Deutsches Ramadan-Gedusel und der Verlust des Eigenstolzes

.

Jedes Jahr wiederholt sich das gleiche Ritual: der Islam beginnt den Fastenmonat Ramadan, und der Westen schickt viele Glückwünsche an islamische Regierungen und Islamverbände in aller Welt. Man könnte meinen, wenigstens an diesem islamischen Fest – einem der fünf Säulen des Islam – zeigt sich diese Religion von einer ihrer wenigen friedlichen Seiten. Doch für „Ungläubige“ ist Ramadan die gefährlichste, ja tödlichste Zeit.


Ramadan:
Der Monat des Prassens und der Völlerei

Schon wieder. Nachdem Deutschlands Finanzminister die angebliche Toleranz und die angeblichen menschlichen Werte des Islam gelobt hatte (über diese unfassbare Lügen Schäuble habe ich hier geschrieben), folgt ein anderer Verräter der deutschen Regierung und wünscht allen Moslems in Deutschland und weltweit „einen guten und gesegneten Ramadan“. 

So drückte es der deutsche Außenminister Gabriel aus – und hat entweder wie Schäuble null Ahnung von Islam oder, wenn er sie hat, dann handelt er wie ein Verbrecher und Hochverräter an der deutschen und europäischen Kultur.

Denn wie kein anderes islamisches Fest ist der Ramadan vor allem ein gewalt(tät)iges Disziplinierungsunternehmen des Islam gegen die islamische Umma.

Mit Fasten hat dieser Monat nullkommanull zu tun. Denn unter Fasten versteht man eine über eine längere Zeit andauernde vollkommene oder zumindest weitgehende Enthaltungsamkeit bei der Einnahme fester Speisen.

Doch – wie ich mehrfach berichtete – ist das Fasten im Ramadan eine Zeit, in der nur während des Tageslichts vom Beginn der Dämmerung bis zum Eintritt des Abends nicht gegessen und getrunken werden darf. Danach darf geschlemmt werden auf Teufel komm raus.

Eine wissenschaftliche Untreue hat sich der Frage angenommen, ob während des Ramadan die Moslems zu – oder abnehmen. Nicht verwunderlich ist, dass das Ergebnis genau dem Ereignis des angeblichen Fastens entspricht:

Die islamische Umma nimmt während des Rama um mehrere Millionen Tonnen Lebendgewicht zu. Das heißt, die Mehrzahl der Moslems nehmen während dieses angeblichen Fastenmonats nicht ab, wie zu erwarten wäre, wenn es sich um tatsächliches Fasten handelt, sondern setzen kiloweise Gewicht an.

Doch was ist dann der Sinn dieses Fastenmonats? 

Ramadan:
Der Monat der Disziplinierung der islamischen Umma

Ramadan verfolgt vor allem zwei Hauptzwecke:

  1. Die Kontrolle der Umma durch den Zwang zum Befolgen einer der 5 Säulen des Islam. Moslems, die gegen die Ramadanregeln verstoßen und das Pech haben, angezeigt zu werden – müssen mit ihrem Tod rechnen. So geschehen in Teheran an einem 12jährigen hungrigen und durstigen Jungen – der beobachtet wurde, wie er in der Hitze des Tages einen Schluck Wasser zu sich nahm –  und danach nach kurzem Standgericht durch einen Imam  in aller Öffentlichkeit zu Tode gepeitscht werden.
  2. Ferner verfolgt der Ramadan das Ziel, auch „Ungläubige“ unter die Gesetze des Ramadan zu zwingen. In Ägypten etwa drohen dortigen Christen (Kopten) bei Verstößen gegen Gesetze, die mit ihrer christlichen Religion nicht zu tun haben, ebenfalls schwerste Konsequenzen – bis hin zum Tod.

Der Ramadan hat nicht das Fasten zu Ziel – wie in allen westlichen Medien vorgelogen wird. Der Ramadan dient ausschließlich dem Zweck, die unantastbare Prädominanz des Islam nach innen und nach außen zu dokumentieren und jährlich rituell zu manifestieren, indem man  einer Milliardenschar von „Rechtgläubigen die Befolgung einer zentralen Islamregel aufzwingt .

Ramadan:
Der Monat, den viele „Ungläubige“ nicht überleben

Doch über einen weiteren Zweck des Ramadan wird so gut wie nie berichtet. Denn islamische Serienanschläge beweisen: Der Ramadan ist die gefährlichste Zeit für Nichtmoslems. 

Denn Allah ruft seine Gläubigen zum Ende des Fastenmonats explizit zum Töten aller „Ungläubigen“ auf. So steht es im Koran.“ Im sog. „Schwertvers“ (Surat at-Tauba) erfahren die gläubigen Muslime, was Allah von ihnen erwartet, wenn der Ramadan beendet ist:

„Und wenn die heiligen Monate abgelaufen sind, dann tötet die Götzendiener, wo immer ihr sie findet, und ergreift sie und belagert sie und lauert ihnen aus jedem Hinterhalt auf. … Wahrlich, Allah ist Allvergebend, Barmherzig.“

(Koran, Sure 9:5, zitiert nach der Website des saudi-arabischen Ministeriums für Islamische Angelegenheiten, Stiftungen, Beratung und Aufruf zum Islam)

Jedes Jahr starten Moslems während und unmittelbar nach dem Ramadan regelrechte Jagdzüge gegen Ungläubige. Allein während des Ramadan 2015 erfolgten  vier Anschläge an einem einzigen Tag in drei verschiedenen Ländern: In Tunesien, Kuweit, Frankreich.

Auch der verheerende Anschlag auf den Schwulen-Club «Pulse» im US-Bundesstaat Florida (im Juni 2016), bei dem ein Afghane mehr als 50 Personen tötete und 53 weitere schwer verletze, erfolgte während des damaligen Ramadan. 

„Nicht jeder Nazi war ein Mörder aber von der kranken Ideologie musste jeder geheilt werden. Nicht jeder Moslem ist ein Mörder aber die dürfen ihre kranke Ideologie behalten.“

Michael Mannheimer, 27.5.2017

***

Von Peter Helmes, veröffentlicht am 

Deutsches Ramadan-Gedusel und der Verlust des Eigenstolzes

„The same procedure as every year?“ Yeah, inkl. deutscher Polizei!

Der Kotau der Christen vor dem Islam

„Ich wünsche allen Menschen moslemischen Glaubens in Deutschland und weltweit einen guten und gesegneten Ramadan. 

Dies ist eine Zeit, in der in besonderer Weise auch Moslems und Nichtmoslems miteinander ins Gespräch kommen und gegenseitig ihren Respekt zeigen können – in Deutschland wie in der Welt. 

„Den Menschen in den islamisch geprägten Staaten wünsche ich von Herzen eine friedvolle Zeit. Dies gilt insbesondere für die Menschen in den von Krieg und Zerstörung geplagten Staaten des Nahen und Mittleren Ostens…“ (Sigmar Gabriel)

Und „passend“ zum Beginn des Ramadan spuckt Bundesminister Wolfgang Schäuble auf Millionen durch Muslime unterdrückter und verfolgter Christen, Juden, Frauen und Homosexuellen! Er findet, „…da im Islam menschliche Werte wie (…) Toleranz stark verwirklicht sind!“

Unglaublich! „Die Toleranz ist stark verwirklicht!“ Und das direkt nach Manchester!

Von der islamischen Toleranz können die millionenfach verfolgten Christen und Juden, die unterdrückten Frauen und die Homosexuellen ja ein Lied singen.

Abartig, Herr Schäuble! Der Rat der Salafisten und Islamisten in Deutschland dankt Ihnen für ihren unermüdlichen Einsatz für die islamistische Sache! (https://www.welt.de/…/Schaeuble-sieht-muslimische-Zuwandere…)

Willkommen, Kultur! Willkommen, „Monat des Friedens“! Willkommen, Terror!

Ja, liebe Leser, Sie haben´s gemerkt: Ab heute ist Ramadan. Da fastet man ab Beginn bis zur Bewußtlosigkeit, und völlert am Ende drei Tage, was die Freß-Paletten hergeben. Es ist für die moslemische Welt die wichtigste Zeit des Jahres: der Ramadan. Wie gewohnt ermutigen Islamisten und Terrorgruppen ihre Anhänger zu Gewalttaten und rufen zum gelobten Märtyrertum auf.

Heil und Unheil

Gepriesen sei der Herr, der grundgütige Allah, in dessen Namen so viel Heil über die Menschheit kommt – nämlich so viel Un-Heil! Für Muslime ist das Fasten im jeweils neunten Monat des islamischen Mondjahres eine der fünf Säulen ihres Glaubens und heilige Pflicht. Wer gegen die Gebote verstößt, lädt schwere Schuld auf sich und wird bestraft. Ehre sei Dir, Herr, und gepriesen sei Dein Name! Der Fastenmonat Ramadan ist eine Zeit der geistigen Disziplin, daher wird Gläubigen neben Gebet und Fasten auch empfohlen, Almosen zu geben.

In gelehrten Büchern liest man u.a., der Ramadan gelte auch als Monat des Friedens und der Versöhnung. Als „Ungläubiger“ bin ich mir da gar nicht so sicher, wenn ich an die Hamas, die Mudschaheddin, die Al Qaida, den IS, oder wie alle diese Friedensgruppen heißen, die im Namen des Propheten – gepriesen sei sein Name! – Bomben, Raketen und ähnliches Friedensspielzeug über die Ungläubigen auskippen und es so richtig krachen lassen. Und bisher ist mir verborgen geblieben, daß sie in irgendeiner Weise vom Ramadan beindruckt waren, al-hamdullilah!

Es ist also wieder soweit! Nun dürfen, ja müssen sie einen Glauben feiern, der schon tausende Menschenleben gefordert hat – seit „9/11“ fast 29.000 Tote, die Manchester-Toten kommen noch hinzu. Und täglich sterben Christen durch Folter oder Hinrichtung im Namen Allahs, des Allmächtigen – gepriesen sei sein Name! – nur weil sie Christen sind. Willkommen im „Monat des Friedens“! Daß sie jetzt, trotz oder wegen des Ramadan, gerade in Manchester ein Blutbad anrichteten, ist in ihren Augen nur konsequent.

Chris Phillips, ehemaliges Mitglied der britischen Terrorabwehr, warnt:

„Der IS ruft seine Anhänger zur Verstärkung ihrer Angriffe in den nächsten vier Wochen auf. Ich bitte jeden, aufmerksam zu sein und jede verdächtige Beobachtung sofort den Behörden zu melden.“

Und das US-State Department ergänzt angesichts der üblichen Gewaltaufrufe des IS: „Entsprechend des islamischen Brauches steigt die Opferbereitschaft während des Ramadan, und so übt das Märtyrertum in dieser Zeit eine besondere Faszination aus.“

Deutsche Polizei sensibilisierter

In Deutschland sieht man das gelassener, zumal unsere Polizei vorbereitet ist: Bei uns wurde nun auch die Polizei für dieses Thema sensibilisiert, allerdings anders, als vermutet. Bei denen heißt es jetzt:

„Durch die Umstellung des Körpers auf die Fastenzeit könne sich bei polizeilichen Kontrollen, Ermittlungen, Vernehmungen oder Durchsuchungen „eine gewisse Aufgebrachtheit“ der betroffenen Personen ergeben oder sogar Ursache für einen Schwächeanfall sein.“ 

Na bitte, nix Terror, sondern Hunger und Durst.

Woher kommt die Angst vor dem Terror?

Aber woher kommt denn unsere Angst vor dem Terror? Die kommt auch vom Fremdenhaß, weil wir und unsere Werte von diesen Fremden gehaßt werden. „Fremdenhaß“, ja, diese Fremden hassen uns, auch weil ihr Glaube es so will. Und so sind sie bei der Praktizierung ihres Hasses in der Wahl ihrer Mittel alles andere als zimperlich, wie man in den zahlreichen „Halsabschneide-Videos“ sehen kann, die sie provozierend ins Netz stellen. Hier wird ihr „Frieden“ nahezu täglich der Welt buchstäblich vor Augen geführt. Ihr Glaube kennt keine Unterscheidung in „Fremde“ und „Nicht-Fremde“, sondern nach ihren menschenfeindlichen Ansichten nur in Gläubige und Ungläubige.

Rauchen und Schupftabak verboten, Tabletten nur als Zäpfchen erlaubt

Daß Rauchen im Ramadan nicht erlaubt ist, gehört inzwischen zum allgemeinen Wissensstand. Schnupftabak als Ersatz ist allerdings ebenfalls nicht erlaubt. Und flüssige Nahrung, wie sie z. B. in Krankenhäusern durch die Venen verabreicht wird, auch nicht.

Vorsicht vor der Einnahme von Tabletten! Wenn im Monat Ramadan die Einnahme dieser Tabletten notwendig für die Behandlung ist, ist das zwar nicht zu beanstanden, aber mit ihrer Einnahme wird das Fasten ungültig. Aber – gepriesen sei der Allmächtige! – wenn die Einnahme dieser Mittel als Zäpfchen erfolgt, dann schadet es dem Fasten nicht, aber wenn es durch Schlucken erfolgt, dann wird damit das Fasten ungültig.

Kafaarah befreit (von den Sünden)

Na ja, der Gepriesene schien zu ahnen, daß wir alle sündige Menschlein sind. Und so bereitete er für Zuwiderhandlungen Strafen vor: Im Hinblick auf die Anzahl der Fastentage, die man z. B. mit Selbstbefriedigung ungültig gemacht hat, ist es erlaubt, bei deren Nachholen und beim Ableisten der Sühne sich mit der Anzahl zu begnügen, die man einigermaßen sicher erinnert.

Die Ungültigkeit des Fastens von jedem Tag des gesegneten Monats Ramadan, welche z. B. durch Selbstbefriedigung bewirkt wird – eine religionsgesetzlich verbotene Handlung – hat zwei Sühnen zur Folge, die aus 60 Tagen (eigenem) Fasten und (zusätzlich) dem Ernähren von 60 Bedürftigen besteht. Das hat ´was!

Oh Ihr Ungläubigen, es bleibt ein Trost: die Kafaarah (Sühne). Wenn Ihr gesündigt habt, so gibt es immer noch dank der Güte des Herrn – gepriesen sei er (aber das kennen Sie jetzt schon) – die Einrichtung des Kafaarah, einer Art Buße:

– einen Sklaven befreien,

– wenn dies nicht möglich ist, zwei aufeinanderfolgende Monate fasten

– und wenn auch das nicht möglich ist, 60 bedürftige Personen verköstigen

So denke ich denn gerade angestrengt darüber nach, mir doch noch ein paar Sklaven anzuschaffen – Nachschub gibt´s ja zur Zeit genügend via Türkei – damit ich sie, wenn ich denn einmal gestrauchelt wäre und Sündiges zu beichten hätte, als Kompensation dem Willen des Propheten entsprechend eintauschen könnte.

Fastenende gemeinsam feiern!

Nun gilt es aber jetzt schon – wir wollen das bitte nicht versäumen – sich vorzubereiten auf das Fastenende (Ende Juni 2017). Da dackeln dann Minister, Oppositionsführer, Kirchenfürsten und Gutmenschen sonderzahl zur nächsten Moschee, zum nächsten Imam, um die Geschenke zum Fastenende zu überreichen – nebst Gottes/Allahs Segen, versteht sich. ´S gibt ja eh keinen Unterschied zwischen unserem „lieben Gott“ und dem Allah der Gläubigen – meinen jedenfalls auch einige katholische und protestantische Kirchenmänner. Solche Verirrungen Ungläubiger findet man, dem HERRN (unserem HERRN) sei´s gepriesen, leider zuhauf.

Ja, Freunde, nochmals: Der Ramadan kommt und mit ihm die Scharia und auch sonst alles, was der Islam an Segnungen für uns bereithält. Wir werden ihn freudig empfangen! Möge Allah – subhanahu wa taala – uns rechtleiten und uns vergeben und uns Gutes im Jenseits und Geduld im Diesseits bescheren, in?allah!

P.S.: Das Grundgesetz sieht eine Sonderbehandlung wegen religiöser Sitten und Gebräuche nicht vor! Und „Willkommenskultur“ steht auch nicht im GG. Aber das ist jetzt nicht wichtig. Immerhin hat sich ein gewisser Mehmut Özil seiner Hadsch-Pflicht als frommer Moslem gestellt und ist – „BILD war dabei“ – nach Mekka gepilgert, womit er sich vom Singen der Nationalhymne in der deutschen Fußball-Mannschaft, „Die Mannschaft“, freigekauft hat. Allah ist groß, und Muhammad ist sein Prophet!

Quelle:
https://conservo.wordpress.com/2017/05/26/deutsches-ramadan-gedusel-und-der-verlust-des-eigenstolzes/

 

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

50 Kommentare

  1. Wie blöd muss man sein, dass man abends zu fressen beginnt wie ein Stier. Denken ist bei der Friedensreligion ohnehin nicht angesagt. Man muss nur gut im Köpfe abschneiden sein.

  2. Und was ist mit Sex während des Rammel’dan ?

    Zäpfchen (also „Tor2) scheint erlaubt zu sein .

    (und wenn Sex mit Frauen verboten sein sollte – nimmt man eben Kinder!) Allah’u akbar!

  3. Wir müssen eines sehen.

    Der Rammelwahn ist kein Fastenmonat.

    Tagsüber nichts trinken und essen fördert die Wut

    auf Diejenigen die essen und trinken. Also wir

    Christen.

    Und dann nach Sonnenuntergang hauen die sich den

    Wanst voll und saufen wie die Löcher.

    Und die Arbeitgeber und Schulen sollen auf die

    Bückbeter Rücksicht nehmen.

  4. Fast im gleichen Atemzug mit Gabriel, hetzt und quakt die Frau von der Käsealm über Deutsche. Kommt hier etwa der § 130 zum Zug? NEIN, natürlich nicht, denn dieser wird nur gegen Deutsche angewandt, die der Wahrheit zugetan sind.

    Lasst euch diesen dummen Spruch mal auf der Zunge zergehen:

    „JEDER DEUTSCHE MIT DEUTSCHEN ELTERN IST EIN NAZI“

    http://www.journalistenwatch.com/2017/05/27/margot-kaessmann-jeder-deutsche-mit-deutschen-eltern-ist-ein-nazi/

  5. dem Erzengel würden ein paar jahre in vorkuta auch mal gut zu gesicht stehen, für seine Figur wäre es wunderbar.

  6. Ich habe gerade einen hoch interessanten Podcast aus den USA gehört. Dort spricht ein Experte für Satanismus und okkulte Praktiken über die rituelle Ermordung von Christen durch die ISIS.

    Er sagt dort, dass es sich bei der Art und Weise wie diese Menschen in Syrien abgeschlachtet werden, ganz eindeutig um rituelle Vorgänge handelt, das heisst um satanische Rituale.

    Auch die Art und Weise wie Tiere im Islam geschlachtet werden, hat eindeutig einen satanisch-okkult-rituellen Hintergrund.

    Die Tiere müssen im Moment des Todes nach Mekka ausgerichtet werden – das hat folgenden Hintergrund: Die Seelenenergie und die Energie der Todesqual sollen quasi nach Mekka abgeleitet werden, um die Kaaba, das heisst den grossen satanischen Kubus in Mekka gewissermassen magisch-energetisch aufzuladen. Dabei handelt es sich ohne Zweifel um eine hochgradig satanische Praxis.

    Wenn man also einige Millionen Satanisten nach Deutschland importiert, dann wird dies den Charakter einer christlichen Gesellschaft ganz nachhaltig verändern.

    In Afrika wird übrigens Voodoo praktiziert, und Voodoo gehört zu einer der mächtigsten schwarzmagischen Praktiken. Manche der hierher importierten Neger praktizieren in der Tat Voodoo.

    Zwei satanistische Traditionen werden nun also massenhaft auf deutschem Boden ausgelebt – ob das unserer Gesellschaft zuträglich sein wird?

    Wenn man nun weiss, dass die Eliten im Westen selbst Satanisten sind, dann ergibt die ganze Migrationsorgie einen gewissen Sinn:

    „Satanisten aller Länder vereinigt Euch im Kampf gegen die verhassten Christen!“

    Ob es eine so gute Idee ist eine Verfassung zu haben, die satanistische Rituale toleriert? Das Recht auf die Verhöhnung Gottes auch noch durch die Verfassung zu garantieren, ist karmisch betrachtet vielleicht keine so gute Idee gewesen.

    Ist es nicht der grösste Triumph des Teufels gewesen den Menschen den Glauben an Gott ausgetrieben zu haben?

  7. „Wünsche allen Moslems erfolgreiche Jagd auf Ungläubige“

    Oops, hab mich verlesen, hat er gar nicht gesagt.

  8. @Hölderlin #6

    Ja das sind in der Tat gute Nachrichten bei so einem schönen Sonnentag wie heute. Darauf werde ich jetzt im Garten mit meiner Frau anstoßen (man braucht ja immer einen Anlass…hehe). Ich bin so froh, dass auch meine Eltern diesen Menschenfeind Brzezinski bei weitem überleben.

  9. Time hat sich jeds Jahr die Mühe gemacht, die Schlachtopfer des Fastenmonmats zu zählen! Mal sehen, wie diese Rammeltage enden

    Rammeltag 2016, vierte Woche

    Rammeltag4

    Der Rammeltag 2016 wird als ein besonderer Rammeltag in die Geschichte des Counterjihad eingehen, denn wir beobachten zum ersten Mal seit Jahren einen RÜCKGANG der Schlachtopfer für AllaHundseingesandter. Im letzten Jahr waren es noch 2.998 gewesen (1), was einen Rückgang um über 38 Prozent bedeutet. Macht AllaHundseingesandter eine Diät?

    https://madrasaoftime.wordpress.com/2016/07/04/rammeltag-2016-vierte-woche/

  10. @Hölderlin
    Samstag, 27. Mai 2017 11:10
    #5

    Man muss das klarstellen, einer schwer Alkoholkranken wie Margot Käßmann kann man nicht trauen, niemals. Lasst sie doch lallen und schenkt ihr noch ein Glas ein damit sie sich wohl fühlt.

  11. Noch eins zu diesem ekelhaften Alkoholopfer Margot Käßmann:

    Wie heisst es bei ihrem Inzucht-Christenverein so schön: stets auch die andere Backe hinhalten.

    Auf die Alkoholikerin Margot Käßmann bezogen heisst das nichts anderes als: auch das andere Glas vollmachen. (damit der Pegel wieder stimmt)

  12. saratoga (8)

    Die phonetische Ähnlichkeit zwischen Allah & Satan
    sollte eigentlich auffallen – und warum darf Allah nicht bildlich gezeigt werden ??? . . . Richtig! Wegen den Hörnern !

  13. Nochmal diese Aussage der Alkoholkranken Margot Käßmann auf der Zunge zergehen lassen:

    „JEDER DEUTSCHE MIT DEUTSCHEN ELTERN IST EIN NAZI“

    Man soll Alkoholikern ja nicht widersprechen, ist eine altbekannte Verhaltensvorschrift für den Umgang mit schwerkranken Alkoholikerinnen wie Margot Käßmann.

    Also sage ich, na und? Und frage, was ist daran schlimm? Um darauf zu antworten benötigt eine Alkoholikerin wie Margot Käßmann sicher einige Gläser Korn.

  14. Zum sog. Fastenmonat im Islam: wenn die sich abends wenn es dunkel wird die Bäuche vollschlagen ist das kaum ein Unterschied zu Bulimikerin, die essen auch kurz vorm Schlafengehen. Und tagsüber trauen sie sich – genau wie Fasten-Islamerer – nichts zu essen. In meinen Augen sind sowohl Bulimiker wie Islamerer krank.

  15. “ Ramadan “ !

    Die Erfindung eines narzisstischen Paranoikers, um
    seine Herde, die ansars,zum absoluten Kadavergehorsam abzurichten.

    Wie tief sich dieses abartige Treiben in Dtl. eingenistet hat und wie devot man ihm hofiert, zeigen Artikel dieses Blogs Dt. Islam-Konferenz – Magazin Muslime in Dtl. .

    Vorsicht ! Vor Brechreiz wird gewarnt !

    http://www.deutsche-islam-konferenz.de/DIK/DE/Magazin/Lebenswelten/RamadanDeutschland/ramadan2014/ramadan-2014-iftar-immer-selbstverstaendlicher-node.html;jsessionid=599C446EC9E81810F65D6CF4B0080487.1_cid368

  16. Fasten ist Schwachsinn. Erstens würde ich es schon deshalb nicht machen, weil „man“ es mir sagt. Zweitens trage ich Verantwortung für meinen Bauch und würde ihm eine solche Mißachtung seines Wohlbefindens niemals zumuten.

    Passend zum Thema „Eigenstolz“ hatten wir heute eine Diskussion beim Frühstück.

    Wir stellten fest: Die größte Leistung der Menschheit war die Entdeckung der Wissenschaft. Daraus und aus der einhergehenden Aufklärung entwickelten sich Industrienationen und Wohlstand, nicht zuletzt auch der Sozialstaat und die Demokratie. Und welche Nationen waren führend in der Wissenschaft? Ohne andere Staaten zu mißachten, sage ich: Deutschland, England und Frankreich. Zu bestimmten Zeiten war Deutschland unangefochtener Weltführer, der Bruch kam mit dem 3. Reich. Was die Welt diesen Leistungen und der Genialität weniger Menschen zu verdanken hat, kann sie gar nicht genug schätzen.
    Eine gewisse genetische Grundprogrammierung, entstanden als Ergebnis zahlloser Generationen und der Anpassung an die Umwelt, war dazu notwendig wie die gesellschaftlichen Rahmenbedingungen. Auch das Klima war mitentscheidend, so hätte sich dieser Prozess aus den genannten Gründen niemals in Afrika abspielen können. Nein, das ist nicht rassistisch, das ist Evolution.

    Und nun stellen wir überrascht fest, daß alles unternommen wird, diese Staaten, die die Welt zu dem gemacht haben, die sie ist, ins Chaos gestürzt werden sollen. Da hat jemand ein Interesse daran, das ist ein geduldig durchgezogener Plan. Wer dahinter steckt, ist immer auch Spekulation, viele der heimlichen Dunkelmenschen verstehen es, im Verborgenen zu agieren. Doch gerade die völlige Charakterlosigkeit der ausführenden Menschen macht es ihnen sehr leicht.
    Warum? Ist es die Angst vor einem übermächtigen Gegner? Ist es die Angst, die Genialität der Europäer könnte sich paaren mit der Unternehmungslust der Amerikaner? Dann wäre Europa sehr schnell die alles dominierende Weltmacht, wirtschaftlich wie wissenschaftlich.
    Und jetzt wird Europa zerstört. Mit offenkundig großem Erfolg.

  17. Textauszug: Die islamische Umma nimmt während des Rama um mehrere Millionen Tonnen Lebendgewicht zu.

    Mit Rama geht das auch ziemlich gut. Der musste sein.

    Einige Taxifahrer und Arbeiter werden durch diesen Ramadan gefährlichene Aussetzer haben.

  18. Onkel Dapte (21) . . . Zustimmung !

    Was uns Europäer vom nahöstl./afrikan. ‚homo-erctus‘ unterscheidet, dürfte primär der Unterschied in der Gehirngröße sein.
    Beim ‚homo-erectus‘ dürfte sie wohl auf Grund ihrer
    Minimalgröße durchaus in einem Hodensack Platz finden. Und die Sexual-Verbrechen dieser Triebtiere zeigen auch recht deutlich, daß dem SO ist !

    Aber es ist wohl nichtnur die Gehirngröße die Uns unterscheidet – die fehlenden Affen-Gene beim Europäer spielen DABEI wohl auch eine Rolle mit !

  19. Ramadan im Ehebett !
    Für den Musel nicht so nett !

    Wer alles über Musel-Sex während des Ramadans wissen möchte, sollte dieses Video anschauen.

    Besonders interessant: Melonen sind nicht nur zum Essen da, besonders während der Fastenzeit !
    Guggst du ! Staunst du !

  20. Statt Zensieren mal in Ruhe drüber lesen und die unfassbare „Wahrheit“ des Adlerkults zu realisieren beginnen… und wieso so viele Hebräer so viele Europäer zu Recht als Goi (Tieranbeter) benennen und wieso sie genau wegen dieses Fakts einst der Adlerokkultist Hitler mit seinem islamen Kollaborateuren – den ärgsten AdlerOkkultisten morden liess.

    Prolog: Der folgende Text ist in einer obskuren „Ordnung“ geschrieben.

    Diese „Ordnung“ kann durchaus als Okkultismus bezeichnet werden, denn sie hält mehreres bewußt im Verborgenen. Um einen Teil dieses „Versteckten“ wird jedoch kein allzu großes Geheimnis gemacht – es ist auch ziemlich einfach erkennbar und findige Seelen merken schnell, dass einfach neue Silbentrennungen in bestehenden „Buchstabenreihen“ neue Sinnführungen ergeben. Um bestimmte „Buchstabenreihen“ bzw deren geometrisch orientierte Silbentrennungen wird jedoch versucht deren „Zweit-Bedeutung“ oder mitunter vielleicht sogar machbare Dritt-Bedeutungen und Viert-Bedeutungen bei neuerlicher neuer Silbentrennung geheim zu halten … und aus diesem „Geheimnis“ einen „unergründlichen Schatz“ zu „denken“.
    Der bewußt mehr oder minder herbeigeführte Zufall des Irrsinns wird gleichsam zum kultischen „Heiligtum“.
    Das zufällige – manchmal – komplet Irre wird als innersprachliche „Gesetzmässigkeit“ des „Entwickelnden“ dieser Sprache bzw Schrift angenommen. Die Annahme dieses wäre „Göttlich“ folgt Wünschen solcher die vor allem mit Worten „ihr Geld“(ihren Raub) monieren. Dabei gilt zentral die Annahme, dass solche „Erkenntnisse“ einzig „den besseren Menschen“ vorbehalten sei. Wenn aus simpel nachvollziehbarer Vernunft eine „Vernunft“ angeblich ableitbar wird die jedoch nicht mehr der Kommunikation auf gleicher (brüderlicher, freundschaftlicher) Ebene dient, sondern einzig eine „zweckdienliche Vernunft“ des angeblich Höherentwickelten darstellt zu einem „Vorteil“ der einzig für diesen angeblichen oder angebliche Höherentwickelte(n) benutzt werden DARF …..dann sind solche Seelen vereint in einem gemutmaßten „bestimmungstopographischen“ Diabolismus (sie seien die Höherstehenden und dürften das, was jener bzw jene nicht dürfen, weil sie nicht erkennen „dürfen“ was machbar ist) der ihnen quasi über die bloße Machbarkeit solchen Spaltetreibens ein fix GEGLAUBTES RECHT einräumte diesen Spalt treiben „zu dürfen (Freimaurerei, randzonige Adlerkulte)“ bzw „ZU MÜSSEN ( Adlerkult des Matthäus 10,34. Adlerkult Islam).

    Das Vehikel dass solche Mehrfachbedeutungen aus einfacher – menschlicher- Vernunft auslesbar sind, auch wenn diese Zusatzbedeutung/Zusätztebedeutungen DANN SELBST IN KEINER DIREKTEN VERBINDUNG ZUR MENSCHLICHEN VERNUNFT – in ihrer intensivsten Ausdrucksform – SIND, kümmert solche weiter nicht (groß).

    Die technische Machbarkeit solcher – ihrer Meinung nach durch die Nähe zur echten Vernunft bestens getarnter – „Andersvernunft“ ist angeblich schon Grund genug „diese Primitiven“ an ihrer eigenen Primitivität leiden zu sehen.
    Zum eigenen (angeblichen) Profit.

    Im Islam kommt das im Koran sogar als Dogma zum Ausdruck, wo geschrieben steht, dieser Lehre folgend, dass Allah die Ungläubigen ihre Häuser bauen macht, ihre Länder bestellen macht …. damit die „Gläubigen“ dann diese nur noch für sich in Anspruch zu nehmen haben.

    Nicht viel anders – nur effektiver kaschiert und nie offen ausgesprochen – ist das bei den europäischen Formen der der dem Raubvogelokkultismus zugewandten „Gläubigen“….

    Einzig Verfassungen (etwa in Ö) und die Heraldik liefern in Europa die Hinweise über die Existenz dieser nicht-offiziellen kultischen Ausrichtung, die seit Jahrtausenden besteht und in innernegativevolutioären Positionskämpfen den Adlerkult letztlich als den Top-Beutegreiferkult fixieren konnte.

    Lügnerisches Verschwörungsflexibilitätenpotential auch über parteipolitische Grenzziehungen hinweg und die kaltschnäbeligen MORDBEREITSCHAFTEN solcher sind die tragenden Elemente an denen kein anderer Okkultismus dieser Art (Löwe, Drache, Pferd, Krokodil, Habicht,…) vorbeiziehen konnte. Die Identifikation – Ersatz-Identifikation mit dem Adler hat offenkundig einen Bewußtseinssog der gleich in mehreren Punkten und jedenfalls in Summe dieser alle anderen Negativformen der animalistischbezogenen Supraüberhöhungen des eigenen Selbsts übertrifft.

    Wer seine ursprünglich menschliche Seele der Tierseele so zum Fraß vorwirft darf nicht verwundert sein, wenn er oder sie so enden …… und in ihrem persönlichen Karma dann lernen werden müssen, wieviel LEID UND KUMMER UND ANIMALISTISCHE MONSTRÖSITÄT SIE FÜR „VORTEILHAFT“ HIELTEN ……

    Und auch die Sicht aufgetan bekommen werden FÜR WEN SIE WIRKLICH AUF „VORTEIL“ AUS GEWESEN SIND !

    Nämlich alle solche welche den einfachen Sinn des Liebens aus ganz bestimmten inneren zu überwindenden Gründen als primitiven Sinn „gesehen haben wollen“ …….

    ….. und das „Durchblicken“ von Komplexitäten „als Reichtum“ und „hochfliegender Überschaubarkeitsperspektive“, wo die Distanzen zum wirklichen Menschlichen so groß werden können
    – wie die Blicke in die Geschichtsbücher betreffs Adlerkultlern wieder und wieder offenbaren –

    DAS AUCH ECHTEN PRIMITIVEN SEHR BEWUSST WIRD WELCHE BESTIENHAFTIGKEITEN IN ADLERKULTLERN RAUM FASSEN KÖNNEN.

    Wie etwa der Auch-Adlerkult unter welchem der Holocaust stattfand – unter Unterstützung des Meist-Mordenden Adlerkults.

  21. Gerade in den Nachrichten :

    „Türkische Soldaten fordern Asyl in Deutschland“!
    (bewaffnet od. unbewaffnet – thats the Question)

    Hätte die deutsche Wehrmacht damals in Stalingrad auch machen sollen – dann hätten Wir den 2.WK vielleicht sogar gewonnen !

  22. Kopfschüttel!

    Die Grünen…
    Kreisch…!
    ————————————-

    Mehr als 100.000 Straftaten in Zügen, Bahnhöfen und an Bahnanlagen – Grüne fordern mehr Polizei

    Das Verkehrsministerium bezifferte die Gesamtzahl der erfassten Delikte für das Jahr 2016 mit 100.251, darunter Diebstähle aber auch Graffiti-Schmierereien.

    Die Bundespolizei hat im vergangenen Jahr mehr als 100.000 Straftaten in Zügen, in Bahnhöfen und an Bahnanlagen registriert. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Grünen-Bundestagsfraktion hervor, berichtet die „Neue Osnabrücker Zeitung“ (Samstag).

    Das Verkehrsministerium bezifferte die Gesamtzahl der erfassten Delikte für das Jahr 2016 mit 100.251, darunter Diebstähle aber auch Graffiti-Schmierereien.

    Laut Ministerium…

    http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/mehr-als-100-000-straftaten-in-zuegen-bahnhoefen-und-an-bahnanlagen-gruene-fordern-mehr-polizei-a2128342.html

  23. „Mit Fasten hat dieser Monat nullkommanull zu tun“. . . . .

    . . . . . „eine Zeit, in der nur während des Tageslichts vom Beginn der Dämmerung bis zum Eintritt des Abends nicht gegessen und getrunken werden darf. Danach darf geschlemmt werden auf Teufel komm raus“.

    + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + +

    Richtig . Ich beobachte dies jedes Jahr . 😉 Die Musels in meiner Nachbarschaft legen , wenn es dunkel wird , richtig los .
    Ich kann wunderbar in deren Garten einsehen .
    Da wird gegrillt und geschwenkt was das Zeug hält . . . . 😉 da hängen ganze Lämmer am Spieß . . . . . bis in die Morgenstunden .

    Ihr Nachwuchs , 8 an der Zahl , darf natürlich auch bis zum Schluß dabei sein . Jetzt kann sich jeder denken was da los ist !

    An Schlaf ist nicht zu denken 🙁

    Polizei ? Ruhestörung ? Fehlanzeige . Kommt keine Sau . Basta .

    Dann kurz bevor die Sonne aufgeht sind se plötzlich verschwunden . Ab in die Haija . . . . bis Abends , dann kommen alle wieder 😉

    Die halten uns für blöde . Das ist alles !

    PS : Und ich grille tagsüber . Und sorge damit für einen wohlriechenden Duft , in der ganzen Umgebung 😉

  24. Nicht wirklich verwunderlich…
    ————————————–

    Christliche Minderheit im Visier des radikaler Islamisten – Kopten fühlen sich wie „Bürger zweiter Klasse“

    Die christlichen Kopten fühlen sich in Ägypten in vielen Bereichen benachteiligt und beklagen, dass sie von Posten in der Justiz, an Universitäten und bei der Polizei ausgeschlossen werden. Die Kopten fühlten sich als „Bürger zweiter Klasse“, sagt ein ranghoher Vertreter des Vatikans. Sie sind auch im Visier radikaler Islamisten.

    Die koptisch-orthodoxe Kirche ist die größte christliche Glaubensgemeinschaft….

    http://www.epochtimes.de/politik/welt/christliche-minderheit-im-visier-des-radikaler-islamisten-kopten-fuehlen-sich-wie-buerger-zweiter-klasse-a2127877.html?latest=1

  25. Und die „Nazi“-Trulla die sogern mit den Tallis beten will…
    ————————————–

    Margot Käßmann bezeichnet Bundesbürger mit „zwei deutschen Eltern und vier deutschen Großeltern“ als Nazis

    „Zwei deutsche Eltern, vier deutsche Großeltern: ‚Da weiß man, woher der braune Wind wirklich weht“, sagte die ehemalige Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) auf dem Kirchentag in Berlin.

    Die Reformationsbotschafterin Margot Käßmann hat mit einer Aussage auf dem Kirchentag in Berlin für Verwunderung gesorgt: Eine Forderung der AfD….

    http://www.epochtimes.de/politik/welt/margot-kaessmann-bezeichnet-bundesbuerger-mit-zwei-deutschen-eltern-und-vier-deutschen-grosseltern-als-nazis-a2128314.html

  26. @ Kettenraucher – 32

    Daumen hoch ! 😉 LG

    + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + +

    Ellen Michels im Gespräch mit Michael Vogt :
    Seelenklar (35)
    Entdecke die Wahrheit hinter den seelenlosen Menschen !

    https://www.youtube.com/watch?v=LuABNDtRYWY

    Veröffentlicht am 24.05.2017

    Wahrheit und Lüge , Licht und Dunkel begleiten die Menschheit seit jeher . Immer wieder gibt es Epochen , in denen die Lüge schamlos regiert und in ihrem Untergang unter Schmerzen die Wahrheit gebiert .

    Daß wir in einer solchen Zeit leben , ist uns allen mehr oder weniger bewußt . Um uns herum bemerken wir , daß auch Menschen , die
    noch voll und ganz im Mainstream verhaftet sind , sich lauthals über die Verlogenheit und Heuchelei der Politiker beschweren und über die „Lügenpresse“.

    Die Lüge hält wie ein riesiges Spinnennetz die Welt zusammen . . . .

  27. Donald Trump: Staaten haben das Recht, ihre Grenzen zu kontrollieren – Oxfam antwortet: Das ist Erpressung, das ist Trampel-Trump

    Einer gegen Alle: US-Präsident Trump lehnt den EU-Plan zur Zuwanderung ab. Er fordert ein Statement der EU zur Begrenzung der Zuwanderung.

    US-Präsident Donald Trump ist der EU bei der Flüchtlingsfrage auf die Füße getreten. Trump blockiert den italienischen Plan der G7-Staaten zur Lösung der Flüchtlingskrise. Statt den langen Vorschlag der G7-Staaten anzunehmen ist Trump nur bereit, zwei Paragrafen in die Abschlusserklärung aufzunehmen:

    „Wir bestätigen die souveränen Rechte der Staaten, ihre Grenzen zu kontrollieren und klare Grenzen für die Zuwanderung zu setzen.“

    Die USA sei an dieser Stelle zu keinen weiteren Verhandlungen bereit, so der Präsident…..

    http://www.epochtimes.de/politik/welt/donald-trump-staaten-haben-das-recht-ihre-grenzen-zu-kontrollieren-oxfam-antwortet-das-ist-erpressung-das-ist-trampel-trump-a2128250.html
    ———————————–
    Logisch!
    Donald J. Trump denkt an SEIN Land, Amerika! Wer kanns ihm verdenken

  28. @33 Fantomas

    Allerbeste Grüße zurück. 🙂

    Ich brauche Fleisch aufm Teller, die Tage mit „Babberschmatz“ und Tee sind nun vorbei und ich bin allergisch gegen Grünzeug in jedweder Form!

  29. „Bomben-Stimmung“ im Rammadan!
    ————————————–

    Terror Razzia in NRW – Sprengsatz-Bauteile entdeckt

    Splittermatte und Sprengsatz-Bauteile bei Razzia in NRW entdeckt

    Bei einer Razzia im nordrhein-westfälischen Neukirchen-Vluyn haben Polizei und Staatsanwaltschaft mehrere Utensilien entdeckt, mit denen sich ein Sprengsatz bauen lässt.

    Zudem fanden sie bei dem Beschuldigten Ozkan G., 27, und seinen mutmaßlichen Komplizen auch eine professionell erscheinende Splittermatte. Zusammen mit einem Sprengsatz kann eine solche Matte eine verheerende Wirkung entfalten, weil dadurch Schrapnelle gestreut werden können.

    G. besaß legal mehrere Waffen, zudem weitere illegale. Er soll sich in der Vergangenheit als streng gläubig bezeichnet haben und ähnlich wie Islamisten kleiden.

    Die Staatsanwaltschaft Düsseldorf hat ein Verfahren wegen des Verdachts der Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat eingeleitet.

    Allerdings sind G. bislang…

    http://www.mmnews.de/index.php/politik/115576-terror-razzia-in-nrw-sprengsatz-bauteile-entdeckt-

  30. Globetrotter,
    danke für die Zustimmung. Den Stand der Wissenschaft zu diesem Thema haben Sie satirisch-lustig aufgepeppt. Satire darf das (Nazi-Schlampe, Kötervolk).

    Mir war bis heute nicht klar, welche verheerenden Verwüstungen Alkohol im Hirn mancher Menschen anrichtet. Als Supernazi (mindestens 8 Generationen Volldeutsch, mein Vater hatte auf Nazibefehl eine Nazi-Ahnentafel erstellt, sie mir gezeigt, als ich etwa 16 war, und dann zerrissen, eigentlich schade) grüße ich die Käsefrau und wünsche ihr, daß sie nie ihren Namen vergessen möge.
    Und jetzt einen Schnaps. Prost.

  31. Die bekannten rot-grün-bunten Hackfressen analytisch zerlegt?
    ————————————-

    Geheimakte NGOs

    »Vieles von dem, was wir heute tun, wurde vor 25 Jahren verdeckt von der CIA erledigt.«
    Allen Weinstein, Mitverfasser der Gründungsakte der NGO National Endowment for Democracy

    NGO heißt….

    http://krisenfrei.de/geheimakte-ngos/

  32. Kettenraucher 34

    Trump irrt gewaltig:
    Staaten haben die Pflicht, ihre Grenzen zu kontrollieren.

  33. Ramadan, Ramadan,
    Rette sich wer kann!

    DAS AUSWÄRTIGE AMT WARNT:

    Dies ist eine Zeit, in der in besonderer Weise auch Moslems und Nichtmoslems miteinander ins Gespräch kommen und gegenseitig ihren Respekt zeigen können – in Deutschland wie in der Welt.

    Sigmar Gabriel,
    Bundesaußenminister

  34. Interessanter Forschungsansatz !

    Hat der Prophet bei der Einführung des Ramadans Gepflogenheiten und Gebräuche der Vampirzunft übernommen ?

    Vampire werden ja bekanntlich nach Sonnenuntergang aktiv, gehen auf Nahrungssuche, pflegen die Geselligkeit usw. . Vor Sonnenaufgang ziehen sie sich zurück und ruhen.

    Das gleiche Verhalten ist bei Moslems während der Zeit des Ramadans zu beobachten !

    Allerdings sind letztere dabei auch am Tag aktiv. Behördengänge, usw. …

    Vampire leben vom Blut der Lebenden, das sie durch Saugen aufnehmen.

    Viele Muslime, die in der Diaspora leben, ahmen dies nach, indem sie am Sozialstaat saugen …

    Über die muslimische Hygiene -die Muslime können sich ja mit dem Blut der Ungläubigen reinwaschen –
    wird z. Zt. noch geforscht.

  35. Grüß Gott,
    heute vor ca.2 Stunden wurde ich wieder einmal mit islamischer akustischer Umweltverschmutzung bereichert…Gutmenschen hätte dies als Hochzeit bezeichnet…
    Ich habe lange,eigentlich zu lange geschwiegen!
    Aber diese Zeit ist vorbei!
    Die islamische Umweltverschmutzung fand direkt gegenüber meines Balkons statt immer wieder habe ich denen zugerufen „Schluß mit dem Lärm! Es reicht!“
    Aufmerksamkeit habe ich erregt z.B. bei auch deutschen Kindern ca. 8-10 Jahre alt,weil mich da auch entsprechend ihrer links-grünen Programmierung blöde ausgesehen haben brüllte ich „hier ist nicht die Türkei! Sollen sie doch nach Hause gehen wenn sie so feiern wollen „!
    Es ist wie immer die Mehrheit schweigt und läßt es geschehen,aber der der nicht schweigt wird von denen im Stich gelassen die „er“ verteidigt obwohl man selbst ja diese Bereicherung ablehnt….
    Der Landkreis München ist praktisch schon von den Deutschen aufgeben worden,wenn es hier „knallt“ stehe ich alleine ohne Rückendeckung da!
    Ich! Bin nur 1,60 m „groß“ aber ich habe die Schnauze gestrichen voll!
    Aufrecht sterben!
    Auf Knien leben?
    Niemals!

  36. Da hat doch der leseunbegabte Hammedl Mo, der alte Beduine, äh Raubnomade, einfach wiedermal so eine Geschichte aus der Bibel nicht kapiert oder für seine Zwecke militärisch nutzbar gemacht.

    Das mit dem Disziplinieren der Seele und des Geistes, das kann natürlich nur jemand kapieren, der sowas im Ansatz auch hat.
    Was bei Hammedl Mo höhstwahrscheinlich nicht der Fall war.
    Also hat er der Heldensaga um den Herrn der Christen, den Erlöser und Messias, die um ihn rankte, als er 40 Tage in der Wüste mit Dämonen rang, den Glorienschein geneidet und wollte halt auch so was haben.
    Hat er dann auch konstruiert.
    Da er aber weder von Spiritualität und dem Aspekt des Fastens in dieser Hinsicht, noch von Geistigkeit und mentaler Disziplin in einem sublimiert höheren Sinne irgendeine Ahnung hatte, hat er sich halt die nächstbesten Regeln ausgedacht, die einem Gewohnheitssadisten so einfallen. Also bei größter Hitze nicht trinken, aber nachts dann Völlerei und Weibsvolk, damit dem Motor der ganzen Sache morgens nicht das Öl ausgesickert ist.

    Meine Güte, ist das ein bescheuerter Kult…
    Weil ihm JEDE höhere Ebene völlig fehlt und daher fremd ist, kann ja auch nichts Vernünftigeres dabei herauskommen.
    Weder physisch, noch physiologisch, noch psychisch oder mental, und schon gar nicht spirituell.

    Witzig, daß sich gerade der Obersoze Außenfetti Packriel davon so innig berührt fühlt… was muß so ein Plenarssaaltag für ihn für eine Qual sein, und wie sehr muß er sich endlich am Ende des Tages auf seinen vollen Trog freuen…

  37. @ Andreas 44#

    Ja, Minga wird täglich etwas mehr unerträglich.
    Bloß nicht durchdrehen. Einfach mal in die BOB und ab nach Salzburg oder Kochel.
    Allerdings muß ich warnen, auch in der Provinz hängen an den Bahnhöfen die Jungmuselhorden zäh gelangweilt herum.

    Manche davon grinsen zufrieden übern Zaun von ihrer Grillparty herüber. Es ist ihr Zaun, ihre kleine Einfamilienhäuschenidylle und ihr Recht hier wie Könige zu leben auf Kosten unserer darbenden Rentner, die dieses Schlaraffenland für dieses (Heikos Pöbelfilter 2.0; gestrichen) so wunderbar hergerichtet haben. Jaja, die Wege Allahs sind unergründlich, oder wie heißt das doch gleich…

  38. Zu „Fastenmonat Ramadan“:

    Mit Verlaub, aber wie kann man Ramadan nur als „Fastenmonat“ bezeichnen?
    Da wird gegessen! Nur eben nachts, und das mit dem christlichen Fasten überhaupt nicht vergleichbar.
    Also wer so etwas tut, zeigt, dass er den Islam nicht kennt bzw. nicht verstanden hat!

  39. Bei mir ist das ganze Jahr über Ramadan, weil ich täglich auf maßhaltende ausgewogene Ernährungsgewohnheiten achte, schon um in Form zu bleiben.

Kommentare sind deaktiviert.