Heimlich, still und leise: Bundestag beschließt Verbot von UKW-Radios – Was steckt dahinter?




Geore Orwells Überwachungsstaat wird Schritt für Schritt implementiert


.

Jedes Radio wird ab sofort überwachbar

Das Verbot von Glühbirnen mag ja noch angehen: 90 Prozent der Energie dieser Birnen verpuffte als Wärme. Glühbirnen waren also eher ein kleiner Ofen, der als Nebeneffekt Licht abgab. Auch das Verbot von FCKW als Ozonkiller ist nachvollziehbar. Was aber in aller Welt mag eine Regierung dazu bewegen, das Verbot so harmloser und niemanden schädigender analoger Radios zu beschließen?

Eine Regierung darf fraglos eine Empfehlung aussprechen, aus diesem oder jenem Grund keine anlogen Radios mehr zu kaufen. Aber solche zu verbieten? Da muss mehr dahinter stecken.

Menschen in Deutschland werden bald nicht mehr
unüberwacht Radio hören können

Menschen in Deutschland werden bald nicht mehr unüberwacht Radio hören können. Denn wenn das Radio eine Internet-Schnittstelle hat, ist es überwachbar. Bisher sind die meisten Autoradios und Stereo-Anlagen analog.

Offiziell heißt es, dass die Bundesregierung mit dieser Zwangsmaßnahme den Digitalfunk fördern will. Dessen Verbreitung in Deutschland sei im Gegensatz zu anderen EU-Staaten noch nicht sonderlich weit. Etwa 94 Prozent der Deutschen hören nach wie vor Radio über UKW.

Weder Grüne noch Linkspartei
waren gegen das Verbot der UKW-Radios



Laut Weser-Kurier gab es gegen den Gesetzentwurf keinerlei Opposition: Die Grünen begrüßten ihn sogar ausdrücklich und kritisierten, dass er erst jetzt komme. Auch den Linken ging der Entwurf nicht weit genug. Das erinnert alles immer mehr an George Orwell. Goebbels und die Stasi lassen grüßen.

Michael Mannheimer, 9.6.2017

***

 

Heimlich, still und leise: Bundestag beschließt Verbot von UKW-Radios – Was steckt dahinter?
Der Bundestag hat das Verbot analoger Radios beschlossen: In Zukunft dürfen Radios, die ausschließlich UKW empfangen, in Deutschland nicht mehr verkauft werden. Betroffen sind vor allem Autoradios und Stereo-Anlagen.

Am Freitag wurde zu nachtschlafender Uhrzeit ein Gesetz verabschiedet, dessen Auswirkungen für deutsche Verbraucher teuer wird: Der Bundestag winkte um zwei Uhr morgens die vierte Änderung des Telekommunikationsgesetzes durch. Demnach dürfen in Zukunft nur noch UKW-Radios verkauft werden, die ein zusätzliches Empfangsteil für den Digitalrundfunk haben. Alle Geräte werden damit teurer.

Im Gesetz heißt es, dass Empfangsgeräte „mit mindestens einer den anerkannten Regeln der Technik entsprechenden Schnittstelle ausgestattet sein müssen, die es dem Nutzer ermöglicht, digital codierte Inhalte zu empfangen und wiederzugeben“. Und dies ist einziger Inhalt dieses in der Öffentlichkeit weithin unbekannten Gesetzentwurfs.

Im Klartext: Jedes Radio muss onlinefähig sein

Im Klartext heißt das: Radios müssen in Zukunft entweder über den neuen digitalen Standard DAB+ oder Internet-Radio verfügen, bei dem ein WLAN- oder anderer Netzwerkanschluss vorhanden sein muss.

Bedeutet: Jedes Radio wird überwachbar

Und das bedeutet wiederum: Menschen in Deutschland werden bald nicht mehr unüberwacht Radio hören können, denn wenn das Radio eine Internet-Schnittstelle hat, ist es überwachbar. Bisher sind die meisten Autoradios und Stereo-Anlagen analog.

Offiziell heißt es, dass die Bundesregierung mit dieser Zwangsmaßnahme den Digitalfunk fördern will. Dessen Verbreitung in Deutschland sei im Gegensatz zu anderen EU-Staaten noch nicht sonderlich weit. Etwa 94 Prozent der Deutschen hören nach wie vor Radio über UKW.

Laut Weser-Kurier gab es gegen den Gesetzentwurf keinerlei Opposition: Die Grünen begrüßten ihn sogar ausdrücklich und kritisierten, dass er erst jetzt komme. Auch den Linken ging der Entwurf nicht weit genug.

Trend in der EU

Die Digitalisierung der Radiowelt schreitet in der EU voran: Norwegen hat bereits Anfang 2017 mit dem Ausstieg aus der UKW-Technik begonnen und landesweite Sender haben in bestimmten Regionen aufgehört, den UKW-Standard zu nutzen. Bis Ende des Jahres soll ganz Norwegen nur noch digitales Radio hören.

Auch Fernsehen bald völlig digital

In diesem Zusammenhang passt auch die Digitalisierung des Fernsehens, auf die sich ARD, ZDF, die RTL-Gruppe und ProSiebenSat1 vorbereiten. Das bislang kostenlose Satelliten-TV soll zwischen 2019 und 2022 abgeschaltet werden, berichtete der „Focus“. Statt über die Satelliten-Schüssel wird Fernsehen dann auch über Internet kommen – was faktisch bedeutet, dass niemand mehr Medien einfach so unkontrolliert konsumieren kann. Für die Sender bedeutet das: Sie können noch besser kontrollieren, wer sie wann einschaltet.

Quelle:
anonymousnews.ru/…/heimlich-still-und-leise-bundestag-beschliesst-verbot-von-ukw-radios-was-steckt-dahinter

 

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

52 Kommentare

  1. dahinter steckt die totale faschistische Diktatur – keiner soll mehr ohne komplette Überwachung sein, mit digitalem Radio immer möglich – ein absoluter Alptraum kommt auf Deutschland zu – und keiner kapiert es. Der Feind im eigenen Haus, hasserfüllt und Mordkomplizen permanent über die Grenze schaufelnd.
    Wer Kinder hat, sollte dieses komplett irre gewordene Land wirklich verlassen. Ich sehe da kein Licht mehr am Ende des Tunnels 🙁

  2. Huxley sagte einst, dass die Menschen sich nicht gegen die Diktatur wehren werden, denn man werde Wissenschaftlich vorgehen!Und die Menschen werden dann regelrecht NACH IHR VERLANGEN! Sie werden es mit Psychologisch Wissenschaftlichen Methoden durchführen, und dadurch können und werden die Menschen das nicht merken und können sich erst recht nicht gegen diese HINTERHÄLTIGE FORM DER DIKTATUR wehren!!
    Der Mensch erträgt Körperliche Schmerzliche Züchtigungen! Aber nicht eine Wissenschaftlich Psychologisch durchgeführte Züchtigungen!!

    Im Englischen heisst ´´Zucht´´- Kultur!! Und Multi Kultur ist auch so eine Form von PSYCHOFOLTER!! Und dadurch wurde und wird noch immer UNSER BEWUSSTSEIN ins Tiefste Manipuliert!!!

  3. Radios mit DAB+ Empfang müssen nicht unbedingt onlinefähig sein und viele sind es auch nicht. Auch mit UKW ist man auf die GEZ Propagandasender angewiesen, denn weiter als einige zig Kilometer reichen die Sender nicht.

    Die Zeiten als man über Mittelwelle BBC und viele andere europäische Sender empfangen konnte (und über Kurzwelle die ganze Welt u.a. auch in Deutsch) ist leider vorbei.

    Wenn das Internet gestört ist oder die Maas’sche Internetgestapo den Hebel umlegt, sind wir komplett der Merkelpropaganda ausgeliefert.

  4. …Denn wenn das Radio eine Internet-Schnittstelle hat, ist es überwachbar….
    ————————————-
    Und genau hier liegt der Knackpunkt. Der Rückkanal. Dies ist bekanntlich längst beim „SMART-TV“ gang und gebe.

    Ebenso die sprachgesteuerten Internet-Boxen.

    Denkbares Beispiel:

    … Ok Google, wie heißt mein neuer Nachbar…?

    Wer sich so einen Mist kauft muß sich nicht wundern wenn eines Tages „komische Leute“ vor der Türe stehen!

    ———————————–

    11.07.2016

    Smart TV und Daten­schutz: Was der Fernseher heimlich sendet

    Gut jeder zweite Fernseher ist fit fürs Internet. Und viele Zuschauer nutzen die Smart-Funk­tionen ihres Fernsehers auch: Sie sehen über die Mediatheken der Sender fern, rufen Video­clips ab und nutzen Online-Video­theken wie Netflix & Co. Doch wo „Smart“ drauf­steht, gehen immer auch Daten raus. Schon 2014 bemängelten unsere Prüfer unnötigen Daten­verkehr und fehlende Trans­parenz für den Nutzer. Hat sich seitdem etwas verbessert? Unser Nachtest zeigt es.
    Smart ist in

    Wie der Branchen­verband gfu im Juli 2016 mitteilte, ist mehr als die Hälfte der Fernseher fit fürs Internet. In fast jedem dritten Haushalt nutzen die Zuschauer die Smart-Funk­tionen ihres Fernsehers tatsäch­lich auch: Sie sehen vor allem über die Mediatheken der Sender fern, rufen aber auch Video­clips ab und und nutzen Online-Video­theken. Doch dabei fällt auch Daten­verkehr an.
    Daten­lecks entdeckt…

    https://www.test.de/Smart-TV-und-Datenschutz-Was-der-Fernseher-heimlich-sendet-5039955-0/

    2016…

    Geändert hat sich ,genau..Nix!
    Im Gegenteil!

  5. Also ich finde, die Meldung von Anonymous ist aufgebauscht!
    Ich selber habe mit ein Radio gekauft, das analog UKW und digital DAB empfangen kann.
    So, was ist daran jetzt also so schlimm?

    MM: GUT, DASS SIE DIESE FRAGE STELLEN – DENN ES WERDEN VIELE MENSCHEN DASSELBE PROBLEM HABEN WIE SIE.
    ICH BIN KEIN RADIOEXPERTE. ES GIBT ABER TECHNIKER HIER AUF DEM BLOG, DIE IHNEN DAS RISIKO GENAUER ERKLÄREN KÖNNEN.

  6. Kritisches zur digitalisierten Gesellschaft erfährt man auf dieser Seite:

    https://www.diagnose-funk.org/publikationen/artikel/detail&newsid=1156

    Ein Österreichischer Bürgermeister mit Zivilcourage
    berichtet u.a. dies:

    „Wenn man in Österreich dafür verurteilt wird, dass man sich als Politiker für das Wohl und die Gesundheit der Bürger einsetzt, dann werde ich diesem traurigen Spiel heute ein Ende setzen. Ich brauche keine etwaige Strafmilderung und ziehe mit sofortiger Wirkung meine Strafberufung zurück. Jene politischen Funktionäre die jetzt hoffen, dass ich an einen Rücktritt denke, muss ich leider enttäuschen: Ich sehe nicht einmal im Ansatz einen Grund dafür, mich damit zu beschäftigen. Im Gegenteil, ich habe aus diesem Urteil gelernt und werde trotzdem unbeirrt und rechtskonform weitere Schritte nach vorne machen und mich noch stärker gegen Unrecht, das Bürgern in unserem Land widerfährt, einsetzen.“

  7. OT
    Ausser Hetzen geg. die AfD kann die SPD nichts! Sowas fällt bei Schulzens roter Kamarillia demnach unter Wahlkampf?
    ————————————-

    DGB Kreisverband Eisenach-Wartburgkreis: „Hilfe, mein Kollege/meine Kollegin wählt AfD“

    Am heutigen Freitag, den 9. Juni 2017, veranstaltet der DGB Kreisverband Eisenach-Wartburgkreis eine Diskussion zum Thema: „Hilfe, mein Kollege/meine Kollegin wählt AfD“. Es soll darüber diskutiert werden, wie man mit den „AfD-affinen Positionen“ der KollegInnen umgegehen soll…

    Auf der Facebookseite des DGB Kreisverbandes heißt es:

    Bei den letzten Wahlen haben besonders viele Beschäftigte die AfD gewählt. Damit gaben sie ihre Stimme einer Partei, die kaum die Interessen der Arbeitenden und Erwerbslosen forciert und in berechtigter Kritik steht. Doch warum wählen die Beschäftigten – zumindest scheinbar – wider ihren Interessen? Wer wählt und warum die AfD? Wo steht sie, welche Themen bringt sie vor und wie agiert sie? Welche Antworten haben wir? Und vor allem: wie gehen wir mit AfD-affinen Positionen in unserem KollegInnen-Umfeld, in unserem Verband um?…

    http://www.zukunftskinder.org/dgb-kreisverband-eisenach-wartburgkreis-hilfe-mein-kollegemeine-kollegin-waehlt-afd/

  8. OT
    Altersbedingte Verkalkung im fortgeschrittenem Stadium?
    ————————————-

    Göring-Eckardt: Imame sollen sich gegen Terror aussprechen – Mehrheit der Muslime „beten zu Gott des Friedens“

    „Die Geistlichen müssen entschieden auftreten und klar machen, dass solche Taten nichts mit ihrer Religion zu tun haben. Da können sie sich nicht rausziehen“, so die Grünen-Spitzenkandidatin Göring-Eckardt.

    Grünen-Spitzenkandidatin Katrin Göring-Eckardt hat Imame und Islamverbände in Deutschland aufgefordert, entschlossener Position gegen islamistischen Terrorismus zu beziehen: „Die Geistlichen müssen entschieden auftreten und klar machen, dass solche Taten nichts mit ihrer Religion zu tun haben. Da können sie sich nicht rausziehen“, sagte Göring-Eckardt der „Welt“. „Die Islamverbände müssen eine klare Haltung zeigen.“

    Die übergroße Mehrheit der Muslime bete zu „einem Gott des Friedens“. „Das zu dokumentieren, ist ein wichtiges Zeichen.“ …

    http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/goering-eckardt-imame-sollen-sich-gegen-terror-aussprechen-mehrheit-der-muslime-beten-zu-gott-des-friedens-a2138395.html

  9. Es wird alles am Volk vorbei beschlossen und

    auch so vom Parlament akzeptiert.

    Wir haben keine Demokratie mehr.

    Die große Diktatorin Raute bestimmt alles und

    die Schafe ( Parlamentarier ) müssen zustimmen.

    Und wehe eine keilt aus. Der Hirtenhund Kauder

    bringt die Herde wieder zusammen.

    Heuss und Adenauer rotieren in den Gräbern.

  10. @Kettenraucher
    Es gibt jede Menge KW-Geräte die Deutschsprachigen Empfang erlauben.

    DGB und spD sind schon immer verschwistert und verschwägert. Die spD ist bereits 3 mal am Untergang Deutschlands in führender Position beteiligt gewesen.
    1. Ausweisung Hitlers nach Österreich verhindert.
    2. Zusammengehen mit der KPD als SED in der DDR.
    3. Tolerierung von Merkels gesetzwidrigem Verhalten Grenzöffnung für Musels und Neger.
    Wer hat und verraten: Spezialdemokraten.
    Das wird sich auch nihct ändern, weil dort die Politlumpen erster Ordnung ihr Leistungsloses Dasein fristen.

  11. Beim sog. „Smart-TV“ darf man ja noch entscheiden, ob man seinen smarten Fernseher mit dem Internet verbindet, also ob durch interessierte Kreise das TV-Gerät zu Spionagezwecken genutzt werden kann.
    Man muss nun wohl unterstellen, dass fürs Radio technische Wege existieren, dass ohne eine explizit-bewusst hergestellte Internetverbindung der Nutzer ausspioniert werden kann.

  12. Da darf ich ja auch kein Auto mehr kaufen was ein UKW-Radio drinne hat.

    Diese Typen wissen vor langer Weile nicht was sie alles noch tun sollen, achso, die müssen ihre Daseinsberechtigung nachweisen!

    Orwell 1984 läßt grüßen!!!

  13. @MartinP, mittels der Digitalübertragung von Funkinformation stehen den Machthabern ALLE Möglichkeiten
    zur Beeinflussung des Teilnehmers offen.
    Dazu gehören digitale Filter
    automatische Aufzeichnungen
    statistische Anwendungen
    gesetzliche Regression, etc.
    also beliebige Manipulation

  14. TLouis1691 #2,

    warum funktioniert diese satanische Manipulation dann bei den „Aufgewachten“ nicht mehr – je mehr sie es versuchen, desto mehr wird ihnen die Maske von der Fratze gerissen.
    Warum erkennen nur ein Bruchteil des Volkes – welches Jahrhundertverbrechen – welches noch niemals in der Geschichte an dem eigenen Volk verübt wurde – hier stattfindet? Man kann nur mehr verzweifeln – hätte mich gestern deshalb fast mit meinen eigenen Eltern überworfen – Fazit: ich bin eine Verschwörungsspinnerin…..

  15. @ Ajana 15

    Bitte nicht verzweifeln. Sie sind auf dem einzig möglichen Weg!
    Auch in bin VT, Nazi und alles negative was man denken kann…aber! Ich bin sehr stolz darauf. Kümmern Sie sich nicht um Verwandte oder Freunde! Gehen Sie ihren Weg!!!
    Sie haben schon gewonnen.

  16. In Ö- existiert mit dem so genannten AWG (Abfall Wirtschafts Gesetz) nun ein Instrument, um sämtliche andere gesetzliche Normierung zu umgehen und damit auch internat. Rechtsbestände auszuhebeln.
    Die Wiener Magistratsabteilung 22 MB22, geht mittels dieses Gesetzes auf die Bürger los und bestimmt damit selbstherrlich was einer an „Abfall“ gesetzlich zu entsorgen hat. Alles wirs so zu „Abfall“ bestimmt.
    Welleternit ist bei den Grünen schon lange als „gefährlicher Abfall“ gebrandmarkt obwohl das Material
    keinerlei Giftigkeit aufweist und aber in Asbestbetrieben schwere Erkrankungen durch dauerndes Einatmen entstanden sind und sie daher dieses Material oben auf ihre Liste angeblicher Umweltschädigung gesetzt haben und so mit dieser Begründung bei den roten Gesetzgebern ein Verbot dieses Materials in Gesetze geformt haben und dieses AWG beschlossen haben-
    Alle diese solche seit zig Jahren bestehenden Dächer Dächer sind somit als gefährlicher Abfall
    gesetzlich zu vernichten und so gehen diese von Grünen besetzten Beamtenposten gegen Besitzer von „gefährlichem Abfall“ faschistoide vor und sie dürfen
    gleich einer Polizei zwangsweise HAUSDURCHSUCHUNGEN vornehmen jeder muss dies erdulden, „Tun Sie das nicht, begehen Sie eine Verwaltungsübertretung, die gemäß § 79 Abs. 1 Z 21 AWG 2002 mit einer Geldstrafe von mindestens 850 Euro bis 41.200 Euro bedroht ist“.
    Heißt diese amtliche Androhung.
    Weiters wird dieses Gesetz durch diese grünen Beamten zur Enteignug expressis verbis erklärt ein solcher Beamter, dass ein alter Ofen oder ein Zählerkasten oder einige (neue) Betonwegeplatten, als „Abfall“ entsorgungspflichtig, bei sonstiger Strafe sind.
    So geschehen in Wien!

  17. Fing es denn nicht schon nach dem „angeblichen“
    Mauerfall an – daß Menschen mit denen man auf der
    Straße über Politik reden wollte – sich erstmal in
    alle Richtungen umschauten, damit auch bloß niemand
    mithören konnte???…Aber wie war das nochmal mit den
    „dümmsten Kälbern“? (die ihre Schlachter selbst wählen!)

    Bald ist es wieder soweit!!!

  18. Darhinter steckt dass die EU (Servant UN/NWO)
    die Gränse wegnehmen will zwischen die fysiska Welt unt die digitale Welt.
    Sie können die Werkligket mit Wellen genom W i f i manipulieren; ua Ljudwellen.

    Man kan die materiella Welt ändern mit u.a Ljudwellen , alles via W i f i.

    Sie können so Nanopartikler skicken in unser Gehirn, um uns zu leiten.
    IOT (Internet of THINGS)ist deras Prioritet.
    Die Mensch wirt juridiskt ein THING sein, unt hat dann soviel Recht wie ein UKW Radio.

    Sie wollen auch dass wie nur Internet använden mitt ein Global Tax number.
    Guglen sie mal på „fourth industrial“ revolution, das Digitale usw auf die EU websiten, unt last but not least: Horizon 2020

    Die meiste Nachrichten sind fake; es sind Roboter.
    T w i t t e r accounts. ebenso, Auch journalister.
    I Juli hat dass Pack ein Konferens in Hamburg.
    G 7 glaube Ich, oder war es G20.

    Wie es auch sei, die Zombimythen sind vielleicht nicht so mytisch.
    Die EU-Welt Leieter haben geplant dass AI (Artificial Inteligence) uns uebernehmen wirt.

    Liebe Gruesse von einer Nachbarn.
    Veruntschuldigen Sie Mich meinen Fehlern, bitte.

  19. Überwachen ? Ok. Beim I-Net Radio kann man feststellen welchen Sender jemand hört. Paranoiker ( also ich ) schalten hier Proxies zwischen, obwohl es niemanden jucken sollte, das ich gerne Country höre.
    Das die Dinger Mikrofone und/oder Kameras eingebaut haben wäre mir neu.
    Und DAB+ empfängt lediglich denselben Schrott wie UKW, nur in besserer Qualität. Da gibt es nichts zu überwachen.

    Ich denke dieser Gesetzentwurf ist eine reine Lobbygeschichte um den Handel anzukurbeln und sich den Aufwand für die analogen Sendevorrichtungen schneller sparen zu können.

  20. Diese Radios werden wahrscheinlich über eine ähnliche Sende und Empfangstechnologie für das übertragen von Daten ein und Ausgänge haben, wie Smartphones, die ja auch ein Radio integriert haben.

    Der Mensch wird heute mehr und umfangreicher überwacht als er selbst begriffen hat. Wer mit seinem aktivierten Smartphone das Haus verlässt, kann praktisch lückenlos auf Schritt und Tritt überwacht, auch abgehört werden und ab dem Wirkungsbereich der Kamera überwachten
    Innenstädte, Bahnhöfe u.s.w. visuell erfasst werden.

    Etwaige Einkäufe per Kartenzahlung oder Smartphone Pay-App erweitern das Profil. Smartphones sind im eigentlichen nur nebensächlich ein Telefon, sondern eher ein multifunktionales Messgerät. Sie sind mit einer Vielzahl von Funktionen ausgestattet, die dazu
    geeignet sind, den Nutzer vollkommen in seinen Aktivitäten zu erfassen und auszuspähen.

    Unterschiedliche Sensoren ermitteln laufend in
    Hintergrundprozessen, vom Nutzer unbemerkt, eine Vielzahl von Daten. Neben der Umgebungstemperatur und Positionsfeststellung können Herzfrequenz, Puls oder
    Atmungsintervall gemessen werden. Kamera und Mikrofon können von außen, durch für das menschliche Ohr nicht wahrnehmbare Impulse aktiviert werden.

    Solche Signale werden z.B. in Fernsehsendungen oder Werbespots gesendet, aber auch im öffentlichen Raum wie Gaststätten, Bushaltestelle oder Geschäfte, quasi überall. Das Smartphone hört laufend mit und verknüpft die gewonnenen Daten mit dem Profil des Nutzers. Jeder Internetzugriff, auch Telefonate, wann und mit wem man sie führt, werden vom Gerät registriert und protokolliert. Nichts bleibt unregistriert.

    Smartphones sind auch im abgeschalteten Zustand
    für das Senden und Empfangen bestimmter Frequenzen sensibilisiert. Sämtliche vom Smartphone erhobene Daten werden von allerlei Apps gesammelt und unbemerkt,
    in Hintergrundprozessen fortwährend, vom Nutzer unbemerkt mit deren nicht nachvollziehbaren Absendern ausgetauscht und aktualisiert.

    Es funktioniert aber auch anders herum. Das Smartphone sendet für das menschliche Ohr nicht wahrnehmbare, elektromagnetische Schwingungen in Intervalle aus, die vergleichbar wie Morsezeichen, wechselnd modulierend über das Unterbewusstsein empfangen werden und auf das
    Nervensystem wirken.

    So können anhand der gemessenen Stimmung entsprechend, Empfindungen wie Euphorie, Angst, Depression oder Aggression ausgelöst werden. Auch Herzklopfen, Atemnot, Migräne oder Schlaflosigkeit, aber auch Hunger und Appetit auf bestimmte Speisen und spontanes Bedürfnis nach sexueller Befriedigung, können auf diesem Weg erzeugt werden.

    Das dient in der Hauptsache dazu, unentwegt neue Konsumwünsche hervorzurufen. Gehirnwäsche und Gedankenkontrolle beginnen heute quasi schon von Geburt an. Das beginnt mit unterschwelligem Informationsfluss durch Medien und erstreckt sich über direkte Indoktrination in Kitas, Schulen, in der Ausbildung, am Arbeitsplatz.

    Die Menschen werden von Beginn ab mit Inhalte gefüllt, die ihre politische Ausrichtung und Weltanschauung prägen, oder das Freizeitleben mit möglichst stumpfsinnige, geistlose, triviale, intellektuell anspruchslose Interessen und Aktivitäten anreichert. Der willenlose NWO Sklave soll arbeiten und konsumieren. Um von wirklich wichtigen Themen und Ereignisse wie Politik oder Weltgeschehen abzulenken, werden die hierfür notwendigen Inhalte zur Ablenkung bereit gestellt.

    Um zu verhindern, sich mit komplexe Themeninhalte zu beschäftigen, analytisch hinterfragend zu denken, werden die NWO Sklaven ununterbrochen mit unterschwelligen Informationen aller Art bombardiert, um ihre Meinung so zu manipulieren, bis sie dazu herangeführt sind, gleichgeschaltet in der gewünschten Art zu denken und sich zu verhalten.

    Die Bezeichnung „Programm“ für TV Inhalte ist daher kein Zufall. Es handelt sich in der Tat um „Programme“ die zur mentalen Umprogrammierung menschlicher Gehirne konzipiert werden.

  21. Grüß Gott,
    Panik ist nicht nötig!
    Erstens gibt es Verpflichtung einen dieser neuen Volksempfänger zu besitzen und zweitens man daß man ein solches Gerät ins eigene Netzwerk lassen ansonsten haben die keinen Rückkanal.
    Also einfache Lösung man kauft einen solchen DAB+ Volksempfänger nicht,daß hat schon dem DAB den Durchbruch verhagelt!

  22. Ich bin nicht überzeugt von der Darstellung.
    Sollte hier ein echter Fachmann sein, mag er mich korrigieren.

    Ein Radio ist erst einmal ein passives Gerät, es empfängt Signale, dabei ist es egal ob analog oder digital. Eine Überwachung ist nicht möglich, von einer jedem strombetriebenen Gerät eigenen Streustrahlung abgesehen.

    Die Frage ist nun, ob die neuen digitalen Radios ihrerseits Signale aussenden, die den Betrieb sowie die Identität des Nutzers anzeigen. Bei Betrieb über WLAN ist das gegeben. Bei reinem Radiobetrieb, wie er früher analog geschah, offensichtlich nicht. Wie also ist das neue digitale Radio programmiert? Sendet es Signale oder empfängt es nur?
    —————-
    Zum ersten Absatz dieses Strangs:
    Ja, FCKW waren ein großes Problem, hier wurde richtig gehandelt. Die ozonzerstörende Wirkung ist wissenschaftlich anerkannt.
    Bei den Glühbirnen widerspreche ich. Natürlich ist deren Energieverbrauch hoch, aber sie erzeugen ein ganz anderes Licht, das dem natürlichen Spektrum der Sonne nahe kommt. Es ist ein kontinuierliches Spektrum, enthält alle Frequenzen innerhalb eines breiten Bandes, beschrieben von einem physikalischen Gesetz mit der Temperatur als Variable.
    Energiesparlampen erzeugen kein Band, sondern nur einige wenige Linien, strahlen also wenige separate Frequenzen aus. Ein solches Licht wird von vielen Menschen als unnatürlich empfunden, es wirkt belastend und ermüdend.
    Ich denke nicht, daß der Staat den Menschen vorschreiben darf, welche Art der Beleuchtung er wählt und welche nicht.
    Ich habe hier viele Energiesparlampen in Betrieb, mit denen ich klarkomme. Die LEDs schmeiße ich gerade raus, sie sind merklich unnatürlich, und da kommen jetzt wieder die guten, alten Glühbirnen rein.

  23. Zappt doch einfach mal durch die TV-Programme –
    und WAS seht ihr ?

    Negerkinder mit großen Augen,
    knutschende Schwule,
    betende Moslems,
    pöhse Nahzies,
    Politiker die Milliarden für „unterentwickelte Länder“ freigeben,
    Dokus über das dritte Reich,
    und so weiter – und so fort!

    Wenn DAS mal keine Gehirnwäsche allerübelster Art ist!

  24. @ Kettenraucher #11

    Da hat die Göring Eckardt aber eindeutig verkannt, vermutlich weil sie nichts vom Islam weiß, das die Imame nicht dafür beten können, was sie von ihnen verlangt, da sie ja sonst zuwider ihrer koranischen Ideologie handeln würden, denn sie können doch nicht für etwas beten, was nicht den islamischen Richtlinien entspricht. Die arme Irre.

  25. Stell dir vor, es ist Diktatur und keiner merkt’s!

    Määäääh…….möhhhhhh…..mihhhhhhh…….mähhhhhhh……

  26. Und dann verbieten die den (Amateur-)Funk!

    Islamisches „Nordkorea“ lässt grüßen.

    UKW abschaffen ? Wie geht datt denn?

    Eines wär‘ daran super : Alles von 87 – 108 Mhz wäre nun frei für Widerstandssender!

    Mein Tipp : Kauft euch das ‚Baofeng UV5R‘ Handfunkgerät! Kostet 20-30 Euro , hat ein UKW-Radio (Empfang) implentiert, und kann im 2m/70cm Band senden und empfangen.

    Beachtet, dass im Sendebetrieb eine sog. Amateurfunklizenz nötig ist. Im Kriegszustand braucht man keine!

    Ich habe mehrere Geräte und stabile Laptops (Für Text, Fax und Bildübertragung per Funk)

    Warum kein Handy ? Weil dieser Kommunikationsweg durch eine Firma reguliert wird, das Netz abschaltbar ist, und kein Rundruf (Broadcast) ermöglicht.

  27. @The Thing Paneuropa

    Schöne Grüße nach Schweden! Ich hoffe ihr bekommt eine Revolution zu Stande, die mit eurer linken Regierung aufräumt und deren Islamliebe beendet.

    Wenn Bürgerkrieg ist, helfe ich euch.
    Ich habe schwedische Vorfahren und mag das Land, obwohl ich noch nie dort war.

  28. „Etwa 94 Prozent der Deutschen hören nach wie vor Radio über UKW.“

    Genau, 94 Prozent sind ein deutliches Votum, und genau das ist der Wille des Volkes.

    Dass die Eliten kein Interesse am Willen des Volkes haben, dürfte den meisten hier schon lange klar sein.

    In einer echten freien Marktwirtschaft wird das Angebot am Markt bestimmt durch das Prinzip von Angebot und Nachfrage, das heisst es wird so lange UKW-Radios geben, wie eine Nachfrage danach besteht.

    Da wir aber unter einer sozialistischen Planwirtschaft im Stile Erich Honeckers leben, die nur zum Schein vorgibt eine freie Marktwirtschaft zu sein, ist diese planwirtschaftliche Massnahme der DDR-2 dann auch nicht weiter verwunderlich.

    Das ganze läuft wie immer unter dem Motto: „Die Meinung der Bevölkerung interessiert uns einen Dreck.“

    Und der Goebbels-Maas sorgt dann dafür, dass die Bevölkerung ihre Meinung noch nicht einmal mehr artikulieren darf – das ist aber nur logisch, denn wieso sollte man seine Meinung auch äussern dürfen, wenn die Politmafia ohnehin kein Interesse daran hat?

    „Die Meinung des Volkes interessiert uns nicht, und deswegen haben wir nun beschlossen die Meinung des Volkes zu verbieten.“

    Die Demokratie stirbt einen leisen Tod in Deutschland, und die freie Marktwirtschaft auch.

  29. Na dann müssen wir ja auch unsere Autoradios ausbauen???
    An der Sache könnte was dran sein, wenn alle nur noch Radio über Internetzugang hören können. Dann hat im Fall einer Abschaltung keiner mehr Zugang zu Informationen .
    Sei denn er besitzt noch ein Radio was über Kurz und Mittelwelle verfügt.

  30. Im Klartext heißt das: Radios müssen in Zukunft entweder über den neuen digitalen Standard DAB+ oder Internet-Radio verfügen, bei dem ein WLAN- oder anderer Netzwerkanschluss vorhanden sein muss.

    Soviel ich weiß, wird auch DAB+ Signal vom Sender-Mast gesendet (ist nur digital kodiert), wie auch digitales Fernsehen, das nach wie vor mit dem Satelliten-Schüssel zu empfangen ist.
    Hier ist Überwachung nicht vorgesehen, da nicht zurückgesendet wird.

    Und das bedeutet wiederum: Menschen in Deutschland werden bald nicht mehr unüberwacht Radio hören können, denn wenn das Radio eine Internet-Schnittstelle hat, ist es überwachbar.

    Im Prinzip kann man vorstellen, dass das Radio über die Internet-Schnittstelle selbständig Berichte schickt wie z.B. MS Windows 10 (und das kann man gar nicht vollständig abschalten).

    Die Frage ist, wie das Radio ins Internet kommt.
    Da man das Kabel einfach wegziehen kann, bleibt halt nur WLAN.
    Das heißt, die Regierung muss ein flächendeckendes WLAN speziell für Radios (sonst sind alle kostenpflichtigen Smartphone-Provider pleite) unterhalten.
    Ob sich der Aufwand für solche unwichtige Informationen wie Radio-Empfang lohnt, bezweifle ich.

    Andere Möglichkeit wäre, dass neue Radios auch über DAB+ Berichte aktiv senden können, was sie teuerer macht
    Hier stellt sich wieder die Frage über Nutzen / Aufwand.

  31. Die Überwachung von Radios ist zwar problematisch,
    aber die Irre von Berlin darf doch träumen

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article165359594/Als-Merkel-in-die-Zukunft-blicken-soll-lacht-das-Auditorium.html
    Dann aber sagte die Kanzlerin unvermittelt: „Wir werden in 20 Jahren nur noch mit Sondererlaubnis selbstständig Auto fahren dürfen.“ Es werde das autonome Fahren geben.

    Als Grund für ihre Prognose, dass man nur noch mit Sondererlaubnis selbst fahren dürfe, sagte sie: „Wir sind das größte Risiko.“ Wir, die Fahrer.

  32. Ich denke es geht in erster Linie darum
    den Informationsfluss gezielt zu steuern.

    Was darfst bzw. sollst du hören und was nicht.
    Maasilein lässt grüßen.

    Turn your radio off 🙂

    Thats it!

  33. @ Taurus Caerulus #31

    Merci für Ihren Tipp 🙂

    Einziger Nachteil: Batterie, ansonsten super.
    Wo würden Sie den Kauf empfehlen?
    Amazon?
    Hoffentlich nicht!
    Conrad wäre auch ne Möglichkeit, mal sehn ob die es führen.

    Ich bin sehr empfänglich für gute Tipps.
    Also her damit 🙂

    LG
    Didgi

  34. Ein aktuelles Beispiel um diesen Digital-Dreck den Leuten schmackhaft zu machen und die Bürger zu verblöden…!

    ————————————-

    Digitale Assistenten arbeiten oft unter ihrer Würde

    Alexa, Siri und Cortana sind einfach nicht ausgelastet. Denn die digitalen Assistenten bekommen von Nutzern vor allem einfache Aufgaben gestellt. Dabei können die Geräte deutlich mehr leisten.

    Ob Alexa, Siri und Cortana so unzufrieden mit der Welt sind wie der Roboter Marvin aus „Per Anhalter durch die Galaxis“ wissen wir nicht. Zumindest könnten sie es sein, denn die Anforderungen, die tagtäglich an sie gestellt werden, sind wenig herausfordernd für die smarten Assistenten.

    Das fand jetzt eine Studie des US-Meinungsforschungsinstituts Comscore heraus. Dazu erfragten die Meinungsforscher, wozu die Sprachassistenten genutzt werden. Das ernüchternde Ergebnis: Amazon Echo, Google Home und Co. werden vor allem mit einfachen Aufgaben konfrontiert, die ihrer eigentlich nicht würdig sind.
    Nur wenige nutzen die Assistenten zum Shopping

    So stellen 60 Prozent der Nutzer allgemeine Fragen und 57 Prozent erkundigen sich nach dem Wetter. Immerhin noch 54 Prozent befehlen den digitalen Assistenten, bestimmte Musikstücke abzuspielen. Auf den nächsten Plätzen folgen der Einsatz als Wecker oder Timer (41 Prozent) und die Aufforderung, zu einer bestimmten Zeit an etwas zu erinnern (39 Prozent).

    Gerade einmal 27 Prozent der Befragten gaben an, die digitalen Assistenten für Smart-Home-Anwendungen zu nutzen und verschwindende elf beziehungsweise acht Prozent der Nutzer bestellen darüber Waren oder Lebensmittel.

    Was kann der neue HomePod von Apple?

    (Foto)

    Das ist bemerkenswert, weil man in den USA davon ausgehen könnte, dass gerade die E-Commerce-Anwendungen weiter fortgeschritten sind als im deutschsprachigen Raum. Immerhin hat Amazon kürzlich die API für Anwendungen unter Alexa bereitgestellt, damit auch andere Hersteller und Onlinehändler Anwendungen für die digitalen Assistenten der Alexa-Serie programmieren können.

    Das ist eigentlich ernüchternd angesichts der Tatsache, dass die Geräte deutlich mehr können. Dieser Artikel zeigt dir, welche Sprachbefehle du nutzen kannst, um Alexa Informationen zu entlocken.
    Anzeige

    Und auch die Wissenschaft, genauer eine Forschungsgruppe der Hochschule Aalen, hat sich mit den digitalen Assistenten…

    (in der Quelle etl. Links)

    https://www.welt.de/wirtschaft/webwelt/article165386859/Digitale-Assistenten-arbeiten-oft-unter-ihrer-Wuerde.html

  35. Der Maas bekommt ganz gehörig die Hühner in den

    Stall gescheucht.

    Seit er die neue hat fällt dem jeden Tag etwas

    neues ein.

    Soll er sich mal um die neue Buhlschaft kümmern.

    Die sucht sich sonst noch einen neuen !!!

    Volker Beck vielleicht ???

  36. @Didgi

    AMAZON(ist wirtschaftspolitischvgenauso wie LIDL, Edeka oder Shell eingestellt!),

    Kleinanzeigen etc. Köditz hat umgebaute im Angebot.

    Wenige Funkhändler bieten die Baofengs nur an, da sie oberwellen schlagen können. (Sie schrammen gerade noch an der erlaubten CE-Konformität) Was will man für nen Zwanni (UV5R) denn erwarten?

    Alternativ gibt es das auch als ‚Retevis‘ ,

    Zum Batterieproblem : Es gibt Batteriegehäuse, wo man 6 Batterien einlegen kann, statt den Akku zu benutzen. Macht das Gerät länger und maskuliner.

    Um mit Batterien senden zu können, braucht man aber eine „Dummy-Batterie“ (Also 5 AA + 1 Dummy AA) zur Spannungsreduzierung, da bei 9V die Schutzschaltung greift. Ist doof konzipiert , aber hinnehmbar.

    Alternativ gibt es noch das Team Tecom Duo C / H welches ich auch habe.

    Unter Lizenz von einer deutschen Firma(Team) vertrieben, ist es im C-Modus (8 Kan. PMR, 6 Kan. Freenet) bei 0,5 Watt und Schmalband, lizenzfrei nutzbar.

    Ein UKW-Radio hat es auch, und ist qualitativer als die Baofengs.

    Im H-Modus ist ein offenes 2m/70cm Handfunkgerät. Ein Batteriepack muss für das baugleiche Puxing erstsnden werden

    Das Umschalten der Modi kann mittels Händlersoftware erfolgen, die ich habe, aber nur im V-Fall veröffentlichen werde.

    Das Gerät gibt es ab 80 Euro.

    Prepper sollten sich gleich das H Modell kaufen!

    http://www.pmr-funkgeraete.de/Funkgeraete/Amateurfunk/Handfunkgeraete/Team-Tecom-Duo-H-VHF-UHF-AFU-Handfunkgeraet-PR8083::8136.html

    Dieser Händler ist gut und liefert schnell.

    Gruß,
    T.C.

  37. @ Taurus Caerulus #43

    Werter Mitstreiter.

    Danke Ihnen für die guten Tipps.

    Eine Frage hätte ich da noch.
    Was halten Sie allgemein von diesen Outdoor Kurbelradios?

    Merci nochmals 🙂

    LG
    Didgi

  38. @Didgi

    Kein Problem.

    So ein Kurbelradio habe ich noch nie gehabt, kann daher nicht sagen, wie gut die funktionieren.

    Ich habe Kurbellampen mit LEDs, das klappt ganz gut.

    Als Nächstes schaffe ich mir ein Digitalfunkgerät an (Vorteile : Verschlüsselung, Gegensprechen, Zonenbildung und Möglichkeit der Anbindung in ein weltweites Amateurfunknetz)

    Digital ist auch nicht immer schlecht!

    Ein Megaphon für Demos, Probe-Dorfalarmsystem (auslösbar über SMS) und Zivilwarnung.

    Und Rauchgranaten(!) um Freunde vor etwaige Feuerangriffe zu schützen und zu evakuieren.

    Ich habe mich neben meiner IT-Ausbildung als inoffizieller Heimatschützer verschrieben. Kein excessives Party und Funleben. Sondern Zeug über Zeugs lernen.

  39. @Taurus Caerulus, aus China kostet es die Hälfte, bzw, gibtes gleich ein Paar.
    Heute neue 48V Li-Batterie von TNT-shop abgeholt direkt aus China für den neuen Roller.
    Charger mit dabei.

  40. @biersauer

    Was kostet die Hälfte in China?

    Das Digitalfunkgerät ist aus China. Das Megaphon ist von auna

  41. @ Taurus Caerulus #45

    So ein Kurbelradio habe ich noch nie gehabt, kann daher nicht sagen, wie gut die funktionieren.

    ————————-

    Mille Grazie 🙂
    Eine ehrliche Antwort.

    Natürlich ist Digital nicht schlecht,da haben Sie recht,
    es ist sogar für unsere Zeitrechnung sogar sehr fortschrittlich
    und gut, doch leider gibt es auch die andere Seite der Medaille
    wo dann das Digitale missbraucht wird.
    Ständig dieses unsinnige Katz und Maus Spiel.

    Heimatschützer!
    Find ich gut, ob inoffiziell oder nicht, wen juckts im Ernstfall.
    In Gegenteil: Man wird sogar noch dankbar und froh sein……

    ————-

    Kein excessives Party und Funleben. Sondern Zeug über Zeugs lernen.

    ————

    Was sich letztlich bezahlt macht durch hohe effektive Flexibilität
    vor allem in der Vorausahnung und in der Prävention,
    und das eigene überleben und vieler anderer sichert.

    Hoffen wir immer das Beste und rechnen stets mit dem schlimmsten 😉

    Ihnen und allen anderen Patrioten einen schönen Sonntag

    SfG
    Didgi

  42. @Didgi

    Vielen Dank,

    wünsche ich Ihnen auch.

    @biersauer

    Meinten Sie die Kurbelradios? (Mit als Paar aus China) An so ein Gerät habe ich auch Interesse.

    PS : Viel Erfolg beim Bau Ihres neuen Rollers.
    So ein E-Roller ist höchst interessant.

  43. Es kommt hier nicht in erster Linie auf die Möglichkeit an, per Rückmeldung via Internet Hörgewohnheiten zu überwachen. Solche Rückmeldungen kann der Nutzer zwar nicht bei Internetradio oder Kabelempfang unterbinden, wohl aber bei Empfang vom Satelliten oder DAB, indem er das Gerät weder per Wlan noch per Kabel irgendwohin verbindet. Um dann noch eine Rückmeldung hinzukriegen, müßten individuell Router – ggf. beim Nachbarn – gehackt oder von vornherein in alle Router passende Hintertüren eingebaut werden.

    Das wirklich fiese ist, daß ein digitales Radio digitale Signale verarbeiten muß und dies nur tun kann, wenn Software aktiv ist. Bei dieser Konstellation reicht eine Hintertür im Radio, um es nach dem Einschalten binnen Sekunden über den Äther beliebig umprogrammieren zu können, völlig egal, was der Nutzer tut (also selbst dann, wenn er einen analogen Sender einstellt oder gar nur den Strom anschließt). Sobald es drauf ankommt, geht dann plötzlich nur noch der Volksrundfunk.

    In Geräten für rein analogen Rundfunk kann(!) man Software einsetzen, muß aber nicht. Man kann sie auch so konstruieren, daß die gesamte Signalverarbeitung von unveränderbarer Hardware ausgeführt wird. Bis vor ca. 20 Jahren war das der Regelfall.

  44. Im allen neuen Fernsehern ist ein StimmeNkennungsprogramm. Das Microfon nimmt alles Gesprochene der Umgebung auf und erkennt die Person besser als mit einem Fingerabdruck.
    Dazu ist noch eine Kamera instaliert, die alles Filmt. Steht sogar in der Gebrauchsanweisung: Bitte führen sie keine privaten Gespräche, denn das Aufgenommene darf an Drittanbieter weitergegeben werden. Wenn sie das Gerät kaufen, geben sie ihr Einverständns dazu ab.

    So wird es natürlich mit dem Radio auch sein: Mikrofon mit Stimmerkennungsprogramm.

    Die Waschmaschinen sind mit dem I-phone aus der Ferne steuerbar: also auch hier. Funkuhr auch durch den Äther gesteuert.
    Schlafzimmer, Wohnzimmer schon unter Kontrolle.

Kommentare sind deaktiviert.