Peter Helmes zu angeblichen Putsch-Tendenzen in der Bundeswehr – und zum Recht auf Widerstand gegen die deutschenfeindliche Politik der Merkel-Regierung




.

Auszug:

Merkel regiert Deutschland
(ohne gesetzlich erforderliche Bundestagsbeschlüsse) allein per Anordnungen

Zur Erinnerung: Von der Energiewende bis zur Einwanderung von Millionen Fremder – egal, welches Thema Sie nehmen: Den politischen Aktionen ging nie ein Bundestagsbeschluß voraus. Ganz deutlich wurde dies auch bei den Themen Abschaffung der Wehrpflicht oder „Euro-Rettungsregelungen“, die allesamt zu Lasten der Souveränität unseres Landes gingen – deutlicher: die unsere nationale Identität in Frage stellten.

Noch deutlicher: Ohne Bundestagsbeschlüsse, sondern nur durch Anordnungen der Regierung(en) in Kraft gesetzt, heißt, daß das höchste parlamentarische Beschlußorgan des Landes mit seinen Mitgliedern in dieser für Deutschland elementaren Frage stillschweigend abgedankt hat.

Peter Helmes

***



.

Von Peter Helmes, veröffentlicht am 

Putsch oder Widerstand? – MAD ermittelt wg. eines angeblichen Putschversuchs

Vorgestern mein Freund und Kollege Michael Mannheimer mit diesem atemberaubenden Thema (siehe Überschrift) seine Kommentierungen zum Tage auf und zitiert die BILD-Zeitung vom 22.5.2017. Headline auf BILD: 

„Offizier motzt, Geheimdienst ermittelt Putsch-Spruch gegen von der Leyen“

Angeblich gibt es eine immer stärkere Unruhe in Offizierskreisen der Bundeswehr wegen der faktischen Außerkraftsetzung des deutschen Rechtsstaats durch unablässige Rechtsbeugungen seitens der Regierung (vor allem Merkels) und der Justiz.

Laut BILD ermittelt der MAD gegen einen Stabsoffizier wegen angeblichen Aufrufs zum Putsch. Wahrscheinlich ist jedoch, daß ein solcher Aufruf niemals stattfand, sondern daß sich dieser Offizier kritisch gegenüber dem politischen Geschehen in Deutschland geäußert hat. Wörtlich heißt es in BILD:

„Jetzt holt die Bundeswehr bei ihrem Kampf gegen Rechtsaußen-Tendenzen in der Truppe das ganz große Besteck raus!

Nach BILD-Informationen ermittelt der Militärische Abschirmdienst (MAD) seit dem 15.Mai gegen einen Stabsoffizier des Zentrums für Geoinformationswesen der Bundeswehr in Euskirchen – wegen eines Aufrufs zum „Putsch“!“ 

http://www.bild.de/bild-plus/politik/inland/offizier/motzt-geheimdienst-ermittelt-51862880,view=conversionToLogin.bild.html

Michael Mannheimer kommentiert:

„Längst wird von der eigenen Regierung daran gearbeitet, Deutschland als bisherige relativ homogene, durchaus positive und tolerante Gesellschaft für andere Interessen auf den Kopf zu stellen. Man wird den Eindruck – ja die Gewissheit – nicht mehr los, dass jede Kritik am politischen Willen dieses Regimes abgeschmettert und mit aller juristischen Härte verfolgt wird.

Kritik aus der Bundeswehr ist jedoch eine ganz andere Größenordnung als Kritik aus Pegida: Käme es aus den Reihen der Bundeswehr zum Putsch, wären die Pläne des deutsch-europäischen politischen Establishments, aus Deutschland und Europa einen multirassischen Mischstaat zu machen, bei dem die biologischen Bevölkerungen Europas allmählich verschwänden, zunichte gemacht…“

Bitte lesen Sie den gesamten Artikel von Michael Mannheimer hier:

Es gärt im Volk

Ohne Kaffeesatzleserei muß man feststellen, daß es im Volke gärt. Das gilt eben auch für den „Staatsbürger in Uniform“, dessen Begründer weiland stolz darauf waren, die Bundeswehr als selbstverständlichen Teil des Volkes einzubeziehen. Also nochmals, für Schwergängige, die Reizworte: „Bundeswehr, Putsch…“

Was Mannheimer anreißt, ist kein Zukunftsthema, sondern eine reale Herausforderung unserer Tage. Stets betonten die Politiker, daß die Bundeswehr „ein Teil unserer Gesellschaft“ sei. Also muß auch ihr das Recht zugestanden werden, sich über Heil oder Unheil der Entwicklung unseres Landes Gedanken machen zu dürfen.

Das deutsche Grundgesetz enthält eine in keiner anderen Demokratie zu findende Bestimmung: ein Recht auf Widerstand. In Artikel 20 Absatz 4 des Grundgesetzes heißt es, 

„gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist“.

Merkel regiert Deutschland ohne gesetzlich erforderliche Bundestagsbeschlüsse allein per Anordnungen

Zur Erinnerung: Von der Energiewende bis zur Einwanderung von Millionen Fremder – egal, welches Thema Sie nehmen: Den politischen Aktionen ging nie ein Bundestagsbeschluß voraus. Ganz deutlich wurde dies auch bei den Themen Abschaffung der Wehrpflicht oder „Euro-Rettungsregelungen“, die allesamt zu Lasten der Souveränität unseres Landes gingen – deutlicher: die unsere nationale Identität in Frage stellten.

Noch deutlicher: Ohne Bundestagsbeschlüsse, sondern nur durch Anordnungen der Regierung(en) in Kraft gesetzt, heißt, daß das höchste parlamentarische Beschlußorgan des Landes mit seinen Mitgliedern in dieser für Deutschland elementaren Frage stillschweigend abgedankt hat.

Die Bundesrepublik Deutschland, deren Grundgesetz u.a. die Freiheit des Bürgers sowie die Meinungs- und Pressefreiheit vorsieht (garantiert?) wird seit Jahrzehnten insbesondere durch rotgrüne „Bessermenschen“ von innen ausgehöhlt, ihre Grundfesten werden sukzessive – erst heimlich, mittlerweile ganz offen – zersägt unter dem Wahn, einen Neuen Menschen, eine Neue Gesellschaft zu errichten, in der alle gleichzusein haben. Daß das Ganze unter der Behauptung, „mehr Demokratie wagen“ zu wollen, stattfindet, ist an Zynismus nicht zu überbieten; denn das Gegenteil ist der Fall: Unsere Demokratie wird Stück für Stück zerstört.

Conservo-Kolumnist Georg Martin formulierte es deutlich:

„Status quo heute: Nach 70 Jahren Frieden, Freiheit, Wohlstand und sukzessivem Abgleiten in gelangweilte Dekadenz scheint es mal wieder an der Zeit, all das Erreichte, all das Errungene grundlegend zu zerstören.

Dieses Zerstören der bisherigen freiheitlich demokratischen Grundordnung wird per Salamitaktik auf praktisch allen gesellschaftspolitischen Ebenen zeitgleich praktiziert. Die eurosozialistischen Heilsbringer und Erlöser schleifen nach und nach alle traditionellen Werte, alle gesellschaftspolitischen Ordnungen der letzten 70 Jahre.

Der Kreis der linken Zersetzer ist umfangreich, der seiner willfährigen Heilsjünger und Mitläufer noch größer. Zu diesem Kreis gehören neben der sozialistischen Bundesregierung die roten GRÜNEN und ihre Helfershelfer in fast allen Nichtregierungsinstitutionen, aber auch die Medien und die Gewerkschaften (Arbeitnehmervertreter?) als fünfte Kolonnen und selbst die Kirchen machen mit bei diesem falschen bösen Spiel, dass man normalerweise unter den Namen „Revolution“, „Umsturz“ oder „Putsch“ kennt.

Indikatoren der Zersetzung

Gegenwärtig unübersehbare Indikatoren der schleichenden Zersetzung von Demokratie und Freiheit sind z.B.:

  • systematische Beseitigung der Meinungs-und Pressefreiheit in Politik und Medien
  • politische und mediale Dauer-Agitationen;
  • Verleumdung aller Andersdenkenden bis hin zur sozialen Hinrichtung des unliebsamen Individuums
  • Sexualisierung der Gesellschaft als Staatsreligion zwecks Schaffung eines „neuen Menschen“, der angeblich befreit, in Wahrheit aber versklavt wird (z.B. Genderwahn)
  • staatliche Finanzierung des „Kampfs gegen (ein imaginäres) Rechts“ zur Ablenkung von der tatsächlich stattfindenden sozialistischen Revolution von oben gegen das demokratische Volk (Parole: „Der Rechtsextremismus ist in der Mitte der Gesellschaft angekommen“)
  • Radikalfeminismus;
  • volkspädagogische Umerziehung;
  • Frühsexualisierung; usw., usw.

Die Liste der laufenden Zersetzungsansätze ließe sich noch beliebig fortführen. An dieser Stelle möchte ich jedoch auf einen wichtigen neuen Zersetzungsindikator aufmerksam machen, der zurzeit in Brüssel von den linken Genossen ausbaldowert wird. (…) Sehr viele Indikatoren sprechen dafür, dass in Brüssel eine eurosozialistische Diktatur gegen den Willen der Mehrheit der freien selbstbestimmten Völker Europas entstehen soll…“ 


Siehe:  https://conservo.wordpress.com/2016/04/01/8784/

Moderne Zersetzungspolitik

Mehr noch – und ohne Zweifel: Mit der derzeitigen „Politik der offenen Tür“ (und der damit verbundenen „offenen Hand“) werden das deutsche Staatsvolk und seine Staatsgrenze erheblich gefährdet. Am Ende wird die Auslöschung der mindestens tausend Jahre alten deutschen bzw. europäischen Grundstruktur, der deutschen Identität und Kultur stehen. Unsere Sozialsysteme werden regelrecht ausgeplündert und unsere kommenden Generationen in unverantwortlicher Weise belastet.

Recht zum Widerstand

Daß diese Entwicklung nicht ohne kritische Beobachtung bleiben kann, liegt auf der Hand. Viele Demokraten packt die heilige Wut – auch die zum Volk gehörende Bundeswehr. Damit wird eine kritische Frage virulent:

„Ab wann besteht das Recht oder gar die Pflicht zum Widerstand? Haben wir den Putsch von oben schon, haben wir schon eine Diktatur?“

Wenn dem so wäre, dann wäre der Art. 20, Absatz (4) Grundgesetz gegeben und das Staatsvolk, also wir, wären schnellstens dazu aufgerufen, ja sogar verpflichtet, gegen diese Politik aktiv Widerstand zu leisten.

Bricht die Staatsregierung gegen den Willen des Staatsvolkes ihren Teil des gegenseitigen Vertrags, wie z. B. durch die willkürliche und ungesetzliche Öffnung der Grenzen ab September 2015, so richtet diese Regierung die ihr übertragene Macht und ihre Gewalt nicht mehr gegen äußere Feinde, sondern gegen das eigene Staatsvolk.

 Noch deutlicher wird diese „Entmachtung“ des deutschen Volkes durch immer mehr Souveränitätsverzicht zugunsten der EU. 

Weil aber auch diese Gewalt des Staates ein Gewaltakt ist, ein Gewaltakt gegen das eigene Staatsvolk, gegen die eigenen Bürger, die sich nun nach innen gegen die beauftragende eigene Bevölkerung richtet, ist durch diesen Akt der Gewalt gegenüber der eigenen Bevölkerung das Widerstandsrecht nach Art. 20 Abs. 4 Grundgesetz gegeben. – Wenn nicht in dieser Situation, wann dann?“ (Zitat Georg Martin)

Dem Soziologen und Philosophen Jürgen Habermas („Frankfurter Schule“ / „Kritische Theorie“), den ich gewiß nicht zu meinen Freunden zähle, stimme ich aber bei folgender Definition zu:

„Wenn die Verfassung vor neuen, konkreten Herausforderungen versagt, dann müsse das Volk in der Gestalt seiner Bürger in die originären Rechte des Staatsouveräns eintreten und den Gehorsam gegenüber dem Staat aufkündigen dürfen“. 

Das war und blieb die Begründung für den von ihm und seinen Befürwortern propagierten zivilen Ungehorsam.

Gehorsam ist eine wesentliche Verpflichtung der Soldaten. Sie müssen dem Staat dienen – ohne Widerspruch. Aber niemand darf erwarten, daß sich die Soldaten und Offiziere straflos als „Mörder“ beschimpfen lassen müssen, und gleichzeitig die verteidigen sollen, die sie – höflich ausgedruckt – in Frage stellen.

Hinzu kommt eine unglaubliche, grenzenlose Verachtung alles deutschen Militärischen – vom Liedgut bis zu Denkmälern; nichts ist vor den Bilderstürmern sicher

Noch schlimmer: Die Oberbefehlshaberin der Bundeswehr, U. v. d. L., scheint sich mit Grausen von der Truppe abzuwenden und sie in die Tonne der historischen Belastung Deutschlands zu treten. „Tradition“ wird zum Schimpfwort. Clausewitz, Scharnhorst, Gneisenau, Stauffenberg etc. – nie gegeben? Wie erbärmlich!

Deutsche Soldaten, erst recht die Offiziere erwarten, daß gerade die oberste Führung ihnen den Rücken stärkt und nicht in denselbigen fällt. Verfehlt! Die oberste deutsche Heeresleitung distanziert sich von deutschen Soldaten, u. a. auch von Helmut Schmidt – und läßt folgerichtig sein Konterfei von militärischen Einrichtungen entfernen. Unwürdiger geht es nicht mehr.

Degenerierte Verteidigungsfähigkeit

Das läßt die Bundeswehrangehörigen gewiß nicht unberührt. Da kommt vieles zusammen – innerhalb und außerhalb der Truppe, u. a. Ärger, ja Wut über eine amateurhafte Führung, Gefahren einer völlig verfehlten Sicherheitspolitik (Stichwort „offene Grenzen“), kaputt gespart – und damit auch international der Lächerlichkeit preisgegeben (Stichwort u. a.: Nichteinsatzfähigkeit von deutschen Waffen und Gerät).

Die Gefahren nehmen täglich zu. Ost-West Konflikt zwischen Russland und der NATO, Terrorismus in Europa durch den „Islamischen Staat“ und eine unkontrollierbare Massenmigration von Millionen Menschen nach Europa prägen die Lage. Große Teile der Politik wollen ganz offensichtlich diese Bedrohungen nicht (ein-)sehen – sei es aus Ignoranz, Dummheit oder Kalkül.

Aber dabei wird nicht nur die Bundeswehr nahezu planmäßig erschüttert, sondern auch der „Wehrwille der Bevölkerung“ wird systematisch zerstört; er wird entweder lächerlich gemacht oder diskriminiert (oder beides). Durch eine solche „degenerierte Verteidigungsfähigkeit“ wird die Sicherheit unseres Landes und unseres Volkes aufs Ärgste bedroht.

Säuberungswelle?

Wenn das zutrifft, was Mannheimer (s.o.) zitiert, wird der MAD an Arbeitsmangel nicht klagen müssen; denn statt die Ursachen zu bekämpfen, die überforderte Führung zu entlassen und den Soldatenberuf wieder zu Ehren kommen zu lassen, wird wohl eine Säuberungswelle in der Bundeswehr einsetzen. Erste Meldungen deuten bereits darauf hin. Dabei ist jeder Vorwurf der „Rechtsradikalität“ wohlfeil, und ein oder ein paar tatsächlich extreme Menschen in der Bundeswehr taugen als Beweis für „ein rechtsradikales Netzwerk in der Bundeswehr“.

Fazit: Die Politik geht weiter wie bisher – und Deutschland bleibt auf der Strecke.

Quelle:
conservo.wordpress.com/…/putsch-oder-widerstand-mad-ermittelt-wg-eines-angebl-putschversuchs

***

Peter Helmes:

BITTE UNTERSTÜTZEN SIE MICHAEL MANNHEIMERS KAMPF FÜR UNSER ALLER FREIHEIT UND FÜR DAS ÜBERLEBEN DER DEUTSCHEN UND EUROPÄISCHEN ZIVILISATION MIT EINER SPENDE!

Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer,
bei: otpdirekt Ungarn,
IBAN: HU61117753795517788700000000
BIC (SWIFT): OTPVHUHB,
Verwendungszweck: „Spende Michael Mannheimer“,
Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei

 

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

27 Kommentare

  1. Im Alleingang hebelt Merkel beliebig unsere Gesetze aus, ganz im Sinne der angestrebten New World Order.
    Jede Gegenwehr- u. Bewegung kann gleich im Keim erstickt werden, da sämtliche wichtige Organe und Bereiche mit Volksfeinden unterwandert sind.
    Lt. neuesten Meldungen soll die NATO in den Kampf gegen den IS einsteigen. Das bedeutet, dass sich damit auch der Krieg auf unsere Länder ausbreitet.
    Deutschland darf bei dieser Kriegstreiberei auf keinen Fall mitmachen. Die arabischen Länder müssen ihre Konflikte selber lösen, wir dürfen uns da nicht einmischen.

  2. Dieser „Bildersturm“ des Merkel-Regimes erinnert mich an die maoistische KULTURREVOLUTION mit ihrem Kampf gegen die „4 Alten“ (siehe Wikipedia)! Die Funktion der „Roten Garden“ hat dabei die sog. SAntifa. Die politischen Machthaber sind alle entweder in der kommunistischen Ostzone „sozialisiert“ oder im westdeutschen 68er-Neomarxismus mit seiner Mao-, Ho-Tschi-Minh- und Pol-Pot-Verehrung. Die wissen daher genau, was sie tun, auch wenn sie mit ihren Backpfeifengesichtern den Blöd-Michel derart „verdummt“ haben, daß er einfach nicht begreifen will oder kann, daß ihm diese Verbrecher-Bande buchstäblich die Existenzgrundlage entzieht – nach den zahlreichen Völkermorden durch Kommunismus und Islam dieser mörderischen Geschichte also ein „neues Kapitel“ hinzufügt.

    ++++++++++
    MM. WIE IMMER, MEIN VERHEERTER KOMMENTATOR, TREFFEN SIE MIT IHRER ANALYSE INS SCHWARZE!
    ++++++++++

    Mit Wahlen ist da nichts mehr zu retten, da der Bundestag „gleichgeschaltet“ ist und die Kanzler-Marionette einfach „anordnet“, was sie von ihren „Auftraggebern“ gesagt bekommt. Ein Putsch des Militärs, der längst ÜBERFÄLLIG ist, würde unser Land dann allerdings in eine Konfrontation zu unseren WAHREN FEINDEN bringen, die diese Marionette stützen!

  3. Hätte Frau Raute nicht so willfährige Unterstützer

    wie zum Beispiel den Herrn Kauder, würde ihr der

    Rückhalt fehlen.

  4. Nicht darüber reden – machen!
    Organisieren, vernetzen, durchführen!
    Was die Antifa und die Musel können, das können wir schon längst!
    Und: Diese Gestalten sind schlagbar!
    Packen wir es an! Gemeinsam 🙂

  5. @AfD Fan

    Wenn Sie mögen, hören Sie mal hier rein, denn dann wird
    klar, was tatsächlich geplant ist. Nach den Vorstellungen
    der Strippenzieher hinter den Kulissen, soll Europa gänzlich
    von der Bildfläche verschwinden.

  6. Hervorragender Artikel von Peter Helmes! Wir können stolz und dankbar sein, noch solche mutigen Männer in Deutschland zu haben.

    In der Tat: Merkel regiert Deutschland unter Umgehung der deutschen Gesetze. Da ist ein de facto Staatsputsch – an welchen die Medien maßgeblich beteiligt sind. Deren Aufgabe ist es, die Deutschen über diesen Staatsputsch zu täuschen – und ihnen eine weitere heile Demokratie vorzulügen.

    Auch das Titelfoto samt Überschrift sind hervorragend gelungen.

    Mannheimer und Helmes sind wahre deutsche Helden – Kämpfer für unser aller Freiheit.

  7. War der hochbejubelte ‚Mauerfall‘ nicht doch eher
    ein „Mauerbau“? Und zwar in den Köpfen der leicht
    manipulierbaren Köpfen der Deutschen!
    Jedenfalls wurden ab diesem Zeitpunkt Begriffe wie
    Meinungsfreiheit, gesundes Sozialverhalten, Mut,
    Nationalgefühl, Verantwortung für die Zukunft der
    Kinder und geistiger Hygiene – e i n g e m a u e r t!
    Man frage sich einfach mal woher diese ganzen
    linksfaschistischen Strippenzieher (incl.Merkel)
    eigentlich herkommen ? . . . Na ??? . . . R I C H T I G !!!

  8. PS.
    Ich bekam 3 Monate Knast aufgebrummt, weil ich die
    Wahrheit (auch Hier!) schrieb – die W a h r h e i t – und nichts als die Wahrheit !

    Schon Susanne Zeller-Hirzel(Weiße-Rose)hatte mich
    davor gewarnt an den Begriff „Meinungsfreiheit“zu
    glauben – womit wohl eher gemeint ist :

    „Meinungsfrei“zu sein – Rot-Front!

  9. Woher kam diese Duckmäuserei, diese Feigheit, diese Angst davor für das Richtige einzustehen, diese Unterwürfigkeit, diese Angst vor dem Gruppendruck, dieser kollektive Wahn?

    Wie konnte das damals nur geschehen, warum nur hatte damals niemand etwas getan gegen den Verrückten, gegen Adolf Hitler, wie konnte ein einzelner Mensch ein ganzes Volk ins Verderben stürzen?

    Jetzt kann diese historische Frage von grösster Bedeutung endlich beantwortet werden.

    Aus den gleichen Gründen wie heute auch.

    Das Problem mit diesem Staatsstreich gegen das eigene Volk besteht darin, dass er quasi in Zeitlupe erfolgt, das heisst es fällt dem Volk sehr schwer eine Gefahr zu erkennen, wenn sich diese Gefahr ganz langsam einschleicht und langsam aber stetig zunimmt. Die menschliche Psyche ist einfach nicht dafür gemacht Gefahren zu erkennen, die langsam und stetig zunehmen.

    Dazu ein Beispiel: Durch die Unterdrückung alternativer Krebsmedikamente durch die FDA sind in den USA in den letzten 50 Jahren weit mehr Menschen umgekommen als durch den gesamten Zweiten Weltkrieg, Menschen, die man hätte retten können, mehr Menschen als durch den gesamten Holocaust, und dennoch verhalten sich die Menschen, als ob diese Tatsache überhaupt nicht existierte.

    Durch den Anschlag des elften Septembers 2001 sind bloss etwa 5’000 Menschen getötet worden, eine lächerliche Zahl im vergleich zu den Krebstoten, und doch sind diese Toten im kollektiven Unbewussten als ein epochales Ereignis grösster Bedeutung verankert worden.

    Auch die über 50’000 Verkehrstoten jährlich in Europa scheinen kaum eine Spur im kollektiven Gedächtnis zu hinterlassen. In nur 10 Jahren sind das dann bereits über eine halbe Million Tote. Seltsamerweise scheint sich kein Politiker dafür zu interessieren.

    Fakten alleine scheinen offenbar nicht oder überhaupt nicht entscheidend zu sein, wenn es um die öffentliche Aufmerksamkeit zu einem bestimmten Ereignis geht. Fakten scheinen nicht darüber zu entscheiden wie stark ein Ereignis psychologisch-emotional gewichtet wird. Faktisch betrachtet wiegen 50 Tausend Verkehrstote natürlich viel schwerer als die 5 Tausend Toten des WTC, nur psychologisch eben nicht.

    Und hier kommt die ganze mediale Manipulationsstrategie ins Spiel: Es geht eben darum die gegenwärtig ablaufende Zersetzung der deutschen Kultur, faktisch betrachtet ein Ereignis historischen Ausmasses und von allergrösster Bedeutung, psychologisch auf die banale Ebene der Verkehrstoten oder der Krebstoten zu reduzieren, eine Ebene der psychologischen Bedeutungslosigkeit, damit keine Beachtung und somit wirksame Gegenreaktion durch die Bevölkerung erfolgt.

    Aus diesen Gründen ist die unermüdliche Wühlarbeit der Pressehuren und der Lügenpresse so immens wichtig für das Komplott der hochgradig konspirativ agierenden global-extremistischen Kräfte.

  10. zu globetrotter:
    meiner Meinung nach, wurde die Merkel über Jahrzehnte, dazu auch die Übersiedelung in die DDR, aufgebaut. sie hat hier die fast vollkommene Überwachung des eigenen volkes, durch die STASI, wahrscheinlich in Verbindung mit den westlichen Geheimdiensten, gelernt.da in der ehemaligen DDR ca. 17 Millionen menschen lebten, war es zum üben etwas einfacher. jetzt wird hier , mit 80 Millionen menschen, eben weiter gemacht. die hat man ja schon unter kontrolle. anschließen wird alles auf Europa erweitert.
    deshalb wundert mich nicht die Politik dieser Verräterin!

  11. asisi1:
    Bin selbst in Magdeburg (zu DDR Zeiten) zur Schule
    gegangen und weiß deshalb daß das ‚Duckmäusertum‘
    in etwa genau so groß war wie im „Goldenen Westen“!

    Scheint eine genetische Veranlagung der Deutschen zu sein.

  12. und genau deshalb, weil die jüdischen Drahtzieher das wissen, wurde es so geplant und so ist es gekommen.
    es findet sich nur kein general, mit eiern in der hose, der die ganze verräterbande hinter gitter bringt!leider!

  13. Inzwischen kann ich mir gut vorstellen, dass die Mehrheit der deutschen Bevölkerung mit einem Militärputsch gegen die Gesellschaftszerstörer aus Massenmedien, den Altparteien CDU, CSU, SPD; Grüne, FDP, Linke, sowie der verkommenen Gesinnungsjustiz kein Problem mehr hat.

    Ich bin noch am überlegen was mir besser gefallen würde, ein kurzer aber harter Militärputsch gegen das herrschende Establishment oder aber ein Islamischer Terrorangriff auf den Bundestag, die Bundespressekonferenz sowie auf das jährliche Treffen des Richterbundes. Letzteres wäre wohl gerechter und hätte mehr Blockbusterpotential.

  14. @Globetrotter, meine Warnung, seine Backe zuweit vor zu halten, damit jeder drauf schlagen kann.
    Besser ist seine Meinung aus der Deckung zu verbreiten!
    Leider, aus Schaden wird einer klug.

  15. eckie:
    Man kann’s auch „B e w u ß t s e i n s E r w e i t e r u n g “ nennen ! (Geht auch OHNE Drogen)!

  16. @Ling-Summ, was jeder sofort dagegen tun kann:
    Erdöl vermeiden, anstatt dessen Umstieg auf Elektro.
    Ich mache das nun seit 7 Jahren und habe mir dabei alle Kosten der Aufwendungen selbst eingespart.
    Seither keine Deppensteuer an die Furchengeher und kein Geld an die Tankstelle/kein Versicherungsabzocke.
    Baue mir meine Vehkel selbst mit Teilen aus China.
    Nun wurde mein ECKIEok-Roller in Nähe Siemens-Asylheim gestohlen und ich baue bereits einen Neuen, besseren.
    Alte Berichte: https://eckieok.wordpress.com/

  17. »Peter Helmes zu angeblichen Putsch-Tendenzen in der Bundeswehr – und zum Recht auf Widerstand gegen die deutschenfeindliche Politik der Merkel-Regierung«

    Wenn man das ganze »BW-Affentheater« der »vdL-Putztruppe« betrachtet und es auch nur ansatzweise für »voll« nähme, müßte man auch zwingend alle Denk- und Grabmale auf öffentlichen Plätzen und Friedhöfen von den Zensor-Heinis »prüfen« lassen. (Vielleicht gar keine so schlechte Idee, dann hätte die Öffentlichkeit die nächsten Jahrzehnte Ruhe vor diesen Knalltüten.) Auf wieviel Grabsteinen steht denn z.B. »Kommandeur des xy-Regimentes« oder »Generalleutnant« oder »Gefallen für Volk und Vaterland«, »Landtagspräsident«, »Bürgermeister«, »Werftbesitzer« oder »Brauereibesitzer« und so weiter. Und DIE müßten doch dann alle umweltfreundlich entsorgt oder verändert werden, was wiederum gelb angehauchte Umsatzfetischisten höher schlagen ließe. Oder nicht?

    Daß aber auf so einem Grabmal jemals lorbeerbekränzt »Führungskraft der Putztruppe nach Merkel-Maas« stehen könnte, wage ich zu bezweifeln. Aber keine Sorge — jede/r hat oder wird den gebührenden Lohn erhalten.

  18. OT….OT
    In der Hauptstadt des Westzipfels erhält Timothy Garton Ash den Karlspreis.
    Gestern Abend Bad in der Menge.
    Herr Ash doziert, daß Deutschland auf Frankreichs Forderung nach einem gemeinsamen Haushalt eingehen muß, denn: wenn Herr Macron scheitert, heißt die nächste Präsidentin LePen.
    Der Pöbel klatscht.
    Allderdings muß zur Ehrenrettung des Pöbels gesagt werden, daß der Platz nur mäßig voll war. Wenn 300 da waren, war es viel.

  19. #5 Hölderlin
    Ich stimme diesem Beitrag voll zu. Die NWO-Finanzmafia möchte die ganze Welt unter ihre Kontrolle bringen. Dazu muss sie die Nationalstaaten und vor allem Europa zerstören.
    Putin spielt dieses Teufelsspiel nicht mit, deswegen wird er immer als der Böse dargestellt. Wenn uns jemand helfen kann, dann Russland.

  20. Turus Caerulus . . . Uffpasse mit dem „W“Wort !!!

    „Wahrheit“gilt mittlerweile als „Volksverhetzung“!

  21. https://www.michael-klonovsky.de/acta-diurna/item/536-23-mai-2017
    Der Militärische Abschirmdienst (MAD) der Bundeswehr ermittelt gegen einen Stabsoffizier wegen möglicher umstürzlerischen Bestrebungen, berichten mehrere Medien. Es besteht aber keinerlei Anlass zum Optimismus; der Mann hatte während eines Lehrgangs im Ausbildungszentrum Hammelburg bloß gesagt: „Ich habe es so satt, dass 200.000 Soldaten unter Generalverdacht gestellt werden wegen zwei Verrückten. Die Ministerin ist bei mir unten durch, das muss man ansprechen oder putschen.“

    Andere Bürger in Uniform informierten hurtig den Disziplinarvorgesetzten über die Äußerung, der wiederum den MAD einschaltete. Nun ermittelt der Bundeswehr-Geheimdienst wegen möglicher „Bestrebungen, die gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung, den Bestand oder die Sicherheit des Landes gerichtet sind“. Gegen wen der MAD in diesem Punkte eigentlich ermitteln müsste, liegt zwar auf der Hand, aber wenn ein Land auf gewissermaßen demokratischem Wege beschlossen hat, den Hochverrat zur Staatsräson zu erheben, wäre es gerade von den Diensten zuviel verlangt, dagegen vorzugehen.

    So sieht die militärische Führungsspitze einer Gesellschaft aus, die ihren Altvorderen vorwirft, sich nicht gegen die NS-Diktatur gewehrt zu haben. Es ist echt gemein, gegen einen Angehörigen dieser Molluskenschar unter dem Vorwand zu ermitteln, es bestünde der Verdacht, er besäße ein Rückgrat.

  22. @asisi1 : vielleicht sind die Generäle alle selbst jüdisch ? Anders kann man deren Zuschauen beim Völkermord an der deutschen Bevölkerung nicht erklären.

  23. Eine elegante Verschwörungstheorie:

    http://nicolaus-fest.de/auffaelligkeiten-um-franco-a/
    Noch andere Dinge sind auffällig. Franco A. war Soldat der deutsch-französischen Brigade. Deutsch-französische Brigade, das heißt auf Französisch: Franco-Allemande. Franco A. bei der Franco-Allemande. Zufälle gibt’s. Das A. des Nachnamens soll für Albrecht stehen. Das ist der Mädchenname der Verteidigungsministerin von der Leyen, der Tochter des früheren Ministerpräsidenten Albrecht. Noch ein Zufall…

  24. Gauland zum „Bundeswehr-Irrsinn“

    Alexander Gauland [AfD]: „Welcher Irrsinn ist da eigentlich Politik geworden“

Kommentare sind deaktiviert.