Berlin: 4 Morde in 4 Tagen. Das gab`s noch nie.

„DEM DEUTSCHEN VOLKE ZUM SCHADEN“

Das dunkelrote Berlin ist nach der bundesweiten Kriminalstatistik von 2016 mit 16.161 Straftaten pro 100.000 Einwohner die gefährlichste Stadt der Bundesrepublik

Wo Sozis herrschen, geht`s der Wirtschaft schlecht. Und Kriminellen gut. Das ist nicht nur in Berlin  so. Das ist in vielen von Linken regieren Ländern nicht anders. Der Oberlinke Victor Chavez (und Intimfreund von Irans Ahmadinedschad) hat sein erdölreiches Land Venezuela zu einem Armenhaus verkommen – und Venezuela zum gefährlichsten Land ganz Lateinamerikas werden lassen. Noch vor Mexico. Selbstverständlich berichten unsere linken Staatsmedien darüber so gut wie nichts. 

Berlin: Hauptsadt der Sozialhilfemepfänger

Berlin  ist nicht nur die Hauptstadt Deutschlands, sondern auch die Hauptstadt deutscher Sozialhilfeempfänger. Der rot-rot-grün-schwarze Politfilz belohnt in dieser Stadt Faulenzer – und bestraft jene, die arbeiten. Ich weiß dies von Berliner Unternehmern, die mir ihr Leid klagen. Suchen sie eine neue Arbeitskraft, so sind 9 von 10 Bewerbern, die sich vorstellen, Dauer-HarzIV-Bezieher – und erkennbar nicht an einer Arbeit interessiert. 

Die Berliner Linksparteien müssen sich dank ihrer großzügigen Sozialsubventionen daher um Wählerstimmen nicht sorgen. Sie werden gewählt, weil sie ihre Wähler indirekt bezahlen. Das ist Sozialismus pur. Und hat längst nichts mehr mit einer freien und sozialen Marktwirtschaft zu tun, die Deutschland vor Jahrzehnten noch war.

Berlin: Hauptsatz der Moslem-Invasoren

Auch was die Zahl der Moslem-Invasoren (Tarnname: „Kriegsflüchtlinge“) anbelangt, bildet Berlin die Spitze in Deutschland. In den Gefängnissen Berlins sitzen fast nur moslemische Schwer(st)kriminelle ein. Es gibt sogar Gefängnisse, in welchen kein einziger bio-deutscher Insasse mehr anzutreffen ist. 

Und wo eine Claudia Roth oder Gregor Gysi wohnen, da sind islamische Invasoren hochwillkommen. Und dort ist das Leben für Bio-Deutsche nicht mehr sicher. Berlin Straßen werden terrorisiert von arabischen und libanesischen Familienclans. Ganze Stadtteile sind, wie in Schweden, für Deutsche zur No-Go-Zone geworden. Nur lebensmüde Deutsche wagen sich da noch hinein. 

Man darf mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit davon ausgehen, dass die vier zurückliegenden Morde, die in Berlin innerhalb von nur vier Tagen verübt wurden, auf das Konto der linken Willkommens-Invasoren gehen. Wetten, dass die Linksmedien darüber, wenn überhaupt, nur an nachrangiger Stelle berichten werden?

Michael Mannheimer, 22.5.2017

*** 

Veröffentlicht am von 

Berlin: 4 Morde in 4 Tagen

 Alles Zufall? In Berlin sind innerhalb von nur vier Tagen vier Menschen ermordet worden. „Zufall“ – sagt die Polizei. (Einer von Hunderten Einzelfällen!) Derzeit gibt es 270 ungelöste Mordfälle in der Hauptstadt.

Daß vier Menschen innerhalb von nur vier Tagen gewaltsam zu Tode kommen, das kommt selten vor – selbst in Berlin. Laut Polizeisprecherin Kerstin Ziesmer ein purer Zufall. „Das habe ich in zehn Jahren noch nicht erlebt“, sagte Ziesmer der Berliner Zeitung.

  • In der Nacht zum Sonntag wurde der 34-jährige italienische Staatsbürger Stefan Unterweger im Volkspark Friedrichshain durch Messerstiche getötet.
  • Die 19-jährige Lisa P. wurde wenige Tage später, in der Nacht zum Donnerstag, in Waidmannslust in Reinickendorf erstochen.
  • Am Donnerstagmorgen prügelten unbekannte maskierte Täter den 43-jährigen Ali O. in Britz auf offener Straße tot.
  • Am Nachmittag desselben Tages wurde eine 35-jährige Frau in Heiligensee umgebracht.

Laut Polizeilicher Kriminalstatistik für Berlin wurden allein im Jahr 2016 in der Hauptstadt insgesamt 92 versuchte und vollendete Mord- und Totschlag-Fälle erfaßt. Insgesamt beschäftigen die Berliner Polizei derzeit noch 270 ungelöste Mordfälle.

Berlin ist nach der bundesweiten Kriminalstatistik von 2016 mit 16.161 Straftaten pro 100.000 Einwohner die gefährlichste Stadt der Bundesrepublik.

Die Zuwanderer mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind eine Bereicherung für uns alle. Ihre Lebensfreude zeigt sich bisweilen jedoch etwas merkwürdig.                                         (Quelle: Wolf Osinski / quadriga productions, 20.5.17)

Gefunden in
www.conservo.wordpress.com   22.05.2017

 

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

51 Kommentare

  1. Man sollte auch vor allem einmal die Komplizenschaft zwischen den Linken und der Killer-Sekte Islam näher beleuchten !
    Denn bei genauer Betrachtung handelt es sich hier um eine Symbiose zwischen Pest und Cholera – das
    Schmarotzertum ist bei Beiden ihre einzige Existenz-Grundlage! (und Das seit Generationen)

    Unter den Kapuzen der Assifa (Antifa) befinden sich entweder viele Hybriden (Mischlinge) oder auch ‚Vollblut-Kulturbereicherer‘.
    Ganz empörend ist es auserdem, daß diese Krawallmacher sogar von Leuten wie Schweswig auch noch bezahlt werden !

  2. Preisverdächtige Grafikbearbeitung des Reichstags-Spruchbands!!

    Sagt alles ü er unseren Verbrecherstaat aus ….

  3. In der Offenbarung des Johannes über die Herrschaft des Anti-Christen heißt es:

    Offb. 13:16 Und bringt alle, die Kleinen und die Großen, die Reichen und die Armen, die Freien und die Knechte dazu, daß es ihnen ein Malzeichen geben durfte an ihrer rechten Hand und an ihrer Stirne.

    Offb. 13:17 So daß niemand kaufen oder verkaufen kann, wenn er nicht das Malzeichen oder den Namen des Tieres hat oder die Zahl seines Namens.

    Die Aufgabe der nützlichen Idioten des Satans ( unter anderem die Regierung von Berlin und die Bundesregierung ) ist es also den Bürgern das Malzeichen des Tieres, sprich die totale Überwachung per RFID-Chip schmackhaft zu machen. Das geht aber nur, wenn man erst den Leidensdruck auf die Bevölkerung erhöht, indem man Kriminelle, Verbrecher, Vergewaltiger, Terroristen, Geisteskranke und Dschihadisten nach Deutschland importiert und auf uns Deutsche loslässt, bis wir klein beigeben und unsere Freiheit für mehr Sicherheit opfern.

    Es verläuft also alles nach Plan und die Inthronisierung des Anti-Christen dürfte auch nicht mehr allzuweit sein. Ich denke sobald Trump gestürzt ist, wird man den Sturz Putins forcieren, um auf den Weg zur NWO dann die letzten Hindernisse aus dem Weg zu räumen. „Aus dem Chaos zur neuen Ordnung“ wie die Freimaurer ( ebenfalls nützliche Idioten des Satans ) sagen würden.

  4. Ewig in Erinnerung wird mir bleiben – als eine
    über 80 jährige (deutsche!!!) Oma wegen Schwarzfahrens zu 3 Monaten Knast verurteilt wurde
    und im gleichen Zeitraum ein moslemischer Mörder
    aus Berlin/Kreuzberg mit „Bewährung“ nach Hause gehen konnte – Vor dem Gesetz sind alle gleich ???
    Doch einige scheinen etwas gleicher zu sein.

    MM. WOBEI SIE NUR SCHWARZ FUHR, WEIL SIE ZUR ARBEIT FAHREN MUSSTE, UM IHRE KÄRGLICHE RENTE AUFZUBESSERN.

    DAS FAHRGELD ZUR ARBEIT HÄTTE DEN MINILOHN, DEN SIE FÜR 2 STUNDEN ARBEIT PRO TAG ERHIELT, AUFGEBRAUCHT.

    ZUR ARBEIT GEHEN KONNTE SIE NICHT, WEIL SIE GEHBEHINDERT WAR.

  5. Naccdem der Terror aus den syrischen Städten vertrieben ist werden vom Staat neue Unternehmer gesucht und gefördert, durch Grundstücke und Steuerbegünstigung.
    Wäre für einen jungen Unternehmer durchaus interessant!
    In D.gibts es ohnehin nur mehr eingeschlafene Füße und
    die Primadonna Merkel für die nächsten 5 Jahre als
    Theaterdirektöse für die Deutsche Mupped.Show.

  6. eckie (5) :

    Wetten daß diese Waffen auf dem kürzesten Weg an
    die IS weitergegeben werden ? Scheiß-Erdöl !

  7. Der Islam ist nach meiner Überzeugung der Gegenentwurf gegen das (bibelgegründete) Christentum. Wer ist der Lügner, wenn nicht der, der leugnet, dass Jesus der Christus ist? Dieser ist der Antichrist, der den Vater und den Sohn leugnet (1. Johannesbrief 2,22). Sobald der Abfall vom Christentum vollendet ist, hat der Islam als solcher seine teuflische Berechtigung verloren und wird in eine noch teuflisch raffiniertere Welteinheitsreligion münden, die all jene annehmen werden, „welche die Liebe zur Wahrheit nicht angenommen haben“ (2. Thessalonicher 2)Die Zeiten, die der Welt bevorstehen, sind sicher nicht rosig. Rette sich, wer noch kann! Dazu muss allerdings die gute Botschaft des Evangeliums des Sohnes Gottes, die immer noch verbreitet wird, ernst genommen werden. „Heute, wenn ihr seine Stimme hört, verhärtet eure Herzen nicht!“ (aus Hebräer 3+4)

  8. Halblang. Berlin ist ein heißes Pflaster, aber das war es immer. Sie 90er waren die Zeit der Russenmafia, die 20er eine Periode von organisierten Verbrecherbanden, jetzt haben wir die libanesichen Clans. Aber die sind am Hermannplatz/Sonnenallee – und im Wedding.

    Verbrecher in der Regierung – kenn’wer ooch – alles nix neues. War schon immer so.

    Alles kein Grund, nicht nach Berlin zu fahren.

    Provinzler hatten schon immer Angst davor – dann bleibt ihr eben daheim.

  9. Bald werden es 10 Morde , dann 100 Tote durch Straßenschlachten , am Tag sein. Man hat etwas erschaffen , was nicht auf dem friedlichen Wege nicht mehr zu Zügeln ist. Der Islam bootstrapt sich (macht sich einflussreicher und stärker als die Regierung)

    Dann werden nur noch Fallschirmtruppen und Artillerie auf Berlin etwas bewirken. Wenn die Bundeswehr überhaupt noch einen hochkriegt… (oder hochkriegen möchte)

  10. Eilmeldung:
    Auftragsmord von H.Clinton/Podesta (Wahlmanager)?
    Der Wikileaks-Souffleur (Demokrat – nicht die Russen!!) wurde kurz vor der US-Präsidentschaftswahl mit drei Schüssen niedergestreckt, überlebte aber. Trotz stabilisierten Zustand u. strenger Polizeibewachung(!) nach der OP verstarb er „völlig überraschend“) im Hospital, ärztliches Personal wurde trotz Notfallsituation über viele Stunden nicht zu ihm gelassen!!

    https://www.youtube.com/watch?v=VL1UVxCFIEg

  11. Der Mörder der 35-jährigen Frau aus Heiligensee war ein Bosnier, der es nicht akzeptierte, dass diese sich von ihm trennen wollte.
    Nun grüble ich darüber, aus welchem „Kulturkreis“ der bosnische Neubürger stammt.
    Hinweise nehme ich gerne entgegen …

  12. „Der rot-rot-grün-schwarze Politfilz belohnt in dieser Stadt Faulenzer – und bestraft jene, die arbeiten. Ich weiß dies von Berliner Unternehmern, die mir ihr Leid klagen. Suchen sie eine neue Arbeitskraft, so sind 9 von 10 Bewerbern, die sich vorstellen, Dauer-HarzIV-Bezieher – und erkennbar nicht an einer Arbeit interessiert. “

    Das ist nicht nur in Berlin so, sondern in der ganzen BRD.

    Denn ein H4-Empfänger bekommt Sanktionen, wenn er nicht die vorgeschriebene Anzahl von Bewerbungen verschickt. Dann wird ihm vom Existenzminimum soviel abgezogen, daß er vom kümmerlichen Rest nicht mehr leben kann.

    Es muss ein Traum aller Ausbeuter und Niedriglohn-Arbeitgeber sein, durch solche Zwangsmaßnahmen billige Arbeitskräfte zu bekommen.
    Ähnelt zwar einer Diktatur, aber was tut man nicht alles für Geld ?

    Mal Hand aufs Herz:
    Wer würde den ganzen Monat lang arbeiten, um am Ende 1.200,- Euro netto überwiesen zu bekommen, wenn er als H4-Empfänger netto 1.600,- Euro bekommt ?

    Wie „intelligent“ und obrigkeitshörig muß jemand sein, für solche Hungerlöhne zu arbeiten, nur damit ihn Menschen, die nichts von Wirtschaft oder von Gerechtigkeit verstehen, nicht als „Faulenzer“ beschimpfen ?

    Solche Menschen haben noch nicht erkannt, was schief läuft in Deutschland und sonstwo.

    Sie haben nicht erkannt, daß der Mensch gerne arbeiten geht, wenn er für seine Leistung auch ordentlich bezahlt wird, wenn es sich rentiert für ihn.

    Das wäre der Fall, wenn er im Monat 2.600,- Euro netto bekommen würde.
    Da würde er gerne Hartz-4 aufgeben mit dem lächerlichen Existenzminimum, das viel zu wenig ist für ein menschenwürdiges Leben.

    Aber nein:
    Anstatt sich für den Abstand zu H4-Leistungen stark zu machen, wird auf die H4-Empfänger eingedroschen und sie werden als „Faulenzer“ gebrandmarkt.

    Das lenkt vortrefflich von den wahren Problemen ab, die damit gezielt vertuscht werden, damit die Leute bloß nicht auf die Idee kommen, mal nach dem Geldsystem zu fragen oder nach anderen Dingen, welche sie versklaven.

    Und die Masse fällt gerne auf solche Ablenkungsmanöver herein, wie man hier auch wieder sehen kann, denn die Masse hat sich nie mit dem Geldsystem beschäftigt und erkennt gar nicht, wie sie damit ausgebeutet und als Sklaven degradiert werden.

    Vielleicht könnten Sie diesen „Arbeitgebern“ mal sagen, sie sollten anständige Löhne bezahlen, dann würden sie auch Interessenten finden, welche dafür arbeiten würden, sogar H4-Empfänger, denn solche gibt es viele.

  13. “ Warum in die Ferne schweifen … ? “

    Wir, die Nr. I der Abenteuer – und Erlebnisreisen – Anbieter, bieten Ihnen mit unseren Low – Budget -Tours
    die einmalige Gelegenheit, deutsche No-Go-Areas und Hotspots zu besuchen .

    Tauchen Sie ein in eine exotische Welt voller Gefahren !

    Die Fahrten finden in vollklimatisierten Hochsicherheitsbussen statt !

    Bei Exkursionen in einschlägige Parks der Dealer- und Drogenszene werden sie von hochprofessionellen Sicherheitsleuten begleitet.

    Kostenlosen Katalog anfordern !

    Dann gleich buchen, um Wartezeiten zu vermeiden !

  14. Klaus neumann (15)

    Aber mittlerweile sollte doch Jeder wissen daß
    Bosnien total überfüllt ist mit Zeugen Jehovas,
    Buddhisten und Freireligiösen . Und gerade D I E
    sind für ihre Bestialität und Blutgier bestens
    bekannt !
    Und die paar,friedlichen Moslems die es dort auch
    gibt, müssen unter diesen Monster-Sekten qualvoll
    leiden !

    Ironie off !

  15. In Syrien und Irak werden diese Mörderbanden successive ausgerottet, aber in D. wird sich das nun häufen.
    Auch Syrien war einst so verschlafen wie Deutschland heute und hat diese „Bereicherer“ aus über 60 versch. Nationen nicht ernst genommen, bis diese dann Fuss gefasst hatten!
    Nun gibt es dort bereits etwa 300.000 zivile Opfer und wenn die Russen dort nicht energisch eingegriffen hätten wäre schon das Kalifat perfekt.
    Islam ist Meister im Tarnen und Täuschen!

  16. @Zentrop, Ursache = es war immer die Vertreibung aus dem Paradies Afrika und wenn einer im Kalten Norden überleben konnte und seine Gene vererbte, dann war er einer unserer Vorfahren.
    6 weißhäutige Stammmütter sind genetisch nachweislich.

  17. @ Zentrop 12#

    Diese Anthropologen gehen mir mit ihren ständigen Neuentdeckungen langsam auf den Wecker.
    Die unterschiedlichen Rassen der Menschen sprechen doch eine völlig eindeutige Sprache.

    Es waren MEHRERE Urmenschentypen unterwegs.
    Verschoben und zeitgleich, aber in verschiedenen Regionen und durch die Kontinentaldrift voneinander getrennt.

    Die Pyramiden sind auch wesentlich älter, als die bekannten altägyptischen Kaiserreiche.

    Alles halb so wild. Die Wissenschaft ist eine Empirische.
    Sie forscht, stellt Hypothesen und Thesen auf.
    Und verwirft wieder, wenn es neue Erkenntnisse gibt.

    Es gibt aus meiner Sicht einfach MEHRERE Menschenrassen-Grundtypen auf der Welt und zwar schon immer.
    Ihre Vorfahren waren ebenso unterschiedlich. Nimmt man an, daß Affe und Mensch gemeinsame Vorfahren haben, dann kann man immerhin auch mal zur Kenntnis nehmen, daß es ebenfalls äußerst unterschiedlichen Menschenaffen-Rassen auf dieser Welt gibt.
    Diese unterscheiden sich deutlich. Orang von Gorilla und von Chimmy. Kann man doch mit zwei blinden Augen sehen.

    Wenn die also alle den gleichen Vorfahren hatten, wieso sehen die dann so unterschiedlich aus. Und beim Menschen:
    Die gelbe Rasse ist deutlich anders, als die negroide oder eben die europäide, oder die rote.

    Wozu brauchen diese NWO-Wissenschaftler immer den Urmenschen, der allen gemeinsam ist.
    Den gibt es nicht!
    Ebensowenig wie einen Einheitsmenschen.

    Wir sind völlig unterschiedlich. Die Rassen sind größtenteils völlig inkompartibel.
    Ihre Talente ganz andere.
    Ihre Schwächen auch. Geistige Entwicklung, körperliche Eigenschaften, einfach alles. Sogar die Geisterwelt, die Spiritualität, die Gefühlswelten, ALLES.

    Es gibt diesen NWO-Einheits-Urmenschen nicht.

    Biblisch gesprochen gab es einfach MEHRERE Adams und Evas, die sich NIE trafen und auf ganz unterschiedlichen Ecken und Enden dieser Welt ihr Überleben zu sichern versuchten. Es ist ihnen gelungen, wie man sieht.

    Man kann sich jetzt fragen, wie sie alle dahin gekommen sind… Ob Gott, Raumschiffe, oder Affen und Evolution.
    Egal. Aber es ist ungeheuer weit hergeholt, nach einem einzigen Urmenschen und einer Quelle, einem Ursprung der Menschheit zu suchen. Da gibt es mindestens 5.

  18. Zu Berlin und den Mordfällen fällt mir einfach nichts mehr ein. Es ist alles nur noch zum Ko*zen!

    Wir brauchen in diesen BT so schnell wie möglich wieder eine knallharte Opposition und dazu brauchts den CHEF.
    Nicht irgendeine Intrigen-P&P-Clubversammlung.

  19. @ JewDi um 20.24:
    Lucas 19.27: Das versuche mal mit mir, mich vor ihn hinzuführen, und niederzuhauen vor seinem Angesicht.
    Du Hallelujahzapfen.
    @ eckie: Ofenkundig(kein Tippfehler,sondern Stilmittel)gibt es nicht nur Volksetymologie, sondern auch Volksethnologie. Du belustigst mich, aber nur in Maßen.
    Frei nach Heinz Erhardt: Was bin ich heute wieder für ein Troll.

  20. @ hildesvin 23#

    PI ist immer noch nicht erreichbar. Da kann man sich schon mal langweilen…. und den Langeweile-Troll geben… auf dem Nachbar-Blog… verständlich… kann man nachvollziehen.

  21. eagle 1 (21)

    Sehr gut erklärt ! Und auch ich bin sicher daß es
    mindestens 5 verschiedene humanoide Anfangsvölker
    gab – auf den versch. Erdteilen. Logisch daß die europäischen Spezies gezwungenermaßen ihre Gehirne
    stärker entwickeln mußten,um die versch. Eiszeiten
    zu überleben.
    Daß der „homo-erectus“ eine Übergangsphase des
    homo-sapiens war, glaube ich auch nicht.
    Denn es gibt den ‚homo-erectus‘ noch immer als
    eigenständige Rasse u.in seiner heuten Form als
    Afrikaner (od.Neger) bekannt. Alleine das Wort
    „erectus“ läßt auf seine Hodenlastigkeit schließen.

  22. @agle1 #22, die Genetik sagt da aber (angeblich) was völlig anderes, die Unterschiede seien äusserst marginal?
    Was mich bei meinen Naturbeobachtungen (insbesondere aber Schlangen, weil ich die auch z.H. hatte)immer verwundert hat: zum einen sind diese urzeitlichen Reptilien-Viecher erstaunlich „intelligent“, denn sie schaffen es immer wieder, weit höher entwickelte Säugetiere zu überlisten o. auszutricksen, bisweilen sogar mich!
    Zum anderen habe ich nie verstanden, warum unter sehr eng verwandten sog. Gattungsarten (z.B. Kletternattern o. Phytons) solch scharfe Abgrenzungen stattfinden, trotz sich oft überschneidender Biotope u. gleichen Ernährungsgewohnheiten – und umgekehrt solche engen Verwandschaften über die ganze Welt verteilt sind, selbst auf abgelegensten Inseln.
    Kreuzungen mit engverwandten Arten sind absolute Ausnahmen – bei z.B. Reptilien also seit Jahrmillionen! Eine Kreuzotter „bumst“ keine Aspisviper, obwohl oft im gleichen Revier vorkommend, und so ist es mit quasi allen Tierarten/Gattungen.
    Die Frage bei heutigen Menschenrassen wäre, ob wir miteinander so eng verwandt sind wie zB. Hunde- o. Katzenrassen, sich also theoretisch unzählige Mischungsverhältnisse ergeben können (mit einer Ur-Spezies), was sozusagen eine globale Zivilisationsfolge („Züchtung“) wäre – oder ob das Verwandschaftsverhältnis so relativ seperat wäre wie eben bei Menschenaffen o. Papageienarten untereinander auch, die sich zumindest in der Wildform nie kreuzen.
    Umgekehrt können die ja nicht alle völlig unabhängig voneinander ihre „Eigenevolution“ durchlaufen haben, oder?
    Es bleibt mir rätselhaft…

  23. TOP News BILD und die „Wahrheit“ und nichts als die Wahrheit… “
    Huete Abend 23.20 Uhr
    Headline – Offizier motzt, Geheimdienst ermittelt Putsch-Spruch gegen von der Leyen

    Jetzt holt die Bundeswehr bei ihrem Kampf gegen Rechts-außen-Tendenzen in der Truppe das ganz große Besteck raus!

    Nach BILD-Informationen ermittelt der Militärische Abschirmdienst (MAD) seit dem 15.?Mai gegen einen Stabsoffizier des Zentrums für Geoinformationswesen der Bundeswehr in Euskirchen – wegen eines Aufrufs zum „Putsch“!

    Lesen Sie die ganze Geschichte mit BILD-Plus.
    Verrückt. Infos die ganz Deutschland betrifft gegen Bezahlung. Der Absolute Irrsinn.

    http://www.bild.de/bild-plus/politik/inland/offizier/motzt-geheimdienst-ermittelt-51862880,view=conversionToLogin.bild.html

    was ist da nur los in unserem Land?
    Es sind Politiker/Innen verschiedener Parteien seit spätestens Schwurbel-Merkelland, nun gesamt vereint linksrotschwarzgrün in ihrem Gedanken das eigene Volk für dumm zu verkaufen und abzuschaffen, an die Macht gekommmen.Es ist eine Kette von Zusammenhängen die sich immer mehr zum Nachteil unseres Landes in Unfreiheit schließt. Längst wird von der eigenen Regierung daran gearbeitet ganz Deutschland als bisherige relativ homogene und positiv sich entwickelte Gesellschaft für andere Interessen auf den Kopf zu stellen. Man wird den Eindruck- ja die Gewissheit nicht mehr los, die Kritik und der Wille am politischen Wechsel dieses Regims wird abgeschmettert und als populistische „Verschwörungstheorie“ verkauft, doch gleichzeitig ist es kollektiv das politische Establisment selbst, die die Gesellschaft mit ihrer angeblich alternativlosen Politik hinters Licht führt um wie keine andere Regierung zuvor nach dem 2.WK ihre begangenen Fehler nicht als Fehler sehen zu müssen, sondern als die einzig richtige Entscheidung zu rechtfertigen.
    So kommt nun wohl auch der „Putsch“ von der „falschen Seite“ ins Spiel. Lässt die perfide vermutlich doppelte Taktik von Erdogan schon grüssen? Deutschland Absurdistan!

  24. DIE IRRE KANN ES NICHT LASSEN:

    http://www.berliner-zeitung.de/berlin/pankow-angela-merkel-diskutiert-ueber-ihre-fluechtlingspolitik-26949678
    Die Kanzlerin antwortet, es sei wichtig, dass es genug Arbeitsplätze gebe, denn Angst entstehe oft aus Sorgen. Und es bedürfe der Offenheit.

    Wer Flüchtlinge ablehne, habe die „oft nur aus der Ferne gesehen“. Die Flüchtlinge müssten offen sein, Deutsch lernen, sich an Gewohnheiten orientierten. „Aber wir müssen uns auch für ihr Leben interessieren – dann kann es gehen.“

    Merkel sagt, man müsse wohl emotionaler und positiver über Europa reden, nicht immer Brüssel die Schuld geben, für alles was so schief laufe.

    Und sie empfiehlt, im Schulunterricht nicht nur über die deutschen Nachbarländer zu sprechen, sondern auch über die europäischen, die sie alle aufzählt, von Russland über Syrien und Libyen bis nach Marokko.

    Kurzweilig“ sei der Besuch gewesen, sagt Merkel und versichert: „Ich habe nicht vor, bei Ankunft im Kanzleramt alles vergessen zu haben.“

  25. Fortsetzung
    #29 Hirn-Reiniger
    Dienstag, 23. Mai 2017 1:14

    Wer Flüchtlinge ablehne, habe die „oft nur aus der Ferne gesehen“

    Ein Blick aus der Nähe:

    http://www.focus.de/regional/dresden/an-dresdner-s-bahnhof-mann-auf-die-gleise-gestossen-mutmassliche-taeter-nun-doch-verhaftet_id_6815232.html
    Die beiden Männer, die einen 40-Jährigen in Dresden vor einen herannahenden Zug auf die Gleise gestoßen hatten, sind nun doch wegen eines versuchten Tötungsdelikts verhaftet worden. Zunächst hatte die Staatsanwaltschaft ein Tötungsdelikt verneint. Das hatte eine Welle der Empörung ausgelöst.

    Die Männer hatten den 40-Jährigen am Freitag vergangener Woche auf einem S-Bahnhof im Streit samt Fahrrad auf die Gleise gestoßen und daran gehindert, zurück auf den Bahnsteig zu gelangen. Der Fahrer der herannahenden S-Bahn hatte den Vorfall bemerkt und mit einer Schnellbremsung Schlimmeres verhindert.

    Kommentar darunter:

    Und was sagt die Regionalpresse dazu?
    Bild Regionalausgabe Dresden: „Der Marokkaner (23) und der Libyer (27) wurden am Dienstagmorgen in Dresden abgeführt, bestätigte die Dresdner Staatsanwaltschaft auf Nachfrage. Die beiden betrunkenen Asylbewerber hatten Freitag, kurz nach 5 Uhr am Bahnhof Dresden Zschachwitz einen Mann (40) ins Gleisbett mit seinem Fahrrad geschubst. Die polizeibekannten Täter hinderten ihr Opfer durch Tritte daran, zurück auf den Bahnsteig zu klettern.“ Dresdner Neueste Nachrichten: „Weiterhin wurde bei dem Libyer vier etwa fünf Zentimeter große Haschischstücke gefunden. Beide benutzten zudem die S-Bahn, ohne ein Ticket gelöst zu haben.“ – Ich enthalte mich diesmal eines eigenen Kommentars hierzu. Vielleicht erfolgt dann eine Veröffentlichung.

  26. OT
    PI ist seit vorgestern nicht erreichbar.
    Weil PI ein neues Layout zulegen wollte
    (aus Erfahrung kann man sagen:
    es wird höchstwahrscheinlich Mist sein).

    An dieser Stelle ein großes Lob für MM-Blog, der kosnservativ bleibt.
    ES IST GUT, WIE ES IST
    (was sinnvolle Verbersserungen natürlich nicht auschließt).

  27. Berlin die Zentrale des Terrors? Dann müssen da die Geheimdienste mithelfen ansonsten wäre all das nicht zu erklären. Wenn man auch weiss dass all die echte Flüchtlinge, keine Asylbetrüger oder Wirtschaftsmigranten, so wie uns all die ehrlichen Politiker von heute uns allen mitteilen, von der Nato verursacht, von der EU motiviert all diese Schleuserbande dieses Prozess zu beschleunigen damit diese Krieger, sich überall in ganz Europa wie Schachfiguren zu positionieren, damit diese uns alle abschlachten, dann ist all das ganze nichts weiteres als Völkermord Genozid, auf deutsch gesagt man will uns umbringen.

  28. @ Satellit 26#
    @ Globetrotter 25#

    In der Tat, es bleibt rätselhaft. Denn genau das sind die zwingend zu klärenden Fragen.
    In der Natur kommen sogar innerhalb der verschiedenen Rassen kaum Kreuzungen vor.
    Und von wegen Genetik: die Fehlgeburtenrate bei Kreuzungen zwischen den verschiedenen Menschenrassen, ebenso wie die bei den Tierrassen ist immens hoch! Bereits bei der Zeugung kommen zu über 80% lebensunfähige Mutationen heraus.

    Dazu kommt noch die ungelöste Frage der Blutgruppenunterschiede beim Menschen.
    Da liegt offensichtlich eine unüberbrückbare Trennungslinie vor.
    Genetisch werden Blutgruppen nach Mendel vererbt und das Lebewesen trägt eine der beiden Elternblutgruppen.

    Doch sind es keine absolut dominanten Gene, durch die die Blutgruppen weitergegeben werden.
    Es gibt derzeit 4 BG auf der Welt. A,B,0 und AB.
    Es ist bekannt, was passiert, wenn man eine falsche Bluttransfusion verabreicht bekommt. Man ist tot.

    Das Blut verklebt. Die Eiweißstrukturen sind völlig inkompatibel.

    Es gibt Theorien, die auch von dieser EINEN-Ursprung und dann Mutationen-Theorie ausgehen, die konnten mich aber noch nie wirklich überzeugen.

    Was die Genetik angeht, die besagt, daß sich die Rassen kaum unterscheiden und also alle aus einem Ursprung stammen müßten…
    Ich glaube diesen Genetik-Freaks nicht.
    Die wissen immer noch nicht, wie man einfache Krankheitsgenome manipulieren kann, um sie unwirksam zu machen oder ganz abzuschaffen.

    Und das sind marginalste Winzigkeiten innerhalb der gleichen Spezies.

    Die Rassen untereinander kreuzen sich nicht freiwillig.
    Die heutigen Hunderassen wurden manipulativ und durch bewußte von außen gesteuerte Zuchtwahl erzeugt.
    Über Jahrhunderte hat man die verschiedenen Pferderassen erzeugt, also man ist Mensch, und zwar über weglassen von ungewünschten Genträgern.

    Hier mal eine ganz schlechte Nachricht für die Grünlinken:

    Rassentrennung ist der GARANT für Vielfalt auf der Welt. Wo ihr doch so auf Vielfalt steht, solltet ihr das immer im Auge behalten.

    ________________

    Und ja, das mit dem Schlangenbeispiel ist sehr wesentlich, das sehe ich auch so.
    Schlangen leben seit Jahrmillionen auf der Erde. Und es gibt immer noch die wesentlichen Unterordnungen und Ordnungen.
    Sie haben sich NICHT verwischt, oder groß verändert.
    Die Riesenschlangen, die wohl einmal die Welt bevölkerten, sind lediglich ausgestorben. Kleinere Formen konnten besser überleben.
    P.S.:
    Ich habe auch sehr lange Schlangen beobachtet.
    Wurde regelmäßig von diesen überlistet. 😉
    Daher traue ich diesen Dingern nicht und habe größten Respekt vor den wilden Vertretern der giftigen Spezies, besonders im Süden.

    Kobras hasse ich auf eine seltsame Weise sogar.
    Sie sind mir völlig unheimlich. Einerseits sind sie magisch vom Menschenbiotop angezogen und gehen oft in Häuser, wo man sie absolut gar nicht brauchen kann, und trinken sogar Milch. In Indien werden sie aufgrund des Shiva-Glaubens sogar mit Milch angelockt und gefüttert, so wie bei uns die Igel, andererseits sind sie erbarmungslos aggressiv. Nicht verteidigungsaggressiv, sondern eigenständig aggressiv.
    Sie sind stille zielstrebige oft todbringende Feinde des Menschen.
    Und absolut gar nicht dumm. Jedesmal fällt ihnen eine neue Masche ein, unbemerkt zu bleiben, bis sie dann am Morgen vor dem Bett stehen und fauchen. So eine Königskobra tanzt dann ganz frech vor ihrem Opfer herum, obwohl so ein Mensch gar nicht ins Beuteschema paßt.
    Auch damit haben die grünen Natufreaks Unrecht.
    Natur funktioniert nicht so naiv und ein reflexhaft.
    Auch die Theorien über Haiangriffe stimmen nicht. Besonders nicht bei großen weißen.
    Aber auch sonst. Es gibt genug Haiangriffe auf Taucher jedes Jahr.
    Alle Theorien über Signalanzüge, angebliches Nichtangriffsverhalten dieser Tiere, wenn man sich nicht „aufreizend“ verhält etc. sind Dummfug.
    Haie sind Ur-Raubtiere aus der Vorzeit und ihr Stammhirn funktioniert völlig unberechenbar so, wie sie es brauchen, nicht wie wir es denken.

    Ja Fragen über Fragen….

    Alles noch völlig ungeklärt und durch die gängigen Erklärungsmodelle nicht abgedeckt. Zu viele schwarze Löcher bleiben in den Theorien, als daß sie als befriedigend betrachtet werden könnten.

  29. Zentrop 28#

    Manschester 20 Tote ?

    Merkel will ein Islamisches Deutschland und da ist ihr jede Lüge recht .

    Was für ein verlogendes Weib . Aber sie hat auch keine Kinder .Wenn brenzlig wird hat sie ja ihre Fluchtburgen in Süd-Amerika .
    Aber auch dort leben Deutsche …………..

    Tote Deutsche geht dieser Politik am Hintern vorbei ,denn sie wollen den Deutschen Volkstod . Auch die Justiz ist politisch und nicht mehr der Gerechtigkeit verpflichtet.

    https://www.pi-news.net/2016/10/merkel-will-ein-islamisches-deutschland/

    Für diese Absicht müßten Merkel und ihre Konsorten schon längst verhaftet werden . Aber solange die Polizei und die Bundeswehrarmee den Schwanz ein zieht und sich von einer Merkel und einer Inzuchtbefürworterin U.v.d.L durch den Kakao ziehen läßt ,solange geht die Islamisierung,Morde an Deutsche und den Volksaustauschversuch weiter .

    “ Es ist verbrecherisch ,wenn Europa islamische Kolonie wird “

    Verbrecher regieren unser Land…….

    http://www.unser-mitteleuropa.com

  30. @ Hirn-Reniger 29#

    Es fällt mir sehr sehr schwer, mir von dieser Figur kluge Ratschläge anzuhören. SIE teilt uns immer ganz gerne in Neuerkenntnismanier die neuesten NWO-Leitlinien mit.
    Also nun sollen die Kindern auch in der Schule die europäischen Nachbarländer auswendig lernen müssen.
    Wir werden es erleben: spätestens im nächsten Jahr steht das auf den Grundschul, Mittelschul und Gymnasiallehrplänen und zwar so wie das Genderzeugs in jedem Fach, nicht nur in Geographie, sondern in Wirtschaft, Buchführung, Recht, technisch Zeichnen (zeichen Sie exakt die Grenzen von Marokko an der Enge von Gibraltar ein), Latein (Übersetze den fragmentarischen Teil der Überliegerung des Feldzugs von Scipio Afrikanus) etc. etc.

    Ich ahne es, es wird kommen. Armes Deutschland!

  31. @eagle1, die Wissenschaft ist imstande die Entwicklungsgeschichte der Lebensformen chronologisch darzustellen. Es liegt also am Betrachter, ob er die Milliarden, Millionen, und Tausender richtig zu unterscheiden vermag.
    Nachweislich anhand Artefakte ist der aufrecht gehende Mensch etwa 3,5 Millionen Jahre alt. Vorher waren das nach Habitus und anderen Unterscheidungsmerkmalen, eben „Affen“ und noch weiter vorne waren es in etwa niedere Raubtiere in Form von Mader und Maus.
    Die Verwandlung geschah keineswegs zufällig, sondern war in Konstellation erblicher Vorausseetzungen, die mutative Kombinatorik der Eiweißmoleküle in der DNA.
    Wer das versucht als „göttlich“ zu deuten, dem fehlt der Intellekt für naturwissenschaftliche Logik.
    Es liegt in der natürlichen Eigenschaft der Materie, zu kombinieren und sodass Taugliches zu überdauern imstande ist und Untaugliches eben ausstirbt, so wie es die Natur seit Anbeginn betreibt.
    Der Weiße als menschl.Abkömmling aus Afrika hat seit etwa 350.000 Jahren einen eigenen Entwicklungsprozess durchgemacht und ist auf 6 Stammmütter genetisch nachweisbar.
    Irgendwelche mystische Deutungsversuche sind dabei unerheblich.

  32. @Satellit, die Vererbungslehre ist eine faszinierende Wissenschaft und und auch auf Grund der vielfachen Gestaltung an genetisch bedingter Kombinatorik nicht völlig offensichtlich, was tauglich ist wird der Nachwelt vererbt und was in seiner Existenz untauglich ist, stirbt aus, so das Gesetz des Lebens.
    Auch der Weißhäutige hat nach seiner Wanderung in die nördlichen Gefilde diesen Prozess der Anpassung durchmachen müssen und ist damit das geworden, was wir als so genannte „Weiße Rasse“, mit all den dabei möglichen Schattierungen, zwischen Albino und Gelb bis Rothaut, kennen. Auch Affenrassen sind derart entstanden, denn sie haben denselben Ursprung in Afrika und wurden von ihren schwarzen Mitbrüdern aus Afrika vertrieben, also ist „Rassismus“ schon älter, als es solche Unterschiede gibt.

  33. z.B. Manchester gerade :

    Warum verbietet Europa nicht endlich diesen
    bestialischen Islam-Faschismus ? Es wäre allerhöchste
    Zeit dafür – bevor noch mehr Unschuldige umgebracht
    werden von dieser kranken Pseudo“Religion“ !

    Es ist das abartig Böse schlechthin !

  34. OT – Bea

    Islamstudie – Islamerziehung ist der Grund für Gewaltbereitschaft der islamischen Jugendlichen in Europa.

    Studie über Muslime in Frankreich. Beatrix von Storch AfD

  35. an eckie 8:08

    wie sagte die hochsympathische und jüdischen Glaubens entwachsene Albright schon vor Jahren: „Russland hat unverschämt viele Bodenschätze die es unbedingt mit uns (USA) teilen muss. Wenn nicht freiwillig…..“

  36. Heftig!

    OT – Islam in München wie er leibt und lebt!

    Katholische Kirche München: Asyl für moslemische Kampfbeter

  37. solange „tit for tat“ nicht in weit über 50% der Biodeutschen Gehirne und Herzen fest verankert ist, werden wir weiter leiden müsen…

    Merke: nur eine tote BESTIE ist eine GUTE BESTIE.

    Viele verbitterte Grüße aus dem verkommenen Berlin (wo Afrikaner meist unkontrolliert und ohne zu
    zahlen, in der Bus-Mitte zusteigen)

  38. Nachtrag:

    solange es „die deutsche Fräuleins“ und Aussagen wie „der Freund meines Kindes ist aber ein sehr netter xxx“, „mein Nachbar /Kollege ist xxx und ist ein sehr angenehmer Mensch“ oder, oder, oder…, gibt – solange wird werden wir leiden müssen…

    Uns hilft kein Gott unsre Welt zu erhalten – das müssen wir (Sie, du und ich) schon selbst tun!

    Merke: nicht ’nur eine tote BESTIE ist eine GUTE BESTIE‘ sondern auch ‚ab- aus- be- und eingrenzen‘.

    Viele verbitterte Grüße aus dem verkommenen Berlin (wo Afrikaner meist unkontrolliert und ohne zu
    zahlen, in der Bus-Mitte zusteigen)

  39. @ #4 / MM:

    „ZUR ARBEIT GEHEN KONNTE SIE NICHT, WEIL SIE GEHBEHINDERT WAR.“
    – – – – – – – –

    Ich kenne zwar keine Details der Geschichte, aber irgendetwas kann hier nicht stimmen: Gehbehinderte bekommen ein Beiblatt zu ihrem Schwerbehindertenausweiß, mit dem sie dann die ÖVM kostenlos benutzen können.

Kommentare sind deaktiviert.