    Willy Wimmer : Jetzt bleibt nur Eins : Sich von den angelsächsischen Machteliten lösen

    http://www.krisenfrei.de

    n8waechter.info/2017/04/die-angst-eines-deutschen-maedchens/

  9. Die Merkel ist auch nicht besser. Heute sagte sie in
    der Tagesschau, sie ist für den Doppelpass für die
    Türken in Deutschland, denn die Türken können auch
    loyal sein. Was sie aber nicht sagte ist, die Türken
    können loyal sein, müssen es aber nicht. Tolle Logik
    der Frau Naturwissenschaftlerin.
    Mir kommt es so vor, als ob gewisse Kreise, deren
    Marionette die Merkel ist, denn aus eigener Kraft kann sie ihre Position nicht erreicht haben, auf
    längere Sicht ein türkisch-deutsches Mischvolk auf
    dem Territorium Deutschlands heranzüchten wollen.

  10. ZDF_neo -Seite 802

    Berben will politische Haltung

    Die Präsidentin der Deutschen Filmakademie ,Iris Berben ,hat die Kinoschaffenden aufgerufen ,politisch Haltung zu zeigen . “ Wir haben etwas zuverteidigen „, sagte Berben am Freitag bei der Verleihung des Deutschen Filmpreises in Berlin .

    Es gehe um Demokratie ,ein gemeinsames Europa und „unsere Freiheit „. Rechtspopulisten dürfen keinen Platz bekommen . Die Deutsche Filmakademie kürt die Gewinner der Lolas ,die als wichtigste Auszeichnung für das Deutsche Kino gelten.

    Iris Berben die zugegeben hat in den 68er Jahren mit Steinen auf Polizisten geworfen zuhaben .

    Anstatt sich aufzuregen das Deutsche Frauen und Kinder von den Islamen und Neger vergewaltigt wurden und werden . Will diese 68er Steinewerferin weiter gegen Rechtschaffende Menschen hetzen ?

    Napoleon hatte Recht

    Der Innere Feind ist schlimmer als der von Aussen kommt . Es sind die eigenen Landsleute ….
    Gerade die gewissen Schauspieler ,Sänger und Bands (Ausnahmen bestätigen die Regel)

    Man, wird die Liste lang………..

  11. @ Ostberliner 9#

    Das mit dem türkisch-deutschen Mischvolk wird nix. Dazu hassen sich die beiden Spezies gegenseitig zu sehr.
    Bisher leben die beiden Arten in möglichst großer Abtrennung voneinander auf dem gleichen Territorium, wie zwei völlig verschiedene Arten von Aquarienfischen, die sich gegenseitig wie der Teufel das Weihwasser meiden.

    Mischung mit den Turkvölkern hat die letzten 70 Jahre nicht funktioniert, und wird auch weiterhin nicht funktionieren.

    Ein paar Weibsen lassen sich zwar fangen, bereuen aber später meist sehr diesen unseeligen Schritt und versuchen, sich wieder loszustrampeln.
    Mit mehr oder weniger Erfolg.

    Nur die Botschafterkreise heiraten türkische Frauen, ein Teil der Habsburger Heiratsstrategie der Turks, um sich in die ganz hohen staatlichen Machtpositionen unseres Landes einzuzecken. Da wird dann schon mal ein schwunghafter Handel mit Edel-Begleiterinnen aus der Türkei für deutsche Politschranzen betrieben.

    Das soll als Teil der Propaganda zeigen, daß alles ganz ok und leicht ist und daß viele solche Paare zusammen in Frienden leben können.

    In der normalen Realität aber sind die Völker strengstens getrennt und dies konsequent und freiwillig.

    Deshalb müssen die auch wieder zu sich nach Hause zurückmigrieren.
    REMIGRATION ist die Hauptaufgabe der Politik der nächsten 20 Jahre.

    Eine völlige Kehrtwende in der Familienpolitik und Förderungen nur noch für deutsche Staatsbürger, jedoch nach Abschaffung des Doppelpasses. Deutschland braucht Fachkräfte und keine Erntehelferkolonnen. Wir sind kein Agrarland.

    Die paar Saisonjobs, die es zu erledigen gibt, können sehr gut wie bisher auch von fleißigen und freundlichen östeuropäischen oder anderen freundlichen Menschen erledigt werden. Besser noch von unseren sinnlosen Politikern.

    Damit Herr Maas zum Beispiel und die unsägliche Roth auch mal wissen, wie man sich die Hände schmutzig macht und zwar nicht mit Beihilfe zum Völkermord, sondern mit Dreck, mit einfacher simpler Erde. Krume sozusagen.

    Das wär doch was, nicht wahr, Herr Maas. Da würden sich ganz andere Erfahrungshorizonte ergeben…
    Man tät endlich mal was Nützliches.

  12. @ Ostberliner #9

    Die SCHAD-Kanzlerin Ferkel SCHADET dem deutschen Volk MAXIMAL!

    Der sog. Doppelpaß ist einer der größten SCHÄDEN, die man einem Volk zufügen kann.

    Diese SCHAD-Kanzlerin, dient mit allem, was sie tut (Atomausstieg; Eurorettung; Offene Grenzen) offenbar einer FREMDEN MACHT, die uns wirtschaftlich und demographisch vernichten will.

    Die Hintergrund-Macht, die das Ferkel zu so etwas wie einem „Doppelpaß“ drängt (gegen Widerstand in der eigenen Partei!), weiß natürlich auch ganz genau, daß sich Deutsche und Türken niemals „vermischen“ – TROTZDEM tut man so etwas. Ich gehe also davon aus, daß man letztlich aus Deutschland einen Vielvölkerstaat unter türkischer Vorherrschaft machen will, in dem das „deutsche Element“ immer weiter zurückgedrängt wird. Das ganze Gebarme um die „Loyalität“ von Doppelpaßlern ist nur Schaumschlägerei und dient nur der Ablenkung vom eigenen HOCHVERRAT, der das Ferkel – hoffentlich – noch einmal teuer zu stehen kommt. Denn wer „loyal“ sein will, braucht dazu keinen Doppelpaß, sondern kann sich um einen deutschen bemühen oder sich in die Würgei oder sonstwohin „verduften“!

  13. @ Alter Sack 12#

    Genau.

    Schad-Kanzlerin.

    Ich hab gerade eine Neuentdeckung aus dem hohen Norden reinkopiert, im oberen Artikel einen weiter.

    Der Brecher!

    „Angela Merkel, dieses politische Chamäleon im Hosenanzug, wechselt den politischen Kurs der CDU wie ein Magnetkompaß im Umspannwerk“ 😀

    Und das von einem Nautiker!

    Wahlkampfauftakt der AfD in Schleswig Holstein. Rede vom Spitzenkandidaten Jörg Nobis 02.03.2017
    https://www.youtube.com/watch?v=diLE-37gQio

  14. De Maiziere faselt was über die deutsche Leitkultur,
    auf:
    http://www.mmnews.de

    Der gleiche De Maizere der „die Dschihadisten sind alle unsere Töchter und Söhne “ gesagt hatte .
    Der auf Merkels Befehl die Grenze Deutschland offen lies und die Invasion der Islamen und Neger herein gelassen hat.Mörder und Vergewaltiger -Talibans -IS-Kämpfer .
    Klar doch will DE Maizere Wahlkampf machen mit seiner Deutscher Leitkultur und nach der Wahl wird weiter an der Islamisierung gearbeitet .
    Ob die Türkenpartei oder CDU/CSU dennen glauben doch nur noch die Ignoranten in diesem Land .

  15. „Eine 50.000 Mann starke islamische Terrorarmee marschiert durch Europa – und keinen interessierts!“
    http://www.journalistenwatch.com/2017/04/30/eine-50-000-mann-starke-islamische-terrorarmee-marschiert-durch-europa-und-keinen-interessierts/

    Die deutschen Journalisten sind wirklich eine Schande für die Zunft. Mit aller Kraft weigern sie sich konsequent, naheliegende Zusammenhänge zu erkennen, diese zu analysieren und der Öffentlichkeit zu präsentieren, die nun wirklich ein Recht darauf hat, weil es u.a. um ihre Sicherheit, also um ihr Leben geht.

    Von Thomas Böhm ( Teilauszug )

    „Am 11. September 2001 hatten es „nur“ 19 Islam-Terroristen geschafft, die westliche Welt aus den Angeln zu heben und mit ihren Anschlägen über 3000 Menschen auf bestialische Weise zu ermorden. In den darauffolgenden Jahren gab in vielen europäischen Städten bekanntlich jede Menge weitere islamische Terroranschläge, die trotz verschärfter Sicherheitsmaßnahmen noch viele weitere Menschen das Leben gekostet hat.

    Gleichzeitig und mit großem Enthusiasmus haben die westeuropäischen Regierungen dafür gesorgt, dass sich immer mehr islamische Terroristen ins gelobte Abendland aufmachen und sich hier überall breitmachen konnten.

    Im März dieses Jahres nannte der „Focus“ mal wieder erschreckende Zahlen:

    Die Zahl der radikal-islamischen Salafisten in Deutschland ist auf einen neuen Rekordwert gestiegen. Nach Informationen von FOCUS Online zählt das Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) aktuell mehr als 10.000 Anhänger dieser besonders konservativen Auslegung des Islam. Noch Anfang des Jahres ging die Behörde von 9700 Salafisten in Deutschland aus.

    Nur wenige Wochen ist von über 10.000 Gefährdern die Rede und in unseren Nachbarländern sieht es ebenso schlimm aus:

    Rund 1000 britische Muslime sind laut Daily Mail in den Nahen Osten gereist, um für den islamischen Staat zu kämpfen, ca. 400 sind von ihnen inzwischen zurückgekommen. Weniger als 10 von ihnen stehen deshalb vor Gericht. Laut Andrew Parker, Generaldirektor des MI5 gibt es inzwischen 3000 bekannte gewaltbereite Islamisten in Großbritannien. Die tatsächliche Zahl soll allerdings zwischen 6000 und 10.000 liegen.“

  16. ROTE SA (ANTIFA) BRAUCHT MEHR GELD:

    http://www.morgenpost.de/politik/article210354013/SPD-Fraktion-fordert-Gesetz-zur-Foerderung-von-Demokratie.html
    SPD-Fraktion fordert Gesetz zur Förderung von Demokratie

    Berlin. Die SPD im Bundestag will mit einem Gesetz zur Demokratieförderung den Kampf gegen politischen und religiösen Extremismus verstärken. Ein solches Gesetz müsse dafür sorgen, dass lokale Initiativen und Einrichtungen zur Förderung von Demokratie und Extremismusprävention ausgebaut und verstetigt würden, heißt es in einem Präventionskonzept, das die SPD-Bundestagsfraktion am Dienstag beschließen will.

    Es gehe darum, Demokratie, Toleranz und Respekt nachhaltig zu fördern. … Gebraucht würden vorbeugende Maßnahmen, die verhinderten, dass sich Menschen radikalisierten und die offene Gesellschaft zum Feind erklärten.

  17. @ Anita 14#

    Da sprechen Sie mir aus der Seele! 🙂

    Ich kann absolut nicht begreifen, wie angeblich intelligente Menschen so einen wie unsere Misere überhaupt ernst nehmen können.

    Wenn er was sagt, ist das Müll. Alles bisher. Einfach alles.
    „Teil der Wahrheit nicht zumutbar“ oder „kein Anstieg der Kriminalität“ oder andere faustdicke unverschämte Lügen von diesem SED-Kader-Kameraden.

    Der ist seiner Staline in allem ebenbürtig an Infamität und Monstrosität.

    SIE läßt halt solche Dinge wie „dann sind sie eben da, na und?“ vom Stapel und er beschwört das Wort Sicherheit in allen Tonlagen, Tonarten und Metren, die man sich nur vorstellen kann.

    Diese Sorte Menschen sind zwar einerseits völlig abgedroschen und borstenhäutig, aber in Sachen Infamie und Hochstapelei sind sie wirklich sehr kreativ.

  18. @ GERMANE 15#

    Ja, das ist für mich auch immer wieder das Frappierendste.
    Keinen juckts, daß eine riesengroße Horde von gedungenen Mördern und Halsabschneidern frei und unbehelligt durch unsere Gemarkungen pilgert.

  19. 50.000 IS -Kämpfer und die Moslems die nur darauf warten das sie endlich unser Land übernehmen können, stehen bereit.
    Merkel schafft sie alle nach Deutschland tagtäglich ,sie kann nicht genug von diesen Mörder und Vergewaltiger bekommen . Wenn es hier los geht , sind diese Polit-Verbrecher in ihren Fluchtburgen verschwunden. Die GSG9 wird ihnen den Weg freischiessen das sie in ihren Südamerikanischen Luxus-Villen gesund ankommen . Das Deutsche Volk und die Europäer sind dennen egal ,die haben sie genug geschröfft und verarscht .

    Wenn wir eine gesunde Armee hätten ,würden sie unser Volk beschützen und diese Hochverräter verhaften -entmachten .
    Aber leider sind alle Europäischen Armeen(Generäle-) feige -gekauft???????
    .

  20. @eagle1 18

    Spätestens wenn die Uninteressierten und Leugner der Wahrheit in ihrem eigenen Blut liegen wird es sie dann DOCH noch interessieren. Nur dann ist es zu spät.

  21. @ GERMANE 20#

    Teile dieser Tatsachenbeschreibung könnten einen Teil der Leser verunsichern…

Kommentare sind deaktiviert.