Terrorgefahr: Amerika warnt vor Reisen nach Europa


 

CDU setzt im Wahlkampf auf Sicherheitspolitik

Ja, Sie haben richtig gelesen. Die von Merkel zur SED2.0 umfunktionierte CDU – zusammen mit der SPD hauptverantwortlich für den Massenimport des islamischen Terrors nach Deutschland und Europa – will die Sicherheitspolitik zum zentralen Thema des Wahlkampfes für die im September stattfindende Bundestagswahl machen.

Das ist in etwa so, als würde ein notorischer Brandstifter vor dem Kauf von Brandbeschleunigern warnen, die er selbst in seiner Firma produziert – um von sich abzulenken.

***

 

Von Michael Mannheimer, 13.6.2017

Terrorgefahr durch islamische Dschihadisten: Amerika warnt vor Reisen nach Europa

Der reine Wahnsinn: Wer wie ich über 60 Jahre alt ist und viel von der Welt gesehene hat wird bestätigen, dass Europa noch bis Mitte der 90-er Jahre des vergangenen Jahrhunderts als ein Hort der Sicherheit galt. Die größte “Bedrohung” für Touristen ging aus südeuropäischen Ländern wie Italien oder Spanien aus.

Klassische Kriminaldelikte  waren dort Taschendiebstahl oder Betrug an den Zapfsäulen, die beim Tanken noch den Betrag des Vor-Autos hatten – so dass man dort über den Tisch gezogen wurde. Geholfen hatte dabei die etwas komplizierte Umrechnung von Lire in DM – und wenn der Betrag als zu hoch erschien, führte man das oft auf einen eigenen Rechenfehler zurück

Die heutige Bedrohungslage ist jedoch vollkommen anders. Es sind Leib und Leben bedroht – und zwar in allen europäischen Städten, vor allem in den von Touristen frequentierten Zentren. Die Täter sind fast immer Moslems – ihre Tatwaffen sind: Beile, Messer, Autos, Gewehre, Bomben.


Während früher aus den USA Reisewarnungen für Kriegsgebiete wie Angola, Argentinien, Chile, Nordkorea (heute noch) und viele vom Krieg heimgesuchte Länder Afrikas ausgesprochen wurden, sprach nun das US-außenminitserium Anfang Mai eine Reisewarnung für ganz Europa aus.  Grund sei die anhaltende islamische Terrorgefahr, teilte das amerikanische Außenministerium in Washington am Montag mit.

“Terroranschläge in Frankreich, Russland, Schweden und Großbritannien würden zeigen, dass Gruppen wie die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) und Al Qaida weiterhin zur Planung und Durchführung von Anschlägen fähig seien, hieß es in der Mitteilung.

Vor allem die bevorstehende Hochsaison im Sommer stelle eine Gefahr dar, Amerikaner sollten vor allem bei größeren Veranstaltungen aufmerksam sein.”Quelle

Das amerikanische Außenministerium hatte schon Ende November vergangenen Jahres eine Reisewarnung nach Europa ausgesprochen. Die abermalige Warnung gilt bis zum 1. September.

CDU setzt im Wahlkampf auf Sicherheitspolitik

Ja, Sie haben richtig gelesen. Die von Merkel zur SED2.0 umfunktionierte CDU, zusammen mit der SPD hauptverantwortlich für den Massenimport des islamischen Terrors nach Deutschland und Europa, will die Sicherheitspolitik zum zentralen Thema des Wahlkampfes für die im September stattfindende Bundestagswahl machen.

Das ist in etwa so, als würde ein notorischer Brandstifter vor dem Kauf von Brandbeschleunigern warnen, die er selbst in seiner Firma produziert – um von sich abzulenken.

Dank ihrer Regierungsmedien kann Merkel diese Politik dem deutschen Wähler auch als glaubhaft verkaufen.

Die große Mehrheit der Deutschen weiß immer noch nicht, dass sie mit der Wahl der CDU, SPD, der Grünen, der Linkspartei und auch der FDP nicht für die Lösung des islamischen Terrors stimmen, sondern für jene politischen Kräfte, die diesen Terror mittels ihrer verbrecherischen Immigrationspolitik (90 Prozent aller nach Deutschland kommenden “Aslyanten” sind Moslems) importiert haben, ihn immer noch unbeirrt weiterhin importieren – und damit für die infamen Terror-Anschlägen, die mittlerweile tausenden Europäern das Leben gekostet haben, hauptverantwortlich sind.

Merkel wird erneut Bundeskanzlerin werden

Wer glaubt, dass Merkel nicht zum vierten mal Bundeskanzlerin wird, glaubt auch an den Weihnachtsmann. Merkel wird sich erneut mit der Scharia-Partei-Deutschland (Tarnname SPD) zusammentun – und ihr Programm der Vernichtung Deutschlands und Europas zu vollenden versuchen.

Martin Schulz ist nach dem anfänglichen und künstlich aufgebauschten Medien-Hype wieder zu seiner eigentlichen Zwergengröße geschrumpft und hat null Chancen, ins Bundeskanzleramt zu ziehen.

Dank der zutiefst undemokratischen Wahlliste kann der deutsche Wähler unliebsame Politiker nicht abwählen

Dank der demokratiefeindlichen Wahlliste kann der deutsche Wähler ihm unliebsame Politiker nie mehr loswerden – solange diese von ihrer Partei getragen werden. Denn die Ex(?)-Stasi-Agentin aus der Uckermarck würde auch dann wieder Bundeskanzlerin, wenn sie in ihrem Wahlkreis nullkommanull Stimmen erhielte. Als Nummer 1 der CDU-Wahlliste gilt sie als wieder gewählt.

Da war selbst die attische Demokratie fortschrittlicher: Die Athener Wähler hatten die Möglichkeit, ihnen unliebsame Politiker, die wegen Anhäufung von Macht oder wegen Korruption die griechische Demokratie gefährdeten, im sog. “Scherbengericht” abzuwählen.

Der Begriff ist abgeleitet von Ostrakon (Tonscherbe), da Bruchstücke von Tongefäßen als „Stimmzettel“ verwendet wurden. Die Teilnehmer ritzten in die Scherben Namen von unliebsamen Personen ein; nach der Wahl wurde die meistgenannte Person für zehn Jahre außer Landes verbannt.

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
39 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments