Sabatina James bei Phönix-TV: Darum wird der antidemokratische Islamismus nicht konsequent bekämpft

Sabatina James floh vor der Zwangsheirat und konvertierte zum Christentum.
Foto: Screenshot / Phoenix TV

.

Sabatina James kennt als ehemalige Muslime den Islam besser
als jeder westliche Journalist oder Politiker

Sie ist schön. Sie ist glaubwürdig. Sie ist charmant. Und sie kennt den Islam besser als jeder westliche Journalist diesen jemals wird kennen können. Denn Sabatina James war Muslima, bevor sie sich dem Christentum zuwandte. Ich kenne sie gut. Ich habe viel mit ihr geredet. Und sie hat mir erzählt, was sie in Pakistan, in den Madressas, den berüchtigten Islamschulen, erlebte: Unentwegte Erziehung zum Hass gegen „Ungläubige“

Im Christerntum fand sie schließlich jenen Gott, den sie in Allah nicht finden konnte. einen Gott der Liebe und Barmherzigkeit.

Obwohl sie fast alle wichtigen Staatsmänner und Chefredakteure persönlich kennt, prallen ihre Warnungen vor dem Islam an deren Agenda ab

Sie ist weltweit bekannt – und in fast allen westlichen Staatsfernsehen schon zu Gast gewesen. Sie kennt viele westlichen Präsidenten, sprach im Bundestag vor den versammelten Abgeordneten, erhielt Audienz beim Papst – und sie ist gern gesehener, da fotogener und charismatischer Gast in Talkshows. Sie kennt die meisten Chefredakteure westlicher Medien – die sich darum reißen, sich mit einer so attraktiven Frau in der Öffentlichkeit zu zeigen.

Sabatina James hat also enormen Einfluss auf die führenden Köpfe der westlichen Welt. Doch so groß ihr Einfluss auch sein mag (sie spricht immer Klartext und überaus fundiert  über den Islam) – ihre Botschaft scheint in den Köpfen dieser „Eliten“ nicht anzukommen. 

„Wes´ Brot ich ess´, des´ Lied ich sing´“

Denn diese sind einem höheren Ziel verpflichtet als der Wahrheit: Dem Ziel der New World Order (NWO): Die Staaten aufzulösen, für eine  weltweite Massenmigration zu sorgen –  und den Islam weltweit zu verbreiten.

Sie werden von Leuten wie Soros oder von Staaten wie Katar finanziert – ohne deren Zuwendungen viele Politiker und Journalisten sich ihre Porsches oder BMWs nicht länger leisten könnte. Denn sie verraten ihre eigene Kultur und ihre eigenen Völker nach  dem alten Prinzip: „Wes´ Brot ich ess´, des´ Lied ich sing´“

Michael Mannheimer, 13.5.2017

***

Von Nancy McDonnell23. February 2017 

Sabatina James bei Phönix-TV: Darum wird der antidemokratische Islamismus nicht konsequent bekämpft

Doch über den Islam kritisch zu debattieren, ist nicht einfach, denn Islamkritiker werden nur zu oft mit dem Tode bedroht. So auch Sabatina James, Menschenrechtsaktivistin und Islamkritikern, die ihren Namen änderte, als sie ins Opferschutzprogramm der Polizei kam. Dort wurde sie aufgenommen, weil sie von ihrer Familie mit dem Tod bedroht wurde, als sie den Islam verließ. Heute wird sie bedroht, weil sie den Islam öffentlich kritisiert.

„Freie Meinungsäußerung über den Islam ist nicht mehr gewährleistet“

Im Januar traf sie sich mit dem Journalisten und Programmgeschäftsführer des Senders Phönix, Michael Hirz, um über die aktuelle Situation in Deutschland im Zusammenhang mit dem Islam und der Flüchtlingskrise zu sprechen.

Was hatte sich seit ihrem letzten Treffen vor vier Jahren verändert? Sie könne sich heute in Deutschland noch weniger frei bewegen als vor vier Jahren, fällt ihr sofort dazu ein. „Ich bin nach Deutschland geflohen, um hier meine Menschenrechte als Frau wahrzunehmen und stelle fest, dass das hier auch nicht mehr geht, weil unsere Regierung auch die Täter willkommen heißt, sagt die gebürtige Pakistanerin. Freie Meinungsäußerung über den Islam sei in Deutschland nicht mehr gewährleistet.

Der Mehrheitsislam sei nicht friedlich sondern islamistisch. „Die islamische Staatengemeinschaft OEC hat eine eigene Menschenrechtserklärung herausgebracht, welche ganz klar besagt, dass Frauen und Nichtmuslime niemals rechtlich gleichwertig sein dürfen“, erklärt die konvertierte Christin. Weiter stehe darin, dass „nur Muslime Menschenwürde haben und dass alle Menschen eine Menschheitsfamilie bilden, die sich in der Unterwerfung Allahs befindet“. Das würde heißen, dass nur die Muslime die Menschheitsfamilie bilden und dass es Menschenrechte nur unter der Scharia gebe, so James. 56 islamische Länder befänden sich in dieser Staatengemeinschaft, die diese Menschenrechtserklärung anerkennt. Und genau das sei der Mehrheitsislam.

„Wer Frauen betatscht, Schwule klatscht, Juden bepöbelt und Christen angreift ist kein schutzbedürftiges Opfer“

2015 hat die  Aktivistin ein Buch heraus gebracht, in der sie vor einer Scharia in Deutschland warnt und auch vor den Folgen unserer Toleranz. Sabatina James Buchcover

Vor Jahren schon gründete sie einen Verein, der Frauen helfen soll, die vor der Zwangsheirat flüchten und die wie sie zum Christentum konvertierten oder atheistisch geworden sind. Auch die, die wie sie selbst von ihrer Familie mit dem Tod bedroht werden, sollen hier Schutz finden.

Über die Flüchtlingssituation in Europa sagt sie: „Integration kann nur bei denjenigen gelingen, die integriert werden wollen. Wer Frauen betatscht, Schwule klatscht, Juden bepöbelt und Christen angreift – das ist kein armes schutzbedürftiges Opfer, das in unser Land gehört, sondern das ist ein islamistischer Täter und der gehört dahin geschickt, wo er das gelernt hat.“ Dieses klare Signal müsse an die Muslime gegeben werden, ist sie überzeugt.

James findet, dass wir momentan „in einer sehr schlimmen Meinungsdikatur leben“, Leute wie Pierre Vogel dürften ihr Propaganda betreiben und zu Steinigungen aufrufen und da passiere nichts – auf der anderen Seite würden Journalisten ganz schnell von ihrem Job gekündigt, wenn sie unter ein Statement einen Smiley setzten, wobei sie auf den ehemaligen Welt-Journalisten  Matthias Matussek anspielt.

Islamisten als Verbündete und Geschäftspartner

Sie habe immer wieder darüber nachgedacht, warum der antidemokratische Islamismus nicht konsequent bekämpft werde und fand dabei immer wieder die Antwort, dass die Islamisten Verbündete und Geschäftspartner seien – Erdogan, Katar, Saudi Arabien, die Emirate – „vielleicht stehen die wirtschaftlichen Interessen vor dem demokratischen Willen der Gesellschaft“, denkt James.

Verständnis habe sie keines für die doch so unterschiedliche Behandlung muslimischer und christlicher Flüchtlinge. Dabei kenne sie Beispiele, wo gewalttätige Islamisten in Deutschland nicht strafverfolgt werden, obwohl sie christliche Flüchtlinge fast zu Tode geprügelt hätten. Die Straftäter dürften in Deutschland bleiben während die christlichen Flüchtlinge zurück geschickt würden. Sie habe diesbezüglich keine Illusionen mehr.

Merkels Mitgefühl sei eine „Lüge“

„Wir holen eine rassistische und frauenfeindliche Ideologie in unser Land“, fährt James fort und kritisiert dabei die Flüchtlingspolitik von Angela Merkel: „Sie spricht von Mitgefühl. So lange aber die Anträge von christlichen Flüchtlingen aus islamischen Ländern regelmäßig und systematisch abgelehnt werden, ist die Behauptung von Mitgefühl meiner Meinung nach eine glatte Lüge.“

Und weiter: „Wir haben die Bundesregierung mehrmals schriftlich angefragt, um Christen, die in islamischen Ländern verfolgt werden und wo einige Familienmitglieder sogar schon tot sind – hingerichtet worden, hier aufzunehmen“. Doch als Antwort bekamen sie „Es gäbe keinen Bezug zu Deutschland.“

James findet, dass diese ganze Flüchtlingskrise auf Lügen aufgebaut ist, z.B. das alle auf Deutschland und Europa verteilt werden müssten. „Solange die Bundeskanzlerin die islamische Staatengemeinschaft und die arabische Liga nicht einmal wegen der Aufnahme flüchtender Muslime angefragt hat, ist die Aussage, dass alle hier aufgenommen werden müssten eben eine Lüge.“

Enttäuscht über die großen Kirchen Deutschlands

Die pakistanische Aktivistin sei enttäuscht darüber, dass die großen Kirchen in Deutschland bis heute nichts für ihre Glaubensbrüder unternommen hätten, die in Asylheimen angegriffen worden sind. Die Christen wären extrem verzweifelt, weil der Westen taub zu sein scheint für ihre Probleme. „Sie werden gerade vernichtet vom Islamischen Staat, das orientalische Christentum ist am Aussterben und es kräht kein Hahn danach“.

Verschönen könne man an der heutigen düsteren Situation nichts. „Wenn wir die Dinge heute so sehen wie sie sind, auch wenn sie düster sind, und daraus Konsequenzen ziehen, dann könne das eine positive Sache werden, würden wir aber alles positiv sehen und alles verleugnen, dann werde daraus eine richtig negative Sache“, ist ihre Antwort für all diejenigen, die ihr vorwerfen, sie habe nichts Positives zu berichten.

Sehen Sie hier das ganze Interview:

Siehe auch:

Verfassungsschutz: Organisationen aus Saudi-Arabien und Katar finanzieren deutsche Salafisten

IGFM: Terror gegen Nichtmuslime nimmt zu – Deutschlands Partner Saudi-Arabien verbreitet Hetze gegen Andersgläubige

Die USA, der IS und Saudi-Arabien – Was gerne verschwiegen wird

Golfstaaten finanzieren Salafismus in Deutschland: Thüringens Verfassungsschutz-Chef fordert Konsequenzen

Muslimbrüder in Sachsen zunehmend aktiv – Ziel der Islamisten ist „die Scharia in Deutschland“

Islamistische Terrorgefahr in Deutschland hoch wie nie: Ermittlungsliste des Generalbundesanwalts

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

31 Kommentare

  1. „Und weiter: „Wir haben die Bundesregierung mehrmals schriftlich angefragt, um Christen, die in islamischen Ländern verfolgt werden und wo einige Familienmitglieder sogar schon tot sind – hingerichtet worden, hier aufzunehmen“. Doch als Antwort bekamen sie „Es gäbe keinen Bezug zu Deutschland.““

    Für Christen gebe es keinen Bezug zu Deutschland, aber für islamische Terroristen der ISIS schon, und für islamische Gegner der Demokratie schon, und auch für Christenhasser, die werden gerne aufgenommen. Man will Kriminelle importieren und Mörder, für gute Christen gibt es da keinen Platz.

    Der ganze Irrsinn ergibt aber schon einen Sinn: Wer hat denn neben diesen islamischen Christenhassern am meisten Hass auf alle Christen und vor allem auf Jesus Christus?

    Satanistisch-luziferische Geheimlogen natürlich, von denen es in der westlichen Welt eine ganze Menge gibt.

    Viele westliche Politiker sitzen in solchen Sekten, in denen Kinder von diesen Pädophilen sexuell und rituell missbraucht werden.

    Aus christlicher Sicht ist auch der Islam eine satanistische Sekte: An ihren Früchten sollt Ihr sie erkennen.

    Ich denke wer Christen köpft und dabei noch laut lacht, den darf man guten Gewissens schon als einen Satanisten bezeichnen.

    Viele der obersten Imame im Islam sind Hochgradfreimaurer, genau wie viele unserer Politiker auch.

    Das Ganze läuft unter dem Motto: Satanisten aller Länder vereinigt Euch.

    Mit anderen Worten: Die Satanisten, die in unseren Regierungen sitzen, importieren eine Heerschar an islamischen Satanisten, um mit dieser Armee von Christushassern dem Christentum den Garaus zu machen. Das war immer schon das Ziel gewesen aller Satanisten weltweit.

    Eines ist doch klar: Unter der geplanten New World Order wird es keine Christen mehr geben, zumindest keine lebenden.

    Es ist das Ziel der luziferischen Elite sämtliche Christen weltweit zu ermorden, aber dieses Ziel können sie ganz sicher nicht erreichen, so lange die Christen in Europa und in den USA in der Mehrheit sind.

    Man muss das Christentum folglich islamisch verdünnen, um sie zu einer Minderheit in Deutschland und in jedem Land der Erde zu machen. Christen sollen die neuen Juden Deutschlands werden, und so enden wie damals die Juden im Dritten Reich.

    Diese islamische Armee von Christenhassern lässt sich dann ganz leicht in Bundeswehr und Polizei rekrutieren, und wenn man ihnen den Befehl erteilen wird auf deutsche Christen zu schiessen, dann werden sie jenem Befehl mit Vergnügen Folge leisten.

    Diese Mohammedaner sind das tödliche Werkzeug der luziferischen Elite, um die Vernichtung aller Christen weltweit in die Tat umzusetzen.

    Und wer das nicht glaubt, der betrachte sich doch ganz einfach die Georgia Guidestones: Die Weltbevölkerung soll auf 500 Millionen Menschen reduziert werden, und Christen werden bestimmt keine mehr darunter sein.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Georgia_Guidestones

    Unter dieser Regierung in Deutschland wird das alles vermutlich noch nicht geschehen, sondern unter der nächsten, die kommen wird, nach dem künstlich ausgelösten Zusammenbruch des globalen Finanzsystems oder nach einem Krieg mit Russland.

  2. Ich musste EINE VOLLE WOCHE ARBEITEN! In dieser Zeit ist mir noch etwas KLAR geworden.
    Neben der Baustelle, in der ich gearbeitet habe, befindet sich in unmittelbarer Nähe ein so genanntes Flüchtlingsheim. GLAUBT JA NICHT, DASS DIESES UNTER DER VORAUSSETZUNG HILFEBEDÜRFTIGER, NOTLEIDENDER, ARMEN UND BEDAUERNSWERTEN -MENSCHEN- in mitten einer kleinen (ehemals) freundlichen Stadt gesetzt wurde… GLAUBT DIESES NICHT!
    Ich möchte auch NICHT weiter in eine detaillierte Berichterstattung gehen… Es würde Euch nämlich die letzten Nerven kosten. Nur soviel arabisch wie ich in dieser letzen Woche dort gehört habe, REICHT FÜR DIE NÄCHSTEN 10 Jahre! Soviel KOPFTÜCHER, BURKEN etc… die ich in dieser EINEN VERDAMMTEN WOCHE dort gezählt habe, REICHT MIR FÜR DIE NÄCHSTEN 100 Jahre!
    ABER! Es sind nicht nicht nur die Art und Weise der „Kleidungen“ auch die ganzen Zauselbärte und DIESE ABARTIGE Haltung gegenüber einheimischen Passanten IST NICHT MEHR FEIERLICH!

    Ich persönlich habe einfach DIE SCHNAUZE VOLL!
    Der Beweis einer UNTERWANDERUNG die zum einen durch das VERFLUCHTE ÖL kommt und zum anderen NATÜRLICH aus Glaubenskriegen VOR DEM CHRISTENTUM! In Zusammenhang mit Holocaust
    WEISUNGEN aus dem „neuzeitlichen“ ist MEHR als logisch.
    Was damit am ENDE erreicht werden soll ist auch mit wenig Worten, oder sagen wir mal mit einer kleinen Formel zu erklären: J+C (+I) / I – C (- I ) =J GANZ EINFACH!
    Da kann sich jeder jetzt meinetwegen seinen Teil zu denken… Dieser ganze GLAUBENSQUATSCH hat in einer (lach) modernen WELT… NICHTS VERLOREN.

    Ich schrieb es schon einmal. Würde DEUTSCHLAND seine Energiehaltigen Rohstoffe über Russland beziehen (nicht nur das GAS) DANN!!! würde es MAXIMAL 2 Jahre dauern, bis dass der Araber auf Knien rutschend darum BETTELN würde SEIN!!! beschissenes ERDÖL zu KAUFEN!
    DASS! Ist die Wahrheit und sonst gar nichts.
    ÖL, Kriegswaffenlieferungen (sie selbst sind zu doof welche zu entwickeln) UND die Unterwanderung durch Druck von Handelsembargen… Ist das Problem! Da gibt es kein wenn, kein aber, und auch keine andere Erklärung. Zusätzlich sind unsere „Politiker“ nur gesteuerte Hansels die keine Lösungen mehr ha
    ben. Außer die Lösung (Auftrag) möglichst viel Sand IHREN Bürgern in die Augen zu streuen…

    Herzilchst, SCHNAUZEVOLL

  3. „Islamismus“ ist ein Kunstwort , das verschleiert.
    Es gibt nur den Islam

    „Islamisten“ ist ebenso ein Kunstwort, das suggerieren soll, es gäbe solche und solche und es gäbe nicht nur einen Islam, also auch entsprechend die verschiedenen „Islamgläubigen“, wovon die Islamisten die Schlimmsten seien.
    Wann hört das mal endlich auf?

    Ebenso die Kunstworte „politischer Islam“, „radikaler Islam“ was alles Nepp ist

    Aus der Sicht der Mohammedaner, der „Rechtgläubigen“ ist nichts extrem und nichts politisch
    es ist alles Koran und der hat recht
    sucht jemand was spirituelles im Koran?
    Möge er finden.
    Sabatina wird nichts am Koran ändern
    Sie wird auch nicht die Situation der von Zwangsheirat Verfolgten ändern durch Jammern über die Situation noch durch Geldsammeln für ihre „HIlfsorganisation“, sie kann das System nicht ändern.
    Wenn sich die Frauen solidarisierten und sich gegen die Männer organisierten, wäre das ein dringend nötiger Kampf innerhalb dieses Systems.
    Von Außen geht nichts.
    Das wäre ein Umsturz, ein Chaos.
    Das menschenverachtende System bleibt nur deshalb bestehen, weil es die betroffenen Frauen selber mittragen und es an ihre Nachkommen weitergeben.
    Es wäre zu schaffen…
    dann kommt : JA ABER.
    Gern, macht so weiter
    Mag Sabatina noch so schön sein. Mag sie ihre Worte noch so herzergreifend formulieren
    Sie ist lediglich eine Art Pflaster, das noch nicht mal heilende Wirkung hat.
    Ich wiederhole mich nur.
    Das System ist radikal und kann nur so beseitigt werden: von innen heraus, Frau gegen Mann, radikal.
    Tut mir leid

  4. Sabatina James in allen Ehren, aber sobald ich irgendwo „Islamismus“ lese, weiß ich, daß ich es mit Propaganda zu tun habe. Es gibt nur den Islam und der ist grausam, rückständig und dumm. Ein „steinzeitlicher Männerkult“, las ich einmal und finde es heute noch treffend. Sich über „Islamismus“ zu unterhalten und irgendwo eine ganz lieben „Islam“ zu vermuten, den man ruhig ins Haus lassen kann, ist schlichtweg Propaganda.

  5. sucht mal nach dem Jesuiten Alberto Rivera, er hat bewiesen das der Koran eine verdrehte abschrift des alten Testament ist und das 600 Jahre NACH Christus. Der Islam-Koran wurde von der römisch Katholischen Kirche gegründet

    MM. UNSINN DER ISLAM IST EINE ABSCHRIFT DER THORA. VGL. BAT ‚YOR, HABS-PETER RADDATZ, BERNARD LEWIS

  6. ..sprach im Bundestag vor den versammelten Abgeordneten,….
    ————————————
    Echt jetzt?

    Ich sehe mir sehr, sehr häufig die Debatten (besser dies Geschleime) an! Ich will das nicht bestreiten das Sabatina dort war, aber Wirkung hat Sabatinas Reden und Mahnen jedenfalls nicht gehabt!

    Im Gegenteil: Alle von Schwarz bis Dunkelrot lügen pro Islam und wüten gegen Andersdenkende!!

    Ein Topp-Artikel und ich hoffe das der eine oder andere das Buch kauft und erst recht liest. Manche haben tatsächlich die Bude voller Bücher nur um bei den Gästen als „Intelektueller“ durchzugehen, aber keines je gelesen!

    Und hier irrt sie, wie soviele:

    „“Islamisten als …..““

    Es gibt keine Islamisten sondern nur Moslems! Islam ist und bleibt Islam

  7. Kopten verlassen Ägypten

    Ein führendes Mitglied des IS in Ägypten hat in einem Jihad Magazin davor gewarnt christliche Veranstaltungen, Versammlungen von Militär und Polizei sowie Gebiete mit Regierungsgebäuden zu besuchen. Sie seien alle „legitime Ziele“.

    In einem Propaganda-Video hatte der IS bereits im Februar verkündet, die Christen in Ägypten auszulöschen.

    Daraufhin wurden bei einem islamischen Anschlag auf koptische Kirchen am Palmsonntag 45 Christen getötet und mehr als 100 verletzt.

    Auf der Todesliste…

    http://www.journalistenwatch.com/2017/05/13/kopten-verlassen-aegypten/

  8. Ohne Worte…!
    ————————————–

    Linke NRW: Wahlliste der Extremisten

    Morgen wird in Nordrheinwestfalen gewählt. Die Partei die Linke tritt mit einer Mannschaft an, die zu großen Teilen aus Extremisten besteht.

    Fast schon harmlos macht sich die Nummer 1 der Landesliste, Özlem Demirel, in einem Reigen von Extremisten aus. Sie ist „lediglich“ Mitglied in der DIDF, einer sozialistischen Vereinigung, die hier in Deutschland sich vorwiegend dem kurdisch-türkischen Konflikt widmet. Mittlerweile wird die DIDF nicht mehr durch den Verfassungsschutz beobachtet, obwohl diese regelmäßig bei Demonstrationen mit linksextremistischen Organisationen auftritt.

    Demirel, der fälschlicherweise durch die Süddeutsche Zeitung eine Mitgliedschaft in der Antikapitalistischen Linken (AKL) nachgesagt wird, erklärte gegenüber JouWatch auf Nachfrage, sie sei kein Mitglied der AKL.

    Nicht nur bei Lenin werden Anleihen genommen

    Dafür gehört Christian Leye, Listenplatz 2, der AKL an. Eine….

    http://www.journalistenwatch.com/2017/05/13/linke-nrw-wahlliste-der-extremisten/

  9. Kopfschüttel………
    ————————————-

    Boko Haram veröffentlicht Video von angeblich zur Islamistin bekehrten Schülerin

    Die Dschihadistengruppe Boko Haram hat ein Video veröffentlicht, das angeblich mehrere der von ihr entführten nigerianischen Schülerinnen als überzeugte Islamistinnen zeigt.

    Die Dschihadistengruppe Boko Haram hat ein Video veröffentlicht, das angeblich mehrere der von ihr entführten nigerianischen Schülerinnen als überzeugte Islamistinnen zeigt.

    In dem am Freitagabend veröffentlichten rund dreiminütigen Video stellt sich eine schwarz verschleierte Frau als Maida Yakubu vor, eine…

    http://www.epochtimes.de/politik/welt/boko-haram-veroeffentlicht-video-von-angeblich-zur-islamistin-bekehrten-schuelerin-a2117937.html

  10. OT

    Aktivisten versuchen illegalen Menschen-Transport nach Italien zu stoppen – und werden fest genommen

    (David Berger) Lauren Southern, eine aus British Columbia stammende liberal-konservative Aktivistin und Journalistin wurde gestern von der italienischen Küstenwache festgenommen. Ihr Vergehen: Sie hatte versucht, ein Schlepperboot davon abzuhalten, illegal Migranten ins Land zu bringen.

    In einem Livestream-Video auf Periscope erklärte Southern, die in Kanada lebt, dass das große Schiff, das sie zu stoppen versuchten, „Aquarius“ heißt und ein deutsches NGO-Boot sein soll, das illegal Migranten vom Libyschen Meer nach Sizilien bringt. Southern erklärte, dass das Schiff auf dem Weg war, um noch mehr Migranten abzuholen.

    Sie hatte gehofft,zusammen mit der Aktivistengruppe „Génération Identitaire“ diesen illegalen Menschen-Transport zu stoppen.

    https://philosophia-perennis.com/2017/05/13/lauren-southern/

    ————————————

    Bezieht sich hierrauf:

    ————————————

    Protest gegen illegale Einwanderung
    Identitäre behinderten Schlepperschiff im Mittelmeer

    Am 12. Mai behinderten Aktivisten der patriotischen NGO „Identitäre Bewegung“ das NGO-Schiff „AQUARIUS“ der Organisation „SOS MEDITERRANE“ beim Auslaufen aus dem Hafen von Cantania.

    Gegen 22:00 Uhr führten die Identitären die Aktion durch, um auf den „kriminellen Schlepperwahnsinn im Mittelmeer“ hinzuweisen. Info-DIREKT berichtete mehrmals über die Zustände: So verschlimmern die NGOs die Asylkrise, arbeiten mit Schleppern zusammen und bei weniger als drei Prozent der Ankommenden handelt es sich um anerkannte Flüchtlinge.
    Mit Motorboot

    Die Identitären fuhren mit einem Motorboot direkt vor das Schiff, als es beim Auslaufen war. Sie zündeten Leuchtfeuer und entrollten ein Transparent mit der Aufschrift „No Way“. Die Küstenwache reagierte rasch, drängte die Identitären ab und nahm sie in Gewahrsam.

    „Die Medien und die Politik schauen bei diesem Wahnsinn nur zu. Wir als Identitäre Bewegung haben uns hingegen entschlossen, zu handeln. Wir sehen es als unsere Pflicht und unsere Aufgabe, hier aktiv…

    http://info-direkt.eu/2017/05/13/identitaere-behinderten-schlepperschiff-im-mittelmeer/

  11. Fundstück..!

    Rote Faschos…!
    ————————————-

    Zensurterror: Linksradikale verhindern Debatte in Berlin Neukölln durch Drohung!

    Der Antifa- und pseudolinke Mob funktioniert folgendermaßen: Wer anderer Meinung ist, wird zum „Nazi“ erklärt. Und gegen Nazis ist ja jede „Gegenwehr“ legitim. – Diesmal hat der Mob sich die Berlin-Neuköllner Lokalzeitung „Kiez und Kneipe“ zum Opfer ausgesucht.

    Die hatte in ihrer Verantstaltungsreihe mit Neuköllner Bundestagskandidaten den AfD-Kandidaten Andreas Wild eingeladen. Offener….

    https://www.compact-online.de/zensurterror-linksradikale-verhindern-debatte-in-berlin-neukoelln-durch-drohung/

  12. https://www.pi-news.net/2017/05/italien-identitaere-blockieren-ngo-schlepper/
    Italien: Identitäre blockieren NGO-Schlepper

    Etwa 25 Aktivisten der Identitären Bewegung (IB) aus mehreren europäischen Ländern behinderten am Freitagabend im Hafen von Catania ein Schlepperschiff der Organisation „SOS-Mediterrane“. Die NGO “SOS-Mediterrane” wurde 2015 in Berlin gegründet. Vorsitzender ist der Deutsche Klaus Vogel. Mit der Aktion will die IB ihre Forderungen nach einer „Festung Europa“ unterstreichen.

    VIELEN DANK UND BITTE WEITER SO!

  13. Frau James floh nicht vor Zwangsheirat , sondern vor ihrem eigenem Schlachtfest, da sie die Heirat ablehnte.

    Armseelig , dass muslimische Bräute nur als unentkorkte, präprogrammierte Gebärmaschinen bei den Männern Wertigkeit erhalten.

    Heute sprach ich im Pool mit zwei Türkinnen über das famose Jungfernhäutchen. Der Kerl der dabei war verglich Jungfrauen mit Neuwagen. Ich sagte ihm erstmal es sei erbärmlich Frauen mit Neuwägen zu vergleichen , und das deswegen Frauen getötet werden.

    Der Kerl sagte nix mehr. Die Frauen entgegneten „Manche denken , sie wären noch im Mittelalter…“

    Jetzt kapier‘ warum sich ultrakonservative Muslime , den fettesten Benzer oder Bimmer als Neuwagen kaufen, stehlen WASAUCHIMMER…

    Stichwort Autogynie!!

  14. Ich muss heute leider schon wieder einen neuen Irrsinn aus dem modernen Nighmare : „Islam goes to Europe“, melden. Ich kanns nicht fassen>
    Heute in der BILD: headline>
    „Beschwerde bei der Fifa
    Islam-Prediger will den Christen TorJubel im Fussball verbieten lassen“.
    Dieser muslimische Geistliche scheint nicht viel von Religionsfreiheit im Fußball zu halten…

    Mohammed Alarefe seines Zeichens Professor der Religion an der König-Saud-Universität in der saudi-arabischen Hauptstadt Riad, forderte die Fifa auf, christliche Spieler von religiösen Torjubeln abzuhalten.
    Religiöse Diskussionen sind im Fußball aber nicht selten. So entfernte Real Madrid das Kreuz auf seinem Vereins-Wappen in einigen Ländern des Nahen Ostens.

    Doch auch innerhalb des Christentums herrscht Konfliktpotential. Ex-ManUnited-Trainer Sir Alex Ferguson warnte seinen damaligen Spieler Chicharito (jetzt Leverkusen) im Jahr 2010 davor, in einem Auswärtsspiel bei den Glasgow Rangers auf katholische Art und Weise um Segen zu bitten. Die Rangers-Fans sind größtenteils protestantisch.

    http://www.bild.de/sport/fussball/islam/prediger-will-christen-jubel-verbieten-lassen-51726074.bild.html

    Bemerkung: was der Islam und nur der Islam den Europäischen Bürgern nebst dem Terror, Landbesitznahme,Millirden Integrationswahnsinn Schariaansprüchen noch an zusätzlichem Irrsinn im alltäglichen Leben, selbst in der Freizeit und im Sport in Europa abverlangen, ist den falsch verstandenen antidemokratischen politisch weichgespülten Signalen der Toleranz der Europ./Deutschen Politiker allen voran Merkel und ihre Paladine gegenüber der ideologisch agressiven Intoleranz des Islam zu verdanken.
    Die Büchse der Pandora ist längst geöffnet und nebenher schauen wir zu wie DIE MANNSCHAFT Fussball spielt mit Philipp Lahm,Gerome Boateng und Co. die den Multikulti Kritikern zusätzlich sagen „wo es politisch correkt lang geht“.
    So oft kann man den Ball gar nicht an den Kopf bekommen um nicht mehr zu merken was hier in Europa gespielt wird!
    Hallo alle ihr europ. Politfuzzis miteinander, geht einfach wieder unter Euren Stein. Ich will und kann einen mehr sehen! Wir sind in Absurdistan angekommen!

  15. @Kettenraucher #8, also die italienische Küstenwache selbst ist am Schleuserverbrechen beteiligt?! D.h. die ital. Regierung duldet das nicht nur, sondern lässt auch gegen alle Behinderer der Schleuseraktivitäten energisch vorgehen – bliebe noch die Frage offen, ob dies in enger Absprache mit Brüssel u. Berlin erfolgt?!
    Warum werden die Afrikaner u. Nahöstler/Asiaten dann (v.a.) in Süditalien weiterhin „festgehalten“ u. nicht gleich weitergerreicht?
    Und wer kommt für die entstehenden gewaltigen volkswirtschaftlichen Schäden, vom Gefahrenpotential mal ganz abgesehen auf – und zwar für die nächsten 50 Jahre u. darüber hinaus?
    Mehr als max. 5-10% der abgelehnten Asyl-„Antragssteller“ werden anzunehmenderweise nicht mehr abgeschoben werden (können), d.h. von 10 Vollverpflegungs-Suchern wird höchstens einer wieder irgendwann (meist erst nach jahrelanger krimineller Karriere)abgeschoben – und selbst das gelingt nur unter größten Widerständen seitens der Flüchtlings-Lobbys/Parteien u. kostet Unsummen.
    WAS ist das ZIEL – warum gibt man all diesen Leuten nicht gleich das Geld schon z.H, überweist es ihnen nicht ganz einfach direkt nach Afrika u. hilft nebenbei deren Großfamilien/Clans, wenn man schon soviel Geld für „Entwicklungshilfe“ zur Verfügung zu haben glaubt??
    WER BRAUCHT diese Leute, welchen ZWECK sollen sie erfüllen??
    Wo ist da irgendeine Logik??

  16. @ Satellit 13#

    Sie sind ja heute lustig.

    Wer braucht diese Leute? Welhen Zweck sollen sie erfüllen?

    SIE braucht sie und Soros.
    Wofür?

    Gucksduhiea:

    Sarkozy – Vermischung der Rassen auch mit Zwangsmaßnahmen

  17. TOP Aktuell…
    Wie nicht anders zu erwarten – der ESC Wettbewerb heute Abend ist entschieden. Portugal ist der Sieger. Deutschland ist mit 6 Punkten („mit viel Glück“) mit dem POpsongs „Perfekt Life“ von Levina Zweitletzter!
    Perfekt Life Mainstream ist abgestürzt.
    Schon wieder die (fast) Schlusslaterne in der internationalen/europ. „Musikkunst“. Auch wenn der deutsche Song nicht sonderlich gut war – typisch Friede Freude Einheitbrei Kuchen und auch von Levina nicht gut gesungen.

    Trotz alledem hat die Punktevergabe an Deutschland seit gernaumer Zeit nichts mehr mit einer objektiven/bzw.subjektiven Bewertung und Qualität von Musik zu tun.
    Schon letztes Jahr und dieses Jahr ein weiteres Mal mehr – es hat mit Sicherheit eindeutig etwas mit der deutschen Politik zu tun. Nahezu von keinem Land in ganz Europa – weder von der Jury noch vom Puplikum gabs Punkte. In Europa müssen die Menschen mit der politischen Diktion- nach Pfeife von Merkel tanzen. Kein Wunder das uns selbst die engsten Nachbarn wirklich hassen. Kein Punkt, von der Schweiz, Österreich,Frankreich,Polen,Spanien, Italien, England, ect.pp.
    1. Empfehlung: Raus aus dem von Deutschlands Steuerzahlern finanzierten ESC und eine andere Politik für die Bürger in Europa. Dann klappts auch mit den Nachbarn.

    Ich glaube aber, selbst bei der morgigen Wahl in NRW werden es die Beifallklatscher und Jubelperser für Merkel und Schulz wieder nicht begriffen haben was Merkels „Refugee Wellcome“ in ganz Europa ausgelöst hat.
    Anders ist ein solches Desaster selbst in der Musik als Nebensache seit Jahren nicht mehr zu erklären.
    Ab Morgen werden wieder sämtliche Medien um Erklärungen suchen. das naheliegendste- siehe oben- fällt der Lügenpresse bestimmt nicht ein.
    Deutschland Absurdistan – und Helene Fischer hält sich raus. Kann ich nachvollziehen- siehe z.B. einer der wenigen mit Rückgrat, Xavier Naidoo.
    „Mercy,Mercy, Mercy Merkel Deutschland ist hi(n). Wann gehst Du endlich- weine nicht, denn das hat seinen Sinn..“?!

  18. @eagle1 #14, wenn ich auf solch simpel-grundsätzliche Fragestellungen wieder „zurückfalle“, dann weil ich ganz u. gar nicht lustig drauf bin, sondern hochgradig genervt!
    Dieser Sarkozy-Sprecher ist mir zu naiv-dämlich-weltfremd, kann nicht glauben das die sowas echt ernst meinen bzw. selbst glauben.
    Und China, Japan, Korea, Neuseeland, Guatemala u. Argentinien, Brasilien u. Kanada – sollen die auch alle ISLAMISCH-afrikanisch/orientalisch aufgemischt werden, weil das ein paar dutzend europäischer Vollpfosten so „visionieren“ – u. das auch nur aus Paranoia, weil es SONST(??) krachen könnte? Selbstredend wird es ganz gehörig krachen, wenn sie weiter versuchen, solche irren Pläne durchzuziehen!! Und warum fokussieren sie sich so auf Zentral-Europa – und nicht auf all die riesigen Gebiete bzw. weitestgehend homogenen Nationen im großen Rest der Welt, die bisher davon verschont geblieben sind, multikulturelle Vermischungen zwangs-einzuführen, um den Planeten zu doch noch retten (mittels weltweiter Verbreitung eines Dritte-Welt-Islams)??
    Solche kruden Ideen können nichteinmal erzlinken Hirnen o. neoliberalen Chefstrategen entsprungen – da muss ein gänzlich anders motiviertes „Planungsbüro“ dahinter stecken, dessen verschworene Crew einen gigantischen Rachefeldzug gegen die „europide Rasse“ zu führen gedenkt?!
    Vielleicht ist es doch Luzifer u. seine „Synagogen-Vorsteher“(Pharisäer/Talmudisten), vor denen uns Jesus so eindringlich warnte??

  19. Das Video 14 ist scheisse! Die Aussagen im Video sind aus dem Zusammenhang gerissen worden und es wurde geschnitten

    bei 12:09 sagte er:

    Quelle est l’objectif? Ça va faire parler, mais l’objectif c’est relever le défit du métissage. Le défit du métissage que nous adresse le XXI siècle. Le défit du métissage la france la toujours connu et en relevant le défit du métissage, la france est fidèle à son histoire, d‘ ailleurs, c’est la consanguinité qui à toujours provoqué la fin des civilistation et des société, disons les choses comme elle sont, jamais le métissage.

    auf deutsch:

    Welches ist das Ziel? Diese Worte werden eine Kontroverse auslösen, aber das Ziel ist die Herausforderung der Rassenmischung anzunehmen. Die Herausforderung der Vermischung der Rassen, das uns das XXI Jahrhundert stellt. Die Herausforderung der Vermischung der Rassen, Frankreich hat sie immer gekannt und in dem wir die Herausforderung der Vermischung der Rassen annehmen bleibt Frankreich seiner Geschichte treu. Im übrigen ist es immer Inzucht, die das Ende der Zivilisation und der Gesellschaften verursacht hat, sagen wir es so wie es ist, niemals die Rassenmischung.

    schaut euch das ganze video an! hier das original!

  20. @ Zentrop 18#

    Danke für den Hinweis.

    Aber das Video, das Sie eingestellt haben, ist ja fast noch schlimmer.
    Das mit der Inzucht erinnert mich massiv an unseren Bundes-Schäuble.

  21. @ Satellit 16#

    Mir war schon klar, daß Sie nicht lustig sind, wenn Sie sowas schreiben.

    Ich kann letztlich auch nur mutmaßen, was oder wer dahinter stecken könnte, wenn irgendwelche Schnapsköpfe so etwas vom Stapel lassen.

    Nur es ist nichti „visionär“ im Sinne einer Einzelmeinung.
    Sämtliche europäischen Staatschefs, bis auf Polen und Ungarn ziehen da mit.

    Und die anderen großen Staaten, die sie in Südamerika, Asien etc. ansprechen.
    Deren Leute ziehen doch schon seit Jahrhunderten freiwillig oder unfreiwillig (Arbeitssklaverei – historisch und modern) durch die Weltgeschichte und verstreuen sich.

    Gerade Südamerika ist ein Schmelztigel. Zumindest in den großen Städten.
    Eigentlich brauchen die „visionären“ Schnapsköpfe nur die Mega-Cities stärker zu fördern, dann vollzieht sich ihr Plan ohnehin von allein.

    Wenn dann noch die Sex-Industrie ihr Angebot und Nachfrage-Schema weiter ausbaut, dann wird das Menschleinvolk wie ein Häufchen Affen hinter der Banane herrennen, ohne es selbst zu merken.

    Zur Sex-Industrie gehört natürlich der Tourismus, der ja schon sehr lange nur noch in einer winzigen Sparte etwas mit „Reisen bildet“ zu tun hat.

  22. @ eagle1 #20

    Die Sache ist doch im Grund ganz einfach und liegt schon seit Jahrzehnten offen auf dem Tisch:

    Ausweitung der „EU“ zur MITTELMEERUNION!

    Jetzt „arbeiten“ diese Völkermörder offenbar daran, daß die „Außengrenze“ der EU ungefähr zwischen Libyen und Niger liegt! Hier:

    http://www.zeit.de/politik/ausland/2017-05/de-maizi-re-eu-grenzschutzmission-afrika

    Damit gehört dann Nordafrika wie im Römischen Reich „dazu“, das ja auch eine Art „Mittelmeerunion“ war – aber leider eben auch der ISLAM, mit dem sich die Römer noch nicht „herumschlagen“ mußten! Und man kann dann jederzeit soviele Neger „durchwinken“ wie man zur „Vermischung“ braucht, so daß man keine Schlepperbanden mehr benötigt. Denn deren Tolerierung und Unterstützung durch NGOs und Bunzel-„Wehr“ ist ein solcher Schandfleck dieser Völkermord-Politik, der selbst dem dümmsten Wahlschaf inzwischen auffällt.

    Sie wollen aber die „Vermischung“ unter Dach und Fach haben, BEVOR die weißen Europäer einen effektiven Widerstand gegen ihre geplante VERNEGERUNG und ISLAMISIERUNG auf die Beine gestellt haben. Nicht zu vergessen ist auch die von „Satellit“ angesprochene Rolle der „Pharisäer“ und „Talmudisten“, denn Israel (das ja sowie schon bei vielen europäischen Sportwettbewerben und Kulturveranstaltungen „dazu“ gehört), will in dieser „Mittelmeerunion“ doch sicher auch eine „führende Rolle“ spielen, nicht wahr?!

  23. Zur Wahl:

    Ich war gerade wählen , dabei sind mir zwei gravierende Dinge aufgefallen.

    I. In den Wahlkabinen gab es BLEISTIFTE(!)

    Nach meinen erkunden sagte man mir , sie seien dokumentenecht. (Bla Bla)

    II. Ich hatte nach dem Wählen verpeilt , wo ich meine Wahlkarte hingepackt hatte (gut so), fand sie aber schließlich.

    Zwischenzeitlich fragte ich das Wahlteam , was ich machen kann , und nannte meinen Namen. Da begannen die fortlaufende Nummern mit einem Büchlein abzugleichen.

    Meine Schlussfolgerung unter Vorbehalt ist : Da läuft garnichts anonym ab!

  24. @ Taurus Caerulus Komm 30#

    Sind Sie evtl. Erstwähler?
    Ihre Wahlbenachrichtigungskarte mit Namen sind in der ausliegenden Buch/Kladde mit laftd. Nr. notwendig und gelten als Nachweis für die Teilnahme des jeweiligen Wählers an der Stimmenabgabe und des nachträglichen Vergleichs mit der Menge der tatsächlich gezählten Wahlzettel.(der ausgefüllte Stimmzettel ist logischerweise ja anonym -kann nicht zugeordnet werden.)
    Wenn die Wahlbenachrichtigung nicht vorgelegt werden kann, weil z.B. verloren,vergessen,ect. ist bei einer Wahlbeteiligung mit vorgelegtem Personalausweis ein Namensabgleich inkl. seiner Nr. mit dem „Büchlein“ erforderlich. Sonst dürfte er wegen fehlender Legitimation= zugesandte Wahlkarte, nicht an der Wahl teilnehmen!
    Logischerweise kann durch den Vergleich aller Personen mit den in die Wahlurne eingeworfenen Stimmzetteln eine prozentuale Wahlbeteiligung sowohl im Wahlbezirk, als auch ingesamt errechnet bzw.ermittelt werden. Das ist völlig korrekt. Anders ist es mit Bleistiften den Wahlzettel ausfüllt. Diese Stimme könnten bei einer evtl. geplanten Wahlfälschung de fakto tatsächlich ausradiert und während der Auszählung von einer Personder wahlhelfer u.U. einer anderen Partei mit einem neuen Kreuzchen an entprechend stratgischer Stelle „zugeschrieben“ werden. Ebenso ist es möglich bei einer Differenz zwischen Teilnehmern lt. Buch und der eingeworfenen Stimmzettel, einfach diese mit neuen Wahlzetteln auf 1:1 an div. Stellen das Kreuzchen zu setzen aufzufüllen. Natürlich ebenfalls mit Bleistift. das wäre natürlich Betrug. Briefwahl ist dabei besonders gefährdet weil viel schwieriger kontrolierbar/ bzw. nachweisbar. (siehe Österreich!)Gesehen habe ich eine solche Manipulation noch nie in Deutschland, aber dies gibt es leider. In anderen unsicheren Ländern mit Sicherheit -siehe z.B. Türkei.
    (Ps. war selbst vor einigen Jahren mal Wahlhelfer.)
    Wahlbetrug in Deutschland ? -siehe z.B.
    http://www.huffingtonpost.de/2016/09/08/afd-wahlbetrug-_n_11904774.html
    Obs stimmt wer weiss das so genau!

Kommentare sind deaktiviert.