Prien a. Chiemsee: Afghane ermordet Frau mit Messerstich in den Kopf


(Bildquelle)

In kaum einem anderen islamischen Land werden Frauen so geknechtet und geschlagen wie in Afghanistan. Merkel hat diese Steinzeitkultur nun nach Deutschland eingeladen,. Mit ihr kamen Hass auf Frauen – und zehntausende als Asylanten getarnte Taliban. Merkel und ihre Unterstützer aus Politik, Medien und Justiz gehören längst ins Gefängnis.


.

Und täglich grüsst die Merkel’sche Willkommens-Mordkultur 

Merkels nach Deutschland importierte massenhafte Einzeltäter – offenbar meist wahnsinnig, da sie, wenn sie morden, nicht ins Gefängnis, sondern in die Psychiatrie kommen  – haben wieder zugeschlagen. Ein Afghane erstach eine – ebenfalls aus Afghanistan kommende – Frau heimtückisch mit dem Messer – und schnitt ihr, vor den Augen ihrer entsetzten Kinder, die Kehle durch. 

Die verlogene Einzeltäter-These

Nun haben wir eine weitere “Einzeltat”. Wenn man den Einzeltat-Vertretern glauben darf, dann sind alle 300 Millionen von Moslems geschlachteten “Ungläubigen” Einzeltaten gewesen – die “nichts mit dem Islam zu tun haben”.

Komisch nur: Die Morde der Nazis an Juden werden nie als Einzeltaten klassifiziert. Woher beziehen die Islamverteidiger ihr Geheimwissen, dass von Moslems begangene Morde Einzeltaten – von Nazis begangene Morde aber Taten eines verbrecherischen Systems waren? 


Die Antwort: Die Einzeltäter-These ist so falsch wie verlogen. Hinter den meisten Morden von Moslems an ihren Frauen (diese werden im Islam als Menschen zweiter Klasse behandelt) oder an sog. “Ungläubigen” (im Koran und der Sunna befehlen Allah und Mohammed an 2.000 Stellen deren Tötung)  steckt die Regieanweisung des Koran.

Die angeblich “bunte” Republik
besteht vor allem aus den Farben grün und rot

Die angebliche bunte Republik, die man uns schmackhaft machen will, hat vor allem zwei Farben: grün und rot. Grün steht für die Farbe des Islam und der sie hofierenden Partei der Grünen. Rot steht für die Farbe des in Deutschland und Europa von Moslems vergossenen Blutes und für die Farbe der Sozialisten.

In Wahrheit führt uns die Politik der “Vielfalt” und “Buntheit” in eine kulturelle Tristesse und menschenrechtliche Wüste. Sie hat bereits Deutschland gespalten wie nie zuvor in der neueren deutschen Geschichte. Sie hat den islamischen Terror importiert – und mit den Moslems den islamischen Judenhass. 

Linke und Moslems bilden derzeit die mit Abstand größte Bedrohung unseres Gemeinwesens. Beide sind weitaus gefährlicher als der von den Systemmedien beschworene Terror von rechts. 

Um den Islam wieder dahin zu bringen, woher wer gekommen ist, müssen wir zuerst die Linken besiegen. Es gibt keinen anderen Weg.

Michael Mannheimer, 1.Mai 2017

***

 

Aus: Bild.de, 1.5.2017

Tödlicher Samstag im Bayrischen Priem am Chiemsee!

Mutter von zwei Kindern (38) vor Lidl-Supermarkt ermordet Der Killer stach ihr in den Kopf
Prien (Bayern) – Fassungslosigkeit in Prien am Chiemsee (10 000 Einwohner) nach dem brutalen Mord an einer 38-jährigen Frau.

Vor den Augen ihrer beiden kleinen Kinder (5,11) wurde die Afghanin am Samstagabend um 18.45 Uhr auf dem Parkplatz eines Lidl-Supermarktes brutal niedergestochen. Der mutmaßliche Täter: ein 29-jähriger Asylbewerber, ebenfalls aus Afghanistan.

Die Details der schrecklichen Bluttat machen fassungslos: Der Mann sei mit einem großen Messer von hinten auf die Frau los, habe ihr in den Kopf gestochen und die Kehle durchgeschnitten. Wie in Trance soll er dann weiter auf sein Opfer eingestochen haben, sagte ein Augenzeuge zu „Chiemgau24.de“.


Einschub von Michael Mannheimer

Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=50W95eL7l3k

Es ist jene frauenfeindliche islamische Kultur, die Männer zu Bestien wie in Prien macht.
Die Einzeltäter-These ist  falsch – und dient allein dem Zweck, das Böse im Islam zu vertuschen.


Eine andere Prienerin sagte dem Portal:

„Ich hörte angsterfüllte Schreie wie ,Er hat ein Messer, er will sie abstechen!’ Das war schlimm.“

Die Frau starb kurz nach dem Angriff im Krankenhaus.

„Dass so etwas auf offener Straße am helllichten Tag passieren kann, das werde ich nie verstehen.“

Ein zufällig anwesender Polizist und mehrere Passanten überwältigten den Killer. Er wurde vorläufig in einer geschlossenen psychiatrischen Einrichtung untergebracht. Laut Polizei ist derzeit noch unklar, ob sich Opfer und Täter kannten. Beide seien jedoch in unterschiedlichen Flüchtlingseinrichtungen untergebracht gewesen. Ein angeblicher Bekannter der Ermordeten sagte zu „Chiemgau24“:

„Das war ein gezielter Anschlag, aber keine Beziehungstat.“ (..)

Quelle:

http://www.bild.de/regional/muenchen/rosenheim/mord-parkplatz-51536802.bild.html


UNTERSTÜTZEN SIE DEN KAMPF
MICHAEL MANNHEIMERS
FÜR UNSER ALLER FREIHEIT MIT EINER SPENDE

VIELEN DANK!

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
96 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments