Keine Islamisierung? Berliner Kitas verbannen Schweinefleisch unter verlogener Erklärung


.

Berliner Kindestagesstätten:
Zu feige, den wahren Grund für die
Verbannung des Schweinefleischs vom Speisezettel zu nennen

Die offizielle Erklärung der „Kindertagesstätten Berlin Südwest“ für die Verbannung des Schweinefleischs aus den Kindergarten ist jedoch medizinisch. Der Verzicht auf Schweinefleisch ginge “auf eine Empfehlung” der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) zurück.

Reine Lüge. Denn die DGE hat eine solche Empfehlung nirgendwo abgegeben. Im Gegenteil: Auf Seite 47 des DGE-Qualitätsstandards ist zu lesen, gerade Schweinebraten sei für die Verpflegung in Kindertageseinrichtungen zu empfehlen!

Der wahre Grund des Schweinefleischverzichts liegt auf der Hand: Es sind die Mehrzahl von moslemischen Kindern in diesen Kitas, die zu dieser Entscheidung geführt haben.

Die Wahrheit:
Auf allen Gebieten wird Deutschland total islamisiert

Man wollte nicht in die Schlagzeilen geraten, und man wollte nicht die nahezu vollständige Unterwanderung der  Kitas durch den Islam bekanntgeben. Man wollte vermeiden, dass man für den Islam schon wieder ein Stück der deutschen Identität aufgibt.

Denn der Verzicht von Schweinefleisch ist eine der zentralen Forderungen des Islam – und dokumentiert die Stück für Stück voranschreitende Scharisierung und damit Islamisierung Deutschlands auf allen Feldern,


Mit feigen, verlogenen und die Deutschen für dumm verkaufenden Erklärungen wird diese Islamisierung  still und heimlich vorangetrieben. Kitas sind neben den Schulen und Universitäten die wahren Brutstätten des Islam. In deutschen Kitas dürfen Imame die wenigen verbliebenen  deutschen Kinder zu islamischem “Probebeten” anleiten. Unter dem Segen der Medien und Politik.

Michael Mannheimer, 2. Juni 2016

***

 

Aus: Zuerst.de, 27. Februar 2017

Islamisierung? Berliner Kitas verbannen Schweinefleisch unter fadenscheiniger Erklärung

Berlin. In den 37 Berliner Kindergärten des städtischen Betriebs „Kindertagesstätten Berlin Südwest“ wird es in Zukunft kein Schweinefleisch mehr auf dem Speiseplan geben. Die naheliegende Erklärung, wonach der steigende Anteil muslimischer Kinder diesen Schritt notwendig macht, möchte die Kita-Leitung jedoch nicht einräumen. Vielmehr seien Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) der Grund für die Entscheidung.

Allerdings findet sich eine derartige Empfehlung auf den Seiten der DGE nicht, im Gegenteil ist auf Seite 47 des DGE-Qualitätsstandards zu lesen, gerade Schweinebraten sei für die Verpflegung in Kindertageseinrichtungen zu empfehlen.

Quelle:
zuerst.de/…/islamisierung-berliner-kitas-verbannen-schweinefleisch-unter-fadenscheiniger-erklaerung


UNTERSTÜTZEN SIE MICHAEL MANNHEIMERS KAMPF
FÜR UNSER ALLER FREIHEIT
UND FÜR DAS ÜBERLEBEN DER DEUTSCHEN
UND EUROPÄISCHEN ZIVILISATION

MIT EINER SPENDE!

Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer,
Bei: otpdirekt Ungarn,
IBAN: HU61117753795517788700000000
BIC (SWIFT): OTPVHUHB
Verwendungszweck: „Spende Michael Mannheimer“,
Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
45 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments