Schicksalswahl für die Zukunft Europas: Franzosen entscheiden heute, ob Europa islamisch wird oder nicht

.

Franzosen entscheiden heute über Sein oder Nichtsein Europas

Das ganze Gerede von einer angeblich „rechtspopulistischen“ Marine Le Pen dient nur dem einen Zweck: Davon abzulenken, worum es bei der heutigen Wahl in Frankreich tatsächlich geht: 

Die Franzosen entscheiden über nichts Geringeres als darüber, ob Europa islamisch werden wird oder nicht. Denn verliert Le Pen, wird Frankreich weiter an der Islamisierung seines Landes festhalten – und die eigentliche Quelle der Islamisierung, Brüssel, noch mehr stärken.

Es wird ferner Merkel einen großen Auftrieb geben bei der kommenden Bundestagswahl: Denn mit einem Frankreich an ihrer Seite werden auch die deutschen Wähler Merkels Kurs unterstützen- mehr jedenfalls, als würde sich Frankreich von EU und dem Euro verabschieden.

Verliert Le Pen, ist Europa so gut wie verloren

Ohne Frankreich aber wäre die EU zum Tode verurteilt., nachdem England dieser sozialistisch dominierten europäischen Zentralmacht (die von niemandem gewählt ist), schon den Rücken gekehrt hat. 

Verliert Le Pen, ist Europa so gut wie verloren: An den Islam und an die Politik der Auflösung in tausenden Jahren gewachsener staatlicher Grenzen und Kulturen. 

Gewinnt Le Pen – und nichts sieht danach aus, als würde dies eintreten – hätte Europa noch einmal die Chance, als Hort von Demokratie und Menschenrechten (beide befinden sich im freien Fall) wiederaufzuerstehen – und sich vom Islam zu befreien.

In wenigen Stunden werden wir wissen, welches Schicksal uns und unseren Kindern bevorstehen wird.

***

 

 

Von Michael Mannheimer, 7.5.2017

Pressestimmen zum heutigen Wahlgang der Franzosen

Spiegel online, Sonntag, 07.05.2017

Macron gegen Le PenWahl in Frankreich startet schleppend

Wer wird Nachfolger von Hollande? Emmanuel Macron gilt als Favorit bei der Präsidentenwahl in Frankreich. Bis mittags gab es keinen großen Andrang in den Wahllokalen.

Knapp 47 Millionen Franzosen sind aufgerufen, den Nachfolger von Präsident Francois Hollande zu wählen. Als Favorit gilt der proeuropäische Politiker Emmanuel Macron. Er lag in letzten Umfragen mit 62 bis 63 Prozent deutlich vor der Rechtspopulistin und EU-Gegnerin Marine Le Pen.

Eine schwache Wahlbeteiligung oder ein Großteil von ungültigen oder leeren Stimmzetteln, so warnen Demoskopen, könnten jedoch ein Überraschungsresultat produzieren. „Die Enthaltung würde Marine Le Pen den Sieg bescheren“, warnt Serge Galam, Experte am Politischen Forschungszentrum CEVIPOF.

Die Abstimmung gilt als eine der wichtigsten Richtungswahlen seit Jahrzehnten: Le Pen will Frankreich aus der EU führen und den Euro als gängiges Zahlungsmittel abschaffen. Der 39-jährige Ex-Wirtschaftsminister Macron will dagegen die europäische Integration vertiefen und die deutsch-französische Partnerschaft stärken.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/wahl-in-frankreich-beteiligung-niedriger-als-vor-fuenf-jahren-a-1146481.html


dpa, 07.05.2017

Wahlbeteiligung geringer als vor fünf Jahren

Die Wahlbeteiligung liegt bis zum Mittag bei 28,23 Prozent und ist damit geringer als bei der Stichwahl vor fünf Jahren. Das geht aus Zahlen des Innenministeriums hervor. Im Vergleich mit der erste Runde der Wahl vor zwei Wochen liegt sie aber in etwa gleichauf.

http://www.t-online.de/nachrichten/ausland/id_81092496/liveticker-frankreich-wahl-praesidentschaftswahl-droht-radikales-ergebnis.html#seo

 


 

FOCUS, 7.5.2017

Jean-Marie Le Pen attackiert seine Tochter

Schicksalswahl für Frankreich und Europa: Heute wählen die Franzosen einen neuen Präsidenten. In der entscheidenden Stichwahl stehen sich der parteilose Pro-Europäer Emmanuel Macron und die rechtspopulistische EU-Gegnerin Marine Le Pen gegenüber.

Der ehemalige Vorsitzende des Front National und Marine Le Pen hatten sich im Streit um die Ausrichtung der rechtsextremen Partei entzweit. 2015 warf Marine Le Pen ihren Vater aus der Partei, weil er wiederholt die NS-Gaskammern als „Detail“ der Geschichte bezeichnet hatte. Vor kurzem bezeichnete sie schwulenfeindliche Äußerungen von ihm als „vulgär“.

http://www.focus.de/politik/ausland/wahl-in-frankreich-im-news-ticker-wahllokale-haben-geoeffnet_id_7093026.html

 


 

FAZ, 7.5.2017

Zweiter WahlgangMacron oder Le Pen – wer wird Frankreichs nächster Präsident?

Unter hohen Sicherheitsvorkehrungen wählen die Franzosen heute einen neuen Präsidenten. In Umfragen liegt Macron klar vor seiner Konkurrentin Le Pen. Doch egal wer heute Präsident wird – für Frankreich beginnt eine neue Ära.

Macron tritt als Favorit mit einem Vorsprung von 22 Prozent der Stimmen vor Le Pen an, wie Umfrageinstitute in ihren letzten Erhebungen vor der Wahl ermittelten. In Paris hieß es, je besser Macron abschneide, umso stärker werde seine Legitimität sein. Besondere Aufmerksamkeit erhält die Wahlbeteiligung, die laut der Meinungsforschungsinstitute ein Rekordtief in der Geschichte der V. Republik markieren könnte.

Neue Anschlagsdrohungen für den Wahltag

50.000 Polizisten und Soldaten sind wegen der hohen Terroranschlagsgefahr im ganzen Land mobilisiert, um die Wahllokale abzusichern.  Die Terrororganisation Islamischer Staat (IS) verbreitete am Samstag Drohungen gegen Macron über das Medienzentrum An-Nur. Frankreich war in den vergangenen Jahren mehrfach Ziel islamistischer Anschläge. Erst Mitte April wurde bei einer Attacke auf dem Pariser Boulevard Champs-Élysées ein Polizist getötet.

Beginn einer neuen politischen Ära in Frankreich

Macron dagegen steht zur EU, er will den Euro stärken und strebt eine enge Partnerschaft mit Deutschland an. Er will die Wirtschaft des Landes mit Reformen wettbewerbsfähiger machen, damit das Land sich in der Globalisierung behaupten kann. Er tritt unabhängig von den etablierten Parteien an und positioniert sich als „weder rechts noch links“. Macron war von 2014 bis 2016 Wirtschaftsminister unter dem amtierenden sozialistischen Präsidenten François Hollande, der nicht wieder antritt.

http://www.faz.net/aktuell/politik/wahl-in-frankreich/macron-oder-le-pen-wer-wird-frankreichs-naechster-praesident-15004014.html

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

44 Kommentare

  1. Es gibt noch eine zweite Quelle. Die Türkei.
    Diese ist nämlich auf dem besten Wege, ein islamischer Staat zu werden. Auch der Propagandamist über unsere sogenannten öffentlich rechtlichen Sendeanstalten trägt dazu ERHEBLICH bei. Nimmt man ALLE SESSHAFT gewordenen Türken um und in Europa, dann kommt da schon eine Menge zusammen. Zieht man die ab, die sich nach unseren europäischen Gesetzen WIRKLICH richten, bleiben IMMER noch viel zuviel von denen über, die dieses NICHT WOLLEN.
    Ergo ist es gar nicht möglich, diesen Konflikt friedlich entgegenzutreten. Hier hilft nur noch die WIRKLICH HARTE HAND.

  2. Ich teile den extremen Pessimismus, der aus Mannheimers Darlegungen spricht, nicht.

    Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit wird Macron – ein Rothschild-Mann und ehemaliger Minister der katastrophal gescheiterten Hollande-Regierung, der sich dreisterweise als „Systemkritiker“ ausgibt und von den Medien zum Hoffnungsträger hochgejubelt wird – den Sieg davontragen. Doch wie geht es dann weiter?

    Immer vorausgesetzt, es geschieht nichts Unvorhersehbares wie etwa ein Krieg oder ein totaler Wirtschaftskollaps, den das System zur Errichtung einer offenen Diktatur nutzt, wird die Entwicklung so aussehen, dass es unter Macron mit Frankreich weiter rapid bergab geht. Er wird kein einziges grosses Problem lösen können, am allerwenigsten das dringlichste, das der Islamisierung. Um jede weitere islamische Einwanderung rigoros zu stoppen und dann mehrere Millionen nicht integrierungswillige und –fähige Araber und Schwarze zu repatriieren, fehlt ihm ohnehin der Wille, weil dies seiner liberalen und globalistischen Ideologie widerspräche.

    Mit Sicherheit wird es zu immer grösseren und immer blutigeren Unruhen kommen. Zugleich wird die Verarmung der weissen Franzosen weitergehen. Sofern anno 2022 überhaupt noch reguläre Wahlen stattfinden, ist der Sieg einer nationalistischen Kraft, die wesentlich radikaler sein könnte als Marine Le Pen, dann sehr wahrscheinlich, auch wenn bis dann Hunderttausende, wenn nicht Millionen neuer Passfranzosen maghrebinischer und schwarzafrikanischer Herkunft zu den Urnen gehen und antinationale Kandidaten wählen werden.

    Würde Marine Le Pen jetzt gewählt, könnte sie ihr Programm nicht oder nur in geringem Umfang verwirklichen. Das Parlament, in dem die meisten Abgeordneten gegen sie sein werden, wird praktisch jeden ihrer Schritte sabotieren. Um mit Hilfe des Militärs und der Polizei ein Notstandsregime zu errichten, wird sie wohl die Nerven nicht haben, zumal man nicht weiss, ob Armee und Polizei mitspielen würden.

    Ein solcher extremer Schritt würde ohnehin von den meisten Franzosen noch abgelehnt, und es käme zu gigantischen Demonstrationen. In fünf Jahren wird das anders sein. Es muss in Frankreich also zunächst noch viel schlechter werden, damit es besser werden kann. Dasselbe gilt mutatis mutandis für Deutschland.

    Nach einem Sieg Macrons gilt: Frankreich hat eine schlacht verloren, aber nicht den Krieg. Der Ausspruch stammt von De Gaulle, dem letzten Präsidenten, der noch die Interessen seines Volkes vertrat.

  3. Das Senkblei, das Frankreich unermüdlich nach unten zieht, ist neben dem Islam natürlich auch der verfluchte Euro, der über die Völker Europas nur Unglück gebracht hat. Man vermutet deswegen auch, dass der Euro auf einen Think Tank der CIA zurückgeht, um Europa als Konkurrenten der USA auszuschalten.

    Was soll denn die Le Pen machen, wenn sie gewählt wird? Auch sie wird es nicht fertig bringen das islamische Krebsgeschwür aus Europa zu entfernen. Es leben gegenwärtig über 50 Millionen Mohammedaner in Europa, und freiwillig werden diese von den Sozialisten üppig gemästeten Sozialschmarotzer das Schlaraffenland niemals verlassen.

    Ausserdem beabsichtigen sie den christlichen Kontinent zu erobern, und das können sie nicht, wenn sie den Kontinent verliessen. Selbst wenn es keine Sozialhilfe gäbe, würden sie vermutlich hier bleiben wollen und sich weiter ungebremst vermehren, um uns über den Geburtendschihad ethnisch und kulturell zu verdrängen.

    Der totale Kollaps des Finanzsystems steht bevor, und so gesehen würde ich sogar den Rothschild-Kandidaten vorziehen, denn wenn die Elite das Finanzsystem implodieren lässt während der Amtszeit von Le Pen, dann wird man ihr die Schuld daran geben, und dann wird die dumpfe Masse den Glauben an die patriotische Bewegung verlieren.

    So gesehen wäre es wohl klüger, wenn die Patrioten sich erst nach der unvermeidbaren Implosion des Finanzsystems politisch engagieren würden, denn dann ist dem Wahlpöbel auch klar, wer denn die Verantwortung trägt für den Niedergang des Finanzsystems und somit auch ihres Sparguthabens und ihrer Lebensqualität.

    Eine Eskalation der islamischen Situation in Europa ist einem lange wuchernden Krebsgeschwür wohl vorzuziehen, und so gesehen wäre eine weitere Steigerung des gegenwärtigen Wahnsinns wohl vorzuziehen, weil dann schnell eine kritische Masse an Bürgern erreicht würde, die bereit wäre sich dem korrupten System mit eher unkonventionellen Mitteln entgegenzustellen.

    Dass man Trump in den USA an die Macht liess, würde ich wohl eher als eine geniale Falle interpretieren für die patriotische Bewegung.

  4. Was die Einschätzung der Gesamtlage angeht, hat @ Karl Sternau von Rodriganda auf 2# gute Argumente angeführt.

    So eine schöne Frau wie Marine sollte ihr Pulver und ihre Ausstrahlung nicht vorzeitig verschießen. Europa braucht sie noch – in voller Lebensgröße und strahlend. 🙂

  5. Das Wahlvieh wird wieder auf die alten Betrüger hereinfallen. In den Umfragen lag Macron bei ca. 60%. Wusste gar nicht, dass es so viele Reiche in Frankreich gibt.

  6. Die Pressehetzer trommelen seit Tagen für den „Bubi“ Macron! Wohl in der Hoffnung das „Misch-staatler“ den Big-Business-Boy wählen!

    Das gleiche Schema wie beim „Reichrundfunk“ auf den 3.Programmen zum 3.Reich!

    Viel erwarten tu ich nicht aber hoffen kann man. Auch wichtig und wenig in den Medien, ist dann die Parlamentswahl und das dortige Abschneiden des FN! Wird der FN sehr stark im Parlament, kann das einen event. Präsi Macron mächtig Gegenwind verschaffen!

    Heute Mittag die Wahlbeteiligung, Punkt Zwölfe:
    Unter 30 %.

    Laut le Figaro ganz genau 28.23%

    http://www.lefigaro.fr/

    Ich persönlich erwarte die erste Hochrechnung gegen 21.30 Uhr!

    Madam le Persistent Marine le Pen

    ..klingt einfach GUT! 🙂

    …und natürlich Schleswig/Holstein:

    schaumer mal

  7. Interessant, dass es im Zusammenhang mit der Wahl in FR einen Toten gegeben hat: Die Abgeordnete Corinne Erhel erlitt einen Herzinfarkt. Na, kommt das dem interessierten Leser dieses Blogs irgendwie bekannt vor? Mir fallen ad hoc so einige andere ein, die ebenso aus dem Wege geräumt wurden.

  8. n-tv – N24 – usw. :

    Ach , diese Rechtspopulisten sind aber auch böse „Menschen“ .
    Wenn die an die Macht kommen , werden sie Europa ins Chaos und ins Verderben stürzen .

    Aha , meine Frage : Wer hat denn Europa ins Chaos und ins Verderben gestürtzt , wo wir eigentlich schon seit Jahren längst sind ?

    Wer trägt denn die Schuld an den unsäglichen Zuständen in ganz
    Europa ?
    Das waren doch nicht die Rechtspopulisten , nein , die wollen nur und müssen die Karre wieder aus dem Dreck ziehen , wo die Volks & Vaterlandsverräter sie hin gesteuert haben .

    Also diese Nachrichtenfutzis , unglaublich . Und dann dieser weinerliche Ton wenn se von den Rechtspopulisten labern . Wenn Marine Le Pen die Wahl gewinnt ist Europa verloren . Dann wird es uns allen sehr dreckig ergehen .

    Unglaublich , dieses blöde Gelaber . Unerträglich !

    PS : Ich kann mich nicht erinnern , daß es uns in den 60ziger oder 70zigern , als wir diesen unnütigen Wasserkopf EU noch nicht hatten , dreckig erging !

    IM GEGENTEIL ! ! ! !

  9. Nach Umfragen liegt Macron mit ca. 60% vor Le Pen mit ca. 40%.
    Die Umfragen sind wahrscheinlich gefälscht, aber nicht um 20% Abstand.

    Das Datenleak (und da sind nach ersten Berichten wirklich brisante Sachen enthalten) kam zu spät. Es ist ein Rätsel, was das sollte.

    Macron wird wahrscheinlich Präsident, hat aber keine Parteistrukturen und wird folglich nicht genug Unterstützung bei den kommenden Parlamentswahlen bekommen. Das Land wird unregierbar.

    Zusammen mit seiner globalistischen Politik gegen das Volk / Arbeitnehmer (Macron will ja Agenda 2010 auch in Frankreich implementieren) wird es dafür sorgen, dass er nach einem Jahr noch mehr als Hollande verhasst wird.
    Das Land wird instabil, Franzosen sind nicht so geduldig / zimperlich wie Deutsche und der Verfall ist schon weit fortgeschritten – folglich ist ALLES MÖGLICH.

    Degenerierte west-europäische „Eliten“ haben fertig und sind mit ihrem Latein schon am Ende.

  10. OT
    Irre…!
    Die „Chemo“ gegen freies Denken!
    ————————————-

    Neu in der rotgrünen Apotheke: Pillen gegen Fremdenhass!

    Es klingt wie ein nachträglicher, aber sehr, sehr böser Aprilscherz, oder nach geschickt lancierten Fake News: Anscheinend haben Wissenschaftler vom Zentrum für Neuroethik an der Universität Oxford ein Medikament gefunden, dass Xenophobie abbauen und Toleranz gegenüber Fremden fördern kann.

    Nein, das ist kein Remake des Frankenstein-Klassikers, das kommt auch nicht aus der Truhe der experimentierfreudigen linken Nazis. Das haben wir auf der Seite „Heilpraxis.net“ gefunden.

    Wir lesen:

    „Einige Betablocker….

    http://www.journalistenwatch.com/2017/05/07/neu-in-der-rotgruenen-apotheke-pillen-gegen-fremdenhass/

  11. OT-Qick-infos

    Verbot: Medina-Moschee in Kassel bleibt für immer geschlossen

    Das Hessische Ministerium des Innern und für Sport hat mit Verfügung vom 16. März 2017 den Verein „Almadinah Islamischer Kulturverein e.V.“ verboten. Mit Ablauf der einmonatigen Klagefrist Ende April 2017 ist das Vereinsverbot nun bestandskräftig geworden.

    Wiesbaden/Kassel. „Die Medina-Moschee bleibt für immer geschlossen. Ihr Trägerverein…

    https://www.lokalo24.de/lokales/kassel/verbot-medina-moschee-kassel-bleibt-immer-geschlossen-8235727.html
    ————————————-

    Streitgespräch Islam – mit Hamed Abdel-Samad, Islamkritiker und -wissenschaftler

    „“Kulturzeit vom 02.05.2017
    #Ist der Islam noch zu retten?: Eine Streitschrift in 95 Thesen – von Hamed Abdel-Samad & Mouhanad Khorchide http://amzn.to/2pGJuJB

    Lässt sich der Islam reformieren oder ist er ewig gestrig? Die Antwort des Islam-Kritikers Hamed Abdel-Samad ist deutlich: Er sagt: Nein. Sein Kollege Mouhanad Khorchiede sieht das ganz anders.““ (Buchtip)

  12. Was erwartet Europa?
    ————————————
    Saudi Arabia Uncovered: TV-Doku zeigt die Brutalität einer Welt, in der Frauen auf der Straße geköpft werden

    (ca 60 minuten)

    Eine schockierende Dokumentation – Saudi Arabia Uncovered – enthüllt die Brutalität des Lebens in Saudi Arabien. Es wird gezeigt, wie Menschen an Kränen aufgehängt werden und eine Frau auf offener Straße enthauptet wird. Saudi-Arabien gehört zu den besten Kunden der deutschen Rüstungsindustrie. Trotz aller Beteuerungen Sigmar Gabriels, bei der Waffenausfuhr Zurückhaltung zu zeigen, genehmigte die Regierung allein im ersten Halbjahr 2015 Lieferungen im Wert von 178 Millionen Euro nach Riad. Seit langem schon schießen saudische Soldaten mit G36-Sturmgewehren, die dort mit deutscher Genehmigung gebaut werden.

    Saudi-Arabien gilt…..

    https://de.europenews.dk/Saudi-Arabia-Uncovered-TV-Doku-zeigt-die-Brutalitaet-einer-Welt-in-der-Frauen-auf-der-Strasse-gekoepft-werden-136780.html

    ————————————-

    Saudi Arabia Uncovered ITV YouTube 720p

  13. @ Hi Fantomas #6

    Unglaublich , dieses blöde Gelaber . Unerträglich !

    —————–

    Eben deshalb tue ich mir denen ihr Geschwätz schon lange nicht mehr an.
    Denn da ist wirklich Ohrenkrebsalarm und Kopf Dauerschütteln angesagt.

    Ja es ist unfassbar wie diese verfluchten Verbrecher ständig von sich auf andere
    abzulenken versuchen, und leider GLAUBEN das auch noch so viele unwissende.
    Das es nicht die sogenannten Rechtspopulisten sind bzw. waren wo ganz Europa vor die Wand gefahren haben dürfte/sollte selbst dem größten Trottel mittlerweile aufgefallen sein.

    Ich drücke ganz fest die Daumen für Marie 🙂

    She will make it
    Davor werde ich einen Teufel tun und diesen auf die Wand malen 🙂

    LG
    Didgi

  14. Kettenraucher #8

    frei nach dem Motto:

    „Sage mir welche Pillen Du frisst, dann sage ich Dir, welcher Rasse Du angehörst!“

  15. @ 12 Cajus Pupus

    Bald statt: „vieleviele bunte Smarties“ im Kindergarten/Grundschule?
    Undenkbar bei dem Rot/Grünen Natterngezücht im Erziehungsbereich ??

  16. @MM

    Verloren ist dann garnichts.

    Verloren ist Europa dann , wenn alle Patrioten tot sind.

    Macron wird installiert , nicht gewählt.

  17. saratoga777

    So sehe ich das auch! Dies sieht auch ein Sehr guter Analyst von REONQUISTA GERMANIA!
    Nur die Elite weiss wie die Masse so tickt! Siehe das Buch ´´Die Psychologie der Massen„!!

  18. Prognose Schleswig/Holsten.

    CDU 34%
    SPD 27%
    FDP 10,5%
    Grüne 12,5%
    AfD 5,5%

    Ich verstehs nicht. Echt!

  19. Zwischenruf: STEGNER HAT EINE AUF DEN SACK BEKOMMEN! Proooost… (hick)
    Den Schulzeffekt, gab es NIE, WIRD ES NIE GEBEN UND IST EINE TEUER BEZAHLTE ERFINDUNG!

    Nur warum in 3 Teufels Namen sind die Grünen am Jubeln? Da hat jemand gedreht, und zwar ganz, ganz FÜRCHTERLICH! Wahrscheinlich sind und waren es die, die einen Doppelpass besitzen / besetzen…

  20. @ Didgi – 13
    Sonntag, 7. Mai 2017 17:26

    „Ich drücke ganz fest die Daumen für Marie“ ?

    Ja klar doch ! Ich hab Marine gestern sogar eine E-Mail geschickt .
    Ich , ja nicht nur ich sondern wir , die deutschen , würden Ihr die Daumen
    drücken .
    Heute schon bekam ich einen Antwort , von Ihrem Bureau :

    “ Merci , Merci mes chers amis de l’Allemagne. Il m’a rendu très heureux!
    Votre Marine Le Pen“.

    Tsja , hat mir auch freude gemacht !

  21. @ Kettenraucher – 19
    Sonntag, 7. Mai 2017 18:11

    Ich versteh es auch nicht . Gegen soviel Dummheit und Blödheit kommen wir nicht an . Zwecklos !

    Grüne 12,5%
    AfD 5,5%

    Wahnsinn ! – – – – – – – ohne Worte – – – – – – – – 🙁

  22. Laut Hochrechnung gerade eben variieren alle Ergebnisse ein klein wenig. Nur AfD bleibt stur auf 5,5% !

    Und nun (ZDF) geht die Hetze weiter!

  23. Tja 95% haben die gleichen Idioten gewählt wie immer. Das war doch zu erwarten. In NRW und bei der Bundestagswahl wird es ähnlich laufen. Wenn die AFD dort 10% erreicht wäre das schon ein riesen Erfolg.
    Oma Erna hat schon immer SPD oder CDU gewählt. Und die Merkel ist für diese Leute eine ganz tolle.
    Wenn die Leute eines Tages aufwachen wird es leider zu spät sein und dann beginnt das große Jammern.

    Aber neues Gold hat sich auf den Weg nach Eurpa gemacht. Bald auch in Deutschland

    https://www.nzz.ch/international/europa/fluechtlingskrise-rund-6000-migranten-in-48-stunden-aus-dem-mittelmeer-geborgen-ld.1291139

    Ein nettes Video wie man Schwein grillt. 🙂
    Und etwas über die neuste Kriminalitätsstatistik

  24. WARUM gibt es sowas nicht in Deutschland??

    Das kommt HEUTE….Am Wahltag?
    Top-Song !! Tage zu spät!

    Les Brigandes – Bing ! Bang ! Bong ! mit deutschen Untertiteln

  25. Ob bei der Wahl in Frankreich oder in Deutschland- aktuell in Schleswig Holstein – die Wähler werden in noch nie dagewesener Weise mit einem Gespenst des „rechten Populismus“ Hand in Hand von allen Parteien und den Medien Vollgelabert und unter Druck gesetzt weiterhin ihr bisheriges „weiter so“ Übel zu wählen. Eine derartige Manipulation von Menschen kann man nicht mehr in Worte fassen.Unfassbar.
    In Deutchland zuerst das Saarland und nun Schleswig Holstein- ein Wahlergebnis weiterhin für die etablierten Versagerparteien- als gäbe es in unserem Land keine Probleme – einfach Gaga. Wenn man es von aussen betrachten könnte, wäre dies ja unter heftigem Kopfschütteln vielleicht ertragbar,(oder auch nicht). Zumindest könnte man dann einfach denken: „mich trifft es ja nicht, deren Wähler sind selbst schuld, zu blöd um sich über die Konsequenzen klar zu sein“. Doch, als deutscher Bürger in Deutschland lebend und nicht in Australien&Co. trifft ein solches Wahlergebnis auch mich und Millionen andere- trotz Protest mit voller Härte. Ich könnte kotzen.
    Sollte in Frankreich Macron gewinnen geht es hier mit Merkel im Aufwind wie von ihr beabsichtigt wie bisher weiter. Wir sind längst in einer Demokratur gelandet- Deutschland wie wir es kennen und lieben,schafft sich ab. Wieso schafft es die AFD immer noch nicht in den einzelnen Bundelsländer mehr Wähler auf ihre Seite zu bringen? Ich hoffe dass der Trump Effekt wenigstens bei der Bundestagswahl voll
    durchschlägt.
    Leider werden selbst Promis sobald sie sich gegen dieses System bekennen niedergemacht und diskriminiert und in SH wieder erwarten die GRÜNEN hofiert.
    Deutschland ist nahezu hoffnungslos auf links Gutmensch Einheitsbrei geschliffen worden. Der andere Teil ist „Nazi“. Man,man wie ich diesen Wahnsinn in unserem Land zum Teufel wünsche!

    Nebst der Idioten Wahl -TOP aktuell-
    BILD on – Schlagzeile von heute 14.49Uhr

    „Erste Konsequenzen nach Skandal-

    SongRadiosender stoppt Kooperation mit Xavier Naidoo“
    http://www.bild.de/unterhaltung/musik/xavier-naidoo/radiosender-stoppt-kooperation-51628106.bild.html

    Geht dafür in der Musikszene und der Multikulti-Merkel Politik nun tatsächlich in erschreckender Weise das Jenifer Rostock – oder toten Hosen Musikkonzept voll auf?
    Werden jetzt demnächst in Deutschalnd wieder kritische (entartete)Kunst verbannt und Bücher verbrannt? Wir stehen bereits nur einen Millimeter davor!
    Fortsetzung folgt.

  26. Aus der Landtagswahl in Schleswig-Holstein ist die CDU von Spitzenkandidat Daniel Günther Prognosen zufolge deutlich vor der SPD als stärkste Kraft hervorgegangen. Die Christdemokraten legten bei der Abstimmung am Sonntag laut den Prognosen von ARD und ZDF auf 33 bis 34 Prozent zu und landeten damit klar vor den Sozialdemokraten von Ministerpräsident Torsten Albig, die 26 beziehungsweise 27 Prozent erreichten.

    Die Grünen um Umweltminister Robert Habeck kamen demnach auf 12,5 bis 13,5 Prozent, die FDP von Spitzenkandidat Wolfgang Kubicki auf 10,5 bis 11,5 Prozent und der von der Fünfprozenthürde befreite Südschleswigsche Wählerverband (SSW) auf 3,0 bis 3,5 Prozent. Die AfD dürfte mit 5,5 Prozent in den zwölften Landtag einziehen, während es die Linke mit 3,5 Prozent nicht in das Parlament schafft und die Piraten nach einer Legislaturperiode ausscheiden.

    http://www.msn.com/de-de/nachrichten/wahlen/prognosen-cdu-gewinnt-wahl-in-schleswig-holstein-deutlich-vor-spd/ar-BBAQeWp?li=AAaxdRI&ocid=spartandhp

    Wie tief mus der Deutsche eigentlich noch sinken damit er wach wird??? So, so schätze ich, wird auch die Landtagswahl hier in NRW ablaufen. Von der Bundestagswahl ganz zu schweigen.

  27. @26 Cajus Pupus

    Cajus, ich befürchte das die AfD in NRW es erst gar nicht schafft! Mit dem „Ken-Püppchen“ in den Landtag?!Ohne fundierten Wahlkampf? Man sieht:

    Saarland nun Schleswig/Holsten alles keine Höckianer sondern dessen Gegner….

    Noch 3 Minuten bis zur Verkündigung in Fronkreisch….!

  28. Der „Internationalist“ hats mit 65,1%
    (Hochrechnung) geschafft!

    Also: Freie Fahrt dem Islam…!

  29. France 24 – Sonntag 7 . Mai 2017 – Uhrzeit – 20:15

    Macron – 65,1 %
    Marine Le Pen – 34,9 %

    Ich bin sprachlos . Ich hab die Franzosen für schlauer gehalten !

    Europa ist nicht mehr zu retten !

  30. @31 Fantomas

    Ja..

    Aber die Parlamentswahlen stehen noch aus. Ich gehe von einem respektablen Ergebnis für den FN aus.

  31. Was für ein Dreckvolk von Vollidioten und Selbstmördern…! Wie kann man nur noch das Establishment, das gottlos, kriminell, menschenverachtend und kriegstreibend ist, unterstützen bzw. wählen??????

    Wie blöde muß man eigentlich sein????
    Parteien sind keine Lösung mehr; wir brauchen wirklich revolutionäre weiße und christliche europäische Bewegungen, die wie einst Karl Martell (Hammer) mit aller Deutlichkeit (!) für Ordnung sorgen. Keine Verhandlung mehr mit dem Establishment und deren Anhang!!!!!

  32. Wie schon damals im dritten Reich. Wieder hat der Islam ein europäisches Land fest im Griff … diesmal nicht in einer krassen Minderheitsposition, wie damals in NS Deutschland.

    In NS Deutschland „reichte“ Hitlers Islamophilie aus für den Untergang.

  33. @ Cajus Pupus #29

    Die bunzeldoitschen Wahlschafe sind ein ALPTRAUM – ich kann niemanden mehr ernst nehmen, der regelmäßig seinen EIGENEN Untergang wählt. Normalerweise würde man eine psychiatrische „Behandlung“ empfehlen, aber die Psychiater sind selbst von diesem Untergangs-Virus „befallen“. Vor dem Untergang kann dieses Land daher keine Wahl mehr retten, sondern nur noch ein Wunder.

    Erst wenn auch die letzte ländliche Region mit Negern, Türken und anderen Moslems ÜBERFLUTET ist, werden auch die Schafe erwachen – aber DANN IST ES BEREITS ZU SPÄT:

    Sie haben ihre „Weidefläche“ dann definitiv VERLOREN, auf der sie bisher gedankenlos vor sich hin grasten!

    In Frankreich haben wenigstens mehr als ein Drittel (!) für Le Pen gestimmt – in Schleswig-Holstein aber sieht’s ganz düster aus: Ca. 95 Prozent der 65 Prozent noch zur Wahl schreitenden Schafs-Wähler fühlen sich offenbar als GLÜCKLICHE SKLAVEN, die weiter in dieser ihnen von den verbrecherischen plutokratischen Machthabern zugedachten „Rolle“ GEMOLKEN werden wollen – von einem Aufbruch in die FREIHEIT und SELBSTBESTIMMUNG keine Spur. Dieses erbärmliche Sklavendasein kann ja nur in den 4 „berühmten“ F… bestehen – denn alles andere ist ja inzwischen in dieser faschistischen Merkel-Diktatur VERBOTEN! „Abweichler“ werden gemobbt, diskriminiert, denunziert, auf der Straße zusammengeschlagen oder von den eingeschleusten „Söldner“ des Bundes-Ferkels vergewaltigt oder getötet – und ca. 95 Prozent wählen die für diese Zustände VERANTWORTLICHEN: das ist wie Stück aus einem KAFKA-Roman!

    Was für ein „Absturz“ eines einst berühmten Kulturvolks…

  34. @ Fantomas 8#

    Bin ganz auf Ihrer Welle. Dito.
    Ich kann das saublöde Gelaber von irgendwelchen Gefahren, die von Höcke, von Rääächz oder von Bobbulisten ausgehen, nicht mehr hören.
    Solche ZUMUTUNGEN mußten wir uns in den 70gern nicht anhören.

    Vollkommen richtig.
    Die Kinder von heute sind nicht nur wohlstandsverblödet, egozentrisch und verkokst und verkifft, sowie völlig desinteressiert und dumm, sondern auch noch DAUERHYSTERISCH.
    Lassen sich jeden Scheiß einreden.

    Da kann der Meuchelmörder aus dem Balkan neben ihnen stehen und schon zum finalen Schnitt ansetzen, da sprechen die den immer noch kollektiv heilig.

  35. @ Fantomas 21#

    Freut mich, daß Sie Antwort bekommen haben.
    Sie ist eine tolle Frau und eine große Politikerin.
    Kann man sich einrahmen. 😉

  36. @ Alter Sack 39#

    Die bunzeldoitschen Wahlschafe sind ein ALPTRAUM – ich kann niemanden mehr ernst nehmen, der regelmäßig seinen EIGENEN Untergang wählt. Normalerweise würde man eine psychiatrische „Behandlung“ empfehlen, aber die Psychiater sind selbst von diesem Untergangs-Virus „befallen“. Vor dem Untergang kann dieses Land daher keine Wahl mehr retten, sondern nur noch ein Wunder.

    ______________________

    Danke für den schönen Kommentar! 🙂

    Hätte mich sehr konzentrieren müssen, um sowas Schönes zu formulieren und das kann ich nicht, wenn ich gerade erfahre, daß diese Kokosmakrone gerade das Rennen gemacht hat.

    Die französischen Wahlschafe sind auch ein ALPTRAUM!.
    Die werden erst mal etwas verschont bleiben, weil die Musels jetzt hoffen, daß die Makkaroni für sie ist und ihnen auch ohne Kampf den Weg ebnet, dann aber, wenn das irgendwie schief geht, dann wirds eng für das vermuselte Frooonkreisch.

    Marine hat jetzt ihre große Zeit. Sie muß diesem Bübchen Hörner aufsetzen, wo immer sie kann.
    Knallharte Opposition.
    Leicht wird das für die Banken-Makkaroni nicht werden.

  37. #30 Kettenraucher
    Es wäre natürlich sehr interessant zu wissen, ob die AfD in Schleswig-Holstein mehr Prozente geholt hätte, wenn Herr Nobis einen härteren Kurs gefahren wäre und sich nicht gegen Höcke ausgesprochen hätte.
    Genau so ist es mit NRW.

  38. Nun kennen wir das „Ergebnis“.

    Wie in Deutschland glaube ich in Frankreich nicht mehr an ehrliche Wahlen.
    Es ist zu offensichtlich, dass in Europa immer der/die Systemkandidat(in) gewinnt.

Kommentare sind deaktiviert.