Demographische Fakten zur Islamisierung Deutschlands


.

Es ist nicht der allgemeine Prozentsatz der Moslems in einem Land wie Deutschland, der etwas über die Dynamik der Ausbreitung des Islam entscheidet. Es ist vor allem der Prozentsatz in der sog. fertilen Altersgruppe, der die Dynamik und Geschwindigkeit ihres Wachstums bestimmt. 

In dieser Gruppe sind Moslems mit Abstand führend vor den Deutschen. Die obige Statistik ist alt – aus dem Jahre 1987. Es gibt keine jüngeren. Denn die Linken verhindern, dass solche Statistiken erhoben werden. Man will nicht, dass Deutsche alarmiert werden. Doch die Statistik ist wahr: Denn wir erleben derzeit die Nachwirkungen des Fakts, dass Moslems die fertile Altersgruppe anführen.

Die Situation heute, 30 Jahre nach der obigen Statistik,  sieht aus wie folgt: In vielen deutschen Städten bilden islamische Neugeborene einen Prozentsatz von 50-80 Prozent. Und in vielen Kindergärten und Schulen sieht es ähnlich aus. Man kann sich leicht errechnen, was dies für unsere Zukunft bedeutet: Wir verlieren das Hausrecht in unserem eignen Land.

Das Datum ist schon bekannt: Es wird etwa 2030 sein, dass wir Deutsche in Deutschland in der Minderheit sind. Und damit nichts mehr zu sagen haben. (MM)


Dramatische Fakten zur gewollten Islamisierung Deutschlands 

Der vorliegende Artikel des Sozialwissenschaftlers Daniel Greenfield  erschien 2015 auf dem Höhepunkt der Immigrationswelle von Moslems nach Deutschland. Die darin enthaltenen logischen Zusammenhänge sind bis heute zutreffend. Doch die Zahlen sind längst überholt.  Es waren nicht 800.000 “Flüchtlinge (zumeist männlich und im besten Kampfesalter), sondern 1,5 Millionen.


Nicht enthalten sind weitere Millionen Moslems, die im Zusammenhang der  “Familienzusammenführung” nach Deutschland brachte – und die von den Medien und Politik geflissentlich verschwiegen wird.

Das Dauermärchen von angeblichen 4,6 Mio Moslems in Deutschland

Auch die “offizielle” Zahl von angeblich 4,6 Millionen in Deutschland lebenden Moslems  – diese Zahl geistert seit Jahren unverändert durch die Gazetten – , auf die sich Daniel Greenfield  bezieht, ist mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit falsch. In Deutschland dürften sich gefühlte 10-12 Millionen Moslems aufhalten – einschließlich jener, die nie von einer Statistik erfasst wurden und illegal im Untergrund leben. 

Der vorliegende Artikel ist für jene Menschen gedacht, die valide Fakten benötigen, um sich argumentativ gegen die Islamisierung und Abschaffung Deutschlands wenden. Auch an jene wenigen Politiker, die solide Fakten benötigen, um  in ihren Reden vor der katastrophalen Politik Merkels&Co zu warnen.

Michael Mannheimer, 7.5.2017

***

 

EuropeNews  16 September 2015

Diese 800 000 „Flüchtlinge“ werden 10% Muslim-Anteil bei Deutschlands junger männlicher Bevölkerung ausmachen

2 Millionen Muslime in Deutschland sind unter dreißig. Viele mögen schon davon gehört haben, dass Deutschland dieses Jahr 800.000 Migranten aufnehmen wird [Diese Zahl hat sich schon überholt, man spricht jetzt schon von offizieller Seite von 1,2 Millionen, AdÜ]. Das sind eine Menge Leute, aber uns wird erzählt, es sei nur 1% in einem Land von 80 Millionen. 1% ist doch nicht schlimm, oder? Allerdings misst man die Auswirkung von Einwanderung nicht im Bezug zur Gesamtbevölkerung, sondern setzt sie in den Zusammenhang mit Bevölkerungsschichten.

Deutschland hat 80 Millionen Einwohner, aber 16 Millionen von ihnen sind Rentner.

Weitere 11 Millionen sind 55 und älter. Die meisten Flüchtlinge sind junge Männer. Sie stammen aus der Schicht der 15 bis 24 Jährigen. Und hiervon hat Deutschland nur 8,5 Millionen. Nur 4,3 Millionen von ihnen sind Männer. Dies sind grobe Überschlagsrechnungen. Bei den Flüchtlingen gibt es einige Frauen und Kinder.

Aber dazu kommt, dass Deutschland schon eine beträchtliche Anzahl Muslime hat, von denen man schätzt, dass die Anzahl auf 5 Millionen zusteuert.Demographisch gesehen tendieren muslimische Siedler dazu, jünger zu sein als die einheimische Bevölkerung. Dies scheint für Deutschland zu zutreffen.

Das Durchschnittsalter für Muslime in Europa ist 32. Das Durchschnittsalter für Europäer ist 40.

Eine ältere Quelle nennt als durchschnittliches Alter für Muslime in Deutschland 34 und für Nichtmuslime 48. Dies ist ein viel größerer Abstand. 39% der Muslime in Deutschland sind unter 30.

Diese Berechnungen sind grobe Überschlagsrechnungen mit gemischten Daten, aber sie würden ergeben, dass 2 Millionen Muslime in Deutschland unter 30 sind. Ihre Anzahl wird noch vergrößert durch etwa knapp ein Drittel, nur allein in diesem Jahr. Deutschlands junge muslimische Migrantenpopulation dreht schon in Richtung eines hohen männlichen Überhangs. So macht es auch die Gruppe der neuen „Flüchtlinge“.

Aber die muslimische Population, aufgrund ihrer Polygamie, Ausbeutung des Sozialhilfesystems und der Untertänigkeit der Frauen, hat ebenfalls einen hohen Überhang an Kindern.

Wie viel Prozent der jungen männlichen Bevölkerung in Deutschland werden Muslime sein?

Eine definitive Zahl zu errechnen ist nicht einfach, aber selbst das großzügigste Szenario zu Gunsten der deutschen Demographie wäre 10% (10 % muslimische männliche Bevölkerung, Anm. d. Übers.)

Aber die Katastrophe nimmt an Geschwindigkeit auf, weil Deutschlands Bevölkerung sich in Richtung Alterung entwickelt. Während sich die muslimische Einwanderung fortsetzt, werden die neuen Siedler die Mehrheit in der jungen männlichen Bevölkerung stellen und dies mit all den Aspekten bezüglich Kriminalität, Terrorismus und einer grundlegenden Übernahme des Landes.

Muslim population in Europe

5 facts about the Muslim population in Europe

Those 800,000 “Refugees” will Make Muslims 10% of Germany’s Young Male Population – 2 million Muslims in Germany are under 30 
Original von Daniel Greenfield  
Übersetzt von Anja Freese für EuropeNews

Quelle:
https://de.europenews.dk/Diese-800-000-Fluechtlinge-werden-10-Muslim-Anteil-bei-Deutschlands-junger-maennlicher-Bevoelkerung-ausmachen-121708.html


SPENDEN SIE FÜR DEN KAMPF VON 
MICHAEL MANNHEIMER 
FÜR UNSER ALLER FREIHEIT

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
56 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments