10 Milliarden-Klage gegen George Soros wegen „politischer Einflussnahme“ eingereicht

.

Soros ist ein Welten-Zerstörer 

Soros´kriminelle und für viele Staaten desaströsen Spekulationsgeschäfte und und seine bewusst intendierte illegale Destabilisierung souveräner Länder (wie Thailand, Malaysia, Ukraine u.v.a.m.) waren bislang stets ein gut gehütetes Geheimnis.

Kaum jemand hierzulande wusste, dass etwa die Idee der Massenimmigration nach Deutschland wesentlich aus Soros´Thinktanks entsprang. Und kaum jemand hierzulande weiß, dass zahlreiche NGOs mit so wohlklingenden Namen wie „Human Right Watch“ keinesfalls NGOs im Sinne  der Definition des Wortes sind, sondern von Soros gegründete und finanzierte Propaganda-Abteilungen, mit der dieser ungarn-stämmige Milliardär und Ex-Nazikollaborateur der Welt seinen Willen aufnötigen will.

Endlich wachen immer mehr Menschen und Staaten auf,
was die politischen Intrigen des Multimilliardärs Soros anbelangt

Doch es wird immer enger um Soros: Ungarn überlegt sich, gegen ihn einen internationalen Haftbefehl zu erwirken. Die Philippinen haben auf seine Ergreifung ein Kopfgeld ausgesetzt (ich berichtete). Und nun wurden gleich zwei Milliardenklagen gegen diesen machtgierigen und menschenfeindlichen Multimilliardär (s.u.) eingereicht.

Wie auch immer die Klage ausgeht, die seit Jahrzehnten manipulativen Taktiken Soros (und damit des Establishments) scheinen aufgrund eines internen Machtkampfs erstmals an die „mediale Oberfläche“ zu gelangen.

Vielleicht erkennen dadurch endlich mehr Menschen, dass die Welt nicht durch Wahlen bestimmt wird oder dass der Souverän entscheidet, sondern dass die Welt von denjenigen kontrolliert wird, die wiederum die Möglichkeiten haben Regierungen zu kaufen und dadurch politischen Einfluss haben, der allein ihren Zielen dient. (Quelle s. Artikel unten)

Mit diesem internationalen Schwerverbrecher machen Merkel und die EU (Juncker) Geschäfte – sie empfangen ihn und beraten etwa die Frage, welche wirksame Maßnahmen sie gegen das „renitente“ Ungarn  einleiten können. Noch Fragen? 

Michael Mannheimer, 15.5.2017

***

 

Von  Anonymous, 11. Mai 2017

10 Milliarden-Klage gegen George Soros wegen „politischer Einflussnahme“ eingereicht

George Soros – das bekannteste Gesicht des Establishments, Globalist, Multi-Milliardär und eine der umstrittensten Figuren auf dem wirtschaftlich-politischen Parkett – steht im Mittelpunkt einer 10 Milliarden US-Dollar schweren Klage. Die Kläger werfen ihm vor, dass er sich – hauptsächlich aus persönlichen Gründen – in die Angelegenheiten des souveränen afrikanischen Staates Guinea eingemischt hat. Quasi eine Klage gegen seinen üblichen Modus Operandi.

FOX News berichtet, dass der inzwischen 86-jährige „Manager eines globalen NGO-Netzwerks“ durch die Klage von BSG Resources Ltd. (BSGR) dazu gezwungen werden soll, dass er Fragen zur Manipulation von Politik (und Wirtschaft), die zu seinem Nutzen waren, in Guinea beantwortet:

Soros war nur durch Bösartigkeit motiviert, da er kein wirtschaftliches Interesse in Guinea hatte.“

Obwohl bereits im letzten Monat die Klageschrift beim New York Federal Court eingereicht wude, kamen erst jetzt erste Details an die Öffentlichkeit. Bloomberg in einem Artikel dazu:

Unternehmen, die vom israelischen Bergbau-Magnaten Beny Steinmetz kontrolliert werden, verklagten den Milliardärsgefährten George Soros und behaupteten, dass er ihnen mindestens 10 Milliarden Dollar durch eine Verleumdungskampagne gekostet habe, die ihnen die Rechte an einer Eisenerzlagerstätte in Guinea und andere Geschäftsmöglichkeiten auf der ganzen Welt entzogen haben.“

Weiter lesen wir dort:

Soros finanzierte Anwaltskanzleien, Transparenzgruppen, Ermittler und Regierungsbeamte in Guinea in einer koordinierten Anstrengung, um sicherzustellen, dass BSG Resources Ltd. die Rechte an der Simandou-Lagerstätte im April 2014 verlor, sagte BSGR in einer Beschwerde, eingereicht am 14. April beim Manhattaner Bundesgericht.“

Interessanterweise geht eine andere „Milliardärsclique“ gegen Soros vor, die ihre eigenen Pfründe sichern will. Dass unzählige Zivilisten direkt von Soros Aktivitäten und Strippenziehertätigkeiten betroffen sind, ist einmal mehr – trotz zerstörter Existenzen und Toten – keine besondere Erwähnung wert.

Einer der Chefs von BSG Resources Ltd., Beny Steinmetz wurde im Dezember wegen Bestechung im Falle Guinea verhaftet, weil er versucht haben soll, sich mit Millionen US-Dollar Schürf-/Abbaurechte in Simandou zu sichern. BSGR behauptet nun, dass die damaligen Vorwürfe gegen Steinmetz auf „fabrizierten Berichten von Soros-unterstützten Unternehmen (fabricated reports by Soros-funded companies)“ beruhten. Bloomberg im eingangs erwähnten Artikel dazu:

[Mamadie Toure, die vierte Ehefrau des ehemaligen Präsidenten von Guinea], die BSGR und Steinmetz [miteinander] verbindet, erhielt 50.000 US-Dollar von einem Berater von Präsident Alpha Conde und 80.000 US-Dollar von einem „Agenten oder einer Gesellschaft von Soros“, so die Klage.“

Laut der Klage

gab der finanzielle Einfluss Soros ihm die Macht über die Regierungsprozesse Guineas, die er dann gründlich missbraucht hatte (Soros’s financial clout gave him power over Guinea’s processes of government, which he then thoroughly abused)“.

Wobei sich für mich die Frage stellt, ob es einen Unterschied für die Menschen in Guinea macht, von welchem Milliardär das Land ausgebeutet wird.

In Simandou liegen zwei Milliarden Tonnen Eisenerz besonderer Güte – kein Wunder, dass sich hier die Oligarchen gegenseitig ins Aus schießen wollen. Schon seit Jahren streiten sich BSGR und Soros um diese Lagerstätten, aber erst jetzt unternimmt BSGR weitere Schritte und Bloomberg schreibt zur Klage:

BSGR behauptet, dass Soros von einem Groll aufgrund eines Geschäfts in Russland aus dem Jahr 1998 und seiner angeblichen Feindseligkeit gegenüber Israel getrieben wurde.“

George Soros nutzt dazu gerne „humanitäre Beweggründe“, um seine eigenen politischen und wirtschaftlichen Manöver zu kaschieren

Die Open Society Foundations, als bekannteste seiner Organisationen, wird seit langem verdächtigt, politische Bewegungen zu finanzieren und zu unterstützen, so dass die „Ergebnisse“ den „Vorgaben der Eliten“ entsprechen. BSGR wird sich bei der Klage insbesondere auf den Einfluss Soros auf die US-Politik (Kandidatenunterstützung in Millionenhöhe) konzentrieren, um aufzuzeigen, dass er den „politischen Hebel“ einsetzt, um seinen eigenen Interessen verfolgen zu können.

J. Christian Adams, ein ehemaliger Anwalt der US-Justizministeriums unter Obama, sagte gegenüber FOX, dass Soros massiven Einfluss auf die Politik des Justizministeriums hatte:

Soros Organisationen in den USA waren maßgeblich an der Gestaltung der DOJ-Politik unter der Obama-Regierung [beteiligt]. Die Amerikaner verstehen nicht, inwieweit Soros diese anti-konstitutionelle, anti-amerikanische Agenda fördert.“

Ein Sprecher George Soros sagte zu FOX, dass die Klage ein Ablenkungsmanöver von BSGR sei, um damit seine eigenen Verfehlungen überdecken zu können.

Wie auch immer die Klage ausgeht, die seit Jahrzehnten manipulativen Taktiken Soros (und damit des Establishments) scheinen aufgrund eines internen Machtkampfs erstmals an die „mediale Oberfläche“ zu gelangen. Vielleicht erkennen dadurch endlich mehr Menschen, dass die Welt nicht durch Wahlen bestimmt wird oder dass der Souverän entscheidet, sondern dass die Welt von denjenigen kontrolliert wird, die wiederum die Möglichkeiten haben Regierungen zu kaufen und dadurch politischen Einfluss haben, der allein ihren Zielen dient.

Quelle:
http://www.anonymousnews.ru/2017/05/11/10-milliarden-klage-gegen-george-soros-wegen-politischer-einflussnahme-eingereicht/

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

13 Kommentare

  1. Und,man muß auch in Betracht ziehen,inwieweit Herr Soros
    möglicherweise „in pädophile Angelegenheiten involviert
    oder gar selber dran beteiligt ist“ ? (Marc Dutraux)

    Wer maßgeblich verantwortlich ist,eine größere Schuld
    an den Beginn der verfassungsfeindlichen und für die
    Existenz des Dt.Volkes ultragefährlichen Masseneinwanderung
    von Fremdlingen aus der ganzen Welt ins kleingemachte
    Deutschland,
    den kann man auch unterstellen, „bestimmte Interessen
    an dem westafrikanischen Volk namens Mandingo zu haben,
    ein afrikanischer negrides Volk von „schönen Menschen“.“
    Die Mandingos haben eine uralte Eisenverhüttung,sind also
    kulturell historisch entwickelt und charakterlich gefestigt.

    Vergleichbar ist das mit dem „Arrangement“ von Madonna
    in Malawi, wo ebenfalls Kinder verschwunden sind !

    Dreimal darf man raten,wer dahinter steckt ?
    Auch Lady Gaga ist in diesem „Kreis“ aufgefallen.

  2. Soros ist kein (Bio-)Ungar,sondern einer in Ungarn geborener Jude.

    MM. SIE VERMENGEN WIE VIELE RELIGION MIT STAATSANGEHÖRIGKEIT. IHR SATZ IST SO UNSINNIG WIE ZU BEHAUPTEN, VICTOR ORBAN SEIN KEIN BIO-UNGAR, SONDERN EIN IN UNGARN GEBORENER CHRIST.

  3. Wenn man die DUMMEN NRW-SCHAFSWÄHLER betrachtet, kann man den Satz nur unterstreichen:

    „Vielleicht erkennen dadurch endlich mehr Menschen, daß die Welt nicht durch Wahlen bestimmt wird…“

    Das liegt daran, daß unsere von der Idee her gute Demokratie vollständig in eine PLUTOKRATIE pervertiert wurde, in der die Marionetten der Plutokraten (Merkel, Schäuble, Brok, Schulz, Lindner, Kubicki und Konsorten) lediglich ein „Wahl-Theater“ aufführen und „Pressefreiheit“ darin besteht, daß 20 reiche Zeitungsbesitzer dem Volk „IHRE“ Meinung AUFOKTROYIEREN und jede Gegenmeinung MANIPULATIV unterdrücken (frei nach Oswald Spengler).

    Wahrscheinlich haben 90% dieser Schafswähler noch NIE was von schwerkriminellen Menschheitsverbrechern wie Soros gehört und daß die von ihnen gewählten „C“DU-Bonzen KOMPLIZEN dieses Verbrechers namens Soros bei der „Abschaffung des Deutschen Staatsvolks“ durch Masseneinwanderung sind.

    Das NRW-Schaf hat also buchstäblich seinen „Metzger“ selbst gewählt – das muß man sich mal vorstellen!

    Erst wenn’s in diesen „oberen Etagen“ der MACHT richtig KRACHT, die „Drahtzieher“ aneinander geraten und der „Lärm“ auch zu ihnen durchdringt, kann sich am Verhalten der bunzeldoitschen Schafswähler überhaupt was ändern. Dann muß auch dem letzten Schaf klar werden, mit welchen VERBRECHERN sich diese von 33 Prozent WELTFREMDEN IRREN gewählte „C“DU einläßt, um das eigene Volk zu ERMORDEN! Sonst „schlucken“ die alles – selbst wenn man ihnen die Existenz unter dem Hintern „wegzieht“!

  4. Von seinem Größenwahn getrieben äußerte Soros in einem Interview, das er Amerika beherrsche und sich selbst als „Gott“ erachte. Er sei als junger Mann von mächtige messianische Phantasien erfüllt gewesen und würde darin gefühlt haben, diese kontrollieren zu müssen, da sie ihn sonst in Schwierigkeiten brächten. Es sei eine Art Krankheit sich selbst als Gott und Schöpfer von allem zu betrachten, aber er fühle sich Wohl mit der Tatsache, das er damit begann, so zu leben.

  5. Die Wahlergebnisse sind dermaßen unglaubwürdig, dass einem der Wahlbetrug (übrigens schon seit mindestens über 60 Jahren) nur so ins Gesicht springt! Aufruf zum Steuerboykott: am besten mit der Zwangs-GEZ-Steuer anfangen. Das ist das einzige, was in D noch etwas bezwecken kann!

  6. Wenn jemand die Welt zum GUTEN hin verändern will wird er ermordet, siehe JFK.

    Und passiert mit den Bösen???

  7. Die Kläger werfen ihm vor, dass er sich – hauptsächlich aus persönlichen Gründen – in die Angelegenheiten des souveränen afrikanischen Staates Guinea eingemischt hat.

    In diesem Fall ist die afrikanische Abzocke ausnahmsweise zu begrüßen.

  8. Gut, dass auf diesem Blog darüber berichtet wird!

    Ein klasse Buch von Friederike Beck sei auch zum Thema empfohlen:

    „Die geheime Migrationsagenda“

  9. zu # 11
    auch sehr! lesenswert
    Gerard Menuhin

    „Wahrheit sagen-Teufel jagen“
    als PDF in deutscher Sprache
    es scheint immer noch keine deutsche Ausgabe im Hadel zu sein

    Soros ist es nicht allein
    es ist eine riesen Clique
    aber Soros ist inzwischen der Auffälligste

  10. Obama ,Clinton ,Merkel ,Marcon,Schäuble ,Ursula von der Leyen usw. gehören auch zur dieser Kriminellen Vereinigung .
    Trump wird wohl auch beseitigt werden wie John F. Kennedy.
    Genauso wie Orban ,der in größter Gefahr ist.

Kommentare sind deaktiviert.