Victor Orban: “Soros will jährlich eine Million Migranten nach Europa bringen”


.
Was bildet sich dieser zur Menschengestalt gewordene ungarische Teufel eigentlich ein, wer er ist um darüber zu entscheiden,  mittels seines weltumspannenden NGO-Netzwerkes üerhaupt nur einen einzigen Flüchtling nach Europa zu verschaffen? Geschweige denn, eine Million dieser Invasoren pro Jahr?
Soros gehört wegen systematischen millionenfachen Menschenhandels angeklagt und für immer weggesperrt. Samt aller Mitarbeiter seiner mafia-ähnlich strukturierten Organisationen,  die seinen teuflischen Plan umsetzen.


 

.

Victor Orban:
NGOs sind „agentenähnliche Netzwerke“

Als ich vor Jahren mitbekam, dass Putin alle westlichen NGOs in Russland verbietenen wollte, sah ich dahinter einen wilkkür-akt eines russischen Despoten. Mittlerweile ist mir klargeworden, das viele, wenn nicht die meisten westlichen NGOs, Agentennetzwerke linker Globalistenverbände sind. Und viele von diesen, wie die internationale bekannte “Human Right Watch” – von dem ungarnstämmigen US-Milliardär und Clinton-Freund Soros finanziert werden.Soros ist ein internationaler Schwerverbrecher, der sich über die Souveränität der Staaten hinwegsetzt und mittels einer schier grenzenlosen Finanzmacht über das Schicksal ganzer Staaten entscheiden kann.

Soros gehört juristisch verfolgt und ins Gefängnis 

Soros ist ein außerstaatlicher Despot, ein größenwahnsinniger und völlig skrupelloser Zivilisationsvernichter, der sich mit linken und islamischen Terroristen zusammengetan habt, diese finanziert und mit deren Hilfe sein Vernichtungswerk umsetzt.

Er gehört eigentlich auf die Liste der meistgesuchten internationalen Terroristen. Da er jedoch einer der einflussreichsten Berater und Finanziers der US-Demokraten ist, über beste Kontakte zu den US-Geheimdiensten und der EU-Spitze verfügt, und vor allem: da er am Projekt dieser linken Organisation einer neuen Weltordnung (NWO) maßgeblich mitarbeitet und deren Pionier ist, wird es keinen solchen Haftbefehl gegen ihn geben.


Philippinen hat bereits ein Kopfgeld auf Soros ausgesetzt

Wenngleich immer mehr Staaten aufwachen. Als er unlängst die Philippinen besuchen wollte, drohte ihm Staatspräsident Duterte damit, dass er ihn zeitlebens in die Hölle philippinischer Gefängnisse stecken würde, sollte er es wagen, philippinischen Boden zu betreten. Soros cancelte daraufhin seinen Flug mit seinem Privatjet nach Manila.

Auch nach Ungarn kann er wohl nicht mehr gehen. Die Ungarn haben mehrere Anklagen gegen ihn vorbereitet – und sollt er ungarischen Boden betreten, würde er mit ziemlicher Sicherheit in ungarischer U-Haft enden.

Und wehe, Soros beträte das Territorium der Ukraine. Die dortige “Revolution” mit tausenden Toten hat er vermutlich maßgeblich initiiert. In der Ukraine dürfte er auf der Stelle erschossen werden.

Wer ist Soros, um eigenmächtig zu entscheiden , das Europa jährlich mit einer Million moslemischer  Migranten geflutet werden soll?!

Soros ist von niemandem gewählt. Er hat keine Partei – und er ist in keiner internationalen Organisation führend tätig. Alles was er hat ist eine Menge Geld – und einen unbeugsamen teuflischen Willen, die westliche Zivilisation zu vernichten. Doch er hat mächtige Freunde. Merkel zählt dazu. Der unsägliche Chef der EU-Diktatur Junker ebenfalls. Die Clintons sowieso – und auch die Bilderberger sind Freunde von Soros.

Seine von ihm aufgebauten Nichtregierungsorganisationen (NGOs) gleichen „agentenähnliche Netzwerke“, die Soros finanziert, und die völlig undurchsichtig und „wie eine Mafia“ arbeiten. Der US-Globalist wollte mit Hilfe dieser Organisationen sein politisches Programm in Ungarn und Europa umsetzen, so Orban.

Diese von Soros unterstützen Organisationen würden, so Orban, einen Plan des Globalisten umsetzen, jährlich eine Million Migranten nach Europa zu bringen. Doch Ungarns Regierung verteidige die Grenzen und baue Zäune, wodurch diese Pläne nicht umgesetzt werden können, so Orban weiter.

Soros, Merkel, Juncker und die Clintons: Alle gehören verhaftet, verurteilt und zeitlebens weggesperrt. Wegen tausendfacher Verbrechen gegen Gesetz und das eigene Volk.

Ich weiß, dass dies nie geschehen wird. Denn die Welt ist nicht gerecht. Auch die Natur ist nicht gerecht. Die Welt und die Natur sind so, wie sie nun mal sind. Doch es gibt Wunder.

Ein solches war etwa die Liquidierung des Ehepaars Ceausescu im Dezember 1989 – und zwar von Seiten des rumänischen  Militärs und des Ceausescu angeblich so ergebenen und gleichwohl vom Volk gefürchteten rumänischen Geheimdienstes “Securitate”.

Michael Mannheimer, 10.6.2017

***

“Agentenähnliche Netzwerke”

Orban: Soros will jährlich eine Million Migranten nach Europa bringen

Ungarns Ministerpräsident Viktor Orban hat auf die Vorwürfe des US-Globalisten George Soros reagiert und scharfe Kritik an der Arbeit von Soros‘ Organisationen geübt.

Letzte Woche Donnerstag beschuldigte der Globalist und Großspekulant George Soros bei einer Rede in Brüssel die ungarische Regierung unter Ministerpräsident Viktor Orban, Ungarn in einen „Mafiastaat“ verwandelt zu haben. Orban reagierte daraufhin scharf und bezeichnete im Staatsfunk die Vorwürfe als eine „Kriegserklärung“, berichtete das deutsche Nachrichtenmagazin „ZUERST!„.

Orban: NGOs sind „agentenähnliche Netzwerke“

Vielmehr seien die „agentenähnliche Netzwerke“ von Nichtregierungsorganisationen (NGO), die Soros finanziert, völlig undurchsichtig und arbeiteten „wie eine Mafia“. Der US-Globalist wolle damit sein politisches Programm in Ungarn und Europa umsetzen. Diese Politik sei jedoch „elitär und antidemokratisch“, weil das ungarische Volk sie ablehne, so Orban.

Diese von Soros unterstützen Organisationen würden einen Plan des Globalisten umsetzen, jährlich eine Million Migranten nach Europa zu bringen, behauptete der ungarische Ministerpräsident. Doch Ungarns Regierung verteidige die Grenzen und baue Zäune, wodurch diese Pläne nicht umgesetzt werden könnnen, so Orban weiter.

Streit um Soros-Uni

Ungarn hatte in der Vergangenheit bereits erklärt, dass man die vom US-Spekulanten finanzierten Organisationen aus dem Land „hinausfegen“ wolle. Als eine dafür eingesetzte Maßnahme gilt das gegen die Soros-Universität „CEU“ gerichtete neue Hochschulgesetz. Dieses von der EU kritisierte Gesetz schreibt unter anderem vor, dass „ausländische Universitäten“, die in Ungarn operieren, auch im Herkunftsland einen Hochschulbetrieb unterhalten müssen. Kann sie einen solchen nicht vorweisen, muss sie den Betrieb bis 2021 einstellen. Die Soros-Uni „CEU“ ist zwar in den USA registriert, unterhält dort aber keine Lehranstalt und fürchtet deshalb um ihr weiteres Bestehen in Ungarn.

Quelle:
http://info-direkt.eu/2017/06/10/orban-soros-will-jaehrlich-eine-million-migranten-nach-europa-bringen/

 


UNTERSTÜTZEN SIE MICHAEL MANNHEIMERS KAMPF
FÜR UNSER ALLER FREIHEIT
UND FÜR DAS ÜBERLEBEN DER DEUTSCHEN
UND EUROPÄISCHEN ZIVILISATION
MIT EINER SPENDE!

Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
Bei: otpdirekt Ungarn,
IBAN: HU61117753795517788700000000
BIC (SWIFT): OTPVHUHB
Verwendungszweck: „Spende Michael Mannheimer“
Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
79 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments