News Ticker

Heuchlerischer Kirchentag: Gedenken an umgekommene Bootsflüchtlinge – Verbot (!) des Gedenkens an die Opfer von Manchester, Berlin und Paris

Inszensierte Spaßigkeit ja – Kritische Nachfragen nein:
Evangelischer Kirchentag 2017

Screenshot youtube

***

Von David Berger, 

WORÜBER DEUTSCHE MEDIEN SCHWEIGEN

„Ihr Heuchler!“: Eklat auf evangelischem Kirchentag

Während man eine Schweigeminute für die Opfer des Islamistischen Terrorismus, Manchester, Berlin, Paris usw. ausdrücklich ablehnte, kam es bei einer Schweigeminute für die Menschen, die bei dem Versuch umgekommen sind, illegal über das Mittelmeer nach Europa einzureisen, zum Eklat:

„Ich schweige nicht!“,

rief ein Mann für alle hörbar in die Schweigeminute (Video unten).

„Das was hier geschieht, ist Unrecht. Es ist eine Heuchelei. Warum flüchten die Menschen? Weil es ihnen schlecht geht, wo sie sind. Warum geht es den Menschen in Afrika schlecht? Weil der Westen Afrika ausbeutet.“

Von den Anwesenden komplett ignoriert, wurde dem Störer daraufhin Hausverbot beim Kirchentag erteilt.

Wenn die Kritik und Protest nicht von oben herab verordnet auftauchen, kann man mit ihnen auch bei den Protestanten nicht umgehen. Unter diesen Umständen hätte vermutlich auch Martin Luther beim Kirchentag Hausverbot erteilt bekommen.

Quelle:
philosophia-perennis.com/…27/ihr-heuchler

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

66 Kommentare

  1. Das ist wirklich erschreckend. Um die ertrunkenen

    INVAOSOREN macht man einen Riesenbuhai.

    Und die ermordeten Kopten werden nicht mal mit

    einer Silbe erwähnt.

    Schämt Euch.

    Euch hätte Jesus auch aus dem Tempel gejagt.

  2. Ich weiß daß dieser Text aus einer anderen Quelle übernommen wurde.
    Was mich aber stört ist die Formulierung:
    „…die Opfer des Islamistischen Terrorismus…“!
    Vielleicht könnte mir jemand erklären was „islamistisch“ zu bedeuten hat?
    Jeder normal denkende Mensch weiß daß es hier um ISLAMISCHEN – und nicht „Islamistischen“ Terror geht – Islamismus ist eine Realsatire die sich ein paar „Strategen“ ausgedacht hatten um die Moslems bei Taqiyya zu unterstützen. Worauf stützen diese Leute die Behauptung, daß „Islamisten“ den Islam „falsch“ verstanden oder interpretiert hatten?

  3. hallo MM,

    sehr oft ist die rechtschreibung in deinen texxten sogaaar verwirrend.

    beispiel:
    Inszensierte Spaßigkeit ja….

    inszensierte????

    Mich pers juckt dat nit. aber ich waiss das viele deutsche so spiessig isnd die darüber meckern.

    MM :
    1. ICH MAG ES NICHT VON MENSCHEN GEDUZT ZU WERDEN, DENEN ICH DAS DU
    NICHT SELBST ANGEBOTEN HABE.
    2. KEIN WORT AN DIESEM TEXT IST VON MIR.
    3. ICH KANN KEINEN RECHTSCHREIBFEHLER ENTDECKEN AN IHREM ZITAT ENTDECKEN.

  4. Es ist unangemessen den Invasoren eine Schweigeminute einzuräumen, denn es steht ihnen nicht zu. Natürlich bedauere ich zutiefst, wenn Menschen auf unnatürliche Weise ums Leben kommen, nur die Invasoren haben sich aus eigener Verantwortung heraus mit dem vollen Wissen um die Gefahren auf die Reise gemacht.

    Perfide aber ist, als vorgestern bei diesem angeblichen Kirchentag dieser ägyptische Obermusel seine unsägliche Taqiyya Predigt abgehalten hat, zeigte etwa zeitgleich in Ägypten der Islam sein wahres Gesicht, das 28 Kopten nicht überlebt haben.

    Es ist schlichtweg verlogen und verheuchelt, das weder den unschuldigen Opfern aus Ägypten oder jenen von Manchester angemessen Gedacht oder eine Schweigeminute abgehalten wird, während diese Invasoren viktimisiert werden, obwohl sie ihr Leid selbst verschuldet und verursacht haben, denn sie wussten worauf sie sich einlassen, bevor sie auf große Fahrt gingen.

  5. Werfe einem Schulze, Lehmann oder Meier die Fensterscheibe ein
    und rufe die Polizei deswegen – mit Sicherheit kommt von Denen Keiner.

    Mache aber mal dasselbe bei einem Öztürk,Lumumba oder Ilhan –
    sofort steht der Staatsschutz auf der Matte – mit einem Haftbefehl (wegen Terrorismus).

    Wir sind schon längst eine Islam-Kolonie !
    (und bedanken uns noch für diese Vergewaltigung)

  6. Ich bedaure es nicht, wenn Allahhörige im Meer absaufen! So bleibt Europa theoretisch von einigen jihadistischen Handstreichen verschont.

    Mittelmeer = Firewall!

    Der echte Flüchtling hingegen, hat keine Ansprüche, und begnügt sich mit Sicherheit, die er in einem Nachbarland finden kann.

    • Ja, das ist der große Vorteil der VSA: Die haben den Atlantik und den Pazifik als Firewalls. Die könnte man fast nur per Rakete erfolgreich angreifen. Auf dem Seeweg hätten die VSA eine zu lange Vorwarnzeit.

  7. Ich sitze hier im Klappstuhl auf dem Rasen im Schatten der vier großen Tannen, habe den Laptop auf dem Schoß und genieße das Traumwetter, Sonne, 26 Grad, das fühlt sich hier kühler an wegen des weniger belastenden Klimas, und verfolge die immer unglaublicher erscheinenden Nachrichten aus meiner Heimat, aus der ich mich vertrieben fühle, die mir fremd geworden ist.
    Ich wünsche allen, die hier lesen, daß es ihnen ähnlich gut geht.
    Wer wie ich einfach nur seinen Lebensabend in Frieden verleben will, keine Lust mehr hat auf hohe Steuern und Abgaben, auf Kopftücher, Neger und Araber, Jugendbanden und Kinderwagen fremder Frauen, auf unberechenbare Politik zu seinem Nachteil, für wen die Schweiz oder die Toskana zu teuer sind, dem sei gesagt, hier gibt es noch ordentliche Häuser für einen fünfstelligen Betrag.
    Ich bereue meinen Weggang nicht, und die täglichen Meldungen aus meiner Heimat sind die Medizin gegen Heimweh.
    Noch einen schönen Sonntag!

  8. Die Kirchenoberen sind im Bett mit Brechern des Grundgesetzes,Rechtsbeugern und Vertragsbrechern in allen Bereichen(National wie auch auf EU-Ebene). Dies wird noch zu schweren Verwerfungen in Deutschland und EU-Europa kommen. Man wird sie alle zu Rechenschaft ziehen für ihre Untaten.

  9. „Das was hier geschieht, ist Unrecht. Es ist eine Heuchelei. Warum flüchten die Menschen? Weil es ihnen schlecht geht, wo sie sind. Warum geht es den Menschen in Afrika schlecht? Weil der Westen Afrika ausbeutet.“

    Heuchelei – ja,
    aber die Begründung ist völliger Quatsch.
    So schlecht kann es „Menschen in Afrika“ nicht gehen, sonst würden sie sich nicht explosionsartig vermehren.
    Und es ging IMMER Menschen in verschiedenen Länder unterschiedlich – das war aber kein Grund für Masseneinwanderung.

    DER HAUPTGRUND FÜR DIE MASSENEINWANDERUNG heute ist, dass Merkel und ihre Asylindustrie (mit aktiver Beteiligung der Kirchen) jeden, der nach Deutschland schafft und das Zauberwort „Asyl“ ausspricht, herzlich empfangen und voll versorgen und zwar für immer, wenn der Asylant ein bisschen hartnäckig ist.
    Das spricht sich natürlich in Afrika rum und jeder, der kann / will, macht sich ins Hartz4 Paradies auf den Weg.

    Unterstützt wird das durch die Schlepper-Taxi, die EU im Mittelmeer betreibt.
    Würde man die Illegale / „Geretteten“ konsequent abweisen / zurück nach Libyen bringen, gäbe es keine Toten mehr, denn die gefährliche Überfahrt hätte überhaupt keinen Sinn.
    Daher gehen die Toten auf das Konto der Bundesregierung / EU.

    Inszensierte Spaßigkeit ja – Kritische Nachfragen nein:
    Evangelischer Kirchentag 2017

    Anders kann es bei voll Degenerierten nicht sein.

    • Die Asyl-, Integrations- und Immigrationsindustrie ist mit ihren Milliardenumsätzen schon jetzt die größte Branche in Deutschland!
      Für die sind die Menschen, die sie migrieren, nur das Schüttgut, um an das Geld zu kommen.
      Das erklärt vllt. auch, warum die Kirchen mit dabei sind, denn beim Kassieren waren die Kirchen schon immer ganz vorne.

  10. NEUE GIPFEL DES BUNTEN WAHNSINNS ERKLOMMEN:

    https://www.domradio.de/themen/%C3%B6kumene/2017-05-27/veranstalter-protestantentreffen-hat-dialog-zwischen-christen-und-muslimen-gefoerdert
    „Wir wissen aber zu wenig voneinander, was pauschalen Verdächtigungen und Unterstellungen Vorschub leistet“, erklärte die Schweizer Theologieprofessorin Aus der Au. Daher unterstütze der Kirchentag die Idee, „an einem Tag um 12 Uhr europaweit eine Botschaft des Friedens zu senden, durch gleichzeitiges Glockenläuten und den Ruf des Muezzins“.

    https://www.kirche-und-leben.de/artikel/steinmeier-befuerchtet-zersetzung-der-demokratie-durch-fake-news/
    Steinmeier befürchtet »Zersetzung der Demokratie« durch Fake News

  11. Das gesamte Pfaffentum könnte nicht mehr überleben, wenn
    es nicht durch Werbung, nichts anderes ist ein Kirchentag, auf sich aufmerksam machen würde.

    Alleine aus diesem Grund, bedient man allerlei Kommunikationskanäle, vor allem für den jugendlichen
    Nachwuchs, dem es bekanntlich nicht bunt genug sein kann.

    Mit entsprechenden Instrumentarien, die zum Pharisäertum
    passen, erzielt man die beste Wirkung. Deshalb fragt man
    vor dem Kirchentag seine Klientel: Wollt ihr die totale Verblödung?

    Die Klientel nickt, kommt und erwartet feinsten Klamauk,
    in Form von politischen „Delikatessen“, die zwar bereits
    ziemlich angeschimmelt sind, deshalb aber nicht weniger unterhaltsam.

    Erdreistet sich nun ein Mensch mit Rückgrat, derlei Kreise zu stören, hält man den Kopf wie gewohnt nach unten und erinnert sich an die drei Affen: Nicht hören, nicht sehen, nicht sprechen.

    Evangelikale “Christen” sind darin geübt…

    Übrigens, wo bleibt die Schweigeminute für all jene Deutsche,
    die in diesem Lande bestialisch abgeschlachtet wurden?

    • Ja, dem kann man sich nur anschliessen: für die von Muslimen abgeschlachteten Deutschen (immer Muslime und immer in Gruppen mordend, um von der Justiz Freisprüche zu kriegen) gibt es natürlich keine Schweigeminute…

      Abscheulicher „christliche“ Pfaffen, einfach nur Abschaum, dem tote Kinder und tote Christen nicht einmal eine einzige Trauerminute Wert sind.

      Andere Worte für diese „christlichen“ Kirchenoberhäupter finde ich leider nicht…Oder noch: ekliger Bischoffs-Abschaum!

      Vor dem islamischen Terror die Augen verschliessen und dabei sogar die Toten des islam -Terrors derart zu verleugnen…

      Politisch korrekt und feige nicht einmal die Ursache des islamischen Terrors zu benennen ist ein Verbrechen an der Menschlichkeit (und Verrat am Christentum – was aber hierbei nur zweitrangig ist, denn es geht um die Gefahr für unser Aller Leben)

      http://de.europenews.dk/Benenne-die-Ursache-Fuenf-Schritte-den-islamischen-Terrorismus-zu-besiegen-137386.html

  12. Das Motto des Kirchentages: „Du siehst mich.“
    Big brother is watching you,
    ganz im Sinne der neuen bunten Zeit.

    Interessant ist auch, dass die Farbe des Kirchentages Orange war, wie vom CDU-Wahlkampf.
    Ein Schelm, der Schlimmes dabei denkt

    https://www.noz.de/deutschland-welt/politik/artikel/12209/orange-ist-das-neue-schwarz
    Die Farbenlehre der CDU
    Orange ist das neue Schwarz

    Außerdem lassen die Evangolen ihre Party vom Steuerzahler finanzieren.
    Dafür können sich die Herrschenden auf dem Podium breitmachen.
    Das 11. Gebot:
    Du sollst Deinen Kirchentag selbst bezahlen!.

  13. @Hirn-Reiniger #9

    Steinmeier hat recht! Er und andere Politmarionetten,
    zersetzen mit ihren Lügen und Heucheleien die Demokratie.

  14. NEUES AUS DEM DEGENERIERTEN IRRENHAUS

    http://www.focus.de/panorama/welt/verbrechen-in-der-bonner-siegaue-camperin-vergewaltigt-der-panische-anruf-ihres-freundes-liess-die-polizei-kalt_id_7183073.html
    Verbrechen in Bonner Siegaue:
    Camperin vergewaltigt:
    Panischer Anruf ihres Freundes während Tat ließ Polizei kalt

    Wohlweislich verschwiegen die Bonner Ordnungshüter allerdings die eigene unrühmliche Rolle in dieser Causa. Denn als Patrick B., ein Student aus Remchingen in Baden Württemberg, in jener Nacht den Polizeinotruf wählte, erlebte er nach FOCUS-Online-Recherchen eine Gleichgültigkeit, die zum Skandal taugt.

  15. Der Brief des Jakobus, okay. Die Wanderungshistorien ín Markus und Lukas dürften auch zutreffen, der Johanaanbericht dürfte das Authentischeste überhaupt sein, doch auch da wurde von den Nicäaisten, insbesondere den tückischen Alogern, im Auftrag des Ostromkaisers Konstantin manipuliert auf „Teufel komm raus….und erzähl uns was!“

    Insbesondere das sogenannte Matthäusevangelium – angeblich das MENSCHENEVANGELIUM – strotzt nur so von Eitelkeiten, Ausbeutereien, Gier, Geifern und Heucheln … kein Wunder dass der Islam dort seine Anleihen finden konnte.

    Die geistige Ergründungsreise aus den ultimativ argen „Jesus Christus“ Wahnen, dieser Kopf-Herz-Geburt von konspirativen Bösen hinüber zu Jeschua – den zu den Hebräern geschickten Wanderprediger und Heiler – wird euch durch die Anbindungen an universelle Wirklichkeiten frei machen ….

    Wer das Lügen und das Heucheln weiter liebt hält seine Seele selbst gefangen.

  16. PS.: Das heißt alles was an „Gleichnissen“ herumgespenstert wurde – ob lang ob kurz – sind zum Teil sogar monströses Anti-Menschliches.

    KEIN WUNDER dass das „Judentum“ mit dieser oströmischen Lügensause nicht warm werden konnte und auch nie warm werden wird können.

  17. Es war schon immer ein Privileg der Kirchen auf

    Kosten der Anderen zu leben.

    Als Schmarotzer halt.

    Hier müsste die AfD ansetzen. Wir müssen ganz weg

    von der Steuerfinanzierten Kirche.

    Ich muss mir doch nicht von den Kuttenbrunzern

    einreden lassen, daß Moslems und Bimbos gut für

    Deutschland sind..

  18. Tausend Dank an Assad, welcher diese Terroristen über die Klinge springen lässt und uns davor bewahrt.
    Besser sie landen in einem syrischen Plastiksack als Kunstdünger!

  19. @biersauer

    Wie wahr. Jeden Terroristen, den Assad tötet, kann logischerweise uns nicht mehr gefährlich, und von der deutschen Regierung behütet werden.

    Also: Lang lebe Assad!

  20. Zum Ertrinken der Einwanderer!

    Wer sich in Gefahr begibt, kommt darin um. Folglich selbst schuld. Ich gehe aber noch einen Schritt weiter. Die sog. Glücksritter werden von gewinnsüchtigen Menschenverbrechern angelockt und riskieren ihr Leben dabei.
    Wer seine Familie in einem Kriegsgebiet zurücklässt, hat seine Familie im Stich gelassen.
    Wer die Flucht wagt, in der Hoffnung in Europa eine Lebensperspektive für sich und seine Angehörigen zu finden, hat keine schlechte Gesinnung. Nur – wie schon Peter Scholl-Latour sagte, wenn wir Kalkutta aufnehmen, werden wir selbst zu Kalkutta. Die Not in diesen Ländern muss vor Ort geholfen werden und nicht durch Abwandern.
    Wer aber die Gesinnung hat und das hat sich inzwischen bei vielen gezeigt, sich und seine Familie bei uns zu alimentieren und den islamischen Dschihad durch Kinderkriegen, leben vom Kindergeld, Nichtstun, Einzug zu gewähren, hat in unserem Land, bzw. Europa nichts verloren. Und das ist die Gefahr für uns alle. Wer das inzwischen noch nicht erkannt hat, hat entweder seinen Verstand verloren oder noch nie einen gehabt.
    Jeder einzelne der dieses Treiben unterstützt ist ein Verbrecher an seinem Volk.
    Ein Volk, eine Kultur in einem bestimmten Erdteil ist gewachsen und traditionell verbunden. So wie auch die anderen Kulturen und Völkern der Erde.
    Die Tierwelt Afrikas ist eine andere, wie unsere heimischen Wälder. Würden wir jetzt die Löwen aus Afrika holen, dann wäre es mit unserer Tierwelt vorbei. Binnen kurzer Zeit wäre alles, aber auch alles ausgestorben.

  21. @ Hirn-Reiniger 18#

    Zu „Orange ist das neue Schwarz“ gucksduhiea:

    https://www.cathkathcatt.ch/d/wp-content/uploads/sites/2/2016/01/thailand-453393.jpg

    http://www.br.de/interkulturell/moenche-beim-gebet-100~_v-img__16__9__xl_-d31c35f8186ebeb80b0cd843a7c267a0e0c81647.jpg?version=3a54e

    Eigentlich ist diese Farbe bereits sehr sehr lange eindeutig besetzt!

    Auch die Sannyasins sind auf dem Farbspektrum angesiedelt.

    http://4.bp.blogspot.com/_zbjbz_4Ausc/SWBmgGOt3MI/AAAAAAAAAFs/hHsSAZbGdoU/s400/early+sannyasins.jpg

    https://s-media-cache-ak0.pinimg.com/originals/78/c4/79/78c479c7dab7d48fcd7664611ef2f5d6.jpg

    Will die Olle jetzt auch noch dem Dalai Lama Konkurrenz machen und ihn sich einverleiben?

  22. In Ägypten sterben Christen und Politiker empfangen diesen Hassprediger auf dem Kirchentag

    Was wie Satire anmutet, ist völlig ernst gemeint. Auf dem Kirchentag traf sich die hohe Politik mit einem „hohen islamischen“ Würdenträger.

    Wie der Focus den „Innenminister“ zitiert, kann der Islam angeblich ebenso wie das Christentum zum gesellschaftlichen Zusammenhalt beitragen: „Der Islam, wenn er ein aufgeklärter, europäischer und der Demokratie zugewandter Islam ist, ist auch Kitt der Gesellschaft.“

    By Arbeitsbesuch Ägyptencropped by Gugganij [CC BY 2.0], via Wikimedia Commons
    Der hohe „Würdenträger“ ist Prof. Dr. Ahmad Mohammad al-Tayyeb, der schon im Bundestag über das Friedenspotential des Islams log, dass sich die Balken bogen. Kurze Zeit…

    http://opposition24.com/in-aegypten-christen-politiker/311608

    ———————————–

    Der Tot und die Lüge, sie sind Meister aus Islamien..!

  23. Nach antideutscher Käßmann-Hetze: Shitstorm, Strafanzeigen, Kirchenaustritte

    ….Diese Worte haben einen Sturm der Entrüstung ausgelöst. Zur Stunde finden sich mehr als 1800 Kommentare auf Käßmanns Facebook-Profil. Viele kündigten ihren sofortigen Kirchenaustritt an oder wollen Strafanzeige wegen Volksverhetzung erstatten.

    Hier einige Kommentare, die noch nicht gelöscht wurden:….

    (Auszug)

    http://opposition24.com/nach-kaessmann-hetze-shitstorm/311629

  24. Nach Heuchelei im Bundestag – ägyptischer Groß-Imam fordert Todesstrafe für Konvertiten

    Im März hielt der Großimam der Kairoer Universität, Prof. Dr. Ahmad Mohammad al-Tayyeb eine Rede über das „Friedenspotential“ des Islams im Bundestag.

    Darin behauptete er unter anderem „Die Scharia gründe auf „Freiheit und Gleichheit“ (22:05). Die Gesetze im Westen…

    (Video)

    …Wer sich das ganze Video antut, dem sei ein starkes Beruhigungsmittel empfohlen. Es ist unerträglich mit anzuschauen, wie die Zuhörer an den Lippen dieses „Weisen aus dem Morgenlande“ kleben und Bundestagspräsident Norbert Lammert sich für keine Unterwerfungsgeste zu schade ist…..

    http://opposition24.com/aegyptischer-gross-imam-todesstrafe-fuer-konvertiten/290170

  25. Hardcore für eingefleischte…

    90 min:

    Großimam spricht über Islam-Friedenspotenzial (Bundestag)

    …vor Abgeordneten über das „Friedenspotenzial des Islams“.

  26. Nachdem Amri tot ist, braucht IS Verstärkung!
    ————————————
    Brenner wieder unter Druck:

    Tiroler Landeshauptmann kündigt Grenzsperrung an

    Innsbruck. Der neue Asylanten-Ansturm nach Italien wirft auch weiter nördlich seine Schatten voraus. Jetzt hat der Tiroler Landeshauptmann Günther Platter (ÖVP) für den Fall eines neuen Massenansturms die Schließung der Brenner-Grenze angekündigt. Platter wörtlich: „Wenn Italien beginnt, die Flüchtlinge durchzuwinken, so wie das schon einmal der Fall war, dann werden wir die Grenze am Brenner schließen.” Die Kontrollen an der Grenze könnten „auf Knopfdruck” jederzeit gestartet werden: „Aber das bedeutet dann Chaos”, warnte der Landeshauptmann.

    Die österreichischen Behörden sind bereits gewarnt und registrieren eine verstärkte illegale Migration über Italien nach Österreich. Es handelt sich nicht um Flüchtlinge aus Syrien, sondern um Menschen aus afrikanischen Staaten. In Österreich würden täglich 30 bis 100 Personen aufgegriffen, sagt Gerald Tatzgern vom österreichischen Bundeskriminalamt. In Tirol führe man gemeinsame Kontrollen mit der italienischen Polizei durch, um rechtzeitig darauf zu reagieren.

    Platter hatte sich am Donnerstag mit dem italienischen Außenminister Angelino Alfano in Rom getroffen. Er betonte zwar, daß man „Italien nicht im Stich lassen” werde, aber auch, daß Tirol bei einem neuen Flüchtlingsansturm deutliche Maßnahmen setzen werde: „Ich habe von Alfano die Zusage erhalten, daß Italien alles daran setzen wird, die illegale Migration in Richtung Tirol zu verhindern”, so Platter. (mü)

    (vollzitat)

    http://zuerst.de/2017/05/28/brenner-wieder-unter-druck-tiroler-landeshauptmann-kuendigt-grenzsperrung-an/

    Symbolbild:

    http://zuerst.de/wp-content/uploads/2015/09/asyl-invasionunterwegsnachc3b6sterreich-deutschland-650×250.jpg

  27. Bis zu 250 000 Fans feiern DFB-Pokalsieger in Dortmund – 700 Beamte im Einsatz

    Über 200 000 Fans jubelten den DFB-Pokalsiegern in Dortmund zu. Mehr als 700 Beamte sind zum Teil mit Sprengstoff-Spürhunden an der Strecke im Einsatz, sorgen für die Sicherheit der Zuschauer.

    http://www.epochtimes.de/sport/fussball/bis-zu-250-000-fans-feiern-dfb-pokalsieger-in-dortmund-700-beamte-im-einsatz-a2129249.html

    Bild:

    http://www.epochtimes.de/assets/uploads/2017/05/GettyImages-689387764-640×427.jpg
    ————————————

    Brot und Spiele! Kopfschüttel!

  28. Gegen den Koran. Obs hilft??
    ————————————

    „Verehre Deinen Gott durch Liebe, nicht durch Terror“ – Werbevideo ruft Muslime zum Ramadan zum Frieden auf

    „Verehre Deinen Gott durch Liebe, nicht durch Terror“, lautet die zentrale Botschaft des dreiminütigen Werbespots des kuwaitischen Telekommunikationsanbieters Sain, dass zu Beginn des islamischen Fastenmonats Ramadan ausgestrahlt wurde.

    http://www.epochtimes.de/politik/welt/liebe-statt-terror-werbevideo-ruft-muslime-zum-ramadan-zum-frieden-auf-a2129256.html?latest=1
    ————————————

    ????? ??? ????? 2017

  29. Warum flüchten die Menschen? Weil es ihnen schlecht geht, wo sie sind. Warum geht es den Menschen in Afrika schlecht? Weil der Westen Afrika ausbeutet.

    https://www.michael-klonovsky.de/acta-diurna/item/542-28-mai-2017
    Auch in diesem Fall ist die Argumentation extrem unredlich, denn wenn Menschen in Dürregebieten hungern, die Bevölkerungszahlen dort aber zugleich explodieren, liegt der Zusammenhang für jeden Hilfsschüler auf der Hand. Die afrikanische Bevölkerung hat sich in den vergangenen 100 Jahren nahezu verzehnfacht; nicht das Klima treibt diese Menschen fort, sondern ihre schiere Masse. Ein deutscher Unternehmer, der in Südafrika lebt, hat vorgeschlagen, afrikanischen Frauen Prämien zu zahlen, wenn sie sich nur für ein Kind entscheiden, vielleicht ist das der plausibelste Weg, um die demographischen Probleme dieses Kontinents zu lösen. Europa jedenfalls wird es nicht leisten können und höchstens so närrisch sein, sich selber in ein nördliches Anhängsel Afrikas mit levantinischem Einschlag zu verwandeln.

  30. Internet-Fund:

    (Melodie der deutschen Nationalhymne)

    Strömt herbei, Besatzungsheere,
    schwarz und rot und braun und gelb,
    daß das Deutschtum sich vermehre,
    von der Etsch bis an den Belt!

    Schwarzweißrote Jungfernhemden
    wehen stolz von jedem Dach,
    grüßen euch, ihr dunklen Fremden:
    sei willkommen, schwarze Schmach!

    Jungfern, lasset euch begatten,
    Beine breit, ihr Ehefrau’n,
    und gebäret uns Mulatten,
    möglichst schokoladenbraun!

    Schwarze, Rote, Braune, Gelbe,
    Negervolk aus aller Welt,
    ziehet über Rhein und Elbe,
    kommt nach Niederschönenfeld!

    Strömt herbei in dunk’ler Masse,
    und schießt los mit lautem Krach:
    säubert die Germanenrasse,
    sei willkommen, schwarze Schmach!

  31. @ 15 Hirn-Reiniger

    1.
    „Würde man die Illegale / „Geretteten“ konsequent abweisen / zurück nach Libyen bringen, gäbe es keine Toten mehr..“
    – – –

    Das ist aus juristischen Gründen für die EU leider nicht möglich. Am 23.02 2012 hat nämlich der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) entschieden, daß das Abfangen von Flüchtlingsbooten auf dem Mittelmeer und deren Rückführung nach Nordafrika (im konkreten Fall Libyen) nicht mit der Europäischen Menschenrechtskonvention vereinbar sei:

    http://www.humanrights.ch/de/internationale-menschenrechte/europarats-organe/egmr/urteile/schutz-fluechtlinge-mittelmeer

    „Geklagt hatten 11 Personen aus Somalia und 13 aus Eritrea. Sie waren 2009 zusammen in einer Gruppe von rund 200 Personen von Libyen aus mit drei Booten Richtung Italien gestartet. Am 6. Mai 2009 wurden sie 35 Meilen südlich von Lampedusa von Booten der italienischen Küstenwache abgefangen, auf Schiffe des italienischen Militärs verbracht und nach Tripolis zurückgefahren. Dort wurden sie, ohne dass sie aufgeklärt worden sind, was mit ihnen geschehe und ohne dass ihre Identität überprüft wurde, den libyschen Behörden übergeben.
    (…)
    Das Deutsche Institut für Menschenrechte begrüsste den Entscheid und bezeichnete ihn in seiner Pressemitteilung als richtungsweisend für den Schutz von Flüchtlingen auf Hoher See. Der Entscheid sei deshalb von erheblicher Bedeutung, weil er klar stelle, dass die Menschenrechte nicht an den Aussengrenzen der EU enden.“
    – – –

    Das ist der Grund, warum man die (vermeintlichen) Flüchtlinge nicht einfach wieder an der nordafrikanischen Küste absetzen kann (was sowohl die italienische Marine als auch Frontex vor 2012 durchaus gemacht hatten), sondern sie nach Italien bzw. andere europäische Küstenstaaten bringen muß, damit ihr Asylantrag in der EU geprüft werden kann.

    ==================================================

    2.
    „Ins Zensierte“? Die Spaßigkeit war „zensiert“? 🙂

  32. Hitler soll (hab ich irgendwo gelesen) – ganz am Ende – einen Satz gesagt haben, wo er recht behalten sollte:

    „Lasst verbrannte Erde zurück, zerstört alles was ihr noch könnt, was nun folgen wird, wird des deutschen Volkes unwürdig und nicht mehr lebenswert sein. Sie werden den Neger an den Rhein holen.“

    Tja, gesagt – getan, oder?

  33. Zitat: „This is a favorite trick of all White Europeans…“
    – Hetze der Neger gegen die Weißen im Web
    ————————————————————-

    Na was sagt man dazu… – ??

    Auf folgenden Webseiten – getarnt als eine (möchtegern-)“wissenschaftliche“ Abhandlung – wird die „Out-of-Africa“-Theorie als Alibi angerufen und die Geschichte der Menschheit völlig neu geschrieben (natürlich von einem Kaffer – dass haben wir davon, dass wir solchen die Bildung bezahlten..): Es wird allen Ernstes behauptet, dass die Weißen lediglich aus Afrika via Zentralasien zugewanderte Neger-Albinos und folglich die schwarzen Afrika-Neger die wahren Träger der europäischen Zivilisation seien:

    „The Real History of White People“ (Zitat, nachfolgend jew. in den Gänsefüßchen):
    http://www.realhistoryww.com/world_history/ancient/White_people.htm

    „The falsity of White history begins and ends with their desire to hide their true nature; that being that they are derived from Albinos. Their efforts to make all peoples of historical significance White, would appear to be their effort to make themselves the „New Normal“ i. e. „See everybody important was White, therefore White is good – the best even!“ This fabricated concept of themselves, is obviously so satisfying, and so ingrained, that it has become delusional.“

    Auch die Chinesen sind an diesen „historischen Korrekturen“ nicht ohne Kratzer davon gekommen (auf derselben Seite unten):

    „…for years the Chinese had been teaching their people the they evolved from „Peking Man“ (Homo erectus). They completely ignored their ancient writings attesting to the Black creators or their civilization, and the subsequent invasion and takeover by Whites in China.“

    S. auch:
    http://realhistoryww.com/.search?query=albino&name=Search

    Die Weißen sollen sich ihre Geschichte erst später nach ihrem eigenen Geschmack zusammengeschustert haben. So wird hier auch behauptet, die Kelten, Goten und die alten Germanen etc. seien negride Albinos gewesen, deren Gesamtnachkommenschaft von Karl dem Großen bis hin zu den Habsburgen reicht. Die mittelalterlichen Religionskriege fanden gar nicht statt – es waren reine Rassenkriege, mit denen die Albinos die schwarze Urbevölkerung in Europa ausrotten wollten und die für die Geschichtsschreibung unter der Maske der religiösen Auseinandersetzungen „frisiert“ wurden:

    „Black Germany (1) History of the Black Holy Roman Empire“

    http://realhistoryww.com/world_history/ancient/Misc/Crests/History_of_the_Holy_Roman_Empire.htm

    „As we have said many times, on many pages of this site, the White man has created a „Fantasy History“ for himself. This because the White man has no history of his own, as he was a very late comer to civilized lands and people, and but a primitive bit player in the history lived and created by highly advanced Black people.“ – …
    „In support of his false history, the White man has created fake images of Whites, and given them the names of important Blacks in history. In other cases, he has modified pictures of Black people, to make them appear to be White people – we call that Whitenizing.“ – …
    „The Albinos have after all, had over 200 years to create their false paintings, statues, and false translations of historical documents.“ – …
    “ When did the Spanish start depicting Jesus as an Albino instead of a Black man?“ – …
    „Whites write all sorts of nonsense to confuse us on the race and nature of the original Central and Eastern Europeans. But the „Authentic“ artifacts NEVER lie. From the skeletons and figurines, we know that they were Blacks. – …“
    .

    In Rumänien ausgegrabene Statuetten von Frauen mit einem negroid ausgeprägten Gesäß (Steatopygia – typisch für Negerinnen) aus der Zeit ca. 5500 v.Chr. sollen die blühende Neger-Zivilisation in Osteuropa „beweisen“.

    So, jetzt wissen wir es:
    „We know from those ancient descriptions „Exactly“ what the ancient Germanics, Slav’s, and Turks, looked like. And it just so happens that the Bhatti tribe in Pakistan still produces Albinos exactly like the original Germanics, Slav’s, and Turks. – …“

    „In Thrace (= heute Bulgarien), the agreement made by Rome with the Albino Goths, resulted in the local Black Kings having to take Albino princesses as wives. Naturally the common Blacks were expected to do the same. This resulted in a partially mulatto society. – …“

    Justinians byzantinische Münzen mit Christi Konterfei sollen „beweisen“, dass Jesus ein Neger war:
    „Roman Coins of Emperor Justinian II depicting Jesus Christ as a Black Man“. (Bei bestem Willen konnte ich auf den Münzen keinerlei negroide Gesichtszüge wie „Schlauchbootlippen“ und „Gorilla-Nase“ erkennen…)

    Die Ungarn sind auch Neger-Albinos:
    „In 895/896, under the leadership of Árpád, some new Albinos crossed the Carpathians and entered the Carpathian Basin. The tribe called Magyers was the leading tribe…“
    .

    Was alles man hier „erfährt“ – unsereiner muss dabei den tiefsten Minderwertigkeitskomplexen verfallen: Unsere Grundschule können wir jetzt vergessen:
    „Rather – the Crusades were about “Black Christians” being outraged by “Barbaric Albino Turks” being in control of the Holy Lands. – …“

    Weiße „Albino“-Europäer als „Geschitsfälscher“ entlarvt:
    „Black Germany (2) History of the Black Holy Roman Empire“

    http://realhistoryww.com/world_history/ancient/Misc/Crests/History_of_the_Holy_Roman_Empire_2.htm

    „When Rome was sacked by the Albino Germanics in 410 A.D, though the Papacy remained in Rome, Constantinople became predominant. – …“
    „Today, the Eastern Orthodox Church, being continuous, still depicts the original Christians as they really were – as Blacks, (though somewhat Whitenized). The Western Church and its off-shoots: Roman Catholic, Anglican, Anabaptist, Baptist, Congregational, Lutheran, Methodist, Presbyterian, Pentecostal, Quaker, Reformed, etc: apparently unafraid of damnation for Heresy, chooses to falsely depict them as Albinos. – …“
    „It should be remembered that European Black Christians had no problem with Black Arab Islamists in the Holy lands. The Crusades began only after Albino Turks took control of Islam and the holy lands. – …“
    „Before moving on to the Habsburg Dynasty, let us look at an absurdity of Albino European History.“
    „… – But by now, we should all be used to the Albinos degenerate lies.“
    „There are hundreds of statues of medieval Black knights, mostly in ancient religious sites, all over Europe, and especially in Germany.“
    „The lack of a scientifically valid inventory at Cathedral of Magdeburg allowed racist Albinos to engage in one of their favorite methods of falsifying history, that is to declare all European Blacks as Africans, African Slaves, or the children of African Slaves; without the inconvenience of having to prove what they say.“
    „Knowing that the Albinos ALWAYS have a fake picture for every important Black person in history, we searched for it. – … “
    „The current White occupiers of Germany, try to hide their countries Black Holy Roman Empire past, by modifying remnants of that past. They depict statues and the heads on heraldry of the Holy Roman Empire, with rings in their ears. This is to signify that those people were somehow related to the Moors of North Africa, instead of what they really were: the descendents of the first Human settlers of Europe. This is a favorite trick of all White Europeans, they always identify all Blacks of medieval Europe as Slaves, Servants, or people who came directly from Africa.“
    !!!!!
    „As we shall see later, there were great “Race Wars” now termed “Religious” Wars, in the late medieval period in Europe. These Race wars resulted in the Genocide of Blacks in Europe, and the expulsion of the survivors to the Americas. They came about because ascending European Albinos, whose numbers were constantly increased by new migrants from Central Asia, and finally, the Mongols expulsion of the Turks from Asia, wanted to begin a new era, one completely free of their Black Lords. – Early on, the Albinos apparently realized that one great impediment to their “New Order” was the Catholic Church, with its Black Popes and Black Saints. The saints especially were an integral part of the Catholic Church, their images were prayed to by believers, and they were almost exclusively Black. Obviously, what was needed was a religion without images of Saints – The Protestant Reformation“
    !!!!!
    „Sometime after the Protestant Reformation, the Catholic Church also fell under the control of Europe’s Albinos.“
    „Even the current Pope, Benedict XVI, who is of German extraction, does the same thing. The Black Freising King on the Pope’s „Coat of Arms“ shows the Freising King (probably Otto I) with a ring in his ear.“
    – – –

    Selbst Jesus sollte nach dieser Webseite ein Neger gewesen sein, erst später von den europäischen Neger-„Albinos“ weiß angestrichen:
    http://realhistoryww.com./world_history/ancient/Misc/Jesus/Jesus.htm
    „This short, black-skinned, mature, hunchbacked Jesus with a unibrow, short curly hair…“

    Und alle Päpste waren bis 1658 ebenfalls Neger (BvK – hierhören!!):
    „It is likely that all Popes prior to the fall of the Black Holy Roman Empire (circa 1658) were Black.“

    Usw. usw. … – Insgesamt nur eine unverschämte Hetze der Neger gegen die Weißen, ohne jedwede wissenschaftliche Grundlage. Ich hab noch nicht alles durch, ist sehr viel, doch was ich auf den ersten Blick sah und mich stört, ist, dass der schwarze Schreiberling bei dem von ihm propagierten Begriff „Blacks“, die er als das non plus ultra der Menschheit hervorhebt, nicht konsequent zwischen der indoeuropäischen Rassenfamilie und der puren Afrika-Negerrasse unterscheidet. Ein Amateur eben… Oder ein bezahlter Geschitsverdreher.

    Ich möchte aber fast wetten, dass es nicht lange dauern wird und eine derart verkrüppelte Geschichte wenige Generationen später auch die Lesebücher der deutschen Grundschulen füllen wird (die Geschichte wird bekanntlich immer vom Sieger geschrieben…). – Eine Horrorvision…

    Wer die Zeit und die Nerven dafür hat und will sich diesen Dreck antun, kann selber lesen (falls an der Geschichte interessiert – ist wohl nicht Jedermanns Sache…).

    Wie auch immer: Ich selbst fühle mich keineswegs ein Neger zu sein.

  34. @ 28 Inge Kowalevski

    „Die Not in diesen Ländern muss vor Ort geholfen werden und nicht durch Abwandern.“
    – – –

    Quatsch. Das kann nicht funktioniern – Afrika empfängt „Entwicklungshilfe“ in Milliardenhöhe jährlich bereits ca. 60 Jahre – also 3 Generationen – lang, ohne Berücksichtigung der Substanz, die dort die Europäer am Ende der Kolonialzeit zurück gelassen haben (ohne diese Vorleistung hätten die Neger den Urwald erst gar nicht verlassen können oder würden weiterhin in Strohhütten hausen).

    „Vor Ort“ kann man Afrika nur durch die konsequente GEBURTENKONTROLLE helfen – eine andere Lösung gibt es nicht!! Das begreift nicht mal die akademisch gebildete Merkel. Wenn Neger Kondome ablehnen und durchschnittlich 5 Frauen ehelichen, die auch den übrigen Verwandten zur Verfügung stehen, und Europa dort die AIDS bekämpft und die natürliche Kindersterblichkeit durch Medikamente etc. reduziert, ist es zwingend notwendig den Bevölkerungsüberschuss durch Geburtenkontrolle zu begrenzen.
    Aber wie? Haben Sie ’ne Idee?

    Indira Ghandi hat schon vor Jahrzehnten jedem Mann, der sich freiwillig kastrieren ließ, ein Transistorradio nebst 1 Satz Ersatzbatterien versprochen – das hat genauso wenig geholfen wie das 1-Kind-je-Familie-Programm in China. Aber diese Länder sind sich – im Gegensatz zu Afrika – dieses Problems wenigstens bewusst und haben wenigstens versucht, etwas dagegen zu tun. Der Bimbo schnackselt aber lustig weiter kreuz und quer durch den Kraal, solange Hilfsgüter aus Europa sprudeln.
    Wie wars eigentlich im Mittelalter, als es noch kein Fernsehen, keine Satelliten und keine Flugzeuge gab und niemand in Europa erhahren hat, das es irgendwo in Afrika eine Dürre gab oder eine Epidemie ausbrach? Da brach einmal die Cholera aus und binnen weniger Wochen waren ganze Landstriche entvölkert, und niemand nahm davon Notiz – wie auch?

    Die jetzige Bevölkerung Afrikas von ca. 1,2 Mrd. soll sich bis 2050 verdoppeln. Wie wolen Sie dieser Masse hungrige Mäule „vor Ort“ helfen? – Geht gar nicht.

  35. @ 28 Inge Kowalevski

    Nachtrag zum Thema „Geburtenkontrolle“ in Afrika
    – – –

    Internet-Fund:

    „Zwei Schulkameraden treffen sich nach einigen Jahren wieder.
    Fragt der Eine: „Sag mal, was machst Du denn jetzt eigentlich beruflich?“
    Sagt der Andere: „Ich bin gleich nach der Schule als Entwicklungshelfer nach Afrika gegangen, Abteilung Geburtenkontrolle.“
    Sein Freund: „Und wie läuft so was?“
    Der Entwicklungshelfer: „Nun, ich habe mir aus Deutschland einen Melkschemel mitgenommen und mit der Stichsäge in der Mitte ein Loch gesägt. In Afrika laß ich dann die Neger darauf sitzen, nehme zwei Backsteine in die Hände und wenn die Dinge durchs Loch hängen, haue ich drauf.“
    Darauf der Schulkollege: „Iiiiiiii – Ja sag mal?… Tut das denn nicht weh?“
    Antwort: „Aber nein, natürlich darfst Du die Finger nicht dazwischen lassen!“

  36. @ Walter 45#

    (ohne diese Vorleistung hätten die Neger den Urwald erst gar nicht verlassen können oder würden weiterhin in Strohhütten hausen).

    ____________________________________

    Wenn man sie dort genauso belassen hätte, in Ruhe und ohne mit Waffengewalt, Versicherungskonzernen, diversen Glaubens-Missions-Heerscharen, Agaragindustrie-Mogulen wie Monsanto und anderen Saatgut-Gen-Forschungsinstituten, ohne die „Segnungen“ der modernen Technik und ohne ihnen ihren Lebensraum, den Busch permanent abzusägen, um in den Industrienationen genug Sreichhölzer und Toilettenpapier und natürlich auch Möbel in den beliebten Großmärkten billig verkaufen zu können, kurz ohne jeglichen asiatischen oder westlichen Einfluß, dann würden die tatsächlich nach wie vor relativ unbeeinflußt und friedlich ohne Überbevölkerung und ohne Hunger wie Jahrtausende zuvor auch leben können. Stimmt auffällig!

    Aber da in Afrika gibt es ungeheuren Reichtum abzusahnen. Bodenschätze, Rohstoffe, und vor allem Uran.
    Diamanten lasse ich mal weg, so Luxuszeug gibt es natürlich auch. Und wenn Sie das nächste mal einen Kuchen oder irgendein Industrieprodukt verzehren, in dem Zucker enthalten ist, dann denken sie an die Sklavenkinder von Nestle und andere „Hersteller“ in der Zuckermafia.

    Hätte Afrika keine hochinteressanten Bodenschätze, die Leute dort in ihren Strohdachhütten, mit denen sie die Umwelt übrigens über Jahrtausende nicht geschädigt hatten, würden noch heute einfach und ohne Bildung, aber mit dem Wissen ihrer Vorfahren ein nicht überbevölkertes Normalleben führen. In der Tat.

    Dann wären sie etwa so interessant gewesen, wie die Lappen oder andere nordische Hirtenvölker.

    Inzwischen haben sich die Hirtenvölker dieser Erde offensichtlich im Angesicht der Bedrohung durch die Verslummung und die NWO-Pläne eine eigene Lobby gegründet. Eine Lebensform kämpft um ihr Überleben und den Erhalt ihres Lebensstils.

    http://www.liga-fuer-hirtenvoelker.org/events/aktivitaeten/

    http://www.liga-fuer-hirtenvoelker.org/

    Globaler Aktionsplan…..
    Wo werden die europäischen Kulturvölker bleiben?
    Brauchen die auch bald eine „Liga für europäische Kulturvölker“?

  37. Vertrauen wir doch mal auf Mutter-Natur – gut möglich
    daß sie schon einen besonders wirksamen Virus „in Arbeit“ hat,
    der Aids, Ebola u.die Pest bei Weitem übertrifft !

    Gegenseitig umbringen tun sich „ihre Kinder“ ja jetzt schon
    aber an der Übervölkerung des Planeten ändert Das erstmal nix.
    Dazu braucht es wohl härtere Mittel aus ihrem Labor!
    PS.
    Für jeden Bimbo, den wir HEUTE vorm Verhungern „retten“ müssen wir
    9 Monate später 2 Bimbos retten! (und das multipliziert sich
    in die Millionen od.Milliarden) Ist DAS so schwer zu versteh’n ???

  38. Noch’n Gedicht : (nicht ganz frei nach W.Busch)

    „Es ging spazieren vor dem Tor, ein kohlpechrabenschwarzer Mohr.
    Die Sonne schien Ihm auf’s Gehirn,drum klaut Er sich’nen Sonnenschirm.
    Die Oma der er dabei haut, wird vergewaltigt und beklaut.
    Er darf Das weil Er Neger sei – drum kommt auch keine Polizei.
    Er wedelt öffentlich den Schwanz – im Namen weißer „T o l e r a n z“!
    Und Toleranz (wie Ihr jetzt wißt) . . . ist : wenn man Ihm die Füße küsst!!!

    Drum lernt (im Falle eines Falles!) Als Bimbo darfst Du HIER grad A L L E S ! . . . A M E N !

  39. #15 Hirn-Reiniger
    Ich stimme Ihnen voll zu.
    Lange war ich auch der Meinung, dass die Afrikaner die vielen Kinder nur wegen der Altersvorsorge haben. Vielmehr ist es wohl so, dass es weniger um diese Sicherheit geht, sondern es mehr um einen kulturellen Hintergrund geht. Und genau hier müssten die Afrikaner aufgeklärt werden, damit es zu einem notwendigen Umdenken kommt.
    #44 Walter
    Tja, wo er Recht hatte, da hat er Recht.

  40. zu 15.
    habe mal einen Patienten, bin masseur, aus Gahna, zu den umständen in Afrika befragt. der erzählte mir, dass gahna so fruchtbar sei, das sie im jahre 3 mal ernten könnten. nur sie bekommen keine technischen Hilfsmittel aus anderen ländern, insbesondere der eu, da diese angst haben , das Zuviel druck auf die lebensmittelpreise kommen würden.
    soviel zu der segensreichen eu , nebst deren Politiker.

  41. Die Heuche(l)eyen/Lügen gehen weit über den Kirchentag hinaus.

    Dr. Daniele Ganser beschreibt für jeden verständlich, wie wir alle
    getäuscht und welche Mittel dabei eingesetzt werden.

  42. LUg und Trug und Idiotie hat Hochkonjunktur in Deutschland. vorgestern A.Özuguz, gestern die Gaga M.Käesmann und Bedford Strohm, heute Schäuble, morgen Maas, übermorgen …..?! Wir befinden uns längst in einer Endlosschleife einer auf den Kopf gestellten Politik wo die Meinungsfreiheit und Gerechtigkeit in unserem Deutschland längst den Bach hinunterging. Es ist unleugbar: Die immer intensiver gewordene Negativauslese in Politik und Medien (man suche dazu auch „Haselsteiner: Negativ-Auslese in der Politik“) seit Gründung der BRD ist an ihrem Höhepunkt der Verlogenheit,Idiotie,medialer Gleichschaltung und des Pfründeverteidigen angelangt. Anders kann man sich die gegenwärtigen Entwicklungen nicht erklären. Daher muss auch der Satz des Ex Bundespräsident J. Gauck sofort wieder umgekehrt werden: Nicht die Bevölkerung ist das Problem, sondern die vermeintlich alternativlosen,linksideologischen Möchtegern Eliten sind das Problem“
    Hat nicht Rosa Luxemburg mal einen Satz gesagt: „Freiheit ist auch immer die Freiheit des Andersdenkenden!“

    Wenigstens bekommt jetzt Heiko Maas der verkappte Stasi 2.0 Ideologe Gegenwind gegen seine krude Vorstellung von ÜBerwachung der Menschen die ihm nicht passen. Dieser „Superheiko“ ist einfach erbärmlich leider gibts noch mehr davon. Was wohl in der Nazizeit lebend aus ihm geworden wäre? ich kanns mir stramm ganz gut vorstellen…… !

    Aktuell: Kampf gegen Hassrede Facebook wehrt sich gegen Maas-Gesetz

    Facebook sträubt sich laut einem Medienbericht offenbar gegen das Anti-Hass-Gesetz von Justizminister Heiko Maas. Das soziale Netzwerk argumentiert: Der Rechtsstaat dürfe die Verantwortung „nicht auf private Unternehmen abwälzen“.
    http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/facebook-wehrt-sich-gegen-maas-gesetz-a-1149623.html

    Ps. wie so jemand noch Abnehmer/Leser seines aktuell veröffntlichen Buches finden kann ist unbegreiflich. Offensichtlich ist er in seiner Verantwortung als deutscher „Blogwart“ nicht ausgelastet.
    Ihm sollte jeder Deutsche selbstdenkene Leser dem an Deutschlands Freiheit und Identität noch etwas liegt, diesen absolut unötigen, Hassaufgeladenen Buchschrott um die Ohren schlagen. VK Auflage und Inhaltlicher Wert NULL,NULL!

    https://philosophia-perennis.com/2017/05/26/heiko-maas-buchautor/

  43. Wir leben nunmal im (linken) Zeitalter der Verlogenheit –
    im Klartext : Wer die Wahrheit ausspricht ist ein „undemokratischer“ Krimineller (Nazi od.so ähnl.)

    Wem gehören eigentlich die ‚Aktien-Mehrheiten‘ der
    Volksverdummungs-Medien ? Etwa den Öl-Moslems ?
    Das würde einiges erklären !

  44. #61 Globetrotter
    Unsere Lügenmedien gehören hintergründig der US-Finanzmafia (Rothschild usw.)
    Angeblich wurde die BILD von der CIA gegründet.

  45. Ergänzung zum Thema: „Gleichniserzählungen und die Modifikationsbandbreiten“ mit denen versucht wurde röm. staatspoltitische Interessenssympathielagen in Evangelien zu erzielen.

    Irgendwie fehlt oft nur wenig und die Ahnung steigt auf … so könnte er es wirklich erzählt haben. Das Gleichnis vom verlorenen Schaf bekommt dann Sinn zum Menschlichen, wenn die Suche erst nach dem Überantworten des Sichern der Herde an einen engen Vertrauten begonnen wird.

    Wer könnte ausser Raubzeugs noch Interessen an unbeaufsichtigte Herden haben ? Kann es sein dass oströmisches Steuerrecht eine Konfiszierung von Eigentum behinhaltete, wenn das Eigentum (im Wahn des Adlerkults gehört so oder so alles dem „Adlervater Staat“) nicht „gut genug bewirtschaftet bzw beaufsichtigt“ wurde ?

  46. @#46 Walter
    Montag, 29. Mai 2017 3:11

    @ 15 Hirn-Reiniger
    1.
    „Würde man die Illegale / „Geretteten“ konsequent abweisen / zurück nach Libyen bringen, gäbe es keine Toten mehr..“
    – – –
    Das ist aus juristischen Gründen für die EU leider nicht möglich. Am 23.02 2012 hat nämlich der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) entschieden, daß das Abfangen von Flüchtlingsbooten auf dem Mittelmeer und deren Rückführung nach Nordafrika (im konkreten Fall Libyen) nicht mit der Europäischen Menschenrechtskonvention vereinbar sei:

    Das ist mir bekannt.
    Bekannt ist aber auch, dass ALLES möglich ist, wenn der politische Wille vorhanden ist.
    Man kann z.B. das geltende BRD-Recht mit Eisenstange brechen (z.B. Art. 16a GG), Dublin Abkommen ignorieren, geltende Verträge verletzen (Euro-Rettung), Sparer enteignen (siehe „Rettung“ von Zypern), Serbien / Libyen ohne jegliche rechtliche Grundlage bombardieren usw. usf.
    Wir leben schon längst nicht in einem Rechtssystem.

    Wenn der politische Wille vorhanden ist, wird es auch möglich sein, die Invasoren nach Libyen zurückzuschicken.
    EGMR wird entweder ignoriert oder aufgelöst oder man wird irgendein anderes Gericht anders urteilen lassen.

  47. 27. Mai 2017 – Kirchentag integriert die Amputation der Schamlippen

    (Zitat) Glaubt man dem Pro-Medienmagazin, so hat die Kirchentagspräsidentin Christina Aus der Au in einer Debatte mit Michael Schmidt-Salomon am Rande des #DEKT2017 den moralischen Tiefpunkt ihres Vereins neu ausgelotet:

    Wenn beispielsweise eine Muslima hierzulande mit ihrer Tochter zum Frauenarzt komme, um aus religiöser Tradition heraus deren Schamlippen zu beschneiden, sei das gegen die Menschenrechte. Doch weigerte sich der Arzt, das zu tun, würden sie möglicherweise zu einem „Kurpfuscher“ gehen, der die Gesundheit der jungen Frau gefährde. Deshalb könnte der Arzt den Eingriff gegen seine eigentliche Überzeugung vornehmen und dann gemeinsam mit Betroffenen etwas gegen diese religiöse Praxis unternehmen.

    https://demystifikation.wordpress.com/2017/05/31/aus-der-aus-amputationsambitionen/

Kommentare sind deaktiviert.

%d Bloggern gefällt das: