Merkel ist die Frontkämpferin der Internationalen Linke bei der Umgestaltung Deutschlands und Europas zu einer sozialistischen Diktatur

.

MERKEL

Selbstständiges Autofahren bald nur noch mit Sondererlaubnis

„Autonomes Fahren“ soll offenbar nicht nur ein Angebot der Industrie, sondern staatliche Zwangsmaßnahme werden. Merkel sagte in Buenos Aires dazu:

„Wir werden in 20 Jahren nur noch mit Sondererlaubnis selbstständig Auto fahren dürfen“, denn wir, also das noch selbstständig denkende und fahrende Pack, seien das größte Risiko.“ (Quelle)

Das ist Sozialismus pur. Denn der Lackmustest zur Beantwortung der Frage, ob ein Land ein freies oder ein diktatorisches bzw. sozialistisches ist, ist die Freiheit des Individuums, welches dieses Land seinen Bürgern gewährt. Sozialistische Ländern kennen  – wie der Islam -jedoch keine individuelle Freiheit. Alles hat sich ihrer eigenen Ideologie unterzuordnen – oder wird liquidiert.

Es geht nicht um das Autofahren.
Es geht um die erneute Implantierung der totalitären und liberalismusfeindlichen Ideologie des Sozialismus

Keines der mir bekannten Medien hat dies so thematisiert. Warum sollten sie auch: Denn spätestens seit Beginn der massiven Unterwanderung der bislang noch als liberal geltenden Bonner Republik durch Linke seit 1968 begann sich Deutschland massiv in Richtung Sozialismus zu wandeln. Am Anfang kaum erkennbar, doch mit Beginn der Wiedervereinigung – die in Wahrheit die Übernahme der Bonner Republik durch die SED war – in immer rasenderem Tempo. Heute gibt es so gut wie kein Medium mehr, das nicht vollkommen in der Hand von Sozislisten ist.

Deutschland ist nicht mehr nur auf dem Weg zur DDR2.0.
Es ist längst dort angekommen

Deutschland ist fraglos zur DDR2.0 geworden: Nach außen dank der bärenstarken westdeutschen Industrie ein Wirtschaftsgigant – nach innen haben Politiker vom Schlage Mielkes und Goebbels das Sagen. Die Wiedervereinigung war der historische Glücksfall des Sozialismus auf seinem Weg zur Herrschaft in Europa – und seinem Ziel zur endgültigen Weltherrschaft

Lesen Sie mehr dazu im folgenden Artikel

***

 

Von Michael Mannheimer, 16.6.2017

Über den Mythos eines friedlichen und sozialen Sozialismus

Die Idee Merkels zum zukünftigen Verbot eigenen Führen von Fahrzeugen  ist so sozialistisch wie Sozialismus nur sein kann. Diese wahrheitswidrig als freiheitliche und friedensschaffende bezeichnete Ideologie hat weder mit Freiheit, noch mit Frieden – und schon gar nichts mit sozial zu tun.

Sozialismus ist in Wahrheit die Wiederauferstehung des suppressiven Feudalismus vergangener Jahrhunderte im Gewand einer Volksherrschaft. Sie garantiert der politischen Führungsklasse Privilegien, wie man sie nur aus jenen Zeiten bei den Feudalherren kannte. Und sie unterdrückt das Volk, beraubt sie aller ihrer vormaligen Freiheiten – und gibt sich dennoch aus als eine Ideologe, in welcher die Ausbeutung des Menschen durch den Menschen für immer beendet werden würde.

 

Die sozialistische Gleichheit war in allen ihren Ländern die Gleichheit der Bürger in bitterer Armut

Der Sozialismus führt tatsächlich zur Gleichheit (fast) aller Menschen: Der Gleichheit in bitterer Armut. „Fast alle“ bedeutet, dass, während es einem gemeinen DDR-Bürger nur unter Todesgefahr möglich war, in den Westen zu gelangen – während eine Margot Honecker wöchentlich zu ihrem Friseur nach Genf flog – und sich mit exklusiven westlichen Konsumgütern in Mailand, Paris und London eindeckte.

„Fast alle“ Menschen bedeutet, dass Mao Tse Tung über 60 Millionen Chinesen ermorden oder verhungern ließ, während er in dutzenden, eigens für ihn errichteten  Palästen in seinem Riesenreich residierte. Gebaut für den „Großen Führer“, einschließlich Klimaanlagen selbst in den Toiletten, einschließlich Swimmingpools olympischer Ausmaße, einschließlich der ihm allerorts von speziell ausgebildeten Kadern zugeführten chinesischen Konkubinen – die ihm für seines Fleischeslust junge Chinesinnen, die seinem Geschmack entsprachen und meist minderjährigen Alters waren, zuführen.

Sozialismus bedeutet nirgendwo wirtschaftliche oder kulturelle Prosperität, Chancen für Menschen zu einem besseren Leben, Entfesselung der menschlichen Schaffenskraft

Sozialismus bedeutet nirgendwo wirtschaftliche oder kulturelle Prosperität, Chancen für Menschen zu einem besseren Leben, Entfesselung der menschlichen Schaffenskraft. Das Gegenteil war und ist der Fall: Sozialistische Staaten von China bis Kuba stießen ihre Menschen in eine wirtschaftliche Katastrophe, die ihresgleichen suchte in der Moderne.

Allein die diversen ökonomisch-ideologischen Experimente des größten Einzel-Völkermörders der Geschichte, Mao Tse Tungs, zu denen u.a „Der Große Sprung nach vorn“ zählt – kosteten über 60 Millionen Chinesen das Leben.  All dies ließ den großen Führer des Chinesischen Kommunismus kalt.

Er war wie Hitler und Stalin – und ich füge  hier in fester eigener Überzeugung auch Merkel hinzu – fraglos ein Soziopath – und wie ein solcher kommentierte er das Leid seines Volkes ohne jede innere Bewegung und Mitgefühl :

Zitat Mao Tse Tung:

„…es hat tatsächlich Opfer unter den Arbeitern gegeben, aber das hält uns auf unserem Weg nicht auf. Das ist ein Preis, den wir zu zahlen haben und kein Anlass, besorgt zu sein. Wer weiß, wie viele Menschen auf den Schlachtfeldern und in den Gefängnissen [für die Revolution] geopfert wurden? Nun haben wir einige Fälle von Krankheit und Tod. Das ist nichts.“

Quelle: Frank Dikötter: Maos Großer Hunger: Massenmord und Menschenexperiment in China,  S. 70.

Genauso äußerte sich sein Schüler Pol Pot über sein Volk, welches er in einem einzigartigen Auto-Genozid bis auf „100.000 rechtgesonnene kambodschanische Genossen“ auszurotten plante.

Wie der Islam hat auch der Sozialismus nichts mit Frieden zu tun. Ich wiederhole: Nichts!

Sozialismus hat auch nichts mit Frieden zu tun. Der ewige Krieg der Sozialisten gegen den „Kapitalismus“ unterscheidet sich prinzipiell nicht vom ewigen Krieg des Islam gegen die „Ungläubigen“.

Beide Ideologien liefern ihren Anhängern eine simple, unikausale Erklärung für die Ungerechtigkeit der Welt: Bei den Sozialisten sind für das irdische Lied ausschließlich all jene, die „Besitzer von Produktionsmitteln“ sind (sozialistischer Fachausdruck für „Kapitalisten“) – bei  Islam sind es all jene Menschen, die nicht islamischen Glaubens sind. (Fachausdruck „Kuffar“ oder „Ungläubige“). Beide propagieren dieselbe Botschaft:

Werden diese „Feinde“ vernichtet, herrscht ewiger Friede.

Und nicht von ungefähr waren die Sozialisten (und nicht die Kapitalisten, wie uns die linke Geschichtsforschung glauben machen will) führend in den weltweiten Kriegen seit Beginn ihrer Bewegung vor über 100 Jahren.

Der deutsche Historiker Hans Meiser lieferte in seinem höchst lesenswerten, da von validen Fakten strotzenden LebenswerkVölkermorde vom Altertum bis zur Gegenwart: Verbrechen gegen die Menschlichkeit“ die Zahlen:

Der Sozialismus belegt auf der Liste der Völkermörder (seit Beginn der aufgezeichneten Menschheitsgeschichte) Platz 2.

In neun Jahrzehnten brachte er es auf 130 Millionen im Namen des sozialistischen Friedens, im Namen von Marx, Engels, Stalins und Mao Tse Tungs sage und schreibe 130 Millionen Menschen nur deswegen um, weil diese nach Ansicht der seinerzeitigen Politkader nicht sozialistische Gesinnung waren. 

Es gibt nur eine Ideologie, die die Genozide des Sozialismus noch übertrifft: Der Islam. Dieser tötete in 1400 Jahren seiner Existenz die geradezu unfassbare Zahl von 300 Millionen jener Menschen, die nicht-islamischen Glaubens waren.

Beide Ideologien haben mit dem Morden bis heute nicht aufgehört. Beide Ideologien wollen die Weltherrschaft. Und beide Ideologien haben sich zusammengetan, um den westlichen und nichtwestlichen Zivilisationen den Todesstoß zu versetzen.

Linke haben sich mit dem Islam verbündet zur endgültigen Zerstörung der westlichen Zivilisation

Die Sozialisten aller Länder – von Norwegen bis Australien –  haben sich mit dem Islam verbündet, um nach Weisung der Frankfurter Schule die Säulen der ihnen so verhassten bürgerlichen Gesellschaft zu zertrümmern. Danach wollen sie ihre „ideale Gesellschaft“ aufbauen – in welcher es angeblich „keine Ausbeutung des Menschen durch den Menschen“ mehr geben soll. Und – so ihr Traum, sich dann des Islam entledigen nach dem Motto, dass der Mohr sein Schuldigkeit getan habe.

Es wird jedoch genau umgekehrt sein: Der Islam ist die bei weitem dem Sozialismus überlegene Ideologie, was die Übernahme nicht-islamischer Gebiete anbelangt. Während der Sozialismus eine Erfahrung von gerade mal 100 Jahren bei solchen Übernahmen hat, konnte der Islam auf 1400 jährige, vielfältige und an alle möglichen soziologischen, politischen, religiösen Umstände und Hindernisse angepasste imperiale Übernahme-Struktur entwickeln, die sich als siegreich gegenüber Imperien wie u.a. das indische, das byzantinische, das persische und das spanische erwies.

Ein Blick in die Moderne, wo Kommunisten mit dem Islam paktiert haben, in der irrigen Meinung, sie würden bei der Machtübernahme des Islam an der staatlichen Macht partizipieren, erwiesen sich stets als tödlicher Irrtum.

Kaum hatte etwa Khomeini die Macht – die er auch mit Hilfe der persischen Kommunisten errang, brach er sein Wort, diese an der Macht zu beteiligen  – und ließ sie anstelle dessen ausnahmslos an Baukränen aufhängen oder in den Gefängnissen seines islamischen Geheimdienstes zu Tode foltern.

Nicht anders war es im Libanon: Kaum hatte die Hisbollah Anfang der 70er-Jahre des letzten Jahrhunderts die Kontrolle über den Südteil des Libanon errungen,  tötete sie alle „gottlosen“ Kommunisten, mit denen sie bislang Schulter an Schulter gegen die libanesischen Christen gekämpft hatten.

Der Sozialismus ist wie der Islam ein Zivilisationsvernichter

Doch ein Blick in die bisherigen sozialistischen Experiment zeigt: Ohne Ausnahme zerstörten Sozialisten, kaum dass sie an der Macht waren, die – falls vorhandene – ökonomische Basis der Länder, die sie nun beherrschten. Soziale Gesetze gab es keine in den sozialistischen Ländern. Wer nicht arbeitete, sollte auch nicht essen dürfen. Das war nicht nur ein politisches Motto in der DDR. Dieses Motto galt in allen sozialistischen Ländern.

Die Sozialisten stießen ihre Völker in eine unfassbare Armut – und beuteten sie gleichwohl in einem Maße aus, wie es historisch nur von Sklavenhaltergesellschaften her bekannt war. Ehemalige DDR-ler werden sich noch an die Aufstände vom 17. Juni 1953 erinnern. Es war ein Aufstand der Arbeiter der DDR gegen die DDR-Regierung.

Bei diesem Volksaufstand oder Arbeiteraufstand kam es in der Folge der vom Politbüro der DDR angeordneten Erhöhung der Arbeitsleistung der DDR-Bevölkerung zu einer Welle von Streiks, Demonstrationen und Protesten, die mit politischen und wirtschaftlichen Forderungen verbunden waren. Er wurde von der Sowjetarmee blutig niedergeschlagen und kostete tausenden Bürgern der DDR das Leben.

Die DDR war ein Land der Armut, des Fehlens jeder Rechtsstaatlichkeit – und der absoluten Dominanz der Partei

Die DDR galt wegen ihrer angeblichen Prosperität als „Vorzeigestaat“ des Sowjet-Imperiums. Gleichwohl herrschte auch dort Armut, Ungerechtigkeit, gnadenlose Ausbeutung der Arbeiterschaft  – und das Fehlen jeder Rechtsstaatlichkeit.

Die DDR lenkte – wie ihr großer Bruder UDSSR – alle ihre ökonomischen Anstrengungen auf den Aufbau des Militärs der Schwerindustrie. Dafür wird die Versorgung der Bürger mit Lebensmitteln geradezu kriminell vernachlässigt.

Ich studierte in den 70er Jahren in Westberlin – und war mehrfach als Tagesbesucher in Ostberlin. Dieses „Schaufenster“ der DDR war, verglichen zur BRD, ein Drittweltland: in den Auslagen der Bäckereien und Metzgereien lag meistens nichts. Dafür waren die für ein Brot anstehenden Menschenschlangen bereits in aller Frühe das beherrschende Bild, das mir dieses Land lieferte.

Die Lage des DDR-Haushalts war schon 1953 desaströs: Die DDR gab bei weitem mehr aus, als sie einnahm:

„Die Lage des Staatshaushaltes war im Frühjahr 1953 sehr angespannt: Ausgaben von 1,1 Milliarden Mark waren nicht durch Einnahmen gedeckt. Der Aufbau der KVP hatte die Militärausgaben der DDR im Jahr 1952 auf 3,3 Milliarden Mark (8,4 % des Etats) anwachsen lassen.“

Quelle: Militärausgaben einschließlich Besatzungskosten; Torsten Diedrich, Aufrüstungsvorbereitung und -finanzierung in der SBZ/DDR 1948–1953; in Bruno Thoß; Volksarmee schaffen – ohne Geschrei!; Studien zu den Anfängen einer „verdeckten Aufrüstung“ in der SBZ/DDR, München 1994,  S. 272–336, hier S. 329, 332.

DDR: Private Urlaubsplanung wurde eliminiert

Im Zusammenhang mit der beschriebenen Wirtschaftspolitik stand auch die fast vollständige Beseitigung privater Urlaubsorganisation bzw. privater Ferienvermietung zugunsten des Feriendienstes des FDGB (Februar 1953: „Aktion Rose“).

Im Frühjahr 1953 war die Existenz der jungen DDR in der Tat durch eine ernste Ernährungskrise bedroht. (Quelle: Christoph Buchheim: Wirtschaftliche Hintergründe des Arbeiteraufstandes vom 17. Juni 1953 in der DDR, München, Vierteljahrshefte für Zeitgeschichte 1990 Heft 3, S. 415–433, hier S. 428.)

Sozialistische Planwirtschaft bahnte schon in den 50er Jahren den Weg in den späteren Zusammenbruch der DDR

Enteignungen und Bodenreform hatte bereits Mitte der 1940er Jahre zum Verlassen von Höfen geführt. Die Parzellierung nach der Bodenreform und vor allem der Mangel an landwirtschaftlichen Geräten vieler Neubauern machte ein wirtschaftliches Arbeiten kaum möglich.

Die Kollektivierungspolitik der SED Anfang der 1950er Jahre sollte zu einer effizienteren Bewirtschaftung und steigenden Erträgen führen. Das eigentliche Ziel der Kollektivierung war aber die Auflösung des selbstständigen Bauernstandes und hier besonders die Zerschlagung der rentableren Großbetriebe.

Quelle:Armin Mitter: Die Bauern und der Sozialismus, in: Der Tag X, 17. Juni 1953: die „innere Staatsgründung“ der DDR als Ergebnis der Krise 1952–1954, Ch. Links Verlag, 1996,  S. 75 ff, hier S. 80–82

Die Abgabenerhöhungen für Bauern und der Entzug von Lebensmittelkartensorgten für weiteren Unmut

Im Herbst 1952 wurden zudem sehr unterdurchschnittliche Ernten eingefahren. Mangel an Lebensmitteln war die Folge. Grundnahrungsmittel wurden noch bis 1958 mit Lebensmittelkarten zugeteilt und die Preise der staatlichen Handelsorganisation (HO) lagen deutlich über dem Niveau der Bundesrepublik.

So kostete beispielsweise eine Tafel Schokolade im Westen 50 Pfennig, im Osten acht Mark.

Den DDR-Bürgern stand nur die halbe Menge an Fleisch und Fett der Vorkriegszeit zur Verfügung. Selbst Gemüse und Obst wurden nicht ausreichend produziert. Vor den Geschäften entstanden lange Schlangen. Das Wohlstandsgefälle zu Westdeutschland vergrößerte sich durch die Mängel der Zentralverwaltungswirtschaft.

Durch die Ausgaben für Aufrüstung, Besatzungskosten und Reparationsleistungen  war ein großer Teil des Staatshaushaltes gebunden. Aufrüstungs- und Kriegsfolgekosten für die DDR beliefen sich 1952 auf 22 % und 1953 auf über 18 % des gesamten Staatshaushalts.

Quelle: Rüdiger Wenzke, Torsten Diedrich: Die getarnte Armee. Geschichte der Kasernierten Volkspolizei der DDR 1952–1956, Ch. Links, Berlin 2001, S. 311/312.

Die Wirtschaftspolitik der SED hatte die Investitionen vorwiegend in die Schwerindustrie gelenkt, die in der DDR bislang keine Basis hatte.

Das dramatische Anwachsen der ohnehin seit DDR-Staatsgründung konstant großen Abwanderungsbewegung („Abstimmung mit den Füßen“) im ersten Halbjahr 1953 stellte ein ökonomisches wie auch ein soziales Problem dar. Ein weiterer Faktor, der zu einer Belastung der politischen Lage führte, war die hohe Zahl von Strafgefangenen in der DDR.

Eine große Rolle spielte die Repression gegen die als zentrale Jugendorganisation der Evangelischen Kirche bezeichnete und bekämpfte illegale Organisation Junge Gemeinde. Zahlreiche Studentenpfarrer und Jugendwarte saßen in Haft (Johannes Hamel, Fritz Hoffman, Gerhard Potrafke). Kirchliche Freizeitheime wurden geschlossen und von der Freien Deutschen Jugend (FDJ) übernommen (Schloss Mansfeld, Huberhaus Wernigerode). Oberschüler, die sich zur Kirche bekannten, wurden häufig von der Schule verwiesen, mitunter kurz vor dem Abitur.

Auch an den Universitäten wurden die kirchlichen Studentengemeinden massiv behindert.

Brutale Normenerhöhung

Vor diesem krisenhaften gesamtstaatlichen Hintergrund wurde die Erhöhung der Arbeitsnormen (also die für den Lohn zu erbringende Arbeitsleistung) als Provokation und absehbare Verschlechterung der Lebensbedingungen der Arbeiterschaft empfunden.

Quelle: Vgl. dazu Wilfriede Otto (Hrsg.): „Die Bauarbeiter […] erkennen die ihnen diktierte 10 %ige Normenerhöhung nicht an.“ In: Jahrbuch für Forschungen zur Geschichte der Arbeiterbewegung, Heft II/2003.

Mit der Erhöhung der Arbeitsnormen um zehn Prozent bis zum 30. Juni, dem 60. Geburtstag Walter Ulbrichts, wollte das ZK den wirtschaftlichen Schwierigkeiten begegnen. Als Empfehlung herausgegeben, handelte es sich aber faktisch um eine Anweisung, die in allen Volkseigenen Betrieben durchgeführt werden sollte und letztlich auf eine Lohnsenkung hinausgelaufen wäre. Die Normerhöhung hatte das Zentralkomitee der SED am 13. und 14. Mai 1953 beschlossen und der Ministerrat am 28. Mai bestätigt.

Das Gegenteil von Sozialismus ist nicht Kapitalismus, wie viele irrtümlich meinen. Das Gegenteil von Sozialismus ist Liberalismus

Der Liberalismus (lateinisch liber „frei“; liberalis „die Freiheit betreffend, freiheitlich“) ist eine Grundposition der politischen Philosophie und eine historische und aktuelle Bewegung, die eine freiheitliche politische, ökonomische und soziale Ordnung anstrebt. Hervorgegangen ist der Liberalismus aus den englischen Revolutionen des 17. Jahrhunderts.

Quelle: Rede des Parlamentspräsidenten. In: Im Parlament. RBB, 17. Juni 2010, archiviert vom Original am 11. Februar 2013, abgerufen am 19. Juni 2012

Aus liberalen Bürgerbewegungen gingen in vielen Ländern erstmals demokratische Systeme hervor. Leitziel des Liberalismus sind:

  • Freiheit des Individuums vornehmlich gegenüber staatlicher Gewalt,
  • Kampf gegen Staatsgläubigkeit,
  • Kampf gegen Kollektivismus,
  • Kampf gegen Willkür und den
  • Missbrauch von Macht bzw. Herrschaft.

Neben dem Konservatismus und dem Sozialismus wird er zu den drei großen politischen Ideologien bzw. Weltanschauungen gezählt, die sich im 18. und 19. Jahrhundert in Europa herausgebildet haben.

Merkel ist nun genauso lange an der Macht wie Adolf Hitler. Und ihre Politik steht in puncto der Verheerung Deutschlands  jener Hitlers in nichts nach

Hitler hat in den 12 Jahren seiner Macht Europa in die Zerstörung geführt. Nicht alles, was ihm angelastet wird, hat er auch getan. Doch das Ergebnis seiner 12jährigen Herrschaft war, dass Deutschland am Ende in Schutt und Asche lag. 300 deutsche Städte mit z.T. historischer, über 1000jähriger Vergangenheit und einmalig in ihrer Schönheit,  waren durch den Bombenterror der Alliierten am Ende nicht mehr existent.

Merkel hat in ihren 12 Jahren ihrer Herrschaft zwar nicht die Bausubstanz Deutschlands zerstört, doch den Deutschen ihr Herz und ihre Seele herausgerissen. Nur noch 60 Prozent der Deutsch sind biodeutsch. Der Rest besteht bereits heute aus zumeist islamischen Immigranten und Invasoren, die aus ihrem Ziel, Deutschland zu einem islamischen Land umzugestalten, kein Hehl machen.

Hitler hatte sich sein Machtübernahme zumindest parlamentarisch absichern lassen durch das sog. „Machtergreifungsgesetz“ der Nazis 1933. Merkel hatte die Macht an sich gerissen ohne jede gesetzliche Grundlage: Sie regiert Deutschland wie ein feudalistischer oder kommunistischer Monarch: Selbstherrlich, ohne Rücksicht auf Gesetze, und fast nur noch per Anordnungen aus dem Bundeskanzleramt.

Ohne die hündische Unterwerfung der staatlichen Organe, ohne die Mitarbeit des Verfassungsschutzes an ihrer verbrecherischen Politik (der heute nicht mehr die Verfassung vor Politikern, sondern Politiker vor der Verfassung schützt), ohne die nicht minder hündische Zustimmung aller im Bundestag vertretenen Parteien zur Merkels illegaler und verbrecherischer Politik der grenzenlosen und unkontrollierten Massenimmigration hätte Merkel ihre Politik niemals durchsetzen können.

Denn alle staatlichen Organe sind von Linken unterwandert: Die Parteien sind heute so links wie die SED oder die Blockparteien unter der SED-Diktatur. Es gibt aus ihren Reihen keinerlei wahrnehmbare Opposition.

Das gleiche gilt für die Medien. Diese nehmen schon lange nicht mehr ihre eigentliche Aufgabe wahr: nämlich die der außerparlamentarischen Kontrolle der Regierung. Sie haben sich freiwillig zu einer internen Pressezensur entschlossen – und sind freiwillig dazu übergegangen, sich kollektiv und nahezu ohne Ausnahme zum Propagandainstrument der verbrecherischen Politik Merkel zu machen. Damit haben sie laut Art 18 GG de jure ihr Recht auf Meinungsfreiheit verwirkt. Doch das Gesetz gilt längst nichts mehr im Merkel-Land.

Im Jahre 2030 werden wir Deutsche zum ersten Mal in der Minderheit im eigenen Land sein. Dies ist jenes Datum, ab dem wir von Immigranten regiert werden. Jenes Datum, ab welchem wir Deutsche durch Menschen, die wir einst aus humanitären gründen zu uns gelassen haben, „demokratisch“ abgeschafft werden – sofern es ich um Moslems handelt.

Der Zentralrat der Moslems will spätestens im Jahre 2040 einen moslemischen Bundeskanzler stellen. Es wird ihm gelingen.

De jure ist Deutschland noch ein Rechtsstaat. De facto ist er eine linke Diktatur. Justiz, Exekutive, Parlament: alle sind in sozialistischer Hand. Klagen höchster Verfassungs-Juristen  gegen Merkel werden erst gar nicht mehr angenommen – und die Medien berichten darüber – wenn überhaupt – nur an nachrangiger Stelle.

Nur noch das deutsche Militär kann Deutschland retten. Das Volk ist zu schwach gegenüber einem übermächtigen Gegner, zu welchen wieder einmal  – wie im Dritten Reich auch – die Kirchen zählen.

Wir alle sind Zeitzeugen des Niedergangs einer der höchstentwickelten Nationen und Völker der Weltgeschichte. Kein anderes Volk hat eine solche Zahl von Musikern, Dichtern, Ingenieuren, Wissenschaftlern und Philosophen von Weltgeltung hervorgebracht wie das deutsche.

Wir erleben 1500 Jahre nach dem Niedergang Roms dessen Schicksal erneut. Sollte Deutschland und Europa fallen, wird Europa in ein neues 1000jähriges Mittelalter zurückfallen – wie nach dem Fall des Römischen Imperiums  auch.

Doch wer in die Klauen des Islam fällt, kommt aus diesen erfahrungsgemäß meist nicht wieder heraus.


Quellen u.a. aus Wikipedia

Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über  die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
Überweisung an: top direkt Ungarn Kontoinhaber:   Michael Merkle/Mannheimer IBAN:  HU61117753795517788700000000 BIC (SWIFT):  OTPVHUHB Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei

58 Kommentare

  1. Müssen wir bald alle durch die Gegend „watscheln“, wie diese komische Wachtel aus der Uckermark? Dient ja alles dem „Aufbau des globalen Sozialismus“, nicht wahr?!

    Der herrschende Mammonismus des global-feudalistischen „Geld-Adels“ hätte sich keine bessere „Föhrerin“ der ahnungslosen Massen vorstellen können, als diesen übrig gebliebenen SED-Kader – jetzt fordert diese machtbesessene, größenwahnsinnig gewordene Kommunisten-Schlampe schon einen US-Präsidenten heraus und will ihn „übertrump(f)en“, weil dieser offenbar im letzten Moment die GEFAHR erkannt hat, die von Sozialismus und Islam ausgeht.

  2. Das System der ehemaligen UdSSR kann man eigentlich als eine Form von Staatskapitalismus bezeichnen.

    Wenn man sich die enge Verzahnung von Politik und Banken in den USA anschaut, wo doch tatsächlich Banken mit Steuergeldern finanziert werden, auch Bailouts genannt, dann ist man bereits beim Staatskapitalismus angekommen.

    Es ist interessant, dass gerade die Linken, die damals in den 60ern die Banker als den Hauptfeind identifiziert hatten, nun mit diesen Bankern gemeinsame Sache machen, und sogar dabei Mithelfen die Spekulationsgewinne skrupelloser Bankster mit Steuergeldern zu finanzieren, obwohl es in Deutschland weit über 400’000 Obdachlose gibt, die dieses Geld dringend benötigen würden.

    Man kann diese scheinbaren Widersprüche nicht aufschlüsseln, wenn man den okkulten Überbau der finanzpolitischen Weltstruktur nicht versteht, wenn man nicht begreift, dass es diese Bankster waren, die die kommunistische Revolution in Russland von Anfang an finanziert hatten, und dass es auch heute wieder die Bankster sind, die hinter der sozialistischen Bewegung und den Linken Parteien stehen.

    Was so aussieht wie Kämpfer für die Ausgebeuteten und die Verarmten dieser Gesellschaft, ist in Wahrheit ein höchst niederträchtiger Trick, ein Versuch die Idealisten dieser Welt zum Narren zu halten, sie schamlos zu missbrauchen, um mit ihnen die Agenda der globalen Eliten durchzusetzen.

    Dass es bei der Migrationsflut in Wahrheit um eine höchst diabolische Anwendung der Migrationswaffe geht, um die Zersetzung der Nationalstaaten und somit die Globalisierungs-Agenda voranzutreiben, ist den meisten der linken Multikulti-Idioten überhaupt nicht bewusst – sie wollen in ihrer peinlich-naiven Gutherzigkeit einfach nur angeblich armen und verfolgten Menschen helfen.

    Dass Karl Marx und auch Stalin beide Freimaurer waren, braucht dann niemanden mehr zu verwundern, Mitglieder derselben okkulten Strukturen, denen auch die meisten Bankster und viele Politiker angehören, wie zum Beispiel Winston Churchill und fast alle US Präsidenten.

    Und so braucht man sich dann nicht zu wundern, wenn linke Gallionsfiguren wie Jean Ziegler, der jahrelang Bücher gegen die Banken publiziert hat, nun vehement Bailouts für Bankster zur Finanzierung ihrer exorbitanten Bonuszahlungen befürwortet.

    Ist es nicht interessant wie die Linken sich mit den Bankstern angefreundet und verbrüdert haben? Der angebliche Kampf der Sozialisten gegen das Grosskapital ist eben von Anfang an ein gigantischer Schwindel gewesen. Der Sozialismus und seine ganze Bewegung war nie ein Verbündeter der Entrechteten, sondern ist von Anfang an ein Kind der Bankster-Oligarchie gewesen, eine geniale Täuschung der Massen.

  3. Bitte folgende Sätze in die heutige Zeit setzen. Gefunden habe ich sie im Buch:Das „Schwarzbuch des KGB“ von Andrew und Titrochin. Auf der Seite 346. Zitat:

    Sofort nach dem Abzug der deutschen Truppen wurden Koalitionsregierungen gebildet, denen eine beträchtliche Anzahl nichtkommunistischer Minister angehörten, während die neugegründeten Sicherheitsdienste und andere Schlüsselpositionen in kommunistische Hände gelangten. Nach einer gewissen Zeitspanne, die zwischen wenigen Monaten und drei Jahren dauern konnte, wurden diese Regierungen dann durch kommunistisch beherrschte Scheinkoalitionen ersetzt, die den Weg zum stalinistischen Einparteienstaat unter Führung Moskaus ebneten. Zitat Ende.

    Jetzt setzt das mal in die Zeit der Wiedervereinigung, auch wenn es hier um die Zeit nach dem Krieg ging. Aber so einiges könnte auch zur Wiedervereinigung passen. Denn keiner weiß mehr wo all die Parteimitglieder, NVA, Polizei, Stasi Deppen abgeblieben sind. Sie haben sich schon Monate vor der Wiedervereinigung die richtigen Plätze ausgesucht, um dann zuzuschlagen. Wie sieht Deutschland heute aus???? Wer regiert wirklich in Deutschland??

  4. Am Trump scheiden sich die Geister Merkels, wohin die Führerin der Neocon ganz Europa zu führen beabsichtigt.
    Jedenfalls werden die sich am asiatischen Wirtschaftspakt die Zähne ausbeissen und Europa wird zu Drittweltland zurückfallen.
    Schon jetzt müssen alle Stromspeicher , Motore für die zukünftige Elektromobilität aus Fernost herangeschippert werden. Großmaul Merkel ´wir schaffen das´wird bald in der geschichtlichen Kloake versunken sein, aber das kaputte Europa bleibt.
    NEUER BUCHTITEL GEFÄLLIG “ ein Trampel aus Uckermark schreibt Geschichte“.

  5. Was man Kohl wohl dafür bezahlt hatte – daß Er diese Stasi-Funktionärin im „Goldenen-Westen“
    eingeschleust hat ?

    Das Staatsvermögen der DDR war jedenfalls plötzlich
    verschwunden – und in Oggersheim hat bestimmt niemand
    danach gesucht. Und jetzt haben wir „sein Mädchen“
    am Hals bzw.auf den Rsten unserer Kultur, Scheiße!

  6. Alter Sack
    Freitag, 16. Juni 2017 12:13
    1

    ………. SED-Kader – jetzt fordert diese machtbesessene, größenwahnsinnig gewordene Kommunisten-Schlampe schon einen US-Präsidenten heraus und will ihn „übertrump(f)en“……..

    ———————–

    So steht es und wird gesprochen „lediglich“ in vielen medien!

    Dafür können viele Gründe in betracht kommen. Z.B. nutzt man den „völlig anerzogenen und somit völlig unbegründeten Hass auf Donald“ aus um Angie weiter anzuheben.

  7. @Michael Mannheimer

    „Wer in die Klauen des Islam fällt, kommt aus diesen erfahrungsgemäss nie wieder heraus.“

    Stimmt zum Glück nicht ganz. Es gibt Gegenbeispiele, die Hoffnung machen: Spanien, Portugal, mehrere südosteuropäische und osteuropäische Länder (Griechenland, Rumänien, Bulgarien, Serbien, Ungarn). Diese waren, teils jahrhundertelang, unter arabischem bzw. türkischem Joch, schüttelten dieses jedoch schliesslich ab, sei es aus eigener Kraft, sei es dank fremder Hilfe (Russlands in Bulgarien und Rumänien).

  8. Erneut ein Ausnahme-Artikel des Islam- und Systemkritikers Michael Mannheimer.

    Während ein Stürzenberger immer nur noch im Islam herumwuselt – über den alles gesagt ist und zu dessen Aufklärung er ohne Frage (neben Mannheimer) entscheidende Impulse gab – ist Mannheimers politischer und historischer Horizont überragend.
    Wir können stolz sein, solche mutigen und klugen Männer wie ihn zu haben.

  9. Wieder ein überragender Artikel Mannheimers. Er müsste Pflichtlektüre in allen deutschen Schulen sein.

    Mannheimers Platz in der deutschen Widerstandsgeschichte ist jetzt schon sicher.

  10. Alles drin inn diesem exzellenten Text, was der die gegenwärtigen Zustände in Deutschland gesagt werden muss.

    Mannheimer hat absolut recht wenn er nicht aufhört davor zu waren, dass der Sozialismus die Primärinfektion ist.

  11. *Da hattse doch recht.

    Autofahren für Frauen ist sowiso unislamisch, nicht shariakonform. Und erst recht das schädliche CO² oder das hohe Infarktrisiko bei Geschwindigkeiten über Tempo 30. Mal die Grünen Ökowissenschaft befragen.

    Was für eine weise Staatslenkerin wir doch haben, die die Zeichen der Zeit erkannt hat und weit in die Zukunft blickt….!

    Ohhhhmmmmmm!

    *Ironie off

  12. Goethe….
    So so.
    ————————————
    Liberale Moschee in Berlin eröffnet – Frauen als Predigerinnen

    Die Frauenrechtlerin Seyran Ates hat in der deutschen Hauptstadt mit Gleichgesinnten eine Moschee für liberale Muslime eröffnet.

    In der Ibn-Rushd-Goethe-Moschee in Berlin beten und predigen Frauen und Männer gleichberechtigt zusammen.

    Sie fühle sich in den existierenden deutschen Moschee-Gemeinden als Frau diskriminiert, begründete die aus der Türkei stammende Rechtsanwältin und Buchautorin ihr Projekt am Freitag. Das Gotteshaus im Berliner Stadtteil Moabit soll Sunniten, Schiiten und Anhängern anderer islamischer Glaubensrichtungen offenstehen. Frauen müssen beim Gebet kein Kopftuch tragen.

    Mehr lesen – Österreichs Imame setzen Zeichen gegen Extremismus und Terror

    Der Freiburger Islamwissenschaftler Abdel-Hakim Ourghi, einer der Gesellschafter des Projekts, sagte: „Diese Moschee ist eine Möglichkeit, dass sich die Muslime neu definieren.“ Ates mietete dafür einen Raum in einem Anbau der evangelischen Johanniskirche an. Sie hofft aber mittelfristig auf ein eigenes Moschee-Gebäude. (dpa/rt deutsch)

    (Vollzitat)

    https://deutsch.rt.com/newsticker/52479-liberale-moschee-in-berlin-eroffnet/
    ————————————

    Wo die Sprengweste und die Kalashnikov nicht weiterhilft, kommt der islamische Faschismus in weiblichen Schuhen und mit nem Lächeln auf Dich zu. Magda Goebbels läßt grüßen!

  13. Kettenraucher (12)

    Genau SO isses !

    „Wer heute einem Moslem glaubt –
    wird morgen prompt von Ihm beraubt“!

    „Taquija ist ihr Sinn des Lebens –
    die Wahrheit sucht man dort vergebens“!

  14. Solange wir schreiben haben die Moslem – Männer

    wieder einige Islamisten auf Kiel gelegt.

    Die rammeln uns gegen die Wand.

    Es gilt diese Teufelsbrut wieder aus unserem

    Land hinaus zu bekommen.

  15. Bundestag berät über milliardenschwere Rüstungsprojekte

    Der Haushaltsausschuss des Bundestages wird am kommenden Mittwoch über 27 große Rüstungsprojekte beraten: Die Kosten würden sich auf „deutlich mehr“ als elf Milliarden Euro belaufen, berichtet das Nachrichtenmagazin Focus. „Damit stimmen wir über das größte Rüstungspaket der letzten zehn Jahre ab“, sagte der Grünen-Haushaltspolitiker Tobias Lindner dem Magazin. Die Beratung über die Projekte war vom Haushaltsausschuss immer wieder vertagt worden, nun sollen sie aber noch vor dem Ende der Legislaturperiode abgesegnet werden.

    Mit Blick auf die fehlende Zeit für eine gründliche Prüfung der Beschaffungswünsche sagte Haushaltspolitiker Lindner: „Dieses Hauruckverfahren ist kein verantwortlicher Umgang…

    http://www.journalistenwatch.com/2017/06/16/bundestag-beraet-ueber-milliardenschwere-ruestungsprojekte/?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed%3A+Jouwatch+%28Jouwatch%29

  16. o.g. Zitat: „Linke haben sich mit dem Islam verbündet zur endgültigen Zerstörung der westlichen Zivilisation

    Die Sozialisten aller Länder – von Norwegen bis Australien – haben sich mit dem Islam verbündet, um nach Weisung der Frankfurter Schule die Säulen der ihnen so verhassten bürgerlichen Gesellschaft zu zertrümmern. Danach wollen sie ihre „ideale Gesellschaft“ aufbauen – in welcher es angeblich „keine Ausbeutung des Menschen durch den Menschen“ mehr geben soll. Und – so ihr Traum, sich dann des Islam entledigen nach dem Motto, dass der Mohr sein Schuldigkeit getan habe.

    Es wird jedoch genau umgekehrt sein: Der Islam ist die bei weitem dem Sozialismus überlegene Ideologie, was die Übernahme nicht-islamischer Gebiete anbelangt. Während der Sozialismus eine Erfahrung von gerade mal 100 Jahren bei solchen Übernahmen hat, konnte der Islam auf 1400 jährige, vielfältige und an alle möglichen soziologischen, politischen, religiösen Umstände und Hindernisse angepasste imperiale Übernahme-Struktur entwickeln, die sich als siegreich gegenüber Imperien wie u.a. das indische, das byzantinische, das persische und das spanische erwies.(…)

    pers. Bemerkung: Die internationale Linke in die auch die sozialistische EX DDR Diktatur gezählt wurde, nach dem Untergang 89 nun offensichtlich als Sondermodell und Relikt aus dieser Zeit ausgerechnet Gauck und Merkel in die höchsten Ämter in den westlichen Kapitalismus als Honneckers späte Rache ausgespuckt(äh gewählt wurden), hat nun offenbar mit diesem Trick ganz schleichend doch noch unsere Gesellschaft bis an den Rand unseres Untergangs gebracht. Was Honnecker, Krenz&Co. in ihrem perfiden Staat nicht fertigbrachte, nun ganz ohne Stacheldraht Grenzschutzanlagen, Planwirtschaft, maroden Unternehmen, 100% Einparteienobrigkeit, kalter Krieg und keine Asylanten aus allen Südlichen afrikanisch- arabischen Ländern, inkl. der Türkei und dem Balkan, schafft nun Merkel mit ihrer taktischen Pseudodemokratie und Neosozialismus durch die Hintertüre tatsächlich ganz alleine. (machiavelli lässt grüssen).Und der Westen, „wir“ alle Deppen“ haben sie und ihre Helfershelfer, uns, nichtsahnend, ohnehin blind und volltrunken vor lauter damlaigem Glasnost im Osten und der deutschen Wiedervereinigung mehrheitlich direkt ins höchste Amt gewählt.
    Es war das erste Trojanische Pferd mit damaligem Hafenschnitt und freundlichem Gesicht, statt Scheitel und Schnautzer. Die Taschen ihrer Hosenanzüge sind voll mit Kreide. Es ist eine Menge Kreide zu fressen um das Volk zu täuschen. Und das deutsche Volk ist durch den Untergang der DDR und der kommunistischen UDSSR voll darauf hereingefallen. Nun klebt sie am Stuhl als 1. BKlerin Quotenfrau von der eigenen Partei zwar hier mal dort kritisiert, trotz alledem im kollektiven Freudentaumel gehuldigt. Nicht wenige halten sie nach wie vor als wichtigste Person, als vermeintliche Hüterin der westlichen Welt, sie sich selbst ohnehin, jeden Tag im Spiegel sich selbst auf die schulter klopfend. Doch offenbar sagt ihr auch Maas, Kahane, de Missere, sowie M.Käsmann &Co. zu viel ein. Jedes Wort, inzwischen inkl. Raute semantisch ausgetüftelt bis zum letzten Komma, vom Blatt abgelesen. das Gleiche übersetzt sie heute so, und und morgen gerade anders. Dies ist ihre legendäre alternativlose Sprach-Verwurbelungstaktik. Nicht mal Honnecker in seinen besten Tagen hat dies so vernebelt beherrscht und excellent hinbekommen. Sie sagt und reagiert auf Dinge und Geschehnisse die offernbar nur sie verteht.Heute so und morgen das Gegenteil, der überflüssige Bürger solls ohnehin nicht merken. Sie ist auf dem Pfad von Links Utopia,DDR 2.0 heile welt, doch mit dem Terror leben sollen die Bürger, keine Konzept eben. Sie macht aus Deutschland ein „One World“ Land wo es von unten nach oben regnet.Utopia. Selbst die linken, subventionierten Berufsrndalierer der Antifa die sonst gegen die G8 Gipfel und die EZB marschieren, kann sich damit identifizieren. Ihr Motto: drauf auf die Polizei, auf Andersdenkende – ist die kleine Form von Islamterror die man ja in Europa längst gewohnt ist und mit viel Toleranz in Kauf genommen werden soll. Meint merkel&Co.

    Kein Wunder dass diese linke Politik dem Islam zugute kommt.Dessen Einstellung zu den christlichen westlichen Werten, die lt. Merkel ohnehin von uns selbst nicht eingehalten werden passt wie die faust aufs Auge. Leider verwechselt sie und ihre Paladine in ihrer Helldeutschlandwelt wo längst die Syrischen Busse in Dresden inzwischen im Refugee wellcome Taumel und Steuerfinanziert- subventioniert sogar Hochkant stehen. Viele Bürgermeister in den meisten deutschen Städten und Kommunen zum Dauerhandlanger und Polierer Merkels Heiligenschein freiwillig oder zwangsvergattert als Gutmensch fungieren (müssen).
    Deutschland ist innerhalb weniger Jahre durch den Input Merkels kollektiv in ein Islam-Koma und linksabsurdes Helfersyndrom hineingestürzt, ohne zu wissen wie es da jemals wieder herauskommt.Nahtoterfahrungen, der eigene Suizid inklusive. Kein Volk der Welt in der Gegenwart ist so dämlich sich auf eine solche Wiederholung der Geschichte der ehemaligen DDR einzulassen. Aber…dank Merkel „wir schaffen das“. Eine Frau zum Psychpathen mutiert und alle schauen zu wie unser Land vor die Hunde geht.
    Ach ja… es gibt tatsächlich einen Vergleich. Die spanische Eroberung Mexikos 1519–1521 unter Hernán Cortés führte zum Untergang des Reiches der Azteken und begründete die Herrschaft der Spanier über Mesoamerika. Entscheidend für den Erfolg der Spanier waren dabei allerdings ihre überlegene Waffentechnik, die Anfälligkeit der indigenen Bevölkerung für die von den Eroberern eingeschleppten Krankheiten, die Ausnutzung der Naivität der Häuptlinge sowie der innen- und außenpolitischer Schwachpunkte des aztekischen Reiches. Nach der Eroberung des Aztekenreiches wurde die örtliche Kultur zu einem großen Teil von den Spaniern ausgelöscht.
    Offenbar sind wir gerade am gleichen Punkt nur mit anderen Mitteln.Allerdings klammheimlich, schleichend, von den eigenen „Elite“ auf den Kopf gestellt, durch Toleranz,ect. verursacht.
    siehe dazu:
    https://www.welt.de/debatte/kommentare/article165588459/Wir-islamisieren-uns-schleichend.html

    Nebst div. o.g. Experten hat auch aktuell Hagen Grell der patriotische Journalist eine Rechnung aufgestellt,veröffentlicht am 14.6.17
    Passend zum Sozialismus ala DDR – „Wie viele Moslems sind radikal? “

  17. 🙂 🙂

    Hodne stesti (viel Glück)
    ————————————–

    Tschechien plant den „Tschexit“

    Der frühere tschechische Staatspräsident Vaclav Klaus kritisierte die EU im Streit um die von Tschechien, Polen und Ungarn abgelehnte Migrantenquote.

    Die drei Länder weigern sich die von der EU verteilten Migranten aufzunehmen und riskieren lieber finanzielle Strafen und Sanktionen.

    “Wir protestieren grundsätzlich und entschieden gegen das Quoten-Diktat der EU. Wir protestieren auch gegen eine Bestrafung und uns so zum Gehorsam zwingen zu wollen“ so Vaclav Klaus.

    „Für alle, die es noch nicht bemerkt haben sollten, mit diesem Schritt hat die Europäische Kommission ganz deutlich gezeigt, wo sie Tschechien innerhalb der EU sieht. Das ist keine Banalität. Das ist etwas Neues bisher nie Dagewesenes. Wir lehnen die Umwandlung unseres Landes in eine multikulturelle Gesellschaft, wie wir sie in Frankreich und Großbritannien sehen können, ab“, erklärt Klaus weiter.

    „Wir dürfen zwar während…

    http://www.journalistenwatch.com/2017/06/16/tschechien-plant-den-tschexit/

  18. Die links-perversen Stasi-Bestien formieren sich nun schon wieder und wollen ihr mörderisches Terror- und Folter-System und links-perverses Volks-Unterdrückungssystem m,arke ddr wieder aufbauen, viel schlimmer als damals !!!

    Merke(l):
    Mit lauten Geplärre gegen Recht und Ordnung kommt die grausame mörderische Stasi-Bestie mal wieder von links her angeschlichen, viel schlimmer als damals und viel schlimmer als alles was jeh zuvor war !!!

    Durch die reale Bedrohung durch die links-perversen Stasi-Bestien werden alle seither künstlich aufgebauten Schreck Gespenster abgelöst, selbst das künstlich erschaffene Schreck gespunst nazi ist ganz unbedeutend geworden gegenüber der realen Bedrohnug durch die mörderischen Folter-Bestien der links-perversen Stasi-Bestien !!!

    Die Stasi-Bestien Hass- und VölkerMORD-Gewerkschaften und ihre hauseigenen links-perversen Terrorbanden sind mal wieder die Keimzelle und die Brutstätte für den links-perversen Terroe gegen die freie Welt, die diese links-perversen Dummschwätzer verknechten wollen. Die Unternehmer sollen endlich diese linken Terror-Parasiten und linke Industrie-Spione des dgb aus den Häusern werfen !!!

    Stasi-Bestien RAUS !!!

    Stasi-Bestien RAUS !!!

    Stasi-Bestien RAUS !!!

  19. # Kettenraucher

    Wenn ich ihre ovigen Kommentare lese bezweifle ich, dass Sie mehr als die Überschrift dieses exzellenten Artikels gelesen haben.

    Ihre Postings haben jedenfalls nichts mit Mannheimers essentiellen Ausführungen über das Ychicksal Deutschlands tun.

    Sie sollten sich schämen, einen der besten Köpfe, die Deutschland hat, mit soviel Missachtung und Desinteresse zu begegnen.

    Das ist meine ganz persönliche Meinung ..

  20. # Kettenraucher

    Was haben Ihre Postings mit dem vorliegenden Artikel zu tun? Haben Sie diesen essentiell wichtigen Beitrag Mannheimers überhaupt nur angelesen?

    Ich empfinde ihre Beiträge als Missachtung eines der besten Köpfe, die Deutschland und Europa haben.

    Man kann sich für Leute wie Sie nur frendschänen.

  21. # Kettenraucher

    Haben Sie diesen essentiell wichtigen Beitrag Mannheimers überhaupt nur angelesen?

    Man kann sich für Leute wie Sie nur frendschänen

  22. Merkel und ihr Gefolge wollen aus dem deutschen Volk unselbstständige, folgsame Trottel machen. Dieser ganze Prozess begann schleichend und setzt sich auch so fort, damit der deutsche Michel nichts merkt.

  23. @19 Grieche

    Wenn sie meinen, ich musste den realen Sozialismus miterleben! Das hat mir gereicht!

    Grichenland steht ja nun auch unter der Fuchtel eines Herrn Tsipras und seiner:

    Synaspismos Rizospastikis Aristeras

    (Syriza)

    Schau mer mal was draus wird..!
    Vorallem dann wenn wir, die Deutschen, zukünftig nimmer zahlen wollen!
    ———————————–
    Athen hat geliefert – jetzt braucht es Umschuldung

    https://www.welt.de/debatte/kommentare/article165493103/Athen-hat-geliefert-jetzt-braucht-es-Umschuldung.html

  24. Grieche
    Was die schamlose Geldgier der Griechen angeht – kann ich leider allzuviel Ähnlichkeit mit ihren
    türkischen Nachbarn N I C H T abstreiten !

    Liegt wohl an den moslemischen Genen aus der islamischen
    Besatzungszeit. Mit „Wiege der Demokratie“ hat DAS
    wohl kaum noch was zu tun. (eher mit Genetik)

  25. 7 Karl Sternau von Rodriganda

    Es ist unsere Aufgabe, es erst gar nicht so weit kommen zu lassen!!!

    8 Anti EU + 9 Freiheit

    Vollste Zustimmung.

  26. Kapitalisten sind reich, Sozialisten wollen Armut.
    Sparen ist angesagt, schon länger werden wir aufgefordert, für unser Alter zu sparen.
    Habe ich gemacht. Und nun:

    https://www.welt.de/wirtschaft/article165603770/Der-IWF-fordert-die-Enteignung-der-deutschen-Sparer.html

    Ich bin schon nach Ungarn geflüchtet. Wird Zeit, die Sparbücher nachzuholen. Hoffentlich will Orban nicht den Euro.

    Ich kann meine Wut nicht in Worte fassen, ohne dafür ins Gefängnis zu gehen.

  27. »Merkel ist die Frontkämpferin der Internationalen Linke bei der Umgestaltung Deutschlands und Europas zu einer sozialistischen Diktatur«

    Betrachtet man diverse Figuren der »Weltpolitik« und deren »Heldentaten«, könnten einem direkt Gedanken aus dem Geschichtsunterricht von und über früher kommen. Ergänzt auch durch diverse History-Filme über »Heldentäter«, über deren »Verdienste« und ihr Lebensende. MUSSOLINI (Film vor kurzem (im ZDF ?) gelaufen) sollte als Mahnung eigentlich genügen.

  28. Helmut Kohl ist tot.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/helmut-kohl-ist-laut-bild-tot-a-1152553.html

    Seine Witwe bekommt jetzt, wenn sie so alt wird wie er, noch 34 Jahre eine bescheidene Rente. Ungefähr so viel, wie fünf deutsche Arbeiter im Leben verdienen. Ungefähr zwanzig Mal so viel wie meine Frau.

    Was soll ich jetzt bloß machen? Eine Flasche Champagner öffnen? Ehrlich gesagt, es gibt andere, bei denen ich nicht lange überlegen würde.

    Er ist tot. Und er ist hauptverantwortlich für die Vernichtung Deutschlands. Merkel ist sein Vermächtnis, ob er es gewollt hat oder nicht. Meinetwegen ruhe er in Frieden, ist ohnehin nur eine dämliche Floskel.

  29. @ biersauer 27#

    😀

    Genau!

    Ich will auch von diesen deutschen Politikern in Ruhe gelassen werden! Endlich! Ausnahme bildet ausschließlich der CHEF!!!

    Ich mag für diesen Irrsinn keine Steuern mehr zahlen und auch sonst nichts mehr tun, was diese Uckermarker Plage in Lohn und Brot hält!!

    Orban for president!

  30. OT

    Endlich ist die Spitzenrede von Gauland separat verfügbar!

    DAS IST EIN AUSNAHMEPOLITIKER. Seiner Überzeugung folgend absolut glaubwürdig, integer und mit seinen Inhalten in Übereinstimmung. In seinem Alter noch solche einen auch körperlichen Volleinsatz GEGEN JEDEN WIDERSTAND zu erbringen und so intensiv und hartnäckig für sein Volk und unseren Rechtsstaat zu kämpfen, das soll ihm erst mal jemand NACHMACHEN.

    Ganz anders dagegen ein Kohl… für welche seiner großen Ideen hat er denn vollen Einsatz gebracht und bis zum Umfallen gekämft?
    Ich kann mich nicht daran erinnern, daß jener überhaupt einmal kämpferisch aufgetreten war…

    Absolute Hör- und Ansehempfehlung. 🙂

    Wir werden Politik für unser Volk machen. Alexander Galuand AfD Gera

  31. OT – und schon wieder strömt das Invasorenheer…
    2:19 min – Beatrix von Storch

    6,6 Millionen Migranten vor den Toren Europas. Beatrix von Storch AfD

  32. Auch die desaströse Familienpolitik ist Teil des großen Plans, dem wir sein Jahrzehnten gezielt von einer Horde korrupter Politiker ausgeliefert wurden und werden.

    Endlich andere Töne aus einer gut aufgestellten Opposition, die die Abrechnung serviert, auch wenn sie niemand bestellt hat.

    Beatrix von Storch (AfD) – Rede zur Familienpolitik – Sitzung des EU-Parlaments am 15.06.2017

  33. Und das der Islam Deutschland und Europa schwächt, dass ist alles gewollt! Und diese Hintermänner die dies Eingefädelt haben, die werden dies auch nicht wieder so schnell ZURÜCK NEHMEN! Wenn ja dann vielleicht kurz vor knapp, kurz bevor es Knallt! Aber ich denke es ist so wie manche glauben! Und zwar das Deutschland bis zum Jahre 2099 ein Besetztes Land ist! Und in diesem Jahrhundert wird es sich ENTSCHEIDEN ob es das Deutsche Volk noch weitere Jahrhunderte geben wird, oder nicht!! Und im 22. Jahrhundert KÖNNTE VIELLEICHT sich so etwas wie ein Islam hier in Deutschland Etapliert haben! Und diese Wesen werden so tun als wären sie schon immer hier gewesen! Und diese werden Massive Geschichtsfälschung betreiben! So wie die heutigen ROTEN es tun!!

  34. Nachdem mir mein e-Rollerchen b.Asylzentrum Siemensstr.
    gestohlen wurde, ist bereits ein Neues im ENtstehen, das Wetter passt um in der Gartenwerkstatt zu Schneiden und zu Schweißen.
    Neue 48V-Batterie und neuer Nabenmotor ist bereits aus China per Zustelldienst eingelangt, hatte diemal etwas länger gedauetrt, aber ist ok.
    Besser absperren zukünftig, sagen meine Söhne, das ist auch Anlass einige neue Fitschers in das Gerät einzubauen. An Material hyt mich das nun über einen Tausender gekostet. Zusätzlich viel Arbeit, ist es mir Wert, weil die Freude ist der Lohn der Arbeit!
    Kein Erdöl mehr vom Islam und keine Abzokke vom Staat!

  35. Multikulti trifft Nationalismus

    Meine Meinung: Das Projekt finde ich gut, soweit ich einzelne Clips gesehen habe.
    ————————————

    Hört euch mal den Friedensmoslem Tarek Mohamad an!

    Dazu hier ein aufschlussreiches Gespräch: Unglaublich!

    http://opposition24.com/hoert-friedensmoslem-tarek-mohamad/325901
    ————————————
    Multikulti trifft Nationalismus im Gespräch mit Tarek Mohamad

  36. Bystron überreicht Vaclav Klaus AfD-Memorandum
    .
    .
    .
    .
    Das Memorandum im Wortlaut:

    Wir, die Unterzeichner, lehnen das von der EU-Kommission eingeleitete Vertragsverletzungsverfahren gegen Polen, Ungarn und Tschechien ab.

    Wir stehen an der Seite Ungarns, Tschechiens und Polens. Es ist das Recht eines jeden Mitgliedsstaates der EU, über die Aufnahme von fremden Staatsangehörigen nach seinen geltenden Gesetzen zu entscheiden.

    Es stellt den Gründungsgedanken der EU auf den Kopf, dass Brüsseler Bürokraten in die Souveränitätsrechte der Mitgliedsränder eingreifen.

    Was Brüssel da betreibt, ist unlauter, denn es sind Merkels Migranten.

    Frau Merkel kann nicht die deutschen Grenzen konstant offen lassen, um anschließend zu fordern, dass Brüssel seine Mitgliedsstaaten zwingt, diese aufzunehmen. Sie muss endlich Verantwortung für ihre Asylpolitik übernehmen!

    Ungarn, Tschechien und Polen wehren sich vollkommen zurecht gegen die Zumutung der Zwangsverteilung von Migranten. Sie tun gut daran, sich angesichts dieser Bevormundung sehr gut zu überlegen, ob dies noch ihre EU ist. Der Denkanstoß von Präsident Vaclav Klaus zum Czexit kam zum richtigen Zeitpunkt und zielt in die richtige Richtung.

    Wir werden im Deutschen Bundestag alle uns zur Verfügung stehenden Mittel anwenden, um dieser verantwortungslosen Politik ein Ende zu setzen.

    Dr. Alice Weidel | Dr. Alexander Gauland | Petr Bystron

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Das Memorandum haben über 70 AfD-Bundestagskandidaten gezeichnet – in etwa die Anzahl der künftigen AfD-Abgeordneten. Die AfD verfolgt das Ziel, die stärkste Oppositionskraft im deutschen Bundestag zu sein.

    (Eine Reportage von PI-NEWS-TV)

    http://www.pi-news.net/bystron-ueberreicht-vaclav-klaus-afd-memorandum/
    ————————————

    AfD solidarisch mit Tschechien, Ungarn und Polen bei Flüchtlings-Blockade

  37. @MM

    „Ein Blick in die Moderne, wo Kommunisten mit dem Islam paktiert haben, in der irrigen Meinung, sie würden bei der Machtübernahme des Islam an der staatlichen Macht partizipieren, erwiesen sich stets als tödlicher Irrtum.“
    – – –

    Das sehe ich anders: Nicht „stets“ – in der Sowjetunion hats funktioniert. Die islamischen Sowjetrepubliken spurten ohne aufzumucken – für Querulanten hatte Stalin Zwangsarbeitslager von Ural bis Wladivostok parat, und das wussten die Muftis auch. Stalins Standpunkt und Denkweise waren ihnen bekannt. „Wir haben die ganze Zarenfamilie erschossen, wir haben fast alle Tataren liquidiert und den Rest umgesidelt, warum könnten wir nicht auch die Uzbeken, Kirgisen etc. nach Sibirien umsiedeln und sie einer sinnvollen Arbeit z. B. am Bau des Jenisej-Staudamms zuführen?“. Die Regierungschefs der muselmanischen Republiken waren allesamt auch moskautreue KP-Funktionäre, egal ob aus Überzeugung oder aus existentiellen Erwägungen.
    Auch nach dem Zerfall der UdSSR blieben diese theoretisch freien Länder mangels Autarkie von Russland weitgehend abhängig – man sägt ja nicht den Ast ab, auf dem man selber sitzt (wobei Ausnahmen die Regel bestätigen: Die Tschetschenen).

    = = = =

    „Der Zentralrat der Moslems will spätestens im Jahre 2040 einen moslemischen Bundeskanzler stellen. Es wird ihm gelingen.“
    – – –

    Das stimmt, leider. Die westliche Zivilisation ist sowieso nicht mehr zu retten, wenn man bedenkt, das der nächste Papst ein dunkelhäutiger Indianer und der übernächste ein Neger sein soll. Das ist in der Tat das Ende der europäischen Zivilisation. Eine Welt, in der das Leben nicht mehr lebenswert sein wird.

    = = = =

    „Nur noch das deutsche Militär kann Deutschland retten.“
    – – –

    Wie denn? Das „privatisierte“ Militär, die Flintenuschi mit KiTas, Tamponen und Umstandsmode für „Soldatinen“ ausstattet? Es ist auch kein Geheimnis, dass in die Bundeswehr immer mehr Mohammedaner aufgenommen werden. In der Türkei haben türkische Rowdies 2013 dort stationirte deutsche Soldaten auf der Straße krankenhausreif verprügelt… Die Bundeswehr ist auch kein bißchen kampferprobt – im Ausland leistet sie allenfalls Ausbildungs- oder Beratungsdienste.

    „Das Volk ist zu schwach gegenüber einem übermächtigen Gegner…“
    – – –

    Falsch! Das Volk ist nicht „zu schwach“ – es ist einfach zu blöd, zu degeneriert. Das sehe ich seit Jahren überall tagtäglich.

  38. @ 7 Karl Sternau von Rodriganda

    Stimmt. Spanien z.T. mit Hilfe Frankreichs, und Österreich, Ungarn und Gesamt-Balkan (mit Ausnahme von Bosnien) mit Hilfe der Polen.

  39. Solange Merkel-Grüne-SPD-Anhänger gibt, wird es keine unverfälschte Wahl geben .
    Lügenpresse und Justiz noch dazugerechnet -Deutschlandfeindlich ohne Ende .

  40. Sehr guter Artikel! Danke, MM!

    Aber es gibt Hoffnung: Letztenendes scheitert der Sozialismus immer! Immer!!!

  41. Zu saratoga777:

    So ein Quatsch!

    Bankenrettung ist Sozialismus!
    Die kapitalistische Variante sieht so aus: Pleite gehen lassen! Und es wird durch etwas Besseres, besser wirtschaften Könnendes ersetz!

  42. Zu Globetrotter:
    Ich halte es nicht für sicher, dass man ihn bezahlt hat. Vllt. hat man ihn erpresst.
    Die Stasi hatte sicher etliches Belastendes über ihn gesammelt (z. B. Namen der Flick-Spenden etc.).
    Und dass Merkel Stasi-Connections hatte, ist glasklar.

  43. Zu Karl Sternau:
    Ich fürchte, das (eine jahrhunderte lange Moslemherrschaft) muss uns hier auch noch passieren…
    Erst dann scheint wohl der/die durchschnittliche Deutsche begriffen haben, dass Islam kacke ist!
    Denn: Wir reden und reden, aber keine(r) hört auf uns. :-(((

  44. Zu schwabenland-heimatland:

    Super Posting! Da kann man jedes Wort zu 100 % unterstreichen, und man sollte einen eigenen Artikel daraus machen!
    🙂

  45. Erst haben die Nationalen, nun die Internationalen Sozialisten Deutschland ins Unglück gestürzt. und nicht nur Deutschland, ganz Europa soll dran glauben.

    Stoppt diesen Wahnsinn!!

  46. Werter eagle1 33

    ich freue mich, daß Sie Gauland nun „entdeckt“ haben. Mir war er mit seiner sachlichen und ruhigen Art von Anfang an sympathisch, und es ist sehr positiv zu werten, daß er inzwischen die Probleme noch treffender und direkter anspricht. Er ist ein Aushängeschild der AfD und wird hoffentlich nicht in seiner Partei irgendwann demontiert, was anderen ja schon zurecht oder auch zu Unrecht passiert ist.

  47. Sehr geehrter Herr Mannheimer,
    besser kann man es nicht in Worte fassen und auf den Punkt bringen. Danke für Ihre Arbeit, weil man weiss, dass man mit seinen Gedanken auch heute nicht alleine ist. Beste Grüsse PG

  48. Ich habe mal in der Schule (bis 1973) gelernt, dass fast alle Wörter mit dem Ende „ismus“ negativ belegt sind und irgendwie stimmt es heute auch noch. Kapitalismus, Kommunismus, Sozialismus, Islamismus, Sexismus, Liberalismus, Militarismus, usw. Darüber gibt es einige Abhandlungen auf Wikipedia.
    Ja OK ich weiß.
    https://de.wikipedia.org/wiki/-ismus

  49. @ MM ! Knapp daneben ist auch vorbei!
    Mehr denn je, bin ich davon überzeugt, dass der intl. Sozialismus, wie der Kommunismus, wie die sogenannte Demokratie, neuerer Zeit, wie der Islamismus, älterer Zeit, dazu dient einen bestimmten Stamm in der Dominanz zu halten. Klingt abenteuerlich, aber diese Volksgruppe, deren Namen man, wie, bei Harry Potter, nicht nennen darf, hat ein Erbrecht auf die Dominanz angemeldet. Diese Macht wird mit allen Mitteln durchgesetzt und entfaltet!
    @ saratoga 777!Ja, es hat mit der Finanzdominanz zu tun
    Man stelle sich vor, man könnte seit Jahrhunderten das Geld drucken. Was hätte man da alles „locker“ kaufen können!? Ja ! Alles!? Eben!
    Besonders die Politik, die, insbesondere, aus einer zweifelhaften morbiden Klasse Mensch rekrutiert wird.
    Die Macht Psychopathen!
    Merkel gehört dazu! Und viele Andere. Als Freimaurer bauten sie nichts auf, wie geläufige Maurer. Sie haben ein gestörtes Verhältnis zur Menschheit. Wenn nicht nur aus religiösen Gründen, dann aus ideologischen, praktischen.
    Die Sozialisten sind ein Paradebeispiel. Viel unehrlicher und hintertriebener kann Mann/Frau kaum sein.(Subventionitis, bis der Arzt kommt) Nützliche Idioten, wessen?, der Bankster! Die Banker/Finanzmacht sind diejenigen, die den Sozialismus am meisten „beruflich“schätzen und fördern. Man braucht halt solche charakterlosen Opportunisten, ob das FIAT Schuldgeldsystem zu „verbreiten“. Je mehr unmenschliche Berge von Verbindlichkeiten(Konsum),umso mehr Zinseszins kommt in die nimmersatte Kasse!
    Wir sind was Besseres!
    Die Sozialisten, wie die Kommunisten sind Geschöpfe aus der Retorte der Zionisten, etc. Wenn der Islam das auch ist, dann wundert es nicht, dass sich beide „unheimlich“ verstehen!
    Wir halten die Schafe und Intellektuellen so verwirrt, wie möglich! Die Lex Hebraika läuft in diesem Theater!
    Wir verheizen sie dann, wenn wir sie brauchen, um den von uns geplanten Systemabbruch zu „gestalten“, falls nötig, is`klar! Der Terrorismus hält die Schafe davon ab, darüber und unsere FIAT Schuldgeldsystem ungebührlich nachzudenken! Eigentlich genial!
    Wäre dies alles nicht so beschissen unmenschlich und unproduktiv für die anderen 99,99%!
    Wohlgemerkt! Nicht alle Juden, sind Zionisten, nicht alle Deutschen, Nazi`s, nicht alle Moslems, Islamisten, nicht alle Türken, Erdogan und nicht alle Katholiken, Jesuiten! Eines, ist doch sicher!
    Die Dummheit der Menschen und das Weltall sind endlos, Bei dem Weltall bin ich mir nicht sicher! (frei nach Einstein)
    Nachsatz: Man sei nicht so, wie Albert, oben, meint und denke, dass die vE die ganzen Schafe mittels dem BGE (Bedingungslosem Grundeinkommen) durchfüttern wollten!
    Die Industrierevolution 4.0 ist unterwegs. Da braucht man 20/30 % oder mehr der Schafe nicht mehr! Die Roboter können alles besser und machen weniger anstalten! Nur mal so angedacht!

  50. Der weitere Denkfehler, hier, liegt in der These der „sozialistischen“ Diktatur! Der Sozialismus wird, eben, gerade abgeschafft. Weil das Ende der Fahnestange (deficit-spending) erreicht wurde, wie im Zyklus üblich und vorraussehbar! Das Schuldgeldsystem muss „seine“ Bilanzkorrektur (Aktiva gegen Passiva) durchlaufen. Genauso wurde der Kommunismus geschaffen und abgeschafft, als das Kapital der Zaren alle war.(und, natürlich, die orthodoxe Kirche!) Beim Sozialismus sehen wir Gleiches, da wenn alles Aller, alle ist!
    Was bleibt!?
    Die neue, virtuelle „Diktatur Total“. Wir wissen alles!
    Die Bargeldabschaffung, der letzte Mosaikstein! Negativzins, Inflation und Zwangsabgaben!
    Chip, Chip, Chip, ist hipp!

  51. @ Onkel Dapte 53#

    Ich muß unsere geschätzten Herrn Gauland nicht wiederentdecken. Ich habe immer große Stücke auf ihn gehalten und insbesondere seine Tapferkeit, Entschlossenheit und Erfahrung bewundert.
    Es ist mehr als gut, daß er für den BT-Wahlkampf ganz vorne zur Verfügung steht.
    Das ist aber nur deshalb so, weil Petry gegen den Chef gezickt hat.
    Eigentlich wollte Gauland sich etwas zurückziehen und nach eigenen Aussagen von Höcke geht kein Blatt zwischen ihn und den Chef.

    Dieses Notschiff haben wir der dämlichen Petry und ihrer Intrigantenflamme zu verdanken.

    Unabhängig von der Parteipolitik aber hielt ich von Gauland immer viel.
    Selten hatte er sich geirrt und das mit dem Boateng, nun das hätte er wohl auch lassen können, er wußte ja, wie sowas in den Medien aufgebauscht wird.

    Männer von seinem Format sind sehr selten geworden, ganz besonders in der Politik. Sie haben natürlich Recht, er ist vom alten Schlag und ihn umweht die Aura einstiger Größe einer BRD, die eine dem Rechtsstaatsgedanken verpflichtete Bonner Republik war.

    Es umgibt ihn eine Patina von Heimat und Identität im positiven Sinne; es ist fast so, als ob man als Erwachsener einen Weihnachtsbaum im Lichterschmuck ansieht und sich an die Tage erinnert, als man selbst noch ein Kind war – nachsinnend, was dieser Baum einem damals bedeutet hat.

    Leider, das sagte er selbst einige Male, hat er mit den Jahren zu kämpfen, die Kräfte sind einfach nicht mehr die eines Mittvierzigers, den die AfD sich für diesen Wahlkampf aufgebaut hatte.

    In gewisser Hinsicht hat es viel Schwung aus den Segeln genommen, was Petry und auch dem Presse-Geschrei um Höckes angeblich so schlimme Holocaustdenkmal-Aussage zu verdanken ist, aber inzwischen greifen die Schaufelräder wieder Wasser und man bewegt sich in ruhigem Fahrwasser, jedoch nicht weniger kritisch in der Sache aufs ersehnte Ufer zu.

    Ein bißchen John Maynard ist in Gauland zu finden.
    Ihm gebührt auf jeden Fall und von ganzem Herzen das Bundesverdienstkreuz für die Rettung des Vaterlandes unter besonders mutigem und unermüdlichem Einsatz.

    Nur für Mitleser, und wers nicht kennen sollte:
    http://www.lyrikwelt.de/gedichte/fontaneg2.htm

Kommentare sind deaktiviert.